Page 1

te n renkar wei Eh z e n k r -Pa ! Gewin E ur o p a n e d r fü

© oneinchpunch; fotolia.com

Infos nspielGewin eite 23 auf S

AUSGABE MIESBACH 2/2016

www.facebook.de/ azubiplusmagazin

Azubi+ im Internet www.azubiplus.de


azubi+

Ein gutes Händchen bei der Wahl eures Ausbildungsplatzes und einen erfolgreichen Start ins Berufsleben wünscht euch euer AZUBI+ Team

Ausgabe: 02/2016 MB

Redaktion: Thomas Michael Klotz

Azubi+ erscheint im Verlag:

Anzeigen: Schlierseer Straße 4 83714 Miesbach Telefon 0 80 25 / 70 98-0 anzeigen-mb@dasgelbeblatt.de

Rundschau-Verlag GmbH Karlstraße 9 · 82377 Penzberg www.dasgelbeblatt.de Verlags-/ Geschäftsführung: Helmut Ernst Gesamtverantwortlich Azubi+: Markus Hundsdorfer

Heidi Busch (Tel. 0 80 25 / 70 98-20) Notburga Gruber (Tel. 0 80 25 / 70 98-61) Veronika Magritsch (Tel. 0 80 25 / 70 98-27) Stefan Gruber (Tel. 0 80 25 / 70 98-22) Günter Kleber (Tel. 0 80 25 / 70 98-23) Klaus Hundsdorfer (Tel. 0 80 25 / 70 98-26) Markus Hundsdorfer (Tel. 0 80 25 / 70 98-25)

Mann tut was man(n) kann!........................... 10, 11 Berufe mit Seltenheitswert.................................. 12 Azubi+ Interview..............................................17, 21 Auslandspraktikum............................................... 19 AZUBI+ Gewinnspiel........................................22, 23

Anzeigen

Wir bedanken uns herzlich bei allen beteiligten Unternehmen, Lehrkräften und Schülern für das großartige Feedback zu ­A ZUBI+. Durch euer Interesse und eure Unterstützung tragt ihr dazu bei, dass AZUBI+ ein fester Bestandteil in allen Schulen und bei allen Ausbildungsbetrieben ist.

Kreativer Kopf oder kühler Analytiker?................ 07

Ausbildungsangebote für soziale und gesundheitliche Berufe.................................... ab 06

Anzeigen

Da uns euer gelungener Start ins Berufsleben sehr am Herzen liegt, halten wir euch zusätzlich auf unserer Homepage und Face­book auf dem Laufenden. Dort könnt ihr alles rund um Job und Schule posten oder welche Themen ihr in der nächsten Ausgabe gerne lesen möchtet.

Die Einladung zum Vorstellungsgespräch.....04, 05

Ausbildungsangebote für kaufmännische Berufe............................... ab 08

Anzeigen

Auch in dieser Ausgabe möchten wir euch den Sprung ins Berufsleben erleichtern und stellen euch eine große Auswahl an Ausbildungsplätzen aus dem sozialen, kaufmännischen und technisch-handwerklichen Bereichen vor. Zahlreiche attraktive Firmen aus der heimischen Wirtschaft suchen wieder nach dem oder der Richtigen. Unser Anspruch dabei: Zusammenbringen was zusammengehört. Daher euch viel Spaß und Erfolg mit diesem Heft. Wer sich jetzt nach einem Ausbildungsplatz für 2017 umsieht und sich die Traumstelle sichert, der kann erst mal entspannt den Sommer und somit auch die Ferien genießen.

Spannende Unternehmen warten auf Euch!....... 03

Ausbildungsangebote für technische, handwerkliche und kaufmännische Berufe............................. ab 14

Anzeigen

lang ist es nicht mehr hin, die letzten Wochen und der Countdown läuft – dann stehen die Sommerferien vor der Tür! Endlich entspannt ausschlafen, Freunde treffen, unterwegs sein und den Sommer genießen. Für alle die noch einen Ausbildungsplatz ­suchen, beginnt bereits jetzt die sprichwörtlich heiße Phase.

ausbildung im focus

Liebe Sch lerinnen und Sch ler, liebe Lehrkräfte und Ausbilder,

Ausbildungsangebote für gastronomische und touristische Berufe........................................... ab 20

Verteilung: Azubi+ erscheint 3 x jährlich kostenlos an allen Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Privat- und Förderschulen für die Jahrgangsstufen 7 bis 10

Druck: Royal Druck GmbH · Porschestraße 9 87437 Kempten · www.royaldruck.de Grafik & Layout:

Zur Zeit ist Anzeigenpreisliste V01.2016 vom Januar 2016 gültig. © für Texte und von uns gestaltete Anzeigen beim Verlag. Nachdruck, Vervielfältigung und elektro­nische Speicherung nur mit schriftlicher Genehmigung. Für unverlangt eingesendete redaktionelle Manus­k ripte und Fotos wird keine Haftung übernommen.

matman · Matthias Manske Ringeisenstraße 12 87730 Bad Grönenbach info@matman.de www.matman.de


azubi+ fragt nach ... Spannende Unter nehmen war ten auf Euch!

Polaroid: niroworld; fotolia.com

Seit der Aufnahme meiner Arbeit als Bildungsregionsmanagerin des Landkreises Miesbach im Herbst 2015 lege ich ein besonderes Augenmerk auf den Bereich der Fachkräftesicherung. Die jungen Menschen für die vielfältigen Ausbildungsberufe direkt vor ihrer Haustüre aufmerksam zu machen und ihnen zu zeigen, dass eine Berufsausbildung keine Endstation, sondern den Beginn von lebenslangem Lernen darstellt, ist mir dabei ein besonderes Anliegen. Die Unternehmen im Landkreis Miesbach bieten mit ihrer reichhaltigen Erfahrung im Bereich der dualen Ausbildung die besten Voraussetzungen für den Start ins Berufsleben. Um die Schülerinnen und Schüler für den Weg der Ausbildung zu begeistern, arbeitet die SMG sehr eng mit den weiterführenden Schulen im Arbeitskreis Schule Wirtschaft zusammen. Die Projektideen fallen dort auf fruchtbaren Boden und haben Formate wie die SMG Ausbildungstour und die SMG Praktikumsbörse hervorgebracht. Zudem startete im Landkreis unlängst die Initiative der IHK AusbildungsScouts. Darüber hinaus arbeiten wir an einer schulartenübergreifenden Berufsinformationsmesse im Herbst 2017. Ich freue mich außerordentlich, wenn Ihr Eure persönliche und berufliche Zukunft in Eurer Heimat im Landkreis Miesbach findet. Zahlreiche spannende und engagierte Unternehmen warten auf Euch!

Regina Schliephake Bildungsregionsmanagerin

Die Welt war noch nie so unfertig. Verleih ihr Glanz. Wir wollen DICH und DEINE Kreativität!

