__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

Arbeitswelt Liechtenstein Unternehmen im FĂźrstentum als attraktive Arbeitgeber Ausgabe Herbst 2018

von n e g i e z n a n e l Mit Stel men h e n r e t n U r e Liechtenstein


thyssenkrupp Presta AG

Wir machen deine Karriere perfekt. Technik neu erfinden. Heute die Lösungen für morgen entwickeln. Mit dir. Autonomes Fahren, Industrie 4.0, E-Mobility – das sind Themen, die dich bei uns erwarten. Einsteigen, Loslegen und Durchstarten bei der thyssenkrupp Presta AG.

Aufgrund des starken Wachstums an unserem Hauptsitz in Eschen, Fürstentum Liechtenstein, haben wir aktuell für HTL-/Hochschulabsolventen sowie Berufserfahrene spannende Stellen in folgenden Bereichen zu vergeben:

• Entwicklung • Technischer Einkauf & Vertrieb • Projektmanagement und -leitung • Fertigungsplanung • Supply Chain Management

Was wir dir bieten: • abwechslungsreiche Aufgaben und Projekte mit hoher Eigenverantwortung • flache Hierarchien und eine gelebte Open Door Policy • attraktive Anstellungsbedingungen und Sozialleistungen • eine Unternehmenskultur, die von Offenheit, Fairness, aktiver Mitgestaltung und Teamarbeit geprägt ist • laufende Einarbeitungs- und Weiterbildungsprogramme • NEU: WEFit, unser firmeneigenes Fitnesscenter

• Informatik • Qualität und Prozesse • Controlling & Accounting

thyssenkrupp Presta AG Essanestrasse 10, 9492 Eschen/Liechtenstein

Detaillierte Informationen, Anforderungsprofile sowie Ansprechpartner zu offenen Positionen findest du online unter:

karriere.thyssenkrupp-presta.com Wir freuen uns auf deine aussagekräftige Online-Bewerbung.


3 arbeitswelt liechtenstein

Editorial Anziehend. Mit Kompetenz und Leidenschaft hat sich Liechtenstein in den vergangenen Jahrzehnten zum innovativen Staat entwickelt. Als attraktiver Wirtschaftsstandort und Arbeitsplatz bietet das Fürstentum Chancen für engagierte Fachkräfte. Liechtenstein mag von seiner Fläche her vielleicht ein „Winzling“ sein – jedoch einer mit Selbstbewusstsein. Und das darf Vorarlbergs Nachbar auch haben, vor allem, was die wirtschaftliche Situation betrifft. Schon ein Blick auf die Unternehmenslandschaft zeigt, dass man im Fürstentum gut aufgestellt ist: Neben großen Industriebetrieben finden sich auch zahlreiche KMU-Betriebe aus Handwerk, warenproduzierendem Gewerbe, dem Dienstleistungsbereich und der Finanzwirtschaft. Die Welt vor Ort. Gearbeitet wird im internationalen Umfeld. Menschen aus

über 100 Nationen wirken gemeinsam am wirtschaftlichen Erfolg mit, viele von ihnen pendeln jeden Tag zu ihrer Arbeitsstelle. Diesem Leistungswillen trägt der Arbeitsmarkt Rechnung und schafft optimale Rahmenbedingungen für die Arbeitnehmenden.

Als offizielle Vertretung der VN in Liechtenstein und der Schweiz präsentieren wir Ihnen gerne die attraktiven Arbeitgeber im Fürstentum.

Innovative Erfolgsgaranten. Welche Kriterien den andauernden Erfolg der Arbeitswelt Liechtenstein unter anderem ausmachen, verraten Ihnen die Vorarlberger Nachrichten gemeinsam mit der Allmedia AG auf den folgenden Seiten.

Beat Frick, Allmedia AG www.allmedia.li

Viel Spaß beim Lesen!

