Issuu on Google+

MESSEZEITUNG MOC München

16. bis 18. Oktober 2012

DIE INDUSTRIE-ZEITUNG

Willkommen! Die Fachmesse für industrielle Instandhaltung ist der wichtigste Branchentreffpunkt des Jahres für alle Entscheidungsträger der Fertigungs- und Prozessindustrie. Die Maintain bietet Ihnen spezifische Lösungen und Strategien der Instandhaltung sowie optimale Voraussetzungen für den Ausbau Ihrer Business-Kontakte. Als Besucher profitieren Sie von einem umfassenden Spektrum neuer Produkte und Dienstleistungen unserer 210 internationalen Aussteller. In diesem Jahr versammelt die Maintain erstmalig nahezu alle namhaften Unternehmen der industriellen Instandhaltung und verzeichnet einen deutlichen Flächenzuwachs. Diese Entwicklung zeigt, dass der Wechsel vom Ein- zum Zweijahresturnus die richtige Entscheidung war, und unser Ziel, den Innovationssprung und somit den Nutzen für die Besucher zu erhöhen, erreicht wurde. Als erste Fachmesse ihrer Art behandelt die Maintain 2012 das Thema Hersteller-Services. Damit beweisen wir, dass die Messe München Trends nicht nur aufspürt, sondern auch weiterentwickelt. Wir sind fest davon überzeugt, dass Hersteller-Services in den kommenden Jahren das Thema der Branche sein wird. Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) präsentiert die Maintain Trends und Entwicklungen im Technischen Service. Den Themenpavillon „Hersteller-Services“ finden Sie in Halle 2, Stand 2.309. Im Ausstellerforum „Macher und Märkte“ in Halle 3 haben Sie als Besucher an allen drei Messetagen die Möglichkeit, sich mit Fachleuten über Neuheiten und Trends in der Instandhaltung auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Die Schwerpunkte des Forums liegen in diesem Jahr unter anderem auf Nachwuchs- und Talentförderung, IT-Branchenlösungen sowie dem Sonderthema Hersteller-Services. Zu den Höhepunkten zählen das Round-TableGespräch zum Thema „Neue Services für eine Branche im Umbruch“, zwei interessante Keynotes, sowie die Preisverleihung für die besten akademischen Abschlussarbeiten aus dem Bereich der industriellen Instandhaltung. Für die Maintain 2012 wünsche ich allen Besuchern und Ausstellern gute Gespräche, viele spannende Eindrücke und hervorragende Geschäftskontakte. Ihr Norbert H. Bargmann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH

ISSN 1864-4554

Einzelpreis 13,- €

www.b-und-i.de

Oktober 2012

Herausgeber

Wolff Publishing

Nicht auf Risse warten Pneumatik Impact Treatment (PIT) ist ein höherfrequentes Hämmerverfahren. Durch das gezielte Einbringen hoher Druckeigenspannungen in die Oberfläche sowie die gleichzeitige Kerboptimierung bei Schweißnähten oder Steifigkeitssprüngen wird laut Anbieter eine signifikante Verbesserung der Ermüdungslebensdauer erzielt - auch bei alten Schweißnähten.

Im Gegensatz zum Kugelstrahlen kann dieses Verfahren ohne aufwendige Einhausungen oder abschließende Reinigungen lokal an den Hotspots der jeweiligen Konstruktion angewendet werden. Da der Effekt nachhaltig ist und die eigentliche Behandlung auf wenige Hotspots einer Anlage begrenzt ist, bietet Pitec diese Technik auch als Dienstleistung an.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Hammer- bzw. Needlepeening wird laut Pitec beim höherfrequenten Hämmern die Reproduzierbarkeit durch drei Komponenten sichergestellt, nämlich die Kombination einer konstant hohen Schlagintensität mit einer entsprechend hohen Schlagfrequenz sowie einer Entkoppelung vom Anwender. Diese Entkoppelung der Schlag-

intensität vom Anwender geschieht durch ein Federsystem. Dadurch wird gewährleistet, dass unabhängig vom Anwender bzw. dessen Anpressdruck stets die volle Schlagintensität am Bauteil ankommt. Außerdem wird durch dieses Federsystem automatisch die gefährliche Handarmvibration für den Anwender auf einen niedrigen Wert von ca. 5 m/sek2 reduziert.

Im Kundenauftrag wurden durch die Firma Stresstech mittels Bohrlochmethode die Eigenspannungen an einer Stumpfnaht am Werkstoff 1.4571 mit und ohne flächige PIT Behandlung gemessen. Die Ergebnisse sind überzeugend. Bilder: Pitec

PIT eignet sich besonders für die Instandhaltung, denn diverse Untersuchungen wie auch Industrieprojekte haben laut Anbieter gezeigt, dass eine mit diesem Ver-

fahren nachbehandelte Reparaturnaht noch einmal so lange hält wie das Bauteil selbst, in einigen Referenzfällen sogar noch länger. Außerdem - und das ist gerade im Bereich der Instandhaltung von großer Bedeutung - wird durch die präventive Behandlung mit diesem Verfahren der noch nicht gerissenen Hotspots einer Anlage der gleiche Effekt erzielt. Vorteil: Die Instandhalter müssen laut Pitec nicht mehr auf Risse „warten“, welche unter Umständen nicht nur aufwendige Reparaturen, sondern auch einen Produktionsausfall nach sich ziehen könnten. Stattdessen können sie gefährdete Schweißnähte an Anlagen im Rahmen von geplanten Stillständen mit dieser Technik behandeln und so ermüdungsbedingten Ausfällen vorbeugen. Ein weiterer Anwendungsbereich ist das „Zwischenlagenhämmern“. Hier wird durch eine flächige Behandlung jeder Lage einer Schweißnaht der Aufbau von Zugeigenspannungen sowie der daraus resultierende Verzug deutlich reduziert. Weiter auf Seite 44


42

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

www.b-und-i.de

Oktober 2012

MĂźnchen macht Maintainer munter

Die Aussteller von A bis Z

Maintain 2012: Der Branchenevent - vom 16. bis 18. Oktober in MĂźnchen

Die Zusammenstellung basiert auf der Ausstellerliste zum Stand September 2012. Hinter jeder Firma steht die Hallen- und Standnummer, wobei die erste einzeln stehende Ziffer die Halle und die dreistellige Zahlenfolge danach die Standnummer angibt. Vergessen Sie nicht, am Stand der B&I in Halle 3, Stand 113 vorbeizuschauen. Dort wartet wie immer eine kleine Erfrischung auf Sie.

Der wichtigste Termin fßr Instandhalter in diesem Jahr steht unmittelbar vor der Tßr: Die Maintain 2012 in Mßnchen Üffnet nämlich nach einem Jahr Abstinenz in der Zeit vom 16. bis zum 18. Oktober im MOC wieder ihre Pforten. Erwartet werden alle nationalen und internationalen Branchenfßhrer. Insgesamt sind mehr als 200 Aussteller in den drei Messehallen vertreten. Ein Themenschwerpunkt in diesem Jahr sind die HerstellerServices. Hierzu gibt es in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut fßr Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) eine eigene Plattform. „Bisher wurde das

Thema auf keiner anderen Industriemesse explizit behandelt“, betont in diesem Zusammenhang auch Karin Hilf, Projektleiterin der Messe MĂźnchen, und erklärt: „Das Servicegeschäft besitzt im Hinblick auf Umsatz und

   



                 

 

     

         

    $"8)4,-2()46()2#)45',0)->%/6-8-2)$" 8)4,-2() ,- ()46 ()2 ( #) )45',0)-> ,0 -> %/6-8 /6-  -2 )  64-)&)2 3634)2 3634)2 72( 7  %+)42 72( 56)-+)4 4 6 (-) 64-)&)2 56)-+)46 %5',-2)20)-5672+ 2*341-)4)2!-)5-',.)6;6726)49994)9-6)''31 2* *3 341-)4)2!-)5-',.)6;6726)4999 94)9-6)'''31 3()4&)57',)2!-)725%7*()4"831   3()4 &)57',)2!-)725 5%7*()4" " 831   /63&)4-2<2',)2    /63&)4-2<2',)2 REWITEC R EWITEC G GmbH mbH 4%25$-0,)01-$)+ = 

%,2%7=")0     4%25$-0,)01-$)+ = 

%,2%7=")0     %: % :    == 26)42)6 2 6 ) 4 2 ) 6  9 9 94)9-6 ) ' '31 = = %-0    %-0 -2*34)9-6)''31 -2*34)9-6 ) ' '31 9994)9-6)''31

Kundenbindung groĂ&#x;es Zukunftspotenzial.â&#x20AC;&#x153; Bernd Bienzeisler, der Leiter des Competence Center am Fraunhofer IAO unterstĂźtzt diese Sicht und betont: â&#x20AC;&#x17E;Service-Innovationen im Maschinenbau fĂźhren zu tief greifenden Veränderungen in den Geschäftsmodellen der Unternehmen und in den WertschĂśpfungsarchitekturen des technischen Services. Das Produkt- und das Dienstleistungsgeschäft wachsen immer stärker zusammen. In vielen Fällen trägt das Dienstleistungsgeschäft bereits heute Ăźberproportional zum Gesamtertrag der Maschinenbauer bei.â&#x20AC;&#x153; Und so wundert es nicht, dass diese Transformation von Geschäftsmodellen und die Neugestaltung von Serviceprozessen im Fokus stehen. Gezeigt werden u.a. Zukunftsszenarien, die erklären, wie der Einsatz neuer Technologien das Verhältnis zwischen Maschinenherstellern und Kunden verändert. Besucher der Messe erfahren beispielsweise anhand von dreidimensionalen Animationen, wie Servicekonzepte durch eine virtuelle Anlagenauslegung optimiert werden und neue Schulungskonzepte im technischen Service entstehen. AuĂ&#x;erdem wird das Thema am ersten Messetag mit Diskussionen und Vorträgen im Rahmen des Ausstellerforums begleitet. NatĂźrlich finden auch an den anderen beiden Tagen interessante Vorträge und Diskussionsrunden im Forum â&#x20AC;&#x17E;Macher & Märkteâ&#x20AC;&#x153; statt. Eine Zusammenstellung finden Sie auf Seite 46. Verpassen sollten Sie auch nicht die Guided Tours. Hier geben Fachleute einen Einblick in die MĂśglichkeiten, die moderne Instandhaltungsplanungs- und IHsteuerungssysteme (IPS-Systeme) heute bieten. Die Guided Tours, unterstĂźtzt von den Experten des FIR an der RWTH Aachen, sind vor allem fĂźr einen schnellen Ă&#x153;berblick Ăźber den Markt gedacht. Ă&#x153;brigens verleiht das Forum Vision Instandhaltung (FVI) im Rahmen der Messe einen FĂśrderpreis. In drei Kategorien werden die besten akademischen Abschlussarbeiten zum Thema â&#x20AC;&#x17E;Industrielle Instandhaltungâ&#x20AC;&#x153; ausgezeichnet. Besonders empfehlenswert ist der Besuch auch fĂźr Einsteiger in die Branche. So gibt es in Kooperation mit der Beratungsgruppe Wirth + Partner ein Career Center in Halle 1. Hier stehen erfahrene Personalexperten fĂźr alle Fragen rund um die Stellensuche, Karriereplanung und berufliche Weiterentwicklung zur VerfĂźgung. www.maintain-europe.com

Bilfinger Berger Industrial Services GmbH - 1 500 BoTec GmbH - 1 509 Bremer & Leguil GmbH - 2 512 Brinkmann Tools - 3 110 BrĂźckner Servtec GmbH - 2 418 BrĂźel & Kjaer Vibro - 2 414 Buchen Group - Buchen Umweltservice GmbH - 1 508 Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. - 3 104

Ziffern 7P B2B Mobile & IT Services GmbH - 2 412 A Act-in GmbH - 2 407 Adash Ltd. - 3 513 Additive Soft- und Hardware fĂźr Technik u. Wissenschaft GmbH 2 103 Aden Services Maintenance Division - 3 109 Aerzen International Rental B.V. 3 205 Aerzener Maschinenfabrik GmbH - 3 205 alogis AG - 2 201 Altmann GmbH & Co. KG - 3 400 Anova Multimedia Studios GmbH - 2 209 API Deutschland GmbH - 2 305 Argo-Hytos GmbH - 3 213 AS Tech Industrie- und Spannhydraulik GmbH - 2 417 Ascom Deutschl. GmbH - 2 200 Assalub AB - 2 217 Augmensys GmbH - 2 411 Aveva GmbH - 3 518 AVV ArbeitsbĂźhnenvertriebsund Vermietungs GmbH - 1 512 Axxerion Facility Services - 2 102 B

C Career Center - Jobboard 1 306 Carema GmbH - 2 412 Chambers Richard GmbH - 1 212 Complon GmbH - 2 207 CS Instruments GmbH - 2 317 D dataPartner s.r.o. - 2 211/2 Delimon GmbH - 3 413 Delta Barth Systemhaus GmbH 2 205 Delta-Temp GmbH - 3 714 Dezide ApS - 2 218 Dinfo AG - 3 701 DMG Gebrauchtmaschinen GmbH - 2 301 DMT GmbH & Co. KG - 3 416 DWT GmbH - 1 205 E

B&I - Betriebstechnik & Instandhaltung - 3 113 Bartec Vertrieb Deutschland GmbH - 2 509 BaumĂźller Reparaturwerk GmbH & Co. KG - 3 505 Beratungsgruppe Wirth + Partner - 1 306

Eberhardt Gruppe - 2 407 Ebert Hera Holding GmbH - 2 307 Ecotile LLP - 3 204 Efaflex Tor- und Sicherheitssysteme GmbH & Co. KG - 3 207 Egin-Heinisch GmbH & Co. KG - 3 314 Elektronik-Kontor Messtechnik GmbH - 2 104 Elsässer Filtertechnik GmbH - 3 507 Ernst Schad GmbH Zahnradfabrik - 1 210 Evonik Site Services - 3 411 F FKW Fertigungsmaschinenbau Kilgenstein Wiesen GmbH - 2 319 Flir Systems - 3 412 FMT Gruppe - 3 516 Forschungsinstitut fßr Rationalisierung e.V. (FIR) an der RWTH Aachen - 1 418 Fortech Software GmbH - 2 209 Fraunhofer-Institut fßr Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF 2 407 Friess GmbH - 3 106 FTB Filtertechnik Brockmann GmbH & Co.KG - 3 102 Fuchs Europe Schmierstoffe GmbH - 1 316 FVI Forum Vision Instandhaltung e. V. - 2 407

Onlineticket spart Geld Die Tageskarte kostet 28 Euro. Wenn Sie sich allerdings online auf der Maintain-Webseite registrieren, zahlen Sie statt 28 Euro nur 20 Euro. Durch diese Vorregistrierung sparen Sie auch Zeit beim Messeeintritt. Nach erfolgreicher Registrierung kÜnnen Sie näm lich das Ticket, das zum direkten Einlass berechtigt, ausdrucken. So entfallen die Warte- und Eingabezeiten vor Ort.

G G+H Isolierung GmbH - 3 408 Ganter Otto GmbH & Co. KG - 2 515 Gefasoft AG - 1 201 Gema Anlagentechnik GmbH & Co. KG - 1 311 Getac Technology GmbH - 2 201 GfM Gesellschaft fĂźr Maschinendiagnose mbH - 2 407


M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

Oktober 2012

GKN Service International GmbH - 2 407 Glas, Otto, Handels-GmbH Technischer Großhandel - 1 516 GMP-German Machine Parts GmbH & Co. KG - 3 107 go-S3 Business Solutions GmbH & Co. KG - 2 208 Gobax GmbH - 1 202 Gogas Goch GmbH & Co. KG - 1 314 Greengate AG - 2 407 Gruetzner GmbH - 1 313 GSH George S Hall Germany GmbH - 3 604 GSI mbH, Niederlassung SLV München - 3 417 Gunytronic gasflow sensoric systems GmbH - 2 507

Lincoln GmbH - 3 201 Lösomat - Schraubtechnik Neef GmbH - 1 206 Loy & Hutz Solutions AG - 2 304 M M.O.P. ManagementOrganisations-Partner GmbH - 2 206 MAG IAS GmbH - 2 213 Mayer, Hans, Elektrotechnik GmbH - 2 312 MDAI mobile solutions GmbH - 2 517 Mebedo GmbH - 2 407 Meister, Ludwig, GmbH & Co.KG - 3 401 Membrain GmbH - 2 311 Metso Automation GmbH - 2 314 MGW GmbH The IT-Factory - 2 511 Movet Hadi GmbH Industrievertretungen - 3 517 Movilitas Consulting AG - 2 407

H Hansa-Flex AG - 1 412 HDC Huttelmaier GmbH - 1 501 Hecker Werke GmbH - 1 505 Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH - 1 307 Hera Maintenance GmbH - 2 307 HK Hydraulik GmbH - 1 309 HTI Gienger KG - 3 406 Hücobi GmbH - 1 518 Hytorc Barbarino & Kilp GmbH - 1 304

J Jacob, Fr., Söhne GmbH & Co. KG - 3 200 K Karl G. Baumhöfener GmbH - 3 214 Karberg & Hennemann GmbH & Co. KG - 3 202 Kempchen Dichtungstechnik GmbH - 1 302 Ketterer Technologies GmbH - 3 111 Kistenpfennig AG - 2 516 Kittiwake GmbH - 2 413 Kleenoil Panolin AG - 1 308 KMH-Kammann Metallbau GmbH - 1 311 Dipl. Berging. Knust, Heinz, GmbH - 3 608 Kolben-Seeger GmbH & Co. KG 3 217 KPC-Consultants AG - 2 207 Kröhnert Infotecs GmbH - 1 201 L Lanz-Anliker AG - 3 317 Lehmann Zugangstechnik - 1 517

43

ws-tools Industrievertretungen Skripski - 2 417 X Xervon GmbH - 1 508 Z

Rauh Hydraulik GmbH - 2 518 Rewitec GMBH - 1 312 Ruwac Industriesauger GmbH - 3 211

U UGT 2000 GmbH - 2 216 Ultimo Software Solutions GmbH - 2 210 Unternehmerverband IndustrieService - 2 407 Uretek Deutschland GmbH - 2 505 Utilx Europe GmbH - 3 705

S S.I.S. Süd Industrie-AnlagenService GmbH - 2 501 Salt Solutions GmbH - 2 101 Santon GmbH - 3 101 Scharr, Friedrich, KG - 1 314 ServoTech GmbH - 2 219 SF Filter GmbH - 3 208 SKF GmbH Service Division - 3 201 SKF Economos GmbH - 3 201 SNR Wälzlager GmbH - 3 419 Softcon AG - 2 204 Sogema Group GmbH - 2 105 Sonotec Ultraschallsensorik Halle GmbH - 2 503 Sotin chemische und technische Produkte GmbH & Co.KG - 1 213 SPX Hydraulic Technologies - 1 203 Status Pro Maschinenmesstechnik GmbH - 1 300 Stauffenberg, Walter, GmbH & Co. KG - 1 414 Steag Energy Services GmbH - 3 303 Stork Technical Services - 3 405 Svetloba d.o.o. - 2 220 Syntactix GmbH - 2 316

Neo Business Partners GmbH - 2 201 Neureuter Fair Media GmbH Nord-Lock GmbH - 1 507 O O.N.E. GmbH & Co. KG - 3 401 Oelcheck GmbH - 2 514 Övia - 2 407 Oros GmbH - 2 221 P P&S Consulting GmbH - 2 201 Perkute Maschinenbau GmbH - 1 515 Perma-tec GmbH & Co. KG - 2 416 Piepenbrock Instandhaltung GmbH + Co. KG - 2 308 Pirtek Deutschland GmbH - 3 707 Pitec GmbH - 1 200 Plarad - Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co.KG - 1 102 Precision Plus Vacuum Parts - 3 216

GmbH - 2 412 Testo AG - 3 304 transfluid Maschinenbau GmbH 3 108 Trovarit AG the IT-Matchmaker 1 418

R

N

I IBM Deutschland - 2 300 IBS Scherer GmbH - 1 315 IceTech Deutschland GmbH - 3 306 Imc Mess-Systeme GmbH - 2 103 IMS Engineers - 2 407 Industrial Consulting Neumüller 3 206 Industriepark Wolfgang GmbH 3 411 Infor (Deutschland) GmbH - 2 211/1 Infracor GmbH - 3 411 InfraServ Gendorf Technik GmbH - 3 501 InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG - 3 312 Inpro / Seal - 1 503 ISB Watertec GmbH - 1 207 ISOware GmbH - 1 105 ISS International Business School of Service Management - 2 407 it-motive AG - 2 407

Promaintain GmbH & Co. KG - 3 414 Provibtech Inc. - 3 509 Prüftech GmbH - 2 407 Prüftechnik AG - 3 709 Pulsarlube GmbH - 1 511

www.b-und-i.de

T T.CON GmbH & Co. KG - 2 202 Talum Servis in Inzeniring d.o.o. 1 211 Techno Trans Vertriebs- GmbH Zentralschmiertechnik - 3 421 Tecimpex LTD. - 3 710 Tectus Transponder Technology

Zarges GmbH - 3 407 Zitec - 2 401 ZM GbR Wolfgang Zorn & Henning Müller GbR - 2 407

V VDMA - Arbeitsgemeinschaft Instandhaltung Gebäudetechnik (AIG) - 3 712 Verlag Moderne Industrie GmbH - 3 514 Voith Industrial Services GmbH 1 400 Volz Gruppe GmbH - 1 310 VTH Verband Technischer Handel e.V. - 2 407 W Weber Unternehmensgruppe GmbH & Co. KG - 1 104 Weiss Spindeltechnologie GmbH - A Siemens Company - 1 406 Wiedenmann - Seile GmbH - 1 416 Wiegel Gebäudetechnik GmbH 3 316 Wiesend, Martin - Die Kundendienst-Trainer GmbH - 3 218 WISAG Elektrotechnik GmbH & Co. KG - 3 601 WISAG Gebäude- und Industrieservice Holding GmbH & Co. KG 3 601 WISAG Industrie Service Holding GmbH - 3 601 WISAG Produktionsservice GmbH - 3 601 Woerner, Eugen, GmbH & Co. KG Zentralschmieranlagen - 3 105

Anreiseinformation Die Messe ist vom 16. bis zum 18. Oktober jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Eine große Tiefgarage direkt unter den Messehallen (Lilienthalallee 40, 80939 München) steht für Besucher und Aussteller, die mit dem Auto anreisen, bereit. So gelangen alle trockenen Fußes in die Messe - egal bei welchem Wetter. Mit der U-Bahn U6 erreichen Besucher das Veranstaltungscenter in zwölf Minuten von der Stadtmitte aus.

