Page 1

r

BANK THE FUTURE NE 02/ 2011 WS Bank The Future Beachcup

Bank News:

Nimm dein Konto mit zum Studium

Jetzt mitmachen! Gewinnspiel „Click and Win“

Nr. 21 - Mai 2011 - Erscheint dreimal jährlich - Versand in P.A. - 70% - Filiale Bozen

Du hast Wünsche. Wir haben die Wege. Gestalte deine Zukunft. Jetzt!

1


>>EDITORIAL Hallo, seid ihr schon in Sommer- und Urlaubsstimmung? Langsam nähern sich der Schulschluss, die letzten Prüfungen und auch der Sommerurlaub für alle Berufstätigen.

Ferienzeit ist Reisezeit und besonders im Ausland ist es praktisch, wenn alle Geldangelegenheiten flexibel und sicher erledigt werden können - dies gilt natürlich auch für Studenten im Ausland. Das Bank The Future-Studentenkonto hast du über das Online Banking immer im Blick und die Bankomatkarte und R-Card sind moderne Zahlungsmittel, die du weltweit bequem einsetzen kannst. Mehr dazu in dieser Bank The Future NEWS.

Seiten 3 4 6 7 8 9 10 13 14 16 20 22 24 26 28 30 32 34

r EDITO RIAL

Sommer bedeutet aber nicht nur Ferien, sondern auch Sportmöglichkeiten und Events im Freien nachzugehen. Der Bank The Future-Beachcup, Südtirols größte Beachvolley-Tour, kommt wieder landesweit mit 5 Etappen. Meldet euch rechtzeitig zur Teilnahme oder feuert eure Teams an! Außerdem sorgen wieder verschiedene Musikfestivals für gute Stimmung und Bank The Future-Kunden bekommen Ermäßigungen auf die Tickets. Zu gewinnen gibt es auch wieder etwas: Click and Win geht in die zweite Runde!! Einen schönen Sommer und viel Spaß beim Lesen wünscht Petra

r

>> INSIDE -------------------------

Editorial Bank The Future-Beachcup 2011 Beachvolleyball – Landesmeisterschaft in Dorf Tirol Gaul Open Air – Rocking Lana Rock im Ring 2011 Matscher Au Reloaded Strahlende Zukunft? Das rockt, Baby! Oberschule: Matura am Abend - anstrengend aber sinnvoll Bank News: Nimm dein Konto mit zum Studium Raiffeisen School Award Smart - Smarter – Smartphone Studium: Die Inflation der Doktortitel Ausbildung: „Alternativen“ Arbeit: Sommerjob ist nicht gleich Sommerjob Vorteile im Schwimmbad Klausen!!! Bank The Future-Vorteilspartner Termine

3


Die Freiluftsaison hat begonnen und damit auch die Zeit des Beachvolleyballs. Höhepunkt ist auch heuer der Bank the FUTURE-BEACHCUP. Und der bietet in diesem Jahr: Mehr Turniere, mehr Jugend und mehr Freizeitspieler.

Auch wenn der Beachcup erst in einem Monat startet, den Südtiroler Beachern juckt es sicher jetzt schon gewaltig in den Fingern. Und die dürfen sich heuer auf noch mehr Gelegenheiten zum Baggern und Pritschen freuen. Wegen der ständig wachsenden Nachfrage – das vergangene Jahr brachte mit 49 Teams einen erneuten Teilnehmerrekord – bietet das Turnier erstmals eine fünfte Etappe. Start ist in Lana, danach geht es nach Partschins, anschließend folgen St. Kassian, Dorf Tirol und zu guter Letzt Bruneck, wo auch in diesem Jahr das Finale stattfindet. Dort steigt auch wieder das Jugendturnier, das im vergangenen Jahr probeweise ausgetragen wurde und wegen des großen Erfolges jetzt fix in den Tourkalender aufgenommen wurde – ebenso wie ein weiteres Jugendturnier in Rabland. Neu: Zwei FREIZEITTURNIERE Mit der wachsenden Beliebtheit des Beachcups ist auch die Zahl der Spieler aus den höheren Ligen und von außerhalb Südtirols stetig gewachsen. Die Chancen für Freizeitspieler, auch mal ein Turnier zu gewinnen, wurden daher immer geringer. 2011 wurde Abhilfe geschaffen: Zwei Etappen haben reinen Frei-

zeitcharakter und sollen den auf durchaus gutem Niveau spielenden hiesigen Freizeitmannschaften mehr Möglichkeiten eröffnen und neue Teams zum Mitspielen animieren.

SUN

Tolles Rahmenprogramm An allen Austragungsorten sorgen DJs oder Livemusik für das richtige Beachfeeling. In Rabland steigt die Beachparty am Samstag, 2. Juli mit der Band „Living 4“ aus Sterzing und tollen Cocktails von „easy drinks“. In St. Kassian und Dorf Tirol sorgen nach dem Turnier DJs für Stimmung und als krönender Abschluss kann am Samstag, 6. August in Bruneck auf der Players Party wieder ordentlich gefeiert und gechillt werden.


r EVENTS

2011

Termine und Austragungsorte:

25.6. Lana (Freizeit M) 2.+3.7. Rabland (Open M/F + Jugend U14+U17) 9.7. St. Kassian/Abtei (Freizeit M) 23.7. Dorf Tirol (Open M/F) 6+7.8. Bruneck (Open M/F + Jugend U14+U17)

BEAC H

Einschreibungen: ab 1. Juni 2011 Bank The Future-Kunden erhalten 20 % Ermäßigung. Infos und Anmeldung: www.beachcup.it

5


r beach volley ball

Landesmeisterschaft in Dorf Tirol

Dorf Tirol wird in diesem Jahr wieder Schauplatz der BANK THE FUTURE-BEACHVOLLEYBALL-LANDESMEISTERSCHAFT sein. Zusätzlich gibt es eine überregionale Tour mit Etappen in Südtirol, im Trentino und im Veneto. Das Regionalkomitee des nationalen Volleyballverbandes hat sich nach der 2010 in Bozen ausgetragenen Meisterschaft für eine Rückkehr nach Dorf Tirol oberhalb Merans entschieden. Und das aus gutem Grund, denn die dortigen Infrastrukturen mit insgesamt vier Sandplätzen sind für große Beachvolleyball-Veranstaltungen ideal.