Entdecke die Ausbildungsbetriebe Ausbildungsbetriebe der der

Maler-und und MalerLackiererinnung Lackiererinnung Miesbach ∙ Bad Tölz ∙ Wolfratshausen

Rudolf-Diesel-Ring 1b ∙ 83607 Holzkirchen ∙ Tel. (0 8024) 2380 ∙ khw-online.de Obermeister ∙ Feodor Schraml ∙ Tel. (0 8046)582 Lehrlingswart ∙ Rupert Hafner ∙ Tel. (08021)909227


ausbildung im focus Die Einladung zum Vorstellungsgespräch: Kein Grund zur Panik – oder doch?! Wer mit einer erfolgreichen Bewerbung das Interesse des Chefs geweckt hat und zum persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen wird, hat bereits einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das Vorstellungsgespräch ist die letzte Hürde auf dem Weg zum Traumberuf. Nun hängt alles davon ab, auch im Gespräch mit dem Vorgesetzten zu punkten. Wer sich für angemessene Kleidung entschieden hat, pünktlich am vereinbarten Treffpunkt eintrifft und ein höfliches Auftreten hat, hat schon mal gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch geschaffen. Doch schwieriger ist die Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef. Nachdem sich die erste Freude über die Einladung zum persönlichen Gespräch gelegt hat, macht sich häufig Nervosität breit. Im Gegensatz zur schriftlichen Bewerbung ist das Bewerbungsgespräch nämlich nicht bis ins letzte Detail planbar: Den genauen Verlauf eines Vorstellungsgesprächs kann man nie wirklich vorhersagen. Dennoch gibt es Fragen, die einem in fast jedem Gespräch begegnen und auf die man sich vorbereiten kann. Hier die Top 5 der »Klassiker« unter den Bewerbungsgespräch-Themen:

1. Selbsteinschätzung »Wie würden Sie sich beschreiben?« … »Wo liegen Ihre Stärken und Schwächen?« … »Wie würden Sie sich beschreiben?« Hier geht es um die eigene Einschätzung. Wie bewertest du selber deine Stärken und Schwächen? Vermeide typische, leere Floskeln wie Fleiß, Hilfsbereitschaft oder Teamfähigkeit. Beschreibe dich so konkret wie möglich und unterfüttere deine Aussagen mit positiven Zeugnisbemerkungen, ehrenamtlichen Tätigkeiten oder Bereichen, in denen du dich bereits profilieren konntest (z.B. in Praktika). Benenne auch deine Schwächen ehrlich (nichts ist unrealistischer als zu behaupten, du hättest keine!), vermeide aber K.O.-Kriterien für deinen zukünftigen Job! Es kommt zum Beispiel nicht gut an, wenn du dich als Erzieher oder Erzieherin bewirbst und sagst, dir mangelt es an Verantwortungsbewusstsein oder Zuverlässigkeit.

2. Fähigkeiten und Motivation Fragen wie »Warum möchten Sie ausgerechnet in diesem Unternehmen arbeiten?«, »Welchen Beitrag können Sie in unserer Firma leisten?« oder »Warum sollten wir uns für Sie entscheiden?«, dienen dazu, dein Können unter Beweis zu stellen, dein Interesse am Beruf auszutesten und herauszufinden, ob du zum Unternehmen passt. Hier geht es nicht darum, dem Chef Honig um den Mund zu schmieren, indem du ihm sagst, wie toll du seine Firma findest, sondern dar-

um, mit guten Argumenten darzulegen, warum genau du zu seinem Unternehmen passt und wie du mit deinem Können zum Erfolg des Unternehmens beitragen kannst.

3 . Gehaltsvorstellungen Mit Fragen wie »Wie viel sollte uns Ihre Arbeit wert sein?« oder »Wie hoch stellen Sie sich Ihr Gehalt vor?« zielt der Chef nicht nur auf deine Gehaltsvorstellungen ab, sondern will auch wissen, wie viel du dir selber wert bist und wie du dein Können einschätzt. Hier gewinnt die goldene Mitte. Du solltest nicht mit absurden Gehaltsvorstellungen ankommen, dich aber auf keinen Fall unter Wert verkaufen! Informiere dich vorher über übliche Gehälter in deiner Branche und nenne eine realistische Gehaltsvorstellung. In einem Unternehmen, das dafür bekannt ist, gut zu bezahlen, kannst du aber ruhig etwas mehr verlangen.

4. Schlechte Noten / L cken im Lebenslauf »Sie haben hier eine Lücke im Lebenslauf? Was haben Sie in dieser Zeit getan?« ist eine typische Frage, wenn in deinem Lebenslauf Unstimmigkeiten sind. Brüche im Lebenslauf sind kein Beinbruch und kommen häufiger vor, als man denkt. Hier darfst du ruhig ehrlich sein, wenn du die Zeit gebraucht hast, um dich beruflich zu orientieren. Du solltest es aber auf keinen Fall so klingen lassen, als hättest du dich in dieser Zeit auf die faule Haut gelegt und gar nichts getan!

5. Charak ter, Bildung und Hobbies Die sogenannten »Softs Skills« werden für Vorgesetzte immer wichtiger. Bei Fragen wie »Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig?« geht es darum, was du für ein Mensch bist und welche Sozialkompetenzen du hast. Hier will der Chef nicht unbedingt Aussagen wie »die Arbeit«, »möglichst viel Geld verdienen« oder »Karriere machen« hören. Mach deinem Gesprächspartner klar, dass dir deine berufliche Zukunft wichtig ist. Mit Dingen »Familie und Freunde« oder ehrenamtlichen Tätigkeiten kann man an dieser Stelle aber mehr punkten. Gerade, wenn du das Unternehmen in deinem zukünftigen Job nach außen hin präsentieren sollst, legt der Vorgesetzte auch Wert auf deine Bildung und deine Gesellschaftsfähigkeit. Sei auch hier ehrlich. Vorbilder wie Einstein oder Nelson Mandela sind unrealistisch und dein Lieblingsbuch wird kaum Thomas Manns »Zauberberg« sein; das weiß auch der Chef. Hobbys wie Lesen oder Sport kommen aber besser an als am PC rumhängen oder zocken.

Was sonst noch zu beachten ist Bereite dich auf dein Bewerbungsgespräch vor und informiere dich auch über das Unternehmen. Nichts ist peinlicher, als wenn du keine Ahnung über die Firma hast, in der du einmal


arbeiten möchtest. Du musst und sollst dem Chef aber auch nicht die gesamte Firmenchronik herunterbeten können. Stelle auch hin und wieder selbst Fragen. Damit signalisierst du dein Interesse am Unternehmen.

Keine Antwor t parat? – Keine Schande! Auch wenn man sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht hat, kann es vorkommen, dass der Gesprächspartner eine Frage stellt, auf die man nicht vorbereitet ist. Dann heißt es Ruhe bewahren. Rede nicht einfach drauf los, wenn du keine Ahnung hast, um was es geht. Nimm dir ruhig kurz Zeit, um dir Gedanken zu machen und in Ruhe zu antworten.

