Page 1

BEi UNS I N P L O C H I N G E N A I C H W A L D D E I Z I S A U A LT B A C H R E I C H E N B A C H B A LT M A N N S W E I L E R H O C H D O R F L I C H T E N W A L D

N A C H R I C H T E N V O N V E R E I N E N , O R G A N I S AT I O N E N , H A N D E L U N D G E W E R B E

RRC Rocking Stars Plochingen

Plochinger Paar ist Deutschland-Cup-Sieger! Am Samstag, dem 2. Juni 2018 fand in Siegburg bei Köln der Deutschland-Cup im Rock n Roll statt. Bei dem großen und wichtigen Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft, bei dem sich Paare aus ganz Deutschland messen, gab es für die Plochinger Rock n Roll-Paare, die in den beiden höchsten Tanzklassen an den Start gehen, allen Grund zu feiern. In der BKlasse (zweithöchste Tanzklasse) konnten sich Janique und Jascha Steiner mit einer guten Leistung den 12. Platz ertanzen. Damit qualifizierten sich die Beiden nun auch als letztes Plochinger Rock n Roll Paar nach Martha Wegert/Sören Wehler (B-Klasse) und Jana Köder/Marcel Schollenberger (AKlasse) für die Deutsche Meisterschaft im Rock n Roll, die am 16. Juni 2018 in Landsberg/ Lech ausgetragen wird. Martha Wegert und Sören Wehler bestätigten ihre hervorragende

Trainer Bernd Althaus mit den A- und B-Klasse Paaren. Verfassung der letzten Wochen und überzeugten die Wertungsrichter auch dieses Mal mit einer mitreißenden FußtechnikDarbietung und einer souveränen Akrobatik-Show. Auch

Foto: e

wenn die beiden mit dem 4. Platz einen Treppchenplatz leider knapp verpassten, feierten sie dennoch ein gelungenes Debüt ihres neuen Akrobatikprogrammes. In der höchsten Tanz-

klasse (A-Klasse) begeisterten Jana Köder und Marcel Schollenberger mit einer überzeugenden Fußtechnik-Show und spektakulären Schraubenwürfen und Saltos in der Akrobatikrunde Publikum und Jury gleichermaßen, was letztere mit einem starken 1. Platz belohnte. Das hervorragende Turnierergebnis beim DeutschlandCup, sowie die geglückte Qualifikation für alle derzeit aktiven Plochinger Rock n Roll Paare zeigt die herausragende Trainerarbeit von Bernd Althaus, der in den letzten Wochen und Monaten viel Zeit und Arbeit in die Vorbereitung seiner Paare investierte. Mit viel Freude und hoher Motivation gilt es nun die noch verbleibenden Trainingseinheiten optimal zu nutzen, damit Plochingen auf der Deutschen Meisterschaft in zwei Wochen an seine tollen Leistungen anknüpfen kann.

Logenplatz Unübersehbarer anzeigenplatz. Werben Sie doch nächstes Mal hier!

Bei uns 15. JUNI 2018

VERANS TALTUNGEN Vom 15.–17. Juni feiert der Musikverein Altbach auf dem Festplatz bei der Gemeindehalle sein Musikfest. Am Freitag geht es um 18 Uhr los, die After-Work-Party mit Clap’s Tool beginnt um 19.30 Uhr. Beim Jahrgangstreffen am Samstagnachmittag spielt der Musikverein Denkendorf , bevor am Abend die Band Shadez of Orange die Gäste mit Classic-Rock unterhält. Der Sonntag beginnt mit dem traditionellen ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr, danach spielen die Hochdorfer Musikanten zum Frühschoppen auf. Der Eintritt ins Festzelt ist an allen Tagen frei. Zur Sonnwendfeier des Schwäbischen Albvereins Plochingen nach Wernau am Freitag, 22. Juni, wird eingeladen. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Bruckenwasen (beim Hundeverein, parken möglich) oder Anfahrt direkt zur Wies (Albvereinswies am Kehlenberg, Herdweg).

TV Plochingen

Turnfestfeeling und Meistertitel Fünf Tage gute Laune, Spaß, wenig Schlaf, erfolgreiche Wettkämpfe und jeden Abend Party – so lässt sich das Landesturnfest in Weinheim mit wenigen Worten zusammenfassen. Nach einer kurzen Nacht konnten sich Nina Hausmann und Lara Kerner den Württ. Meistertitel im Jahnwettkampf sichern. Thomas Knemeyer gelang dies im Deutschen Achtkampf. Zur Baden-Württ. Meisterschaft fehlten ihm am Ende gerade einmal 0,193 Punkte. Die Badischen Konkurrenten hatten bei fast allen Wettkämpfen die Nase vorn – ebenso wie beim Feiern. In der BadenWürttembergischen Wertung des Jahnwettkämpfe lag Nina auf Platz 2, Lara kam auf Rang 3 ebenso wie Maren Wenzler in der Altersklasse 16/17. Franziska Luik belegte Platz 8 (Achtkampf) und Cora Frick erreichte Platz 9 (Jahnkampf). Peter Knemeyer gelang die Vizemeisterschaft im Jahn-9-Kampf mit einer hervorragenden

Punktzahl- vor ihm nur der unschlagbare Konkurrent Manuel Halbisch vom TSV Baltmannsweiler. Alle Mehrkämpfer si-

cherten sich mit ihren Leistungen die Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften in Einbeck. Als Kampfrichter fungier-

ten am 1. Tag Elena Fahrion, Louisa Kilast, Lotte Schwarz und Franziska Gröschel. Am 2. Tag absolvierten sie einen

So sehen Sieger aus - die Turnerinnen und Turner vom TV Plochingen freuen sich über ihre erfolgreiche Teilnahme in Weinheim. Foto: Andrea Knemeyer

Wahlwettkampf und erreichten tolle Plätze: Louisa (16. Platz), Lotte (19. Platz) und Elena (67. Platz) bei einer Teilnehmerzahl von 356 Turnerinnen! Im jüngeren Jahrgang waren 224 Mädchen am Start, hier erturnte sich Franziska den 24. Rang. Drei Halbtageseinsätze als Kampfrichterin brachte Simone Haider hinter sich, ein Einsatz für den TV Plochingen, der großes Lob verdient. Beim Besonderen Wettbewerb, einem Spaßwettkampf mit Paddeln im Schlauchboot (300 m), Schwimmen im See (200 m) und einem anschließenden Dauerlauf (1 km) kamen wir auf einen respektablen Platz 58 (190 Boote waren am Start). Als Betreuer vor Ort waren Andrea und Jochen Knemeyer sowie Kay und Tanja Hausmann. Am Wettkampftag unterstützte uns außerdem noch Fam. Luik. Nach dem Turnfest ist vor dem Turnfest – 2020 ist der Ausrichter die Stadt Ludwigsburg – wir freuen uns schon darauf.


2

15. Juni 2018

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS PLOCHINGEN SPD KV Esslingen/Plochingen

Wohnraummangel – Ein Thema nur für die Großstadt? Das Thema Wohnen stand im Vordergrund des Runden Tisches der SPD 60+ Kreisverband Esslingen. Wohnen, mit seinen vielen Facetten, hat für ältere Menschen eine wichtige Bedeutung. Wohnen im eigenen Heim, solange es möglich ist, steht im Vordergrund. Es ist daher von zentraler Bedeutung, dass mir die Stadt, in der ich lebe dazu die Voraussetzungen bietet. Wohnen und Infrastruktur gehören zusammen. Und genau diese Frage stellte der Runde Tisch dem Bürgermeister Steffen Weigel aus Wendlingen. Sehr trocken hörte sich der Titel "Masterplan Kommunale Wohnungspolitik" an. Das was sich dahinter versteckte erstaunte und begeisterte die Besucher. In einem kurzen Eingangsstatement ging Bürgermeister Weigel noch auf die aktuelle Situation in Bezug auf die Unterbringung

Einige Besucher mit Bürgermeister Steffen Weigel.