Drei Kategorien

Im Rahmen der Meisterschaften am 11. und 12. Juni werden die Titel für Damen- und Herrenmannschaften der Kategorien Under 14, Under 17 und Open vergeben. Die Sieger der Kategorie Under 17 werden anschließend bei der Regionenmeisterschaft Ende Juni im Piemont − der wichtigsten italienischen Veranstaltung für Jugendsport – das Land Südtirol vertreten.

Überregionale Tour

Die große Neuerung des Jahres 2011 ist die Einbindung der Südtiroler Meisterschaft in eine überregionale Jugendveranstaltung mit Etappen in Südtirol, im Trentino und im Veneto. Die beiden Südtiroler Stationen sind Rabland am 3. Juli und Bruneck am 7. August. Beide Turniere sind auch Teil des Bank The Future-Beachcup 2011.


r EVENTS

g n i k c o R Lana 27.-2 8. 2011 05.

Beim Open Air Gaul stehen heuer zehn Bands auf der Bühne und präsentieren ein breit gefächertes Musikprogramm, bei dem für jeden etwas dabei sein dürfte. Am letzen Maiwochenende rockt die Gaulschlucht – und das nun schon seit 17 Jahren. Auch diesmal können sich die Besucher auf jede Menge gute Musik und zudem auf ein erweitertes Rahmenprogramm freuen. Am Freitag lassen Britpop, Rock und Blues die Gaulschlucht vibrieren, während am Samstag Punk, Ska und Metal, gemixt mit einer ordentlichen Portion Crossover, für Stimmung sorgen.

Magenta rulez

Das Open Air Gaul wird vom Jugendzentrum „JUX“ Lana organisiert und zählt mittlerweile zu den beliebtesten Open Airs im Land. Kurz und knapp die Neuigkeiten der heurigen Ausgabe: mehr Musik am Freitag, ein breiteres Rahmenprogramm und „Magenta rulez“ – mehr wollen die Organisatoren noch nicht verraten.

Ganz nach dem Motto „Don‘t drink and drive“ sind Shuttlebusse und der Nightliner für die Festivalbesucher im Einsatz. Die Organisatoren freuen sich auf alle Jugendlichen oder Junggebliebenen, die Lust haben, gemeinsam mit ihnen zwei Tage lang in der Gaulschlucht zu rocken und Spaß zu haben. r

I

Wo: Gaulschlucht in Lana Wann: 27.-28.05.2011 Tickets: 12 €, Bank The Future Kunden bekommen eine Ermäßigung von 2 €. Am Freitag ist der Eintritt frei. Weitere Infos auf www.BankTheFuture.it und Facebook. Ro c k i n Lana g Rocking Lana

Ein Bericht von Mirjam Treyer

7


Ein Bericht von Karolina Stecher

999

Rock im Ring

Das Rock im RING-FESTIVAL wird Volljährig! VON FREITAG, 8. bis SAMSTAG, 9. Juli wird in der Arena Ritten in Klobenstein gefeiert. Mit Livemusik von Reggae über Metal bis hin zu Hip Hop. Südtirols größtes Musikfestival startet dieses Jahr zum 18. Mal. Das Highlight des Festivals sind die Beatsteaks. Die Berliner Punkrock-Band stand lange auf dem Wunschzettel der Veranstalter. Jetzt, zur Volljährigkeit, hat es endlich geklappt. Die Beatsteaks begeistern ihre Fans mit spektakulären Live-Auftritten und werden sicher auch die Arena zum Kochen bringen.

Diverse Specials

Ferbegy

Beatsteaks

Mit dabei sind außerdem die US-Top-Acts Terror, Rosetta und City of Ships sowie jede Menge lokale Bands. Weitere Specials in diesem Jahr sind Markt- und Infostände sowie Kulinarisches für Vegetarier und Veganer. Und wem es in der sommerlichen Hitze zu heiß wird, der kann sich im Freibad abkühlen. Rock im Ring ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreichbar. Für alle, die mit dem Auto anreisen gibt es kostenlose Parkplätze. Weitere Informationen und Tickets unter: www.rockimring.it Kartenvorverkauf in allen Raiffeisenkassen. Ermäßigung für Bank The Future-Kunden von 2 €.

r


r EVENTS

Matscher Au Reloaded

Nach zwei Jahren Pause steigt wieder ein Matscher Au Open Air. Der Erfolg in der Vergangenheit verspricht einen weiteren Fixpunkt im Festivalkalender des Landes. Das Matscher Au Open Air wurde 2002 aus der Taufe gehoben und ist im Laufe der Jahre ständig gewachsen. Nachdem 2009 das vorläufige Ende kam, wird es heuer wieder aufgenommen. Es wird vom Jugendzentrum Schlanders organisiert und steigt am 6. August auf dem Matscher Au-Festivalgelände. Damit soll die Musikkultur im Vinschgau belebt und das südtirol-weit bekannte Festival wieder zu einem fixen Termin im Open Air-Kalender des Landes werden. Für jeden was dabei Es werden sieben lokale und internationale Bands auftreten und zusätzlich gibt es ein Zelt mit verschiedenen DJs. Die Macher versprechen ein breites Spektrum an verschiedenen Musikstilen und werden damit sicher ein unterhaltsames Programm bieten.

999

Die Bands spielen von 15 Uhr bis 1 Uhr und trotz eintägiger Veranstaltung gibt es wieder eine Zeltmöglichkeit. Während des Festivals wird es außerdem neben den üblichen Speisen auch veganes und vegetarisches Essen geben. Bank The Future-Kunden erhalten eine Ermäßigung auf den Eintrittspreis. Details zu Line up, Eintrittspreise und Ermäßigungen findet ihr auf www.BankTheFuture.it und auf Facebook.

9


Strahlende Zukunft?

Die Gefahren der Atomkraft sind seit der Katastrophe in Fukushima Tagesthema. Doch wie schaut es mit der Kernenergie in Europa aus? Welche Energiequellen werden in Italien genutzt und wie ist die Situation in S端dtirol? Seit 21 Jahren ist Italien atomkraftfrei.. Im Jahr 1990 wurde das letzte der vier italienischen Kernkraftwerke abgeschaltet. Vorausgegangen war ein Referendum im Jahr 1987, in dem sich, aufger端ttelt durch die Ereignisse in Tschernobyl, eine Mehrheit f端r den Ausstieg ausgesprochen hatte. Am 12. und 13. Juni soll es zum geplanten Wiedereinstieg Italiens in die Atomkraft erneut ein Referendum geben. Ob es dazu kommen wird, entscheidet der Oberste Gerichtshof.

