Page 54

aktives Urlauberpublikum ansprechen, mit unserer Planung versuchten wir dieses Zielpublikum zu erreichen. Dies ist gelungen. Wer war der Bauherr bei dem Projekt Talstation? Jörg Finkbeiner: Errichtet und betrieben wird das Projekt durch einen privaten Investor, der das Gebäude dafür nutzt, Segways und Sportgeräte zu verleihen, und gleichzeitig Gastronomie anbietet. Die Gemeinde hat das Projekt sehr wohlwollend begleitet, zudem gab es Fördergelder vom Land Baden-Württemberg. In wieweit fühlen sich die Hoteliers durch das Thema Baukultur nicht nur angesprochen und unterstützt, sondern werden auch aktiv? Jörg Finkbeiner: Herr Bareiss vom Hotel Barreis hat im Mitteltal den Morlokhof gekauft, ein altes Bauernhaus, und hat es mit Architektin Sabine Rothfuß sehr behutsam restauriert. Das Haus wurde mit dem Denkmalpreis geehrt und ist im Moment das Vorzeigebeispiel für das Nordschwarzwälder Haus. Das ist schon eine sehr authentische Linie, hat aber auch ein wenig den Charakter eines Museums: die Gäste werden hingebracht, es gibt einen zünftigen Abend und dann sind die Touristen wieder im Hotel. Ich denke, dass dabei ein wichtiger Ansatz gefunden wurde, in dem sich der Wunsch nach Authentizität ausdrückt. Auch wenn unser Umgang mit Baukultur weniger im Denkmalschutz zu finden ist, ist es schön zu sehen, dass Baukultur viele Facetten hat und vielfältig interpretiert werden kann.

54

Die Talstation ist Empfangsgebäude, Bistro und Sportgeräteverleih des geplanten WaldLoft Hotels. Das Gebäude wurde als reiner Holzbau mit recyclingfähigen Rohstoffen vorwiegend aus der Region errichtet. Im Inneren ist es reduziert, rustikal und schlicht gehalten. (Architektur: partnerundpartner Architekten)

Baukultur in ländlichen Räumen  

Perspektive statt Abgesang: Der ländliche Raum ist längst nicht mehr nur ein Raumtypus der Landwirtschaft, des Tourismus oder der Naherholun...

Baukultur in ländlichen Räumen  

Perspektive statt Abgesang: Der ländliche Raum ist längst nicht mehr nur ein Raumtypus der Landwirtschaft, des Tourismus oder der Naherholun...

Advertisement