Foto: Beate Schweinsberg-Klenk

von Flüchtlingen ein.Hier ist die Stadt gut aufgestellt. Der vorgestellte Masterplan umfasst den Zeitraum bis 2035. Sechs Themenbereiche wurden erörtert. Ausgangslage, Ent-

ich strategisch vor. Hier kann nur kurz Wichtiges gestreift werden. Ausgehend von einer Haushaltsgröße von 2.12 Personen liegt der jährliche Neubaubedarf - im sogenannten

wicklungsperspektiven für Wendlingen a. N., wohnungsnachfragende Haushalte und Neubaubedarfe, Flächenbedarfe und- potentiale, Steuerungsmöglichkeiten, und wie gehe

TG Plochingen

Bestandserhalt plus- bei 39 Wohneinheiten. Bei preisgebundenen und preisgünstigen Wohnungen liegt der Anteil bei 11 neuen Wohnungen im Jahr. In Wendlingen liegt der aus dem Masterplan errechnete Flächenbedarf bei 23,8 ha. Die bis 2035 geplanten Maßnahmen verbrauchen 20,83h.Im Herbst 2018 werden 2 von der Stadt gebaute Häuser mit 17 Wohneinheiten fertig. Um diesen Masterplan zu erstellen und umzusetzen sind viele Vorarbeiten in der Verwaltung, Beschlüsse im Gemeinderat und einiges mehr erforderlich. Axel Tschorn, selbst ehemaliger SPD Gemeinderat, lobte Steffen Weigel und den Gemeindrat für diese herausragende Leistung. Für den interessanten und kurzweiligen Vortrag bedankte sich Beate SchweinsbergKlenk bei Steffen Weigel.

Johanniterstift Plochingen

Toller Start der Herren 50

Herren 50.

Foto: Elmar Stieß

Ein Donnerschlag gleich zu Beginn der Runde! Herren 50 der TG Plochingen gewinnen ihr erstes Verbandsspiel in neuer Formation auswärts gegen den TC Schlat mit 0:9.Alle 6 Einzel und 3 Doppel wurden durch die "Jungs" der TG gewonnen. Die Mannschaft der TG Plochingen wurde hierbei herzlich von der sehr sympathischen TC Schlat-Mannschaft empfangen und bewirtet, was den Tag insgesamt noch erfreulicher machte. Es spielten Matthias Hahn, Wolfgang Clauss, Tobias Lenkner, Stefan Schaber, Bernd Kiechle, Herbert Pernicka, Jörg Bittner, Peter Stark. Grandios! So darf es weitergehen!

TV Plochingen/Tennis

Rundenstart gelungen Einen guten Start in die Verbandsrunden-Saison erwischten die Tennis-Junioren der Tennisabteilung des TV Plochingen. Beim Heimspiel der 2. Mannschaft gegen den TSV RSK Esslingen 2 stand es am Ende 5:1 für die Gastgeber. Bei bestem Tennis-Wetter wurde auf Augenhöhe um jeden Punkt gekämpft. Den gemütlichen Abschluss machte ein gemeinsames Mittagessen.

Die siegreichen Vier der Tennisabteilung: Nils Haug, Maxim Heubach, Ferdinand Kohler und Maximilian Merz (v.l.n.r.). Foto: e

Bildervortrag

Foto: Johanniterstift

Wie bereits berichtet, gibt Diakon Klaus Hillius auch in diesem Jahr dem Johanniterstift mit einer Vortragsreihe die Ehre. Den Auftakt machte ein ausführlicher Bildervortrag über Ostern und die Passion Christi. Nun bot Herr Hillius mit seinem Vortrag über Pfingsten die richtige Einstimmung auf dieses oft, zu Unrecht, so nachrangig behandelte, christliche Fest, das daran erinnert, wie Jesus Christus nach seiner Himmelfahrt den Heiligen Geist, den versprochenen „anderen Tröster“, zu uns gesandt hat. Auch dieses Mal fanden zahlreiche Bewohner und Gäste den Weg in unseren Andachtsraum und lauschten den Worten des Diakons. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Hillius.

BEi UNS IMPRESSUM

BEi UNS ist eine wöchentliche Beilage der Eßlinger Zeitung für Plochingen,Aichwald, Reichenbach, Deizisau, Baltmannsweiler, Altbach, Hochdorf, Lichtenwald und in der Direktverteilung. Verlag: Eßlinger Zeitung, Zeppelinstraße 116, 73730 Esslingen Telefon: 07 11/93 10-0 Chefredakteur: Gerd Schneider Verantwortlich für die Anzeigen von BEi UNS: Andreas Heinkel (Verantw.) Anzeigenannahme: Telefon 07 11/93 10-414, Fax 07 11/93 10-499, E-Mail anzeigen@ez-beiuns.de www.ez-beiuns.de

kl


15. Juni 2018

3

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS PLOCHINGEN UND REICHENBACH CVJM Plochingen

FV 1911 Plochingen

Mitarbeiterausflug 23 Mitarbeiter/innen des CVJM Plochingen machten sich am 9. Juni mit den PKW´s auf den Weg nach Tübingen. Unser FSJ Dominik Friesch empfang uns am Neckarparkhaus in Tübingen. Der erste Weg per Fuß ging zum Evangelischen Sift von Tübingen. Dort erzählte uns unser neuer Plochinger Vikar Jakob Fuchs sehr eindrücklich die Geschichte des Stifts. Hinter dem Stift ging es steil hinunter ans Ufer zum Neckar, wo die zwei Stocherkähnen be-

reits auf uns warteten. Unsere zwei Gondolieres Jakob und Dominik hängten sich voll rein und brauchten uns mit den Stocherkähnen ca. 300 m Flussaufwärts entlang der Neckarinsel. Es war an diesem herrlichen Sonnentag sehr viel los auf dem Neckar. Danach kreuzten wir und fuhren flussabwärts durch die Eberhardtbrücke, entlang der wunderschönen Kulisse des Neckars und der Tübinger Häuserfront. Nach weiteren ca. 1,5

km sind wir wieder am Südufer an Land gegangen. Dominik führte uns zurück in die Innenstadt über die Neckarinsel, hinauf zum Tübinger Schloss mit einem herrlichen Ausblick auf die Stadt. Über die Burgsteige liefen wir zurück in die Innenstadt zum imposanten Rathaus. Langsam kamen Hunger und Durst auf. Gemeinsam fuhren wir nach Kusterdingen, um in einer gemütlichen Gaststätte mit Terrasse den Tag ausklingen zu lassen.

Mini-WM auf dem Pfostenberg Am Sonntag steigt auf dem Sportgelände am Pfostenberg eine vereinsinterne Mini-WM. Dabei sind 60 Kinder von den Bambini bis zur D-Jugend in zugelosten Länderteams der diesjährigen WM. Die Teilnehmer erwartet die eine oder andere Überraschung sowie ein Essensund Getränkegutschein. Für die Unterhaltung und das leibliche Wohl der Fans ist ebenfalls ge-

sorgt. Neben einer Torwand gibt es eine Schussgeschwindigkeits-Messung sowie die Möglichkeit, beim Torwart der „Aktiven“ die eigenen Elfmeterqualitäten unter Beweis zu stellen. Im Anschluss an das Turnier gibt es die Möglichkeit, gemeinsam im Vereinsheim auf Großleinwand das WM-Spiel Deutschland gegen Mexiko anzuschauen.

Schwäbischer Albverein Plochingen

Sonnwendfeier Zur Sonnwendfeier nach Wernau am Freitag, 22. Juni, wird eingeladen. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Bruckenwasen (beim Hundeverein, parken möglich) oder Anfahrt direkt zur Wies (Albvereinswies am Kehlenberg, Herdweg).

