Page 1



Anzeige

Bahnhofstraße 57

D-86807 Buchloe

ISSN  2194-1335

Einzelverkaufspreis  F  11,00

23. Jahrgang

Digitalisierung

BAUVE Medien GmbH & Co. KG info@bank-objekte.de www.bank-objekte.de

P Kundennah und markenbetont • Sparkasse Gelsenkirchen

bank objekte Februar 2019

Ausgabe 1/2019 // Februar // ZKZ 06039 (Deutschland) // Plus.Zeitung 12Z039463 P (Österreich) // Post-Nr. 01-19 objekte

Kundennah und markenbetont Sparkasse Gelsenkirchen Seite 10

Bankfilialen

Special

Wirtschaftlich Kurs halten

Blickfang Bodenbelag

Seite 30

Seite 38


Erlebbare Kompetenz für moderne Geldinstitute

Als Generalübernehmer für Geldinstitute vereinen wir Kreativität, Kompetenz, jahrzehntelange Erfahrung, Kostensicherheit und absolute Termintreue zu Ihrem Vorteil.

Gerne überzeugen wir auch Sie

Siemensstraße 12 A | D 35447 Reiskirchen Tel.: 0 64 08-5 00 51-0 | Fax: 0 64 08-5 00 51-25 E-Mail: info@bc-bankconcept.de | www.bc-bankconcept.de

Ihr BC BANKconcept-Team


Anzeige

Editorial

Hannelore Syptroth Objektleitung „bank objekte“

Kombinieren, aber richtig Liebe Bankerinnen, liebe Banker, mit dem Wandel der Bankenlandschaft und der wachsenden Zahl der Wettbewerber steigen auch die Kundenerwartungen. Mit intelligentem Banking, höchster Effizienz und gesteigerter Agilität können Sie sich auf die Erneuerung Ihres Geschäftes konzentrieren. Übertreffen Sie Kundenerwartungen und heben sich vom Wettbewerb ab. Ebenso wie das digitale Banking trägt ein gesundes Raumklima für Kunden und Mitarbeiter dazu bei, die Filiale zu optimieren. Denn nur in einer gesunden Umgebung entstehen Bestleistungen. Durch moderne Bodenbeläge mit guten schallabsorbierenden Eigenschaften werden Stressfaktoren minimiert, Feinstaub und Allergene vermindert und der Wohlfühlfaktor und die Raumakustik gesteigert. Die Messen im Januar zeigten beim Thema Bodenbeläge nicht nur viele neue und innovative Materialien und Farben, sondern machten auch die Bedeutung von Nachhaltigkeit und Recycling deutlich. Denn es geht inzwischen um eine ganzheitliche, positive Raumgestaltung, die Atmen, Hören und Fühlen einbezieht und dem Wohlbefinden des Menschen dient. Ob im Office-, Objekt- oder Bankenbereich, jedes neue Projekt stellt höchste Anforderungen an Architekten und Planer – besonders was die gesunde Arbeits- und Lebensumgebung betrifft. Es geht darum, Räume zu schaffen, die zum Einatmen animieren, die Innenraumluft verbessern und die Kreativität steigern. Gesundheit wird verstärkt auch unter orthopädischen Gesichtspunkten gesehen. Hier

weist der Teppichboden unter sämtlichen Bodenbelägen die besten Eigenschaften auf. Die Faserschicht passt sich jeder Bewegung des Fußes an und sorgt für eine gleichmäßige, gelenkschonende Verteilung des Körpergewichtes. Schaffen Sie Voraussetzungen für überzeugende Kundenerlebnisse, die auf die Wünsche der Kunden zugeschnitten sind. Wie wichtig sind die digitalen Arbeitsplätze? Sie steigern die Produktivität von Mitarbeitern. Die Digitalisierung trifft die Finanzbranche mit voller Wucht. Banken und Sparkassen überdenken dabei ihre Rollen und Aktivitäten von Grund auf und von außen nach innen, man spricht auch von einer „digitalen Neuerfindung“. An dieser Stelle ist auch die Frage zu stellen, wie künstliche Intelligenz im Filialgeschäft im Office-Bereich eingesetzt werden kann. Künstliche Intelligenz unterstützt die Mitarbeiter und wird sie zu neuen Tätigkeitsfeldern führen. Routinetätigkeiten werden reduziert, damit sie sich auf wichtige, wertschöpfende Dinge konzentrieren können. Denn künstliche Intelligenz hat andere Stärken als menschliche Intelligenz. Beide werden optimal miteinander kombiniert, wodurch wiederum der Service und die Angebote für den Kunden perfektioniert werden.

Herzlichst Ihre

Hannelore Syptroth info@bank-objekte.de

MEHR LICHT, MEHR RAUM, MEHR RUHE Mit dem Trennwandsystem Variflex gestalten Sie Räume schnell und komfortabel genau nach Bedarf. Die Kombination mit Glas-Elementen ermöglicht eine Raumteilung mit maximaler Transparenz und gleichzeitigem Schallschutz. T +49 4409 666-0 info-hueppe@dormakaba.com www.dorma-hueppe.com


Anzeige

en

Anzeige

Digitalisierung

23. Jahrgang

bank objekte Februar 2019

Ausgabe 1/2019 // Februar // ZKZ 06039 (Deutschland) // Plus.Zeitung 12Z039463 P (Österreich) // Post-Nr. 01-19 objekte

Einzelverkaufspreis F 11,00

Jahr 0 6 ber ü t i ...se

Inhaltsverzeichnis

D-86807 Buchloe Bahnhofstraße 57

 10

Sparkasse Gelsenkirchen

info@bank-objekte.de

Kundennah und markenbetont

BAUVE Medien GmbH & Co. KG

Titelthema P Kundennah und markenbetont • Sparkasse Gelsenkirchen

P

www.bank-objekte.de

powered by

ISSN 2194-1335

Mobile Geldautomaten

Kundennah und markenbetont Sparkasse Gelsenkirchen Seite 10

Bankfilialen

Special

Wirtschaftlich Kurs halten

Blickfang Bodenbelag

Seite 30

Seite 38

Ausgabe Februar 2019

+ Ortsunabhängige Bargeldversorgung + einfacher und schneller Aufbau + Stahlbetongehäuse + rundum gestaltbar + barrierefrei

P

Editorial

Licht und eine fließende Linienführung und katapultieren den Betonbau so mit elegantem Schwung

Kombinieren, aber richtig 

P

3

ins 21. Jahrhundert

Objektberichte

Sparkasse Gelsenkirchen 

10

Kundennah, markenbetont und flexibel – so präsentiert sich das neue Filialdesign der Sparkasse Gelsenkirchen

Volksbank Solling eG 

18

In der Kleinstadt Uslar wurde eine VolksbankFiliale zum Beratungszentrum umgebaut, in dem sich alles konsequent um den Kunden dreht

Sparkasse Südholstein

24

Lebenswert – das neue Immobilien Center in Neumünster bietet Raum für Information und Beratung

P P

Praxisbericht

Klare Kante, weiche Linie 

Fachbeitrag

Filialen wirtschaftlich auf Kurs halten 32

Beim Umbau der Innenräume der Sparkassenzen-

filialen zurück – „geht es künftig auch ohne Filia-

trale Bielefeld setzen die Architekten auf Weite,

len?“, fragt der Bankenplaner Thomas Wunderle

Impressum

ISSN 2194-1335 („bank objekte“)

Rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie. Tel: 02362 6054 - 12

z a c h e r t - h i n t e r b e r g e r. d e

30

Bundesweit geht die Kundenfrequenz in den Bank-

Kurzcharakteristik „bank objekte“: „bank objekte“ richtet sich im 22. Jahrgang an nahezu alle Sparkassen, Genossenschaftsbanken, Privat- und Geschäftsgroßbanken in Deutschland und Österreich. Empfänger sind Vorstände, die Orga- und Bauabteilungsleiter sowie externe Architekten mit Schwerpunkt Banken und zahlreiche Verbände. Mit 6 Ausgaben im Jahr berichtet „bank objekte“ über neue und aktuelle Trends bei der Planung und Umsetzung von Bankgebäuden, die interessantesten und besten Konzepte der Bankplaner und Bankeinrichter, über die heutigen Anforderungen bzgl. Energieeffizienz und Kosteneinsparungspotenziale bei der Bewirtschaftung von Bankgebäuden. In Fachbeiträgen, Praxisberichten, Marktübersichten und Specials werden neben den vorgenannten Themen auch Ausstattung, Einrichtung, Klima und Gesundheit sowie Kunst und Marketing umfangreich behandelt. Abgerundet wird das Redaktionsangebot mit interessanten Events und Messeveranstaltungen. „bank objekte“ wird sogar von Banken selbst für die Darstellung eigener fertiggestellter Bankobjekte genutzt. Und mit dem vorgenannten Redaktionsangebot und Umfang ist „bank objekte“ die einzige Plattform für Banken, die es in dieser Form gibt.

Verlag /Herausgeber: BAUVE Medien GmbH & Co. KG Bahnhofstraße 57, D-86807 Buchloe Telefon +49 (0)8241 99884-0 Telefax +49 (0)8241 99884-100 Internet www.bauve.de E-Mail info@bauve.de Geschäftsführerin: Ines te Heesen Verlagsleitung: Hannelore Syptroth Objektleitung: Hannelore Syptroth, E-Mail hs@bauve.de Telefon +49 (0)8241 99884-110 Telefax +49 (0)8241 99884-100 Redaktion: Hannelore Syptroth, Jörg Exner Telefon +49 (0)8241 99884-110 Telefax +49 (0)8241 99884-100 Satz, Layout, Grafik: Daniela Höhn Telefon +49 (0)8241 99884-111 Telefax +49 (0)8241 99884-100


Anzeige

P

Special

Blickfang Bodenbelag

P

38

Rubriken

Impressum4

Bodenbeläge sind Eyecatcher, strukturieren Räume und werden immer nachhaltiger –

Pinnwand6

ein Überblick über die aktuellen Trends

News, Events

Brancheninsider36 P

Advertorials

building better worlds: we are bkp!

Innovation: Digital Worker entlasten Mitarbeiter

48

Ihr Partner für Markenarchitektur, Change

Leistungsverzeichnis52 Anbieter von A–Z

Management und maßgeschneiderte Konzepte für zukunftsweisende Arbeitswelten

NeoTex – flexible Akustiklösungen zum Wohlfühlen

P

Vorschau: (Heft 2) April 2019

50

Der Faserwerkstoff NeoTex von CEKA ermöglicht kreative Akustiklösungen – eingebaut in Stauraumund Empfangsmöbel oder als Raumteiler, Wandpaneel oder Trennwand

Druck: W. Kohlhammer Druckerei GmbH & Co. KG Augsburger Straße 722, D-70329 Stuttgart Telefon +49 (0)711 3272-0, Telefax +49 (0)711 3272-104 Einsendungen: Für unverlangt eingereichte Manuskripte gibt es keine Gewähr. Sie gelten in jeder Hinsicht der Redaktion zur freien Disposition überlassen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Eine Verwertung der in „bank objekte“ veröffentlichten Beiträge ist unzulässig. Nachdruck von Text und Abbildungen zum Zwecke der Werbung, für Fernseh- und Funksendungen, Filme, Übersetzungen, Vervielfältigung, Vorträge und das Speichern auf Datenverarbeitungsanlagen ist, auch auszugsweise, ohne Zustimmung des Verlages nicht gestattet. Das Recht des Zitierens bleibt hiervon unberührt. Titel: Der Titel „bank objekte“ ist urheberrechtlich geschützt und Eigentum der BAUVE Medien GmbH & Co. KG. Das gilt für die Schreibweise, den Aufbau, das Layout, die Art und Weise der Erscheinung und den Verwendungszweck. Das Logo und den Titel anderweitig zu verwenden, zu verfälschen oder zu ändern ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der BAUVE Medien GmbH & Co. KG zulässig. Bei Nichtbeachten wird Schadenersatz bzw. ein Nutzungsentgelt geltend gemacht.

Redaktionsschluss:20.03.2019 Anzeigenschluss: 03.04.2019 Druckunterlagenschluss:10.04.2019 Erscheinungstermin: 24.04.2019

Leserzielgruppen: Hauptstellen der Volks- und Raiffeisenbanken, Sparkassen, Privatbanken und Geschäftsgroßbanken, Verbände und freie Architekten. Die Empfänger sind Vorstände, Bau- und Orgaleiter, freie Architekten mit Schwerpunkt Banken sowie die Hersteller und Zulieferer für Bankeinrichtung und Ausstattung. „bank objekte“ wird auch in Österreich und vereinzelt auch in der Schweiz verbreitet. Abonnements: info@bauve.de Telefon +49 (0)8241 99884-0, Telefax +49 (0)8241 99884-100 Abonnementpreise (Inland): € 55,00 inkl. 7 % USt. und Versand­kosten (Einzelverkauf € 11,00 inkl. 7 % USt. zzgl. Versandkosten) Abonnementpreise (Ausland): € 55,00 exkl. USt. zzgl. € 22,20, Versandkosten und € 12,50 Bankspesen* (Einzelverkauf € 11,00 exkl. USt. zzgl. Versandkosten und Bankspesen) (* in Nicht-Euro-Ländern) Gültige Anzeigenpreisliste Nr. 21: Vom 01.01. bis 31.12.2018 Abolaufzeit: Die Abonnementdauer beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis sechs Wochen vor Ablauf eines Bezugsjahres schriftlich gekündigt wird.


Pinnwand

News und Events Goldbach Kirchner investiert in neue Technologien

U

Foto: Goldbach Kirchner

nsere Welt ist zunehmend digital vernetzt. Das verändert nicht nur unseren Alltag, den Arbeitsplatz und das Zusammenleben, sondern auch Produktionsabläufe, Kundenwünsche und natürlich die Fertigungsprozesse – Stichwort „Industrie 4.0“: Produkte können schneller hergestellt, Planungswünsche besser berücksichtigt, Kosten eingespart und weitere Geschäftsfelder sowie Services angeboten werden.