Es ist auch keine Schande, wenn du auf eine Frage mal keine Antwor t weisst. Auf Fragen zu sexuellen Neigungen, zur Religionszugehörigkeit oder politischen Einstellung und besonders zur Familienplanung musst du nicht wahrheitsgemäß beziehungsweise gar nicht antworten. Aber Achtung, hier gibt es Ausnahmen: Kirchliche Einrichtungen dürfen dich natürlich zu deiner religiösen Einstellung befragen und in Jobs, die mit gesundheitlichen Risiken verbunden sein können, musst du auch wahrheitsgemäß antworten, wenn du gefragt wirst, ob du schwanger bist. Sollte dein Gesprächspartner aber in irgendeiner Hinsicht unangemessene Fragen zu deinem Privatleben stellen, die du nicht beantworten möchtest, kannst du ihn höflich, aber bestimmt darauf hinweisen, dass du diese Frage nicht beantworten möchtest. Du siehst, ein Bewerbungsgespräch ist mit ein wenig Vorbereitung und der nötigen Gelassenheit durchaus machbar! Das Wichtigste aber ist: Bleib dir selbst treu und präsentiere dich so, wie du bist. Damit kannst du mit Sicherheit auch bei deinem vielleicht zukünftigen Chef punkten! sah

“Brainteaser” Oft stellen die Vorgesetzten auch ganz bewusst Fangfragen oder Knobelaufgaben, die man nur schwer oder manchmal sogar gar nicht beantworten kann – sogenannte »Brainteaser«. Sie erwarten hier gar nicht, dass du eine Lösung parat hast, sondern wollen lediglich testen, wie du mit ungewohnten Situationen zurechtkommst und ob du in der Lage bist, komplexe Situationen zu durchdenken und kreative Lösungswege zu finden. © fotolia.com: Konstantin Voevodin; iko; eva's place


Soziale + gesundheitliche Berufe

e l a i z So

e h c i l t i e h d n u s e g

Š GVS - Fotolia.com

e f u r e B um sucht z ztpraxis r a n h a eZ ientiert ungsor ber 2016 eine d il tb r em e, fo 1. Sept Modern zur

dende ngestellten l i b u z s a Au en Fach h c s i n i ediz (m/w) e Bewerbung, Zahnm ch schriftli il. uf Ihre a s n E-Ma u en uch per Wir freu gerne a

Telefon: 08025/1555

Bahnhofplatz 3, 83714 Miesbach, info@praxis-liebisch.de


Berufsfachschule für Krankenpflege Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe am Krankenhaus Agatharied Starten Sie Ihre Karriere bei uns und nutzen Sie unser vielfältiges Ausbildungsangebot: Gesundheits- und Krankenpfleger/-in Bachelor-Studium Health Care Studies Pflegefachhelfer/-in (Krankenpflege) Möchten Sie sich informieren? Website

Sekretariat der Berufsfachschule für Krankenpflege und der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe St.-Agatha-Straße 4 | 83734 Hausham Tel.: +49 (0)8026 393-3190 E-Mail: schule@khagatharied.de

Kreativer Kopf oder k hler Analytiker? Die Natur hat jeden kr von uns mit gewissen ea tiv Talenten ausgestattet. itä t Damit sind aber nicht das besonders gute Spielen eines Instruments oder Erfolge in einer bestimmten Sportart, sondern eher die »Naturtalente« in Bezug auf die Herausforderungen des täglichen Lebens gemeint. Die wahre Kunst besteht darin, sich derer bewusst zu werden, diese weiter zu entwickeln und sie letztendlich zum eigenen Vorteil zu nutzen. Wenn du ein kreativer Chaot bist, dann bist du spontan, neugierig, offen für Neues, flexibel im Denken und Handeln. Als systematischer Analytiker liebst du Zahlen, Daten ent tal und Fakten. Klare Strukturen und Arbeiten nach Vorgabe sind dein Metier.

© graphixmania; fotolia.com

Entdecke deine Talente und strecke deine Fühler nach Tätigkeiten und Arbeitgebern aus, die nicht nur fachlich zu dir passen, sondern auch dein Verlangen nach Abwechslung oder Automatismus, Eigenständigkeit oder Anweisung, Menschen oder Fakten befriedigen. Menschen, die ihre Talente leben, blühen in ihrem Beruf auf. Ja, sie lew is se ben richtig für ihren Beruf. Dan durch lernen sie schneller, weil sie sich für die Sache begeistern können. Sie sind effizienter und erfolgreicher, denn sie lieben, was sie tun. Eigene Interessen, Fähigkeiten und Talente richtig einzuschätzen und diese richtig einzusetzen ist ein erster großer Schritt zu einer erfolgreichen beruflichen Zukunft.


Kaufmännische Berufe

.. e h c s i n n a m f Kau

© Picture-Factory - Fotolia.com

e f u r Be

AZUBIS

Wir bilden aus: Fahrlehrer Fahrlehrerin Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement Fahrschüler

Alle Klassen. Alles Klasse. Jetzt einsteigen! Bodenschneidstraße 3 • 83714 Miesbach • 08025-280028 • Fax 08025-280029 eMail: m.heid@brummi-fit.de• www.brummifit-fahrschule.de


© detailblick-foto, krissikunterbunt; fotolia.com

ausbildung im focus

Mann tut was Man n kann! Heute ist es keine Seltenheit mehr: Frauen die sich in Männerdomänen einbringen und durchsetzen. Oder Mädchen, die technische Fächer und Berufe für sich entdecken und sich entsprechend für eine Ausbildung in diesem Bereich entscheiden. Lange galt für viele Berufe ein klassisches Geschlechterbild. Dabei werden Männer besonders in Bereichen wie Bau und Handwerk verortet, während Frauen sich hingegen sozialen und kaufmännischen Tätigkeiten zuwenden. Gegen die Klischees von traditionellen Männer- und Frauenberufen wird heute stärker denn je angekämpft. Gerade beim weiblichen Geschlecht wird vermehrt für technische, handwerkliche und naturwissenschaftliche Tätigkeiten geworben. Und das mit Erfolg! So findet sich auf dem Bau die Baggerfahrerin – genauso wie in der Werkstatt die Mechatronikerin, die Schreinerin oder die Kfz-Mechanikerin. Doch was ist mit den Herren der Schöpfung? Über Frauen in klassischen Männerberufen wird berichtet. Wie sieht es

aber bei Männern aus, die sich für einen Beruf entscheiden, in dem vor allem Frauen tätig sind? Gerade in erzieherischen, pflegerischen oder kosmetischen Berufen sind die Vertreter des starken Geschlechts kaum zu finden und damit deutlich in der Unterzahl. Genau wie Frauen, die sich in einem für sie gesellschaftlichen eher untypischen Beruf durchsetzen möchten, stoßen auch Männer teils auf Unverständnis, wenn sie einen Beruf wie Arzthelfer, Erzieher oder Kosmetiker ausüben möchten. Hier gehört allerdings eindeutig den Mutigen die Welt. Wer sich traut, typische Klischees über bestimmte Berufe zu hinterfragen, wird dabei einige neue Einsichten und vielleicht eine tolle Jobperspektive entdecken. Ein Erzieher lernt bei seiner Ausbildung nicht nur den Umgang mit Kindern oder die Kommunikation zwischen Eltern, Kindern und Kollegen kennen. Er gewinnt bei seiner Arbeit eine völlig neue Sichtweise, wenn die Kleinen ihn auf Dinge hinweisen, die er wahrscheinlich übersehen hätte. Außerdem sammelt sicherlich jemand, der sich gegen eine Horde