Inhalt Seite 4: Frei von Raum und Zeit Flexibilität liegt absolut im Trend Gesellschaft und Arbeitswelt haben sich in den letzten Jahrzehnten sehr verändert, der Umbruch dauert an. Flexible Arbeitszeiten sind dank moderner Technik an vielen Arbeitsplätzen heute schon Realität. Bei klaren Regelungen profitieren davon nicht nur die Arbeitnehmer, sondern auch die Arbeitgeber. Seite 5: Einzug in die reale Welt Blockchain-Gesetz wird vorbereitet Die Regierung von Liechtenstein schätzt das Potenzial der Blockchain-Technologie als „sehr hoch“ ein und will die Entwicklung einer Token-Ökonomie fördern. Damit arbeitet man auch an den Rahmenbedingungen für Unternehmen, um Wohlstand und attraktive Arbeitsplätze für die nächste Generation zu sichern. Seite 6: Grenzen überschreiten Für den Beruf ins Fürstentum Liechtenstein hat für Grenzgänger jede Menge zu bieten: Neben ausgezeichneten beruflichen Perspektiven lockt der Zwergstaat mit attraktiven Gehaltsaussichten und internationalen Geschäftsbeziehungen. Gerd Heinzle arbeitet bereits seit 18 Jahren für die Liechtensteinische Landesbank und pendelt täglich zwischen Vorarlberg und dem Fürstentum.

Impressum: Herausgeber, Medieninhaber und Hersteller: Russmedia Verlag GmbH, Gutenbergstraße 1, A-6858 Schwarzach Redaktion: Sabine Blechschmidt, Sabrina Galehr, Russmedia Layout: Nadine Rüscher, Russmedia Bilder: Liechtenstein Marketing, Regierung des Fürstentums Liechtenstein, LLB, Shutterstock Anzeigen: Allmedia AG, Zollstraße 16, FL-9494 Schaan, www.allmedia.li Erscheinungstag: 29. September 2018


4 arbeitswelt liechtenstein

Flexibilität ist hoch im Trend Von maßgeschneiderten Arbeitszeiten und mehr Entscheidungsfreiheit ... Keine vollgestopften öffentlichen Verkehrsmittel, kein stressiger Feierabendverkehr und dann arbeiten, wenn man am leistungsfähigsten ist: Flexible Arbeitszeiten sind etwas Wunderbares und dank moderner Technik an vielen Arbeitsplätzen auch schon Realität. Fest steht: Bei klaren Regelungen profitieren davon nicht nur die Arbeitnehmer, sondern auch die Arbeitgeber. Gesellschaft und Arbeitswelt haben sich in den letzten Jahrzehnten sehr verändert und der Umbruch dauert an. Starre Arbeitsformen erweisen sich als ebenso veraltet wie das Festhalten an klischeehaften Geschlechterrollen. Immer mehr

Unser Flexibilisierungsangebot umfasst verschiedenste Modelle bezüglich zeitlicher Organisation. Auch ortsunabhängiges Arbeiten wird immer mehr zum Thema, wobei wir hier alle Möglichkeiten anbieten möchten, die uns als Finanzdienstleister offenstehen. Evelyn Oehri, Human Resources LLB

Frauen arbeiten in bisher männerdominierten Berufen und die Männer nehmen zunehmend mehr Familienverantwortung wahr, sodass dieses Thema nicht mehr ausschließlich weibliche Mitarbeiterinnen in Betrieben betrifft. Auf diesen Umschwung stellt sich die dynamische Arbeitswelt mehr und mehr ein und neue Arbeitszeitmodelle sind die Zeugen dieser Entwicklung. Noch herrscht Zurückhaltung. Die traditionellen Arbeitszeitformen zeichnen sich größtenteils durch Regelungen aus, die nur sehr wenig Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Sie beinhalten eine bestimmte Anzahl von Wochenstunden und gleichzeitig eine bestimmte tägliche Arbeitszeit mit festem Arbeitsbeginn und Arbeitsende. Unternehmen haben beim Verzicht auf diese Kernzeiten oft noch Bedenken, da flexiblere Arbeitszeitmodelle nur als Vorteil für Mitarbeiter gesehen werden. Bei klaren Regelungen profitieren aber beide Seiten von der gesteigerten Flexibilität. Ein Geben und Nehmen. Positiv für die Arbeitgeber ist: Sie müssen unter Umständen ihr Unternehmen mit weniger Arbeitsplätzen ausstatten, die Mitarbeiter können zeitlich noch flexibler eingesetzt werden und die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben führt zu einer allgemeinen Verbesserung der Work-Life-Balance. Maßgeschneiderte Arbeitsmodelle steigern die Motivation, Zufriedenheit und Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter sowie die Verbleibedauer im Unternehmen. Außerdem werden Betriebe durch flexible Arbeitszeiten wett-

Ein Großteil der Arbeitnehmer stehen Gleitzeit-Modellen positiv gegenüber.

