Page 1

BEi UNS I N P L O C H I N G E N A I C H W A L D D E I Z I S A U A LT B A C H R E I C H E N B A C H B A LT M A N N S W E I L E R H O C H D O R F L I C H T E N W A L D

N A C H R I C H T E N V O N V E R E I N E N , O R G A N I S AT I O N E N , H A N D E L U N D G E W E R B E

Logenplatz Unübersehbarer anzeigenplatz. Werben Sie doch nächstes Mal hier!

Bei uns 10. MAI 2019

TG Plochingen

Sonnenschein und Wärme zur Verabschiedung unseres Trainers Besser als vom deutschen Wetterdienst prognostiziert sollte der letzte Sonntag ab 14:30 Uhr für die TG Plochingen verlaufen. Die zahlreich erschienenen Mitglieder rechneten mit Regen und bitterer Kälte, doch mit den ersten Worten des Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Kernbach erhellte sich der Himmel und die Sonne erwärmte ebenso die Gemüter wie die warmen Worte die zur Verabschiedung unseres Trainers Joachim Gersdorf gefunden wurden. Joachim Gersdorf bewarb sich im Jahr 2015 mit den Worten „ Wenn Sie einen Trainer mit hohem Identifikationsgrad mit dem Verein suchen, dann bin ich genau der richtige“. Diesem Versprechen ist er bis zu seinem Abschied heute, stets mehr als gerecht geworden. Neben seiner absoluten Identifikation mit der TG Plochingen, viel Zeit und überdurch-

schnittlichem Engagement hat er den Verein in neuem Glanze erstrahlen lassen. Er machte es sich nicht nur zur Aufgabe die bestehenden

Mannschaften zu fördern und konsequent weiter zu entwickeln, viel Herzblut steckte er auch in den Aufbau und die Förderung unserer Kinder –

und Jugendabteilung. Er trainierte, formte neue Mannschaften, organisierte zahlreiche Turniere und selbst neben dem Platz sorgte er nicht sel-

ten für staunende Gesichter, denn dank seinem unermüdlichen Einsatz und seiner Kettensäge , fehlte es unserer Anlage nie an Pflege. Doch wie so oft im Leben, naht ein Abschied wenn die Zeit am schönsten ist. Nach vielen Jahren und erfolgreichen Stationen ,sowohl als Trainer als auch als Spieler, wird es nun Zeit für ihn sich neuen Herausforderungen zu stellen, so möchte er allem voran deutlich mehr Zeit mit seiner Familie verbringen.

Verabschiedung Joachim Gersdorf.

Foto: Melanie Temp

Auch wenn er uns nach wie vor als kompetenter Ansprechpartner und unterstützende Hand in vielen Belangen zur Seite stehen wird, so möchten wir heute im Namen des Vorstands und allen Mitgliedern DANKE sagen für die tolle Zeit und ihm alles nur erdenklich gute für den neuen Lebensabschnitt wünschen.

Musikverein Stadtkapelle Plochingen

Doppelkonzert in Esslingen-Berkheim Am vergangenen Sonntag musizierte die Stadtkapelle Plochingen auf Einladung der Freunde vom Musikverein EsslingenBerkheim bei einem Doppelkonzert in der Osterfeldhalle.

Dirigent Sebastian Rathmann hatte ein abwechslungsreiches Programm für den ersten Teil zusammengestellt: Den Marsch Euphoria, die programmatische Tondichtung „Die Hexe und die

Die Stadtkapelle Plochingen unter Leitung von Sebastian Rathmann.

Heilige“, die orientalische Musik Arabesque mit der Solistin Céline Heubach, sowie Matrimony mit den Solisten Marcia Sigel, Martin Kapp, Matthias Luik und Magnus Scharpf. Beim

Santana Medley und den Frank Sinatra Classics konnten die Saxophone brillieren. Der Konzertteil, durch den Vorsitzender Ralf Krasselt moderierte, wurde durch die Zugabe „Toto in

Concert“ mit dem Solisten Jochen Luik am Drum-Set beendet. Nach der Pause waren die Musikkameraden aus Berkheim an der Reihe, denen wir herzlich für die Einladung danken.

Foto: Magnus Breisch


2

10. Mai 2019

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS PLOCHINGEN UND AICHWALD TV Plochingen Tennis

Saisoneröffnung / Bändelesturnier Am Sonntag, dem 28. April, wurde bei der Tennisabteilung des TV Plochingen die Freiluftsaison eingeläutet. Nach einem letzten Arbeitsdienst am Freitag zuvor, konnten die perfekt instandgesetzten Plätze in Beschlag genommen werden. Insgesamt 16 Teilnehmer kamen trotz teils widrigen Wetterbedingungen zusammen

und wurden vertretungshalber von Klaus Schmid durch 5 Spielrunden gelost. Das Endspiel trugen die Doppel M. Beichter/R. Mezger und G. Single/N. Schmid aus. Sieger wurden Single/Schmid. Danke an Klaus Schmid für die Organisation und Durchführung des Turniers!

VERANS TALTUNGEN Umweltaktionstag der LED (Liste Engagierter Deizisauer) am Samstag den 11. Mai von 9–12 Uhr auf dem Marktplatz in Deizisau und 13–15 Uhr am Einkaufszentrum vor dem DMMarkt. Es gibt tolle Aktionen und Informationen zum Thema Nachhaltigkeit. Wir laden die Bevölkerung herzlich dazu ein. Der Obst- und Gartenbauverein Aichwald veranstaltet seinen 44. Blumenmarkt am Samstag, 11. Mai auf dem Wochenmarktgelände in Schanbach. Abendandacht am Freitag, 10. Mai um 18:30 Uhr in der Reichenbacher Siegenbergkirche. Um „Ziemlich beste Freunde“ geht es in dieser Abendandacht. Helga Imhof erzählt von drei Begegnungen: die eine hat sich vor etwa 4000 Jahren zugetragen, die andere vor ca. 2000 Jahren und die dritte in unserem Jahr-

hundert. Anschließend laden wir sehr „freundlich“ zum Vesper in den Gemeindesaal ein. Am Mittwoch, den 15. Mai, findet der Stammtisch des ASV Aichwald Rehasport statt. Beginn 19 Uhr im Landgasthof „OCHSEN“ in Aichelberg. Wir freuen uns auf Euren Besuch und regen Gedankenaustausch. Am Mittwoch, den 15. Mai, um 20 Uhr kommt Frau Melinda Szczesny, Psychologin der Beratungsstelle für Familie und Jugend Esslingen, in das Kinderhaus Bühleiche, Bühleichenweg 4, Plochingen-Stumpenhof. Sie hält einen Vortrag zum Thema „Bindung – eine sichere Basis für das Leben“. Es geht um Bindungsentwicklung, -muster und -störungen der Kinder in den Beziehungen zu Eltern und anderen Bezugspersonen. Eintritt: 3,– Euro.

„das LEBEN feiern“. Unter diesem Motto lädt der Oratorienverein Plochingen zu seinen Frühjahrskonzerten am Freitag 17. Mai 2019 und Samstag 18. Mai 2019 in die Steingießerei nach Plochingen ein. Es erwartet Sie ein buntes Chorprogramm mit Tanzeinlagen des Balletts der Musikschule Plochingen und Stepptanz des deutschen Jugend-Vizemeisters. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass 18.45 Uhr, Karten zu 15.– Euro. Schuhvielfalt im Johanniterstift – Am Dienstag, 14. Mai 2019 von 14 bis 16.30 Uhr gibt es wieder die Möglichkeit, im Johanniterstift Plochingen schöne und bequeme Schuhe zu erwerben. Besucher sind herzlich eingeladen vorbei zu kommen, sich das große Sortiment anzuschauen und sich in Ruhe beraten zu lassen.

