Page 1

T EST AUF D U MÖCH E IT E V O M D IE T IT E L S A Z IN? ! G A M I+ AZUB

© Welczenbach Tamás; 123rf.com

E 50 S A U F S E IT M E H R IN FO

Oberallgäu 03/2015

www.facebook.de/ azubiplusmagazin

Azubi+ im Internet www.azubiplus.de


azubi+ Liebe Sch lerinnen und Sch ler, liebe Lehrkräfte und Ausbilder,

Azubi+ fragt nach ........................................... 03, 45

Wir möchten uns herzlich bei allen beteiligten Unternehmen, Lehrkräften und Schülern für das großartige Feedback zu AZUBI+ bedanken. Dass AZUBI+ ankommt, zeigt sich auch in unseren weiteren Ausgaben. Mittlerweile sind wir in neun unterschiedlichen Landkreis-Regionen am Start: Memmingen/ Unterallgäu, Kempten/Oberallgäu, Kaufbeuren/Ostallgäu, Weilheim/Schongau, Garmisch/Partenkirchen, Miesbach, Freising, Erding und Ebersberg. Ein gutes Händchen bei der Wahl Eures Ausbildungsplatzes und einen erfolgreichen Start ins Berufsleben wünscht Euch Euer AZUBI+Team

Ausgabe: 03/2015 KE/OA Azubi+ erscheint im Verlag:

Anzeigendispo / Koordination: Peter Reisch Redaktion: Josef Gutsmiedl Jörg Spielberg

Kreisboten-Verlag Mühlfellner KG Am Weidenbach 8 · 82362 Weilheim www.kreisbote.de Verlags-/ Geschäftsführung: Helmut Ernst, Daniel Schöningh Gesamtverantwortlich Azubi+: Alfred Bloos

Was zeichnet erfolgreiche Menschen aus? ......... 19 Den Traumberuf gefunden! Und was nun?......... 25 Frauen in »Männerberufen« ................................ 31 Vom Praktikum zum Traumberuf ........................ 37 So wird das Praktikum zum Erfolg ...................... 41 Den Kontostand mit »BAB« aufpolieren ............. 43 Junge Macher .................................................44, 45 Wichtig für deine Bewerbung ............................. 49 AZUBI+ Gewinnspiel ............................................. 50

Anzeigen

Da uns Euer gelungener Start ins Berufsleben sehr am Herzen liegt, halten wir Euch zusätzlich auf unserer Homepage und Facebook auf dem Laufenden. Dort könnt Ihr beispielsweise posten, was Ihr Euch für die nächste Ausgabe wünscht oder wo Ihr Eure Ausbildung beginnt.

Den Arbeitgeber von sich überzeugen ............... 18

Ausbildungsangebote für soziale und gesundheitliche Berufe................................... ab 06

Anzeigen

Unser Tipp: Früh dran sein lohnt sich! Wer sich schon jetzt bewirbt, der kann das Schuljahr viel positiver beginnen und dann auch erfolgreich abschließen.

Gekonnt bewerben .............................................. 15

Ausbildungsangebote für kaufmännische Berufe .............................. ab 10

Anzeigen

Für viele von Euch geht es nun in die heiße Phase, denn wer im letzten Jahr noch Vollgas gibt, kann am Ende des Schuljahres mit einem guten Abschlusszeugnis glänzen. Doch was kommt nach der Schule? Vielleicht findet der ein oder andere hier die Antwort, denn zahlreiche regionale Unternehmen sind wieder auf der Suche nach der »Richtigen« oder dem »Richtigen«. In der September-Ausgabe 2015 von AZUBI+ haben wir für Euch erneut eine bunte Auswahl an Ausbildungsangeboten aus dem sozialen, dem kaufmännischen sowie dem technisch-handwerklichen Bereich zusammengestellt.

Straftat Cybermobbing ......................................... 09

Ausbildungsangebote für technische, handwerkliche und kaufmännische Berufe ............................ ab 20

Anzeigen

nach einem Jahr AZUBI+ ist der Erfolg unseres AusbildungsMagazins überwältigend. Immer mehr Schulen und Ausbildungsanbieter finden AZUBI+ genial, denn es ist nicht nur vollgepackt mit einer riesigen Auswahl an verschiedenen Ausbildungsplätzen und attraktiven Firmen aus der heimischen Region, sondern bietet viele interessante Informationen zu Schule und Ausbildung.

ausbildung im focus

Die Einladung zum Vorstellungsgespräch.....04, 05

Ausbildungsangebote für gastronomische und touristische Berufe .......................................... ab 46

Anzeigen Sonthofen: Kreisbote Sonthofen Grüntenstraße 30a, Tel.: 08321/66 10-0 anzeigen-sf@kreisbote.de Uwe Stäsche, Tobias Keuschnig, Andrea Oesterle, Jascha Plein

Anzeigen Kempten: Kreisbote Kempten Salzstraße 30 Tel.: 0831/25 283-10 anzeigen-ke@kreisbote.de

Verteilung: Azubi+ erscheint 3 x jährlich kostenlos an allen Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Privatschulen, Förderschulen für die Jahrgangsstufen 7 bis 10

Werner Plein, Peter Reisch, Wolfgang Dumler, Stefan Büssow, Thomas Heckermann, Peter Kumpert

Persönlich haftende Gesellschafterin: Kreisboten-Verlag Verwaltungsgesellschaft mbH, Weilheim; GVG Gesellschaft für Verlagsgeschäfte oHG, Hamm

Kommanditisten: Zeitungsverlag Oberbayern GmbH & Co. KG, Wolfratshausen Zur Zeit ist Anzeigenpreisliste Nr.: 2 vom 2. Januar 2015 gültig. © für Texte und von uns gestaltete Anzeigen beim Verlag. Nachdruck, Vervielfältigung und elektronische Speicherung nur mit schriftlicher Genehmigung. Für unverlangt eingesendete redaktionelle Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen.

Druck: Royal Druck GmbH Porschestraße 9 87437 Kempten www.royaldruck.de Grafik & Layout:

matman · Matthias Manske 87730 Bad Grönenbach info@matman.de www.matman.de


azubi+ fragt nach ... Wie haben Sie sich beworben?

Polaroid: niroworld;

fotolia.com

Fßr einen kaufmännischen Beruf habe ich mich schon immer interessiert. Während meines Besuchs der Fachoberschule in Kempten bewarb ich mich mit Foto und Lebenslauf bei unterschiedlichen Firmen. Ich entschied mich dann dafßr, bei der Kanzlei Dr. HÜrmann & Kollegen, Wirtschaftsprßfer, Steuerberater, Rechtsanwalt, eine Ausbildungsstelle anzunehmen. Ich war am Anfang schon nervÜs, aber die Leute dort waren sehr nett und nahmen mir die Scheu. Von vielen werde ich gefragt, ob die Ausbildung zur Steuerfachangestellten nicht etwas langweilig sei. Es ist eine sehr abwechslungsreiche und anspruchsvolle Ausbildung, da man es bei seiner Arbeit immer mit verschiedenen Firmen und Menschen zu tun bekommt. Heute bin ich im zweiten Lehrjahr und ich wßrde es wieder so machen.

T a m a ra D o r n a ch er, 19

Ausbildung zur Steue rfachangestellten Ka nzlei Dr. HĂśrmann & Kolle genWirtschaftsprĂźfun g, Steuerberatung, Re chtsberatung Kemp ten

Ich kann Euch nur raten, macht viele Betriebspraktika in verschiedenen Bereichen, damit Ihr seht, was Euch gefällt, und bleibt bei den Vorstellungsgesprächen ruhig und gelassen, also bleibt ganz normal.

 !$" ! #$ ! #$! %! ! # "# %!  

        

$ '!"# # ! $ !#   "# !   $" $" #(  ($ $"   "# 

!   $" $""#  & !$  "# "! $ %!  #' "  

      

 



 

$ "#!  $#!    $ &! !  !   !$" ! #!  !" "!   # " " %!   '! $ $  # %! $" $""#


ausbildung im focus Die Einladung zum Vorstellungsgespräch: Kein Grund zur Panik – oder doch?! Wer mit einer erfolgreichen Bewerbung das Interesse des Chefs geweckt hat und zum persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen wird, hat bereits einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das Vorstellungsgespräch ist die letzte Hürde auf dem Weg zum Traumberuf. Nun hängt alles davon ab, auch im Gespräch mit dem Vorgesetzten zu punkten. Wer sich für angemessene Kleidung entschieden hat, pünktlich am vereinbarten Treffpunkt eintrifft und ein höfliches Auftreten hat, hat schon mal gute Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch geschaffen. Doch schwieriger ist die Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Chef. Nachdem sich die erste Freude über die Einladung zum persönlichen Gespräch gelegt hat, macht sich häufig Nervosität breit. Im Gegensatz zur schriftlichen Bewerbung ist das Bewerbungsgespräch nämlich nicht bis ins letzte Detail planbar: Den genauen Verlauf eines Vorstellungsgesprächs kann man nie wirklich vorhersagen. Dennoch gibt es Fragen, die einem in fast jedem Gespräch begegnen und auf die man sich vorbereiten kann. Hier die Top 5 der »Klassiker« unter den Bewerbungsgespräch-Themen:

1. Selbsteinschätzung »Wie würden Sie sich beschreiben?« … »Wo liegen Ihre Stärken und Schwächen?« … »Wie würden Sie sich beschreiben?« Hier geht es um die eigene Einschätzung. Wie bewertest du selber deine Stärken und Schwächen? Vermeide typische, leere Floskeln wie Fleiß, Hilfsbereitschaft oder Teamfähigkeit. Beschreibe dich so konkret wie möglich und unterfüttere deine Aussagen mit positiven Zeugnisbemerkungen, ehrenamtlichen Tätigkeiten oder Bereichen, in denen du dich bereits profilieren konntest (z.B. in Praktika). Benenne auch deine Schwächen ehrlich (nichts ist unrealistischer als zu behaupten, du hättest keine!), vermeide aber K.O.-Kriterien für deinen zukünftigen Job! Es kommt zum Beispiel nicht gut an, wenn du dich als Erzieher oder Erzieherin bewirbst und sagst, dir mangelt es an Verantwortungsbewusstsein oder Zuverlässigkeit.

2. Fähigkeiten und Motivation Fragen wie »Warum möchten Sie ausgerechnet in diesem Unternehmen arbeiten?«, »Welchen Beitrag können Sie in unserer Firma leisten?« oder »Warum sollten wir uns für Sie entscheiden?«, dienen dazu, dein Können unter Beweis zu stellen, dein Interesse am Beruf auszutesten und herauszufinden, ob du zum Unternehmen passt. Hier geht es nicht darum, dem Chef Honig um den Mund zu schmieren, indem du ihm sagst, wie toll du seine Firma findest, sondern dar-

um, mit guten Argumenten darzulegen, warum genau du zu seinem Unternehmen passt und wie du mit deinem Können zum Erfolg des Unternehmens beitragen kannst.

3 . Gehaltsvorstellungen Mit Fragen wie »Wie viel sollte uns Ihre Arbeit wert sein?« oder »Wie hoch stellen Sie sich Ihr Gehalt vor?« zielt der Chef nicht nur auf deine Gehaltsvorstellungen ab, sondern will auch wissen, wie viel du dir selber wert bist und wie du dein Können einschätzt. Hier gewinnt die goldene Mitte. Du solltest nicht mit absurden Gehaltsvorstellungen ankommen, dich aber auf keinen Fall unter Wert verkaufen! Informiere dich vorher über übliche Gehälter in deiner Branche und nenne eine realistische Gehaltsvorstellung. In einem Unternehmen, das dafür bekannt ist, gut zu bezahlen, kannst du aber ruhig etwas mehr verlangen.

4. Schlechte Noten / L cken im Lebenslauf »Sie haben hier eine Lücke im Lebenslauf? Was haben Sie in dieser Zeit getan?« ist eine typische Frage, wenn in deinem Lebenslauf Unstimmigkeiten sind. Brüche im Lebenslauf sind kein Beinbruch und kommen häufiger vor, als man denkt. Hier darfst du ruhig ehrlich sein, wenn du die Zeit gebraucht hast, um dich beruflich zu orientieren. Du solltest es aber auf keinen Fall so klingen lassen, als hättest du dich in dieser Zeit auf die faule Haut gelegt und gar nichts getan!

5. Charak ter, Bildung und Hobbies Die sogenannten »Softs Skills« werden für Vorgesetzte immer wichtiger. Bei Fragen wie »Was ist Ihnen im Leben besonders wichtig?« geht es darum, was du für ein Mensch bist und welche Sozialkompetenzen du hast. Hier will der Chef nicht unbedingt Aussagen wie »die Arbeit«, »möglichst viel Geld verdienen« oder »Karriere machen« hören. Mach deinem Gesprächspartner klar, dass dir deine berufliche Zukunft wichtig ist. Mit Dingen »Familie und Freunde« oder ehrenamtlichen Tätigkeiten kann man an dieser Stelle aber mehr punkten. Gerade, wenn du das Unternehmen in deinem zukünftigen Job nach außen hin präsentieren sollst, legt der Vorgesetzte auch Wert auf deine Bildung und deine Gesellschaftsfähigkeit. Sei auch hier ehrlich. Vorbilder wie Einstein oder Nelson Mandela sind unrealistisch und dein Lieblingsbuch wird kaum Thomas Manns »Zauberberg« sein; das weiß auch der Chef. Hobbys wie Lesen oder Sport kommen aber besser an als am PC rumhängen oder zocken.

Was sonst noch zu beachten ist Bereite dich auf dein Bewerbungsgespräch vor und informiere dich auch über das Unternehmen. Nichts ist peinlicher, als wenn du keine Ahnung über die Firma hast, in der du einmal


arbeiten möchtest. Du musst und sollst dem Chef aber auch nicht die gesamte Firmenchronik herunterbeten können. Stelle auch hin und wieder selbst Fragen. Damit signalisierst du dein Interesse am Unternehmen.

Keine Antwor t parat? – Keine Schande! Auch wenn man sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht hat, kann es vorkommen, dass der Gesprächspartner eine Frage stellt, auf die man nicht vorbereitet ist. Dann heißt es Ruhe bewahren. Rede nicht einfach drauf los, wenn du keine Ahnung hast, um was es geht. Nimm dir ruhig kurz Zeit, um dir Gedanken zu machen und in Ruhe zu antworten.