Hot-Spots nicht lange suchen. Finden! Mit der neuen Wärmebildkamera testo 875i erkennen Sie thermische Auffälligkeiten noch präziser. • SuperResolution-Wärmebilder mit 320 x 240 Pixeln (160 x 120 Pixel-Detektor) • Anzeige von Hot-Spots direkt im großen 3,5"-Kamera-Display • Großes Sichtfeld dank 32°-Weitwinkelobjektiv

www.testo.de/bui-1012

Erfahren Sie mehr auf der MAINTAIN 2012. Halle 3, Stand 304


44

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

www.b-und-i.de

Oktober 2012

Kommunikation ganz ohne Worte Einsatz von 3D-Wartungs- und Reparaturanleitungen im Rohstoffsektor Bergbaumaschinen werden immer anspruchsvoller und komplexer. Gleichzeitig nimmt der Ausbildungstand des Servicepersonals in vielen Fällen ab. Dies gilt vor allen Dingen beim weltweiten Einsatz der Maschinen. Hersteller und Unternehmen müssen sich diesen Herausforderungen stellen, damit die Wartungs- und Reparaturaufgaben entsprechend ausgeführt werden können. Eine Möglichkeit, wie sich die fachgerechte Wartung sicherstellen lässt, sind 3D-Reparaturanleitungen. notwendigen Funktionen zur Darstellung und Verwaltung der Aggregate. Die Lösung unterstützt also die Kunden bei der qualitativen und quantitativen Verbesserung ihrer Wartungsund Reparaturanleitungen. Besonders clever: Dank der Software können nun technische Vorgänge und Zusammenhänge am

3D-Anleitungen machen die Verständigung über alle Sprachbarrieren hinweg leicht - ein wichtiger Aspekt, wenn Maschinen wie z.B. im Bergbau weltweit eingesetzt werden.

Computer dreidimensional und realitätsnah dargestellt werden. So realitätsnah, dass die Verwendung von Sprache oder Schriftbild nicht notwendig ist. Dies zahlt sich vor allem dann aus, wenn die Maschinen und Anlagen - wie dies bei Bergbaumaschinen der Fall ist - international eingesetzt werden. Sprachbarrieren oder falsche Übersetzungen der Wartungsanleitungen gehören damit der Vergangenheit an. Die 3D-Reparaturanleitungen können zentral entwickelt werden. Diese digitalisierte technische Dokumentation lässt sich anschließend via E-Mail z.B. an die Servicemitarbeiter schicken. Auf dieser Datengrundlage wiederum sind die Mitarbeiter des Kunden in der Lage, die anstehenden Reparaturen und Wartungen mit hoher Qualität und in kurzer Zeit an der Maschine durchzuführen.

Für unsere Kunden hängen wir uns voll rein! Leinen los für eine Crew, die auch die anspruchsvollsten Manöver souverän beherrscht. Sie uns Besuchen der Messe f au ch au IN 2012 MAINTA .10.2012 16. bis 18 d 411. an Halle 3, St

Als Site Services von Evonik Industries bieten wir deutschlandweit ein umfassendes Infrastruktur- und Dienstleistungsangebot für die Chemie- und Prozessindustrie. Technischer Service, Ver- und Entsorgung, Logistik und Standortmanagement: Wir sind bei Wind und Wetter an Bord – mit maßgeschneiderten Infrastruktur- und Serviceleistungen. Evonik Industries AG Site Services, Technischer Service, Paul-Baumann-Straße 1, 45772 Marl  +49 2365 49-2867,  +49 2365 49-6865, kundencenter-ts-marl@evonik.com, www.evonik.de

Bergbaumaschinen werden weltweit eingesetzt. Doch wie informiert man das Instandhaltungsund Wartungspersonal über die anstehenden Arbeiten, sodass diese auch frist- und sachgerecht ausgeführt werden? Bild: RWE

Der Nutzen für den Hersteller und den Kunden liegt auf der Hand: Beide profitieren vom effizienten, intuitiven und praxisorientierten Programmaufbau sowie der komfortablen Handhabung. Einsetzen lassen sich diese dreidimensio-

Durch die optimierte Wartung steigt in der Folge die Verfügbarkeit und längere Maschinenlaufzeiten sind möglich. Schließlich locken noch Einsparungen bei den Reparatur- und Wartungskosten.

www.evonik.de

Speziell für diesen Bereich bietet die Firma DMT das Dienstleistungspaket Maintenance Mina an. Die Anwender können mithilfe dieser interaktiven Plattform eine anschauliche Darstellung und praktische Dokumentation von Maschinen erstellen. Die Software umfasst bereits in der Grundausstattung alle hierfür

Ein angenehmer Nebeneffekt: Die eingängigen 3D-Reparaturanleitungen können auch zur Unterstützung der Vertriebsmitarbeiter, zu Marketingzwecken und zur Dokumentation eingesetzt werden. Bilder: DMT

nalen Anleitungen aber nicht nur zur Schulung und Einweisung von Servicemitarbeitern bei komplexen Reparatur- und Wartungsarbeiten, sondern sie dienen auch zu einer besseren Unfallverhütung durch die gezielten Sicherheitshinweise, die sich in die Anleitungen einbauen lassen. Mithilfe der 3D-Anleitungen sind außerdem kürzere Reparaturzeiten und niedrigere Fehlerquoten ebenso realisierbar wie eine höhere Reparaturqualität.

Die Firma DMT hat sich unter anderem darauf spezialisiert, für Hersteller von Maschinen derartige Informationssysteme zu entwickeln und in die Datenstruktur zu implementieren. Dabei übernehmen die Profis alle notwendigen Schritte, angefangen von der Konzeption über die Umsetzung bis zur Einführung. Maintain 2012 Halle 3, Stand 416 www.dmt.de

Fortsetzung von Seite 41 Auch das Problem der Spannungsriss-Korrosion wird durch eine PIT-Behandlung der gesamten Schweißnaht reduziert bzw. vermieden, weil dadurch die Zugeigenspannungen an der Oberfläche mit Druckeigenspannungen überlagert werden. Dies ist besonders bei z.B. austenitischen Stählen interessant. Auf der Messe wird unter anderem die neueste Entwicklung von Pitec zu sehen sein, nämlich das Unterwasser-PIT-System. Dies kann im Stahlwasserbau eingesetzt werden und zwar ohne dass dafür die betroffene Anlage trockengelegt werden muss. Maintain 2012 Halle 1, Stand 200 www.pitec-gmbh.com

Das System funktioniert sogar unter Wasser, wie diese eindrucksvolle Demonstration zeigt. Bilder: Pitec


Hundert Prozent Leistung. Voith Industrial Services. Technische Industriedienstleistungen für verfahrenstechnische Anlagen erfordern ein Höchstmaß an Expertise auf unterschiedlichsten Gebieten. Als einer der bedeutendsten Anbieter für die Prozessindustrien Öl & Gas, Petrochemie und Chemie sowie die Energiewirtschaft bieten wir ein umfassendes Service-Portfolio. Im On-Site Service unterstützen wir mit Wartung und Instandhaltung, Erweiterungen sowie Reparatur- und Montagearbeiten den reibungslosen Ablauf der Prozesse über den gesamten Anlagenbetrieb. Individuelle Leistungsmodelle bieten dabei kundenorientierte Lösungen. Bei Turnarounds & Revisionen können wir auf die Erfahrung aus über 400 Projekten verweisen. Damit verbinden wir auch für künftige Projekte unser Leistungsversprechen: höchste Leistungsqualität, hundertprozentige Termintreue und absolute Priorität aller Sicherheitsaspekte.

Neubau-, Modernisierungs- oder Optimierungsprojekte in verfahrenstechnischen Anlagen übernehmen wir wahlweise als Hauptkontraktor oder Turnkey Solution Provider. Ebenso engagieren wir uns bei Teilprojekten im Werkvertrag. Unabhängig von Art und Umfang Ihrer Anforderungen – Sie können sich immer auf Leistungsbereitschaft, Servicequalität und höchste Sicherheit von Voith Industrial Services verlassen. Denn damit halten wir Verfügbarkeit und Lebenszyklus Ihrer Anlage auf optimalem Niveau. Voith Industrial Services – mit Sicherheit der richtige Partner. www.voith.de/EnPC EnPC-Services@voith.com


46

www.b-und-i.de

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

Oktober 2012

Hersteller-Services

Instandsetzung, Retrofit, Modernisierung

Forum Macher & Märkte: Alle Vorträge und Diskussionen vom 16. Oktober Uhrzeit 9.30 bis 10.00 Uhr 10.00 bis 10.30 Uhr

Firma Pirtek Deutschland MAG IAS

10.30 bis 11.00 Uhr

Weber Industrieller Rohrleitungsbau & Anlagenbau

Referent Dr. Bernd Süllow Peter Raab und Dr. Jan Kotschenreuther Jörg Felber und Guido Kalfa

11.00 bis 11.30 Uhr 11.30 bis 12.00 Uhr

Pitec HTI Wilhelm Gienger

Frank Schäfers Burkhard Dunst

12.00 bis 12.30 Uhr 12.30 bis 13.00 Uhr 13.00 bis 13.45 Uhr

Hochtief Solutions

Karsten Bartels

HMC Heidelberg Management Consulting DMG Mori Seiki Services Engel Austria Bilfinger Berger Industrial Services Bilfinger Berger Industrial Services AFSMI German Chapter e.V.

Dirk Martens

14.00 bis 14.30 Uhr 14.30 bis 15.00 Uhr 15.00 bis 15.30 Uhr 15.30 bis 16.00 Uhr 16.00 bis 16.30 Uhr

Thomas Trump Wolfgang Degwerth Prof. Dr. Karsten Huffstadt und Oliver Wichmann Dr. Steffen Simon und Bernd Retzler Till Post

Thema Schlauchmanagement - Programm für die Industrie Komplettlösungen aus einer Hand Anforderungen an zukünftige Führungskräfte in Montage- und Instandhaltungsunternehmen zur spezifischen Ausbildung für die Erlangung umfassender praktischer und theoretischer Montagekompetenzen für Investitions- und Betreiberprozesse Nachhaltige Optimierung von Schweißreparaturen durch die PneumaticImpactTechnology (PIT) Die Zukunft der Kälte- und Klimatechnik: Welche Anlagenkonzepte und Kältemittel sind sinnvoll? Förderprogramm des Bundesumweltministeriums Instandhaltung von TGA und Betriebsmitteln - Lernen aus dem Best-Practice-Vergleich Mittagspause Key Note: Hersteller-Services als Treiber neuer Business-Modelle in der Instandhaltung Produktivität maximieren - Lebenszyklus verlängern Dienstleistungsinnovationen im Service iMaintenance - Intelligente & mobile Instandhaltung mit SAP Maintenance Education Network: Welche Antworten kann ein Bildungsverbund in Fragen der internationalen Hochschulausbildung im Bereich Instandhaltung geben? Aspekte technischer Dienstleistungen am Beispiel betrieblicher Instandhaltung und Kundendienst der Hersteller im internationalen Umfeld

Nachwuchs-/Talentförderung und Qualifizierung

Strategien, Methoden und Tools der Instandhaltung

Forum Macher & Märkte: Alle Vorträge und Diskussionen vom 17. Oktober Uhrzeit 9.30 bis 10.00 Uhr

Referent Dr. Peter Hermes

Thema Vom Instandhaltungsdienstleister zum Wertschöpfungspartner

Dipl.-Wirtschaftsing. Thomas Andres Andreas Buhs Dipl. Ing. Wilfried Geibel

Expertentools zur Bestimmung von Anlagengeometrien

11.30 bis 12.00 Uhr

Firma WISAG Industrie Service Holding Prüftechnik Alignment Systems HTI Wilhelm Gienger Prüftechnik Condition Monitoring Dinfo

12.00 bis 12.30 Uhr

Evonik Site Services

Dr. Wilhelm Otten und Dr. Andreas Weber

Round Table Hüttenwerke Krupp Mannesmann Kempchen Dichtungstechnik Industrial Consulting Neumueller WVIS Beratungsgruppe wirth + partner Forum Vision Instandhaltung e. V.

mehrere Teilnehmer Dr. Jens Reichel

10.00 bis 10.30 Uhr 10.30 bis 11.00 Uhr 11.00 bis 11.30 Uhr

12.30 bis 13.00 Uhr 13.00 bis 13.45 Uhr 14.00 bis 14.30 Uhr 14.30 bis 15.00 Uhr 15.00 bis 15.30 Uhr 15.30 bis 16.00 Uhr 16.00 bis 16.30 Uhr 16.30 bis 17.30 Uhr

Daniel Schmetz

Dirk Schmidt Ulrich Neumueller

Keep cool - Revolutionäres Kunststoffrohrsystem für die Kältetechnik Neue Condition Monitoring Lösungen zur TCO-Minimierung Ortung von Druckluftleckagen mit Ultraschall: Hören was im Verborgenen liegt - Energiekosten einsparen und die Umwelt schonen Variabilisierung von Instandhaltungsleistungen in volatilen Märkten - Die Herausforderung für Servicedienstleister Mittagspause Neue Services für eine Branche im Umbruch? Struktur, Beschreibung und Kommunikation industrieller Dienstleistungen für die Instandhaltung Der Weg zum qualifizierten Montagepersonal gemäß CEN/TC 1591-4 Anforderung an (Jung-)Führungskräfte der Instandhaltung

Dipl. Ing. David Merbecks MainCert - Qualifizierung für Instandhaltung und Industrieservice durch lebenslanges Lernen Jobsuche auf der Messe - geht das? Dorothee Mayrhofer Harald Neuhaus

Preisverleihung Förderpreis Instandhaltung

Veränderungsprozesse und Trends

IT-Lösungen und Services

Forum Macher & Märkte: Alle Vorträge und Diskussionen vom 18. Oktober Uhrzeit 9.30 bis 10.00 Uhr 10.00 bis 10.30 Uhr 10.30 bis 11.00 Uhr

Firma Ascom Deutschland it-motive AG NEO Business Partners

Referent Christoph Frenken Angelika Zachariou Markus J. Schwalb

11.00 bis 11.30 Uhr

complon

11.30 bis 12.00 Uhr

Movilitas Consulting

Alexander Beyer und Dirk Hanewacker Thomas Breidt

12.00 bis 12.30 Uhr

Infor Global Solutions Deutschland

Volker Schümann

IBM Deutschland Dinfo Forum Vision Instandhaltung e. V. Industrial Consulting Neumueller InfraServ Knapsack Die Kundendienst-Trainer

Hagen Neulen

12.30 bis 13.00 Uhr 13.00 bis 13.30 Uhr 13.30 bis 14.15 Uhr 14.30 bis 15.00 Uhr 15.00 bis 15.30 Uhr 15.30 bis 16.00 Uhr

Thema Wissensmanagement in der Instandhaltung Arbeiten mit SAP leicht gemacht - Vereinfachte Handhabung des SAP-Moduls EAM Der Masterplan zum Aufbau einer mobilen, SAP PM integrierten Instandhaltungslösung: Das Beste aus 50 durchgeführten Projekten und die typischen Amortisationshürden Best Practise Lösungen für strukturierte Dokumentation im Anlagenbau/Maschinenbau mit Einbeziehung von Betrieb und Wartung Mobile Instandhaltung zum Anfassen - Bauen Sie sich Ihre eigene mobile Instandhaltungs-APP für Handys, Smartphones, Handhelds, Tablets, Toughbooks etc. in 20 Minuten Die Instandhaltung lebt von der Kommunikation - Integration von Web 2.0

Harald Neuhaus

Mittagspause Energie- und Asset Performance Management, Nutzung von IT zur Optimierung von Betrieb und Instandhaltung technischer Anlagen am Beispiel von Gebäuden Key Note: Instandhaltung 2020 - welche Trends zeichnen sich ab?

Ulrich Neumueller

Optimierung von Instandhaltungsbereichen durch Asset Management

Ralf Schönenborn Martin Wiesend

Effizienter Anlagenbetrieb mit zielgerichteten Aggregate-Instandhaltungsstrategien „Also ich hab da gar nichts damit zu tun“ - über den besseren Kundenkontakt von Technikern vor Ort


Oktober 2012

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

www.b-und-i.de

Komfortabel ausrichten und überwachen Prüftechnik mit zahlreichen neuen Produkten und Lösungen auf der Messe Für die Messtechnikspezialisten aus Ismaning ist die Maintain ein Heimspiel. Auf dem Messestand zeigt das Unternehmen seine neuesten Überwachungs- und Messtechniklösungen. Zu sehen ist unter anderem das laseroptische Wellenausrichtsystem Rotalign Ultra iS. Dieses besteht aus dem Ausrichtcomputer Rotalign und der neuesten Sensor-Generation Sensalign.

Online Condition Monitoring System verzichtet auf Kabelstrecken zwischen Sensoren und Basiseinheit. Stattdessen werden die Daten per Funk über Entfernungen von bis zu 300 Meter

Vibconnect RF kommt ohne Kabel zwischen Sensoren und Basiseinheit aus. Stattdessen werden die Daten per Funk über Entfernungen von bis zu 300 Meter gesendet.

