Page 1

Auf l agen er füllen – Em is s ion e n r e d u zie r e n – W i r t schaftlichkeit steige r n Fahrzeuge jetzt mit Dieselpartikelfiltern ausrüsten !


Mi t Bau mot s c h o n h e ut e ber e i t f ü r d i e G e s e t z e v o n mor g e n Um Feinstaubemissionen durch Diese l­m o t o r e n w i rku n gs v o l l zu reduzieren, gibt es gegenwär tig nur ein Mittel: den Par tikelfilter.

Gefährlicher Feinstaub Der Mensch benötigt Luft zum Leben. Saubere Luft. Die Luftqualität in den grossen Industrienationen wird zunehmend ­s chlechter. Insbesondere in den Städten und entlang der grossen Verkehrsachsen bilden Russ- und andere Feinpartikel einen ­g esundheitsgefährdenden Staub. Je nach Land gelten andere Gesetze. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele: Europa allgemein . Seit dem 1. Januar 2005 gelten in der EU strenge Grenzwerte. In naher Zukunft werden immer mehr euro­p äische Grossstädte aufgrund dieses Gesetzes strikte Emissionsreduktionsmassnahmen einleiten. Schweiz . Busse des öffentlichen Verkehrs erhalten die Mineralölsteuer nur zurückerstattet, wenn sie mit Partikelfiltern gemäss der VERT-Liste ausgestattet sind. Auf grösseren Baustellen dürfen Baumaschinen ab 18 kW Leistung nur mit Partikelfiltern eingesetzt werden. Deutschland . Diverse Städte haben Umweltzonen eingerichtet. Nur wer die Partikelminderungsklasse (PMK) II und damit den Partikelwert der Euro IV-Norm erfüllt, erhält die «grüne» Feinstaub­ plakette und damit auf Dauer Einlass in die Umweltzonen. Anfang 2009 wurde zudem die Autobahnmaut für LKW drastisch er­höht. Für Euro I-, II- und III-Fahrzeuge, die mit einem zugelassenen Partikelfilter ausgestattet sind, fällt diese Erhöhung deutlich geringer aus. So hilft der Filter auch, Betriebskosten zu senken. Dänemark . Seit 2009 müssen Lastwagen und Busse mit einem Gesamtgewicht von über 3.5 Tonnen in Städten wie ­K openhagen, Frederiksberg und Aalborg mindestens die Abgasnorm Euro 3 erfüllen oder mit einem Partikelfilter nachgerüstet sein, ­ um die Umweltzonen befahren zu können. Ab 2010 müssen die Fahrzeuge mindestens die Abgasnorm Euro IV erfüllen oder mit einem Dieselpartikelfilter nachgerüstet werden. Niederlande . Immer mehr kleine und grosse Städte führen Umweltzonen ein. Lastwagen und Transportern mit Euro 0 oder ­ Euro I-Motoren ist es nicht mehr erlaubt, in Umweltzonen zu verkehren. Euro II- und Euro III-Fahrzeugen ist die Einfahrt in die Umwelt­zone nur noch erlaubt, wenn diese mit einem Dieselpar­t ikelfilter nach­gerüstet sind. Sinnvolle Nachrüstung Viele ältere Nutzfahrzeuge – Busse, LKW, Baumaschinen – erfüllen die strengen Bestimmungen nicht, obwohl sie noch funk­t ions­ fähig wären. Was also tun ? Neben dem wirtschaftlich wenig sin­n ­v ollen Neukauf bietet sich eine kostengünstigere Variante an: die Nach­ rüstung des Motors mit einem Partikelfilter. Partikelfilter von Baumot sind leicht und kostengünstig einbaubar. Vor allem aber genügen sie sämtlichen gesetzlichen Anforderungen. Damit erhalten ältere Nutzfahrzeuge ein zweites Leben.


Mit dem Baumot-Diesel­ part ik e lf ilt e r s y s t e m ­e f f i z i e n t w i r t s c h a f t e n ohne E m is s io n e n Lange Le b e n s d a ue r – d a n k v o l l s tä n d iger R e g e n e r a t ion ! Für B u s s e , LKW u n d B a u ma s c h i n e n .