Es ist auch keine Schande, wenn du auf eine Frage mal keine Antwor t weisst. Auf Fragen zu sexuellen Neigungen, zur Religionszugehörigkeit oder politischen Einstellung und besonders zur Familienplanung musst du nicht wahrheitsgemäß beziehungsweise gar nicht antworten. Aber Achtung, hier gibt es Ausnahmen: Kirchliche Einrichtungen dürfen dich natürlich zu deiner religiösen Einstellung befragen und in Jobs, die mit gesundheitlichen Risiken verbunden sein können, musst du auch wahrheitsgemäß antworten, wenn du gefragt wirst, ob du schwanger bist. Sollte dein Gesprächspartner aber in irgendeiner Hinsicht unangemessene Fragen zu deinem Privatleben stellen, die du nicht beantworten möchtest, kannst du ihn höflich, aber bestimmt darauf hinweisen, dass du diese Frage nicht beantworten möchtest. Du siehst, ein Bewerbungsgespräch ist mit ein wenig Vorbereitung und der nötigen Gelassenheit durchaus machbar! Das Wichtigste aber ist: Bleib dir selbst treu und präsentiere dich so, wie du bist. Damit kannst du mit Sicherheit auch bei deinem vielleicht zukünftigen Chef punkten! sah

“Brainteaser” Oft stellen die Vorgesetzten auch ganz bewusst Fangfragen oder Knobelaufgaben, die man nur schwer oder manchmal sogar gar nicht beantworten kann – sogenannte »Brainteaser«. Sie erwarten hier gar nicht, dass du eine Lösung parat hast, sondern wollen lediglich testen, wie du mit ungewohnten Situationen zurechtkommst und ob du in der Lage bist, komplexe Situationen zu durchdenken und kreative Lösungswege zu finden. © fotolia.com: Konstantin Voevodin; iko; eva's place


Soziale + gesundheitliche Berufe

e l a i z So

e h c i l t i e h d n u s e und g

Š GVS - Fotolia.com

e f u r e B   " #   

""     # # % 

       t  "  #    "$  #     " 

t &JO KVOHFT 5FBN NJU 3BVN GĂ S *EFFO t )FS[MJDILFJU VOE GĂšSEFSMJDIF "SCFJUTBUNPTQIĂŠSF t .PEFSOTUF "SDIJUFLUVS VOE 5FDIOJL

 %    "&"  %   &  # t  $  "     4DIVNBDIFSSJOH  t  ,FNQUFO "MMHĂŠV

  t QFSTPOBM!BMMHBFVTUJGUEF t XXXBMMHBFVTUJGUEF


Ausbildung im Klinikverbund Kempten-Oberallgäu Ausbildung steht bei uns ganz unter dem Motto Zukunft mitgestalten. Der Klinikverbund Kempten-Oberallgäu ist einer der größten Arbeitgeber in der Region mit zirka 2.500 Mitarbeitern und bietet an vier Standorten zahlreiche und attraktive Berufschancen. Insgesamt bieten wir über 260 Ausbildungsplätze in den verschiedensten Bereichen an. Wir laden Sie ein, die beru ichen Möglichkeiten in unseren ualitativ hochwertigen Kliniken zu nutzen und sich in einem starken Klinikverbund langfristig zu engagieren – zum Wohle unserer jährlich rund 152.000 Patienten.

Wir machen aus Ihren Interessen spannende Berufe: Fachinformatiker/in, Fachrichtung Systemintegration Fachkraft für Lagerlogistik esundheits- und Krankenp eger/in esundheits- und Kinderkrankenp eger/in Klinikverbund Kempten-Oberallgäu gGmbH Personalabteilung Stichwort: Bewerbung Robert-Weixler-Straße 50 87439 Kempten (Allgäu)

Kauffrau/mann für Büromanagement Medizinische/r Fachangestellte/r Medizinisch technische/r Laborassistent/in

oder per E-Mail an: bewerbungen@kv-keoa.de

Medizinisch technische/r Radiologieassistent/in Operationstechnische/r Assistent/in Duales Studium/Studium mit vertiefter Praxis

Wir freuen uns auf Sie – bewerben Sie sich jetzt!

Klinikum Kempten

Klinik Immenstadt

Klinik Sonthofen

Klinikverbund Kempten - Oberallgäu gGmbH | Akademische Lehrkrankenhäuser der Universität Ulm | www.kv-keoa.de

Klinik Oberstdorf


 & & $ ? "    ( (  % $"    3  $" ? 8  8 ! ( <  & $ 4 $(8< <(9 $( <% (!8 $&< 4 <  8  ( $  8 9@98=3 37#$(8  !  8 (  9 888888&48&  ?3(

2  ! 

<  $ 3 &&!

! ( <  & $  4 < -9   ( <(!4%*(@ $ <  3  9    3(49 3<' 49 < '*   (  4 (  $ < 3 3 3$9! 449(340 $> 9  > * ( ( 9 '$&$0 49 <&$9 $ $(  ?  && <( "+"  " 3( ( 4$ $3 ="& " 4*&>$ $   3  &! ' &$ * % 3 4  $9 $&<(! *&&4 3 $"3 <4 $   $4  @< !3(9$  *''(0  ' "  ( (! 3   9<(!4&$9< +!&$"000 $39 =3( " 9 ( $ 3  3 $(   ! 3 ( ' < @ ?3 @<$ $4 3 &&!< ! &&4 ' *   $  9$>( 4-34-% $(  4 $49  < 3   3 

< *

"&*3 *3 @<'

 3(9$39

 ' "  ( 3    &!3$"3 (" 3* ! <4$&<(

(

*(9"* - !0 5 ;  5  1 9@ ; !< 1 -$9&-& 6 ) ;5 1 ???0&&   '  ! 6 ! : ;,/ &&!<  &*( .A


Das Schlimme dabei ist: Es können auch die besten Freunde oder sogar Lehrer, Eltern oder Arbeitgeber mitbekommen, dass sich Hassgruppen gegenüber einem Jugendlichen gebildet haben oder gefakte Fotos in Chatrooms oder sozialen Netzwerken wie Facebook unterwegs sind. Was einmal gepostet ist, verbreitet sich im Internet rasend schnell und ist nicht mehr kontrollierbar. Und wer hat nicht schon »witzige« Fotos und Videos von Menschen in megapeinlichen Situationen über WhatsApp oder Facebook geteilt. Das ist heute gang und gäbe und die wenigsten machen sich darüber Gedanken.

Jetzt bewerben!

Wir bieten zum 01. 09. 2016 Ausbildungsplätze zum/zur

Altenpfleger/in Seniorenberatung Pflegeeinrichtungen Kindertagesstätten Sozialberatungen Flexible Jugendhilfe Sozialpsychiatrie Diakoniekaufhaus Näh- und Bügelstube Brennholzprojekt und vieles mehr...

Wilhelm-Löhe-Haus Freudental 9 • 87435 Kempten Tel. 0831-25384-10 Fax 0831-25384-45 E-Mail: wlh@diakonie-kempten.de

Ausbildung im focus

Doch nicht nur für die Gemobbten hat der Psychoterror im Netz weitreichende Folgen, sondern auch für die Täter. Heutzutage sind viele Arbeitgeber in den sozialen Medien unterwegs und informieren sich vorab über ihre zukünftigen Auszubildenden. Welcher Ausbildungsbetrieb möchte gerne einen Lehrling einstellen, der seine Mitschüler angepöbelt und beleidigt oder seine Lehrer bloßgestellt hat. Oft ist dann zu hören: »Das war doch nicht ernst gemeint, das war alles nur Spaß.« Doch Cybermobbing ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat und die Täter werden hart bestraft. Generell sollte man sich vor jedem Post fragen, ob man diesen auch so mit dem eigenen Namen ans schwarze Brett der Schule pinnen oder seiner Großmutter zeigen würde. Auch sollte man sich vor abfälligen Kommentaren gegenüber Minderheiten oder rassistischen Bemerkungen hüten, da dies nicht nur dem eigenen sozialen Ansehen schadet, sondern ebenfalls rechtliche Konsequenzen (inklusive Strafzahlungen) nach sich ziehen kann. Deshalb sollte man sich die goldene Regel immer vor Augen halten: »Was du nicht willst, das man dir tu’, das füg’ auch keinem andern zu!«

Straft at cybermobbing

Durch die scheinbare Anonymität des Internets fällt bei so manchen die Hemmschwelle, da diese nicht mit der unmittelbaren Reaktion ihrer Opfer konfrontiert werden. Die sozialen Netzwerke fungieren heute als »schwarzes Brett«, das für unzählige User einsehbar ist, und das oft sogar weltweit. Hat jemand eine andere Meinung wird dieser online gedisst was das Zeug hält und der Account von einem Shitstorm überschwemmt. Es wird hemmungslos beleidigt, gehänselt, bedroht oder lächerlich gemacht, indem intime oder peinliche Fotos sowie Videoclips über Videoplattformen und Chatrooms verbreitet werden.

© fotolia.com: XtravaganT; nanomanpro: icafreitas

Ein Großteil der Jugendlichen verbringt heute seine Zeit online. In den Sozialen Medien wird gelebt, geliebt, informiert, gelernt, sich ausgetauscht, Freundschaften geschlossen und vieles mehr. Aber das Zeitalter von WhatsApp, Twitter, Instagram, Online-Foren und Facebook hat leider auch seine Schattenseiten.

b in g Cyb er mob t, li e r s d e li k a v a K in e is t k t! e S t ra f t a in e n r e d s on


Kaufmännische Berufe

.. e h c s i n n a m f Kau

Š Picture-Factory - Fotolia.com

e f u r Be

Seit dem Jahr 1996 betreuen wir hier vom sĂźdlichsten Punkt Deutschlands aus unsere Mandanten.

Werde ein Mitglied in unserem starken Team!

  

Wir suchen zum 1. 8. 2016

AUSZUBILDENDE(N) zur (zum) Steuerfachangestellten eine/n

Bewerber mit mittlerer Reife und Rechnungswesenkenntnissen werden bevorzugt. Sende Deine Bewerbung mit Halbjahreszeugnis an:

u

       

www.zander-gruppe.de / ausbildung

ALBERT SCHALLER ZNL der J. W. Zander GmbH & Co. KG Treuhand- und Steuerberatungsgesellschaft mbH WeststraĂ&#x;e 5 ¡ 87561 Oberstdorf z.Hd. Herr Baldauf ¡ Telefon 08322/9698-0 E-Mail: info@optima-treuhand.de

Feilbergstr. 25 â&#x20AC;&#x201C; 29 ¡ 87439 Kempten Tel. 0831/5212-0 schaller.ausbildung@zander-gruppe.de


     #  "" *" #'"' )

3''% 6%.#3 (.3 :6.  .'6* !&% . 63&/3& &$/ 6& '6.!/3!##'&:.& !& 6.'*-

7. & 6/!$6&//3.3 !% '%%. 5;)0 /6& 9!. ! $/ :6#7&3!& . '. .!& 7. !& 6/!$6& !& 6&/.% 3''% 6%.#3 !& $($ '!  )   ,  

" )  ) "' %+

 6. 5  4 . " & 6$/$6//

 )   ,  

" )  "' %+

 6. 5  4 . " & 6$/$6//

 )   ,   #' %+

 ) . '!/3!#  5 . .#6 +.! 6%.#3,

 ')"'""  *" ,)*'  "''" %+

    6/!$6& :6% 6%&& !% !&:$&$ +%19,  6. - ) '&3

    !3.!$6& :6% &$/9!.3 +%19,  6. - 55 '&3 .. %. 7. !& 6/!$6& ! 6&/ 6&3. '!% )# )

 ! 63. !/36& 7.&%& 9!. ! !& !& 6&.!/33/ .!3/8.$3&!/-

'  " '"

 " 


Jetzt online bewerben ! www.dm.de/erlebnis-ausbildung Oder senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an: dm-drogerie markt GmbH + Co. KG Bewerber Management • Postfach 10 02 25 • 76232 Karlsruhe Für Sie im Allgäu: Immenstadt, Sonthofen, 2x Kempten, 3x Memmingen und Lindenberg


̱̱̱ǨƍƶĜƑƑĜƜ©ƣƣŴśƜÃůǨĂĜ

źĜ /Ȃźȶ̿ JƻƑƑĜƜ©ƣƣ 0ƜÃ7 źȋȶ ƣɔƣƜĜůȂ ȋĜźȶ ɘÃĜȂ ȝŇ H©ůȂĜƣ ĂĜȂ ǗȂƶľĜȋȋźƶƣĜƑƑĜ yĜȂ̰źÝĜŴo©ȂȶƣĜȂ ľɘȂ JƶƣĂźȶƶȂĜźû °ÝƍĜȂĜźû 0©ȋȶȂƶƣƶƜźĜ ɔƣĂ źȋÃĜĂ©Ȃľ ȋƶ̱źĜ T©ȋÝůźƣĜƣ ɔƣĂ 0ĜȂ°ȶĜǨ ˜źȂ ȋźƣĂ Ĝźƣ ƜƶĂĜȂƣĜȋ źƣů©ÃĜȂśĜľɘůȂȶĜȋ /©ÝůśȂƶŢů©ƣĂĜƑȋů©ɔȋ Ɯźȶ ȂĜśźƶƣ©ƑĜȂ —ĜȂ©ƣƍĜȂɔƣś źƜ ƑƑś°ɔǨ ˆƜ ĂźĜ ˜ɘƣȋÝůĜ ɔƣȋĜȂĜȂ JɔƣĂĜƣ ̿ɔȂ ̰ƶƑƑȋȶĜƣ ¤ɔľȂźĜĂĜƣůĜźȶ ̿ɔ ĜȂľɘƑƑĜƣû ȋźƣĂ ̱źȂ Ĝźƣ ©ƍȶź̰ĜȂû ĜźśĜƣȋȶ°ƣĂźśĜȂ ĜźƑ ĂĜȂ ĜɔȂƶǗ©̱Ĝźȶ ©śźĜŴ ȂĜƣĂĜƣ ©Ýƍ ɔȂƶǗŴ0ȂɔǗǗĜǨ JƶƜǗĜȶĜƣȶû ƍƶƜƜɔƣźƍ©ȶź̰ ɔƣĂ ̿ɔ̰ĜȂƑ°ȋȋźś İ ĂźĜȋĜ źśĜƣȋÝů©ľȶĜƣ ̰ĜȂƍƻȂǗĜȂƣ ̱źȂ źƣ ɔƣȋĜȂĜƜ JƻƑƑĜƜ©ƣƣŴĜ©ƜǨ