Damit wird beispielsweise die Generatorausrichtung auf einer Windenergieanlage mit Getriebe deutlich einfacher, denn das System bewertet die Qualität der Messung und bewältigt laut Anbieter selbst beliebig große Ausrichtversätze oder große Messabstände. Für die Intelligenz im Sensor sorgt Intellisweep, ein besonders ausgeklügelter Messmodus. Beim Drehen der Welle werden nämlich automatisch und kontinuierlich eine Vielzahl von Messdaten aufgenommen. Damit ist dieses System im Gegensatz zu Messverfahren, bei denen nur in drei Positionen gemessen wird, genauer. Gleichzeitig wird der Anwender über die Qualität der Messung informiert und erhält Tipps, wie er bei störenden Einflüssen - wie beispielsweise bei einem Kupplungsspiel oder bei Schwingungseinflüssen von benachbarten Aggregaten - zu besseren Messdaten kommt. „Der intelligente Sensor unterstützt aktiv den Anwender, indem er Fehlereinflüsse erkennt und vollautomatisch eliminiert. Sensalign denkt an den richtigen Stellen mit und bewertet nach jeder erfolgten Messung die Qualität der Ergebnisse“, erklärt Michael Stolze, Geschäftsführer Prüftechnik Alignment Systems. Verpassen sollten Besucher auch nicht das neue Online Condition Monitoring System Vibguard. Dieses erfasst die Signale auf 20 Kanälen gleichzeitig und verarbeitet sie parallel zu Kennwerten, Spektren oder Zeitsignalen. Damit sind kurze Reaktionszeiten und aussagekräftige Diagnosemessungen im Fehlerfall an jedem Messpunkt des Antriebsstranges möglich. Mindestens genauso interessant ist das Vibconnect RF. Dieses

gesendet. Das System besteht aus einer zentralen Einheit sowie bis zu 50 Sensoreinheiten, die über die Anlage verteilt, direkt an den Maschinen vor Ort installiert werden. Jede Sensoreinheit enthält ein Funkmodul und zwei Sensoren, die neben dem Schwingungssignal gleichzeitig auch die Tem-

peratur an der Messstelle erfassen. Die Sensoren und das Funkmodul sind voneinander getrennt installierbar, um optimale Bedingungen für den Funkempfang und die Messung zu ermöglichen. Zur Versorgung einer Sensoreinheit stehen entweder eine Lithiumbatterie (ca. vier Jahre Betriebsdauer), eine Versorgung mit 24 V oder ein Energiewandler (Energy-Harvester) zur Verfügung. Letztgenannter wandelt die Vibrationen der Maschine in elektrische Energie um. Die Funkübertragung erfolgt im SRD Band 868 MHz (Europa). Neuerungen gibt es auch bei der Vibxpert II Gerätefamilie. Mit dem Update auf Version 3.20 lassen sich nun Zustandsdaten über modulare Messstellen-Multiplexer erfassen. Dabei werden bis zu sechs dieser Module mit insgesamt 54 Beschleunigungsaufnehmern vollautomatisch angesteuert, gemessen und die Ergebnisse im Gerät gespeichert. Über eine spezielle Begrenzungseinrichtung ist sogar die Erfassung von Daten im EX-Bereich möglich. Maintain 2012 Halle 3, Stand 709 www.unlimited-precision.de www.unlimited-freedom.de www.pruftechnik.com

SAP an die Instandhaltung anpassen P&S Consulting stellt gemeinsam mit den Firmen Alogis (SAP PM Cockpit inkluisve Druckmanager), Getac (industrietaugliche Computer für den mobilen Einsatz) und Neo Business Partners (mobile Lösungen für Instandhaltung und Service) am SAP-Partnerstand aus. Dabei zeigt P&S Consulting auf der Messe praxis- und anwenderorientierte Möglichkeiten für die SAP Module PM (Plant Maintenance) und SAP CS (Customer Service). Dazu gehört unter anderem die optimierte Rückmeldung. Instandhalter können damit direkt vor Ort binnen einer Minute eine komplette Rückmeldung ins System eingeben - und zwar sogar ohne einen vorliegenden SAP PM Auftrag. Präsentiert wird auch der Stücklistengenerator, der halbautomatisch Instandhaltungsstücklisten im System erzeugt. Dies erlaubt Einsparungen im Vergleich zu Excel-Listen laut Hersteller um bis zu 50 Prozent. Schließlich werden auch noch die Einsatzmöglichkeiten der SAP Plantafel (kurz MRS für MultiRessource Scheduling genannt) für die Disposition für den technischen Servicemitarbeiter im Außendienst gezeigt. Maintain 2012 Halle 2, Stand 201 www.ps-consulting.de

Rotalign Ultra iS zeigt alle Bewegungen horizontal sowie vertikal live an. Bilder: Prüftechnik

Maintenance M aintenance Service Service Unser Service-Angebot für Wartung und Instandhaltung: Condition Monitoring 

 …Beratung … Service vor Ort Technische Beratungen und Ingenieurleistungen … Planung … Analyse … Gutachten Reparieren, Bearbeiten, Veredeln

Die SAP PM Zusatzlösungen werden laut Anbieter mittlerweile von über 40 Firmen weltweit eingesetzt. Bild: P&S Consulting

Saubere Wärmetauscher sparen Energie Sotin, Spezialist für chemische Reinigungsprodukte, stellt auf der Maintain seine Spezialprodukte für Pumpen, Wärmetauscher, Kühltürme, Schieber und Anlagen vor. Sinnvoll ist der Einsatz dieser Reiniger durchaus, denn mit zunehmender Einsatzdauer verringert sich die Energieeffizienz einer Pumpe oder eines Wärmetauschers. Dies kann, je nach Verschmutzungsgrad, zu einem immensen Wirkungsgradverlust führen. Am Stand beraten die Spezialisten, welches Produkt für die individuellen Anforderungen am besten geeignet ist. Maintain 2012 Halle 1, Stand 213 www.sotin-ipb.de

Montage- und Demontageservice Verleihservice Schulung und Ausbildung

Besuchen Sie uns auf der Maintain 2012! MOC Veranstaltungscenter München 16. - 18.10.2012 · Halle 3 · Stand 608 Weitere Informationen zur Messe erhalten Sie auf www.knust.de

Dipl.-Berging. D i p l . - B e r g i n g. H Heinz einz Knust® K nus t® G GmbH mbH Friedrich der der Große Große 40 40 · 4 4628 H er ne Friedrich 44628 Herne Telefon 02323-9339-0 Telefon 0 2323 -9339 - 0 · Telefax Telefax 02323-933902323 -9339 - 390 390 info@knust.de www.knust.de i n f o @ k n u s t .d e · w w w.knust.de

47


)          

                        

 

3=51@%   ! 3" ;2&  C'4 ) &,)' ,+ ) ) ' 3 /   +         $  +   

 0 %   2      0     (. @ /   %5+  %       $+                 ( 2 /     )      "   , /           !  #     

           ' -   $    ' 

             "  !     , 9 , !    #         !        2 !      )  ,      @     ,      :, )   "       

 7              "4, 

  /        .  @     2 #

     /:  ,    !  0    :,    )       '  "      2   )     , 97!.0    ,       !      "   

  8 0  "     3        "   '  !                0              , 

         

7 

  8     !        #*   #   #   9  

 " :  ! &  +9  ;  *  #  )!

$  ,   4  /     !      ,   9    0  

0  /    9       !           #   2/   97!

0    CFFFFF /              -.   2          2 ;   /      "  '  # ,   0   !   

Know-how-Transfer in der dritten Dimension Mit dem 3D-Dienstleistungspaket MaintenanceMINA unterstĂźtzt DMT Hersteller sowie Anwender bei der qualitativen und quantitativen Verbesserung ihrer Wartungs-, Reparatur- und Schulungsaufgaben. Komplexe technische Vorgänge und Zusammenhänge werden realitätsnah und damit leicht verständlich abgebildet und lassen sich am Computer effektiv virtuell trainieren. Besuchen Sie uns auf der â&#x20AC;&#x17E;MAINTAIN 2012â&#x20AC;&#x153;  in Halle 3, Stand 416 oder im Internet unter www.dmt.de/maintenance

DMT GmbH & Co. KG  Bernhard GroĂ&#x;mann Leiter Vertrieb Am Technologiepark 1 45307 Essen Telefon +49 201 172-1458 Telefax +49 201 172-1880 bernhard.grossmann@dmt.de www.dmt.de Unternehmensgruppe TĂ&#x153;V NORD

 :2 97!

       '         

 .0 /

    2  )     0  "    #     6   "   0 )     

  

  N    

     2            #          5   '

   "  #     #0

          4        !        !      /        

          -     /

    <        ,    97! ;  #   CK $  , "     '   )      2  97!          /

     /"  ')

1@7   5               

0 ,   "  /

 "  !    

      (      +  2     1               0   ),    

     "  ,

      -         9  "  8 0    2 @     

  <     

 , 2     -      <  6 "   6   R      0  !$= # / !   0     "   /   #             /, 

     ,     

   2    0   0 

     8 "    2 "  

  8 0      , :    "            7       3   0  "           9      , 

  9            !  " #    #   

   $  %!#$& "    /

 /"      (     +      !      .0  /    2          /

"     

" "  #       ,   2    /

 ,   '          !   

 (  '  / + -66 87 B  ,     , , &, 

A 0   +%    6, 6):;) 6,+ 6;, );))6; &

   / %  #      $  0  A    B$ - 9+%A$- A"8         5    + (    +"             2  B   &      -  3 9 :   $  $    ( 2  !     3 ,  "              ,      

    2  5#' / 4    5"     !        :  0  ,  !

  #

  "      )       5 @

   .    "      #

     5       "  !   , <     #    #

    2     '   

  -    ,

     #       1 9  #         R 9  -   " # R9 0  :  

 ,       : R9  - P       !   "      #

 R          @ /  @   3  $ ,          /



.      "#       *        $  >2?>       ?@AA   0     ;    +    +  0 +   0+  .      

     2 ;       8 " ,  

  "   

#  )             , "  

!  : 

,  + ) : /  @  

  )   , 80  <0    7  0  0               ; 



#   

 :           #          #

          

 0   )    

          0  -    ;   $    "  80       #       

       @ /  @   "   :4  $   

 -66 8

6?


M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G   www.b-und-i.de

49 ?

Oktober 2012   



Alles andere als â&#x20AC;&#x17E;Sand im Getriebeâ&#x20AC;&#x153; $     C5  1   D

Getrag Ford Transmissions fertigt ; 0/     pro Jahr rund 1,7 Millionen Ge"B  ?C+ ;  triebe, unter anderem die 6        D Gang-Schaltgetriebe fĂźr Front;      #0  und Allradantrieb.

$   Bild: Dieter SchĂźtz, Pixelio    #E 

Getrag Ford Transmissions setzt in der Instandhaltung auf das System GS-Service  ;#  ))))): )&6;,)E) '  Die Getrag Ford Transmissions GmbH fertigt pro Jahr rund 1,7 Millionen Getriebe. So werden am  1  6  1 7 0 !9; 1   (5  

Standort Köln z.B. 6-Gang-Schaltgetriebe für Front- und Allradantrieb hergestellt. Zu den Kun5 2"%(/('1 5    6$      (& 2 den zählen Ford, Volvo, Jaguar, Land Rover, Mazda und Mitsubishi. Das Unternehmen konnte  %#  69=9  9A : 9 %  ( 8 

+ durch den Einsatz eines BetriebsfĂźhrungssystems im Bereich der Instandhaltung und des Ersatz  . %  /   E  /       . % teilmanagements nicht nur Zeit, sondern auch Kosten einsparen.      & 9   2  0  ( Bereits  seit   dem   Jahr HFFK 2007  setzt )   das 3   Unternehmen   im   Stammsitz   KĂśln  auf   das ) 

BetriebsfĂźhrungs-: "   system 8   GS-Service   der 8  Greengate

@   AG. 2  Dadurch   war   es : , mĂśglich,  die #8 rein  reaktive   bzw. 

ausfall   orientierte !  Instandhaltung  voll   ständig  zu   ersetzen. 

 Stattdessen

0 ist  nun  ein     strategisches !  Instand  haltungsmanagement mĂśglich.     : 

fĂźhrungssystems GS-Service. " 

@   8   Dann  ging   es   Schlag  auf  1 Schlag: 2 Im    Februar HFFK 2007   startete 

das !  erste ' ., Pilotprojekt,  in   dem  eine   Kostenstelle -    darunter   wurden -   rund 150 Maschineneinheiten ge CEF/  fĂźhrt komplett "  Ăźber 8   GS-Service "  -   abgewickelt wurde.      Im #  April HFFK 2007   kam   das   zweite !  Pilotprojekt  mit   der  Einbindung ' .

Die LĂśsung hat die Verantwortlichen so Ăźberzeugt, dass nun andere Ford-Werke auf das Betriebs  <-   )   #      0      fĂźhrungssystem fĂźr Instandhaltung und Ersatzteilmanagement umsteigen. Bild: Greengate #    #!     '    

  ; 

arbeitetâ&#x20AC;&#x153;,  0  erklärt  8" Hans-GĂźnther  +, Hensengerth, 5  Leiter !  Instand  , haltung  bei 8  Getrag   Ford    Trans missions im Werk KĂśln. 

  9 -: Als dem ERP nachgeordnetes Sys#  <'   @  tem    integriert 8   GS-Service ' Pla  nungs-, 2   Dokumentations-  und  , Ă&#x153;berwachungsfunktionen und A  

  betriebswirtschaftliche Anwen 

     #  dungen  zu   einem ! Informations    und Managementsystem. Die ob/  @  2 jekt orientierte Software, als .      , 

skalierbare 6  5:  Client-Server-LĂśsung

   konzipiert,  baut  auf   einer  Stan , dardtechnologie auf  und arbeitet    unter  aktuellen /   Microsoft-Be   )trieb s systemen.   @   Durch  die offene Systemar2   @    chitektur 0

 lässt   sich  die 5:  LĂśsung   auch  an   andere @   Systeme %8!, (GIS,   ERP)  ankoppeln. ;"   NatĂźrlich   ist <'& auch   der   Einsatz   mobiler 8 0 Geräte   oder  ( eines â&#x20AC;&#x17E;digitalen  Stiftesâ&#x20AC;&#x153; zur    +  Auftragsbearbeitung mĂśglich. #     :  In KĂśln haben alle beteiligten Mit!-:/ arbeiter Zugriff auf8  , GS-Service, da     jeder  seine # Aufträge und  Ein.   0  gaben selbst einpflegen muss.     

 Hans-GĂźnther    Hensengerth  be 8"  tont  in    diesem   1 Zusammenhang:  â&#x20AC;&#x17E;Dass  die !   Instandhalter  bei  der (2

 EinfĂźhrung binnen CE 15 / Minuten  "   verstanden , haben,  wie  die  Soft   ware  zu  bedienen   ist  und # Auf-

  träge geschrieben werden  0   

  mĂźssen,   ist   darauf  "  zurĂźckzufĂź "

, "hren, 

 dass   das    gesamte !  Instand , haltungssystem   unter  einer 

@   bekannten 9

$ Windows-Oberfläche  0  läuft.â&#x20AC;&#x153; 0 +

Mehr noch: Getrag Ford nutzt das IFF 300  0   zusätzlicher /  Maschinen/  18  

System nicht nur zum Instandhal einheiten  hinzu. #  Am C 1. / Mai HFFK 2007 @     !  -  tungs controlling, sondern   auch  stellte   der 8   Getriebehersteller    ,   fĂźr komplett auf5:   die LĂśsung um. das     Ersatzteilmanagement. ! In   "    der  Folge  konnten  die 5  Lager- (2 â&#x20AC;&#x17E;Die !   Instandhaltungsdaten  aller   bestände   um  rund IF 30 '  Prozent I?FF 3.600 /  Maschineneinheiten   wer 0 reduziert werden. den   seitdem  via 8   GS-Service      Die Details: Wie jedes andere Un-  erfasst, dokumentiert  und   ver22 19.  3 

,    ternehmen   besitzt   auch 8  Getrag    Ford    kritische # Anlagen. 2  Diese   haben direkten und wesentlichen      Einfluss auf5 

die Leistungsfähigkeit  

 0 und Rentabilität zum Beispiel von <0 )  Produktion und Distribution. Eine ' 2   er ob kt O hohe /  Maschinenverfügbarkeit . -18 . 16  "   bei geringer Total Cost of$   Owner  6  ship   ist    demnach   das ;  Nonplus  ultra. 2  Deshalb  beauftragte der      Getriebehersteller,   der  allein  in 8   , s: en Sie  un ch su Be

308  der !  Instandhaltung CJJ 188 / Mit/ St 1

d    an lle Ha  arbeiter und damit knapp 15 Pro   CE'  zent   des   kompletten ' 

Personals  beschäftigt, 2005  eine 3  Unter 0 , HFFE nehmensberatung mit der Analy     #@ se seiner Instandhaltung. Für vor   ! "   beugende !  Instandhaltung  mit  GREENMACHINE ist!/%0 eine umweltorientierte und wirtschaftliche Synthese

+, -.!) ! ! /0! )#1$2 !#1*( 1) transparenten,    wirtschaftlichen    ,   inklusive biologischer Abbaubarkeit/223 und effektiver CO62 -Reduktion. !3/)!45!!)#1 55$/5$3! !4- +/3 ! Betriebsabläufen standen bis )  0   

dahin   weder - Kennzahlen   noch  andere #  Anhaltspunkte   zur 7  Ver  fĂźgung. " Nach    sechs / Monaten  stand 

das ;  Optimierungskonzept, das in fĂźnf $   ,  " Schritten zum Erfolg sollte.      fĂźhren "   Als    neuralgischen ' Punkt  identifi#  zierten  die *  Experten  die !  Imple  mentierung einer !  Instandhal      tungs software und scannten darBIOLOGISCH ABBAUBARE SCHMIERSTOFFE            

   aufhin den Markt. Hierbei nutzten  /   sie Studien Ăźber Instandhaltungs " !   software in ) Bezug  auf    kritische

     Faktoren wie Kosten und Service.   -    Den   Zuschlag   erhielt 8  Greengate. 2 Ausschlaggebend waren der Preis #

   ' 

KLEENOIL PANOLIN AG    D-79804 Dogern    Tel. +49 7751 / 83 83-0    und  die 5  Leistung   des )   Betriebs

Unproblematisch   gestaltet   sich 3    die   Hinterlegung  von   Fotos.  Ferdinand ' , Pick, @   Systemkoor   dinator !  Instandhaltung  bei 8 Ge  trag Ford jedenfalls ist Ăźberzeugt   .   "  und fragt: â&#x20AC;&#x17E;Was " nĂźtzt   das   beste  1 (9  System,  wenn   es    kompliziert  zu @  , bedienen   ist  und   deshalb   nicht  zum   Einsatz  R kommt? !  Instand  halter  wollen 4  schlieĂ&#x;lich  keine   Zeit vor dem PC vergeuden.â&#x20AC;&#x153;   '6 +

Einarbeitungszeit:  ;):$ 15 Minuten

D  Die eingesetzte Software ist aber 2      weit   mehr   als  ein   digitaler # An  lagenchronist. !   Inzwischen 

als     elektronisches ' " PrĂźfbuch etabliert,        , entsprechend   auditiert  und  von     Ford 

, zugelassen,  sind  die 

als   Dokument   bzw. )   Bericht   hinter2  legten  Einzelbefunde der / Ma    schinen 8  Grundlage fĂźr proaktive

 "    Instandhaltung. 2  Das @   System  mel!  det,  wann  und   inwiefern be,    stimmte   , Fristen, #  Arbeiten  oder

  Abläufe einzuhalten   oder  zu #0   erledigen  sind. 8   GS-Service   er  zeugt 4   auĂ&#x;erdem )  , Berichte,  die  in 

FĂ&#x153;R EINE GRĂ&#x153;NERE ZUKUNFT  

Š KLEENOIL PANOLIN AG / 20120223 7  6666

unterschiedlichen   Zeitintervallen    genutzt   werden. ) 

  Beispielsweise  bildet   der )   Bericht /< MTTR %/ (Mean  Time  to < & Repair)  in  allen   Wochenmeetings  die 8  Grundlage 9     der Besprechung.  )    Hans-GĂźnther    Hensengerth   er 8"  läutert: â&#x20AC;&#x17E;Alle Produktionsbereiche 0 1(#'     kĂśnnen   intern  die  eigenen / Ma: schinen   sowie *  extern  die / Ma  schinen    anderer   Segmente  mit  einander vergleichen. Zusammen       mit   dem )   Bericht /' MTPF  sind 

dies  die    wichtigsten - :4 KenngrĂśĂ&#x;en fĂźr  " die #, Abteilung,  die  in    unseren  wĂśchentlichen Meetings mit den

:  /   Produktionsleitern   im 2 Detail   dis'    kutiert  + werden.â&#x20AC;&#x153; 2  Das  schafft9 Win  win-Situationen fĂźr die ) Betei  "   ligten.  4  SchlieĂ&#x;lich   profitiert die     vorbeugende 9  Wartung  ganz   es  senziell vom Wissen Ăźber Betrieb

 9

" )  und 9  Wartung   sowie   auch  von  Störfällen in der Vergangenheit. : 0 7  Anhand   der 2  Dokumentation  in # GS-Service  kann   das 3  Unterneh 8   men nun auch auf 8  der Grundlage   von  Fakten  , nachvollziehen,  ob  sich  die # Anlagenverfügbarkeit

  "  verbessert hat.  