Turnverein Plochingen

Kindersportfest 2019

Die strahlenden Sieger-Doppel beim Bändelesturnier der Tennisabteilung des TV Plochingen. Foto: e

Es ist wieder soweit: Am Sonntag, den 19. Mai veranstaltet der TV Plochingen wieder sein beliebtes Kindersportfest im Jahnstadion, zu dem wir alle unsere Kids im Alter zwischen vier und zehn Jahren herzlich einladen. Von 14 bis 17 Uhr können sich unsere Nachwuchstalente in verschiedenen Wettkämpfen messen und werden garantiert jede Menge Spaß haben. Bei zu starkem Regen, müssen wir uns der Natur beugen und das Kindersportfest leider ausfallen lassen. Sollte es sehr warm werden, finden im Anschluss an die Wettkämpfe noch abkühlende Wasserspiele statt, hierfür dann bitte Bade-

sachen mitbringen. Die Anmeldungen können in den TVPÜbungsstunden/-Trainingseinheiten oder bei der TVP-Geschäftsstelle abgegeben werden (Anmeldungen zum Ausdruck unter www.tv-plochingen.de). Ebenso kann man sich per E-Mail (florian.lecjaks@tvplochingen.de) anmelden. Nachmeldungen am Veranstaltungstag sind von 12 bis 13.30 Uhr im Jahnstadion noch möglich. Die Startgebühr beträgt 4,– Euro pro Kind und ist vor Ort zu entrichten. Traditionell findet zum Abschluss noch der 400m-ElternKind-Lauf statt, zu dem bitte auch die Eltern Sportschu-

Aichhörnchen Waldkindergarten Aichwald

1. Aichhörnchen Tour d' Aichwald 2019 Aichwald mit dem Rad erkunden! Erste Aichwalder Fahrradtour für die ganze Familie. Teilnehmer: Jedermann! Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung Erwachsener. Die Veranstaltung wird vom Aichhörnchen Waldkindergarten Aichwald organisiert. Start und Ziel: Rathausplatz Schanbach. Startzeit: Sonntag, den 2. Juni 2019, von 9 bis 14Uhr Zielschluss: 18.00Uhr Startkarte: Jeder erhält am Start gegen Startgeld eine Startkarte. Diese ist auf der

Tour mitzuführen und an den Stempelstationen abstempeln zu lassen. Startgeld: 6–14 Jahre: 1,– Euro ab 14 Jahre: 2,– Euro Fahrstrecke: Die Strecke ist anhand von grünen Pfeilen gekennzeichnet und führt über gut ausgebaute Straßen, Feldwege und Nebenwege. Gruppen: Die drei größten Gruppen erhalten je einen Pokal. Meldeschluss für Gruppen: Freitag, den 31. Mai 2019 Gruppenanmeldung: Radtour-Aichwald@gmx.de

Besonderes: 17.00 Uhr Pokalwertung für die größten Gruppen. Ganztägige Hocketse von 9 bis 18 Uhr am Rathausplatz mit Speisen und Getränken, Kaffee und Kuchen auch für Wanderer, Spaziergänger und Interessierte. Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen stellt ihre Hüpfburg zur Verfügung. Der Waldkindergarten verkauft sein legendäres Popcorn. Sanitätsdienst: DRK Wichtige Hinweise: Die Teilnehmer sind verpflichtet sich an die StVo zu halten!

Wir empfehlen mit Helm zu fahren! – Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Alle können die Strecke schaffen, denn es ist keine Mindestoder Sollzeit vorgeschrieben. Gute und sichere Fahrt, viel Erfolg und Spaß wünscht Ihnen der Aichhörnchen Waldkindergarten e.V. – Wir freuen uns über rege Teilnahme! Bilder und Infos zum Waldkindergarten Aichhörnchen e.V. finden Sie unter www.aichhoernchenwaldkindergarten.de.

he mitbringen (und im Vorfeld evtl. die eine oder andere Trainingseinheit absolvieren). Wer sich helfend einbringen will (Riegenführer etc.), meldet sich hierfür bitte auch mittels des Anmeldeformulars an. Gleiches gilt auch für die hoffentlich zahlreichen Spender/ innen von Kuchen & Kaffee. Für weitere Informationen und Nachfragen steht unser Sportlehrer Florian Lecjaks unter Telefon 0 71 53 / 7 17 85 gerne zur Verfügung, ebenso unsere Geschäftsstelle unter Telefon 0 71 53 / 82 68 80. Also Mädels & Jungs, meldet euch an zu viel Sport und noch mehr Spaß!

BEi UNS IMPRESSUM

BEi UNS ist eine wöchentliche Beilage der Eßlinger Zeitung für Plochingen,Aichwald, Reichenbach, Deizisau, Baltmannsweiler, Altbach, Hochdorf, Lichtenwald und in der Direktverteilung. Verlag: Eßlinger Zeitung, Zeppelinstraße 116, 73730 Esslingen Telefon: 07 11/93 10-0 Chefredakteur: Gerd Schneider Verantwortlich für die Anzeigen von BEi UNS: Carsten Schübeler Anzeigenannahme: Telefon 07 11/93 10-414, Fax 07 11/93 10-499, E-Mail anzeigen@ez-beiuns.de www.ez-beiuns.de

kl


10. Mai 2019

3

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS PLOCHINGEN UND DEIZISAU SPD Ortsverein Plochingen

Evangelisch-methodistische Kirche Plochingen

Das Plochinger Stadtticket kommt bereits zum 1. Juni 2019 SPD-Interventionen erfolgreich – das Stadttagesticket kommt bereits zum 1. Juni 2019. Die VVS-Tarifreform zum 1. April 2019 hat für den VVSBuslinienverkehr innerhalb unserer Stadt leider keine Verbesserung gebracht. Zwar gilt ein Kurzstreckenticket theoretisch bis zu einer Entfernung von 5 km, praktisch aber nur bis zur dritten Haltestelle, sodass vom Stumpenhof oder von den Lettenäckern bis zur Stadt bisher immer ein EinZonen-Ticket zum Preis von 2,50 Euro zu lösen war. Mehrere Anläufe unserer Plochinger SPD-Fraktion hat es seit Mitte 2017 gebraucht, bis nun in der vergangenen Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt eine Lösung verabschiedet werden konnte, die tatsächlich eine preisliche Vergünstigung für die Bevölkerung unserer Stadt mit sich bringt.

So können nun endlich ab 1. Juni 2019 über den Bürgerservice der Stadt „Stadttagestickets“ zum ermäßigten Preis von 3 Euro (regulärer Preis wäre 5,20 Euro, bzw. 5,– Euro beim Online-Kauf) gekauft werden. Man kann sie für beliebig viele Fahrten an einem Tag innerhalb der Stadt verwenden. Ab 1. Januar 2020 wird es dann reguläre VVS-Tagestickets zum Einzelpreis von 3 Euro geben, die dann auch über die normalen VVS-Verkaufsstellen oder online über das Handy erworben werden können. Die Stadt wird hierzu Zuschüsse an das Busunternehmen bzw. an den VVS bezahlen müssen. Doch stimmen wir solchen Zuschüssen gerne zu, weil sie eine Stärkung und Attraktivitätssteigerung des Öffentlichen Personennahverkehres und auch eine „Investition in Menschen“ bedeuten.

FV 1911 Plochingen

Der FV 1911 Plochingen hat jetzt wieder eine neue Führung An der Hauptversammlung am Freitag 12. April 2019 hat der FVP eine neue Führung gewählt. 1. Vorsitzender Uwe Öhrlich, 2. Vorsitzender Dirk Rolke und

Kassier Markus Graf, er wurde für weitere 2 Jahre wiedergewählt. Wir wünschen den Dreien viel Erfolg bei der Führung des Fußballvereins.

Von links: Kassier Markus Graf, 1. Vorsitzender Uwe Öhrlich. Es fehlt der 2. Vorsitzende Dirk Rolke. Foto: Roland Egger

Feierliche Einsegnung Ende April wurden im Rahmen eines Festgottesdienstes in der Friedenskirche in Hochdorf drei Jugendliche eingesegnet. Dieses Fest wird in der evangelisch-methodistischen Kirche anstelle der Konfirmation gefeiert. Pastor Martin Schneidemesser vom Bezirk Plochingen, Deizisau und Hochdorf hatte den Jugendlichen in den letzten 18 Monaten die Grund-

lagen des christlichen Glaubens vermittelt. Besonders wichtig ist ihm, den Glauben im Alltag zu leben und dabei die Versöhnung mit Gott und den Menschen zu praktizieren. Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Sei mutig“. Nach dem feierlichen Einzug stellten sich die einzelnen Jugendlichen kurz vor. Sie berichteten einheitlich, dass sie in der ge-

meinsamen Zeit viel Spaß hatten und einiges fürs Leben sowie über den Glauben an Gott gelernt hätten. Pastor Martin Schneidemesser betonte, dass Mut notwendig sei, um neue Wege zu gehen und Lebensentscheidungen zu treffen. Darüber hinaus ist Mut gefragt, wenn man dem unsichtbaren Gott Vertrauen schenken will. Die eigenen Erfahrungen, die Schneidemesser mit Gott gemacht hat, zeugen davon, dass Gott ihn nie enttäuscht hat. Dieser Rückenwind Gottes wurde anschließend im gleichnamigen Lied besungen. Viele Gemeindemitglieder wirkten an dem Gottesdienst mit. So sorgte eine Band für die schwungvolle Begleitung der Lieder und ein Duo bestehend aus Flöte und Klavier verwöhnte die Gottesdienstbesucher mit meisterliche gespielten Klängen. Der Laienvertreter der Kirche sprach ein Grußwort der Gemeinde und bestärkte die Jugendlichen darin, am Glauben „dran zu bleiben“. Nach ihrer Einsegnung erhielten alle Jugendlichen einen Denkspruch, welcher sie auf ihrem weiVon links: Julian Schwämmle, Joel Klein, Martin Schneidemesser (Pastor) teren Lebensweg begleiund Phil Winkel. Foto: Winkel ten soll.

