Page 1

spielzeit 21_22


niedersächsische dramaturgie

tanz

großes theater 22 carmen oper von georges bizet

sparte musiktheater

ab sa, 2.4.22

70

28 la traviata oper von giuseppe verdi

musiktheater

ab di, 12.10.21

72

30 winterreise szenischer liederzyklus von franz schubert musiktheater

*

54 kinky boots – ziemlich scharfe stiefel musical von harvey fierstein und cyndi lauper 62 the kraut – ein marlene-dietrich-abend solo-musical von dirk heidicke familientheater 20 aladin und die wunderlampe märchenoper von nino rota 40 shockheaded peter – der struwwelpeter junk-oper von the tiger lillies, julian crouch und phelim mcdermott 56 pumuckl – das musical familienmusical von franz wittenbrink und anne x. weber unterhaltung 18 die fledermaus operette von johann strauss

musical

ab so, 12.9.21

musical

ab so, 19.9.21

38 good bye, lenin! komödie von bernd lichtenberg

kon 76

86

88

musiktheater

ab sa, 19.2.22

schauspiel

ab sa, 12.3.22

musical

ab sa, 30.10.21

jung 92

musiktheater

ab sa, 4.12.21

schauspiel

ab sa, 13.11.21

94

42 death & breakfast krimikomödie von stefan lehnberg

schauspiel

ab sa, 30.4.22

46 adolf – der bonker tragikomödie von walter moers

schauspiel

ab fr, 15.10.21

48 offene zweierbeziehung komödie von dario fo und franca rame 64 the toxic avenger – der rächer der verstrahlten pop-rock-musical von joe dipietro und david bryan 66 sarg niemals nie musical von dominik wagner, jörn-felix alt, christoph reuter und cristin claas rarität 16 medea oper von giovanni pacini

schauspiel

ab mo, 29.11.21

musical

ab sa, 18.9.21

100

musical

ab mi, 22.9.21

102

musiktheater

ab sa, 2.10.21

26 die schönste von new york (the belle of new york) operette von gustave adolph kerker (konzertant) 36 medea schauspiel von pierre corneille

musiktheater

ab do, 26.5.22

108

schauspiel

ab so, 3.10.21

109

musiktheater

ab sa, 14.5.22

schauspiel

ab sa, 11.9.21

moderne 24 wenn der postmann zweimal klingelt oper von stephen paulus 34 unter der drachenwand schauspiel nach dem gleichnamigen roman von arno geiger 44 judas monolog von lot vekemans

89

89

96 98

104

schauspiel

ab so, 10.10.21

50 nach europa / tut uns leid, dass wir nicht im meer ertrunken sind schauspiel-doppelabend von marie ndiaye / emanuele aldrovandi 58 flammen musicalthriller von stephen dolginoff

schauspiel

ab do, 13.1.22

musical

ab do,10.2.22

60 green day’s american idiot punk-rock-musical von billie joe armstrong und michael mayer

musical

ab sa, 16.4.22

106

* te


tanz + theater im dialog 70

medea tanztheater von marguerite donlon und marioenrico d’angelo

ab so, 10.10.21

72

in der luft und anderswo ein szenischer rundgang von lee beagley

ab fr, 22.10.21

konzert 76 sinfoniekonzerte

ab so, 17.10.21

86 kammerkonzerte

*

88 domhofkonzert

so, 5.9.21

89 neujahrskonzert

ab so, 2.1.22

89 kaiserpfalz_konzerte

ab sa, 18.9.21

junges theater 92 die schneekönigin familienmusical zur weihnachtszeit nach hans christian andersen 94 die sache mit der murkelei tanz- und gesangsstück zum thema gender und diversität 96 flunkern_mogeln_lügen_schummeln recherche-stück über erfundene geschichten und andere lügen 98 das grüffelokind musikalisches live-hörspiel nach dem buch von axel scheffler und julia donaldson

alter ab 5 jahren

ab so, 21.11.21

ab 8 jahren

ab sa, 18.9.21

ab 6 jahren

ab sa, 25.9.21

ab 8 jahren

ab sa, 25.9.21

100 eine welt zerstören stückentwicklung mit schauspiel und tanz zum thema zerstörung, rebellion und dem danach 102 was glaubst denn du! eine stückentwicklung mit schauspiel und tanz 104 spaceman stück von mark down und nick barnes

ab 14 jahren

ab di, 26.10.21

ab 8 jahren

ab mi, 29.12.21

106 krieg – stell dir vor, er wäre hier stück von janne teller

ab 8 jahren

*

ab 13 jahren

*

ab 2 jahren

ab di, 4.1.22

ab 8 jahren

*

108 das kleine blau und das kleine gelb bewegungstheaterstück nach leo lionni 109 einer für alle erzähltheatersolo von karin eppler nach »die drei musketiere« * termin wird gesondert veröffentlicht.


alle menschen sind frei und gleich an würde und rechten geboren. artikel 1, satz 1, allgemeine erklärung der menschenrechte


theaterstraße 6 31141 hildesheim kartentelefon 05121 1693 1693 www.mein-theater.live info@tfn-online.de www.facebook.com/theater.f.niedersachsen www.instagram.com/tfn_online www.youtube.com/tfnhildesheim

Zeichen setzen www.die-offene-gesellschaft.de


für eine neue zukunft!


4 grußworte 6 vorwort 8 foreword / önsöz 9 Предисловие / ‫ديهمت‬ 12 niedersächsische dramaturgie 14 musiktheater 32 schauspiel 52 musical 68 tanz + theater im dialog 74 konzert 90 junges theater 110 wir! 124 hildesheimer modell _ theater zum mitmachen 142 extras 150 rund um die eintrittskarte 168 freunde des tfn e.v. 169 sponsoring 172 personalia 180 impressum

inhalt 3


landrat

olaf levonen Sehr verehrtes Publikum, »Die Welt ist aus den Fugen«. Mit diesem Zitat aus Shakespeares »Hamlet« begann mein Grußwort für das letztjährige Spielzeitheft. Wohl kaum jemand hätte geahnt, dass jetzt, ungefähr ein Jahr später, die Fugen noch nicht vollständig gekittet sind – nicht die Mitarbeiter_innen des tfn, nicht wir, das Publikum, und insbesondere nicht Oliver Graf, der voller Elan in seine erste Spielzeit als Intendant gestartet war. Als wäre eine Pandemie nicht genug, sollte auch noch ein Wasserschaden viele ambitionierte Pläne hinwegspülen. Umso bemerkenswerter erscheint mir, dass von Seiten des tfn immer mit unermüdlichem Optimismus weiter gemacht, alternative Formate entwickelt und neue Pläne geschmiedet wurden. Es blieb trotz Krise die Liebe zum Theater und seinem Publikum immer spürbar. Lassen Sie uns nun positiv in die Zukunft blicken – eine Zukunft, in der das Theater und Kultur überhaupt wieder zum selbstverständlichen Teil unseres Alltags geworden sind. »Die ganze Welt ist eine Bühne« lautet ein anderes berühmtes Shakespeare-Zitat aus »Was ihr wollt«. Die Welt bietet Überraschungen, Wendungen, schicksalhafte Ereignisse, Freud, Leid, Inspiration und so vieles mehr. All das spiegelt der neue tfn-Spielplan für die Saison 21_22 in allen Sparten wider: Eine Fülle an Themen – prall und bunt wie die Welt. Liebe Theaterfreund_innen, ich wünsche Ihnen viele spannende, unterhaltsame

4

und anregende Bühnen­erlebnisse, die uns die Welt vielleicht sogar manchmal mit anderen Augen sehen lassen. Ihnen, sehr geehrter Herr Graf, und allen Mitarbeiter_innen auf und hinter der Bühne des tfn ein ganz herzliches Toi, Toi, Toi für eine erfolgreiche Spielzeit! Ihr

Olaf Levonen Landrat des Landkreises Hildesheim


oberbürgermeister

dr. ingo meyer Liebe Theaterfreundinnen und -freunde, es liegen bewegende Monate hinter uns, in denen die Corona-Pandemie unser Leben fest im Griff hatte. An das Erleben von Kunst und Kultur, das vom Austausch und den Begegnungen mit Menschen lebt, war monatelang nicht zu denken. Trotz Zwangspause durch Lockdown und Wasserschaden hat sich das Team des tfn aber nicht entmutigen und schon gar nicht die Freude am Theater nehmen lassen. Auf Plakaten in der Stadt zeigten sich Mitarbeitende des tfn selbstbewusst und machten klar: »Wir sind mit allen Wassern gewaschen«. Die Kreativität des Hauses spiegelte sich aber nicht nur in der Öffentlichkeitsarbeit, sondern ebenso im Programm wider, das kurzerhand angepasst und weiterentwickelt wurde. Aufführungen fanden Corona-konform in der Halle39 statt und wurden teilweise online übertragen. Und als besonderes Highlight wurde mit viel Liebe eine Krimi-Rallye erstellt, die sich in der Stadt großer Beliebtheit erfreute. Ich bin ehrlich begeistert, wie es das Haus und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allen Krisen und Katastrophen zum Trotz immer wieder geschafft hat, uns zu amüsieren und zu unterhalten. Hierfür danke ich dem Team des tfn sehr herzlich und freue mich umso mehr auf die diesjährige Spielzeit, die abermals ein breites künstlerisches Programm verspricht, das mit allen Facetten aus Musiktheater, Schauspiel und Musical die Interessen unterschiedlichster Zielgruppen anspricht.

Ich hoffe sehr, dass wir nach einer langen, nervenzehrenden Pause die neue Spielzeit wieder wie gewohnt genießen dürfen. Ich wünsche eine unterhaltsame und anregende Theatersaison – Vorhang auf und Bühne frei für die Spielzeit 21_22! Mit herzlichen Grüßen Ihr

Dr. Ingo Meyer Oberbürgermeister der Stadt Hildesheim

grußworte 5


intendant

oliver graf Liebe Theaterbegeisterte, Pandemie, Wasserschaden, Lockdown: Die letzte Spielzeit haben wir uns sicherlich alle ganz anders vorgestellt ... Nach zwei Jahren der Intendanz-Vorbereitung waren wir nun gezwungen, kurzfristig auf äußere Einflüsse zu reagieren. Eröffnet haben wir trotz Corona-Einschränkungen noch mit zwei überregional wahrgenommenen Premieren der räuber-Trilogie, dann überfluteten – aufgrund eines technischen Defekts – 50.000 Liter Wasser die Bühne. Auf den Schock folgte neuer Optimismus: Innerhalb kürzester Zeit konnten wir eine Interimsspielstätte in der Halle39 errichten. Allerdings war auch hier nach drei Tagen wieder Schluss, da der neue Lockdown begann. Also gingen die Planungen in eine neue Runde: Wir haben Ihnen Rallyes um das Haus angeboten, einen Audiowalk umgesetzt, haben Streaming-Formate präsentiert sowie ein Open Air geplant. Wir wollten unbedingt für Sie da sein und haben Sie, liebes Publikum, unendlich in unserem schönen Theater vermisst! Die Pandemie hat deutlich gezeigt, wie wichtig Kulturbegegnungsstätten sind. Das gemeinsame, direkte und unmittelbare Erleben ist ein wichtiger Bestandteil von Live-Theater. Wie schmerzlich haben wir diese Erfahrungen in der jüngsten Vergangenheit vermisst! Das gemeinsame Lachen, Weinen, Genießen, Diskutieren und im Austausch über das Gesehene sein: Theater sind gesellschaftsrelevant, sie sind Räume des sozialen Miteinanders und Erlebens, sie sind Bollwerke der Demokratie und des Humanismus sowie sinnstiftende 6

Sehnsuchtsmaschinen! Und gerade in Krisenzeiten sind sie wichtiger denn je. Wir haben selbstverständlich Schutz- und Hygienemaßnahmen getroffen, um Ihnen einen sicheren Aufenthalt bei uns zu ermöglichen. So sorgen unsere im vorletzten Jahr erneuerten raumlufttechnischen Anlagen für den nötigen Frischluftaustausch. In unserer Studiobühne theo kann die derzeit nötige Belüftung jedoch nicht umgesetzt werden, so dass wir eine Kooperation mit dem Theaterhaus, das mit einer neuen raumlufttechnischen Anlage ausgestattet wurde, eingegangen sind. Wir freuen uns, die Stücke des Jungen Theaters so auch in dieser Spielzeit zeigen zu können. Einiges in diesem Spielzeitheft wird Ihnen bekannt vorkommen: Es sind Produktionen, die in der letzten Spielzeit nicht stattfinden konnten und die wir Ihnen nun ein Jahr später präsentieren.


Selbstverständlich halten wir an der niedersächsischen Dramaturgie und unserer Programmvielfalt fest. Das heißt, dass Sie neben den Sparten Musical, Oper, Schauspiel sowie Kinder- und Jugendtheater auch wieder eine Tanztheater-Produktion erleben können. Ebenso unsere inklusiven als auch partizipativen Angebote und die fremdsprachigen Übertitelungen. Und auch unser Trilogie-Konzept setzen wir selbstverständlich fort: Wir widmen uns in dieser Spielzeit der packenden und zeitlosen Medea-Sage in Oper, Schauspiel und Tanztheater. Im Schauspiel zeigen wir die unbekannte Fassung von Pierre Corneille, in der Oper eine Belcanto-Rarität von Giovanni Pacini und im Tanztheater arbeiten wir erneut mit dem Donlon Dance Collective zusammen. Neben bekannten und neu zu entdeckenden Stoffen erwarten Sie im Spielplan zwei Uraufführungen, zwei deutschsprachige Erstaufführungen sowie eine deutsche und eine europäische Erstaufführung. Die letzte Spielzeit stand unter dem Motto »für ein neues wir«, was angesichts der Pandemie leider wenig zum Tragen kam, da ein »wir« auf einmal nicht mehr möglich war und social distancing zum neuen Primat des gesellschaftlichen Umgangs wurde.

Theater mit Leben füllen. Hauchen wir dem Begriff Kulturbegegnungsstätte neues Leben ein – denn Theater ist live und lebt von Ihnen, liebes Publikum. Ohne Sie sind wir nichts! Und darum möchte ich mich auch an dieser Stelle noch einmal aus tiefstem Herzen bei Ihnen für Ihre Unterstützung in diesen schwierigen Zeiten bedanken: Danke für Ihre Briefe und E-Mails, für Ihre Rückmeldungen und Gedanken, für Ihre Spenden und Ihr Verständnis für die immer wieder angefallenen Spielplanänderungen. Ihre Unterstützung lässt uns weitermachen, und ich kann gar nicht in Worten aus­drücken, wie sehr wir uns alle auf Sie freuen! In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Stöbern durch unser facettenreiches Programm, bleiben Sie gesund, auf hoffentlich sehr bald in unserem Theater! Herzlichst Ihr

Oliver Graf Intendant

Für die neue Spielzeit haben wir uns für das Motto »für eine neue Zukunft« entschieden: Blicken Sie gemeinsam mit uns hoffnungsvoll nach vorne, lassen Sie uns wieder gemeinsam (er-) leben und das vorwort 7


foreword

önsöz

Dear theatre enthusiasts,

Sevgili Tiyatroseverler,

The pandemic, water damage and a lockdown: it’s fair to say that we had had very different plans for the last season … So, we went back to the drawing board: we’ve put on puzzle hunts around the house for you, implemented a sound walk, presented streaming formats and planned an open-air performance. We wanted to be there for you come what may and we have missed you terribly in our beautiful theatre! The pandemic has clearly shown how important it is to have spaces for cultural encounters. Common, face-to-face, unmediated experience is an integral part of theatre. And, how we have missed it of late! Laughing, crying, experiencing joy and engaging in discussions together: theatres are socially relevant, they are spaces of social exchange and experience! And, especially in times of crisis, we need them more than ever. Much of this season’s programme will look familiar to you: many of the entries are productions which couldn’t take place earlier and which we will now present to you a year later. Alongside well-known plays and those waiting to be rediscovered, two world premieres, two German-language premieres and both a German and a European premiere await you this season. Last season’s motto was ›for a new us‹, which, in light of the pandemic, sadly had little opportunity to come into effect, as social distancing came to be prioritised in people’s relations with one another. 8

Pandemi, su basması, lockdown; hepimiz, son sezonu kesinlikle çok farklı hayal etmiştik ... Bu yüzden içinde bulunduğumuz şartlara göre size yeni bir program hazırladık; tiyatromuzun çevresinde yarışmalar düzenledik, bir sesli gösteri gerçekleştirdik, canlı yayın akışı sunduk, ve son olarak bir açık hava tiyatrosu planladık. Bütün bu olanlara rağmen sizleri yalnız bırakmak istemedik ve sizleri bu süreçte gerçekten çok özledik. Pandemi süreci bize kültürel buluşma alanlarının sosyalleşmemiz için ne kadar önemli olduğunu gösterdi. Bir araya gelip, duygularımızı ve düşüncelerimizi birlikte paylaşarak yaşamak, tiyatronun önemli bir parçasıdır. Ve deyim yerindeyse buna hasret kaldık! Birlikte gülmek, ağlamak, keyif almak ve tartışmak; tiyatrolar toplumsal açıdan ihtiyaçtır, çünkü onlar sosyalleşmemizi sağlayan alanlardır. Özellikle böylesi kriz zamanlarında her zamankinden daha önemlidirler. Bu yılki oyun takvimimizde yer alan bazı projelerimiz size zaten tanıdık gelecektir; şartlardan ötürü, geçen sezon size sunamadığımız projelerimizi yeni sezona erteledik. Bilinen ve yeni projelerin yanı sıra, bu sezon sizleri bekleyen 2 uluslararası prömiyer, 2 ulusal prömiyer ve 1 Avrupa geneli prömiyerimiz var.


Предисловие

Дорогие любители театра, пандемия, потоп в театре, локдаун – уходящий сезон все мы представляли себе совершенно иначе … Но мы придумали новую программу: организовали для Вас квест по театру, провели аудио-прогулку, представили Вам наши онлайн-форматы и запланировали мероприятия под открытым небом. Мы хотели быть рядом с Вами, и нам безумно не хватало Вас в стенах нашего прекрасного театра! Во время пандемии мы осознали, насколько важны места культурных встреч. Совместное переживание эмоций и непосредственное участие являются неотъемлемой частью театра. Как же сильно нам хотелось разделить с Вами театральные события, как это было возможно еще в совсем недавнем прошлом. Вместе смеяться, плакать, наслаждаться игрой и обсуждать впечатления: театр важен для общества, это место для взаимодействия и совместного опыта. И особенно в трудные времена театр важен как никогда. В программе нового сезона что-то покажется Вам знакомым: это спектакли, которые не могли состояться раньше и которые мы покажем Вам год спустя. Наряду с известными и новыми представлениями в нашем репертуаре ожидаются две мировые премьеры, две премьеры на немецком языке, а также одна немецкая и одна европейская премьера. Девиз прошлого сезона ›Для новых нас‹, к сожалению, не получилось

‫تمهيد‬

،‫عشاق المسرح األعزاء‬ ،‫ أضرار المياه التى لحقت بالمسرح‬،‫وباء الكورونا‬ ‫ لقد توقعنا جميعًا أن يكون الموسم‬:‫و اإلغالق‬ ‫ لذلك اتخذت‬...‫الماضي مختلفًا تما ًما عما هو عليه‬ ‫ لقد قدمنا لكم أنشطة‬:‫مخططاتنا وجهة اخرى‬ ،‫ و جوالت بعرض مسموع‬،‫تفاعلية حول المسرح‬ ‫و عرضنا وسائل متعددة للبث و خططنا لتقديم‬ ‫ لقد أردنا حقا ً أن نكون‬.‫عروض فى الهواء الطلق‬ ‫ كما اشتقنا كثيرا ً لتواجدكم‬،‫متواجدين من أجلكم‬ !‫معنا في مسرحنا الجميل‬ ‫لقد أظهرت محنة الوباء بوضوح مدى أهمية‬ ‫ تعد التجربة المشتركة والمباشرة‬.‫التجمعات الثقافية‬ ‫ كم هو مؤلم افتقادنا‬.‫جز ًءا هاما ً فى عالم المسرح‬ ‫مؤخرا ً لهذه التجارب! الضحك والبكاء واالستمتاع‬ ً ‫ يعد المسرح جزءا‬:‫والمناقشات مع بعضنا البعض‬ ‫ال يتجزء من المجتمع؛ فهو مكان للتفاعل المجتمعى‬ ‫و تبادل الخبرات! و تتجلى أهميته فى أوقات‬ .‫األزمات أكثر من أي وقت مضى‬ ‫سوف تبدو بعض األشياء فى كتيب هذا الموسم‬ ‫ منها إنتاج مسرحى لم يقدم من قبل و‬:‫مألوفة لكم‬ ‫ باإلضافة إلى أعمال‬.‫نقدمه لكم اآلن بعد مضى عام‬ ‫مشهورة و جديدة يتضمن البرنامج عرضين يقدمان‬ ‫ألول مرة فى العالم و آخرين ألول مرة باللغة‬ ‫األلمانية باإلضافة إلى عمل المانى و آخر أوروبى‬ .‫يقدمان كعرض أول‬ ‫ والذي‬،"‫كان شعار الموسم الماضي "مجتمع جديد‬ ‫ حيث‬،‫لألسف كان له تأثير ضئيل في ظل الوباء‬ vorwort 9


This season, we have chosen ›for a new future‹ as our motto: join us in looking forwards with hope in our eyes, in once more sharing experiences together and in filling the theatre with life. I can’t express in words how much we are all looking forward to seeing you again! Stay safe and, hopefully, we’ll see you very soon in our theatre! With warmest regards Oliver Graf artistic director

Son sezonki mottomuzu ›yeni bir biz‹ olarak hazırlamıştık ama malesef pandemi sebebiyle hepimizin önceliği sosyal mesafe olduğu için bu hayalimizi gerçekleştiremedik. Yeni sezonda mottomuzun ›yeni bir gelecek için‹ olmasına karar verdik. Siz de bizimle birlikte geleceğe umut dolu bakın ve tiyatroları yeniden hep beraber hayatla dolduralım. Sizleri tekrar aramızda görecek olmamızın mutluluğunu kelimelerle ifade edemiyorum. Sağlıklı kalın, umarım en kısa zamanda tiyatromuzda görüşürüz. Sevgiler Oliver Graf Müdür

10


осуществить, поскольку во время пандемии новым приоритетом стало социальное дистанцирование. Для нового сезона мы выбрали девиз »За новое будущее«: давайте вместе смотреть вперёд с надеждой, вместе проживать новые события и наполнять театр жизнью! Трудно выразить словами, насколько мы все Вас ждем! Берегите себя и до скорых встреч в нашем театре! Сердечно Ваш Оливер Граф Директор театра

‫أصبح التباعد اإلجتماعي هو السمة الغالبة على‬ .‫الحياة اإلجتماعية‬ ‫ فلقد اتخذنا شعار "نحو‬،‫أما بالنسبة للموسم الجديد‬ ‫ لنتطلع إلى األمام ونأمل أن نتواجد‬:"‫مستقبل جديد‬ .‫معًا مرة أخرى ونمأل المسرح بالحياة‬ ‫ال يمكنني التعبير بالكلمات عن مدى تطلعنا جميعًا‬ !‫إلى رؤيتكم‬ ‫نتمنى لكم الصحة و السالمة ونأمل أن نراكم قريبًا‬ !‫في مسرحنا‬ ،‫مع أطيب التمنيات‬ ‫أوليفر جراف‬ ‫مدير المسرح‬

vorwort 11


niedersächsische dramaturgie

12


Um Ihnen die Orientierung und Auswahl in unserem vielfältigen Spielplan zu erleichtern, haben wir die Stücke gemäß unseren Maximen »traditionsbewusst – fortschrittlich – neugierig« in fünf Kategorien unterteilt:

großes theater Liebe – Leben – Tod. Hier finden Sie die beliebtesten zeitlosen Stoffe und Themen der Theaterliteratur in ihrer vielfältigen Bandbreite: von Klassikern bis hin zu populären zeitgenössischen Werken. Stücke, die die Welt begeistern – über Grenzen und Generationen hinweg!

familientheater Inszenierungen und spannende Stoffe für Jung und Alt: Diese spektakulären Produktionen sind für jede Generation gedacht und verzaubern die gesamte Familie. Ein Spaß für Klein und Groß in phantasievollen szenischen Umsetzungen.

rarität Zu Unrecht vergessene Meisterwerke, die sich mit bekannten Stoffen und Themen auseinandersetzen – brillante Ausgrabungen, die man gesehen haben muss und so schnell nicht wieder vergessen wird. Staunen Sie mit uns, was die Theaterliteratur an Überraschungen bereit hält!

moderne Keine Angst vor neuen Tönen: zeitgenössische Autor_innen und Komponist_innen, die sich mit Themen der Gegenwart und aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen auseinandersetzen. Neugieriges, inspirierendes und modernes Theater, das sich als Fortsetzung der Tradition versteht und auf mitreißende Geschichten setzt.

unterhaltung Erleben Sie genussvolle Theatermomente und entdecken Sie mit uns gemeinsam die Welt des Amüsements: Hier gilt’s der Komödie und dem Unterhaltungsgenre auf höchstem Niveau – lassen Sie sich mitreißen und verbringen Sie mit uns höchst vergnügliche und abwechslungsreiche Theaterabende!

niedersächsische dramaturgie 13


musiktheater

14


16 medea oper von giovanni pacini 18 die fledermaus operette von johann strauss 20 aladin und die wunderlampe märchenoper von nino rota 22 carmen oper von georges bizet 24 wenn der postmann zweimal klingelt oper von stephen paulus 26 die schönste von new york (the belle of new york) operette von gustave adolph kerker (konzertant) 28 la traviata oper von giuseppe verdi 30 winterreise szenischer liederzyklus von franz schubert

musiktheater 15


16


rarität

medea Melodramma tragico in drei Akten von Giovanni Pacini Libretto von Benedetto Castiglia Deutsche Erstaufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

premiere sa, 2.10.21

Medea – dieser Mythos fasziniert bis heute. Medea verliebt sich unsterblich in Iason, den Anführer der Argonauten und tut alles für ihn: Sie verrät ihre Heimat und tötet sogar ihren Bruder. Iason und Medea gründen eine Familie und bekommen zwei Söhne. Doch das Liebesglück währt nicht lang: Iason trennt sich von Medea, da er die Tochter des Königs Kreon heiraten möchte. Aus Medeas untröstlichem Schmerz entwickelt sich der besessene Wunsch nach Rache.

inszenierung beka savić

Die Figur der Medea bietet reichlich Stoff für Diskussionen: Sie erzeugt bis heute Abscheu und Mitleid zugleich, in ihr offenbaren sich kaum fassbare menschliche Untiefen. Auch der Komponist Giovanni Pacini war inspiriert von dem weltberühmten Stoff und kreierte daraus eine fesselnde Oper, die bei ihrer Uraufführung 1843 eine umjubelte Premiere erlebte. Lassen auch Sie sich begeistern von diesem zu Unrecht vergessenen Schatz der Musik­ geschichte – erstmals in Deutschland, an Ihrem tfn!

