__MAIN_TEXT__

Page 1

# 7

S A ISO N

2 0 2 0 / 2 0 2 1

RATIOPHAR M ULM

SEITE 4

POSTER LUKAS MEISNER SEITE 10


autovermietung.vwfs.de

Fan-Bonus für alle Basketball Löwen Fans Begeisterte Basketball-Fans, die ein Spiel der Braunschweiger Basketball Löwen in der Volkswagen Halle besucht haben, erhalten bei uns gegen Vorlage des Tickets ein kostenfreies Mietwagen-Upgrade auf die nächsthöhere Fahrzeugklasse. Damit Sie erstklassig und komfortabel zum nächsten Spiel fahren können.

es Kostenlos FahrzeugUpgrade*

*Nur gültig in den VW FS | Rent-a-Car Stationen Braunschweig Schmalbachstraße und Flughafen, Wolfsburg Beesetraße sowie Hannover Flughafen. Ein Angebot der EURO-Leasing GmbH vorbehaltlich der Fahrzeugverfügbarkeit. Es gelten die Allgemeinen Vermietbedingungen. Die EURO-Leasing GmbH ist ein Tochterunternehmen der Volkswagen Financial Services AG und erbringt Mobilitätsleistungen unter der Geschäftsbezeichnung „Volkswagen Financial Services“.


Schnell. Schneller. PSD BauGeld. Ob Neubau oder Neumachen: Mit Top-Zinsen sofort loslegen!

t, Zusage sofor Tagen! Vertrag in 3 PSD Bank Braunschweig eG Altstadtmarkt 11 38100 Braunschweig

www.psd-braunschweig.de/baugeld

LIEBE LÖWEN-FANS, Ein Spiel zwischen alten Bekannten... Das heutige Spiel wird für viele Beteiligte auf beiden Seiten ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Die Rückkehr von Tommy in die Volkswagen Halle würde unter normalen Umständen sicherlich höchst emotional ausfallen. Es wäre eine schöne Gelegenheit für Fans und Spieler gewesen, sich noch einmal die gegenseitige Wertschätzung zu zeigen. Da wäre Gänsehaut garantiert. Aber nicht nur die Rückkehr von Tommy lädt dieses Spiel emotional auf. Auch für Gavin ist es das erste Aufeinandertreffen mit seinem alten Arbeitgeber, der seine erste Profistation war. Auch für unseren Trainer Pete Strobl ist es sicher noch ein besonderes Spiel, wobei er in seiner zweiten Saison als Braunschweiger Headcoach fast schon routiniert in das Match gegen den Club, für den er drei Jahre tätig war, gehen kann. Bei so viel Emotionalität ist meine eigene Ulmer Vergangenheit und die Tatsache, dass ich mit einigen der Ulmer Spieler in den letzten Jahren beim Ulmer Farmteam gemeinsam auf dem Platz stand, nur eine Randnotiz. Abseits dieses Wiedersehens mit alten Bekannten erwartet uns mit den Ulmern ein starker Gegner, der zuletzt vier Spiele in Folge gewonnen hat und auf Playoff-Kurs ist. Wir hingegen kommen aus einer Niederlagenserie, haben eine erneute Quarantäne hinter uns und müssen versuchen, den Abgang von Bryon Allen zu kompensieren.

Nils Mittmann

4 ratiopharm ulm 9 Steckbrief: Lukas Meisner 12  Die Basketball Löwen

MI, 03.03. 19.00 UHR VS. BG GÖTTINGEN VOLKSWAGEN HALLE

14 Rückblick Brose Bamberg 15 Rückblick POKAL ALBA BERLIN 16 Rückblick ALBA BERLIN 17 Rückblick SYNTAINICS MBC

3


ULMER MIT RÜCKENWIND UND PLAYOFFS IM VISIER

Nach vier Siegen in Folge rangieren die Ulmer derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz und reisen folglich mit Rückenwind nach Braunschweig. Die Playoffs sind das Ziel der Mannschaft um Trainer Jaka Lakovic. Dafür haben die Ulmer sich mit neuen Importspielern gerüstet und können auf eine starke deutsche Rotation bauen. Zu dieser deutschen Rotation zählt: Tommy Klepeisz. Der Österreicher, der vier Jahre lang für die Löwen auf Korbjagd gegangen ist und auch ihr Kapitän war, kehrt am Sonntag erstmals an seine alte Wirkungsstätte zurück und hat seit November 2020 einen deutschen Pass. Das gilt ebenso für seinen US-amerikanischen Teamkollegen Dylan Osetkowski, der allerdings schon im Mai 2020 die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten hat. Diese beiden „eingedeutschten“ Spieler sind für die Ulmer besonders wertvoll, da sie Leistungsträger sind und keine ausländischen Kontingentplätze besetzen. So steht Tommy Klepeisz nach überstandenen Verletzungen (zuerst Hand und dann Schulter) seit Mitte Dezember mit zunehmender Einsatzzeit auf dem Parkett und kommt derzeit in gut 22 Minuten durchschnittlicher Spielzeit auf 9,7 Punkte sowie 2,8 Assists pro Spiel. #

NAME

JG.

GRÖSSE

POS.