CDU-Bürgerliste Deizisau

Wir haben Frauenpower Andere mögen darüber reden, wir haben sie. Die Frauenpower. Der CDU Gemeindeverband ist stolz über den großen Frauenanteil bei der CDU Bürgerliste. Von 18 Kandidaten, die zur Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 antreten, sind fast die Hälfte Kandidatinnen: Claudia Künstle-Zeh, Ülkü Teker, Julia Mauser, Annette Kern, Kerstin Amann, Bendi Kasamak, Ingrid EbersoldKopf und Bianca Weisbeck sind in unserer Gemeinde in vielfacher Weise engagiert. Man findet sie in Schule, Kindergarten, Sport- und Gesangsverein, in der Hospizgruppe, in Planungs- und Arbeitsgruppen. Sie kommen aus Deizisau, sie leben in Deizisau und sie wollen das Beste für Deizisau. Deshalb sind sie bereit, für ein weiteres Ehrenamt, das der Gemeinderätin, zu kandidieren. Wichtige Themen sind derzeit im Gespräch: Digitalisierung, Wohnraumkonzepte,

Mobilitätsfragen für die Zukunft. Frauen sind, wie allgemein bekannt, multitaskingfä-

hig, für die Fülle der Zukunftsthemen sind sie also besonders qualifiziert.

Claudia Künstle-Zeh, Bianca Weisbeck, Ülkü Teker, Kerstin Amann, Annette Kern, Bendi Kasamak, Ingrid Ebersold-Kopf, Julia Mauser. Foto: Melanie Morisco


4

10. Mai 2019

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS AICHWALD ASV Aichwald Abt. Basketball

Ab in die Bezirksliga! Die Kangoos des ASV Aichwald Basketball machten nach dem Aufstieg 2017 in die Kreisliga A nun auch zwei Jahre später den erneuten Aufstieg perfekt. Mit nur drei Niederlagen feierte die Mannschaft vom Schurwald die Meisterschaft in der Kreisliga A und schaffte somit nach zehn Jahren in den Kreisligen wieder den direkten Aufstieg in die Bezirksliga. „Wir freuen uns auf diese Herausforderung, wissen aber auch, dass wir uns als Mannschaft steigern müssen um in dieser durchaus schwierigeren Liga bestehen zu können“, freut sich Spielertrainer Markus Freitag auf diese große Aufgabe und kann es jetzt schon kaum erwarten. „Wir wollen die Zeit bis zur nächsten Saison intensiv nutzen, um uns individuell aber auch mannschaftlich zu verbessern, deshalb werden wir schon jetzt mit der Vorbereitung beginnen,“ so Freitag. Die Einstellung des Teams passt und wir können gespannt sein was unterm Strich herauskommt. Die Saison 2019/20 startet Mitte Oktober. Wir freuen uns auf tatkräftige Un-

terstützung bei den Heimspielen in der Aichwalder Schur-

waldhalle wenn es wieder heißt: „Go Kangoos“. Spiel-

termine und aktuelle Infos gibt’s auf www.kangoos.de

oder bei www.facebook.com/ kangoos.de.

Die Meistermannschaft des ASV Aichwald Basketball.

Foto: Weinschenk

Seniorenrat Aichwald

Jahresversammlung des Seniorenrates 2019 Am Dienstag, den 30.4.2019 trafen sich circa 70 Mitglieder zur Jahresversammlung ihres Seniorenrates im „Cafe Begegnungsstätte“ in Schanbach. Sprecher Michael Neumann begrüßte die Anwesenden herzlich, insbesondere den ersten stellvertretenden Bürgermeiser Prof. Haug und den frisch gewählten Bürgermeister Jarolim. Prof. Haug überbrachte die Grüße des Gemeinderats und ermunterte den Seniorenrat „als Repräsentant einer sehr großen Gruppe in der Gemeinde“ seine bewährte Arbeit fortzusetzen. Er überreichte das Ehrenamtszertifikat der Gemeinde an besonders aktive Mitglieder. Im Bericht des Vorstands stellte Sprecher Michael Neumann aufgrund des Alters der Mitglieder eine leicht rückläufige Entwicklung der Zahl der Mitglieder fest, obwohl die Mitgliedschaft kostenlos ist. Der Seniorenrat finanziert sich ausschließlich durch Spenden, die er aber teilweise weitergibt. So verteilte er letztes Jahr kostenlos 500 ROT-KREUZ-Dosen an die Aichwalder Bevölkerung und spendete für Bewohner des Seniorenzentrums einen

Ausflug in die Stuttgarter Wilhelma. Nachdem der Schatzmeister Herr Haller einstimmig entlastet worden war, berichteten die Vertreter der einzelnen

Gruppen über ihre Arbeit im vergangenen Jahr. Das größte Interesse weckte nach wie vor die Gruppe „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“.

Besonders zu erwähnen ist aber auch die Mitarbeit des Seniorenrates im Pflegeheim, wobei Frau Pfannenschmid besonders aktiv ist. Hier reicht die Arbeit

Von Links: BM Andreas Jarolim, 1. stellv. BM Prof. Dr. Volker Haug, Walter Deringer, Christa Deringer, Volkmar Schopper, Michael Neumann, Sprecher Seniorenrat Aichwald. . Foto: W. Besemer

vom Ausführen von Rollstuhlfahrern, gemeinsamem Singen an jedem Donnerstag und der Mithilfe bei den wöchentlichen Gottesdiensten am Freitag. Es würde den Rahmen dieses Berichtes sprengen, jetzt alle Gruppen ausführlich abzuhandeln. Die jüngsten Kinder des Seniorenrates sind die Mundharmonikagruppe, mit inzwischen beachtlichen 19 Mitgliedern, eine sich zurzeit neu bildende Spielegruppe und eine Französischgruppe. Am Schluss stand ein Grußwort des frisch gewählten Bürgermeisters Jarolim, der sich von der vielseitigen Leistung des Seniorenrates stark beeindruck zeigte und hofft, dass dieser auf diese Weise seine Arbeit weiterhin fortsetzt. Er freut sich auf gute Zusammenarbeit. Sprecher Neumann kündigte die Bildung eines Chores an, der nach fünfmaliger Probe beim Seniorentag im September dieses Jahres auftreten soll. Er dankte noch einmal allen Verantwortlichen des Seniorenrates für ihre Arbeit und lobte sie mit dem nicht negativ gemeinten Satz: „Ihr macht euch wichtig!“


10. Mai 2019

5

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS AICHWALD Aichhörnchen Waldkindergarten Aichwald

Buntes Treiben am Tag des offenen Bauwagens Mit einem bunten Programm konnten wir Waldkindikinder - mit unseren Eltern – Große und Kleine von nah und fern am ersten Mai in, um und um unsere Bauwägen herum verwöhnen. Der Duft des Popcorns waberte morgens durch den Wald. Die Musik des Musikvereins eröffnete die Feste. Besucher strömten heran. Es gab einiges zu tun: Neben dem leiblichen Wohl konnte man am PopcornStand auch die Wichtel für die Lehmstation erwerben. Damit ausgestattet, konnte man auf Rinde, schöne Landschaften bauen, in denen die Wichtel wohnen sollten. Oder aber man lehmte selbst einen Bewohner – da gab es Schweine, Eidechsen, Dinos, Koalabären u.v.m. Wir Kinder waren mit Feuereifer dabei und unsere Fantasie sprühte Funken.

Aber aufregend war es auch, wenn man Mama, Papa oder Oma und Opa überredet hatte, doch ein Los unserer Tombola zu kaufen. Am besten gleich ein paar! Mann, war das spannend! Da gab es schon ein paar Freudenjauchzer zu hören! Wichtige Besucher kamen: Leute, die unseren Waldkindergarten kennen lernen wollen! Uns Kinder haben sie nur wenig gefragt – dabei wissen wir am besten, wie alles läuft! Aber beim Lauschen haben wir gehört, dass die Erwachsenen immer wieder staunend fragen, ob wir tatsächlich das ganze Jahr hier draußen unterwegs sind und ob wir tatsächlich alle in den Bauwagen reinpassen. Dass sie sich fragen, wo wir ... hihihi... unser Geschäft erledigen. Oder sie sind ganz erstaunt, wenn sie hören, dass wir verschiedene Plätze haben, die wir be-

suchen, dass wir also gar nicht immer nur am Bauwagen sind! Sehr gefreut haben sich unsere Eltern über den Besuch des Gemeinderats Herrn Neu-

Ergebnis der Lehmstation.

mann. Toll, dass der jedes Jahr vorbeikommt und schaut, was sich wieder verändert hat! Ja, und dann habe ich jemanden entdeckt, den ich vor ein

Foto: J. Kircher

paar Monaten auf einem Plakat gesehen habe. Meine Mami hat gesagt, das sei der neue Bürgermeister, der Andreas Jarolim. Der Chef von Aichwald. Das fand ich schon gut, dass der sich unseren Waldkindergarten angeschaut hat und dass es ihm auch gefallen hat! War ganz schön kurzweilig der Tag! So viel hatten wir gespielt und gesehen! Hoffentlich ist es euch, ihr lieben Besucher, auch so ergangen! Wir danken jedenfalls für euer Interesse und jede Spende und Unterstützung, die ihr uns zukommen lasst. Denn eines steht fest: Wir Kinder lieben unseren Wald und unseren Kindergarten! Bilder und Infos zum Waldkindergarten Aichhörnchen e.V. finden Sie unter www.aichhoernchenwaldkindergarten.de.