Gemeinde Fischbachau Haben Sie Interesse in der Verwaltung unserer Gemeinde (ca. 6.000 Einwohner) ab 1. 9. 2017 eine Ausbildung zum(r)

20425845_1

zu absolvieren?

en !

r 2016 bewerb

Jetzt noch fü

Verwaltungsfachangestellten

Starten Sie bei uns eine Karriere als Bankkauffrau/-mann

Das könnte später Ihre Aufgabe sein:  Bürgermeister- und Geschäftsleiterassistenz  Mitarbeit in der allgemeinen Verwaltung z. B. im Personalamt, Bauamt, Bürgerbüro, Finanzverwaltung u. s. w. Das bieten wir Ihnen:  moderner Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst in einer überschaubaren Verwaltung  Ausbildungsvergütung nach Tarifvertrag  angenehmes Betriebsklima Das sollten Sie mitbringen:  Mittlere Reife  Interesse an juristischen Zusammenhängen  Freude am Umgang mit Menschen  Interesse an moderner Büroorganisation  Organisationsgeschick  gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Sie haben weitere Fragen? Diese beantwortet Ihnen gerne Herr Neundlinger, Tel.: 08028/906615(-0)

Sie haben Spaß und Freude am Umgang mit Menschen? Eigeninitiative und Teamgeist machen Ihre Persönlichkeit aus? Dann aber los, bewerben sie sich gleich online auf unserer Homepage www.ksk-mbteg.de. Telefon: 08025 289-341 www.ksk-mbteg.de

Sie haben Interesse an diesem Ausbildungsplatz? Wir würden uns freuen, wenn Sie sich schriftlich, mit den üblichen Unterlagen, bei der Gemeinde Fischbachau, Kirchplatz 10, 83730 Fischbachau, bis spätestens 31.08.2016 bewerben.

Kindergartenkinder durchsetzt, so ganz nebenbei einige Management-Punkte. Kundenanfragen bearbeiten, Termine ausmachen, zwischen verschiedenen Ansprechpartnern oder Behörden zu kommunizieren, das alles gehört zu den Tätigkeiten von kaufmännischen Angestellten. Egal, ob in der Kanzlei, im Notariat, in einer Behörde oder im Büro, wer hier arbeitet, für den sollten Multitasking und Organisation keine Fremdwörter sein. Zwar gilt besonders das Multitasking als typisch weibliche Fähigkeit, jedoch stehen die Männer den Frauen in dieser Eigenschaft tatsächlich nicht in viel nach. Dies gilt auch für andere Eigenschaften, die eher dem weiblichen Geschlecht zugeschrieben werden, wie etwas Einfühlungsvermögen, Sensibilität oder Feingefühl.

Kolleginnen. Gerade für jemanden, der sich später selbstständig machen möchte, z. B. mit einem eigenen Nagelstudio, ist dies ideal für die Kundengewinnung. Fähigkeiten und Berufen nachzugehen, die tendenziell eher dem anderen Geschlecht zugeschrieben werden, erfordert Mut. Schließlich kann es vorkommen, dass man sich dem Umfeld auch noch erklären muss.

Ein besonderer Vorteil der Gegen-den-Strom-Schwimmer ist, dass diese viel stärker auffallen und damit eher in Erinnerung bleiben. An den einzigen Zahnarzthelfer im Team wird man sich wahrscheinlich eher erinnern, als an seine 14

Geht man seinen Fähigkeiten und Stärken nach, kann dies jedoch keine schlechte Entscheidung sein. Letztendlich ist es besser der/die Einzige, aber dafür der/die Glücklichste in seinem Betrieb zu sein.


ausbildung im focus Nicht von der St ange – Berufe mit Seltenheitswer t Kristallographie, Byzantinistik, Gießereitechnik, Tibetologie oder Restaurierungswissenschaft – diese Fächer haben eines gemeinsam, sie sind sehr selten. Wer sich für eines dieser Fächer interessiert, der ist bei einem sogenannten Orchideenfach gelandet. Doch nicht nur an den Universitäten gibt es Richtungen fernab der breiten Masse, auch Ausbildungsberufe können mit Außergewöhnlichkeit punkten. Welche Berufe Zukunft haben und welche nicht, darüber entscheiden in unterschiedlichen Branchen rein wirtschaftliche Aspekte. Schwindet die Nachfrage, weil die technische Weiterentwicklung einen Beruf überflüssig macht oder gemacht hat, wie beispielsweise bei einem Gaslaternenanzünder wird dieser Beruf auch nicht mehr angeboten. Der Beruf des Bestatters erfreut sich zwar keiner großen Popularität ist aber ein anspruchsvoller und zukunftssicherer Beruf. Betrachte man die Ausbildungssituation in dieser Branche zeigt sich, dass Tod und Verlust kein beliebtes Thema ist. Auch viele Berufe im Kunsthandwerk haben Nachwuchsmangel. Nur wenige junge Menschen entscheiden sich für eine Ausbildung zum Graveur, Weber, Töpfer, Edelsteinfasser oder Emailleur. Aber gerade solche Berufe bieten Schulabgängern mit durchschnittlichen Leistungen beste Zukunftschancen. Viele alte Handwerksberufe sind bei den Jugendlichen kaum ein Begriff. Dabei wäre eine Ausbildung zum Büchsenmacher, Bürsten- und Pinselmacher, Kammacher