Baumot BA

Ge sc h l osse n e s F il t e rsy st e m Das Baumot-Dieselpartikelfiltersystem (DPF-System) ist ein geschlossenes, passives System. Es befreit das Abgas der Diesel­ motoren nahezu komplett von krebserzeugenden Russpartikeln, Kohlenwasserstoffen (HC) und Kohlenmonoxiden (CO). Die selbstreinigenden Eigenschaften des Filtersystems machen aufwendige Re­ generationsprozeduren und die Verwendung von Diesel-Additiven als Regenerationshilfe überflüssig. Ausg e re ift e s St andardmode l l B aumot B A Das weiterentwickelte DPF-System Baumot BA ist seit Frühjahr 2007 für Sie einbaubereit. Baumot BA ist ein Allrounder. ­­Es kann in Busse, LKW ­­ und Baumaschinen eingebaut werden. Das System überzeugt durch ein stabiles Wärmeverhalten und gewährleis­ tet eine zuver­lässige Regeneration auch bei tiefen Abgastempe­ raturen. So können auch Dieselmotoren mit niedrigem Belastungs­ zyklus mit dem selbstreinigen­d en Partikelfilter ausgerüstet werden. Ihre Vorteile auf einen Blick: •

VERT-, TÜV- (PMK II) und CARB-zertifiziert, zugelassen gemäss EST

in England, holländischem RDW und dänischem DTI •

Verminderung der Partikelemissionen um über 99 %

Verminderung von Kohlenwasserstoffen (HC) und Kohlenmonoxid

(CO) deutlich unter die EU-Grenzwerte • wartungsarmes, 

vollständig passives System mit selbsttätiger

Regeneration •

Regeneration bereits bei niedrigen Abgastemperaturen (ab 230 ° C)

zwei Jahre Vollgarantie

Gehäuse aus rostfreiem, hochtemperaturbeständigem Edelstahl

hohe Lebensdauer dank hochbelastbarer Filterkonstruktion


In dividue l l e Sonde r ve rsione n B A- A un d B A- B In den meisten Fällen erfüllt das Standardmodell BA sämt­­ liche Anforderungen. Wenn Sie aber einen Dieselpartikelfilter für spezielle Konditionen suchen, hält Baumot auch hier die individuell richtige Lösung bereit. Der Baumot BA-B ist für niedrigere Abgas­ temperaturen ausgelegt. Die erforderlichen Abgastemperaturen für die Filterregeneration sind geringer als beim Typ BA. Der Typ BA-A als System mit Additiv wird für spezielle Einsätze vor allem für alte Mo­­toren verwendet. Überall dort, wo sehr hohe Russemissionen, hoher Ölverbrauch und besonders hohe Abgastemperaturen zusam­ men­k om­m en. So werden auch 40 Jahre alte Oldtimer-Omnibusse Baumot BA-A – Regeneration ab 280 °C

durch Ausrüstung mit einem Partikelfilter zu Saubermänner. Geniale Einfachheit Die Funktionsweise unserer Partikelfilter ist so einfach wie genial: Während die Abgase durch die wechselseitig verschlossenen Kanäle des Partikelfilters strömen, werden Kohlenmonoxid (CO) sowie Kohlenwasserstoffe (HC) oxidiert. Der vom Motor kommende Russ, der nichts anderes ist als unverbrannter Kraftstoff, wird im Filter ge­­sammelt und über eine katalytische Reaktion vollständig abgebrannt. ­­­­­ Die katalytische Reaktion wird durch die Beschichtung des keramischen Monolithen ausgelöst. Für die Beschichtung setzen wir eine Kombi­ nation verschiedener Edelmetalle ein. Je nach Motortyp beginnt der Abbau der unerwünschten Emissionen bereits ab Temperatur­s pitzen von 230 °C. Die Durchschnittstemperatur kann deutlich geringer sein. Durch die exakte Fertigung kommen wir für die gasdichte Verbindung

Baumot BA-B – Regeneration ab 200 °C

von Deckeln und Filter völlig ohne Dichtungen aus. Das senkt die Kosten, falls der Filter einmal ausgebaut werden muss.

Eliminierung von schädlichen Abgasen – individuell auf Sie zugeschnitten!