↗ dieses belcanto-opernjuwel ist als teil der medea-trilogie zu erleben: das tfn widmet sich diesem zeitlosen stoff auch im schauspiel und im tanztheater.

musikalische leitung florian ziemen

bühne + kostüme anna siegrot chor achim falkenhausen

musiktheater 17


18


unterhaltung

die fledermaus Operette in drei Akten von Johann Strauss Libretto von Carl Hoffner und Richard Genée nach dem Lustspiel »Le Réveillon« von Henri Meilhac und Ludovic Halévy in deutscher Sprache mit englischen Übertiteln Um sich an seinem Freund Eisenstein zu rächen, inszeniert Dr. Falke ein Verwirrspiel beim Fest der Prinzessin Orlofsky. Es kommt zu den heikelsten Verwechslungen: Eisenstein flirtet mit seiner Kammerzofe, seine Gattin erscheint inkognito als ungarische Gräfin und treibt das Spiel voran, der Geliebte der Gattin muss für Eisenstein eine Nacht im Gefängnis einsitzen. Dass dieser auch noch ein Tenor ist, macht dem Gefängniswärter Frosch ganz schön zu schaffen. Eine Ausgangslage für sehr viel Durcheinander. Und am Ende zeigt sich, ob der Racheplan aufgegangen ist. Lassen Sie gemeinsam mit uns die Champagnerkorken knallen und erleben Sie die Geschichte um einen misslungenen Kostümball, ein gewitztes Dienstmädchen, eine sonderbare Prinzessin und einen vielleicht etwas zu heiteren Gefängniswärter. Die berühmteste und beliebteste Operette sprudelt nur so vor Champagnerlaune. Ein Theatervergnügen im Zeichen des Furors der Goldenen Wiener Operette! Zündende Musiknummern treffen auf Sprachwitz und kabarettistische Einlagen und haben das Zeug zum Kult. Königliche Unterhaltung garantiert!

premiere sa, 4.12.21 musikalische leitung florian ziemen inszenierung matthias von stegmann bühne + kostüme simon lima holdsworth chor achim falkenhausen ↗ for further information in english please follow this link: www.mein-theater.live

musiktheater 19


20


familientheater

aladin und die wunderlampe Lyrische Märchenoper in drei Akten von Nino Rota Libretto von Vinci Verginelli nach der gleichnamigen Erzählung aus »1001 Nacht« in deutscher Sprache mit arabischen Übertiteln ab 8 Jahren

premiere sa, 19.2.22

Lassen Sie sich entführen in die geheimnisvolle Welt von »1001 Nacht«: Die Geschichte von aladin und die wunderlampe zeigt uns eine magische Welt voller Zauberkräfte, die Suche nach Liebe und die starke Kraft der Freundschaft. Diese Erzählung handelt von dem armen, sehr gewitzten, jungen Aladin, der große Träume hat. Auch ein Schurke darf natürlich nicht fehlen: Ein böser Zauberer erschleicht sich das Vertrauen des jungen Aladin, um an die sagenumwobene Wunderlampe zu kommen und mit ihr seine Macht auszubauen. Doch er hat nicht mit dem gewieften Ideenreichtum Aladins, der klugen und raffinierten Prinzessin und dem Dschinn gerechnet, sodass die drei freien Wünsche des Lampenbesitzers nach mehreren aufregenden Abenteuern schlussendlich doch zu einem Happy End führen.

bühne + kostüme sandra linde

musikalische leitung + chor achim falkenhausen inszenierung petra müller

‫↖ لمزيد من المعلومات عن العرض‬ :‫باللغة العربية على الرابط ادناه‬ www.mein-theater.live

Diese phantastische lyrische Oper des genialen Filmkomponisten Nino Rota – u.a. bekannt für die Filmmusiken von »Der Pate«, »Tod auf dem Nil« und »La dolce vita« – lässt Märchenträume wahr werden! Ihre Augen werden leuchten und Sie werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen: Diese zauberhafte Geschichte ist ein phantastisches Erlebnis für die ganze Familie!

musiktheater 21


22


großes theater

carmen Opéra-comique in drei Akten von Georges Bizet Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée in deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

premiere sa, 2.4.22

Carmen ist eine starke, begehrenswerte und selbstbewusste Frau, die um ihre Wirkung auf Männer weiß. Sie lässt sich von der Liebe nicht einengen, will ihre Freiheit ausleben und trotzt allen gesellschaftlichen Konventionen. Doch kann das gutgehen? Als Don José, der von seiner Auserwählten absolute Hingabe fordert, und der Torero Escamillo feststellen müssen, dass sie beide um Carmens Liebe buhlen, verabreden sie sich zu einem Duell. Don José rast vor Eifersucht und das Drama nimmt seinen Lauf …

inszenierung andrea schwalbach

carmen gilt heute weltweit als bekannteste und meistgespielte französische Oper. Georges Bizet wagte es als Erster mit Soldaten, Schmugglern und Arbeiterinnen ein neues soziales Milieu auf die Opernbühne zu bringen. Und es gelang ihm damit das Undenkbare: In nur drei Monaten komponierte er einen mit packenden Emotionen und musikalischer Wucht beladenen Welthit. Carmens »Habanera« und »Seguidilla« oder Escamillos »Couplet« wurden zu wahren Ohrwürmern. Lassen Sie sich von der mitreißenden Musik und der unglaublich berührenden, kraftvollen Geschichte begeistern – ein garantiert unvergessliches Musiktheatererlebnis!

musikalische leitung florian ziemen

bühne + kostüme elisabeth benning choreographie natascha flindt chor achim falkenhausen

musiktheater 23


24


moderne

the postman always rings twice

wenn der postmann zweimal klingelt Oper in zwei Akten von Stephen Paulus Libretto von Colin Graham nach der gleichnamigen Novelle von James M. Cain europäische Erstaufführung in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

premiere sa, 14.5.22

Es beginnt wie eine gute Liebesgeschichte: Frank Chambers findet eine Anstellung bei Nick Papadakis, einem Tankstellen- und Restaurantbesitzer, bei dem er dessen Frau Cora kennenlernt. Frank verliebt sich auf den ersten Blick unsterblich in sie und eine leidenschaftliche Affäre nimmt ihren Lauf. Cora ist hin- und hergerissen zwischen zwei Männern, zwei Welten. Schließlich sieht sie für sich und ihren Liebhaber nur eine Möglichkeit: Nick Papadakis muss weg! Zunächst scheint der Plan des Liebespaares aufzugehen, doch schon bald bewegen sich die beiden unaufhaltsam ihrem eigenen Untergang entgegen …

inszenierung oliver graf

James M. Cain landete mit seiner Novelle 1934 einen Welterfolg! Seitdem wurde der Stoff einige Male erfolgreich verfilmt und 1982 als Oper uraufgeführt. Grammy-Preisträger Stephen Paulus komponierte ein fesselndes zeitgenössisches Musiktheaterwerk voller Spannung, das von den Bühnen in den USA nicht mehr wegzudenken ist. Nun erlebt dieses packende Drama endlich seine europäische Erstaufführung am tfn!

musikalische leitung sergei kiselev

bühne + kostüme alona rudnev ↗ for further information in english please follow this link: www.mein-theater.live ↗ informationen zur spielstätte unter www.mein-theater.live

musiktheater 25


26


rarität

the belle of new york

die schönste von new york Operette von Gustave Adolph Kerker Text von Hugh Morton in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln konzertante Aufführung

premiere do, 26.5.22

Der Bonvivant Harry Bronson betrügt seine Verlobte und bezahlt dafür mit seinem Erbe: Sein Vater Ichabond hat ihn ertappt und entschließt sich kurz darauf, sein gesamtes Geld Violet Gray zu vermachen, einem herzensguten Mädchen aus der Heilsarmee und Tochter eines alten Freundes. Violet findet das allerdings nicht gerecht – sie möchte, dass Harry das Vermögen erhält, das ihm zusteht, und schmiedet einen verwegenen Plan.

chor achim falkenhausen

Nicht nur die fesselnde Geschichte ließ die schönste von new york zu einem internationalen Erfolg werden, auch die einprägsamen wie mitreißenden und originellen Melodien machen das 1897 in New York uraufgeführte Werk zu einem Publikumsmagneten. Mit Unterstützung von Gesangsstudierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover erweckt das tfn diese Operettenrarität nun in einer konzertanten Aufführung zu neuem Leben und bringt das Werk damit in die Nähe des Geburtsortes des Komponisten: Gustave Adolph Kerker wurde 1857 in Herford geboren. Mit Erfolg komponierte Kerker einen reichen Schatz an Operetten und Musicals – einen der schönsten Juwelen präsentiert Ihnen nun das tfn!

musikalische leitung florian ziemen

↗ diese einzigartige rarität werden wir auch als cd veröffentlichen. ↗ for further information in english please follow this link: www.mein-theater.live

musiktheater 27


28


großes theater

la traviata Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi Libretto von Francesco Maria Piave nach dem Roman »La dame aux Camélias« von Alexandre Dumas d. J. Deutsch von Natalie von Grünhof mit englischen und deutschen Übertiteln Liebe – Leben – Tod. In dieser Inszenierung der erfolgreichsten Oper der Musikgeschichte werfen wir einen weiblichen Blick auf das Leben und Lieben der berühmten Kameliendame. Giuseppe Verdis Meisterwerk aus dem Jahr 1853 beschäftigt sich bereits mit den großen Fragen der heutigen Zeit: Wie kann sich eine junge Frau im Zentrum einer patriarchalen Welt behaupten? Violetta ist die begehrteste Kurtisane der Stadt, doch die Liebe zu dem jungen Alfredo wird ihr zum Verhängnis: la traviata erzählt von der bigotten Moral einer Gesellschaft, Vergangenheitsbewältigung und der Endlichkeit des Seins. Eine zeitlose, packende und berührende Geschichte über eine junge, kämpferische Frau auf der Suche nach dem privaten Glück.

wiederaufnahme di, 12.10.21 musikalische leitung florian ziemen inszenierung beka savić bühne + kostüme telse hand chor achim falkenhausen ↗ for further information in english please follow this link: www.mein-theater.live

Dieses Opernvergnügen stellt die Liebe allem gegenüber: dem Ausgestoßensein, der Nichtüberwindung von sozialen Hierarchien und dem Tod. Eine große Oper mit unvergesslichen Melodien. Die Coronapandemie erfordert kreative Ansätze, Kunst neu zu denken. Wir haben darin die Chance für eine besondere Herangehensweise an diesen Opernhit gesehen. Darauf können Sie auch nach dem Ende der Corona-Einschränkungen gespannt sein!

musiktheater 29


30


großes theater

winterreise Szenischer Liederzyklus von Franz Schubert mit Texten von Wilhelm Müller Bearbeitung für Streichertrio von Shane Woodborne Wenn die Tage kürzer werden, die Bäume ihre Blätter verlieren und es draußen dunkel, ungemütlich und kalt wird, dann ist er bald da – der Winter. Diese äußere Tristesse kann leicht zu trüben und melancholischen Gedanken führen – das erlebt auch Schuberts Protagonist in der weltberühmten winterreise: Nachdem seine Geliebte ihn verlassen hat, gibt es nichts, was ihn hält. Er lässt sein Dorf hinter sich und begibt sich auf Wanderschaft. Immer wieder schaut er dabei zurück, schwelgt in Erinnerungen, wird übermannt von extremen Gefühlsausbrüchen und realisiert bald die triste Gegenwart und die Tragik, noch zu jung zum Sterben zu sein …

wiederaufnahme musikalische leitung sergei kiselev inszenierung + bühne + kostüme beka savić ↗ der termin und der spielort werden gesondert veröffentlicht.

Als einen »Zyklus schauerlicher Lieder« soll Franz Schubert die ersten Gesänge der winterreise 1827 angekündigt haben und seine Freunde waren zunächst verblüfft über die düstere Stimmung der Lieder. Schubert selbst aber äußerte sich leidenschaftlich: »Mir gefallen diese Lieder mehr als alle, und sie werden auch euch noch gefallen«. Und tatsächlich begeistern sie die Menschheit – und das seit fast 200 Jahren. Überzeugen Sie sich selbst!

musiktheater 31


schauspiel

32


34 unter der drachenwand schauspiel nach dem gleichnamigen roman von arno geiger 36 medea schauspiel von pierre corneille 38 good bye, lenin! komödie von bernd lichtenberg 40 shockheaded peter – der struwwelpeter junk-oper von the tiger lillies, julian crouch und phelim mcdermott 42 death & breakfast ein krimödiantischer wahnsinnsakt von stefan lehnberg 44 judas monolog von lot vekemans 46 adolf – der bonker tragikomödie von walter moers 48 offene zweierbeziehung komödie von dario fo und franca rame 50 nach europa / tut uns leid, dass wir nicht im meer ertrunken sind schauspiel-doppelabend von marie ndiaye / emanuele aldrovandi

schauspiel 33


34


moderne

unter der drachenwand Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Arno Geiger Bühnenfassung von Anke Kell Uraufführung Wie lebt sich das Leben 1944 – nach fünf Jahren Krieg? Drei junge Leute wissen nicht mehr, wie es weitergeht: Der Soldat Veit, ausgelaugt vom Krieg. Die Lehrerin Margarete mit ihren aus Wien verschickten Mädchen. Und die junge Margot mit ihrem Baby. Sie treffen am Mondsee, in der Nähe von Salzburg, unter der Drachenwand aufeinander. Was sie teilen, ist die Hoffnung, dass irgendwann wieder das Leben beginnt. Der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller Arno Geiger ist einer der bemerkenswertesten deutschsprachigen Gegenwartsautoren. Sein 2018 erschienener Roman »Unter der Drachenwand« wurde von der Kritik mit Lob überschüttet: »Ein Glanzstück der Gegenwartsliteratur« (Die Tageszeitung), »Dieses Buch ist ein Ereignis« (Neue Zürcher Zeitung). In der Bühnenfassung der Hamburger Autorin und Dramaturgin Anke Kell erobert die einnehmende Geschichte über Sehnsucht, Hoffnung und Liebe in Zeiten des Krieges erstmals die Bühne. Ein berührender Theaterabend über den einzelnen Menschen und die Macht der Geschichte, über die Toten und die Überlebenden – und über die Liebe!

premiere sa, 11.9.21 inszenierung beka savić bühne + kostüme telse hand musik andreas unsicker ↗ unter der drachenwand ist pflichtlektüre im fach deutsch für den abiturjahrgang 2022.

schauspiel 35


36


rarität

medea Schauspiel von Pierre Corneille Deutsch von Edwin Maria Landau Deutschsprachige Erstaufführung mit türkischen Übertiteln Für ihren Mann Jason hat Medea alles getan: Sie hat für ihn gekämpft, gezaubert, ihm das Leben gerettet. Sie hat für ihn ihre Heimat und ihren Vater verlassen. Sie hat für ihn sogar ihren Bruder getötet. Und jetzt will er sie verlassen. Jason beabsichtigt Kreusa, die Tochter des Königs Kreon, zu heiraten – angeblich, um seinen Söhnen eine bessere Zukunft zu sichern. Tief verletzt und gedemütigt ist Medeas Rachefeldzug nicht aufzuhalten. Die Faszination für Medea ist seit über 2400 Jahren ungebrochen: eine Frau, die ihre eigenen Kinder tötet! Der berühmte französische Dramatiker Pierre Corneille veröffentlichte 1635 eine eigene Bühnenversion des Medea-Mythos, stark orientiert an dem antiken Stoff von Euripides. Tauchen Sie ein in die Untiefen der menschlichen Seele und erleben Sie einen spannenden und faszinierenden Theaterabend!

premiere so, 3.10.21 inszenierung asli kişlal bühne + kostüme anna siegrot musik uwe felchle ↗ dieses schauspiel ist als teil der medea-trilogie zu bestaunen: das tfn widmet sich diesem zeitlosen stoff auch im musikund tanztheater. ↗ oyunla ilgili türkçe bilgiler için: www.mein-theater.live

schauspiel 37


38


unterhaltung

good bye, lenin! Komödie von Bernd Lichtenberg nach dem gleichnamigen Film von Wolfgang Becker Drehbuch und Bühnenfassung von Bernd Lichtenberg Berlin, 1989. Alex ist, vorsichtig ausgedrückt, nicht gerade ein engagierter DDR-Bürger. Ganz im Gegensatz zu seiner Mutter: Sie erwartet eine Auszeichnung als »Heldin der Arbeit«. Als sie Alex auf einer Demonstration entdeckt, ist das zu viel für seine Mutter: Nach einem Herzinfarkt fällt sie ins Koma – und verschläft den Mauerfall. Als sie wie durch ein Wunder acht Monate später die Augen aufschlägt, erwacht sie in einem neuen Land. Auf keinen Fall darf sie vom Untergang ihrer geliebten DDR erfahren, zu angeschlagen ist ihr schwaches Herz. Um seine Mutter zu retten, muss Alex, unterstützt von seiner Schwester Ariane und seinem Arbeitskollegen Denis, auf 79 Quadratmetern in Windeseile die DDR wieder auferstehen lassen …

premiere sa, 13.11.21 inszenierung geertje boeden bühne + kostüme sarah antonia rung

Endlich: Der Kinoerfolg aus dem Jahre 2003 mit Katrin Sass und Daniel Brühl kommt auf die Bühne, geschrieben vom Drehbuchautor der Filmvorlage. good bye, lenin! gehört offiziell zu den 25 Klassikern der deutschen Filmgeschichte und gilt als ultimativer Film zur Wende in Deutschland. Eine außergewöhnliche Komödie über die Liebe eines Sohnes zu seiner Mutter, hinreißend komisch und tief berührend!

schauspiel 39


40


familientheater

shockheaded peter – der struwwelpeter Junk-Oper von The Tiger Lillies, Julian Crouch und Phelim McDermott Deutsch von Andreas Marber mit Übertiteln in einfacher Sprache All diese bösen Kinder, die trödeln, träumen, trotzen und Verbote übertreten – sie alle sind selbst schuld, sie alle ereilt ein schreckliches Schicksal: Daumenlutschen trotz Verbot – schnipp, schnapp, ist der Daumen ab. Essen verweigern – dann holt dich eben der Tod. Heimlich mit dem Feuer spielen und nicht aufgepasst? – Pech gehabt, nur ein roter Schuh hat überlebt.

premiere sa, 12.3.22 inszenierung moritz nikolaus koch bühne + kostüme belén montoliú

»Der Struwwelpeter« von Heinrich Hoffmann erschien erstmals 1845 und gehört zu den erfolgreichsten und umstrittensten deutschen Kinderbüchern. Die britische Band The Tiger Lillies entwickelte aus dem berühmtberüchtigten Kinderbuch eine faszinierende, schaurigschöne musikalische Groteske voll von makaberem Humor. Erleben Sie die von gruseligen Bildern triefenden Geschichten um den bitterbösen Friedrich, Zappel­ philipp, Paulinchen, Hans Guck-in-die-Luft und viele andere Figuren in einer Show, die Sie nicht so schnell vergessen werden. Hier vereinen sich Zirkusklänge mit Gypsy-Jazz, Varieté-Musik der 1920er Jahre trifft auf den unnachahmlichen Sound von Kurt Weill. Das tfn_Schauspielensemble, zusammen mit drei Musiker_innen, bereitet Ihnen einen einzigartigen und durchgeknallten Theaterabend für die ganze Familie mit beeindruckenden Bildern und jeder Menge Ohrwürmern der Extraklasse!

schauspiel 41


42


unterhaltung

death & breakfast Ein krimödiantischer Wahnsinnsakt für einen Schauspieler und zwei Garderobieren von Stefan Lehnberg Uraufführung In dem noblen Hotel Trafalgar an der Steilküste Newhavens ereignen sich merkwürdige Dinge. Bis auf den Hoteldirektor und einen betrunkenen Rezeptionisten scheinen alle Angestellten verschwunden zu sein. Nach und nach treffen verschiedene Hotelgäste ein, die nicht unbedingt das sind, was sie zu sein vorgeben. Und dann passieren brutale Morde durch einen unbekannten Vermummten. Widerstrebend erklärt sich der zufällig anwesende berühmte Detektiv Hector Pluvieux bereit zu ermitteln, aber er kann weitere Morde nicht verhindern. Der Fall wird immer mysteriöser – bis zur obligatorischen Schlussabrechnung. Pluvieux hat die geheimnisvollen Vorgänge aufgeklärt – aber um welchen Preis?

premiere sa, 30.4.22 inszenierung dominik wilgenbus bühne + kostüme sandra linde

tfn_Schauspieler Gotthard Hauschild stellt sich der Herausforderung: Unterstützt von zwei Garderobieren spielt er alleine 13 Rollen in dieser wahnwitzigen Krimi­parodie auf die Agatha-Christie-Geschichten rund um den liebenswert schrulligen Meisterdetektiv Hercule Poirot. Freuen Sie sich auf skurrile Charaktere und jede Menge Situationskomik – inklusive Verfolgungsjagd! Ein Abend voller Überraschungen, bei dem kein Auge trocken bleibt!

schauspiel 43


44


moderne

judas Monolog von Lot Vekemans Deutsch von Eva M. Pieper und Christine Bais

wiederaufnahme so, 10.10.21

Judas – sein Name steht für Verrat, sein Kuss veränderte die Welt. Die Liste an Spekulationen und Interpretationen über den Jünger, der Jesus verriet, ist lang. Deshalb ist es jetzt, nach 2000 Jahren, an der Zeit: Judas tritt aus dem jahrhundertelangen Schatten der Verachtung ins Rampenlicht und nimmt uns mit auf seine Seite der Geschichte: seine Motive, sein Leiden, sein Leben. Es ist keine Rechtfertigung, keine Entschuldigung, sondern vielmehr der Versuch, seine Tat wieder auf ein menschliches Maß zurück zu bringen und sein Publikum dahin zu führen, wo es lieber nicht hin möchte: zu dem Judas in sich selbst.