oder Metall- und Glockengießer durchaus spannend. Bieten doch viele dieser Berufe beste Karrierechancen. Der Reiz der Exklusivität kann ein wichtiger und entscheidender Faktor für einen exotischen Beruf sein. Gerade Buchbinder, die immer mehr in der Restaurierung von Antiquariaten eine wichtige Arbeit leisten, sind gesucht. Auch der Drehorgelbauer ist einem technischen und wirtschaftlichen Wandel unterworfen findet aber immer noch Anwendung. Obwohl Nischenberufe gerade durch ihre Exklusivität und Originalität auftrumpfen können, ergreifen nur wenig diese Möglichkeit. Dies liegt daran, dass die Berufe so selten sind, dass sie kaum einer kennt und diese deshalb bei der Berufsplanung nicht berücksichtigt werden. Dabei bieten gerade Berufe mit Seltenheitswert auch viele Vorteile. So werden bei außergewöhnlichen Ausbildungen auch besondere Fähigkeiten vermittelt. Teilweise werden alte Kulturtechniken erhalten und weitergegeben, die sonst verloren wären. Hier bewahrheitet sich mal wieder: Wissen ist Macht. Schließlich hat ein Spezialist auf einem exotischen Gebiet weit weniger Konkurrenz und im Idealfall sogar eine Monopolstellung. Ein anderer positiver Aspekt ist, dass ein seltener Beruf Begeisterung verlangt. Für diejenigen, die sich nach einigem Suchen und Umwegen für einen seltenen Ausbildungsberuf entschieden haben, ist es oftmals der Traumberuf. Wer sich trotz schwieriger Umstände oder unsicheren Zukunftsprognosen für einen bestimmten Beruf entschieden hat, wird damit glücklich. Wer also eine Karriere in einem außergewöhnlichen Beruf als Klavierbauer, Binnenschiffer, Flussmeister, Modist oder Brauer anstrebt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass in extremen Fällen vielleicht nur eine Handvoll Betriebe die gewünschte Lehre anbieten. Ergreift man seinen gewünschten Beruf (und sei er noch so selten), dann hat man nicht nur die Chance auf eine erfüllende Arbeit, sondern auch bei jeder Party einiges zu erzählen.

© Masson, Pitcher; fotolia.com


Acino ist ein Schweizer Pharmaunternehmen mit Sitz in Aesch (BL) mit über 1.300 Mitarbeitenden weltweit und Niederlassungen in Deutschland, der Ukraine, Russland, Dubai und Panama. Acino entwickelt, fertigt und vertreibt international bewährte und innovative Pharmazeutika in neuartigen Darreichungsformen. Acino ist Technologieführerin im Bereich Advanced Drug Delivery mit Fokus auf orale Formen mit modifizierter Freisetzung, oral dispersible Formen, transdermale Systeme und parenterale Depotformen, für die Acino auch eigene Patente besitzt. Als Partner der Pharmaindustrie bietet Acino weltweit Fertigarzneimittel aus eigener Entwicklung und/oder offeriert maßgeschneiderte Lösungen von der Produktentwicklung und Registrierung, über Auftragsherstellung und Verpackung bis hin zur Logistik aus einer Hand. Unter der eigenen Marke „Acino Switzerland“ vertreibt Acino Medikamente in schweizerischer Qualität in aufstrebenden Märkten im Mittleren Osten, Afrika, Russland/CIS und Lateinamerika.

Für September 2016 suchen wir noch eine/n

Auszubildende/n zur Fachkraft für Lagerlogistik DEINE AUFGABEN Dein Aufgabengebiet als Fachkraft für Lagerlogistik erstreckt sich von der Warenbestellung, über Lagerhaltung, zeitgenaue Belieferung der Produktion mit Material und Rohstoffen, bis hin zum Versand. Mithilfe eines Warenwirtschaftssystems werden Prozesse unterstützt und gesteuert, sodass jede Warenbewegung nachvollziehbar und transparent ist.

UNSERE ANFORDERUNGEN Du verfügst über einen qualifizierten Abschluss der Mittelschule Du bist bereit, dich mit viel Engagement in unser Unternehmen und unsere Prozesse einzubringen Du hast Freude an praktischen und zupackenden Tätigkeiten, sowohl eigenständig als auch im Team Logisches Denkvermögen, Zuverlässigkeit und Fleiß runden dein Profil ab DEINE PERSPEKTIVEN Auf dich warten vielseitige und interessante Aufgaben im internationalen Umfeld eines weltweit tätigen Unternehmens inklusive eines attraktiven Azubigehalts und sehr guter Sozialleistungen, u.a. Kantine, VWL und kostenfreie Nutzung unseres Partnerfitnessclubs. Unseren engagierten Auszubildenden bieten wir umfangreiche Übernahmeund Entwicklungsmöglichkeiten.

DEINE ANSPRECHPARTNERIN Acino AG ∙ Margit Mehringer ∙ Am Windfeld 35 ∙ 83714 Miesbach ∙ Telefon: 08025 2867-123 E-Mail: jobs@acino-pharma.com ∙ Weitere Informationen erhalten Sie auf: www.acino-pharma.com

Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!


Technische / handwerkliche Berufe

, e h c s i n h c Te e h c i l k r EIN PICK-UP. VIELE MÖGLICHKEITEN. e w d n a h DER ISUZU D-MAX. .. e h c s i n n a m f u a k d n u *

!

© Dan Race - Fotolia.com

NEN

e f u r e B

TON

Unser Werkstatt-Team braucht Verstärkung. Wir suchen für das Ausbildungsjahr 2016 / 2017 zum 1. September 2016 Wir bilden aus zum/zur Der ISUZU D-MAX. Für Geländeritt, Stadttrip oderAuszubildenden Arbeitstour. einen zum

Mit je drei Ausstattungsund Kabinenvarianten bietet der ISUZU D-MAX Lösungen nach Maß Anlagenmechaniker/in für für jeden Bedarf. Ein 2.5 Liter und die robuste Karosserie machen ihn Sanitär- Heizung- Lüftungstechnik Twin Turbo-Dieselmotor KFZ-Mechatroniker (m/w) zu einem starken Partner, der die aktuellsten Umwelt- und Sicherheitsstandards erfüllt und

Ausbildungsinhalte: mit verbesserter Aerodynamik sowie elegantem Design uns überzeugt. Wir freuen auf Ihre schriftliche  Heizung: Wärmepumpen (Erdwärme, Grundwasser Symbolfoto. D-MAX Verbrauch (innerorts/außerorts/kombiniert): 8,9 – 10,1/6,4 – 7,3/7,3 per – 8,4 l/100 km, Bewerbung, gerne auch E-Mail. und Luft) – Sonnenkollektoren – Hackschnitzel – CO2-Emission (innerorts/außerorts/kombiniert): 233 – 267/167 – 193/192 – 220 g/km (nach RL 715/2007/EG) Pelletsanlagen – Öl und Gasanlagen *Jetzt mit bis zu 3.5t Anhängelast erhältlich.  Sanitär: Trinkwasser - und Abwassersysteme – neue Bäder – Schwimmbäder  Service: Betreuung der Kunden im Reparaturbereich, Wartungen Bewerbungen richten Sie bitte an: Seethaler Heizung & Sanitär GmbH & Co. KG Max-Josef-Str. 19  83684 Tegernsee Tel. 08022-3692  Fax 08022-4999 E-Mail: info@seesthaler-haustechnik.de www.seethaler-haustechnik.de Mitfahrgelegenheit von Weyarn über Hausham möglich.