Schwäbischer Albverein Aichwald

Veränderungen im Vorstand der Ortsgruppe Anfang Mai fand die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe statt. Die Vorsitzende Hildegard Belge begrüßte die Vereinsmitglieder und als Gast den neu gewählten Bürgermeister der Gemeinde Aichwald, Herrn Andreas Jarolim. Anschließend bat sie um eine Gedenkminute für die im Jahr 2018 verstorbenen Mitglieder. Nach einigen Ausführungen über die Arbeit des Vorstandes im letzten Jahr, ehrte sie langjährige Mitglieder der Ortsgruppe mit Ehrennadel, Urkunde und Sektpräsent. Es folgte der Bericht des Kassiers und dessen Entlastung durch die Mitglieder. Wanderwart Hans Göttfert blickte zurück auf das Wanderjahr 2018 und bedankte sich bei allen Wanderführern und Wanderführerinnen für ihr Engagement mit einer Flasche Sekt. Es folgten die Ausführungen des Schriftführers und Wegewarts Walter Deringer sowie des Fachwarts für Internet und Nordic Walking Hans van Luijk. Nach seinen Berichten legte Hans van Luijk seine beiden Ämter nieder. Die Betreuung des Internets übergab er an die Fachwartin für Öffentlichkeitsarbeit Erika Göttfert. Hildegard Belge beendete danach den offiziellen Teil und gab bekannt, dass sie aus gesundheitlichen Gründen als Vorsitzende der Orts-

gruppe zurücktritt. Walter Deringer dankte ihr mit humorvollen Worten für ihre langjährige Tätigkeit im Verein. 5 Jahre lang war sie Schriftführerin, bevor sie 2000 zur Vertrauensfrau gewählt wurde. Dieses Amt übte sie fast 19 Jahre aus. Mit Blumen und Gutscheinen

wurde Hildegard Belge verabschiedet. Die Vorsitzende des Esslinger Gaus, Karin Feucht, bedankte sich bei ihr im Namen des Schwäbischen Albvereins. Eigentlich wäre nun die Neuwahl eines/r neuen Vorsitzenden nötig gewesen. Auf die Wahl konnte aber verzichtet

Die Wanderführerinnen und Wanderführer der Ortsgruppe.

werden, da sich im Vorfeld die Stellvertreterinnen bereit erklärt hatten, aufzurücken und die Aufgaben bis zur nächsten Wahl 2021 kommissarisch zu übernehmen. Die neue Ortsgruppenvorsitzende Margret Rüting dankte für das Vertrauen und leitete über zum letzten Tages-

ordnungspunkt, dem Bilderrückblick 2018. Mit launigen Worten führte Walter Deringer durch die Diashow der Sonntagswanderungen, die auch einige lustige Fotomontagen enthielt. Erika Göttfert zeigte den Rückblick auf die Mittwochswanderungen.

Foto: Peter Münch


6

10. Mai 2019

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS DEIZISAU UND REICHENBACH Handharmonika-Club Deizisau

Tolle Stimmung bei der 8. Italienischen Nacht in Deizisau Bereits zum achten Mal durfte Ingolf Gebhart die erneut ausverkaufte Gemeindehalle in Deizisau zur Italienischen Nacht begrüßen. Auch in diesem Jahr war wieder ein tolles Publikum in Deizisau. Wir vom HHC sagen allen, die mit uns gefeiert haben, schön, dass Ihr dabei ward. Pünktlich um 20 Uhr eröffnete unsere Band mimmo & friends mit ihrer Power-Frontfrau Dolicia Paris musikalisch die Veranstaltung. Unglaublich - wie immer- ab dem ersten Takt waren beide Tanzflächen sofort voll besetzt. Das Konzept, eine Veranstaltung für Standardtänzer und Partytänzer, ist auch in diesem Jahr wieder sehr gut angekommen und in der Form sicherlich einmalig. Genauso einmalig sind auch unsere Gäste, die uns schon von der ersten Italienischen Nacht an begleiten. Wir bewirten unsere – immer gut gelaunten Gäste – sehr gerne. Auch in diesem Jahr war wieder ein tol-

ler musikalischer Mix von Hits, Balladen, italienische Kult- und Schmuse über Rock bis hin zur Disco ein Garant für einen tollen Abend. Auch unsere Standardtänzer kamen wieder voll

auf ihre Kosten. In der großen Pause konnten unsere Gäste wieder einen neuen Schritt im Discofox erlernen. Claus Fürnstahl von der Tanzschule Taplo in Plochingen zeigte mal wie-

mimmo & friends.

Foto: Ingolf Gebhart

Oldtimerfreunde Deizisau

Beim Zwischenhalt.

gen Italien. Die Band-Mitglieder Mimo und Cataldo wurden zu den Team-Captains für Team Deutschland und Team Italien bestellt. Sie wurden von je zwei Mitspielern aus dem Publikum unterstützt. Moderatoren Dolli und Ingolf. Es gab viele Informationen rund um Italien und Deutschland. Sieger wurde dann in einer Stechfrage das Team Cataldo. Der verdiente Lohn – ein Freigetränk an der Bar. Wie in den Jahren zuvor wurde bis spät oder früh in den Morgen getanzt und ausgelassen gefeiert. Es hat allen Beteiligten - auch den Organisatoren und den Vereinsmitgliedern – wieder mal sehr viel Spaß gemacht. Wir freuen uns auf die Fortsetzung im Jahr 2020. Sagen allen Beteiligten, auch denen hinter den Kulissen, ein herzliches Danke. Ohne Eure Hilfe wäre diese Veranstaltung sicher nicht möglich. Unsere nächste Italienische Nacht findet am 25. April 2020 statt.

Musikverein Glück Auf Reichenbach

„Spargelausfahrt“ Wie immer Anfang Mai unternehmen die Oldtimerfreunde seit nunmehr 11 Jahren eine Ausfahrt zu einem traditionellen Spargelessen. Diesmal waren es 26 Oldtimerfreunde mit 13 Fahrzeugen die teilnahmen, leider wetterbedingt ohne offene Cabriodächer. Die Fahrt ging über Schorndorf und Buhlbronn nach Rudersberg, wo auf einem ruhigen Plätzchen ein kleiner Imbiss mit Sekt und Canapés

der mit seiner Partnerin Geli, was alles beim Discofox möglich ist. Die nächste Überraschung lies dann nicht lange auf sich warten. Ein Quiz: Deutschland ge-

angerichtet war. Nach der Stärkung ging es über Murrhardt und Schwäbisch Hall nach Untermünkheim zum Ziel der Ausfahrt, wo das herrliche Spargelessen stattfand. Wie schon seit Jahren haben auch diesmal wieder Karina und Arnold Bruns alles bestens organisiert. Arnold hat wieder mal eine landschaftlich schöne und für die Oldiefans kurvenreiche Strecke ausgesucht. Die Heimfahrt verlief über

Oberrot durch das obere Wieslauftal zum Kaffeetrinken nach Reichenbach. Dort endete dann auch diese Ausfahrt. Jetzt sind die Oldtimerfreunde mit den Vorbereitungen für ihr 17. Oldtimertreffen am 28. Juli wieder voll beschäftigt. Die Oldtimerfreunden Deizisau hoffen, dass auch dieses Jahr wieder so viele Teilnehmer kommen wie letztes Mal bei genauso schönem Sommerwetter.

Foto: Jürgen Frey

Sehr gut besuchter Maihock Am 30. April 2019 konnten wieder zahlreiche Besucher/Innen das mittlerweile zur Tradition gewordene Handwerkerbaumaufstellen der WIR verfolgen und sich zugleich auf das erste Festle des Jahres - den Maihock des MV Reichenbach - auf dem Rathausplatz freuen. Mit traditioneller Blasmusik wurde das Aufstellen des Handwerkerbaums von den Kühberg Musikanten aus Faurndau begleitet. Die Gäste erfreuten sich am leckeren Essen und an kühlen Getränken und ließen den Abend unter dem Handwerkerbaum ausklingen. Musikalisch ließ der Musikverein Reichenbach den Abend mit flotter und abwechslungsreicher Blasmusik ausklingen. Den wettertechnisch traumhaften 1. Mai begrüßten die Musikfreunde aus Hochdorf mit einem Frühschoppenkonzert und holten mit schwungvollen Melodien viele Besucher nach Reichenbach. Nach dem Kindergarten-Entenrennen und dem Entenrennen konnten die Reichenbacher Trachtler „Die Filstaler“ die zahlreichen Gäste mit ihren Darbietungen unterhalten. Als Überraschungsgast trat das „Chaosorchester“ des Musik-

vereins Reichenbach spontan auf. Ein Haufen quirliger und lautstarker Jungmusiker, die erst seit kurzer Zeit gemeinsam musizieren. Zum Abschluss des Festes spielte der Musikverein Reichenbach auf. Bedanken möchten wir uns bei der WIR für das Aufstellen des Handwerkerbaums, der AGRV für die Durchführung der Entenrennen während des Maihocks, den Trachtlern für ihren Auftritt und der Gemeindeverwaltung für die Bereitschaft, den Rathausplatz als „Festplatz“ nutzen zu dürfen, bedanken. Ebenso möchten wir uns bei Stuttgarter Hofbräu bedanken. Ein besonderer Dank geht an alle Helfer und Helferinnen und Musiker und Musikerinnen, für die Bereitschaft an so einem arbeitsintensiven Fest, welches Vorbereitungen, Aufbau, Arbeitsdienst, musikalischen Einsatz und den abschließenden Abbau beinhaltet, mit anzupacken und den Musikverein tatkräftig zu unterstützen. Natürlich möchten wir uns auch bei Ihnen - unseren Gästen - recht herzlich für Ihr zahlreiches Kommen bedanken. MV Reichenbach: Musik, die begeistert!