  Weiter auf Seite 50 4 ,D

DAS INTEGRIERTE FLUIDKONZEPT      

Ein wichtiger Schritt zur Ăślwechselfreien Maschine*  !"# $ ÂŽ 

Identification Contamination Control  !"#$ ! $%!$ !  On-Board Ă&#x2013;lanalyse-System  &$'$$() *() %

*FĂźr Hydraulik- und MotorenĂśle /     Ă&#x2013;lwechsel nicht ausgeschlossen.      

w0 w0 w.KLEE N OILP A N OLI N.#co% m 0


50

www.b-und-i.de

Fortsetzung von Seite 49 Je nach Blickwinkel und Fragestellung liefert das System aussagekräftige Auswertungen fĂźr einzelne Anlagen und Maschinen, die mehr oder weniger Kosten verursachen, teils auch fĂźr unterschiedliche, einzelne Produktionsprozesse. Die Dokumentation, die 2009 in der Erstellung einer MaintenanceBroschĂźre als Benchmark fĂźr weitere Werke des Unternehmens mĂźndete, wird weiterhin als fundierte Entscheidungsgrundlage herangezogen. Hans-GĂźnther Hensengerth verdeutlicht die VorzĂźge dieser BroschĂźre und erklärt, wie flexibel diese genutzt wird: â&#x20AC;&#x17E;Sei es fĂźr abteilungsinterne MaĂ&#x;nahmen zur Verbesserung des Workflows oder bei anstehenden Investitionen - als Beleg fĂźr ihre Notwendigkeit - im Dialog mit Werksleiter und Controlling-Abteilung.â&#x20AC;&#x153; Der Bedarf fĂźr ein optimiertes Ersatzteilmanagement lag auf der Hand, denn die Wege- und Wartezeiten waren schlicht zu hoch. Als unwirtschaftlich erwiesen sich im Vorfeld auch Aspekte wie Mehrfachlagerung durch Unkenntnis oder eine prinzipiell nicht notwendige Beschaffung von Ersatzteilen als NotstandsmaĂ&#x;nahme, da viele vorhandene Ersatzteile nicht auffindbar waren. Hans-GĂźnther Hensengerth erinnert sich: â&#x20AC;&#x17E;Als unhaltbaren Zustand detektierten wir auch die Tatsache, dass viele unĂźbersichtliche Lagerorte mit unbekannten Teilen existierten, die obendrein nicht jedem Mitarbeiter bekannt waren.â&#x20AC;&#x153; â&#x20AC;&#x17E;Auf der Suche nach einem kompatiblen System fĂźr das Ersatzteilmanagement hakten wir bei Greengate nach, ob GSService nicht entsprechend er-

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G weiterbar wäreâ&#x20AC;&#x153;, so Hensengerth. Tatsächlich konnte der Getriebehersteller das Ersatzteilmanagement in GS-Service implementieren inklusive einer Dokumentation des neu aufgebauten, zentralen Hauptlagers mit Abbildung aller Ersatzteile mit Lagerort, Fotos und Bestand. Lange Reparaturzeiten sowie Maschinen- und Produktionsausfälle durch hohen Zeitaufwand bei der Ersatzteilsuche gehĂśren seitdem der Vergangenheit an. Mehr noch: Dank der Erfassung in GS-Service konnten die Lagerbestände um 30 Prozent reduziert werden, was einer einmaligen Kostenreduktion im sechsstelligen Eurobereich entspricht. Was in KĂśln gut funktioniert, soll auch in anderen Werken des Unternehmens realisiert werden. â&#x20AC;&#x17E;Dannâ&#x20AC;&#x153;, so Hans-GĂźnther Hensengerth, â&#x20AC;&#x17E;ist die Harmonisierung Ăźber alle Werke gegeben, ist ein Gesamtersatzteilmanagement oder auch eine Max-MinSteuerung Ăźber alle Werke mĂśglich. Wir sprechen hier Ăźber nicht weniger als acht Millionen Ersatzteile, vier Millionen in KĂśln und noch einmal die gleiche Anzahl in Halewood und Bordeaux.â&#x20AC;&#x153; Der nächste Schritt in KĂśln ist die EinfĂźhrung einer mobilen LĂśsung. Hans-GĂźnther Hensengerth dazu: â&#x20AC;&#x17E;Mittels PDA wäre vor Ort an den Maschinen alles an Dokumentationen und Berichten abrufbar, was benĂśtigt wird.â&#x20AC;&#x153; Und zwar inklusive der notwendigen Interaktivität. â&#x20AC;&#x17E;Idealerweise gibt uns eine Maschine eigenständig Auskunft Ăźber ein Problem oder ein Ereignis - per SMS auf das PDA der zuständigen Mitarbeiter.â&#x20AC;? Maintain 2012 Halle 2, Stand 407 www.greengate.de

Oktober 2012

Deleco-App - jetzt mit neuen Features Neben StĂśrmeldungen nun auch die Adressdaten mobil im Griff Das Delta Barth Systemhaus stellte bereits zur Version 6.20 eine App fĂźr ihr Instandhaltungsprogramm Deleco IMS zur VerfĂźgung. PĂźnktlich zur Maintain kommt nun der Softwarespezialist mit einer neuen App fĂźr das Deleco-Adressmanagement. Die Software Deleco IMS dient der zustandsorientierten und vorbeugenden Instandhaltung von Maschinen, Anlagen und Objekten. Sie ist die Leitzentrale fĂźr Wartungs- und InstandhaltungsmaĂ&#x;nahmen und systematische StĂśr-, Schadens- und Schwachstellenanalysen. Die IPS-Software ist entweder als integriertes Modul des Komplettsystems Deleco ERP oder als Stand-aloneLĂśsung einsetzbar. Seit der EinfĂźhrung der DelecoApp fĂźr das Instandhaltungsprogramm kĂśnnen die Funktionen â&#x20AC;&#x17E;Erfassen und Bearbeiten von Die Apps unterstĂźtzen die Betriebssysteme von Apple und Google. Bilder: Delta Barth

Annett Barth, die GeschäftsfĂźhrerin der Delta Barth Systemhaus GmbH erklärt: â&#x20AC;&#x17E;Unsere Anwender im Bereich Instandhaltung wollen alle relevanten Informationen immer und Ăźberall griffbereit haben und stets handlungsfähig sein. DafĂźr haben wir die DelecoApps entwickelt.â&#x20AC;&#x153;

StĂśrungsmeldungenâ&#x20AC;&#x153; auch mobil genutzt werden. HierfĂźr wird Ăźber die Kamera des mobilen Endgeräts der Barcode einer Maschine eingescannt. Die StĂśrungsmeldung kann daraufhin auf dem Smartphone oder TabletPC eingesehen und direkt bearbeitet werden. Dabei kĂśnnen unter anderem die genaue Uhrzeit, zu welcher der Fehler auftrat, eine detaillierte Beschreibung des Problems sowie Fotos des Defekts zentral in der Software abgespeichert werden. DarĂźber hinaus stehen alle relevanten Informationen - wie beispielsweise die Wartungshistorie der Maschine oder angelegte Dokumente - vor Ort zur VerfĂźgung. Somit unterstĂźtzt die App das Wartungspersonal aktiv bei

der Erfassung von StĂśrungen. Via Internet kommunizieren die Applikationen mit dem Deleco Webservice. So wird das Arbeiten auf Smartphone, Tablet-PC und Co. mĂśglich. Angeboten werden die Apps fĂźr die Betriebssysteme Apple iOS und Android von Google. Abgesehen von der bereits vorgestellten App fĂźr die Instandhaltung, gibt es nun zur Maintain auch eine App fĂźr das Adressmanagement. Diese macht den kompletten Adressbestand der Software mobil zugänglich eine Funktion, von der auch die Nutzer des Enterprise Resource Planning Systems Deleco ERP profitieren. AuĂ&#x;erdem wurde nun bekannt, dass fĂźr die Version 6.22, die im FrĂźhjahr 2013 erscheinen soll, eine weitere App mit der Funktionalität â&#x20AC;&#x17E;Projektzeiterfassungâ&#x20AC;&#x153; geplant ist. Sie soll das Arbeiten innerhalb eines Projektteams erleichtern.

Auf dem Messestand wird die neue App fĂźr das Adressmanagement gezeigt. Hier ein Bild der App mit der Funktion â&#x20AC;&#x17E;Erfassen und Bearbeiten von StĂśrungsmeldungenâ&#x20AC;&#x153; fĂźr das Instandhaltungsprogramm.

Die neue Generation &%$#"! $ #!!#!#!! # """ %#   # !@%#       

Ă&#x153;ber diese App wird dann jeder Mitarbeiter Zugriff auf die fĂźr ihn hinterlegten Projektaufgaben erhalten. Zu den einzelnen Aufgaben kĂśnnen dann Informationen hinterlegt werden, wie beispielsweise Angaben zu Bearbeitungszeit und -status. Ampelfarben dienen der Ăźbersichtlichen Kennzeichnung von Fälligkeiten und Terminen. Maintain 2012 Halle 2, Stand 205 www.delta-barth.de




Mehr Performance fĂźr Ihre Produktion!

Die intelligente Instandhaltungssoftware fĂźr die Planung und Steuerung der Instandhaltungsorganisation

Basismodule

 nach DIN 31051

Techn. Objekt- & Stammdatenverwaltung Wartungsplanung Virtuelle Plantafel Auftragswesen Meldemanagement Lagerverwaltung Ersatzteilmanagement Rechnungswesen Instandhaltungscontrolling Personalmanagement Einsatz- & Ressourcenplanung

Zusatzmodule Mobile Instandhaltung Barcode - RFID,... Condition Monitoring Steuerung, Sensorik,... Energie Monitoring Verbrauch & Verlust,... OEE Cockpit - Kennzahlen aus BDE & MDE,...

Technischer Einkauf Warenwirtschaft Dokumentenverwaltung Archivierungssystem

        Besuchen Sie uns vom 16.10. - 18.10.2012 in Halle 2, Stand 308 FVI Partnerstand

Act-in GmbH  Kreuzweg 64  47809  Krefeld  +49 2151 525 620 0

www.act-in.de info@act-in.de

 Automobil Automotive GieĂ&#x;erei Lebensmittel

 Luftfahrt Maschinenbau Papier & Holz Stahlbau


52

www.b-und-i.de

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

Oktober 2012

Telepathische Fähigkeiten für Instandhalter Neue Technologie zeigt je nach Auftrag alle wichtigen Anlagenfakten direkt vor Ort Die Augmensys GmbH aus Klagenfurt wurde im Jahr 2011 gegründet, um nach Unternehmensangaben eine ambitionierte Vision in die Realität umzusetzen: die Einführung von Augmented Reality (AR), also einer erweiterten Realität, in der klassischen Prozessindustrie. Sie stellt unter anderem eine Lösung vor, die Instandhaltern die Arbeit beispielsweise in Fremdfirmen oder an weniger bekannten Anlagen erleichtern soll. Die Unternehmensleitung von Augmensys ist der festen Überzeugung, dass Augmented Reality (AR) eine Schlüsseltechnologie sein wird, um einige signifikante Hürden zum erfolgreichen Einsatz

industrieller Software zu überwinden. Dies gilt speziell für die Chemische, Öl- und Gas- bzw. Kraftwerksindustrie, denn AR ist in der Lage, intelligente Daten direkt zum Benutzer zu bringen - und zwar orts- und rollenabhängig. Der Technologiebegriff „Augmented Reality (AR)“ wird zwar vielen noch nicht so geläufig sein, doch die meisten kennen zahlreiche praktische Anwendungen, die darauf basieren. Egal ob bei Fußballübertragungen im Fernsehen, z.B. wenn Die ganze Welt der beim Freistoß die Distanz vom Fußball zum Tor angezeigt, beim Skispringen der weiteste Sprung oder beim Rennfahren die Ideallinie eingeblendet wird, überall dort kommt die Technologie der „erweiterten Realität“ zum Einsatz. AR hilft beispielsweise auch beim Orientieren in den Verkehrssystemen fremder Städte, liefert Wikipedia-Artikel über betrachtete Gebäude oder zeigt die Namen von anvisierten Berggipfeln an. Head-up-Displays zur Navigation in Oberklasseautos und Helmet-mounted-Dis Ganter bietet mit seinem weltweit plays im militärischen einzigartigen Sortiment an NormBereich sind ebenfalls elementen alles aus einer Hand. bekannte Applikationen. - Umfassender Katalog Während bis vor - 24h-Lieferservice Kurzem teure Spezial- Weltweite Verfügbarkeit hardware notwendig - Webshop und CAD-Download war, um solche An- Sonderlösungen wendungen zu realisieren, steckt heute bereits in einem Standard-Smartphone eine Fülle an Technik wie Kamera, GPS, Digitalkompass, LageWir sind für Sie da. und Beschleunigungssensoren, die MOTEK Stuttgart als Grundlage für 8. – 11. Oktober 2012 Augmented Reality Halle 9, Stand 9122 ausreicht. Neben den bereits geMaintain München nannten Anwen16. – 18. Oktober 2012 dungen für PrivatperHalle 2, Stand 515 sonen und Militär ist einer der Geschäftsführer von Augmensys, Jürgen Kneidinger, Jetzt kostenlos Katalog anfordern. davon überzeugt, Telefon +49 7723 6507-100 dass diese TechnoTelefax +49 7723 4659 logie insbesondere im Internet www.ganter-griff.de Industriebereich einiges zu bieten hat.

Wer durch eine Industrieanlage geht, die er noch nie betreten hat und deren Ausrüstung und Prozess an Komplexität kaum zu durchschauen ist, habe mit Augmented Reality die Möglichkeit, die Objekte in dieser Anlage real zu betrachten und gleichzeitig alle vorhandenen Daten z.B. auf einem Tablet-PC oder einer speziellen Brille direkt im Sichtfeld eingeblendet zu bekommen. Die Realität wird also nicht irgendwo auf einem Bürobild-

UBIK ermöglicht Technikern, Planern, Betriebspersonal und Instandhaltern den Zugriff anlagenbezogener Daten vor Ort und ohne langes Suchen. Zudem können die Nutzer neue Informationen, wie Fotos, Sprachnotizen oder Dokumente, zu den Anlagendaten in Echtzeit hinzufügen.

bauter Sensorik permanent Informationen über ihre Position im Raum, sowie ihre Lage und Orientierung. Diese Daten er-

Normelemente

Die neue AR-Lösung vereinfacht laut Hersteller die tägliche Arbeit durch die Zusammenfassung der Datenquellen für den Endbenutzer signifikant. Bilder: Augmensys

schirm oder in einer künstlichen Umgebung nachgebildet, sondern um virtuelle Daten angereichert und erweitert. Dabei spielt die Art der Daten keine Rolle, denn diese ist lediglich von den verfügbaren Quellen abhängig. Egal, ob Planungsdaten wie Bauoder Schaltpläne, Betriebszustände oder auch Datenblätter, die AR-Technologie kann die Fakten auf ein und dasselbe Gerät automatisch in Echtzeit liefern. Ein Vorteil, der beispielsweise Schulungen und Eingewöhnungszeiten verkürzt bzw. unnötig macht, aber auch Instandhaltern vor Ort die Arbeit erleichtert kann, da wichtige Daten und Zusammenhänge direkt an der Anlage zur Verfügung stehen könnten. Die Lösungen von Augmensys sind nach deren Angaben vorrangig für die Anreicherung der vorhandenen Daten entworfen. Es geht also nicht darum, eine weitere Datenbank zu etablieren, sondern den Wert der vergangenen und aktuellen Investitionen eines Unternehmens auf eine neue Ebene zu heben und den Nutzen dessen, was bereits im Unternehmen vorhanden ist - oder noch anzuschaffen ist zu steigern. Die Augmented-Reality-Lösung für den industriellen Einsatz von Augmensys ist UBIK. Auf der Maintain zeigt der Hersteller, wie sich diese AR-Lösung im Instandhaltungsbereich einsetzen lässt. Als mobile Hardware kommen bei UBIK handelsübliche Geräte wie Tablets oder Smartphones zum Einsatz. Diese liefern via einge-

lauben UBIK die Berechnung des theoretischen Sichtbereichs des Benutzers und somit auch die Visualisierung von Objekten im errechneten Ausschnitt. Die so gefilterten Informationen werden in Echtzeit am Mobilgerät eingeblendet und stellen sich dem Anwender als Symbole mit Basisinformationen, wie zum Beispiel Identifikationsnummern, dar. Durch Antippen eines solchen

Symbols werden vom UBIK-Server weitere Informationen wie Schaltpläne, Spezifikationen oder Datenblätter zum jeweiligen Objekt, beispielsweise einer Pumpe oder Fertigungsanlage, zur Verfügung gestellt. Diese werden in einem objektorientierten Datenmodell gespeichert, welches permanent aus verschiedensten Quellen über standardisierte Schnittstellen Daten konsolidiert und den Mobilgeräten anbietet. Je nach Art der Daten und Rolle des Anwenders haben diese Informationen unterschiedlichen Detailgehalt oder können sogar mobil geändert und mit Zusatzinformationen wie Fotos oder Sprachnotizen angereichert werden. Diese werden wieder an den Server zurückgegeben und von diesem in die Quellsysteme verteilt. Neben der AR-Lösung stellt der Aussteller zudem sein Spektrum an Dienstleistungen, beispielsweise für die Implementierung industrieller Software vor. Maintain 2012 Halle 2, Stand 411 www.augmensys.com

Pirtek erweitert Netzwerk und Einsatzflotte Zum wiederholten Mal wird der bundesweit tätige Dienstleister Pirtek auf der Maintain die Leistungsfähigkeit und Effektivität seines mobilen Hydraulikservice präsentieren. Hierzu steht ein voll ausgerüsteter Servicewagen in Halle 3, Stand 707. Derzeit ist der Hydraulikservice in Deutschland mit rund 220 mobilen Werkstätten und 57 Centern präsent. In diesem Sommer wurde das Netzwerk um weitere drei Standorte und - daran angeschlossen - acht mobile Werkstätten erweitert. Für das Hochsauerland gibt es nun ein Center mit zwei mobilen Werkstätten am Standort Bestwig, die Region Bad Kreuznach/Nahe wird fortan ebenfalls mit zwei mobilen Werkstätten versorgt, die im Center Roxheim ihren Anlaufpunkt haben, und im Raum Wesel/Niederrhein an der deutsch-holländischen Grenze sind nun zwei Servicefahrzeuge rund um die Uhr unterwegs. Das Center mit Thekendienst für diese Region hat seinen Sitz in Rees. Pirtek ist ein Franchisesystem, d.h.

es handelt sich bei den Gründern aller Center um Unternehmer, die aus der Region stammen oder zumindest einen regionalen Bezug zum Center haben und mit Land und Leuten vor Ort vertraut sind. Diese lokale Nähe zur Kundschaft einerseits, die überregionale Ausrichtung und das Know-how in einem gewachsenen Netzwerk andererseits tragen zum Erfolg des Unternehmens bei. Für die Kunden bedeutet dieses System viel Komfort und Sicherheit, denn unter der bundesweiten Rufnummer 0800/99 88 800 werden alle Anrufe automatisch an das nächstgelegene Center geleitet, so der Anbieter. Von hier aus werden nicht nur die jeweils zugehörigen mobilen Werkstattwagen koordiniert; hier wird auch der „traditionelle Thekenkunde“ bedient. Über 3.000 verschiedene Produkte zur Schlauchkonfektionierung und für sonstige Hydraulikkomponenten werden ständig bevorratet. Maintain 2012 Halle 3, Stand 707 www.pirtek.de


M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

Oktober 2012

Schlüssellösungen für die Instandhaltung

Umbausets für Leistungsschalter

Kompetenzbündelung bietet unter anderem die Basis für eine effiziente Gebäudetechnik

Die Sidunn Umbausätze sind geeignet für den Umbau von alten, defekten und nicht mehr wartungsfähigen Leistungsschaltern. Unterstützt werden hier zahlreiche Fabrikate, unter anderem ABB Sace, Voigt und Haeffner, Hundt und Weber, Siemens 3wn oder 3we, Holec, AEG etc. Insgesamt gibt es entsprechende Sets für über 150 verschiedene Fabrikate und Typen.