 Sebastian Schmidt, Produktionsleiter

Die Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH, ein inhabergeführtes mittelständisches Familienunternehmen in vierter Generation, ist einer der führenden Spezialisten für raum-

bildende Trennwand- und Schrankwandsysteme, hochwertigen Innenausbau sowie System- und Serienmöbel. Das Unternehmen stellt sich dem Qualitätsanspruch „Made in Germany“ und investiert in das Geschäftsfeld „Moderne Serienfertigung nach dem Standard Industrie 4.0“ mit einer Losgröße1-Produktionslinie. So wurde in Dessau auf 1.500 m² Fläche eine Möbel- und Serienfertigung auf höchstem technologischen Standard errichtet – vernetzt mit dem neusten Fertigungsleitsystem. Sebastian Schmidt ist als Produktionsleiter standortübergreifend für den Aufbau der neuen, voll vernetzten Fertigungslinie zuständig. n

Veränderungen bei KRANZ

N

„Unser Architekturbüro ist in den letzten Jahren stetig gewachsen, die Zahl der Projekte und unsere Projektarbeit sind immer umfangreicher geworden. Da ist es Zeit, gemeinsam mit jungen Partnern die Zukunft zu gestalten. Wir sind unseren Bauherren verpflichtet und wollen uns gemeinsam neuen Herausforderungen stellen“, so Andreas Kranz. n

Foto: Kranz

ach über 30 Jahren erfolgreicher Arbeit hat der Gründer und Inhaber von KRANZ InnenArchitekten, Andreas Kranz, mit zwei jungen Partnern eine Partnerschaftsgesellschaft mbB gegründet. Diese führt seit dem 1. Januar 2019 das Göttinger Architekturbüro fort. Die Partner sind neben Andreas Kranz die langjährigen Mitarbeiter Franziska Magdanz und Martin Schulz.

 Das neue Führungstrio von KRANZ InnenArchitekten

Zukünftige Materialtrends: Workshop mit Expertin Katrin de Louw

I

Foto: SMV

n Zeiten der Digitalisierung sind kreative Materialeinsätze in der Innenarchitektur mehr gefordert denn je. Haptik und Emotionalisierung gewinnen gegenüber den glatten Benutzeroberflächen wieder an Bedeutung. Diesem Trend spüren Teilnehmerin und Teilnehmer des Trend-Workshops nach, den der Sitzmöbelhersteller SMV zweimal im Jahr veranstaltet.

 Designexpertin Katrin de Louw

6

bank objekte – februar 2019

2019 neu dabei ist die Innenarchitektin Katrin de Louw. Die Expertin blickt auf über 20 Jahre internationale Branchenerfahrung zurück und berät mit ihrem Unter-

nehmen TRENDFILTER u. a. Materialhersteller in der Entwicklung. Seit 2018 gehört sie zur Jury des „Red Dot Award: Product Design“. Zielgruppen des Tagesseminars sind Innenarchitekten, Planer, Designer und Fachhändler, die sich auf Inneneinrichtungen fokussiert haben. Die Termine des Trend-Workshops 2019 sind der 18. März und 23. September. Weitere Informationen und Anmeldung: Jana Klumpp, Tel: +49 (0)5731 30017-0, E-Mail: jana.klumpp@ smv-gmbh.de. n


le aufg icht ebau t schn umg ell ebau t

Modularer Schall- & Sichtschutz • Schallabsorber Klasse A αw=1,00 • echtes Leichtgewicht, Kuben in zwei Größen erhältlich • werkzeuglos aufbaubar - beliebig konfigurierbar Wir bieten Lösungen ROPIMEX R. OPEL GmbH . Bildstocker Str. 12-14 . 66538 Neunkirchen . Tel. 0 68 21-9 12 77-0 info@ropimex.com . www.ropimex.com/schallschutz


Pinnwand

News und Events

Foto: Wachau

Banken-Symposium Wachau 2019

 Treffpunkt für Experten und Führungskräfte aus Banken, Fintechs und Beratung: das Stift Göttweig in Niederösterreich

I

n den letzten Jahren wurde häufig die vollständige Digitalisierung des Bankgeschäfts prophezeit. Tatsächlich aber zeigen jüngste Studien, dass Kunden zwar gerne auf neue Onlineservices zurückgreifen, jedoch nicht auf die herkömmliche Filialbank verzichten wollen. Demnach wird die künftige Interaktion mit der

Bank keine Frage von digital oder analog sein, sondern aus einer intelligenten Verknüpfung bestehen. Mit dieser Verzahnung wird sich das Banken-Symposium Wachau am 9. Mai im Stift Göttweig in Niederösterreich unter dem Titel „Digital werden und physisch präsent

sein“ beschäftigen. Einen Tag lang beherbergt das Kloster mit dem Weitblick über das bekannte Weinbaugebiet Experten und Führungskräfte aus Banken, Fintechs und Beratung und dient als Kompassnadel auf dem Weg zur Bank der Zukunft. n www.banken-symposium-wachau.at

Sedus veredelt mit Chrom III

Foto:Sedus

D

 Rund 35 % aller Büromöbel werden in der

Ausführung „verchromt” bestellt

er Möbelhersteller Sedus setzt ganz auf Chrom III: Für eine Viertelmillion Euro hat das Unternehmen aus dem südbadischen Dogern seine hochmoderne Galvanikanlage entsprechend umgerüstet. Damit ist sie eine der bundesweit ersten, die statt des hochtoxischen Chromtrioxids (Chrom VI) weniger kritische Chrom-III-Verbindungen einsetzt und diesen deutlich komplizierteren Prozess für Serienprodukte wie zum Beispiel Fußgestelle anwendet. Die Anlage, 2010 für 7,5 Millionen Euro erbaut, gilt als größte Gal-

vanik im süddeutschen Raum und wird auch als Lohngalvanik genutzt. Die Sedus Stoll AG praktiziert schon seit den 1950er-Jahren aktiven Umweltschutz und sieht sich als Vorreiter innerhalb der europäischen Möbelbranche. Die Zahl der Auszeichnungen reicht von der Wahl von Firmensenior Christof Stoll zum Ökomanager des Jahres 1993 über das Öko-Audit nach EU-Norm 1995 bis zur EMAS-III-Zertifizierung, die Sedus 2010 als weltweit erster Büromöbelhersteller erhielt. n

I

m Januar 2019 erweiterte TRILUX, Spezialist für maßgeschneiderte, energieeffiziente und zukunftsfähige Lichtlösungen, seinen Standort in Köln um den TRILUX Licht Campus. Das insgesamt 2.700 m² große, vierstöckige Gebäude wurde unter anderem in Zusammenarbeit mit GRAFT Architekten (Berlin) und Gaarko Köln konzipiert und ist der Sitz der neu gegründeten Gesellschaft TRILUX Lighting Solutions GmbH. Zur effizienten Arbeitsatmosphäre und Raumakustik tragen 2.100 m² Teppichboden von OBJECT CARPET bei.

8

bank objekte – februar 2019

Verlegt wurden die Qualitäten MADRA 1103 und POODLE 1470. Wie alle Qualitäten des Herstellers sind diese frei von Bitumen, Latex, PVC und gesundheitsschädlichen Emissionen und tragen das Gütezeichen „Blauer Engel“ des deutschen Umweltbundesamtes. Sie sind überdies TÜV-geprüft und eignen sich bestens für Allergiker. Die unsichtbare OC Protect Schmutz- und Fleckschutzausrüstung sorgt aufgrund ihrer abweisenden Eigenschaften für einen wirkungsvollen Schutz gegen Schmutz, Staub und Flüssigkeiten. n

Foto: Trilux

OBJECT CARPET stattet den TRILUX Licht Campus aus

 Showroom zeigt Zukunftstrends


SYSTEMTRENNWÄNDE UND RAUMSYSTEME FÜR IHRE ARBEITSWELTEN - HEUTE UND MORGEN


Objektbericht

Sparkasse Gelsenkirchen, Filialen Erle und Schalke

Kundennah, markenbetont und flexibel Das neue Filialdesign der Sparkasse Gelsenkirchen

 Im Erdgeschoss wurde die Decke wieder geöffnet, der Luftraum wird durch einen künstlichen Himmel betont

G

leich an zwei Standorten, in Erle und Schalke, hat die Sparkasse Gelsenkirchen 2018 ihr neues Filialkonzept umgesetzt. Das neue Filialdesign zeichnet sich besonders durch seine hohe Flexibilität aus. Es wurde von den Architekten eigens für die Sparkasse entwickelt und bereits 2017 in der Filiale Bulmke umgesetzt.

10

bank objekte – februar 2019

Schwarze Decken, sichtbare Technik, abgehängte Deckensegel und eine alle Bereiche verbindende Lichtlinie sind mittlerweile ein Markenzeichen der Göttinger Spezialisten für Bankenarchitektur geworden, denen es immer wieder gelingt, ein Gestaltungsprinzip konsequent in völlig unterschiedlichen Standorten umzusetzen. Ursprünglich sollte

2018 „nur“ die Filiale Schalke umgebaut werden. Doch ein Brand in der Filiale Erle machte eine Komplettsanierung auch dieser Filiale notwendig. Hier hatte das Feuer, ausgelöst durch einen technischen Defekt im Kassenbereich, nicht die komplette Halle vernichtet. Aber der Rauch hatte die Räume auch im Obergeschoss völlig unbrauchbar


  Gute Blick- und Sichtbeziehungen zwischen Service und SB-Bereich gehören zum Konzept

 Eine Lichtlinie verbindet optisch alle Bereiche der Sparkasse

bank objekte – februar 2019

11


Objektbericht

Sparkasse Gelsenkirchen, Filialen Erle und Schalke

 Im Obergeschoss sind die Beratungsräume an die Wände zum Innenhof gerückt

 Filiale Schalke: Abgehängte Deckenfelder mit Beleuchtung markieren den Bereich des offenen Teamraumes

12

bank objekte – februar 2019


Anzeige

gemacht. Dank des bereits entwickelten Einrichtungskonzeptes konnten so beide Filialen fast zeitgleich umgebaut werden. P Kundennähe

Beraten wird an allen drei Standorten (Bulmke, Erle und Schalke) in nichtpersonalisierten Beratungsräumen, die mit 42-dBSchallschutz hoch akustisch wirksam sind und über ein ausgeklügeltes Lüftungssystem verfügen. In Erle sind die Berater vom oberen Stockwerk ins Erdgeschoss gezogen und arbeiten nun in offenen Teambereichen. Zuvor waren die 15 Mitarbeiter auf zwei Etagen verteilt. Die Sichtbarkeit der Mitarbeiter ge-

hört zum Filialkonzept. „Wir möchten, dass möglichst viele Mitarbeiter, die in der Filiale arbeiten, für die Kunden sichtbar sind, um damit die hohe Beratungskompetenz zu zeigen“, so der projektleitende Architekt. In allen Filialen hat das neue Einrichtungskonzept zu einer hohen Flächeneffizienz geführt. So konnten auch Mitarbeiter aus geschlossenen Filialstandorten ohne zusätzliche Flächen mit aufgenommen werden. P Energie- und kostensparend

In den 1980er-Jahren wurde in Schalke der ursprüngliche Luftraum für die Platzierung einer Klimaanlage geschlossen. Die

Geschwungene Kante, klare Haltung: Mix – die neue Teppichfliese von Carpet Concept.

 Filiale Erle: Die Flächenleuchten sind in der schwarzen Decke einzeln abgependelt und auch im

Deckensegel konsequent im gleichen Abstand montiert


Objektbericht

Sparkasse Gelsenkirchen, Filialen Erle und Schalke

 Abgehängte Deckensegel zonieren die Bereiche

14

bank objekte – februar 2019


Anzeige

raumconcepte

Betriebs- und Instandhaltungskosten der Klimaanlage waren hoch, eine aufwändige Sanierung nun erforderlich. Das neue Filialkonzept sieht vor, dass die Beratungsräume als Raum-in-Raum-Lösung losgelöst von der Gebäudehülle platziert werden, um die Besprechungsräume unabhängig vom Fassa-

denrhythmus in einer idealen Größe bauen zu können und durch das Abrücken von der Fassade die Frischluftzufuhr über die Fensterlüftung zu ermöglichen. Dadurch konnte auf die kostenintensive Klimaanlage verzichtet werden. Diese wurde zurückgebaut und stattdessen mit weniger Aufwand eine Um-

n Raumsysteme

n Schranksysteme

n Serien- und Systemmöbel

Wände ohne Grenzen® Maßgeschneiderte Lösungen mit System  Von der Fassade abgerückte Beratungskuben ermöglichen eine wirkungsvolle Fensterlüftung

n

www.goldbachkirchner.de


Objektbericht

Sparkasse Gelsenkirchen, Filialen Erle und Schalke

 Glas und glänzende Oberflächen bilden interessante Lichtreflexe, die sich mit der Bewegung des Betrachters laufend ändern

luftkühlung installiert. Dadurch konnte die Decke für den Luftraum wieder geöffnet und durch einen künstlichen Himmel betont werden. Die Galerie wurde im 1. OG umlaufend zum Luftraum mit Glas und hochglänzenden Wänden geschlossen, damit an diese Innenhofwände die Beratungskuben, abgerückt von der Fassade, angelehnt werden konnten. Da das Gebäude keinen Fahrstuhl hat, stehen den Kunden im Erdgeschoss ein neu geschaffenes, barrierefreies WC und entsprechende Beratungsmöglichkeiten zur Verfügung. P Showroom Filiale

Hinterleuchtete Motivwände, ein raffiniertes Lichtszenario sowie der Wechsel von matten und glänzenden Flächen schaffen ein dramaturgisches Erscheinungsbild mit regionalem Bezug. Nicht protzig, nicht überladen, sondern schlicht und geordnet visualisieren die neuen Filialen der Sparkasse Gelsenkirchen die angebotene Qualität der Finanzdienstleistung – modern, zeitgerecht, zukunftsträchtig. 16

bank objekte – februar 2019

 Hinterleuchtete Motivwände schaffen einen regionalen Bezug


Anzeige

Filialkonzepte mit Zukunft ... über 350 realisierte Bankund Sparkassenprojekte in ganz Deutschland