inszenierung + bühne + kostüme ayla yeginer ↗ die vorstellungen finden in der zwölf-apostel-kirche statt: zwölf-apostel-weg 6 31139 hildesheim www.zwoelf-apostel-hildesheimwir-e.de

Mit ihrem berührenden, klugen und spannenden Monolog gibt die niederländische Autorin Lot Vekemans, die in Deutschland auch bekannt ist durch ihr Stück »Gift. Eine Ehegeschichte«, Judas erstmals ein Gesicht und eine eigene Geschichte. tfn_Schauspieler Martin Schwartengräber spielt Judas – in Hildesheim an einem ganz besonderen Ort: in der ev.-luth. Zwölf-Apostel-Kirche im Stadtteil Moritzberg, deren beeindruckende Atmosphäre diesen Theaterabend zusätzlich zu einem besonderen Erlebnis macht.

schauspiel 45


46


unterhaltung

adolf – der bonker Tragikomödie in drei Akten von Walter Moers Uraufführung

wiederaufnahme fr, 15.10.21

Berlin, 30. April 1945. Die Welt brennt, Deutschland liegt in Schutt und Asche und Japan geht es auch nicht mehr so gut. Nur einer lässt sich nicht unterkriegen: Im Führerbunker brennt noch Licht! Was geschah wirklich in den letzten Tagen, die »Adolf, die alte Nazisau« im Bonker verbracht hat? Walter Moers kennt das ganze Drama und hat die Geschichte neu geschrieben. Endlich erfährt die Welt, welche Rolle Michael Jackson, Gandhi oder Mussolini, Churchill und der Papst, Gott, der Tod und nicht zuletzt Blondi, der Schäferhund, dabei spielen – sie alle kommen, um Adolf noch mal so richtig auf die Nerven zu gehen.

inszenierung moritz nikolaus koch bühne + kostüme alona rudnev musik charlotte reuter moritz nikolaus koch

Schon die ersten beiden Adolf-Bände des international gefeierten Autors und Zeichners Walter Moers waren Bestseller und erregten die Öffentlichkeit: »Ein Meisterstück« (Frankfurter Allgemeine Zeitung), »Schön ist das nicht, aber gut« (Süddeutsche Zeitung). Der dritte Band, »Adolf – der Bonker«, erschien 2006 und bekommt nun endlich, was er als »Tragikomödie in drei Akten« verdient: eine Bühne. tfn_Schauspieler Jonas Kling beweist hier, unterstützt von einer Musikerin, einmal mehr seine Vielseitigkeit: Gekonnt spielt er alle Rollen, von Hitler über Gandhi bis Eva Braun.

schauspiel 47


48


unterhaltung

offene zweierbeziehung Komödie von Dario Fo und Franca Rame Deutsch von Renate Chotjewitz-Häfner

wiederaufnahme mo, 29.11.21

Er ist ein Musterexemplar seiner Gattung und heißt einfach nur »Mann«. Seine Frau heißt Antonia. Und die fühlt sich nicht nur betrogen, sie ist es auch. Ihr Mann hat jegliches körperliche Interesse an ihr verloren und lebt seine sexuellen Begierden ungeniert außerhalb der Ehe aus. Dieses Verhalten hat nicht nur verbale Attacken Antonias zur Folge (Freundschaft und Achtung sind ihr nicht genug!), sondern auch regelmäßige phantasievolle Selbstmordversuche. Da hat der Mann die Lösung: eine offene Zweierbeziehung. Auch sie kann fortan tun und lassen, wonach ihr die Lust noch nicht vergangen ist. Doch dann kommt alles ganz anders, als beide denken …

inszenierung ayla yeginer bühne + kostüme moni gora

Nicht nur wegen der glücklichen Verbindung aus Dialogwitz, Slapstick und spannenden emotionalen Wendungen steht der Komödienklassiker von Literaturnobelpreisträger Dario Fo und Franca Rame seit 1983 immer wieder auf zahlreichen Theaterspielplänen. Am tfn spielen Simone Mende und Gotthard Hauschild unter der Regie von Ayla Yeginer. Freuen Sie sich auf pure und augenzwinkernde Abendunterhaltung!

schauspiel 49


50


nach europa / tut uns leid, dass wir nicht im meer ertrunken sind Schauspiel-Doppelabend nach europa nach dem Roman »Drei starke Frauen« (»Trois femmes puissantes«) von Marie NDiaye, in einer Bühnenbearbeitung von Friederike Heller, in einer Übersetzung von Claudia Kalscheuer / tut uns leid, dass wir nicht im meer ertrunken sind (»Scusate se non siamo morti in mare«) von Emanuele Aldrovandi in einer Übersetzung von Sabine Heymann deutschsprachige Erstaufführung mit arabischen Übertiteln In dem 2013 uraufgeführten Stück nach europa treten eine Frau und ein Mann eine Odyssee über den afrikanischen Kontinent an. Nach Europa. tut uns leid, dass wir nicht im meer ertrunken sind, uraufgeführt 2016, wechselt die Perspektive. Jetzt, in einer nahen Zukunft, drängen europäische Staatsbürger_innen (mit oder ohne Migrationsgeschichte) auf der Suche nach Arbeit und einem besseren Leben massiv aus Europa heraus. Für 2000 Dollar lassen sich zwei Männer und eine Frau von einem Schlepper in einen Container verfrachten, der sie übers Meer bringt. Irgendwohin.

moderne

wiederaufnahme do, 13.1.22 inszenierung + musik hüseyin michael cirpici bühne + kostüme anna siegrot

‫↖ لمزيد من المعلومات عن العرض‬ :‫باللغة العربية على الرابط ادناه‬ www.mein-theater.live

Erleben Sie einen Theaterabend, der das Thema Migration auf poetisch beeindruckende und überraschende Weise beleuchtet: Wer sind die Menschen, deren Gesichter meist nur im Zusammenhang mit Katastrophenmeldungen in unser Blickfeld rücken? Ist es uns überhaupt möglich, ihre Perspektive einzunehmen? Und wer weiß, ob wir nicht irgendwann selbst zu so genannten »Geflüchteten« werden? Emotional aber nicht kitschig, schmerzhaft, doch nicht ohne Hoffnung und Humor – und einfach eines der drängendsten Themen unserer Zeit!

schauspiel 51


musical

52


54 kinky boots – ziemlich scharfe stiefel musical von harvey fierstein und cyndi lauper 56 pumuckl – das musical familienmusical von franz wittenbrink und anne x. weber 58 flammen musicalthriller von stephen dolginoff 60 green day’s american idiot punk-rock-musical von billie joe armstrong und michael mayer 62 the kraut – ein marlene-dietrich-abend solo-musical von dirk heidicke 64 the toxic avenger – der rächer der verstrahlten pop-rock-musical von joe dipietro und david bryan 66 sarg niemals nie musical von dominik wagner, jörn-felix alt, christoph reuter und cristin claas

musical 53


54


großes theater

kinky boots – ziemlich scharfe stiefel Buch von Harvey Fierstein Musik und Texte von Cyndi Lauper Basierend auf dem Miramax Film »Kinky Boots« von Geoff Deane und Tim Firth Deutsch von Robin Kulisch

premiere so, 12.9.21

Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der junge Charlie Price dessen Schuhfabrik. Entsetzt muss er feststellen, dass die Firma kurz vor dem Bankrott steht. Unverhofft bekommt er Hilfe von der Dragqueen Lola, die verzweifelt auf der Suche nach ein paar besonderen High Heels ist, auf denen sie performen kann. Gemeinsam entwickeln sie eine ungewöhnliche Idee, wie das Unternehmen noch zu retten ist.

inszenierung lilo wanders

Begleiten Sie Charlie und Lola auf ihrem Weg von Northampton auf den Catwalk der Modestadt Mailand und erleben Sie in Lilo Wanders Regiedebüt, wie man durch gegenseitigen Respekt und Akzeptanz füreinander neue Freundschaften schließen und dadurch die Welt verändern kann. Basierend auf einer wahren Begebenheit, die von Geoff Deane und Tim Firth im Jahr 2005 verfilmt wurde, feierte kinky boots 2013 Premiere am Broadway. Das Musical gewann 6 Tony Awards, unter anderem für »Bestes Musical« und »Beste Musik«, geschrieben von Cyndi Lauper, die durch Songs wie »Girls Just Want to Have Fun« oder »Time After Time« berühmt geworden ist und mit kinky boots ihr Musicaldebüt feierte. Ein Musical voller Glanz und Glamour, eine Show, die berührt und begeistert und zu einem (Schuh-)Spitzen-­­ erlebnis wird!

choreographie nigel watson

musikalische leitung andreas unsicker

co-inszenierung oliver pauli bühne + kostüme sebastian ellrich

↗ lilo wanders wird auch mit einem solo-abend bei uns zu gast sein. weitere infos auf s. 145 und auf www.mein-theater.live

musical 55


56


familientheater

pumuckl – das musical Familienmusical für alle Generationen von Franz Wittenbrink und Anne X. Weber nach den Pumuckl-Geschichten von Ellis Kaut mit Übertiteln in einfacher Sprache Der Münchner Schreinermeister Eder wundert sich sehr: Ständig verschwinden Dinge aus seiner Werkstatt, Gegenstände fliegen wie durch Zauberhand durch die Luft und dauernd zwickt es ihn. Was kann das nur sein? Die Antwort bekommt er durch Zufall, als ein kleines, rothaariges, bisher unsichtbar gewesenes Geschöpf an seinem Leimtopf kleben bleibt: der Kobold Pumuckl. Da ein altes Klabautergesetz besagt, dass der Pumuckl bei der Person leben muss, die ihn entdeckt hat, beginnt der anarchische Kobold, der für sein Leben gern Streiche spielt, den Alltag des alten Junggesellen und der gesamten Nachbarschaft gehörig auf den Kopf zu stellen.

premiere sa, 30.10.21 musikalische leitung andreas unsicker inszenierung oliver pauli bühne + kostüme beata kornatowska choreographie daniel wernecke

Die Lausbubengeschichten von Pumuckl wurden von der Autorin Ellis Kaut bereits 1962 ins Leben gerufen. Spätestens seit der Fernsehserie aus den Jahren 1978 bis 1987 erlangte der Pumuckl deutschlandweiten Ruhm. Bis heute erfreuen sich die Abenteuer des Kobolds größter Beliebtheit bei Groß und Klein. Der Komponist Franz Wittenbrink, bekannt durch Liederabende wie »Mütter« oder »Sekretärinnen«, hat gemeinsam mit Anne X. Weber einen großen Musicalspaß für die ganze Familie geschaffen, der mit seiner fröhlich beschwingten Musik bei den Erwachsenen nostalgische Gefühle hervorruft und die Phantasie der Kinder erblühen lässt.

musical 57


58


moderne

flammen Musicalthriller von Stephen Dolginoff Deutsch von Bernd Julius Arends Deutschsprachige Erstaufführung Tote nehmen ihre Geheimnisse mit ins Grab. Sollte man meinen. In flammen werden die Geheimnisse am Grab des Toten gelüftet: Edmond und Meredith waren ein glücklich verlobtes Paar, bis Edmond bei einem Brand ums Leben kam. Zerrissen von Trauer und Schmerz stehen Meredith und Eric, ein Freund des Paares, nun an Edmonds letzter Ruhestätte. Was ist passiert? War es ein tragischer Unfall? Spielt Eric ein falsches Spiel? Ist Meredith vielleicht gar nicht so unschuldig wie sie tut? Und ist Edmond wirklich gestorben?

premiere do, 10.2.22 musikalische leitung andreas unsicker inszenierung pascale-sabine chevroton bühne + kostüme anna siegrot ↗ informationen zur spielstätte unter www.mein-theater.live

Spielen Sie Detektiv und folgen Sie den Spuren und Hinweisen in diesem Musicalthriller, der am tfn seine deutschsprachige Erstaufführung erlebt. Aber Obacht: Lassen Sie sich nicht von falschen Fährten in die Irre führen! Grauenerregend und spannend bis zur letzten Sekunde präsentieren Ihnen die drei Protagonist_innen auf humoristische Art, zu eingängiger bis schauriger Musik, immer neue, abscheuliche Szenarien darüber, was sich in der Brandnacht abgespielt haben könnte.

musical 59


60


moderne

green day’s american idiot Punk-Rock-Musical mit Musik von Green Day Gesangstexte von Billie Joe Armstrong, Buch von Billie Joe Armstrong und Michael Mayer in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln von Titus Hoffmann Eine Gruppe Jugendlicher ist nach den Ereignissen von 9/11 auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Um Antworten zu finden, gehen sie getrennte Wege: Johnny entflieht dem Einfluss seiner Eltern, um die Freiheit New Yorks zu genießen. Einer seiner Freunde bleibt in der Heimat, um die Beziehung zu seiner schwangeren Freundin zu klären, ein weiterer wird im Irak stationiert … Das Punk-Rock-Musical green day’s american idiot basiert auf dem Hit-Album der Band Green Day, welches seit 2004 zu den erfolgreichsten Alben weltweit gehört. Sowohl das Album als auch das Musical wurden von Bandleader Billie Joe Armstrong persönlich geschrieben. Zusätzlich zu der Adaption der Album-Hits erweitert Armstrong das Musical um weitere Songs der Band. Mit im Gepäck sind natürlich Ohrwürmer wie »Wake Me Up, When September Ends« oder »Boulevard of Broken Dreams«, die mit ihrer unwiderstehlichen musikalischen Energie die Theatervorstellung in ein Rockkonzert verwandeln. Das Musical aus New York feierte 2010 Premiere, lief dann 422-mal am Broadway und wurde mit zwei Tony Awards ausgezeichnet. Nun kommt das Mega-Spektakel endlich ans tfn!

premiere sa, 16.4.22 musikalische leitung andreas unsicker inszenierung + bühne oliver pauli kostüme vanessa khawam-habib choreographie farid halim ↗ for further information in english please follow this link: www.mein-theater.live

musical 61


62


großes theater

ein marlene-dietrich-abend

the kraut

Solo-Musical von Dirk Heidicke »Das gibt’s nur einmal«. Marlene Dietrich privat wie nie! Alleine in ihren eigenen vier Wänden gibt die faszinierende, jedoch gealterte und mit der Zeit vereinsamte Grande Dame ihren Liedern einen ganz intimen Ton, der einen Blick hinter die Fassade eines Weltstars erlaubt und ihre menschliche Seite in den Vordergrund rückt. Vor allem die Erlebnisse eines Abends lassen sie nicht los: In Paris 1944 an der Hotelbar des Ritz, an dem sie sich mit ihrem »Papa« eine kleine Pause von den Wirrungen des Zweiten Weltkrieges gönnt. Doch was ist Realität und wo überschreitet sie die Grenze zur Phantasie?

wiederaufnahme so, 19.9.21 musikalische leitung andreas unsicker tammo johannes krüger inszenierung oliver graf bühne + kostüme alaz deniz köymen

Erleben Sie Marlenes größte Hits wie »Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt«, »Sag mir, wo die Blumen sind« oder »Ich bin die fesche Lola« abseits der Showbühne. Erfahren Sie Antworten auf bisher unbeantwortete Fragen: Wer war der Mensch hinter der HollywoodDiva? Welche Entscheidungen hat sie eventuell bereut? Wie plant ein Weltstar seine Beerdigung? Und vor allem: Was hat es mit dem Titel the kraut auf sich? Marlene pur!

musical 63


64


unterhaltung

der rächer der verstrahlten

the toxic avenger Pop-Rock-Musical nach dem gleichnamigen Film von Lloyd Kaufman Buch und Gesangstexte von Joe DiPietro Musik und Gesangstexte von David Bryan Deutsch von Sabine Ruflair (Gesangstexte) und Jürgen Hartmann (Dialoge) deutschsprachige Erstaufführung mit englischen Übertiteln

wiederaufnahme sa, 18.9.21

»Die Welt ist am Limit. Wir erleben den Angriff der globalen Erwärmung. Unsere Zeit braucht Helden. Vor allem an einem bestimmten, einem furchtbaren Ort.« Unterstützen Sie Toxie bei seinem Kampf um Gerechtigkeit – und um die Liebe zu der schönen, außergewöhnlichen Bibliothekarin Sarah. Dank ihrer Hilfe kommt er hinter ein grausames Geheimnis, wofür er mit dem Leben bezahlen soll: Er wird in einen Container voller Atommüll gestopft und erlebt eine Wiederauferstehung als schleimig-grünes, vor Kraft strotzendes Monster, das als Super­held darum kämpft, die Stadt von allem Übel zu befreien.

bühne + kostüme sebastian ellrich

musikalische leitung andreas unsicker inszenierung oliver pauli

↗ for further information in english please follow this link: www.mein-theater.live

Basierend auf dem 1984 erschienenen und zum Kult avancierten B-Movie von Lloyd Kaufman, adaptierten Joe DiPietro und David Bryan the toxic avenger als temporeiches Pop-Rock-Musical, welches nach dem Riesenerfolg am Off-Broadway und Londoner West End am tfn seine deutschsprachige Erstaufführung erlebte. Humorvoll und voller verrückter Überraschungen changiert dieses Musical zwischen brandaktuellen Themen wie Umweltverschmutzung, Korruption und dem Traum von einer besseren Welt.

musical 65


66


unterhaltung

sarg niemals nie Ein Musical zum Totlachen Buch von Dominik Wagner und Jörn-Felix Alt Musik von Christoph Reuter und Cristin Claas Wie rettet man ein bankrottes Bestattungsunternehmen? Mit dieser Frage sieht sich David seit dem Tod seines Vaters konfrontiert. Seine Geschäftsidee, Särge aus Ikea-Pax-Schränken zu bauen, führt leider nicht zum gewünschten Erfolg. Auch in der Liebe läuft es nicht so recht, denn David ist zu schüchtern, um seine angebetete Dakmar für sich zu gewinnen. Und sein Bruder Tim, der nur aus Indien zurückgekehrt ist, weil er keine monatliche Finanzspritze mehr vom verstorbenen Vater erhält, bringt ihn noch ins Grab. Doch der Zufall verhilft ihm zum Glück – wer hätte gedacht, dass ausgerechnet das Rauchen ungewöhnlicher Substanzen zum Durchbruch führen kann?

wiederaufnahme mi, 22.9.21 musikalische leitung stefan wurz inszenierung markus dinhobl bühne ivan ivanov (original-bühnenbild bar jeder vernunft, berlin) kostüme alaz deniz köymen

Pointenreiche Dialoge, abwechslungsreiche Musik und schwarzer Humor: Das sind die drei Hauptzutaten dieses Musicalhits, der sich mit doppelbödigem Wortwitz fröhlich-leicht einem eigentlich ernsten Thema widmet. Erleben Sie eine bitterböse Musicalkomödie, die sich selbst nicht allzu ernst nimmt. Werden Sie Teil eines sa(r)genhaften Vergnügens mit der Lizenz zum Totlachen!

musical 67


tanz + theater im dialog

68


70 medea tanztheater von marguerite donlon und marioenrico d’angelo 72 in der luft und anderswo ein szenischer rundgang von lee beagley

tanz 69


70


medea Tanztheater von Marguerite Donlon und Marioenrico D’Angelo Uraufführung Nicht viele Figuren der antiken und klassischen Dramatik sind so vielschichtig wie Medea: Sie ist Mutter, Mörderin und Opfer. Sie ist voller Liebe und Hass zugleich, sie ist klug, erschreckend grausam und doch bleiben ihre Handlungen menschlich nachvollziehbar. Deswegen ist wohl kaum eine Geschichte für das diesjährige Dreiergespann geeigneter: medea ist am tfn nicht nur als klassisches Schauspiel, sondern auch als Oper und Tanz zu sehen. Jede Kunstform enthüllt eine neue Facette der spannenden Figur und gibt ihr mehr Tiefe.

premiere so, 10.10.21 choreographie marguerite donlon marioenrico d’angelo bühne + kostüme anna siegrot ↗ dieses tanztheater ist als teil der medea-trilogie zu bestaunen: das tfn widmet sich diesem zeitlosen stoff auch im musiktheater und im schauspiel.

Für die Sparte Tanz arbeitet das tfn zum zweiten Mal mit dem Donlon Dance Collective zusammen. Dessen Arbeiten sind geprägt von einer modernen, facettenreichen Sichtweise und zeigen außergewöhnliche und verblüffende Choreographien. Mit den expressiven Ausdrucksmitteln des Tanzes wird die Seelenlandschaft dieser so spannenden Mythenfigur ausgeleuchtet.

tanz 71


72


die geheime welt der viren und andere kuriositäten

in der luft und anderswo Ein szenischer Rundgang von Lee Beagley Die Museumstüren schließen sich, das Licht bleibt an. In Räumen, die die Geschichte der Infektionen und Pandemien präsentieren, treffen sie aufeinander: Ein junger, verunsicherter Mann, eine Frau, die das erste Mal ihre Alltagsroutinen durchbricht, ein kluger Arzt, ein Witwer, der es schafft, aus Katastrophen zu lernen und eine Zynikerin, in deren Sätzen mehr als nur ein Funke Wahrheit steckt. Es sind normale Menschen, deren Stimmen oft nicht gehört werden – die an diesem Abend jedoch sich und ihre Zuhörer_innen überraschen. Mit Beginn der Spielzeit 21_22 startet das tfn ein neues Kooperationsmodell mit dem Roemer- und Pelizeaus-Museum. An mehreren Terminen verwandeln Darsteller_innen aus dem Schauspiel- und Musiktheaterensemble des tfn die Sonderausstellung »Seuchen« in eine Kulisse und das Museum in einen spektakulären Spielort. In Kleingruppen können Besucher_innen nach dem Ende der offiziellen Öffnungszeiten verschiedene Stationen entdecken: Ein theatrales Kaleidoskop aus Texten und Musik hinterfragt die menschlichen Reaktionen auf Krankheitsausbrüche, die gesellschaftliche Tabuisierung des Leidens und Sterbens und nicht zuletzt, ob Katastrophen nicht auch die Chance für einen Neuanfang bereithalten.

premiere fr, 22.10.21 inszenierung lee beagley bühne + kostüme luise röver ↗ die vorstellunden finden im roemer- und pelizaeusmuseum statt: am steine 1-2 31134 hildesheim www.rpmuseum.de

theater im dialog 73


konzert

74


76 erstes sinfoniekonzert 78 zweites sinfoniekonzert 80 drittes sinfoniekonzert 82 viertes sinfoniekonzert 84 fünftes sinfoniekonzert 86 kammerkonzerte 88 domhofkonzert 89 neujahrskonzert kaiserpfalz_konzerte

konzert 75


76


erstes sinfoniekonzert Elena Kats-Chernin (*1957) Obsidian Light

termin so, 17.10.21

Edward Elgar (1857–1934) Sea Pictures op. 37

dirigent florian ziemen

Ludwig van Beethoven (1770–1827) Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 »Pastorale«

solist eddie mofokeng _ bariton

Im ersten Sinfoniekonzert der Spielzeit 21_22 begibt sich Generalmusikdirektor Florian Ziemen mit der tfn_Philharmonie auf eine Reise durch die Natur. Elena Kats-Chernin gehört zu den führenden austra­ lischen Komponist_innen der heutigen Zeit. Sie bedient in ihrem Werk beinah jedes Genre: Opern und Ballette stehen neben Kammermusik und artifizieller Kunstmusik. Die Musik ihres Werks »Obsidian Light« beschreibt Kats-Chernin selbst als Dunkelheit, die durchbrochen wird von Licht. Das repräsentiert auch der Titel des Werkes: Ein Obsidian ist ein Vulkangestein, das, obwohl schwarz wie die Nacht, Licht durchscheinen lässt. Edward Elgars Liederzyklus »Sea Pictures« feierte unter der musikalischen Leitung des Komponisten selbst 1899 seine Premiere. In den von fünf unterschiedlichen Poeten vertonten Texten ist auch hier der Titel Programm: die See, in all ihren Formen, ob aufbrausend oder wohlig schaukelnd. Bariton Eddie Mofokeng, seit der letzten Spielzeit Mitglied des Opernensembles, interpretiert Elgars Lieder. Am Ende der Reise steht Beethovens Sinfonie Nr. 6. Als »mehr Ausdruck der Empfindung als Malerey« beschrieb der Komponist die Atmosphäre seines Werkes. Seine Naturliebe und die Inspiration, die er aus ihr schöpfen konnte, treten in diesem Werk in den Vordergrund.

konzert 77


78


zweites sinfoniekonzert Nicola Antonio Porpora (1687–1768) Ouvertüre zu »Angelica e Medoro«

termin so, 7.11.21

Georg Philipp Telemann (1683–1767) Doppelkonzert F-Dur TWV 52:F1

dirigent + blockflöte michael form

Francesco Geminiani (1687–1762) Concerto grosso d-Moll H. 143 nach »La Follia« op. 5 Nr. 12 von Arcangelo Corelli

mitwirkende nick robinson _ violine petr skalka _ violoncello elena pechuán ramirez _ fagott

Jean-Féry Rebel (1666–1747) »Les Éléments« François Francœur (1698–1787) »Symphonies pour le Festin Royal de Monseigneur le Comte d’Artois« Nach dem großen Erfolg beim Telemann-Jubiläum 2017 kehrt Dirigent und Blockflötist Michael Form mit zwei führenden Spezialisten für Barockmusik und einem spannenden Konzertprogramm an das tfn zurück. Der Abend erzählt von der großen Vielfalt der barocken Musikwelt Italiens, Deutschlands und Frankreichs: Porpora war nicht nur ein berühmter Opernkomponist, sondern auch der Gesangslehrer des legendären Kastraten Farinelli, den er erstmals in seiner Festa Teatrale »Angelica e Medoro« in Neapel präsentierte. Doppelkonzerte sind ein großartiges Beispiel für die enorme Stilvielfalt, Farbigkeit und Experimentierfreude des barocken Concerto, in dem zum Teil sehr ungewöhnlich besetzte Sologruppen das Orchestertutti virtuos kontrastieren. Während Rebel in seinem letzten Werk »Les Éléments« einer Reihe von Tanzsätzen mit einem spektakulären Effekt das »Chaos« voranstellt, komponierte Francœur, der wie Rebel Violinist im Orchester der Pariser Oper war, seine »Symphonies« anlässlich der Hochzeit des Grafen Charles Philippe d’Artois, der 1824 als Charles X. den französischen Thron bestieg.

konzert 79


80


drittes sinfoniekonzert Leopold Mozart (1719–1787) Sinfonie G-Dur »Neue Lambacher«

termin so, 23.1.22

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) Violinkonzert Es-Dur KV 268

dirigent reinhard goebel

Serenade B-Dur KV 361 »Gran Partita« in der Orchesterfassung von F.W. Gleissner (1795)

solist serge zimmermann _ klavier

In diesem Konzert stattet die tfn_Philharmonie unter der Leitung von Reinhard Goebel der Familie Mozart einen Besuch ab. Als Dank für ihren Aufenthalt im Kloster Lambach hinterließen Leopold Mozart und Wolfgang Amadeus dort je eine Sinfonie. Aufgrund ihrer hohen Qualität wurde die »Neue Lambacher« Sinfonie lange Zeit dem Sohn zugeschrieben. Ein neuer Quellenfund der Sinfonie ergab aber, dass es sich um ein Spätwerk von Leopold Mozart handelt. Neben fünf Violinkonzerten, die Wolfgang Amadeus Mozart zweifelsfrei zugeschrieben werden konnten, gibt es noch zwei weitere, darunter das Violinkonzert Es-Dur KV 268, deren Autorschaft nicht endgültig geklärt ist. Kein Zweifel besteht aber an der Mozartschen Urheberschaft der Serenade B-Dur KV 361. Große Begeisterung löste das als große Bläserkammermusik geschriebene Werk schon bei Mozarts Zeitgenossen aus. Das Adagio gilt als einer der schönsten langsamen Sätze, die Mozart je geschrieben hat. Eine Transkription für Orchester aus der Entstehungszeit erschließt das Werk für den großen Konzertsaal. Mit Reinhard Goebel kommt für dieses Konzert eine Legende nach Hildesheim: Nachdem er als Violinist mit seinem 1973 gegründeten Ensemble Musica Antiqua Köln durch hochvirtuose Interpretationen der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts die Welt der Barockmusik revolutionierte, gibt er heute sein grandioses Wissen als Dirigent weiter.

↗ das konzert findet in zusammenarbeit mit der mozartgesellschaft hildesheim statt.

konzert 81


82


viertes sinfoniekonzert Alfred Schnittke (1934–1998) »Gogol-Suite«

termin so, 6.3.22

Dimitri Schostakowitsch (1906–1975) Klavierkonzert Nr. 2 F-Dur op. 102

dirigent florian ziemen

Igor Strawinsky (1882–1971) »Der Feuervogel« Suite (1919)

solistin martina filjak _ klavier

Generalmusikdirektor Florian Ziemen lädt zu einem aufregenden und vergnüglichen Programm russischer Komponisten des 20. Jahrhunderts: Eines der lustigsten Stücke überhaupt, das er kenne, sei Alfred Schnittkes »Gogol-Suite«, mit der der Konzertabend eröffnet wird, und die am berühmten Moskauer Taganka-Theater als ironische, irrsinnig verrückt-skurrile Bühnenmusik zu Juri Ljubimows Schauspielabend »Die Revisionsliste« über Nikolai Gogol und sein literarisches Werk entstanden ist. Schostakowitschs 2. Klavierkonzert steht dem wenig nach: Während die Ecksätze zwischen sarkastischer Karikatur und Clownerie dem geforderten Optimismus der sowjetischen Kunstfunktionäre die Fratze zeigen, erscheint der vollendet klangschöne, lyrisch verzaubernde zweite Satz wie ein Rückblick auf vergangene goldene Zeiten. Zum glanzvollen Abschluss erklingt Igor Strawinskys spätromantischer, farbig glühender »Feuervogel«, die erste der großen Ballettmusiken, die er für die Ballets Russes geschrieben hat und deren Uraufführung ein derart überwältigender Erfolg war, dass Strawinsky über Nacht zur internationalen Berühmtheit wurde.

konzert 83


84


fünftes sinfoniekonzert Johannes Brahms (1833–1897) »Schicksalslied« op. 54 Carl Nielsen (1865–1931) »Fynsk Foraar« (»Frühling in Fünen«) op. 42 Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 »Lobgesang« Das letzte Konzert in dieser Spielzeit widmet sich der sinfonischen Chormusik Europas: Als Brahms Hölderlins Gedichte entdeckte, soll er von dem »Schicksalslied« so tief ergriffen gewesen sein, dass er sich, fasziniert von den konträren Welten des göttlichen und menschlichen Daseins, noch am selben Tag daran machte, erste Skizzen zu entwerfen. Obwohl Nielsen als einer der bedeutendsten Sinfoniker des 20. Jahrhunderts gilt, sind seine Chorwerke nur wenig bekannt. In seinen Kompositionen wird immer wieder die große Verbundenheit zur Landschaft seiner dänischen Heimat hörbar, deren besondere Atmosphäre er auch in seiner Kantate »Fynsk Foraar« ausdrucksstark eingefangen hat. Mendelssohns »Lobgesang« wurde von Zeitgenossen häufig mit Beethovens 9. Sinfonie in Zusammenhang gebracht, sogar als Nachahmung bezeichnet. Dabei erweiterte Mendelssohn den Begriff der Sinfonie noch weiter, als es Beethoven mit seinem choralen Werk tat: Neben den instrumental sinfonischen Sätzen steht der Kantatenteil, der klare oratorische Züge trägt. 1840 wurde das Werk anlässlich des 400. Jubiläums der Buchdruckerkunst in der Leipziger Thomaskirche erstmals aufgeführt und stieß auf große Begeisterung des Publikums.

termine so, 12.6.22 sa, 18.6.22 dirigent achim falkenhausen mitwirkende solist_innen opernchor des tfn symphonischer chor hildesheim

konzert 85


kammerkonzerte

erstes kammerkonzert Ludwig van Beethoven (1770–1827) Violinsonate Nr. 7 c-Moll op. 30 Nr. 2 »An die ferne Geliebte« op. 98 Klaviertrio Nr. 7 B-Dur op. 97 »Erzherzog-Trio«

mitwirkende maria lagutina _ klavier gleb lagutin _ violine christine balke _ violoncello vladimir kasatschuk _ tenor

zweites kammerkonzert Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) Sechs »Lieder ohne Worte« bearbeitet für Klarinette, Violoncello und Klavier Manuel de Falla (1876–1946) »Siete canciones populares españolas« (1914) bearbeitet für Mezzosopran, Klarinette, Violoncello und Klavier

mitwirkende neele kramer _ mezzosopran christian brugger _ klarinette sven mühleck _ violoncello demian ewig _ klavier

Johannes Brahms (1833–1897) Zwei Gesänge op. 91 bearbeitet für Altstimme, Klarinette und Klavier Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier a-Moll op. 114

drittes kammerkonzert Otar Taktakishvili (1924–1989) Sonate für Flöte und Klavier Sofia Gubaidulina (*1931) Allegro rustico »Klänge des Waldes« Sergej Prokofjew (1891–1953) Flötensonate D-Dur op. 94 86

mitwirkende brigitta brugger _ flöte natia janikashvili _ klavier


viertes kammerkonzert Ludwig van Beethoven (1770–1827) Streichquintett c-Moll op. 104 bearbeitet für Klarinette und Streichquartett York Bowen (1884–1961) Phantasy Quintet op. 93 für Bassklarinette und Streichquartett Johannes Brahms (1833–1897) Klarinettenquintett h-Moll op. 115

mitwirkende amaron-quintett: guido hauser _ klarinette, bassklarinette silke heuermann _ violine gleb lagutin _ violine esther becker _ viola constanze rölleke _ cello

fünftes kammerkonzert David Walter (*1958) »Le dormeur du val« Timo Jouko Herrmann (*1978) »Thränen in schwerer Kranckheit« Margarete Schweikert (1887–1957) »Serenade auf dem Meer«

mitwirkende steffi fischer _ sopran claire händel _ oboe, englischhorn mariusz januszkiewicz _ violine demian ewig _ klavier

Dan Welcher (*1948) »Abeja Blanca« Ivor Bertie Gurney (1890–1937) Drei Lieder für Stimme und Klavier Donald Francis Tovey (1875-1940) Trio für Violine, Englischhorn und Klavier d-Moll op. 14

konzert 87


kammerkonzerte

sechstes kammerkonzert Johannes Brahms (1833–1897) Ungarische Tänze (Auswahl) Claude Debussy (1862–1918) Petite Suite (1889) Igor Strawinsky (1882–1971) Drei Sätze aus »Petruschka« (1911)

mitwirkende natia janikashvili _ klavier sergei kiselev _ klavier ↗ die termine für alle kammerkonzerte finden sie in unserem monatsspielplan und unter www.mein-theater.live

sommer, sonne, sinfonie Domhofkonzert mit der tfn_Philharmonie Auch in der Spielzeit 2021_22 präsentiert die tfn_Philharmonie unter freiem Himmel Werke von Franz Schubert, Carl Maria von Weber und Felix Mendelssohn Bartholdy unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Florian Ziemen. Genießen Sie zauberhafte Klänge in wunderbarer Atmosphäre auf dem Domhof in Hildesheim!

88

termin so, 5.9.21 dirigent florian ziemen


sonderkonzerte

neujahrskonzert Nach der pandemiebedingten Unterbrechung möchten wir auch in dieser Spielzeit an unsere lang gehegte Tradition anknüpfen und Sie herzlichst zu unserem Neujahrskonzert einladen. Freuen Sie sich auf das erste Konzert-Highlight des Jahres 2022 und seien Sie gespannt, mit welchem Programm Generalmusikdirektor Florian Ziemen und Intendant Oliver Graf Sie in diesem Jahr überraschen werden.

termine so, 2.1.22 mi, 5.1.22 fr, 14.1.22 sa, 15.1.22 dirigent florian ziemen moderation oliver graf florian ziemen

kaiserpfalz_konzerte erstes kaiserpfalz_konzert Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann und Ludwig van Beethoven

sa, 18.9.21 kaiserpfalz, goslar

zweites kaiserpfalz_konzert Werke von Nicola Antonio Porpora, Georg Philipp Telemann, Jean-Féry Rebel und François Francœur

sa, 6.11.21 kaiserpfalz, goslar

drittes kaiserpfalz_konzert Werke von Leopold Mozart, Franz Xaver Mozart und Wolfgang Amadeus Mozart

sa, 22.1.22 kaiserpfalz, goslar

viertes kaiserpfalz_konzert Werke von Alfred Schnittke, Dimitri Schostakowitsch und Igor Strawinsky

sa, 5.3.22 kaiserpfalz, goslar

konzert 89


junges theater premieren 92 die schneekönigin familienmusical nach hans christian andersen ab 5 jahren 94 die sache mit der murkelei tanz- und gesangsstück zum thema gender und diversität ab 8 jahren 96 flunkern_lügen_mogeln_schummeln recherche-stück über erfundene geschichten und andere lügen oder wahrheiten ab 6 jahren 98 das grüffelokind musikalisches live-hörspiel nach dem buch von axel scheffler und julia donaldson ab 4 jahren 100 eine welt zerstören stückentwicklung mit schauspiel und tanz zum thema zerstörung, rebellion und dem danach ab 14 jahren 102 was glaubst denn du! eine stückentwicklung mit schauspiel und tanz ab 8 jahren 104 spaceman stück von mark down und nick barnes aus dem englischen von ulrike hofmann ab 8 jahren

90


wiederaufnahmen 106 krieg – stell dir vor, er wäre hier stück von janne teller ab 13 jahren 108 das kleine blau und das kleine gelb bewegungstheaterstück nach leo lionni ab 2 jahren 109 einer für alle erzähltheatersolo mit mantel und degen von karin eppler nach »die drei musketiere« ab 8 jahren

junges theater 91


92


die schneekönigin Familienmusical zur Weihnachtszeit nach dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen von Klaus Hemmerle mit Musik von Pit Przygodda mit russischen Übertiteln ab 5 Jahren Lassen Sie sich entführen in die wundersame Welt der Märchen, wo Räuber und Eiswölfe ihr Unwesen treiben! Die böse Schneekönigin hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt zu beherrschen. Mit Hilfe eines teuflischen Spiegels entführt sie Kay. Dieser ist ihr sogleich blind ergeben. Doch sie hat nicht mit Kays Freundin Gerda gerechnet, die eine gefährliche Reise auf sich nimmt, um ihn zu retten. Auf ihrer Suche nach Kay muss Gerda süßen Verlockungen widerstehen, die sie dazu bewegen sollen, die Suche aufzugeben. Wird Gerda es schaffen Kay zu retten?

premiere so, 21.11.21 musikalische leitung andreas unsicker inszenierung nelly danker bühne + kostüme beata kornatowska ↗ подробную информацию о произведении вы найдёте далее: www.mein-theater.live

»Die Schneekönigin« gehört zu den bekanntesten Märchen aus der Feder von Hans Christian Andersen. Die Geschichte von Verführung und der Magie wahrer Freundschaft begeistert Jung und Alt seit Generationen. Erleben Sie dieses großartige und zeitlose Märchen am tfn als phantastisches Musical-Event für die ganze Familie. Lassen Sie sich verzaubern von den eingängigen Songs von Pit Przygodda und einer berührenden Geschichte über Gut und Böse und die Kraft der Freundschaft!

junges theater 93


94


die sache mit der murkelei Ein Tanz- und Gesangsstück zum Thema Gender und Diversität Koproduktion des tfn mit tanz.Utan Uraufführung ab 8 Jahren

premiere sa, 18.9.21

Ein Kind trägt Haarspangen und ein T-Shirt mit Flugzeugen drauf. Also ist das jetzt ein Mädchen oder ein Junge? Eine immer noch oft gestellte Frage … Aber was spielt das für eine Rolle? Warum denken wir in diesen Schubladen? In die sache mit der murkelei werden die Zuschauer_innen ein auf den Kopf gedrehtes Gender-Spektakel erleben. Alle Gedankenschubladen geraten ins Wanken, werden kritisch befragt und humorvoll ad absurdum geführt. Wir begleiten einen jungen Menschen dabei, Stück für Stück die eigene Besonderheit zu entdecken und dabei immer schillernder, kraftvoller und mitreißender zu werden. tanz.Utan verbindet Gesang (barock bis modern), Contemporary Dance und Performance Kunst sensibel und zeitgemäß mit dem Thema Gender und Diversität: für die Großen und Kleinen.

musik daniel pohnert

inszenierung marcel sparmann

choreographie nicole pohnert bühne + kostüme swana gutke ↗ die vorstellungen finden im theaterhaus statt: langer garten 23c 31137 hildesheim www.theaterhaus-hildesheim.de

tanz.Utan tanz.Utan steht für humorvolle und berührende Inszenierungen mit Tanz, Theater und Musik. Aus der Tanzcompany des Hildesheimer Stadttheaters hervorgegangen, hat tanz.Utan den modernen Tanz in Hildesheim gehalten und ihn mit ihrer ironischen Art belebt. Zusammen mit wechselnden Gästen, meist professionellen Schauspieler_innen und Musiker_innen, zeigt das Ensemble nun schon seit 2007 einzigartige und immer wieder überraschende Inszenierungen für alle Altersgruppen.

junges theater 95


96


flunkern_lügen_ mogeln_schummeln Recherche-Stück über erfundene Geschichten und andere Lügen oder Wahrheiten Koproduktion des tfn mit Theater Karo Acht Uraufführung ab 6 Jahren »Lügen haben kurze Beine« oder »Wer nie lügt, wird nie groß«: Es gibt jede Menge Sprichwörter und Weisheiten zum Thema Lügen. Und so tolle Geschichten – die von Pinocchio zum Beispiel. Aber Lügen ist doch verboten! Oder etwa nicht? Was ist eine Notlüge? Darf man flunkern, aber nicht lügen? Und was ist der Unterschied? Auf Grundlage von Interviews mit Kindern, literarischen Texten und viel Musik zeigt die renommierte Kindertheatergruppe Karo Acht ein vielseitiges und fröhliches Stück über ein spannendes Thema, das alle betrifft. Oder hast du etwa noch nie gelogen?

premiere sa, 25.9.21 inszenierung moritz nikolaus koch und ensemble bühne + kostüme ulrike schörghofer, n.n. ↗ die vorstellungen finden im theaterhaus statt: langer garten 23c 31137 hildesheim www.theaterhaus-hildesheim.de

Theater Karo Acht Das Theater Karo Acht ist ein professionelles Kinderund Jugendtheater aus Hildesheim, gegründet im Jahr 1997 von Absolvent_innen des Studiengangs Kulturpädagogik. Die Theaterstücke entstehen oft nach Kinder- und Jugendbuchvorlagen oder in der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen. Seit 1999 arbeitet das Theater Karo Acht eng mit dem tfn zusammen. Mit seinen Produktio­nen gastiert es an vielen Orten in Deutschland.

junges theater 97


98


das grüffelokind Ein musikalisches Live-Hörspiel nach dem Buch von Axel Scheffler und Julia Donaldson Koproduktion des tfn mit dem Theater Fata Morgana ab 4 Jahren Der dunkle Wald ist voller Gefahren, denn dort lebt die große böse Maus, vor der man auf der Hut sein muss. Das Grüffelokind aber ist sehr neugierig und schleicht sich eines nachts heimlich in den Wald, um sie zu finden. Dort trifft es auf Fuchs, Schlange und Eule, aber die große böse Maus ist weit und breit nicht zu sehen. Traurig tappst das Grüffelokind durch den Winterwald, da steht die Maus plötzlich vor ihm. Sie sieht klein und harmlos aus – kein bisschen gefährlich und ein gefundenes Fressen für Grüffelos. Doch weit gefehlt! Das Grüffelokind hat nicht mit der Klugheit und dem Mut der kleinen Maus gerechnet … das grüffelokind hat wie sein Vorgänger »der grüffelo« längst Kultstatus erreicht. Eine wunderbare Geschichte über Furcht und Unerschrockenheit und das Glück der Kleinen, die groß rauskommen, wenn sie nur ihre Phantasie gebrauchen.

premiere sa, 25.9.21 inszenierung + bühne + kostüme marcel weinand musik thomas esser ↗ die premiere findet im kloster lamspringe statt. ↗ die vorstellungen finden im theaterhaus statt: langer garten 23c 31137 hildesheim www.theaterhaus-hildesheim.de

Theater Fata Morgana Das Theater Fata Morgana wurde 1990 in Hildesheim gegründet und besteht in der aktuellen Zusammensetzung mit Karl-Heinz Ahlers, Thomas Esser und Hartmut Fiegen seit 1995. Die bisher über 40 produzierten Stücke für Kinder zeichnen sich durch eine hohe Musikalität und einen hintergründigen und mitunter subversiven Humor aus, der sowohl Kinder als auch Erwachsene anspricht. Weitestgehend in der Tradition des Erzähltheaters stehend, arbeitet das Ensemble aber auch mit experimentelleren Formen (Performance, Recherche-Projekte). Die Produktionen des Theater Fata Morgana wurden vielfach preisgekrönt und kommen im gesamten deutschsprachigen Raum zur Aufführung.

junges theater 99


100


eine welt zerstören Stückentwicklung mit Schauspiel und Tanz zum Thema Zerstörung, Rebellion und dem Danach Koproduktion des tfn mit theaterWEITER Uraufführung ab 14 Jahren Die Welt steht Kopf. Wo gerade noch Klimawandel das Wort der Stunde war, legt plötzlich ein Virus das Leben, so wie wir es kennen, lahm und bedroht unsere Zivilisation. Ist die Zerstörung unserer Welt noch aufzuhalten? Oder kann Zerstörung lohnend sein, notwendig für neues Wachstum? Was möchten wir selbst zerstören? Was möchten wir unbedingt bewahren? Welche Zerstörung müssen wir aushalten, gegen welche Zerstörung möchten wir einschreiten? Diesen und ähnlichen Fragen stellt sich die freie Theatergruppe theaterWEITER mit Lust neue Wege zu gehen, mit schrägen Figuren, schicksalhaften Geschichten und jeder Menge Poesie und Humor!

premiere di, 26.10.21 inszenierung nicole pohnert klaus michalski frank watzke musik edgar wendt ↗ die vorstellungen finden im theaterhaus statt: langer garten 23c 31137 hildesheim www.theaterhaus-hildesheim.de

theaterWEITER Das Kollektiv theaterWEITER besteht in der Basis aus den Theaterschaffenden Klaus Michalski, Nicole Pohnert und Frank Watzke, die seit 2012 zusammenarbeiten und eine langjährige Erfahrung in den Bereichen Schauspiel, Tanz, Gesang, Regie, Choreographie und dem Schreiben und Entwickeln von Stücken mitbringen. Sie widmen sich gern existenziellen Themen und setzen diese auf sowohl tiefgründige als auch komödiantische Weise um. In Hildesheim haben sie bereits die Produktionen »Six Feet Under Theben oder Antigone verlässt das Stück«, »Der kleine Prinz«, »norway.today«, »Troja«, »Fang den Tod« und »Was glaubst denn du!« auf die Bühne gebracht.

junges theater 101


102


was glaubst denn du! Eine Stückentwicklung mit Schauspiel und Tanz Koproduktion des tfn mit theaterWEITER ab 8 Jahren An was glauben junge Menschen heute? An Gott? Und wenn ja, an welchen? An die Menschenrechte? An Familie? An Geld? Was ist Glaube im Gegensatz zu Wissen? Welcher Glaube wird als Wissen verkauft, welches Wissen als Glaube missverstanden? Und welche Rolle spielt der Zweifel? Diesen und ähnlichen Fragen widmet sich die freie Theatergruppe theaterWEITER auf gewohnt spielerisch-tänzerische Weise mit spannenden Charakteren, schicksalhaften Geschichten und jeder Menge Poesie und Humor! theaterWEITER Das Kollektiv theaterWEITER besteht in der Basis aus den Theaterschaffenden Klaus Michalski, Nicole Pohnert und Frank Watzke, die seit 2012 zusammenarbeiten und eine langjährige Erfahrung in den Bereichen Schauspiel, Tanz, Gesang, Regie, Choreographie und dem Schreiben und Entwickeln von Stücken haben. Sie widmen sich gern existenziellen Themen und setzen diese auf sowohl tiefgründige als auch komödiantische Weise um. In Hildesheim haben sie bereits die Produktionen »Six Feet Under Theben oder Antigone verlässt das Stück«, »Der kleine Prinz«, »norway.today«, »Troja« und »Fang den Tod« auf die Bühne gebracht.

premiere mi, 29.12.21 inszenierung nicole pohnert klaus michalski frank watzke choreographie nicole pohnert bühne jörg finger kostüme lars linnhoff ↗ die vorstellungen finden im theaterhaus statt: langer garten 23c 31137 hildesheim www.theaterhaus-hildesheim.de

junges theater 103


104


spaceman Stück von Mark Down und Nick Barnes aus dem Englischen von Ulrike Hofmann ab 8 Jahren Professor Blastow, ein sehr begeisterungsfähiger und leicht zerstreuter Weltraumforscher, erzählt in diesem Ein-Personen-Stück die Geschichte des Jungen Bud, und wie dieser ein berühmter Spaceman wurde. Tatkräftig unterstützt wird der Professor dabei von den Kreidestücken »Klaus« und »Betty« und anderen skurrilen Requisiten. Bud hatte sich schon immer für Sterne und das Weltall interessiert, bis er eines Tages durch Opas alten Fernsehapparat tatsächlich Kontakt zu einem Außerirdischen aufnimmt, der ihn um Hilfe bittet. Wird Bud in eine Rakete steigen und Richtung Weltall düsen? Eine abenteuerliche und lustige Suche nach unbekannten Wesen und neuen Welten kann beginnen! Und ganz nebenbei streift Professor Blastow auch noch spannende Themen wie die Entstehung des Universums und die Geschichte der Raumfahrt. Eine spaßige und Mut machende Theater-Schulstunde mit jeder Menge Wortwitz und Situationskomik, die Lust auf Wissen und Forschen macht und dabei das Klassenzimmer in verschiedenste Orte verwandelt – vom Labor über eine Rakete bis hin zu einem unbekannten Planeten.

premiere inszenierung oliver pauli bühne + kostüme vanessa khawam-habib ↗ termin und spielort werden gesondert veröffentlicht.

Das Stück spaceman wurde von Mark Down und Nick Barnes (Blind Summit Theatre London) 2004 als Ein-Personen-Stück entwickelt und ist seit 2006 auf deutschen Bühnen unterwegs. In unzähligen Klassenzimmern begeisterte Professor Blastow hunderte große und kleine Forscher_innen und bekam etliche Theaterpreise.

junges theater 105


106


krieg – stell dir vor, er wäre hier Stück von Janne Teller aus dem Dänischen von Sigrid C. Engeler ab 13 Jahren »Stell dir vor, es ist Krieg – nicht irgendwo weit weg, sondern hier in Europa! Du lässt alles hinter dir. Du bist auf der Flucht.« Janne Teller lässt in ihrem Romanbestseller ein fiktives Kriegsszenario entstehen, dessen Mittelpunkt Deutschland ist. Die Geschichte rund um den 14-jährigen namenlosen Protagonisten, der mit seiner Familie flüchten muss, hat längst auch die Bühne erobert. In diesem Monolog erzählt der Junge, das Publikum direkt adressierend, von seiner Familie, die, Hab und Gut verkaufend, vor dem Krieg in den Nahen Osten flieht und nach sechswöchiger Reise in Ägypten ankommt. Dort erlebt er den Alltag der Geflüchteten: Einsamkeit, Leid, Anfeindungen, Sprach­barrieren, bürokratische Hürden und das ständige Gefühl, fremd zu sein.

wiederaufnahme inszenierung moritz nikolaus koch bühne + kostüme vanessa khawam-habib ↗ termin und spielort werden gesondert veröffentlicht.

krieg – stell dir vor, er wäre hier ist ein eindringliches Gedankenexperiment zum Thema Respekt und Mitmenschlichkeit. Durch einen einfachen Perspektivwechsel werden die Zuschauer_innen mitgenommen auf eine emotionale Reise, die sie hoffentlich so nie erleben müssen. Und die es ihnen erlaubt, Dinge nachzuvollziehen, die sonst in Nachrichten und Statistiken nur Zahlen und Fakten bleiben.

junges theater 107


das kleine blau und das kleine gelb Bewegungstheaterstück nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Leo Lionni Koproduktion des tfn mit dem Theater Karo Acht ab 2 Jahren Das kleine Blau hat viele Freunde und spielt gerne mit ihnen. Doch sein allerbester Freund ist das kleine Gelb. Es wohnt gegenüber. Eines Tages geht die Mutter vom kleinen Blau einkaufen. Das kleine Blau soll zu Hause bleiben. Doch es läuft los, um das kleine Gelb zu holen. Aber das Haus ist leer und es läuft durch die ganze Stadt. Endlich findet es das kleine Gelb und sie umarmen sich. Da entsteht ein kleines Grün. Doch dann erkennen ihre Eltern sie nicht mehr … Theater Karo Acht Das Theater Karo Acht ist ein professionelles Kinder- und Jugendtheater aus Hildesheim, gegründet im Jahr 1997 von Absolvent_innen des Studiengangs Kulturpädagogik. Die Theaterstücke entstehen oft nach Kinderund Jugendbuchvorlagen oder in der Auseinandersetzung mit aktuellen Themen. Seit 1999 arbeitet das Theater eng mit dem tfn zusammen. Mit seinen Produktionen gastiert das Theater Karo Acht an vielen Orten in Deutschland.

108

wiederaufnahme di, 4.1.22 inszenierung kian pourian bühne alexander tripitsis kostüme ulrike schörghofer ↗ die vorstellungen finden im theaterhaus statt: langer garten 23c 31137 hildesheim www.theaterhaus-hildesheim.de


einer für alle Erzähltheatersolo mit Mantel und Degen von Karin Eppler nach Motiven des Romans »Die drei Musketiere« von Alexandre Dumas d. Ä. ab 8 Jahren Der Titel ist Programm: Ein Schauspieler spielt alle Rollen! Er entführt uns in die Welt von d’Artagnan, der Soldat im Dienste des Königs werden will und Freundschaft schließt mit den unzertrennlichen Musketieren. Schon in der fünften Spielzeit begeistert tfn_Schauspieler Gotthard Hauschild mit rasant schnellen Rollenwechseln und atemberaubenden Fechtkämpfen in diesem fulminanten Schauspielersolo.

wiederaufnahme inszenierung jörg gade bühne + kostüme melanie slabon ↗ termin und spielort werden gesondert veröffentlicht.

junges theater 109


wir!

110


ensemble

clemens otto bauer

william baugh

jeremias beckford

cengiz b’yasin *

nina carolin

raphael dörr

silke dubilier

lukas hanus *

gotthard hauschild

wir! 111


ensemble

uwe tobias hieronimi

haytham hmeidan

lara hofmann

yohan kim

jonas kling

moritz nikolaus koch **

elisabeth köstner

neele kramer

kathrin finja meier

112


ensemble

simone mende

eddie mofokeng

johannes osenberg

robyn allegra parton

kristina britt reed *

linda riebau

julian rohde

martin schwartengräber

thomas wegscheider

wir! 113


ensemble

xanan flora welte *

daniel wernecke

marisa wojtkowiak

katharina wollmann

junges ensemble *Das tfn versteht sich unter anderem auch als

Ausbildungsbetrieb – und so haben wir seit der Spielzeit 20_21 ein Nachwuchsförderungsmodell in Kooperation mit der Berliner Schauspielschule »Die Etage – Schule für die darstellenden und bildenden Künste e. V.« ins Leben gerufen: das junge ensemble. So bekommen Schauspielschüler_innen am tfn die Möglichkeit, den Berufsalltag in einem Theaterbetrieb auszuprobieren und zu erweitern und gemeinsam mit erfahrenen Kolleg_innen erste Bühnenerfahrungen unter professionellen Rahmenbedingungen zu sammeln.

** gast / teilspielzeit 114

zachary wilson


chor

hyeh young baek

elena bezdolya

daniel chopov

chun ding

steffi fischer

stephan freiberger

friederike loth-verfürth

anne lütje

jesper mikkelsen

atsushi okumura

diogenes randes farias

karin schibli

harald strawe

ruihang sun

kathelijne wagner

wir! 115


orchester

emil bacali

waldemar bienia

andrzej bochniak

russlan bojkov

brigitta brugger

christian brugger

xenia debrere

nikolay drumev

viktoria georgieva

hana yoo

joachim hartz

markus hartz

guido hauser

claire händel

mariusz januszkiewicz

annette kosbahn

116


orchester

gleb lagutin

lars-tjorven mahl

jörg poppe

dorina ramholtz

octavian ramholtz

zsolt sokoray

anna taube

viacheslav taube

kanako weldner

martin weldner

oleg zubarev

wir! 117


kinderchor

118


jugendchor

wir! 119


team

achim falkenhausen

oliver graf

claudia hampe

andreas hildenbrand

daniel t. kornatowski

dorothea lissel

cornelia pook

beka savić

anna siegrot

andreas unsicker

ayla yeginer

florian ziemen

120


koproduktionstheater

theater fata morgana, theater karo acht, theater persephone, theater tanz.utan, theaterweiter

wir! 121


mitarbeiter_innen

122


wir! 123


hildesheimer modell _ theater zum mitmachen

124


127 128 130 132 134 135 136 137 138 139 140 141

ihre ansprechpartner_innen huckup – ein theaterspaziergang durch die geschichte hildesheims schillers räuber – rap’n breakdance opera von ludger vollmer angebote für erwachsene angebote für kinder + jugendliche ferienkurse + vhs angebote für schulen + kindergärten inklusive angebote angebote für junge ohren angebote für musikfans angebote des tpz workshops in der region

hildesheimer modell 125


126


ihre ansprechpartner_innen

bettina braun theaterpädagogin b.braun@tfn-online.de 05121 1693 212

haytham hmeidan agent für interkulturalität h.hmeidan@tfn-online.de

jenny holzer theaterpädagogin j.holzer@tfn-online.de 05121 1693 213

clara-maria Scheim agentin für inklusion cm.scheim@tfn-online.de 05121 1693 216

hildesheimer modell 127


128


huckup Ein Mitmach-Theaterspaziergang durch die Geschichte Hildesheims – und Sie sind als Darsteller_innen dabei! »Wem der auf dem Nacken sitzt, der muss vorwärts, solange er kann oder solange es dem Geiste gefällt, und wer sich nach ihm umsieht, dem bricht er das Genick.« Der Huckup (hochdeutsch: »Hock-auf«) ist sagenumwoben, er trieb sein Unwesen rund um Hildesheim. Bekannter ist die neuere Deutung: Der Huckup ist ein Kobold, der das schlechte Gewissen von Dieben verkörpert, in dem er ihnen auf den Rücken springt. Zu bewundern ist er als Denkmal in der Hildesheimer Schuhstraße Ecke Hoher Weg. Tauchen Sie ein in die Welt des Huckups und werden Sie Teil einer spannenden Theaterreise durch die Hildesheimer Geschichte – Open Air an verschiedenen Hildesheimer Orten!

premiere fr, 6.5.22 leitung jenny holzer ↗ mitma­chen können alle theaterinteressierten zwischen 9 und 99 jahren. info und bewerbung: jenny holzer j.holzer@tfn-online.de 05121 1693 213

hildesheimer modell 129


130


schillers räuber Rap’n Breakdance Opera Komposition und Libretto von Ludger Vollmer Rap Lyrics von Philip Kapala

premiere sa, 25.6.22

Statt in den Wald geht’s in den Plattenbau: Der Komponist Ludger Vollmer holt Schillers Stück »Die Räuber« von 1781 ins Heute. Karl wird von seinem Bruder hintergangen und muss das Schloss seines Vaters verlassen. In einer Hochhaussiedlung verschwört er sich daraufhin mit anderen Jugendlichen gegen die Reichen, während seinem Bruder Franz Geld und Herrschaft wichtig sind.

musikalische leitung achim falkenhausen

Für diese Geschichte brauchen wir euch! Taucht ein in eine Welt voller Musik und betretet die Bretter, die die Welt bedeuten. Gründet eine Räuberbande, plant Intrigen und lehnt euch gegen ein veraltetes System auf. Mit dabei sind Sänger_innen unseres Ensembles, das Orchester der Musikschule Hildesheim und Ihr.

↗ wer mitmachen möchte und zwischen 8 und 17 jahren ist, meldet sich bei achim falkenhausen, dem leiter des kinder- und jugendchors: a.falkenhausen@tfn-online.de.

inszenierung + bühne oliver pauli kostüme vanessa khawam-habib

Der Komponist Ludger Vollmer verbindet in schillers räuber Rap mit klassischem Gesang zu einer Rap-Oper über Freiheit, Machtausübung, Rebellion und Gerechtigkeit. Hier geht es um alles!

hildesheimer modell 131


angebote für erwachsene

Symphonischer Chor Die leidenschaftlichen Sänger_innen des symphonischen Chores treten in zahlreichen Sinfoniekonzerten, Sonderkonzerten und in großen Bühnenproduktionen des Musiktheaters auf. Das Repertoire umfasst Kunstlieder, Chorwerke aus Oper, Operette und Musical sowie oratorische Werke. ↗ Leitung: Achim Falkenhausen Info und Anmeldung: 05121 6972075, a.falkenhausen@tfn-online.de Theaterwerkstatt Bei den wöchentlichen Proben wird ein eigenes Stück entwickelt und vor Publikum aufgeführt. Voraussichtlich ab Oktober 2021, mittwochs 20 bis 21.30 Uhr ↗ Leitung: Friederike Reitz, Jahresgebühr: 170,00 € / ermäßigt 150,00 € Theaterschnupperkurs Eintauchen in die Welt des tfn: Ein jeweils aktuelles Stück des Spielplans wird zum Ausgangspunkt einer eigenen spielerischen Arbeit, die in einer Werkschau am Ende des Kurses gezeigt wird, Austausch mit den Schauspieler_innen inklusive. Kurs 1: Oktober 2021 bis Februar 2022, mittwochs von 18 bis 19.30 Uhr Kurs 2: April 2022 bis Juni 2022, mittwochs von 18 bis 19.30 Uhr ↗ Leitung: Bettina Braun Kursgebühr: 35,00 € (Ermäßigung möglich) Info und Anmeldung: 05121 1693 212, b.braun@tfn-online.de 132

Theater Alt und Jung In Kooperation mit der VHS Theaterbegeisterte Menschen zwischen 20 und 80 Jahren erarbeiten in wöchentlichen Treffen eine eigene Theaterpräsentation. Dieser Kurs findet in Kooperation mit der Hildesheimer Volkshochschule statt. Ab September 2021, montags 16 bis 19 Uhr, Probebühne 2, VHS-Kurs Nr. O 21210 M Ab Februar 2022, montags 16 bis 19 Uhr, Probebühne 2, VHS-Kurs Nr. P 21210 M ↗ Leitung: Julia Solórzano Anmeldung: 05121 9361 0, anmeldung@vhs-hildesheim.de »Die Schaulustigen« für alle von 18-25 Jahren An alle Oberstufenschüler_innen, Azubis, Studis, FSJler_innen, Referendar_innen und junge Berufstätige: Dein letzter Theaterbesuch ist schon länger her? Theater alleine gucken ist nichts für dich? Dann werde »schaulustig«. Wir besuchen Proben und Vorstellungen aller Sparten des tfn. Wir kommen kreativ ins Gespräch und bilden uns eine eigene Meinung: Was hat uns gefallen und was nicht? Ab September 2021 einmal im Monat. Termine werden nach der Anmeldung per Mail mitgeteilt oder per Doodle-Umfrage festgelegt. ↗ Leitung: Jenny Holzer, Gebühr: 30,00 € In der Gebühr sind sechs Theaterkarten für die gemeinsamen Theaterabende enthalten. Anmeldung: 05121 1693 213, j.holzer@tfn-online.de


Improvisationstheaterkurse Improtheater I, Basics Hier sind Sie richtig, wenn Improtheater für Sie noch Neuland ist. Auf zum fröhlichen Scheitern! Ab September 2021, dienstags 17.15 bis 18.45 Uhr, Probebühne 2 Improtheater II Offen für alle, die mindestens einen Kurs »Improtheater Basics« hinter sich haben. Ab September 2021, montags 19 bis 20.30 Uhr, Probebühne 2   Improtheater III Offen für alle, die mindestens einen Kurs »Improtheater Basics« hinter sich haben. Ab September 2021, montags 20.30 bis 22 Uhr, Probebühne 2   Improtheater IV Offen für alle, die mindestens einen Kurs »Improtheater Basics« hinter sich haben. Ab September 2021, dienstags 18.45 Uhr bis 20.15 Uhr, Probebühne 2 ↗ Für alle Improvisationstheaterkurse gilt: Leitung: Beatriz Beyer, 15 Abende Gebühr: 175,00 € / ermäßigt 130,00 € Anmeldung: beyer.impro@gmail.com

Theater in Leichter Sprache + Für Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung Wir stehen gemeinsam auf der Bühne. Wir lernen uns kennen, erforschen das Theater und entwickeln eigene kleine Szenen. Zum Schluss gibt es eine Aufführung. Kurs 1: Oktober 2021 bis Februar 2022, freitags von 17 bis 18.30 Uhr Kurs 2: April 2022 bis Juni 2022, freitags von 17 bis 18.30 Uhr ↗ Leitung: Clara-Maria Scheim Gebühr 15,00 € (zzgl. Theaterkarte) Info und Anmeldung: 05121 1693 216, cm.scheim@tfn-online.de Theater interkulturell Workshop zur interkulturellen Sensibi­ lisierung mit Methoden des immersiven Theaters. Für alle, die neue Perspektiven kennenlernen wollen. Geplant sind zwei Termine, die Daten werden auf www.mein-theater.live bekanntgegeben. ↗ Leitung: Haytham Hmeidan Gebühr 15,00 € Info und Anmeldung: h.hmeidan@tfn-online.de

hildesheimer modell 133


angebote für kinder + jugendliche

Praktika und Zukunftstag »Kann man im Theater den Zukunftstag verbringen?« Man kann. Auch Praktika und Hospitanzen sind möglich. ↗ Info und Bewerbung: Bettina Braun 05121 1693 212, b.braun@tfn-online.de Praktika Ü18 Theaterpädagogik und Schauspiel interessieren dich? Dann kannst du dich gerne für ein 3 bis 12-wöchiges Praktikum bewerben. Gemeinsam holen wir das Beste aus deiner Zeit am Theater heraus. ↗ Info und Bewerbung: Jenny Holzer 05121 1693 213, j.holzer@tfn-online.de Jugendclub Für alle zwischen 16 und 21 Jahren – der Jugendclub richtet sich an Theaterbegeisterte mit Erfahrung und Interesse an der darstellenden Kunst. Es wird getanzt, gespielt, gesungen, gelacht und viel ausprobiert. Wir schauen uns vier Theaterstücke an und erarbeiten unsere eigene Inszenierung, in der jede_r die eigenen Fähigkeiten und Talente einbringen kann. Am Ende der Spielzeit steht ihr dann mit unserem gemeinsamen Werk vor dem Publikum! Ab dem 30. September 2021, donnerstags 18 bis 20.30 Uhr, Probebühne 2 ↗ Leitung: Jenny Holzer Gebühr: 80,00 € Anmeldung: 05121 1693 213, j.holzer@tfn-online.de

134

Kinder- und Jugendchor Im Kinder- und Jugendchor sind alle, die einmal auf einer Bühne stehen und singen wollen, genau richtig. Hier wird gemeinsam unter der Leitung von tfn-Chordirektor Achim Falkenhausen geprobt, um bei Opern, Konzerten und Musicals im Theater aufzutreten. Außerdem führt der Kinder- und Jugendchor oft eigene Produktionen auf. Zudem gibt es auch Schauspielunterricht. Wir freuen uns auf Theaterbegeisterte von 8 bis 17 Jahren. ↗ Leitung: Achim Falkenhausen Gebühr: Chor kostenfrei, Chor mit Schauspielunterricht 10,00 € monatlich ↗ Anmeldung: 05121 6972075, a.falkenhausen@tfn-online.de


ferienkurse

in kooperation mit der vhs

Theaterkurse in den Herbstferien für Kinder ab 6 Jahren zu die schneekönigin Montag, 18. Oktober bis Freitag, 22. Oktober 2021, 10 bis 12 Uhr, Probebühne 2

Theatererlebnis hautnah Theaterkurs für Kinder von 9 bis 11 Jahren, in Kooperation mit der VHS

für Kinder ab 10 Jahren zu was glaubst denn du! Montag, 8. Oktober bis Freitag, 22. Oktober 2021, 15 bis 17 Uhr, Probebühne 2 Theaterkurse in den Osterferien für Kinder ab 6 Jahren das grüffelokind Montag, 4. April bis Freitag, 8. April 2022, 10 bis 12 Uhr, Probebühne 2 für Kinder ab 8 Jahren zu flunkern_mogeln_lügen_schummeln Montag, 4. April bis Freitag, 8. April 2022, 15 bis 17 Uhr, Probebühne 2 ↗ Für alle Ferienkurse gilt: Leitung: Jenny Holzer Gebühr: 20,00 € Anmeldung: 05121 1693 213, j.holzer@tfn-online.de

Ab 29. September 2021, mittwochs 16 bis 17.30 Uhr, Probebühne 2, VHS-Kurs Nr. Q 82101 M Ab 9. März 2022, mittwochs 16 bis 17.30 Uhr, Probebühne 2, VHS-Kurs Nr. R 82101 M ↗ Leitung: Julia Gebhardt, Marie Gedicke Anmeldung: 05121 9361 0, anmeldung@vhs-hildesheim.de Rauf auf die Bühne Theaterkurs für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren, in Kooperation mit der VHS Ab 30. September 2021, donnerstags 15 bis 16.30 Uhr, Probebühne 2, VHS-Kurs Nr. Q 82102 M Ab 10. März 2022, donnerstags 15 bis 16.30 Uhr, Probebühne 2, VHS-Kurs Nr. R 82102 M ↗ Leitung: Marie Gedicke, Julia Gebhardt Anmeldung: 05121 9361 0, anmeldung@vhs-hildesheim.de ↗ Für alle VHS-Kurse gilt: Infos und Anmeldung: 05121 9361 0, anmeldung@vhs-hildesheim.de

hildesheimer modell 135


angebote für schulen + kindergärten

Theaterklasse Eine Schulklasse kommt dreimal im Schuljahr zu uns in ein Stück und wird mit Extras und Vor- und Nachbereitungen exklusiv versorgt. Zusätzlich gibt es attraktive Preisnachlässe. Kooperationsschule Mit der gesamten Schule ins Theater? Dann können Sie Kooperationsschule werden und bekommen exklusiv: Beratung, Ticketversorgung und kostenfreie theaterpädagogische Betreuung. Spielplan-Workshops Spielerisches und informatives Erlebnis zur Vorbereitung auf ein Stück unseres Spielplans. Dauer: 45 oder 90 Minuten Gebühr: 1,00 € pro Person Nachgespräche mit Darsteller_innen Ein Theaterbesuch hinterlässt oft Fragen: Laden Sie uns und die Darsteller_innen zu einer – manchmal kontroversen, aber immer lebendigen – Diskussion ein. Kostenfrei

136

Blick hinter die Kulissen Wir gewähren einen Blick hinter die Kulissen! Durch den Bühneneingang betritt man den hinteren Bereich des Theaters. Dort wird geprobt und es entstehen all die Dinge, die auf der Bühne zu sehen sind. Dieses Angebot richtet sich an Gruppen. Dauer: ca. 60 min Gebühr: 0,50 € pro Person Newsletter für Lehrer_innen Probenbesuche, Extratermine, Ansehproben eigens für Lehrkräfte – schulrelevante Themen bekommen Sie direkt auf Ihren Rechner. ↗ Info und Anmeldung für alle Schulen in und um Hildesheim bei Theaterpädagogin Bettina Braun, 05121 1693 212, b.braun@tfn-online.de ↗ Info und Anmeldung für alle Schulen außerhalb Hildesheims und die Gastspielorte bei Theaterpädagogin Jenny Holzer, 05121 1693 213, j.holzer@tfn-online.de


inklusive angebote

Inklusion und Diversität sind wesentliche Leitgedanken der heutigen Zeit, welche wir als Theater gemeinsam umsetzen wollen. Inklusion bedeutet, dass alle Menschen selbstverständlich dazugehören. So ist es unser Anliegen, kulturelle Teilhabe zu ermö­glichen, indem wir bestehende Barrieren abbauen.

und entwickeln eigene kleine Szenen. Zum Schluss gibt es eine Aufführung.