Die Notwendigkeit zur industriellen Instandhaltung hat nicht nur in Deutschland an Bedeutung gewonnen. Der VDMA mit der Arbeitsgemeinschaft Instandhaltung Gebäudetechnik (AIG) tritt zusammen mit dem neu gegründeten Forum Gebäudetechnik als wichtiger Informationspartner auf der Maintain auf und zeigt, was aktuell in den verschiedensten Bereichen machbar ist. Wesentliche Aufgaben und Dienstleistungen der AIG und des Forums Gebäudetechnik sind die Vertretung gemeinsamer wirtschaftlicher und technischer Interessen auf nationaler und europäischer Ebene. Sie kümmern sich zudem um die Identifikation branchenspezifischer Informationen und fachgerechte Beratung, Entwicklung von Spezifikationen zur Geschäftsprozessunterstützung, Mitwirkung bei Normung und Regelsetzung

sowie um die Öffentlichkeitsarbeit. Die Kernthemen der AIG, die auch auf der Maintain präsentiert werden, sind die Instandhaltung (Wartung, Inspektion, Instandsetzung), das Betreiben von Gebäuden und technischer Anlagen, die Betreiberverantwortung, das Thema Energieeffizienz gebäudetechnischer Systeme und Komponenten sowie die energetische Inspektion. Aktiv ist der AIG auch in der Beschreibung von Dienstleistungen,

In Erstausrüsterqualität Beschaffungsmanagement für „Oldtimer“ Unter dem Motto „We bring your machines back to work“ präsentiert sich die German Machine Parts GmbH (GMP) auf der Maintain. Das gerade einmal ein Jahr alte Unternehmen hat sich auf Ersatzteile für ältere Fertigungsmaschinen spezialisiert, die weder beim Hersteller noch über den Gebrauchtmaschinenmarkt bezogen werden können. Der Fokus der German Machine Parts GmbH (GMP) liegt in der spezifizierten Einzelanfertigung von Bauteilen in Erstausrüsterqualität. Vor allem werden Bauteile für ältere Fertigungsund Werkzeugmaschinen der Metall-, Holz-, Kunststoff- und Textilverarbeitung produziert. Die Herstellung der Ersatzteile erfolgt nach Zeichnung, Datensatz oder Muster. Die hierbei erstellten CNC-Daten stehen den Kunden anschließend zur Dokumentation zur Verfügung. Die GMP arbeitet dabei mit spezialisierten Kooperationspartnern zusammen und steuert nach eigenen Angaben den gesamten Fertigungsprozess. Auch die Maschinenhersteller selbst können über GMP Ersatzteile in Kleinserien fertigen lassen. Zudem ist das Unternehmen ein Ansprechpartner für den Sondermaschinen- und Anlagenbau, wo oftmals nur Einzelteile benötigt werden. Das Geschäftsmodell macht Sinn, denn in vielen Unternehmen kommen heute noch robuste mechanische Fertigungsmaschinen zum Einsatz. Sie produzieren mit hoher Qualität auf bewährtem Niveau und sind in aller Regel einfach und unkompliziert in der Wartung. „Doch sobald ein lebensnotwendiges Teil wie ein Zahnrad oder eine Welle ausfällt, fangen die Probleme an,“ betont Dr. Wolfgang Heinbach, Geschäftsführer der German Ma chine Parts GmbH. Deshalb hat sich das 2011 gegründete Unternehmen auf die Beschaffung von Ersatzteilen für alte Fertigungsmaschinen spezialisiert, die nicht mehr über die Hersteller und auch nicht - oder nur sehr aufwendig und teuer über den Gebrauchtmaschinen-

GMP setzt auf die spezifizierte Einzelanfertigung, d.h. die Kunden erhalten exakt das Teil, das sie brauchen, speziell für sie gefertigt und absolut baugleich mit dem Originalteil in Erstausrüsterqualität. Und dies in wenigen Tagen nach Klärung aller Spezifikationen und Details, versprechen die Verantwortlichen. Bild: Dieter Schütz, Pixelio

markt bezogen werden können. „Für viele Unternehmen stellt dies einen echten Wettbewerbsvorteil dar, da sich damit Stillstandszeiten sowie ein drohender Produktionsausfall vermeiden lassen“, betont Heinbach. Entstanden ist die GMP aus den Erfahrungen ihres Schwesterunternehmens D+D+M GmbH, das bereits seit acht Jahren als Dienstleister dafür sorgt, dass in der Entwicklung der Daimler AG alle Teile für den Bau von Prototyp- und Versuchsmotoren termingerecht vorhanden sind. Aus der erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem schwäbischen Automobilbauer stammt die detaillierte Kenntnis des Marktes für qualitätsorientierte Teilefertigung. Maintain 2012 Halle 3, Stand 107 www.german-machine-parts.com

in der Personalqualifikation und der Weiterbildung sowie bei industriellen Dienstleistungen. Das Forum Gebäudetechnik wiederum bündelt gewerkeübergreifend die Kompetenzen derjenigen Fachverbände und Arbeitsgemeinschaften im VDMA, die Produkte und Dienstleistungen im gebäudetechnischen Bereich liefern. Das Forum schafft so die Basis für Lösungen der Anlagentechnik, die zur energetischen Effizienz von Gebäuden wesentlich beitragen. Das Forum deckt dabei die wichtigsten Elemente der technischen Gebäudeausrüstung, darunter zählen Armaturen, dezentrale Energieversorgung, Gebäudeautomation, Klimatechnik, Pumpen und Systeme, Sicherheitssysteme und der Zugang und Transport von Personen und Gütern in Gebäuden, ab. Ein aktuelles Beispiel der fachorientierten Arbeit ist das VDMA Ein-

53

www.b-und-i.de

Der VDMA mit der AIG und dem Forum Gebäudetechnik positionieren sich als wichtiger Informationspartner auf der Maintain. Bild: VDMA

heitsblatt zur energetischen Inspektion 24197 Teil 1-3. Tipp: Die Hochtief Solutions AG, Service Solutions, Mitglied der AIG, wird innerhalb des Forums im Themenblock „Instandsetzung, Retrofit und Modernisierung“ mit dem Vortragsthema: „Instandhaltung von TGA und Betriebsmittel - Lernen aus dem Best-PracticeVergleich“ einen wichtigen Bereich in diesem Zusammenhang aufgreifen. Maintain 2012 Halle 3, Stand 712 www.vdma.org

Die Umbauzeiten sind kurz. Bild: Santon

Auf der Messe werden unter anderem die neuen Merlin Gerin Masterpact NW und NT zu sehen sein. Hierbei handelt es sich um Leistungsschalter mit vielen Auslese- und Einstellmöglichkeiten, die auch einen besseren Einblick in den Energieverbrauch geben. Maintain 2012 Halle 3, Stand 101 www.santonswitchgear.com


F          

                        

 

50    3     & ' ) ) ' $ & 6)G1:6H )   8 

     G85H    $     

  %  0 $     9        

  (.            ( 9 :  #          2      ,    ,           2 !             9   ,          4  /      HF / 

  !      "  

   3   ,       )      !  

          -    #              3        )  !   !         

9  :   

  7

    

     ,    3      !      %3!& "   -        7!        ,  &  '   H  0   I       )   .     !      0 0 H  ' " ; F   IB  < & H) !    &   ; F     I

    H     ; F0  I)1  

   

 F      HJ  ; F#  I 1  1  H/  1 ""$;' I .     !    

   HHFFFF      3           ('+ !   2 ! , 9    !     * /   #     4        '  $  "      !         5           '   )

ZERSTĂ&#x2013;RUNGSFREIE 7+-,8-'2-++ PRĂ&#x153;FUNG 5-62' WERKSTOFF*+-4,322( PRĂ&#x153;FUNG 5-62' AKKREDITIERTES &44-+),+-,+ PRĂ&#x153;FLABOR 5-62&.3AUS- UND &'(') WEITERBILDUNG *+,+-.)' QUALITĂ&#x201E;TS/'&,0,( SICHERUNG 1+-' FORSCHUNG UND 23-1'') ENTWICKLUNG +,*14'

Messe Maintain 2012 Halle 3, Stand 417

      GSI - Gesellschaft fĂźr SchweiĂ&#x;technik     International mbH    Niederlassung SLV MĂźnchen !"#$%     SchachenmeierstraĂ&#x;e 37, 80636%  MĂźnchen   www.slv-muenchen.de

      )        )  !  !        "    - '  9    "  M   29

        7  ,  0 N      #            9    ,      

      )   , )   ;        /   /            , ; , <  ,       Q         (9    ,. /  "        +,  0      

  "  '    3              (2 $     + 

3     8         5  0     "    @   $    "   ,   <   '  ) )       

   (9  :        0       #        +,  ' 9   3! 

 1(2    0            "  !      2 -     9       ,     "   + 

 -66 89 A  & '  ;

/$-

5      2 !          HFFJ        /)#'       /  #    

  

 Q0 "   #  ,5 $    /       #

  '    @  *, 4 HFCI    !  /)#      /    "  

   # 

       

 !    /   @8,!  7         *      !,#  "  )  0 

     "   <   ( *  '   + 7       9     /)#        .  /  ;             )               # 

    5  ,  7  ' *  .

    9

           .!   #    /      !     "     0,   < 

9      "     (  - 

+             "         /                 *  3                       /4    7 

      P0   3   ,        - 

 :  3    ,          

         5  

       

!;  *  #  +  & K   *7  + "

      *   $                *        1   <   " #           0#    :!

    6      ,  

   ",   "  <

     /4   '  .    9   ) 

*    2 !    )   

  -  

 #





,   3           

  7 

      

 -66 89 A ))& ;

=  +       2   #8  "    5   '    ,  "     #    !  2       ,     "    #'      #/    )    #/3 ,    #

     9        !     !  <    /  0

    3  

   04 D    5:  

   @#/6  "  "  )  ,   : )     ' 

   

  +    "       ) 0

7+ L +* :     ?A=  

?2.  

  5:    @#/ / "  ,       #    !  4    V 

 #3) &,)) -66 89 A '


M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G   www.b-und-i.de

Oktober 2012   



55 FF

Rund um die Ă&#x2013;lpflege und Ă&#x153;berwachung :  K0  >   Argo-Hytos stellt neues mobiles Ă&#x2013;lservicegerät und neue Wartungskonzepte vor  ;-E))66)6)I6) ' ; >4 ;):' Mit dem mobilen Ă&#x2013;lservicegerät UMPC 045 kĂśnnen laut Argo-Hytos Ă&#x2013;le fĂźr Hydraulik oder    K   #8-, F+"  $7EK 7E +  Schmier anlagen einfach befĂźllt oder abgereinigt werden. AuĂ&#x;erdem zeigt das Unternehmen auf 5

             ($@  %  8 

  der Maintain seine neuen Wartungskonzepte durch eine kontinuierliche Ă&#x2013;lĂźberwachung.        3 +% 0    +  K  ( Das  mobile N    0 Ă&#x2013;lservicegerät 3/'6 UMPC 2  045   wird  

anschlussfertig mit F>E    Schläuchen  und    Filterelement  0  ausgeliefert und   besitzt  einen  in     tegrierten '    Partikelmonitor. 2  Dieser    Ăźberwacht die Ă&#x2013;lreinheit. "  N  Ă&#x153;ber  eine < RS HIH 232    Schnittstelle A  kĂśnnen Daten 0  während  der :  2 Messung auf'6"   einen PC Ăźbertragen /

 und  so   der 7  Verlauf   grafisch oder     tabellarisch    dargestellt  und   ver   folgt werden. )  Bis  zu EFF 500 /  Mes   sungen : können  auf   einem  Spei  cher  abgelegt  und  zu  einem   späteren  Zeitpunkt   abgerufen

0   werden.

  AuĂ&#x;erdem kann mit der neuesten #4      Version   des  mobilen N    Ă&#x2013;lservice7  geräts,   das  in    dieser   Form   auch  0 , auf   der /

 Messe  zu  sehen  , ist, " Ăźber  ein Zusatzmodul die Zielreinheits     klasse      programmiert   werden. !  Ist 

 die   

 Zielreinheitsklasse   , erreicht,  zeigt eine Signallampe das selbst     ständige Abschalten.

0#  In ) Bezug  auf  die A   Ă&#x153;berwachung ! der NP0 Ă&#x2013;lqualität  sind   auch  die   neuen 9   Wartungskonzepte  von  Argo-Hytos  von ! 

, Interesse,  die # @  ebenfalls auf   der / Maintain   vorge    stellt   werden.  4  SchlieĂ&#x;lich  bilden

 Hydraulik-  und    @   Schmiersysteme @  einen    wesentlichen )  Bestandteil  von  mobilen #    Arbeitsmaschinen.  Hier Ăźbernimmt das Ă&#x2013;l eine ganze  "   N Reihe    wichtiger # Aufgaben; es < U 

überträgt 5 , Leistung, "   übernimmt "  0 die    , Schmierung,  den 90  Wär mehaushalt und transportiert den       Schmutz zu den Filtern.     Wissenschaftliche Untersu chun 9

    3  gen , belegen, 

 dass   Funktions stĂśrungen  in @  Hydraulik-  und

:  Schmiersystemen "  Ăźberwiegend    @   durch 7 4, VerschleiĂ&#x;, - , Kontamination,   Alterung, 7   Vermischung  oder # , starke Temperaturschwankungen

      verursacht   werden. 2  Der   ord    nungsgemäĂ&#x;e Zustand des Ă&#x2013;ls ist   04  N   daher  von    entscheidender ) Be  deutung. 8  Gleichzeitig 

 lassen   sich  aus   dem  aktuellen   Zustand 

des   Ă&#x2013;ls ! Informationen Ăźber  den N    "  Maschinenzustand gewinnen. /    Besonders interessant ist es, wenn )   

  ,  im 8  Gegensatz  zu  einzelnen N Ă&#x2013;l  proben  eine    kontinuierliche  Zu  standsĂźberwachung,   das  so  "  , genannte ($ â&#x20AC;&#x17E;Online 6 Condition  Monitoringâ&#x20AC;&#x153; %$6/& (OCM)   des N  Ă&#x2013;ls  und / + der   Filter    vorgenommen   wird.   Denn   dadurch   ist  eine    voraus2 schauende #@  Analyse  und  die frĂźh  " zeitige Erkennung von StĂśrungen  :  mĂśglich. :  Detektierbare 3   Ursachen  von 2   StĂśrungen  sind ) z.B.  die - Kon:  tamination   des N  Ă&#x2013;ls   durch 9

 , Wasser,   Schmutz,  :  erhĂśhter 7 4, VerschleiĂ&#x;,   , FlĂźssigkeitsvermischungen  oder "

    der   Einsatz   eines falschen Ă&#x2013;ls.     N  DarĂźber   hinaus  :  ermĂśglicht $6/ OCM 2 "  eine 

  bessere 2  Dokumentation  von  ServicemaĂ&#x;nahmen  wie N Ă&#x2013;l   4  wechsel und Wartung.

  9  Um alle Aspekte bei der Zustands3 #     Ăźberwachung von Ă&#x2013;l abzudecken, "  N , bietet # @  Argo-Hytos   zwei  neue  Sensoren 1 an:  den 5   Lubcos 7 

Visplus   

FĂźr einen einfachen Transport des mobilen 0#     / "   Ă&#x2013;lservicegeräts sind Elektrokabel sowie SaugM   * '     und RĂźcklaufschlauch mit Halterungen am

&#     F   

Geräteträger befestigt. Bilder: Argo-Hytos ; * *   $F

und den Lubcos Level. Der Visplus 5  52 7 

ermöglicht  neben   der   Tem :  peratur-  und 2 0   Dielektrizitätsmes   sung insbesondere eine Messung

   /

 der Viskosität.  7  0 Ebenso  wie   der 5   Lubcos H$

H2Oplus   ist   der 56  LubCos 5 Level  mit   einer  in  telligenten ZustandsĂźberwa   "  chung   , ausgestattet,  die  u.a.  die  Ă&#x2013;l-Restlebensdauer %<35&, (RUL),  den N<   

Argo-Hytos $F deckt nach  ei   genen An $  gaben mit    seinen CM-Pro  6+ dukten alle    Aspekte des $"    Fluid Condition 0 6  Monitorings ab. +  

Wassergehalt   sowie  eine N  Ă&#x2013;lver9

  mischung   erkennt.  0  Zusätzlich   er   möglicht der Lubcos Level jedoch :  5  5.  noch  eine    kontinuierliche " Füll  standsmessung, wodurch vorhan  

,    dene FĂźllstands- und Tempe "     ra tur  sensoren   ersetzt   werden : kĂśnnen.

   Dies     erleichtert  die @   Systemin2  tegration  und  bietet   durch  die   Redundanz    anderer    Sensoren  zu< sätzliches Einsparpotenzial.

0     Die OCM-Sensoren werden durch 2$6/      eine neue Anzeige- und Speicher#   einheit ergänzt, den Lubmon Visu.  0,5 7  Diese ist mit allen OCM-Sensoren 2   $6/   kompatibel, wobei sich zusätzlich  ,    0  auch  beliebige # Analog sen    soren   anschlieĂ&#x;en lassen.  4

 Lubmon Visu verfĂźgt Ăźber ein gra5 7  ""   fisches Display,  einen 3)# USB-An   2 @, schluss,  einen 2   SD-Speicherkar



,  tenleser,  eine   , Echtzeituhr,  einen   , internen 2   , Datenspeicher,  eine  op  tionale     Ethernet-Schnittstelle  mit  Webserver   sowie   Schaltkontakte 9    fĂźr ein #   Alarmmanagement. ; Ne"   ben    weiterem :  ZubehĂśr 0

 lässt   sich  auch  ein 2    Drucker  an   das / Modul   anschlieĂ&#x;en.  4 Maintain 2012 

 Halle 3, Stand 213 -6678

7 www.argo-hytos.com  ;&E) 

Karrierechancen und Know-how bei Wisag 2    2  3  Die Experten des Industriedienst2*  !    leistungsunternehmens Wisag ! In     9  dustrie    Service :  mĂśchten  auf  der    Maintain   ihre -  Kompetenz  in  Sa/ chen !  Instandhaltung   erneut  den  Messebesuchern  de monstrieren. /

        Zum einen stehen dazu zahlreiche      Fachleute   des 3    Unternehmens  am   Stand fĂźr alle Fragen rund um die  "     industriellen Dienstleistungen    2   Rede und Antwort. <#   Zum   anderen  gibt   es   diverse   PraxisvorfĂźhrungen, z.B. 5  Livevor' *  " , ) fĂźhrungen, wie / Ma schi und " ,  nen   Anlagen  0

 zuverlässig   sowie   ober# flächenund   umwelt scho 0   nend  mit   der       Trockeneis-Strahltechnik  gereinigt   werden : können. 1 Tipp:   Details   zum   Thema     Trockeneis2  Strahltechnik   lesen  Sie  auf  der    Seite 35 der aktuellen Ausgabe. IE #  Nach Angaben von Wisag soll bis ; #9  

2020 die Mehrheit ihrer FßhrungsHFHF/   "   kräfte aus  den  eigenen < Reihen  0    kommen. Daher ist eine optimale  2    Ausbildung   innerhalb   des 3  Unter#  nehmens    besonders   wichtig. 2 Der    Industriedienstleister  bietet   dies!     

Wolfgang Winter, GeschäftsfĂźhrer der Wisag     ;  *  #    Industrie Service, erklärt: â&#x20AC;&#x17E;Die Maintain ist ei!      *7 +    ne etablierte Plattform, die wir gerne nutzen,            um das gesamte Spektrum unserer techni

   " 

     schen Kompetenz zu präsentieren.:â&#x20AC;&#x153; Bild: Wisag  1 "   "*   

bezĂźglich  seit   Jahren  unter "   schiedliche     Entwicklungs-  und

  FĂśrderungsmaĂ&#x;nahmen fĂźr den :   4  "   Nachwuchs an. Alle interessierten ;    # 

  Nachwuchskräfte können sich auf ;     0 :   der / Maintain "  über :  mögliche   Karrierechancen bei der Wisag In-     9 ! dustrie Service informieren.         Maintain 2012 

Halle 3, Stand 601 -6678(

www.wisag.de );

MES mit 100-% 5$Prozent SAP .5 ! Salt   Solutions   ist  auf !5:  IT-LĂśsungen  und @    Systemintegration  in   der ! In dustrie    spezialisiert. 2  Das 3  Unter   nehmen  bietet  die !  Integration   von Produktionsprozessen auf der '   

 SAP-Plattform. Das 5   Leistungs#''   2  angebot umfasst die EinfĂźhrungs 

 "   planung, das Customizing, die In, 6  ,! tegration  mit   dem   bestehenden   ERP-System  und  die # Anbindung <'@  

von /  Maschinen  und # Anlagen. 2 Da  nicht alle Anforderungen von Fer #     und Q0  Qualitätstigungssteuerung 

   sicherung   durch 6   Customizing  ab    deckbar , sind,  bietet   das 3 Un   ternehmen  eigene #  Add-ons 

als    Ergänzungen zu SAP an.  0#' Maintain 2012 

 Halle 2, Stand 101 -66 8

www.salt-solutions.de )6)6)



 

               

08 ! Halle 2, Stand Ih3ren Besuch uf W ir freuen uns a


56

www.b-und-i.de

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

Oktober 2012

Unwissenheit kann teuer werden Ascom stellt firmenindividuelle Wissensdatenbank für Instandhalter vor Das Know-how in einem Unternehmen ist ein wichtiger Faktor, der letztendlich auch über die geschäftliche Zukunft entscheidet. Nicht zuletzt deshalb wird die Verwaltung und die Nutzung von Wissen in Firmen immer wichtiger. Die Ascom Gruppe präsentiert auf der Maintain ein IT-System, mit dem Know-how von Mitarbeitern und Experten gesichert und auf verschiedenen Wegen abgerufen bzw. verteilt werden kann. Der Geschäftsbereich Systems & Solutions der Ascom Gruppe, ein Lösungsanbieter im Bereich IT und Kommunikation, plant und realisiert für Industriebetriebe umfassende Enterprise Asset Management (EAM)- und Mobillösungen. Für diese Lösungen werden bewährte Produkte wie IBM Maximo und Syclo Agentry (Mobile Lösung von SAP) eingesetzt. Diese Produkte werden nach Angaben der IT-Kommunikationsspezialisten je nach Kundenanforderung angepasst, sodass sie beispielsweise Instandhaltungsprozesse beim Kunden sinnvoll unterstützen. Im EAM-Umfeld können diese Lösungen um die softwarebasierte Wissensdatenbank WeKnow erweitert werden. Diese spezielle Lösung ist nach Angaben der Entwickler für den Instandhaltungsbereich optimiert und hilft, das Unternehmenswissen zu sichern und nutzbar zu machen. Bei vielen „Knowledge Base“-Ansätzen wird versucht, notwendiges Wissen über das Internet abzufragen. Dabei wird der bereits im eigenen Unternehmen vorhandene Wissensschatz in vielen Fällen völlig vergessen. Doch gerade langjährig im Unternehmen tätige Mitarbeiter verfügen oft über eine umfassende Erfahrung und

reichhaltiges Wissen, welches speziell auf das Unternehmen zugeschnitten ist. Nicht nur im Zuge des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels wird es immer wichtiger, dieses Know-how zu bewahren. Ein modernes Wissensmanagement wie WeKnow, das Wissen möglichst einfach erfasst und schnell verteilt, kann hier hilfreiche Dienste leisten, da heutzutage oftmals nicht mehr genügend Zeit bleibt, um dieses Wissen auf klassischem Weg weiterzugeben.