 Die Lichtlinien verbinden optisch den SB-Bereich mit dem Service, auch die Flächenleuchten

sind konsequent in einer Linie montiert

Das Objekt auf einen Blick

Name der umgebauten Geschäftsstellen: Sparkasse Gelsenkirchen, Filialen Erle und Schalke Bauherr: Sparkasse Gelsenkirchen Bilanzsumme: ca. 3,246 Mrd. Euro Geschäftsstellen: 26 Mitarbeiter: 760 Filiale Erle Nutzfläche: 800 m2 Umbauzeit: ca. 6 Monate Fertigstellung: September 2018

Filiale Schalke Nutzfläche: 590 m2 Umbauzeit: ca. 5 Monate Fertigstellung: August 2018 Architektur, Innenarchitektur, Masterdesign KRANZ InnenArchitekten, Göttingen Fotos: Dietmar Flach, PHOMAX

internationale Erfahrung im Shop- & Bankdesign Neubauten Umbauten Office-Design Master-Design

KRANZ InnenArchitekten www.kranz-innenarchitekten.de


Objektbericht

Volksbank Solling eG, Filiale Uslar

Eine Bank als sympathischer Gastgeber In der Kleinstadt Uslar wurde eine Volksbank-Filiale zum Beratungszentrum umgebaut, in dem sich alles konsequent um den Kunden dreht

 Akustisch wirksame Deckensegel mit integrierter LED-Beleuchtung über dem Service- und Wartebereich reduzieren die Deckenhöhe

N

ach einer genauen Standortanalyse hat der Vorstand der Volksbank Solling eG entschieden, dass in den Filialen der Kundenkontakt und die Kundenberatung die wesentlichen Schwerpunkte bilden sollen. Dazu wurde ein neues Vertriebs- und Beratungskonzept für die Region entwickelt. Die Filiale in Uslar ist die erste, die nach dem neuen Konzept zum Beratungszentrum umgebaut wurde. Uslar liegt im niedersächsischen Landkreis Northeim und ist ein staatlich anerkannter Erho18

bank objekte – februar 2019

lungsort. Die Kleinstadt hat 19 Ortsteile mit zirka 14.300 Einwohnern. P Der Kunde im Mittelpunkt

Durch das neue Filial- und Beratungskonzept merkt der Kunde schon beim Betreten der Geschäftsstelle, dass er im Mittelpunkt steht. Bei der Planung wurde darauf geachtet, dass der SB-Bereich in direkter Nähe der Servicepoints liegt und die Bankmitarbeiter/-innen jederzeit ansprech-

bar sind. Für die ganz persönliche Beratung stehen vier Themen-Beratungszimmer zur Verfügung. Zusätzlich gibt es zwei Kurzberatungszimmer. Alle Räume sind mit moderner Medientechnik ausgestattet. P Tradition trifft Moderne

In jedem der Beratungsräume ist mit dem jeweiligen Thema eine ganz besondere, emotionale Atmosphäre geschaffen worden. Individuelle Sitzmöglichkeiten wie Sessel,


 Das Foyer mit dem SB-Bereich und dem markanten „Boomerang“ im Vordergrund ist großzügig gehalten

 Diskreter Wartebereich mit Sitzmöbeln in der CI-Farbe Orange; die Trennwand verdeckt die dahinterliegende Kaffeebar

bank objekte – februar 2019 19


Objektbericht

Volksbank Solling eG, Filiale Uslar

 Das Themenzimmer „Wünsche erfüllen“: Die außergewöhnliche Tapete in 3-D-Optik fällt sofort ins Auge

  „Schöne Aussichten“ auf die Flora des Höhenzuges Solling und den Sollingturm gibt es im gleichnamigen Beratungszimmer

Stühle oder Sitzbänke verleihen dem Einrichtungsensemble in jedem Raum eine spezielle Note. Start-ups, Geschäftsleute oder Anleger finden sich bei der Beratung im Themenraum „Auf Erfolgskurs!“ wieder. Die Inneneinrichtung vermittelt Geschäfts- und Verhand20

bank objekte – februar 2019

lungsatmosphäre. Wer gerne auf Traditionelles setzt und den Blick auf das Moderne nicht verlieren will, der findet mit Sicherheit im Mottoraum „Tradition trifft Moderne“ die richtige Beratungsumgebung. Das Farbarrangement ist aufeinander abgestimmt und

vermittelt Wärme und Wohlempfinden. Das traditionelle Rathaus, das Wahrzeichen von Uslar, nimmt einen besonderen Platz in einer modernen, an die Pop-Art angelehnten Farbgestaltung ein. Es ist der Blickfang in diesem Raum. Die Inneneinrichtung passt sich flie-


Anzeige

IT BAnker B a n k m a g a z i n m i t I T- L ö s u n g e n f ü r u n d a u s d e r B a n k p r a x i s

piktogrammähnlichen Bildern dargestellt. In allen Beratungsräumen ist eine zeitgemäße Materialarchitektur angewendet worden. Farben, die mit hellen und warmen Tönen eine harmonische Synergie ergeben, bestechen in den beiden Kurzberatungszimmern. Die lichtdurchfluteten Teambüros brillieren besonders durch ihre großen Glasflächen im Eingangsbereich. Darin eingefasst sind die schallschützenden Türen in Holzoptik.

Ausgabe

Bankma

Ausgabe

1/20 19

|

Oktober

|

info@bauve.

gazin m i t I T- L ösun

de

|

www.bau ve.de

|

P Offenheit – Klarheit – Orientierung

Bankma

|

Februar

|

info@bauve

gazin m i t I T- L ös

.de

ungen

gen für und au s der B an

|

www.bau ve.de

|

Supplem

ent von ban

für und aus der Bankpr

D-86807 Buchl

e

oe (Bayern)

info@bauve.d

e

BAUVE Medie

n GmbH & Co.

KG

Bahnhofstra

ße 57

D-86807 Buchl

oe (Bayern)

Betritt man das Foyer der Filiale, fällt einem sofort die Offenheit und Klarheit auf. Der Kunde kann sich sofort orientieren. Wahre Eyecatcher sind die beiden großflächigen LED-Leuchtdisplays, die Werbebotschaften vermitteln. Im 24-Stunden-SB-Bereich wirbt ein Bildschirm mit den aktuellen Immobilienangeboten der Genossenschaftsbank. Der einladende Wartebereich in der

Intelligente Automatisie

Mehr Comp

liance durch

Künstliche

Kundendaten

Seite 6

KI

rung

Seite 7

Intelligenz

Payment-M ar

effektiv nutze n

Die Komplex

www.bauve .de

info@bauve .de

BAUVE Medie

n GmbH & Co.

KG

Bahnhofstra

ße 57

Seite 8

kt

ität steigt

Ausfallsich Anwendungere en

Application

Performance

Management

Agile IT-Sic he

rheit Cyberattacke n rechtzeiti g erkennen Seite 8

hilft

Seite 6

PSD2

Fintechs als

Seite 14

Partner

Informationen zu: • bargeldloser Zahlungsverkehr • Omnichannel • Fintechs • automatisierte Geschäftsprozesse • SB-Terminals • Sicherheitslösungen • Mobile und Instant Payment

Don´t miss the online edition!

 B eratungszimmer „Tradition trifft Moderne“: Das Farbarrangement mit Uslars historischem

Rathaus in Pop-Art-Manier vermittelt Wärme, Wohlempfinden und Leichtigkeit

Suppl

IT BAnker

P Wünsche und 3-D-Optik

Das vierte Zimmer im Beratungs-Zentrum trägt das Motto „Wünsche erfüllen“. Die Wandgestaltung ist sehr beeindruckend. Schon beim Betreten des Raumes bleibt der Blick an dem außergewöhnlichen Hintergrund in 3-D-Optik haften. Darin fließen zwei Gegensätze zusammen und bilden eine Dimensionalität. Zusätzlich blickt der Kunde auf typische Wünsche, die sich auf finanzielle Sicherheiten beziehen. Diese sind in

5/20 18

IT BAnke

www.bauve.d

ßend farblich und gestalterisch harmonisch an und vermittelt eine Zuhause-Atmosphäre. „Schöne Aussichten“ hat man im nächsten Beratungszimmer. Dort besticht die Flora des Höhenzuges Solling mit seiner waldreichen Region. Natürlich darf hier der etwa 30 Meter hohe Sollingturm nicht fehlen, der auf dem 444 Meter hohen Gipfel des Strutbergs steht.

www.bauve.de

k obje

axis


Objektbericht

Volksbank Solling eG, Filiale Uslar

 „ Auf Erfolgskurs“: Auch dieses Themenzimmer vermittelt schon beim Betreten eine positive Stimmung

 Der Eingangsbereich eines Teamzimmers mit Schallschutztür in Holzoptik: Große Glasflächen lassen viel Licht einfließen

22

bank objekte – februar 2019


Anzeige

HALLO ZUKUNFT.

WIR SIND BEREIT!

Zukunftsorientierte Bankeinrichtungen sind mehr als technische Aufrüstung und  Offenheit

und Klarheit im Foyer: Der Kunde kann sich sofort orientieren

Digitalisierung. Was zählt sind Konzepte, die echte Mehrwerte, hohe Funktionalität und emotionale Begeisterung für Sie und

Kundenhalle ist dezent und diskret abgegrenzt, die Sitzmöbel sind in der VolksbankHausfarbe Orange gehalten. An der Trennwand zur Kaffeebar zeigt ein Monitor das aktuelle Tagesgeschehen.

Das Objekt auf einen Blick

Ihre Kunden schaffen. Sprechen Sie mit uns über Ihre Zukunft.

P Spannungsvolle Raumgestaltung Wir freuen uns über Ihren Anruf!

Ein weiterer Blickfang im Foyer ist der sogenannte Boomerang, der auch als Sitzgelegenheit dient. Mit seiner organischen Form steht er in einer gestalterischen Spannung zu den geometrischen Raumstrukturen. Um die Deckenhöhe in dem ehemaligen historischen Hallenbau zu reduzieren, wurden über dem Service- und Wartebereich große Deckensegel angebracht. Sie beleben die Architektur und machen die Kundenhalle räumlich greifbar. Die Akustik wurde dadurch nachhaltig verbessert und die LED-Beleuchtung der Arbeitsplätze und des Wartebereichs wurde darin integriert. Die zusätzlich aufgelegte indirekte Linearbeleuchtung betont die Großzügigkeit des Raumvolumens. n

02932/89 449 - 0 PROJEKTMANAGER

Name der umgebauten Geschäftsstelle: Volksbank Solling eG, Filiale Uslar Bauherr: Volksbank Solling eG Bilanzsumme: 402,3 Mio. Euro Geschäftsstellen: 5 Mitarbeiter: 80 plus 8 Auszubildende Gesamtfläche: 600 m2 Bauzeit: 5 Monate Architektur und Generalübernehmer: accodo Projekt GmbH, Arnsberg Fotos: Fotodesign Andreas Pacek, Neuwied

DIPL. ARCHITEKTEN DIPL. INNENARCHITEKTEN KONSTRUKTEURE DIPL. DESIGNER KUNDENBERATER

P L A N E R I E I N R I C H T E R I L Ö S U N G S PA R T N E R

w w w. a c c o d o . d e


Objektbericht

Sparkasse Südholstein, Immobilien Center Neumünster

Lebenswert Das neue Immobilien Center in Neumünster bietet Raum für Information und Beratung

24

bank objekte – februar 2019


bank objekte – februar 2019

25


Objektbericht

Sparkasse Südholstein, Immobilien Center Neumünster

I

n bester Lage, zentral in der Fußgängerzone von Neumünster, überrascht die Sparkasse Südholstein mit einem offenen, modernen Shopkonzept für das Angebot ihrer Dienstleistungen im Bereich Immobilien und Beratung. Das Immobilien Center ist wirkungsvoll in die Verkaufsfläche von Karstadt integriert. Das markante Leuchtportal inszeniert den zusätzlichen Eingang aus der Fußgängerzone und das großzügige Schaufenster zeigt die aktuellen Immobilienangebote. Über die Themenwelt Immobilien hinaus findet der Sparkassenkunde in der belebten Passage einen Geldautomaten und ein SB-Terminal. P Markenbetontes Design

Die emotionale Markeninszenierung und der Informationstransfer sind die Kernelemente des Gestaltungskonzeptes. So markiert ein Band in der CI-Farbe Rot den Shop wirkungsvoll. Die geschwungene Lichtvoute gibt dem Bereich optisch den perfekten, stimmungsvollen Rahmen. Die eigene Designlinie wirkt modern und freundlich durch die Kombination von Weiß mit warmen Grautönen. Digitale Plakate auf Flatscreens in unterschiedlichen Formaten transportieren Markenbotschaften und aktuelle Angebote oder zeigen Filmsequenzen. Die Flächen sind so abwechslungsreich und flexibel gestaltbar.

