Page 1

Ganzer, Brandenburg, Ostprignitz-Ruppin, Erinnerungsdenkmal an die Familie Jürgaß von Ganzer (Detail)

hendrik Bäßler verlag · berlin

Frühjahr 2017


Neuerscheinungen Frühjahr 2017 Lothar Fischer ·  Helen Adkins

GEORGE GROSZ Monografie

1. Auflage 2017, ca. 200 Seiten,

mit zahlreichen Abbildungen,

Fadenheftung, Klappenbroschur, 12,6 x 21,0 cm, Euro 18.— 

ISBN 978-3-945880-15-9 Erscheint im März 2017.

Mehr als 50 Jahre nach seinem Tode erinnert diese Monografie an George Grosz, den bedeutendsten deutschen Zeichner des 20. Jahrhunderts. Die Autoren schildern lebendig den durch die politischen Zeitumstände bewegten Lebensweg des Künstlers und lassen den Leser eintauchen in die Gesell-

schaft der 1920er Jahre, die geprägt waren von Inflation und dem krassen Gegensatz von arm und

reich, mit einer aufblühenden Kunst- und Kulturszene vor allem in Berlin. Die Aktualität seiner Kunst lässt ihn heute – auch für die junge Generation – erscheinen als einen großen Humanisten und Mahner.


Neuerscheinungen Frühjahr 2017 George Grosz um 1937 in Douglaston/USA

Über die Autoren: Lothar Fischer wurde 1932 in Freital bei Dresden geboren. Ab 1949 freier Mitarbeiter an Zeitungen, dann bis 1952 Redakteur in Ost-Berlin. 1958 bis 1961 Studium des Faches Kunsterziehung an der Pädagogischen Hochschule Berlin. 1962/63 Stipendiat der Stiftung Mitbestimmung, USA-Aufenthalt. 1964 Master of Arts der Western Michigan University, Kalamazoo/Michigan. Schuldienst in Berlin und Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule. 1969 Veröffentlichung einer Monographie über Max Ernst (13 Auflagen, rowohlts monographien Bd. 151), 1979 über Heinrich Zille (rowohlts monographien Bd. 276), 1981 über Otto Dix sowie drei Publikationen über Anita Berber, zuletzt 2014 im hendrik Bäßler verlag · berlin. Helen Adkins wurde 1960 in London geboren, sie ist in Paris aufgewachsen und lebt seit 1986 als freiberufliche Kunsthistorikerin in Berlin. Nach dem Studium in Freiburg im Breisgau (M. A. 1985), arbeitete sie als Kuratorin bei internationalen Ausstellungen u. a. in Berlin, Montreal und Moskau. 1988 verantwortete sie die Rekonstruktion der Ersten Internationalen Dada-Messe von 1920 (Stationen der Moderne, Berlinische Galerie). 1996–2002 leitete sie ihre eigene kommerzielle Galerie für aktuelle Kunst. 2008 wurde sie über die Dada-Montagen von Erwin Blumenfeld promoviert. Seit 2008, Lehraufträge an der HBK Braunschweig. Sie betreut den Nachlass der Bildhauerin Nänzi (www.naenzi.de), bietet Consulting Dienste an sowie Workshops und Coaching für Künstler beim Bildungswerk vom bbk Berlin. Zahlreiche Publikationen über die historische Avantgarde sowie über zeitgenössische Kunst, darunter: Naum Gabo und der Wettbewerb zum Palast der Sowjets, Moskau 1931-1933, Berlinische Galerie, Berlin 1992; Künstler.Archiv / Artist.Archive, Akademie der Künste Berlin, Köln 2005; Erwin Blumenfeld – DadaMontagen 1916–1933, Ostfildern 2008; Christian Schad: Schadographie 1919, Werkverzeichnis Band III, Köln 2017.


Neuerscheinungen Frühjahr 2017 Jost Hering · Matthias Fischer

Aufgetischt!

Die schönsten Gasthöfe und Restaurants in Brandenburg 3., aktualisierte Auflage 2017,

mit Beiträgen von Hendrik Bäßler,

120 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen und Karten, Fadenheftung,

Klappenbroschur, 12,0 x 21,0 cm, Euro 11.80 

ISBN 978-3-945880-13-5 Erscheint im April 2017.