Arbeiten von zu Hause aus sorgt für einen flexibleren Arbeitsalltag.

bewerbsfähiger, Arbeitnehmer erhalten durch den Zuschlag für die möglichen Überstunden mehr Verdienst und längere Freizeitblöcke und die Kunden profitieren von flexibleren Zeiten für Service, Reparaturen und Betreuung. Und vielleicht das wichtigste Plus: Die Mitarbeiter empfinden die neue Freiheit oft als großen Gewinn und überlegen es sich zweimal, bevor sie den Job wechseln. Zeit für neue Möglichkeiten. Doch obwohl die Flexibilität im harten internationalen Wettbewerb ein Erfolgsfaktor ist, der immer wichtiger wird, und die modernen Arbeitsmodelle mit vielen Vorteilen überzeugen, stehen ihnen manche Firmen noch zurückhaltend gegenüber. Viele setzen auf den Klassiker „Gleitzeit mit Kernzeit“. Modelle ohne Kernarbeitszeiten oder Vertrauensarbeitszeit sind selten, denn Präsenz gilt

immer noch als Leistungsindikator. Ein Großteil der Unternehmen will seine Mitarbeiter auch außerhalb der Arbeitszeiten erreichen können. Mobiles Arbeiten im Sinne von „Home Office“ ist demnach immer noch ein Einzelphänomen, denn die meisten Unternehmen möchten ihre Angestellten während der Arbeitszeit in der Firma wissen. Individuelle Modelle mit klaren Regeln. Generell steht fest: Arbeitszeit und Freizeit müssen klar abgegrenzt werden. Das ist für das Wohlbefinden und die langfristige Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter wesentlich. Mitgestaltung, individuelle Lösungen, Sicherheiten und Flexibilität sind gefragt, denn flexible Arbeitszeiten bringen schlussendlich allen Beteiligten viele Vorteile. Sowohl in der Gestaltung ihres Lebens als auch in der schrittweisen Verabschiedung von einschränkenden Rollenbildern.


Einzug in die reale Welt Weitblick. Mit der Vorbereitung des Blockchain-Gesetzes will Liechtenstein mehr Rechtssicherheit für die Nutzer dieser Technologie schaffen und die Entwicklung der Token-Ökonomie fördern. Die Blockchain-Technologie bildet nicht nur die Basis von digitalen Währungen wie Bitcoin, sondern auch jene für den Handel mit realen Werten wie Autos oder Immobilien. Insbesondere dank der geringeren Transaktionskosten werden neue Möglichkeiten in Bereichen wie Finanzdienstleistungen, Mobilität oder Energiewirtschaft eröffnet. Diese Anwendungen werden laut einer Mitteilung der Regierung gesamthaft als Token-Ökonomie bezeichnet. Für mehr Sicherheit. Die Regierung von Liechtenstein schätzt das Potenzial der Blockchain-Technologie als „sehr hoch“ ein und will daher die Entwicklung einer Token-Ökonomie in Liechtenstein fördern. Das neue Blockchain-Gesetz, zu welchem vor Kurzem der Vernehmlassungsbericht verabschiedet wurde, soll mehr Rechtssicherheit schaffen, den Kundenschutz verbessern und mögliche Reputationsrisiken für Liechtenstein reduzieren. Einen wichtigen Punkt im geplanten Gesetz stellt etwa die rechtliche Einordnung von Elementen auf Blockchain-Systemen dar. Neu soll mit dem Token ein Konstrukt eingeführt werden, „um die Transformation der ‚realen‘ Welt auf BlockchainSysteme rechtssicher zu ermöglichen und so das volle Anwendungspoten.

Regierungschef Adrian Hasler (li.) und Thomas Dünser, Mitarbeiter im Ministerium für Präsidiales und Finanzen.

zial der Token-Ökonomie zu erschließen“. Weiter soll der missbräuchlichen Verwendung der Technologie mit einer klaren Regulierung entgegengewirkt werden. Heute bestehe eine Rechtsunsicherheit bei Geschäftsmodellen auf Blockchain-Sys-

temen, welche nicht von der Finanzmarktgesetzgebung erfasst werden, aber dennoch Tätigkeiten ausführen, welche eine große Nähe zum Finanzsektor haben. Das neue Gesetz soll auch Mindestanforderungen an diese Tätigkeiten definieren.