NATION

Demitrius Conger

1990

1.98m

SF

USA

6

Per Günther

1988

1.84m

PG

GER

7

John Petrucelli

1992

1.93m

SG

USA

9

Marius Stoll

1999

1.97m

PG

GER

10 Christoph Philipps

1998

2.03m

SF

GER

11

1995

2.03m

PF

USA

12 Moritz Krimmer

2000

2.02m

SF

GER

13

Nicolas Bretzel

1999

2.12m

C

GER

17

Andreas Obst

1996

1.91m

SG

GER

18 Nat Diallo

2000

2.08m

C

GER

21 Dylan Osetkowski

1996

2.06m

C

GER

22 Thomas Klepeisz

1991

1.86m

PG

GER

23 Troy Caupain

1995

1.93m

PG

USA

25 Igor Milicic

2002

2.04m

SF

POL

33 Patrick Heckmann

1992

1.98m

SF

GER

35 Aric Holman

1992

2.08m

PF

USA

36 Kristofer Krause

1992

1.90m

SG

GER

40 Timo Lanmüller

1992

1.93m

SG

GER

Isaiah Wilkins

Headcoach: Jaka Lakovic Assistant Coaches: Tyron McCoy

Bei den letzten vier Ulmer Siegen kam der Ex-Löwe in jedem der vier Spiele auf über 26 Minuten Spielzeit und erzielte im Schnitt 14 Punkte. Damit war er neben Dylan Osetkowski und dem deutschen Nationalspieler Andy Obst einer der Erfolgsgaranten. Center Osetkowski ist aktuell Ulmer Topscorer mit 16 Punkten und pflückt zudem die meisten Rebounds der Mannschaft (5,7 RpS). Der wurfstarke Andy Obst folgt ihm als zweitbester Scorer mit 14,2 Punkten. Dabei trifft der Shooting Guard ganz starke 48,7 Prozent von der Dreierlinie. Zur festen deutschen Rotation gehören zudem das Ulmer Urgestein und Kapitän Per Günther als auch die Forwards Patrick Heckmann und Christoph Philipps. Während Point Guard Günther in 14 Minuten Spielzeit auf 8 Zähler im Schnitt kommt, erzielen Heckmann 5,3 Punkte und Philipps 3,2 Punkte pro Spiel. Auf den Importpositionen hat sich bislang nur Troy Caupain in den zweistelligen Punktebereich (11,9 PpS) geworfen. Der kräftige und 1,93 Meter große US-Spielmacher ist zudem mit 3,7 Assists pro Spiel bester Vorlagengeber der Lakovic-Truppe. Shooting Guard John Petrucelli (8,1 PpS), der aus der NCAA2 kommend zuerst in der slovakischen Liga, dann in der G-League und vor Ulm in der ersten israelischen Liga gespielt hat, musste seit Dezember verletzt passen, könnte aber gegen die Löwen sein Comeback geben. Auf den Forward-Positionen haben die Ulmer im November aufgrund von Verletzungssorgen Demetrius Conger (6,7 PpS) mit einem befristeten Vertrag nachverpflichtet. Der Small Forward ist für seine gute Verteidigung und Distanzwurfqualitäten bekannt, könnte aber am Sonntag eventuell schon nicht mehr im Kader sein. Allerdings haben die Ulmer mit Power Forward Aric Holman (7,9 PpS) einen weiteren starken Werfer in ihren Reihen: Der 2,08 Meter große Big Man trifft sehr gute 55 Prozent seiner Dreier. Während Holman mehr als die Hälfte seiner Würfe pro Spiel von der Dreierlinie nimmt, ist der fünfte Importspieler Isaiah Wilkins deutlich mehr in Brettnähe aktiv. Der 2,03 Meter große athletische Power Forward, der auch als Center spielen kann, kommt durchschnittlich 15 Minuten zum Einsatz in denen er 5,3 Punkte auflegt. Zahlen: Mit 40,8 Prozent Dreierquote sind die Ulmer ligaweit das zweitbeste Team in dieser Kategorie. Insgesamt treffen sie 49,1 Prozent ihrer Würfe aus dem Feld – drittbester BBL-Wert. Dafür haben sie anders als die Löwen (35,9 - Ligabestwert) Schwächen beim Rebound und sammeln lediglich 31,5 Abpraller pro Spiel ein. Nur Chemnitz schneidet in dieser Statistik schwächer ab (31).

4


Foto: Ulli Schlieper

DUE LL GAVIN SCHILLING

IM FOKUS

CENTER

CENTER

Foto: SoulClap Media

MINUTEN PRO SPIEL

24:17 : 25:13 PUNKTE

11.82 : 16.00 FIELD GOALS

54.35 : 53.38 REBOUNDS

7.73 : 5.69 ASSISTS

0.55 : 1.69 5

DYLAN OSETKOWSKI


Die schnellsten News nur bei uns. Wissen, was passiert: Jetzt im Newsstream!

l l n h c s d n rs Auch als App und bei Facebook.

aktuell. regional. informiert. 6


s a k lu r e n meis STECKBRIEF

Spitzname: Luki

Lebensmotto: Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Lieblingsfarbe: Grün Lieblingsgemüse: Spinat Lieblingsfrucht: Himbeere Lieblingsschulfach: Physik Lieblings-TV-Serie: Game of Thrones Dein Lieblingsort in Braunschweig: Zuhause Lieblingsmusiker/-band: The Weekend