3., überarbeitete Auflage mit neuen Restaurants

Brandenburg. Das klingt nach Kiefernwäldern, nach Wiesen und Seen, das klingt nach Geschichte und Kultur … und das klingt nach gutem Essen. Brandenburg ist längst kein kulinarisches Ödland

mehr, man findet immer häufiger eine wunderbare, regional orientierte Küche, die sich mitunter auch den lokalen Traditionen verpflichtet fühlt.

Jost Hering und Matthias Fischer, haben sich aus langer Verbundenheit wieder auf die Suche nach lohnenswerten Orten der Einkehr gemacht. Daneben werden Ausflugtipps in der Nähe der Restaurants beschrieben. Der Band soll dem Leser eine Hilfe geben in Brandenburg Kunst, Kultur und Landschaft, mit den Gourmetfreuden zu verbinden. Die Auswahl ist groß. Mit dem Band finden Sie den Weg in originelle Gasthöfe mit Lokalkolorit, über schöne Landgasthöfe mit Geschichte und Geschichten bis hin zu kulinarischen Leucht­türmen, die sich schon einen Namen gemacht haben. Nach dem Erfolg der beiden ersten Auflagen liegt nun die sorgsam überarbeitete und aktualisierte, mit neuen Lokalen versehene, dritte Auflage vor.


Neuerscheinungen Frühjahr 2017 Horst Pillau

Airborne

Ein Leben im Flug 1. Auflage 2017, ca. 160 Seiten,

mit zahlreichen Abbildungen, 14,3 x 21,5 cm, Broschur, Euro 14.95

ISBN 978-3-945880-14-2 Erscheint im Mai 2017.

Einer der schönsten Begriffe aus der Fliegerei, ist AIRBORNE. Er benennt den Augenblick, in dem ein Flugzeug die notwendige Startgeschwindigkeit erreicht hat und die Räder sich vom Boden lösen. Es wird von der Luft getragen. Es fliegt!

Horst Pillau ist als Pilot über ein halbes Jahrhundert lang mehr als fünftausend Mal durch Europa und auch in Afrika und Amerika geflogen. Er hat dabei Heiteres, Bewegendes, Ernstes und Span-

nendes erlebt und gehört und hier in Kurzgeschichten und Erzählungen versammelt. Da stehlen

etwa zwei Charterpiloten ihr gepfändetes Flugzeug. Eine alte Dame fliegt mit ihrem Enkelsohn viele Male zwischen Frankfurt und New York über den Atlantik, nie den Flughafen verlassend, um den

Jungen vor den Eltern zu bewahren, die im Scheidungsstreit um ihn kämpfen. Und eine Tierärztin

in der Mark Brandenburg erwartet im Frühjahr die jährliche Ankunft eines Storches aus Afrika und muss entdecken, dass er mit einem Pfeil im Hals über tausende von Kilometern geflogen ist.

Horst Pillau, in Wien geboren, hat sehr erfolgreiche und viel gespielte Theaterstücke geschrieben, etwa »Zille«, »Kohlenpaul«, »Nie mehr arbeiten«, »Landung bei Nebel« und viele andere, außerdem Fernsehspiele und Serien. Seine bisher letzten Bücher waren »Kismet heißt Schicksal«, »Wir lernen Ihnen Deutsch«, »Luft gibt’s überall – aber atmen kannste nur hier« und »Der Kaiser vom Alexanderplatz«, allesamt bei uns erschienen.


Neuerscheinungen Frühjahr 2017 Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (Hrsg.)

Flügelaltäre um 1515 – Höhepunkte mittelalterlicher Kunst in Brandenburg und in den Nachbarregionen Arbeitsheft Nr. 42

1. Auflage 2016, ca. 200 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, Hardcover, Fadenheftung, 21,0 x 29,7 cm, Euro 26.— 

ISBN 978-3-945880-21-0

9 783945 880227

EBook

Euro 18.—

ISBN 978-3-945880-22-7

Erscheinen im Januar 2017.