 Der Standort im Überblick

26

bank objekte – februar 2019

 Das Immobilien Center ist wirkungsvoll in die Verkaufsfläche von Karstadt integriert

 Gute Orientierung durch klare Strukturen


Anzeige î ? Die Ausstellungsvitrine setzt das Thema Immobilien haptisch um


Objektbericht

Sparkasse Südholstein, Immobilien Center Neumünster

 Die Informationssäule mit aktuellen und regionalen Inhalten

 Modernes Umfeld für kompetente und vertrauensvolle Kundengespräche

28

bank objekte – februar 2019


Anzeige  Emotionale Beratung an elektrisch verstellbaren Tischen

P Informationen in Szene gesetzt

Ein Highlight ist die Ausstellungsvitrine im Eingangsbereich. Hier gibt es immer etwas Neues, Kurioses oder auch Praktisches zu entdecken. Die Infosäule „Aktuell & Regional“ bietet ebenfalls Informationen zum Thema Bauen, Wohnen und Einrichten, z. B. von Handwerkern, Dienstleistern oder Institutionen aus dem Einzugsgebiet Neumünster. Der kontrastreiche Bodenbelag akzentuiert den Verkaufsraum wirkungsvoll. Der dunkle Teppichboden fasst die diskreten Räume und die Aufenthaltsbereiche ein, während der helle, freundliche Designbelag in Holzoptik zum Eintreten einlädt. Das markante Informationslogo vor dem PoSContent-Touchpult weckt das Interesse für die digitale Selbstinformation. Zusätzlich bietet es dem Beraterteam einen Anknüpfungspunkt zum persönlichen Gespräch. Die intensive und diskrete Beratung findet in drei individuell gestalteten Räumen statt.

akustischen Komfort. Die großzügigen, elektrisch verstellbaren Beratungstische mit wandmontierten Bildschirmen bieten ein gutes Umfeld für ein qualifiziertes Beratungsgespräch mit ein bis zwei Kunden. Das individuelle Farbkonzept beschreibt drei Farbwelten: Grün, Blau und Grau. Die großen Leuchtbilder mit den Livebildern „Wohnen“ geben jedem Raum ein erwartungsfrohes, emotionales Ambiente. n

Das Objekt auf einen Blick

P Beratung in emotionalem Ambiente

Die dynamische Wegeführung navigiert den Kunden durch den Immobilienshop mit den vielfältigen Informationsangeboten und den interessanten Exponaten rund um das Thema Bauen. Dies wird durch die Imagewand – ein Leuchtbild mit emotionalisierendem Motiv – positiv verstärkt. Selbstverständlich steht dem Interessenten immer auch ein freundlicher Ansprechpartner zur Verfügung. Die bequemen Sessel mit den hohen Rückenpolstern bieten guten Sichtschutz. Sie sind Rückzugsraum zur Informationsverarbeitung und eine Ruheinsel mit hohem

Name der umgebauten Geschäftsstelle: Sparkasse Südholstein, Immobilien Center Neumünster Bauherr: Sparkasse Südholstein Bilanzsumme: 5,1 Mrd. Euro Geschäftsstellen: 40 Mitarbeiter: ca. 1.000 Gesamtfläche Umbau: 130 m2 Umbauzeit: 6 Wochen Generalunternehmer und Architekt: BancArt GmbH, Hamburg Fotos: Oliver Kuty


Fachbeitrag

Zukunft der Bankfiliale

Filialen wirtschaftlich auf Kurs halten Bundesweit geht die Kundenfrequenz in den Bankfilialen zurück – „geht es künftig auch ohne Bankfilialen?“, fragt der Bankenplaner Thomas Wunderle in seinem Beitrag und kommt zu einer differenzierten Antwort

 Klare Orientierungshilfe: der Empfangscounter in der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert

 Inszenierungsstarke Filialen sorgen für bleibende Eindrücke

Fotos: Wunderle

N

atürlich: Kleinere Einheiten werden immer mehr aus der Fläche zurückgebaut, das Businessmodell Filiale hat sich verändert und nicht überall kann in Zukunft eine Bankfiliale vorgehalten werden. Allerdings sollten angesichts des tiefen Zinsniveaus die Leistungen am Kunden nicht zur Kosteneinsparung reduziert werden. Im Gegenteil: Künftig muss es noch mehr darum gehen, über den Mitarbeiter vor Ort die zentralen Bedürfnisse der Kunden im Auge zu behalten und einen kontinuierlichen und  Thomas Wunderle ist Inhaber des gleichna- w e r t s c h ö p f e n d e n migen Planungsbüros Kontakt zu ihnen aufzubauen. Das Befür Banken in Binzen ratungspersonal ist (Markgräferland)

30

bank objekte – februar 2019

gefordert, Lösungen aufzeigen und mit dem Vertrieb Erträge zu generieren, damit letztendlich auch Geld verdient wird. P Digitaler Mehrwert

Dazu gehört auch, dass ein moderner Berater hin und wieder am Computer mit seinen Kunden spricht, zum Beispiel in Form von Chats oder Videoberatung. Bei komplexeren Fragestellungen können Spezialisten zugeschalten werden und so auch beratungsintensive Themen kompetent bearbeitet werden. Die Smartphone-Filiale verschmilzt mit dem persönlichen, physischen Filialoutfit, biometrische Erkennungen und Fingerprint-Scanning machen es sicher und einfach. Der vorabinformierte Kunde geht zum Berater seines Vertrauens und hat sein Hilfsmittel Smartphone dabei, eine elektronische Verfeinerung, die sinnvoll in das Beratungsgespräch integriert werden kann.

Die Digitalisierung bestimmt die Filialentwicklung, und die Online- und die mobilen Kanäle gehören dazu. Der Kunde entscheidet letztendlich, in welcher Form er mit seiner Bank in Kontakt tritt. Hier spielt der Mitarbeiter im Frontoffice oder in der Servicewelt eine ganz entscheidende Rolle. Denn der Kunde hat ein gutes Gefühl und nimmt ein positives Erlebnis mit, wenn die Betreuung stimmt. P Geschultes Personal

Dazu müssen die Mitarbeiter in Service und Beratung in puncto Sozialkompetenz intensiv geschult werden. Wissen beispielsweise die jüngeren Berater, wie man die älteren Kunden erfolgreich betreut? Wird der Kunde mit seinem Namen angesprochen? Sind die Daten des Kunden und seine persönlichen Wünsche bekannt? Ist die Kommunikation emotional? Gibt es regionale


Bezugsthemen? All diese Fragen gehören auch in die künftige persönliche Filialausrichtung. Es gilt Zusatzleistungen anzubieten und mit feinem Gespür die persönlichen Anliegen des Kunden zu erkennen, um diesen für das Filialgeschäft zu erhalten. Dabei müssen auch technische Problemlösungen umfangreich geschult werden. Mitarbeiter werden verstärkt in Gruppen und Teams zusammengeführt. Dabei müssen die unterschiedlichen Stärken der Generationen noch mehr miteinander verbunden und gewinnbringend eingesetzt werden. Die Banken konkurrieren um die besten und hochqualifizierten Mitarbeiter und Köpfe, die sicherlich immer multikultureller werden. P Am Puls des Kunden

Natürlich muss das derzeitige Nullzinsangebot mit Alternativen und neuen Geschäftsfeldern ergänzt werden, zu denen beispielsweise generationsübergreifend beraten wird. Baufinanzierung, Geldanlagen, die Betreuung von Firmengründern und Start-ups oder Generationenthemen, Themen gibt es genügend. Kunden müssen noch mehr ins Boot geholt werden – Befragungen, Informationsaustausch über Netzwerke und soziale Medien gehören mittlerweile zum Alltag. Der heutige Kunde ist gut informiert und erwartet eine kompetente und wertschätzende Beratung.

Und warum dem Kunden nicht private Sekretariatsaufgaben abnehmen und das Leben einfacher machen – nicht nur mit dem Verwahren von Wertsachen in Wertbehältnissen und Mietfächern als Dienstleistung, sondern auch mit dem Sichern von Daten in cloudbasierten Systemen? Das schafft Mehrwerte und braucht individuelle Beratung. Dann gibt es keine Notwendigkeit und auch keinen Zwang, SB-Geräte als ersten Kontaktpunkt und die Servicetheken abzubauen. Es wäre grob fahrlässig, das Personal am Service weiter zu reduzieren. Das wäre das Ticket für eine Reise von der Regionalbank zur Direktbank. P Der passende Standort

Für ein attraktives Dienstleistungsangebot müssen die Filialen eine bestimmte Größe haben und einen Relaunch erfahren. Wenn der Standort passt und wenn es Mehrwerte und eine Marktdifferenzierung gibt, ist der Kunde auch bereit, die berühmten 10 Minuten länger anzufahren. Dass sich die Filialen mit attraktiven, hellen und freundlichen Räumen und modernster Technik weiterentwickeln, ist eine Selbstverständlichkeit. Unter Kostengesichtspunkten wird es Differenzierungen geben. Ähnlich dem Facheinzelhandel mit Flagship-Stores in exponierten Lagen gibt es künftig Mehrwertflächen in Form von Beratungscentern und Bankshops mit unterschiedlichster Ausstattung und Dienst-

 Mehr als Schaufenster: Bankshops in bester Citylage

leistungsangeboten. Dort werden Räume in hoher Aufenthaltsqualität mit Personal vorgehalten und die Berater werden termingesteuert aufgesucht. Die SB-Bereiche sind nach wie vor integriert. Auch unter besonders strengen Kostenmaßstäben sind Eröffnungen an neuen Standorten eine Option. Eine solche Filiale hat beispielsweise die Schweizer Valiant Bank im aargauischen Brugg in bester Citylage eröffnet. Mit drei Kundenberatern vor Ort wird Flagge gezeigt, mit einem Videosystem wird der Empfang aus dem Kundenservicecenter der Berner Hauptstelle zugeschaltet, wenn keine Berater präsent sind. Das Interieur orientiert sich am Ladenbau, ist flexibel und rückbaufähig, der Invest belief sich auf ein Drittel eines herkömmlichen Umbaus. P Intelligente Planung

Bereits in der Planung sind die notwendigen Flächen kritisch zu bewerten. Selbstverständlich sind auch Erträge möglich, die aus einem cleveren Immobilienmanagement resultieren. Wichtige Bausteine sind außerdem die Schaffung von Wohneigentum sowie Mietflächen für Fremdnutzung und Wohnungsbebauung. Warum nicht ein oder zwei Geschosse bei einem Neubau mehr planen? Bei einer Standortortanalyse für eine Filialplanung können Flächenbelegungen für Co-Working- und Meetingräume für temporäre Arbeit und unterschiedlichste Kommunikationsformen lukrative Alternativen sein. Selbst ein businessorientiertes Café oder Bistro wird in Anfragen als neue Location immer wieder genannt. Kurzum: Eine Filiale braucht künftig auch im Bereich Bauen – egal ob im Bestand oder als Neubau auf der grünen Wiese – intelligente Konzepte. In Zukunft werden immer mehr inszenierungsstarke Filialen für bleibende Eindrücke entstehen, die zum Wohl des Kunden in die persönliche und in die digitale Welt geführt werden. Wie sich das weitere Bankfilial- und Retailgeschäft in den nächsten Jahren entwickelt, kann niemand genau vorhersagen. Aber eines ist sicher: Wenn jeder Einzelne noch mehr dafür tut, den Kunden wie in einem guten Hotel in den Mittelpunkt zu stellen und ein wertschätzender Gastgeber zu sein, dann wird es weiterhin attraktive und wirtschaftliche Filialen und Geschäftsstellen geben – persönlich und digital .n

bank objekte – februar 2019

31


Klare Kante, weiche Linie Beim Umbau der Innenräume der Sparkassenzentrale Bielefeld setzen die Architekten auf Weite, Licht und eine fließende Linienführung und katapultieren den Betonbau so mit elegantem Schwung ins 21. Jahrhundert

Fotos: deteringdesign GmbH, Bielefeld

Praxisbericht

Innenumbau

 Wie Rauchkringel schweben die LED-Leuchten im Luftraum der Cafeteria und bilden ein luftiges Pendant zu den kreisrunden Sitzinseln

32

bank objekte – februar 2019


 Blick ins Casino in der umgebauten Sparkassenzentrale

D

ie Sparkassenzentrale in der Schweriner Straße in Bielefeld ist eine weithin sichtbare Landmarke aus den Siebzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts. 1977 nach den Plänen des Bielefelder Architekten Hellmut Streich als zeittypischer, horizontal gegliederter Betonbau mit massigen, umlaufenden Laubengängen und Brüstungen errichtet, galt sie seinerzeit als städtebauliches Vorzeigeprojekt. Mit ihm erhielt der neue Stadtteil Sieker eine prägende „bauliche Dominante“, wie es zu Eröffnung hieß. Rund vierzig Jahre später entsprach der Bau jedoch vor allem im Innenraum nicht mehr den aktuellen Anforderungen an ein modernes Bankgebäude. Die Sparkasse beauftragte das Bielefelder Architekturbüro brüchner-hüttemann pasch bhp mit der umfassenden Neugestaltung der Eingangsfassade und des gesamten Eingangsbereichs sowie mit der Kernsanierung des Innenraums. Dies betraf die Bereiche Selbstbedienungskasse, Konferenzraum, Casino und Cafeteria. P Neue Raumwirkung

 Der Vortragssaal ist als klares Rechteck gestaltet

Entstanden ist ein Innenraum mit einer vollkommen neuen Raumwirkung, der Kunden und Mitarbeitern eine angenehme Atmobank objekte – februar 2019 33


Praxisbericht

Innenumbau

 Das Casino ist mit hellem Eichenparkett ausgestattet

 Einzelne mit roten Polstern bezogene Freischwinger von Wilkhahn verweisen dezent auf die Markenidentität der Sparkasse

34

bank objekte – februar 2019


Anzeige

Büro + Wohnkultur sphäre mit hoher Aufenthaltsqualität bietet. Die Architekten befördern das Interieur des Siebzigerjahre-Baus mit einer klaren Zonierung und einem hellen Farb- und Materialkonzept ins 21. Jahrhundert. Eichenholz, Weiß als Grundfarbe für Decken, Wände und Einbauten sowie Akzente in Anthrazit und der Unternehmensfarbe Rot schaffen eine einladende Atmosphäre; großzügige Verglasungen zwischen den einzelnen Räumen sorgen für Transparenz und Weite. Dabei gliedern Großmöbel wie der Empfangstresen im Foyer oder Sitzinseln in Cafeteria und Casino den Raum und unterstützen eine intuitive Wegeführung, die durch Materialwechsel in Fußboden und Decke subtil vorgegeben wird. P Fließende Linienführung

Mit Banken kennen wir uns aus. Ihr Experte für individuelle Büro- und Objekteinrichtung.