Rahmenbedingungen. „Als Staat müssen wir ständig an unseren Rahmenbedingungen für Unternehmen arbeiten, um unseren Wohlstand und attraktive Arbeitsplätze für die nächste Generation zu sichern“, lässt sich Regierungschef Adrian Hasler zitieren.

Ist Leidenschaft der Antrieb Ihrer Karriere? Dann kommen Sie zu Oerlikon Balzers! Oerlikon Balzers gehört mit seinen über 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Europa, Amerika und Asien zur Oerlikon-Gruppe. Wir entwickeln Verfahren und Anlagen für die Beschichtung von Werkzeugen, Präzisionsbauteilen und dekorativen Kunststoffelementen. Durch das kontinuierliche Wachstum unseres Unternehmens sind wir immer wieder auf der Suche nach engagierten jungen Menschen, deren Leidenschaft die Innovation ist. www.oerlikon.com/balzers career.balzers@oerlikon.com


6 arbeitswelt liechtenstein

Für den Beruf ins Fürstentum Grenzen überschreitend. Liechtenstein hat für Grenzgänger jede Menge zu bieten: Neben ausgezeichneten beruflichen Perspektiven lockt der Zwergstaat mit attraktiven Gehaltsaussichten und internationalen Geschäftsbeziehungen. Gerd Heinzle arbeitet seit 18 Jahren für die Liechtensteinische Landesbank und pendelt täglich zwischen Vorarlberg und dem Fürstentum. Wie hat es sich ergeben, dass Sie als Arbeitnehmer nach Liechtenstein gegangen sind? Während meines berufsbegleitenden Studiums an der damaligen Fachhochschule Liechtenstein war ich auf der Suche nach einer anspruchsvollen und fordernden Arbeitsstelle, bei der ich mein neu erlerntes Wissen einsetzen und anwenden konnte und die mich für mein Studium zudem finanziell und inhaltlich unterstützte.

Gerd Heinzle

Wie würden Sie die ‚Arbeitswelt‘ in Liechtenstein beschreiben? Gibt es Unterschiede zu Österreich? Es gibt die bekannten Unterschiede aufgrund der geltenden arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen. Es gibt allerdings meines Erachtens auch kulturelle Unterschiede, zum Beispiel bezüglich der Bereitschaft der Mitarbeitenden, bei Bedarf flexibler zu arbeiten und sich auf neue Aufgaben einzulassen. In großen Unternehmen, wie der Liechtensteinischen Landesbank, trifft man auch auf eine internationale Mitarbeiterschaft und ein internationales Geschäftsumfeld. Zudem kommen den EU-Grenzgängern natürlich auch das Lohnniveau und der hohe Frankenkurs zugute. Was war Ihnen bei Ihrer Entscheidung für das Unternehmen wichtig? Ich wollte neue, interessante Aufgaben mit einer längerfristigen beruflichen Perspektive und der damit verbundenen Möglichkeit zur Weiterentwicklung im Unternehmen. Das hatte mir die Liechtensteinische Landesbank bereits bei meinem Einstieg geboten, und der IT-Bereich ist bis heute äußerst dynamisch und spannend geblieben. Zudem sind für mich auch Faktoren wie das eigenverantwortliche Arbeiten, der positive, wertschätzende Umgang miteinander und ein offenes und ehrliches Gesprächsklima sowie eine werteorientierte Unternehmenskultur ausschlaggebend. Sie arbeiten in Liechtenstein, wohnen aber in Vorarlberg. War das eine bewusste Entscheidung? Ja, es war eine bewusste Entscheidung hin zu einem etwas weiteren Arbeitsweg, flexibleren Arbeitszeiten, einer neuen Sozialversicherung sowie einer besseren Entlohnung, aber auch hin zu neuen, bislang unbekannten Aufgaben

und einem Arbeiten in den verschiedenen Rechtsräumen von Liechtenstein, Österreich und der Schweiz. Welche Vorteile hat man denn als Grenzgänger in Liechtenstein? Die Vor- und Nachteile hängen meines Erachtens sehr stark von der jeweiligen Arbeitsstelle sowie der persönlichen Erwartungshaltung ab. Eine flexiblere Zeiteinteilung mag für den einen ein Vorteil, für den anderen ein Nachteil sein. Eine bessere Bezahlung mag sich wieder relativieren, wenn man dafür einen weiteren Arbeitsweg zu bewältigen hat und sich allenfalls sogar einen zweiten Pkw anschaffen muss. Vorteilhaft sind in Liechtenstein – neben den bereits genannten Aspekten – sicher auch