ˆWyt ˆy:MˆW0ytˆ/ ɋ̓LJŇ

źȶȶĜ ÃĜ̱ĜȂÃĜƣ yźĜ ȋźÝů Ɯźȶ ĂĜƜ ÃȋÝůƑɔȋȋ ĜźƣĜȂ śɔȶĜƣ 7©ɔǗȶŴ ɔƣĂ tĜ©ƑȋÝůɔƑȂĜźľĜ ɔƣĂ śɔȶĜƣ ĜɔȶȋÝůŴ ɔƣĂ /©ÝůȂźÝůȶɔƣśȋƍĜƣƣȶƣźȋȋĜƣǨ ˜źȂ ÃźĜȶĜƣ :ůƣĜƣ ĜźƣĜ ĜȂȋȶƍƑ©ȋȋźśĜ ɔȋÃźƑĂɔƣś ɔƣĂ ̱ɘƣȋÝůĜƣ ɔƣȋ Ĝ̱ĜȂÃĜȂ ȥ źƣƣĜƣ Ɯźȶ MĜȂƣÃĜȂĜźȶȋÝů©ľȶû ɔľƜĜȂƍȋ©ƜƍĜźȶ ɔƣĂ ƣś©śĜƜĜƣȶǨ —ƶȂ ɔȋÃźƑĂɔƣśȋÃĜśźƣƣ źȋȶ ƣ©Ýů ÃȋǗȂ©ÝůĜ Ĝźƣ oȂ©ƍȶźƍɔƜ ƜƻśƑźÝůǨ /Ȃźȶ̿ JƻƑƑĜƜ©ƣƣ 0ƜÃ7 ©ÝƍȂźƣś ƑƑś°ɔ t /Ȃ©ɔ ƶȂźȋ yÝůƣĜźĂĜȂ t oĜȂȋƶƣ©Ƒ©ÃȶĜźƑɔƣś t źĜȋĜƑȋȶȂ©ŢĜ ɋĤ t ĤȔŒȽȔ JĜƜǗȶĜƣ ĜƑĜľƶƣú ̓ĤȽLJȥŇȔŒLJȽŴ̓ t ĜƑĜľ©̶ú ̓ĤȽLJȥŇȔŒLJȽŴŒƩ t ŴT©źƑú ĂƶȂźȋǨȋÝůƣĜźĂĜȂÀƍƶĜƑƑĜƜ©ƣƣŴśƜÃ7ǨĂĜ

Ĝƣ ˜ĜȂĂ ĜźƑ ƣ ź Ĝ yźĜ Ĝ©Ɯȋ Ȃ Ĝȋ  ɔ ƣ ȋ Ĝ Ĝ ̱Ĝ Ȃ à Ĝ ƣ à ɔƣ Ă Ĝ ȋźÝů yź ƣȋ Ļ ÃĜź ɔ

/ƶȶƶú Ā oźÝȶɔȂĜŴ/©ÝȶƶȂ̸û ľƶȶƶƑź© /ƶȶƶúȧĀȧoźÝȶɔȂĜŴ/©ÝȶƶȂ̸ûȧľƶȶƶƑź©

t ɔȋÃźƑĂɔƣśȋȋȶĜƑƑĜ ̿ɔȂ 0ȂƶŢŴ ɔƣĂ ɔŢĜƣů©ƣĂĜƑȋƍ©ɔľľȂ©ɔȥŴƜ©ƣƣ t ɔȋÃźƑĂɔƣśȋȋȶĜƑƑĜ ̿ɔȂ /©ÝůƍȂ©ľȶ ľɘȂ M©śĜȂƑƶśźȋȶźƍ ǙƜȥ̱ǟ t ɔȋÃźƑĂɔƣśȋȋȶĜƑƑĜ ̿ɔƜ ĜȂɔľȋƍȂ©ľȶľ©ůȂĜȂ ǙƜȥ̱ǟ


Ausbildung im focus

er b e n: w e b t n n G eko ung

erb seiner Bew it m n a m sst Wie ck hinterlä ru d in E n te einen gu

Kuriose Bewerbungen fallen zwar auf und hinterlassen häufig einen bleibenden Eindruck – aber nicht immer einen guten. Wer unter dem oft großen Stapel an Bewerbungsschreiben mit seiner Bewerbung Aufmerksamkeit erregen und sich von den Standard-Bewerbungen abheben will, ohne durch peinliche Bewerbungsaktionen an Glaubwürdigkeit zu verlieren, sollte daher das ein oder andere beachten. Wie kann man nur Eindruck erwecken als einer unter oft Hunderten von Bewerbern? Oft muss man sich schon etwas einfallen lassen, damit nicht nur ein kurzer Blick auf die Bewerbung geworfen wird, sondern man dem Chef in Erinnerung bleibt. Man will ja schließlich nicht sang- und klanglos im Bewerbungsberg untergehen.

Auffallen um jeden Preis Früher glänzte man mit Noten, heute reichen gute Zeugnisse oft nicht mehr aus, um seine Traumstelle zu bekommen. Vor allem in gefragten Bereichen wie in der Medienbranche, im Marketing- oder im journalistischen Bereich, kommen oft hunderte Bewerbungen auf nur eine freie Stelle. Beim Rennen um die perfekte Stelle lassen sich die Bewerber mittlerweile so Einiges einfallen und werden immer kreativer – zum Beispiel mit »Guerilla-Bewerbungen«. Das sind Bewerbungen, bei denen versucht wird, durch eine ausgefallene, kreative und überraschende Präsentationsform der Bewerbungsunterlagen die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und sich dadurch von seinen Mitbewerbern abzuheben.

Immer mehr Chefs müssen also puzzeln, Kreuzworträtsel lösen, Videobotschaften ansehen oder Plakate entrollen, um an die Daten ihrer Bewerber zu gelangen. Manche Bewerber verschicken gar einen Föhn mit dem Slogan »Ich bringe frischen Wind in Ihr Unternehmen!« Ebenfalls bei Bewerbern weit beliebter als bei den Unternehmen: die Pizza-Bewerbung, bei der die Bewerbungsunterlagen unter einer Pizza versteckt werden. Zugegeben, der ein oder andere Bewerber hat es mit kuriosen Bewerbungsunterlagen bereits zu seiner Traumstelle geschafft. Doch viel häufiger kommen die »Guerilla-Bewerbungen« gar nicht gut an. So mancher Personalleiter kann nach der hundertsten eingetrudelten Guerilla Bewerbung nur noch müde lächeln – oder lässt das gesamte Anschreiben gleich entnervt in den Müll wandern. Wer zu dick aufträgt, wirkt eben schnell unseriös.

Originell ja, schräg nein Was also tun? Als Faustregel gilt: Je unkonventioneller das Unternehmen, desto gewagter darf die Bewerbung ausfallen. Präsentiert sich ein Betrieb nach außen konventionell, sollte auch die Bewerbung klassisch gehalten sein. In kreativen Branchen, beispielsweise in Werbe- oder Medienagenturen, darf ruhig auch mehr gewagt werden. Dennoch sollte man es nicht zu bunt treiben! Wer eine »Guerilla-Bewerbung« verschicken will, sollte auf ungewöhnliche und kreative Ideen setzen, die genau zu dem Unternehmen passen. Mit farbigen Akzenten, einem ansprechenden Design, besonderem Papier oder einem Zierrahmen können Bewerbungen aber ebenfalls kreativ gestaltet werden und wirken dennoch seriös und professionell. Dadurch bleibt man dem Chef mit Sicherheit in angenehmerer Erinnerung als mit Bewerbungen im vergammelten Pizzakarton oder einem Anschreiben auf Klopapier. Manchmal gilt eben einfach: Weniger ist mehr. sah

Pizzabote: © BlueSkyImages; fotolia.com Hintergrund: © elaborah; fotolia.com PostIt: © Friedberg; fotolia.com


-/,/ / 7 7, °°° °°° iˆ˜i >LÜiV…Ï՘}ÃÀiˆV…i ÕÃLˆ`՘} ˆ˜ `iÀ 7œ…˜Õ˜}Ã܈ÀÌÃV…>vÌ “ˆÌ ۈii˜ 7iˆÌiÀLˆ`՘}Ç “Ÿ}ˆV…ŽiˆÌi˜ âՓ É âÕÀ "  1 âՓ É âÕÀ 1<   , É ‡

É ‡,1 œ`iÀ

i܈ÀL ˆV…  /</ vØÀ iˆ˜i˜ ÕÃLˆ`՘}ÃÃÌ>ÀÌI ˆ“ -i«Ìi“LiÀ Óä£Èt I ØÀ `i˜ ÕÃLˆ`՘}ÃÃÌ>ÀÌ ˆ“ -i«Ìi“LiÀ Óä£È ŽŸ˜˜i˜ iÜiÀL՘}i˜] `ˆi LˆÃ ˜`i -i«Ìi“LiÀ Óä£x Liˆ ՘à iˆ˜}i…i˜] LiÀØVŽÃˆV…̈}Ì ÜiÀ`i˜° 7ˆŽœ““i˜ âՅ>ÕÃit

>Շ ՘` -ˆi`Õ˜}Ã}i˜œÃÃi˜ÃV…>vÌ i “ "LiÀŸÃV… £ N nÇ{ÎÇ i“«Ìi˜‡->˜ŽÌ >˜} N /i° änΣÉxÈ££Ç‡ä >Ý änΣÉÈäÈäÓ N ˆ˜vœJLÃ}‡>}>iÕ°`i N ÜÜÜ°LÃ}‡>}>iÕ°`i


e /-in e en ärter kations w n tena uali Beamweiten ene /-in der z ärter kationse w n tena uali /-r Beam ritten tellte s e g der d chan nik gsfa n u t tech l s a g w n r Ve taltu rans e V r fü ann kraft u/-m Fach a r f f u izeit gska d Fre n n u t u l us nsta urism Vera o T r n fü -man / u a r f Kauf r/-in atike m r info Fach -in ner/ h c i e Bauz -in

ner/

Gärt

Wir suchen Auszubildende zum/zur

Steuerfachangestellte/n Wir sind

eine traditionsreiche, renommierte, mittelständische Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft mit mehr als 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Davon sind zurzeit 11 Auszubildende. Zu unseren Mandanten zählen Unternehmen unterschiedlicher Größenordnung – von Freiberuflern und Handwerkern bis hin zu international agierenden Unternehmensgruppen.

Wir bieten

eine fundierte Ausbildung in jungen Teams unseres Hauses. Ihre Ausbildung wird durch InhouseSchulungen und externe Fortbildungen unterstützt.

Ihr Profil

Sie erlangen 2016 die Mittlere Reife oder einen höheren Schulabschluss. Sie haben gute Noten in Deutsch und Mathematik.

Ihre Aufgaben Sie wirken bei der Erstellung von Steuererklärungen und Jahresabschlüssen mit. Sie arbeiten in der Lohn- und Finanzbuchhaltung sowie in allen anderen Bereichen unserer Kanzlei mit modernster IT.

Wir bilden aus ab September 2016: • Kaufmann/-frau

Büromanagement

• Kaufmann/-frau

Groß- u. Außenhandel

• Industriekaufmann/-frau Interessiert? Dann schicke Deine Bewerbung an Herrn Stefan Ott, s.ott@hagenauer-denk.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung: ATG Allgäuer Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Bahnhofstraße 57 • 87435 Kempten (Allgäu) E-Mail: atg@atg.de • www.atg.de Telefon: 0831/25297-133

www.verpacken.com


© fotolia.com: WavebreakMediaMicro ; ra2 studio

ausbildung im focus

Den Arbeitgeber von sich Deine Bewerbung ist verschickt und du wurdest zu einem persönlichen Gespräch mit deinem potentiellen Arbeitgeber eingeladen. Um diesen am Ende auch von dir zu überzeugen und dir den Ausbildungsplatz zu sichern, solltest du dich im Voraus auf gewisse Fragen vorbereiten und dir selbst Fragen überlegen. Aber keine Panik, hier findest du einige hilfreiche Tipps, wie du dein Bewerbungsgespräch souverän meistern kannst. Denn mal ehrlich ... nervös sind wir in ungewohnten Situationen doch alle.

Was will der Arbeitgeber von mir wissen?

Auf was du dich auf jeden Fall einstellen solltest, sind Fragen bezüglich der Firma, bei der du dich beworben hast. Weshalb möchtest du gerade hier ausgebildet werden? Was weißt du bislang über das Unternehmen? Hast du eine Vorstellung, wie die Ausbildung ablaufen wird? Informiere dich also schon vorab, beispielsweise auf der unternehmenseigenen Website. Lese dir die Infos sorgfältig durch, auch die Stellenausschreibung solltest du dir noch einmal durchlesen, damit du erklären kannst, warum die Stelle besonders gut auf dich passt. Frägt dich dein Arbeitgeber, was du verdienen willst, kann es sich hier um einen Test handeln. Informiere dich also vorab, welche Höhe für dein Ausbildungsgehalt in deiner Branche oder in deinem Beruf üblich ist, damit du keine unpassenden Zahlen nennst.

Was soll ich von meiner Person preisgeben?

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird dich dein Ausbilder auch auffordern, etwas über dich zu erzählen. Picke dir dazu am besten Eckpunkte heraus, die auch für deine Ausbildung

berzeugen

relevant sein könnten. Typische Fragen können dabei deine Hobbys, Ferienjobs oder Praktika betreffen. Achte darauf, dass deine Aussagen mit den Angaben im Lebenslauf übereinstimmen, sonst wirkst du unglaubwürdig und schießt dich selbst ins Aus. Auch nach deinen Stärken und Schwächen kann gefragt werden. Vielleicht findest du ja Schwächen, die dennoch positiv klingen (»Ich bin immer ZU pünktlich«) und kannst so einen guten Eindruck verschaffen. Verstelle dich nicht und nenne nur Eigenschaften, die auch wirklich auf dich zutreffen und die nicht frei erfunden sind, denn spätestens in deiner Ausbildung kommt dann die Wahrheit ans Licht.

Was kann ICH den Arbeitgeber fragen?

Da ein Bewerbungsgespräch aber nicht nur eine Fragestunde seitens deines Ausbilders ist, darfst auch du ihn mit einigen Fragen bezüglich der Ausbildung löchern, die dich interessieren: Wie groß ist die Abteilung, in der du lernen wirst? Wirst du in verschiedenen Abteilungen eingesetzt? Wie lange dauert die Probezeit? Anhand dieser Fragen kann auch dein Arbeitgeber sehen, ob du dich bereits mit deiner Ausbildung auseinander gesetzt hast. Allerdings solltest du darauf achten, keine Fragen zu stellen, die im vorherigen Gespräch schon beantwortet wurden oder deren Antworten du auch leicht auf der Website hättest herausfinden können.

grundsätzlich gilt: Verstelle dich während dem Bewerbungsgespräch nicht, aber präsentiere dich von deiner besten Seite.


ausbildung im focus Was zeichnet erfolgreiche Menschen aus? Erfolgreiche Personen weisen laut internationalen Studien immer wieder folgende Gemeinsamkeiten auf:

• Sie lieben das, was sie tun

Erfolgreiche Personen lieben das, was sie tun. Und wenn man das liebt, was man tut, fallen viele Dinge leichter.

• Sie sind zielorientier t

Erfolgreiche Menschen sind zielorientiert. Sie setzen sich Ziele und arbeiten auf diese Ziele hin.

• Sie sind entscheidungsfreudig

Viele Entscheidungen sind auf dem Weg zum Erfolg zu treffen. Wer sein Ziel kennt, dem fällt es leichter, richtige Entscheidungen zu treffen.

• Sie besitzen ein grosses Netzwerk

Netzwerk öffnen Türen. Erfolgreiche Menschen haben in der Regel viele Kontakte, auf die sie zurückgreifen können und von denen sie Unterstützung erhalten.