Viele Ansätze wurden am tfn dazu bereits umgesetzt. Unser Serviceangebot rund um das Thema Barrierefreiheit finden Sie auf Seite 157.

↗ Leitung: Clara-Maria Scheim, Gebühr 15,00 € (zzgl. Theaterkarte) Info und Anmeldung: 05121 1693 216, cm.scheim@tfn-online.de

Unser Angebot + richtet sich an alle Gruppen und Einzelpersonen, welche sich unseren Vermittlungsangeboten aus einer anderen Perspektive nähern möchten. Wir wollen unsere Wahrnehmung schulen, verschiedene Zugänge zum Theater schaffen und somit ein Angebot kreieren, an welchem möglichst viele Menschen teilnehmen können. Einige unserer bereits bestehenden Angebote wurden aus diesem Grund um ein »+« erweitert. Diese stellen eine Ergänzung dar und lassen sich nach Belieben erweitern. Selbstverständlich können diese auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Sprechen Sie uns gerne an!

Spielplan-Workshops + Im Theater nehmen wir das Geschehen mit all unseren Sinnen wahr. Neben dem Sehen können wir auch hören, fühlen, riechen und schmecken. In unseren Spielplan-Work­shops + laden wir Sie dazu ein, sich mit den Stücken rund um den Spielplan aus verschiedenen Sinnesperspektiven zu nähern. Das Angebot richtet sich an Gruppen jeglichen Alters. Nähere Infos zu den einzelnen Workshops gibt es auf www.mein-theater.live. Dauer: 45 oder 90 min Gebühr: 1,00 € pro Person

↗ Ihre Ansprechpartnerin: Clara-Maria Scheim, 05121 1693 216 cm.scheim@tfn-online.de Theater in Leichter Sprache + Für Erwachsene mit und ohne Beeinträchtigung Wir stehen gemeinsam auf der Bühne. Wir lernen uns kennen, erforschen das Theater

Kurs 1: Oktober 2021 bis Februar 2022, freitags von 17 bis 18.30 Uhr Kurs 2: April 2022 bis Juni 2022, freitags von 17 bis 18.30 Uhr

Blick hinter die Kulissen + Wir gewähren einen Blick hinter die Kulissen! Durch den Bühneneingang betritt man den hinteren Bereich des Theaters. Dieses Ange­ bot richtet sich an Gruppen jeglichen Alters. Neben den Führungen bieten wir folgende Varianten an: Führungen in Einfacher Sprache sowie Tastführungen für Blinde und Sehgeschädigte. Dauer: ca. 60 min Gebühr: 0,50 € pro Person hildesheimer modell 137


angebote für junge ohren

Orchester im Klassenzimmer Hier erleben die Schüler_innen die Orchestermusiker_innen ganz nah in ihren eigenen Klassenzimmern. Sie erfahren Genaues zu den jeweiligen Instrumenten, hören verschiedene musikalische Werke und können den Musiker_innen Fragen stellen. Dieses Angebot wird flankiert von einem Besuch einer moderierten Konzertprobe im Großen Haus. Gebühr: 1,00 € pro Schüler_in

Orchester-Arbeitsprobe miterleben Erleben Sie mit Ihrer Klasse, wie die tfn-Philharmonie im Musikalischen Probensaal (MPS) arbeitet. Während die Instrumente gestimmt werden, setzen sich die Schüler_ innen hinter und zwischen die Musiker_ innen. Um 10 Uhr beginnt die Arbeit – und wie die aussieht, kann man hier live erleben! Dauer: ca. 45 Minuten Kostenfrei

Moderierte Konzertprobe – Großes Haus Mehrere Haupt- oder Generalproben von Konzertprogrammen werden speziell für Schüler_innen geöffnet und moderiert. Interessante Informationen zu Werken und Instrumenten sowie spezifische Höraufgaben können eine inspirierende Brücke schlagen zu dem (ersten) Konzerterlebnis. Termine: 21.1.22 + 10.6.22, vormittags Kostenfrei

Solist_innen im Klassenzimmer Mitglieder des Musiktheaterensembles machen sich auf den Weg in die Klassenzimmer. Hier kann man vorzüglich den Beruf der Opernsängerin und des Opernsängers kennenlernen und sich inspirieren lassen für einen anstehenden Opernbesuch. Kostenfrei

Schnupperprobe »Oper ist nichts für meine Klasse«, ist ein oft gehörtes Argument. Probieren Sie es doch aus: Bei einer Schnupperprobe zu einer Oper können Sie den ersten Schritt machen – vielleicht sind ja richtige Opernfans in Ihrer Klasse? Kostenfrei

138

Orchester digital Neu seit dieser Spielzeit sind verschiedene Musikaufnahmen kleinerer Ensembles und Instrumentenvorstellungen als Filmclips. So lässt sich eine Live-Videokonferenz im Klassenzimmer lebendig gestalten. Die Filme können aber auch zur Konzert­ vorbereitung genutzt werden. Die Produktion der Clips wurde unterstützt vom Lions Club Hildesheim-Rose. Kostenfrei


angebote für musikfans

Kostprobe Mit interessanten Informationen über Komponist_in und Werk lässt es sich gezielter und lebendiger Zuhören. Ein anregendes Angebot, was Sie zu Expert_innen für den nächsten Konzertbesuch macht! Termine: 16.10.21 + 5.11.21 + 5.3.22 + 11.6.22, vormittags Kostenfrei Anmeldung erforderlich Opern-Schnupperprobe Ist Oper etwas für Sie? Finden Sie es heraus! Für eine kleine Gruppe von ca. 10 Personen wartet eine ganz individuelle Vor- und Nachbetreuung einer Opernprobe auf Sie. So können Sie Oper erleben und zu Opern­fans werden! Kostenfrei

Opernclubs für Jugendliche Mit anderen jungen Opernfans gemeinsam in die Oper gehen, die Abläufe hinter der Bühne kennenlernen, junge Ensemblemitglieder treffen! Opernclubs für Erwachsene Für alle, die nicht gerne alleine in die Oper gehen. Ein kunterbuntes Vermittlungs­angebot rund um den Opernbesuch mit vielen neuen Erkenntnissen und Begegnungen. ↗ Info und Anmeldung für Schulen: Bettina Braun, 05121 1693 212, b.braun@tfn-online.de

Opern-Führung Eine ganz spezielle Führung hinter die Kulissen des Opern- und Konzertbetriebs. Lernen Sie die Proberäume und den Orchestergraben kennen, die Bühne und die Werkstätten. Ein Mitglied des Ensembles erzählt aus dem Alltag des Musiktheaterbetriebs und freut sich über Ihre Neugier! Gebühr: 3,00 € / 0,50 € ermäßigt

hildesheimer modell 139


angebote des theaterpädagogischen zentrums hildesheim (tpz)

Zusätzlich zu unseren Vermittlungsangeboten rund ums tfn bietet das TPZ weitere theater­pädagogische Formate an. Projekte nach Maß Gemeinsam mit dem TPZ können Sie aktiv werden! Theater mit Schüler_innen, Familien, Bildungseinrichtungen, Unternehmen oder Privatpersonen: Das TPZ macht mit Ihnen und für Sie Theater und konzipiert Angebote ganz nach Ihren Wünschen. Für seine theaterpädagogische Arbeit und seine innovativen Konzepte wurde das TPZ vielfach ausgezeichnet. Theatergeburtstage Feiern Sie mit uns auf der Probebühne 2 des tfn! Beim Kindergeburtstag à la TPZ stehen den Kleinen drei Stunden lang roter Vorhang und Scheinwerferlicht, Kostüme und ein_e Theaterpädagog_in zur Verfügung. Theaterträume werden auch für die Großen wahr – z. B. bei Theatergeburtstagen, Familien- oder Betriebsfeiern. Workshops und Projekttage Das TPZ bietet Lehrer_innen und anderen Pädagog_innen zu vielen Themen das passende Format. So werden Rhetorik- und Bewerbungstrainings angeboten, um selbstbewusstes Auftreten zu stärken, sowie Kurse zu Themen wie Mobbing oder Gewaltprävention in Schulen und sozialen Einrichtungen. Theater passend zum Lehrplan Das TPZ stimmt Angebote auf die Rahmenrichtlinien der Lehrpläne sowie die Interessen der Kinder und Jugendlichen ab. Durch eine spielerisch-praktische Herangehensweise 140

werden theoretische Unterrichtsinhalte auf sinnliche Art erfahrbar. Von »Antigone« bis »Harry Potter« lassen sich literarische Stoffe mit Theater verbinden. Theater-AGs leiten oder coachen Das TPZ bietet Theater-AGs in Schulen für jede Altersstufe an. Mit Hilfe der Theaterpädagog_innen entwickeln die Schüler_innen ihr eigenes Stück! Gerne kommen wir auch für einzelne Termine in Ihre Einrichtung, um Feedback oder Anregungen zu Inszenierungen zu geben. Fortbildungen Die Weiterbildung »Darstellendes Spiel« für Menschen, die in pädagogischen und sozialen Berufen tätig sind, vermittelt ein Jahr lang berufsbegleitend künstlerische und theaterpädagogische Methoden und Kompetenzen. Die Teilnahme befähigt Lehrer_innen zum Unterrichten des Faches »Darstellendes Spiel« in der Sekundarstufe 1 und 2. Für Multiplikator_innen in pädagogischen Arbeitsfeldern (Kindergarten, Schule, Jugendzentrum u.a.) bietet das TPZ weitere Fortbildungen rund ums Theaterspielen an. ↗ Ihre Ansprechpartner_innen: Claude Englebert _ Aufträge und Anfragen Ann-Kathrin Büdenbender _ Projekte Katrin Löwensprung _ Geschäftsführung TPZ Hildesheim e. V. Am Ratsbauhof 1c 31134 Hildesheim Telefon 05121 31432 info@tpz-hildesheim.de www.tpz-hildesheim.de


workshops in der region

Theaterpädagogische Angebote für alle öffentlichen Institutionen der Region Hannover. Egal ob Kita, Berufsschule, Pädagog_innen-Fortbildung oder Senior_innenresidenz. Fragen Sie sich, wie Sie den (Schul-) Alltag ein wenig abwechslungsreicher gestalten können? Wie Sie Ihre Schüler_innen oder Gruppe in sprachliche und körperliche Aktivität bringen und dabei ihre individuelle Kreativität steigern können? Dann nutzen Sie die theaterpädagogischen Angebote des theater für niedersachsen in Kooperation mit der Region Hannover. Holen Sie sich einen eineinhalbstündigen Workshop zu Themen wie: »Gute Freunde – kann niemand trennen«, »Hexen & Zauberer«, oder einen Projekttag oder eine Projektwoche zu »Respekt und Sozialkompetenz«, »Schöner schimpfen mit Shakespeare«, »Improvisations-Theater« oder »Wecke das Biest in dir« in Ihre Einrichtung.

Mit diesem Kooperationsangebot stellen wir sicher, dass Menschen jeden Alters, unabhängig von Schulform oder sozialem Status unsere Angebote nutzen können. Unsere theaterpädagogischen Angebote lassen sich individuell auf den Kreis der Teilnehmenden und den gewünschten Zeitraum anpassen. Alle Workshops können in ihren eigenen Räumlichkeiten ausgerichtet, einige Angebote auch in digitaler Form umgesetzt werden. ↗ Leitung: Jenny Holzer Gebühr: 1,00 € pro Tag Info und Anmeldung: 05121 1693 213, j.holzer@tfn-online.de

Alle Workshops, die wir in Kooperation mit der Region Hannover anbieten, kosten für die Teilnehmenden nur 1,00 € pro Tag. Die Kosten für einen viertägigen Workshop betragen beispielsweise 4,00 € pro Teilnehmendem.

hildesheimer modell 141


extras

142


144 events 146 veranstaltungsreihen 148 rund um den spielplan

extras 143


events

1+1+1 Das Trilogie-Event Das letztjährige räuber-Trilogie-Event ist ins Wasser gefallen – versuchen wir es erneut: mit medea! Am 31.10. haben Sie die einmalige Gelegenheit, die gesamte medea-Trilogie an einem Tag zu erleben – natürlich mit ausgiebigen Pausen und kulinarischen Genüssen drum herum. Sie starten am Vormittag mit Tanz, genießen am Nachmittag die Oper und beenden ein sicherlich besonderes und intensives Theatergesamterlebnis mit der Schauspiel-Vorstellung am Abend. 1+1+1 – das bedeutet dreimal medea: der gleiche zeitlos packende Stoff in drei unterschiedlichen Genres, in drei unterschiedlichen Regiehandschriften und mit drei unterschiedlichen Ensembles. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen! Und wenn Sie doch lieber ausschließlich abends ins Theater gehen und dennoch ein kompaktes Trilogie-Paket erleben möchten, haben Sie zwei mal an drei aufeinanderfolgenden Abenden die Möglichkeit dazu: Am 22. / 23. / 24.10.21 und am 6. / 7. / 8.1.22 zeigen wir medea als Tanz-, Schauspiel- und Opernversion an drei Abenden hintereinander. Sonntag, den 31. Oktober 2021 144

Premierenfeiern Endlich wieder feiern! Wir freuen uns darauf, Sie wieder bei den Premierenfeiern im f1 begrüßen zu dürfen! Freuen Sie sich auf viele anregende Gespräche bei Musik und Getränken in lockerer Atmosphäre. Silvester Mit High Heels und Paillettenkleid sind Sie perfekt gekleidet für diesen Jahreswechsel am tfn: Feiern Sie einen prickelndglitzernden Silvesterabend mit einem mitreißenden Musicalhit, der schon jetzt Kultstatus genießt: kinky boots – ziemlich scharfe stiefel. Wenn Sie sich für die frühere Vorstellung entscheiden, sind Sie um Mitternacht gemütlich wieder zu Hause. Bei der späteren Vorstellung lassen wir in der Pause Sektkorken und Feuerwerk knallen und stoßen gemeinsam mit Ihnen auf das neue Jahr an. 2. Hildesheimer Charity-Night Nach der rundum gelungenen 1. CharityNight 2019 im Roemer- und PelizaeusMuseum präsentieren die Hildesheimer Service-Clubs, gemeinsam mit dem Freundeskreis des tfn und der Event Werft, die 2. Charity-Night im tfn. Freuen Sie sich auf eine hochkarätige Veranstaltung mit Unterhaltungsprogramm und kulinarischen Spezialitäten in besonderem Ambiente. Die Erlöse des Abends sind – ganz im Sinne der Philosophie der Service-Clubs – für einen guten Zweck: Sie kommen dem Verein Freunde des tfn e. V. zugute. Freitag, den 1. Juli 2022


Theatergarten Die Tradition des Theatergartens soll fortgeführt werden. Vor den Sommerferien 2022 treffen zum 8. Mal Biergarten und Kultur aufeinander, wenn das tfn in Kooperation mit der Event Werft den Theatervorplatz zu einem der lauschigsten Plätze Hildesheims verwandelt. Zu ausgewählten Terminen finden dort wie gewohnt kleine künstlerische Sonderprogramme statt. Die Termine werden gesondert veröffentlicht. 30. Hildesheimer Kindertheaterwoche Mit einem großen Jubiläumsprogramm feiern wir die 30. Hildesheimer Kindertheaterwoche, das älteste Kindertheaterfestival Norddeutschlands. Ein spannendes Programm für Kinder von 2 bis 12 Jahren mit Figurentheater, Sprechtheater, Tanz und Musik zum Zuschauen, Zuhören und Mitspielen erwartet das junge Publikum. Neben den aktuellen Kinder- und Familienproduktionen des tfn gastieren Kinder­theater aus ganz Deutschland in Hildesheim. Die Termine werden gesondert veröffentlicht.

Tanz-Tummelplatz Das Tanzevent für alle großen und kleinen Tänzer_innen. Hier haben alle Tanzgruppen die Gelegenheit, auf der großen Bühne des tfn ihre eigenen Choreographien zu präsentieren und einem breiten Publikum zu zeigen, was das Tanzbein hergibt. Sonntag, den 8. Mai 2022, 14 und 18 Uhr ↗ Anmeldung: Dorothea Lissel 05121 1693 211, d.lissel@tfn-online.de Lilo Wanders: Sex Ist Ihr Hobby Eine eindeutige Show Mehr als zehn Jahre hat Lilo Wanders die Sendung »Wa(h)re Liebe« beim Fernsehsender Vox moderiert – das prägt! Frech und frivol spricht Lilo Wanders über ihr Lieblingsthema Sex – und dann ist für politische Korrektheit kein Platz mehr und schon gar nicht für Prüderie. Lilo Wanders stellt sich den drängenden Fragen zum Thema Nr. 1 und behält dabei immer die Liebe im Blick! Freitag, den 29.10.2021

Kinder- und Familienfest Zum Abschluss der 30. Hildesheimer Kindertheaterwoche veranstalten wir ein großes Kinder- und Familienfest. In Workshops können die Kinder Spielerfahrungen sammeln. Spiel- und Bastelangebote und vieles mehr erwarten die kleinen und großen Besucher_innen. Der Termin wird gesondert veröffentlicht.

extras 145


veranstaltungsreihen

One-Night-Stand Improtheater küsst Große Bühne von und mit Schmidt’s Katzen und Darsteller_innen des tfn Seit 2003 widmet sich die auch überregional bekannte Hildesheimer Impro-Gruppe Schmidt’s Katzen dem unmittelbaren theatralen Augenblick. Vielseitig, wild und sehr charmant jongliert das vierköpfige Frauen-Ensemble mit klassischen Comedyelementen, Livemusik und Bühnenmomenten mit Tiefgang. Jetzt erobern sie die Bühne des tfn! Gemeinsam mit wechselnden Darsteller_innen aller tfn-Ensembles erkunden Schmidt’s Katzen neue Wege der Improvisation: mehr Schau­ spiel, mehr Kostüm, mehr Bühnenbild ... eben mehr Theater! Aber wie immer im Improtheater gilt: Alles passiert auf Zuruf der Zuschauer_innen – und alle Geschichten werden nur dieses eine Mal gespielt. Werden Sie Teil unvergesslicher One-NightStands voller theatraler Höhepunkte! Termine: Donnerstag, den 9. Dezember 2021 Freitag, den 1. April 2022 Montag, den 23. Mai 2022

146

Bürger_innen-Bühne Ihre Meinung interessiert uns! Einmal im Monat öffnet das tfn, immer sonntags von 13 bis 15 Uhr, das Foyer f1 für unsere neue bürger_innen-bühne. Es ist uns wichtig, in den Dialog zu kommen – zu unseren Inszenierungen, zu gesellschaftlich relevanten Themen. Jede bürger_innen-bühne steht unter einem speziellen Motto, einem Diskussionsthema. Wir wollen mit Ihnen sprechen, unseren Theatergästen und Interessierten – und auch mit Expert_innen zu den jeweiligen Themen. Durch theaterpädagogische Workshops, interaktive Beteiligungsformate, Rollenspiele und Thementische möchten wir uns aktiv austauschen und so manchen komplexen Theaterstoff und dessen Inhalt mit Ihnen beleuchten und verstehen. Wir freuen uns auf Sie! Die Termine entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Monatsspielplan. ↗ Leitung: Jenny Holzer, 05121 1693 213 j.holzer@tfn-online.de


tfn im Wohnzimmer Auf einem Sofa sitzend mit einem Getränk in der Hand – machen Sie es sich gemütlich, wenn tfn_Ensemblemitglieder kleine Programme abseits des Spielplans präsentieren. Hier lesen sie beispielsweise spannende Theaterstücke, die wir nicht auf der Großen Bühne zeigen oder stellen eigens musikalisch-literarische Collagen zusammen. Diese exquisiten Abende finden in der Bar Wohnzimmer in der Kaiserstraße 41 in Hildesheim statt.

Der Soundtrack meines Lebens Der erste Kuss, der schlimmste Liebeskummer, der schönste Sommer – zu gewissen Momenten und Lebensphasen gehören einfach bestimmte Songs! Erhalten Sie besondere Einblicke in das Leben von tfn_Künstler_innen anhand deren persönlichem Lebenssoundtrack: mal rockig, mal schnulzig, mal live, meistens vom Band, aber immer mit Anekdoten drum herum. Diese noch junge, aber schon jetzt äußerst beliebte Reihe findet monatlich statt im LitteraNova, Wallstraße 12A, 31134 Hildesheim.

Theater trifft Kino Zu ausgewählten tfn_Inszenierungen zeigt der Thega-Filmpalast einen passenden Film. Das Zusatzbonbon: Mit der Theaterkarte gibt es Rabatt auf die Vorstellung im Kino – und mit der Kinokarte Rabatt auf die Vorstellung im Theater.

↗ Die Termine sämtlicher Veranstaltungsreihen finden Sie in unserem Monatsspielplan und unter www.mein-theater.live. 147


rund um den spielplan

Matineen / Soireen Kostproben, Hintergründe und viele Informationen über die jeweils kommende Premiere bietet die Matinee / Soiree. Das künstlerische Leitungsteam und Mitwirkende einer Inszenierung plaudern über all das, worauf Sie sich freuen dürfen. Die Termine finden Sie im jeweiligen Monatsspielplan. Der Eintritt ist frei. Werkeinführung Kurz vor der Vorstellung stimmen unsere Dramaturginnen Sie auf das ein, was Sie am Abend erwarten dürfen, und erzählen Wissenswertes über die Inszenierung und ihre Entstehung. Die Werkeinführungen finden zu ausgewählten Stücken im f1 statt. Die Termine finden Sie im Monatsspielplan. Der Eintritt ist im Kartenpreis enthalten. Videoeinführung Zu ausgewählten Stücken finden Sie kurze Videoeinführungen unter: www.mein-theater.live Auftakt – das Konzertgespräch Eine Werkeinführung der etwas anderen Art findet vor den Sinfoniekonzerten statt: Mitwirkende erzählen interessante Geschichten, hilfreiche Hintergründe und geben persönliche Einblicke zum bevorstehenden Konzert. Beginn jeweils 40 Minuten vor den Sinfoniekonzerten. Der Eintritt ist im Kartenpreis enthalten.

148

Nachgefragt – das Publikumsnachgespräch Im Anschluss an ausgewählte Vorstellungen gibt es die Gelegenheit, mit dem Ensemble des Abends über das Gesehene zu sprechen. Ihre Begeisterung ist dabei genauso willkommen wie Ihre Kritik und Ihre Fragen an die Künstler_innen. Die Termine finden Sie im Monatsspielplan. Der Eintritt ist frei. VHS-Kurse In verschiedenen VHS-Kursen gewähren wir Einblicke in die Theaterarbeit, erklären Theaterberufe und stellen Inszenierungen vor – oftmals verbunden mit dem Besuch einer Probe oder einer Vorstellung. Die einzelnen Angebote und Anmeldungswege finden Sie in den Semesterprogrammen der VHS Hildesheim, der Leine-VHS und der VHS Nienburg. Theaterführungen Wir nehmen Sie mit backstage! Regelmäßig finden Sie in unserem Programm Führungen entweder durchs Theater (Hauptbühne, Maske, Probebühnen, Schneidereien) oder durch unser Produktionszentrum im Güldenfeld (Malsaal, Schlosserei, Tischlerei, Dekoration). Die Termine finden Sie im Monatsspielplan. Gruppen ab 10 Personen können sich außer­dem für ihren Wunschtermin bei Bettina Braun anmelden: b.braun@tfn-online.de, 05121 1693 212 Preise: 3,00 € pro erwachsener Person, 0,50 € pro Kind.


Gute Freunde

sind füreinander da! 50sc€hafts-

Freund bonus!*

Empfehlen Sie uns weiter und tun Sie sich selbst und Ihren Freunden etwas Gutes. Es lohnt sich! Mein Zuhause. Meine Energie. Meine EVI. * Weitere Infos unter: www.evi-hildesheim.de/kundenwerbenkunden @evihildesheim

evihi

Social icon

Rounded square Only use blue and/or white. For more details check out our Brand Guidelines.