83727 Schliersee, Miesbacher Straße 13e Tele. 08026/6469 • Fax 08026/2571 info@autohaus-vosswinkel.de


und kaufmännische Berufe

WIR WARTEN AUF DICH! EINLADUNG – ZUM SPATENSTICH FÜR DEINE ZUKUNFT. Noch nie waren die Aussichten auf dem Bau so attraktiv – Spitzenverdiener unter den Lehrlingen, lukrativer Verdienst unter den Facharbeitern, Vorteile bei der Altersvorsorge, tarifliche Zusatzrente, erstklassige Karriereaussichten bis hin zum Meister oder sogar zum Diplom-Bauingenieur, viel Abwechslung und ein sicherer Arbeitsplatz. Wir bieten dir (m/w) zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten : Kanalbau | Rohrleitungsbau | Anlagenmechanik | Tiefbau | Straßenbau Land- & Baumaschinenmechatronik | Baugeräteführung | Kaufmännische Ausbildung

ISKA SCHÖN GmbH | 83607 HOLZKIRCHEN | BEWERBUNG@ISKA-BAU.DE | WWW.ISKA-BAU.DE


Wir bilden aus zum/zur

Metallbauer/in Du brringst mit: alifizierter Mittelschulabschluss oder Mittlere Reife - Qua - technisches Verständnis dwerkliches Geschick - hand erlässigkeit - Zuve Das b bieten wir Dir: e interessante und abwechslungsreiche Ausbildung - eine in einem Innungsfachbetrieb e Übernahmechancen bei erfolgreichem Abschluss - gute

kt?

wec se ge s e r e Int eine Dein ns D aben sende u erbung! h ir W Dann liche Bew t schrif Metallbau Zeindl GmbH

Bayrischzeller Str. 15 Tel: 08026 71210 info@metallbau-zeindl.de 83727 Schliersee Fax: 08026 71569 www.metallbau-zeindl.de

Wir bilden aus: Fachkraft für Rohr-Kanal-und Industrieservice Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement

AZUBIS Bodenschneidstraße 3 • 83714 Miesbach • 08025-280028 • Fax 08025-280029 eMail: d.weiss@heid-spezialdienste.de • www.heid-spezialdienste.de


azubi+ fragt nach ...

Polaroid: © niroworld; fotolia.com

azubi+ interview Josef Heid und josefa killer

Was muss ein guter Auszubildender können, Herr Heid?

Warum hast Du Dich f r eine Ausbildung zur B rokauffrau entschieden, Josefa Killer?

Heid: Der Betrieb ist eine große Familie. Deswegen ist das Auftreten und höfliches Verhalten sehr wichtig. Dazu gehört zum Beispiel, anständig zu grüßen. Außerdem sollte ein Auszubildender aufnahmebereit sein. Wenn er etwas gezeigt bekommt, sollte er es irgendwann selber können – am besten nach dem ersten Mal. Darüber hinaus ist ein Auge für anfallende Aufgaben wichtig. Ein Auszubildender sollte sich selbst anbieten.

Killer: Nach einem Praktikum bei Brummi fit und einem Bewerbungsplanspiel mit Herrn Josef Heid war mir klar, dass ich gerne in dieser Firma die Ausbildung machen möchte. Ich fühle mich total gut aufgehoben hier. Die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen macht Spaß. Richtig toll war die Tour mit den LKW-Fahrern am Anfang meiner Ausbildung. Um einen Überblick über den Fuhrpark zu bekommen, durfte ich die begleiten.

Welche Ausbildungen bieten Sie bei Brummi fit an?

Welche Aufg aben musst Du

Heid: Seit 1998 haben 45 junge Menschen ihre Ausbildung in unserem Betrieb absolviert. Wir bieten in vielen Fachbereichen eine Ausbildung an, zum Beispiel im kaufmännischen, aber vor allem auch im technischen Bereich. Bei uns kann man LKW-Mechatroniker, Berufskraftfahrer oder Fachkraft für Rohr-Kanal- und Industrieservice werden.

Killer: Alles, was klassisch zum Kauffrauenberuf gehört: Ablage machen, Rechnungen und Angebote schreiben und die Kundenzufriedenheit erfragen. Am Anfang schaute ich zu, mittlerweile kann ich schon überall mithelfen und auch viel selbstständig arbeiten.

Wie wichtig sind daf r gute Schulnoten?

Und wie geht es weiter?

Heid: Die Schulnoten sind zwar wichtig, aber nicht das Allerwichtigste. Wollen, Machen und Hinlangen sind entscheidender – und, wie gesagt, ein höfliches Auftreten.

Killer: Naja, jetzt bin ich ja noch im ersten Lehrjahr. Auf alle Fälle möchte ich weiterhin Erfahrung sammeln und im Betrieb bleiben.

ber nehmen?


2016

2017

1 Lehrstelle für 2016 und 2 Lehrstellen für 2017

AZUBIS

Wir bilden aus: Kraftfahrzeugmechatroniker Kraftfahrzeugmechatronikerin für LKW Automobil Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement

Bodenschneidstraße 3 • 83714 Miesbach • 08025-280028 • Fax 08025-280029 eMail: m.heid@brummi-fit.de • www.brummi-fit.de


JETZT mit uns durchstarten! Wir bieten Dir ab 1.09.2016 einen Ausbildungsplatz als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (m/w) Im Rahmen der 3,5-jährigen Lehre machen wir Dich sattelfest in der Montage und Instandhaltung von Kleinanlagen bis hin zu komplexen Projekten im Landkreis Miesbach und dem Großraum München. Als Familienunternehmen mit 80-jähriger Tradition und über 20 Mitarbeitern bieten wir Dir eine langfristige Perspektive in einer zukunftssicheren Branche und optimale Rahmenbedingungen, um Deine Fähigkeiten voll zu entfalten. Bewirb Dich jetzt – wir freuen uns auf Dich! Wenn Du Rückfragen hast, kannst Du Dich unter der 08028 – 9048840 jederzeit telefonisch an Frau Theresa Chrobok wenden. Ansonsten melden wir uns garantiert bei Dir, sobald wir Deine vollständige schriftliche Bewerbung per Post oder per Mail erhalten haben. G. Schaller GmbH Hauptstrasse 14 83730 Fischbachau www.g-schaller-gmbh.de

Ansprechpartner: Frau Theresa Chrobok Tel: 08028 – 9048840 info@g-schaller-gmbh.de

