Issuu on Google+

Tirols schönste Seiten

WINTER 09 / 10 Das Magazin für unsere Gäste


Liebe Gäste! »Ja, so ein Urlaub in Tirol, das ist ein Traum« heißt es im bekannten Evergreen. Für Sie ist dieser Traum wahr geworden! Winter in Tirol: Das bedeutet Rundum-Genuss in einer faszinierenden Bergwelt. Unser Magazin zeigt Ihnen die schönsten Seiten des Landes, gibt Insider-Tipps und ist somit ein wertvoller Begleiter Ihrer wohlverdienten Winterferien. Nun liegt es an Ihnen, Ihr ganz individuelles Winterparadies zu entdecken. Sportlich Aktiven sei nur eines gesagt: Sie befinden sich im Eldorado des Wintersports! Skifahrer, Snowboarder, Langläufer, Rodler, Schneeschuhwanderer und Eisläufer - sie alle lieben Tirol. Kinder, Winterwanderer oder einfach Genießer - auch sie wissen um die Vorzüge, die unser Land auszeichnen, zum Beispiel eines der weltweit besten Angebote im Gastronomiebereich. Das INSIDE INFO-Team wünscht Ihnen einen schönen Urlaub.

LEHNBERGHAUS INHALTSVERZEICHNIS Kühtai - wo der Winter zu Hause ist 4,5 OBSTEIG

Auf Ihren t eu B esuch fr Auer ie il m sich Fa

JAUSENSTATION Übernachtung auf Voranmeldung Rodelbahn und Rodelverleih Original Tiroler Spezialitäten Ab 19. Dezember 2009 bis Ende März 2010 geöffnet! Ab 12. Jänner Dienstag Ruhetag!

Ausgangspunkt Gasthof Arzkasten | 6416 Obsteig Tel. 0043(0)676/5344791 | hausauer@aon.at 2

Ötztal - den Höhepunkt erleben Mieminger Plateau & Fernpass-Seen tirolmitte - das Beste für die Gäste Tiroler Zugspitz Arena - Qual der Wahl Pitztal - grenzenloser Skispaß Imst Gurgltal - Natur und Action pur Olympiaregion Seefeld - Erlebnis Urlaub Samnaun - Natur und Shopping

6-31

32-43 44-47 48-51 52,53 54-57 58-62

IMPRESSUM Herausgeber & Medieninhaber BB-Media | Hans Zoller Layout • Grafik • Redaktion Sylvia M. Huber, Hans Zoller Redaktion und Anzeigenannahme Postgasse 9 . A-6460 Imst/Tirol Tel.+43 (0)5412 / 61697-0* . Fax DW 13 inside-info@cni.at . www.bb-media.at Fotos Cover: Tiroler Zugspitz Arena (1) | Olympia Region Seefeld (1) | Ötztal Tourismus (2) | BB-Media (1)


KÜHTAI…

…wo der Winter zu Hause ist

Kühtai, Österreichs höchstgelegener Wintersportort, ist schon seit über 100 Jahren für seine Schneesicherheit, bis weit ins Frühjahr hinein, bekannt. Kein Wunder, denn das Ski- und Snowboardvergnügen startet hier ab 2.020 m. Und ein Vergnügen ist es in jeder Hinsicht, für die ganze Familie, für jeden Geschmack. Das beginnt schon bei den Gratis-Parkplätzen, von denen aus Sie bequem die Pisten erreichen. Als Publikumsmagnet erweist sich die neue KaiserBahn. Die Gondeln gelten als die »kaiserlichen Sänften« unter den Aufstiegshilfen. Die Talstation befindet sich direkt gegenüber der HoheMutBahn und ist durch zwei Unterführungen bestens in das Skigebiet eingebunden. Die 8er-Gondel-KaiserBahn ermöglicht eine abwechslungsreiche Rundtour um das gesamte Skigebiet Kühtai. Maßgeschneidertes Tarifsystem. Jeden Mittwoch und Samstag von 19.30 bis 22.00 Uhr ist Nachtskilauf angesagt – ein unvergessliches Erlebnis! Wem der Tag also noch

4

nicht reicht, den bringt die HochAlterBahn (4er-Sesselbahn mit Wetterschutzhauben) direkt zur hellerleuchteten Abfahrt. Die Hütte »Zum Kaiser Maximilian« ist geöffnet und die Piste bis 23.30 Uhr beleuchtet. Kühtai ist als besonders familienfreundliches Skigebiet bis weit über die Grenzen Tirols hinaus bekannt und beliebt. Nicht zuletzt trägt dazu auch ein maßgeschneidertes Tarifsystem bei. Punktekarten, Vormittagskarten, Tageskarten im Halbstundentakt sowie  Mehrtages- oder Saisonkarten machen den Skispaß in Kühtai erschwinglich. Mehrtageskarten gelten in der Skiregion Kühtai-Hochoetz. Ein Grund mehr für einen Besuch in Kühtai, einem der schönsten und vielfältigsten Wintersportgebiete Tirols. Infos: Tel. 05239/52 22 oder www.lifte.at


55


Das Ötztal im Winter Hier erlebt jeder seinen ganz persönlichen Höhepunkt!

Winter im Ötztal, das ist der Höhepunkt Tirols: Wintersport und Events der Extraklasse in Sölden, Qualitätsskifahren in Obergurgl/Hochgurgl, Bergsport in Vent sowie Wellness, Natur und Familienspaß in Foto: Ötztal Tourismus | smart design Haiming, Oetz, Umhausen, Längenfeld und Sautens. Bereits in Haiming - dem ersten der insgesamt acht Orte - findet man unverfälschte Gastlichkeit inmitten der herrlichen Tiroler Bergwelt. Vom dazugehörigen Dorf Ochsengarten (1500m) kommt man direkt mit der Gondelbahn ins Familienskigebiet von Hochoetz. Schneesicherheit auf allen Pisten Gleich am Taleingang liegt Oetz, das dem Tal seinen Namen gab. Gemeinsam mit der kleinen Nachbargemeinde Sautens bietet Oetz alles für geruhsame Ferien. Wanderer stapfen durch den hohen Schnee zum Kirchort Habichen. Eisläufer drehen auf dem romantischen Piburger See ihre Kreise. Skifahrer treffen sich im überschaubaren Skigebiet Hochoetz. Seit dem Bau der Acherkoglbahn vor sechs Jahren hat dieses 34 km umfassende Pistenrevier erheblich an Zuspruch gewonnen. Moderne Beschneiungsanlagen garantieren Schneesicherheit auf allen Pisten. Weiter taleinwärts folgt Umhausen / Niederthai, ein idealer Ort für Langläufer. Niederthai gilt zusammen mit Längenfeld und Huben als das Langlaufzentrum des Ötztals. In 6

den stillen Orten Niederthai (1.550m) und Gries (1.600m) findet man vor allem Ruhe und Winterstille. Insgesamt bietet das Ötztal 150 Kilometer gepflegte Loipenund 200 Kilometer geräumte, markierte Wanderwege. Ruhe und Entspannung Erholung nach einer schweißtreibenden Loipentour oder einer langen Wanderung verspricht ein weiterer Höhepunkt, der Aqua Dome – die Tirol Therme Längenfeld - ein modernes Thermalbad mit umfassendem WellnessAngebot und angrenzendem 4 Sterne Superior Hotel. Das warme Thermalwasser in drei riesigen, auf Stelzen gesetzten Schalen im Freien, lädt zur Muskelentspannung nach einem sportlichen Tag ein. Nur wenige Kilometer von Längenfeld liegt das alpinsportliche Zentrum des Ötztals. Sölden, der »HotSpot« der Alpen besitzt mit 20 Quadratkilometern eines der größten Gletscher-Skigebiete Österreichs, wo Ende Oktober 2009 der FIS Ski Weltcup bereits zum zwölften Mal ausgetragen wurde.


»HotSpot« der Alpen Eine Höhelage von 1.400 bis über 3.000 Meter, kombiniert mit einer der modernsten Beschneiungsanlagen garantiert absolute Schneesicherheit im hinteren Ötztal. Vent, ein weiterer kleiner Skiort im Hinteren Ötztal, liegt am Fuße des höchsten Berges Tirols. Skifahrer und Wintersportler genießen in Vent den Blick auf die 3.774 Meter hohe Wildspitze. Obergurgl, das höchste Kirchdorf, und Hochgurgl, das höchste Hoteldorf Österreichs, setzen alles auf »Qualität im Wintersport«. Die Talstationen der Lifte sind nur wenige Meter vom Hotel entfernt, Richtung Gipfel geht es mit komfortablen, Gondelbahnen oder kuppelbaren Sesselbahnen mit Haube. Wartezeiten kennt man hier eigentlich nicht und eine Höhenlage von 1.900 bis über 3.000 m lässt auch das Problem der Schneesicherheit verschwinden. Stolz auf »Diamanten« Auf ihre »neuen Diamanten« sind die Gurgler verständlicherweise besonders stolz: Der »Top Mountain Star« auf dem Wurmkogel beeindruckt seine Gäste mit einer

Pulverschnee, bestens präparierte Abfahrten und Party - das Ötztal bietet in seinen Skigebieten alles für Foto: Ötztal Tourismus | Foto Nösig einen perfekten Skitag. architektonisch einmaligen Aussichtskanzel und mit einer 360 Grad Panorama Bar auf über 3.000 Metern Seehöhe. Das urige Gegenstück dazu bietet die Hohe Mut-Alm. Die gemütliche Hütte wirkt durch seine Holzkonstruktion wie eine »urige Alm«. Im Inneren genießt man am offenen Kamin einen Einkehrschwung der Extraklasse.

7


Skiregion Hochoetz Winterferien mit Familiensinn

Die beschaulichen Dörfer im vorderen Ötztal bieten Fun und Fitness für alle Generationen auf breiten Abfahrtshängen in schneesicherem Gelände zu äußerst moderaten Preisen. Foto: Bergbahnen Oetz | Albin Niederstrasser Die Dörfer Oetz, Umhausen mit Niederthai, Sautens und Haiming-Ochsengarten am Eingang ins Ötztal trennt nur ein Katzensprung von der Inntalautobahn. Ihre Skiregion Hochoetz ist der ideale Einstieg in den wunderbaren Ötztaler Winter, eine vielseitige Basisstation für gemütliche Familienferien im Schnee.

stiege. Der eine liegt im Ortszentrum von Oetz, der andere in Ochsengarten. Möchtegern-Rennfahrer aufgepasst: Seit vergangenem Winter steht bei der BrunnenkopfSüdabfahrt unentgeltlich eine permanente Rennstrecke zur Verfügung. Auf ihr können Skiclubs, Skigruppen und Solisten ihr Tempo testen.

Doppelter Skigenuss

Eskimofeeling im Schneedorf

Die Skiregion offeriert von diesem Winter an zweifaches Pistenvergnügen, denn sie hat sich mit dem Skigebiet im benachbarten Kühtai zusammengetan. Jeder in Hochoetz oder in Kühtai gelöste Mehrtages-Skipass gilt ab der Wintersaison 2009/10 für beide Regionen. Den Sportlern bringt das jede Menge Abwechslung, im neuen ZwillingsSkirevier finden sie nunmehr 78 Pistenkilometer, die 23 Bahnen und Lifte mit einer Gesamtförderleistung von mehr als 31.000 Personen pro Stunde erschließen. Ein kostenloser Skibus pendelt im Halbstundentakt auf der acht Kilometer langen Strecke zwischen Hochoetz-Ochsengarten und Kühtai. Hochoetz selbst besitzt 13 moderne Liftanlagen und 34 Kilometer bestens präparierte, mit dem Tiroler PistenGütesiegel prämiierte Pisten auf Höhenlagen von 1.500 bis 2.200 Metern, zugänglich über zwei komfortable Ein-

Ebenfalls seit dem letzten Winter besitzt Hochoetz auf über 2000 Metern Höhe Österreichs erstes Igludorf, ein cooles und kontemplatives Kunstwerk aus Eis und Schnee. Skifahrer können direkt von der Piste aus einen Rundgang durch das Dorf machen oder sich in der Lounge ausruhen. Die eisigen Sitze sind mit weichen Schaffellen überzogen, Glühwein und Tee wärmen auf. Für alle, die länger bleiben wollen, gibt es sechs Iglus für je vier Personen und acht Pärchensuiten für romantische Nächte im Kerzenschein und Doppelschlafsack. Frieren ist ein Fremdwort im Hochoetzer Schneedorf, Kuschelfelle, frostresistente Schlafsäcke, Aufwärmraum und Sauna schlagen der Hochgebirgskälte ein Schnippchen. Nachts, wenn die Lifte geschlossen sind, ist die Stimmung im Schneedorf nahezu mystisch. Kerzen sind die einzige Lichtquelle, der Schnee dämpft jedes Geräusch.

