Page 1

Mai/Juni 14

Interview mit Bürgermeister Alois Brundobler

Große Pläne für die nächsten sechs Jahre

Inhalt Der neue Gemeinderat

Seite 2

Die neuen Highlights 2014 in den Thermen Seite 4

Die 63 Bad Füssinger Vereine: Motor für das Gemeinschaftsleben Die besten Adressen, um Ihre Abfälle loszuwerden

»

Seite 8

Seite 11

Bei uns im Gemeinderat gibt es keine Fraktionen und Koalitionen. Ich will mit allen Gemeinderäten zusammenarbeiten. Sie alle haben ein Mandat der Bürger und das nehme ich ernst. «

Gemeinde-Info: Herzlichen Glückwunsch zur Wiederwahl. Mit 69,07 Prozent der Stimmen haben Sie trotz Gegenkandidaten mehr als zwei Drittel aller Bad Füssinger wiedergewählt. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden? Alois Brundobler: Ja, ich bin zufrieden. Es ist ein guter Vertrauensbeweis, der mich zuversichtlich an die vielen anspruchsvollen Aufgaben herangehen lässt. Während einer Amtszeit von 12 Jahren muss man auch einmal Entscheidungen treffen oder mittragen, die dem Bürger nicht gefallen.

Gemeinde-Info: Im Gemeinderat ist die CSU künftig mit 6 Sitzen, die Wählergemeinschaft Würding mit 3, die Wählergemeinschaft Aigen am Inn mit 3, die Wählergemeinschaft Egglfing mit 2, die WG Bad Füssing-Safferstetten mit 2, die Wählergemeinschaft Irching mit 1 Sitz, die SPD mit 1 Sitz und die UBG mit 2 Sitzen vertreten. Ist schon abzusehen, wer mit wem in der nächsten Wahlperiode Koalitionen bilden wird? Wird die Arbeit unter den neuen Rahmenbedingungen schwieriger als in den letzten sechs Jahren? Alois Brundobler: Bei uns im Gemeinderat gibt es keine Fraktionen und Koalitionen. Ich will mit allen Gemeinderäten zusammenarbeiten. Sie alle haben ein Mandat der Bürger und das nehme ich ernst. Ich hoffe natürlich auf eine weitere konstruktive Zusammenarbeit, die möglichst von gegenseitigem Vertrauen geprägt ist. Dass vor vielen Entscheidungen unterschiedliche Interessen formuliert, ausgetauscht und dann im Sinne des Gemeinwohls abgewogen werden müssen, ist seit jeher politischer Alltag und Ausdruck unserer Demokratie.  Fortsetzung auf Seite 2

Alois Brundobler

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 2014

1


Weichenstellung für die Zukunft  Fortsetzung von Seite 1:

Gemeinde-Info: Die Wählergemeinschaften aus den Ortsteilen haben im neuen Gemeinderat 11 Sitze, einen mehr als in der letzten Wahlperiode und zusammen sogar mehr als CSU, SPD und UBG zusammen. Wie ist das zu werten? Welche Rolle werden die Interessen und Wünsche der Ortsteile in der künftigen Kommunalpolitik spielen? Alois Brundobler: Die Gremien der letzten zwei Legislaturperioden haben großen Wert darauf gelegt, den Hauptort Bad Füssing und die Ortsteile gleich zu behandeln. Selbstverständlich stand dabei aber die Bedeutung Bad Füssings als Zentrum unseres wirtschaftlichen Geschehens im Mittelpunkt. Ich meine, dass die notwendigen Entscheidungen immer in großer Verantwortung für das Ganze erfolgt sind. Die unterschiedlichen Interessen der Bürgerinnen und Bürger werden uns auch in Zukunft fordern. Gemeinde-Info: Was sind aus Ihrer Sicht die größten Herausforderungen und Probleme, die der neue Gemeinderat in den nächsten Jahren lösen muss? Alois Brundobler: Bad Füssing ist eine atypische Gemeinde. Keine vergleichbare Gemeinde hat mit 7000 Einwohnern über 300 Beschäftigte, keine Gemeinde dieser Größe hat ein Haushaltsvolumen von 50 Mio. Euro, keine Gemeinde nimmt für die Sicherung des Wirtschaftsstandorts eine solche Vielfalt an Aufgaben wahr. Das machen wir gerne, stellen aber zunehmend fest, dass die Veränderungen im Gesundheits- und Kurwesen dazu führen, dass unsere Leistungsfähigkeit geringer wird. Staatliche Unterstützung ist kaum zu erwarten. Viele unserer Forderungen, z.B. im Rahmen des Präventionsgesetzes eine stärkere

2

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 14

Beteiligung der Kurorte vorzusehen oder den Finanzausgleich anders zu regeln haben bisher zu keinen Verbesserungen geführt. Wir werden aber weiter an den Themen dranbleiben und dabei betonen, wie wichtig Bad Füssing für die Region, die Arbeitsplätze und als Wirtschaftsfaktor im ländlichen Raum ist. Danach wird sich auch die Arbeit im Gemeinderat ausrichten. Wir werden unsere Konsolidierungspolitik fortsetzen und in diesem Zusammenhang auch die Probleme mit der Therme I weiter bearbeiten. Dies ist notwendig, um eine stärkere Belastung unserer Bürger zu vermeiden. Eine solche würde unsere Betriebe von Investitionen abhalten und wir brauchen, um den Wandel zu schaffen, die Bereitschaft in Qualität und Service zu investieren. Gemeinde-Info: Gibt es „Altlasten“, die aus den letzten sechs Jahren unerledigt in die neue Wahlperiode übernommen werden müssen? Woran lag es? Alois Brundobler: Außer der vorangeführten Problematik gibt es keine Altlasten – im Gegenteil, wir haben es mit geringen Mitteln geschafft, gute Rahmenbedingungen zu setzen und die Betriebe ziehen mit. Kein Kurort hat so große Chancen wie Bad Füssing.

Günter Köck CSU

Dr. Tobias Albrecht CSU

Florian Maier CSU

Brigitte Steidele SPD

Wilhelm Hauptenbuchner WG Aigen/Inn

Wolfgang Doppelhammer WG Aigen/Inn

Alois Brenzinger WG Irching

Franz-Xaver Dullinger UBG

Gemeinde-Info: Worin sehen Sie persönlich die Schwerpunkte Ihrer Arbeit in den kommenden Jahren? Alois Brundobler: So weiter zu arbeiten wie bisher, transparente Politik zu machen, Zuversicht zu vermitteln, aber auch notwendige Veränderungen und unangenehme Maßnahmen vorzuschlagen und umzusetzen. Ich hätte auch gerne oft bessere Bedingungen, aber jeden Tag holt mich die Realität aufs Neue ein.


Ihre Gemeinderäte:

Stefan Lengdobler CSU

Max Moser WG Bürgerliche Einigkeit Würding

Bärbel Schneider WG Aigen/Inn

Christina Hecka CSU

Franz Roidner WG Bürgerliche Einigkeit Würding

Rudolf Egginger WG Einigkeit Bad Füssing-Safferstetten

Florian Freudenstein CSU

Tobias Kurz WG Bürgerliche Einigkeit Würding

Monika Wenemoser WG Einigkeit Bad Füssing-Safferstetten

Gemeinde-Info: Die Zeiten des klassischen Kurund Bädertourismus sind unwiederbringlich vorbei. Eine Wiedergeburt der klassischen, kassenbezahlten ambulanten Badekur wird es nicht geben. Niemand in Bad Füssing kann das Rad der Zeit gegen den Willen der Politiker in Berlin und der Krankenkassen zurückdrehen. Auch wenn so mancher in Bad Füssing - das hat auch der vergangene Wahlkampf gezeigt - dies noch immer nicht wahrhaben will. Aber was sind die Alternativen? Wie wird und wohin soll sich Bad Füssing als Kurort in Zukunft entwickeln?

Alois Brundobler: Zunächst darf festgestellt werden, dass Bad Füssing in allen neuesten Studien und Analysen eine im Vergleich mit anderen Heilbädern und Kurorten klar überdurchschnittliche Markenstärke und damit eine hervorragende Ausgangsposition hat, um sich im gesundheitstouristischen Markt weiter zu positionieren. Durch Erweiterung unserer medizinischen und therapeutischen Kompetenz und Fokussierung auf „neue“ Krankheiten wie z.B. Burnout werden wir neue Gästekreise erschließen. Chancen sehen wir auch im Bereich der Prävention und insbesondere im betrieblichen Gesundheitsmanagement. Unsere Kernkompetenz wird auch zukünftig auf unserem heilkräftigen Thermalwasser sowie dem Können und Wissen der Ärzte und Physiotherapeuten basieren. Nichtsdestotrotz werden wir mit Unterstützung unserer Verbände alles daran setzen, dass uns die ambulante Kur wenigstens in dem jetzigen Umfang erhalten bleibt. Wir haben das Glück, mit unserem vielfältigen Angebot breite Gästeschichten und ihre unterschiedlichen Ansprüche zufriedenstellen zu können. Die Vernetzung dieser Angebotsvielfalt wird Aufgabe aller Akteure sein. Gemeinde-Info: Und was wünschen Sie sich von den Bürgern – von denen die Sie gewählt und von denen, die bei den Bürgermeisterwahlen nicht für Sie gestimmt haben?