10. Mai 2019

7

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS REICHENBACH Albrecht-Teichmann-Stift Reichenbach

Maibaum aufstellen im ATS Auch die Tradition des Aufstellens eines Maibaums wird im Albrecht-Teichmann-Stift (ATS) gepflegt. Die Ursprünge des Maibaumbrauchtums sind immer noch ungeklärt oder umstritten. Häufig genannt werden germanische Riten. Die Germanen verehrten Waldgottheiten, denen sie in verschiedenen Baumriten huldigten. Eine durchgängige Tradition zu den heutigen Maibäumen lässt sich jedoch nicht herstellen, wird von einigen Volkskundlern sogar bestritten. Erst im Jahr 1224 wird in Aachen nach einem Bericht des Caesarius von Heisterbach erstmals wieder ein Maibaumaufstellen dokumentiert. Dem folgt ein Bericht über eine seit 1520 in Franken und Schwaben gepflegte Sitte des Maibaumaufstellens auf dem Dorfplatz. Aus dem Jahr 1531 stammt eine Rechnung für einen Maibaum in Bayern, 1550 folgt die erste Abbildung eines Maibaumes. Der Maibaum des ATS wird traditionell am 30. April von den Haustechnikern im Atrium aufgestellt. Dieses Mal waren es Rudi Seyser und Karl Zügel, die in „Null Kom-

ma Nichts“ den von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen geschmückten Maibaum aufgestellt hatten. Und auch dieses Jahr hatten die Baumaufsteller zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer, nämlich die Bewohnerinnen und

Bewohner des ATS sowie Kunden des Betreuten Wohnens, die sich dieses Schauspiel nicht entgehen ließen. Das Wetter spielte mit, die Sonne spickte das ein oder andere Mal zwischen den Wolken hervor, und somit weilten die meisten Gäs-

te im Atrium, im Freien. Außer dem Aufstellen des Maibaums gab es auch Maibowle, a guats Viertele, Snacks, Knabbereien und den Höhepunkt der Veranstaltung: Das gemeinsame Singen mit Brigitte Lutz und der musikalischen Begleitung

am Akkordeon von Angelika Schmid, beides ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des ATS. Wobei wieder einmal die Hilfe und Unterstützung der hauptund ehrenamtlichen Helfer hervorgehoben werden muss!

Fröhliche Gäste – vor und hinter Glas.

Foto: Bernhard Eichhorst

AST Reichenbach

10 km-Lauf in Warmbronn am 4. Mai 2019 Die Läufe des WLV-TeamLauf-Cup 2019 gehen weiter. Diesmal leider nur zu sechst, machten wir AST’ler uns am Samstag auf zum 43. Warmbronner Waldmeisterlauf. Wem Warmbronn nichts sagt, es ist ein Ortsteil von Leonberg, etwa halb so groß wie Reichenbach und an drei Seiten von bewaldeten Hügeln umgeben. Das hat sich beim Lauf dann auch gezeigt. So war dies kein flacher 10 km-Straßenlauf auf Asphalt, sondern ein überwiegend auf befestigten Schotterwegen führender Rundkurs durch die angrenzenden Hügel. So ging es dann auch ständig bergauf und bergab, jeweils rund 100 Höhenmeter, weshalb man die Zeiten auch nicht mit den sonstigen 10 km-Zeiten vergleichen kann. Aber die meisten von uns waren die Berge noch gewöhnt, von den Lichtenwalder Läufen drei Wochen zuvor. Das Wetter und die Temperaturen waren allerdings eher winterlich. Zwar hörte der bisher den ganzen Tag andauernde Regen pünktlich zum Start des Rennens auf, die Temperaturen lagen jedoch trotzdem bei gerade

mal 2 bis 3 Grad. Dem ein oder anderen froren da schon fast die Hände ab. Aber wenigstens war es nicht windig. Die Strecke war erfreulicher Weise trotzdem erstaunlich trocken und es hatte nur wenige klei-

nere Matsch- und Rutschpassagen. Und dass, obwohl immerhin neben den 358 10 kmLäufern, zeitgleicht noch 139 Halbmarathon-, 148 5,5 kmLäufer und 43 Walker unterwegs waren. Aber nun zu unse-

Harald, Christine, Nina, Martin, Margit, (es fehlt Peter).

ren Ergebnissen. Fast alle von uns liefen trotz der Höhenmeter bessere Zeiten als noch beim Gmünder Stadtlauf. Naja, bei dem Wetter wollten alle halt auch schnell unter die heiße Dusche. Bei den Frau-

Foto: Martin Dunker

en lief Margit mit 40:57 Min. und einem hauchdünnen Vorsprung von nur drei Sekunden auf den ersten Gesamtplatz. Harald schaffte den 2. Platz in seiner Altersklasse mit einer super Zeit von knapp unter 45 Minuten und auch Martin blieb mit 39:30 Min. unter seinen 40 Minuten, schaffte aber aufgrund der großen Konkurrenz keinen Sprung aufs Treppchen. Zudem gab es hier auch keine 5er Abstufungen in den Altersklassen, sondern nur große 10er Sprünge. In der WLVTeam-Lauf-Cup-Mannschaftswertung belegte unser MixedTeam AST Reichenbach 1 mit Martin, Margit, Christine und Nina den 2. von 4 Plätzen. Unser Team AST Reichenbach 2 mit Harald und Peter konnte leider nicht gewertet werden, da es nicht vollständig war. Da wir in der Laufserie jedoch ein Streichergebnis haben dürfen, wird es damit dieser Lauf sein müssen. Schlag auf Schlag geht es weiter, für Regeneration bleibt keine Zeit. So geht es dann jetzt Samstag auch schon mit dem 3. WLV-Wertungslauf in Feuerbach weiter.


8

10. Mai 2019

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS REICHENBACH Freie Wähler Reichenbach

DLRG Reichenbach

5. Platz für ReichenbacherFreieWähler-Team Der Einladung der Faustballabteilung des TV Reichenbach zum traditionellen Jedermann-Faustballturnier am Samstag 4. Mai 2019 folgten die Freien Wähler Reichenbach an der Fils e.V. gerne. Herzlichen Dank an die Faustballabteilung für die hervorragende Turnierleitung und die Verpflegung im Foyer der Brühlhalle. Die Fan-Gemeinde freut sich mit dem Team über den 5. Platz. Erstmals in der Geschichte dieses Turniers gab es kein reines Männerteam. Geli Dengler hat das Team in jeg-

licher Hinsicht verstärkt. Die Stimmung war spitzenmäßig und nach der Siegerehrung konnte man im Foyer noch gemütlich ins Gespräch kommen. Einen großen Dank ergeht an Manfred Bittner, der eine Dokumentation über alle 23 Jedermann-Faustballturniere erstellt hat, die es seit 1996 gibt. Nur an einem Turnier waren die Freien Wähler Reichenbach an der Fils e. V. nicht vertreten. Das ist rekordverdächtig. Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage www. reichenbach.freiewaehler.de.

Außergewöhnliches Training bei der DLRG Anstatt, wie jeden Freitagabend ins Wasser zu springen, schlüpfte ein Teil des frisch gewählten Jugendvorstandes der DLRG Reichenbach am 03.05.2019 in leuchtende Westen – es wurde Lasertag gespielt.

tionen des Teasers aus. Nach 4 Spielen, die jeweils 15 Minuten gingen, war es dann allen warm und die ein oder andere Schweißperle war zu sehen. Alle hatten riesig Spaß

und es steht schon fest, dass Lasertag auch wieder nächstes Jahr eine Trainingseinheit sein wird. Vielen Dank an Flo für die Organisation.

Dabei hat jeder Spieler eine Weste mit leuchtenden Sensoren, die auf der Brust und auf den Rücken verteilt sind an und einen sogenannten Teaser (Pistole mit Laserstrahl). Gespielt wird in zwei Teams. Ziel ist es einen Spieler aus dem Gegenteam mit dem Laserstrahl auf einem der Sensoren zu treffen und dadurch Punkte für sich und das Team zu gewinnen. Wird man selbst vom Gegenspieler getroffen verliert man Punkte und ein Leben. Sind alle 5 Leben aufgebraucht, so muss der Spieler zurück zur Ladestation und seine Leben aufladen. Die Lasertag-Arena ist dunkel, neblig und ähnlich wie ein Labyrinth aufgebaut. So ist Taktik, Schnelligkeit und Geschicklichkeit gefragt.

