Page 30

[Entschleunigen wie die Profis]

NATUR

Thomas Faißt

Mission 4 – Entschleunigung durch Achtsamkeit „HIER, UNTER DEN BÄUMEN ZU SITZEN UND NICHTS TUN ZU MÜSSEN, DAS NENNE ICH SEGENSREICHE LANGEWEILE.“ Thomas Faißt Baiersbronn pauschal genießen:

[Mit dem Köhler entschleunigen] Wer sich bereit hält, hat die Möglichkeit, im Baiersbronner Wald entschleunigte Tage mit Thomas Faißt, Köhler, Forstingenieur und Entschleunigungsbeauftragter der Feriengemeinde Baiersbronn, zu erleben. Er taucht mit Ihnen ganz in die Natur ein und macht diese für Sie als Ruheraum erlebbar. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit der Abgabe des Gepäcks (bitte nur das Nötigste einpacken: Schlafsack, Isomatte,…). Unbeschwert kann dann die Reise zur inneren Entschleunigung beginnen: Sie führt die Teilnehmer tief in den Baiersbronner Wald zu Orten, die Stille und Ruhe versprechen. Hier wird die Nacht verbracht – umringt von der Natur. Am frühen Nachmittag des Folgetages endet die Veranstaltung mit der Rückkehr nach Baiersbronn. - Teilnehmer maximum 8 Personen - Termine: 16. / 17. Juli 2014 18. / 19. Juli 2014

210 € pro Person

inkl. Verpflegung und Gepäcktransport

58

Thomas Faißt lebt unmittelbar mit den Elementen. Wenn der Köhler über Wochen hinweg seinen Meiler aufbaut, anzündet und hütet, ist er Feuer, Erde, Luft und Wasser ausgesetzt. 24 Stunden lang, jeden Tag. Für den Köhler schließt sich so ein Kreis. Die Energie des Feuers hat etwas Bereinigendes, Erneuerndes, Ansteckendes. „Hier, unter den Bäumen zu sitzen und nichts tun zu müssen, das nenne ich segensreiche Langeweile“, lacht der Köhler. „Es ist der Moment, in dem Vergangenheit und Zukunft von mir abfällt und ich mich spürbar nur im Jetzt wahrnehme.“ Das bedeutet, auch einmal Dinge anzunehmen, wie sie sind, ohne etwas hinzutun zu wollen. Thomas Faißt zeigt auf die Bäume. „Die haben sich Jahrhunderte nicht von der Stelle bewegt, sie sind einfach da.“ Dieses In-sich-gehen braucht Mut und Bereitschaft, Dinge loszulassen. Oft geschieht das durch schmerzvolle Erlebnisse. „Genau wie beim Feuer: Es ist zerstörerisch, aber es hat auch die Eigenschaft, Boden für Neues zu schaffen.“ Ich fange an zu begreifen, dass der erste Schritt zur Entschleunigung durch das achtsame Erleben des Augenblicks geschieht. Auf dem Weg zurück zum Parkplatz gehe ich einige Schritte in den Wald. An einer Stelle flutet Sonnenlicht durch die Bäume. Ich trete in das Licht. Die Strahlen kitzeln auf meinem Gesicht. Dann schließe ich die Augen und spüre: Ich bin angekommen im Augenblick. Was für ein Glück. Baiersbronn genießen

Einladung zur Weinprobe Unsere öffentliche Weinprobe findet von Anfang April bis Ende Oktober jeden Dienstag um 14.30 Uhr und Freitag um 17.00 Uhr statt.

Probier- und Einkaufsmöglichkeiten Öffnungszeiten Vinothek: Montag bis Freitag von 9.00 – 17.30 Uhr Samstag von 9.00 – 13.00 Uhr UrlaubsmagazinStraße 2014 Renchener 42 | 77704 Oberkirch | Tel. 0 78 02-92 58 0

59

Baiersbronn genießen 2014  
Baiersbronn genießen 2014  

Urlaubsmagazin 2014 der Feriengemeinde Baiersbronn mit Informationen rund um die Themen Wandern, Familienurlaub, Essen & Trinken, Pauschalan...

Advertisement