@HiEVI

Ihr Partner für Energie

149


rund um die eintrittskarte

150


152 wir sind für sie da 153 anfahrt stadttheater 154 tfn in hildesheim – eintrittspreise 155 saalplan großes haus 156 konzerte im großen haus 157 tfn barrierefrei 158 mein abo! 159 abonnements in hildesheim 160 ermäßigungen + spezialangebote 161 theater schenken 162 tfn unterwegs 163 tfn mobil 166 abonnementbedingungen 167 agb

rund um die eintrittskarte 151


wir sind für sie da

Der Verkauf von Einzelkarten für die gesamte Spielzeit 21_22 beginnt am Montag, den 23. August 2021, um 10 Uhr. Die Buchung von Abonnements ist jederzeit möglich. Eine optimale Platzauswahl haben Sie ab Juli bis zum Beginn des Verkaufs von Einzelkarten. theater für niedersachsen. service_center Theaterstraße 6 31141 Hildesheim Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr Samstag von 10 bis 13 Uhr Außerhalb dieser Zeiten (jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn) sind im service_center ausschließlich Karten für die jeweilige Vorstellung erhältlich. Wir bitten um Verständnis. 05121 1693 1693 05121 1693 129 Fax service@tfn-online.de www.mein-theater.live Von Montag, den 19. Juli, bis Sonntag, den 22. August 2021, ist das service_center geschlossen.

152

Unsere Theatervertrauensleute Die Vertrauensleute des tfn im Landkreis Hildesheim organisieren den gemeinsamen Theaterbesuch und die Mitfahrgelegenheit, erledigen alle Formalitäten rund um das Abonnement und stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung – Neumitglieder sind jederzeit herzlich willkommen! ↗ Bad Salzdetfurth: Rita Speh, 05063 2530 ↗ Nordstemmen: Ingrid Hümpel, 05069 7316 ↗ Nordstemmen-Heyersum: Klaus Weinhold, 05069 2395 ↗ Sarstedt-Hotteln: Annemarie Lampe, 05066 3975 ↗ Schellerten: Heide Ahrens-Kretzschmar, 05123 2115 ↗ Sehnde: Kulturverein, Elke Ritzka, 05132 8886612


anfahrt stadttheater

Aus dem Norden A 7 bis Abfahrt Hildesheim-Drispenstedt. Auf die B 494 in Richtung HildesheimDrispenstedt. Geradeaus weiter auf den Kennedydamm in Richtung Zentrum; weiter auf den Zingel, links abbiegen in die Theaterstraße. Aus dem Süden A 7 bis Abfahrt Hildesheim. Auf der B 1 / Berliner Straße in Richtung Hildesheim. Im Kreisverkehr Berliner Kreisel zweite Ausfahrt in Richtung Zentrum. Nach 900 m links abbiegen auf den Kennedydamm; weiter auf den Zingel, links abbiegen in die Theaterstraße. Parkmöglichkeiten Kostenfreie Parkplätze finden Sie bei der VGH, Zufahrt Herderstraße. Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich bei der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen, Kennedy­damm 10 (für Abonnent_innen kostenfrei!), am IBIS Styles Hotel, Zingel 26, und im Parkhaus »Am Ratsbauhof«. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln Von und nach Hannover: RE 10 und S 4 über Sarstedt, jeweils halbstündlich bis ca. 24 Uhr. Fußweg vom Hauptbahnhof Hildesheim zum Theater 10 bis 15 Minuten. Mit der Buslinie 1 oder 5 (abends: 101) des Stadtverkehrs Hildesheim bis Haltestelle »Theater«. Alle Infos zu Fahrplänen und Preisen finden Sie unter: www.svhi-hildesheim.de. Freitag und Samstag fährt Sie von 23 bis 4 Uhr der »Nachtsbus« des Regionalverkehrs Hildesheim bis in die Nachbargemeinden nach Hause. Infos: www.nachtsbus.de

Weitere Infos Monatsspielplan Den ganzen Monat auf einen Blick! Unseren Monatsspielplan bekommen Sie in unserem service_center, an vielen Orten in Hildesheim und der Region, als Download unter www.mein-theater.live und in Ihrem eigenen Briefkasten oder E-Mail-Postfach: Schreiben Sie uns an info@tfn-online.de. Newsletter Nichts mehr verpassen? Newsletter abonnieren! Hintergrundgeschichten aus dem Theaterleben und Informatives zu kommenden Premieren und Konzerten. Regelmäßig, kostenfrei und unkompliziert. Abonnieren Sie unseren Newsletter unter: www.mein-theater.live. Social Media Folgen Sie uns auf Facebook, Instagram und Youtube! Erfahren Sie auf diesen Kanälen brandaktuell, was es Neues gibt: www.facebook.com/theater.f.niedersachsen www.youtube.com/tfnhildesheim www.instagram.com/tfn_online.

rund um die eintrittskarte 153


tfn in hildesheim – eintrittspreise

großes haus

I

II

III

IV

V*

VI*

musiktheater, musical

38,00

35,00

31,00

23,50

16,00

12,00

kinder, schüler_innen, studierende

9,00

tanz

31,00

27,50

24,50

18,00

15,00

11,00

schauspiel (und the kraut)

29,00

26,50

23,50

17,00

11,50

9,00

weihnachtsmärchen

16,00

15,00

13,00

12,00

9,00

8,00

kinder, schüler_innen, studierende

7,00

mit dem kulturticket der uni hildesheim 2,00 € auf allen plätzen ab 7 tage vor der vorstellung! * In den Preiskategorien V und VI sind Sichteinschränkungen möglich.

theaterhaus / f1 junges theater

vorstellungen im abendprogramm + kammerkonzerte

freie platzwahl

preis

kinder, schüler_innen, studierende

5,00

erwachsene

7,00

normalpreis

15,00

ermäßigt

9,00

Alle Ermäßigungen siehe S. 160. Abweichende Preise für Premieren, Sonderveranstaltungen und Gastspiele. Alle Preise inklusive Vorverkaufs- und Systemgebühren. Bei der Online-Buchung fallen zusätzliche Gebühren an.

tfn barrierefrei Siehe S. 157

154


saalplan großes haus außer Konzerte, siehe S. 156

links

8

3

316

28

2

Dienstplatz

r

Rollstuhlplatz

1

3 3

31

32

2 29

1

29

312

34 6

32

29

d

314

290

320

315

9

28

32

3

0 35

35

29

4

32

295

1. Rang

311

1

1

1

4

3

3

2

5 34 4 4 34 10 3 37 3 296 4 5 35 09 34 326 297 2 73 5 37 8 3 2 5 3 0 4 3 3 3 4 6 298 53 327 40 307 72 41 299 3 37 1 354 328 D5 99 00 301 302 303 304 305 306 1 3 7 0 3 3 4 7 40 3 3 329 378 6 355 9 2 70 330 3 42 398 8 33 40 356 379 31 332 333 9 3 37 33 3 397 357 425 334 335 336 3 8 36 380 6 404 6 3 9 3 58 35 7 3 381 424 66 36 405 9 360 36 395 382 1 362 363 364 365 3 423 394 406 383 2 3 9 2 3 4 3 407 84 385 92 421 386 387 388 389 390 391 3 408 420 409 419 410 411 18 4 412 413 414 415 416 417 32

43

0

7 44

2

475

8

44

0

50

455

432

2. Rang

3

9

1

3

4

6 47

4

49

3

45

43

52

2

3 6 47 44 5 472 8 4 4 433 49 471 478 444 7 456 434 2 50 0 49 43 7 4 4 52 1 479 457 50 496 435 4 469 21 4 2 4 2 5 4 5 8 5 4 8 3 8 6 437 438 439 440 441 5 0 4 46 5 49 503 81 520 52 6 494 459 4 504 482 5 467 54 60 461 519 493 526 5 462 463 464 465 466 505 54 518 483 527 506 492 484 48 517 544 5 486 487 488 489 490 491 528 43 5 529 507 5 542 08 509 510 516 d 53 511 512 513 514 515 d 0 53 1 4 5 1 532 533 534 535 39 540 536 537 538 5

47 7

3

4

45

9 42

1

45

47 4

8

45

42

9

45

0

7 42

2

44

319

1

348

7

2

rechts

1 21 2 20 d 9 1 d 2 3 4 5 17 18 2 4 2 2 4 16 6 15 3 2 3 7 8 9 10 11 12 13 14 0 41 4 25 3 4 66 39 4 4 4 26 27 65 4 37 38 4 5 28 6 36 29 35 4 4 30 31 32 33 34 4 A 6 47 3 62 6 8 B 4 6 48 49 7 8 0 61 7 68 6 8 50 51 52 59 6 5 53 54 55 56 57 58 69 70 5 8 5 11 84 8 71 72 89 9 10 1 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 0 91 09 1 1 8 0 92 93 107 1 3 6 7 6 11 94 95 96 105 106 2 11 32 13 d 97 98 99 100 101 102 103 104 3 114 7 131 1 d A 0 13 6 B 115 116 7 13 9 5 1 12 8 5 4 135 117 118 119 7 12 4 15 120 121 122 123 124 125 126 12 136 13 153 15 7 138 13 8 8 8 15 151 152 0 9 15 14 9 0 77 17 7 158 141 142 143 144 145 146 147 148 14 176 1 159 16 5 17 4 0 161 16 9 9 9 17 2 173 17 2 163 164 165 9 180 198 19 166 167 168 169 170 171 17 181 182 0 6 197 19 5 19 10 200 21 1 183 184 185 4 220 2 186 187 188 189 190 191 192 193 19 201 20 1 18 219 2 203 2 17 4 11 22 2 4 1 204 205 20 2 223 243 2 6 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 224 22 1 242 4 2 0 4 5 2 12 226 227 12 24 238 239 228 229 230 231 232 266 5 246 233 234 235 236 237 3 4 265 247 248 13 r 1 263 26 2 6 2 8 249 250 25 7 1 r 267 1 252 253 254 255 256 257 258 259 260 26 277 2 268 26 6 7 2 5 9 270 27 4 271 272 273 274 14 27 86 1 9 280 285 2 1 84 2 281 r 28 r 3 r 28 Parkett 318 2 r 7 1 3 2 9 34

1

2

1 2 87

Bühne Bühne

rund um die eintrittskarte 155


konzerte im großen haus sinfoniekonzerte (und die schönste von new york)

I

II

III

IV

V*

VI*

31,00

27,50

24,50

18,00

15,00

11,00

35,00

31,00

23,50

16,00

12,00

kinder, schüler_innen, studierende

7,00

neujahrskonzert

38,00

kinder, schüler_innen, studierende

9,00

* In den Preiskategorien V und VI sind Sichteinschränkungen möglich. Alle Ermäßigungen siehe S. 160.

saalplan für konzerte

Bühne

links

1 21 2 20 d 18 19 3 4 17 22 5 6 42 23 3 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 41 24 25 0 3 4 4 6 6 39 5 4 4 26 27 4 37 38 4 6 5 46 28 29 30 31 4 A 3 6 32 33 34 35 36 B4 47 48 62 6 4 6 88 49 50 7 68 60 61 87 59 51 6 58 5 52 53 54 55 56 57 69 70 5 8 8 1 5 1 1 84 71 72 89 9 110 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 0 91 8 109 6 92 93 107 10 7 6 11 94 95 96 2 133 105 106 2 11 d 4 13 10 103 1 97 3 114 7 98 99 100 101 102 d A 130 13 6 B 115 116 7 13 8 129 5 15 12 4 135 117 118 119 15 7 12 120 121 122 123 124 125 126 136 13 3 154 8 7 138 13 152 15 8 15 0 151 9 140 141 7 178 7 158 142 143 144 145 146 147 148 149 15 176 17 159 16 5 17 4 9 0 161 162 3 17 17 9 9 17 172 19 163 164 165 166 167 168 169 170 171 9 180 198 181 182 6 197 10 200 21 10 183 184 185 4 195 19 20 2 186 187 188 189 190 191 192 193 19 201 20 219 2 8 2 11 21 20 7 3 11 22 204 205 206 244 216 21 3 215 4 2 223 2 214 207 208 209 210 211 212 213 224 22 1 242 5 226 22 240 24 12 9 23 12 24 6 8 7 6 23 228 229 230 231 232 5 246 265 2 233 234 235 236 237 13 247 248 3 264 13 r 8 r 249 250 251 1 262 26 267 26 77 27 252 253 254 255 256 257 258 259 260 26 8 269 276 2 5 27 27 14 0 271 27 6 273 274 14 27 8 2 2 9 280 285 1 284 281 r 28 r 283 r Parkett 318 2 r 317 2 9 34 1

2

8

4

316

28

3

Rollstuhlplatz

2 29

3

Dienstplatz

r

314

1 29

1

32

29

d

31

320

290

315

9

35

32

1

32

3

4

3

32

29

4

295

296

1. Rang

1

1

0

35

3

3

2

32

312 5 34 311 4 4 34 10 3 37 3 5 35 34 309 3 326 297 2 5 37 5 37 42 308 353 4 6 298 327 1 3 40 307 72 4 2 37 3 6 9 3 0 9 9 3 1 3 328 300 301 302 D5 7 54 39 40 340 303 304 305 371 329 378 6 355 8 39 2 0 2 9 3 7 3 4 3 3 3 8 0 40 33 356 379 331 332 3 369 397 333 334 335 336 337 357 425 380 404 368 358 396 367 381 424 359 36 405 395 0 361 362 363 364 365 366 382 23 4 4 9 3 406 383 393 422 384 38 407 5 386 387 388 389 390 391 392 421 408 420 409 419 410 41 1 412 413 414 415 416 417 418 8 44 43 7 45 0 44 3 3 43 47 46 1 45 4 2 4 4 47 32 47 8 45 455 7 2. Rang 433 49 4 4 71 4 4 4 4 7 78 456 434 2 50 49 443 470 52 1 479 457 6 9 9 1 50 6 4 435 43 4 458 480 2 52 6 437 438 439 440 441 442 5 468 5 495 503 0 2 4 4 8 5 9 52 1 4 6 4 459 46 504 5 82 54 0 461 462 519 6 467 493 526 505 463 464 465 46 545 518 483 527 506 2 4 7 9 1 4 484 48 5 54 5 486 487 488 489 490 491 528 543 529 507 50 542 8 509 510 5 516 d 53 511 512 513 514 51 d 0 53 541 1 532 9 540 533 534 535 536 537 538 53

4

34 6

2

475

3

9

4

4

6 47

49

9

42

3

0

50

3

8

2 45

47 4

42

1 45

44 9

45

0

7 42

2

156

52

319

2

28

2

1

d

348

7

1 2 87

rechts


tfn barrierefrei

Barrierefreier Zugang Den barrierefreien Zugang zu unserem Haus in Hildesheim finden Sie links vom Hauptportal. Im Großen Haus gibt es sechs Rollstuhlplätze. Hörverstärkung Im Großen Haus steht eine Hörverstärkungsanlage zur Verfügung. Mobile Empfangsgeräte mit Kopfhörer oder Induktionsschleife (zur drahtlosen Übertragung an Hörgeräte oder Cochlea-Implantate) können Sie kostenlos an den Gaderobentresen im Parkett rechts und im 1. Rang ausleihen. Leichte Sprache Auf unserer Website, www.mein-theater.live, finden Sie zu vielen Veranstaltungen und ausgewählten Stücken Beschreibungen in Leichter Sprache. Übersetzung in Gebärdensprache Einzelne Vorstellungen werden in Gebärdensprache übersetzt. Info: www.dgs-hi.jimdo.com Audioeinführung Zu ausgewählten Stücken steht auf unserer Website eine Audioeinführung für blinde Menschen und Menschen mit Seheinschränkungen zur Verfügung.

Theater in Leichter Sprache Wer gern selbst Theater spielen will, kann das in unserem Kurs für alle ab 17 Jahren tun. ↗ Leitung: Clara-Maria Scheim Anmeldung: 05121 1693 216 cm.scheim@tfn-online.de KulTour Der Malteser Hilfsdienst bietet mit der KulTour einen professionellen und zertifizierten Fahrdienst an, der es Menschen mit Beeinträchtigung und Mobilitätseinschränkungen ermöglicht, einfach und unkompliziert an kulturellen Veranstaltungen teilzunehmen: Die Fahrten können kostenlos gebucht werden! ↗ Ansprechpartnerinnen: Malteser Hildesheim, Fahrdienstzentrale Benita Hieronimi und Tinka Dittrich, 05121 606 9862, kultouren-hildesheim@malteser.org ↗ Ihre Ansprechpartnerin rund ums Thema Inklusion am tfn: Clara-Maria Scheim, cm.scheim@tfn-online.de

rund um die eintrittskarte 157


mein abo!

Ihre Vorteile auf einen Blick Sie haben einen Stammplatz und müssen sich nicht um Einzelkarten kümmern. Sie sparen bis zu 35 % gegenüber dem Einzelkartenkauf. Sie erhalten 20 % Ermäßigung auf Eintrittskarten, die Sie zusätzlich zu Ihrem Abo erwerben (ausgenommen Premieren). Im Rahmen der Aktion »Abo plus« profitieren Sie außerdem von Ermäßigungen beim Kartenkauf am Staatstheater Hannover und vielen anderen Theatern. Sie können an Veranstaltungen und Verlosungen unseres umfangreichen Vorteilsprogramms teilnehmen. Sie verfügen über einen übertragbaren Abo-Ausweis. Sie haben die Möglichkeit, einzelne Vorstellungstermine kostenlos zu tauschen. Sie erhalten unser Spielzeitheft und weitere wichtige Informationen per Post. Sie können Parkplätze bei der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen (Hauptstelle Hildesheim, Pieperstraße) kostenfrei nutzen. Sie erhalten eine Prämie von 20,00 € bei Werbung neuer Abonnent_innen. Sichern Sie sich durch frühzeitige Buchung Ihren Wunschplatz. Ihre Abo-Bestellung nehmen wir jederzeit gerne entgegen. Der Einstieg in ein bereits begonnenes Abo ist die gesamte Spielzeit über möglich!

158

Joker_Abo Die Spielregeln: Für 75,00 € erwerben Sie sechs Karten für Vorstellungen im Großen Haus, aber Sie wissen nicht welche. Was Sie sicher wissen: Das tfn produziert bis zu 20 Inszenierungen aus den Sparten Musiktheater, Schauspiel, Musical und Tanz pro Spielzeit, da ist für alle was dabei. Mindestens einmal pro Monat informieren wir Sie per E-Mail, welche die nächste Joker_Vorstellung ist, und Sie entscheiden, ob Sie eine Ihrer Joker_Karten dafür einlösen möchten. Da pro Angebot nur eine begrenzte Anzahl von Joker_Plätzen zur Verfügung steht, sollten Sie nicht zu lange zögern. Eine Spielzeit haben Sie Zeit, um die sechs Karten Ihres Joker_Abos einzulösen.


abonnements in hildesheim abos

I

premieren

11 Premieren 258,50

die großen abos

III

IV

V

VI

236,50

209,00

154,00

110,00

88,00

10 Vorstellungen aller Sparten. Dienstag bis Donnerstag, Freitag oder Samstag; Spezial_Abo an wechselnden Wochentagen, 19.30 Uhr. 225,00

die kleinen abos

II

205,00

185,00

135,00

95,00

75,00

6 Vorstellungen aller Sparten. Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, 19.30 Uhr; oder als Wahl_Abo mit jeweils drei Vorstellungen der Sparten Schauspiel bzw. Musiktheater oder Musical aus einer vorgegebenen Auswahl 147,00

135,00

117,00

87,00

63,00

51,00

sparfuchs_preis (mo)

76,50

sonntags

6 Vorstellungen aller Sparten. Sonntag, 16 Uhr. Bei diesen Vorstellungen bietet unsere Gastronomie Kaffee und Kuchen an! 6 Vorstellungen aller Sparten (alternativ in den Serien A: September bis Februar oder B: März bis Juli). Sonntag, 19 Uhr

1

147,00 musiktheater

117,00

87,00

63,00

51,00

6 Vorstellungen Oper, Operette und Orchester-Musical. Samstag, 19.30 Uhr. 162,00

konzerte

135,00

150,00

132,00

99,00

69,00

57,00

5 Sinfoniekonzerte. Sonntag, 19 Uhr und 1 Neujahrskonzert 120,00

108,00

96,00

69,00

57,00

45,00

↗ neu: Schüler_innen und Studierende zahlen in jedem Abonnement nur 7,00 € pro Vorstellung in allen Preiskategorien! Die Abonnementbedingungen finden Sie auf Seite 166. mini_abos

4 Vorstellungen im theo oder im großen haus für Familien, Kinder und Jugendliche. Infos und Buchung ab dem 23. August 2021 im service_center 2 20,00 (je Kind) 28,00 (je begleitendem Erwachsenen)

für schulen und betriebe

1 2

Wenn Sie Interesse an einem Schul_ oder Betriebs_Abo haben, helfen ihnen die Mitarbeitenden unseres service_centers unter 05121 1693 1693 gern weiter.

Keine Umtauschmöglichkeit! Begrenzte Platzanzahl!

rund um die eintrittskarte 159


ermäßigungen + spezialangebote

Zusätzliche Karten zum Abo 20 % Rabatt auf zusätzlich zum Abo gekaufte Karten (Preiskategorien I bis IV). Für Premieren nur im Premieren-Abo. Ausgenommen Sonderveranstaltungen und Junges Theater. Nicht gültig für den Sparfuchs_Preis und Schul-/Betriebsabos. Im Rahmen der Aktion »Abo plus« gibt es Rabatte auch an anderen Theatern. Gruppenbestellungen ab 10 Personen 20 % Rabatt (Preiskategorien I bis IV, ausgenommen sind Premieren, Sonderveranstaltungen und Junges Theater). Ermäßigungen für Kinder, Schüler_innen, Studierende (Vollzeitstudium, bis 29 Jahre) sowie Teilnehmer_innen am Freiwilligen Sozialen oder Ökologischen Jahr Musiktheater, Musical und Neujahrskonzert auf allen Plätzen 9,00 €, Schauspiel, Tanz, Weihnachtsmärchen und Sinfoniekonzert 7,00 €. Mit dem Kulturticket der Uni Hildesheim 2,00 € ab sieben Tage vor der Vorstellung. Ermäßigungen für Schwerbehinderte, Auszubildende und Arbeitsuchende 40 % Rabatt auf die regulären Eintrittspreise in den Preiskategorien I bis IV (außer Sonderveranstaltungen und Junges Theater). Mit dem Eintrag »B« im Ausweis erhält die Begleitperson Schwerbehinderter eine Freikarte. Ermäßigungen für ALG-IIEmpfänger_innen und deren Kinder 3,50 € in den Preiskategorien II bis VI.