Freie-Wähler-Team (v. li. n. re.): Alfred Seiter, Wolfgang Lepp, Tobias Röder, Michael Teichmann, Geli Dengler. Foto: Angelika Riemer

Alle wurden von Spiel zu Spiel sicherer und probierten auch die vielen versteckten Funk-

Leuchtende Rettungsschwimmer vor der großen Action. Foto: DLRG Reichenbach

Radsportverein Reichenbach

Ausfahrten im Mai – Saisonauftakt mit vielen Plattfüßen 20 motivierte Radlerinnen und Radler trafen sich am 1. Mai pünktlich um 9 Uhr zum Saisonauftakt, der Ausfahrt in’s Grüne. Andreas Werner führte die Tour über Hochdorf, Kirchheim, Dettingen, das Tiefenbachtal, Nürtingen, am Neckar und schließlich der Fils entlang wieder zurück nach Reichenbach. Gleich in Hochdorf gab es den ersten Plattfuß zu flicken. Dies sollte nicht der einzige dieser Tour sein. Gleich dreimal musste repariert und mindestens viermal wieder aufgepumpt werden. Schließlich kamen aber alle gut im Ziel an. Nach 50 gefahrenen Kilometern ließen es sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf dem Fest des Musikvereins schmecken und stärkten sich wieder. Herzlichen Dank an Andreas Werner für die Organisation und Durchführung der schönen Tour. Ebenso herzlichen

Dank den fleißigen „Reifenflickern“, die dafür sorgten, dass alle die Tour zu Ende fahren konnten. – Kreiswanderfahrten Zur ersten Kreiswanderfahrt hatte der Radsportverein Nellingen am ersten Sonntag im Mai eingeladen. Bei Tempera-

turen zwischen 4 und 6 Grad Celsius machten sich 15 Radlerinnen und Radler in zwei Gruppen auf den Weg nach Nellingen. Die große Tour führte über Plochingen, Unterensingen, Sielmingen und Neuhausen nach Nellingen, die zweite auf dem direkten Weg über das Landesgarten-

Die Radlerinnen und Radler am 1. Mai.

schaugelände, Deizisau und Denkendorf zum Ziel. Insgesamt kamen 66 Pedaleure aus dem Radsportkreis Esslingen unfallfrei an, was für Reichenbach wieder den ersten Platz in der Tageswertung bedeutete. Weiter so! Herzlichen Dank an die beiden Tourenleiter Michael Bi-

schof und Jo Sommer für die gute Organisation und Durchführung der ersten Kreiswanderfahrt im Jahr 2019. Die nächsten Kreiswanderfahrten im Mai sind am Sonntag, 26. Mai 2019, nach Oberesslingen und am Donnerstag, 30. Mai 2019, nach Altbach. Bitte vormerken!

Foto: Familie Bischof


10. Mai 2019

9

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS REICHENBACH Werbe-Initiative Reichenbach

Mit Muskelkraft und Kran wurde der Handwerkerbaum gestellt Wie in den Vorjahren wurde auch dieses Jahr am 30. April in Reichenbach an der Fils von Mitgliedern der WIR Werbeinitiative Reichenbach der Handwerkerbaum auf dem Rathausplatz aufgestellt. Bevor dieses Ereignis stattfinden konnte wurde für die Baumspitze ein Kranz und eine Birke mit Bändern in den Gemeindefarben Rot und Gelb geschmückt. Punkt 16 Uhr traf der Baum auf dem Rathausplatz ein. Nach dem Umwickeln des Baumstamms mit breiten Farbbändern konnten die Querleisten mit den bunten Berufsbildern aus Holz angebracht werden. Zunft- oder Handwerkerbäume, deren Geschichte ins 16. Jahrhundert zurückreicht, sollten einst den Durchreisenden einen Überblick über das am Ort ansässige Handwerk geben. Der Reichenbacher Handwerkerbaum zeigt insgesamt 22 Handwerker bei der Arbeit. In diesem Jahr wurde das Schild des LKW-Karosseriebauers durch das Bildmotiv des Fliesenlegers ersetzt. An der untersten Holzleiste sind die Wappen von Reichenbach an der Fils und der Part-

nerstadt Sainte Savine platziert und das Logo des örtlichen Vereins der Selbstständigen, der WIR Werbeinitiative Reichenbach. Ganz unten sind Mitglieder des Reichenbacher Heimat- und Trachtenvereins

die „Filstaler“ zu sehen. Der Handwerkerbaum wurde ab 17 Uhr mit einem Kranwagen und Muskelkraft in Stellung gebracht und an seinem Platz gesichert. Es wurde gemessen, ausgelotet, gesägt und

geprüft. Mit kräftigen Hammerschlägen trieb man Holzkeile rund um den Stamm in den Boden, damit der Baum sicher steht. Dann stellte Marc Reißner sein sportliches Können unter Beweis: Er kletterte

Der Reichenbacher Handwerkerbaum wird mit Muskelkraft und Kran gestellt.

Foto: WIR

– gesichert durch ein Seil – am Handwerkerbaum nach oben, entfernte in luftiger Höhe die Kranschlaufe und enthüllte das neue Schild mit dem Motiv des Fliesenlegers. Viele Reichenbacher Bürgerinnen und Bürger ließen sich dieses spannende Schauspiel nicht entgehen und nutzten den traditionellen Anlass für schöne Stunden des gemütlichen Zusammenseins. Die WIR bedankt sich beim Musikverein "Glück auf" für die musikalische Umrahmung und die Durchführung des Maihocks sowie bei allen Besuchern. Herzlichen Dank an alle Firmen und Personen, die die Vorbereitungen und das Stellen des Handwerkerbaums tatkräftig unterstützten! Der Handwerkerbaum wurde in diesem Jahr vorbereitet und gestellt von: Andreas Erfle, Florian Erfle, Uwe Erfle, Dieter Erhard, Jürgen Flegel, Albert Greiner, Wolfgang Gutmann, Michael Kohlhaas, Philipp Kohlhaas, Hermann Mahr, Janko Maricic, Andreas Müller, Marc Reißner, Fritz Roos, Peter Staib.

Reitverein Reichenbach-Hochdorf

Erfolgreiche Reitabzeichenprüfung im Reitverein Reichenbach Am 28. April 2019 wurden beim Reitverein Reichenbach/Fils-Hochdorf erfolgreich verschiedene Reitabzeichen vom RA 4 bis zum Reitabzeichen 10 abgenommen. Nach einer anstrengenden und intensiven Vorbereitungsphase konnten alle Prüflinge freudestrahlend ihre Abzeichen und Urkunden von den Richterinnen Frau Bretz und Frau Abel entgegennehmen. Die Prüflinge wurden von ihren Reitlehrerinnen Frau Elke Hohenadel und Frau Nicole Gesierich sowohl für Theorieals auch praktischen Prüfungen sehr gut vorbereitet. Der Basispass wurde erfolgreich abgelegt von Benjamin Walter, Katja Walter, Alena Weinberger, Alicia Kastner, Lana Mikula, Larissa Bihl, Laura Häussermann, Max Häussermann und Anja Schedelbauer. Das Reitabzeichen 10 wur- Erfolgreiche Prüflinge.

de erfolgreich von Lynn Becker abgelegt. Über ein erfolgreich bestandenes Reitabzeichen 9 freuten sich Matilda Bröckel, Alea Diener, Amelie Weinberger und Lena Krasselt. Das Reitabzeichen 8 wurde von Joana Holtzwarth abgelegt. Über ein erfolgreich bestandenes Reitabzeichen 5 freuten sich Laura Hezinger, Alicia Kastner, Cecilia Rainer und Alena Weinberger. Dar „große“ Reitabzeichen 4 wurde von Lena Gröber und Luisa Holzwarth abgelegt. Ebenso durfte sich Angelika Donat über ein erfolgreich bestandenes Reitabzeichen 4 freuen, welches dressurspezifisch abgelegt wurde. Der Reitverein Reichenbach/Hochdorf gratuliert den erfolgreichen Prüflingen zu den erlangten AbFoto: Daniel Niebauer zeichen.