P Durchdachte Bestuhlung

Der große Konferenz- und Vortragssaal ist als klares Rechteck gestaltet. Hier kommen weiße Freischwinger zum Einsatz, die sowohl einzeln als auch in Formation mit der Linienführung des Raums harmonisch korrespondieren. Anmutung und Sitzkomfort dieses Freischwingers werden durch einen konstruktiven Kunstgriff bestimmt: Ähnlich wie im Brückenbau werden die Kräfte des Untergestells über Stützstreben abgeleitet, sodass der Rohrquerschnitt reduziert und gleichzeitig die Federwirkung erhöht werden konnte. Im Saal kommt eine Variante mit hellgrauem Sitzpolster zum Einsatz, vereinzelte rote Bezüge verweisen jedoch auch hier dezent auf die Markenidentität des Bauherrn. n

Fotos © deteringdesign GmbH

Als Kontrast zur Orthogonalität des Altbaus setzten die Architekten auf eine fließende Linienführung, die in der Cafeteria ihren schwungvollen Höhepunkt erreicht: Deren Wände sind nun mit einer Haut aus Eichenholzlamellen verkleidet, hinter der sich technische Elemente für Lüftung und Akustik verbergen. Kreisrunde rote Teppiche bilden Inseln für großzügige Sitzgruppen mit

Occo-Stühlen von Wilkhahn, ihre Entsprechung finden sie in ringförmigen Pendelleuchten im Luftraum des weitläufigen Aufenthaltsraums. Der Schalenstuhl mit seiner eleganten offenen Schale fügt sich perfekt in das beschwingte Ambiente ein. Die Architekten wählten ihn in Weiß und Anthrazit – jeweils mit hell- beziehungsweise dunkelgrauem Sitzpolster – auch für den Innenbereich des Casinos.

Realisiert mit Occo-Stühlen von

pro office Büro + Wohnkultur Herforder Str. 89a | 32657 Lemgo Fon: 05261.9461-0 Am Bach 11 | 33602 Bielefeld Fon: 0521.52058-0  Die runden Formen in der Cafeteria bilden einen Kontrast zur Orthogonalität des Altbaus

www.prooffice.de


Brancheninsider

Innovationen

Digital Worker entlasten Mitarbeiter von repetitiven Aufgaben Ein Unternehmen definiert im Zeitalter von künstlicher Intelligenz, Robotik und Automatisierung die Belegschaft von Organisationen neu

 Hand in Hand: Digital Worker ergänzen menschliche Mitarbeiter in bestimmten Geschäftsfunktionen

Foto: Adobe Stock - Alexander Limbach

A

utomation Anywhere, eines der führenden Unternehmen für Robotic Process Automation (RPA), bringt ein Digital-Worker-Ökosystem auf den Markt. Organisationen sind damit in der Lage, ihre Belegschaft zu ergänzen und die digitale Transformation voranzutreiben. Digitale Personas kombinieren aufgabenorientierte, kognitive und analytische Fähigkeiten, um repetitive Aufgaben zu automatisieren. Dazu wurde der weltweit erste Marktplatz für die Belegschaft der Zukunft ins Leben zu rufen: Ab sofort können Kunden die sogenannten Digital Worker aus dem Bot Store des Unternehmens herunterladen und an ihre individuellen Geschäftsprozesse anpassen. Mit den digitalen „Arbeitern“ sind Unternehmen in der Lage, ihre Automatisierungsinitiativen schnell zu skalieren – und damit effizienter und produktiver zu sein. Gleichzeitig können sie ihr Wachstum steigern. 36

bank objekte – februar 2019

P Vorbild: menschliche Arbeitsweisen

Während Software-Bots normalerweise aufgaben- oder prozessorientiert sind, orientieren sich Digital Worker an menschlichen Arbeitsweisen. Sie wurden entwickelt, um menschliche Mitarbeiter in bestimmten Geschäftsfunktionen über eine Reihe von Branchen hinweg zu ergänzen. Laut einer Forrester Research Studie arbeiten intelligente Maschinen – von künstlicher Intelligenz über intelligente Assistenten bis hin zu RPA-Bots – eng mit Menschen zusammen, um Business-Herausforderungen zu lösen. Automatisierung hilft dabei, einen produktiven Ablauf aufrechtzuerhalten, indem sie Aktivitäten ansprechender gestaltet.

arbeiter, digitale Talent-Sourcer und Digital-IT-Operations-Ingenieure. Im Laufe des nächsten Jahres sollen Hunderte neue digitale Mitarbeiterrollen entwickelt werden – und zwar in einer Vielzahl von Funktionen und über alle Branchen hinweg. Die Nutzer des Bot Stores sind jetzt in der Lage, Digital Worker einzusetzen, um den Automatisierungs-Footprint ihrer Unternehmen zu erweitern und künstliche Intelligenz in ihre Geschäftsprozesse einzubinden. Der Bot Store soll die Geschwindigkeit und die Akzeptanz der Automatisierung durch Bot-Bereitstellung steigern. Dabei unterstützen jetzt auch die Digital Worker. n

P Hunderte neue Worker geplant

Einige Beispiele für Digital Worker im Bot Store sind ein digitaler Kreditoren-Sachbe-

www.automationanywhere.com/ digitalworker


Anzeige

Blickfang Bodenbelag

Nachhaltigkeit und Digitalisierung Über 1.400 Aussteller aus mehr als 60 Nationen kamen vom 11. bis 14. Januar nach Hannover, um auf der weltweit führenden Messe für Teppiche und Bodenbeläge erfolgreich ins Geschäftsjahr zu starten Damit erwies sich die Domotex erneut als größte und bedeutendste Handels- und Innovationsplattform der Branche. Hier werden Praxislösungen präsentiert, Trends gesetzt und zukünftige Entwicklungen sichtbar.

Filialnetzoptimierung gemäß KundenFokus Privatkunden

Schwerpunkte 2019 Besonders im Fokus von Ausstellern und Besuchern standen wie schon in den letzten Jahren nachhaltige Materialien, umweltfreundliche Herstellungsverfahren und wohngesunde Bodenbeläge. Ein Topthema in Hannover war auch die Personalisierung von Produkten rund um das Thema Boden, wie sie zum Beispiel durch neue Digitaldrucklösungen möglich wird. Doch auch Böden mit Vergangenheit und Used Look bei Teppichen schälten sich als bedeutende Trends heraus. Darüber hinaus wurden Exponate präsentiert, die mit den Carpet Design Awards 2019 ausgezeichnet wurden.

Filialformate – von der Hauptstelle bis zur digitalen Filiale

Digitale Tools für Vertrieb und Marketing Ein wichtiges Thema auf der Domotex 2019 waren Lösungen, mit denen sich Teppiche

Planen, Bauen, Einrichten – perfekt organisiert

und Bodenbeläge digital darstellen lassen. Die neuen Digitallösungen reichen von unterschiedlichsten Virtual- und AugmentedReality-Anwendungen über spezielle Visualisierungen für den gesamten Marketingmix bis zu Softwareentwicklungen. Sie unterstützen Endkunden gezielt bei der Auswahl von Mustern und Kollektionen und schaffen Anbietern neue Möglichkeiten für die digitale Produktpräsentation sowie die Vermarktung. „Framing Trends“ Besonderen Zulauf erfuhr die inspirierende Sonderfläche „Framing Trends“ in Halle 9. Im zweiten Jahr bot sie wieder außergewöhnliche Inszenierungen innovativer Produkte, gestaltet von Herstellern, Künstlern, Designern und Studenten. Vor allem internationale Architekten, Designer, Planer und Influencer begreifen die Framing Trends als Herzstück der Veranstaltung. Das neue Format bringt die Besucher zusammen und fördert einen intensiven fachlichen Austausch sowie eine lebendige Vernetzung. n www.domotex.de

Foto: Domotex

Kommunikation – von Digital-Signage-Lösungen bis zum Event

 Trendschmiede und Branchentreff rund um den Bodenbelag: die Domotex in Hannover

dgverlag.de • genobuy.de


Anzeige

ANKER Gebr. Schoeller GmbH & Co. KG Düren +49 (0)2421 804-0 anker@anker-dueren.de www.anker.eu Core Modular – Teppichklassiker neu inszeniert ANKER führt mit Core Modular eine Kollektion ein, die durch drei neue Modularformate besticht. Die Module in den Größen 48 cm x 48 cm und 24 cm x 96 cm und im modernen Großformat 96 cm x 96 cm werden in den Klassikern PERLON RIPS und AERA angeboten. Geschnitten werden die Produkte mit einem neuen, speziellen Microcut-Verfahren. Das Ergebnis: eine exakte, millimetergenaue Kante. Werden die Produkte farbgleich verlegt, entsteht so ein nahezu unsichtbares Nahtbild. In einem ersten Schritt sind die Produkte in einer attraktiven Graupalette und in 11 Akzentfarben als Lagerware verfügbar. Daraus ergeben sich vielfältige Gestaltungsvarianten für das moder-

ne Interieur, die farbharmonisch oder kontrastreich ausfallen können. Zudem lassen sich durch den Mix unterschiedlicher textiler Oberflächenstrukturen reizvolle Effekte erzielen. PERLON RIPS ist der bekannteste Objektteppichboden von ANKER und vermutlich sogar der Teppichboden-Branche. Er wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. 1959 von Franz Steffens, dem damaligen Leiter der ANKERProduktentwicklung, kreiert, wird PERLON RIPS bis heute exklusiv und vollständig bei ANKER-Teppichboden in Düren gefertigt und unverändert von renommierten Architekten international eingesetzt. Die AERA-Familie hingegen ist eines der erfolgreichsten Premium-Tuftingprodukte, die durch das ANKER-Compactverfahren extrem dicht sind. Das System bietet im Innenraum einen nahezu unbegrenzten Gestaltungsspielraum. Diese Produkte liegen in den Gebäuden namhafter Unternehmen und Institutionen, zum Beispiel im Deutschen Bundestag, in vielen Bundesministerien oder auch bei adidas, der Lufthansa und Mercedes-Benz. n

Branch Modernization Wir überzeugen mit innovativen Filialkonzepten Mit einem Leistungsangebot von der kompletten Neugestaltung über den Umbau bis zur Integration von SB-Systemen ist Diebold Nixdorf ihr kompetenter Partner für die Filialmodernisierung. Als zuverlässiger Generalübernehmer, der Projekte kostenoptimal und fristgerecht realisiert, betreuen wir Sie von der Beratung und Analyse bis zur Umsetzung und Übergabe einer schlüsselfertigen Filiale. Gern entwickeln wir auch mit Ihrem Institut zukunftsgerichtete Filialkonzepte. Sprechen Sie uns an: Tel. +49 (0) 89 / 99 99-44 84

Anker  Elegant: Das Microcut-Verfahren sorgt für ein nahezu unsichtbares Nahtbild


Special

Blickfang Bodenbelag Carpet Concept Objekt-Teppichboden GmbH Bielefeld +49 (0)521 92459-0 info@carpet-concept.de www.carpet-concept.de Bodenbeläge sinnlich erlebbar Wie werden wir in Zukunft wohnen, arbeiten und zusammenleben? Das diesjährige Leitthema „CREATE’N’CONNECT“ der Domotex 2019 griff den Megatrend Konnektivität auf. Bodenbeläge von Carpet Concept waren auf der Messe in einer besonderen Installation zu finden: dem „Connectivity Wheel“ von Susanne Schmidhuber. Denn auch in diesem

Jahr hatte das Team um die Gründerin und Partnerin von Schmidhuber ein besonderes Projekt entworfen. Das „Connectivity Wheel“ war visuelle Attraktion und spielerische Interaktion zugleich. Die Messebesucher konnten sich auf einen bunten Trip durch die Vielfalt der Bodenbeläge begeben. Viele von ihnen stiegen in das Rad, setzten es durch eigene Schritte in Bewegung und entflammten dadurch ein buntes Spiel von Lichtreflexen. Farbige Glasfacetten und die passenden farbtiefen Bodenbeläge von Carpet Concept machten diese „Rad-Show“ erst möglich. Eine Installation, die für viele Besucher zu einem Highlight der Messe zählte. Im „Connectivity Wheel“ präsentierte Produkte: Eco Iqu, Eco Iqu S, Eco Cut, Eco Zen und Syn Zen. n

Carpet Concept  D as begehbare „Connectivity Wheel“: farbige Glasfacetten und farbtiefe Bodenbeläge im Dialog

40

bank objekte – februar 2019

 B unter Trip durch die Vielfalt der Bodenbeläge


Wollen Sie sich um

Alles kümmern?

Mit unseren ganzheitlichen Organisations- und Architekturlösungen für Geldinstitute können Sie sich ganz entspannt auf Ihre Kernaufgaben konzentrieren. Denn wir übernehmen die Umgestaltung Ihres Objektes, von der Planung bis zur Schlüsselübergabe.