Weniger Abgase Unabhängige Prüfstellen haben für uns Ab­­­­­­­gas­­­­untersuchungen durchgeführt und folgende Reduktionen bei stabilen NOx-Emissionen bestätigt: • 99 % weniger Russpartikel (PM) • 96 % weniger Kohlenmonoxid (CO) •  87 % weniger Kohlenwasserstoffe (HC)


N a c hhal t ig e L ösun g e n Mehr als 20 Jahre Know-how in der Dieselmotoren- und An­t riebs­ technik helfen Baumot, Produkte zu entwickeln, die durch Qualität und Wirtschaftlichkeit überzeugen. Forschung, Entwicklung und Herstellung bie­­tet das in Fehraltorf bei Zürich beheimatete Familienunternehmen aus einer Hand. Das hat uns zu einem führenden Anbieter gemacht. Filialen in Deutschland, Öster­­reich, Dänemark, Italien, Grossbritan­n ien und den Niederlanden zeugen vom Erfolg. Unsere Leistungen: •

Dieselpartikelfilterentwicklung

Dieselpartikelfilterherstellung

Dieselpartikelfilternachrüstung

Technische Beratungen

I n te r nat ional e An e rk e nnung Das Baumot-Dieselpartikelfiltersystem ist VERT- und TÜVge­p rüft und -zertifiziert. Es genügt somit höchsten Ansprüchen. In ­ der Schweiz und international. Baumot-Filter sind beim holländischen RDW, beim dänischen DTI und für die Londoner «low emission zone» gemäss EST zugelassen. E rs t k l assig e r Se r vic e Der Baumot-Service überzeugt mit kurzen Liefer- und Einbauzeiten. Und richtet sich ganz nach Ihren Wünschen. So bieten wir neben der klassischen Beratung auch ein umfassendes Servicepaket. Dieses bein­ haltet zusätzlich zur freien Beratung einen Techniker, ein Installations- und War­­­­­­­tungsteam sowie eine Kundenhotline. Ihren Partikelfilter können Sie sich bequem bei Ihnen vor Ort einbauen lassen.

Ihre Wünsche – unsere Services. Einkaufsberatung: Damit Preis und Leistung stimmen. Technische Beratung: Damit alles klar ist. Installationsteam: Damit alles funktioniert. Wartungsteam: Damit es so bleibt.


Fac h m ännis c h e U n t e r ­ stü t z u n g Wenn Probleme mit Ihrem Diesel­­­par ­t ikelfilter entstehen, erreichen Sie uns jederzeit. Unsere Spezialis­t en stehen Ihnen gerne mit fach­m än­n i­ schem Rat zur Seite. Die Funk­t ions­­­ garantie Ihrer Maschinen und Motoren bleibt übrigens auch nach dem E ­ inbau erhalten – dank unserer Zulassung.

London

Berlin

Dortmund Prag Brünn Rosenheim Wien Zürich Bozen

11 in Europa. In Ihrer Nähe. Zu Ihrem Vorteil.

Deutschland Baumot Deutschland GmbH | Dortmund Mainstrasse 2–6 DE-45663 Recklinghausen Tel. +49 (0) 2361 302 31– 0 Fax +49 (0) 2361 302 31– 69 www.baumot.de | info@baumot.de Weitere Standorte in Berlin und Nürnberg Österreich Baumot GmbH Austria Josef-Hafner-Strasse 4 AT-2100 Korneuburg Tel. +43 (0) 2262 75662–0 Fax +43 (0) 2262 75662–70 www.baumot.at | info@baumot.at

Kopenhagen

Amsterdam

S c h w e iz | H a u p t s it z Baumot AG Allmendstrasse 11 CH-8320 Fehraltorf Tel. +41 (0) 44 954 80 70 Fax +41 (0) 44 954 34 36 www.baumot.ch | info@baumot.ch

Grossbritannien Baumot UK Ltd. 1–9 Barton Road, Water Eaton Milton Keynes, MK2 3HU Tel. +44 (0) 1908 82 11 03 Fax +44 (0) 1908 82 11 04 www.baumot.co.uk | info@baumot.co.uk Dänemark Baumot Nordic Aps Motorgangen 13 DK-2690 Karlslunde Tel. +45 46 40 03 00 Fax +45 46 40 03 08 www.baumot.dk | info@baumot.dk Ts c h e c h i e n Baumot s.r.o. Spolková 11 CZ-60200 Brno Tel. +4205 452 146 51 Fax +4205 452 146 53 www.baumot.cz | info@baumot.cz N ie d e r l a n d e Baumot Nederland BV Aarplein 24 NL-2406 BZ Alphen aan den Rijn Tel. +31 (0) 30 850 55 38 Fax +31 (0) 30 850 55 39 www.baumot.nl | info@baumot.nl I t a l ie n Baumot Italia S.r.l. Via Del Tecchione, 24/B I-20098 San Giuliano Milanese (MI) Tel. +39 02 982 82873 Fax +39 02 980 46855 www.baumot.it | info@baumot.it


Imagebroschüre  

deutsche Imagebroschüre

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you