• Sie kennen ihre Stärken

Auch wenn das als selbstverständlich erachtet wird, sind sich viele Menschen über die eigenen Stärken nicht wirklich im Klaren.

• Sie nutzen die eigenen Stärken

Wer seine Stärken kennt muss sie auch nutzen und weiter ausbauen.

• Sie wissen: Ohne Fleiss kein Preis

Erfolg kommt nicht über Nacht. Meist steckt viel Arbeit und zahlreich überwundene Schwierigkeiten oder sogar die eine oder andere Niederlage hinter dem Erfolg.

• Sie sind Selbstbewusst

Erfolgreiche Menschen sind selbstbewusst. Sie wissen, was sie können und setzen ihre Interessen durch.

• Sie sehen Probleme als Chancen

Probleme und Rückschläge werden als Chancen erkannt.

• Sie besitzen Ausdauer und Selbstdisziplin

• Sie suchen keine Ausreden

Ausreden sind auf dem Weg zum Erfolg Bremsen. Erfolgreiche Menschen finden Chancen und Wege.

is t u ng E s g ib t Le ein e n lg , ab er k o f r E e n h o . e Leis t u ng n h o lg o f Er Ro chefou ca . Du c de La François VI

uld

© fotolia.com: Sergey Nivens (Pokal); Friedberg (PostIt)

Durchhaltevermögen fördert den Erfolg. Wer bei Schwierigkeit ausweicht oder eine Kehrtwendung macht wird das gesteckte Ziel kaum erreichen.


Technische / handwerkliche Berufe

, e h c s i n h c Te e h c i l k r e w d han .. e h c s i n n a m f u a k d n u Š Dan Race - Fotolia.com

e f u r e B

FĂźr unser renommiertes Conditorei-Cafe in Oberstdorf bieten wir ab 1. September 2016 noch folgende

81"$8& " * % 5 "0 "$& 7=)2 81 <8%3<80

.0:$58&1 &15$$5&/

( 0" 58& $$%"& "&&0 0:$58& 1 0"1551 ;0& 8& '%%8&$90:$58&)

."*$- 0:$58&1:"053"& +,/ +%5&$8 & ! 6- , . 50&:0503!"&/

Ausbildungsplätze: Konditoreifachverkäufer/in und Konditor/in an. Wenn Du Spass am Umgang mit hochwertigen Produkten hast und zu den Besten Deiner Zunft gehĂśren mĂśchtest, dann melde Dich einfach unter info@cafe-gerlach.de oder schriftlich unter der untenstehenden Adresse. Voraussetzung: mindestens qualifizierender HauptschulabschluĂ&#x;, Freude am Umgang mit Menschen, Engagement und Motivation! Zimmer kann bei Bedarf gestellt werden.

 0 &'0%5"'&& 8& "&15$$8&1! 9'08115<8&& 0 $515 8 "% &051%5 0$$8 08 "$# (0*0 $- =67)32)7!77 1"$#-#'0*0$0!'-;0&- '0 8 8&100 &50&51"5 8&50

:::-'0$$8-'0

Metzgerstr. 13, 87561 Oberstdorf


und kaufmännische Berufe

             

Wir sind ein seit Ăźber 35 Jahren erfolgreiches, inhabergefĂźhrtes Metallverarbeitungsunternehmen mit Sitz in Sonthofen.

Wir bilden aus â&#x20AC;&#x201C; September 2016

â&#x20AC;&#x201C; Metallbauer m/w Fachrichtung Konstruktionstechnik

â&#x20AC;&#x201C; Feinwerkmechaniker m/w Fachrichtung Maschinenbau

Bewirb Dich und komm in unser Team!!!

Ihr Laserschneider in Sonthofen Edelstahl- und Alu-Sonderanfertigungen auch fĂźr Gastronomie Maschinenbau â&#x20AC;˘ CNC-Zerspanung â&#x20AC;˘ Drehen/Fräsen Laserschneiden â&#x20AC;˘ Maschinen fĂźr die Nahrungstechnik Lochbihler Metallverarbeitung GmbH & Co. KG Obere MĂźhle 8 ¡ 87527 Sonthofen oder per E-Mail Gebhard.Lochbihler@Lochbihler.com ¡ www.lochbihler.com



     

i-haerle.de www.baeckere

Lust auf den FRISEURBERUF ? WIR BILDEN DICH AUS!

Du suchst einen Ausbildungsplatz, der sich an Mode orientiert, bei dem Du mit Menschen arbeitest und Deine Kreativität einflieĂ&#x;en lassen kannst?

Wir bilden Dich aus zur FRISEURIN / zum FRISEUR INNUNGSBETRIEBE/AUSBILDUNGSBETRIEBE DER REGION: Friseur Hair Factory 87509 Immenstadt Friseursalon Haarzauber 87509 Immenstadt Gaby Reisky â&#x20AC;&#x201C; Hair & Beauty 87509 Immenstadt Friseursalon Doro Rizzo 87509 Immenstadt Friseursalon Timo Schmid 87509 Immenstadt Frisuren Atelier TrĂśbelsberger 87509 Immenstadt FrisurenstĂźble Daniela 87527 Sonthofen Frisuren-Eck-Jenny + Team 87527 Sonthofen Salon Rosi 87527 Sonthofen

Camäjuleon Der! Friseur 87527 Sonthofen Salon Mary Look 87527 Sonthofen Salon Vogt 87527 Sonthofen Friseurstube Renate Bals 87534 Oberstaufen-Steibis Friseursalon Ditterich 87534 Oberstaufen Salon Haarscharf 87534 Oberstaufen Salon Nadine 87538 Fischen Mode Coiffeur Schiffer 87538 Fischen Friseursalon Reinhard Hänisch 87541 Bad Hindelang

Friseurgeschäft Klarer 87544 Blaichach Salon Andrea 87544 Blaichach Regines Frisierstadel 87544 Blaichach Friseur Studio Kindler 87545 Burgberg Salon Schmid 87545 Burgberg Friseursalon Monika Ostermann 87547 Missen Friseursalon Angelika Hartmann 87549 Rettenberg-Altach Bella Stella, Coiffeur & BeautÊ 87561 Oberstdorf KLEY Friseure 87561 Oberstdorf

Coiffeur Haargenau 87561 Oberstdorf creativeART 87561 Oberstdorf Salon Wandelbar 87561 Oberstdorf


Zum 1. September 2016 suchen wir eine/n

Auszubildende/n zur Fachkraft für Abwassertechnik auf der Verbandskläranlage in Immenstadt/Thanners.

Unser Team freut sich auf dich!

Die Reinigung der Abwässer unserer 11 Verbandsgemeinden ist aktiver Umweltschutz bei dem modernste Techniken zum Einsatz kommen. Abwasser in sauberes Wasser zu verwandeln ist keine leichte, aber eine sehr interessante und spannende Aufgabe. Wenn auch du keine Herausforderung scheust, technisch begabt und handwerklich geschickt bist und den Beruf auf unserer Verbandskläranlage von Grund auf erlernen möchtest, dann bist du bei uns genau richtig. Als Fachkraft für Abwassertechnik steuerst und überwachst du die Prozessabläufe in Klärwerken und Entwässerungsnetzen. Bei Abweichungen von der Norm oder den gesetzlichen Vorgaben ergreifst du die notwendigen Korrekturmaßnahmen. Regelmäßig inspizierst und wartest du außerdem Pumpen, Becken und Rohre, Zu- und Ableitungen und führst erforderliche Reparaturen durch. Im Betriebslabor analysierst du Proben der Abwässer und des Klärschlamms und dokumentierst ihre Ergebnisse. Die Vergütung erfolgt nach dem TVAöD (Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst). Bei erfolgreich abgeschlossener Ausbildung stellen wir gerne eine Übernahme in Aussicht. Aussagekräftige, schriftliche Bewerbung an die Geschäftsstelle des Abwasserverbandes Obere Iller, Personalverwaltung, Hans-Böckler-Straße 80b, 87527 Sonthofen oder E-Mail: undine.simon@aoi.de Mehr Informationen zur Stellenausschreibung und über den Abwasserverband gibt es unter www.aoi.de


$XVELOGXQJ ]XU]XP

,PPRELOLHQNDXI IUDXPDQQ $XVELOGXQJ ]XU]XP

%DX]HLFKQHULQ

:HUGH 7HLO XQVHUHV 7HDPV

%B(E:W RB% DIC'H ,I5 ET F-Ă&#x153;(R,&J+ 72=071 ZT 7

6:: 2%(5$//*Â&#x2020;8 :RKQXQJVEDX *PE+ *UžQWHQVWUDÂĄH  D ' 6RQWKRIHQ ZZZVZZRDGH LQIR#VZZRDGH   

Als mittelständisches Unternehmen mit ca. 70 Mitarbeitern der Maschinen- und Anlagenbaubranche entwickeln, konstruieren und bauen wir Maschinen und Anlagen fßr die Produktbereiche Mischtechnik, FÜrdertechnik und Trenntechnik. Unsere Bauprojekte in den Bereichen Spezialtiefbau, Tunnelbau, Baustoffproduktion und Umwelttechnik verteilen sich in ßber 30 Länder der Erde. Mit eigener Lehrwerkstatt und qualifizierten, geschulten Ausbildern bieten wir eine praxisgerechte Ausbildung zum 01.09.2016 in folgenden Berufen an:

- Industriemechaniker/in - Mechatroniker/in - Technische(r) Produktdesigner/in - Industriekauffrau/-mann ab 01.09.2018 Werde Teil unseres Teams und bewerbe Dich unter verwaltung@mat-oa.de oder per Post zu Händen Frau Anita Kleimeier. Wir freuen uns auf Deine aussagefähige Bewerbung. MAT Mischanlagentechnik GmbH Illerstr. 6 D-87509 Immenstadt Tel. 08323 / 9641-0

Auszubildenden Anlagenmechaniker HLS (m/w) zum 1. September 2016 Du bist flexibel, aufgeschlossen und mĂśchtest in unserem Team Deine Ausbildung machen, dann sende Deine Bewerbung mit Bild bitte an:

Bechter GmbH | Herrn Martin Rieger Unterwestegg 10 | A-6991 Riezlern Tel. +43-5517-5627 | Fax +43-5517-5627-6 bechter-riezlern@aon.at | www.heizung-bechter.at


Berufsstart nach Maß

Fachrichtung Maschinen- und Anlagenbau

Seit mehr als 60 Jahren steht das Unternehmen RSGetriebe für maßgefertigte Antriebslösungen und innovative Technologie. 80 Mitarbeiter arbeiten täglich mit Leidenschaft an der Entwicklung, Konstruktion und Produktion von Getrieben für die unterschiedlichsten Branchen – in familiärer Atmosphäre, in der Teamgeist und Zusammenhalt großgeschrieben werden.

INDUSTRIEKAUFMANN (M / W)

Werden Sie Teil des Teams. Wir freuen uns auf Sie!

Möchten Sie in einem Unternehmen ins Berufsleben starten, das Ihnen vielfältige Perspektiven und innovative Technik bietet? Dann beginnen Sie eine Ausbildung bei RSGetriebe. Zum 1. September 2016 suchen wir Sie als Auszubildenden zum:

INDUSTRIEMECHANIKER (M / W)

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an: RSGetriebe GmbH Frau Andrea Reinold Oberstdorfer Str. 24 · 87527 Sonthofen T: +49 (0) 8321 60771-10 · applicants@herkulesgroup-services.de

Weitere Informationen finden Sie unter: rsgetriebe.de


ausbildung im focus Den Traumberuf gefunden! und was nun...? Ist die Entscheidung fĂźr den Traumberuf gefallen, wartet schon die nächste Herausforderung auf die zukĂźnftigen Azubis: die Suche nach dem passenden Ausbildungsbetrieb. Denn oft hat man bei der getroffenen Berufswahl auch gleich ein Wunschunternehmen vor Augen. NatĂźrlich ist es kein Fehler, bereits mit klaren Vorstellungen in das Bewerbungsverfahren zu gehen. Allerdings schadet es nicht, sich andere Optionen offen zu halten und auch andere Betriebe in die Auswahl um den zukĂźnftigen Ausbildungsplatz mit einzubeziehen. SchlieĂ&#x;lich sind viele Unternehmen jedes

Jahr auf der Suche nach der ÂťRichtigenÂŤ oder dem ÂťRichtigenÂŤ und die angebotenen Ausbildungsplätze stoĂ&#x;en auf ein breites Interesse bei den Schulabgängern. Auch kann bei einer perfekt geplanten Bewerbung durchaus noch etwas schiefgehen. Ob bei einem groĂ&#x;en Industriekonzern oder einem kleinen Betrieb, jede Ausbildung bietet ihre Vorteile und ist auf ihre Art vielseitig und interessant. Genau hinschauen lohnt sich hier auf jeden Fall. SchlieĂ&#x;lich hat man die Wahl und auch die Freiheit, nicht den ersten Ausbildungsplatz annehmen zu mĂźssen.

Š fotolia.com: 77SG (Enten); Daniel Ernst (Traumjob)

         ( %  &," 

 )  '! '! %+ #)   '! '  '!% # !% ,'+,!( !' ! ,! ( $'2 !!( ,'("'% ,'+-'' $'2 !!(% ',('+'' $'2 !!(  #+!% '! '  ' +"! ,! ++"!,' $ "!+"!% '+ -' "' ! ,! !,(+'('. $ #+!% ,'' $ "!+"! ,'%  ,! +'!,' $ "!+"! ,' ++'% '! ' *% '",+"!( !' 0+ $'  '' '+((!% '",+.'' 0+ $'+((!% '! '  ) %' , !! -' -'" ! !+ $ '(+"'% !,(+', !! $ '(+"'% !"' +' 1(+ !+'+"! $ '(+"'% '! '  !% %% 2 +'"!' $ "!+"!% ! ,! , (!! +'"!' $ "!+"!% ' ! %'' ,( +,, +'(/'+(+ $ '(+"'%

)))  '! '

'',##&)""



     




2 )2! 0% &#!!3''(255 '#5 2#(( 07( 6+== #50#50( #25 0 0* 5 #(7250#&& 0#50 #' &&7 7( 05#5 &%50)(#2! 0'20&2;25' - 7(  1. #(2,0#5<%)',)((5( 70)&0 7( (2)0( 80 # (50#25!(#%/ #5 "    #( ' :2 :#0 57(  7( 7(20( 

  25&5(   ! 7(20  / ! #2' 0#(<#, !( :#0 7(2 720#!55 7( 07( 7(2 07 '#5 #0 ( #20   <7 0#5(/ :#0 #! $5<5 7( :0 #( #& 9)(/ #0 07( 7(2 7 #!