ANZEIGE

Schloß Hohentübingen.

Foto: Thomas Nußbaum

VdK Reichenbach

Jessica Köpf beim Monatstreff „Achtung im Umgang mit verschiedenen Medikamenten“Sie müssen regelmäßig zu verschiedenen Ärzten, die Ihnen unterschiedliche Medikamente verschreiben? Sie wissen nicht genau, welches Arzneimittel wogegen ist und ob Ihre Arzneimittel überhaupt zusammen passen? Sie nehmen vielleicht ergänzend auch Präparate, die Sie ohne Verordnung in einer Apotheke oder einer DroFoto: C. Finkbeiner gerie kaufen?

Über diese und noch mehr Themen, hat uns am Mittwoch 6. Juni, Frau Jessica Köpf, aus der Rathaus-Apotheke Reichenbach, bei unserem Kaffeenachmittag aufgeklärt. Sie verschaffte uns einen Überblick darüber, welche Arzneimittel man regelmäßig einnehmen, wogegen diese helfen und wann man diese einnehmen sollten. Denn der Einnahmezeitpunkt eines Medikaments ist enorm wichtig, damit der Wirkstoff seine Wirkung voll entfalten kann. Es war für alle Besucher ein interessanter und aufschlussreicher Vortrag, der zu regen Gesprächen führte und alle gestellten Fragen durch Frau Köpf beantwortet werden konnten. Wir danken Ihr, dass Sie sich die Zeit für den Sozialverband VdK genommen hat. Nächster Monatstreff ist der 1. August und gleichzeitig unser Sommerfest. Wir freuen uns auf Sie, in der Begegnungsstätte, Wilhelmstr. 15.

Wanderstrecke: 1,5 Std., 6 km. Für Essen und Trinken sorgt der Albverein Wernau. Nach der Feier Rückweg nach Plochingen oder Fahrgemeinschaften bilden. Bitte um Absprache mit Wanderführerin Rita Pehlke, Tel. 0 71 53-2 57 01.

ANZEIGE


4

15. Juni 2018

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS AICHWALD UND REICHENBACH DLRG Reichenbach

Vereinsheim nach Wasserschaden wieder im neuen Glanz Nachdem wir im Mai 2017 das 10jährige Jubiläum des DLRG Vereinsheimes feiern durften, ereilte uns im Sommer das Schicksal aller Häusles-Bauer: die nächste große Sanierung stand unverhofft bevor: ein weiterer Wasserschaden wie schon Jahre zuvor. Die Vermutung war ein undichter Boiler in der Küche sowie Wasser von außen durch die Hanglage. In den Herbstferien wurde der Boden in der Toilette als Testlauf rundumerneuert: die gesamte Unterkonstruktion mit Dämmung und Dampfsperre wurde neu aufgebaut und mit einem robusteren und rutschhemmenden Boden aus Siebdruckplatten versehen. Der gesamte Boden wurde dabei so verbaut, dass man diesen im Falle eines erneuten Sanierungsfalles wieder leicht ausbauen könnte. Mit den Erkenntnissen aus dem ersten Testlauf wurde im Vorstand entschieden, auch den Boden in der Küche neu zu verlegen und in diesem Zuge auch die alte Küche gegen eine zweckmäßigere auszutauschen. So wurde in der Vorweihnachtszeit die Materialund Küchenplanung durchgeführt, die alte Küche ausgebaut und entsorgt und zwischen den Jahren in einer sportlichen Ak-

Vom Wasserschaden keine Spur mehr, dafür wie neu: die Küche nach der Renovierung. Foto: DLRG Reichenbach tion auch hier der gesamte Unterbau erneuert: Bodenplatte trocknen, abkleben, Unterbau einbauen, dämmen und Siebdruckboden einpassen. Während im Vereinsheim gezimmert und geschreinert wurde, besuchte das Einkaufsteam in einer Tagesaktion direkt nach den Weihnachtsfeiertagen ein großes schwedisches Möbelhaus, um mit einer kompletten Küche in knapp 60 Kar-

tons verladen in zwei Autos das Baustellenchaos zu vervollständigen: das Bau-Team staunte nicht schlecht über so viele Pakete nach Weihnachten. Direkt nach dem Abschluss der Bodenarbeiten ging es nahtlos an den Zusammenbau der Küche, was im Chaos der Baustelle zur einer eigenen Herausforderung wurde. Kurz vor Jahresende war der Großteil geschafft und die Feinar-

beiten folgten: Ausrichten der Schrankkörper, Einbau der Arbeitsplatte sowie kleinere Arbeitsschritte. Durch die Arbeiten in der Küche konnte noch immer nicht sicher ausgeschlossen werden, dass kein Wasser von außen bei Starkregen eindringt, sodass man im März begann die Drainage zu erneuern. Diese war beim Bau zu niedrig angelegt worden und die verlegten Roh-

re kamen inzwischen über die Jahre an die Oberfläche. Mit Bagger-Unterstützung wurde der alte Kies entfernt und die vorhandenen Gräben deutlich vertieft. Dabei stellte man auch fest, dass an der Rückseite Nagetiere sich ihren Weg durch den Schaumstoff ins Innere durch die Dämmung der Hütte gesucht hatten und damit möglicherweise auch so das Wasser eingedrungen ist. Der gesamte Sockel wurde verputzt und mit Bitumen-Dichtmasse abgedichtet, sodass sich hier in Zukunft keine unerwünschten Eindringlinge ihren Weg suchen können. Mit Abschluss dieser Abwehrmaßnahmen wurde bei bestem Frühlingswetter an mehreren Tagen die Drainage mit 8 Tonnen Kies per Schubkarren neu geschüttet. Zu guter Letzt wurde durch eine fleißige Putzkolonne das komplette Vereinsheim von oben bis unten gesäubert, um die Spuren der Sanierung zu beseitigen. Mit Abschluss dieser Arbeiten und allen kleineren Schritten wurden gemeinsam mehrere Hundert Stunden von ca. 15 Helfern ehrenamtlich geleistet um das Vereinsheim fit für die nächsten Jahre zu machen und hoffentlich kein Wasserschaden mehr folgt.

Albrecht-Teichmann-Stift Reichenbach

Donnerstags ist Spielevormittag Allein das Reifer und damit auch Älter werden heißt nicht, dass der Spieltrieb verloren geht. Es ist sogar wichtig, dass die älteren Menschen sich weiterhin mit Spielen beschäftigen. Dabei können sie beispielsweise auf spielerische Art lernen, ihr Gedächtnis fit zu halten. Das Spielen ist nicht nur den Kindern vorbehalten, auch wenn es beim Spielen häufig

um Kinder geht. Wer an das Wort „Spielen“ denkt, wird sofort Kinder damit in Verbindung bringen. Aber dem ist nicht so. Spielen macht auch den Senioren richtig viel Spaß, und das Spielen kann gesund halten. So organisieren die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Albrecht-Teichmann-Stifts (ATS) jeden Donnerstag einen Spielevormittag für die Bewoh-

nerinnen und Bewohner. Sie werden dabei von den hauptamtlichen Alltagsbegleiterinnen unterstützt und haben immer guten Zulauf. Wichtige Punkte für Spiele für Senioren: Senioren kommen mit anderen in Verbindung beim Spielen. Im Alter ist es häufig so, dass die Geselligkeit verloren geht. Das sollte auf keinen Fall unterstützt werden und daher ist

es sogar angebracht, zu spielen. Auch die Fähigkeiten und Fertigkeiten werden beim Spielen unterstützt. Menschen, die älter werden, werden schlechter sehen und hören. Auch die Feinmotorik lässt im Laufe der Zeit immer mehr nach. Senioren brauchen Spiele, bei denen sie mit großen Figuren alles bewältigen können. Auch die Karten in einem Spiel müssen dementsprechend groß sein und über eine große Schrift verfügen. Dementsprechend sehen dann zum Beispiel die

„Mensch ärgere dich nicht“-Figuren und Spielkarten zum „11er raus“ auch im ATS aus. Über den Spielevormittag hinaus finden noch weitere Aktivierungen mit Spielen statt. Einmal im Monat wird die Bingokönigin / der Bingokönig gesucht. Auch das Kegeln im Sitzen ist stets gut besucht. Aber auch Bewegungen, „Stadt, Land, Fluß…“, das Musikquiz, Gedächtnistraining oder der Besuchshund haben einen gewissen Spielecharakter. Na denn viel Spaß!