Lieblingsstadt: Braunschweig Wenn ich nicht Basketballprofi geworden wäre, dann wäre ich.... Politiker Was bringt dich auf die Palme? Schlechtes Spiel oder Training Was macht dich glücklich? Meine Familie Wo möchtest du unbedingt mal Urlaub machen? Skandinavien Surfen oder tauchen? Ich wünschte ich könnte surfen, deswegen gerade noch tauchen Ananas oder Kokosnuss? Ananas Schokolade oder Gummibärchen? Beides Fleisch oder Fisch? Fisch Scharf oder süß (bei Essen)? So süß es geht Fahrrad oder Auto? Ganz klar das Fahrrad Katze oder Hund? Hund Assist oder Dunk? Kann beides schön sein Android oder iPhone? iPhone Netflix oder Amazon Prime? keins von beiden

7


LUKAS MEISNER

#7 Foto: SoulClap Media


TABELLE

BASKETBALL LÖWEN

Stand: 04.02.2021 #

BEGEGNUNG

Kader 2020/2021 G

PUNKTE

#

TEAM

JG

Grösse

Pos.

Nation

1

MHP RIESEN Ludwigsburg

15

28:02

0

Lukas Wank

1997

198

G

GER

2

HAKRO Merlins Crailsheim

15

26:04

1

Bazou Koné

1993

193

G

GER

3

EWE Baskets Oldenburg

15

26:04

2

Anthony Watkins

2000 194

G

GER

4

ALBA BERLIN

13

24:02

3

Garai Zeeb

1997

G

GER

5

FC Bayern München

14

22:06

4

Luc van Slooten

2002 203

G/F

GER

6

ratiopharm ulm

15

20:10

7

Lukas Meisner

1995 205

F

GER

7

Hamburg Towers

13

18:08

8

James Robinson

1994

PG

USA

8

Brose Bamberg

16

14:18

10

Sananda Fru

2003 205

F

GER

9

FRAPORT SKYLINERS

15

12:18

11

Kostja Mushidi

1998

G/F

GER

10

medi bayreuth

15

10:20

12

Jannik Göttsche

2000 208

C

GER

11

SYNTAINICS MBC

15

10:20

15

Martin Peterka

1995 205

F/C

CZE

12

s.Oliver Würzburg

15

10:20

21

Simon Roosch

2001 198

G

GER

13

Basketball Löwen Braunschweig

11

08:14

34

Gavin Schilling

1995 206

C

GER

14

NINERS Chemnitz

14

08:20

35

Karim Jallow

1997

G/F

GER

15

BG Göttingen

15

08:22

16

Telekom Baskets Bonn

14

06:22

17

RASTA Vechta

15

06:24

18

JobStairs GIESSEN 46ers

15

04:26

187

191 195

198

Headcoach: Pete Strobl, Assistant Coaches: Kostas Papazoglou, Liviu Calin

10


TERMIN

SO

08.11.20

SA

21.11.20

SA

SO

15:00

BASKETBALL LÖWEN

: EWE BASKETS OLDENBURG

83 : 111

18:00

BASKETBALL LÖWEN

: RASTA VECHTA

96 : 78

BG GÖTTINGEN

: BASKETBALL LÖWEN

20:30

S.OLIVER WÜRZBURG

: BASKETBALL LÖWEN

89 : 93

13.12.20

15:00

BASKETBALL LÖWEN

: MEDI BAYREUTH

90 : 79

26.12.20

18:00

FRAPORT SKYLINERS

17.01.21

20:30

BASKETBALL LÖWEN

: SYNTAINICS MBC

91 : 104

24.01.21

18:00

BROSE BAMBERG

19:00

MHP RIESEN LUDWIGSBURG : BASKETBALL LÖWEN

18:00

RASTA VECHTA

: BASKETBALL LÖWEN

19:00

BASKETBALL LÖWEN

: BG GÖTTINGEN

19:00

BASKETBALL LÖWEN

: FC BAYERN MÜNCHEN : BASKETBALL LÖWEN

20.12.20

DO

14.01.21

19:00

BASKETBALL LÖWEN

15:00

BASKETBALL LÖWEN

19:00

BASKETBALL LÖWEN

: JOBSTAIRS GIESSEN 46ERS

: ALBA BERLIN

15:00

BASKETBALL LÖWEN

12.02.21

20:30

HAKRO MERLINS CRAILSHEIM : BASKETBALL LÖWEN

SO

28.02.21

20:30

EWE BASKETS OLDENBURG : BASKETBALL LÖWEN

SA

06.03.21

18:00

SYNTAINICS MBC

14.03.21

15:00

BASKETBALL LÖWEN

16:00

BASKETBALL LÖWEN

: FRAPORT SYKLINERS

tba

FC BAYERN MÜNCHEN

: BASKETBALL LÖWEN

tba

ALBA BERLIN

tba

BASKETBALL LÖWEN

tba

TELEKOM BASKETS BONN

tba

BASKETBALL LÖWEN

tba

NINERS CHEMNITZ

SO

07.02.21

MI

10.02.21

SO

14.02.21

FR

MI

03.03.21

: RATIOPHARM ULM

: BASKETBALL LÖWEN

DI

09.03.21

SA

20.03.21

20:30

HAMBURG TOWERS

05.04.21

tba

RATIOPHARM ULM

tba

BASKETBALL LÖWEN

tba

MEDI BAYREUTH

tba

BASKETBALL LÖWEN

tba

JOBSTAIRS GIESSEN 46ERS : BASKETBALL LÖWEN

tba

BASKETBALL LÖWEN

SO SO

28.03.20

SO

11.04.21

MO DI

13.04.21

SA

24.04.21

SO

02.05.21

SA

08.05.21

SA

DO MI

17.04.21

29.04.21

05.05.21

93 : 85

76 : 82 : BASKETBALL LÖWEN (POKAL) 103 : 63 : BASKETBALL LÖWEN 98 : 84

ALBA BERLIN

20.01.21

79 : 76

: HAKRO MERLINS CRAILSHEIM 75 : 108 : BASKETBALL LÖWEN 103 : 98

20:30

MI

SO

ERGEBNIS

06.12.20

SO

SO

GEGNER

20:30

08.12.20

SA

BEGEGNUNG

14.11.20

DO SO

UHRZEIT

: NINERS CHEMNITZ

: BASKETBALL LÖWEN

: MHP RIESEN LUDWIGSBURG : BASKETBALL LÖWEN

: BASKETBALL LÖWEN

: S.OLIVER WÜRZBURG : BROSE BAMBERG

: BASKETBALL LÖWEN

: TELEKOM BASKETS BONN

: HAMBURG TOWERS

: BASKETBALL LÖWEN

SPIELPLAN 2020/21 Tickets: 0531-7017288 Änderungen vorbehalten www.basketball-loewen.de

: : : : : : : : : : :

: :

:

: :

: :

:

:

:

:

:

Heute clever anlegen. Morgen entspannt zurücklehnen. Mit der LöwenRente Invest.

Investieren Sie heute in Ihr Vermögen von morgen – bereits ab einem monatlichen Anlagebetrag von 25 Euro. Unsere langjährige Kapitalmarktexpertise macht es möglich: ein optimiertes Fondsportfolio mit einem ausgewogenen Mix aus Rendite und Risiko. Das ist Investieren mit Weitblick – „Made in Braunschweig“. Mehr auf renditestarkeLV.oeffentliche.de *5,5 % Rendite p. a. ergeben sich aus der (zurückgerechneten) jährlichen Verzinsung der in das ETF-Portfolio „Öffentliche 2020“ investierten laufenden Beiträge vom 31.12.2011 bis zum 30.06.2020, ohne Berücksichtigung der produktspezifischen Kostenbestandteile. Die ETFs sind wählbar bei Abschluss einer LöwenRente Invest. Historische Wertentwicklungen stellen keine Garantie für zukünftige Wertentwicklungen dar.

11


BAMBERGER VERTEIDIGUNG

Die Basketball Löwen haben bei der Rückkehr von Spielmacher James Robinson nach überstandener Handverletzung leider nicht zurück in die Erfolgsspur gefunden: Sie unterlagen am 24. Januar mit 98:84 (47:47) beim Playoff-Anwärter und Champions League-Team Brose Bamberg. Nach einem guten Start und einer zwischenzeitigen Acht-Punkte-Führung gingen die Löwen, die in der ersten Halbzeit herausragend von der Dreierlinie trafen, schließlich mit 47:47 in die Pause. Doch wieder auf dem Parkett zeigte sich ein anderes Bild. „Im dritten Viertel haben sie noch einen Gang gefunden. Wir haben viel versucht, konnten aber nicht mehr ganz dagegenhalten“, sagte Löwen-Headcoach Pete Strobl nach dem Spiel, in dem die Bamberger ihre defensive Intensität deutlich erhöhten und die Löwen offensiv vor Probleme stellten. Aber nicht nur offensiv, sondern auch defensiv fehlte der Strobl-Mannschaft im dritten Viertel der Zugriff, weshalb sie mit elf Zählern in Rückstand geriet. Diesen konnten die Löwen um ihre drei Topscorer Karim Jallow (18), Bryon Allen (17) und Lukas Meisner (16) nicht mehr gegen die in der zweiten Halbzeit spielstärkeren Bamberger aufholen. Für die Gastgeber trafen sechs Spieler zweistellig, Ex-NBA-Spieler Devon Hall war mit 22 Punkten am erfolgreichsten.

Foto: SoulClap Media

Foto: Daniel Foto: Lb SoulClap Media

ZIEHT LÖWEN NACH DER PAUSE DEN ZAHN

Pete Strobl (Basketball Löwen Braunschweig): „Gratulation an Johan und seine Mannschaft zu einem verdienten Sieg. In der ersten Halbzeit haben wir gut mitgehalten, allerdings hätten wir höher führen müssen, haben jedoch immer wieder Offensiv-Rebounds abgegeben. Im dritten Viertel haben sie noch einen Gang gefunden. Wir haben viel versucht, konnten aber nicht mehr ganz dagegenhalten. Leider war Robinson noch nicht ganz fit, dennoch haben viele unserer Spieler bis zum Schluss gekämpft. Am Ende hat man aber gesehen, was Bamberg für eine Qualität hat. Hut ab, Gratulation!“

Basketball Löwen: Koné 8, Watkins n.e., Zeeb 5, van Slooten 6, Allen 17 (3 Assists), Meisner 16 (8 Rebounds), Robinson 2, Göttsche, Peterka 3, Roosch n.e., Schilling 9 (7 Rebounds), Jallow 18 (5 Rebounds, 3 Assists). Brose Bamberg: Lockhart 8 (3 Assists), Ruoff, Plescher, Fieler 11, Hall 22 (5 Rebounds, 3 Assists), Ogbe, Thompson, Vitali 15, Hundt 15 (5 Assists), Sengfelder 13, Kravish 14 (7 Rebounds), Grüttner-Bacoul n.e. .

12


KLARE NIEDERLAGE IN BERLIN:

LÖWEN SCHEIDEN AUS POKAL AUS

Foto: Tilo Wiedensohler

Nur drei Tage nach der guten Leistung im regulären Ligaspiel gegen Top-Team ALBA BERLIN (76:82) war für unsere Löwen am Mittwoch (20. Januar) in der Nachholpartie des MagentaSport BBL Pokals (Vorrunde) nichts gegen den Double-Meister zu holen:

Das Team von Headcoach Pete Strobl verlor ganz deutlich mit 103:63 (46:36) in der Mercedes-Benz Arena. Damit sind unsere Löwen aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden, während Berlin sich für das Top Four qualifiziert hat. Unser Team war ohnehin zu einer schweren Mission angetreten. Es hätte mit +17 gewinnen müssen, um die Chance auf den Top Four-Einzug zu wahren. Und der Auftakt in die Partie ließ hoffen, denn die jungen Wilden hatten einen guten Start und konnten auch dank einer konzentrierten defensiven Leistung bis zur 16. Minute mit den Berlinern mithalten (36:34). In die Halbzeit gingen Jallow, Meisner und Co., die weiterhin auf Spielmacher James Robinson und Guard Lukas Wank verzichten mussten, dann aber schon mit zehn Punkten Rückstand. Dieser wuchs nach der Pause unaufhaltsam an, weil bei den zunehmend müder werdenden Löwen nur noch wenig klappen wollte und die qualitativ tiefbesetzten Berliner merklich anzogen und die Partie dominierten. Für die Löwen avancierten die beiden Big Men Martin Peterka und Gavin Schilling mit je 13 Punkten zu den Topscorern, bei Berlin waren Maodo Lo und Tim Schneider am erfolgreichsten (je 16 Zähler). Trainerstimmen zum Spiel: Pete Strobl (Basketball Löwen Braunschweig): „Es war wie erwartet, Berlin ist eine Spitzenmannschaft. Wir haben gewusst, dass sie uns nicht auf die leichte Schulter nehmen würden. In der ersten Halbzeit haben wir alles gegeben, haben gekämpft und

lagen nur ein bisschen zurück. Aber ALBA ist stark rausgekommen aus der Halbzeit und hat bis zum Schluss gekämpft. Das war beeindruckend. Wir müssen etwas mitnehmen davon, denn wir wollen auch diese Mentalität aufbauen. Das braucht Zeit. Wir haben heute mit fünf Deutschen gespielt. Ich bin stolz, dass heute einige Jungs die Möglichkeit hatten, gegen eine Spitzenmannschaft zu spielen. Wir wünschen ALBA alles Gute und dass sie den Pokal jetzt auch gewinnen. Sie sind für uns Vorbilder.“ Israel Gonzalez (ALBA BERLIN): „Es war ein sehr gutes Spiel von uns. Wir haben den defensiven Rebound besser kontrolliert als im Spiel in Braunschweig vor drei Tagen. Das hat uns mehr Möglichkeiten gegeben zu rennen und einfache Punkte zu machen. Die gesamte Mannschaft hat über 40 Minuten sehr gut gearbeitet. Es ist sehr wichtig für uns, dass wir uns für das TOP4 qualifiziert haben, aber es noch wichtiger, dass Aito zurückgekehrt ist.“ Basketball Löwen: Koné 4, Watkins, Zeeb 2 (4 Assists), van Slooten 2 (4 Ballgewinne), Allen 5 (4 Assists), Meisner 8, Göttsche 2, Peterka 13, Roosch 2, Schilling 13 (9 Rebounds, 4 Assists), Jallow 12. ALBA BERLIN: Lo 16 (4 Assists), Siva 8 (6 Assists, 4 Ballgewinne), Delow, Eriksson 12, Mattisseck 3, Schneider 16 (6 Rebounds), Olinde 10 (6 Rebounds), Fontechio 8, Thiemann 6, Granger 9 (5 Assists), Sikma 9, Hammers 6 (5 geblockte Würfe).


RESPEKT!

Foto: SoulClap Media

Foto: SoulClap Media

Dezimierte Löwen verkaufen sich teuer gegen Double-Sieger

Die Vorzeichen der Partie vom 17. Januar gegen ALBA BERLIN standen für die Löwen nicht gut. Drei Tage zuvor hatten sich im ersten Spiel nach der Quarantäne gegen den MBC gleich zwei Spieler verletzt: James Robinson (Handprellung) und Luc Van Slooten (Gehirnerschütterung) mussten neben den ohnehin schon fehlenden Kostja Mushidi und Lukas Wank pausieren. Doch obwohl das Team von Löwen-Headcoach Pete Strobl dadurch deutlich geschwächt war, verkaufte es sich richtig teuer gegen das Euroleague-Team aus Berlin und musste sich nur knapp mit 76:82 (43:51) geschlagen geben. Zwar gerieten die jungen Wilden schon im ersten Viertel in Rückstand, konnten sich aber immer wieder herankämpfen und kompensierten ihre Ausfälle mit Energie und Einsatz. Außerdem machten die Löwen den Gästen vor allem in der zweiten Halbzeit mit wechselnden Verteidigungen das Leben schwer und nahmen den Berlinern damit den Rhythmus. So musste auch Berlins Trainer Israel Gonzalez, der den an Corona erkrankt gewesenen Headcoach Aito Garcia Reneses bis zu seiner vollständigen Genesung vertrat, anerkennen: „Sie haben gute Arbeit geleistet, uns unsere Stärken zu nehmen.“ Schlussendlich zeigte sich aber die Qualität des Double-Siegers, der auf das Herankommen der Löwen immer eine Antwort hatte und angeführt von Simone Fontecchio (16 Punkte) die Partie für sich entschied. Bei den Löwen avancierte der stark

aufspielende Lukas Meisner mit 17 Zählern zum Topscorer. Zudem verdiente sich Garai Zeeb lobende Worte von Strobl, der defensiv, aber auch offensiv mit sechs Assists eine gute Leistung zeigte. Pete Strobl (Basketball Löwen Braunschweig): „Gratulation an Coach Gonzalez und seine Mannschaft. Wir wussten vor diesem Spiel, dass es sehr schwer wird - auch ohne Quarantäne und ohne dass uns ein paar wichtige Spieler fehlen. Unter diesen Umständen sind wir froh, dass wir gemacht haben, was wir uns vorgenommen hatten. Wir wollten kämpfen, wir wollten alles geben und wir wollten gut verteidigen. Wir haben viele verschiedene Dinge probiert, um sie zu stoppen und ihnen ihren Rhythmus zu nehmen. Teilweise hat das gut funktioniert. Wir sind allerdings sauer, dass wir zu viele Freiwürfe liegen gelassen haben. Aber so ein Spiel gegen diese Mannschaft ist unter diesen Umständen ein Ausrufezeichen und zeigt, dass wir tollen Basketball spielen können. Wir wollen immer auf so einem Niveau spielen. Ich hoffe sehr, dass unsere angeschlagenen Jungs bald wieder dabei sind. Es ist sehr schwer, mit so wenig Spielern zu spielen. Ich muss deshalb auch Jannik Göttsche, Anthony Watkins und Simon Roosch loben. Wir brauchen die Jungs im Training. Wir brauchen sie sehr, auch wenn sie sind nicht so viel spielen. Aber sie sind immer da, auch um uns zu pushen.“

Basketball Löwen: Koné 14, Watkins, Zeeb 5 (6 Assists), Allen 13 (3 Assists, 3 Ballgewinne), Meisner 17 (3 Assists), Göttsche, Peterka 4 (3 Assists), Roosch n.e., Schilling 11 (8 Rebounds), Jallow 12. ALBA BERLIN: Konga 10, Mobley 31, Kessens 8, Begue n.e., SchoormanLo 10 (3 Assists), Siva 9, Delow n.e., Eriksson 8, Mattisseck 3, Schneider, Olinde 13 (5 Rebounds), Fontecchio 16, Thiemann 8, Granger 3 (6 Assists) Sikma 4 (7 Rebounds, 4 Assists), Lammers 8 (5 Rebounds).

14


LÖWEN KÖNNEN ENERGIE DES MBC IN DER ZWEITEN HALBZEIT NICHT MATCHEN

Es war das erste Spiel seiner Mannschaft nach der ersten Quarantäne und das gestalteten die Löwen auf heimischem Parkett in der Volkswagen Halle trotz aller Widrigkeiten und fehlender Trainingseinheiten umkämpft und lange eng. „Uns war aber klar, dass unsere Chance kommen wird, je länger das Spiel dauert. (…) Und mit der Extra-Energie, die wir in den letzten fünf Minuten hatten, haben wir das Spiel am Ende sicher gewonnen“, brachte es Gäste-Coach Silvano Poropat auf den Punkt. Die Löwen hatten in dieser durchaus zähen Partie viele Ballverluste (17) sowie defensive Probleme mit den MBC-Big Men Benedikt Turudic (22 Punkte) und Ex-Löwe Aleksandar Marelja (14). Aber trotzdem ihr Akku in der zweiten Halbzeit zunehmend leerer wurde, lagen sie in der 38. Minute nur mit fünf Punkten hinten. Ein dann gepfiffenes unsportliches Foul gegen das Strobl-Team und daraus folgende sechs Punkte zum 87:98 für die Gäste besiegelte schließlich die Niederlage. Bei dieser stach Bazou Koné für die Löwen mit seiner BBL-Bestleistung von 21 Punkten heraus. Beim MBC war Liga-Topscorer Michal Michalak mit 23 Punkten einmal mehr bester Punktesammler. Pete Strobl (Basketball Löwen Braunschweig): „Gratulation an den MBC zum verdienten Sieg. Wenn man sich die Statistik anschaut, sieht man, dass wir 32 Fouls hatten und der MBC nur 23. Sie hatten dadurch viele Freiwürfe. Ich muss aber sagen, dass wir diese Energie, die sie besonders in der zweiten Halbzeit hatten, leider nicht matchen konnten. Es war eine neue Erfahrung für uns alle aus der Quarantäne zu kommen. Wir haben es versucht. Wir haben den Jungs gesagt, wir sind stolz, dass wir gekämpft haben. In der zweiten Halbzeit waren wir aber immer eine Sekunde zu spät. Jede Entscheidung war ein bisschen spät, jeder Schritt in der Verteidigung war ein bisschen spät. Wir haben einen Mangel an Trainingseinheiten und das hat man gemerkt. Normalerweise spielen wir ein hohes Tempo, sehr physisch. Heute konnten wir das nicht machen. Wir müssen so schnell wie möglich in den nächsten Tagen und Spielen unseren Rhythmus finden, so dass wir wieder Braunschweiger Basketball spielen können. Wir werden keine Ausreden finden. Wir sind sehr froh, dass wir überhaupt Basketball spielen können und dürfen. Jetzt müssen wir als Mannschaft einen Weg finden, wieder Spiele zu gewinnen.“ Basketball Löwen: Koné 21 (4 Ballgewinne), Watkins, Zeeb, van Slooten 2, Allen 8 (4 Assists), Meisner 12, Robinson 12 (6 Assists), Göttsche n.e., Peterka 16 (5 Rebounds), Schilling 14 (8 Rebounds), Jallow 6 (5 Rebounds). SYNTAINICS MBC: Brembly 10 (5 Rebounds), Krstanovic, Kerusch 7, Hill 9, Hartwich, Coleman 6, Marelja 14 (7 Rebounds), Hooker 5, Michalak 23 (6 Rebounds), Rogic 8 (8 Assists), Turudic 22 (6 Rebounds).

Foto: SoulClap Media

„Wir haben einen Mangel an Trainingseinheiten und das hat man gemerkt. Normalerweise spielen wir ein hohes Tempo, sehr physisch. Heute konnten wir das nicht machen“, sagte Basketball Löwen Headcoach Pete Strobl nach der 91:104-Niederlage (54:49) gegen den SYNTAINICS MBC.


SPONSOREN & PARTNER

Die Basketball Löwen bedanken sich bei allen Sponsoren, Partnern und Business Pool-Mitgliedern für ihre Unterstützung und die loyale Zusammenarbeit. Sie haben Interesse daran, den dynamischen, attraktiven und spannungsgeladenen Braunschweiger Basketball zu unterstützten und zugleich erfolgreich Ihr Unternehmen zu präsentieren? Mit einem Sponsoringpaket ab 3000,- Euro sind Sie dabei! Kontakt: sponsoring@basketball-loewen.de

HAUPTSPONSOR:

PREMIUM PARTNER:

TOP PARTNER:

BUSINESS PARTNER:

          

16


BUSINESS POOL

Präsentieren Sie sich Ihren Kunden und Geschäftspartnern mit dem sympathischen und sportlichen Image des Braunschweiger Basketball-Bundesligisten: Zeigen Sie auch als kleineres Unternehmen über ein Mikrosponsoring Ihre regionale Verbundenheit mit der Partnerschaft im Business Pool der Basketball Löwen Braunschweig. Kontakt: sponsoring@basketball-loewen.de

PLATIN

Apotheke Flotwedel Inhaberin Kerstin Kabik e. K. Automotive Management Partners GmbH

GOLD

Enco Energie- und Verfahrens-Consult GmbH IT-Forum GmbH Kinderarztpraxis Simon Sporrer L.E.N.A. - Physiopraxis & Neuroreha

SILBER

Aba Schlüsseldienst Karlsruhe Anker Apotheke Inh. Marcus Zunker e.K. Auto-Interthal Kfz-Reparaturen Bestonlinecasinos.com CasinoTest.de Redaktion Cyro Pacific GmbH ETL Löwen Treuhand Grula-Elektrotechnik GmbH

BRONZE

Abwassertechnik Nord GmbH Ambulantes Reha Centrum Braunschweig ANIS Blumenbinderei Apotheke am Flugplatz Augenoptik Rothe Bier- und Wurstkontor Böke & Partner Steuerberatungsgesellschaft PartmbB Braunschweiger Taxenzentrale 55555 Dachdeckerei Rolf Goldschmidt GmbH Borsigstr. 33 Die Brille J. Hillmann OHG Docby.net GmbH Projektmanagement/ Planung Dohle+Lohse Architekten Dr. med. Ingolf Moldenhauer Dr. Peter Nitsch Zahnarztpraxis Dr.med. Detlef Sudarman - Allgemeinmediziner Eisenhauer& Hagemann Ihr Kärcher Spezialist Elektrotechnik Schwarz GmbH Gärtnerei Volk Handels- & Kulturgärtnerei Gauß - Apotheke Wendenring 1 Grimm + Marre Zaun GmbH Günter Waldhelm Korrosionsschutz GmbH Hörstudio Fröhling Claudia Fröhling Hotel-Restaurant Zum Starenkasten ib-hornig.de IN|creare - PRINT-LASER-TECHNICAL SUPPORT Ingenieurbüro Riesner iQST GmbH KfZ Meisterbetrieb Rainer Maul Braunschweig Kirsch Anhänger GmbH Kohrs Sanitär-Heizung Lineas Informationstechnik GmbH

