Page 19

[Baiersbronn Classic 2013] Baiersbronn – mehr Schwarzwald gibt’s nirgends. Der Slogan klingt ja hübsch, aber wie passt dieser Nieselregen dazu? In Zürich sind wir bei Sonnenschein abgefahren, keine zwei Stunden später im Nordschwarzwald lässt Petrus es Bindfäden regnen. Die Menschen verstecken sich unter Regenschirmen, als wir mit unserem hellblauen Coupé Baiersbronn erreichen. Aber als wir zur technischen Abnahme auf dem

Beim Ursprungsrennen 1946 mussten die Fahrer aber nur acht Kilometer zur Passhöhe zwischen Murg- und Achertal bezwingen. Bei der neuen Baiersbronn Classic stehen insgesamt 486 Kilometer auf dem dreitägigen Rallye-Programm. Doch während am Tag auf der Strecke jede Sekunde zählt, bleibt am Abend genug Zeit, die Baiersbronner Gastronomie zu testen. Eben eine „Schwarzwald-Rallye für Geniesser“.

Endabrechnung des Tages uns nur Zehntelsekunden Abweichung bescheinigt. Die langjährigen Experten sind allerdings im Hundertstel-Bereich unterwegs. Wir grämen uns nicht, sondern laben uns im „Waldknechtshof“, in dem zünftig an derben Holztischen Köstlichkeiten aus der Region aufgedeckt werden. Dabei tauschen wir mit den altgedienten Rallye-Kollegen Erfahrungen aus, wie zum Beispiel ARD-Tages-

Klassik mit Geschmack Rosenplatz eintreffen, wimmelt es dort bereits von neugierigen und interessierten Autofreunden. „So einen hatten wir auch mal“, sagt eine Frau mit feuchten Augen und wünscht uns viel Glück für die Rallye.

Baiersbronn Classic 12. – 15. September 2013

Dr. Michael Kleinjohann und Ulrich Safferling www.auto-klassik.ch

Mit der Zunge schnalzen Gourmets, wenn das Stichwort Baiersbronn fällt. In dem Schwarzwald-Kurort findet sich die höchste Michelin-Sterne-Dichte Deutschlands. Auf den Geschmack gekommen sind im Spätsommer 80 Oldtimer-Besitzer, die mit ihren mobilen Schätzen zur 1. Baiersbronn Classic antraten. Mit dabei waren Michael Kleinjohann und Ulrich Safferling von der Redaktion der Schweizer auto-illustrierte KLASSIK in einem VW 1600 TL von 1966. 36

Baiersbronn genießen

Das können wir brauchen. Denn wir treten mit unserem 54-PS-Renner nicht nur gegen ungleich stärkere automobile Ikonen wie den Mercedes 300 SL (1957) und den Alfa Romeo 6C (1932) an, sondern unsere Gegner sind auch noch prominent wie Tourenwagenspezialist Prinz Leopold von Bayern und Ellen Lohr, die einzige Frau, die bislang einen Lauf zur Deutschen Tourenwagenmeisterschaft gewann. Es ist ein illustres Feld, das sich in Baiersbronn gefunden hat, um die Erinnerung an das Ruhestein-Bergrennen von 1946 aufleben zu lassen. Das erste Motorsportrennen nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland, zu dem damals mehr als 30.000 Menschen kamen. Das Rennen mit knapp 20 aus dem Krieg geretteten Sport- und Rennwagen war schon damals eine Sensation. Sieger wurde Hermann Lang auf einem BMW 328. Genau dieses Auto geht jetzt wieder an den Start. Da macht sich bei manchen Ehrfurcht breit beim Anblick des alten Rennwagens, den nun bei der 1. Baiersbronn Classic im Jahr 2013 Leopold von Bayern steuert.

Urlaubsmagazin 2014

Doch vor der ersten Schwarzwälder Genuss-Tour steht ein Prolog, die Einstimmung auf die großen Strecken am Freitag und Samstag. Vier einfache Wertungsprüfungen liegen auf der 90 Kilometer langen Strecke zum Mummelsee und zurück nach Baiersbronn. Klingt harmlos, muss aber erst mal bewältigt werden. Denn es regnet nach wie vor in Strömen, die kleinen Wischer im 6-VoltBetrieb unseres VW 1600 TL kämpfen sich über die Scheibe. Und: Wir beide sind keine Rallye-Profis. Es ist eine Premiere im VW – wir haben keinen metergenauen Tripmaster, sondern nur unseren Kilometerzähler und für die Zeitnahme ist nicht mehr als eine analoge Stoppuhr erlaubt. Umso stolzer sind wir, als die

schau-Chefsprecher Jan Hofer, an dessen Jaguar E-Type ein Kühlschlauch platzte. Immerhin, erst knapp hinter der Zieldurchfahrt. Am Freitag zeigt sich der Nordschwarzwald von seiner besten Seite, selbst wenn am Morgen noch reichlich Nebel auf den Pässen hängt. Dafür entschädigt ein blitzblauer Himmel über Durbach und die grandiose Aussicht in die Rheinebene von Schloss Staufenberg, auf dessen Innenhof Weinprinzessin Larissa Zentner zum markgräflichen Mittagessen einlädt. Besonders der von ihr offerierte Riesling hat es uns angetan. Und weil wir während der Rallye natürlich nur vom Wein glasweise kosten dürfen, packen wir uns für den

Weinprinzessin Larissa Zentner, die uns charmant auf Schloss Staufenberg zum Mittagessen lud.

Baiersbronn genießen 2014  
Baiersbronn genießen 2014  

Urlaubsmagazin 2014 der Feriengemeinde Baiersbronn mit Informationen rund um die Themen Wandern, Familienurlaub, Essen & Trinken, Pauschalan...

Advertisement