Page 1

Ostermontag, 1. April 2013, 20.15 Uhr im Ersten

Tatort

Macht und Ohnmacht


BR-Tatort

Macht und Ohnmacht Mit Udo Wachtveitl und Miroslav Nemec Als Gast: Michael Fitz Drehbuch: Dinah Marte Golch Drehbuchbearbeitung: Edward Berger Regie: Thomas Stiller Der BR-Tatort: „Macht und Ohnmacht“ ist eine Produktion der X Filme Creative Pool GmbH, Michael Polle, im Auftrag des Bayerischen Rundfunks.

Wie war es, wieder zu dritt zu drehen?

Gedreht wurde vom 25. September bis 26. Oktober 2012 in München.

Michael Fitz: Es war gar nicht ungewöhnlich. Das ist wie wenn man den Schlüssel rumdreht, und die Maschine läuft wieder. So wie Radfahren, das verlernt man auch nicht. Nach 17 Jahren gemeinsam vor der Kamera verstehen wir uns – auch nach der nun fünfjährigen Pause – immer noch blind. Miroslav Nemec: Es war schön festzustellen, dass sich auch nach so langer Zeit des NichtZusammen-Drehens nichts verändert hat und sich die gleiche Vertrautheit sofort wieder eingestellt hat. Udo Wachtveitl: Wir haben uns immer gut verstanden. Dass Michi damals ausgestiegen ist, hatte nichts damit zu tun, dass wir uns nicht verstanden hätten. Wir haben die „Dreiheit“ auch insofern gepflegt, dass wir noch ein paar Konzerte miteinander gemacht haben. Miroslav Nemec: Wir sind nach wie vor privat in Kontakt, weil wir ja alle drei Musik machen und es die Idee gibt, auch in diesem Jahr wieder gemeinsam ein Konzert zu geben.

BR-Tatort: „Macht und Ohnmacht“ ist der 64. Tatort mit Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl.

Was passiert,

wenn mit unrechten Mitteln für Gerechtigkeit gekämpft wird?

wenn Gerechtigkeitsempfinden scheinbar nicht mit Recht und Gesetz in Einklang zu bringen ist?

2

wenn ein Polizist trotz seiner Macht ohnmächtig ist?

Tatort – Macht und Ohnmacht

Tatort – Macht und Ohnmacht

3


Besetzung

Stab

Kriminalhauptkommissar Ivo Batic Kriminalhauptkommissar Franz Leitmayr

Regie Drehbuch Drehbuchbearbeitung Bildgestaltung Originalton Oberbeleuchterin Casting Schnitt Musik Mischung Sounddesign Szenenbild Requisite

Miroslav Nemec Udo Wachtveitl

Carlo Menzinger Michael Fitz Matteo Lechner Emilio De Marchi Georg Zimmermann Sascha Alexander Gersak Iris Bülow Sonsee Neu Frank Bressinger Lasse Myhr Dienstgruppenleiter Berger Uwe Preuss Allmuth Lechner Maria Hartmann Martina Bentele Alma Leiberg Joachim Bentele Torben Liebrecht Ralf Grabowski Konstantin Frolov Birol Yenal Hassan Akkouch David Kleinert Fabian Halbig Lehrer Berufsschule Dirk Greis Herr Yenal Mohammed-Ali Behboudi u.v.a.

Thomas Stiller Dinah Marte Golch Edward Berger Philipp Sichler Peter Preuss Therese Andersson Simone Bär Vera van Appeldorn Fabian Römer Dieter Desinger Rudi Preusser Károly Pákozdy Paul Spitzkopf, Jürgen Paptistella Kostüm Jürgen Knoll Maske Dodo Goldfuß, Sascha Kolmikov Produktionsleitung René Löw Herstellungsleitung Ulli Neumann Herstellungsleitung BR Stefanie von Lerchenfeld Aufnahmeleitung Erwin Netzer Set-Aufnahmeleitung Walter Erbe Postproduktion BR Petra Schabert Dramaturgie BR Gisela Weilemann Produzent Michael Polle Redaktion BR Claudia Simionescu, Birgit Metz Produktion X Filme Creative Pool GmbH

„Ein guter Polizist ist ein anständiger Mensch.“ (Matteo Lechner)

„Es gibt Recht und es gibt Unrecht, und dazwischen verläuft eine ganz klare Linie, die niemand überschreiten darf.“ (Franz Leitmayr)

4

Besetzung | Stab

Tatort – Macht und Ohnmacht

Tatort – Macht und Ohnmacht

5


Kurzinhalt

Interview mit dem Produzenten Michael Polle

Carlo Menzinger (Michael Fitz), ehemaliger Oberkommissar der Münchner Mordkommission, ist auf Besuch in München. Vieles hat sich hier verändert, wie er findet. Der Leiter einer Polizeiwache, sein Freund und Mentor Matteo Lechner (Emilio De Marchi), kämpft verbissen gegen die zunehmende Gewalt auf den Straßen. Eigentlich will Carlo nur heiraten und sich seine Papiere besorgen. Dann gibt es einen Toten. Seine früheren Kollegen, die Hauptkommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec), sehen sich gezwungen, Carlo – ganz privat – wieder in ihre Ermittlungen einzubeziehen.

In „Macht und Ohnmacht“ kehrt Carlo Menzinger, alias Michael Fitz, in einer Gastrolle zum BR-Tatort zurück. Von 1993 bis 2007 war er in 43 Fällen als dritter Mann neben Franz Leitmayr und Ivo Batic dabei. Der letzte BR-Tatort mit Michael Fitz als Oberkommissar Carlo Menzinger war 2007 „Der Traum von der Au“. Knüpft diese Rückkehr nun, fünf Jahre später, direkt an den Abschied von damals an?