Laut Berufsbildungsgesetz kann bis zu einem Viertel der Ausbildungszeit im Ausland absolviert werden. Dabei bieten Auslandsaufenthalte eine hervorragende Möglichkeit neben den fachlichen auch die persönlichen Kompetenzen zu erweitern. Auch wenn das Unternehmen weniger im internationalen Bereich unterwegs ist, kann ein Auszubildender in punkto Selbständigkeit und Eigeninitiative durch einen Auslandsaufenthalt nur gewinnen. Diejenigen Betriebe, die bereits Erfahrung mit Auslandsaufenthalten haben, berichten uneingeschränkt, dass ihre Auszubildenden dadurch selbstbewusster geworden und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung deutlich vorangekommen seien. Darüber hinaus erwerben die Auszubildenden Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen. Sie lernen die Arbeitswelt in einem anderen Land kennen – das kann auch den Effekt haben, dass danach die Ausbildung in Deutschland erst richtig geschätzt wird. Für die Betriebe selbst gibt es zusätzlich einen wichtigen Vorteil: Beim Wettstreit um

die besten Azubis können Unternehmen punkten, die eine interessante Ausbildung anbieten. Gerade wenn die Schulabgängerzahlen in den nächsten Jahren weiter zurückgehen, kann das Angebot eines Auslandsauf­enthaltes ausschlaggebend dafür sein, ob ein Schüler sich für das Unternehmen entscheidet.

e lle n n e n z u a k tu In fo r m a ti o ra m m e n Fö rd e r ­p ro g d e r IH K . g ib t e s b e i

© lev dolgachov; fotolia.com · PostIt: © Friedberg; fotolia.com

Auslandsprak tikum: Internationale Kompeten z durch Auslands aufenthalt e er wer ben


gastronomische und touristische

e h c s i m o n o r t Gas e h c s i t s i r u o t und © fotogestoeber - Fotolia.com

e f u r Be

Freundliche Gastgeber gesucht! Werden Sie Teil eines starken Teams und starten Sie noch in diesem Jahr Ihre

Ausbildung zum Fachmann/ zur Fachfrau für Systemgastronomie an einer unserer Serways Raststätten an den Standorten Vaterstetten Ost und West an der A99 oder Irschenberg Süd an der A8. Als Auszubildender bei Serways lernen Sie alles rund um die Systemgastronomie. Ihre Aufgaben: • Zubereitung, Präsentation und Verkauf von Produkten in den Bereichen der klassischen Gastronomie, Fast Food und Kaffeebar • Bedienung und Abrechnung der Kasse • Verkaufsfördernde Warenpräsentation kombiniert mit kompetenter Beratung und Betreuung unserer Gäste • Annahme von Warenlieferungen und Kontrolle der Lagerbestände • Wirtschaftlicher Einsatz von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern

Ihr Profil: • Sie arbeiten gerne mit Menschen zusammen und bringen einen ausgeprägten Servicegedanken mit • Sie haben Interesse an standardisierten Gastronomiekonzepten • Sie mögen flexible Arbeitszeiten und sind auch zur Schicht- und Wochenendarbeit bereit • Sie sind engagiert und zuverlässig Unser Angebot: • Eine abwechslungsreiche Ausbildung in einem zukunftssicheren Unternehmen • Weiterbildungsangebote und Entwicklungsmöglichkeiten • Attraktive Vergütung (1. Lehrjahr: 694,€, 710,-€, 2. Lehrjahr: 800,- €, 3. Lehrjahr: 900,- €)

bewerbenSie Sie sich sich –noch heute! Mit Klick auf Interessiert? Dann bewerben mit Angabe des einem Einsatzortes – bevorzugt per E-Mail unter: http//tank.rast.de/karriere/stellenboerse/eigenbetriebe/ gelangen Sie direkt zum Bewerbungsformular. Autobahn Tank & Rast Betriebsgesellschaft mbH · Personalabteilung – Frau Silke Oley Autobahn Tank & Rast Betriebsgesellschaft mbH Andreas-Hermes-Straße 7-9 · 53175 Bonn · Tel.: +49Personalabteilung (0)228 922-2731 – Frau Nadine Sänger E-Mail: bewerbung@tank.rast.de · www.tank.rast.de/karriere Andreas-Hermes-Straße 7-9 · 53175 Bonn · Tel.: +49 (0)228 922-2731

Service mit einem Lächeln! Das ist Serways. An rund 200 Serways Raststätten auf deutschen Autobahnen sorgen freundliche Mitarbeiter jeden Tag für die ganz besondere Pause. Sauberkeit, Qualität und Frische stehen dabei stets an erster Stelle.


Polaroid: © niroworld; fotolia.com

Berufe

azubi+ interview Ursula Weiss-Brummer Schulamtsdirektorin am Staatlichen Schulamt Miesbach

Wie ist es um den Ausbildungsmark t im Landkreis Miesbach bestellt, Frau Weiss-Brummer? Der Landkreis Miesbach bietet Jugendlichen beste Voraussetzungen auf dem Ausbildungsmarkt. Laut Bundesagentur für Arbeit gab es im Berichtsjahr 2015/2016 im Landkreis Miesbach 572 Berufsausbildungsstellen – bei 463 Bewerbern. So günstig wie zurzeit war die Ausbildungssituation nicht immer. Engpässe gibt es mitunter in Berufen, die bei Jugendlichen sehr begehrt sind, wie zum Beispiel Hotelfachmann/-frau, Koch/Köchin, Büromanagement, Medizinische/r Fachangestellte/r, Kfz-Mechatroniker, Bankkaufmann/-frau. Bei entsprechender Berufswahlkompetenz und Flexibilität wird aber jeder Absolvent einen geeigneten Ausbildungsplatz finden. Aufgrund der Durchlässigkeit unseres Bildungssystems nehmen einige Jugendlichen auch zusätzliche schulische Angebote wahr, um sich weiter zu qualifizieren und die Berufswahlmöglichkeiten somit zu erhöhen.

Wie können sich die Sch lerinnen und Sch ler auf die Ausbildung vorbereiten? Im Schuljahr 2010/11 wurden berufsorientierte Module konzipiert, die die Schulen ab der siebten Jahrgangsstufe in Kooperation mit den Agenturen für Arbeit buchen können. Jedes Modul hat einen bestimmten inhaltlichen Schwerpunkt,

beispielsweise das Kennenlernen von praktischen Aufgaben aus den berufsorientierenden Zweigen Wirtschaft, Technik und Soziales. Darüber hinaus gibt es Angebote, die einen Einblick in kaufmännisches und unternehmerisches Handeln bieten, die Sozial- und Selbstkompetenz fördern und beim Erstellen eines Eignungs- und Motivationsprofils helfen. Außerdem werden Bewerbungsgespräche trainiert. Von den Mittelschulen im Landkreis Miesbach wird sehr gerne auch das Berufsorientierungscamp gebucht, in dem sich die Schüler eine Woche lang in außerschulischer Umgebung mit verschiedenen Bausteinen beschäftigen und dadurch ihre Berufswahlkompetenz steigern können. Darüber hinaus muss jeder Mittelschüler ein Berufspraktikum absolvieren, in dem bereits Kontakte für künftige Lehrstellen geknüpft werden können. Das geschieht ebenfalls bei Berufsinformationstagen an den Schulen.