die Arbeitsmarktsicherheit und das hohe Sozialversicherungsniveau. Gibt es auch Nachteile, wenn man täglich in ein anderes Land pendelt? Neben dem Zeitaufwand für den längeren Arbeitsweg könnte ich für mich persönlich keine nennen. Was sollten zukünftige Grenzgänger Ihrer Meinung nach beachten? Berufspendler sollten sich – ungeachtet der Erfahrungsberichte anderer Grenzgänger – eine eigene Meinung darüber bilden, ob ein Wechsel über die Grenze ihrer derzeitigen Lebenssituation entspricht. Fakt ist jedoch: Der Arbeitsplatz Liechtenstein bietet motivierten Mitarbeitern auf jeden Fall sehr

viele und sehr gute berufliche Perspektiven, die mit interessanten Herausforderungen verbunden sind. Möglichkeiten gibt es also viele, und die Chancen, eine geeignete Stelle zu finden, sind somit hoch. Liechtenstein hat ja zurzeit mehr Jobs als Einwohner.

Vita Gerd Heinzle  Unternehmen: Liechtensteinische Landesbank AG  Funktion: Head IT Development  Karriere: 2000 – Eintritt als Softwareentwickler/Analytiker, 2011 – Head IT Sales & Distribution, seit 2016 – Gesamtverantwortung IT Development  Privat: 43 Jahre, verheiratet, 2 Kinder


Umicore Thin Film Products AG -- Produktmanager (m/w) für Beschi...

Huber Uhren und Schmuck, eines der traditionsreichsten Unternehmen im Fürstentum Liechtenstein, geniesst einen exzellenten Ruf und hohe Wertschätzung auf regionaler und internationaler Ebene.

Verkaufsberater/-in Pensum 100% Wir sind auf der Suche nach einer/m Verkaufsberater/ in zur kompetenten Beratung und Betreuung unserer einheimischen und fernöstlichen Kunden. Das Geschäft wird überwiegend von asiatischen Kunden besucht. Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind Voraussetzung. Weitere Voraussetzungen für diese anspruchsvolle Tätigkeit sind: Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Freude am Verkaufen sowie eine hohe Identifikation mit unseren Produkten. Falls wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie eine dieser Herausforderungen annehmen möchten, setzen Sie sich bitte mit unserer Personalabteilung T+423 237 14 14 / welcome@huber.li in Verbindung.

Pferdefachfrau/-mann EFZ (100%) in schöner privater Anlage in Liechtenstein (FL) gesucht.

1 von 1

Wir sind ein Pferdebetrieb mit Schwerpunkt klassische Dressur. Unsere Anlage ist auch auf Hengsthaltung ausgerichtet. Wir suchen eine motivierte, zuverlässige und freundliche Fachkraft mit guten Reitkenntnissen, welche Verantwortung übernehmen will und exaktes und zuverlässiges Arbeiten gewohnt ist. Wir bieten einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem gepflegten Ambiente. Wohnmöglichkeit bei Bedarf vorhanden. Eintritt nach Vereinbarung. Bewerbung mit Foto an Chiffre 1808633, Allmedia AG, Zollstrasse 16, 9494 Schaan oder per E-Mail an info@allmedia.li

Wir disponieren Ihre Stelleninserate (Print/Online) zu Original-Verlagspreisen. Ihre offizielle Vertretung aller Russmedia-Produkte im Fürstentum Liechtenstein und in der Schweiz. www.allmedia.li vorbei, »C1 Koller-Ära ht sofort aber nic RÄC H haber und Zima-In Alexander nd sta Vor er zum NußbaumWohnbau, WETTER Boom im ndstücken teuren Gru ball »D3 und Fuß 19°