8


Abenteuer und Stille Entspannt in die Natur eintauchen

Kein Stress, keine Hektik - dafür entspannt Skifahren, Langlaufen, Rodeln. Auf Winterwanderungen und Skitouren in die Natur eintauchen. Romantische Abende auf authentischen Hütten verbringen, mit dem Pferdeschlitten fahren, Herzlichkeit erleben. All das ist Oetz. Fotos: Ötztal Tourismus | Klocker | Lorenzi | Wyhidal

Abenteuer und Stille. Willkommen im Schneedorf, dem ersten Igludorf Österreichs. Es locken Abenteuer und Stille auf 2000m Seehöhe. Der neue Standort mitten im Skigebiet Hochoetz garantiert ständige Erreichbarkeit, egal ob es stürmt oder schneit. Das Schneedorf ist bequem über die Acherkogel-Bahn von Oetz aus zu erreichen. Was von außen wie ein riesiger Schneehügel mit ein paar abstehenden Spitzen aussieht, entpuppt sich innen als wunderliche Welt aus Eis und Schnee. Die Stimmung im Schneedorf ist fast mystisch, da Kerzen die einzige Lichtquelle sind und die Geräusche von außen durch den Schnee gedämpft werden. Die eisigen Sitzgelegenheiten sind mit weichen Schaffellen überzogen, Glühwein und Tee 10

wärmen, angenehme Musik sorgt für gute StimmungDoch erst bei Dämmerung, wenn vollkommene Ruhe am Berg herrscht, zeigt sich die wahre Dimension des eisigen Bauwerkes. Eine Nacht im Iglu ist ein einmaliges Erlebnis und die Angebotspalette bietet für jeden Naturliebhaber etwas Besonderes: Von Iglubauworkshops bis hin zu Bergwanderungen oder ein Nacht für Verliebte (Candlelight Night) wird alles angeboten. Damit den Gästen, die eine unvergessliche Nacht im ewigen Eis verbringen wollen, nicht zu kalt wird, bietet das Schneedorf sogar eine Sauna. Zwischen den Saunagängen kann man sich ausgiebig im Schnee wälzen und den klaren Sternenhimmel genießen. Fazit: Einfach wunderbar!


Oetz - 1.400m

Jausenstation

SCHÖNBLICK

Genießen Sie Ruhe, Ausblicke, Weitblicke und vor allem viel Sonne bei uns an einem der schönsten Plätze des vorderen Ötztales - direkt an der Skipiste!

www.berggasthof-schoenblick. at G a n z jä h ri g g e ö ff n e t

FERIENWOHNUNG für 5 bis 9 Personen GANZTÄGIG WARME KÜCHE Schmankerln aus der Tiroler Küche Ideal für den Einkehrschwung nach der Abfahrt zur (ehemaligen) Mittelstation, Piste Nr. 5

Wir wünschen unseren Stammgästen frohe Weihnachten und ein glückliches Jahr 2010

Auf Ihren Besuch freut sich Skilehrer Georg • Mit dem Auto - V on Oetz aus - 5 km - Sommer und Winter erreichbar

Familie Georg Scheiring • Oetzerberg 50 • 6433 Oetz Tel . +43 (0) 5252 6810 • Mobil +43 (0) 650 7018 237 11


Langlauf-Paradies

Eldorado für Genuss- und Extremsportler

Kraft und Ausdauer in einer atemberaubend schönen Naturkulisse tanken, den Langlaufsport in Niederthai als Jungbrunnen für alle Altersklassen erleben - so wirkt »Sonnenlanglauf« nachhaltig. Foto: Ötztal Tourismus | Bernd Ritschel Mit der schneesicheren Höhenlage von 1.550 Metern garantiert Niederthai ab Dezember durchgehend ideale Langlaufbedingungen. Ein für alle Schwierigkeitsgrade gewachsenes Gelände bietet Voraussetzungen sowohl für Genuss- als auch für Extremsportler. Den Sonnenlanglauf genießen Während es in den Tallagen bereits grünt und blüht, ziehen die letzten Langläufer in Niederthai ihre Runden, genießen »Sonnenlanglauf« pur und kehren braungebrannt nach Hause zurück. Wie fast keine andere Sportart stärkt Langlauf die Muskulatur und schont gleichzeitig die Gelenke. Die Benützung der Loipen ist kostenlos! An den Loipen sind genügend Einkehrmöglichkeiten vorhanden! LOIPE TAUFERBERG 3 km klassisch, 3 km Skating schwer LOIPE HORLACHTAL 10 km klassisch, 10 km Skating mittel LOIPE MATAU 4 km klassisch, mittel SONNENPLATEAU 5 km klassisch, 5 km Skating leicht 12

SKILANGLAUFOPENING NIEDERTHAI 18. 12. bis 20. 12. 2009

• Langlauftraining mit prominenten Skilangläufern • Langlaufen mit Materialtest (Atomic, Salomon, Toko Skiwachs) • Videoanalyse | Wachskurs • Verköstigung während der Veranstaltung • Optional: Ermäßigter Eintritt - Aqua Dome Längenfeld Kosten bei Voranmeldung bis zum 15. 12. 2009 1-Tageskurs: € 25,2-Tageskurs: € 47,3-Tageskurs: € 69,Kinder (bis 15 Jahre): alle Preise -50% Kosten ohne Voranmeldung 1-Tageskurs: € 30,2-Tageskurs: € 57,3-Tageskurs: € 84,Kinder (bis 15 Jahre): alle Preise -50% ANMELDUNG schischule.niederthai.umhausen@gmail.com www.schischule-niederthai-umhausen.com Tel. +43 (0)5255 5420


Der Winter- und Freizeitspaß beginnt direkt vor unserem Haus! Ungezwungene Atmosphäre empfängt Sie bereits beim »Grüß Gott« in unserem Familienbetrieb auf dem sonnigen Hochplateau in Niederthai. Die Wirtsleute bemühen sich ganz persönlich um ihre Gäste und laden ein zum Wohlfühlen und Genießen. Gemütlich und liebevoll eingerichtet sind die Zimmer, Ferienwohnungen und Appartements. Neben den behaglichen Gastlokalen sorgt die ausgezeichnete Tiroler Küche für’s leibliche Wohl. Eine der schönsten Langlaufloipen Tirols führt direkt am Haus vorbei. Bis zum Lift sind es gerade einmal 100 Meter. Ideales Anfänger- und Kinderskigebiet.

www.tauferberg.com So finden Sie uns: In Niederthai beim Sägewerk rechts und nach ca. 500 Meter nochmals rechts abbiegen.

d das n u r e n e Falk i l i m a F team g r e b r Taufe f Sie! u a h sic freuen

Gasthof Pension TAUFERBERG / A-6441 Niederthai 12 Tel. +43(0)5255/5509 / Fax +43(0)5255/56695 / info@tauferberg.com 13


Die Mitte des Ötztals Einfach Mensch sein

Eintauchen in eine Märchenlandschaft, per pedes oder auf Langlaufskiern, zwischendurch einkehren und den lukullischen Freuden erliegen. Fotos: Ötztal Tourismus | Andreas Felsch Die Mitte des Ötztales. Der Winter ist pur und unverfälscht, Genuss und Ruhe stehen an erster Stelle. Der hektischen Welt entfliehen - ob in Umhausen, Niederthai, Tumpen oder Köfels. Perfekt präparierte Loipen, ob klassisch oder im Skatingstil, sportlich oder gemütlich. Sie bestimmen das Tempo, wir sorgen für optimale Bedingungen. Neues Kurzentrum in Umhausen Im Frühjahr 2010 erfolgt in Umhausen der Spatenstich für ein Kurzentrum. Das Projekt sieht im Bereich Greit auf einem Grundstück im Ausmaß von rd. 23.000m2 die Errichtung eines 4-Sterne-Kurhotels mit 200 Gästebetten vor.

ÖFFNUNGSZEITEN: Vom 26. 12. 2009 bis Ostermontag 2010 von 11.00 bis 17.00 Uhr • Ganztägig kalte und warme Küche • Leichtansteigender, einstündiger Wanderweg für Jung und Alt

neu: SchliTTenVerleih

Die 3D-Animation zeigt das neue Kurzentrum von Umhausen. Animation: Architekten Adamer | Ramsauer 14

Familie Scheiber | a-6441 niederthai 25 Telefon 05255 / 5590 oder 5178


Winterrunning Kilometerweise Kraft tanken

Die ideale Ergänzung zu den Laufmöglichkeiten stellt das Gesundheits- und Wellness-Angebot im Aqua Dome dar. Nach einem Winterlauf wirken die heißen Quellen der Therme wahre Wunder. Fotos: Ötztal Tourismus | Bernd Ritschel Auf 1.173 Metern Seehöhe erstreckt sich Längenfeld als 20 Kilometer lange Ebene mitten im Ötztal dahin. Hin und retour können Läufer sogar einen Marathon üben. 114 Kilometer an beschilderten Laufwegen durchziehen dieses »lange Feld«. Wenn der erste Schnee fällt, endet in Längenfeld die Lauf-Saison keineswegs. Denn sobald die Landschaft ihr erstes Winterkleid anlegt, rücken auch die Räumdienste aus. Insgesamt 40 Kilometer Winterlaufwege mit ausgeklügelter WegstreckenBeschreibung stehen Laufsportlern dann zur Verfügung. Die Lage eignet sich optimal für Winter-Training mit allen dazu gehörenden positiven Effekten für die konditionelle Verfassung. Passendes Gelände für jedes Programm Die Landschaft begeistert durch ihre Vielfalt der StreckenAnlage. Leichtes und schwieriges Terrain liegen knapp nebeneinander. Feld-, Wiesen- und Waldwege auf der TalEbene sind flankiert von den Dreitausendern der Stubaierund Ötztaler Alpen. Von flach bis kupiert findet sich für jedes Laufprogramm das passende Gelände. Selbst ambitioniertes Höhentraining ist möglich. Gries – im »ersten Stock« Längenfelds auf 1600 Metern gelegen – bietet für diesen Zweck einen sanft ansteigenden Rodelweg bis zur Sulztalhütte auf 1.898 Metern. 15


Bewegung! F it auf Schritt und Tritt

Fischbach - Infangweg (Gehzeit: ca. 1 h) Route: Von der Fischbachbrücke führt der Weg in Richtung Sulztal bis zu einer kleinen Holzbrücke. Diese wird überquert. Es geht weiter Richtung Westen bis zur Hauptstraße, dann bis zur Holzbrücke über den Fischbach und über die Fußgängerbrücke. Einem etwas breiteren Wirtschaftsweg folgend führt die Wanderung weiter Richtung Oberried. Beim Fernwärmeheizwerk queren die Wanderer wieder die Ache und folgen dem Fluss-Ufer zurück bis zum Campingplatz. Wanderweg Längenfeld-Huben (Gehzeit: ca. 3 h) Route: Von der Fischbachmündung bei der Pestkapelle folgen die Winterwanderer der Ötztaler Ache, kommen vorbei am Aqua Dome und gehen Richtung Dorfmitte bis zur kleinen Waldbrücke. Dann weiter in südlicher Richtung vorbei am Ortsteil Astlehn bis nach Runhof. Von dort folgt die Route der Ötztaler Ache bis zur Straßenbrücke in Huben. Nach Überquerung der Brücke geht es wieder dem Flusslauf folgend zurück bis zur Runhofer Brücke. Über den rechten Uferweg gelangt man wieder zum Ausgangspunkt.

Gasthof - Restaurant

Lassen Sie sich bei uns auf 1.700m inmitten einer zauberhaften Bergkulisse auf unserer herrlichen Sonnenterrasse mit köstlichen Spezialitäten verwöhnen.