  

                

Hast du Lust auf einen sicheren Arbeitsplatz und gute Karrierechancen? Willst du Meister in einem Handwerk mit langer Tradition und noch mehr Zukunft werden? Dann ist eine Ausbildung als Bäcker/-in genau das Richtige fĂźr dich. Seien es Brot, BrĂśtchen, Kleingebäck oder feine Backwaren â&#x20AC;&#x201C; als Helden der Nacht schaffen Bäcker/-innen die Grundlagen fĂźr ein frisches, ausgewogenes FrĂźhstĂźck. Freue dich auf einen kreativen, abwechslungsreichen und spannenden Beruf mit ausgezeichneten MĂśglichkeiten Karriere zu machen! Informiere dich jetzt Ăźber deinen kĂźnftigen Traumberuf! Dein Allgäuer Innungsbäcker freut sich auf deine Bewerbung. Tel. 08379/224 Burgberg â&#x20AC;&#x201C; Immenstadt â&#x20AC;&#x201C; SchĂśllang www.baeckerei-albinger.de

Sonthofener Str. 39 87544 Blaichach Tel. 08321/88018 info@baeckerei-gast.de www.baeckerei-gast.de

Inh. Thomas Baustetter Westerhofen 37 87527 Ofterschwang Tel. 083 21 - 12 75

Inhaber: Erwin Weber Schwalbenweg 2 87452 Frauenzell Tel. 08373/8331

SchloĂ&#x;str. 14, 87527 Sonthofen, Tel. 08321/609540 www.baeckerei-wirthensohn.de

Wir helfen Dir gerne bei allen Ausbildungsfragen 08 31 / 278 84 Obermeister: Erwin Weber

Inhaber: Erwin Weber Schwalbenweg 2 87452 Frauenzell

Tel. 0 83 73 / 83 31 Fax 0 83 73 / 98 73 25

natĂźrlich backen seit 1867

www.baeckerei-haerle.de

GrĂźntenstr. 38 87527 Sonthofen Tel. 08321/2123 www.baeckereiwaginger.de

www.baeckerei-wipper.de Kempten KronenstraĂ&#x;e ¡ SalzstraĂ&#x;e SchlĂśsslepassage

Bahnhofstr. 5 87477 Sulzberg Tel. 08376/220

Herbert Riedle Weingartenweg 4 87527 Altstädten Tel. 083 21 / 36 02


FRISCHE BRÖTCHEN GESUCHT

Wir suchen Auszubildende mit Herz und Verstand Eine Ausbildung bei Münzel bedeutet: -

Ausbildung durch Fachpersonal (gelernte Fachkräfte mit Ausbilderschein)

-

Übertarifliche Bezahlung und zusätzliche Schulungen in eigens dafür eingerichteten Schulungsräumen und zusätzliches Schulungsmaterial

-

Ausbildungsbegleitung durch eine Ausbildungsbeauftragte (ebenfalls Fachkraft mit Ausbilderschein)

-

Zeitnahe Lernzielkontrollen und Ausbildung mit hervorragenden Ausbildungserfolgen

-

Praxisnahe Ausbildung durch unser Filialnetz

-

Über 80 Jahre Ausbildungserfahrung (Ausbildungsbetrieb in 4. Generation)

-

Garantierte Übernahme nach der Ausbildung und großartige Aufstiegsmöglichkeiten

Wir suchen Auszubildende mit Herz und Verstand für die Berufe: -

Bäckerin / Bäcker

-

Konditorin / Konditor

-

Fachverkäuferin / Fachverkäufer im Nahrungsmittelhandwerk mit Schwerpunkt Bäckerei und Konditorei.

Bewirb dich jetzt mit einer schriftlichen Bewerbung (Zeugnissen, Lebenslauf und Lichtbild) und schicke diese an: Bäckerei Konditorei Münzel KG, z.Hd. Herr Münzel, Östliche Alpenstraße 28, 87527 Sonthofen oder per E-Mail an: bewerbung@baeckerei-muenzel.de

finden Sie uns auch auf Facebook facebook.com/baeckereimuenzel

www.baeckerei-muenzel.de


Für Auszubildende als Immobilienkaufleute sind wir eine Top-Adresse wenn es um Deine Zukunft geht! Ein abwechslungsreicher Beruf und eine Ausbildung, die Spaß macht: Wir informieren Dich gerne über ein spannendes Berufsbild!

www.sozialbau.de

au! fmann /-fr u a k n ie il b Immo -frau! Immobilienkaufmann/

arantie: chslungsg g mit Abwe Ausbildun : antie sgar lung Ausbildung mit Abwechs

Jetzt unseren Azubi-Flyer anfordern!

info@sozialbau.de


Ausbildung im focus Typisch Mann – typisch Frau? Frauen in ”Männerberufen” Was an deutschen Unis und Fachhochschulen schon fast Alltag geworden ist, ist in der Berufswelt noch längst keine Selbstverständlichkeit: Frauen in typischen »Männerberufen«. Ob Malerin, Mechatronikerin, Bauarbeiterin oder Schreinerin – im Handwerk und im technischen Bereich sind weibliche Mitarbeiterinnen zwar auf dem Vormarsch, aber doch noch immer deutlich in der Unterzahl.

St arke Frauen mit beeindruckenden Leistungen Schon früh zeigten Frauen, was in ihnen steckt. Sie bewiesen sich nicht nur in ausschließlich von Männern ausgeübten Berufen, sondern waren in dem, was sie taten, sogar äußerst erfolgreich. Marie Curie beispielsweise wurde gegen allen gesellschaftlichen Widerstand Chemikerin, entdeckte unter anderem die Röntgenstrahlung und erhielt sogar zwei Nobel-Preise für ihre Forschungen. Und die Fliegerin Elly Beinhorn machte als eine der ersten Frauen in einem damals reinen Männerberuf Karriere. Durch die Erfolge von Frauen in typischen Männerberufen ist längst bewiesen, dass es dem weiblichen Geschlecht keineswegs an naturwissenschaftlichem oder technischem Verständnis mangelt, wie lange angenommen worden ist. Doch warum trauen sich immer noch so wenige junge Frauen, einen von Männern dominierten Beruf zu ergreifen?

Frauen in Männerberufen brauchen ein dickes Fell Frauen haben oft mit Vorurteilen ihrer männlichen Kollegen oder bei Kunden zu kämpfen. Auch der raue Umgangston in der Fabrikhalle oder auf dem Bau ist nicht »jederfraus« Sache. Doch die jungen Frauen, die sich trauen, einen typischen Männerberuf zu ergreifen, zeichnen sich besonders häufig durch ihren Ehrgeiz und ihre oft sehr guten Leistungen aus. Gerade Tätigkeiten, die Kreativität, Fingerspitzengefühl und Geschick erfordern, gehen Frauen oft leichter von der Hand. Bei filigranen Malerarbeiten, bei denen es auf Genauigkeit ankommt oder wenn in der Elektronikbranche Kleinteile miteinander verbunden werden müssen, tun sich Frauen oft hervor. Was viele männliche Arbeitskollegen noch belächeln, haben Ausbilder und Vorgesetzte schon längst erkannt: Frauen sind in Männerberufen schon lange gefragt. Trotzdem fangen immer noch wenige junge Frauen eine Ausbildung in einem von Männern dominierten Beruf an. Wer sich dafür entscheidet, sollte sich in jedem Fall ein dickes Fell zulegen und auch mal über den einen oder anderen Kommentar des Kollegen hinwegsehen können. Diejenigen, die sich trauen, werden mit interessanten Berufsfeldern und vielversprechenden Berufsperspektiven belohnt. sah

© ipag; fotolia.com


     

=5&)=+" *&: 450(:&?+ "5=$:3           & -&:$ =4-  :4& * &5: &+ ")-) ::&"5 +:4+$*+ *&: >4 C%'$4&"4 4&:&-+ &* -$)&5:=+"5":4&=1 &: <CC6 "$.4+ @&4 * -&:$% -+B4+ *&: @):@&: 1 ;,1CCC &:4&:4+ +1 =+ CC &:4&:4 4:&"+ * :+-4: -+:$-+ *#"5$+&4: =4-":4& *&: &5:=+"5>4% :4"=+"+ &5 B= /6C "@::1 &5 +:504&$: &+ :@ &+4 4: ?-+ 7C -45$ ,// ;1

&4 4=+ =+5 >4 &+ @4=+" >4 &++ =5&)=+"50):B *&: :4: B=* C/1 0:*4 <C/7 5$4&:)&$ -4 04 % &) &5 ;C1 0:*4 <C/ + =+54 45-+):&)=+" 4= $4&5:&+ &$4: )1 C;</ C<%7/ $4&5:&+14&$4:?-&:$1-*

(:=)) *$+ 4=+ C '=+"

+5$+ & =+5 &+ -+:$-+ &$4 =5&)=+" )5

45: &+)&( &+ =+54 4=5% &)4 4$):5: = &* $*+ &+5 :4&504(:&(=*51 & +:455 @+ &$ + 44+ -::4& $-)) )1 C;</ C<%!< % &) "-::4&15$-))?-&:$1-*

2 2 2 2 2

-&:$ =4-  :4& * +5%.()4%:41 6 6 <6 -+:$-+ )1 C;</ C<%C 1 A %7, @@@1?-&:$1-*85-+:$-+

450+=+"5*$+&(48&+ +=5:4&*$+&(48&+ $+&5$84 4-=(:5&"+48&+ )(:4-+&(48&+ >4 :4&5:$+&( +=5:4&(=4=8*++


Kempten â&#x20AC;˘ Kaufbeuren â&#x20AC;˘ Nesselwang Die Allgäuer Elektrohaus GmbH ist eine Tochtergesellschaft des regionalen Energieversorgers Allgäuer Ă&#x153;berlandwerk GmbH. Sie fĂźhrt an drei Standorten in der Region Allgäu sämtliche Elektroinstallationsarbeiten in der Energie- und Gebäudetechnik aus.

Auch 2016 bilden wir wieder aus!

Elektroniker (m/w) Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik Starte jetzt Deine Ausbildung mit Zukunft!

Allgäuer Elektrohaus GmbH WiesstraĂ&#x;e 20a â&#x20AC;˘ 87435 Kempten 0831/52322-0 elektro@aeh-kempten.de â&#x20AC;˘ www.aeh-kempten.de

                     

Wir bieten gewerbliche Ausbildungsplätze 2015 2016

Anlagenmechaniker/in Sanitär-, Heizungs-, LĂźftungs- und Klimatechnik Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Nähere Informationen erfahren Sie unter www.gassner-gmbh.de Gassner GmbH,Daimlerstrasse DaimlerstraĂ&#x;e 20, 20,87437 87437Kempten Kempten Gassner GmbH, Tel. 0831/57114-0 0831 - 57114 -oder 0 oder per Mail an info@gassner-gmbh.de Tel. per Mail an ausbildung@gassner-gmbh.de


Dabei sein wenn sich was bewegt

Wir bauen auf DICH

AUSBILDUNG

Bauberufe

Technische und kaufmännische Berufe

» Asphaltbauer / Straßenbauer (m/w)

» Bauzeichner (m/w)

» Betonfertigteilbauer (m/w)

» Elektroniker Energie-/Gebäudetechnik (m/w)

» Beton-/Stahlbetonbauer (m/w)

» Industriekaufmann (m/w)

» Maurer (m/w)

» Kaufmann für Büromanagement (m/w)

» Rohrleitungsbauer (m/w)

» Land-/Baumaschinenmechatroniker (m/w)

» Trockenbauer (m/w)

» Vermessungstechniker (m/w)

» Zimmerer (m/w) Ausbildungsorte Augsburg, Bad Wörishofen, Kaufbeuren, Kempten, Lindenberg, München, Penzberg, Sonthofen Einige Ausbildungsberufe bieten wir nur an unserem Hauptsitz in Kaufbeuren an.

Dein Ansprechpartner Herr Daniel Blaubach (Zentraler Ausbildungsleiter) freut sich auf Deine aussagefähigen Bewerbungsunterlagen, gerne auch per E-Mail als PDF an bewerbung@dobler.de

DOBLER Bauunternehmung Innovapark 20 - 87600 Kaufbeuren (Hauptsitz) Telefon 0 83 41 / 71 - 0

Mehr ndest du unter www.dobler.de/karriere


Als zukunftsorientiertes, mittelständisches Industrieunternehmen gehört die allfo-Gruppe zu Europas führenden Herstellern von flexiblen Barriereverpackungen. Als Partner unserer Kunden setzen wir Maßstäbe für Beratung, Qualität unserer Produkte und der Umsetzung kundenspezifischer Verpackungslösungen. Wir bieten engagierten Schulabgängern die Möglichkeit, zum 1. 9. 2016 eine umfassende und abwechslungsreiche Ausbildung bei uns zu beginnen als:

Verfahrensmechaniker-/in der Kunststoff- und Kautschuktechnik

Verfahrensmechaniker verarbeiten in unserem Unternehmen verschiedene Kunststoffe und stellen aus Kunststoffgranulat an Spezialmaschinen Verpackungsfolien her. Zu Ihren Hauptaufgaben gehören die Bedienung von modernen Produktionsanlagen, technische Wartungsarbeiten, Qualitätssicherung und die Kommunikation mittels EDV-Systemen.

Industriekaufleute (m/w)

In unserem Unternehmen steuern Industriekaufleute die betriebswirtschaftlichen Abläufe. Sie kommunizieren mit Geschäftspartnern im In- und Ausland, erarbeiten Kalkulationen und Preislisten und führen Verkaufsverhandlungen mit den Kunden. Wir bieten Ihnen eine breit angelegte Ausbildung mit den Schwerpunkten Vertrieb, Einkauf, Buchhaltung, Personal und allgemeine Verwaltung, damit Sie die notwendigen Kenntnisse für diese anspruchsvolle Herausforderung erlernen.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und kann ggf. verkürzt werden. Ihre branchenbezogene Ausbildung schließen Sie als top qualifizierte/r Mitarbeiter/ in ab. Darüber hinaus bieten wir Ihnen gute Übernahme- und Aufstiegschancen. Sie verfügen über einen guten Schulabschluss? Sie legen Flexibilität, Engagement, Eigeninitiative, Verlässlichkeit und hohe Lernbereitschaft an den Tag? Darüber hinaus verfügen Sie über Teamgeist und Kommunikationsfähigkeit? Dann bewerben Sie sich bei uns! allvac Folien GmbH · z. Hd. Frau Katrin Schratt Dieselstraße 7 · 87448 Waltenhofen katrin.schratt@allfo.de · www.allfogroup.de

Lust auf Arbeiten im Freien?