Ein großer Teil der mittelalterlichen Retabel in den Kirchen der Mark Brandenburg und den angren-

zenden Regionen stammt aus dem beginnenden 16. Jahrhundert. Vor allem im zweiten Jahrzehnt – in den Jahren unmittelbar vor Luthers Thesenanschlag 1517 – entstanden auffällig viele hochrangige

Flügelaltaäre, bevor es schon in den 1520er Jahren zu einem Einbruch kam. Diese kleine Zeitspanne kann damit zu Recht als Höhe- und in verschiedener Hinsicht auch Endpunkt mittelalterlicher Kunst

in der Mark Brandenburg und in benachbarten Gebieten gelten. Durch die intensive Forschung der

letzten Jahre haben sich die Kenntnisse zur Altarkunst entscheidend erweitert. In dem Band werden

einerseits neue Befunde zu Hauptwerken in Brandenburg vorgestellt. Andererseits werden bedeutende Kunstzentren oder einzelne Werkstätten in Nachbarregionen und ihre Ausstrahlung in die Mark hinein diskutiert werden.


Neuerscheinungen Frühjahr 2017

Karl-Marx-Allee und Interbau 1957

Konfrontation, Konkurrenz und Koevolution der Moderne in Berlin Herausgegeben von Jörg Haspel und Thomas Flierl Landesdenkmalamt Berlin Hermann-Henselmann-Stiftung Beiträge zur Denkmalpflege in Berlin, Band 47

1. Auflage 2017, 144 Seiten, mit

zahlreichen Abbildungen, Klappen-

broschur, Fadenheftung, 21,0 x 29,7 cm, Euro 19.90 

ISBN 978-3-945880-24-1

Erscheint im Januar 2017.

9 783945 880241

Im Städtebau spiegelt sich die Geschichte eines Gemeinwesens zumeist in einem Nebeneinander von

unterschiedlichen Quartieren, die vom Geist ihrer jeweiligen Epoche geprägt sind. Dass es innerhalb

einer Stadt Ensembles aus ein- und derselben Zeit gibt, die als Bau und Gegenbau zu verstehen sind, ist ein Markenzeichen von Berlin, der ehemals geteilten deutschen Hauptstadt. In besonderer Weise ste-

hen für dieses „doppelte Berlin“ zwei denkmalgeschützte Ensembles: der in den 1950er Jahren errich-

tete Straßenzug der Karl-Marx-Allee im Ostteil der Stadt und das zur Internationalen Bauausstellung 1957 entstandene Hansaviertel im Westen.


Neuerscheinungen Frühjahr 2017

Denkmal – Bau – Kultur: Konservatoren und Architekten im Dialog. Kolloquium anlässlich des 50 jährigen Jubiläums von ICOMOS Deutschland

Conservation – Construction – Culture: Conservationists and Architects in Dialogue.

Colloquium on the Occasion of the 50th Anniversary of ICOMOS Germany ICOMOS · Hefte des Deutschen Nationalkomitees, Band LXIII 1. Auflage 2017, 224 Seiten,

mit zahlreichen Abbildungen,

Fadenheftung Broschur, 21,0 x 29,7 cm, Euro 22.80 

ISBN 978-3-945880-23-4

Erscheint im Januar 2017.

9 783945 880234

Die Gründung des deutschen, genauer des bundesdeutschen Nationalkomitees von ICOMOS 1965 in

Mainz war Anlass zu einer Tagung, deren Beiträge dieser Band versammelt. Ein Jahr nach dem II. Kon-

gress der Architekten und Techniker in der Denkmalpflege, auf dem in Venedig die bis heute wirk-

mächtigste denkmalpflegerische Charta des 20. Jahrhunderts verabschiedet worden war, setzten die Initiatoren dieser Charta den ebenfalls in der Lagunenstadt gefassten Beschluss zur Gründung eines internationalen Rates für Denkmalpflege in Krakau und Warschau um. Unter den neu gegründeten Nationalkomitees, die sich dieser Idee anschlossen und damit die Grenzen des Eisernen Vorhangs über-

winden halfen, befanden sich auch zwei deutsche Nationalkomitees: das unter der Ägide von Bornheim, genannt Schilling, dem Landeskonservator von Rheinland-Pfalz und Vorsitzendem der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland gegründete und das unter der Leitung von Ludwig Deiters, dem Generalkonservator des Instituts für Denkmalpflege der DDR.


Backlist/Berlin/Auswahl Reinhard Wahren

Baukünstler und Ingenieur Eine Berliner Freundschaft: Karl Friedrich Schinkel und Christian Peter Wilhelm Beuth

1. Auflage 2015, 52 Seiten, mit zahlreichen Fotos, Klappenbroschur, geheftet, 12,1 x 17,0 cm, Euro 5.95 ISBN 978-3-945880-01-2

Reinhard Wahren

Heinrich Zille

1. Auflage 2013, 48 Seiten, 40 Abbildungen und 1 Karte, Klappenbroschur, 12,2 x 17,0 cm, Euro 5.95 ISBN 978-3-930388-82-0

Gudrun Blankenburg

Das Bayerische Viertel in Berlin-Schöneberg

Leben in einem Geschichtsbuch 4., aktualisierte Auflage 2016, 104 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Karten und Pläne, Fadenheftung, Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm, Euro 11.95, ISBN 978-3-930388-60

Das Bayerische Viertel in Schöneberg, um 1900 von Georg Haberland als großbürgerlicher Wohnort konzipiert, war Schauplatz für das Who is Who der 1920er Jahre. Dem Geist der gelebten Weimarer Republik folgte der Ungeist der Nazis mit verheerenden Folgen. Als Vademecum zeigt das Buch die Entstehungsgeschichte des Stadtteils auf, nimmt uns an die Hand zu den ehemaligen Wohnungen von Albert Einstein, Gottfried Benn, Erich Fromm u.v.a. und führt uns zu den außergewöhnlichen Erinnerungsdenkmälern, die das Bayerische Viertel heute auszeichnen.

Gregorio Ortega Coto Lothar Fischer

Anita Berber

Ein getanztes Leben

1. Auflage 2014, 200 Seiten, 120 Abbildungen, Klappenbroschur, 20,0 x 27,0 cm, Euro 22.95 ISBN 978-3-930388-85-1

Haberlandstraße Berlin-Schöneberg

1. Auflage 2013, Leporello im Einband, 42 Seiten, deutsch/englisch, mit zahlreichen Abbildungen, 12,6 x 12,6 cm, Euro 6.95 ISBN 978-3-930388-83-7

Georg Türke

Niederschöneweide im Wandel der Geschichte Anita Berber (1899–1928), eine von ungeheurer Energie angetriebene junge Frau, erlebte während des Ersten Weltkriegs einen kometenhaften Aufstieg in Berlin. Sie war Tänzerin, Bühnen- und Filmschauspielerin, Modell und eine Vorkämpferin für die Erotisierung des Tanzes. Ihre Affären und Skandale waren Tagesgespräch. Karl Lagerfeld sieht in ihr »die gewagteste Frau ihrer Zeit«. Alkohol- und drogensüchtig starb sie früh an den Folgen ihres exzessiven Lebens in Berlin.

Klaus-Dieter Stefan (Hrsg.)

Friedrichsfelde

Der Ort. Das Schloss. Die Geschichte.

2. Auflage 2015, 240 Seiten, 150 Abbildungen, Hardcover, 21,0 x 21,0 cm, Euro 21.95 ISBN 978-3-930388-91-2

1. Auflage 2014, 208 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, 14,8 x 21,0 cm, Fadenheftung Hardcover, Euro 14.95 ISBN 978-3-930388-89-9

Thomas Ziolko · Olaf Lange

Schloss Friedrichsfelde

Mit einem Schlossrundgang. 1. Auflage 2015, 52 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen und Karten, Klappenbroschur, 12,2 x 17,0 cm, Euro 5.95 ISBN 978-3-930388-99-8


Backlist/Brandenburg/Auswahl Michael Stoffregen-Büller

Auf blauen Havelfluten

Royal Louise – die Fregatte der Preußenkönige und die Kaiserliche Matrosenstation zu Potsdam

Am Südufer des Potsdamer Jungfernsees. Vor einem norwegischen Holzhaus mit drachenverzierten Giebeln ankert ein englisches Segelschiff. Was wie der Schauplatz für Dreharbeiten eines Studio Babelsberg-Abenteuerfilms aussieht, ist in Wirklichkeit eine weltweit einzigartige Attraktion, eine Art »Doppeldenkmal«. Zu Wasser, der Nachbau einer 115 Jahre alten Königlichen Miniaturfregatte, und an Land, die wiedererrichtete »Ventehalle« der einst Kaiserlichen Matrosenstation Kongsnaes. 1. Auflage 2016, 272 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, Fadenheftung gebunden, 16,7 x 23,0 cm, Euro 29.95 ISBN 978-3-945880-10-4

