Page 14

s

szene

Reischl zu feiern. Süße Präsente – wie zum Beispiel eine sensationelle „Franz Reischl“-Büste aus Schokolade von Brigitta Schickmaier – brachten den bekennenden Mehlspeisfan zum Strahlen. Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner verlieh ihm das goldene Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich, Landeshauptmann a.D. Josef Pühringer würdigte Franz Reischl als überaus kompetenten Manager und Visionär. Nationalratsabgeordneter Peter Haubner ließ sich per Videobotschaft zuschalten und verlieh Direktor Reischl in seiner Funktion als Verbandsanwalt das Ehrenzeichen des ÖGV (Österr. Genossenschaftsverband). Andreas Schneider vom DGRV (Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband) würdigte die grenzüberschreitende Förderung des Genossenschaftsgedanken, die Direktor Reischl in den beinahe fünf Jahrzehnten seiner Tätigkeit mit Leidenschaft verfolgte. Der Gründer der Initiative Mehlspeiskultur, Alfred Fiedler (afp werbeagentur), ernannte ihn zum „Ehrenbotschafter der österreichischen Mehlspeiskultur“. Derart ausgezeichnet dankte Direktor Franz Reischl in seiner Rede allen Weggefährten und Förderern und übergab das Zepter symbolisch an seine Nachfolger Robert Brandner (als Betriebsleiter mit dem Zuständigkeitsbereich IT, Logistik & Technik) und Mag. Markus Geres (als Verantwortlicher für Einkauf, Vertrieb & Marketing): „In großer Dankbarkeit für all das, was ich in unserer BÄKO gestalten durfte, wünsche ich meinen Nachfolgern, unseren Funktionären in Vorstand und Aufsichtsrat, unseren Mitarbeitern und unseren Kunden und Miteigentümern, dass sich das BÄKO-Rad auch weiterhin so erfolgreich dreht.“

Foto: © Simlinger Wolfgang /cityfoto

14

Franz Reischl inmitten seiner Nachfolger Markus Geres (l.) und Robert Brandner (r.)

DANKE IM NAMEN ALLER KUNDEN, KOLLEGEN, MITGLIEDER UND LIEFERANTEN! Zahlreiche Wegbegleiter, Kollegen, Kunden und Mitglieder nutzten die Veranstaltung, um sich persönlich bei Direktor Reischl für sein jahrzehntelanges Engagement zu bedanken. Auch die BackSzene-Redaktion wurde mit positiven Beiträgen über sein Wirken und Danksagungen überhäuft. Stellvertretend als Dank im Namen aller Lieferanten, an dieser Stelle noch zwei Statements über Franz Reischl, wie ihn unsere Lieferanten kennen und schätzen gelernt haben: „Franz hat mit unglaublicher Beharrlichkeit seine Strategie verfolgt. Irgendwann in den Jahren danach war ich deswegen auf ihn auch

ziemlich böse, doch hat das dann im Lauf der Zeit in Richtung Wertschätzung gedreht. Vertrauen wurde aufgebaut und unsere unternehmerischen Ziele waren dann nach ein paar Jahren auch deckungsgleich. Es folgte eine sehr intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Bewusst keinen Zentimeter bin ich zurückgewichen bei seinen herzlichen Begrüßungen, wenn er auf Zentimeter nahekam. Sehr geschätzt habe ich seine Geradlinigkeit und Worttreue. Bewundert habe ich immer seine Dynamik, ein Unternehmen wie die BÄKO über so viele Jahre mit viel Innovationskraft zu führen und zu einem Vorzeigeunternehmen zu machen. Das war für mich immer herausragend. Danke, Franz.“ (Ewald Müller, Lesaffre Austria). Und Franz Frühauf (STAMAG) ergänzt: „Als authentische und mitreißende Leitfigur der BÄKO-Österreich hat Franz

Profile for BÄKO Österreich

Backszene 3/2019  

Backszene 3/2019  

Profile for baeko
Advertisement