Ein Bericht von Mirjam Treyer

N


r GESELL SCHAFT

N

N

N

Aufgeschoben aber nicht aufgehoben? Die Regierung Berlusconi plante bereits im Jahr 2005 die Wiedereinführung der Kernenergie. Mit der Wahl von Romano Prodi zum Ministerpräsidenten wurden diese Pläne jedoch auf Eis gelegt. Nach der Wiederwahl von Silvio Berlusconi im Jahr 2008, wurde der Baubeginn für vier neue Atomkraftwerke bis 2013 bekannt gegeben. Und zwar in Chioggia bei Venedig (gilt als erdbebengefährdet), in Monfalcone, nordwestlich von Triest, in Caorso, zwischen Mailand und Bologna, und in Trino Vercellese, östlich von Turin. Gegen alle Standorte gab es Widerstand und zum Teil auch Sicherheitsbedenken. Aufgrund der Ereignisse in Japan, entschied sich der italienische Ministerrat zunächst für einen Aufschub, und im April schließlich gegen den Wiedereinstieg in die Atomkraft. Kritiker gehen davon aus, dass die Regierung damit in erster Linie das Referendum verhindern will, und fürchten eine spätere Wiederaufnahme der Atompläne.

Kernenergie weltweit Derzeit nutzen 30 Staaten Kernenergie. Die Länder mit den meisten in Betrieb befindlichen Kernkraftwerken sind die USA (104), Frankreich (58) und Japan (55). Den stärksten Ausbau plant derzeit China mit 57 neuen Kernkraftwerken, gefolgt von Indien und Russland mit jeweils 24 in Planung oder bereits im Bau befindlichen Reaktoren. Anteil der eigenen Atomenergie an der Gesamtstromerzeugung 80 % 70 %

60 % 50 % 40 % 30 % 20 % 10 % 0%

nd eiz ich hla hw kre Sc tsc u De

n Fra

an

Jap

A

US

ich

rre

te Ös

n

lie

Ita

Frankreich Schweiz Deutschland Japan USA Österreich Italien Welt

elt W

Quelle: Dorn_Bader Physik, Schroeder Verlag

11


Energieerzeugung in Italien

N

Italien deckt 67,3 % seines Energiebedarfs mit fossilen Brennstoffen, 19,4 % mit erneuerbaren Quellen (Wind, Wasserkraft, Solarenergie und Geothermie), die restlichen 13,3 % werden aus dem Ausland importiert. 80 % des importierten Stromes kommen aus der Schweiz und Frankreich. Der Großteil dieses Stromes stammt aus Atomkraft . Deshalb deckt Italien 6-7 % seines Bedarfes mit Kernenergie.

Wasserkraftland Südtirol

In Südtirol produzieren 768 Wasserkraftwerke weit mehr Strom als im Land verbraucht wird. Der Überschuss wird ins italienische Stromnetz eingespeist.

Krisenstab für Notfälle

N

Was passiert, wenn es in einem Kernkraftwerk in Frankreich, der Schweiz oder in Bayern zu einem Atomunfall kommt? Bereits seit 2004 gibt es dafür in Südtirol einen eigenen Krisenstab, der auf atomare, biologische und chemische Risikosituationen reagiert. Geleitet wird er von Hans Peter Staffler, Abteilungsdirektor des Landesamtes für Brand- und Zivilschutz. Dort laufen im Falle eines Falles die Fäden zusammen, um eine möglichst schnelle und umfassende Information der Bevölkerung zu ermöglichen. Bleibt nur zu hoffen, dass es in Europa nicht zu einem Super-GAU wie vor 25 Jahren in Tschernobyl oder wie jetzt gerade in Fukushima kommt. Über 75% der weltweiten Kernreaktoren sind Druckwasserreaktoren (DWR).

r


N

Das rockt, Baby!

r MUSIC

Wie oft wurde der guten alten handgemachten Musik schon der Tod vorhergesagt? „Rockmusik ist tot“, das hören wir doch seit Jahren.

Früher, in den 80ern, mussten es die Synthesizer, später dann die Popmusik sein. Fakt ist: Rockmusik geht schon seit Jahren immer weniger über den Ladentisch. Das unterstreicht auch eine aktuelle Statistik aus Großbritannien – hier kommen nur 3 der 100 bestverkauften Songs des letzten Jahres aus der Rock-Ecke. Schade, denn gerade in diesen Tagen ist Rockmusik angesagter denn je. Viele Radiosender, darunter auch Südtirol 1, nehmen immer mehr Rock ins Programm, da er derzeit ein Comeback erlebt – vor allem Klassiker aus den 80ern. Die Rockmusik erfand sich in den letzten Jahren zwar immer wieder neu, blieb sich dabei aber selbst treu – und trotzdem mangelt es heute leider viel zu oft an Nachwuchs. Denn cool sind in diesen Tagen vor allem Lady Gaga und Justin Bieber – und diese beiden machen alles andere als Rockmusik. Deshalb: Es lebe der Rock und sein Nachwuchs! Ich lob‘ mir die Jungs und Mädels, die kein Blatt vor den Mund nehmen, nicht an Lautstärke sparen, sondern gnadenlos ihre Instrumente rocken. Keep on rockin‘! r

N

Winklers Top 10: 1. Bruno Mars – Grenade 2. Adele – Rolling In The Deep 3. Lady Gaga – Born This Way 4. Rihanna – S&M 5. Chris Brown – Yeah 3x 6. Martin Solveig & Dragonette – Hello 7. Black Eyed Peas – Just Can’t Get Enough 8. Sunrise Avenue – Hollywood Hills 9. Katy Perry – E.T. 10. Hurts – Stay

Dein, Daniel Winkler

13


„Matura am Abend“ Wer sich nach der Pflichtschule für den Einstieg ins Berufsleben entscheidet, sucht nach dem Gesellenabschluss oft neue Herausforderungen. Eine Abendschule bietet die Möglichkeit, die Staatliche Abschlussprüfung (Matura) nachzuholen.

Ein Bericht von Matthias Hofer


r Ober ARBEIT schule

Matura am Abend - anstrengend, aber sinnvoll

„Die Abendschule bietet seit 1990/91 die Möglichkeit, die Reifeprüfung im zweiten Bildungsweg nachzuholen“, erklärt Benedikt Burger, Koordinator der Abendschule Bruneck. Voraussetzung für den Besuch ist die Volljährigkeit. Abendschulen in den Fachrichtungen Handelsoberschule (HOB) und die Gewerbeoberschule (GOB) gibt es in Schlanders, Meran, Bozen, Brixen und Bruneck. Ein Schuljahr findet statt, wenn sich mindestens 10-12 Teilnehmer pro Fachrichtung einschreiben.