Wir bilden aus:

Dann bewirb dich jetzt als

Auszubildender Garten- und Landschaftsbau! Günzacher Straße 17 87499 Wildpoldsried bei Kempten Telefon 08304/92374-0 Telefax 08304/92374-60 E-Mail: info@schellheimer.de

www.schellheimer.de

Maurer m/w oder Stahlbetonbauer m/w LEDERLE BAU • Am Knöbele 6 • 87487 Wiggensbach Tel. 08370/929963 • Fax 929964 E-Mail: info@lederle-bau.de


JěfĆě™ w™¿ ĦØč ĤĻéĖ ™¿Ø™ ™ĆĦªčfĦčw¿ÉŽĦر

ķĦÒėķĦĆ -fĦªÒfØØė¾ªĆfĦ ¿Ò Ćà´¾ Ħ؎ Ħ´™Ø¼f؎™É

ķĦÒėķĦĆ f¼¿ØªàĆÒfě¿Ç™Ćė¾¿Ø ªĩĆ Jijčě™Ò¿Øě™±Ćfě¿àØ

JઙĆØ Ħ ™¿Ø™ J¼ĦÉfĦčw¿ÉŽĦر Ò¿ě Ž™Ć Ò¿ěěÉ™Ć™Ø F™¿ª™ wķıö f¼fw¿ěĦĆ fwč¼É¿™´™Ø ı¿ĆčěŠ ªĆ™Ħ™Ø ı¿Ć ĦØč fĦª ™¿Ø™ İàÉÉčěk؎¿±™Ø ™ı™ĆwĦرčĦØě™ĆÉf±™Ø ¤ ±™Ćؙ fĦ¼ ñ™Ć ¾4f¿É ¤ w¿č čñkě™čě™Øč ğĻö J™ñě™Òw™Ć ĤĻé¬ö ¿™ ]5O ™Ħěč¼Éf؎ Òw# Ò¿ě J¿ěķ ¿Ø -™Òñě™Ø ¿Ò ÉɱkĦ ¿čě ™¿Ø™ ¿Øě™ĆØfě¿àØfə \™ĆěĆ¿™wčàƱfØ¿čfě¿àØ İàØ DĆkķ¿č¿àØčı™ĆÇķ™Ħ±™Ø ªĩĆ Ž¿™ ķ™Ćčñfؙ؎™ $؎ĦčěĆ¿™ö

]¿Ć ±™¼ãĆ™Ø ķĦ ™¿Ø™Ć SØě™Ćؙ¼Ò™Øč±ĆĦññ™ Ò¿ě ҙ¼Ć fÉč ¬öĻĻĻ 4¿ěfĆw™¿ě™ĆØ ı™Éěı™¿ě Ħ؎ č¿ØŽ Ò¿ě ĦØč™Ć™Ò ™¿Øķ¿±fĆě¿±™Ø \™ĆěĆ¿™wč¾ Ħ؎ J™Ćİ¿™ÇàØķ™ñě OàěfÉ Oààɿر ¦ EĦfÉ¿ěkě IJ J™Ćİ¿™ĥ w™Ć™¿ěč ¿Ø é /k؎™ĆØ ™Ćªàɱƙ¿¼ İ™Ćěƙě™Øö ]™¿ě™Ć™ $تàĆÒfě¿àØ™Ø ĩw™Ć ĦØč™Ć SØě™Ćؙ¼Ò™Ø «ØŽ™čě Ħ ĦØě™Ć ıııöıØěöàÒö ]5O ™Ħěč¼Éf؎ Òw# ķö #Žö ĆfĦ ĆfØķ¿čÇf FàÉə f¿ÒəĆčěĆf´™ ĔĻ Ô  Ĕ¯ğĔ -™Òñě™Ø O™Éö‰ ù¯Ý  ğé ¬ĔĻéĻ¾Ļ ¾4f¿É‰ w™ı™ĆwĦر¾Ç™Òñě™ØuıØěöàÒ

JěfĆě™ w™¿ ĦØč ĤĻéĖ ™¿Ø™ ™ĆĦªčfĦčw¿ÉŽĦر

ķĦĆ f¼ÇĆfªě ªĩĆ /f±™ĆÉ౿čě¿Ç óÒėıô JઙĆØ Ħ ™¿Ø™ J¼ĦÉfĦčw¿ÉŽĦر Ò¿ě Ž™Ò ûĦfÉ¿«ķ¿™Ćě™Ø #fĦñěč¼ĦÉfwč¼ÉĦčč wķıö Ž™Ć Ò¿ěěÉ™Ć™Ø F™¿ª™ fwč¼É¿™´™Ø ı¿ĆčěŠ ªĆ™Ħ™Ø ı¿Ć ĦØč fĦª ™¿Ø™ İàÉɾ čěk؎¿±™Ø ™ı™ĆwĦرčĦØě™ĆÉf±™Ø ¤ ±™Ćؙ fĦ¼ ñ™Ć ¾4f¿É ¤ w¿č čñkě™čě™Øč ğĻö J™ñě™Òw™Ć ĤĻé¬ö ¿™ ™Ćfě¿ķ¿ě /౿čě¿Ç Òw# Ò¿ě J¿ěķ ¿Ø -™Òñě™Ø ¿Ò ÉɱkĦ ¿čě Žfč ķ™ØěĆfə /౿čě¿Çķ™ØěĆĦÒ ªĩĆ Ž¿™ ™Ćfě¿ķ¿ě Ħ؎ ]5O¾ ĆĦññ™ Ħ؎ ±™¼ãĆě ķĦ ™¿Ø™Ć SØě™Ćؙ¼¾

ҙØč±ĆĦññ™ Ò¿ě ҙ¼Ć fÉč ¬öĻĻĻ 4¿ěfĆw™¿ě™ĆØ ı™Éěı™¿ěö SØč™Ć™ /౿čě¿ÇfØÉf±™ ¿Ø -™Òñě™Ø ķk¼Éě ķĦ Ž™Ø ÒàŽ™ĆØčě™Ø Jijčě™Ò™Ø Ž™Ć Ćf؁¼™ö ]™¿ě™Ć™ $تàĆÒfě¿àØ™Ø ĩw™Ć ĦØč™Ć SØě™Ćؙ¼Ò™Ø «ØŽ™čě Ħ ĦØě™Ć ıııö™Ćfě¿ķ¿ěöàÒö ™Ćfě¿ķ¿ě /౿čě¿Ç Òw# ķö #Žö ĆfĦ ĆfØķ¿čÇf FàÉə f¿ÒəĆčěĆf´™ ĔĻ Ô Ĕ¯ğĔ -™Òñě™Ø O™Éö‰ ù¯Ý  ğé ¬ĔĻéĻ¾Ļ ¾4f¿É‰ w™ı™ĆwĦر¾Ç™Òñě™Øu™Ćfě¿ķ¿ěöàÒ


ausbildung im focus Vom Prak tikum zum Traumberuf

Wird ein Ausbildungsplatz in deinem »Wunschunternehmen« ausgeschrieben, dann ist ein vorheriges Praktikum ein großer Pluspunkt für dich. Wenn du deine Arbeit im Praktikum gut gemacht hast, immer pünktlich warst und grundlegende Arbeitsabläufe schon verinnerlichen konntest, dann hast du gute Chancen auch deine Ausbildung in diesem Unternehmen absolvieren zu können. Auch die Kontakte, die du bei deinem Praktikum knüpfen konntest, können bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz von Vorteil sein.

m

Sich neue T ren öffnen

fotolia.co

Und auch bei der Bewerbung als Praktikant erwarten die Unternehmen, dass man weiß, wo die eigenen Interessen und Stärken liegen. Im Lebenslauf machen sich Praktika gut: sie zeigen, dass du dich aktiv mit deinem Berufswunsch auseinandergesetzt hast und bereits über Erfahrungen verfügst und weißt, was dich in deinem Berufsalltag erwarten wird.

l-Clipar t;

Bereits die Suche nach einer Praktikumstelle hilft, ein genaueres Bild von seinem Traumberuf zu bekommen. Viele Menschen haben zwar schon eine ungefähre Vorstellung (»Irgendwas mit Medien«, »Hauptsache ich muss nicht den ganzen Tag im Büro sitzen«, »Ich will etwas Soziales machen«), diese sind aber noch sehr pauschal. Sich umfassend mit verschiedenen Berufsbildern auseinander zu setzen und praktische Erfahrungen zu sammeln, kann dabei schon mehr Licht ins Dunkel bringen.

© Digita

»Probieren geht über Studieren« – das ist nicht nur ein daher gesagtes Sprichwort, es steckt auch viel Wahrheit dahinter. Bevor du dich endgültig für einen bestimmten Beruf entscheidest, solltest du zuvor schon einmal in das Berufsbild hineingeschnuppert und bestenfalls ähnliche Berufe ausprobiert haben. Viele stellen sich ihren Wunschberuf sehr spannend vor: jeden Tag Abwechslung, eine Arbeit, die tagtäglich herausfordert, oder der Kontakt mit ständig neuen Menschen. Ob die eigenen Vorstellungen wirklich Realität sind, erkennt man jedoch meistens erst, wenn man den Arbeitsalltag selbst erlebt hat. Deshalb sind Praktika so wichtig, sowohl als Training für den späteren Job als auch für die Klärung bestimmter Fragen: Ist die Arbeit wirklich so, wie ich sie mir vorgestellt habe? Könnte ich mir vorstellen, auf lange Sicht in diesem Beruf zu arbeiten? Bringe ich die notwendigen Fähigkeiten mit? Was will ich und was kann ich?

Auslandsaufenthalt + Praktikum noch mehr Erfahrung Wenn du ein mehrmonatiges Praktikum machen willst, kannst du dir auch überlegen dafür ins Ausland zu gehen. Auslandspraktika bieten nicht nur berufliche Erfahrungen sondern auch Einblicke in fremde Kulturen. Nebenbei kannst du beispielsweise noch deine Englischkenntnisse auffrischen oder eine neue Sprache lernen. In puncto Eigenständigkeit reicht es aber auch schon für ein paar Monate in eine andere Stadt zu ziehen, neue Leute kennenzulernen und den Alltag alleine und selbständig zu meistern. Warum nicht einmal Stadtluft in München, Ulm, Stuttgart oder Berlin schnuppern? Neue Einblicke, neue Ausblicke, neue Leute – aus einem Praktikum lässt sich mit Motivation und Offenheit noch viel mehr als Berufserfahrung mitnehmen.


Der Civic 1.6 Diesel Comfort schon ab

19.990,– €

Der CR-V 1.6 Diesel Comfort schon ab

23.990,– €

Jetzt zugreifen – nur solange der Vorrat reicht.

Ausbildung mit Zukunft.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 8,9 – 4,0; außerorts 6,2 – 3,3; kombiniert 7,2 – 3,6. CO2 -Emission in g/km: 168 – 94. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG.)

1) Aktionspreis bei Barkauf. Bei Inzahlungnahme Ihres mindestens seit 6 Monaten auf Sie zugelassenen Gebrauchten. Angebot gültig für Privatkunden bis 31.03.2015. Abb. zeigt Sonderausstattung.

ort schon ab1)

Der Civic Tourer 1.6 Diesel Comfort schon ab1)

20.990,– € Oliver Mauch, 18 Jahre, aus Krugzell, ist im 2. Lehrjahr. Er hat den Realschulabschluss. In seiner Freizeit geht er gern raften oder ist als Armbrust- und Bogenschütze aktiv.

Diana Buchenberg, 20 Jahre, aus Schrattenbach, ist im 4. Lehrjahr. Sie hat den Hauptschulabschluss. Privat ist sie Mitglied im Schützenverein und unternimmt gern mit ihren Freundinnen etwas.

Miguel Ottmann Riera, 28 Jahre, gebürtiger Spanier, ist im 2. Ausbildungsjahr. Privat geht er gerne ins Fitnessstudio. Er hat in Spanien bereits die Ausbildung zum Mechatroniker begonnen.

preis.

Auszubildende im Honda-Autohaus AK Weh haben es gut getroffen

Der CR-V 1.6 Diesel Comfort schon ab1)

Der Civic Tourer 1.6 Diesel Comfort schon ab1)

Als exklusiver HONDA-Vertragshändler steht die AK Autohaus Weh GmbH in Kempten für Qualität und kompetenten Service. Bestens geschultes Personal ist hierfür der Schlüssel zum Erfolg. Damit dieser Standard gehalten werden kann, legt man großen Wert auf eine sorgfältige Ausbildung. Drei Lehrlinge, die die Lehre zum Kraftfahrzeug-Mechatroniker/in - einer Zusammensetzung aus den drei Kernpunkten Mechatronik, Elektronik, Informatik – durchlaufen die Ausbildung im Autohaus in Kempten. WIR BIETEN AUSBILDUNGSPLÄTZE ALS

23.990,– €

20.990,– €

► KFZ-MECHATRONIKER / -IN

Schwerpunkte: Karosserietechnik, Personenkraftwagentechnik oder System- und Hochvolttechnik

► AUTOMOBILKAUFFRAU / -MANN

Voraussetzung für beide Ausbildungsberufe ist mindestens ein mittlerer Bildungsabschluss. Die Ausbildungsdauer beträgt bei der/dem Automobilkauffrau/-mann 3 Jahre beim/bei der KFZMechatroniker/-in 3,5 Jahre.

2

-Emission in g/km: 168 – 94.

Der Civic Tourer 1.6 Di

20.990,– €


Täglich â&#x20AC;&#x17E; fensterln â&#x20AC;&#x153; als

GLASERAZUBI

Ein Beruf mit Zukunft ! Komm ins Team!

Zum 01. September 2016 bieten wir folgende Ausbildungsplätze als:

Mit uns verlieren Sie nie den Durchblick, â&#x20AC;˘denn Konstruktionsmechaniker/in Wir suchen Dich! Fachrichtung Feinblech- und SchweiĂ&#x;technik Fenster erĂśffnen neue Perspektiven! FĂźr 2015 und 2016 haben wir folgende Ausbildungsplätze zu vergeben:

Täglich â&#x20AC;&#x17E; fensterln â&#x20AC;&#x153; als â&#x2013; Fleischereifachverkäufer/in â&#x2013;  Fleischer/in

â&#x20AC;˘ Metallfachkraft (m/w) fĂźr Metalltechnik

â&#x20AC;˘ Verfahrensmechaniker/in Fachrichtung Beschichtungstechnik

Fachrichtung FensterGLASERund Fassadenbau. Interessiert? Dann sende Deine Bewerbung bitte an Bernhard Rehle.

AZUBI

(m/w)

Fachrichtung FensterInteresse geweckt? und Fassadenbau.

Dein Profil: â&#x20AC;˘ Du hast die Schule erfolgreich abgeschlossen â&#x20AC;˘ Du hast SpaĂ&#x; an naturwissenschaftlichen Fächern und begeisterst dich fĂźr Technik â&#x20AC;˘ Du arbeitest sorgfältig und räumliches VorstellungsvermĂśgen sowie handwerkliches Geschick gehĂśren zu deinen Stärken Wir bieten: â&#x20AC;˘ Eine Ă&#x153;bernahme nach deiner erfolgreich absolvierten Ausbildung â&#x20AC;˘ Einen Platz in einer soliden Firma, in der wir dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. â&#x20AC;˘ SpaĂ&#x; und Action, zum Beispiel bei AusflĂźgen und bei vielen weiteren gemeinsamen Aktivitäten. â&#x20AC;˘ Eine interessante und hochwertige Ausbildung â&#x20AC;˘ Vielseitige EntwicklungsmĂśglichkeiten auch nach der Ausbildung â&#x20AC;˘ Attraktive Arbeits- und Vertragsbedingungen Hast Du Interesse? Wenn ja, dann sende uns doch bitte Deine Bewerbungsunterlagen an:

Rottach Oberstaufen KG HĂśfen 20 â&#x20AC;˘ 87534 Oberstaufen Tel. (08386) 9336-20 xaver.hoess@rottach.com www.rottach.com

Unser Team freut sich auf Sie! Interesse geweckt? Unser Team freut sich auf Sie!