Johann Resch UBG

Martin Neun WG Einigkeit Egglfing

Josef Haspelhuber WG Einigkeit Egglfing

Alois Brundobler: Ich wünsche mir, dass sie mich weiter mit Sympathie, Verständnis für Sachzwänge, aber auch mit Offenheit begleiten und reiche allen, die mich nicht gewählt haben, die Hand mit der Aufforderung unabhängig von meiner Person mitzuarbeiten, wenn es darum geht, das Wohl der Allgemeinheit zu fördern.

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 2014

3


Die neuen Highlights 2014 in Europas größter Thermenwelt Im Wettbewerb mit anderen Kurorten setzt Bad Füssing mit seinen Thermen seit Jahren Maßstäbe: Weitläufigste Thermenlandschaft Europas, legendäres Heilwasser, Kurort mit 1000 Wellness-Inseln. Bad Füssings spektakuläre Wohlfühlangebote sind nicht nur für die Gäste da, sondern auch für die Gemeindebürger. Probieren Sie es aus! Gerade in der Saison 2014 gibt es in den drei Thermen viel Neues zu entdecken.

4

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 14

Eintauchen und aufleben in Europas beliebtester Thermenlandschaft: Erleben Sie die entspannende Vielfalt der mehr als 12.000 Quadratmeter großen Bad Füssinger Thermalwasser-Welt. Vergleichbares gibt es nirgendwo sonst auf dem Kontinent. Die Attraktivität der Bad Füssinger Thermen ist einer der Gründe, warum 85 Prozent aller Bad Füssing Besucher immer wieder kommen und dann auch länger bleiben als in anderen deutschen Kurorten.


Therme 1: belebende Champagnersprudel, entspannendes Sinnenreich In der Therme 1 zum Beispiel sorgen Attraktionen wie der Champagnersprudel, das Rundbecken mit vielfältigen Massagedüsen sowie ein nochmals erweitertes Angebot im Gesundheitszentrum für ein belebendes und vitalisierendes Wohlbefinden und Körpergefühl. In der Wellnessabteilung der Therme 1, dem „Sinnenreich“, begeben sich Körper und Geist auf eine sinnliche Reise, bei der keine Wünsche offen bleiben. In attraktiv und stilvoll gestalteten Räumen werden die Gäste von geschulten und freundlichen Mitarbeitern mit harmonischen Duftkompositionen, Vitalmassagen und Wohlfühlkuren verwöhnt.

Saunahof: Balsam für Ihre Seele Abwechslung pur genießt man im Saunahof – der umgebaute Rottaler Vierseithof ist seit einigen Jahren das Herzstück der Therme 1 und lädt die Besucher in unvergleichlichem Ambiente und mit einem abwechslungsreichen Aufguss- und PeelingProgramm zum entspannten Verweilen ein. Insgesamt bietet der Saunahof seinen Besuchern acht unterschiedliche Saunen: Ja-

SPEKTAKULÄR: Das Brillant-Höhenfeuerwerk mit XXL-Lasershow im Johannesbad – in diesem Jahr am 31. Mai und am 2. August geplant.

gasauna, Rottaler Hexensauna, Zirbelstube, Salzkammerl, Kräutersauna, Heubodensauna, Römisches Dampfbad und die einzigartige Kartoffelsauna, die es in Europa kein zweites Mal gibt.

Europa Therme: das Wohlfühlparadies zum Aufblühen Neue Dimensionen des Wohlfühl-Badens erschließt die Europa Therme mit ihrer luxuriös gestalteten, weitläufigen Infrarot-Tiefenwärmekammer. Ihre Nutzung ist für Thermenbesucher kostenlos. Ein belebendes Badevergnügen bieten die Softsprudelliegen in den Attraktionsbecken, Sitzbänke mit Nacken- und Schultermassagedüsen, Beckensprudlern und Whirl-Pools. Direkt neben dem Hallenbad befindet sich das AeroSalzum. Mittelpunkt ist hier ein Gradierwerk mit permanent von Salzwasser berieseltem Schwarzdornreisig. Mikrofein versprühtes Sole-Aerosol erzeugt ein Klima wie am Meeresstrand und lässt die Besucher „frei atmen wie am Meer“. Die Europa Therme investiert derzeit in die Generalsanierung des sogenannten Kleinen Außenbeckens ca. 2,5 Mio. Euro. Im Zuge der Bauarbeiten wird „hinter den Kulissen“ auch die gesamte Wasseraufbereitungsanlage des Beckens erneuert und ein großer Thermalwassersammelbehälter errichtet. Eine neue Lichtanlage mit UnterwasserFarbscheinwerfern verbunden mit einer Unterwasser-Musikanlage erzeugt entspannende „Vibrations“ für alle Sinne. Zudem wird ein großes, blattförmiges Sonnensegel über einem Teil des Becken- und Liegebereiches angebracht. Voraussichtlich ab Mai steht das Kleine Außenbecken wieder zur Verfügung. Alle weiteren Badebecken der Europa Therme sind von den Modernisierungsmaßnahmen nicht betroffenen und laden zum genussvollen Thermalbaden ein.

Johannesbad: Kraftvolle Wellen und Anti-Stress-Akustik Im Johannesbad, der dritten Therme, wurde in den letzten Monaten ebenfalls Vieles neu: Blickfang im Bereich der Innenbecken ist jetzt eine neue Segeltuch-Deckenoptik, tagsüber und abends spektakulär mit Lichteffekten in Szene gesetzt. Für optimales Raumklima und entspannende Akustik sorgen eine neue Schalldämpfung sowie ein neuartiges Lüftungssystem. Neues gibt es auch unter Wasser. Die beliebten ‚heißen Vier‘ sind wieder in Betrieb: das Hyperthermalbad mit 39 bis 40 Grad Wassertemperatur, das große Thermal-Wellen-Massagebad, das Inhalationsdampfbad und das Luftsprudel-Massagebad. Das ist ein riesiger Whirlpool mit über 200 Düsen. Das Wellenbad hat zusätzliche neue, kraftvolle Düsen für Nackenschwall- und Ganzkörpermassagen erhalten. Einzigartig ist auch das Gesundheitszentrum JOVITALIS im Johannesbad – eine erstklassige Gesundheits-, Medical Wellness- und Medical Fitness-Oase. Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 2014

5


Die neue Rettungsleitstelle

Bewährungsprobe bestanden Die neue Rettungsleitstelle Passau koordiniert seit zwei Jahren zentral von Passau aus Hunderte von Feuerwehren, Rettungsdiensten oder Notärzten im Landkreis Passau − und das 24 Stunden am Tag. Sie ist für ein Gebiet mit 500.000 Menschen zuständig. Bilanz ihrer Arbeit: Durch die zentrale Einsatzkoordination kommt Hilfe für Menschen in Not heute schneller, als beim alten dezentralen System. Davon profitieren auch die Bürger in Bad Füssing.

ung-Grafenau und Rottal-Inn. Für die Bürger in Bad Füssing bedeutet das: Ob Verkehrsunfall, Herzinfarkt oder Beinbruch – im Notfall können die Menschen dank der neuen Leitstelle auf schnelle medizinische Hilfe vertrauen. Jetzt soll das gesamte Notfall-Alarmierungssystem weiter optimiert werden. So ist ab 2015 der Probebetrieb eines neuen Digital-Funksystems geplant, das Rettungsdienste, Sicherheitsbehörden und Polizei mit einbezieht.

Koordinationsteam war bisher das Hochwasser im Landkreis im Sommer 2013. Innerhalb von zehn Tagen mussten damals bis zu 10.000 Notrufe bearbeitet werden!

Alleine im ersten Jahr haben die Frauen und Männer in der Zentrale in Passau 2542 Brandeinsätze gesteuert, 2860-mal war technische Hilfe gegeben, 64.482-mal den Rettungsdienst alarmiert. Dazu kamen 96.760 Hilfeersuche und Auskünfte sowie 433 sonstige Fälle etwa im Bereich Bergwacht und auch Seelsorge. Zusammen waren das innerhalb eines Jahres über 167.000 Fälle im Durchschnitt fast 500 am Tag. Die größte Bewährungsprobe für das 6

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 14

Um einen schnellen und wirtschaftlichen Einsatz des Rettungsdienstes auch außerhalb der Ballungszentren zu gewährleisten, arbeitet das Bayerische Staatsministerium des Innern bereits seit mehr als 40 Jahren daran, das Rettungssystem zu zentralisieren, vor allem aber die Alarmierung von Rettungsdienst und Feuerwehren zusammenzulegen. Dadurch können die Einsatzkräfte bei einem Brand oder im medizinischen Notfall schneller und gezielter alarmiert werden. Die Koordinatoren in der Leitstelle können so schnell entscheiden, welche Einheiten am besten zum Einsatz kommen sollen. Die Leitstelle in Passau lenkt seit 2012 alle Einsätze des Rettungsdienstes nicht nur für den Landkreis Passau und damit auch Bad Füssing, sondern auch für die Landkreise Frey-

112 – die Nummer für alle Fälle Unter der Notrufnummer 112 wird die Integrierte Leitstelle Passau von welchem Ort der Region aus auch immer direkt erreicht. Dort wird der Notfall entgegengenommen, egal ob Feuerwehr, Rettungswagen oder Notarzt benötigt werden. Abgestimmt auf den Notfall wird dann seitens der Integrierten Leitstelle die schnellstmögliche Hilfe veranlasst. Nähere Informationen zur ILS finden Sie auch im Internet auf www.ils-passau.de


Vorbereitung auf die nächste Entente Florale

Beste Beispiele

M

it drei neu angelegten Mustergärten im Kurpark gibt die Kurgärtnerei jetzt privaten Gartenbesitzern anschauliche Anregungen, den eigenen Garten in ein kleines grünes Paradies zu verwandeln. Das Ziel ist ehrgeizig: Nach dem Gewinn der Goldmedaille beim Wettbewerb um „Deutschlands blühendste Stadt“ 2013 möchte Bad Füssing sich demnächst erneut an der Entente Florale beteiligen – um Deutschland dann beim europaweiten Wettbewerb um die „blühendste Gemeinde“ auf dem Kontinent zu präsentieren. Einige Hausaufgaben sind dafür zu bewältigen. Trotz Goldmedaille kritisierte die Jury im letzten Jahr die Defizite bei der Gestaltung der Privatgärten in der Gemeinde und die Tendenz der Hausbesitzer, sich auf die Arbeit der Kurgärtnerei in der Ortsverschönerung zu verlassen. Gemeinde, Kur- und Gästeservice wie auch die Kurgärtnerei wollen dieser Kritik begegnen. Ein erster konkreter Schritt: im Kurpark sind in den letzten Wochen drei Schaugärten entstanden, die den Haus- und Gartenbesitzern Anregungen geben und Möglichkeiten aufzeigen, den eigenen Hausgarten mit geringem Aufwand in ein kleines Paradies zu verwandeln. Drei Themengärten, jeweils 5x7 m groß, wurden entworfen und reali-

siert, um Bad Füssing in Zukunft durch noch mehr Grün und Blumeninseln, vor allem aber durch die besondere Gestaltung der zahlreichen Hausgärten, noch schöner und lebenswerter zu machen. Die drei Beispielgärten:

Ein Bauerngarten Der Weg durch den Bauergarten ist wie eine Reise in die gute alte Zeit – in eine Zeit, in der die Gärten auf dem Land der Versorgung mit Lebensnotwendigem dienten und mit ihrer Blumenpracht die Menschen erfreuten. Bauerngärten sind ein Beispiel für das harmonische Miteinander von Nutzen und Schönheit, mit farbenfrohen Blumeninseln voll herrlicher Blütenpracht.

Ein Schattengarten Schattige Plätze im Garten sind in der heißen Jahreszeit wohltuend kühlende Inseln. Der Schattengarten ist das Reich der Blattschmuckpflanzen wie Funkien und Farne. Aber auch viele blühende Halbschatten-Gewächse wie Fingerhut oder Tränendes Herz fühlen sich im halbschattigen bis schattigen Bereich wohl. Ihre hellen Blüten bringen zudem Fröhlichkeit und Farbe in manche dunkle Gartenecke.

Ein Schottergarten Der Kies- und Schottergarten ist ein neuer Gartentrend. Populär wurde er vor einigen Jahren durch die berühmte englische Gärtnerin Beth Chatto. Zunehmend findet er auch bei uns Liebhaber. Zwiebelpflanzen wie Iris, Wildtulpen und Laucharten läuten im düngerfreien Schottergarten den Frühling ein. Krautige Riesen wie Königs- und Nachtkerzen geben ihm farbige Pracht. Im Winter setzen Gräser Kontraste zu Eis und Schnee.

Kompost besser als viele Kunstdünger Jedes vierte Kilo Hausmüll wäre vermeidbar, würden organische Abfälle aus Küche und Garten kompostiert. „Kompost ist ein wertvoller Bodenverbesserer“, sagt Rudolf Fuchs, der Chef der Kurgärtnerei. Gartenkompost enthält alle für die Pflanze wichtigen Nährstoffe in ausgewogenem Verhältnis. Eine zusätzliche Düngung etwa mit Dünger aus der Fabrik wird überflüssig. Seine Empfehlung: Eigene Garten- und Grünabfälle in das zentrale Recyclingzentrum des ZAW bringen und dort professionell hergestellten Gartenkompost mitnehmen. Grüngut bis zu einem Kubikmeter kann bei den Recyclinghöfen entsorgt werden. Größere Mengen nimmt die Kompostieranlage in Pocking, Erben 3, (Tel. 08531/12997) an. Im Gegenzug wird dort Gartenkompost und Pflanzerde jeweils im 45 Liter-Sack zum Kauf angeboten.

LANDESGARTENSCHAU 2014: BAD FÜSSING IST MIT DABEI Die neuen Mustergärten im Kurpark hier noch in der Bauphase. Rudi Fuchs, der Leiter der Kurgärtnerei (re), und Kurdirektor Rudolf Weinberger diskutieren über Details der Bepflanzung. Der Aufbau der Gärten ist mittlerweile abgeschlossen.

„Landesgartenschau – Donaugartenschau“ ist das Motto der bayerischen Landesgartenschau 2014 in der niederbayerischen Stadt Deggendorf vom 24. April bis 5. Oktober 2014. Bad Füssing zeigt auch in diesem blühenden Schaufenster der Gartenbaukunst Flagge: So hat die Kurgärtnerei ein Schmuckbeet als bunte Visitenkarte des Kurorts angelegt. Für 4. und 25. Juli sind Konzerte des Kurorchesters geplant und am 15. August wird ein „Bad Füssing-Tag“ für besondere Unterhaltung sorgen: mit Böllerschützen, Goaßlschnalzern, Blasmusik und vielem anderen. Mehr Infos zur Landesgartenschau in diesem Jahr in Niederbayern im Internet unter: www.donaugartenschau.de

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 2014

7


Grüne Engel Jetzt im Frühjahr erwacht die Natur zu neuem Leben und auch Bad Füssings Naturschützer sind wieder im Einsatz, um Wälder, Auen, Bäche und Flüsse rund um den Kurort sauber zu halten und die Natur für Tier und Mensch noch lebenswerter zu gestalten. Zwei Bad Füssinger Vereine haben sich den vorbildlichen Naturschutz besonders auf ihre Fahnen geschrieben. Das Frühjahr ist Hauptkampfzeit für die Bad Füssinger Naturschutzvereine wie die Fischerkameradschaft Aigen. „Die Dammsäuberung ist in jedem Jahr unser größtes Projekt“, sagt Alois Maier, der Vorsitzende der Kameradschaft. Seit vielen Jahren opfern die meisten der rund 90 Vereinsmitglieder ein Wochenende ihrer Freizeit dafür, um den Inndamm zwischen Aufhausen und der Egglfinger Brücke vom Schmutz und Müll der vergangenen Monate zu befreien. Niemand zählt die vielen unbezahlten Arbeitsstunden, die die Männer der Fischerkameradschaft am Damm verbringen. Sie finden alte Autoreifen, die die Strömung an Land geschwemmt hat, und jede Menge Müll.

Die 63 Bad Füssinger Vereine

Motor für das Gemeinschaftsleben Was wäre Bad Füssing ohne seine Vereine? Sie sind das Rückgrat des Gemeinschaftslebens in Bad Füssing und in den Ortsteilen. Sie helfen und unterstützen. Sie unterhalten und sorgen für Stimmung. Sie löschen und retten. Sie machen die Freizeit zum starken Erlebnis, öffnen den Weg für Spitzenleistungen im Sport und sorgen dafür, dass Tradition auch für künftige Generationen attraktiv bleibt: Bad Füssings 63 Vereine. Wenn Sie einfach mal Lust haben sich zu informieren, zu erfahren, was in den einzelnen Vereinen so läuft, zu beobachten, ob eine Mitgliedschaft für Sie das richtige ist: Scheuen Sie nicht, Kontakt mit den Verantwortlichen aufzunehmen. Hier sind die wichtigsten Adressen.

Aigen/Inn (17 Vereine)

Viel mehr als im Gesetz steht Zwar sind die Fischereivereine in Bayern gesetzlich dazu verpflichtet, auch Aufgaben des Naturschutzes zu übernehmen, doch die Fischergemeinschaften in den Bad Füssinger Ortsteilen leisten viel mehr, als auf dem Papier gefordert wird. Sehr engagiert ist der Fischereiverein Würding mit rund 250 Mitgliedern. Die Männer befreien jedes Jahr im Frühjahr den kleinen Inn und den Giessbach von Unrat jeglicher Art, kümmern sich um die Uferbepflanzung und um strukturreiche Gewässerabschnitte.

BRK-Orstverband Aigen,Heidi Mailhamer Harter Straße 12, 08537/30 70 16

„Die Arbeit, die die Vereine in diesem Bereich ehrenamtlich übernehmen, könnten wir als Gemeinde gar nicht leisten. Sie ist unbezahlbar“, sagt Bürgermeister Alois Brundobler.

Fischerkameradschaft Aigen, Alois Maier Klosterstraße 30, 08537/4 30

8

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 14

Christl. Frauenverein Aigen a., Inn Heidi Buchinger, Bauerngasse 36, 08537/12 29 DJK - Tennisclub Aigen Franz Auer, Graswinklstr. 31, 08537/12 37 DJK – TC Aigen – Sparte Kegeln, Franz Prüller Herrenstr. 1, 08537/12 84 Eisstock-Club DJK Aigen e.V., Johann Brundobler, Herrenstraße 15, 08537/2 60

Freiwillige Feuerwehr Aigen Kommandant: Ludwig Hack, Herrenstr. 21 a, Vorstand: Hermann Fischer, Wendlmuth 5, 08537/9 10 10

Freiwillige Feuerwehr Irching, Kommandant: Christoph Scherr, Aigener Str. 36 a, 08537/91 94 26, Vorstand: Stefan Schwarz, Graswinklstraße 18 Gartenbauverein Aigen, Klaus Austen Klosterstraße 48, 08537/91 22 06 Heimat- und Trachtenverein „Inntaler Buam“ Aigen Ludwig Brenzinger, Holzhäuser 13, 08537/3 39 Imkereiverein Aigen, Alois Berger Alte Schulstraße 16, 08537/2 37 Inntallöwen, Helmut Wiesner, Forststraße 14, 08537/6 24 Krieger- und Soldatenkameradschaft Aigen Felix Huber, Aigener Str. 57a, 08537/91 97 79 Schützenverein Aigen „Hubertusschützen“ Wolfgang Hofer, Josef-Starkl-Str. 12, 08537/3 46 Sportverein Aigen, Alois Brenzinger, Aigener Straße 8, 08537/6 14 Verein der Freunde des Leonhardimuseums in Aigen a.Inn e.V. Max Bruckmeier, Hart 7A, 08537/3 72 Forum Aigen, Bernhard Brauneis Leitenweg 4, 08537/10 71


Egglfing (11 Vereine) Christl. Frauenverein Eggfing Regina Wieser, Wies 7, 08531/98 05 90 Falknerverein Egglfing Willi Stephan, Voglöd 4, 08538/2 67 Frauenbund Eggfling Angela Steiger, Blumenstr. 1, 08537/8 25 Freiwillige Feuerwehr Egglfing Kommandant: Andreas Gramüller, Am Steingraben 17, Vorstand: Johann Zöls, 08537/12 07 Fremdenverkehr- und Ortsverschönerungsverein Elvira Schmidt, Margeritenweg 7, 08537/12 77 Eisstockverein Egglfing, Rudolf Schmidt, Margeritenweg 7, 08537/12 77 Schäferhundeverein OG Egglfing/Bad Füssing Beate Zach, Safferstettener Str. 32, 08531/2 21 88 Schützenverein Egglfing, Bernhard Kreileder, Habichstr. 1, 08537/91 94 49 Soldaten- und Reservistenkameradschaft Egglfing Richard Stopp, Pichlstraße1, 08537/91 21 21 Sportclub Egglfing, Thomas Prinz, 08537/9186150 Theaterbühne Egglfing, Hans-Günther Schreiner, Alte Inntstr. 21, 08537/4 86

Bad Füssing (25 Vereine) 1. Bahnengolfclub Bad Füssing e.V. Michael Proschko, 0160/8309609 BRK-Ortsverband Bad Füssing Elisabeth Winklhofer, Bachstr. 14, 08531/28 51 Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Bad Füssing Volker Wilhelmi, Wiesenweg 9, Franz Kollmayer, Auenstr. 15, 08531/2 98 20 CSU-Ortsverband, Günter Köck Waldstraße 8, 08531/27 10 „Die 60er e.V.“, Gudrun Bob Steinreuther Str. 9 b, 08531/31 08 78 Dorfgemeinschaft Safferstetten Franz Freudenstein, Bachstraße 15, 08531/27 80

Eisstockverein Bad Füssing, Franz Fischer sen., Inntalstr. 34, 08531/2 14 90 Frauenbund Bad Füssing, Magdalena Hager, W.-Busch-Str. 4, 08531/2 45 82 Freiwillige Feuerwehr Bad Füssing Kommandant: Marcus Kurz, Steinreuther Str. 13, Vorstand: Hans Köck, A.-Hofer-Str. 6, 08531/2 90 10 Gastro Stars Bad Füssing e.V. Christopher Nader, Am Anger 14, 08531/2 15 89 Kath. Landjugend, Karin Mayer, Paracelsusstraße 8, 08531/29000 Kur- und Gewerbeverein Maximilian Fuchs, Falkenstr. 12, 08537/9 16 70 Lionsclub Bad Füssing, Präsident: Josef Seidl (Treffen jeden ersten Donnerstag im Monat im Thermal Spa & Romantik Hotel „Am Mühlbach“, Bachstraße 15) Pferdefreunde Bad Füssing Herr Hoffmeister, Safferstettener Straße 21, 08531/92150

Musikverein Bad Füssing Hans Öttl, 0163 7 33 97 66

Würding (10 Vereine) Dorfgemeinschaft Würding Egbert Wasner, Hartkirchener Str. 4, 08531/2 98 89 Eisstockverein Würding Wolfgang Gramüller, Ainsen 3, 08531/13 68 55 Fischereiverein Würding Andreas Gramüller, Rennstattweg 6, 08531/97 85 58 Frauenbund Würding Brigitte Wasner, Hartkirchner Straße 4, 08531/2 98 89 Freiwillige Feuerwehr Würding, Kommandant: Alexander Graf, Vorstand: Roidner Franz, Magazinstr., 08531/2 46 44

Reitverein Bad Füssing Anne Tilp, Reiterweg 2, 0171/3 64 89 79

Freiwillige Feuerwehr Gögging, Kommandant: Roland Leitl, Kremsweg 6, Vorstand: Alfons Leitl, Kremsweg 4, 08538/13 33

Rotary Club, Präsident: Robert Schmidmeister, 08531/51 00 01

Goldhaubengruppe Würding Sigrid Wasner, Gögginger Straße 7, 08531/2 22 16

Skatclub Bad Füssing Johann Kalenda, Hübing 5, 94496 Ortenburg, 08542/21 49

Krieger- und Soldatenkameradschaft Würding Helmut Gramüller, Kirchenweg 2, 08538/6 84

Seniorenclub Bad Füssing, Hannelore BähreckeSchmidt, Gerhard-Hauptmann-Str. 3, 08531/2 17 14 Soldaten- und Reservistenkameradschaft Bad Füssing, Bernd Domani, Gerhard-Hauptmann-Str. 7, 08531/2 19 45 SPD Ortsverband Bad Füssing Michael Findeisen, Inntalstr. 37 Sportverein Bad Füssing Dr. Georg Kobylka, Inntalstr. 36, 08531/98 12 10 Tennisclub Bad Füssing Peter Fiegler, Voglöd 11 b, 08538/91 10 24 VdK-Ortsverband Bad Füssing Carola Linzner, Hart 9a, 08537/91 91 992

Sportverein Würding Franz Bauer, Gartenstr. 35, 94060 PockingHartkirchen Trachtenverein Gögging Josef Schmid, Pfaffing 3, 08531/45 12

Sollten sich Änderungen ergeben haben oder ein Fehler enthalten sein, so bitten wir um kurze Mitteilung unter Tel. 08531/975-504 oder an ehellmannsberger@badfuessing.de Stand: März 2014

Bund Naturschutz, Georg Freudenstein, Wührerweg 2, 08531/2 12 98

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 2014

9


Kulturfestival 2014

Zum 15. Mal: Festival der Superstars zwischen den Thermen Erstklassige Unterhaltung, Stars und Ensembles aus aller Welt, bekannte Künstler aus Radio und TV: Das Kulturvfestival 2014 bietet in diesem Jahr zwischen 19. September und 17. Oktober wieder Musik, Show, Konzerte und Theater auf höchstem Niveau zu moderaten Eintrittspreisen. Ab 2.6. gibt es die Eintrittskarten für das diesjährige Kulturfestival. Nutzen Sie den Kartenvorverkauf und sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Tickets. In den letzten Jahren waren alle Top-Veranstaltungen früh ausverkauft. Mehr als 2200 Angebote umfasst der Veranstaltungskalender des Kur- & GästeService auch in diesem Jahr. Besonderes Highlight im Programm ist wieder das Kulturfestival, das 2014 zum 15. Mail stattfindet. Weit über 100.000 Besucher haben in den letzten Jahren dieses kulturelle Feuerwerk der Superlative mit Konzerten, Musicals, Kabaretts und Theater-Gastspielen erlebt und waren begeistert. Im Jubiläumsjahr glänzt das Kulturfestival mit einem ganz besonderen Programmangebot.

10

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 14


Die Müll-Flut wächst!

Die besten Adressen, um Ihre Abfälle loszuwerden Bad Füssing bietet seinen Bürgern durch die Kooperation mit dem Zweckverband Abfallwirtschaft DonauWald (ZAW) ein lückenloses Netz zur Müllentsorgung.

    

Aber das Problem der wilden Müllablagerungen wächst: In öffentlichen Abfalleimern türmt sich der Hausmüll. Gerade im Sommer müssen die Gemeindearbeiter durch den Missbrauch öffentlicher Abfalleimer als Privatmülltonne ein Viertel mehr Müll als üblich entsorgen. Auch entlang der Ortsverbindungsstraßen haben Gemeinde- und Landkreismitarbeiter alle Hände voll zu tun, die wachsenden Mengen von wild deponiertem Sperrmüll und weggeworfenen Wohlstandsabfällen zu entsorgen. Ist es Unwissenheit oder fehlendes Problembewusstsein?

Öffnungszeiten Winter (ab 01. November): Dienstag und Freitag: 13.00 - 16.00 Uhr Mittwoch und Samstag: 09.00 - 12.00 Uhr

Hier deshalb eine Auflistung aller AbfallEntsorgungsstellen, der Recycling- und Grünabfall-Sammelstellen im Bereich Bad Füssing.

Styropor (EPS) Trockenbatterien Verpackungsaluminium Wachs Grüngut bis zu 1 Kubikmeter

Öffnungszeiten Sommer: Dienstag und Freitag: 13.00 - 17.00 Uhr Mittwoch und Samstag: 09.00 - 12.00 Uhr

Außerdem gibt es im Gemeindegebiet noch 14 Wertstoff-Inseln. Dort können Grün-, Braun- und Weißglas sowie Blechdosen entsorgt werden: Bitte nehmen Sie dabei aber Rücksicht auf die Anwohner! Die Einwurfzeiten sind aus

Lärmschutzgründen auf Montag bis Samstag (außer Feiertage) von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr beschränkt. Größere Mengen an Grüngut nimmt die Kompostieranlage Pocking, Erben 3, Tel. 08531/12997 an. Öffnungszeiten bis 05.12.2014: Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Samstag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr Sperrmüll, Elektroaltgeräte, Altreifen, Aktenordner und vieles andere mehr kann im Recyclingzentrum Pocking abgegeben werden. Tel. 08531/130490, Öffnungszeiten bis 26.10.2014: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Samstag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Weitere Informationen über die Entsorgung von speziellen Abfällen finden Sie außerdem im Internet unter www.awg.de. Dort ist auch der kostenlose Abfallratgeber zum Download hinterlegt.

Der zentrale Recyclinghof Bad Füssing, Wies 13, Telefon 08537 1486 nimmt:  Altkleider  Altspeiseöle und -fette  Bauschutt  Becher  Braun-, Grün- und Weißglas  Dosenschrott  Druckerzeugnisse  Elektrokleingeräte  Energiesparlampen  Folien  Garten- und Grünabfälle  Getränkekartons  Kabelreste  Kartonagen  Kork  Kunststoffflaschen  Kunststoffmischfraktion  Metallschrott  Problemabfall Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 2014

11


Volkstheatergruppe Würding: Endlich wieder auf der Bühne Nach einem Jahr Spielpause wird die Volkstheatergruppe Würding am Inn jetzt wieder aktiv. Inszeniert wurde in den letzten Wochen das Stück „Die zwei Dickschädel“, eine lustige Bauernposse in drei Akten, von Hans Strasser-Lang. Passend zum Jubiläumsjahr „1200 Jahre Würding am Inn“ wählte die Gruppe ein Stück, das von der früheren Würdinger Theatergruppe aus der Nachkriegszeit schon einmal gespielt wurde. Termine der Aufführungen im Bürgerhaus Würding: Freitag, 02. Mai 2014 Samstag, 03. Mai 2014 Samstag, 10. Mai 2014 Beginn: jeweils 19.30 Uhr Eintritt: 6,50 € Kartenverkauf: Metzgerei Moser, Würding, (Tel. 08531/24680), sowie an der Abendkasse.

So können Sie die Energiekosten senken Die Gemeinde geht in vielen Bereichen mit gutem Beispiel voran. Mit zukunftweisenden Energiekonzepten spart Bad Füssing bei kommunalen Gebäuden bereits jetzt heute jährlich viele Tausend Liter teures Heizöl oder Gas. Das bringt viel. Denn in den letzten 10 Jahren haben sich die Ausgaben der Kommune für Strom, Öl und Gas um rund 65 Prozent auf derzeit rund 1,7 Millionen Euro erhöht. Alleine für die Straßenbeleuchtung gibt Bad Füssing jährlich weit über 120.000 Euro aus. Der Ausbau eines Energiemanagement-System soll in Zukunft noch mehr Verbesserungen bringen. Erste Projekte sind bereits realisiert. Bereits vor Jahren hat die Kommune Dächer mit einer Gesamtfläche von über 3000 qm für die Installation von Solarzellen vermietet. Auf dem Dach des Kur- & GästeService fängt seit zwei Jahren ebenfalls eine Solaranlage die Kraft der Sonne ein und versorgt auch das gesamte Rathaus mit Strom. Doch vor allem in den Privathaushalten gibt es noch großes Potenzial, künftig durch sinnvolle Investitionen und auch Verhaltensänderung viel an Energiekosten zu sparen. Fakt ist: Die Stromrechnung macht in der Regel etwa ein Drittel der gesamten Energiekosten aus. Stromsauger aus-

Neu: Ferienhort für Kinder Die Heimvolksschule St. Maria in Fürstenzell bietet einen Ferienhort für Schulkinder bis zu 14 Jahren an. Die Schulleitung sieht dafür Bedarf in der ganzen Region, weil Kinder in der Regel mehr Ferien haben als ihre oft berufstätigen Eltern. In vielen Fällen stellt sich dann die Frage nach einer qualifizierten Unterbringung der Kinder während der Arbeitszeit der Eltern.

mit Fußballplatz, Spielplätzen und vielfältigen Spielgeräten. Bei passenden Gelegenheiten werden auch Ausflüge etwa ins Freibad, auf einen Abenteuerspielplatz etc. unternommen.

