Page 8

Foto: Parlamentsdirektion / Bildagentur Zolles KG / Mike Ranz

Abgeordnete im Portrait: Elisabeth Grossman

D

ie beste Bildung für unsere Kinder, gerechte Verteilung von Arbeit, Einkommen und Vermögen sowie Fairness zwischen Frauen und Männern - das sind die wichtigsten Ziele der SPÖ-Bildungssprecherin im Parlament Elisabeth Grossmann. Ihre politische Heimat hat Elisabeth Grossmann in der Steiermark, wo sie seit 2007 als Landesparteivorsitzene-Stellvertreterin agiert. Seit 2009 ist Elisabeth Grossmann als Landesfrauenvorsitzende der SPÖ-Steiermark aktiv. So setzt sie sich beispielsweise seit langem gemeinsam mit den SPÖ-Frauen für den Ausbau der Ganztagsschulen ein. Aktuell werden insgesamt zusätzlich 750 Millionen investiert, um das bestehende Angebot zu erweitern. „Das fördert die Vereinbarung von Beruf und Familie und entlastet die Familien von Nachhilfekosten. Kein Kind soll am Nachmittag sich selbst, dem Fernseher oder der Playstation überlassen sein. In Ganztagsschulen bekommen sie die Förderung, die sie brauchen!“ erklärt Elisabeth Grossmann.

Partnerschaftliche Kinderbetreuung

Foto: BMGF

Ein neuer Online-Rechner „gleich=berechnet“ ermöglicht Eltern, verschiedene Varianten der Arbeitsteilung durchzurechnen. Es wird dadurch sichtbar, wie viel Geld ihnen monatlich insgesamt zur Verfügung steht, wenn sie sich die Kinderbetreuung gleichberechtigt teilen, beide arbeiten, Stunden reduzieren oder sich für andere Varianten entscheiden. Zusätzlich gibt es Informationen zu Pensionen, arbeitsrechtlichen Ansprüchen und weiteren Fragen. Die Initiative im Rahmen eines EU-Projekts wurde von Frauenministerin Sabine Oberhauser und Sozialminister Alois Stöger gestartet. www.gleich-berechnet.gv.at

Foto: Parlamentsdirektion, Bildagentur Zolles, Christian Hofer

Mehr Fördergelder für Frauen im Film Auch in der Filmwirtschaft gibt es ein Ungleichgewicht: Nur ein Viertel der Fördergelder geht an Frauen, obwohl sich mehr Frauen im Bereich Film ausbilden lassen. SPÖ-Kultursprecherin Elisabeth Hakel und SPÖ-Frauen- und Gleichbehandlungssprecherin Gisela Wurm haben eine überparteiliche Initiative für mehr Geschlechtergerechtigkeit in der heimischen Filmwirtschaft gestartet. In einem gemeinsamen Entschließungsantrag werden Mentoring, Vernetzungsstrategien, Bewusstseinsarbeit und Gender-Budgeting in den Förderstellen des Bundes gefordert.

Welt - Aidstag Seit 1988 wird der Welt-AIDS-Tag jedes Jahr am 1. Dezember begangen. Ein Zeichen der Solidarität mit HIV-Infizierten und AIDSkranken Menschen setzten mit einer gemeinsamen Fotoaktion die SPÖ-Abgeordneten zum Nationalrat und zum Bundesrat.

Impressum: SPÖ-Frauen, Löwelstraße 18/1010 Wien Foto: SPÖ-Parlamentsklub, Sebastian Philipp

SPÖ Frauen Aktuell  

Die Zeitung der SPÖ Frauen Österreich mit Bundesländerteil