''   "#' *   ). ! $(  "#' *  .(% ((%). - +" ## "''   ,,, "''  

GmbH

   Fenster + TĂźren    

   

GlaserstraĂ&#x;e 2¡87463 Dietmannsried ¡ Telefon 0 83   74/23 17-0 ¡ Fax 23 17-23 www.fenster-wirthensohn.de ¡ info@hugo-wirthensohn.de         

GmbH

Hugo Wirthensohn rthensoh

Hugo Wirthensohn

Fenst

Meisterbetrieb fĂźr Fensterund GlaserstraĂ&#x;e 2¡87463 Dietmannsried ¡ Telefon 0 83TĂźrenbau 74/23 17-0 ¡ F                ¡     www.fenster-wirthensohn.de info@hugo-wirthensohn.de

Wir bilden aus!

'" # *'" ,,, "''  &*# *

Bewirb dich als:

Glaser Glaserin mit Fachrichtung Fenster- & Fassadenbau Fenster in allen Ausfßhrungen - Kunststoff, Holz, Holz-Aluminium, Aluminium Fenster aus dem Allgäu

GlaserstraĂ&#x;e 2 ¡ 87463 Dietmannsried ¡ Telefon 08374 / 23 17-0 ¡ Fax 08374 / 23 17-23 info@hugo-wirthensohn.de ¡ www.hugo-wirthensohn.de


LEBE DEINE ENERGIE! BEWIRB DICH JETZT BEI PRÄG FÜR EINE AUSBILDUNG ZUR/ZUM KAUFFRAU/-MANN IM GROSS- UND AUSSENHANDEL. Werde Teil eines jungen, kreativen und tatkräftigen Teams. Übernehme Verantwortung und gestalte deine Zukunft in unserem modern geführten Energiehandelsunternehmen. Wir bieten Dir die Chance, Dich nach Deiner erfolgreichen Ausbildung in ein festes Arbeitsverhältnis zu übernehmen. Vollständige Bewerbungsunterlagen bitte an: Adolf Präg GmbH & Co. KG, Frau Anna-Carina Driendl, Im Moos 2, 87435 Kempten Tel. +49 831 54022-73, anna-carina.driendl@praeg.de

WWW.PRAEG.DE/KARRIERE

Die Van Genechten Packing Gruppe zählt zu den führenden Verpackungsherstellern Europas. Mit über 400 Mitarbeitern entwickeln, fertigen und vertreiben wir hochwertige Faltschachteln für die Marktsegmente Lebensmittel,Tiefkühlkost und Hygiene. Darüber hinaus liegt unsere Kompetenz im Bereich der Kartonbeschichtung und dem Herstellen von Laminaten. Die von uns produzierten Extrusionsprodukte werden weltweit eingesetzt.

Zum 1. 9. 2016 bieten wir folgende Ausbildungsstellen: MEDIENTECHNOLOGE DRUCK (m/w)

PACKMITTELTECHNOLOGE (m/w)

(mind. Qualifizierender Hauptschulabschluss)

(mind. Qualifizierender Hauptschulabschluss)

MASCHINEN- UND ANLAGENFÜHRER (m/w)

INDUSTRIEMECHANIKER/IN

(mind. Qualifizierender Hauptschulabschluss)

(mind. Qualifizierender Hauptschulabschluss)

INDUSTRIEKAUFMANN/FRAU Lerne uns bei einem Schülerpraktikum kennen! Interessiert? Deine Bewerbung bitte an VG Nicolaus GmbH & Co. KG Ulmer Straße 18 87437 Kempten

Ansprechpartner Klaus Härtel Tel. 0831/785253 jobsvgnke@vangenechten.com Mehr zu uns unter www.vangenechten.com


Ausbildung im focus So wird das Prak tikum zum Erfolg Praktika liegen zurzeit voll im Trend. Kein Wunder – sie bieten die Gelegenheit, Arbeitsluft zu schnuppern und erste Berufserfahrung zu sammeln. Zudem kann ein Praktikum eine wertvolle Hilfe bei der Berufswahl sein, besonders dann, wenn man sich noch nicht ganz sicher ist, welchen Beruf man ergreifen möchte. Oft stellt sich schnell heraus, ob der Traumberuf wirklich zu einem passt und nicht selten entscheidet sich auch an abgeleisteten Praktika, welcher Bewerber das Rennen um den Ausbildungsplatz macht.

Auch Prak tikanten haben Rechte Ob freiwillig in einen Beruf »hineingeschnuppert« wird oder ob es sich um ein Pflichtpraktikum handelt, ist dabei entscheidend für die rechtlichen Ansprüche des Praktikanten. Grundsätzlich gilt: Mit der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns am ersten Januar 2015 haben Praktikanten ab dem 18. Lebensjahr, die ein freiwilliges Praktikum ableisten, Anspruch auf eine angemessene Vergütung; mindestens jedoch muss der gesetzliche Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro pro Stunde gezahlt werden.

In allen anderen Fällen genügt aus rechtlicher Sicht auch ein mündlicher Vertragsabschluss. Da die Rechte von Praktikanten während eines Pflichtpraktikums nicht klar gesetzlich geregelt sind, ist es dennoch empfehlenswert, auch hier einen schriftlichen Vertrag abzuschließen, der die Arbeitsbedingungen genau regelt.

Probezeit und K ndigung Bei freiwilligen Praktika sind die Kündigungsbedingungen durch das Berufsausbildungsgesetz oder das Arbeitsgesetz geregelt. Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Praktikant während der Probezeit ebenso wie der Arbeitgeber ohne Einhaltung der Kündigungsfrist das Arbeitsverhältnis beenden kann. Nach der Probezeit muss dann die gesetzliche Kündigungsfrist eingehalten werden. Für eine fristlose Kündigung nach der Probezeit – egal, ob sie durch den Arbeitgeber oder den Praktikanten erfolgt – müssen wichtige Gründe vorliegen. Fehlt der Ausbildungscharakter eines Praktikums, wird der Praktikant also vorwiegend als Arbeitskraft eingesetzt, hat der Praktikant jederzeit das Recht, seinen Vertag fristlos zu kündigen. Bevor ein Praktikumsverhältnis gekündigt wird, sollte sich der Praktikant allerdings informieren, ob das Praktikum in einem anderen Betrieb fortgesetzt und ob die bereits absolvierte Praktikumszeit angerechnet werden kann. sah

Darüber hinaus haben Schnupper-Praktikanten auch Anspruch auf den gesetzlich vorgeschriebenen Mindesturlaub und auf Lohnfortzahlung bei Krankheit. Ist das Praktikum nicht durch das Mindestlohngesetz geregelt, zum Beispiel bei Praktikanten, die jünger als 18 Jahre sind, gilt das Berufsbildungsgesetz. »Freiwillige Praktika mit einer Dauer von bis zu drei Monaten, die zur Orientierung bei der Berufs- oder Studienwahl dienen oder studienbegleitend absolviert werden« sind laut Information des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) ebenfalls vom Mindestlohn ausgenommen. Bei Pflichtpraktika, haben Praktikanten hingegen grundsätzlich keinen Anspruch auf Vergütung, Urlaub oder Lohnfortzahlung bei Krankheit. Sollte sich während des Praktikums allerdings herausstellen, dass man überwiegend Tätigkeiten ausübt, die nicht dem Lernen dienen, hat man in jedem Fall ein Anrecht auf eine angemessene Vergütung seiner Tätigkeit.

Der Arbeitsver trag Seit freiwillige Praktika, für die das Mindestlohn-Gesetz gilt, vergütet werden müssen, sind dort auch Praktikumsverträge Pflicht. Da Praktika der beruflichen Orientierung dienen, hat jeder Praktikant ein Recht darauf, etwas zu lernen, weshalb im Praktikumsvertrag auch die Praktikumsziele klar definiert sein müssen. Außerdem haben Praktikanten ein Recht auf die Ausstellung eines Zeugnisses. Hintergrund: © AllebaziB; fotolia.com · Frau: © Lisa S.; shutterstock.com


( )# # "++!)+#)) "!#.(+) #+(#"# " (!!-' + .( %,2 (# )+# 0( -#)(# -##  (# (-# -" ) -0( 1-( (.-#'

                                      

          1  (.($%   1(($%  .! 1 . .! 1($%  1(.1) ($%   1( .2(($% (# ##)+ - /$( - # ( + -"  -#) )$! /(#' ( #$("+$## 1- -#)(" +( -# -#) (# -)!-#)(-# #)+ - - -#)(( $"& 000'-(-+)(' (  (1.)(   !&   ).  " ' *+" ().!( )#(# (.( !().  ). & ). 1(1.)(& ' & 3/00, +/3/

            

 

  

  

  



  

              

Š Can Ye

sil; fotolia

.com

               "(4 &($(" *"(+  %" *+ &(.%4"# * + .%<" * + ;/"# * ;+

      

             %" &(.%4"# .%<74"/   %" ;/"#2$#4.(&"#

47.9"//&/ 4$" ! &"/  #%" .(, ., .8$. % 44$" &.#&&4  ( / 7$ 7& .7/#($$/ "&/4. )65 5)1 /&; "% $$7 74/ $& $(& --'!016!'0=0= $: --'!016!'0=00) ! "$ "&(&4!"/&;,




Ausbildung im focus Den Kontost and mit â&#x20AC;?BABâ&#x20AC;? aufpolieren Wenn sich Studenten unterhalten, fällt oft das Wort BAfĂśG â&#x20AC;&#x201C; die finanzielle UnterstĂźtzung, die mittlerweile rund ein Viertel aller Studenten beziehen. Was nur die wenigsten wissen: auch fĂźr Azubis gibt es eine solche FĂśrderungsmaĂ&#x;nahme, das BAB, kurz fĂźr Berufsausbildungsbeihilfe. Nur, kommt am Ende wirklich was dabei rum? Und kann jeder Azubi BAB beziehen? Grundsätzlich kann BAB nur fĂźr die erste (betriebliche oder auĂ&#x;erbetriebliche) Berufsausbildung beantragt werden, sobald der Ausbildungsvertrag unterzeichnet wurde. Aber Achtung: Der Zuschuss gilt nur fĂźr Azubis, die während der Ausbildung von Zuhause ausziehen. AuĂ&#x;er du bist Ăźber 18 Jahre alt und verheiratet oder hast bereits ein Kind, dann hast du auch die MĂśglichkeit finanzielle UnterstĂźtzung fĂźr deine Ausbildung zu erhalten. Wie auch beim BAfĂśG, wird erst genau geprĂźft, wie viel BAB dir eigentlich zusteht â&#x20AC;&#x201C; dabei spielt auch eine Rolle, ob dir das Geld fĂźr deinen Lebensunterhalt wie Essen, Fahrtkosten etc. nicht auch anderweitig bereit gestellt werden kann. Zur Errechnung wird dann dein eigenes Einkommen, das Einkommen deiner Eltern und â&#x20AC;&#x201C; falls vorhanden â&#x20AC;&#x201C; das Einkommen deines Ehepartners angerechnet. Wurde die finanzielle Un-

Š fotolia.com: arsdigital (Geldschein); eyetronic (Hintergrund); Friedberg (PostIt)

terstßtzung von der zuständigen Stelle dann zugesichert, erhältst du fßr die komplette Dauer deiner Ausbildung das Geld. Eine zweite MÜglichkeit ist, ebenso wie Studenten BAfÜG zu beziehen und dir finanziell unter die Arme greifen zu lassen. Im Gegensatz zu BAB handelt es sich bei BAfäG aber nur um geliehenes Geld, das nach der Ausbildung wieder in Raten zurßckgezahlt werden muss. Azubis beziehen BAfÜG allerdings nur selten, was vor allem daran liegt, dass BAfÜG nur fßr schulische Ausbildungen gilt, an denen kein Betrieb beteiligt ist. fa ng ih r el ch em um o b un d in w kÜ nn t ih r ht ig s ei d , b a b -b er ec ro lli er en : o nl in e ko nt r. d e ei ts a g en tu ch ne r. a r b w w w.b a b re

 

      < (6: :&,()$(6:5: <, 6<&6: (,, ?&6*<,$65(&, <6(*<,$60*:B +(: &5>-55$,, 560):(>,4 ,, (6: < ( <,6 $,< 5(&:($ ?-- ,:?()*: <, 05-<B(5: B<)<,!:6-5(,:(5: .6<,$, !=5 ( <:-+-(*(,<6:5( ( 6 , 6(&55 <, )-+!-5:*5 +&, <, (,, ?(&:($, (:5$ B<+ &<:B 5 +?*: *(6:,3 <! (& ?5:, ,$$(5: <6(*5 (, +-:(>(5:6 + 0% ( 5 5(: <, (, +-5,6 <6(*<,$6B,:5<+3 :(**(5: ,!-5+:(-,, B< <,65, <6(*' <,$65<!, ",6: < <,:5 ???36?--3           (5 !5<, <,6 <! (, ?5<,$ >-5B<$: 05 ' (* ?5<,$,6?--3

?--  @'?--':53 / 7#7 ($$,6&

?(,,5 A5(6&5 <*(::6' 05(6 ;C/#

?-- !.55: 6

     

  &:5-,()5 1+8?2  ,<6:5(+&,()5 1+8?2 6&(,,'  ,*$,<  5!&5,6+&,()5 1+8?2 <,6:6:-!!'  <:6&<):&,() 1&5(&:<,$ -5+:(*2  6&(,,'  ,*$,!=&55 1+8?2 :**'8 <,6:6:-!!:&,()  &*$5(6: 1+8?2  ,<6:5()<!+,, 1+8?2  <*6 5<,6:<(<+ &:5-,() 1+8?2  &*-5 -! ,$(,5(,$8


azubi+ fragt nach ...

Wir sind ein mittelständisches Unternehmen in den Bereichen Bau- und Industrieschlosserei, Zaun- und Torbau und bieten folgenden Ausbildungsplatz:

METALLBAUER (w/m) in Fachrichtung Konstruktionstechnik Dein Profil: – Quali oder höherer Bildungsabschluss – Gute Noten in Mathe und Techn. Zeichnen – Interesse am Handwerk und der Arbeit mit Metall Du hast Lust in unserem Team zu arbeiten ? Oder du bist an einer Schnupperwoche interessiert ? Dann freuen wir uns auf deine aussagekräftige Bewerbung.

