Page 25

25

Fragen: Etelka Müller und Flurina Schenk

12 Fragen an unseren «BAUKADER DES MONATS» Philipp Zurfluh ist 1975 geboren und hat nach einer Maurerlehre 1997 seine Ausbildung zum Polier abgeschlossen. Anschliessend hat er sich zum dipl. Sprengmeister und zum dipl. Bauführer ausgebildet und ein Nachdiplomstudium in Betriebswirtschaft absolviert. Seit 2009 ist er eidg. dipl. Baumeister SBV. Seit 1999 arbeitet er bei Implenia Bau AG, momentan als Projektleiter. Er ist seit 1998 Mitglied von Baukader Schweiz und arbeitet in der Projektgruppe Verbandsentwicklung mit. Er lebt mit seiner Partnerin zusammen und ist Vater einer Tochter.

Nein zurzeit nicht, da ich in den letzten Jahren schon sehr viele Weiterbildungen gemacht habe.

Wann läutet bei dir der Wecker? Im Durchschnitt um 06.15 Uhr. Wieviel Zeit verbringst du täglich auf der Baustelle und/oder im Büro? Ich bin ca. 10 – 11 Std. im Büro. Was gefällt dir am meisten an deiner Arbeit? Die Herausforderung an den Bauprojekten, denn jedes für sich ist ein eigenständiges und einmaliges Objekt. Auf welches Bauwerk, an dem du mitgearbeitet hast, bist du stolz? Ich baue seit guten 7 Jahren am Jahrhundertbauwerk NEAT (Alptransit Gotthard Tunnel) die Aussenlose (3 Strassenunterführungen, 5 Brücken, Stützmauern mit 17`000m3 Beton). Würdest du dich gerne weiterbilden? Wenn ja, in welchem Bereich?

2/2012 Baukader

Wie steht die Schweiz deiner Meinung nach in Bezug auf Neubauten im Vergleich mit anderen Ländern? Die Schweiz steht gegenüber der EU sicher gut auf den Beinen. Zurzeit gibt es sehr viele Neubauten in der Schweiz, die von ausländischen Personen gekauft werden. Der Grund ist, dass die Schweiz eine Art «sicherer Hafen» darstellt Welches Gebäude dieser Welt beeindruckt dich? Ich denke das der Burj Khalifa in Dubai mit 828 m Höhe schon etwas Extremes ist. Was ist dir neben deiner Arbeit wichtig? Natürlich meine Familie und die Freizeit mit meinen Hobbys. Wie verbringst du deine Ferien dieses Jahr? Auf dem Campingplatz im Tessin und auf dem See. Welche 5 Dinge kommen neben deinen Liebsten mit auf die Insel? Meine Wassersportgeräte, mein Bike, mei-

nen Liegestuhl, mein Bett und meine Küche. Wen möchtest du bei einem gemeinsamen Nachtessen schon lange einmal ausfragen? Unsere Bundesräte! Hast du einen Wunsch an Baukader? Nein, aber ich möchte allen Mitarbeiter/innen auf der Geschäftsstelle danken, für Ihren guten Einsatz.

2012_02  
2012_02  
Advertisement