Umicore Thin Film Products AG in Balzers sucht per 01. Januar 2019 einen

Produktmanager (m/w) für Beschichtungsmaterialien Über Umicore Schädliche Abgase reduzieren. Altmetallen neues Leben einhauchen. Die Autos der Zukunft antreiben. Als globaler Materialtechnologie­ konzern nutzen wir unser Know-how für Materialien und Lösungen, die für den Alltag unverzichtbar sind. Über Electro-Optic Materials Stärke im Weltraum. Weitblick in der Nacht. Beschichtungen dünner als menschliches Haar. Umicore ist ein weltweit führender Anbieter von Materiallösungen für die Bereiche Raumfahrt, Optik und Elektronik, die Spitzentechnologien im Alltag ermöglichen. Wir garantieren unseren Kunden einen sicheren Zugang zur Versorgung sowie Recyclingtechnolo­ gien, die den Materialien neues Leben einhauchen. Um noch leistungs­ fähigere Materialien zu produzieren und neue Märkte zu erschließen, können wir nicht still stehen. Wir müssen neue Wege sowie Lösungen finden und neue Prozesse entwickeln. Und da kommen Sie ins Spiel. Das ist Ihr neues Aufgabengebiet • Umsetzung der Produktstrategie und entsprechendes Management des weltweiten Produktportfolios an Sputtertarget und Aufdampfmaterialien • Entwicklung neuer Geschäftsfelder von der Marktbeobachtung bis zur Erarbeitung und Präsentation von „Business Cases“ • Technische Markteinführung von neuen Produkten in Zusammenarbeit mit dem Vertrieb • Technische Bearbeitung vom Markt (OEMs und Kunden) in Zusammenarbeit mit dem Vertrieb • Aufbau von Applikationswissen in Zusammenarbeit mit dem eigenen „PVD centre“ • Produktfreigabe • Mitarbeit in der Abklärung von Kundenreklamationen Das bringen Sie mit • Masterabschluss in Verfahrenstechnik, Materialwissenschaft, Physik, Chemie • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in Produktmanagement, technischem Vertrieb, Produktion oder Entwicklung in der Dünnschichtbranche • Fliessend in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift • Reisebereitschaft (EU, USA, Asien) bis 20% • Innovative, belastbare und teamfähige Persönlichkeit • Exzellente Präsentationsfähigkeit, positives Auftreten und Offenheit für andere Kulturen • Selbständige und disziplinierte Arbeitsweise • Kreative Denkweise und Risikobereitschaft Das bieten wir Wir wollen Vorreiter sein – nicht nur als Partner für unsere Kunden, sondern auch als Arbeitgeber. Deshalb schaffen wir eine kollaborative Umgebung, in der wir alle erfolgreich sein können, sowie eine Kultur, die es ermöglicht, Ideen zu teilen, Fähigkeiten weiterzuentwickeln und Karrieren individuell zu gestalten. Wie bei einem weltweit führenden Konzern üblich, belohnen wir Ihren Beitrag natürlich mit einem guten Gehalt und attraktiven Arbeitgeberleistungen. Und das ist noch lange nicht alles. Was wollen Sie bewegen? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung an Frau Veronica Scarlino, Personalverantwortliche.

6858 SCHWARZA CH

WETTE R

GSTRASSE 1,

zler

das Kan

tag lge der Zie

z bei Bregen g ng in ilun ren Änderu engeleinte die seit Jah ilung Wahlspr z wurde rengeleinte Die gen rt. In Bre te Wahlsp en geände »4 gewohn Bereich Übersicht. gen in eini ngen in der Neueru

Lochau

Morgens

Mitags

Abends

insakanz In Linz sich als : ersten gemeChris- über. sie auch Chance, sind die nun die Kanzler Das taten anderen LINZ Es Kurz , die von beweisen. den men Fotos (SPÖ), SebastianStrache hig zu den VN und organin von en tian Kern Heinz-Christia en. Die esländerzeitung Bund ossen wurd (ÖVP) und Linz gesch en sie sich bei (FPÖ) in zuvor stand Noch nie

Bildgetro Der Kälte Sorten bescheren . »A11 Resistente bauer gute Ernte steiner Wein

Zwe e“ erger ämieEichenb se-Olympiad Käsepr g) ger bei „Kä warzenber (Hintereg g 25. Sch rian Lan vor Nelson Flo rung: hauchdünn te). »16 siegte (Lutzenreu Müller

ung igstell r Fert aße vo nerstr e g n a L Markt

Kulturmit toller Musik

– NEUE ZEITUNGS

16Z040678 P

SKISPR INGEN

Comeback Zwei schwer e Stürze haben die Karriere von Skispringerin Eva kelnig (29) gebrem Pinst. Im Sporttalk spricht die Dornbirnerin über ihren steinigen Weg zurück auf die Schanz e. Seiten

SO./MO., 24./25. SEPTEMBER Nummer 224 2017 – € 1,50

80/81

„Landshut“ ke hrt zurück Viel Frachtraum brauchte das „groß Stück Zeitgeschi e chte“. In zwei Masc hinen und Einzelteilen wurde die Boeing von Brasi nach Friedrichs lien geschafft. Seiten hafen 26/27

PHILIPP STEURER

t Herbs

r im Visie le auf Taxifahrer ktionäre im Länd aturen WKO-Fun ur. »B1 Temper hme gen ein. Kontrollto Angene anla Herbst. genzer See t der Bre in die , beginn , Freitag m Auslug Morgen n zu eine lade Austria Mann g für die Rückschla r gingen mit zehn cke Lustenaue 1:3 unter. »C1 die Brü mit h, wo d, ist die in Ried wir lt en Bac wienz rätse Fallendthaft saniertg bereits t, Brege nz unlaufen am eiti fortHard jubel in Ferlach, Brege weit - ges rbahn tals , bergseitig n zum 25:22-Sieg az 21:24. »C5 bel sind alles plan Fah nge iert tato Schw ng bereitu asphalt nn terliegt im Wiritten. We die Witteru e der letzten Vor »6 jekt Lann. STP geschr läuft und beide Pro Ta- die Z. Die haltiere len n GEN mäßig lt, sollen i Stel n zeh . Am Asp B. BRE an zwe le nde spie stel me r werden GEN mit wird LAN kom raße weite die Bau rhalb hlossen in den st generst . Sowohl h – obe tals escberei ch Gruppe wäch abg berg Bac iert Bahn por gen Rhom und san enden . »D1 nel-Süd tz imngBauUmsa am Fall ndertun ite Sanieru 714 Millionen Euro Pfä des die zwe steigt auf auch – als

r nnt de n begi Morge Sport

nberg Eiche ikampf

fügba

rg Vorarlbe tzt Lokal

orger Bau Nahvers Neuer t in Lochau mit dem erhat entsteh arlberg ftes im Alb Vor SPAR en Geschä »14 des neu onnen. loch beg

und Bildu der Paarlauf Kurz war . „Ich sehe, fallend und Kurz Strache

POST AG / PZ

und

ÖSTERREICHISCHE

Rheintal

ÖSTERREICHISCHE POST

15º

17°

Heute beginn t der Tag stark bewölk mit Regenschau- t ern. Am Nachmittag lockert es etwas auf. Seite 16

Sams hen che. ber 2017 zwisc »10 z und Stra 16. Septem ängige ten Rhein r fertig. mir“, sagte Kern, Kur Fan von die mbe kste unabh den Al jetzt ein Kern kritisierte tion von Deze Aulagenstärg für Vorarl erberg f wird Chef. rkonzepte zeitun üb Konfronta € 2,40 rd bis Tagesüc tion verlie der FPÖ- s- und Steue Jahrgang,en wi Br 73.ke inierten riös. Die rkonfronta Inhaltlich Wirtschaft FPÖ als unse u der Nr. 215, greth sierte Dreie kultiviert. ung dom .AT verBild nderung ÖVP und gegenich und n und etwas Zuwa der tte r auf VOL und Der Ba d St. Mar en sachl Wolke Deba im AufViele ist weite tlichen Freitag en die ThemMittelpunkt. mehr Sonne u. Debatte Migration st un Regen, einer öfen hatten sie am lerfä- stand Walga ng im r. »A2, 3 zwischen Höch

z Bregen

Austria Lustenau ist bei der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Der 39-jährige Steirer Gernot Plassnegger übernimmt ab nächster Woche bei den Grün-Weißen. Sportteil

MITTWOCH, 27. SEPTEMBER 2017 Nummer 226 – € 1,50

We ms f uolle prtv ikam e auf Gut brückaden ahmer Dre r Z amt Grenz 7

GMBH, GUTENBER

38.

201 tem ber

AG / PZ 16Z040678 P – NEUE

IMAT21. Sep HEWoc he,

zeigen der Messe IAA Auf der , wie die Autos »F1–7 Hersteller aussehen Zukunft

FUSSBALL

Neuer Trainer

ZEITUNGS GMBH, GUTENBERGSTRASSE

nz Brege

1, 6858 SCHWARZACH – RETOUREN

AN PF 555, 1008 WIEN

IM GESP

Heute startet der Tag freundlich, aber nicht stabil. Es wechseln sich bewölkte mit sonnigen Phasen ab. Seite 12

der h“ „Sitzfleisc meldet sich auf ch k. »D6 Gabi Fleis ühne zurüc Kabarettb

TRINKWASSER. Rund 18 Millionen Euro fließen heuer sorgung. Dabei werden nicht nur Leitungen saniert, in Vorarlberg in verschiedene Projekte im Bereich sondern auch neue Trinkwasse der Wasserverrquellen erschlossen. Seiten 14/15 DPA POLITIK VORARLBERG

Unterhaltsgarantie Eine Änderung im Unterhaltsgesetz ist möglich: Nach einer Einigung in der Puls 4-„Elefantenrunde“ könnte es bald eine Unterhaltsgarantie von 200 Euro geben. Seiten 4/5

HANDBALL

Gerichtsprozess Ein 70-Jähriger soll seine Enkelin neuerlich missbraucht haben, ein Urteil steht noch aus. Der Pensionist ist schon einmal wegen Missbrauchs verurteilt worden. Seiten 18/19

TV-BEILAGE

Heimniederlage Bregenz verliert zu Hause gegen die Fivers mit 31:37. Die Lützelberger-Sieben zeigt bei dem HLA-Nachtragsspiel Schwächen in der Deckung und der Konzentration. Sportteil

Das neue „tele“ ... mit der Tragikomödie „Willkommen bei den Honeckers“.

THEMA. Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron plädiert in seiner FRAGE DER Rede für eine EU-Reform. WOCHE WIRTSCHAFT. Zusammen VORAR LBERG schluss imFalsc Zuggeschäf t: Siemens h einge Mobility und Alstom wollen schätzt? fusionieren. Gebäude-F Die Österreicher acelifting in Sachen Freundwurden Das Rathaus in und Gastfreunds lichkeit ist derzeit hinterFeldkirch einer globalen chaft auf hohen Gerüst einem Liste ans „versteckt“. Ende gereiht. Grund dafür Es sind umfasVerwunderun herrscht sende Sanier g über das ungsa rbeiten Ergebnis. Seiten an dem histor 2/3 ischen Gebäude. Seiten 18/19

VORARLBER G. Tipps zum

S

Seiten 2/3 Seiten 28/29 FUSSBA LL

Torloses Remi s

Trotz Überza hl kommt Altach bei Sturm zu einem Unent Graz nur schieden. Die Elf von Traine Schmidt vergib r Klaus zu viele Chanc t am Ende en auf den Siegtreffe

https://relaxx.center/api/v1/job/serveHtml?id=65321

Umicore Thin Film Products AG Veronica Scarlino Telefon: +423 388 73 07 E-Mail: veronica.scarlino@eu.umicore.com Alte Landstrasse 8 FL-9496 Balzers www.thinfilmproducts.umicore.com


Banking wie es sein sollte: sympathisch und kompetent. Willkommen in unserer Arbeitswelt.

Was erwartet Sie im Team der Liechtensteinischen Landesbank? Klar, Sie sind Teil der traditionsreichsten Bank in Liechtenstein, die für ihre hohe Anlagekompetenz und exzellenten Finanzdienstleistungen bekannt ist. Doch was macht die LLB für Berufseinsteiger so besonders? Es ist die Art und Weise, wie wir handeln und neue, dynamische Wege und Lernchancen aufzeigen. Denn egal, ob Sie bei uns direkt einsteigen oder als Young Talent starten: Wir vermitteln Ihnen ein Allroundwissen, mit dem Sie sich in viele Richtungen entwickeln können. Als Universalbank stehen wir für breite Themenfelder, als Arbeitgeberin für eine menschliche Unternehmenskultur, in der Talente aktiv gefördert werden. Bei uns geniessen Sie den Freiraum, Ideen einzubringen, und den Spielraum, diese umzusetzen. So bereiten wir Sie optimal auf eine Zukunft vor, in der Sie unser Bild vom sympathischen Banking prägen. Wann sind Sie mit dabei? Schauen Sie mal bei uns rein: www.llb.li/karriere

Profile for Allmedia AG

Arbeitswelt Liechtenstein - Herbst 2018  

Beilage der Allmedia AG in den VN Vorarlberger Nachrichten.

Arbeitswelt Liechtenstein - Herbst 2018  

Beilage der Allmedia AG in den VN Vorarlberger Nachrichten.

Profile for beatfrick

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded