Page 18

18

szene

Die Besten der Besten vor dem Vorhang BUNDESLEHRLINGSWETTBEWERB DER KONDITOREN 2019

Mit dem Casino Baden bei Wien haben die Organisatoren des diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerbs ein würdiges Ambiente für die Leistungspräsentation der österreichischen Nachwuchskonditoren ausgewählt. „Ohne die professionelle und umsichtige Unterstützung der BÄKO wäre die Ausrichtung eines derartig großen Bewerbs schlichtweg undenkbar“, hebt LIM Thomas Hagmann, Bundesinnungsmeisterstellvertreter des Lebensmittelgewerbes der WKO Österreich dankend hervor. Neben der BÄKO galt natürlich sein Dank dem gesamten Organisationsteam, stellvertretend nannte er die niederösterreichischen Kollegen Hannes Schwarzlmüller, Christian Heiss, Roman Bartl und Herwig Gasser, die ihn bei dieser großen Organisationsaufgabe kongenial unterstützt haben. Da jedes Bundesland nur alle neun Jahre für die Ausrichtung

Leistungen der jungen Kollegen sieht man insgesamt als höchst erfreuliche Entwicklung. Spricht sie doch für die große Einsatzbereitschaft des Nachwuchses und für die hohe Ausbildungsqualität der Lehrbetriebe. „An einem Wettbewerb teilnehmen heißt für die jungen Konditoren, sich einer Herausforderung zu stellen und eine schwierige Aufgabe – auch wenn sie viel Hilfe bekommen – selbst bewältigen zu müssen“, so umreißt der Oberjuror Bernd Fenkart die Philosophie von Wettbewerben. Foto: © Robin Consult Lepsi

s

Sämtliche Teilnehmer beim diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb boten eine hervorragende Leistung. Gold ging an Anna Heidenreich (Konditorei Oberlaa, Wien), Silber an Anna Wibmer (Konditorei Joast, Tirol) und Bronze an David Hofmann (Konditorei Schmid, Niederösterreich).

Anna Heidenreich beeindruckte mit einer Hommage an die Musik aus Zucker.

verantwortlich zeichnet, muss das Rad – trotz Weitergabe eines Handbuches – immer wieder von Neuem erfunden werden, zumal sich in neun Jahren einiges ändert und jedes Bundesland auch eine eigene Handschrift entwickeln will. Die von Jahr zu Jahr steigende Professionalität der

DIE JUGEND INVESTIERT VIEL HERZBLUT UND FREIZEIT INS TRAINING Dargeboten wurden gelaserte Schokolade, zweistöckige Aufsatztorten, Notenschlüssel aus Schokolade, raffinierte Marzipanfiguren, getunkte Pralinen bis hin zu Marzipanblüten. Anna Heidenreich (20) überzeugte die Expertenjury, mit der wohl niemand tauschen wollte, mit einer Geige aus Zucker, die mit einem Klavier tanzt. Das steigende Niveau darf nicht abschreckend für eine Teilnahme wirken. „Von achtzehn

Profile for BÄKO Österreich

Backszene 3/2019  

Backszene 3/2019  

Profile for baeko
Advertisement