Tel. 021 51-51 83 033 · info@nexus-bp.de · www.nexus-bp.de


Special

Blickfang Bodenbelag Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock +49 (0)5245 92194-0 info@girloon.de www.girloon.de Neue Teppichkollektionen für unendliche Gestaltungsvielfalt Mit der neuen Kollektion Girloon solutions präsentiert Girloon alle Möglichkeiten für die individuelle Gestaltung des Teppichbodens. Die 6 ausgemusterten Druckdecken Girloon Nevada 650, Girloon Domingo 1000, Girloon Domingo 1400, Girloon Motion, Girloon Pure und Girloon Switch decken alle Oberflächenstrukturen ab – vom Glattvelours bis zur Tipsheared-Strukturschlinge. Durch eine einzigartige Digitaldrucktechnologie lassen sich mit nur vier Grundfarben hochauflösende, konturenscharfe Designs in unendlicher Farb-

vielfalt realisieren. Zudem bietet Girloon solutions unterschiedliche Rückenausstattungen, mit denen die Qualitäten auf die individuellen akustischen Bedürfnisse ausgerüstet werden können. Durch dieses Baukastenprinzip lässt sich für jedes Projekt ein Teppichboden erstellen, der exakt auf die individuellen Wünsche des Bauherrn zugeschnitten ist – egal ob Bahnenware oder Module. Mit der neuen Kollektion Girloon STYLE erweitert Girloon seine Produktpalette im Bereich der selbsthaftenden Module mit 3 Oberflächen in insgesamt 30 unterschiedlichen Designs als lagerhaltige textile Module im Maß 25 cm x 100 cm. Bei dem Artikel Girloon Motion handelt es sich um einen 1/10" FriséVelours, Girloon Pure ist eine 1/10" Schlingenkonstruktion und Girloon Switch eine 1/10" Tip-sheared-Strukturschlinge, die im ScrollVerfahren produziert wird und durch ihre

Girloon  G esundes Arbeiten: Sämtliche Teppichbodenprodukte sind mit dem „Blauen Engel“ zertifiziert

42

bank objekte – februar 2019

Hoch-tief-Struktur begeistert. Alle Artikel dieser Kollektion werden auf einer im Markt einzigartigen Digitaldruckanlage gefertigt. Mit nur vier Grundfarben können auch hier hochauflösende, konturenscharfe Design in unendlicher Farbvielfalt realisiert werden. Alle Designs sind so angelegt, dass sie rapportlos, also im „wilden“ Verband miteinander verlegt werden können. Die unterschiedlichen Strukturen der Artikel lassen eine höchst interessante, unaufdringliche Bodengestaltung entstehen, die eine sehr moderne, dreidimensionale Flächencharakteristik entfaltet. Sämtliche Artikel der Kollektion Girloon STYLE sind mit einem akustisch wirksamen 450-GrammKomfortrücken ausgestattet und durch die innovative Beschichtungsvariante Girloon liftBAC selbsthaftend – ohne Einsatz von zusätzlichen Klebstoffen. Wie alle Girloon-Produkte sind auch diese Artikel „Blauer Engel“zertifiziert. n


Selbstbedienung ohne Hindernisse Mit den Cash-Recycling Geldautomaten der evo Serie Usability groß geschrieben: • Großflächig beleuchtete, optische Benutzerführung • Kopfhörerbuchse für mögliche audiovisuelle Benutzerführung • Anordnung der Bedienelemente im Greifbereich nach Europäischem Barrierefreiheitsstandard EN 301 549 sowie ADA 2010 • Unterfahrbare Gerätevarianten

Von unabhängigen Experten geprüft: mittels UsAbility Quick Check (www.myability.at)

Was die (r)evolutionäre evo Serie von KEBA noch alles kann, erfahren Sie unter www.keba.com


Special

Blickfang Bodenbelag Kranz InnenArchitekten Göttingen +49 (0)551 693123-0 info@kranz-innenarchitekten.de www. kranz-innenarchitekten.de Wer sich wohlfühlt, verweilt länger Der Bodenbelag ist in der Raumgestaltung das Element, mit dem wir das Empfinden und die Verhaltensweise des Menschen am stärksten beeinflussen können. Mit dem Bodenbelag können wir Menschen durch Räume navigieren, was in den 90er-Jahren erfolgreich in allen Kaufhäusern praktiziert wurde: Durch breite „Loops“ wurden die Kunden bis

in den hintersten Winkel des Kaufhauses geführt, immer auch unter dem Gesichtspunkt der orientierungsfreundlichen Struktur. Es war ein verändertes Kundenverhalten, das schließlich dazu geführt hat, dass die Wegeführung in den Kaufhäusern verschwand. Der Kunde war mündiger geworden und wollte im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr gegängelt werden. Ikea hatte lange Zeit eine Art Zwangsführung, die den Kunden durch die gesamte Ausstellung leitete, bis er schließlich genervt im SB-Shop ankam. Die starke Wahrnehmung und gestaltungspsychologische Wirkung des Bodens sollte immer auch im Einklang mit den gewohnten und

gewünschten Bewegungsabläufen des Menschen stehen, um starke Irritationen zu vermeiden. Sie würden doch sicher auch die Abkürzung über den Trampelpfad nehmen, der quer über ein Eckgrundstück führt, anstatt außen herumzugehen. Nicht nur die Wegeführung und Zonierung ist ein starkes Gestaltungsmittel, das wir in der Filialgestaltung verwenden, sondern auch die Beschaffenheit des Bodenbelags selbst: Holz für die Wohlfühlatmosphäre dort, wo der Kunde verweilen soll, ein fugenloser Bodenbelag in Steinoptik für die Wegräume, in denen der Kunde andere nicht behindern soll, und ein starker Materialwechsel dort, wo der Kunde die Diskretion wahren und Abstand halten soll. .n

Kranz  Zonierung durch den Einsatz unterschiedlicher Bodenbeläge im optischen Dialog mit der Deckengestaltung

44

bank objekte – februar 2019


Special

Blickfang Bodenbelag OBJECT CARPET GmbH Denkendorf +49 (0)711 3402-0 info@object-carpet.com www.object-carpet.com Erfolgreicher Messestart mit gesunden, nachhaltigen und aufregenden Teppichkreationen sowie neuen Onlineservices OBJECT CARPET nimmt Gesundheit ernst: Die neue Fliesenrückenkonstruktion WELLTEX war am Messestand auf der BAU 2019 in München erneut in aller Munde. Und das nicht zu Unrecht: Aufgrund seiner positiven Eigenschaften wurde das Produkt bereits dreifach ausgezeichnet. Als erster Fliesenrücken seiner

Art verzichtet WELLTEX komplett auf Bitumen, PVC und Latex und ist somit die Teppichfliese mit den geringsten Emissionen am Markt. Das Produkt verbessert zudem die Akustik sowie das Raumklima. Parallel dazu diskutierte Geschäftsführer Lars Engelke in München am runden Tisch zum Thema „Gesundes Bauen“. Ein viel beachtetes Highlight auf der imm cologne 2019 in Köln war RUGX, die eigenständige Marke für abgepasste Teppiche von OBJECT CARPET. Neu gedacht, inspirierend inszeniert und anders kombiniert stellte die Kollektion ihr Facettenreichtum unter Beweis. Ebenfalls neu: die Anti-RutschUnterkonstruktion, mit der (fast) alle RUGXAusführungen standardmäßig ausgestattet sind. Selbstverständlich kommt auch sie

Object Carpet  R UGX: facettenreiche abgepasste Teppiche mit Anti-Rutsch-Unterkonstruktion

46

bank objekte – februar 2019

ohne Bitumen, Latex und PVC aus und ist somit frei von schädlichen Emissionen. Dass OBJECT CARPET auch Augment Reality kann, macht die neue App pCon.facts für iPhone oder iPad deutlich. In Köln zunächst als Pilotprojekt vorgestellt, bietet pCon.facts Interaktivität in Echtzeit. Unkompliziert und schnell lässt sich visualisieren, wie die ausgewählte Lieblingsqualität wirkt – egal ob in privaten oder öffentlichen Räumen. Inzwischen sind sämtliche Teppichqualitäten zusätzlich im BIM-Manager von Heinze verfügbar. BIM erlaubt eine programm- wie auch disziplinübergreifende Zusammenarbeit und ermöglicht, dass Menschen, Prozesse und Werkzeuge über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks zielorientiert zusammenwirken. n


Anzeige

Tarkett Holding GmbH Frankenthal +49 (0)6233 81-0 info.de@tarkett.com www.tarkett.de Tarkett FUSION – Teppichfliese meets Designboden Eine inspirierende und gesunde Arbeitsumgebung wird immer wichtiger. Gefragt sind flexible Arbeitswelten, die zum Mitarbeiter und Unternehmen passen. Auch die Anforderungen an Bodenbeläge ändern sich: Diese mßssen mit Funktion und Mehrwert ßberzeugen, ein kreatives Design fßr eine agile Arbeitsweise ermÜglichen und hohe Ansprßche bezßglich Nachhaltigkeit erfßllen. Besonders bei Projekten, bei denen (Innen-)Architekten eine fßhrende Rolle spielen, sind individualisierte Verlegungen zunehmend gefragt. Eine ausgewiesene Kompetenz von Tarkett ist das Zusammenfßhren unterschiedlicher Bodenbelagskategorien. Mit seinem FUSIONKonzept demonstriert Tarkett die Kombination seiner textilen Produktpalette mit dem hauseigenen Designbodensortiment. Die Tarkett-Kollektionen iD Inspiration Loose-lay und iD Square ermÜglichen eine lose Verlegung und sind zuverlässig sowie zu 100 % recycelbar. Mit einer Materialstärke von 4,5 mm kÜnnen die hochwertigen DesignbÜden ohne

Einsatz von Ăœbergangsschienen mit den selbstliegenden Teppichfliesen von DESSO kombiniert werden. Ăœber 50 verschiedene DESSO-Teppichfliesen mit hoher Objekteignung bietet Tarkett standardmäĂ&#x;ig an. Diese Ăźberzeugen in Liegeverhalten, Kantenschluss und akustischer Wirksamkeit – ideal fĂźr moderne Arbeitsumgebungen. Ăœber 95 % der DESSO-Teppichfliesen sind „Cradle to CradleŽ“-zertifiziert mit einem bitumenfreien RĂźcken, der zu 100 % recyclingfähig ist. Die patentierte AirMasterÂŽ-Technologie sorgt durch das Binden von Feinstaub fĂźr eine bessere Qualität der Innenluft. Zur Verbesserung der Schalldämmung kĂśnnen zahlreiche DESSOTeppichfliesen mit dem AkustikrĂźcken SoundMasterÂŽ ausgestattet werden. Die lose Verlegung von BĂśden erleichtert den Innenausbau und die Renovierung. Es fallen keine Trockenzeiten an, die Montagezeiten werden verkĂźrzt und ein Austausch oder RĂźckbau ist unkompliziert. So ist die TarkettKollektion iD Inspiration Loose-lay bis zu dreimal schneller zu verlegen als andere modulare DesignbĂśden. Ein lose verlegter Boden ist ideal fĂźr häufig wechselnde Anforderungen sowie Umgebungen, in denen ein schneller Einbau erforderlich ist. FĂźr das Verlegen ist keinerlei Klebstoff erforderlich, durch die grĂśĂ&#x;ere Materialreinheit wird das spätere Recycling vereinfacht. n

WIR HABEN EIN ERFOLGSKONZEPT.

BANK.h D E S I G N E D   BANCO

Wir kĂśnnen mehr als Architektur wir entwickeln Konzepte fĂźr eine erfolgreiche Filialstruktur: • Strategische Standortplanung • Strukturierte Ablauforganisationen • Beratungsqualität • Digital Signage • Omnichannel-Vertrieb • Abgestimmtes Produktportfolio • Mehrwerte und Entertainment • Durchgängiges Erlebniskonzept Tarkett î ? F lexibel und unkompliziert: Kombination von lose verlegtem Designboden und Teppichfliesen

R


building better worlds: we are bkp! Wir sind Ihr Partner für Markenarchitektur, Change Management und maßgeschneiderte Konzepte für zukunftsweisende Arbeitswelten P Markenarchitektur

P Change Management

P Maßgeschneiderte Konzepte

Als kreatives Team aus Architekten, Innenarchitekten und Kommunikationswissenschaftlern machen wir Unternehmenskultur räumlich erlebbar und entwickeln maßgeschneiderte Konzepte. In Workshops lernen wir Ihr Unternehmen kennen und optimieren Ihre Prozesse. Durch Hochschulkooperationen und den kontinuierlichen Austausch mit Experten kennen wir die Herausforderungen der Lebens- und Arbeitswelten von morgen und möchten die Welt ein bisschen besser machen: mehr Identifikation, mehr Wohlbefinden, mehr Flexibilität, mehr Erfolg!

Als Team aus Kommunikationswissenschaftlern, Coaches und Planern begleiten wir Ihr Unternehmen auf seinem Weg in die Zukunft. In Workshops lernen wir Sie und Ihre Prozesse kennen, optimieren diese und begleiten Sie auch nach der Fertigstellung. Wir steuern die Richtung und Geschwindigkeit von Veränderungsprozessen aktiv mit und erzeugen so mehr Erfolg, mehr Motivation und mehr Zufriedenheit.

Jedes Unternehmen ist anders – jedes unserer Konzepte auch. Mit Ihrem Input und unserem kreativen Know-how erzählen wir Ihre individuelle Geschichte im Raum. Wir überraschen mit innovativem Design, überzeugen mit flexibler, flächenoptimierter Planung und entwickeln maßgeschneiderte Konzepte für mehr Begeisterung, mehr Motivation und mehr Identifikation. n Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie uns online: www.b-k-p.net

 Eva Boss und Heiner Kolde, bkp

 CAS Rooms Take Two by bkp …

 … wandelbare Mikroarchitektur für Büros

Fotos: bkp

Advertorial

Neue Arbeitswelten

 bkp office, Düsseldorf

48

bank objekte – februar 2019


Anzeige  Teekanne HQ, Düsseldorf: Change Management und neue Arbeitswelten

 apoBank, Bochum: neues Corporate Design

 Rhenus Automotive Systems, Essen: neue Arbeitswelten

Karl-Anton-Straße 16 | 40211 Düsseldorf T +49 211 557976-00 | info@b-k-p.net www.b-k-p.net


Advertorial

Raumakustik

NeoTex – flexible Akustiklösungen zum Wohlfühlen Der Faserwerkstoff NeoTex von CEKA ermöglicht kreative Akustiklösungen – eingebaut in Stauraum- und Empfangsmöbel oder als Raumteiler, Wandpaneel oder Trennwand

 Klare Orientierungshilfe: der Empfangscounter in der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert

 NeoTex als Trennwand zwischen den Schreibtischen und farblich passende Akustikelemente an der Wand

D

er Werkstoff NeoTex steht für völlig neue Akustiklösungen im Büro. Das leichte, aber formstabile Material macht es möglich, Schiebetüren, Querrollladen und Rückwände im Stauraum als akustisch wirksame Flächen zu gestalten.