Axel Busch

St. Johannis zu Luckenwalde 

1. Auflage 2016, 108 Seiten, mit zahlreichen Fotos und Zeichnungen, Fadenheftung, gebunden, 21,0 x 27,0 cm, Euro 16.95 ISBN 978-3-945880-04-3

Friedrich Wolff

Gartenstädte in und um Berlin

1. Auflage 2012, 148 Seiten, 222 Abbildungen, Fadenheftung, gebunden, 21,0 x 27,0 cm, Euro 21.80  ISBN 978-3-930388-44-8

Gerd Heinrich

Kulturatlas Brandenburg

Historische Landkarten · Geschichte der Mark im Überblick 4., überarbeitete Auflage 2015, 76 Seiten, 47 historische Karten und Darstellungen sowie 38 Fotos, Fadenheftung, gebunden, 30,0 x 21,5 cm, Euro 14.80 ISBN 978-3-930388-63-9

Elisabeth von Falkenhausen

Die Prignitz entdecken 

Natur und Kultur einer Region

5., aktualisierte Auflage 2012, 200 Seiten, 200 Fotos, 13 Kar­ten, Fadenheftung, Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm, Euro 12.95 ISBN 978-3-930388-70-7

Jo Zobel

Unterwegs zu den Burgen im Fläming

2. Auflage 2013, 48 Seiten, 43 farbige Fotos und 1 Karte, Klappenbroschur, draht heftet, 12,0 x 17,0 cm, Euro 4.95 ISBN 978-3-930388-46-2

Marcel Piethe Alexander Vogel · Marcel Piethe

Filmstadt Potsdam

Drehorte und Geschichten

1. Auflage 2013, 224 Seiten, 160 Abbildungen, Klappenbroschur, 15,1 x 20,5 cm, Euro 19.95  ISBN 978-3-930388-76-9

Filmland Brandenburg

Drehorte und Geschichten

unter Mitarbeit und mit einem Vorwort von Alexander Vogel 1. Auflage 2012, 256 Seiten, 188 Abbildungen, Klappenbroschur, 15,1 x 20,5 cm, Euro 24.95  ISBN 978-3-930388-67-7


Backlist/Auswahl Renate von Rosenberg

Horst Pillau

Das Leben des Bildhauers Christian Daniel Rauch

Roman

Auf den Flügeln des Genius Romanbiografie

1. Auflage 2016, 224 Seiten, 19 Fotos, Fadenheftung, gebunden, 14,3 x 21,5 cm, Euro 18.— ISBN 978-3-945880-00-5

Der Kaiser vom Alexanderplatz 1., Auflage 2015, 240 Seiten, 14,3 x 21,5 cm, Fadenheftung, Klappenbroschur, Euro 14.95 ISBN 978-3-930388-95-0

EBook

Peter Knüvener mit Beiträgen von Detlef Witt und Christa Jeitner

Die mittelalterlichen Kunstwerke des Johann-FriedrichDanneil-Museums in Salzwedel Sammlungskatalog

1. Auflage 2016, 200 Seiten, mit zahlreichen Fotos, Broschur mit Fadenheftung, 21,0 x 29,7 cm, Euro 15.– ISBN 978-3-945880-06-7

Friedrich Wolff

Im Elbland Meißen

Wiege Sachsens · Kulturregion vor den Toren Dresdens · Weinbau · Drei Jahrhunderte Porzellan

2. Auflage 2014, 128 Seiten, 154 farbige Fotos und 6 Karten, Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm, Euro 11.90 ISBN 978-3-930388-45-5

Günter Rösel

Usedom und Wolin entdecken 1. Auflage 2012, 160 Seiten, zahlreiche farbige Fotos, Fadenheftung, Klappenbroschur, 13,5 x 21,5 cm, Euro 12.95 ISBN 978-3-930388-69-1

auch als EBook erhältlich:

ISBN 978-3-945880-16-6 Euro 6.99

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen · Schloss & Park Pillnitz (Hrsg.)