Während der Ferientage werden die Kinder von pädagogisch geschultem Personal werktags zwischen 07.15 Uhr und 16.30 Uhr betreut. Für Abwechslung sorgt eine attraktive Ausstattung der Schule u.a. mit Turnhallen, Kegelbahn, großem Freigelände

Detailinfos gibt: Tanja Danner, Einrichtungsleiterin, Tel. 08502/806-0 E-Mail: danner@ heimvolksschule.de

12

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 14

Der Ferienhort für Kinder ist 2014 in den Pfingstferien, Sommerferien und in den Herbstferien geöffnet.

schalten heißt deshalb die Devise. Zum Beispiel Geräte im Stand-by-Modus. In einem durchschnittlichen Haushalt verschlingen Geräte im Bereitschaftszustand fast 500 Kilowattstunden pro Jahr. Auf ein Jahr hochgerechnet sind das rund 100 Euro und 325 Kilogramm des Treibhausgases Kohlendioxid, die ganz einfach eingespart werden könnten. Grundsätzlich gilt: 2000kWh Stromverbrauch pro Jahr für einen 3-PersonenHaushalt sind sehr niedrig, über 3900kWh sehr hoch. Lassen Sie sich kompetent beraten: Ob privates Eigenheim oder Hotelbetrieb – wer in seiner Immobilie Energie sparen möchte, der bekommt fachkundigen und kostenlosen Rat bei der Umweltberatung des Landkreises Passau. Energieberater und Ingenieur Martin Neun hilft Ihnen dabei, Ihre Energiekosten zu senken. Er hat die richtigen Antworten auf Schlüsselfragen, zum Beispiel: Lohnt sich eine Pelletheizung in meinem Haus? Wie kann ich meine Wohnung besser dämmen? Wo gibt es Fördergeld? Ihr direkter Draht zu Energieberater Neun: Energieberater Martin Neun Landratsamt Passau, Zimmer 207 Passauer Straße 33, 94081 Fürstenzell Telefon: 08502/9159784, E-Mail: martin.neun@landkreis-passau.de Termine von Montag bis Donnerstag nach telefonischer Vereinbarung. Auch im Internet gibt es viele wertvolle Tipps: So auf der Internetseite der Verbraucher Initiative e.V., die vom bayerischen Justizministerium mitgetragen wird. Unter der Internet-Adresse http://www. verbraucher.org/verbraucher.php/cat/45/ title/Energie finden Sie eine Menge Informationen zum Stromsparen.


03. Mai 2014

Eröffnung der bayerischen Grillsaison mit Landwirtschaftsminister Brunner In den Gärten und auf den Balkonen brutzelt es angesichts des warmen Frühlings bereits seit längerem. Die offizielle Eröffnung der bayerischen Grillsaison 2014 aber findet wie in allen Jahren auch in diesem Jahr wieder in Bad Füssing statt: am Samstag, 3. Mai 2014, wo traditionell Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und der niederbayerische Bezirkspräsident des Bauernverbands, Gerhard Stadler, wieder unter freiem Himmel die Grillzange schwingen werden. Ab 15.00 Uhr wartet im Festzelt im Freizeitpark Bad Füssing ein buntes Programm rund

um den bayerischen Grillgenuss auf die zahlreichen Besucher. Die Ehrengäste präsentieren unter dem Motto „Grillen ein Genuss Heimat“ vom „Mongdrazerl“ bis zum festlichen Menü leckere bayerische Grillgerichte. Profi-Grillmeister Christian Fischer wird seine Geheimnisse des kreativen Grillens lüften. Moderator Tilmann Schöberl vom Bayerischen Rundfunk wird auch in diesem Jahr mit Heiterem, aber auch mit Tipps und Tricks rund ums Grillen für Unterhaltung sorgen. Der Eintritt ist frei und viel Spaß rund ums Grillen ist garantiert.

Herzlichen Glückwunsch Ein Vierteljahrhundert ist eine lange Zeit. Umso bemerkenswerter, dass in der Gemeindeverwaltung und im Kur- und GästeService regelmäßig Mitarbeiter für 25-jährige Tätigkeit geehrt werden können. Aktuell konnte Bürgermeister Alois Brundobler Roland Moser gratulieren. Roland Moser arbeitet seit Anfang der 90-er Jahre im Betriebshof der Gemeinde und ist derzeit Vorsitzender des Personalrats. Vor seinem Wechsel in den Gemeindedienst war er, nach Lehre und Beschäftigung als Geselle im Kfz-Gewerbe, Zeitsoldat bei der Bundeswehr.

„E-Mobilität – sauber, leise und effizient“ Fahren mit Elektroantrieb ist der große Trend der Zeit. Bereits das vierte Jahr in Folge veranstaltet deshalb der Kur- & GästeService Bad Füssing zusammen mit dem Zweirad-IndustrieVerband (ZIV) und weiteren, verschiedenen Partnern am 03. und 04. Juni 2014 auf dem Kurplatz die Bad Füssinger E-Mobilitäts-Tage. Unter dem Motto „E-Mobilität – sauber, leise und effizient“ können Sie sich über die neuesten Trends in Sachen alternative Fortbewegung informieren und erfahren so, wie wir vielleicht schon morgen umweltfreundlich mobil bleiben.

Am Dienstag, den 03. Juni 2014 und am Mittwoch, den 04. Juni 2014 jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr lädt der Kur- & GästeService in Kooperation mit dem Zweirad-Industrie-Verband, führenden E-Bike-Herstellern sowie weiteren Partnern zu den „Bad Füssinger E-Mobilitäts-Tagen 2014“ auf den Kurplatz ein. Es werden kostenfreie Probefahrten mit E-Bikes (Fahrräder mit elektrischer Tretkraftunterstützung) angeboten. Eine Vielzahl namhafter Hersteller präsentiert dabei vor Ort die unterschiedlichsten Modelle.

„Wir freuen uns, wenn wir die E-Mobilität den Bad Füssinger Gästen sowie den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde zugänglich machen können. Denn nur wer es ausprobiert lernt die Vorteile kennen”, so Kurdirektor Rudolf Weinberger.

Die Partner der „Bad Füssinger E-MobilitätsTage“ organisieren an beiden Aktionstagen für die Gäste ein interessantes, informatives und abwechslungsreiches Rahmenprogramm. „Den Besucher bietet sich die Möglichkeit, das Thema E-Mobilität hautnah und unter möglichst realen Bedingungen zu erleben“, so der Kurdirektor. Der Kur- & GästeService freut sich, seine Partner an den beiden Aktionstagen in Bad Füssing begrüßen zu dürfen und hofft auf zahlreiche Besucher. Rahmenprogramm – siehe Aushänge am Kurplatz! Änderungen vorbehalten!

Ausstellung im LeonhardiMuseum bis 9. Juni:

Wenn das Ich stirbt Die Ausstellung „Wenn das Ich stirbt – Von Licht und Erweckung“ zeigt im LeohnhardiMuseum in Aigen am Inn bis zum 9. Juni einen Ausschnitt aus dem Werk des Passauer Malers und Bildhauers Hubert Glaser. In symbolhaften Darstellungen begegnet der Betrachter einer geistigen Wirklichkeit, die schließlich auch auf ein sterbliches und ein unsterbliches ICH verweist. Die Ausstellung zeigt Malerei, Linolschnitt und Skulptur. 1952 in Leverkusen geboren lebt Hubert Glaser seit 1984 in Passau, wo er seither ausschließlich freiberuflich bildnerisch-künstlerisch tätig ist. Glasers Arbeitsschwerpunkte konzentrieren sich häufig in der Auseinandersetzung mit existentiellen Fragen. Öffnungszeiten: Di, Mi, Sa, So und Feiertag von 14 – 17 Uhr Penninger Weg 7 Aigen am Inn www.leonhardimuseum.de

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 2014

13


Märkte in Bad Füssing 04.05. / 01.06. Bauernmarkt am Kurplatz (11 – 16 Uhr)

05., 12.05. und 02., 16., 30.06. 19:15 Uhr, Kirchenkonzerte

Jeden Freitag Wochenmarkt am Kurplatz (8 – 12 Uhr)

14.05. 19:15 Uhr, Dia-Vortrag von einer besonderen Pilgerreise: „Mit dem Fahrrad nach Santiago des Compostela“

Jeden Dienstag Wochenmarkt am Dorfplatz in Safferstetten (ab 13 Uhr)

16.05. 19:30 Uhr, Mariensingen mit dem Singkreis Bad Füssing – Egglfing

Veranstaltungen der evangelischen Kurseelsorge 06., 13., 20., 27.05., 03., 17., 24.06. 19:30 Uhr, Offenes Singen mit KMD Jürgen Wisgalla

19.05., 23.06. 19:30 Uhr, Festliches Kirchenkonzert 21.05., 18.06. 19:15 Uhr, Dia-Multi-Media-Schau: „Der Inn vom Ursprung bis zur Mündung“

MUSIKVEREIN Bad Füssing e.V. Jugendblasorchester: Ausbildung von Kindern und Jugendlichen durch hochqualifizierte Musiklehrer. Hochwertige Leihinstrumente zu günstigen Konditionen. Orchesterleitung durch Mag. Hubert Gurtner. Weitere Auskünfte bei 1. Vors. Hans Öttl, Tel. 08533-7432. Bläserensemble: Blasmusiker für Ensemble gesucht. Weitere Auskünfte bei Michael Stiglbauer, Tel. 0175/1953663. Informationen des ThermenGolfClub Bad Füssing – Kirchham e.V. Jeden Donnerstag finden vorgabewirksame Gästeturniere gesponsert von den Hotelpartnern ab ca. 10:30 Uhr statt. Anmeldungen sind jeweils bis Mittwoch 12:00 Uhr möglich.

Hinweis: Veranstaltungen und besonders gestaltete Gottesdienste entnehmen Sie bitte dem Pfarr-, Gäste- bzw. Gemeindebrief und den Schaukästen an den Kirchen!

Zweimal im Monat wird eine kostenlose Golfdemonstration (samstags von 11:00 – 12:00 Uhr) inkl. Schnuppergolfen angeboten. Sie erhalten dabei einen kleinen Einblick über die wichtigsten Grundbegriffe des Golfsports.

Veranstaltungen der Bad Füssinger Vereine 25.05. Verkaufsoffener Sonntag mit Radltag

Ab 28. Mai jeden Mittwoch 9-Loch-Turniere ab ca. 17:00 Uhr, Anmeldung bis 12.00 Uhr möglich.

06., 07.06. Grillfest der Freiwilligen Feuerwehr am Gerätehaus

Weitere Turniere: 03. Mai: Hotel-Apollo ./. Gasthaus-Glaser-"Fight" 17. Mai: Preis des Kur- & GästeService

06., 20.05., 03., 17.06. 16:30 Uhr, Kirchenführung. Die Atterseebilder in der Christuskirche

14.06. 18:00 Uhr, Sonnwendfeuer der Kath. Landjugend am Biergarten des Campingplatzes Holmernhof (Ersatztermin bei Regen 21.06.).

08., 22.05., 12., 26.06.15:00 Uhr, Kaffeenachmittag

28.-29.06. Lindenstraßenfest in der Lindenstraße

28. Juni: Hotel Mühlbach Golf Trophy Weitere Informationen erhalten Sie über das GolfClub Sekretariat unter Tel. 08537/91990 oder im Internet unter www.thermengolf.de

14., 28.05., 18.06. 19:30 Uhr, Abendmusik in der Christuskirche 01.05. 19:30 Uhr, Gedichte aus vier Jahrhunderten entdecken – mit Horst Putz 07.05. 19:30 Uhr, 30.05. 19:15 Uhr KIRCHE und KINO 05., 12., 19., 26.05., 02., 09., 16., 23., 30.06. 19:30 Uhr, Vortragsabende zu verschiedenen Themen

09., 16.05. 19:30 Uhr, Kreative Werkstatt: Freies Malen 15.05., 05.06. 19:30 Uhr Deutsche Balladen mit Horst Putz aus Wien 15.05. 15:00 Uhr, Spielenachmittag. 21.05. 19:30 Uhr, Meditativer Spaziergang durch den Freizeitpark 03.05. 19:30 Uhr, Konzert: Musik am Hof von Versailles - Französische Barockmusik. 18.05. 09:30 bis 13:00 Uhr: Kirchenkaffee & Kuchenbasar vor der Christuskirche 21.06. 19:30 Uhr, Konzert: Bläserserenade. Bläserquintett von Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart Jeden Mittwoch 19:00 Uhr, Meeting der Anonymen Alkoholiker im Evang. Kurseelsorgezentrum Veranstaltungen der katholischen Kurseelsorge 03.05.-04.05. Vor und nach den Gottesdiensten, Verkauf von fair gehandelten Waren im Pfarrsaal Heilig Geist 15.05. 14:00 Uhr, Begleiteter Geistlicher Weg durch Bad Füssing 08.05., 22.05., 12.06. 14:00 Uhr, Spirituelle Kirchenführung 20.05., 16.06. 15:00 Uhr, „Tisch der Geselligkeit“ zum Kennenlernen und Ratschen 14

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 14

„Die 60er e.V.“ Verein für gemeinsame Aktivitäten – Geselligkeiten – Kultur – Unternehmungen Jeden Mittwoch ab 15 Uhr Treff; aktuelle Informationen s. Programm im Kartenvorverkauf und im Foyer des Kur- & GästeService; Auskünfte bei Frau Gudrun Bob (Tel. 08531/310878) und Frau Schröder (Tel. 08531/1361551). 1. Skatclub e.V. Jeden Montag 19 Uhr Treff in der Hofschänke, Thermalbadstraße 6. Mitspieler sind herzlich willkommen. Veranstaltungen des Tennisclubs Bad Füssing Jeden Mittwoch Doppelturnier für Kurgäste und Einheimische. Beginn: 10:00 Uhr. Treffpunkt 9:30 Uhr Tribüne Platz 1. Doppelturnier für jede Spielstärke. Nähere Infos siehe Aushang im Tennisclub. Veranstaltungen des Seniorenclubs Bad Füssing 07.05. „Bingo“ mit U. Jaschinski und H. Schmidt 14.05. Kaffeenachmittag 21.05. Spielenachmittag 21.05. Ausflug. Ziel wird noch festgelegt Alle Veranstaltungen – Busfahrt ausgenommen – beginnen um 14:30 Uhr und finden im Seniorenwohnen Bad Füssing in der Münchner Straße 7 statt. Neue Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen. Ansprechpartner: Hannelore Bährecke-Schmidt, Tel. 0853/ 21714.

31. Mai: Trophy der Spielbanken Bayern 07. Juni: Hotel Holzapfel Open

1.200 Jahre Würding am Inn "Die zwei Dickschädel": Aufführungen der Volkstheatergruppe Würding siehe Seite 12 Sonntag, 04. Mai 2014 – 17.00 Uhr: Maiandacht im Pfarrgarten, mit anschließendem Dämmerschoppen und Kirchenführung. Samstag, 17. Mai 2014 – 15.00 Uhr : Andacht am Floriani-Marterl der Freiwilligen Feuerwehr Würding. Anschließend Winzerfest der Dorfgemeinschaft Würding am Bürgerhaus mit Weinen aus dem Burgenland-Neusiedlersee. Samstag, 24. Mai 2014 – 19.30 Uhr: Musikantentreffen mit Musikern aus Oberösterreich, Ober- & Niederbayern und vereinseigene Gruppen des Trachtenvereins Grenzlandla Gögging spielen für Sie im Bürgerhaus auf. Mittwoch, 28. Mai 2014 – 19.00 Uhr: Standkonzert des Jugendblasorchesters Bad Füssing am Bürgerhaus Samstag, 31. Mai 2014 – 20.00 Uhr: Der Sportverein lädt ein zu einem Kabarett der Sonderklasse „da bertl und i“. Kartenvorverkauf: Raiffeisenbank Würding, telef. Kartenvorbestellung unter der Nummer 08538/782. Sonntag, 1. Juni 2014 – 10.30 Uhr: Festl. Gottesdienst mit dem Kindergarten St. Michael. Anschließend feiern wir gemeinsam


unser 20jähriges Bestehen und die Einweihung der neuen Kinderkrippe. Samstag, 7. Juni 2014 – 15.00 Uhr: Beim Sommerfest des Frauenbundes gibt es ein Spanferkel vom Grill und andere bayerische Schmankerl. Samstag, 21. Juni – 15.00 Uhr: Wie immer ein Highlight für Jung und Alt, das Sonnwendfeuer der FFW Würding am Bürgerhaus. Festprogramm, aktuelle Informationen, Termine usw. : www.1200-jahre-wuerding.de Veranstaltungen der Würdinger Vereine 01.05. 06:00 Uhr, Königsfischen des Fischereivereins 29.05. 08:00 Uhr. Vatertagsturnier des Sportvereins an den Stockbahnen Angebot des Sportvereins Würding e.V. Jeden Donnerstag ab 18:00 Uhr NORDIC WALKING unter fachlicher Anleitung von Roswitha Ziegler. Treffpunkt: Bürgerhaus Würding. Anmeldung: Tel. 0151/41248067 oder roswithaziegler@gmx.de Veranstaltungen der Egglfinger Vereine 02.05. St. Floriansmaiandacht der FFW am Feldkreuz; Aufstellung und Abmarsch an der Pfarrkirche 17.05. 14:00 Uhr, Platzkonzert des OVV am Bürgerhaus 31.05. 14:00 Uhr, Sommerfest der Hubertusschützen am Bürgerhaus 07.06. 14:00 Uhr, Dorffest des OVV am Bürgerhaus 19.06. 10:30 Uhr, Frühschoppen des Frauenvereins nach der Fronleichnamsprozession am Feuerwehrhaus

10.05. 19:00 Uhr, Maiandacht der Trachtenjugend des Heimat- und Trachtenvereins an der Woller Kapelle in Aufhausen 14.05. 19:30 Uhr, Gebetsabend des Pfarrverbandes in Parzham

Treffen der Mutter-Kind-Gruppe Aigen/Inn Treffen jeden Montag von 9 – 11 Uhr im Pfarrhof Aigen – Auskunft: Linda Müller, Tel. 08537/9185644 und Tanja Rothbauer, Tel. 08537/9199909 Veranstaltungen der Aigener Vereine 01.05. 09:30 Uhr, Festgottesdienst in St. Leonhard, anschl. Maibaumaufstellen des HTV Aigen am Trachtenheim

Glück, Style und Kultur

25.05. 10:00 Uhr, Fahrradtour des Tennisclubs 13.06. 19:30 Uhr, Watter-Turnier der Inntallöwen im Festzelt 14.06. 14:00, Stockturnier der Inntal- löwen in der Stockhalle; ab 16:00 Uhr Sommerfest im Festzelt 19.06. 09:00 Uhr, Fronleichnamsfest mit Beteiligung aller Vereine an der Prozession (nicht am Sonntag!!) 19.06. 11:00 Uhr, Sommerfest der FFW Aigen am Kegel- und Schützenheim 21.06. 19:00 Uhr, Sommerkonzert des Kurorchesters in der Leonhardikirche 28.06. 18:00 Uhr, Sonnwendfeier der DJK-Stock- schützen an der Stockschützenhalle Veranstaltungen des CSU Ortsverbands 26.05. 19:45 Uhr, Bürgerstammtisch, Parkhotel (vorher ab 19:00 Uhr Jahreshaupt versammlung): Waldstraße 16, 94072 Bad Füssing Unser neuer Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich berichtet 19.06. 19:30 Uhr, Bürgerstammtisch, Landgasthof Zehentstadl, Herrenstr. 5, 94072 Bad Füssing/Aigen

Haben Sie das gewusst: In keiner bayerischen Spielbank wurde der Bayern Jackpot bisher öfter geknackt als in Bad Füssing und auch der höchste bisher ausgeschüttete Gewinn in Höhe von 980.000 Euro klimperte in Bad Füssing aus dem Automaten. Über den zweithöchsten Gewinn aller Zeiten in Höhe von 851.000 Euro konnte sich zuletzt eine Gewinnerin im Dezember 2013 freuen. Ein Grund mehr, auch als Einheimischer mal am Abend einen Blick in die Hallen des Glücks zwischen den Thermen zu werfen. Es gibt keine Spielpflicht. Einfach nur „hineinschnuppern“ und die Atmosphäre erleben, das Restaurant genießen oder eine Auszeit an der stylischen Bar nehmen. Die Spielbank ist auch in diesem Jahr nicht nur Glücks- sondern auch ein besonderer Kulturtempel mit attraktivem Programm, Events und Vernissagen. Einige Termine aus dem diesjährigen Programm:

16.5. Kulturbühne Blues und Boogie-Woogie mit Netzer & Scheytt

Änderungen vorbehalten!!!!!

20.6. Gemäldeausstellung mit Acrylbildern von Evamaria Stollmayer

27.06. 16:00 Uhr, Sonnwendfeuer des Eisstockvereins auf der Festwiese Veranstaltungen der Hubertusschützen Egglfing alle 2 Wochen freitags (oder nach Vereinbarung) um 17:30 Uhr, Bürger- und Gästeschießen mit Pfeil und Bogen am Schießplatz am Innwerk (hinter dem Sportplatzgelände). Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Leihbögen und Ausrüstung sind vorhanden. Kosten: 2,- €/ Pers. Scheibengeld und 2,- €/Pers. Versicherung. Ansprechpartner: Georg Lex jun., Tel. 08537/919694.

Spielbank-Eventkalender 2014

15.8. Gemäldeausstellung

Benefizkonzert Samstag, 24. Mai 2014 um 19:30 Uhr in der Wallfahrtskirche St. Leonhard Aigen/Inn „Maria ist Ihr Nam“ Marienkonzert mit der Hartkirchener Hausmusi, Leitung Franz Venus

mit Arbeiten von Peter Hauenstein

12.-14.9. Großes Sommerfest der Spielbank mit viel Attraktionen und einem der größten Ballonevents in Niederbayern

10.10. Gemäldeausstellung Unterhaltung trifft Kunst mit Arbeiten der Künstlerin Marlies Wolff

Schirmherr: Bgm. Alois Brundobler Moderation: Pfarrer Joseph Oliparambil

24.10. Kulturbühne

Eintritt frei!

5.12. Gemäldeausstellung

Spenden zugunsten der Dachrenovierung der Wallfahrtskirche St. Leonhard Aigen/ Inn herzlichst erbeten!

mit Arbeiten von Ingrid Kreidenweis

Kabarett mit Gerti Gehr

Den kompletten Eventkalender gibt es kostenlos in der Spielbank Bad Füssing oder beim Kur- & GästeService.

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 2014

15


Highlights Mai & Juni 2014 Fr., 02.05.2014 Die Fledermaus Operette in drei Akten in einer Inszenierung des Freien Landestheaters Bayern Do., 08.05.2014 „Bayern & Südtirol“, Volkstümliches Musik- und Schlagerprogramm mit Belsy & Florian, den Geschwistern Niederbacher, "Die Zwidern" und Dieter Gerauer als Moderator Fr., 09.05.2014 Herz am Spieß - Heitere Komödie in einer Inszenierung der Ludwig-Thoma-Bühne Do., 15.05.2014 „Impulse und Inspiration“ - AQUA PIANO Klavierabend mit Tessa Catchpole Fr., 16.05.2014 Captain Cook & seine singenden Saxophone, Große Hits im traumhaften Saxophon-Sound

Do., 22.05.2014 Highlights der Musikgeschichte für Sopran, Trompete, Klavier und Cello mit Emily Fultz, Jingjing Zhu, Basil E. Coleman und Franz Wagnermeyer Fr., 23.05.2014 „So klingt’s bei uns“ Blasmusikabend mit der „Obernzeller Bayerisch- Böhmischen“ Do., 29.05.2014 (Christi Himmelfahrt) Gräfin Mariza Operette von Emmerich Kálmán in einer Inszenierung des Landestheaters Niederbayern Sa., 31.05.2014 Romantische Saitenklänge mit Maximilian Mangold, Gitarre Do., 05.06.2014 "Munich Swing Orchestra" Big Band-Konzert

Fr., 06.06.2014 „Geschwister Hofmann“ Bühnenshow Do., 19.06.2014 AQUA PIANO Klavierabend mit Svitlana Kapitanova Fr., 20.06.2014 Erinnerungen an Ernst Mosch Konzert mit den Passauer Dreiflüssemusikanten Do., 26.06.2014 Swingklassiker Konzert der Big Band Bad Birnbach Fr., 27.06.2014 „On the Road again” Country-Night mit "Tex Robinson & Friends"

Informationen und Tickets Kur- & GästeService VeranstaltungsService Kurallee 15 94072 Bad Füssing Tel. 08531/975522 E-Mail: ticket@badfuessing.de Homepage: www.badfuessing.de

Haben Sie Informationen für die „Gemeinde-Info“?

Wir sind für Sie da Gemeinde Bad Füssing Rathaus

0 85 31/97 54 50

Kur- & GästeService 0 85 31/97 55 80 E-Mail: tourismus@badfuessing.de Kurdirektor Veranstaltungen Kartenvorverkauf Treffp. Gesundheit Gäste-Service Vermieter-Service

0 85 31/97 55 00 0 85 31/97 55 20 0 85 31/97 55 22 0 85 31/94 46-1 82 0 85 31/97 55 63 0 85 31/97 55 61

Impressum

Therme I Europa Therme Johannesbad

0 85 31/9 44 60 0 85 31/9 44 70 0 85 31/2 30

Störfälle Wasser/Kanal Kläranlage Wasserwerk Bauhof/ Feuerwehrhaus

0170/8 18 20 00 0 85 31/2 46 91 0 85 37/3 11 0 85 31/2 46 66

Wertstoffhof 0 85 37/14 86 (Di./Fr. 13-17 Uhr, Mi./Sa. 9-12 Uhr)

Herausgeber: Gemeinde Bad Füssing, Rathausstr. 6-8, 94072 Bad Füssing Presserechtlich verantwortlich: Alois Brundobler, 1. Bürgermeister Erscheinung: 6 x jährlich, alle 2 Monate Projektleitung Redaktion: NewsWork Communication & Publishing AG, Bahnhofstraße 46, 93161 Sinzing Tel. 0941/307410, E-Mail: newswork@newswork.de, Internet: www.newswork.de

16

Gemeinde-Info Bad Füssing Mai/Juni 14

Ihre Ansprechpartner: Elisabeth Hellmannsberger Telefon 0 85 31/97 55 04 Fax 0 85 31/97 55 09 E-Mail ehellmannsberger@badfuessing.de Lilly Pichler Telefon 0 85 31/97 55 62 Fax 0 85 31/97 55 122 E-Mail mpichler@badfuessing.de Bitte beachten Sie den Redaktionsschluss: 05.06.2014 (Ausgabe Juli/August 2014) Aus organisatorischen Gründen können wir nur Mitteilungen aufnehmen, die uns bis Redaktionsschluss erreichen.

Bad Fuessing Gemeinde Info Mai Juni  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you