10

10. Mai 2019

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS BALTMANNSWEILER TRG Baltmannsweiler

Gemeindeverwaltung Baltmannsweiler

Drei Schleifen für Rivera Und wieder gab es Schleifen für die TRG! Alisa und Malin Rüeck starteten beim Turnier in Waldorfhäslach und brachten insgesamt 3 Schleifen nach Hause. Früh ging es los . Bereits um 8.30 stand die erste Stilspringprüfung an. Das heißt, kurz nach 6 im Stall, putzen, einflechten, verladen. Und das bei frostigen Temperaturen. Doch pünktlich zum Prüfungsbeginn schaute dann die Sonne raus. Und auch die Gesichter strahlten. Alisas Ritt wurde mit einem 5. Platz belohnt. Direkt im Anschluss stand das 2. Springen, eine Springprüfung A** auf Fehler/Zeit an. Die Rappstute war super unterwegs und lieferte eine weitere Nullrunde. Alisa wählte einen kurzen Weg auf die 3 und konnte sich dadurch den 3. Platz sichern. Am Nachmittag stand der Reiterwettbewerb für Malin an. An der Spitze der Abteilung konnten die beiden korrekte Hufschlagfiguren im Schritt, Trab und Galopp zeigen. Und der Ritt wurde ebenfalls mit einer weissen Schleife, also Platz 3, belohnt. 3 Starts —3 Schleifen. Das kann sich sehen lassen. Herzlichen Glückwunsch ihr 3!

Maibaum 2019 – Aufstellen und Feier Um 5.30 Uhr hieß es in den Escherländern für die Feuerwehr Abt. Hohengehren Antreten zum Aufstellen des Maibaums, der durch dieselbige innerhalb 3 Tagen und vielen Arbeitsstunden mit Liebe und Geschick gestaltet wurde. Nach Einnahme einer Stärkung - ein Dank an die Nachbarn machten sich Absperrpersonal, Begleitfahrzeuge und Fußgänger auf den Weg zum Festplatz, der rund 35 Meter lange Baum wurde dabei behutsam mit 2 Baggern durch die Kreisverkehre jongliert. Am Endziel angekommen wurde der stolze Baum per Autokran mit geübter Hand in die Hülse eingelassen und um 8.30 Uhr wieder in seine ursprüngliche Senkrechte gelotet und fixiert. Herzlichen Dank hierfür auch der Fa. Ayasse & Unrath für das Bereitstellen sämtlicher Gerätschaften! Die Feier zum Maibaum konnte unter strahlend blauem Himmel stattfinden. Der Musikverein machte traditionell den Auftakt, Bürgermeister Simon Schmid begrüßte die zahlreich geströmten Besucher und Mit-

wirkenden, bedankte sich für deren tolle Umrahmung, bei der Feuerwehr Abt. Hohengehren für das Engagement und Einsatz mit dem Ergebnis, wieder ein Prachtexemplar kreiert zu haben. Ein besonderer Dank gilt dem Auftritt der Kinder der Grundschule Hohengehren, auch sie bereicherten die Feierlichkeiten mit einem Gedicht und einem einstudierten Tanz; die Aufregung hat sich gelohnt! Der Posaunenchor Hohengehren rundete die musikalische Darbietungen gekonnt ab bevor das gemeinsam gesungene Lied „Der Mai ist gekommen“ den tatsächlichen Abschluss machte. Auch dieses Jahr soll wieder eine Versteigerungsaktion stattfinden, den Termin hierfür entnehmen Sie zeitnah aus den Veröffentlichungen. Zuvor soll jedoch wieder der schönste Maibaum prämiert werden! Abstimmen können Sie bis zum 23.05.2019 unter https:// www.facebook.com/neckarfernsehen. Machen Sie regen Gebrauch, damit das Triple geholt wird!

Alisa Rüeck mit Rivera B. Foto: JW Fotografie

Verein zur Förderung von Frauenprojekten in Nepal – Mahadevi Baltmannsweiler

Neues vom Verein Mahadevi e.V. Dank vieler kleiner und auch großer Spenden sind wir in der Lage unsere Entwicklungszusammenarbeit zu erweitern, langsam nach gründlicher Vorbereitung und mit Beteiligung nepalesischer Organisationen bzw Gemeinden. So interessieren sich Frauen eines Nachbarortes von Valche Gaun für Alphabetisierungskurse. Im März 2019 berichtet Herr Robin Chamlin: The name of the village is the same as "Valche Gaun" but the area is different. It is called "Danda Chauk". From Saraswati school you have to come down, walk about 15 to 20 minutes to reach "Danda Chouk". For now, there are 50 women interested to take the class. In fact, they were interested in the begining when we opened the school but it was far for them to go and come back home. There is also a school and the principal is ready to offer a room to run the class.

I am meeting some of them in the coming week in Kathmandu, I will learn and know more on this. But it looks like we found one. More later. Am 24.3. erreicht uns diese Nachricht: The new schoolproject is on progress. They are looking for the cklass room. Soon they will let me know. Herr Anupendra trug schon vor längerer Zeit an uns heran, dass viele ältere Frauen, vor allem Alleinstehende unterversorgt sind und sich über Hilfe sehr freuen würden. Eine Tagesstätte in Harrisiddhi ist angedacht. Zur Zeit sammeln wir Daten, um uns im Laufe der nächsten Monate zu entscheiden, ob und und wie wir Hilfe leisten können. Für die Saraswati Schule haben wir Geld für Solar Paneelen und eine Photokopiermaschine überwiesen. Die Mahadevi Schule läuft weiterhin erfolgreich.

Die letzten Benefizveranstaltungen waren sehr gut besucht. Das Rock- und Popkonzert mit den Beatles of Baltemore war wie in den letzten Jahren der Renner. Den Bildvortrag von Herrn Nunnemann über kulturelle Schätze im Kathmandutal besuchten 70 Frauen und Männer. Wir danken der Band und dem Referenten herzlich. Termine 2019: 25.05. Vereinswanderung ( Einladung erfolgte schon) 27.06. nächste Vorstandssitzung 14.11. Mitgliederversammlung in Plochingen 20.11. Rock - und Pop Konzert mit BOB im Bürgerhaus in Hohengehren. Im Namen des Vorstandes bedanke ich mich bei allen Mitgliedern, Unterstützern und unseren Partnern in Nepal. Bleiben oder werden sie gesund und uns gewogen.

Maibaum 2019.

Foto: Sabrina Hausy


10. Mai 2019

11

XXXX BEi UNS

NACHRICHTEN AUS BALTMANNSWEILER UND LICHTENWALD Evangelisches Jugendwerk Baltmannsweiler/Hohengehren

Lea Sartorius zwei Mal im Finale bei der BMX-Bundesliga Am vergangenen Wochenende startete der erste und zweite Lauf der BMX-Bundesliga in Hamburg. Insgesamt sieben Fahrer des EJW Baltmannsweiler haben die weite Anfahrt nicht gescheut und sind zum Kräftemessn gegen knapp 300 Fahrer aus ganz Deutschland angetreten. Am Samstag musste nicht nur gegen die starke Konkurrenz angetreten werden, auch die Witterungsbedingungen waren nicht einfach, von Sonne über Regen und zwischendurch sogar Schnee war alles dabei. Aber davon lassen sich richtige BMXer natürlich nicht abschrecken. Dafür würden wir am Sonntag mit blauem Himmel und Sonnenschein belohnt. Besonders erfolgreich war an diesem Wochenende Lea Sartorius, sie erreichte an beiden Tagen in der Altersklasse Girls 11/12 Jahre jeweils den

4. Platz. Am Samstag erreichte Felix Schaar in der Alters-

klasse Boys 9/10 Jahre ebenfalls das Finale, er erkämpf-

BMXer in Hamburg.

te sich dort den 5. Platz. Am Sonntag erreichte er im B-Fi-

Foto: K. Werber

nale den 3. Platz. In der Altersklasse Boys 9/10 Jahre schaffte es Ben Sartorius am Samstag ebenfalls das BFinale, wo er den 6. Platz erzielte. Am Sonntag schaffte er es bis ins Viertelfinale. In der Altersklasse Elite Men mussten sich unsere Junior-Fahrer Maximilian Ziegler und Jannik Brendel beweisen. Maximilian Ziegler verpasste an beiden Tagen mit Platz 9 den Sprung ins Finale nur knapp. Jannik Brendel erreichte am Samstag Platz 12 , konnte sich am Sonntag auf Platz 10 verbessern. In der Altersklasse Boys 11/12 Jahre war Moritz Werber mit am Start. Er konnte sich an beiden Tagen für die Viertelfinale qualifizieren. Ebenfalls mit am Start war Rene Schaar bei den BMX Cruisern. Er erreichte an beiden Tagen Platz Sieben.