Der Gärtner des Maharadschas Ein Sachse bezaubert Indien

1. Auflage 2016, 60 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, 21 x 28 cm, Fadenheftung Klappenbroschur, Euro 6.90 ISBN 978-3-945880-08-1

Caspar Heinrich Freiherr von Sierstorpff beschreibt sein Leben Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Elisabeth von Falkenhausen

Der einem rheinländischen Adelsgeschlecht entstammende Caspar Heinrich Freiherr von Sierstorpff (1750-1842), ein Zeitgenosse Goethes, stand als Generalaufseher der Forsten und Jagden im Dienst des Herzogs von Braunschweig und ist überdies als Gründer des bis heute bestehenden Gräflichen Kurbads Bad Driburg in Nordrhein-Westfalen bekannt. Seine hier vorliegenden Lebenserinnerungen berichten von dem langen und abwechslungsreichen Leben und Schaffen dieses visionären und dennoch bodenständigen Unternehmers. Elisabeth von Falkenhausen hat ein kommentierendes Vorwort zu dem bisweilen ungeschliffenen, nichtsdestotrotz authentischen Text eines aufklärerischen Geistes beigetragen. Ein Bildteil mit historischen Stichen und Postkarten sowie aktuellen Fotos gestattet dem Leser einen Einblick in die Anlagen des Gräflichen Kurbads Bad Driburg damals und heute und rundet so diesen Band ab. 1. Auflage 2016, 72 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, 15.3 x 22.0 cm, Fadenheftung gebunden, Euro 12.80 ISBN 978-3-945880-12-8


Backlist/Welterbe/Denkmalschutz/Auswahl Vereinigung der Landesdenkmalpfleger der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.)

t

Spi

l

tite n e z

Denkmale der Industrie und Technik in Deutschland Der opulent bebilderte Band möchte auf gut 450 Seiten sowohl den Stand der Erfassung und Erhaltung von Kulturdenkmalen der Industrie und Technik vermitteln, als auch das Interesse derer wecken oder vertiefen, die bislang noch wenig Berührung mit der Industriedenkmalpflege hatten. Den Leser erwartet eine alle relevanten Facetten, Branchen und Zeitstellungen abdeckende Mischung aus bekannten und unbekannteren Denkmalen der Industrie und Technik. Diese sind oft nicht nach üblichen Kriterien »schön«, aber es lässt sich einiges an ihnen ablesen: So zeigt sich beispielsweise an manchen Anlagen, dass Deutschland etwa von 1890 bis 1945 ein sehr modernes Land war und sich an der Spitze der industriell-technischen Entwicklung befand. 1. Auflage 2016, 432 Seiten, mit 1000 Abbildungen, 23.5 x 29.7 cm, Fadenheftung gebunden, Euro 39.90 ISBN 978-3-945880-09-8

Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur (Hrsg.)

Sigrid Brandt

Stadtbaukunst

Methoden ihrer Geschichtsschreibung

Industrielle Kulturlandschaften im Welterbe-Kontext

1. Auflage 2016, 416 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen, gebunden Fadenheftung, 17,1 x 24,0 cm, Euro 49.95 ISBN 978-3-945880-02-9

1. Auflage 2016, 152 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen und Dokumenten, Fadenheftung broschiert, 21.0 x 29.7 cm, Euro 22.80 ISBN 978-3-945880-11-1

Die Ladenpreise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Stand: November 2016. Änderungen von Preis, Umfang, Ausstattung und Lieferbarkeit vorbehalten.

hendrik Bäßler verlag · berlin Strausberger Platz 12 · D-10243 Berlin Postfach: 180 186 · D -10205 Berlin Fon: + 49 (0) 30.24 085 856 · Fax: + 49 (0) 30.24 926 53 E-Mail: info@baesslerverlag.de

www.baesslerverlag.de ISBN 978-3-930388ISBN 978-3-945880-

Verlagsauslieferung:

Jager Verlagsauslieferung und Fulfillment-Service GmbH

VAH Jager Verlagsauslieferung und Fulfillment-Service GmbH Straße der Einheit 142–148 · D -14612 Falkensee Fon: + 49 (0) 3322.128 69-0 · Fax: + 49 (0) 3322.128 69-98 E-Mail: info@vah-jager.de · www.vah-jager.de

hendrik Bäßler verlag  

Frühjahr 2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you