160

Montags_Spezial Einen Montag im Monat heißt es 2 für 1: Sie bezahlen eine Karte und bekommen eine weitere kostenlos (gültig in den Preiskategorien I bis IV, nicht kombinierbar mit anderen Ermäßigungen oder Abo-Tausch)! Last_Minute_Tickets Von Montag bis Mittwoch erhalten Sie eine Stunde vor Vorstellungsbeginn vergünstigte Karten ab Preiskategorie IV nach Verfügbarkeit. Im Großen Haus Hildesheim für Schauspiel 8,00 €, für Tanz 10,00 €, für Musiktheater und Musical 11,00 €. Im Theatersaal Langenhagen für 9,00 €. Theater_Scheckheft 14,90 € je Theaterscheck auf allen Plätzen von Repertoire-Vorstellungen im Großen Haus nach Verfügbarkeit an der Abendkasse (Zuzahlung für Scheckhefte mit früheren Konditionen). Die Schecks sind übertragbar und nicht auf eine Spielzeit befristet. Reservierungen im Vorfeld der Vorstellung sind nicht möglich. Theater_Scheckheft mit 10 Schecks für 149,00 €. Theater_Card 50 % Rabatt auf jede Karte je Theater_Card (ausgenommen Sonderveranstaltungen und Junges Theater). Die Theater_Card zum Preis von 70,00 € (60,00 € für begleitende Person) ist ab Ausstellungsdatum für ein Jahr gültig und nicht übertragbar. ↗ Joker_Abo Sechs Vorstellungen im Großen Haus für 75,00 €, aber Sie wissen nicht, welche. Weitere Infos auf S. 158.


theater schenken

Abonnements Verschenken Sie Theater in Serie! Gönnen Sie Ihren Freund_innen und Verwandten sichere Plätze in einer Reihe von Vorstellungen aller Sparten. Die Beschenkten entscheiden selbst über die Fortführung nach der ersten Spielzeit; z.B. das Kleine Sonntag B (Beginn nach Weihnachten) zum Preis von 51,00 € bis 147,00 €. Werben Sie neue Abonnent_innen für uns! Dann bedanken wir uns bei Ihnen mit 20,00 € Preisnachlass auf Ihr Abo für die Spielzeit 21_22. Gültig pro geworbene_r Neukund_in, nicht pro Platz. Es sind maximal zwei Prämien möglich, sofern die Gesamtprämie den Rechnungsbetrag nicht übersteigt. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Die Prämie erhält nur, wer 20_21 ein tfn_Abo besitzt. Neu geworben werden kann nur, wer 20_21 noch kein tfn_Abo besitzt. Geschenkgutscheine Ob Oper, Schauspiel, Tanz oder Musical – mit einem Gutschein entscheiden die Beschenkten selbst: was sie sehen, wann sie ins Theater gehen und wo sie sitzen. Oder auch, ob sie ihr Abo damit bezahlen. Sagen Sie uns einfach, welchen Betrag Sie verschenken möchten, und wir stellen Ihnen den Gutschein in der gewünschten Höhe aus, inklusive Schmuckhülle – fertig zum Verschenken! Übrigens: Restguthaben bis 5,00 € können in Hildesheim auch an den Bewirtungstresen eingelöst werden!

tfn_Päckchen Schnuppern Sie Theater ohne Verpflichtung, aber mit Preisersparnis und Flexibilität. Die Päckchen, die Sie nicht nur zur Weihnachtszeit erhalten, sind einlösbar bis zum Ende der Spielzeit 21_22. 3 Gutscheine für Schauspielvorstellungen für 24,00 € bis 69,00 € 3 Gutscheine für Vorstellungen aus den Sparten Musical und Musiktheater für 30,00 € bis 94,50 € Theater_Card Die Theater_Card ist die perfekte Lösung für echte Theaterfans, die mit ihrer Zeit flexibel umgehen wollen oder müssen. Bei allen Repertoire-Vorstellungen im Großen Haus des tfn (ausgenommen Sonderveranstaltungen und Junges Theater) gibt es ein Jahr lang 50 % Rabatt für eine Karte je Theater_Card. Weitere Infos auf S. 160.

rund um die eintrittskarte 161


tfn unterwegs

Neumünster

Itzehoe

Stade

Emden

Uelzen

Verden

Nienburg

Diepholz

Neustadt

Lingen

Burgwedel Langenhagen

Garbsen

Nordhorn

Burgdorf Lehrte Peine

Wunstorf Rheine

Barsinghausen

Seelze

Ibbenbüren Rinteln Herford Gütersloh

Hameln

Bad Pyrmont

Hildesheim Gronau Lamspringe

Gifhorn Wolfsburg Helmstedt

Wolfenbüttel

Goslar

Witten

Das tfn versorgt viele Orte mit Theater! An ca. 50 Orten zeigen wir unsere Opern, Schauspiele, Musicals, Konzerte und unsere Kinder- und Jugendtheaterproduktionen, in Niedersachsen und den anliegenden Bundesländern. Der entfernteste Ort, an dem wir zu Gast sind, ist in dieser Spielzeit Neumünster in Schleswig-Holstein, der nächstgelegene ist Gronau im Landkreis Hildesheim.

162

Ansprechpartnerin für alle Spielstätten, die Gastspielorte des tfn sind oder es werden wollen, ist Nina-Marie Brandt: 05121 1693 150, nm.brandt@tfn-online.de.


tfn mobil

Viele Wege führen zum tfn – wir kommen zu Ihnen oder Sie fahren mit dem Bus-Shuttle zu uns: Langenhagen 8 Vorstellungen. Mittwoch, 20 Uhr Theatersaal Langenhagen Robert-Koch-Realschule Rathenaustraße 14 30853 Langenhagen Einzelkarten 11,50 bis 29,50 € Abonnement mit 4 oder 8 Vorstellungen 30,00 bis 156,00 € Goslar 4 Konzerte. In der Regel Samstag, 19.30 Uhr Kaiserpfalz Kaiserbleek 6 38640 Goslar Einzelkarten 8,50 bis 25,00 € Abonnement 24,00 bis 66,00 €

Für die Harz-Region mit dem Bus nach Hildesheim Aus Bad Harzburg und Goslar 6 Vorstellungen. Sonntag, 16 Uhr 6 Vorstellungen Musiktheater. Samstag, 19.30 Uhr Aus Clausthal-Zellerfeld 5 Vorstellungen. Sonntag, 16 Uhr Bitte fordern Sie zu den hier angegebenen Veranstaltungsreihen unsere gesonderten Flyer an! Weitere Infos und Karten erhalten Sie im service_center unter 05121 1693 1693 oder unter www.mein-theater.live. Einzelkarten erhalten Sie außerdem bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Ermäßigungen siehe S. 160.

rund um die eintrittskarte 163


WIR DENKEN FINANZBERATUNG NEU – in Kürze auch in HILDESHEIM! •

Individuelle Analyse nach der DIN-NORM 77230 und das Beratungsprinzip „SICHER SEIN“ gemäß Verbraucherschutzanforderungen

Wir finden die richtigen Antworten, die zu Ihrer Lebenssituation passen

Jetzt Termin bei Oliver Holzer sichern hildesheim@formaxx.ag

FORMAXX AG, Geschäftsstelle Hannover Lavesstr. 3, 30159 Hannover

164


vbhildesheimerboerde.de

n n a k t e n Inter en n n ö k r i jeder, w . h c s n e M auch

Wir nutzen unser innovativstes Tool schon seit über 160 Jahren: echte Nähe. Denn nichts geht über persönlichen Kontakt vor Ort. Okay, wir bieten natürlich auch Online- und Mobile Banking, Apps sowie mobiles Bezahlen mit unseren Digitalen Karten. Wir sind ja nicht von gestern.

VBHB_TFN_Anzeige_138x99mm.indd 1

06.04.2021 11:58:46

165


abonnementbedingungen

Bei Abschluss eines Abonnements mit der tfn GmbH kommt ein Vertrag im Sinne des BGB zustande. Die folgenden Bedingungen sind Bestandteil des Vertrages.

Zahlungsbedingungen

Übertragbar­­keit und Verlust Das Abonnement kann in einer Summe oder in zwei Raten gezahlt werden. Der Abonnementausweis wird nach erstem Zahlungseingang ausgegeben, bei bargeldloser Zahlung per Post zugesandt. Für Überweisungen nutzen Sie bitte die folgenden Bankverbindungen: Sparkasse Hildesheim Goslar Peine IBAN: DE58 2595 0130 0000 0163 31, BIC: NOLADE21HIK Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen IBAN: DE05 2519 3331 4001 0163 00, BIC: GENODEF1PAT Dem Theater gegenüber haftet die Besteller_in. Ist keine Zahlung bis 15 Tage vor der ersten Vorstellung erfolgt, besteht kein An­spruch auf den bisherigen Sitzplatz. Die Mahn­gebühr beträgt je Mahnung 2,50 €. Der Abonne­mentausweis ist übertragbar. Wahl_Abonnement Im Wahl_Abonnement stellen sich die Besucher_innen mit Abschluss des Abonnements eine Serie von drei Schauspielabenden und drei Musiktheater-/Musicalvorstellungen selbst zusammen. In der vom tfn hierfür vorgegebenen Auswahl ist von jeder

166

Produktion mindestens eine Vorstellung enthalten. Umtauschrecht Abonnent_innen können (außer beim Sparfuchs_Preis im Montag_Abo) ihr Platz­anrecht kostenlos tauschen. Umtauschscheine können für alle regulären Vorstellungen (außer Sonderveranstaltungen, Fremdveranstaltungen, Gastspiele und Junges Theater) des tfn in Hildesheim (Großes Haus), Langenhagen (Theatersaal) und Goslar (Kaiserpfalz) eingelöst werden. Ein gleichwertiger Platz kann nicht garantiert werden, eine Rückzahlung erfolgt nicht. Eine durch Preisunterschiede entstehende Differenz muss zugezahlt werden. Ein Umtausch ist nur innerhalb der laufenden Spielzeit möglich. Es besteht kein Ersatzanspruch. Der Umtausch ist bis 13 Uhr des Vorstellungstages, bei Abovorstellungen am Sonntag bis Samstag, 13 Uhr, vorzunehmen. Versäumte Vorstellungen Für durch höhere Gewalt oder Streik aus­gefallene Vorstellungen sowie für nicht besuchte oder nicht rechtzeitig umgetauschte Abonnementvorstellungen wird kein Ersatz geleistet. Kündigung und Änderungswünsche Das Abonnement gilt für eine Spielzeit und verlängert sich um eine weitere, wenn es nicht bis zum 31. Mai des Jahres schriftlich gekündigt wird. Änderungswünsche (Platz


oder Abo_Serie) müssen bis Ende der jeweiligen Spielzeit genannt werden. Während der laufenden Spielzeit sind nur in Ausnahmefällen Änderungen möglich. Änderungen vorbehalten.

agb Karten sind vom Umtausch ausgeschlossen, gekaufte Karten werden nicht zurück­genommen. Rabatte und Ermäßigungen werden ge­run­­­det, sodass der Preis von der prozen­ tualen Angabe geringfügig abweichen kann. Rabatte und Ermäßigungen gelten nicht für Sonder­veranstaltungen, Fremdveranstal­tun­gen und Gastspiele. Ermäßigungen sind nicht kombinierbar. Es gilt die jeweils günstigste Preisvariante. Mit einer ermäßigten Karte kann der Einlass in unsere Theater nur gewährt werden, wenn zum Zeitpunkt des Einlasses ein entsprech­en­der Berechtigungsnachweis vorgelegt wird. Ist dies nicht der Fall, kann der Einlass nur nach Entrichtung des Differenzbetrages zum regulären Preis gewährt werden.

Gutscheine, die mit einem Preisvorteil verbunden sind, müssen bis zum Ende der jeweiligen Spielzeit eingelöst werden, oder unterliegen gegebenenfalls anderen Ein­schränkungen, die aus dem Gutscheinaufdruck hervorgehen. Jegliche Ton-, Foto-, Film- und Video­­ aufnahmen, auch für den privaten Gebrauch, sind untersagt. Jede Zuwiderhandlung wird ver­folgt. Bei Zuwiderhandlungen ist das Hauspersonal berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. Termin- und Programmänderungen sind weder beabsichtigt noch vorgesehen, können jedoch aus zwingenden Gründen notwendig werden und bleiben vorbehalten. Eine Be­nach­richtigung erfolgt nach Möglichkeit direkt. Aus diesem Grund bitten wir Sie beim Kartenkauf um Ihre Kontaktdaten. Außerdem beachten Sie bitte die örtliche Presse und unseren Internetauftritt: www.mein-theater.live. Die vollständigen AGB werden durch Aushang im service_center bekannt gegeben und werden mit Kartenkauf wirksam.

rund um die eintrittskarte 167


freunde des tfn

vorstand (nicht alle im bild) und mitglieder der freunde des tfn

Das theater für niedersachsen ist Teil einer der vielfältigsten Theaterlandschaften Europas. Die Freunde des tfn e. V. machen Theater in besonderer Weise erlebbar: Sie ermöglichen den Einblick in die Bereiche des Theaters und die Vertiefung der Kontakte zu Künstler_innen. Sie organisieren Informationsveranstaltungen für ihre Mitglieder. Sie fördern Anschaffungen und Projekte für alle Sparten des Theaters. Sie unterstützen, seit der Gründung, ganz besonders das Kinder- und Jugendtheater. Der Verein der Freunde des tfn ist Ansprechpartner und Sprachrohr für das Theaterpublikum. Er wirbt in Politik und 168

Öffentlichkeit für das Theater und macht deutlich: Das tfn trägt als Mehrspartenhaus und mit seiner Qualität zur Vielfalt des kulturellen Angebots nicht nur in Hildesheim, sondern in ganz Niedersachsen bei. Wenn Sie Ihrem Theater nicht nur als Zuschauer_in verbunden sein wollen, schließen Sie sich uns an! Wir freuen uns auf Sie! ↗ Dr. Doris Wendt, Vorsitzende www.tfn-online.de/tfn/freunde-des-tfn


sponsoring

Medienpartner

169


r Theater fü Das TfN – iner von e t is sen Niedersach rtnern Vorteilspa über 350

Mehr Leben ist einfach. Wenn man ein Girokonto hat, mit dem man beim Einkaufen vor Ort attraktive Geld-zurück-Vorteile bekommt. Infos und Termin unter: www.sparkasse-hgp.de/mehrgiro oder 05121 871-0

sparkasse-hgp.de/mehrgiro

170


Ganz großes Theater! Wir wünschen gute Unterhaltung mit viel Applaus auf den Bühnen des TfN in Hildesheim.

vermieten | bauen | verwalten Telefon 051 21 | 976 - 0 www.kwg-hi.de

171


personalia

172


geschäftsleitung oliver graf _ intendant claudia hampe _ verwaltungsdirektorin antje spoo _ sekretärin und vertragsmanagement gastspiele christina krauß _ sekretärin dramaturgie _ vermittlung cornelia pook _ schauspieldramaturgin julia hoppe _ musicaldramaturgin jannike schulte _ musiktheaterund konzertdramaturgin alina tammaro _ dramaturgieassistentin dorothea lissel _ leiterin junges theater bettina braun _ theaterpädagogin jenny holzer _ theaterpädagogin clara-maria scheim _ agentin für inklusion haytham hmeidan _ agent für interkulturalität silvia heubach _ archivarin marketing + kommunikation toni rack _ leiter jolanta bienia _ werbegrafikerin julia deppe _ referentin für presseund öffentlichkeitsarbeit fabian engelke _ referent für öffentlichkeitsarbeit und marketing tabea strauchmann _ fsj marketing künstlerisches betriebsbüro kristin schulze _ künstlerische betriebsdirektorin nina-marie brandt _ referentin für die gastspielorte und mitarbeiterin kbb franziska himmelsbach _ mitarbeiterin kbb und leiterin statisterie n.n. _ mitarbeiterin orchesterbüro und musikvermittlung beka savić _ künstlerische produktionsleitung regie** ayla yeginer _ hausregisseurin lee beagley *

** junges theater siehe s. 176 / * gast / teilspielzeit

geertje boeden * pascale-sabine chevroton * hüseyin michael cirpici * nelly danker * markus dinhobl * oliver graf asli kișlal * moritz nikolaus koch * petra müller * oliver pauli beka savić andrea schwalbach * matthias von stegmann * lilo wanders * dominik wilgenbus * ausstattung** anna siegrot _ leiterin vanessa khawam-habib _ assistentin n.n. _ assistent_in marlee van groot _ fsj ausstattung elisabeth benning * sebastian ellrich * moni gora * telse hand * simon lima holdsworth * ivan ivanov* vanessa khawam-habib alaz deniz köymen * beata kornatowska * sandra linde * belén montoliú * oliver pauli luise röver * alona rudnev * sarah antonia rung beka savić anna siegrot choreographie ** marioenrico d’angelo * marguerite donlon * natascha flindt

personalia 173


farid halim * nigel watson * daniel wernecke * schauspielmusik hüseyin michael cirpici * uwe felchle * moritz nikolaus koch * charlotte reuter * andreas unsicker musiktheater florian ziemen _ generalmusikdirektor achim falkenhausen _ chordirektor, kapellmeister und stellvertreter des gmd panagiotis papadopoulos _ studienleiter sergei kiselev _ solorepetitor und kapellmeister demian ewig _ solorepetitor und assistent des gmd uwe tobias hieronimi yohan kim neele kramer eddie mofokeng robyn allegra parton julian rohde zachary wilson natascha flindt _ regieassistentin konstanze wussow _ inspizientin schauspiel schauspieldirektion: cornelia pook ayla yeginer jeremias beckford nina carolin gotthard hauschild haytham hmeidan jonas kling moritz nikolaus koch * simone mende

174

linda riebau martin schwartengräber marisa wojtkowiak junges ensemble: cengiz b’yasin lukas hanus kristina britt reed xanan flora welte melanie schweinberger _ regieassistentin fenja waginzik _ regieassistentin mick lee kuzia _ inspizient marina brandenburger _ souffleuse und übertitelinspizientin musical_company andreas unsicker _ musikalischer leiter oliver pauli _ oberspielleiter clemens otto bauer william baugh raphael dörr silke dubilier lara hofmann elisabeth köstner kathrin finja meier johannes osenberg thomas wegscheider daniel wernecke katharina wollmann judith hölscher * _ trainingsleiterin modern dance sabrina hauser * _ trainingsleiterin ballett stefan garbelmann _ inspizient opernchor achim falkenhausen _ chordirektor sopran: hyeh young baek steffi fischer xin pan kathelijne wagner

* gast / teilspielzeit


alt: elena bezdolya friederike loth-verfürth anne lütje karin schibli tenor: chun ding atsushi okumura harald strawe ruihang sun n.n. bass: daniel chopov stephan freiberger jesper mikkelsen diogenes randes farias marco simonelli orchester florian ziemen _ generalmusikdirektor 1. violine: mariusz januszkiewicz _ konzertmeister martin weldner jürgen flemming waldemar bienia andrzej bochniak annette kosbahn 2 n.n. 2. violine: oleg zubarev ° viktoria evlogieva georgieva anna taube gleb lagutin xenia debrere bratsche: octavian ramholtz ° viktor mitzev dorina ramholtz n.n.

cello: viacheslav taube ° jörg poppe n.n. kontrabass: emil bacali ° nikolay drumev flöte: zsolt sokoray ° brigitta brugger oboe: russlan bojkov ° claire händel klarinette: christian brugger ° guido hauser fagott: elena pechuán ramirez ° kanako weldner horn: markus hartz ° lars-tjorven mahl 2 n.n. trompete: joachim hartz ° n.n. posaune: 3 n.n. pauke: hana yoo ° waldemar bienia _ orchesterinspektor amir gabdulbarijew _ orchesterwart mathias bewig _ orchesterwart ° stimmführer_in / solo * gast / teilspielzeit

personalia 175


junges theater dorothea lissel _ leiterin koproduktionstheater: theater fata morgana theater karo acht theater tanz.utan theaterweiter regie: thomas esser * antjé femfert * jörg gade * moritz nikolaus koch * klaus michalski * nicole pohnert * kian pourian * philip richert * marsel spamann * frank watzke * marcel weinand * choreographie: nicole pohnert * musik: thomas esser * kian pourian* daniel pohnert * edgar wendt * ausstattung: jörg finger * swana gutke * vanessa khawam-habib lars linnhoff * klaus michalski * nicole pohnert * ulrike schörghofer * melanie slabon * alexander tripitsis * frank watzke * marcel weinand *

176

darsteller_innen: karl-heinz ahlers * calvin auer * nina carolin hartmut fiegen * paula freter * haytham hmeidan gotthard hauschild mouhad khallouti * klaus michalski * daniel pohnert * nicole pohnert * sebastian schlemminger * julia solórzano * philip steinmann * frank watzke * edgar wendt * marisa wojtkowiak service_center andreas hildenbrand _ leiter bettina friedel _ stellv. leiterin petra bruns ulrike hieber christine lüddecke ayfer magzalci dr. angelika niess garderobe + einlass arthur geffert _ servicekoordination veronika almstedt ursula aschemann-precht jona aulepp elke diedrich petra dreyer malin dyck elfriede engelhardt jannika fischer christiane geffert sibylle graf birgit hofmann gudrun höppner lidia klosowski * gast / teilspielzeit


ludgera kühne celsa latzke julius loth nicole mönk christa münte marlies narzynski susanne neitzel hans reiner precht kerstin quint adam reinhold charlotte rimpler evelin schütte corinna schumann sabine trum-schmidt regina wiegand zentrale ralf hoffmann kerstin holle charlotte rimpler verwaltung claudia riemenschneider _ leiterin finanzbuchhaltung christina boberg jan krause oksana langnitz personal corinna fitz _ personalreferentin karin harms elke kübler vera schremf maske n.n. _ chefmaskenbildner_in ines keßler _ stellv. chefmaskenbildnerin musical / musiktheater jennifer mewes _ stellv. chef­maskenbildnerin schauspiel ludmilla dirk birgit heinzmann sara christa natuschka

julia rüggeberg narges safarpour aghdaghi sabrina siemann lea sufin karoline ubell juliane weils n.n. _ auszubildende_r requisite silvia meier _ leiterin friederike thelen _ stellv. leiterin anne klöppel marie lenz denise mitschke n.n. _ volontär_in kostüm anna siegrot _ leiterin damenschneiderei kerstin joshi _ leiterin und gewandmeisterin alicia jaffe _ gewandmeisterin sabine roth _ gewandmeisterin lena dickel tanja heiler stephanie hüttenmüller alicia jaffe edna naumann ina röbbig petra stitz hanna zumbrägelt _ auszubildende herrenschneiderei egon voppichler _ leiter renatus matuschowitz _ gewandmeister julia hanning marianne kemper gisela korkosz anne lauterbach personalia 177


anja lindberg christina marquardt vera schiller heike wolff ulrike kranz _ wäscherin adrian horváth _ auszubildender ankleide anna blaschek ute dehmel bettina kirchner gudrun langenau jana okunlola barbara reinhold rhabea trojak n.n. technische leitung daniel t. kornatowski _ technischer direktor dietmar ernst _ technischer produktionsleiter kai oberg _ werkstättenleiter carolin stoeckel _ assistentin des technischen direktors auszubildende fachkräfte für veranstaltungstechnik: mathieu rossingoll 2 n.n. malsaal rafael krawczynski _ leiter thomas mache sarah ottensmeier simon wolff jana reitmayer _ auszubildende tischlerei johannes niepel matthias klamt philip steinbrink

178

carola voss rainer wittenberg schlosserei joachim stief _ leiter jens hartmann henning schäfer dekoration danja eggers-husarek anita quade beleuchtung dominik schneemann _ leiter beleuchtungsinspektoren/-meister: reinhold bernhards mario schulze n.n. oberbeleuchter: mario potratzki beleuchter_innen: fabian beck janine christ leah elise christ felix eschke sven feikes roland habekost fyn heidutzek stefan kühle annika lade thorben lücking lars neumann daniel paustian vanessa schneider beleuchter + pyrotechniker: thomas quade friedhelm schuldig lukas trümper


bühnentechnik marcus riedel _ leiter bühnenmeister_in: holger bodnar oliver perschke ingo ludwigs jenny zentner seiten- + schnürmeister: christoph bormann andreas sander bühnenvorarbeiter_innen: patrick biles n.n. bühnenhandwerker _ maschinentechniker: stephan eggers rüdiger freier daniel grobosch marcel muschik philipp pätzold

technik theo + f1 erasmus schmidt gijs wisse hausverwaltung + it benjamin scheidhauer _ leiter hausverwaltung cristian kremer _ it-systemadministrator haustechniker: nils gesper stefan kaune reiner patzwaldt raumpflege samiera al-wasity birgit günzel andrea schulze personalvertretung gotthard hauschild _ betriebsratsvorsitzender kerstin holle _ stellv. betriebsratsvorsitzende

bühnenhandwerker_innen: arben avdiq martin busche josef dettmar robert nolewajka uwe schubert fabian vornkahl vivien wolpers torsten zeggel tontechnik david ludz _ leiter attila bazso indra bodnar helge michael ebeling lukas mattner timon sohl

personalia 179


impressum

stückmotive _ junges theater julia diedrich außer die schneekönigin: look//one gmbh fotos _ junges theater einer für alle: clemens heidrich / das kleine blau und das kleine gelb: andreas hartmann theaterstraße 6, 31141 hildesheim 05121 1693 0, 05121 1693 119 fax www.mein-theater.live, info@tfn-online.de intendant + geschäftsführer oliver graf prokuristin claudia hampe redaktion benjamin r. riebsamen texte dramaturgie, intendanz, marketing, service_center, vermittlung übersetzungen matthew cruickshank, aynur kayki, viktoryia kazakevich, sarah ahmed saada

fotos _ konzerte buehnenfotograf.de fotos _ wir ensemble, team + koproduktionspartner_innen: buehnenfotograf.de alle anderen: privat fotos _ einzelbildnachweise s. 4: claudia kühnspies s. 5: stadt hildesheim s. 6 + s. 127: buehnenfotograf.de s. 126: jordis hackbart s. 168: chris gossmann druck QUBUS media gmbh gefördert durch:

gestaltungskonzept jean-michel tapp layout jolanta bienia, susanne heisterhagen stückmotive + titelmotiv look//one gmbh außer adolf – der bonker: walter moers / huckup, schillers räuber: julia diedrich

180

redaktionsschluss 3. juni 2021 alle angaben ohne gewähr


traditionsbewusst. fortschrittlich. neugierig.

www.mein-theater.live

Profile for theater für niedersachsen

spielzeitheft 21_22  

spielzeitheft 21_22  

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded