Page 29

[Entschleunigen wie die Profis]

„ENTSCHLEUNIGUNG BEDEUTET FÜR MICH, OHNE LEISTUNGSDRUCK DIE NATUR ZU GENIESSEN.“ Melanie Faißt

[Entschleunigen wie die Profis]

Reinhard Bosch

Mission 3 – Entschleunigung mit Wasser

Melanie Faißt

Mission 2 – Laufend Entschleunigen

BEWEGUNG Melanie Faißt ist eine, die beruflich beschleunigt. Fitness und mentale Power sind unerlässlich für die ProfiSkispringerin. Ihre mentale Kraft schöpft sie aus der Natur, und das am liebsten in den Wäldern rund um Baiersbronn. Heute nimmt sie mich mit auf eine Joggingtour zum Sankenbachsee. „Entschleunigung bedeutet für mich, ohne Leistungsdruck die Natur zu genießen. Einfach in der Bewegung zu entspannen, Spaß zu haben, sich mal in Ruhe irgendwo

56

hinzusetzen“, erzählt die sympathische Leistungssportlerin. Auf ihrer Hausstrecke traben wir auf schmalen Pfaden durch schattigen Nadelwald zum See. Sie tut so gut, diese reine, klare Waldluft. Auf einmal ist mir bewusst, dass mein Körper ein einzigartiges Kraftwerk ist. Mit jedem Schritt pumpt mein Herz das Lebenselixier Sauerstoff in die Zellen. „Beim Laufen ist der Atemrhythmus enorm wichtig“, sagt Melanie. Und: „Immer schön kräftig ausatmen.“ Das Joggen

bringt meinen Körper auf Trab. Meinen Muskeln gefällt das. Als wären sie aus einem Dornröschenschlaf erwacht. „Du wirst sehen, morgen willst du wieder Laufen gehen, dein Körper spürt, was ihm guttut“, sagt Melanie. Am Seeufer halten wir inne, blicken auf den See. Auf dem Wasser tanzen glitzernde Lichtpunkte. Ich fühle mich leicht und unbeschwert. Melanie lacht. Sie kennt dieses Gefühl. Laufend entschleunigen macht einfach glücklich.

„WALD, WIESE, WASSER, DAS LICHTSPIEL DER SONNE, DAS HOLT DICH RUNTER.“

ENTSPANNUNG Im Garten des Schwarzwaldhotels Tanne Tonbach ist ein Badezuber angerichtet. Das Badewasser duftet fruchtig, würzig und ein wenig ätherisch. Bevor ich beim Bader in den mit wohlriechenden Essenzen gefüllten Bottich steige, lässt mich Reinhard Bosch über die Wiese gehen. Barfuß. „Spür mal den Tau mit deinen Füßen.“ Ich wate über die Wiese. „Das ist unser Wellnesstempel“, sagt der Bader und

Baiersbronn genießen

Reinhard Bosch

Urlaubsmagazin 2014

macht eine weit ausholende Geste. „Wald, Wiese, Wasser, das Lichtspiel der Sonne, das holt dich runter.“ Das warme Zuberwasser mit seinen Zusätzen beruhigt auf wohltuende Art. „Im Wasser liegt eine unheimliche Kraft“, sagt Bosch, während er mir den Nacken massiert. „Du musst dich nur an einen See oder Bergbach setzen und dem Plätschern zuhören.

Diese Stille bringt Schwingungen in den Körper, die dich besänftigen.“ In mir brummt es. Ich lausche dem Grundrauschen meines Alltags – und wie es sich mehr und mehr verliert. Entspannt steige ich aus dem Bottich, erfüllt mit neuen Eindrücken und Gedanken, meine Welt achtsamer wahrnehmend. Und beim Bader schaue ich bald wieder vorbei.

57

Baiersbronn genießen 2014  
Baiersbronn genießen 2014  

Urlaubsmagazin 2014 der Feriengemeinde Baiersbronn mit Informationen rund um die Themen Wandern, Familienurlaub, Essen & Trinken, Pauschalan...

Advertisement