Fotos: CEKA

P Große Gestaltungsvielfalt

Vielfältige farblich und formal akzentuierte Gestaltungsmöglichkeiten sowie die sehr guten akustischen Eigenschaften mit Schallabsorptionsgrad A sorgen für mehr Motivation und Wohlfühlatmosphäre im Beratungsbereich und am Arbeitsplatz. NeoTex gibt es in mehreren attraktiven Farbausführungen. Die

50

bank objekte – februar 2019

leichte Melierung der Farbtöne wirkt optisch tiefer und ruhiger und ist unempfindlicher gegen Schmutz. Dazu kommen weitere individuelle Veredelungsmöglichkeiten wie zum Beispiel das Bedrucken mit eigenen Dekormotiven oder Beschriftungen. Die Bearbeitung mit einem eigenen Cuttingcenter bietet Spielraum für neue Gestaltungsideen und schnelle Umsetzung. Die vielen Möglichkeiten machen das Material besonders attraktiv für kreative Planer und Architekten.

onsklasse E 1. Es ist unempfindlich gegen Feuchtigkeit. Die Reinigung erfolgt mit einem feuchten Mikrofasertuch oder dem Staubsauger bei Einstellung für Textilien/Vorhänge.

P Schadstoffgeprüft und pflegeleicht

CEKA GmbH & Co. KG 36304 Alsfeld www.ceka.de 06631 186-0

Das Material ist schadstoffgeprüft nach Oeko-Tex 100 und entspricht der Emissi-

Der Aspekt der Nachhaltigkeit wird durch ein zu hundert Prozent sortenreines Produkt erfüllt, das dem Wertstoffkreislauf in vollem Umfang wieder zugeführt werden kann. n


 Schrank aus verschiedenen Modulen des CombiNeo-Programms mit NeoTex-Schiebetüren

in unterschiedlichen Farben

 Sideboard aus dem Programm CombiNeo mit NeoTex-Querrollos in verschiedenen Farben,

mit optisch attraktiver NeoTex-Rückwand als Raumteiler eingesetzt

Technische Details und Vorteile auf einen Blick: Faserwerkstoff aus 100 % Polyester Sehr gute Schallabsorption Emissionsklasse E 1 Schadstoff geprüft nach Oeko-Tex 100 Schwer entflammbar Geringes Gewicht Unempfindlich gegen Feuchtigkeit Nachhaltig durch Sortenreinheit Leicht zu reinigen Vielfältige Akustiklösungen am Möbel und im Raum Farblich attraktive Gestaltungsvarianten Individuelle Produkte mit komplexen Konturen umsetzbar

 Empfangsmöbel der Serie CrossWorxs mit NeoTex-Akustik-Front und einem verdeckt

eingebrachten LED-Lichtband

bank objekte – februar 2019

51


Anzeige

Leistungsverzeichnis

Anbieter von A-Z (mit Seitenzahl) 3D-Visualisierung

Akustik-Stellwände

accodo Projekt GmbH Arnsberg

18–23, 52

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

www.accodo.de

Anzeige

BC BANKconcept Reiskirchen Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

2, 52 31, 38, 54

Diebold Nixdorf München KRANZ InnenArchitekten Göttingen

www.acousticpearls.de

47, 52

39, 54 1, 6, 10–17, 44, 56

pro office Büro + Wohnkultur Lemgo

35, 58

ROPIMEX R. OPEL GmbH Neunkirchen

7, 58

Architektenleistungen accodo Projekt GmbH Arnsberg

18–23, 52

BancArt GmbH Hamburg

24–29, 52

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52

bkp kolde kollegen planung GmbH Düsseldorf

48–49, 52

Diebold Nixdorf RaumForum GmbH München Rotenburg a. d. W. 58 IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Akustik-Baffel Alsfeld ROPIMEX R. OPEL GmbH Neunkirchen

www.anker.eu

7, 58

Anzeige

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden ROPIMEX R. OPEL GmbH Neunkirchen

www.bancart.de

47, 52 7, 58

1, 6, 10–17, 44, 56

Backoffice Lösungen (Arbeitsplätze/Einrichtung) BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

31, 38, 54

Anzeige

acousticpearls GmbH Bremen 52 50–51, 54 6, 15, 54

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch 56 Anzeige

pro office Büro + Wohnkultur Lemgo

35, 58

ROPIMEX R. OPEL GmbH Neunkirchen

7, 58

Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen 58

Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Stuttgart

37, 54

Max Zangerl GmbH Rott a. See

45, 56

NEXUS Bank Plan Krefeld

41, 56

pro office Büro + Wohnkultur Lemgo

35, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58

Bankarchitektur (individuell) accodo Projekt GmbH Arnsberg

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH BancArt GmbH Nordhorn 58 Hamburg Anzeige

raumplan Planung + Konzeption GmbH Nordhorn

Akustik-Faltwände ROPIMEX R. OPEL GmbH Neunkirchen

7, 58

acousticpearls GmbH Bremen 52 Anzeige

CEKA GmbH & Co. KG Alsfeld ROPIMEX R. OPEL GmbH Neunkirchen

50–51, 54

ROPIMEX R. OPEL GmbH Neunkirchen Anzeige

www.carpet-concept.de

Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Stuttgart

37, 54

Diebold Nixdorf München

39, 54

7, 58

Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen 58

Akustik-Schreibtischaufsätze

52

bank objekte – februar 2019

18–23, 52

BancForum GmbH Rotenburg a. d. W. 52 BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden 47, 52

7, 58

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch 56

ROPIMEX R. OPEL GmbH Neunkirchen

55, 58

BC BANKconcept Reiskirchen Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

Akustiktrennwände

ROPIMEX R. OPEL GmbH Neunkirchen

24–29, 52

7, 58

Akustik-Paravents www.b-k-p.net

18–23, 52

Bankeinrichtung accodo Projekt GmbH Arnsberg

Akustik-Paneele/ -Wandpaneele

bkp gmbH

47, 52

Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

www.bc-bankconcept.de

41, 56

2, 52

CEKA GmbH & Co. KG Alsfeld

www.banco-gmbh.de

53, 54

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH BC BANKconcept Nordhorn 58 Reiskirchen

Akustik-Elemente

www.bancforum.de

KRANZ InnenArchitekten Göttingen

39, 54

NEXUS Bank Plan Krefeld

Akustik-Deckensegel

47, 52

7, 58

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

2, 52 31, 38, 54

6, 15, 54

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

53, 54

Max Zangerl GmbH Rott a. See

45, 56

NEXUS Bank Plan Krefeld

41, 56


Anzeige

DER GENERALUNTERNEHMER FÜR SCHLÜSSELFERTIGE BANKEINRICHTUNGEN!

Noll Werkstätten GmbH Fachbach/Lahn

56, 60

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58 WUNDERLE Thomas Binzen

30–31, 57, 58

Beratung und Projektierung accodo Projekt GmbH Arnsberg

18–23, 52

BancArt GmbH Hamburg

24–29, 52

BancForum GmbH Rotenburg a. d. W. 52

Bankplanung accodo Projekt GmbH Arnsberg

18–23, 52

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

BancArt GmbH Hamburg

24–29, 52

BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52

bkp kolde kollegen planung GmbH BancForum GmbH Düsseldorf Rotenburg a. d. W. 52

37, 54

Diebold Nixdorf München

39, 54

48–49, 52

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

53, 54

31, 38, 54

KRANZ InnenArchitekten Göttingen

BC BANKconcept Reiskirchen

47, 52 2, 52

Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Stuttgart

37, 54

Diebold Nixdorf München

39, 54

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

53, 54

KRANZ InnenArchitekten Göttingen

48–49, 52

Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Stuttgart

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

bkp kolde kollegen planung GmbH Düsseldorf

47, 52

1, 6, 10–17, 44, 56

NEXUS Bank Plan Krefeld

41, 56

raumplan Planung + Konzeption GmbH Nordhorn WUNDERLE Thomas Binzen

30–31, 57, 58

Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

4, 58

55, 58

1, 6, 10–17, 44, 56

Max Zangerl GmbH Rott a. See

45, 56

NEXUS Bank Plan Krefeld 41, 56 raumplan Planung + Konzeption GmbH Nordhorn 55, 58 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58 WUNDERLE Thomas Binzen

30–31, 57, 58

Brandschutz-Trennwand/-systeme Clestra GmbH Dreieich

9, 54

DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

Baubetreuung

6, 15, 54

accodo Projekt GmbH Arnsberg

18–23, 52

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch 56

BancArt GmbH Hamburg

24–29, 52

Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen 58

BancForum GmbH TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Rotenburg a. d. W. 52 Nordhorn 58 BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden BC BANKconcept Reiskirchen Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

47, 52 2, 52

31, 38, 54

Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Stuttgart

37, 54

Diebold Nixdorf München

39, 54

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

53, 54

Max Zangerl GmbH Rott a. See

45, 56

NEXUS Bank Plan Krefeld

41, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

6, 15, 54

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch

56

Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen 58

Büroeinrichtung

raumplan Planung + Konzeption GmbH Nordhorn WUNDERLE Thomas Binzen

Brandschutzverglasung

55, 58 30–31, 57, 58

Bauen im – Bestand

BancForum GmbH Rotenburg a. d. W. 52 BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden BC BANKconcept Reiskirchen

47, 52 2, 52

CEKA GmbH & Co. KG Alsfeld

50–51, 54

Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

31, 38, 54

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

6, 15, 54

NEXUS Bank Plan Krefeld

41, 56

Beleuchtungskonzepte (Beratung)

Noll Werkstätten GmbH Fachbach/Lahn

56, 60

PHOENICO DESIGN GmbH Lindenberg i. Allgäu 56

pro office Büro + Wohnkultur Lemgo

35, 58

Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

4, 58

innovative bank-einrichtungen GmbH Steinborngasse 2a D-36304 Alsfeld Tel. +49 6631 / 7 77 80 Fax. +49 6631 / 7 77 81 E-Mail: info@ibe-alsfeld.de

www.ibe-alsfeld.de


Anzeige

Leistungsverzeichnis

Anbieter von A-Z (mit Seitenzahl)

www.ceka.de

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58 Nordhorn 58 WUNDERLE Thomas Cash-/o. Kassenkonzepte Binzen 30–31, 57, 58 Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden 31, 38, 54 Filialdesign Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

Design-Paneele Anzeige

acousticpearls GmbH Bremen 52

Duftmarketing Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

31, 38, 54

Emotionale Architektur

www.clestra.com Anzeige Anzeige

www.dsv-gruppe.de Anzeige

www.dieboldnixdorf.com Anzeige

www.dorma-hueppe.de

24–29, 52

BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52

bkp kolde kollegen planung GmbH Düsseldorf

48–49, 52

Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

31, 38, 54

KRANZ InnenArchitekten Göttingen

1, 6, 10–17, 44, 56

Anzeige

24–29, 52

Anzeige Anzeige

bank objekte – februar 2019

47, 52 2, 52

31, 38, 54

Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

31, 38, 54

Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Stuttgart

37, 54

Generalplanung accodo Projekt GmbH Arnsberg

18–23, 52

BancArt GmbH Hamburg

24–29, 52

accodo Projekt GmbH Arnsberg

18–23, 52

BancArt GmbH Hamburg

24–29, 52

BancForum GmbH Rotenburg a. d. W. 52 BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Stuttgart

37, 54

Diebold Nixdorf München

39, 54

BC BANKconcept Reiskirchen

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

53, 54

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

53, 54

KEBA AG Linz (A)

43, 56

Max Zangerl GmbH Rott a. See

45, 56

KRANZ InnenArchitekten Göttingen

1, 6, 10–17, 44, 56

Max Zangerl GmbH Rott a. See

54

1, 6, 10–17, 44, 56

Generalunternehmer

BancArt GmbH Hamburg

Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

www.ibe-Alsfeld.de

39, 54

KRANZ InnenArchitekten Göttingen

BancForum GmbH Rotenburg a. d. W. 52 BancForum GmbH Rotenburg a. d. W. 52 BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden 47, 52 BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden 47, 52 BC BANKconcept Reiskirchen 2, 52 BC BANKconcept Reiskirchen 2, 52 bkp kolde kollegen planung GmbH Düsseldorf 48–49, 52 CEKA GmbH & Co. KG Alsfeld 50–51, 54 Diebold Nixdorf München 39, 54 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach 6, 15, 54 IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld 53, 54 NEXUS Bank Plan Krefeld 41, 56 KRANZ InnenArchitekten Göttingen 1, 6, 10–17, 44, 56 pro office Büro + Wohnkultur Lemgo 35, 58 Max Zangerl GmbH Rott a. See 45, 56 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58 NEXUS Bank Plan Krefeld 41, 56 Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH & Co. KG Bad Münder 32–35, 58 Noll Werkstätten GmbH Fachbach/Lahn 56, 60 Filiallösungen (auch Konzepte) raumplan Planung + Konzeption GmbH accodo Projekt GmbH Nordhorn 55, 58 Arnsberg 18–23, 52

BC BANKconcept Reiskirchen

www.goldbachkirchner.de

37, 54

Diebold Nixdorf München

Empfangsmöbel

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

www.girloon.de

Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Stuttgart

Filialstrategie

BancArt GmbH Hamburg

www.dgverlag.de

31, 38, 54

NEXUS Bank Plan Krefeld raumplan Planung + Konzeption GmbH Nordhorn

45, 56 41, 56 55, 58

NEXUS Bank Plan Krefeld Noll Werkstätten GmbH Fachbach/Lahn

47, 52 2, 52

41, 56 56, 60

raumplan Planung + Konzeption GmbH Nordhorn 55, 58 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58


Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

Glasschiebetüren DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54 Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach 6, 15, 54 PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch 56

Glastrennwände

6, 15, 54

NEXUS Bank Plan Krefeld

41, 56

Noll Werkstätten GmbH Fachbach/Lahn

56, 60

Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen 58 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58

Clestra GmbH Dreieich

9, 54

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

6, 15, 54

Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen 58

Glaswände

Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

4, 58

Kassenlose Filialkonzepte KEBA AG Linz (A)