IMPRESSUM

pr neu – gedacht CK UG & Co. KG Sporttrend Braunschweig

Mandala Internet EDV Service GmbH Regel IT Consulting Braunschweig Signal Iduna Generalagentur Sven Kobiela

Kosensky-Energiemanagement Inh. Hans-Peter Kosensky Malerfachbetrieb D. Kubacki Onlinecasinosdeutschland.de Pixel X e. K. wettbonus360.com wetten.com www.sportwetten24.com

Ludwig Ohlendorf GmbH & Co. KG Lutz Rippich - Biomassenheizung - Solar- HLS Malermeister Laube GmbH Braunschweig Manuela´s Fahrschule Minicar 44444 Wolfenbüttel MLP Finanzberatung SE Naturaesthetik Marina Deibert Nazar Kuaför Nibelungen Apotheke Antje Blume Nils Komm Schmuck Painkiller Tattoo Salzgitter Praxis für Zahnheilkunde Torsten Schling Reichel Elektroanlagen OHG Restaurant Cafe Troja Restaurant Il Sorriso Samenhaus Knieke Schwarz Braut- u. Eventmoden Schweizer Haus „Das Restaurant“ Lehre Stock GmbH Heizung-Sanitär STOECKEL-MORICH.de Tierarztpraxis Pommerening Wolfenbüttel Tischlerei Köster & Kretschmer - www.tischlerei-kk.de TÜV NORD Akademie GmbH & Co.KG Vers.-Büro Michael Brandes Weinreich + Haas Malereibetrieb GmbH Werbestudio Knoblich Wilk Veranstaltungsservice Zahnarztpraxis André Schwandt Zea-Bar & Bistro Zea-Bar & Bistro Zis‘sors Cut

Herausgeber: Basketball Löwen Braunschweig · Hasenwinkel 1a · 38114 Braunschweig Konzept/Layout/Redaktion: Logoform GmbH · www.logoform.de · Redaktionelle Beiträge: Fabienne Buhl (FB)

17


Immer am Ball – mit den Basketball Löwen Digital-Paket für nur 3,99€/Monat

Digital-Paket 4 Wochen lesen für nur 3,99 € Lesen Sie alles über die Basketball Löwen Braunschweig und die Region Ausführliche Berichterstattung vor und nach jedem Spiel Mit dem Digital-Paket erhalten Sie vollen Zugriff auf E-Paper, E-Paper-App und alle Artikel auf braunschweiger-zeitung.de nach dem Testzeitraum monatlich kündbar

Jetzt bestellen: https://aboshop.braunschweiger-zeitung.de/loewen


Glücksspiel birgt Suchtrisiken Hilfe & Infos: bzga.de

18+

ND

BASKETB

WIR SI Offizieller Wettpartner ETTEN der BBL SPORTW ALL IN D EUTSCHL AND

D 9,90 EUR / A 10,90 EUR / CH 15,80 CHF / BENELUX 10,90 EUR

BIG- B A S K E T

BALL.DE

BASKETBALL IN DEUTSCHLAND SPEZ

212 IAL Nur 9,9Seiten 0 Euro

BASKETBALL Bis Deze mber im

Handel

SAISON

10/2020

Das 2020 / 2021 Sonderheft 2020 / 2021! 4

192380

609907

10

AUSGABE 1 00

Alle 18 BBL-Vere ine auf 108 Seit en Statistiken, Zahl en, Einschätzung en Jeder Spieler im Einzel-Check

Alle Namen! Pro A und Pro B auf 35 Seiten

Alle Meinunge n! Unsere Experten blicken auf die Saison

Alle Kader! Große Vorschau auf die DBBL

ALLE TEAMS ALLE FAKTEN ALLE ZAHLEN Ab 13. Oktober im Handel.

212 Seiten für nur * 9,90 Euro * im Abo

inklusive

www.big-basketball.de


Jetzt startbereit: E-Mobilität für Ihr Zuhause. www.bs-wallbox.de

llbox + a W n e d: Löw n a H r e n s ei m Gold o r t s r u t Alles au + BS|Na n o i t a l l Insta

Profile for Basketball Löwen

REBOUND #7 - Saison 2020/21  

In dieser Ausgabe des Löwen-Spieltagsmagazins berichten wir über: - den kommenden Gegner ratiopharm ulm - und werfen einen Blick zurück auf...

REBOUND #7 - Saison 2020/21  

In dieser Ausgabe des Löwen-Spieltagsmagazins berichten wir über: - den kommenden Gegner ratiopharm ulm - und werfen einen Blick zurück auf...

Advertisement