Motivation gefragt

„Die Abendschule dauert nur drei statt der üblichen fünf Jahre“,fährt Burger fort. Der erzielte Abschluss ist dennoch dem an einer Tagesschule gleichgestellt. Viele Tagesschüler meinen deshalb, Abendschüler hätten es leichter. „Im Gegenteil, sie haben es schwerer“, entgegnet der Koordinator. Sie werden am Ende des Schuljahres nicht von den eigenen Lehrern geprüft, sondern von Lehrern der Tagesschule, an der die Prüfung abgelegt wird. Zudem müssen sie den Lehrstoff von zwei Jahren in einem Jahr lernen. Die meisten Abendschüler stehen außerdem voll im Berufsleben und müssen auf den Großteil ihrer Freizeit verzichten, denn von Montag bis Freitag ist von 18-22.00 Uhr Unterricht.

Weiterbildung zählt

Und kostenlos ist die Abendmatura ebenfalls nicht. Jeder Abendschüler muss rund 1050 Euro pro Jahr berappen, und das ist nur ein Drittel der anfallenden Kosten. Den Rest übernimmt das Land Südtirol. „Abendschüler sollten deshalb Motivation, Wille, Ausdauer sowie eine gute Planung und Zeiteinteilung mitbringen“, rät Burger. Trotzdem lohne sich der Aufwand: „Der Abschluss eröffnet den Absolventen neue Möglichkeiten im beruflichen Leben, und gerade in der heutigen Zeit ist Weiterbildung enorm wichtig.“ Informationsabende gibt es am 23.05.11 an der HOB Brixen und am 26.05.11 in der GOB Bruneck (Schulzone). Anmeldetermin für die Abendschule ist der 30. Juni 2011. Weitere Infos gibt es beim Schulamt unter: www.provinz.bz.it/schulamt/service/abendschule.asp

r

Motivation 15


Nimm dein Konto mit zum Studium Wer im Ausland studieren will, fragt sich oft, ob er am Studienort ein zusätzliches Konto eröffnen muss. Nicht nötig: Egal ob du in Innsbruck, Wien oder München studierst, dein Bank The FutureKonto kannst du ganz einfach mitnehmen. Normalerweise ist Geldabheben im Ausland teuer. Wer länger jenseits der Staatsgrenzen weilt, egal ob für ein Studium, ein Praktikum oder einen Sommerjob, denkt deshalb schnell an ein Zweitkonto. Wer ein Bank The Future-Konto sein eigen nennt, kann sich derlei Überlegungen sparen. Beim Studentenkonto von Raiffeisen fallen keine Bankomat-Spesen an, egal ob man in Rom, Hamburg oder New York Geld abhebt – ebenso beim Bezahlen.

Online Banking macht das Konto mobil

Mit den praktischen Funktionen des Online Bankings lassen sich auch alle anderen Bankgeschäfte genauso einfach und bequem erledigen wie zu Hause. Egal ob die Miete für das WGZimmer zu überweisen, das Handy aufzuladen oder eine Rechnung zu bezahlen ist – Online Banking ermöglicht alle Transaktionen unabhängig von Ort und Uhrzeit. Einfach vor Abreise bei der heimatlichen Raiffeisenkasse aktivieren, und schon begleitet dich dein Bank The FutureKonto überall hin.


r BANK NEWS

Mit der R-Card die Finanzen im Griff

Wer seine Ausgaben immer unter Kontrolle haben will, für den ist die R-Card das richtige Zahlungsmittel. Die Bank The Future-R-Card ist mit einem beliebigen Guthaben aufladbar und bietet alle Vorteile einer Kreditkarte: weltweite Akzeptanz, Bargeldbehebung und Zahlungen im Internet. Du entscheidest, wie viel Geld du auf deine Karte laden willst. Das bietet volle Kostenkontrolle und zusätzliche Sicherheit bei Verlust oder Missbrauch, weil immer nur über den Betrag verfügt werden kann, der gerade aufgeladen ist.

Versicherung und Vorteilskarte

Zusätzlich gilt die R-Card (ebenso wie die Bankomat- und die Kreditkarte) als Bank The Future-Vorteilskarte und ermöglicht den Zugang zu verschiedenen Vergünstigungen – für Konzerte ebenso wie in Geschäften und in Freizeiteinrichtungen. Ein weiteres Extra ist eine Haftpflichtversicherung für Studenten. Damit bist du abgesichert, falls durch dein Verschulden jemand zu Schaden kommt. Fazit: Wer im Ausland studiert, kann getrost auf ein zweites Konto verzichten und spart sich damit nicht nur zusätzliche Gebühren, er hat auch eine Plastikkarte weniger im Portemonnaie und muss sich keine weitere Geheimzahl merken.

17


r BANK NEWS

Interview mit der Bank the Future-Beraterin Susanne Schrott Bank The Future: Braucht es beim Studium im Ausland ein zweites Konto? Susanne Schrott: Nein. Wer im Ausland studiert, kann sein Konto am Studienort genau so nutzen wie daheim. Also kostenlos Geld am Bankomat beheben, bezahlen und Aufladungen vornehmen. Bank The Future: Was sollte man beachten, wenn man sein Konto mit ins Ausland nehmen will? Susanne Schrott: Sinnvoll wäre es, das Konto für das Online Banking freizuschalten. Dann kann man alle Finanztransaktionen einfach übers Internet ausführen, egal an welchem Ort und zu welcher Zeit. Das betrifft die einfache Kontostandsabfrage ebenso wie Zahlungen, Handy- und R-CardAufladungen oder Überweisungen. Bank The Future: Welche weiteren Vorteile gibt es für Studenten? Susanne Schrott: Jedes Bank The Future-Konto ist ein Vorteilskonto. Das bedeutet: keine Kontoführungsspesen, keine Gebühren beim Bezahlen und Beheben und je nach Raiffeisenkasse oft auch keine Buchungsspesen, keine Stempelsteuer und keine Jahresgebühr für die Bankomatkarte. Zusätzlich gibt es eine Haftpflichtversicherung sowie verschiedene Vergünstigungen bei den Bank The Future-Vorteilspartnern.

„Viele Vorteile für Studenten“


r BANK NEWS

Auch im Ausland immer gute Karten

✈ ✈

Bankomatkarte:

➥ Bequem in Geschäften, Bars, Hotels oder Campingplätzen bezahlen ➥ Weltweit Bargeld beheben ➥ Den Selbstbedienungsautomaten von Tankstellen benutzen ➥ Autobahngebühr bezahlen ➥ Handy aufladen ➥ Kontostand abfragen

cartasi: die meistgenutzte Kreditkarte in italien ➥ Als VISA oder MASTERCARD erhältlich ➥ Auf spezielle Bedürfnisse zugeschnitten ➥ Bestimmte Sonderleistungen für Studenten ➥ Weltweite Akzeptanz und zusätzliche Sicherheit ➥ Reisen buchen und Hotels reservieren ➥ Autos oder Mopeds mieten ➥ Im Internet einkaufen ➥ Zusatzleistungen wie Versicherungen u.ä. Voraussetzungen sind Volljährigkeit und ein regelmäßiges Einkommen.

ONLY NIC USE ELECTRO

R-Card VALID THRU

R-Card: Die aufladbare Kreditkarte ➥ Alle Vorteile einer Kreditkarte: weltweite Akzeptanz als Zahlungsmittel, Bargeldbehebung am Geldautomaten und Zahlungen im Internet ➥ Aufladebetrag und Aufladehäufigkeit sind variabel ➥ Schadensbegrenzung bei Diebstahl oder Verlust

Die Bankomatkarte und R-Card gelten gleichzeitig auch als Bank The Future-Vorteilskarte und gewähren Zugang zu allen Vergünstigungen für Konzerte, in Geschäften und in Freizeiteinrichtungen.

19


r IT NEWS

the is d an winner

n e s i e Raiff d r a Aw l o o Sch

Siegerprojekt kommt aus Meran

Zum zweiten Mal in Folge geht der erste Preis des Raiffeisen School Award an die Landeshotelfachschule Kaiserhof in Meran: Für den Webauftritt „Remember Day“. Die Meraner Vereinigung „Remember Day - Ein unvergesslicher Tag“ erfüllt schwer kranken Kindern einen Herzenswunsch. Entsprechend steht auch der von den Wettbewerbssiegern gestaltete Web-Auftritt unter dem Motto „Mit kleinen Taten ein großes Lächeln zaubern“. Die Klasse 5D der Kaiserhof-Schule erhielt dafür einen Reisegutschein über 3.333 Euro.

Silber und Bronze

Platz zwei und ein Gutschein von 2.222 Euro geht an die 4. Klasse der Landesberufsschule für Handel und Grafik ‚J. Gutenberg‘ in Bozen, deren Webauftritt „Frauen helfen Frauen“ sich auch den Jurypreis sicherte. Den dritten Preis und einen Reisegutschein von 1.111 Euro holte sich die 3. Klasse Fachinformatik der Landesberufsschule für Handel, Handwerk und Industrie ‚J. Chr. Tschuggmall‘ in Brixen mit ihrem Webauftritt „Prossliner Stiftung Altenheim Auer“.

Öffentliches Voting

Im Rahmen des Internet-Wettbewerbs waren Südtirols Ober- und Berufsschüler aller drei Sprachgruppen aufgefordert, einen Internetauftritt für eine gemeinnützige Südtiroler Einrichtung zu gestalten. Insgesamt wurden 22 Beiträge eingereicht. Bewertet wurden die Beiträge von einer Fachjury und von der Öffentlichkeit. Am Publikums-Voting beteiligten sich knapp 950 Interessierte mit mehr als 3.400 Stimmen, die per SMS und übers Internet abgegeben wurden.


is

TECH NIK

Bank The Future

2011 melden:

Jetzt online an Freizeit

p.it u c h c a e b . w w w 9 04 Tel. 392 289 5

Lana 25. Juni Open + Jugend

Rabland 2. + 3. Juli Freizeit

S. Ciascian/Alta Badia 9. Juli Open

Dorf Tirol 23. Juli Open + Jugend

Bruneck 6. + 7. August 21


Smart Smarter Smartphone Der Begriff „Smartphone“ kommt aus dem Englischen und bedeutet frei übersetzt „schlaues telefon“. Und das stimmt tatsächlich: diese Handys sind ausgeklügelte kleine Dinger, die es in sich haben. Wer in der modernen Welt was auf sich hält, trägt sein Hirn in der Tasche.

Ein kleines Superhirn namens Smartphone. Aber sind wir Menschen tatsächlich von Computern oder Mobiltelefonen abhängig, die uns langsam aber sicher vom Homo Sapiens (dem wissenden Menschen) zu Hein Blöd befördern? Trotzdem: Die technische Entwicklung ist nicht aufzuhalten, ob man damit einverstanden ist oder nicht. Wir sollten also nicht nostalgisch dem guten alten – oder besser gesagt vorsintflutlichen _ Drehscheiben-Telefon nachtrauern.


)(

)(

@J

@J

)(

)(

)(

@J

@J

@J

)(

)(

)( Mehr als telefonieren

r TECH NIK

@J

@J

@J

)

Mit den neuen, innovativen und smarten Phones kann man schließlich nicht nur telefonieren – sie sind für jeden Spaß zu haben. Sei es um unvergessliche Momente festzuhalten, um immer auf dem neuesten Stand zu sein oder, persönlicher Favorit von den meisten, um sich das Lernen ein bisschen zu erleichtern. Sogenannte Apps (Applikationen), die vorher auf das Handy geladen werden müssen, ermöglichen es, verschiedene Funktionen zu nutzen. Dazu gehören Spiele, Internet, Musik usw., aber vor allem auch Dinge, die die Lachmuskeln aktivieren. Also doch ein Gegenstand, der Leben und Denken erleichtert und gleichzeitig Platz für Kreativität und Produktivität schafft.

Nobody is perfect

Nichtsdestotrotz muss der Umgang mit derlei Geräten sehr wohl gelernt sein, ansonsten könnte der Schuss, oder in diesem Fall der Handstreich, leicht nach hinten losgehen. Aber das macht Menschen aus: Sie machen Fehler, lernen manchmal daraus und machen sie noch einmal. Allerdings haben Smartphones einen hohen Drang zur Selbsttätigkeit, so machen nicht die Menschen die Fehler, sondern das Elektrohirn. Kann es denn Schöneres geben?