Familie Schöpf freut sich auf Ihren Besuch! Geöffnet von 19. 12. 2009 - 11. 04. 2010

6444 Längenfeld • Gries 22a Telefon 052 53 / 51 04

w w w.w inne bach.com 16

Foto: Ötztal Tourismus | Andreas Felsch

Entdecken Sie die faszinierende Winterwelt inmitten der herrlichen Ötztaler Gebirgslandschaft. Rundwanderweg Huben (Gehzeit: ca. 1,5 h) Route: Von der Kirche in Huben wandert man Richtung Funpark, dann über die Holzbrücke nach Süden vorbei am Sportplatz durch die Siedlung bis zum Feuerwehrhaus. Von der Straßenbrücke dem Flussufer linksseitig folgend führt dieser Weg zurück zur Pfarrkirche Huben. Rundwanderweg Riederseite (Gehzeit: ca. 3 h) Route: Von der Bushaltestelle in Winklen führt der Weg den Hinweisschildern zur Wurzberg-Alm folgend zu den Ortsteilen Unterried, Lehn und Oberried. Der Weg verläuft flach, lediglich zur Pestkapelle steigt leicht an. Über den Auenweg geht es vorbei beim Ortsteil Lehner Au zurück bis nach Winklen. Längenfeld - Brand (Gehzeit: ca. 45 min.) Route: Von der Fischbachbrücke spaziert man dem Klammweg entlang über den breiten und ansteigenden Fußweg zur gemütlichen Jausenstation in Brand. Der Rückweg folgt den selben Weg zurück. Bei entsprechend sicheren Schneeverhältnissen ermöglicht eine Verbindung nach Burgstein die Einbindung in den Rundwanderweg Längenfeld-Burgstein. Winklen - Wurzberg-Alm und retour (Gehzeit: ca. 3,5 h) Route: Im Ortsteil Winklen folgt man am besten mit der beim Tourismusverband erhältlichen Karte dem Weg Nr. 5 bis zum Schranken. Nun geht es ziemlich ansteigend dem Forstweg entlang bis zur Wurzberg-Alm (rund 4 km). Dieser Weg wird auch als Rodelbahn präpariert. Der Retourweg lässt sich somit als Schlittenfahrt verkürzen. Huben - Alpengasthof am Feuerstein (Gehzeit: ca. 1 h) Route: Vom Sportplatz in Huben wandert man immer leicht ansteigend die zirka 2 km bis zum Alpengasthof am Feuerstein. Dieser Weg wird als Rodelbahn präpariert, nachts ist sie beleuchtet. Schlitten gibt es auf der Alm zum Leihen.


AMBERGER HÜTTE

2.135 m

Unsere gemütlichen Stuben bieten ein besonderes Ambiente - eine Nacht in der Einsamkeit des Hochgebirges ist mit Sicherheit unvergesslich! In den gemütlichen, einfachen Schlafräumen ist das Gefühl von typischer HüttenGeborgenheit angesagt.

26. Dezember 2009 bis 10. Jänner 2010 Vollbetrieb mit Übernachtung Ab 10. Jänner. 2010 3 x wöchentlich Tagesbetrieb lt. Aushang oder telefonischer Anfrage unter Tel. 0 5254 30354 (Telefon-Hütte) oder 0 5253 5605 (Telefon-Tal) 01. Februar. 2010 bis Mai 2010 Vollbetrieb mit Übernachtung

Familie Serafin und Lydia Gstrein

Genuss

in besonderem Ambiente

GEMÜTLICHE ATMOSPHÄRE | GEPFLEGTE WEINE | SCHÖNE MUSIK

0664 / 88 43 44 52

0664 / 88 43 44 53 Oberlängenfeld 5 - 6444 Längenfeld Törggelen - 09. 12. 2009

JEDEN TAG PARTYTIME

In unserem italienschen Restaurant dürfen Sie sich auf hausgemachte Nudeln, eine Vielzahl an Salaten, Pizzas, sowie Steaks, Risotto und Fischgerichten freuen. Warme Küche bis 2400 Uhr.

Alexander und Silvana Mair Oberlängenfeld 5 • 6444 Längenfeld Telefon 05253/64984 17


Wurzbergalm urzbergalm 1.573 m

4 km rodelbahn

Herzlich Willkommen auf der

NISSLALM 2.054 m

Die Wurzbergalm liegt auf einem Hochplateau zwischen Umhausen und Längenfeld. Sportlich aktiv über den geräumten Wanderweg vom Parkplatz Unterried-Winklen ( ca. 1,5 h Gehzeit) oder ganz bequem mit unserem Hüttentaxi zu erreichen! Tel. 0664/9858307 Unsere Küche bietet ganztägig Tiroler Spezialitäten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Familie Holzknecht

Tel. 0676 / 5618561

GANZJÄHRIG

Albrecht und Albertina Haller | Winkle 38 | 6444 Längenfeld BEWIRTSCHAFTET

18

rodelVerleih auF der alM


Wohlfühlen in familiärer Atmosphäre

www.granbichler.at

Huben 120 | 6444 Längenfeld

Wir verfügen über Komfortzimmer und Appartements (40 bis 65m²) - mit Frühstück oder Halbpension möglich, hier kocht der Chef persönlich! Weiters bieten wir Ihnen einen großen Garten, ein Spielzimmer und Tischtennis.

GRATIS BROTZUSTELLUNG!

Täglich ab 6.30 Uhr für Sie geöffnet!

Bestellhotline: 05253 5505

Unser einladendes, uriges Hexenhaus ist gemütlich und traditionell! Es ist bestens geeignet für Gruppenfeiern mit bis zu 25 Personen.

Huben 5b | 6444 Längenfeld 05253 5509 | info@granbichler.at 19


Verleih | Ski- und Snowboard-Service | Sportshop

6 Tage mieten 3 5 Tage zahlen 3

Tel. 05253 6263 Stefan und Elke Riml | Gries 18 | 6444 Längenfeld Täglich von 8.30 bis 18.00 Uhr für Sie geöffnet

info@riml-gries.at | www.riml-gries.at

Jeden Montag Eisstockschießen mit unseren Gästen!

20


F . PENS I ON STHO A G

Der kleine Ort mit der großen Erholung! Der traditionsreiche Gasthof ist der ideale Ausgangspunkt für Wande-

rungen. Im persönlich geführten Familienbetrieb mit einem sehr hohen Stammkundenanteil gibt es neben dem Restaurant und Café auch

einen Wellness-Bereich mit finnischer Sauna, Solarium, Fitnessraum, Dampfbad, Infrarotkabine und Ruheraum mit Panoramafenster.

Ein Sportartikelverleih sowie ein eigenes Haustaxi stehen den Gästen ebenfalls zur Verfügung.

Für weitere Informationen klicken Sie auf unsere Homepage oder rufen Sie uns an und wir schicken Ihnen gerne unseren Hausprospekt zu.

Fam. Albin Schöpf und Grüner Gries 32 • A-6444 Längenfeld • Tel. +43(0)5253 / 5119 oder 5138 • Fax +43(0)5253 / 5013

info@gasthof-schoepf.com • www.gasthof-schoepf.com 21


Schnee total - Spaß pur Das Ötztaler Skiparadies

Im Ötztaler Skiparadies für Frühstarter, Ausdauersportler und Aprés-Skifreaks dauert der Winter ganze drei Jahreszeiten lang. Fotos: Ötztal Tourismus | Chris Schnöller Sölden ist einsame Spitze: Auf den beiden Gletschern hoch über dem Skidorf im hinteren Ötztal beginnt die weiße Saison bereits zu einem Zeitpunkt, wenn unten im Tal Wälder und Wiesen noch in den schönsten Gelb- und Rottönen des Herbstes zu glühen beginnen. Die höchste Panoramastraße der Ostalpen führt Ski- und Snowboardfahrer per PKW oder Bus von Sölden aus zum Tiefenbach- und zum Rettenbachgletscher, einem der größten Gletscherskigebiete Österreichs. Skischaukel im ewigen Eis Die beiden Eisriesen sind mit einem Straßen- und einem Skitunnel zur einzigen Gletscherskischaukel der Alpen verbunden. 36 Pistenkilometer und 10 Liftanlagen mit einer Beförderungskapazität von knapp 20.000 Personen pro Stunde garantieren Anfängern und Könnern grenzenloses Skivergnügen. Ende November nehmen neben den Gletscherbahnen auch die übrigen Anlagen von Sölden und Hochsölden ihren Betrieb auf. Für Skifahrer und Snowboarder bedeutet das: Berauschende Fahrten auf 148 Pistenkilometern für alle Leistungsstufen, stress- und wartezeitenfreie Beförderung mit 34 Liftanlagen, die pro Stunde bis zu 70.000 Personen transportieren können. Und absolute Schnee22

garantie von Oktober bis Mai – denn das Skigebiet reicht von 1.350 bis 3.340 Metern Höhe, rund 80 Prozent der Pisten werden maschinell beschneit. Sportarena der Superlative Zudem hat Sölden als einziges Skigebiet Österreichs gleich drei Dreitausender-Skiberge, den Gaislachkogl (3.058 m), den Tiefenbachkogl (3.250 m) und die Schwarze Schneide (3.340 m). Wer diese »BIG3« an einem Tag bezwingen möchte, macht sich auf der »BIG3 Rallye« auf den Weg. Startpunkt ist die Talstation der Giggijochbahn, Ziel die Talstation der Gaislachkoglbahn. Dazwischen liegen vier Stunden schneidige Fahrt, 50 Pistenkilometer, 10.000 Höhenmeter und drei Atem beraubende Alpenpanoramen, zu bestaunen auf den Aussichtsplattformen der »BIG3«. Söldens gletscherweiß strahlende Zukunftsvisionen als Topdestination und Hotspot der Alpen haben übrigens schon im Sommer 2009 ihre ersten Fundamente bekommen. Da wurden die Bauarbeiten für die neue Gaislachkogelbahn in Angriff genommen, die in der Wintersaison 2010/11 ihren Betrieb aufnehmen wird. Da haben auch die Aus- und Umbauarbeiten für das neue Bergrestaurant am Tiefenbachgletscher begonnen, um die Sitzplatzkapazitäten im Innen- und Außenbereich zu verdoppeln.


APRÈS SKI - BAR - CAFÉ Täglich geöffnet ab 10.00 Uhr

el p m e T y Der Parte Partys

Divers Actsölden e v i L d un m von S

im Zent

ru

www.marcos-treff.at

+ 43 (0) 664 4212040 marcos.treff@aon.at

deZeMber 31.12.09 - Silvesterparty

»30 Jahre Aprés Ski Philipp« 07.01.10 - Corona-Special 15.01.10 - Eristoff-Event 18.01.10 - Markus Becker live 28.01.10 - Desperado-Party Februar 02.02.10 - GEBURTSTAG 30 JAHRE APRÉS SKI PHILIPP live mit Peter Wackel & Tuxi 11.02.10 - Corona-Special 19.02.10 - Eristoff-Event 23.02.10 - Markus Becker live MÄrZ 04.03.10 - Corona-Special 09.03.10 - Markus Becker live mit Jägermeister Promotion Tour 18.03.10 - Eristoff-Event 22.03.10 - Desperado-Party

JÄnner Jede halbe Stunde von 09.00-22.00 Uhr!

april

04.04.10 - Verlosung Jackpot Hauptgewinn 05.04.10 - »ESCAPE-PARTY« in unserer Aprés Ski Bar 23


Sölden Fightnight 2009 Das Treffen der Champions

Die Elite des Faustkampfs kommt wieder ins Ötztal! Im Bild Arthur Matern (Deutschland) und Damian Jonak (Polen), beide im Super-Weltergewicht zu sehen. Foto: Chris Walch Am Freitag, dem 4. Dezember, steigt in der Freizeit Arena die vom Area 47 Sports Club organisierte Sölden Fightnight 2009. Zwei Kämpfe im Olympischen Boxen und vier Profi-Gefechte stehen am Programm, das von Polsat, RTL Ungarn und dem DSF übertragen wird. Brisantes Duell Das Gipfeltreffen im Seilgeviert hat in diesem Jahr eine WBO Intercontinental Championship als Höhepunkt. Im Supermittelgewicht trifft dabei Ex-Weltmeister Karoly Balzsay aus Ungarn auf den Deutschen Eduard Gutknecht. In mehrfacher Hinsicht ein brisantes Duell! Europameister im Junior-Federgewicht Einerseits trifft mit Balzsay ein Fighter der Universum BoxPromotion auf einen großen Hoffnungsträger des Schwester-Boxstalls Spotlight Boxing, für den Gutknecht bis dato 17 Mal in den Ring stieg und diesen dabei ebenso oft als Sieger verließ. Zum anderen ist es für den Pusta-Kämpfer die Ringrückkehr nach seiner Niederlage im WM-Fight gegen Robert Stieglitz am 22. August in Budapest. Als amtierender Titelträger lag Balzsay damals klar nach Punkten vorne, ehe er völlig entkräftet und dehydriert aufgeben und 24

damit seinen ersten von insgesamt 22 Profikämpfen verloren geben musste. Er hatte schlichtweg überpowert. Im zweiten Hauptfight der Sölden Fightnight 2009 steigt Balzsays Landsmann Zsolt Bedak in den Ring. Der gerade einmal 163 Zentimeter große Wirbelwind verteidigt im Ötztal gegen einen noch zu bestimmenden Gegner zum zweiten Mal seinen Europameistertitel im Junior-Federgewicht. Zwei amtierende Staatsmeister Zusätzliches Schmankerl: Der Area 47 Sports Club präsentiert mit Oliver Obradovic und Arbi Tscherkajev vom BC Unterberger Wörgl im Rahmen der Sölden Fightnight auch zwei amtierende Staatsmeister im Olympischen Boxen. TICKETPREISE Tribünenplatz: € 20,VIP Ticket: (Sitzplatz inkl. Verpflegung) € 100,Tickets sind im Ötztal Tourimus Büro in Sölden erhältlich. Einlass: 19:00 Uhr Beginn der Kämpfe: 19:45 Uhr


25


Wir freuen uns auf Ihren Besuch! SÖlden

° Gemütliche Schirmbar mit Bedienung ° Mitten im Skigebiet von Sölden, direkt neben der Stabele Bahn ° Umfangreiches Speisenangebot (Suppen, Special Burger, Pasta, uvm.) ° Sonnenterrasse

NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU wir NEUunser NEU neugebautes NEU NEU NEU NEU 2010NEU eröffnen NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU Appartementhaus in Sölden | Seestraße 28 NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU 0664/34 38 NEU 884 NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU 26

NEU NEU NEU NEU NEU NEU

NEU NEU NEU NEU NEU NEU

NEU NEU NEU NEU NEU NEU

NEU NEU NEU NEU NEU NEU

NEU NEU NEU NEU NEU NEU


27


Der Diamant der Alpen »Top Quality Skiing«

Die Kulisse überwältigt. Die vergletscherten Dreitausender krönen das Talende. Schneekristalle glitzern wie Diamanten in der strahlenden Wintersonne um die Wette. Obergurgl und Hochgurgl am Ende des Ötztals setzen die Maßstäbe für höchste Winterqualität. Fotos: Ötztal Tourismus | Anton Klocker

In gemütlichem Rahmen das letzte Spiel analysieren können Sie an unserer Golf-Bar »Putt-in«.

Golf mitten im Winter in unserem Indoor-Golf-Park In unserem 700 Quadratmeter großen Indoor-Golfpark können Sie auch im Winter Ihr Golf-Training absolvieren und dank unserer Golf-Simulatoren auf 54 Golfplätzen Ihr Glück im Spiel versuchen. Nicht nur Golfprofis werden von der höchstgelegenen und technisch modernsten Golfanlage Europas begeistert sein. Für Anfänger steht unser Golfpro jeder Zeit zur Verfügung. Gehen Sie auch im Winter Ihrem liebsten Hobby nach und üben Sie schon mal für die nächste Sommersaison. Mit unseren Golfsimulatoren, die hochauflösende Bilder liefern, dem Putting Green und unserem Videoanalyse-Platz sind Sie perfekt gerüstet.

Ski- & Golfresort Hotel Riml Hochgurglerstraße 16 • 6456 Obergurgl - Hochgurgl Tel. +43 (0) 52 56 / 62 61 • Fax: +43 (0) 52 56 / 63 10 info@hotel-riml.com • www.hotel-riml.com 29


Winterspaß auf Topniveau Am Gipfel des Wohlbefindens

Wintersport als Erlebnis für alle Sinne – dieses besondere Flair vermitteln Obergurgl und Hochgurgl mit vereinten Kräften und auf vielfältige Art. Ein Hochgefühl der besonderen Art ist es beispielsweise, im futuristischen »Top Mountain Star« auf 3.080 Metern im Hochgurgler Wurmkogel-Skigebiet dem Himmel mit Sonne, Mond und Sternen ganz nah zu sein oder auch mal mit dem Kopf buchstäblich in den Wolken zu stecken. Die spektakuläre Panoramabar mit Aussichtsplattform auf schmalem Felsgrat verlockt mit ruhiger Musik zur Gipfel- und Naturmeditation. Fotos: Ötztal Tourismus | smart design Obergurgl ist auf 1.300 Metern Seehöhe das höchstgelegene Kirchdorf Österreichs. Hoch- und Obergurgl sind Oasen der Ruhe. Aber die wesentlichen Zutaten für einen ausgefüllten Skiurlaub fehlen nicht. Ein Skipass, zwei verbundene Skigebiete mit 110 Kilometer Abfahrten, 22 Bahnen und Liften. Schneesicherheit von Mitte November bis Anfang Mai. Schwung für Schwung pures Skivergnügen Obergurgl und Hochgurgl stehen für Top Quality Skiing. Höchste Hotelqualität, höchste Wellnessqualität und Schwung für Schwung pures Skivergnügen. Der Skispaß beginnt gleich vor der Haustüre, bergauf geht es mit komfortablen Gondelbahnen oder mit kuppelbaren Sesselbahnen mit Haube. Die Schermerbahn befördert Wintersportler sogar mit beheizten Sitzen auf 3.000 Meter. Zum hohen Qualitätsanspruch von Obergurgl / Hochgurgl gehören auch die außergewöhnlich breite Pisten. Der Skispaß startet bereits auf 1.800 Meter Höhe und damit dort, wo andere Skigebiete bereits aufhören. Die Pisten reichen hinauf bis zum 3.082 Meter hohen Wurmkogel. Fehlende Schneesicherheit ist im hinteren Ötztal kein Thema. 30

Hoch droben am Wurmkogel ist der Top Mountain Star das Symbol für höchste Ansprüche. Der Top Mountain Star ist eine architektonisch alpenweit einmalige Aussichtskanzel mit Panoramabar zum Verweilen und Genießen. Am anderen Ende des Skigebiets wurde mit der Hohen Mut-Alm das passende Gegenstück gebaut. Viel Holz formt eine urgemütliche Hütte, in der man sich auf Anhieb wohl fühlt. Nicht zuletzt wegen der kleinen, heimeligen Stuben, einem Weinkeller, der geselligen Bar in Sichtweite zum offenen Kamin mit knisterndem Feuer sowie einer Panorama- und Liegestuhlterrasse der Extraklasse ist die Hohe Mut Alm ein Ort zum Verweilen. Höchste Qualität auf höchster Ebene Der Bergrücken der »Hohen Mut« oberhalb von Obergurgl ist berühmt für seine Aussicht mit Blick auf 21 Dreitausender. Eine moderne Achtergondelbahn führt in zwei Sektionen auf den Gipfel. In nur sieben Minuten erreicht man vom Ortszentrum Obergurgl die Bergstation. Diese ist bewusst klein gehalten und nimmt sich geradezu zurück, um keinesfalls den 360-Grad-Panoramarundblick zu beeinträchtigen. Höchste Qualität eben.


RODELBAHN von Hochgurgl nach Untergurgl Bahn frei für große und kleine Schlittenfahrer heißt es von nun an in Hochgurgl. Die neue, drei Kilometer lange Naturrodelbahn mit 25 Kehren führt von der Berg- zur Talstation der Hochgurglbahn, der Aufstieg ist von Pill aus bequem und schnell mit der Hochgurglbahn zurückzulegen.

TARIFE SKIPASS oder SAISONKARTENINHABER

Rodeln inklusive! 1 TAGESKARTE Erwachsene € 20,€ 13,Kinder

Rodeln täglich von 900 bis 1600 Uhr NACHTRODELN und NACHTSKILAUF

Montag und Donnerstag

(Bis Weihnachten nur donnerstags Nachtrodeln)

ÖVG-RODEL-BUS GRATIS!

Abfahrt ab Längenfeld - 18.15 Uhr | Der Bus pendelt zwischen Obergurgl und der Hochgurgler Bahn im 20-Minuten-Takt - ab 19.00 Uhr | Rückfahrt nach Längenfeld - 23.00 Uhr

1 EINZELFAHRT Erwachsene € 6,€ 4,Kinder 1 DREIERKARTE € 13,Erwachsene € 9,Kinder NACHTRODELN UND NACHTSKILAUF Erwachsene € 13,€ 9,Kinder

RODELVERLEIH

an der Berg- und Talstation der Hochgurglbahn. Preis: € 5,-

Freuen sich über die neue Ötztaler Winterattraktion: ÖVG-Geschäftsführer Ing. Franz Sailer (li.) und Bergbahnen-Geschäftsführer Atilla Scheiber.

www.oetztalerbus.at | www.obergurgl.com

DIREKT AN DER TALSTATION Täglich von 1100 bis 2300 Uhr geöffnet 31


tirolmitte und Mieminger Plateau & Fernpass-Seen vereinen scheinbare Kontraste zu einem gelungenen Urlaub.

Das Beste für die Gäste Die Ferienregionen tirolmitte und Mieminger Plateau & Fernpass-Seen kombinieren das jeweils Beste für ihre Gäste: Naturschönheit, Shoppingvergnügen und kostenlosen Winterspaß.

Die schneebedeckten Tiroler Gipfel der beiden Ferienregionen mitten in Tirol wirken heuer noch ein bisschen verlockender als in den Jahren zuvor. Etwa 30 Kilometer von Innsbruck entfernt wurden durch die innovative Kooperation zwischen tirolmitte und Mieminger Plateau & Fernpass-Seen urbanes Shoppingund Kulturerlebnis sowie belebende ländliche Winterfreuden in Einklang gebracht. Die neuen Gold und Silver Cards eröffnen den Gästen der Ferienregionen ein abwechslungsreiches Angebot: vom Langlaufschnupperkurs über eine geführte Schneeschuhwanderung durch den glitzernden Pulverschnee bis zur begleiteten Nordic-Walking Tour und einer geführten Rodelgaudi ist alles inklusive.

Gold und Silver Card

Eintrittskarten zum kostengünstigen Urlaub

»Durch die Kooperation können wir unseren Gästen ein Angebotsspektrum präsentieren, das sich kaum überbieten lässt«, bestätigt Sigrun Bölderl, Geschäftsführerin des TVB tirolmitte. Die beiden Ferienregionen zeigen beeindruckend, wie spielend sich wunderschöne landschaftliche Gegebenheiten mit kulturellen Angeboten und geselligen Veranstaltungen kombinieren lassen. Alle Gäste der beiden Regionen erhalten automatisch die Silver Card und können ein umfangreiches Angebot an Leistungen kostenlos genießen, sie müssen nur noch ihre persönlichen Highlights auswählen. Jene Gäste, die in Obsteig ihren Urlaub verbringen, werden Träger der Gold Card, die zusätzlich die kostenlose Nutzung des Grünbergliftes enthält. »Unser Angebot eignet sich besonders für Familien, die einen erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub zum erschwinglichen Preis genießen möchten«, erklärt Manuel Lampe, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mieminger Plateau & Fernpass-Seen. Weiters stehen den Gästen der Regionen mit der Silver Card u.a. die Busverbindungen zwischen Telfs und Nassereith kostenlos zur Verfügung. 32

Foto: Helmut Blaha


TVB Mieminger Plateau & Fernpass-Seen A-6414 Obsteig Tel.: +43.5264.8106 info@mieminger-plateau.at www.mieminger-plateau.at

TVB tirolmitte A-6410 Telfs Tel.: +43.5262.62245 info@tirolmitte.at www.tirolmitte.at

33


Natur und ein reichhaltiges touristisches Angebot

Ruhe und Vergnügen

© Fischer Ski

Winter in seiner schönsten Form

Pulsierendes Innenstadterlebnis, Szene-Cafés, urige Hütten und gemütliche Gasthäuser sind kein Widerspruch. Gäste können den herrlichen Blick vom Aussichtsturm am Grünberg über die Stubaier und Ötztaler Alpen sowie die Sellrainer Berge genießen und innerhalb kürzester Zeit in das städtische Leben von Telfs eintauchen. »Neben dem überwältigenden Panorama besticht der Grünberg durch viel Ruhe, Skivergnügen und ein erstklassiges Loipennetz von bis zu 150 Kilometer - kostenlos«, so Lampe.

Paradies für die Kleinen

Im Kinderland am Fuß des Grünbergs sammeln die Kleinsten erste Erfahrungen auf Skiern. Das reichhaltige Angebot an Winterwandern, Skifahren gratis am Grünberglift, Schneeschuhwandern oder Rodelpartien wird durch das enorme Angebot der nahegelegenen Olympiaregion Seefeld beinahe grenzenlos. Zusätzlich offeriert die Ferienregion tirolmitte als besonderes Highlight im Winter 2009/10 eine Skipauschale ab € 99,- mit 3 Ü/F sowie 2-TagesSkipässen für 6 der umliegenden Skigebiete.

34


Herzlich willkommen in Partner`s Landgasthof!

G emü t li ch , heime e i n St li g , ü ck » Zu h a u se « …

Ein wenig Tradition? Warum nicht? Bei dieser Kulisse...

Gemütliche Zimmer, gute einheimische Küche sowie freundliches Service erwarten Sie in unserem Haus. Die familiäre Atmosphäre lässt Ihren Urlaub zu einem Stück „Heimat“ werden. Erleben Sie eine herrliche Landschaft, nutzen Sie die zahlreichen Freizeitangebote, erleben Sie die alten Tiroler Bräuche und die vielfältige Kultur, genießen Sie einfach schöne Urlaubstage, egal ob im Winter oder Sommer.

Sonntags bitten wir Sie um Tischreservierung!