Schneller und einfacher Wissenstransfer Durch eine schnelle Verteilung wird oft auch ein fachlicher Austausch zwischen den Mitarbeitern angeregt, der wieder zur Wissensbildung beiträgt. Nach Angaben von Acom ist der Aufbau von Wissen in einem Unternehmen ein stetiger und fortlaufender Prozess, der - in Form einer Spirale - zyklisch die Phasen Wissen erfassen, speichern, verteilen und neu bilden nacheinander durchläuft. Die Wissensdatenbank WeKnow unterstützt nach Herstellerangaben diesen Prozess in allen vier Phasen und stellt hierbei den Mitarbeiter in den Mittelpunkt. Damit haben Mitarbeiter die

Möglichkeit, ihr Wissen mit modernen mobilen Endgeräten beispielsweise mit Smartphones und Tablet-PCs vor Ort zu erfassen oder auch abzurufen. Außer Texten können auch Bilder und Videos eingestellt werden, die sich automatisch mit dem Kontext eines Arbeitsauftrages verknüpfen. Diese Kontextinformationen können später für eine automatische Verteilung der Wissenseinträge verwendet werden. WeKnow unterstützt zwei Verfahren der aktiven und dynamischen Verteilung des gesammelten Wissens nach dem Push-Prinzip: einmal die automatische Verteilung an Mitarbeitergruppen und zum anderen die kontextbezogene Verteilung im Arbeitsauftrag. Erstellt ein Mitarbeiter einen neuen Wissenseintrag, so wird dieser im ersten Fall - automatisch einer definierten Mitarbeitergruppe

WeKnow ist nach Entwicklerangaben eine spezielle Wissensdatenbank, die für den Instandhaltungsbereich optimiert ist und hilft, das Unternehmenswissen zu sichern und nutzbar zu machen. Sie ermöglicht die Erfassung, Speicherung, Verteilung und Neubildung von Instandhaltungswissen. Bild: Gerd Altmann/Pixelio.de

auf ihren mobilen Endgeräten zur Verfügung gestellt. Dadurch kann jeder Mitarbeiter diese Kenntnisse mit einem Kollegen teilen und diskutieren, was einen aktiven Wissensaustausch fördert. Wird ein Arbeitsauftrag zugeteilt, werden entsprechend der Auftragsdatengrundlage und den in WeKnow hinterlegten Kontextinformationen alle passenden

Datenbankeinträge dem Auftrag automatisch zugeordnet. Der Mitarbeiter muss so nicht aktiv nach Informationen suchen (PullPrinzip), sondern erhält diese automatisch zusammen mit seinem Arbeitsauftrag (PushPrinzip). Maintain 2012 Halle 2, Stand 200 www.ascom.com

23 Prozent weniger Reibung Neuartiger Zusatz für Schmierstoffe senkt Reibung drastisch Rewitec ist es nach eigenen Aussagen gelungen, einen Zusatz zu Schmierstoffen zu entwickeln, der die Reibung metallischer Oberflächen um bis zu 23 Prozent und Temperaturen um bis zu acht Prozent reduziert. Den Nachweis führte das Institut für Tribologie an der Hochschule Mannheim in einer wissenschaftlichen Forschungsreihe unter der Leitung von Prof. Dr. Ing. Paul Feinle. Das Ergebnis der siebenjährigen Forschung ist deshalb richtungsweisend, weil weniger Verschleiß eine höhere Lebensdauer und eine höhere Energieeffizienz bedeutet. Für den Nachweis setzte die Hochschule Mannheim auf einen standardisierten Wälzverschleißtest, indem die Reibung von zwei Metallscheiben gegeneinander sowohl mit hochwertigen Industrieschmierstoffen als auch mit verschiedenen Zusätzen von Rewitec gemessen wurde. Im Vergleich konnte nach Zugabe des neuen Zusatzes die Reibung um bis zu 23 Prozent und die Temperatur um bis zu acht Prozent reduziert werden. Selbst bei einem Schmieröl höchster Qualität konnte die Reibung nach Zugabe von Rewitec nochmals um 18 Prozent gesenkt werden. Geschäftsführer Stefan Bill ist erleichtert über die Forschungsergebnisse: „Unser Kurs in den vergangen Jahren war goldrichtig, zahlreichen Unkenrufen zum Trotze haben wir weitergemacht - mit Erfolg.“

Diese Rasterelektronenmikroskopaufnahme zeigt die Unterschiede deutlich.

energiebranche aktiv ist, hat nach eigenen Angaben nun auch andere Branchen im Visier. Und zwar sowohl den Endverbraucher, z.B. mit den Verbrennungsmotoren in den Autos, als auch die Industrie mit den zahlreichen Getrieben, Lagern, Motoren und Kompressoren, die hier im Einsatz sind. Eine längere Lebensdauer und eine höhere Energieeffizienz verspricht der Anbieter bei der Nutzung dieses Zusatzes. Bilder: Rewitec

Dabei ist der Beweis durch die Hochschule Mannheim nur einer von mehreren unabhängigen Tests. Ebenfalls in diesem Jahr wurde durch den TÜV Hessen ein Langzeittest an gebrauchten und neuen Pkws durchgeführt. Auch dort gab es ein beeindruckendes Ergebnis: Der Ausstoß von Partikeln konnte schlagartig um rund 30 Prozent gesenkt werden. Dieses Ergebnis ist von großer Brisanz, da die Feinstaubpartikel von direkteinspritzenden Benzinmotoren in Verdacht stehen, krebserregend zu wirken. Den Nachweis, dass nach Zugabe in gebrauchten Pkws der Treibstoffverbrauch durchschnittlich um elf Prozent sinkt, hatte bereits die Fachhochschule Frankfurt erbracht. Das Unternehmen Rewitec, das seit geraumer Zeit in der Wind-

Für Getriebe, Lager, Motoren und mehr Übrigens: Ein namhafter deutscher Mineralölkonzern und Betreiber von Tankstellen hat den Rewitec-PowerShot vor Kurzem in sein Programm aufgenommen. Bei Rewitec geht man davon aus, dass andere Tankstellen kurzfristig nachziehen werden. „Wissenschaftlich passen diese Ergebnisse, nämlich die Senkung von Reibung, Verschleiß, und Partikelausstoß bei Verbrennungsmotoren bei gleichzeitig steigender Energieeffizienz sehr plausibel zusammen“, erklärt Dipl.-Ing. Stefan Bill. Mehr über das Produkt - zum Beispiel über die Inhaltsstoffe - will Bill zum derzeitigen Zeitpunkt aber nicht verraten, da die Patentanmeldung gerade läuft. Maintain 2012 Halle 1, Stand 312 www.rewitec.com


                   

F;

 

   

.%  /      2) "    8 ,HFFI  ",        2    " !           2  5 

    

            '  

  , )    

  #   , <    , 3     / # ,    ,     )      #    /

  "  

3      #           7   1     0   8   <    '          #     7        966 $#   %'7&K    /

     <    8 0(/ +(6 +

    '   % 

   # @  "  (   <  #  7    +&   /      3    /    /: ,  #       S     <  "  2 8 0 

    0  , ) "    

   #   " 7          2   7      0     7   /    9

 ) 

@   . 8 0       

  04   9"   #      -      2  /

      #     7        966

$#%  '7!!&K    3       #       -  ; #    :  

   '       &    ; *             $     #    # 

<        0   '    "      -   ,    

    5:  "    )    '    

 ) "         #

5      ,         ' . , "  06#2,      ,   

  !         #       9     )    #    #    ,  :    2    8   0  <      9   

 -66 89 *     

 6= -    ) &,)) D ))66 ,  )) C3 9     &+    0# D97  I  9= %   6=9   C    / + % /96 - 4(D    6=      %    /      9   +     8 

( 2       9        )         

     /    2 "  

 0        

  /       '  1       , <    , /       )     3    #       !             ' 0       " #  0  !      ,      7! 

  8   

  7!/   -        9       <   0 2               7 !

 %7!& "           8      !

     #        '  !    0      #,     -     :       2     /    7! (:      ! +             <  U  P)    ;       !   

   !  , 9

     8      

 ,     

) "     )    70- " !    :   0)! +   ?C= 

?D(2. !              ;       0)!

         



    9   , '9

  

ErhÜhte Betriebssicherheit Ventil- und Schieberkontrolle, Kondensatableiterprßfung Armaturen-, VentilFrßherkennung von Wälzlagerschäden V Lecksuche an Druckluftnetzen sowie an Schutzgas- und Vakuumanlagen Di hth it ßf Dichtheitsprßfung MAINTAIN 2012 2012 - Halle Halle 2 Stand Stand 503 503 MAINTAIN

   5  2 0  



3 )&6;)6;):6))):)E),+ )&6

,   &     $    *   -  $         &   "      !     $ 

 2     '         #   

      #        $    9  2   "   <         + 2    :  /   

 - 1       #      M  )   9    "   2  ,     "   9    !

 ,   

 ,#,   9     0      $  2       02           2 

 

 -66 8 B '  ;)))):

./

  + (, -   . ) ( '

 : + 6 6 5  $   5   5  E  %8 %3        (  (          A"%8 % 3 0  ( (!              <

   9 !           "       #

  @   ,    !             0 -   : #  9         +,    7 8  ,8 0  "        #,

        A        

@     1 (# -          #       , 

#2  $  # 7 "

    )         0   : 2    3 

"   



 -66 89 A &

       - )  )0 1((2 3

 

         

'(

)'

*( '

! "#$%$$ !&"#$%$$


58

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

www.b-und-i.de

Probleme - die Folge falscher Entscheidungen Eine passgenaue EDV-Lösung erfordert mehr als die „richtige“ Software Für die Wahl der „richtigen“ EDV-Lösung spielt eine Reihe von Faktoren eine wichtige Rolle. Deshalb haben sich die Profis von IMS Engineers darauf spezialisiert, Kunden bei der Planung, Projektierung und Integration von EDV-gestützten Instandhaltungslösungen zu unterstützen. Wesentliche Faktoren für eine passende EDV-Lösung sind die Auswahl der Software, die IT-Infrastruktur im Unternehmen und das Projektmanagement. In einem ersten Schritt gilt es zu analysieren, welche betrieblichen Funktionen, häufig in Form von Softwaremodulen, eine bestimmte Instandhaltungssoftware abdeckt. Ferner sind Kenntnisse vom Leistungsumfang der verschiedenen Softwareprodukte notwendig.

standen sind und weiterentwickelt wurden. Diese haben oftmals entsprechende Branchenschwerpunkte. Jedoch sind diese Schwerpunkte für einen Laien nicht immer direkt ersichtlich. Natürliche werden die grundlegenden Funktionen von allen Anbietern abgedeckt. Daher ist es auch schwierig, allein über die Anforderungsspezifikation das geeignete Produkt zu finden. Häufig stellt man dann erst in der In-

Bereich C

Bereich

A

Kernteam Bereich D

Bereich B Bilder: IMS Engineers

Wobei hier ohne Detailkenntnisse ein Vergleich der verschiedenen Produkte in Bezug auf die betrieblichen Anforderungen schwer möglich ist. Danach geht es um die Auswahl der Software. Dazu muss man wissen, dass viele der auf dem Markt angebotenen Programme aus Kundenprojekten heraus ent-

tegrationsphase fest, welcher zusätzliche Aufwand für individuelle Anpassungen erforderlich ist. Auch sind Akzeptanzprobleme oft die Folge falscher Entscheidungen. Deshalb beraten die Spezialisten von IMS Engineers die Kunden bei der Produktauswahl und unterstützen im Entscheidungsfindungsprozess.

In Zusammenarbeit mit dem Kunden werden detaillierte, auf die Softwarefunktionalitäten hin ausgerichtete, individuelle Anforderungsspezifikationen definiert. Dann werden mit den infrage kommenden Systemanbietern kundenindividuelle Präsentationen und Referenzbesuche durchgeführt. Abgesehen von den technischen Anforderungen (Systemvoraussetzungen), die an die Software gestellt werden, grenzt die im Unternehmen bereits vorhandenen Software die Auswahl der infrage kommenden EDV-Programme weiter ein. Wird z.B. SAP als Betriebsführungssoftware eingesetzt, besteht tendenziell das Interesse, die SAP-Module auch in anderen Betriebsbereichen einzuführen. Vielfach spielen hier u.a. der betriebliche SAP-Integrationsgrad, das interbetriebliche SAP-Knowhow, der „Akzeptanz-Wille“ der Fachabteilungen und die Kosten eine entscheidende Rolle. Deshalb bedarf es einer genauen Untersuchung und einer Abwägung der Vor- und Nachteile. Die Berater zeigen an dieser Stelle mögliche Lösungsalternativen und Realisierungsstufen auf, beraten und unterstützen den Kunden bei der Entscheidung. Allerdings scheitern viele Projekte am fehlenden oder unzureichenden Projektmanagement.

Produktionssicherheit durch Miete und Leasing Mietgebläse und -verdichter für die Industrie überbrücken Kapazitätsengpässe Es können in jedem Produktionsverfahren unvorhergesehene Situationen auftreten, durch die die Produktionsziele nicht erreicht werden können, so z.B. ein Ausfall des Drucklufterzeugers. Ein schneller Zugriff auf ein Mietgerät spart in solchen Fällen oftmals Ärger und Kosten. Aerzen International Rental, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Aerzener Maschinenfabrik GmbH, bietet Mietlösungen für ölfreie Druckluft, von sofort einsetzbaren Mietaggregaten bei Produktionsausfall oder Engpässen bis hin zu operativem Leasing und Contracting. Der Anbieter stellt nicht nur die Maschinen und Anlagen zur Verfügung, sondern unterstützt den Anwender auch mit einem technischen Support, egal ob es sich um einen Notfall in der Gebläsestation einer industriellen oder kommunalen Kläranlage, um einen Ausfall bei der Druckluftversorgung oder um sonstige Probleme handelt. Eine entsprechende Hotline steht rund um die Uhr, auch an Sonn- und Feiertagen, zur Verfügung. Optional übernimmt Aerzen auch den Transport, die Installation und die Inbetriebnahme. Nach Angaben des Unternehmens erweist sich der Einsatz dieser Ag-

Mit den ölfrei verdichtenden Mietmaschinen ist der ganze Bereich von Vakuum (minus 700 mbar) bis Druckluft (11 bar) abdeckbar. Bild: Aerzen

gregate nicht nur bei Ausfällen als sinnvoll, sondern auch bei Pilotanlagen, Tests und Versuchen, da ein integrierter Frequenzumrichter den Betrieb über den gesamten Regelbereich des Aggregates erlaubt. Die Kosten für die Wartung und die Instandhaltung sind bereits in den Miet- oder Leasingraten enthalten, dadurch sind die Aus-

gaben transparent und kalkulierbar. In Europa stehen dazu mehr als 150 elektrisch- oder dieselgetriebene Aggregate mit einer zu 100 Prozent ölfreien Gesamtkapazität von 350.000 m3/h zur Verfügung. Anwender können zwischen 20 verschiedenen Aggregatsmodellen zwischen 120 m3/h und 5.500 m3/h wählen. Es können Druckbereiche von minus 700 mbar bis plus 11.000 mbar abgedeckt werden. Zudem sind Servicekomponenten, wie Gebläse- und Verdichterstufen bis 9.000 m3/h, aber auch Belüftungsplatten zur Abwasseraufbereitung verfügbar. Außerdem können Verrohrungen für Nennweiten von DN 50 bis DN 400 und ANSI 6 Zoll bis ANSI 12 Zoll geliefert sowie elektrisches Zubehör wie Transformatoren, Kabel und Verteiler bis 1.000 kVA bereitgestellt werden. Maintain 2012 Halle 3, Stand 205 www.aerzenrental.com www.aerzener.de

Oktober 2012

Branchenneutrale Lösung, jedoch mit funktionsbezogenen Schwerpunkten

Branchenneutrale Lösung, jedoch mit funktionsbezogenen Schwerpunkten

Branchenneutrale Lösung, jedoch mit funktionsbezogenen Schwerpunkten

Infrage kommende Systemanbieter für IH-Software Alternativen

Führende Gesamt-Systemanbieter mit integrierter Instandhaltungslösung

Das Ergebnis sind oft „Insellösungen“. Um das zu vermeiden und um eine integrierte Lösung zu schaffen, bedarf es eines umfassenden Projektmanagements, das Festlegen einer Projektgruppe (Kernteam), einer Projektorganisation, einer Aufgabenverteilung, der Aufstellung von Aufgabenpaketen, Aktivitäten- und Terminplänen etc. Da die Integration einer Instandhaltungssoftware nicht nur Auswirkungen auf die betrieblichen Abläufe in der Instandhaltung, sondern auch auf andere Betriebsbereiche hat, ist es erforderlich, diese Bereiche bzw. diese Fachabteilung in das Projekt mit einzubeziehen. Hierbei werden die Kunden fachlich, konzeptionell und organisatorisch unterstützt. Bei der fachlichen Projektunterstützung werden verschiedene Lösungsansätze und Realisierungsvorschläge aufgezeigt. IMS Engineers ist dabei nicht im Tagesgeschäft eingebunden und kann nach eigenen Aussagen daher Sachverhalte neutral und objektiv betrachten.

Die konzeptionelle Projektunterstützung hilft, alternative Prozesse auszuarbeiten, zu visualisieren und aufzuzeigen. Hierbei erweise es sich als Vorteil, wie das Beratungsunternehmen betont, dass sie seit über zehn Jahren auf dem Markt sind und mittlerweile über eine Art „Werkzeugkasten“ verfügen. Es bedarf sehr häufig „Überzeugungsarbeit“, um Entscheidungen oder Vorhaben umzusetzen. Schließlich möchte man nicht wegen Akzeptanzproblemen ins Stocken geraten. Das Visualisieren von Prozessen hilft hierbei, diese einfach, verständlich und überzeugend darzustellen. Die organisatorische Projektunterstützung schließlich strukturiert und legt die Vorgehensweise fest, die für die Abarbeitung der Aktivitäten und der Einhaltung der Projekt- und Terminziele notwendig ist. IMS Engineers wird daher häufig als „Motor“ angesehen, der die Dynamik aufrechterhält. Maintain 2012 Halle 2, Stand 407 www.ims-engineers.de

Kundenchampion Piepenbrock Bei dem bundesweiten Unternehmenswettbewerb „Deutschlands Kundenchampions 2012“ stellte das Piepenbrock Unternehmen sein erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement unter Beweis und gewann im Feld der teilneh-

bieten hat, zeigt es auf der Maintain. Zu den Kernkompetenzen gehört nach eigener Aussage die geplante wie auch ungeplante Instandhaltung von Werkzeugmaschinen und Produktionsanlagen sowie die La-

Das in der vierten Generation inhabergeführte Familienunternehmen hat einen Jahresumsatz von 377 Millionen Euro und ist in den Geschäftsbereichen Instandhaltung und Facility Management tätig. Bild: Piepenbrock

menden Großunternehmen eine der begehrten Auszeichnungen. Das Unternehmen darf sich nun zwei Jahre lang mit dem Siegel der Initiative schmücken. Was das inhabergeführte Familienunternehmen im Detail für seine Kunden bietet und welche Lösungen es in Bezug auf eine Kostenoptimierung und eine erhöhte Maschinenverfügbarkeit zu

gerbewirtschaftung von Ersatzteilen. Außerdem unterstützen die Spezialisten auch das Instandhaltungsteam des Kunden mit qualifizierten Fachkräften; und übernehmen auf Wunsch sogar das Instandhaltungspersonal. Maintain 2012 Halle 2, Stand 308 www.piepenbrock.de


                   

F?

 

   

   A"      3 (   0=);: ;) 0);); 

 6  =;6 &/) &;),; &:

$   0#   1  #   :  ,  1 7  %   A"   8  

 8  09   5   9   1 #9  5     . +   0  9 %      K% %(

% 9    3 ( 6+ #  %      + (  / %  # 3+0    3 +% 5  50  

"   8 

9$  9   .    9% #  %  (&     50 %      =   (      C     2

+   3 ( D(

2  3      , 5   8  ,   7      0     "

     8 0  8 0 ,  "        $      

2     !   #/ 

     !   0, # P '     

"   <   ,    #                 -  !       2    

 ;  

         :      -     !