Redakteurin Katharina Goldwurm

23


Die Inflation der Doktortitel

ËË Der Wirbel um Doktor zu Guttenberg hat hierzulande einige Verwunderung ausgelöst: Wieso wird in Deutschland ein solcher Aufstand um den Dr. gemacht, den man hierzulande nach jedem Grundstudium bekommt? Der Teufel steckt im Detail. In Deutschland, wie auch in Österreich, bekommt man nach einem dreijährigen Grundstudium den Bachelor verliehen, und nach einem zweijährigen Aufbaustudium ein Master (oder z.B. Magister, Diplomingenieur, usw.). Erst nach einem weitere zwei bis drei Jahre dauernden Forschungsdoktorat darf man sich Doktor nennen (neudeutsch: PhD). In Italien gibt es diese Unterscheidung nicht in dieser Form. Laut dem „königlichen Erlass 1269/38“, der immer noch in Kraft ist, wird der akademische Titel dottore jenen verliehen, die an einer Universität eine laurea erzielt haben. Als in Italien die dreijährigen Studiengänge triennali eingeführt wurden, hat man das auch auf diese angewandt – auch wenn in anderen Ländern der Bachelor vom Doktor gleich weit weg ist wie der Grundschüler von der Matura. Es gibt zwar offiziell die Unterscheidung in dottore, dottore magistrale und dottore di ricerca, doch findet diese im Alltag keine Anwendung.


?? r STU DIUM

Ethisch bedenklich

Der dottore müsste also eigentlich als dott. abgekürzt werden. Trotzdem hat sich das Dr. inzwischen etabliert und wird vom italienischen Staat geduldet. Gleichzeitig hat sich die Unsitte eingebürgert, dass so mancher sich das Bakkalaureat oder den Master anerkennen lässt und sich dann in Italien einen Doppeldoktor schimpft (DDr.). Das mag legal sein, ethisch in Ordnung ist es aber sicher nicht. Kurzum: Es wird geduldet, dass sich ein Bachelor in Italien Doktor nennt. Auf keinen Fall aber darf man sich im Ausland als Doktor ausweisen, wenn man kein Forschungsdoktorat absolviert hat, sondern muss sich korrekt als dott. vorstellen. Wie auch derjenige, der an einer ausländischen Uni graduiert hat, den dort erworbenen Titel führen muss, und sich nicht einfach Doktor nennen darf (es sei denn, er hat seinen Titel erfolgreich anerkennen lassen). Detaillierte Informationen bietet die Südtiroler HochschülerInnenschaft.

Das Team der SH : Matthias Mayr, Verena Frei, Diego Poggio, Martin Fink (v.l.n.r.)

Ë

Kapuzinergasse 2, 39100 Bozen bz@asus.sh www.asus.sh Tel.: +39 0471 97 46 14

r

kontakt

Öffnungszeiten: Mo - Do 9 - 12:30 & 14 - 17, Fr 9 - 12:30

25


+

„Alternativen“

Informationen über nicht-universitäre Ausbildungen nach der Oberschule in neuer Form: Die Bildungsangebote können in diesem Jahr erstmals in einer Datenbank online abgerufen werden.

Inf


r AUSBIL DUNG

Das Amt für Ausbildungs- und Berufsberatung hat die nicht-universitären Ausbildungsangebote für junge Leute mit Oberschulabschluss aktualisiert und erweitert. Sie sind dieses Jahr erstmals nicht in einer Broschüre veröffentlicht, sondern in der Datenbank des Amtes (www.provinz.bz.it/abi) zusammengefasst. Der Vorteil ist, dass die enthaltenen Angebote tagesaktuell sind und jederzeit von jedem Internetanschluss aus abgerufen werden können.

Das Besondere finden

Die Bildungsangebote richten sich an Jugendliche, die eine Alternative zum Universitätsstudium suchen oder an ganz spezifischen Ausbildungsmöglichkeiten interessiert sind, die es als Studienfach gar nicht gibt.

Angebote aus Italien und Österreich

Die einzelnen Ausbildungen sind verschiedenen Berufsbereichen zugeordnet und schematisch beschrieben. Wer also in der oben genannten Datenbank beim gewünschten Berufsbereich einsteigt, findet unter den Rubriken „Ausbildungen nach der fünfjährigen Oberschule“, „berufliche Ausbildung: verschiedene“ und „berufliche Weiterbildung/Spezialisierung“ eine Vielzahl von Kurz-ausbildungen in Italien und Österreich. Für Beratungen kann an den verschiedenen Berufsberatungsstellen ein Termin vereinbart werden (www.provinz.bz.it/berufsberatung).

nformationen ü Frau Dr. Rolanda Tschugguel Amtsdirektorin des Amtes für Ausbildungs- und Berufsberatung der Autonomen Provinz Bozen

27


So job

in der letzten Bank the Future News habe ich einige Tipps für die Suche nach einem Sommerjob gegeben, und hoffe, dass viele von euch bereits eine Beschäftigung für die Sommermonate gefunden haben. Diesmal stelle ich die verschiedenen Beschäftigungsformen vor, die bei Sommerjobs angewandt werden können.


Sommerjob r AR beit

Das Praktikum ist die wohl bekannteste Beschäftigungsform. In Südtirol werden rund 4.000 Jugendliche mittels Sommerpraktikum beschäftigt, deren Mindestalter 15 Jahre beträgt. Zwischen dem Jugendlichen und dem aufnehmenden Betrieb kann die Bezahlung eines Taschengeldes vereinbart werden. Da Praktika kein Arbeitsverhältnis beinhalten, ist keine Sozialversicherung und keine Mindestvergütung vorgesehen. Es geht vor allem darum, in die Arbeitswelt hineinzuschnuppern und erste Erfahrungen zu sammeln. Die geringfügige Beschäftigung ist eine Sonderform der Arbeit für Schüler und Studenten, die zwischen 16 und 25 Jahre alt sind und während der Ferienzeit eine gelegentliche Tätigkeit ausüben. Die Bezahlung erfolgt mit Wertgutscheinen, die bei den Postämtern eingelöst werden. Es besteht eine Unfall- und Rentenversicherung. Die bezahlte Entlohnung ist steuerfrei und hat keine Auswirkungen auf die steuerliche Situation des Jugendlichen und seiner Familie. Der befristete Arbeitsvertrag ist ein zeitlich begrenztes Arbeitsverhältnis für Personen ab 16 Jahren. Die Arbeitskraft ist sozial- und unfallversichert und erhält für die geleistete Tätigkeit die kollektivvertraglich vorgesehene Entlohnung.

Der Ferialvertrag ist ebenfalls ein untergeordnetes und zeitlich befristetes Arbeitsverhältnis für Jugendliche ab 16 Jahren. Die Arbeitskraft ist sozial- und unfallversichert und erhält für die geleistete Tätigkeit eine verminderte Entlohnung. Ferialverträge können nur auf der Grundlage von bereits bestehenden Sektorenabkommen zwischen den Sozialpartnern abgeschlossen werden. Wichtiger Hinweis: Falls ihr bei eurem Sommerjob insgesamt mehr als 2.840 € brutto verdient, kann dies Auswirkungen auf verschiedene Förderungen (z.B. Studienstipendien oder Steuerbefreiungen) haben, weil eure Eltern euch in steuerlicher Hinsicht nicht mehr als zu Lasten lebend angeben können. Davon ausgenommen ist nur die geringfügige Beschäftigung. Dr. Michael Mayr Direktor des Arbeitsservice, Abteilung Arbeit

job 29


Vorteile im Schwimmb Das Schwimmbad Klausen bietet Bank The Future-Kunden verschiedene Vorteile und Aktionen. Welche das im Einzelnen sind, erklärt Manuel Olivieri, einer der Betreiber des Schwimmbades. Herr Olivieri, wie sieht das Programm für den Sommer im Schwimmbad Klausen aus? Der heurige Sommer beginnt für uns schon am 28. Mai, mit der Eröffnung des Schwimmbades. An diesem Tag finden auch eine Modenschau der Klausner Mode- bzw. Sportgeschäfte und eine Party mit Liveband statt. Weitere tolle Partys gibt es im August: Am 12. August gibt es die „Fluch-der-Karibik-Party“ mit Liveband und Mitternachtsshow und am 27. August die große Abschlussfete „Goodbye Summer 2011“. Zusätzlich soll es ja noch einige besondere Highlights geben. Könnt ihr darüber schon genaueres verraten? Unsere Höhepunkte werden immer erst kurz vorher auf unserer Homepage und auf Facebook veröffentlicht. Wer jederzeit auf dem Laufenden sein will, kann sich auf Facebook unter der Gruppe „Schwimmbad Klausen“ eintragen und erfährt so alle Neuigkeiten immer sofort. Wie wurden eure Aktionen in der Vergangenheit von den Bank The Future-Kunden angenommen? Die Preisreduzierungen haben großen An-

klang gefunden und Jugendliche, die sonst nur wenige Male ins Schwimmbad kamen, haben die Saisonkarte gekauft und sind dadurch öfters schwimmen gegangen. Warum ermöglicht ihr jungen Leuten einen besseren Preis? Wir möchten auch jungen Leuten, die nur ein niedrigeres Budget zur Verfügung haben, ermöglichen, sich sportlich zu betätigen und etwas für ihre Gesundheit zu tun. Welche Vorteile haben Bank The Future-Kunden denn nun genau? Bank The Future-Kunden erhalten bei uns folgende Ermäßigungen: -8% auf die Tageskarte -7% auf die Punktekarte -5% auf die Saisonkarte Die Bank The Future-Vorteilskarte muss an der Kasse vorgelegt werden! Alle weiteren Termine und ausführliche Beschreibungen der Events, findet ihr unter www.schwimmbadklausen.it und auf Facebook.


mmbad Klausen!!!

r vor teile

er m m so Ein Bericht von Matthias Hofer

31


❤ Vorteilspartner

LY USE ON ONIC ELECTR

mer Kontonum conto di Numero

R-Card

Wer mag sie nicht? d Geschäft/Lokal/ Freizeiteinrichtung

Ort

Ve

Race Point (Auto & Motorrad)

Gewerbegebiet Kardaun 19 Kardaun 0471 323 806 www.racepoint.it info@racepoint.it

5%

Bodywell (Beauty & Pflege)

Altenmarktstraße 28/B Brixen 0472 262 520 www.acquarena.it/de/ bodywell.html info@acquarena-bodywell.it

20

Optik Markus (Computer & Technik)

Hilbweg 1/j Auer 0471 810 098 www.optik-markus.com info@optik-markus.com

10

Gasthof Ofenbaur (Essen & Trinken)

Leiterweg 20 Schenna 0473 946 012 www.alpen24.com/ofenbaur/ landgasthof/ info@ofenbaur.it

10

Sportland (Mode & Lifestyle)

Gerberweg 2 St. Leonhard in Passeier 0473 656 780 www.sportland.bz sportland@rolmail.net

10

Dolomitenstraße 29 Toblach 0474 976 216 toblach.jugendherberge.it toblach@jugendherberge.it

10

Sandplatz 2 Meran 0473 210 650 www.alphabeta.it info@alphabeta.it

10 Pr

Oberstadt 33 Klausen 338 92 10 856 www.schwimmbadklausen.it schwimmbadklausen@yahoo.it

8% Pu

VALID THRU

Bank The Future hat in ganz Südtirol interessante Vorteilspartner der verschiedensten Branchen. Beim Vorweisen der Bank The Future Bankomatkarte, R-Card oder Kontokarte warten tolle Ermäßigungen auf euch. Die vollständige Liste aller Vorteilspartner findest du auf www.BankTheFuture.it. Und mit der Suchfunktion findest du ganz schnell die Geschäfte und Betriebe in deiner Nähe.

Vo r

a rt tei lsp

ner

Jugendherberge Toblach

(Reisen & Übernachten)

Alpha Beta Piccadilly

(Schule & Kurse)

Schwimmbad Klausen

(Sport & Freizeit)

❤❤❤❤❤


t? die Vorteile! Vergünstigung

r VOR TEILE

5 % Preisnachlass auf Motorradzubehör und Reparaturen

20 % Preisnachlass auf Fitness-Abonnements

it

r/

o.it

10-15 % Preisnachlass je nach Objekt und Brille

10% Preisnachlass

10% Preisnachlass

10 % Preisnachlass auf Übernachtungen in der Jugendherberge in Toblach

10 % Preisnachlass auf alle Sprachkurse in Südtirol (nicht mit anderen Preisnachlässen kumulierbar)

8 % Preisnachlass auf die Tageskarte, 7 % Preisnachlass auf die Punktekarte, 5 % Preisnachlass auf die Saisonkarte

❤❤

33


TERMINE IM ÜBERBLICK

WAS

WANN

WO

Ganzjährig

Ötzi20 - Sonderausstellung zu 20 Jahre Ötzi

bis 15.01.2012

Boze

MAI

Open Air Lana

Fr. 27.05.2011

Gauls

Open Air Lana

Sa. 28.05.2011

Gauls

JUNI

Bank The Future Beachcup (Freizeit)

Sa. 25.06.2011

Lana

JULI

Bank The Future Beachcup (Open)

Sa. 02.07.2011

Rabla

Bank The Future Beachcup (Jugend)

So. 03.07.2011

Rabla

Rock im Ring

Fr. 08.07.2011

Klobe

Rock im Ring

Sa. 09.07.2011

Klobe

Bank The Future Beachcup (Freizeit)

Sa. 09.07.2011

St. Ka

Musik im Stollen: Jack Alemanno: Um die Welt mit 80 Trommeln

Sa. 16.07.2011

Berg

Bank The Future Beachcup (Open)

Sa. 23.07.2011

Dorf

Musik im Stollen: Ensamble Diderot: Der Besuch des Tuefels

Sa. 23.07.2011

Berg

Musik im Stollen: TUN NA KATA 2

So. 31.07.2011

Berg

Keramikwerkstatt mit Kyra und Peter Chiusole

Do. 04.08.2011

Berg

Matscher Au Reloaded 2011

Sa. 06.08.2011

Mats

Musik im Stollen: The Others mit Gospel, Spirituals und vierstimmeg arrangierter Pop- und Jazzmusik

Sa. 06.08.2011

Berg

Bank The Future Beachcup (Open)

Sa. 06.08.2011

Brun

Bank The Future Beachcup (Jugend)

So. 07.08.2011

Brun

Keramikwerkstatt mit Kyra und Peter Chiusole

Do. 11.08.2011

Berg

Keramikwerkstatt mit Kyra und Peter Chiusole

Do. 18.08.2011

Berg

Keramikwerkstatt mit Kyra und Peter Chiusole

Do. 25.08.2011

Berg

Keramikwerkstatt mit Kyra und Peter Chiusole

Do. 01.09.2011

Berg

Keramikwerkstatt mit Kyra und Peter Chiusole

Do. 08.09.2011

Berg

AUGUST

SEPTEMBER

*

Die Ermäßigung gilt für Schüler und Studenten sowie für Lehrlinge bis 27 Jahre

**

Festivalticket für beide Tage: 35 € ,


WO

BEGINN

STARTGELD/ EINTRITT

12

Bozen, Archäologiemuseum

10:00 Uhr

9€

2€

1

Gaulschlucht Lana

19:00 Uhr

Frei

/

011

Gaulschlucht Lana

15:00 Uhr

12 €

2€

011

Lana, Sportzone

09:00 Uhr 30 €

6€

11

Rabland/Naturns

09:00 Uhr 40 €

8€

11

Rabland/Naturns

09:00 Uhr 10 €

2€

1

Klobenstein, Ritten

18:00 Uhr

23 €**

2€

11

Klobenstein, Ritten

11:00 Uhr

23 €**

2€

11

St. Kassian, Abtei

11:00 Uhr

30 €

6€

11

Bergbauwelt Ridnaun

20:00 Uhr 12 €

/

11

Dorf Tirol

09:00 Uhr 40 €

8€

11

Bergbauwelt Ridnaun

20:00 Uhr 12 €

/

1

Bergbauwelt Ridnaun

15:00 Uhr

011

freiwillige Spenden

/

Bergbauernmuseum im Kornkasten Steinhaus 17:00 Uhr

10 €

/

011

Matscher Au, Festplatz

15:00 Uhr

15 €

2€

011

Bergbauwelt Ridnaun

12:00 Uhr

15 €

2€

011

Bruneck, Freibad

09:00 Uhr 40 €

8€

11

Bruneck, Freibad

09:00 Uhr 10 €

2€

11

Bergbauernmuseum im Kornkasten Steinhaus 17:00 Uhr

10 €

/

011

Bergbauernmuseum im Kornkasten Steinhaus 17:00 Uhr

10 €

/

011

Bergbauernmuseum im Kornkasten Steinhaus 17:00 Uhr

10 €

/

11

Bergbauernmuseum im Kornkasten Steinhaus 17:00 Uhr

10 €

/

011

Bergbauernmuseum im Kornkasten Steinhaus 17:00 Uhr

10 €

/

e Tage: 35 € , Sonderpreis für Bank the Future-Kunden: 33 €

r TER MINE

E rm äs s i g u n g

*

Ermäßigung

35


Gewinnspiel click AND win Gewinne einen von fünf Gutscheinen IM WERT VON 50 €, EINZULÖSEN BEI DEN BANK THE FUTURE-VORTEILSPARTNERN: Teilnehmen ist ganz einfach. Beantworte auf www.BankThe Future.it ein paar kurze Fragen und schon nimmst Du an der Verlosung teil!

Gutschein/Buono

im Wert von del valore di

50 €

Einzulösen bei einem Bank The Future-Vorteilspartner deiner Wahl. Il buono è valido presso tutti i partner covenzionati Bank The Future. Name des Gewinners: Nome del vincitore: Datum: Data:

Stempel und Unterschrift der Raiffeisenkasse: Timbro e firma della Cassa Raiffeisen:

Der Gutschein ist nicht übertragbar/Il buono non è trasferibile

Du hast Wünsche. Wir haben die Wege. Gestalte deine Zukunft. Jetzt!

i tuoi desideri. La nostra esperienza. crea adesso il tuo futuro!

Das vollständige Reglement des Gewinnspiels gibt es auf www.BankTheFuture.it

>>IMpressum Inhaber/Herausgeber: Raiffeisenverband Südtirol Adresse: Raiffeisenstraße 2, 39100 Bozen Verantwortlicher Direktor: Dr. Stefan Nicolini Redaktion: Dr. Daniel Boni, Katharina Goldwurm, Matthias Hofer, Ariane Löbert, Mag. FH Petra Oberhuber, Mirjam Treyer, Karolina Stecher Ermächtigung: Landesgericht Bozen 09/2004 vom 10.09.2004 Druck:. Europrint OHG

Bank The Future NEWS 02/2011  

Jugendzeitschrift der Raiffeisenkassen Südtirol mit News über Sportevent, Musikfestivals, Bankthemen, Vorteilspartner u.v.m.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you