Hausgemachte Kuchen und Eisspezialitäten

IMMER WAS LOS…

Es würde uns freuen, Sie als Gast

in unserem Haus begrüßen zu dürfen! Familie Partner und Team Partner‘s Landgasthof • Elmar Partner • Unterstrass 247 • A-6416 Obsteig Tel.: +43(0)5264-20176 oder +43(0)5264-8129 • Fax: +43(0)5264-8151

restaurant@partner-obsteig.at • www.partner-obsteig.at

35


URIG – ZÜNFTIG – ECHT

n Tanze LER. m u z k Musi OLKEL R Y T im lzer,

lka, Wa ger & Oldies Fox, Po Schla

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 20.00 Uhr bis 02.00 Uhr

TyrolHotel – Ihr Aktivhotel am Mieminger Plateau Familie Ortner A-6416 Obsteig am Sonnenplateau Tel: +43.5264.8181 | Fax: +43.5264.8171 Email: info@aktivhoteltyrol.at | www.aktivhoteltyrol.at 36


Durchgehend warme Küche von 11 bis 23 Uhr Ideal für Familien- oder Firmenfeiern bis 40 Personen

PIZZERIA . CAFÉ Alle Kartengerichte auch zum Mitnehmen! Schneller Zustelldienst von 17 bis 22 Uhr Obsteig, Mieming: pro Lieferung +1 Euro für Mötz, Stams, Wildermieming, Aschland, Holzleiten und Weisland: Zustellung ab 20 Euro + 1,50 Euro pro Lieferung Ali und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch!

Romantika Seit 8 Jahren für Sie da!

Mieming - Barwies 05264 - 40005

RESTAURANT

• verschiedene Kebab-Gerichte • Pasta- und Kartoffelgerichte • über 30 verschiedene Pizzen

Öffnungszeiten: Hallenbad 10.00 - 21.00 Uhr Saunawelt 10.00 - 21.00 Uhr Betriebsende 21.30 Uhr Montag Ruhetag Damensauna Mittwoch ab 17.00 Uhr verbilligter Sauna-Eintritt von 10.00 - 14.00 Uhr

Tschirgantbad • Fernpaßstraße 4c • 6465 Nassereith• Tel. 05265/5333 • www.tschirgantbad.at 37


Kulturerlebnis und Shopping

Faszinierende Tradition Die Tiroler Volksschauspiele sorgen für kulturelle Akzente im Urlaub. Seit über 25 Jahren begeistern renommierte Schauspieler wie Tobias Moretti oder Gregor Bloeb das Publikum. Zwanglos trifft man die Schauspielgrößen auch abends in den Bars der Kleinstadt. Ein reichhaltiges Programm an Konzerten im Rahmen der Kulturinitiative interregional und Veranstaltungen von Kabarett bis Theater lassen die Herzen von Kennern und Laien höher schlagen. Bölderl: »Alle fünf Jahre steht Telfs ganz im Zeichen der Fasnacht. Das Telfer Schleicherlaufen gehört zu den ältesten und ursprünglichsten Fasnachtstraditionen des Alpenraumes.« Über 500 aktive Teilnehmer und mehr als 20.000 Besucher machen das Schleicherlaufen zu einem ganz besonderen Erlebnis. In Tirols drittgrößter Gemeinde hat sich rund um den Telfer Untermarkt mit zahlreichen Einzel- und Spezialitätenhändlern sowie dem Inntalcenter und dem Telfspark ein reichhaltiges Shopping-Angebot entwickelt. Mit der Silver Card erhalten Gäste der Ferienregionen fünf Prozent Preisnachlass bei zahlreichen Geschäften der Telfer Kaufmannschaft.

SCHLEICHERLAUFEN TELFS Sonntag 31. 01. 2010 07.00 Uhr - Die Sonne wird durch den Ort getragen 09.00 Uhr - Figatter - Zug der Wilden vom Obermarkt in das Unterdorf 10.00 Uhr - Der Bär wird im Meaderloch eingefangen 10.30 Uhr - Die Wilden werden von der Musibanda zum Sammelplatz geleitet 11.00 Uhr - Aufführungsbeginn des Schleicherlaufens 2010 am 1. Spielplatz ca. 14.00 - 17.00 Uhr - Ausstellung der Schleicherhüte im Rathaussaal

Foto: Simon Peter

Foto: Bernhard Stelzl

www.schleicherlaufen.at

SCHELLERLAUFEN NASSEREITH Sonntag 07. 02. 2010 08.00 Uhr - Umschlagen und Empfang des Prinz Karneval 10.30 Uhr - Aufzug der Masken vom Maibrunnen zum Postplatz 12.00 Uhr - Beginn des Umzuges am Postplatz 18.00 Uhr - Ende des Schellerlaufens www.fasnacht-nassereith.at 38


…NATUR AKTIV GASTHOF Das familiäre Landhotel am Sonnenplateau Für die schönsten Tage des Jahres

LANDHOTEL JÄGER - Restaurant Café • Gemütliche Lokalitäten für Ihre Feierlichkeiten • Saisonale Spezialitäten von International bis zur Tiroler Küche • Gemütliche Komfortzimmer, Wohnappartements, Ferienwohnungen • Sauna, Bio-Sauna, Dampfbad Es ist schön, im LANDHOTEL JÄGER Gast zu sein.

Familie Christoph Jäger • A-6414 Wildermieming Tirol • Austria Tel. 0043(0)5264/6228 • Fax 0043(0)5264/6228-5 info@hotel-jaeger.at • www.hotel-jaeger.at

39


Willkommen in der SKISCHULE UND SKIVERLEIH

Sport Schaber

ANMELDUNG UND INFORMATION Montag bis Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr, Sonntag laut Anschlag

RD A O B W NO S KI - , S LEIH R E V L DE und RO

Service - Alpin, Langlauf & Snowboard SPORTFACHGESCHÄFT - alles für den Wintersport! Skischule (Alpin-, Skiwander- und Snowboardkurse) Obsteig • Haus Simmering • Tel. 05264/8148 • Fax 8116 • schischuleobsteig@aon.at 40


DAS Familienskigebiet 1. Jänner 2010 Neujahrs-Event am Grünberglift!

Für jeden Geschmack… Für Anfänger und Kinder gibt es einen leichten Übungshang mit Aufstiegshilfe und für Fortgeschrittene eine herrliche Talabfahrt… KINDER BIS 6 Jahre in Begleitung der Eltern fahren GRATIS!

…das Richtige!

Skilift Grünberg - Obsteig Ges.m.b.H. & Co.KG A-6416 Obsteig • Tel & Fax +43 (0) 5264 8131 • gruenberglift-obsteig@flt.at 41


Genussvolle Entdeckungsreise am Mieminger Plateau

Willkommen auf dem Schmankerlpfad Kulinarische Genüsse der besonderen Art verspricht der durch Harald Krassnitzer im Herbst 2009 eröffnete Schmankerlpfad in der Ferienregion Mieminger Plateau & Fernpass-Seen. An acht Wegstationen können Anbau und Produktion bäuerlicher Produkte wie der mehrfach prämierten Mieminger Kartoffel bewusst erlebt und bestaunt werden - eine einmalige kulinarische Spurensuche nach den Zutaten des berühmten Tiroler Gröstls.

42

Gemeinsam mit TVB-Obmann Hermann Föger (rechts) und Geschäftsführer Manuel Lampe (links) eröffnete Harald Krassnitzer den Schmankerlpfad. Foto: BB-Media


43


Schöne Aussichten Imposante Kulisse für den unltimativen Kick

Die Tiroler Zugspitz Arena präsentiert sich als vielfältiges und grenzübergreifendes Wintersportgebiet in spektakulärer Bergkulisse. Grenznahe Lage, gute Erreichbarkeit verschiedener Skigebiete und ein interessantes Winterrahmenprogramm machen die Region attraktiv. Foto: Tiroler Zugspitz Arena Schöne Aussichten für Skifahrer, Boarder, Langläufer und Winterwanderer: Am südlichen Fuß der Zugspitze bilden die mächtigen Gipfel des Wettersteingebirges und der Mieminger Kette die imposante Kulisse der Tiroler Zugspitz Arena. Die acht Orte Ehrwald, Lermoos, Berwang, Bichlbach, Biberwier, Heiterwang am See, Lähn-Wengle und Namlos sind eine ideale Spielwiese für alle erdenklichen Winteraktivitäten. In dieser Arena fühlen sich Familien ebenso gut aufgehoben wie Funsportler, die in den verschiedenen Skigebieten und Snowparks den ultimativen Kick suchen.

7 Skigebiete - 1 traumhaftes Loipennetz 147 Pistenkilometer und 52 Seilbahnen bzw. Liftanlagen in sieben Skigebieten: Das sind die harten Zahlen der Tiroler Zugspitz Arena. Ausreichend Naturschnee und moderne Beschneiungsanlagen sorgen am Grubigstein, auf der Ehrwalder Alm, am Marienberg, am Fuße des Wettersteins oder in der Skischaukel Berwangertal für gepflegte Talabfahrten auf 84 Kilometer beschneiten Pistenkilometern bis ins Frühjahr hinein. Dank dem Gletscherskigebiet auf dem Zugspitzplatt sind gute Skiverhältnisse schon zum Saisonbeginn im November garantiert. Als Langlaufgebiet wird die Tiroler Zugspitz Arena als echter Geheimtipp gehandelt: 20 Loipen mit einem Streckennetz von insgesamt 110 Kilometern führen durch eine 44

spektakuläre Winterlandschaft. Besonders praktisch: Die Loipen sind einfach zugänglich. Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Ein Highlight ist die beschneite Rundloipe im Moos zwischen Ehrwald und Lermoos: Auf 2,5 Kilometern Länge wird den ganzen Winter über Schneesicherheit und Langlaufspaß mit Ausblick auf das Zugspitzmassiv garantiert. In den sechs Alpin-Skischulen der Tiroler Zugspitz Arena können Anfänger, Widereinsteiger und Top-Skifahrer unter professioneller Betreuung ihr Können verbessern.

Familien sind Könige! »Familienfreundlich« ist in der Tiroler Zugspitz Arena kein leeres Versprechen. Die Region nimmt sich mit Engagement und frischem Schwung Familien mit Kindern an. Alle sechs Alpin-Skischulen halten ein spezielles Kinderprogramm bereit, das die optimale Betreuung des Nachwuchses sowohl in sportlicher als auch in pädagogischer Hinsicht gewährleistet. Das reicht von der Baby-Klasse bis drei Jahren über die Ganztagesbetreuung mit oder ohne Skikurs bis hin zur Kinderskischule in verschiedenen Alters- und Könnensklassen. Das wöchentliche Eventprogramm ist gespickt mit attraktiven Veranstaltungen, ob Skishow mit Feuerwerk, Nachtloipe, Rodelabend oder Tourenskiabend. Auch die Hotels haben sich ganz auf die Bedürfnisse von Familien eingestellt.


www.familienbad.at • 6632 Ehrwald • Tel. 05673 / 2718

GEÖFFNET AB 20.DEZEMBER NEUER SAUNABEREICH Täglich gemischte Sauna von 13.00 - 20.30 Uhr

° Riesen Röhrenrutsche ° Sport- und Kinderbecken ° Blubber ° Gegenstromanlage ° eigener Kleinkinderbereich ° Solebecken mit Massagedüsen 35° ° Wintergarten als Ruheraum ° Fitnesscenter Täglich ab 10 Uhr geöffnet Vor- und Nachsaison ab 13 Uhr Ermäßigter Einrittspreis im Hallenbad mit TirolRegioCard Aktions-Tage mit Tiroler Familienpass!!

Tel. 05673 / 3525 ÖFFNUNGSZEITEN Täglich von 15.00 bis 17.00 Uhr Mittwoch und Sonntag von 20.00 bis 22.00 Uhr Montag ab 18.30 bis 20.00 Uhr »Schlägerlauf« DIENSTAG GESCHLOSSEN


Die Qual der Wahl Herrliche Urlaubstage

Das »winterliche Angebot« spielt hier alle Stücke: Allein für die Neuerungen im Winter 2009/2010 investieren die Skigebiete in der Tiroler Zugspitz Arena insgesamt elf Millionen Euro. Foto: Tiroler Zugspitz Arena Skifahrer und Snowboarder haben die Qual der Wahl, in welchem der sieben Skigebiete der Tiroler Zugspitz Arena sie auf die Piste gehen: Die Bahnverbindung »SchneeExpress« befördert Gäste von 19. Dezember 2009 bis zum 5. April 2010 kostenlos von Vils in Tirol über die Tiroler Zugspitz Arena nach Garmisch-Partenkirchen. Winterurlauber erreichen so bequem die Skigebiete in der Tiroler Zugspitz Arena und können während ihres Urlaubs unkompliziert »pendeln«.

Funsport-Interessierte und junge Abenteuerlustige werden die Tiroler Zugspitz Arena lieben! Der BetterPark in Ehrwald mit Bordercross, Quarterpipe, Tables, Boxes, Rails, Slides und Jumps und der Bordercross auf der Ehrwalder Alm lässt die Herzen der Snowboader höher schlagen. Im Skigebiet der Wettersteinlifte in Ehrwald gibt es ebenfalls eine Halfpipe für Snowboarder. In Biberwier sorgt eine Bordercross-Strecke mit Steilkurven und Hindernissen für Snowboard-Spaß pur.

Happy Ski Card

Funsport und Erholung

Mit der »Happy Ski Card« sind Skifahrer am Besten beraten: Sie ist bereits ab zwei Tagen erhältlich und gilt für sämtliche Lifte der Tiroler Zugspitz Arena sowie für die Lifte in Seefeld, Mittenwald und Garmisch-Partenkirchen. Für ein Zwei-Tages-Ticket zahlen Erwachsene 69 Euro, Jugendliche (16 bis 18 Jahre) 63,50 Euro, Kinder (6 bis 15 Jahre) 41,50 Euro, Schneemänner (bis 6 Jahre) 21 Euro. Der Familientarif für zwei Tage beträgt für zwei Erwachsene und ein Kind 165 Euro (38 Euro je weiteres Kind). Der Familientarif für sechs Tage beträgt 442 Euro (102 Euro je weiteres Kind).

Auch ohne Ski, Snowboard oder Langlaufski können in der Tiroler Zugspitz Arena herrliche Urlaubstage verbracht werden. Auf 60 Kilometer geräumten Winterwanderwegen lässt sich gesunde Bergluft tanken und die zauberhafte Winterlandschaft genießen. Auf einer Schneeschuhwanderung kann man unter fachkundiger Führung auch entlegene Pfade erkunden. Eine Fahrt im Pferdeschlitten ist und bleibt der ungeschlagene Winterromantik-Klassiker. Beim Eisstockschießen sind Gaudi und nette Bekanntschaften garantiert, ebenso beim Rodeln auf den beiden Rodelbahnen in Lermoos und Berwang.

46


Winter-Highlights 2009/2010: In der Tiroler Zugspitz Arena ist was los! • Schon am 28. November 2009 wird die Tiroler Zugspitzbahn eröffnet (Zugspitzplatt) • 11. bis 13. Dezember 2009: Tiroler Zugspitz Arena Winter-Opening • 23. Jänner 2010: ChillandDestroy Tour – TTR 3star Snowboard contest • 06. Feburar 2010: ChillandDestroy Tour – Freeski Contest • 5. bis 7. März 2010: Alpin-Tiefschneetage • 12. März 2010: Synchro Ski-World-Cup in Lermoos

Informationen unter zugspitzarena.com sowie bei der Tiroler Zugspitz Arena, Tel. +43.5673.20.000.

Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 20.00 bis 2.00 h früh

6631 Lermoos • Tel. 0664 / 1044103

Ehrwald-Lermoos-Biberwier-Berwang-Bichlbach-Heiterwang

Tiroler Zugspitzbahn Ehrwalder Almbahn Wettersteinbahnen Ehrwald Marienberglifte Biberwier Grubigsteinbahnen Lermoos Karlift Heiterwang Skischaukel Berwangertal

✆ 05673 / 2309 ✆ 05673 / 2468 ✆ 05673 / 2501 ✆ 05673 / 2111 ✆ 05673 / 2323 ✆ 05674 / 5435 ✆ 05674 / 8250 und 05674 / 5350

www.zugspitzarena.com Partner der

www.degler.at

josl@wetterloch.com www.wetterloch.com

Erleben Sie die Begeisterung unseres Teams für Farben, Schnitte & Looks die ihre Persönlichkeit unterstreichen!

TO P SALO N 20 08 salon am römerplatz 6632 ehr wald t e l . 0 5 673 - 3214 47


WISSENSWERTES AUS DEM PITZTAL

Foto: Bergbahnen Hochzeiger

Winter im Pitztal - die Höhe entscheidet Schneemangel? Im Pitztal ein Fremdwort, denn die Höhe entscheidet bekanntlich über Sein oder Nichtsein der weißen Pracht und die ist hier naturgegeben. Im Pitztal gibt’s für die Skifahrer immer Schnee in Hülle und Fülle, denn alle drei Skigebiete – Gletscher-, Rifflsee- und Hochzeiger-Region – liegen weit über 2000 Meter. Dazu erfährt Frau Holle trotz ihres Fleißes auf sämtlichen Pisten maschinelle Unterstützung: Alle 95 Pistenkilometer der insgesamt 23 Liftanlagen sind komplett beschneit. Selbst am Pitztaler Gletscher, mit 3440 m Österreichs höchst gelegenes Skigebiet, überlässt man nichts dem Wetterzufall. Mit einer Weltneuheit von Beschneiungssystem, das zudem ökologisch unbedenklich ist, kann man sogar bei Temperaturen bis 4 Grad Plus Schnee produzieren und somit die Gletschersaison nach vorne und hinten - von September bis Mitte Mai - deutlich verlängern.

Hinauf in den Ski-Himmel! Der Pitztaler Gletscher ist ein sehr abwechslungsreiches und anspruchsvolles Skigebiet mit Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Dazu hochmoderne Liftanlagen wie u.a. die Pitz Panoramabahn, wohlig beheizte Sitzpolster im Sessellift, Carving Parcours und Snowboard-Funpark ...die Auswahl befriedigt alle Ansprüche. Hinauf in den Ski-Himmel - in die absolute Stille der wunderschönen Hochzeiger-Skiregion am Eingang des Pitztals. Sie erfüllt mit ihren weiten sonnenverwöhnten Abfahrten ( die längste 7 km ), 9 Liftanlagen und 52 bestens präparierten Pistenkilometern jeden Skifahrerwunsch. Sanft geschwungen und großteils baumfrei, ist der Hochzeiger der Familienskiberg schlechthin, aber auch anspruchsvolle

48

Pisten locken ebenso wie herrliche Tiefschneehänge. 12 km blaue, 30 km rote und 8 km schwarze Abfahrten garantieren Skispaß für jedes Können. Wartezeiten sind kein Thema, ebenso wenig wie Schneemangel. Das Gebiet reicht hinauf bis auf 2450 Meter. Mit etwas Glück kann man hier auch den Pitztaler Skistar Benni Raich persönlich treffen, denn der Hochzeiger ist sein Trainings- und Heimatskigebiet. Gleich unterhalb der Gipfelstation kann man auf der Selftime-Rennstrecke mit gestecktem Riesentorlauf sein Skikönnen auch zeitlich testen und für alle, die das »normale Pistenfahren« unterfordert, gibt‘s am Hochzeiger eine extra Buckelpiste.

NEU AB DEM WINTER 2009 / 2010 • Zirbenbahn - neue kuppelbare 6er Sesselbahn mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung • Zirbenpiste - Länge: 3 km • Panoramaabfahrt - Länge: 4 km • flächendeckende Beschneiung in nur 10 Tagen • Panoramabahn - zusätzlicher Einbau einer Sitzheizung • neues Skidepot an der Hochzeiger Talstation • Skiopening-Konzert mit der SPIDER MURPHY GANG am 5.12.09


WISSENSWERTES AUS DEM PITZTAL

Foto: TVB Pitztal

Wo Schneesicherheit grenzenlosen Skispaß garantiert Klein, fein, variantenreich, weitläufig: Das Skigebiet Rifflsee am Talende bietet nicht nur einen atemberaubenden Blick auf die umliegenden 3000er und den benachbarten Pitztaler Gletscher. Skigenuss pur ist hier auf 2.800 m und äußerst gepflegten Pisten von Dezember bis Mitte April angesagt.

Skigenuss pur auf 2.800 m Ein Geheimtipp für Funcarver ebenso wie für Cruiser, Freerider und Fans gepflegter Pisten. Die gemütlichen Hütten mit original Tiroler Schmankerln machen hier den Skitag so richtig rund: Etwa die urige Rifflsee Hütte oder die Pitztaler Skihütte direkt an der Talabfahrt gelten als Pflichtstationen für den Einkehrschwung. Brandneu und sehenswert: Die »Sunna Alm« an der Bergstation Rifflseebahn. Dieses erste Klimaschutzprojekt im Alpenraum auf 2.300 m Höhe erzielt Dank Erdwärme, Vollverglasung und Solartechnik 30.000 Liter Heizölersparnis pro Jahr und das bei extremsten Außentemperaturen.

NEU AB DEM WINTER 2009 / 2010 Der Winterskibetrieb am Rifflsee im Pitztal wird noch attraktiver und die Skifahrer können sich schon auf eine neue 6 er Sesselbahn freuen. Voraussichtlich ab 1. Dezember 09 steht sie dem Publikum zur Verfügung: Die SunnAlm Bahn. Sie führt von 2.130 auf 2.350 m und ersetzt den alten Muldenschlepplift, der noch aus den 70 er Jahren stammte. Die neue SunnAlm Bahn ermöglicht den leicht fortgeschrittenen Skifahrern viele Wiederholungsfahrten auf blauen und roten Pisten und hilft auch den Vereinen und Mannschaften optimales Slalomtraining dort abzuwickeln. Von der neuen Bergstation kommt der Gast dann mit einigen Schwüngen auch direkt zur Terrasse des Bergrestaurants SunnaAlm, um eine Pause auf 2.300 m einzulegen. Soviel Zeit muss sein! Schon während der Fahrt mit der Sesselbahn genießt der Gast dann einen herrlichen Blick auf die markante Pitztaler Bergwelt mit imposanten Dreitausendern.

49


WISSENSWERTES AUS DEM PITZTAL

Fotos: TVB Pitztal

Winterspaß in allen Varianten Mit über einer Million Nächtigungen jährlich und einer Hoteldichte in überdurchschnittlicher Qualität ist das Pitztal eine der stark frequentiertesten und beliebtesten Skiregionen. Das hat seinen Grund, denn neben der Schneesicherheit ist es die außerordentliche Familienfreundlichkeit dieses Tales, die sich z.B. im »BambiniFreipass« für Kinder unter zehn Jahren wiederspiegelt, ebenso wie in der Kinderbetreuung der Skischulen. Die Pitztaler Skischulen sind für ihre professionellen Lehrmethoden weit über die Grenzen hinaus bekannt. Sicherheit wird großgeschrieben: Als erste weltweit führten die Pitztaler Skischulen Helmpflicht bei ihren Skilehrern ein. Kinder bekommen hier übrigens die Helme während des Kurses kostenlos gestellt.

Geheimtipp Langlaufen Langlaufen im Pitztal ist ein echter Geheimtipp, denn auch hier garantiert die Höhenlage die Güteklasse der insgesamt 70 Loipenkilometer, ausgelegt für Skater und Klassiker. Absolut schneesicher und das bis ins späte Frühjahr sind die Höhenloipen am Pitztaler Gletscher mit unvergesslichem Blick auf die 3.774 m hohe Wildspitze. Ebenso am Rifflsee. Rund um den Natursee auf 2.200 m führt die fünf Kilometer lange Loipe. Ein unvergessliches Naturerlebnis bietet auch die »Hubertusloipe« am Pillersattel und die »Fuchsmoosloipe«. Parallel zu den Loipen verlaufen übrigens Winterwanderwege, die für die Spaziergänger geräumt sind. Dazu gibt es ein umfangreiches – auch geführtes - Angebot von Schneeschuhwanderungen durch unberührte pittoreske hochalpine Winterlandschaften.

50

Rodeln – ein Riesenspaß für Familien oder Gruppen. Im Pitztal gibt es sieben verschiedene Rodelbahnen. Zwei davon sind auch nachts beleuchtet. Die Strecke im Riffseegebiet, beginnend ab der Pitztaler Skihütte und die 6 km lange Naturrodelbahn Jerzens am Hochzeiger.

Optimale Eiskletter-Voraussetzungen Mit der Eisarena am Pitztaler Gletscher in 2.800 m Höhe und 40 gefrorenen Wasserfällen verfügt das Pitztal während der Wintermonate auch über optimale Voraussetzungen, um das Eisklettern in allen Varianten auszuüben. NEU AB DEM WINTER 2009 / 2010 Pitz Regio Skipass: 110 Pistenkilometer in den Skigebieten Pitztaler Gletscher, Rifflsee, Hochzeiger und Hoch Imst mit nur einem Skipass. MEHR INFOS www.pitztal.com oder beim Tourismusverband Pitztal unter Tel. 0043-5414- 86999


Täglich ab 8.30 geöffnet!

Ab 15.00 Uhr - DJ-Music!

aprÈS Ski parTY!

Jeden Tag und das direkt am Ende der SKI-Piste!

LAUFEND TOLLE EVENTS

DER STARKE PARTNER IN SACHEN auch abends geöffnet! SPORT-MODE-VERKAUF-VERLEIH-DEPOT-SERVICE • Skischuhe nach Maß mit Passgarantie • Skitestcenter und Schuhtestcenter

• Skiverleih - alle führenden Marken • Après Ski im ILLEGAL - von der Piste in die Szene

A-6474 Jerzens . Telefon & Fax 0043(0)5414 / 86 800 / info@sportlentsch.at

www.sportlentsch.at

Der gemütliche Einkehrtreff mitten im Schigebiet Hochzeiger! ÖFFNUNGSZEITEN täglich von 11:30 – ca. 24:00 Uhr Dienstag Ruhetag!

Sonnenterrasse • Tiroler Schmankerln • Gemütliche Zimmer • Enstpannung in Sauna und Sanarium

Auf Euren Besuch freuen sich Gabi und Erich Schmid mit Team! Geöffnet ab 5. Dezember 2009! Tel. 05414.86116 • Fax DW 4 • www.stalderhuette.at

WARME KÜCHE von 11:30 – 14:00 Uhr und 17:30 – 21:30 Uhr

Unser Restaurant-Bar Bergwerk heißt nicht nur „Bergwerk“, wir haben es auch ganz im Stil eines solchen eingerichtet. Erleben Sie das Gefühl vom Leben unter Tag und genießen Sie Köstlichkeiten aus Küche und Keller. Wir haben unser Speisenangebot erneuert, sowie unser Getränkeangebot für Sie erweitert. Gerne reservieren wir Ihnen auch einen Tisch.

Nachmittags kleine Imbisse sowie leckere Desserts und Eisbecher.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Familie Alexandra und Willi Rainer Plangeroß 45 • 6481 St. Leonhard • Tel. 05413 86204 – 350 restaurant@bergwerk-pitztal.at • www.bergwerk-pitztal.at 51


IMST-GURGLTAL

Die Kleinsten lernen gratis Skilaufen

Foto: TVB Imst-Gurgltal

Die Region Imst-Gurgltal beweist, dass Skilaufen lernen Spaß macht und auch noch günstig sein kann. Denn im Skigebiet Hoch-Imst gibt es während der Kinderskiwochen Gratis-Skikurse für alle Kinder von 3,5 Jahren bis zum vollendeten 6. Lebensjahr. Große Wintersportfreunde haben währenddessen die Möglichkeit, im Rahmen von professionell geleiteten Workshops wichtige Grundzüge zur Lawinenstrategie kennenzulernen. Das Angebot gilt vom 09. 01. bis 30. 01. 2010 und vom 27. 02. bis 20. 03. 2010. Ein Familien-Angebot gibt’s inklusive 7 Übernachtungen im Familienappartement, 6 TagesSkipass und kostenlosem Skibus schon ab € 626,- für 2 Erwachsene und 2 Kinder unter 6 Jahren. Das kleine, aber sehr feine Skigebiet von Hoch-Imst empfängt seine kleinen Gäste außerdem mit einer Vielzahl von ausgeklügelten Kinder-Angeboten. Spiel und Spaß für die Kleinsten Skilaufen leicht gemacht heißt es etwa in Bobos Kinderclub und Albins Kinderclub. Pädagogisch ausgebildete Skilehrerinnen und Skilehrer kümmern sich um die jüngsten Schüler. Mit viel Spiel und Spaß lernen die Ski-Schützlinge hier die Bewegung auf Skiern. Ohne Stress, ohne Druck und mit viel Zeit zum Ausruhen. Der Bambini-Spezialkurs und der Bobo-Kinderkurs begleiten mit einer Mischung aus Skifahren, Spielen und Animation die ersten Schritte im Schnee. Alle Kurse finden in der großen KinderskiWiese mit vielen lustigen Figuren und Hindernissen statt. Für Furore sorgt Albin, das Maskottchen der Imster Bergbahnen, im Rahmen eines Überraschungstages. 52

Hier gilt es, den bunten Vogel im Skigebiet zu finden. Bobo der Pinguin stellt sich jeden Montag im Rahmen der Willkommensparty vor. Rasante Alpen-Achterbahn Für jede Menge Spaß sorgt der Alpine Coaster. Die längste Alpen-Achterbahn der Welt schlängelt sich auf Schienen geführt 3,5 Kilometer lang von der Untermarkter Alm nach Hoch-Imst hinunter. Zahllose Kurven, Wellen und Jumps entlocken den Fahrgästen Freudenschreie. Das rasante Familien-Programm gehört zu den beliebtesten FreizeitAngeboten Tirols. Kinder dürfen ab 3 Jahren in Begleitung von Erwachsenen mitfahren und ab 8 Jahren sogar alleine talwärts donnern. Das »Original«-Rodelerlebnis kommt übrigens auch nicht zu kurz. Insgesamt sieben überlange Rodelbahnen erwarten Gäste der Region Imst-Gurgltal. Wer’s lieber gemütlich angehen möchte, wird sich bei einer Pferdekutschenfahrt wohl fühlen – Kinder zahlen hier übrigens auch die Hälfte. Und Familien, die hoch hinaus wollen, finden in der Imster Kletterhalle ein passendes Betätigungsfeld. Beim Schnupperklettern gibt’s Kurs, Eintritt und Ausrüstung um 12 Euro.


Pitz Regio Skipass: Winterspaß mit einer Karte In der kalten Jahreszeit öffnet der Pitz Regio Skipass der Region Imst-Gurgltal die Türen zum umfassenden Wintersport-Erlebnis. Die Angebotskarte inkludiert Skispaß bei den Imster Bergbahnen, am Hochzeiger in Jerzens sowie am Pitztaler Gletscher und bei der Rifflseebahn. Die Karte lässt sich dank verschiedener Gültigkeits-Zeiträume von 4 bis 16 Tagen auf die individuelle Urlaubsplanung abstimmen. Sicher ins freie Gelände Die Urlaubsregion Imst-Gurgltal erfreut sich nicht nur bei Skiläufern und Snowboardern, sondern auch bei Tourengehern und Variantenfahrern abseits der gesicherten Pisten größter Beliebtheit. Damit Ausflüge in das freie Gelände zum sicheren Vergnügen werden, bietet der Tourismusverband Imst-Gurgltal in Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Imst-Oberland während der Wintersaison professionell geleitete Workshops unter dem Motto »No risk – more fun« an. Bestens geschulte und erfahrene Alpinisten bringen den TeilnehmerInnen in einer zweistündigen Theorieeinheit die Grundlagen von »Stop or Go«, einer Strategie zur Vermeidung von Lawinenunfällen, näher.

Latschenhütte Imst Urig und gesellig

Waltraud Nothdurfter Tel. 0664 / 9859424

1.750 m Direkt am Start der Obermarkter Rodelbahn! Große Sonnenterrasse, typische Tiroler Speisen, urige Rodelabende, auch für Schitouren-Geher Anschließend haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit, die theoretischen Inhalte während einer Lehrskitour in der Region praxisrelevant anzuwenden und umzusetzen. »No risk – more fun« Termine: 2. bis 3. 1. 2010, 6./7. 2. 2010, 13./14. 2. 2010 Preis: € 25,- plus allfällige Liftkosten, Ausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden! Mehr zum Familienangebot und den Workshops beim: TOURISMUSVERBAND Imst-Gurgltal Johannesplatz 4 | A-6460 IMST T +43(0)5412/6910-0, F +43(0)5412/6910-8 info@imst.at | www.imst.at

Montag und Dienstag - Ruhetag Mittwoch bis Sonntag ab 14.00 Uhr geöffnet

EISSTOCKBAHN Achtung Langläufer: Gurgltalloipe führt direkt bis zur Hütte!

Jausenstation • Kinderspielplatz Kleiner Tierpark

Happacher Alexander Tschirgant 2 | A - 6464 Tarrenz Tel. 0 650 / 234 19 73

DAS Ausflugsziel im Gurgltal

Ideal geeignet für Feiern jeglicher Art - bis zu 50 Personen 53


Olympiaregion Seefeld Hier werden Urlaubsträume wahr!

Lassen Sie sich inspirieren von der Schönheit der Landschaft des nach Süden hin geöffneten Hochplateaus mit seinen fünf Orten Leutasch, Mösern/Buchen, Reith, Scharnitz und Seefeld. Egal ob ein gemütliches Zimmer in einer Pension, im Appartement oder im Hotel – allerorts begegnet Ihnen echte Tiroler Gastfreundschaft. Genießen Sie eine Vielzahl an sportlichen und kulturellen Angeboten: ob Schifahren, Langlauf, Wandern oder Wellness – gepaart mit einer Vielzahl an Top-Events, hier finden Sie garantiert das Richtige für Ihren ganz persönlichen Urlaubstraum! Fotos: Olympiaregion Seefeld Der Veranstaltungskalender der Olympiaregion Seefeld lässt keine Wünsche offen. Nähere Informationen zu allen Events und aktuelle Pauschalangebote gibt es zeitgerecht auf www.seefeld.com 27. 11. bis 20. 12. 2009 | REGION Romantischer Advent in der Olympiaregion Seefeld Stimmungsvolle Adventmärkte, weihnachtliche Konzerte und besinnliche Kapellenwanderungen – in der Zeit vom 27. November bis 20. Dezember verwandelt sich die Olympiaregion Seefeld mit zahlreichen vorweihnachtlichen Programmpunkten zur »Romantischen Adventregion«. In der einzigartigen Atmosphäre des Tiroler Bergwinters wird die stillste Zeit im Jahr zum besonderen Erlebnis.

54

11. bis 13. 12 .2009 | LEUTASCH 11. Sport Wedl Langlaufopening Schon zum 11. Mal findet das Langlaufopening der Firma Sport Wedl in Leutasch statt. Von Tageskursen im klassischen und Skating-Stil für Anfänger und Fortgeschrittene bis hin zu Videoanalysen und Wachsvorträgen namhafter Hersteller wie Swix und Toko wird alles, was das Langläuferherz höher schlagen lässt, geboten. Teststationen der Firmen Atomic, Exel, Salomon und Fischer runden das vielfältige Angebot ab. Mit etwas Glück kann man bei der großen Tombola Preise von Sport Wedl bzw. der teilnehmenden Firmen gewinnen. Nähere Informationen und Anmeldung unter www.sport-wedl.com


VERANSTALTUNGS-HIGHLIGHTS WINTER 2009 /2010 13.12.2009 | Seefeld Ski Opening der Bergbahnen Rosshütte Die Bergbahnen Rosshütte gelten als eines der sonnigsten Skigebiete Tirols und begeistern mit perfekt präparierten Pisten. Am 13.12. wird die Wintersaison mit der »Skiopening Party« feierlich eröffnet. DJ Alex Weber und die ORF Jukebox sorgen mit Spitzensound für Superstimmung! Weitere Infos: www.seefeld-sports.at © www.culture.sh.cn

30.01.2010 | Seefeld Seefelder Schneefest Seit Jahren ist das Seefelder Schneefest für tausende Einheimische und Gäste ein Fixpunkt im winterlichen Veranstaltungskalender. Die ganze Seefelder Fußgängerzone bietet musikalische Schmankerl und lädt zum gute Laune haben ein. Die Schneebars der Seefelder Gastronomie bieten das passende Ambiente mit kulinarischen Köstlichkeiten und verführerischen Drinks. 29.01. bis 31.01.2010 | Seefeld Doppelweltcup der Nordischen Kombination Alljährlich untermauert der Weltcup der Nordischen Kombination als besonderes Highlight im Veranstaltungskalender der Olympiaregion Seefeld die Nordische Kompetenz der Region. Mehr als 15.000 Besucher werden auch im Januar 2010 wieder mitfiebern, wenn sich die Weltspitze der Nordischen Kombinierer einen spannenden Kampf um den Sieg liefert.

Weltstar Robin Gibb gastiert in Seefeld. 19.12.2009 | Seefeld Robin Gibb in der Olympiaregion Seefeld Superstar Robin Gibb, der kreative Kopf der 70er Jahre Kultband »The Bee Gees« konnte für das Love & Lights Open-Air Konzert am 19. Dezember um 19.00 Uhr im Kurpark in Seefeld gewonnen werden. Hits der Bee Gees wie »Stayin’ alive« oder »How deep is your love« werden Gäste wie Einheimische ebenso begeistern wie die Ohrwürmer »Juliet« oder »Saved by the bell« aus Robin Gibbs Solokarriere. Passend zur Jahreszeit hat er auch einige selbst komponierte Weihnachtslieder im Gepäck und gibt gemeinsam mit seiner Band ein stimmungsvolles Konzert. Der Adventmarkt der Olympiaregion Seefeld ist am 19. 12. 2009 speziell bis 22.30 Uhr geöffnet und bietet den perfekten Rahmen für diesen außergewöhnlichen Abend. 56

27.02. bis 28.02.2010 | Leutasch Internationaler Ganghoferlauf Der Internationale Ganghoferlauf kann als eines der härtesten Langlaufrennen seiner Klasse bezeichnet werden. Die Volksläufer ringen in den Kategorien 24 km Klassisch, 20 km oder 42 km Skating um den begehrten Ganghoferpokal und ein beachtliches Preisgeld. Der Samstag steht ganz im Zeichen der jüngsten Langläufer. Die kleinen Teilnehmer dürfen sich auf viel Spaß wertvolle Preise freuen.


erleben-genießen-entspannen … weil uns die erlebniswelt so gut tut! Testen Sie den preis/leistungssieger mit seinen zahlreichen angeboten und aktionen! Saunawelt - ihre oase für wellness und relaxen: Genießen Sie einen Fahnenaufguss in der Kelosauna oder einen der täglichen 10 Meisteraufgüsse, mit speziellen ätherischen Ölen. Wellness pur bieten unsere 16 verschiedenen Zeremonien wie z.B weiße Schoko-Zeremonie mit anschließendem Früchtespieß oder eines unserer täglichen gratis Meersalzpeelings mit Baby-Haut-Effekt. Lassen Sie in einer der vielen einzigartigen Ruhezonen Ihre Seele baumeln - auf den Wasserbetten, den SnuzzleLiegen im Familienruheraum oder direkt am Kaminfeuer. Wir bieten die einzige Großraum-Infrarotkabine in ganz Tirol! Tirols modernstes alpenbad: Das großzügige Sportbecken mit Startsockel begeistert nicht nur Profis, sondern alle die Ihren Körper fit halten. Zum gemütlichen Relaxen geht’s in das 35° warme In- und Outdoorbecken mit Massagebucht Liegen. Oder nutzen Sie eine unserer zahlreichen Wasserattraktionen! Die ganze Woche bieten wir unseren Bade- und Saunagästen ein umfangreiches Sport- und Aktivprogramm zu attraktiven Preisen, wie Wassergymnastik, Rückenfitkurs, Aqua Power , Babyschwimmen, Eltern-Kind-Schwimmen und vieles mehr. ihre Treue wird belohnt! Jetzt neu ist eine Vip-card mit 10 % bonusaufladung (Sie bezahlen z.b € 200.- und erhalten € 220.- als wert aufgebucht)! nutzen Sie diesen Vorteil! alpenbad aktionen im dezember: Karibische und italienische Nächte sowie Buddha-Lounge Abende. Familienwelt: Die speziellen Familien-, Kinder- und Jugendtarife machen es Ihnen leicht, denn Kinder sind uns ein großes Anliegen. Das Indoor-Schwimmbad überrascht mit vielen Extras: einer Röhrenrutsche (für Kinder und Junggebliebene), Kinderbecken, Wasserfall, Schwall- und Erlebnisduschen sowie Funbecken. Massage und Body Warp: Ob Ganzkörper-, Teil- und La Stone Massagen oder Anti Cellulite Wrap, unser kompetentes Massageteam mit Kathrin und Gernot verwöhnt Sie von Kopf bis Fuß! Auch Montag und Dienstag nach Vereinbarung möglich. alpensteakhaus: Die urige Almhütte mit offenem Kamin bietet vor allem saftige Steaks vom Lavasteingrill. Der Barbetrieb mit Tanzfläche bietet bis 1 Uhr beste Unterhaltung. Spezielle aktionen: • Sonntag ist Weißwursttag (im Töpferl serviert) mit Bierbrezen • Jeden Freitag ist DJ- Disco Abend mit Tanz und guter Stimmung • Jeden Mittwoch gibt’s die speziellen Alpensteakhaus Ripperln zum Sonderpreis • Täglich Happy Hour von 22.00 bis 24.00 Uhr auf Bier, Gespritztem und Ramazotti alpentennis und Squash: Die „Freizeit-Arena“ lädt Sie zum sportlichen Vergnügen mit Tennis und Squash ein.

info@alpenbad-leutasch.com • www.alpenbad-leutasch.com 57


Natur- und Shopping Herrliche Bergwelt und trendige Einkaufsmeile

Aus dem einstigen Schmugglerparadies Samnaun hat sich ein Paradies für Wintersportler, Wanderfreunde und preisbewusste Shopper entwickelt. Auch die Spitzenhotellerie hat die Vorzüge des Alpentals im Dreieck zwischen der Schweiz, Österreich und Italien längst entdeckt. Foto: Samnaun Tourismus Das größte zusammenhängende Skigebiet der Ostalpen profitiert von vielen natürlichen Gegebenheiten. Dank seiner Lage zwischen Arlberg- und Silvretta-Gruppe ist es schneesicher, die Alpen sorgen für ein mildes, nebelfreies und windschwaches Höhenklima. Mit 40 modernen Transportanlagen, die zu insgesamt über 235 Kilometer Pisten führen, ist Samnaun vor allem bei Wintersportlern erste Wahl. Besondere Beliebtheit genießt das Skigebiet, weil die gefürchteten Wartezeiten hier auf ein Minimum reduziert werden. Das ist der weltweit ersten Doppelstock-Luftseilbahn mit einem Fassungsvermögen von 180 Personen zu verdanken. Dazu kommt, dass Samnaun mit dem 6-Tages-Skipass einen der günstigsten »Pistenkilometer« der Schweiz anbietet.

Naturerlebnis Die intakte Natur und der charmante Dorfcharakter sorgen dafür, dass Samnaun immer stärker auch zum Sommerreiseziel wird. Angeboten werden Wanderungen auf einer der vielen Routen in der Region, ein Spaziergang 58

auf einem der Lehrpfade oder den vom Bündner Künstler Rudolf Mirer illustrierten Märchenweg. Vor allem die unteren Dorfteile sind sehr ländlich geprägt, ein Schritt vor die Haustür führt direkt in die pure Natur. Samnaun bietet »sanften« Wandertourismus: Die Natur kann genossen werden, ohne dass der Lebensraum von Pflanzen und Tieren dadurch beeinträchtigt wird.

Einzige Zollfreioase der Schweiz Die günstigen Voraussetzungen wie Lage und Umgebung wurden aber längst ergänzt durch eine vielseitige, qualitativ hochstehende Hotellerie und Gastronomie, die sich auch jedem Budget anpasst. Vom First-Class-Hotel bis zur gemütlichen Privatpension ist hier alles zu finden. Ein großer Pluspunkt für Besucherinnen und Besucher ist die Tatsache, dass sich in Samnaun in einer Vielzahl von Geschäften mit klangvollen Namen und Marken einkaufen lässt und dabei - als angenehme Nebenerscheinung - der Geldbeutel geschont wird. Aufgrund der geografischen Lage genießt Samnaun nämlich Zollfreiheit.


Ausflugsziel Samnaun Machen Sie Ihren Ausflug zu einem richtigen Erlebnis. In nur kurzer Zeit erreichen Sie Samnaun, die einzige Zollfrei-Oase der Schweiz, direkt an der Grenze zu Tirol gelegen. Bummeln Sie auf Europas höchstgelegener Shoppingmeile und genießen Sie die herrliche Bergwelt Graubündens. Zollfrei-Shopping in über 50 Shops und Tankstellen Eine überwältigende Auswahl an Markenprodukten zu günstigsten Preisen erwartet Sie. Erste Alpine Schaukäserei mit herausragenden einheimischen Produkten Schauen Sie dem Senn über die Schulter und probieren Sie die wunderbaren Produkte gleich vor Ort. Zu entdecken gibt es auch die Milchpipeline, die im Sommer die Milch direkt von der Alm in die Sennerei transportiert. Alpenquell Erlebnisbad mit tollen Wasser-Attraktionen und schöner Saunalandschaft Das Wohlfühl-Erlebnis mit frischem Samnauner Bergwasser. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.alpenquell.ch

60


AMOR & PSYCHE | BENCH | GARCIA JEANSWEAR | G-STAR | JACK WOLFSKIN | PHARD | STRELLSON SPORTSWEAR | MELTIN POT | MILESTONE | ICE PEAK | LUHTA | TSUNAMI | FRETZ MEN | JANET & JANET | KÜNZLI | MARCO TOZZI | SCARPA | TAMARIS | CHANTELLE & PASSIONATA | ISA BODYWEAR | ARNETTE | VOGUE | CHEVALIER | DIDRIKSON

Thomas Zegg . Südstraße 16 . CH-7563 Samnaun - Dorf . T. +41 (0) 81 860 23 25 F. +41 (0) 81 860 23 26 . office@modadivivere.ch . www.modadivivere.ch


Event- und Sporterlebnis

Foto: Samnaun Tourismus

Wirklich einzigartig wird der Ferienaufenthalt in Samnaun dank der exklusiven Events. Ein Riesenspass für alle Beteiligten ist auch die alljährliche »CLAU WAU - Santa Claus World Championship«, bei der sich Teams mit den weltbesten Nikoläusen in verrückten Disziplinen messen. Und vom Frühlings-Schneefest mit weltbekannten Rockstars bis zu Themen-Events wie Mal- und Wanderwochen wird das ganze Jahr hinweg noch mehr geboten. Samnaun ist die Geburtsstätte des Carvings, dieser mittlerweile etablierten Dimension des Skifahrens. Die größte Skiarena der Ostalpen war der erste Austragungsort des Finales des Swiss-Carving-Cups. Carving-Könner finden hier ideale Voraussetzungen, sich in die Kurven zu stürzen. Wer die neuesten Bretter ausprobieren möchte, profitiert vom Carving-Ski-Testcenter bei der Bergstation Alp Trida. Hier werden die aktuellsten Carving-Modelle zum unverbindlichen Testen angeboten. So ist es möglich, ohne Ausrüstung in die Winterferien zu reisen und vor Ort die passende Ausrüstung zu mieten. Auch in den beiden Schneesportschulen ist das Angebot im Bereich Carving umfassend Familienfreundlich aus Überzeugung Eine Reihe von familiengerechten Innovationen sorgt dafür, dass Kinder in den Winterferien ihren Spass haben, ohne ihren Eltern dadurch Stress zu bereiten. Fachkundige Skilehrer der beiden Schneesportschulen in Samnaun holen 62

in einem genialen Service die Kinder vor der Haustüre ab und betreuen sie ganztags. Für die ganz jungen Kinder gibt es zudem den Gästekindergarten. Kindermenüs werden in sämtlichen Restaurants angeboten. Auch preislich ist Samnaun familiengerecht. Das Alter für den Kinderskipass wurde auf 16 Jahre heraufgesetzt, Kinder bis und mit sieben Jahren fahren gratis. Auch Alleinerziehende profitieren: Beim gemeinsamen Kauf eines Skipasses für zwei Kinder und mindestens einem voll zahlenden Elternteil erhalten alle weiteren Kinder einen Freipass. Weitere Informationen erhalten Sie bei: SAMNAUN TOURISMUS CH-7563 Samnaun Dorf Telefon +41(0)81 86 85 858 info@samnaun.ch | www.samnaun.ch


- Zum Glück in Landeck Im WINWIN Landeck können Sie nicht nur bei freiem Eintritt Ihr Glück an einem der modernen Video Lottery Terminals versuchen, sondern auch einen netten Abend mit Freunden verbringen. Der stylische Barbereich lädt zum Entspannen und Relaxen ein, doch auch zur Unterhaltung wird einiges geboten. Erleben Sie Sportereignisse jetzt noch spannender in der tipp3 Wett-Lounge: Live Wetten – Top Quoten – Bargeld sofort. Auch Entertainment wird bei WINWIN groß geschrieben, mit abwechslungsreichen und stets spannenden Events werden die Gäste immer wieder neu überrascht. Ob eine gemütliche Weinverkostung oder einfach nur gute Live Musik: Es ist garantiert für jeden etwas dabei.

• Bis zu € 25.000,- ab 1 Cent Einsatz Unterhaltung wird bei uns groß geschrieben! Events mit Live-Musik und anderen Unterhaltungsprogrammen lassen immer wieder LasVegas-Feeling aufkommen ! Come in and WIN! Wir freuen uns auf Sie!

• Täglich von 14 bis 2 Uhr • Freier Eintritt • Ab 18 Jahren • www.winwin.at

Karl Corradini Outletmanager WINWIN

6500 Landeck | Malserstraße 25 Infos unter +43 (0) 505 777 2410 63


Hotel Familie Trenkwalder

www.grischeler.at ❖ Gediegener Komfort und

Gemütlichkeit in 34 Zimmern ❖

Spezialitäten aus Küche und Keller im Restaurant und Stüberl

❖ Treffpunkt am Abend in

unserer Adleralm ❖ Unser Haus ist im Winter zentraler

Ausgangspunkt zu den Skigebieten der Umgebung: Seefeld (15 min), Kühtai, Axamer Lizum ❖ 5 Gletscherskigebiete innerhalb einer

Stunde Fahrzeit: Pitztaler Gletscher, Kaunertaler Gletscher, Ötztal - Rettenbachferner in Sölden, Stubaier Gletscher, Hintertuxer Gletscher

GASTHOF SCHWARZER ADLER Fam. Trenkwalder 6405 Pfaffenhofen 10 Telefon 05262 / 62539 Fax DW 56 info@grischeler.at


Inside Info - Winter 2009/10