  9    

6  , 8 0  "    <   6   8 1 (      ,  

          " CFFFFFFFF #       , 

     0   

/: J6 # 

 . "         ; *

$    $    <    * 6   

,   2



     ,     , 

   8 0  #       ; ,  ), #      '     )  '  

         8 0,                   /    /     @      6       :4    0

   

        )  "    

 8    #     #4      8 0       ,

)            0



    !55  2   5     ' 0              2 15       ,          " !  :  '  5 9   O?FFF  

 2   '             '@      ) 

  '   0     <   :         

  2  O?FFF          N        5  ;  # 

   #            

  8         /    # ,      9   '  2    #    ,     '        

 ,  <  

 , 

     2



      , 

 3       " ,      /  "  9   ;    ,        2 -         #  

0  + 

 -66 8

 & );&

#  :/   " #     ,    8       '0  2      #4   

    "     #   2    

 #  1 2     !     :     ,     ,   0 5    

    8

0   

    

    

 " (/!    :#

  "    2  6  , 8 0         

F   )              

 .           #  '  " $  +     !  '$+

     ; $   E 

    ,   

 8,     O   T,  0  8   - ,7 0 8  / ,     

8  /#  !   (2

       /   /  ,      ' 0T 

 -66 8

?

, 

& -         0              

 #     

   ) ,     

  ,  '    

  S             : 2   77       7      /    /

  7!2 7           

    #       S ! !   0  8 4    ,   !     ,     # 

@    /    

   

   (  + '   

   S  ,  7 

 -66 89 A '&' 

 55/ 3+/  6</#% * '/ %+ '  ' 35#% * '/%  4##+/( #+/ #5(&& '2 :  40$'228 8 - 0 8 9:  ;9%  /&2 *-2  %4#<!* :#-- '; ,$  7:0 0 /!  0 1! 7

8#,4#/)'1#334    #/*2'/(02&'25/)'/      "+2-+'('2/*/'/9'/4+.'4'2         )'/#5'#;#/('24+)5/)'/      0*/'5(12'+3       !0224'2#45/) '   # '-'(0/+3%*'  '2#45/)  

777 9#2)'3 &' (#%*$'2#4'2 ! ! "# $  

'-   

' !()*+,-.//01/20-0

/-+/''26+%' 3 45 $  #4#-0)'#4)'$'2  % &#

777 9#2)'3%2'#8'33 &' ! #  !

777 9#2)'3 &' ,#4#-0)' ! ! "


60

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

www.b-und-i.de

Oktober 2012

IH-Hilfen in Konzept- und Produktform Innovative Neuerungen vom Maschinenschutzsystem bis hin zu Dichtungslösungen Beim diesjährigen Maintain-Auftritt der SKF-Gruppe wird das SKF Solution Factory Konzept, bei dem unterschiedliche Bereiche und Kompetenzen unter einem Dach gebündelt werden, um für verschiedensten Branchen spezifische Lösungen anbieten zu können, ein Schwerpunkt sein. Das SKF Solution Factory Konzept umfasst unter anderem die Bereiche Spindel Service, Schadensanalyse, Reliability Engineering, Maintenance Services sowie Trainings und Seminare. Neben der Livedemonstration von Serviceleistungen präsentiert SKF auf der Messe eine Reihe von Produktinnovationen wie etwa das IMx-M-Maschinen schutz system, den MCI-Sensor zur einfachen Maschinendiagnose, den weiterentwickelten Einpunkt-Schmierstoffgeber „System 24“, eine neue elektrische Befüllpumpe aus dem Unternehmensbereich „Schmiersysteme“ sowie Dichtungslösungen und ein umfassendes Angebot rund um Hydraulikzylinder. Beim Maschinenschutzsystem IMx-M überwachen Sensoren heikle Stellen in Turbinen, Kompressoren und Generatoren. Sie veranlassen, dass die Aggregate innerhalb von Millisekunden abgeschaltet werden, sobald Grenzwerte überschritten sind. Das ist vor allem für Arbeitsumgebungen erforderlich, in denen mit explosiven oder chemischen Gemischen gearbeitet wird.

Die Dichtungstechnik-App Zylinderservice liefert in zeitgemäßer Form Informationen aufs Display von Iphone und Co.

Zudem erlaubt die IMx-M laut Hersteller auch das Condition Monitoring, mithilfe dessen Maschinenschäden erkannt werden können, bevor sie ein kritisches Stadium erreichen, was die Planbarkeit von Reparaturen ermöglichen und die Stillstandszeiten der Maschinen und Anlagen reduzieren soll. Beim neuen Machine Condition Indicator (MCI), der ebenfalls auf der Maintain zu sehen sein wird, handelt es sich um eine batteriebetriebene Stand-alone-Lösung, welche die Schwingungen und Temperaturen von Aggregaten überwacht. Sie eignet sich laut SKF

insbesondere, um potenzielle Probleme aufzuspüren, die etwa zu Achsverschiebung oder Unwucht und somit zur Einschränkung der Wälzlagerfunktion führen können. Präsentiert wird darüber hinaus die Weiterentwicklung des gasgetriebenen automatischen Einpunkt-Schmierstoffgebers „System 24“. Neben den bisherigen Eigenschaften zeichne sich der Schmierstoffgeber durch eine optimierte Lesbarkeit des Einstellrings, die Herausnehmbarkeit der Batterien zur umweltfreundlichen Entsorgung und die verbesserte Griffigkeit aus, so der Hersteller. Vorgestellt werden vom Dichtungsspezialisten SKF Economos unter anderem diverse Dichtungslösungen, wie dynamische Dichtungen für drehende und schwenkende Bewegungen druckbeaufschlagter hydraulischer Systeme. Diese bieten gegenüber konventionellen Dichtungslösungen mit PTFE-Compounds laut Hersteller einige Vorteile. Auf der Maintain gezeigt werden diesbezüglich z.B. die Basisprofile P09 und R10, die aus einem Rechteckring bzw. O-Ring, der für eine ini-

Beim Messeauftritt steht neben Produktinnovationen das SKF Solution Factory Konzept, das branchenspezifische Instandhaltungslösungen verspricht, im Mittelpunkt. Bilder: SKF

tiale Vorspannung sorgt, sowie einem Gleitring aus XS-Ecopur bestehen. Der Polyurethanwerkstoff verfügt über eine synergetisch wirkende Kombination fester Schmierstoffanteile und weist eine Härte von 58 Shore D auf. Somit liegt er auf dem Härteniveau von PTFE-Compounds. Aufgrund der besonderen mechanischen Eigenschaften von Ecopur wird das Dichtelement einfach per Schnappmontage in vorhandene Einbauräume eingebracht. Die Spaltextrusion bei erhöhtem Druck kann auf diese Weise verringert werden. Eine Nachkallibrierung sei somit nicht notwendig. Darüber hinaus, so betonen die Dichtungsspezialisten, ist der Polyurethanwerkstoff deutlich robuster gegenüber Kerbverletzungen als PTFE. Zu sehen sein

werden auch gedrehte Dichtungen. Diese ermöglichen laut Anbieter einen Austausch von Verschleißteilen oder die Dichtungsoptimierung durch Produktbeziehungsweise Werkstoffaustausch innerhalb von nur 24 Stunden nach Abstimmung. Der Dichtungslösungsanbieter wird auf der Maintain außerdem über seine Serviceleistungen im Bereich Hydraulik, wie die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung aller gebräuchlichen Zylindertypen bis hin zur Inspektion, der Wartung und der Instandsetzung gebrauchter Zylinder, Kolben und Dicht- und Führungselemente sowie angrenzender fluidtechnischer Bauteile, informieren. Maintain 2012 Halle 3, Stand 201 www.skf.com

Services aus der Wolke Internetbasierte IH-Lösung erspart eigene Server und aufwendige Hardware Die workflowbasierte Cloud-Lösung Axxerion wird seit Jahren in der Industrie und im Mittelstand zur Optimierung und Produktivitätssteigerung der Wartung und Instandhaltung eingesetzt. Ein großer Vorteil der Lösung ist die Anwendung über das Internet. Hierdurch entfällt eine technische Implementierung und es lassen sich beispielsweise eine Vielzahl von Standorten schnell und kostenneutral an das System anbinden. So kann auch ein einheitlicher Wartungsstandard über räumlich weitverbreitete Standorte realisiert werden. Axxerion wird in einem professionellen Rechenzentrum mit „State oft the Art“-Sicherheitstechnik gehosted. Die Unterbringung ist ISO 9001 und ISO 27001, das Produkt darüber hinaus GEFMA 444 und ISAE 3402 Typ II zertifiziert. Bezahlt wird bei dieser Lösung immer nur für die aktive Nutzung im Rahmen eines Jahresvertrages. Dies schont die Liquidität. Zudem entfallen Investitionen für die Anschaffung von Software und entsprechender Hardware. Die Lösung erlaubt es, die Kosten und Prozesse rund um die (technische) Instandhaltung zu erfassen und abzubilden. Hierzu zählen u.a. das Registrieren von Ersatzteilen und Kleinmaterialien, die (technische) Lagerhaltung, das (automatische) Bestellen von Ersatzteilen (auch über WebshopAnbindung), das Erfassen und kostenmäßige Zuweisen auf die jeweilige technische Anlage, das Energiecontrolling und Energiemanagement, das Berichtswesen, die Budgetierung und das Controlling. Die Nutzer erhalten in der Anwendung eine Einsicht in den ge-

Auf der Maintain wird unter anderem die Nutzung der Axxerion-Lösung, die plattformunabhängig arbeitet, über mobile Endgeräte gezeigt. Bilder: Axxerion

samten Prozess, da die Internetlösung diesen vollständig (immer grafisch verknüpft) mit dem jeweiligen Prozessstatus darstellt. Dabei lassen sich Workflows während des operativen Betriebs anpassen, um schnell auf sich ändernde Rahmenbindungen reagieren zu können. Die Lösung lässt sich auch mobil, z.B. auf Smartphones oder Tablet-

PCs, nutzen. Durch die Mandantenfähigkeit sehen die Benutzer immer nur die für sie bestimmten Informationen. Neben einer zentralen Einsichtnahme in Kosten, Verfügbarkeiten und Durchlaufzeiten erhalten die Nutzer die erforderlichen Daten zur Durchführung von Vergleichen (Benchmarks). Auch die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen bezüglich Anlagensicherheit und einer Betreiberverantwortung wird sichergestellt. Durch die Workflowfunktionalitäten sowie das integrierte Dokumentenmanagement erlaubt Axxerion neben der Abbildung technischer Aufgaben auch eine Verknüpfung mit Vorgaben aus Qualitätsmanagementsystemen. So können z.B. Unterlagen wie Arbeitsanweisungen, Richtlinien, Wartungsverträge, Prüfberichte, Auditauflagen, Herstellervorgaben, Checklisten etc. mit technischen Produktionsanlagen verknüpft werden. Auf diese Art entsteht ein ganzheitliches Wartungsund Instandhaltungsmanagement. Maintain 2012 Halle 2, Stand 102 www.axxerionfs.de

Durch die Sprachunabhängigkeit ist ein internationaler Einsatz möglich. Aktuell steht Axxerion hierzu in zehn Sprachen gleichzeitig zur Verfügung. Die Wartungsübersicht zeigt, was zu tun ist.

Ganzheitliche Instandhaltungsoptimierung Die Instandhaltungsexperten von Industrial Consulting Neumueller bieten eine strukturierte Optimierung der Instandhaltungsbereiche und setzen hierfür auf die Prinzipien des industriellen AssetManagements und des Lebenszyklusmanagements. Dadurch lassen sich einerseits die Verfügbarkeiten von Assets erhöhen und gleichzeitig die Kosteneffizienz für die betrieblichen Aufwendungen verbessern. Erreicht werden diese Ziele - so die Experten - durch einen ganzheitlichen Ansatz: Im Vordergrund

jeder effektiven Instandhaltungsorganisation steht, die richtige Instandhaltungsstrategie an der jeweiligen Anlage im Wertschöpfungsprozess anzuwenden. Weitere Maßnahmen wie Arbeitsvorbereitung, eine pro-aktiv ausgerichtete Organisationsstruktur, Mitarbeiterentwicklung, Kostenund Leistungskontrolle sowie effizientes Ersatzteil- und Lieferantenmanagement unterstützen diese Zielsetzung. Maintain 2012 Halle 3, Stand 206 www.ic-neumueller.com

Bild: Industrial Consulting Neumueller


Oktober 2012

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

www.b-und-i.de

61

Die Logistik der Instandhaltung verbessern Warum und wie immer mehr Unternehmen ihre Instandhaltung optimieren Ungeplante Stillstände sind vor allem eins: teuer. Zu den Reparaturkosten kommen nämlich noch die Stillstandskosten und der Produktionsausfall hinzu. Eine geplante Wartung, z.B. ein Zahnriemenwechsel im Auto, steht ungefähr im Verhältnis 20:1 zu einem Motorschaden. In einem Industriebetrieb ist der Schaden meist noch deutlich grĂśĂ&#x;er. Deshalb investieren Unternehmen vermehrt in die Instandhaltung und Ă&#x153;berwachung von Maschinen und Anlagen. Es gibt zahlreiche GrĂźnde, warum Firmen ihre Instandhaltung optimieren. Da sind zum einen die Audits, die mit entsprechenden Nachweispflichten einhergehen. Hinzu kommen die Einsparungen, z.B. in Bezug auf Ersatzteile und Personal. Zudem locken eine längere Lebensdauer der Anlagen bei hĂśherer VerfĂźgbarkeit sowie Einsparungen bei Anlagen durch eine deutliche Reduzierung der ungeplanten Stillstände. Doch ab welcher GrĂśĂ&#x;enordnung eines Betriebes macht es Sinn, fĂźr eine Optimierung der Instandhaltung auf eine Software zu setzen? Und was muss diese leisten? Die Klärung dieser Fragen muss zwar individuell fĂźr jeden Betrieb geschehen, aber es gibt doch eine ganze Reihe an Faktoren, die es in diesem Zusammenhang zu beachten gibt: Was wird produziert? Wo wird produziert (mehrere Werke)? Wie ist die Mitarbeiterstruktur? Was ist an Werkssicherheit zu leisten? Welche Ăśrtlichen Gegebenheiten (z.B. gewachsene Strukturen) gibt es zu berĂźcksichtigen? Und schlieĂ&#x;lich eine Frage von besonderer Bedeutung: Welche Ziele will der Betrieb mit der EinfĂźhrung erreichen? Dies sind nur die groben Rahmenbedingungen. Es gibt noch weitere Faktoren, die noch hinzukommen kĂśnnen. So gilt es zu klären, ob die Mitarbeiter die Umsetzung alleine leisten kĂśnnen oder ob externes Know-how notwendig ist. Haben die Mitarbeiter Ăźberhaupt die geeigneten Werkzeuge und/oder die Erfahrung, um eine nachhaltige

Die externe Dienstleistung kostet auf den ersten Blick zwar mehr, dies wird aber im Regelfall durch die Erfahrung des Dienstleisters und die daraus resultierende Zeiteinsparung ausgeglichen. Dieser Aspekt ist von entscheidender Bedeutung, denn die Software sollte sich zum Beispiel an die Anforderungen des Betriebes anpassen und nicht umgekehrt. Doch das ist nicht alles.

Auswahl der â&#x20AC;&#x17E;richtigenâ&#x20AC;&#x153; Werkzeuge Die Software sollte von allen in und an den Anlagen tätigen Mitarbeitern bedient werden kĂśnnen. Nur wenn dieser Punkt gewährleistet ist, bekommt man â&#x20AC;&#x17E;echteâ&#x20AC;&#x153;, d.h. ungefilterte Daten aus der Produktion, dem Werkzeugbau und der Instandhaltung. Das schlieĂ&#x;t den Maschinenbediener unter Umständen ein, denn die tägliche Kontrolle â&#x20AC;&#x17E;seinerâ&#x20AC;&#x153; Anlage sollte dieser Mitarbeiter selbst erledigen. Sichtkontrolle, Reinigung und die PrĂźfung der Sicherheitseinrichtungen sind hier die Anforderungen an Mitarbeiter und Software. Zudem muss die Gebäudestruktur abgebildet werden kĂśnnen, denn sonst kĂśnnen den Anlagen bzw. Baugruppen keine Standorte zugewiesen werden. Ferner sollten die Anlagen und Baugruppen so tief gestaffelt wie nĂśtig darstellbar sein. Eine komfortable Ersatzteilhaltung mit frei definierbaren Lagerorten, Lieferanten und Inventur erleichtert die Arbeit zusätzlich. Wartungsaufträge mĂźssen frei

Schnell wurde bei der Feurer Febra GmbH deutlich, dass mit den bestehenden Lagerverhältnissen eine Restrukturierung des Lagers und der Ersatzteile äuĂ&#x;erst schwierig werden wĂźrde. Aus diesem Grund wurden Räumlichkeiten renoviert und fĂźr die Instandhaltung bereitgestellt.

Ersatzteillogistik und Wartungsplanung zu erstellen? Im Regelfall muss das verneint werden, denn die Kernkompetenz der Instandhaltungsmitarbeiter liegt - wie das Wort schon sagt - in der Instandhaltung und Reparatur des technischen Equipments und nicht in der Logistik.

definierbar und einfach zu erstellen sein. Eine nachhaltige Kontrolle der erledigten Wartungen ist nicht Ăźberall selbstverständlich. SchlieĂ&#x;lich sollten auch Arbeitsaufträge einfach zu erstellen sein. Zumindest die Teamleader oder SchichtfĂźhrer sollten diese erstellen kĂśnnen, um eine Kontrolle

der Schäden und Reparaturen vom ersten Schritt an zu gewährleisten. Die MĂśglichkeit einer einfachen Projektkontrolle ist wichtig, da man mit einer solchen Funktion Arbeiten den â&#x20AC;&#x17E;richtigenâ&#x20AC;&#x153; Kostenstellen zuordnen kann. Und schlieĂ&#x;lich gehĂśrt auch die Ausgabe der Daten in ein Ăźbliches weiterbearbeitbares Format dazu. Doch auch hier ist genaues Hinschauen nĂśtig, denn es hilft nichts, wenn einfach alle Daten in eine Excelspalte exportiert werden. In der Summe ist es also eine ganze Reihe an Anforderungen, die erfĂźllt und Fragen, die in diesem Zusammenhang geklärt werden mĂźssen. Bei der vorigen Aufzählung handelt es sich aber nur um Mindestanforderungen; nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Neben der Software sollte auch die Wahl der Räumlichkeiten sorgfältig geprĂźft und vorbereitet werden. Regale und Lagerboxen sollten aufeinander abgestimmt werden und in ausreichendem MaĂ&#x;e zur VerfĂźgung stehen, denn nur dann ist ein Einhalten der einmal vorgegebenen Struktur mĂśglich.

Von der Theorie in die Praxis Ein Beispiel aus der Praxis: Die Feurer Febra GmbH produziert an zwei Standorten Produkte aus EPP, EPS und EPE. Firmen aus der Automobilindustrie und Pharmazie gehĂśren genauso zum Kundenstamm wie Handel, Logistik und Gastronomie. Um den gestiegenen Umsätzen und Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, trug man sich schon seit zwei Jahren mit dem Gedanken, eine Instandhaltungssoftware einzufĂźhren. Nach längerem Suchen hat man sich im Juni 2011 fĂźr das Programm â&#x20AC;&#x17E;Foxclever instandhaltenâ&#x20AC;&#x153; entschieden. Schon bei der ersten Planung wurde deutlich, dass mit den derzeit bestehenden Lagerverhältnissen eine Restrukturierung des Lagers und der Ersatzteile äuĂ&#x;erst schwierig werden wĂźrde. Aus diesem Grund wurden Räumlichkeiten renoviert und fĂźr die Instandhaltung bereitgestellt. Die Implementierung der Software wurde in mehreren Schritten von Mitarbeitern der MGW GmbH in beiden Standorten begleitet. Die Erfassung der Werks- und Anlagenstruktur wurde in enger Zusammenarbeit mit den Instandhaltungsmitarbeitern geleistet, ebenso die Planung des â&#x20AC;&#x17E;neuenâ&#x20AC;&#x153; Lagers mit allen Regalen und Sichtboxen. Die Erstellung der Wartungspläne und das Erfassen der Ersatzteile wurden in der Grundstruktur in

Die Wartungen werden mit dem Barcodescanner quittiert. So ist ein Nachweis mĂśglich, ob die Wartung fristgerecht erledigt wurde. Bilder: MGW

Zusammenarbeit erledigt. Die weiterfĂźhrenden Arbeiten werden im laufenden Betrieb von der Instandhaltung selbst durchgefĂźhrt. Mithilfe der neuen LĂśsung kĂśnnen sich nun die Abteilungsleiter der Feurer Febra GmbH einen genauen Ă&#x153;berblick verschaffen. Sie wissen, welche Ausfälle wann stattfanden und von wem die Reparatur mit welchen Ersatzteilen und Kosten erledigt wurde.