43, 56

Kommunikationsmöbel

Clestra GmbH Dreieich

9, 54

CEKA GmbH & Co. KG Alsfeld

50–51, 54

Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen 58

Konferenz- u. Vortragsräume/-möbel

Glaswände vollautomatisch

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54

Individuelle Einrichtung

CEKA GmbH & Co. KG Alsfeld

BC BANKconcept Reiskirchen KRANZ InnenArchitekten Göttingen NEXUS Bank Plan Krefeld Noll Werkstätten GmbH Fachbach/Lahn

BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52 1, 6, 10–17, 44, 56

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

47, 52 2, 52

50–51, 54 6, 15, 54

NEXUS Bank Plan Krefeld

41, 56

41, 56

Noll Werkstätten GmbH Fachbach/Lahn

56, 60

56, 60

pro office Büro + Wohnkultur Lemgo 35, 58 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58

pro office Büro + Wohnkultur Lemgo 35, 58 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58 Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH & Co. KG Bad Münder 32–35, 58 Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

4, 58

Innenarchitektur

Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

4, 58

Konferenzstühle

accodo Projekt GmbH Arnsberg

18–23, 52

BancArt GmbH Hamburg

Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH & Co. KG Bad Münder 32–35, 58

24–29, 52

Leuchten-Entwicklung

BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52

bkp kolde kollegen planung GmbH Düsseldorf

48–49, 52

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld KRANZ InnenArchitekten Göttingen

53, 54

Leuchten-Herstellung PHOENICO DESIGN GmbH Lindenberg i. Allgäu 56

Lichtarchitektur 1, 6, 10–17, 44, 56

NEXUS Bank Plan Krefeld Noll Werkstätten GmbH Fachbach/Lahn WUNDERLE Thomas Binzen

41, 56 56, 60 30–31, 57, 58

Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

4, 58

Innenausbau accodo Projekt GmbH Arnsberg

PHOENICO DESIGN GmbH Lindenberg i. Allgäu 56

PHOENICO DESIGN GmbH Lindenberg i. Allgäu 56 Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

Lichtplanung PHOENICO DESIGN GmbH Lindenberg i. Allgäu 56

Markenkonforme Filialgestaltung Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

18–23, 52

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

47, 52

4, 58

31, 38, 54

Maßleuchten PHOENICO DESIGN GmbH Lindenberg i. Allgäu 56

BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52

Mehrzweckstühle

Clestra GmbH Dreieich

9, 54

Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH & Co. KG Bad Münder 32–35, 58


Anzeige

WUNDERLE Thomas Binzen

Mitarbeiterbegleitung (auch Coaching) Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

31, 38, 54

Mobile Akustik-Trennwände 7, 58

Mobile Glastrennwände DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54

Mobile Trennwände DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54

www.keba.com

Möbelentwürfe Anzeige

www.kranz-innenarchitekten.de

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

47, 52

BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52

NEXUS Bank Plan Krefeld

41, 56

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58 Anzeige

Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

4, 58

Möbelsysteme BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

www.zangerl.de

BC BANKconcept Reiskirchen Anzeige

info@nexus-bp.de

47, 52 2, 52

Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock

5, 42, 54

Object Carpet GmbH Denkendorf

8, 46, 56, 59

Organisationsberatung BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52

bkp kolde kollegen planung GmbH Düsseldorf

48–49, 52

Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

31, 38, 54

Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Stuttgart

37, 54

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

53, 54

NEXUS Bank Plan Krefeld

41, 56

raumplan Planung + Konzeption GmbH Nordhorn

55, 58

WUNDERLE Thomas Binzen

30–31, 57, 58

18–23, 52

BancArt GmbH Hamburg

24–29, 52

BancForum GmbH Rotenburg a. d. W. 52

Anzeige

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

47, 52 2, 52

Anzeige

NEXUS Bank Plan Krefeld Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

Anzeige

BC BANKconcept Reiskirchen Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld Anzeige

NEXUS Bank Plan Krefeld Noll Werkstätten GmbH Fachbach/Lahn pro office Büro + Wohnkultur Lemgo

24–29, 52

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden BC BANKconcept Reiskirchen

53, 54

bkp kolde kollegen planung GmbH Düsseldorf

41, 56

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

4, 58

KRANZ InnenArchitekten Göttingen

18–23, 52 47, 52 2, 52 31, 38, 54 6, 15, 54

47, 52 2, 52

48–49, 52 53, 54

1, 6, 10–17, 44, 56

NEXUS Bank Plan Krefeld

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

41, 56

Noll Werkstätten GmbH Fachbach/Lahn raumplan Planung + Konzeption GmbH Nordhorn WUNDERLE Thomas Binzen

30–31, 57, 58

Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

4, 58

56, 60 55, 58

Projektsteuerung

53, 54

accodo Projekt GmbH Arnsberg

18–23, 52

41, 56

BancArt GmbH Hamburg

24–29, 52

56, 60

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

35, 58

BC BANKconcept Reiskirchen

Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Strähle Raum-Systeme GmbH Wiesbaden Waiblingen 58

bank objekte – februar 2019

47, 52

BancArt GmbH Hamburg

accodo Projekt GmbH Arnsberg

56

13, 40, 52

18–23, 52

Objekteinrichtung/-planung

www.phoenico.com

4, 58

accodo Projekt GmbH Arnsberg

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

www.object-carpet.com

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH Bielefeld

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Planung von Banken und Sparkassen Nordhorn 58 accodo Projekt GmbH Arnsberg Neu-/Umbauten (komplett)

BC BANKconcept Reiskirchen

www.noll-innenausbau.de

30–31, 57, 58

Zachert + Hinterberger Innenarchitekten Dorsten

Objektteppichböden

ROPIMEX R. OPEL GmbH Neunkirchen

www.insys-locks.de Anzeige

Leistungsverzeichnis

Anbieter von A-Z (mit Seitenzahl)

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

47, 52 2, 52

31, 38, 54 53, 54


Anzeige

Raumbildende Maßnahmen

Schallschutzmöbel

BancArt GmbH Hamburg

CEKA GmbH & Co. KG Alsfeld

24–29, 52

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden BC BANKconcept Reiskirchen Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

47, 52 2, 52

31, 38, 54

Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Stuttgart

37, 54

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

6, 15, 54

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

53, 54

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch 56 WUNDERLE Thomas Binzen 30–31, 57, 58

Raum-in-Raum-Lösungen Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

6, 15, 54

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch

56

Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen 58

Trennwände BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden BC BANKconcept Reiskirchen Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

47, 52 2, 52 6, 15, 54

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch 56

50–51, 54

Planungsbüro für Banken

Thomas Wunderle Beratung • Planung • Dienstleistung • Baubetreuung

Schiebewände DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54

Schlosssysteme für Tresore/andere Wertbehältnisse INSYS Microelectronics GmbH Regensburg 56

Schrankwände/-systeme BC BANKconcept Reiskirchen

Echte Beratung geht nur persönlich, regional und digital

2, 52

CEKA GmbH & Co. KG Alsfeld

50–51, 54

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

6, 15, 54

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch 56 Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen 58 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58

Seminar-/ Schulungsmöbel Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH & Co. KG Bad Münder 32–35, 58

Servicepoints BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden BC BANKconcept Reiskirchen

47, 52 2, 52

Deutscher Genossenschafts-Verlag eG Wiesbaden

31, 38, 54

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld 53, 54 Alsfeld 53, 54 TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Strähle Raum-Systeme GmbH Nordhorn 58 Waiblingen 58 Zachert + Hinterberger Innenarchitekten TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Dorsten Nordhorn 58

RC3- Tür- & Wandsysteme accodo Projekt GmbH Arnsberg

Sonder- und Funktionsmöbel 18–23, 52

SB-Lösungen BC BANKconcept Reiskirchen Diebold Nixdorf München

4, 58

BancForum GmbH Rotenburg a. d. W. 52 BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

2, 52 39, 54

DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54

BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

6, 15, 54

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH KEBA AG Alsfeld Linz (A) 43, 56 KEBA AG TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Linz (A) Nordhorn 58 NEXUS Bank Plan Krefeld Schallgedämmte Mobilwände DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54

47, 52

53, 54 43, 56 41, 56

pro office Büro + Wohnkultur Lemgo

35, 58

Strähle Raum-Systeme GmbH TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Waiblingen 58 Nordhorn 58

Schallgedämmte Trennwände (beweglich/vollautomatisch)

Standortanalyse

DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54

Schallgedämmte Trennwände CEKA GmbH & Co. KG Alsfeld

50–51, 54

BancArt GmbH Hamburg

24–29, 52

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden bkp kolde kollegen planung GmbH Düsseldorf

47, 52

48–49, 52

DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch 56

KRANZ InnenArchitekten Göttingen

53, 54

1, 6, 10–17, 44, 56

planungsbüro für banken luckeblick 2 | 79589 binzen bei lörrach fon 0 76 21 | 9 14 75 20 info@bankenplanung-wunderle.de www.bankenplanung-wunderle.de


Anbieter von A-Z (mit Seitenzahl)

Leistungsverzeichnis

Anzeige

raumplan Planung + Konzeption GmbH Nordhorn

55, 58

Stühle/Stehhilfe (f. Büro/Seminar/Schulung/Bankett) Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH & Co. KG Bad Münder 32–35, 58

Büro + Wohnkultur www.prooffice.de

Systemtrennwände Anzeige

www.raumforum.eu

Anzeige

www.raumplan-nordhorn.de

Clestra GmbH Dreieich

9, 54

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

6, 15, 54 56

Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen

58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn

58

Systemwände BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52

Anzeige

8, 46, 56, 59

Anzeige

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH Bielefeld

13, 40, 52 5, 42, 54 8, 46, 56, 59

Anzeige

13, 40, 52 5, 42, 54 8, 46, 56, 59

Anzeige

13, 40, 52

Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock

5, 42, 54 8, 46, 56, 59

Anzeige

ANKER-Teppichboden Gebr. Schoeller GmbH Düren Carpet Concept Objektteppichboden GmbH Bielefeld

39, 52 13, 40, 52

Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock

5, 42, 54 8, 46, 56, 59

Anzeige

ANKER-Teppichboden Gebr. Schoeller GmbH Düren

Trennwandsysteme (Glas, Holz, Aluminium) Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

6, 15, 54

Strähle Raum-Systeme GmbH Waiblingen 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58

Überwachungssysteme für Mietfachanlagen

Vortrags/-Konferenzmöbel Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH & Co. KG Bad Münder 32–35, 58

Vorstands-/Chefräume/-zimmer

BC BANKconcept Reiskirchen

2, 52

bkp kolde kollegen planung GmbH Düsseldorf

48–49, 52

Goldbach Kirchner raumconcepte GmbH Geiselbach

39, 52

KRANZ InnenArchitekten Göttingen NEXUS Bank Plan Krefeld

47, 52

6, 15, 54 53, 54

1, 6, 10–17, 44, 56 41, 56

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch 56 pro office Büro + Wohnkultur Lemgo

35, 58

TEAMPLAN Josef Meyer GmbH Nordhorn 58

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH Bielefeld 1

3, 40, 52

Wilkhahn Wilkening + Hahne GmbH & Co. KG Bad Münder 32–35, 58

Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock

5, 42, 54

Wartung von mobilen Trennwänden

Object Carpet GmbH Denkendorf

bank objekte – februar 2019

8, 46, 56, 59

IBE innovative bank-einrichtungen GmbH Alsfeld

Teppichboden (selbst liegende Platine)

Teppichboden-Bahnenware

58

5, 42, 54

BANCO Projektentwicklungs GmbH & Co. KG Minden

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH Bielefeld

Object Carpet GmbH Denkendorf

13, 40, 52

INSYS Microelectronics GmbH Regensburg 56

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH Bielefeld

Object Carpet GmbH Denkendorf

www.zachert-hinterberger.de

8, 46, 56, 59

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch 56

Teppichboden (Schallabsorbierend)

www.bankenplanung-wunderle.de

Object Carpet GmbH Denkendorf

Object Carpet GmbH Denkendorf

5, 42, 54

13, 40, 52 5, 42, 54

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH Bielefeld

13, 40, 52

39, 52

Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock

Teppichboden (individuelle Lösungen)

Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock

ThomasWunderle

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH Bielefeld

Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock

Teppichboden (Planungsunterstützung)

Planungsbüro für Banken

ANKER-Teppichboden Gebr. Schoeller GmbH Düren

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH Bielefeld

Object Carpet GmbH Denkendorf

13, 40, 52

8, 46, 56, 59

acousticpearls GmbH Bremen 52

Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock

www.wilkhahn.com

Object Carpet GmbH Denkendorf

Teppichboden-Systemlösungen

Object Carpet GmbH Denkendorf

39, 52

5, 42, 54

System-Wandpaneele

Teppichboden (Luft durchlässig)

www.bankeinrichtungen.com

Carpet Concept Objektteppichboden GmbH Bielefeld

Teppichbodenfliesen (selbstliegend)

PAN+ARMBRUSTER GmbH Oberkirch

Object Carpet GmbH Denkendorf

www.straehle.de

ANKER-Teppichboden Gebr. Schoeller GmbH Düren

Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock

Girloon GmbH & Co. KG Herzebrock

www.ropimex.com

Teppichboden für Banken

8, 46, 56, 59

DORMA Hüppe Raumtrennsysteme GmbH & Co. KG Westerstede/Ocholt 3, 54


Weniger ist mehr! Frei von Bitumen, Latex, PVC und konsequent ohne chemische Krankmacher, ist der neue Fliesen-Rücken WELLTEX® besonders emissions- und geruchsarm. Akustisch besonders wirksam. BE HEALTHY. BE SAFE. BE HAPPY ... JUST BE!

Besondere Auszeichnung


Profile for Bauve Medien GmbH & Co. KG

bank objekte 01 2019  

„bank objekte“ richtet sich im 21. Jahrgang an nahezu alle Sparkassen, Genossenschaftsbanken, Privatbankhäuser und Geschäftsgroßbanken in De...

bank objekte 01 2019  

„bank objekte“ richtet sich im 21. Jahrgang an nahezu alle Sparkassen, Genossenschaftsbanken, Privatbankhäuser und Geschäftsgroßbanken in De...

Advertisement