Gemeindeverwaltung Aichwald

Jazz-Frühschoppen Viel Spaß beim Spielen.

Foto: Bernhard Eichhorst

Am Sonntag, 1. Juli ist wieder Jazztime auf dem Vorplatz der Schurwaldhalle - der Kulturbeirat Aichwald lädt ein zum traditionellen Jazz-Frühschoppen. Ab 10.30 Uhr wird vom Obst- und Gartenbauverein bewirtet, von 11 – 13.30 Uhr

spielt das „Daimler Classic Jazz Orchestra“ ein Repertoire von klassischem Swing bis zu lateinamerikanischen Rhythmen. Bei schlechtem Wetter findet der Jazz-Frühschoppen in der Halle statt. Der Eintritt ist frei.


15. Juni 2018

5

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS REICHENBACH UND DEIZISAU AST Reichenbach

10 km-Lauf in Tuttlingen Nach weiteren vier Wochen Training, ging es nach dem Lauf in Mössingen nun ins Obere Donautal, in die „Schachbrettstadt“ Tuttlingen. Aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle waren wir diesmal leider nur zu siebt. So konnte aufgrund der fehlenden Mitläufer zwar nur unsere Mannschaft 1 für den WLV-Team-Lauf-Cup gewertet werden, aber das tat der Motivation der anderen keinen Abbruch und sie liefen trotzdem mit. Alle zusammen fuhren wir bei noch sehr schönem Wetter am Samstag den 09.06. nach Tuttlingen. Unterwegs kamen schon wieder heftige Unwetter herunter und wir trafen bei strömendem Regen und deutlich gesunkenen Temperaturen in Tuttlingen ein. Doch Petrus war uns gnädig und bis zum Start um 17:15 Uhr klarte es noch auf und es kam sogar zeitweise die Sonne heraus. Zusammen mit rund 500 weiteren Startern ging es dann fast pünktlich auf den viermal zu durchlaufenden Rundkurs immer an der Donau entlang. Die Strecke war bis auf die Brückenüberquerung sehr

Christine, Margit, Peter, Harald, Martin, Reini und Philip nach dem Regen und vor dem Lauf. flach, hatte nur eine Spitzkehre und kann damit als sehr schneller Kurs bezeichnet werden. Der Startbereich war zwar sehr eng und lang gezogen, so dass die weiter hinten startenden dann doch schon fast eine

Minute benötigten um überhaupt über die Startlinie zu kommen, aber es wurde ja die Nettozeit gewertet. Zuschauer an der Strecke waren zahlreich vertreten, vor allem im Zieleinlauf und fast auf der ganzen

Foto: e

Länge Donauabwärts. Das Läuferfeld zog sich extrem schnell auseinander, so dass man ab Runde zwei schon die ersten überrunden konnte und teilweise im Zickzack um die etwas langsameren Läufer herum lau-

fen musste. Glücklich im Ziel, konnte man sich im Verpflegungszelt sogar mit Wassermelone und Marmorkuchen stärken. Aber aufgrund der Anzahl der Läufer und der hohen Luftfeuchtigkeit wurde dieses Zelt mit zunehmender Zeit zur echten Sauna. Nach einer heißen Dusche traf man sich schließlich dann noch auf dem Festgelände draußen und genoss den Ausklang bei Musik und schaute sich die Siegerehrung an. Im Vergleich zum Lauf in Mössingen konnten sich fast alle verbessern, teilweise sogar im Minutenbereich. Margit wurde mit einer Zeit von 41:33 in ihrer Altersklasse 1. und Gesamt-3. Martin lief eine sehr gute 38:33 und wurde Gesamt-13. Reini schaffte in seiner Altersklasse mit gelaufenen 46:11 auch den Sprung auf das Treppchen und wurde Gesamt-96. Christine kam mit 52:30 ins Ziel, Peter mit 53:27 und Harald mit 55:23. Philip (noch nicht AST'ler) lief eine 45:55. Am Ende aber waren alle mit ihren Leistungen sehr zufrieden.

Schützengilde Deizisau

Besuch in Königsbronn Am Samstag, 25. Mai 2018, hatten wir wieder einmal eine schöne Unternehmung der Schützengilde: der traditionelle Freundschaftskampf in Königsbronn war fällig und in mehrerlei Hinsicht richtig erfolgreich. Wir sind mit einer starken Delegation von 11 Schützen und einer ganzen Rei-

Auf dem 10m Stand beim Sport.

he von Begleitpersonen nach Königsbronn gefahren. Von ganz jungen Nachwuchsschützen bis zu sehr erfahrenen Seniorenschützen waren alle Wettkampfklassen vertreten. Den Wettkampf hat die Schützengilde mit einem Durchschnittsergebnis von 343,6 Ringen pro Teilnehmer gewonnen

– die Königsbronner erreichten mit weniger Schützen einen Durchschnitt von 309,2 Ringen. Kai hat mit 394 von 400 Ringen Allen gezeigt wies gemacht wird. Die Aufnahme und Bewirtung durch die Königsbronner war wie immer sehr schön und freundschaftlich. Dank des tollen Wetters konn-

ten wir auf dem Schießstand beim Sport, sowie auf der Bogenbahn am Schützenhaus bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem, einen sehr harmonischen Nachmittag verbringen. Allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, gilt der herzliche Dank der Schützengilde. Den nächsten Freund-

schaftskampf wollen wir nächstes Jahr am Samstag, 25. Mai 2019, in Deizisau durchführen. Dann wandert auch der Wanderpokal wieder nach Deizisau. Wir vertrauen darauf, dass auch dann wieder das Engagement stimmt und dass wir ein Treffen hinkriegen, das den Vergleich nicht zu scheuen braucht.

Foto: e


6

15. Juni 2018

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS DEIZISAU UND BALTMANNSWEILER TSV Deizisau/Fußball

Evangelisches Jugendwerk Baltmannsweiler/Hohengehren

D-Fussball-Mädels unterwegs

4xCrossler unterwegs Am Samstag 9. Juni 2018 lud der 1. RMC Reutlingen im Rahmen seines 3. MTB-Festivals zum Gold Event Round #4 European 4Cross Series und Round #3 German Cup ein. Drei Fahrer vom EJW Baltmannsweiler/Hohengehren waren mit dabei. Bastian Dannfald startete in der Klasse U 13, Leon Schischka U 15 und Patrick Schreiber U 17. Los ging es um 09 Uhr mit dem Training. Anschließend folgten die drei Quali-Läufe. Die Strecke war Staubtrocken und wurde dadurch immer rutschiger. Hier galt es, wer am besten aus dem Gate kam und Vorsprung heraus fahren konnte, hatte die Nase vorn. Denn ein Überholen auf der Strecke war fast nicht möglich, da einige Besonderheiten wie Steinfeld und sehr enge Kurven eingebaut waren. Alle Jungs kamen gut durch die Quali-Läufe und

kämpften unermüdlich, doch die Konkurrenz war verdammt hart, so dass unsere Jungs im Halbfinale nur knapp wegen einem Platz den Einzug ins große Finale verpassten. Im Finale fuhren Sie wie wild entschlossen, sichtlich mit einer Wut im Bauch über sich selbst, um doch noch wenigstens neben dem Podium stehen zu können. Durch diesen Ansporn gelang es Bastian und Patrick tatsächlich und beide gewannen das kleine Finale und standen als fünft platzierte neben dem Sieger-Treppchen. Gesamtergebnis dieses Rennens: Bastian Dannfald U 13 Patz 5, Leon Schischka U 15 Platz 7, Patrick Schreiber U 17 Platz 5. Wir gratulieren! Lasst Euch nicht entmutigen, kämpft weiter, Ihr seid auf dem richtigen Weg. Nächste Chance: Winterthur/ Schweiz am 16. Juni 2018

Foto: Ralf Oberle

Am Sonntag, 03.06.2018, trafen sich die D-Mädels morgens mit Ihren Trainern und Betreuern sowie ein paar Eltern am Wanderparkplatz in Aichwald. Bei sonnigem Wetter marschierten sie gemeinsam in Richtung Esslingen-Kimmichsweiler. Viele Gespräche untereinander und von den Organisatoren ausgearbeitete Stationsaufgaben machten den Fußmarsch von ca. 5 km sehr kurzweilig und unterhaltsam. Am schön gelegenen Gartengrund-

stück in Kimmichsweiler angekommen, erwartete die Mädels ein bestens organisierter Aufenthaltsort. Ebenso trafen nahezu zeitgleich die Eltern ein. Der Grill war bereit, die Feuerstelle voller Glut und die Verpflegung stand bereit. Alle Eltern haben dazu beigetragen, sodass reichhaltig nahezu jeder Wunsch erfüllt wurde. An dieser Stelle vielen Dank an die Eltern für die tolle Unterstützung. Nach dem Essen konnten die Mädels zusammen Fuss-

ball spielen oder sich zur Musik körperlich sehr beeindruckend bewegen. Ein toller Tag fand am Spätnachmittag sein Ende und alle traten glücklich und zufrieden den Heimweg an. Herzlichen Dank an Rini, Sarah und Dieter, welche diesen Ausflug organisierten, durchführten und möglich gemacht haben. Für die Unterstützung am Grill und für die Einkehrmöglichkeit sagen wir dem Papa von Rini herzlichen Dank.

Evangelisches Jugendwerk Baltmannsweiler/Hohengehren

Kaatsch rockt den Hafen.... …. und wir machen mit. Am vergangenen Samstag feierte die Firma Kaatsch ihr 70-jähriges Jubiläum am Plochinger Hafen. Vom Quadfahren für Kinder über Baggerfahren und beeindruckenden Vorführun-

gen unter anderem vom deutschen Wasserski-Show-Team war wirklich für jeden etwas dabei. Das EJW Baltmannsweiler hatte ebenfalls die Gelegenheit sich zu präsentieren. Unsere BMX-Bahn konnten wir

Geschicklichkeitsparcour beim Kaatsch-Hafenfest.

Foto: e

leider nicht mitnehmen, stattdessen wurde ein kleiner Geschicklichkeitsparcour aufgebaut. Hier konnte Groß und Klein mal ausprobieren, wie es sich ein BMX- bzw. FourCrossFahrrad anfühlt. Und so mancher musste feststellen, dass Fahrradbeherrschung nicht immer so einfach ist, wie es aussieht. Trotzdem zeigten die strahlenden Gesichter Begeisterung für unseren Sport. Auch bei der Versorgung des leibliches Wohls durfte das EJW mitwirken. Unser Stand mit Gyros und Waffeln wurde super angenommen. Insgesamt wirklich eine absolut gelungene Veranstaltung, ein ganz großes Dankeschön an die Firma Kaatsch, dass wir dabei sein durften.

FourCrosser in Reutlingen.

Foto: e

Seniorenrat Baltmannsweiler

Computertreff Beim Computertreff des Seniorenrates Baltmannsweiler findet am 14. Juni ab 16:30 Uhr in der Grundschuler Hohengehren ein Einführungskurs für Windows 10 statt. Schwerpunkte: Einstellungen und Sys-

temsteuerung, Standard Apps, Deskop und Startbildschirm, Installieren von Programmen und Apps. Information und Anmeldung: Alfons Feichtner 07153/41207 oder Bernd Heugel O7153/42021.

In eigener Sache

Immer noch erhalten wir zahlreiche Vereinsberichte über E-Mail. Leider können wir künftig nur noch Artikel entgegennehmen, die über unser Online-Redaktionssystem von den Vereinen erfasst werden. Der Zugang zum Online-Redaktionssystem ist kostenlos. Gerne können Sie sich hier registrieren: http://ez-beiuns.de/registrieren/. Artikel, die per E-Mail bei uns eingehen, werden ab der Kalenderwoche 26 – also dem Erscheinungstag 30. Juni 2017 – nicht mehr berücksichtigt. Bitte nutzen Sie ab sofort das Online-Redaktionssystem. Vielen Dank. Ihr Bei-Uns-Team


15. Juni 2018

7

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS BALTMANNSWEILER TSV Baltmannsweiler

Landesturnfest in Weinheim Fast 13.000 Teilnehmer waren bei der größten Breitensportveranstaltung des Landes mit dabei. Es wurden Wettkämpfe, Meisterschaften und Spiele ausgetragen. Der TSV Baltmannsweiler ließ es sich nicht nehmen, hier mit am Start zu sein. Folgende Ergebnisse wurden erzielt: Arne Halbisch startete bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften Kunstturnen(AK15-16). Hier konnte aufgrund eines defekten Barrens nur ein 5-Kampf an Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung und Reck ausgetragen werden. Arne landete mit 0,425 Punkten Rückstand hinter dem 1 Jahr älteren Silas Hittler auf Platz 2. Schade, dass das 6. Gerät nicht mehr geturnt werden konnte, denn im letzten Wettkampf hatte Arne 1,5 Punkte mehr am Barren erturnt als Silas. Bei den Gerätfinals der besten 4 Turnern jedes Gerätes (AK13-16) erreichte Arne Platz 2 am Boden. Das Sprungfinale beendete er mit 2 tollen Sprüngen und wurde hierfür mit der Goldmedaille belohnt.Bei den Baden-Württembergischen Jahn-Wettkämpfen startete Manuel Halbisch das 1. Mal in der Altersklasse 20-29. Mit hervorragenden Leistungen in den Disziplinen Barren, Boden, Sprung, 100m Lauf, Kugel, Weitsprung, 25m tauchen, 100m schwimmen und Kunstspringen konnte Manuel das fast ausschließlich ältere Teilnehmerfeld hinter sich lassen und sich den 1. Platz sichern. 20 Minuten nachdem er hier seine letzte Disziplin absolviert hatte ging er dann bereits bei

Foto: H. H. frei den Baden-Württembergischen Meisterschaften Kunstturnen (AK 19+) an die Geräte. Über 30 Teilnehmer kämpften hier um den Titel.Nach den 9 Disziplinen vom Jahnwettkampf nochmals einen Geräte-6Kampf zu absolvieren war ein wahres Mammutprogramm. Beim letzten Gerät musste Manuel dann aber den vorangegangenen 15 absolvierten Disziplinen Tribut zollen. Dennoch beendete er den Wettkampf auf einem hervorragenden Platz 7. Und mit der vierthöchsten Note am Barren sicherte er sich zudem den Einzug ins Gerätfinale am Barren. Hier erkämpfte er sich dann am Ende die Silbermedaille. Juli-

an Halbisch startete beim Wahlwettkampf mit den Disziplinen Kugel, Lauf, Weitsprung und Schleuderball. 136 Teilnehmer waren hier mit am Start und Julian konnte seinen Wettkampf mit Platz 54 beenden. Nina Jahn, Nadja Schock, Axel Wieland und Lukas Hermann haben sich entschieden beim 4inMotion Wettbewerb mit zu machen. Als Team muss ein Parcours auf Zeit absolviert werden. Dieser besteht aus den Gerätedisziplinen Sprung, Parallelbarren, Schwebebalken und Boden. Über 120 Mannschaften waren hier am Start. Nadja startete am Boden. Lukas folgte am Schwebebalken, Nina am Barren und Axel be-

endete den Wettkampf mit einem Überschlag über den Sprungtisch. Am Ende erreichten die 4 Platz 57.Dann stand noch der besondere Wettkampf auf dem Programm. Für die knapp 200 gemeldeten Teams galt es hier zunächst Teamstärke beim Paddeln mit einem großen Schlauchboot zu beweisen (ca. 300 m), um sich an der Zielmarke mitten im Waidsee die beste Ausgangsposition zum Sturz in die Fluten für die Schwimmstrecke ans Ufer (200 m) zu ergattern. Dort ging es in die bereitgestellten Sportschuhe und möglichst schnell über die abschließende Laufstrecke (ca. 1.000 m) ins Ziel. Wir waren mit 2

ANZEIGE

ANZEIGE

KARTENSERVICE TICKET-HOTLINE: 0711 9310-230

ESSLINGEN

Burg 19.07. In Extremo 20.07. Seiler und Speer 21.07. Chris de Burgh Frauenkirche 24.06. Philharmonischer Chor Esslingen Neckar Forum 30.10. Chippendales 12./13.11. Hannes und der Bürgermeister

STUTTGART

Hanns-Martin-Schleyer-Halle 13.10. Die Schlagernacht des Jahres 24.11. Nightwish

Jetzt online bestellen im EZ-Ticket-Shop https://esslinger-zeitung.reservix.de/ oder anrufen: 0711 9310-230. Ticket-Shop der Zwiebel in Kooperation

Teams am Start. Svenja Ebert, Nadja Schock, Julian und Axel Halbisch, Max Moser, Lukas Hermann, Axel Wieland und Eric Bay (VfL Kirchheim) bildeten das 1. Team. Das 2. Team bestand aus Maike Halbisch, Nina Jahn, Katrin Strobl, Sarah Holzwarth, Tim Grau, Alisa Weller (TSV Berkheim) unterstützt von Marcus Bay und Benjamin Leitner vom VfL Kirchheim. Dieser Wettkampf ging ganz schön an die Substanz. Aber beide Teams schlugen sich hervorragend und beendeten den Wettkampf nach 11:16,09 min. mit Platz 123, bzw. nach 10:28,37 min. mit Platz 61. Herzlichen Glückwunsch.

mit der Eßlinger Zeitung. Sie bestellen Ihre gewünschten Tickets, geben Ihre Bankverbindung an und erhalten die Eintrittskarten problemlos per Post. Dabei

Liederhalle 21.06. SWR Symphonieorchester & Aaron Pilsan (Klavier) 24.06. Stuttgarter Kammerorchester & Richard Egarr (Hammerklavier) LKA-Longhorn 22.06. voXXclub 04.10. Saxon Porsche-Arena 11.09. Rea Garvey 23.10. Laura Pausini

REGION

Aichwald 23.06. Robert Neumann

beträgt die zusätzliche Bearbeitungsgebühr pro Bestellung 5,– Euro. Telefonische Kartenreservierungen möglich. ODER: Karten direkt im EZ-Haus abholen:

Filderstadt 24.06. Harald Immig ‚and friends‘ 25.09. Seljé´s open stage 27.10. Saltatio Mortis Ludwigsburg 27.07. Scorpions 28.07. Dieter Thomas Kuhn & Band 29.07. James Blunt Nürtingen 23.06. Eureka 29.06. Gaans Anders Trio 19.10. Christoph Sonntag 20.10. Heinrich del Core Reichenbach a.d. Fils 01.07. Connemara-Band

Eßlinger Zeitung Kartenservice, Am Marktplatz 6, 73728 Esslingen Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 8.30–17.30 Uhr Sa.: 8.00–12.00 Uhr


Der große Grillwettbewerb Mitmachen. Spaß haben. Gewinnen. Zum 3. Mal suchen wir am Samstag, den 23. Juni 2018 den

„Grillmeister der Region“ Dazu suchen wir Amateur-Griller, die ihr Können vor Publikum beweisen möchten. Teilnehmen können alle, die sich allein oder mit einem Team von max. 3 Personen anmelden. Insgesamt müssen 4 verschiedene Grillgerichte aus den Zutaten des bereit gestellten Warenkorbs zubereitet werden. Wertvolle Preise warten auf Euch!

Das Grill-Event des Jahres bei Jendrass in Deizisau! Jetzt bewerben! Zugelassen werden bis zu 5 Teams mit jeweils maximal 3 Personen. Diese treten im Rahmen des Grillwettbewerbs am Samstag, den 23. Juni 2018 ab 11 Uhr gegeneinander an, um den Titel „Grillmeister der Region“ auszutragen und einen der wertvollen Preise abzuräumen. Das EDEKA E-Center in Köngen stellt den Warenkorb mit Lebensmitteln zur Verfügung. Gegrillt wird auf hochwertigen Gas-Grills von NAPOLEON GOURMET GRILLS, zur Verfügung gestellt von der Firma Jendrass in Deizisau (www.BBQ1.de). Bewerbung unter: friedrich.stritzel@ez-online.de Bewerbungsschluss: 15. Juni 2018. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.




Ihr habt Spaß am Grillen und seid ein lustiges Team?

Dann bewerbt Euch bei uns... *

... und gewinnt tolle Preise!!

Jendrass GmbH & Co.KG Esslinger Straße 73779 Deizisau Tel: 07153 - 7 23 40 www.jendrass.de

Ihr Profi in Sachen Grill und Gartenmöbel Im Hause von Jendrass Gartenmöbel in Deizisau finden Sie ein riesen Angebot an Grills, Smokern und jede Menge Grillzubehör. Wir haben eine große Auswahl an Soßen, Marinaden und Gewürzen.

Entdecken Sie ein Paradies für alle, die gerne grillen, BBQen und ihren Garten lieben. *

Wo ihr Euch bewerben könnt, seht ihr auf der vorherigen Seite


10

15. Juni 2018

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS ALTBACH UND HOCHDORF Katholische Kirchengemeinde Altbach/Deizisau

Fronleichnamsfeier „Miteinander unterwegs – weil Christus bewegt“, unter diesem Motto feierten die katholischen Gemeinden der Seelsorgeeinheit Neckar-Fils (Altbach, Deizisau, Hochdorf, Lichtenwald, Plochingen und Reichenbach) dieses Jahr gemeinsam das Fronleichnamsfest, an dem sich erstmalig auch die evangelische Kirchengemeinde Deizisau beteiligte. Bei strahlendem Sommerwetter fand ein sehr gut besuchter Gottesdienst im Hof des Pflegeheims Palmscher Garten in Deizisau statt, an dem auch viele Senioren aus dem Heim teilnehmen konnten.In einem spannenden Zwiegespräch als Predigt zwischen Pfarrer Ascher von der katholischen und Frau Pfarrerin Holtz von der evangelischen Kirche wurde die besondere Botschaft von Fronleichnam herausgestellt: Wir feiern und bezeugen, dass Christus ist auch heute immer unter uns ist. Mehrere Impulse stellten die Frage: Wo kann mir Christus heute begegnen? Musikalisch wurde der Gottesdienst durch die Band der Ministranten und dem Musikver-

Fronleichnamsprozession durch die Gemeinde.

Foto: e

ein Deizisau unterstützt.Im Anschluss an den Gottesdienst folgte eine Prozession mit Station am Marktplatz zur Gemeinschaftsschule in Deizisau, an der mehrere hundert Gläubige teilnahmen. Nach einem abschließenden Gebet und dem eucharistischen Segen endete der liturgische Teil auf dem Schulhof. Anschließend war Gelegenheit zu Begegnung der Teilnehmer unter Sonnenschirmen auf dem Schulhof oder in der Mensa bei kühlen Getränken, Maultaschen, Kaffee, Kuchen oder Crepes.Ein solches Fest ist nur möglich durch die Mithilfe vieler Ehrenamtlicher in der Vorbereitung und während des Tages. Der besondere Dank geht an alle, die den Gottesdienst mitgestaltet haben und an alle, die am Auf-und Abbau sowie Bewirtung für die gemeinsame Feier beteiligt waren sowie an den Malteser Hilfsdienst für die Unterstützung. Eine besondere Freude war die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Palmschen Gartens und den Mitgliedern der evangelischen Kirche.

Gesangverein Frohsinn Hochdorf

Kirchberg in Tirol Der Mai war für den Gemischten Chor ein vollgepackter Monat. Am 6. Mai waren wir Gast-Sänger/Sängerinnen beim Stiftungsfest des Liederkranzes Plochingen, und am 30. Mai war der Gemischte Chor beim 5. Int. Gesangvereinstreffen in Kirchberg / Tirol. Dazu fanden sich am Donnerstag alle pünktlich zur Abfahrt am Rathaus ein. Alle Sänger im Bus und ab ging es auf die Autobahn.Nach zwei Pausen kamen wir ohne Stau in Kirchberg an. Koffer ausladen, Zimmer beziehen, kurz mal durchatmen und schon ging es zur Begrüßung auf den Dorfplatz, der gleich um die Ecke war. Am Freitagmorgen nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir mit dem Bus zur Schaukäserei Kasplatzl auf der Hinterbachalm bei Aschau. Am Parkplatz angekommen warteten wir noch auf unseren Bergführer und die zweite Gruppe von Sängern, die mit uns auf der Alm angemeldet waren. Einige wanderten zur Alm hoch, der Rest wurde gefahren. Nachdem wir uns gestärkt hatten, fuhren wir wieder alle mit dem Bus zurück nach Kirchberg. Ab 17:00 Uhr fanden auf dem Dorfplatz die

ersten Auftritte der verschiedenen Chöre statt. Die „Nacht der Chöre“ in der Kirche begann um 20:00 Uhr. Es war eine wahnsinnige Atmosphäre in

dieser neu renovierten kath. Kirche, ein Ohrenschmaus den sieben unterschiedlichen Chören zu lauschen. Am Samstag traf man sich schon um 10:45

Uhr auf dem Dorfplatz, wo die ersten Chöre nochmals ihr Bestes gaben. Der Gemischte Chor war erst nach dem Mittagessen an der Reihe. Auch dieser

Foto: Viktor Tosic

Samstag war ein Genuss für die Ohren. Schön war auch, das sich die Chöre untereinander sehr gut verstanden und viel auszutauschen hatten. Am Sonntagmorgen fand ein Gottesdienst mit anschließendem Umzug durch den Ort statt. Voran die Musikkapelle Kirchberg / Aschau, dahinter 14 Chorgruppen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Am Dorfplatz angekommen gab es für jeden Verein ein Erinnerungsgeschenk. Anschließend wurden alle Chorleiter/ innen auf die Bühne gebeten, um eine Gesangseinlage vorzubringen. Dies kam sehr gut beim Publikum an. Jetzt hieß es Abschied nehmen. Unser Bus war gepackt und so fuhren wir wieder zurück in die Heimat. An einer Raststätte sangen wir alle für unsere Sängerin Irmgard die Geburtstag hatte ein Geburtstagsständchen, bevor dann die Fahrt weiterging. Wieder in Hochdorf angekommen verabschiedeten sich alle voneinander und traten den Heimweg an. Ein herzlicher Dank geht an Fam. Geiger die den Bus besorgten, sowie an Brigitte Eberle die diese Reise vorgeschlagen und auch arrangiert hat.


15. Juni 2018

11

XXXX BEi UNS

LOUIS ARMSTRONG

Schwäbischer Albverein Plochingen

Am Johannis auf die Reichenau Am Sonntag, 24. Juni, geht es per Zug nach Radolfzell am Bodensee. Nach einem Uferspaziergang legt das Schiff zur Insel Reichenau ab. Dort wird auf Wanderwegen in geschützter Natur gewandert, Begleiter

Jürgen Gruß erläutert die Ausblicke auf den Bodensee. Zum Mittag wird im Küferstüble eingekehrt. Die Rückfahrt erfolgt wieder mit Schiff und Bahn. Die Fahrkarten kosten je nach Teilnehmerzahl etwa 24 Euro

pro Person. Treffpunkt in Plochingen um 7 Uhr im Bahnhof Plochingen. Der Zug fährt um 7.18 Uhr auf Gleis 4. Rückkehr: 19.46 Uhr. Anmeldung bei Erhard Schill, Tel. 0 71 53 / 2 80 26.

Musikfest Uhr. Beim Jahrgangstreffen am Samstagnachmittag spielt der Musikverein Denkendorf , bevor am Abend die Band Shadez of Orange die Gäste mit Classic-Rock unterhält. Der Sonntag beginnt mit dem traditionellen ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr, danach

spielen die Hochdorfer Musikanten zum Frühschoppen auf. Nachmittags präsentieren die Kinder und Jugendlichen des Vereins ihr Können. Zum Festausklang musiziert der Musikverein Altbach. Der Eintritt ins Festzelt ist an allen Tagen frei.

Sommerserenade Steinbisstraße 31 zur Sommerserenade ein. Beginn: 16 Uhr. Anschließend

Vortrag von Hans-Dieter Lorenz

Mo. 25. Juni 2018, um 20 Uhr

Plochinger Straße 60, 73730 Esslingen

Besuchen Sie uns zu diesem musikalischen Vortrag. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Im Internet finden Sie unter „Loge Schwabentreue“ unser Programm und alles Wichtige über unseren Freundeskreis.

TGV Roßwälden

Der TGV Chor lädt am Samstag, den 23. Juni 2018 in die Grundschule Roßwälden,

SEIN LEBEN – SEINE MUSIK

Anmeldung bitte über Horst Stetter unter Tel. 0 71 53 / 2 99 07 oder hostetter1942@gmx.de

Musikverein Altbach

Vom 15. – 17. Juni feiert der Musikverein Altbach auf dem Festplatz bei der Gemeindehalle sein Musikfest. Die Musiker haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Am Freitag geht es um 18 Uhr los, die After-Work-Party mit Clap’s Tool beginnt um 19.30

ANZEIGEN

ANZEIGEN

NACHRICHTEN AUS PL, ALTB, HD UND LW

Esslinger Druiden, Loge Schwabentreue e.V.

Fünf Minuten nach Esslingen – repräsentaives Anwesen! Ca. 240 m² Wfl., gepflegter Zustand, Doppel-Garage & Stpl., Wintergarten mit Kamin, Blk., Terr., TL-Bad, Energieausweis ist angef. € 850.000,–

Dipl.-Ingenieur sucht eine 3- bis 4-Zimmer-Wohnung in Plochingen und 5 km Umkreis. Gerne mit Stellplatz und Balkon. Bis max. 400.000,– € Bankbestätigte Finanzierung.

bleibt man noch beim gemütlichen Hock im Schulhof. Der Eintritt ist frei.

VHS Art Lichtenwald

Konzert „Le beau soir“ verschoben

Unter dem Titel "Le beau soir" spielt das Trio Jeudi (Friedbert Holz – Klavier, Mirjam Sauer – Violine und Christopher Jöckel – Violoncello) Klaviertrios von Mel Bonis, Gabriel Fauré und Wolfgang Ama-

deus Mozart im Bürgerzentrum Lichtenwald (Eintritt: 13 Euro). Die im Programm enthaltenen Werke reflektieren das Motiv vergänglicher Schönheit auf höchst unterhaltsame Art und

Weise. Titelgebend ist das Lied "Beau soir" von Claude Debussy. Das Konzert findet nun am Samstag, dem 6. Oktober 2018, 18 Uhr im Bürgerzentrum Lichtenwald statt.

KREIßSAALFÜHRUNG EINLADUNG

Informationsabend für werdende Eltern mit Besichtigung der Räumlichkeiten Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

» Mittwoch, 20. Juni 2018 » Mittwoch, 04. Juli 2018 jeweils um 19:00 Uhr medius KLINIK OSTFILDERN-RUIT Hedelfinger Straße 166 73760 Ostfildern

Trio Jeudi (Friedbert Holz – Klavier, Mirjam Bucher – Violine und Christopher Jöckel – Cello.

Foto: e

WWW.MEDIUS-KLINIKEN.DE/AKTUELLES


12

15. Juni 2018

XXXX BEi UNS

Jeden Freitag in Altbach  Esslinger Straße 60, Bauzentrum Daferner, ab 9 Uhr

frische Grillhähnchen, Spareribs, Grillhaxen

Sonderaktion

GUTSCHEIN ½

Grill-

statt 3,50

3.00

hähnchen nur bitte ausschneiden und mitbringen Telefon 0163 / 3 93 09 51, www.haas-grillspezialitaeten.de

Großer Trachtenverkauff für Damen und Herren

findet im „Kulturzentrum“, NUR Baacherstr. 6 in Baltmannsweiler 2 Tage! am Mittwoch, 20. 6., von 9 bis 19 Uhr und am Donnerstag, 21. 6., von 9 bis 17 Uhr statt.

Große Dirndl-, Lederhosen- und Jankeraktion www.DAS-KONZEPT.com

Riesenauswahl an Lederhosen, Bundhosen, kurzen Lederhosen, Hemden, Walkjacken, Lodenjankern, Strickjacken und Westen, Samtwesten, Mänteln und Jacken, Kniestrümpfen, Haferlschuhen Gr. 46 bis 64 und vieles mehr …

DER PREISWERTE SCHUHMARKT MIT EINER RIESENAUSWAHL!

A K TION

B! URLAU IGT INsterDundEN BERUH internorm. von en Tür chsicherer Fen

Sicherheits sperrbar beschlag, Entsorgunger Griff sowie Ihrer Altfens ter

Dank einbru

GR ATIS*

22.5. – 3.8. 2018

* Aktion gültig für den Sicherheitsbeschlag RC1N ohne Aufpreis für die Produkte KF 410, HF 410, KF 405, KV 440, HV 350 und für den Sicherheitsbeschlag RC2N gültig für KF 500 . Für Angebote erstellt und erteilt vom 22.5. – 3.8.2018 nur für Endverbraucher. Einbau durch Dipl. Montagespezialisten.

Schorndorfer Straße 8 | 73666 Baltmannsweiler Ulmer Straße 46 | 73728 Esslingen am Neckar Tel. 07153/ 94 61-0 | info@weber-schreinerei.com | weber-schreinerei.com Besuchen Sie unsere Ausstellungen: Baltmannsweiler: Mo – Fr: 8 –18 Uhr | Sa: 9 – 13 Uhr Esslingen: Mi – Fr: 14 – 18 Uhr

Räumungsverkauf g Gesc äftsaufgabe wegen Rabatt von 15 – 45%*

DIE GRÖßTE RIEKER AUSWAHL DER REGION

www.schuh-schweizer.de - 24 Stunden online einkaufen Die größte Rieker Auswahl der Region

je

Für die Dame: kurze und lange Dirndl,

Die nächsten Öffnungstage: Sonntag, 17. Juni 2018 Radsonntag / Kreiswanderfahrt Leckeres vom Grill, Kaffee und hausgemachte Kuchen Sonntag, 24. Juni 2018 Paniertes Schnitzel mit Pommes und gemischtem Salat, Kaffee und Kuchen

49

95

Erhältlicch in: Herren 40 40-46 46 Bequeme Trekkingsandale schwarz, grau mit weichem und komfortablem Fußbett braun, blau

20 % auf

alle Dirndl Spencer, Lederhosen kurz & lang, Blusen Gr. 34 bis 52 und vieles mehr. Trachten Schmid • Gröbenbachstr. 41 • 82194 München-Gröbenzell

Vereinsgaststätte „Zum Rädle“ Kanalstraße 30 73262 Reichenbach Tischreservierung: Tel. 0 71 53 /95 85 73

Sehr gut geeignet für private Familienfeiern: Für Festreservierungen rufen Sie bitte  0 71 53 / 9 99 97 93 an.

ab einem Einkaufswert von 49,95€

✓ Backwaren ✓ Käse ✓ Naturkosmetik ✓ Tee ✓ Wein ✓ Geschenke u.v.m.

Bahnhofstr. 16, 73262 Reichenbach/Fils direkt am Bahnhof Mo, Di, Do, Fr. 9:00 – 13:00 Uhr und 15:00 – 18:00 Uhr, Mi 9:00 – 13:00, Sa 8:30 – 13:00 Uhr

MUSIKFEST ALTBACH

auf dem Festplatz bei der Gemeindehalle Altbach. Freitag, 15. Juni 2018 18.00 Uhr Eröffnung 19.30 Uhr Unterhaltung mit der Band Clap’s tool Samstag, 16. Juni 2018 k ungspar 15.30 Uhr Jahrgangstreffen Vergnüg 16.00 Uhr musikalische Unterhaltung durch den Musikverein Denkendorf 18.15 Uhr musikalische Unterhaltung durch den Musikverein Baltmannsweiler 20.45 Uhr Unterhaltung mit der Band shaDEz of orangE Sonntag, 17. Juni 2018 10.00 Uhr Ökumenischer gottesdienst 11.30 Uhr frühschoppenkonzert mit dem Musikverein hochdorf 14.30 Uhr Jugendnachmittag ab 16.30 Uhr festausklang mit der stammkapelle Auf Ihr Kommen freut sich der Musikverein Altbach e. V.

*Einzulösen bei Schuh Schweizer. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Nur ein Gutschein pro Einkauf. 36

PLOCHINGEN

Am Fischbrunnen 2

Gültig bis 21.06.18

Rübe-Naturkost Regionale Produkte 10 € - Gutschein* TV-/Multimedia-Geräte * gültig bis Ende Julli

€ GOLD-ANKAUF GOLD • SILBER ALTGOLD • ZAHNGOLD

Radio-Fischer Verkauf und Kundendienst

 51533

Radio Fischer • Bismarckstr. 20 – 22 • 73262 Reichenbach/Fils • Fax 07153 53507

(auch mit Zähnen)

Esslinger Straße 40 73207 Plochingen 0 71 53 / 92 43 90

fort

Bargeld so

30% auf Pandora und viele andere Angebote!

Instagram: juwelier-jakob-plochingen Mo., Di., Do., Fr. 9.30 – 18.00 Uhr Mi. 9.30 – 12.30 Uhr Sa. 9.30 – 14.00 Uhr

Auch im Internet:

Bei uns Aktuelle Ausgabe durch einen Klick auswählen und blättern: www.ez-beiuns.de

TAXI JANNIS

Aushilfsfahrer gesucht auf 450-€-Basis Flexible Rentner oder Studenten. Feste Touren. Taxischein nicht unbedingt erforderlich.

Plochingen 07153 - 22293

BeiUns Plochingen 15.06.2018  
BeiUns Plochingen 15.06.2018