Page 34

[Bergwacht]

[Bergwacht] Biker dann in einem Flussbett wiederfindet oder unter der Felswand. Harald Dieterle, Vorsitzender der Bergwacht Baiersbronn-Obertal bedauert die oftmals schwierigen Einsätze: „Das ist auch für uns nicht leicht, wenn wir Schwerstverletzte bergen müssen. Man hilft sich gegenseitig, den Einsatz zu verarbeiten. Aber es bleibt immer etwas zurück!“ Anders dagegen im Winter: Hier gelten die Einsätze meist den Wintersportlern, die sich verletzen und dann mit dem Schneemobil abtransportiert werden müssen. „Immer häufiger kommt es vor, dass sich Schneeschuhwanderer im Winter verirren, weil sie in absolut unerschlossenes Gelände aufbrechen“, sagt Dieterle. „Da könnte man meinen, die Bergwacht wird zum integralen Bestandteil des Abenteuers.“ Der Schwarzwald ist aber halt kein Flachland und mit seinen weitläufigen Wäldern in weiten Teilen unberührte Natur. Die Ausrüstung der Bergwacht entspricht genau den Anforderungen, die ihre Spezialeinsätze erfordern: Zwei geländegängige Fahrzeuge, ein Schneemobil, Rettungsschlitten, Seile usw. Alles muss dabei immer in TopZustand sein.

Prof. Alexander Doderer

Die Arbeit der Bergwacht in Baiersbronn erstreckt sich auf ein großes Gebiet bis zum Ruhestein und teilweise entlang der Schwarzwaldhochstraße. Ehrenamtlicher Einsatz, der in Baiersbronn und der Region unverzichtbar ist!

Helden in schwerem Gelände All die wunderschön gepflegten Wanderwege rings um Baiersbronn machen es dem Wanderer wirklich schwer zu glauben, dass sich hier jemand verirren könnte oder gar in eine missliche Lage käme. Aber manchmal läuft eben doch etwas schief. Dann rückt die örtliche Bergwacht aus – ca. 40 Mal im Jahr.

„Die Güter der Erde zu schützen, dem Nächsten helfen in Not, dem Volk und der Heimat zu nützen, das ist der Bergwacht Gebot.“ Leitspruch der Bergwacht

66

[Bergwacht Baiersbronn Fakten]

Die Männer und Frauen der Bergwacht BaiersbronnObertal versehen ihren Dienst allesamt ehrenamtlich. Der Dienst am Nächsten motiviert sie Jahr für Jahr, Menschen aus besonders unwegsamem Gelände oder aber aus besonders misslichen Lagen zu befreien. So wie jenen Gleitschirmflieger, der kurz vor seiner Landung in einem Baumwipfel hängenblieb. Die Bergwacht ist immer dann zur Stelle, wenn andere Rettungsdienste für solche Einsätze nicht geschult oder ausgerüstet sind. So gilt der Schwarzwald mit seinen kurvigen Strecken als El Dorado für Motorradfahrer. Nicht jeder von ihnen ist allerdings den Herausforderungen der Strecken gewachsen. Die Bergwacht ist zur Stelle, wenn sich der

Baiersbronn genießen

· 38 aktive Mitglieder, 6 Anwärter und 12 „Jugendbergwächtler“ · jüngstes Mitglied 11 Jahre, ältestes Mitglied 78 Jahre alt · zwischen 40 und 60 Einsätze jährlich · nicht nur im Rettungsdienst, auch im Naturschutz aktiv · die Bergwacht ist eine rein ehrenamtliche Arbeit · ab 2013 neuer Stützpunkt am Ruhestein

Urlaubsmagazin 2014

67

Baiersbronn genießen 2014  
Baiersbronn genießen 2014  

Urlaubsmagazin 2014 der Feriengemeinde Baiersbronn mit Informationen rund um die Themen Wandern, Familienurlaub, Essen & Trinken, Pauschalan...

Advertisement