Page 23

[Familienausflug]

[Familienausflug]

DER LOTHARPFAD: „Ich will jetzt einen Käfer finden“, mault Laurin ungeduldig. Für was hat er schließlich seine Becherlupe ständig parat. „Die Käfer machen fast alle Siesta“, erklärt die Rangerin vom Naturschutzzentrum (NAZ) Ruhestein, Angelika Hertenstein, und verspricht, „sobald ich einen sehe, sage ich dir Bescheid“. Über Holzbrücken drüber, an dicht gewachsenem Gebüsch vorbei – wir befinden uns auf dem „Lotharpfad“.

Allein schon beeindruckend, was die Natur nach dem Kahlschlag des Orkans „Lothar“ im Jahr 1999 Neues geschaffen hat. Doch die Rangerin öffnet zudem noch den Blick für Besonderes und lässt uns dadurch die Wanderung mit allen Sinnen erleben. Nach was duftet die Douglasie, wenn man die Nadeln aneinander reibt? „Nach Orange“, flugs ruft Mara als Erste die richtige Antwort.

Kontaktdaten: Lotharpfad An der Schwarzwaldhochstraße zwischen Zuflucht und dem Wellness und Natur Hotel Schliffkopf Tipp: Die Bushaltestelle am Lotharpfad ist mit der Schwarzwald Konus Gästekarte kostenlos erreichbar.

tzNatursuchmu z ent r

Naturschutzzentrum Ruhestein Schwarzwaldhochstr. 2, 77889 Seebach www.naturschutzzentrum-ruhestein.de

4

L ot h a

rpfad

3

Die Folgen eines Sturms zeigen sich auf dem Lotharpfad. Er führt durch ein Waldstück an der Schwarzwaldhochstraße, das 1999 vom Orkan Lothar zerstört wurde. Nach und nach erholt sich dort die Natur auf ganz natürliche Weise.

Obwohl auch Lottes „Siesta-Zeit“ eingetroffen ist, bleibt während dieses Programmpunkts der Geländebuggy, den wir uns bei der Baiersbronn Touristik ausgeliehen haben, im Auto. Nachdem die Rangerin bei unserem Treffpunkt – dem Start und Ziel des einen Kilometer langen Lotharpfads – die Kinder mit Naturpark-Entdeckerwesten ausgestattet hat, war die Jüngste wieder hellwach. Becherlupe, Insektensauger,

44

Pinzette und vieles mehr waren da in den Taschen. Ob sie jetzt allerdings den Kompass richtig einsetzen kann, ist fraglich. Eindeutig wunderschön jedoch ist die Aussicht von einer Holzplattform auf den Schwarzwald und die aufstrebende Natur ringsherum. Dass Laurin dann doch noch einen Borkenkäfer in seiner Becherlupe studieren konnte, war der krönende Abschluss.

Die Ranger vom Naturschutzzentrum Ruhestein informieren über Flora und Fauna des Nordschwarzwalds in über 200 Veranstaltungen pro Jahr.

DER MUMMELSEE: So langsam neigt sich unser Ausflug dem Ende zu – und was gibt es Schöneres, als nach einem erlebnisreichen Tag die Füße in einem sagenumwobenen See zu kühlen? Unser letzter Haltepunkt: der Mummelsee. Gerne gebe ich das Kommando beim Tretboot fahren ab, um mich einfach treiben zu lassen. Zum Schluss erstehen wir noch ein Souvenir aus dem Schwarzwald-

DAS NATURSCHUTZZENTRUM: Wir bringen die Rangerin zum NAZ Ruhestein zurück und nutzen die Gelegenheit, um uns ein wenig umzusehen. Im Erdgeschoss können sich Besucher mit Augen, Nasen, Händen und Ohren über den Nordschwarzwald, seine Geschichte und seine Bewohner informieren. Neben dieser Dauerausstellung bietet im ersten Stock eine Wechselausstellung faszinierende Einblicke zu einem Schwerpunktthema. Wie vielseitig das NAZAngebot ist, zeigt das Jahresprogramm mit über 200 Veranstaltungen. Naturerlebnistage für Schulklassen, das merke ich mir für den nächsten Elternabend.

laden, schießen ein letztes Erinnerungsfoto und auf geht’s nach Hause, bevor wir vielleicht doch noch Bekanntschaft mit dem strengen König vom Mummelsee machen... Bei der Heimfahrt ist die Sonne am Untergehen. Während Christian und ich das Naturschauspiel schweigend beobachten, hören wir munteres Geplapper in der hinteren Reihe. Der Umfang des Borkenkäfers vergrößert sich in Laurins Schilderungen stetig, Mara will heute noch ihre mundgeblasene Minitaturvase ihrer Freundin zeigen. Nur Lotte ist ungewöhnlich still. Ich drehe mich zu ihr um und sehe sie friedlich schlafend in ihrem Autositz. Zum ersten Mal ohne Schnuller. Den hätten wir heute tatsächlich getrost vergessen dürfen.

5

Dunkel und erhaben der sagenumwobene Mummelsee (mehr S. 48ff.)

M um m e

lsee

45

Baiersbronn genießen 2014  
Baiersbronn genießen 2014  

Urlaubsmagazin 2014 der Feriengemeinde Baiersbronn mit Informationen rund um die Themen Wandern, Familienurlaub, Essen & Trinken, Pauschalan...

Advertisement