Gibt es eine kumpelhafte „Wiedervereinigung“ der drei ehemaligen Kollegen?

Nein, wir wollten bewusst erzählen, dass sich die Figuren weiterentwickelt haben, auch die Figur des Carlo Menzinger. Insofern knüpft der Film nicht direkt an früher an, sondern stellt die Frage, was diese fünf Jahre mit dem Trio Ivo Batic, Franz Leitmayr und Carlo Menzinger gemacht haben: Sie sind älter geworden, haben sich verändert und dadurch auch ihre Beziehung untereinander. Carlo Menzinger sagt ja zu Beginn des Films: „Das ist ein beschissener Beruf.“ Wenn man sich seinen Abschied im „Traum von der Au“ anschaut, war das am Ende schon seine Haltung. Die Ereignisse zu Beginn unseres Films haben ihn darin nur bestärkt. Anders als Batic und Leitmayr, die bei allen Abgründen Polizisten aus Leidenschaft sind, hat Carlo für sich einen anderen Weg gewählt.

Es geht um Gewalt innerhalb der Polizei. Warum?

Langinhalt München. Vier Polizisten. Matteo Lechner (Emilio De Marchi) und Frank Bressinger (Lasse Myhr), Georg Zimmermann (Sascha Alexander Gersak) und Iris Bülow (Sonsee Neu) hetzen drei jungen Männern hinterher, die den Kioskbesitzer Latif Kara so brutal zusammengeschlagen haben sollen, dass er im Koma liegt. Es ist unklar, ob der Vater dreier Kinder überlebt … Völlig überraschend taucht Carlo Menzinger (Michael Fitz) im Münchner Polizeirevier von Matteo Lechner auf. Carlo will heiraten und bittet seinen ehemaligen Mentor und Freund, sein Trauzeuge zu werden. Lechner reagiert nicht ganz so begeistert, wie Carlo es sich erhoffte. Hat es etwas damit zu tun, dass die Polizisten die Verdächtigen wegen einer fehlenden Aussage freilassen müssen? Carlo Menzinger findet seinen alten Freund überhaupt sehr verändert vor. Und dann gibt es plötzlich einen Toten, der zu Lechners Leuten gehörte. Das unbefangene Wiedersehen mit seinen früheren Kollegen, den Münchner Hauptkommissaren Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl), ist herzlich, aber kurz. Denn unversehens findet Carlo sich inmitten von deren Ermittlungen wieder. Als Hotelier aus Thailand ist er zwar ohne Einfluss und polizeiliche Kompetenz, doch sein Einsatz wird – fast wie früher – unverzichtbar für die Aufklärung des komplizierten Falles.

6

Inhalt

Tatort – Macht und Ohnmacht

Tatort – Macht und Ohnmacht

Nein, wir wollten keinen einfachen „BuddyMovie“ machen, sondern haben den Gastauftritt von Carlo Menzinger bewusst mit einem sehr ernsthaften Thema verknüpft, was auch mit den Kommissaren und ihrem Alltag zu tun hat. Es kann nicht sein wie früher, denn Carlo ist von Beginn an in einer Ausnahmesituation.

Der Polizistenberuf ist eine große Alltagsleistung von vielen tausenden Beamten, die jeden Tag mit kleinen und großen Schicksalen der Menschen zu tun haben und dem manchmal auch machtlos gegenüberstehen. Davor habe ich persönlich allergrößten Respekt. Daher war es uns sehr wichtig, Polizeibrutalität in Ausnahmesituationen nachvollziehbar zu machen. Es geht nicht darum, Polizisten als schlecht oder gewalttätig darzustellen – ganz im Gegenteil: Einige unserer Protagonisten werden von ihrem Gewissen eingeholt. Man kann sich die Frage stellen, wie man selbst in so einer Situation reagieren würde. Es ist ein schwieriges, aber sehr aktuelles Thema, das momentan immer mehr in die Presse gerät. Dies war zu Beginn unserer Entwicklungsarbeit so noch nicht absehbar.

Interview

7


Interviews und weitere Informationen www.br.de/presse

Der Film im digitalen Vorführraum ab 13. Februar http://vorfuehrraum.br.de oder https://presse.DasErste.de

Pressekontakt

Impressum

BR-Pressestelle Gesine Pucci Tel.: 089/ 5900 10556 E-Mail: Gesine.Pucci@br.de

Fotos: © BR/Hagen Keller Grafik: BR/Vanessa Schütz Druck: BR/Hausdruckerei

BR-Pressestelle-Foto: Tel.: 089/ 5900 10580 E-Mail: Pressestelle.Foto@br.de Internetabruf für Medien mit Passwort www.br-foto.de und www.ard-foto.de Agentur ana radica! Presse Organisation Tel.: 089/ 2366 120 E-Mail: kontakt@ana-radica-presse.com

www.br-foto.de www.ard-foto.de

Stand: Januar 2013 Sämtliche Rechte liegen beim BR. Honorarfreie Nutzung lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit der Sendung bei Nennung des Bayerischen Rundfunks. Andere Verwendungen nur nach entsprechender vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR.

www.DasErste.de/Tatort

Tatort: Macht und Ohnmacht  

Was passiert, wenn mit unrechten Mitteln für Gerechtigkeit gekämpft wird? Darum geht es im neuen BR-Tatort "Macht und Ohnmacht" - am 1. Apri...