Durch diese gezielte Kontrolle wurde der Zeitaufwand fĂźr Reparaturen in einzelnen Werken um bis zu 50 Prozent gesenkt. Im Gegenzug wurde der Zeitraum fĂźr die vorbeugende Wartung um ca. zehn bis 20 Prozent erhĂśht. Das System gibt auĂ&#x;erdem Auskunft darĂźber, welche Wartungen wann und an welchen Baugruppen von wem zu erledigen sind. Weiter auf Seite 62 +*    Anwenderforum   $#%""   $#

Mit dem MES-System FASTEC 4 PRO auf der  !$ ( "%  " % ""% Starten Sie durch! Mit unserem MES-System produziert Ihr " '" )& )" " $ $! * Mi  "# $ $!"" $   "$ Leitstand mit Feinplanung, Tracking & Tracing, Alarmierung, Monitoring etc. FASTEC GmbH  Technologiepark 19  33100 Paderborn  Tel.: (05251) 1647-0  info@fastec.de  www.fastec.de



                           

   




62

www.b-und-i.de

Fortsetzung von Seite 61 Da die Wartungen auf die Baugruppe heruntergebrochen werden und mit dem Barcodescanner abgemeldet werden müssen, ist ein genauer Nachweis vorhanden, ob die Wartungen auch fristgerecht erledigt wurden. BG Richtlinien und Mitarbeiterrechte werden hier berücksichtigt. Zudem ist es nun ganz einfach festzustellen, welche Wartungen möglicherweise im Rückstand sind und welche in dem gewählten Zeitraum von welchen Mitarbeitern (Elektrik/Mechanik) zu erledigen sind. Das wiederum erleichtert unter anderem auch die Urlaubsplanung. Informationen gibt es auch zu den Ersatzteilen, die für eine bestimmte Wartung benötigt werden, ebenso wie zu den vorhandenen Ersatzteilen (Stückzahl, Lagerort). Die Ersatzteilverwaltung ist in diesem Zusammenhang deutlich transparenter geworden. Da beide Werke auf die Bestände Zugriff haben und ggf. aus dem anderen Werk ein Ersatzteil anfordern können, konnten die Bestände zudem gesenkt werden. Der Bestellvorgang hat sich ebenfalls vereinfacht, da entweder das Ersatzteil direkt bestellt werden kann oder der unterschrittene Mindestbestand der Ersatzteile berücksichtigt wird. Eine Ausgabe der Daten als PDF- oder CSV-Datei, auch nach Lieferanten sortiert, ist möglich, damit diese Daten an ein ERP-System übergeben werden können. Insgesamt ließ sich so eine Senkung der Ersatzteilkosten um bis zu zehn Prozent realisieren. Durch die eingesetzte Lösung sind die Instandhaltungskosten von Anlagen und Baugruppen mit Arbeits- und Stillstandszeiten und verbrauchten Ersatzteilen auf den Cent genau pro gewähltem Zeitraum auswertbar. Hierfür werden die Daten als CSV-Datei mit oder ohne Diagramm ausgegeben. Die getätigten Arbeiten lassen sich unter anderem auf die Funktionsgruppen (Elektrik/Mechanik und z.B. Haustechnik) oder Anlagen/Zeitraum auswerten. Größere Projekte, wie z.B. Maschinenumzüge, Umorganisationen oder Vorrichtungsbau, können nun auch auf einfache Weise kostenund zeitmäßig inklusive der verbrauchten Ersatzteile erfasst und ausgewertet werden. Bei Audits stehen nun Wartungsnachweise, Planungen und Kennzahlen zur Verfügung. Und dank Barcode-Identifizierung verlieren auch Inventuren ihren Schrecken. Damit kann nämlich ein Mitarbeiter circa 1.000 verschiedene Ersatzteile pro Tag inventarisieren. Den genannten Vorteilen steht eine zu leistende Mehrarbeit für die Dateneingabe und Pflege von ca. fünf bis zehn Minuten pro Instandhalter und ca. 20 Minuten für den Instandhaltungsleiter pro Tag gegenüber. Zieht man von den Zeit- und Kosteneinsparungen die Ausgaben für die Mehrarbeit ab, bleibt immer noch ein sattes Plus. Maintain 2012 Halle 2, Stand 511 www.mgw-itfactory.de

M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

Oktober 2012

Langfristiges Schmieren leicht gemacht Neues Schmiersystem als Einzelpunkt- und Zentralschmieranlage geeignet Ob es Wälz- oder Gleitlager sind, offene Verzahnungen, Linearführungen, Gewindespindeln oder auch Ketten - eines ist allen gemein: Um vorzeitigen Maschinenausfall und damit Produktionsausfälle zu verhindern, muss (nach-)geschmiert werden. Diesbezüglich stellt die Grützner GmbH ein neuartiges Schmiersystem vor, welches laut Hersteller die Lücke zwischen EinzelpunktSchmierstoffgebern und einer Zentralschmieranlage schließt. Das neue Schmiersystem „Lubricus“ ist nach Angaben des Herstellers Grützner flexibel in der Handhabung, einfach zu installieren und kann aufgrund der technischen Möglichkeiten bei einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden. Es handelt sich dabei um eine kompakte Schmiereinheit für Öle und Fette bis NLGI-Klasse 3. Das Schmiersystem arbeitet entweder autark mit einem Batteriepack (3,0 V) oder über eine externe Spannungsversorgung (24 VDC). Um für jede Applikation das richtige Mittel zur Wahl zu haben, ist Lubricus mit einem, zwei, drei oder vier Auslässen erhältlich. Die einfache Ausführung verfügt wahlweise über einen oder zwei Auslässe. Weitere Modelle mit einem innovativen Steuerungskonzept haben wahlweise sogar drei oder vier Ausgänge. Die Schmiereinheit ist somit für Anwendungen mit mehreren Schmierstellen geeignet und lässt

sich aufgrund seiner kompakten Dimensionen auch nachträglich installieren. Das System ist für den Einsatz in einem Temperaturbereich von minus 20 Grad Celsius bis plus 70 Grad Celsius konzipiert und fördert den Schmierstoff mit einem Druck von bis zu 70 bar zur Schmierstelle. Somit kann es auch im Freien eingesetzt werden. Mit einem Fassungsvermögen von 400 cm3 steht laut Hersteller genügend Schmiermittel zur Verfügung, um mehrere Schmierstellen auch über längere Zeiträume hinweg zu versorgen. So arbeitet beispielsweise die batteriebetriebene Variante bis zu drei Jahre und kann für Minimalmengenschmierung genutzt werden. Durch die neuartige technische Umsetzung der Förderpumpe und das Reservoir des Schmierstoffs stellen nach Angaben von Grützner auch schwankende Umgebungstemperaturen kein Problem dar.

Für die Versorgung von offenen Verzahnungen oder Ketten stehen zusätzlich spezielle Schmierritzel und Schmierzahnräder aus PU-Material zur Verfügung, die den Schmierstoff in der offenzelligen Struktur des Materials speichern und unter geringem Anpressdruck direkt am Schmierpunkt wieder abgeben. Die Kettenschmierritzel sind - je nach Größe - für Simplexund Duplexketten erhältlich. Einen neuen technischen Ansatz verfolgt das Lubricus Schmiersystem mit dem Steuerungskonzept auf Basis des „Lubricus Controllers“. Die externe Überwachung des Systems erfolgt mit einer speziell entwickelten Controller-Einheit, die bis zu vier Schmiersysteme mit jeweils vier Auslässen steuern kann. Der Controller kann jede Schmiereinheit einzeln ansteuern und überwachen, der Dialog mit dem Bediener erfolgt hingegen über ein einfach zu bedienendes

Das Lubricus-Schmiersystem arbeitet entweder autark mit einem Batteriepack oder über eine externe Spannungsversorgung und bietet bis zu vier Auslässe. Mit einem speziellen Controller lassen sich bis zu vier Schmiereinheiten mit insgesamt 16 Schmierauslässen steuern und überwachen. Bild: Grützner

Display. Auf diese Art und Weise können nach Angaben des Herstellers bis zu 16 Schmierstellen mit verschiedenen Schmiermitteln sowie in unterschiedlichen Schmierintervallen und Zuteilvolumen versorgt werden. Maintain 2012 Halle 1, Stand 313 www.lubricus.de

Automatisch arbeiten lassen Intelligente Überwachung Für jede Schmierstelle die passende Schmierung

Status Pro zeigt neues Condition-Monitoring-System

Ob Förderbandanlage, Elektromotor, Pumpe oder Lüfter, der Einsatzbereich automatischer Schmiersysteme ist vielfältig. Eine Neuentwicklung ist ohne Einsatz von Spezialwerkzeug sofort einsetzbar und bietet eine Spendezeit von bis zu zwölf Monaten.

Das Mess- und Überwachungssystem mit der Bezeichnung Intellinova compact kann laut Hersteller eine höhere Anlagenverfügbarkeit garantieren und angehende Maschinenschäden erkennen, noch bevor es zu ungeplanten Stillständen kommt.

Eine optimale Schmierung ist eine wichtige Grundlage, um die Verfügbarkeit der Anlagen zu gewährleisten. Allerdings zeigt sich, wie wichtig eine richtige und ausreichende Schmierung ist, meist erst dann, wenn eine Anlagenkomponente aufgrund von falscher oder mangelnder Schmierung ausfällt. Dabei können, z.B. durch den Einsatz automatischer Schmiersysteme, nicht nur Anlagenausfälle vorgebeugt, sondern die Wartungsintervalle sogar verlängert werden. Ein weiterer Vorteil: Die Systeme können außerhalb des Gefahrenbereichs montiert werden, was die Arbeitssicherheit erhöht. Auf der Messe zeigt Perma-tec unter anderem das Schmiersystem Perma Flex. Hierbei handelt es sich um die neueste Entwicklung des Schmierlösungsanbieters. Das kompakte Komplettsystem wird wahlweise mit 125 cm3 oder 60 cm3 Schmierstoff angeboten. Es kann ohne den Einsatz von Spezialwerkzeug eingebaut werden. Die Spendezeit lässt sich, in Abhängigkeit von der Menge, die für die jeweilige Schmierstelle benötigt wird, zwischen einem und zwölf Monaten mithilfe eines Drehschalters einstellen. Bei Bedarf, wie z.B. bei längeren Stillstandszeiten von Maschinen,

Die neue Systemeinheit Intellinova compact, die nicht zuletzt wegen der kompakten Bauweise auffällt, bietet ein praktisches Easy-Setup. Dazu tragen vordefinierte Messmodule bei, aus denen der Anwender bedarfsgerecht spezielle Konfigurationen wählen kann. Damit reduzieren sich laut Anbieter der Aufwand und auch die Komplexität bei der Inbetriebnahme des Systems sowie bei der Parametrisierung der Messanwendung. Zudem bleibt die Systemverwaltung übersichtlicher. Die Elektronik mit den definierten Modulen aus Stoßimpuls- und Schwingungsmessung deckt laut Hersteller alle Betriebsbedingungen der Industrie ab. Eine höhere Messdynamik der Systemlogik ver-

Die Schmierlösungen können praktisch in allen Bereichen der Instandhaltung angewandt werden. Bild: Perma-tec

ist das Schmiersystem auch komplett abschaltbar. Das automatische Schmiersystem erfüllt die Anforderungen gegen Eindringen von Wasser oder Verunreinigungen gemäß IP 68 und lässt sich in einem Temperaturbereich von minus 20 Grad Celsius bis plus 60 Grad Celsius einsetzen. Messebesucher können die automatische Schmierung „live“, z.B. an einem funktionsfähigen Förderband oder an einem Elektromotor, sehen. Zudem sind Anwendungstechniker, die individuelle Schmierlösungen vorstellen, am Messestand. Maintain 2012 Halle 2, Stand 416 www.perma-tec.com

bessert zudem die Signalqualität und damit die Aussageschärfe. Probleme lassen sich dadurch früher und exakter erfassen. Außerdem können komplizierte Messanwendungen wie zum Beispiel Langsamläufer an Rührwerken, Förderbänder etc. verlässlicher bewertet werden. Für die Prozessintegration bzw. für die Vernetzung bietet der Hersteller optional einen 3G/WLANRouter für eine drahtlose Kommunikation über mobile Funknetze bzw. via Ethernet an. Damit lassen sich auch entfernt zu betreuende Aggregate in die Gesamtüberwachung integrieren. Maintain 2012 Halle 1, Stand 300 www.statuspro.de

Drehzahl- und Analogeingänge sowie digitale Statusausgänge gehören bei diesem System zur Grundausstattung. Bild: Status Pro


M A I N TA I N M E S S E Z E I T U N G

Oktober 2012

www.b-und-i.de

63

Maintain-News in aller KĂźrze

Wellnesskuren fĂźr Spindeln

Die Wiegel Gebäudetechnik GmbH aus Kulmbach hat sich als mittelständischer Fachbetrieb auf die Gebäudetechnik spezialisiert. In Zusammenarbeit mit den Kunden werden Instandhaltungskonzepte entwickelt, die nachhaltig den Erhalt der Infrastruktur der Gebäude- und Anlagentechnik sicherstellen. Halle 3, Stand 316, www.wiegel-kulmbach.de

Weiss zeigt auf der Maintain, was sie unter einem Rundum-Spindelservice versteht

Die IT-gestĂźtzte Betriebs- und Anlagensicherheit gewinnt an Bedeutung. PrĂźftech zeigt auf der Maintain in diesem Zusammenhang zum ersten Mal seine Management Information SystemlĂśsung Rondo-MIS fĂźr die Bereiche Elektrosicherheit, Betriebsmittelverwaltung und revisionssichere Dokumentation. Halle 2, Stand 407, www.prueftech.de Abgesackte oder instabile BetonbĂśden beeinträchtigen die betrieblichen Abläufe. Mithilfe der Injektionshebetechnik von Uretek, die auf einem stark expandierenden ZweikomponentenSpezialharz basiert, lassen sich Fundamente dauerhaft sanieren. Halle 2, Stand 505, www.uretek.de Ein neues Akku-Hydraulikaggregat von GWS Tech erreicht einen Druck von bis zu 2.500 bar. Dank seiner geringen GrĂśĂ&#x;e (445 x 300 x 370 Millimeter) und seines relativ geringen Gewichts von unter 30 Kilogramm lässt es sich nicht nur einfach transportieren, sondern auch unter beengten Platzverhältnissen einsetzen. Halle 2, Stand 417, www.gws-tech.de, www.astech-hydraulik.com Antworten auf die Frage, in welchem Zustand das Ă&#x2013;l ist, liefern Sensoren. Sie Ăźberwachen ständig alle wichtigen Parameter. Derartige Sensoren zeigt Gunytronic Gasflow Sensoric Systems mit der Gunyoil-Serie auf der Messe. Halle 2, Stand 507, www.gunytronic.com Aktuell kĂśnnen Anlagenbetreiber staatliche ZuschĂźsse in HĂśhe von 15 bis 35 Prozent der Investitionen fĂźr die Sanierung von Kälteanlagen beantragen, wie die HTI Gienger KG betont. Das Unternehmen hat nach eigenen Aussagen ein Netzwerk mit Spezialisten fĂźr eine umfassende Kundenberatung zur FĂśrderung und Planung einer Modernisierung oder Neuinstallation. Halle 3, Stand 406, www.hti-handel.de Hytorc wird auf der Maintain mit dem Avanti-130 den nach deren Aussage grĂśĂ&#x;ten Hydraulikschrauber der Welt präsentieren. Er liefert eine Vorspannkraft von bis zu 190.000 Newtonmeter. Unabhängig von der GrĂśĂ&#x;e lassen sich die hydraulischen VierkantDrehmomentschrauber der Avanti-Familie laut Hersteller fĂźr alle Montageverfahren nach VDI 2230 einsetzen. Sie ermĂśglichen acht verschiedene Verschraubungsverfahren. Halle 1, Stand 304, www.hytorc.de

Leicht rauf und genauso leicht wieder runter Es gibt viele Grßnde, warum Instandhalter sich in luftiger HÜhe aufhalten und tätig werden. Besonders sicher, einfach und schnell geht dies mit einer Arbeitsbßhne. Diese schiebt der Anwender in Position, betritt die Plattform, drßckt einen Knopf und schon geht es nach oben. Der Power Tower, der beispielsweise auch auf der Messe zu sehen ist, ermÜglicht Einsätze bis einer ArbeitshÜhe von 4,9 Metern. Dabei kÜnnen 250 Kilogramm auf

der Plattform befĂśrdert werden. Das reicht fĂźr eine Person plus Werkzeug. Maintain 2012 Halle 1, Stand 512 www.avv-arbeitsbĂźhnen.de

Motorspindeln unterliegen einem VerschleiĂ&#x;. Deshalb ist in gewissen Abständen eine Analyse, eine Reparatur und/oder ein Austausch notwendig. Die Profis von Weiss Spindeltechnologie Ăźbernehmen dieses nicht nur fĂźr die eigenen Produkte, sondern auch fĂźr Fremdfabrikate. Was die Weiss Spindeltechnologie GmbH unter einer ganzheitlichen ServicelĂśsung versteht, zeigt sie auf der Maintain und zwar auch an einem Praxisbeispiel eines Automobilherstellers. Dessen Fachabteilung fĂźr Spindelreparatur ist fĂźr mehrere Hundert Spindeln verantwortlich, die in verschiedenen Werkzeugmaschinen zum Einsatz kommen. Ihre zentrale Aufgabe lautet: Ausfallursachen feststellen sowie Verbesserungen finden und umsetzen. Hierbei wird sie von der Siemenstochter Weiss unterstĂźtzt. FĂźr viele Firmen ist es dabei besonders hilfreich, dass das Unternehmen auch die Reparatur von Fremdfabrikaten Ăźbernimmt. Laut Bernfried Schuhmann, Kundenbetreuer von Weiss, flieĂ&#x;en so mitunter konstruktive Verbesserungen in diese Spindeln ein. Ein Beispiel dafĂźr: Die vor einigen Jahren von Weiss entwickelte â&#x20AC;&#x17E;geteilte Welleâ&#x20AC;&#x153; zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass die Werkzeugaufnahme vom Typ HSK demontierbar aufgebaut ist. So lassen sich später fällige Reparaturkosten um bis zu 30 Prozent reduzieren. Seit einiger Zeit ist Weiss nun in der Lage, Fremdfabrikatsspindeln von einteiligen auf zweiteilige Wellen umzurĂźsten, verbunden mit den gleichen Vorteilen. Erfahrungen haben gezeigt, dass eine UmrĂźstung bei 60 bis 80 Prozent aller Spindeln mit HSKSchnittstellen mĂśglich ist. Die Spindelprofis kĂśnnen im Fall des Falles auch besonders schnell reagieren. Haben Kunden eine Ersatzspindel, herrscht kein groĂ&#x;er Zeitdruck. Die Maschine kann damit wieder instand gesetzt werden. AnschlieĂ&#x;end kĂśnnen die Verantwortlichen Ăźber eine nachhaltige Optimierung nachdenken, um weitere Schäden zu vermeiden. Ist jedoch durch den Spindelausfall eine schnelle Reaktion gefordert, stuft Weiss die Reparatur

Steht bei einem Ausfall keine Ersatzspindel bereit, ist Eile geboten. Weiss erreicht hier nach eigenen Aussagen Reparaturzeiten von weniger als fĂźnf Tagen. Bild: Weiss

BETREIBEN SIE IHRE ELEKTRISCHEN ANLAGEN MIT MAXIMALER EFFIZIENZ &  & $%   $% %%    %%   %! %!    # +-&  #+-& $$&%*$%#$% $$&% *$%#$%   $%&  $%& &&# )"# % &&# )"#%    -# %%#,$% $% $  -#%%#,$%$%$ $$# ' $$#' # %&  ' #%& "# +' %%' $!( $ !(  "#+'

ZT IHRE ANLAGEN S  WIR SIND IHR PARTNER, DER IHNEN ALLES AUS EINER HAND BIE       (*" #"# #"  "#   !" !$ "       $ #!"&#"!") #!"&#"!")         # #"  $  "#!" "       #"  !"#!!#"&!" $"#!" " !!  #!"#!"    !"#!!  #"&!"       !" !"#!!"    #    #  !" !"#!!"  $!""  $!""       " (!#          !"#!!#"&  &!"       !"#!!#"&!"  "$!#" # "$!#"      # #"#% ""% #%    ""       "  ! "! '*#* )!"!"!" ""  $ ""!""  "!" ""!""  "     !"      ) " "  !"&"% 

$& &  $&# $&#     %  ,  '!  '! %!# %   %!# % 

Praktisch, wenn die ArbeitsbĂźhne hier durch eine StandardtĂźre passt. Bild: AVV

als Notfall ein und erledigt sie als sogenannter â&#x20AC;&#x17E;grĂźner Auftragâ&#x20AC;&#x153; mit Hochdruck. â&#x20AC;&#x17E;FĂźr solche Dringlichkeitsaufträge haben wir Reparaturspezialisten und halten eigene Maschinen und Werkzeuge bereit. Im Schichtbetrieb wird dann die Spindel in kĂźrzestmĂśglicher Zeit repariert und ausgeliefertâ&#x20AC;&#x153;, so die Spezialisten von Weiss. Dadurch kĂśnnen abhängig von der Komplexität und Art der Spindelkomponenten - Reparaturzeiten von weniger als fĂźnf Tagen realisiert werden. Maintain 2012 Halle 1, Stand 406 www.weissgmbh.de

! $(%#! ((($ %! $(%# ((($


Maintain Messezeitung 2012 B&I