Page 16

TITELGESCHICHTE

Frau Hafner, Niederbayern! Was ist an Land und Leuten besonders? Kurz gesagt: „ois“! Für jeden ist doch seine Heimat was Besonderes. In Niederbayern findest Du von der weichen Hügellandschaft des Rottals über den Gäuboden, der ebenen Kornkammer Bayerns, bis über den Heuwisch rauf in den Bayerischen Wald alles. Und von der Befreiungshalle in Kelheim hast Du einen wundervollen Blick über das Donau- und Altmühltal. Wir Niederbayern mögen immer gerne hoch hinaus – das sieht man auch an der Veste Oberhaus in Passau. Wenn ich mal die niederbayerischen Gefilde verlassen habe und auf dem Heimweg dann von der Weite schon den heiligen Berg Niederbayerns – den Bogenberg – sehe, dann geht mir sprichwörtlich das Herz auf. Und ganz besonders an Niederbayern ist: Von uns kommen die weißblauen Rauten. Ja, nicht von den Oberlandlern, sondern aus der kleinen Stadt Bogen kommen die. Ohne die Gräfin Ludmilla von Bogen gäbe es die weißblauen Rauten gar nicht im Staatswappen. Und das Weißbier kommt auch ursprünglich aus Niederbayern, nämlich aus Schwarzach. So viel zur Landschaft. Und die Menschen? Der Niederbayer an sich weiß, dass er könnte, wenn er wollte und das genügt ihm meistens. Aber wenn er dann mal was will, dann setzt er alle Hebel in Bewegung. Es gibt den hitzigen Niederbayern (der Sorte gehöre ich an) und es gibt den besonnenen (das sind wohl die anderen). Alle sind wir freundlich; wenn es was zum Feiern gibt, dann feiern wir und das friedlich. Einfach a Menschenschlag mit liebenswerten Eigenheiten. Bruno Jonas, Sigi Zimmerschied. Warum gibt es viele bekannte Kabarettisten aus Niederbayern? Weil wir und unser Dialekt sexy sind. Wir sind eloquent, phänomenal, „liebreizend“, gutaussehend, charmant, ehrlich usw. Jedoch in erster Linie: Mir samma wir ma san. Mir wissma, dass ma kanntn. Und des glangt uns. Und wir schaun den Leutn sprichwörtlich aufs Maul. Wir sind keine „Honig-um-den-MundSchmierer“ und das mögen die Leute. Klare Aussagen gespickt mit Selbstironie. Also das mit der klaren Aussage und gespickt mit viel Selbstironie ist schon richtig. Und von den anderen Sachen wie sexy, eloquent, phänomenal und so weiter träumen wir in der Nacht.

Herzerl als Programm: Das erste Programm hieß „Ois Guade Opa“ (oben) Foto: privat

Erlebnis: Im Schwabinger „Podium“ durfte Michaela Hafner schon auftreten (rechts) Foto: Manfred Pflügl

22

Bayerns Bestes - Ausgabe 11 - Vorschau  

Die heimlichen Herrscher Bayerns - stammen sie aus Niederbayern? Außerdem Thema: München und seine Maximilianstraße, Ludwig Thoma und die Fr...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you