Wie gelingt die Umstellung von der Schule auf den Ausbildungsplatz? Praktika, die berufsorientierten Module und die anderen Angebote tragen dazu bei, dass die Jugendlichen verschiedene Berufsbilder kennenlernen und damit in ihrer Berufsfindung sehr gut unterstützt und auf ihre individuelle Ausbildung vorbereitet werden. In der Regel gelingt der Übergang Schule/Lehrstelle daher meist problemlos.


azubi+ Gewinnspiel

Mit AZUBI+ in den Europa-park sich riesig, als Redakteurin Alma Jazbec bei ihr anrief und die glückliche Nachricht überbrachte. Gemeinsam mit ihrer Freundin Regina Wagner freut sich die Gewinnerin auf den Europa-Park und vor allem auf das Achterbahn fahren. Wir bedanken uns bei allen die teilgenommen haben und wünschen den Gewinnern viel Spaß!

Trautmann

com / Foto: Ilka world; fotolia.

hw e nd J a s m in G s c

Polaroid: © niro

Polaroid: © niro

world; fotolia.

Trautm com / Foto: Ilka

ann

Zahlreiche Teilnehmer versuchten ihr Glück, am Ende konnten sich Jasmin Gschwend aus Außerfern über zwei Karten für den Europa-Park freuen. Michael Bloos, Leiter der Geschäftsstelle in Füssen, überreichte der glücklichen Gewinnerin ihren Preis. Auch in Garmisch-Partenkirchen hat die Glücksfee einen Gewinner auserkoren. Franziska Mangold freute

Fra n z is k a M a n g o ld

© Foto: Europa-Park

mi tt e


ERLEBE SUMMERFEELING PUR IM EUROPA-PARK Mit über fünf Millionen Besuchern 2015 ist der Europa-Park das Fun-Paradies in Deutschland. Ob Rock-Cafe, Matterhorn-Blitz, Euro-Mir, Fjord-Rafting, WODAN–Timburcoaster, Silver Star oder die Wasserachterbahn ­Poseidon, hier ist Action kein Monitor-Spektakel sondern wahrhaftige Realität. 2016 erwarten dich in Deutschlands größtem Freizeitpark viele Überraschungen, Shows und Neuheiten, wie zum Beispiel die „grüne Insel“, der neue irische Themenbereich. Inmitten der Hügel Irlands steht ein idyllisches Fischerörtchen in dem man nach turbulenten Achterbahnfahrten eine kleine Pause einlegen darf. Eine große überdachte Spielewelt garantiert zu jeder Jahreszeit einmalige Abenteuer. Wer einmal die Themenhotels besucht hat, der weiß was Europa-Park-Fans unter einem gelungenen Familien-Event verstehen. Die parkeigenen 4-Sterne Hotels „El Andaluz“ und „Castillo Alcazar“ sowie die 4-Sterne Superior Hotels „Colosseo“, „Santa Isabel“ und „Bell Rock“ entführen einen in wahre Traumwelten. Perfekter Familienurlaub oder romantischen Wellness-Wochenende. Die zauberhafte Dekoration und das Ambiente sorgen für einen atemberaubenden Aufenthalt. Mehr als 100 Attraktionen und Shows sowie 14 europäische Themenbereiche warten auf dich.

Der Europa-Park ist in der Sommersaison 2016 vom 19. März bis zum 6. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet (längere Öffnungszeiten in der Hauptsaison). Weitere Informationen auch unter www.europapark.de

isbote, Der Kre PARK® OPAder EUR sen i+ verlo b u z A n! d un renkarte h E 2 x 2 exklusiv

icht mit e Nachr in e h c mer und Einfa fonnum le e “ an T , n A-PARK Name P O R U E f hwort „ oder au senden dem Stic e .d s in lu z ubip lusmaga info@az /azubip m n o .c k o r werde facebo Gewinne ie D . n poste ichtigt! benachr


Auftrag: 4340734, Motiv: 001 *117336-4340734-001* Stand: 12.09.2012 um 16:15:08 Art: G, Farben: Black Cyan Magenta Yellow

Kundennr: 117336

Dieser graue Rahmen gehoert nicht zur Anzeige

Kaufmann/-frau im Einzelhandel Handelsfachwirt (m/w) Bachelor Studium Handelsmanagement Wir suchen Sie als: Bachelor of Arts (m/w) an der FH-Erding Ihre Studieninhalte: - Kennenlernen aller Prozesse des hagebaumarktes - Einarbeitung in alle Bereiche: Verkaufstechnik, Merchandising, Warenkunde und Personalführung - Durchführung eigener Projekte - Vorbereitung auf die Position der Bereichsleitung - Der Studienschwerpunkt liegt in der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre und dem Erlernen von Schlüsselqualifikationen

Auszubildenden zum Handelsfachwirt (m/w) an der Akademie Handel Zusätzlich zu den Ausbildungsinhalten des/der Kaufmanns/-frau im Einzelhandel warten folgende Aufgaben auf Sie: - Steuerung von Ein- und Verkauf - Auswertung von BWL-Kennzahlen - Personalführung - Betreuung der Logistik - Blockstudium an der Akademie Handel

Ihre Stärken: - guter Abschluss der Fachhochschulreife oder Abitur - Spaß an der Beratung und am Verkaufen - Freude am Umgang mit Kunden, Lieferanten und Kollegen - Begeisterungsfähigkeit, Neugierde und Sprachgewandtheit

Ihre Stärken: - guter Abschluss der Fachhochschulreife oder Abitur - Spaß an der Beratung und am Verkaufen - Freude am Umgang mit Kunden, Lieferanten und Kollegen - Begeisterungsfähigkeit, Neugierde und Sprachgewandtheit

Auszubildenden zum/zur Kaufmann/ -frau im Einzelhandel

Bitte bewerben Sie sich schriftlich bei uns im Markt. Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte alle Unterlagen bei, die uns ein klares Bild über Ihre Qualifikationen verschaffen.

Ihre Ausbildung beinhaltet: - Beratung unserer Kunden - Verkauf unserer Waren und Dienstleistungen - Annahme, Auszeichnung und Präsentation unserer Waren Ihre Stärken: - guter Haupt- oder Realschulabschluss - Spaß an der Beratung und am Verkaufen - Freude am Umgang mit Kunden, Lieferanten und Kollegen - Begeisterungsfähigkeit, Neugierde und Sprachgewandtheit

Hagebaumarkt Miesbach VES Heimwerkermarkt GmbH Am Windfeld 8 83714 Miesbach Tel: 08025 29730 E-Mail: marktleitung@hagebau-miesbach.de

Profile for AzubiPlus

Azubi+ Magazin Miesbach  

Azubi+ Magazin - dein regionales Ausbildungsmagazin. Ausgabe Miesbach 02/2016

Azubi+ Magazin Miesbach  

Azubi+ Magazin - dein regionales Ausbildungsmagazin. Ausgabe Miesbach 02/2016

Profile for azubiplus
Advertisement