TSV Lichtenwald/LIWA-Lauftreff

Erfolgreicher Lauf-Projekt-Abschluss in Heilbronn Der LIWA-LaufTreff feiert beim Trollinger Halbmarathon in Heilbronn einen erfolgreicher Abschluss des Laufprojekts „von 0 auf 21 km“. Das Mitte November vergangen Jahres gestartete Projekt für Laufein- und Wiedereinsteiger verfolgt das Ziel, dass die Teilnehmer zum Projektabschluss in der Lage sind, an einem offiziellen Halbmarathon Wettbewerb die Distanz über 21,1 Kilometer am Stück bewältigen zu können. Seit dem ersten gemeinsamen Trainingsabend waren 25 Wochen vergangen. Abende im Winter, bei Dunkelheit, manchmal bei Regen, Wind und Schnee. Dank der Gruppendynamik haben die Teilnehmer dabei mehrfach ihren hartnäckigen Schweinehund erfolgreich bekämpft, sich aufgerafft und konsequenten an den Lauftreff Abenden teilgenommen. In den letzten 4 Wochen standen zusätzlich noch längere Laufeinheiten an den Wochenenden mit auf dem Trainingsplan. Wer konsequent an den Einheiten mit dabei war, hatte sich eine solide Basis antrainiert um dies Herausforderung eines Halbmarathons problemlos bewältigen zu können. Am Sonntag, den 05. Mai sollte das Projekt für die Teilnehmer mit dem erfolgreichen Finish beim Halbmarathon in Heilbronn, seinen Höhepunkt erreichen. Vor dem Start und auf den ersten Kilometern war bei man-

chen die Aufregung und der Respekt vor der Herausforderungen deutlich zu spüren. Die LIWA-LaufTreff Trainer und Betreuer hatten im Vorfeld unterschiedliche Leistungsgruppen definiert und jedem Projekt Teilnehmer einen erfahrenen Läufern zur Seite gestellt, damit sich niemand bei seinem ersten Wettkampf in dieser Di-

mension alleine durchkämpfen musste. Die Laufbegleiter achteten auf die richtige Einteilung der Geschwindigkeit, sorgten für Ablenkung und fanden stehts motivierende Wort, im Besonderen als es dem Ende hinzu immer schwieriger wurde. Und dann diese Freude und Emotionen beim Einlaufen ins Frankenstadion, die letzten

Die LIWA-LaufTreff Runner´s in Heilbronn.

100 Meter auf der blauen Tartanbahn und das Überqueren der Ziellinie! Das Wissen es geschafft zuhaben und der Stolz in den strahlenden Gesichtern sind unbezahlbare Momente. Alle haben sie etwas geschafft, was sie sich vor einem halben Jahr hatten kaum vorstellen können. Die LIWA-LaufTreff Coaches schließen damit ein

weiteres erfolgreiches Projekt ab. Zum wiederholten Male ist es gelungen Menschen die vor einem halben Jahr noch wenig oder gar nicht sportlich aktiv waren, zu regelmäßigen Sporteinheiten zu motivieren, sie behutsam heranzuführen und ihren allgemeinen Fitness- und Gesundheitszustand deutlich zu verbessern.

Foto: TSV Lichtenwald


12

10. Mai 2019

XXXX BEi UNS

H FRISC ER K C E L UND

UNSERE ANGEBOTE VOM 13.05. - 18.05.2019

Zarte Schweineschnitzel

100 g 1,09

auch paniert

1a Rinderrouladen

auch gefüllt nach Hausfrauenart 100 g 1,69 €

Rindfleischpfanne

küchenfertig zubereitet

100 g 1,69

die Würzigen mit gerebeltem Majoran

100 g 1,28

Rostbratwürste

nach Hausfrauenart

ofengebacken, grob und fein mit Röstzwiebeln oder Paprika 100 g 1,19 €

Kalbfleischleberwurst

schonend gegart, fein im Aroma 100 g 1,39 €

Nuss-Schinken

geräuchert und schonend gegart eine saftige Delikatesse 100 g 1,89 €

Mittwochstüte

Maultaschen

Würziger Fleischkäs

4 Stück 3,75 €

Lyoner-Radischen Salat

100 g 1,35

frisch aus unserer Küche

Senior mit viel Herz u. Humor, ehem. Zahnarzt, verw., sucht liebe Frau bei getr. Wohnung. T.: (01 76) - 50 08 58 21, PS-BW

Die nächsten Öffnungstage:

Mäh- und Mulchvorführung am Sa., 11.5.2019 ab 13 Uhr

Freitag, 17. Mai 2019 Neuseelands Natur Intensiv! Bildershow mit Ursel und Albrecht Hahn

Sonntag, 12. Mai 2019 Geschlossene Gesellschaft

in Reichenbach/Fils, Baumwiese an der Siegenbergstraße mit AS-Motor Allrad-Wiesenmäher Same- und Deutz-Traktoren

„Zum Rädle“ Kanalstraße 30 73262 Reichenbach Tischreservierung: Tel. 0 71 53 /95 85 73

Sonntag, 26. Mai 2019 Paniertes Schnitzel mit Pommes frites, Kaffee und Kuchen

Sehr gut geeignet für private Familienfeiern: Für Festreservierungen rufen Sie bitte  0 71 53 / 9 99 97 93 an.

Wurst der Woche

Schwarze Wurst

lecker als Vesper, nur im Ring

500 g

Der Umzugsspezialist G. Roleff GmbH

4,25 €

METZGEREI WIDMAYER GMBH CO. KG · WÄLDENBRONNER STRASSE 27 · 73732 ESSLINGEN

Gesellschafter der Deutschen Möbelspedition Umzüge · Haushaltsauflösungen · Entrümpelungen Schreinerservice Familienbetrieb seit 60 Jahren f von Verkau artons Fritz-Müller-Straße 99/1 k s 73730 Esslingen Umzug Telefon 07 11 / 31 13 91 Funktelefon 0152 33 89 84 63

Hägele Technik GmbH Fabrikstraße 3 73066 Uhingen Tel. 07161 658850 landtechnik-haegele.de

Fordern Sie unser kostenloses und unverbindliches Angebot an!

Verbreitungsgebiet: BEi UNS als Beilage in der Eßlinger Zeitung und an alle Haushalte in: Plochingen, Aichwald, Deizisau, Altbach, Reichenbach, Hochdorf, Baltmannsweiler, Lichtenwald Auflage: 25.400 Exemplare Weinstadt

Radiologische Gemeinschaftspraxis

Winterbach

Kernen

Lammgartenzentrum

Schorndorf

Verbreitungsgebiet:

Aichwald

Praxis für Radiologie, Neuroradiologie und Sportradiologie

Dres. med. R. Pruß · W. Schöber · PD Dr. H. König · Dr. P. Knödler

Baltmannsweiler

Plochinger Straße 115 · 73730 Esslingen am Neckar Telefon: (07 11) 93 18 41-0 · www.radiologie-es.de Zur Verstärkung unseresTeams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine(n) freundliche(n) und engagierte(n)

Esslingen Altbach

Empfangsdame und 2 Arzthelfer/innen oder MTA-R (m/w) in Vollzeit.

Plochingen

Lichtenwald

Denkendorf

Köngen

Wernau

Reichenbach

Ebersbach

Hochdorf

Notzingen

KARTENSERVICE TICKET-HOTLINE: 0711 9310-230

ESSLINGEN

Burg Esslingen 18.07. Eisbrecher 21.07. Kettcar Dieselstrasse 15.05. Akkordeonale 2019 25.05. Esslinger Bigband Special Jazzkeller 24.05. Piano Summit: Lynne Arriale Trio

STUTTGART

Hanns-Martin-Schleyer-Halle 15.05. David Garrett mit Band & Neue Philharmonie Frankfurt 18.05. George Ezra

Jetzt online bestellen im EZ-Ticket-Shop https://esslinger-zeitung.reservix.de/ oder anrufen: 0711 9310-230.

Sie bestellen Ihre gewünschten Tickets, geben Ihre Bankverbindung an und erhalten die Eintrittskarten problemlos per Post. Dabei beträgt die zusätzliche

Liederhalle 17.05. Thomas Anders 18.05. Aris Quartett 29.05. ORSO - The Rock Symphony Orchestra LKA-Longhorn 12.05. Sweet 17.05. Fetty Wap 18.05. Hip-Hop Stuttgart Festival Mercedes-Benz-Museum 04.07. Andreas Bourani 05.07. CRO 06.07. Max Herre Porsche-Arena 18.05. Joe Bonamassa

Bearbeitungsgebühr pro Bestellung 5,– Euro. Telefonische Kartenreservierungen möglich. ODER: Karten direkt im EZ-Haus abholen:

BEi UNS + Zwiebel in: Berkheim, Zollberg, Pliensauvorstadt, Weil, Brühl, Mettingen, Innenstadt, Oberesslingen, Lerchenäcker, Gartenstadt, Zell, Sirnau Auflage: 66.000 Exemplare

Deizisau

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsklima sowie geregelte Arbeitszeiten und die Aussicht auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung schriftlich z. Hd. Frau Cakiral, Plochinger Str. 115, 73730 Esslingen oder per E-Mail an kasap@radiologie-es.de.

Uhingen

www.ez-beiuns.de

20.05. Schiller 25./26.05. Olymp Final4 Handball Frauen 31.05. I Giganti Italiani 17.09. Alvaro Soler SpardaWelt Killesberg 12.06. Snow Patrol 21.06. Konstantin Wecker

REGION

Filderstadt 17.05. Fest.Rock: The Queen Kings Reichenbach 17.05. Ton Steine Scherben & Gymmick 31.05. The Sickness & Guests 21.06. Nitrogods

Eßlinger Zeitung Kartenservice, Am Marktplatz 6, 73728 Esslingen Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 8.30–17.30 Uhr Sa.: 8.00–12.00 Uhr

Profile for BECHTLEdigital

BeiUns Plochingen 10.05.2019  

BeiUns Plochingen 10.05.2019