BAU- UND INDUSTRIESCHLOSSEREI • ZAUN- UND TORBAU Tel.: 08370 - 278, Fax 08370/1810, E-Mail:hudez@hudez.com Zur Mühle 1 - 87487 Wiggensbach

gebnisse sehen. Betritt ein Kunde, eine Kundin meinen Laden, kann ich sie innerhalb kurzer Zeit durch mein Tun glücklich machen. Deshalb fühle ich mich zu meinem Handwerk berufen. Wie bist du zu deinem Beruf gekommen? Ursprünglich durch ein Schulpraktikum. Da mein damaliger erster Berufswunsch Drogistin war, schaffte ich im ersten Praktikum in einer Drogeriefiliale. Das gefiel mir aber gar nicht. Mein zweites Praktikum absolvierte ich in einem Friseursalon. Da habe ich mich bei der Arbeit sehr wohlgefühlt und meine Liebe zum Friseurhandwerk entdeckt. Was begeister t dich an deinem Beruf ? Mich begeistert es Menschen in kurzer Zeit glücklich zu machen. Wenn ich Ihnen helfen kann mehr aus ihrem Typ zu machen und selbstbewusster zu werden. Dabei war das Interesse an meinem Verdienst eigentlich immer zweitrangig. Ich finde Friseurin ist ein sehr kreativer Beruf, der einem sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten lässt. Und was gefällt dir nicht so an deiner Arbeit? In meinem Salon »Komm Hair« bin ich nun seit 2 Jahren meine eigene Chefin. Ich habe zu diesem damaligen Zeitpunkt vom Arbeitnehmer auf die andere Seite des Arbeitgebers gewechselt. Dadurch wurde ich just gezwungen Umstände und Mitarbeiter anders zu beurteilen. Es nervt mich z.B. schon, wenn meine Mitarbeiter lange fehlen, da ich dann nur sehr schlecht Termine mit meinen Kunden machen kann oder spontan hereinschauende Kunden vertrösten muss. Das ist sehr ärgerlich. Ich muss eben als ständig Selbstständige viel mehr vorausschauen als früher.

JUNGE MACHER

Warum ist dein Beruf Berufung? Mein Beruf ist Berufung weil ich mich in meinem Beruf als Frisörin selbst verwirklichen kann. Ich kann nicht nur einfach Haare schneiden, sondern ich kann meine Kunden mit einer schönen, passenden Frisur glücklich und selbstbewusst machen. Ich wollte schon immer bei allem was ich tat, zeitnah Er-

Polaroid: niroworld; fotolia.com

AZUBI+ stellt euch in dieser Rubrik junge Menschen vor, die mit viel Geschick und frischen Ideen ihrer Kreativität Ausdruck verleihen. Sie alle verbindet, dass sie gerne die Dinge, aber vor allem auch ihr eigenes Leben selbst in die Hand nehmen.

katharina rist Friseurmeisterin


Welchen Tipp w rdest du Sch lern auf der Suche nach der passenden Ausbildung mitgeben? Macht euch vorher schlau, sammelt Infos über die einzelnen Berufsfelder. Ich habe vor meiner Entscheidung Frisörin zu werden so manche Berufsinformationsabende an meiner Schule besucht. Auch die Handwerkskammer HWK, die IHK und die Agentur für Arbeit können euch wertvolle Tipps geben. Und das wichtigste: Praktika machen! Nur im beruflichen Alltag lernt ihr das Berufsbild mit seinen guten wie weniger guten Seiten kennen. Was hat dich bei deiner Ausbildung besonders geprägt und was hast du f r das Leben mitgenommen? Dass man einfach einmal Dinge machen muss, die eben gemacht werden müssen. Zu lernen, die Sinnhaftigkeit jeder verlangten Tätigkeit während der eigenen Ausbildungszeit nicht sofort in Frage zu stellen, sondern sein gefordertes Pensum abzuleisten und immer das große Ziel vor den Augen zu haben: eines Tages bin ich mein eigener Chef. Außerdem habe ich gelernt, wie ich mich in ein Team integrieren kann und auf welche Weise ich mir Lob und Anerkennung anderer verdienen kann.

Ich habe mich dann für die zweite Variante entschieden und dies nie bereut. In der Meisterschule Biberach habe ich dann in Vollzeit, sprich in 4 Monaten, einen Meisterlehrgang besucht und diesen schlussendlich im Jahr 2012 erfolgreich abgeschlossen. Dann übernahm ich in Buchenberg einen Frisörsalon, der von einer älteren Dame geführt wurde, die aus Altersgründen ihr Berufsleben abschließen wollte. Bei der Renovierung und der betrieblichen Umfirmierung in meinen Frisörsalon »Komm Hair« habe ich viel Unterstützung von meiner Familie erhalten. Mit 22 Jahren warst du schon deine eigene Chefin. Was bedeutet das f r dich? Das bedeutet sicher auf der einen Seite neue Freiheit, aber auf der anderen Seite auch mehr Verantwortung. Ich habe zwei Festangestellte, die ich bezahlen muss und ich musste mich zwangsläufig auch mit buchhalterischen Dingen beschäftigen, auch wenn mir natürlich ein Steuerberater zur Seite steht. Am Ende meiner Wertschöpfungskette stehe immer ich in der Verantwortung, d.h. ist mal ein Kundin unzufrieden, trage ich hierfür die Verantwortung. Glücklicherweise kann ich sagen, das war noch nie der Fall. Das dies so bleibt, dafür stehe ich jeden Morgen früh auf.

Polaroid: niroworld;

»Wir finden es sehr gut, wenn jugendliche Berufsbewerber bei der Berufswahl sich zuvor ein Bild des auserwählten Berufs machen, sei es durch eigene Recherche oder durch freiwillige Praktika. Beim Start in die Ausbildung sollten die jugendlichen Auszubildenden Eigeninitiative zeigen und sich bei der Ausgestaltung ihrer Ausbildung persönlich mit einbringen.«, das sagen unisono Lisa Sigmund, gelernte Reisekauffrau und heute selbstständige Planungsberaterin, und ihr Geschäftspartner Kurt Zügner, Dipl.-Ingenieur im Bereich Versorgungs-Engineering von der Firma Greenline Bau- und Energiedesign aus Altusried. »Jugendliche Auszubildende können im Ansehen ihrer neuen Kollegen schnell an Wertschätzung gewinnen, wenn sie einerseits die ihnen zugewiesenen Tätigkeiten zuverlässig und ordentlich verrichten und darüber hinaus interessiert sind, Fragen stellen und eigene Wünsche äußern, was sie im Rahmen ihrer Ausbildung zusätzlich erlernen möchten.«, weiß Kurt Zügner zu berichten, der in seinem beruflichen Leben selbst einige Auszubildende hatte. »Ich schätze es sehr, wenn Sekundärtugenden wie Fleiß, Ehrlichkeit, Pünktlichkeit und eine ge-

fotolia.com

Als junge Frau mit 23 Jahren seinen Meister in der Tasche zu haben ist sehr ungewöhnlich, warum hast du dich f r diesen Schritt entschieden? Nach meiner Lehre als Frisörin hatte ich noch zwei Anstellungsverhältnisse in anderen Salons. Dort aber fühlte ich mich nicht recht wohl und in mir reifte der Gedanke, entweder einen anderen Beruf zu erlernen oder aber das Erlernte noch zu vertiefen.

Lis a Sig mu nd un d Ku r t Z gn er Planungsberaterin und Dipl.-Ingenieu r von Greenline Bau und Energiedesign aus Altusried

wisse Bescheidenheit während der Ausbildungzeit an den Tag gelegt werden.« ergänzt Lisa Sigmund. »Diese Anforderungen schließen nicht aus, dass darüber hinaus an jugendliche Berufsanfänger natürlich nicht die selben fachlichen Maßstäbe angelegt werden wie an Angestellte mit langjähriger Berufserfahrung. Eine offene, positive Grundeinstellung zur Ausbildung im Allgemeinen ist allerdings sehr wünschenswert.« finden Lisa Sigmund und Kurt Zügner.


gastronomische und touristische

h c s i m o n o r t s Ga e h c s i t s i r u o t und Š fotogestoeber - Fotolia.com

e f u r Be

)DPLORWHO$OOJĂ&#x2039;XHU%HUJKRI SURXGO\SUHVHQWV

4[ee

1x Hotel- und Gastgewerbeassistent/in 1x Koch/KĂśchin 1x Restaurantfachmann/frau

]XP(QGHGHU$XVELOGXQJ Lehrbeginn:

 +RWHONDXIJHXWH      5HVWDXUDQWIDFKOHXWH  .Ä&#x2026;FKHRGHU.Ä&#x2026;FKLQQHQ    +RWHOIDFKOHXWH              :LUELOGHQGLFKDXV 'HLQ'UHKEXFK %HZLUEGLFKXQGHUOHEHHLQHQYLHOVHLWLJHQVSDQQHQGHQ-RE PLWYLHOHQMXQJHQ.ROOHJHQLQHLQHPIDPLOLHQJHIÄ&#x17E;KUWHQ +DXVLQGHPGXVRJDUZRKQHQNDQQVW 'XKDVWGLH2SWLRQDXILQWHUQDWLRQDOH.DUULHUHXQG ZDKQVLQQLJYLHO6SDÄ&#x201D; 1DFKVSĂ&#x2039;WHVWHQV-DKUHQ RGHUGXYHUNÄ&#x17E;U]W KDVWGXDOOH 0Ä&#x2026;JOLFKNHLWHQGHU:HOW 0HKU,QIRUPDWLRQHQXQWHU ZZZIURVFKLFRPMREV .RQWDNW%DUEDUDĹ?%HOODĹ&#x161;+DUWPDQQ)DPLORWHO$OOJĂ&#x2039;XHU%HUJKRI $OSH(FN*XQ]HVULHG2IWHUVFKZDQJ 7HOMREV#DOOJDHXHUEHUJKRIGH

Jederzeit

Ausbildungsdauer: 3 Jahre Anforderungen:

Positiver Schulabschluss, Lust am Gastgewerbe

Was wir bieten:

MĂśglichkeit von Hospitation und Praktikum. Ein junges motiviertes Team, geregelte Arbeitszeiten, Ă&#x153;bernahme nach der Lehre

Lehrlingsentschädigung: Laut Kollektivvertrag Bewerbung:

Schriftlich, persĂśnlich, per Mail

Sonstiges:

http://lehrstelle.aha.or.at

Hotel â&#x20AC;&#x17E;Zur Postâ&#x20AC;&#x153; ¡ Egon Haller KG Walserstr. 48, A-6991 Riezlern Kontakt / Ansprechpartner: Frau Heike Eberle +43/5517/30123 info@posthotel.cc, www.posthotel.cc


Berufe

        

   ! ! " !  $ !  # #              ! ! &# #$ 

Freie Lehrstelle ab 1.9.2016 fĂźr den Lehrberuf RFF (Restaurantfachmann/frau)

                   # !   t     t        t  "    !     # # #  $#

!

%  #   " #  # ""     #   $ ( ' #  #  '% "  " &&&"  "

MĂśchten Sie in einem gutem Betriebsklima arbeiten? Haben Sie gerne mit Menschen zu tun? MĂśchten Sie sehr gut und kollegial ausgebildet werden? Lassen Sie sich von uns in den Berufen mit Zukunft ausbilden: â&#x20AC;˘ Hotelfachfrau/-mann â&#x20AC;˘ Restaurantfachfrau/-mann â&#x20AC;˘ Koch/KĂśchin â&#x20AC;&#x17E;Gäste glĂźcklich machen ist meine Leidenschaft. Ein BĂźro-Job wäre mir zu langweilig.â&#x20AC;&#x153; Volker Robitzki, Oberkellner Wir freuen uns Ăźber Ihre Bewerbung! Gerne auch per Mail an heiderose.burger@luitpoldbad.de Hotel Prinz-Luitpold-Bad ****, A. Gross GmbH & Co. KG z.Hd Heiderose Burger, Andreas-Gross-Str. 7 87541 Bad Hindelang, Tel.: 08324 8900 info@luitpoldbad.de, www.luitpoldbad.de


Ein Beruf mit

Abwechslung und Spaß

Michelin Stern

• Hotelfachfrau/-mann • Koch/Köchin

    

Starte mit uns Deine fundierte Ausbildung als

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

FAMILOTEL ALLGÄUER ALPEN Bewerbung schriftl./Mail/ telefonisch an: Spa- & Familien-Resort, Du-Familotel Krone, 87541 Unterjoch Werner Probst 08324/982010 oder 0171/6298201 www.bibi.de + info@krone-unterjoch.de

Dein im

Ausbildungsplatz

Netz:

www.azubiplus.de


ausbildung im focus Viele Ausbildungssuchende orientieren sich bei der Gestaltung ihrer Bewerbung an Ratschlägen, die für Berufstätige gedacht sind. Das ist zwar nachvollziehbar, macht aber nur teilweise Sinn. Eine Ausbildungsbewerbung folgt anderen Richtlinien und macht andere Schwerpunkte notwendig. Angehende Lehrlinge besit-

zen in der Regel keine Berufserfahrung. Das wird auch nicht erwartet. Es ist deshalb nicht nötig auf praktische Erfahrungen des Bewerbers aufzubauen. Deshalb sollten künftige Azubis ihre persönlichen Stärken und ihre Motivation für den zu erlernenden Beruf in den Fokus stellen.

W ic h t ig f r bu ng r e w e B e n i de

Foto: © lavitreiu; fotolia.com

Drei Fragen können Dir dabei sehr hilfreich sein:

Vorgefer tigte Formulierungen sollten keinesfalls verwendet werden:

• Warum möchtest Du diesen Beruf erlernen?

• Personalleiter kennen Standardformulierungen und Textbausteine und sortieren solche Bewerbungen leicht mal aus. In ungünstigen Fällen weckt man in der Bewerbung Erwartungen, die man dann im Vorstellungsgespräch nicht halten kann. • Eine vorgefertigte Standardbewerbung ist meist sehr unpersönlich. Bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ist die persönliche Note oft entscheidend. • Eine Bewerbung die für einen Arbeitsplatz entwickelt wurde passt generell nicht zu Azubis. Die Ausdrucksweise wirkt oft zu geschliffen und es fehlt die Individualität.

• Warum bist Du dafür der oder die richtige Bewerber/in? • Warum möchtest Du in diesem Unternehmen deine Ausbildung machen?

Tipp: Gib unbedingt in deiner Bewerbung oder in deinem Lebenslauf deine Hobbys an. Erfahrene Chefs und Ausbildungsleiter lesen das gerne, weil Hobbys oft einen ersten Eindruck über geforderte Interessen und soziales Engagement (Soft Skills) geben. Der Verweis auf Praktika und eventuell vorhandene Beurteilungen sind durchaus sinnvoll. Verwende keinesfalls Vorlagen für dein Anschreiben. Personalchefs erkennen sehr schnell, ob die Bewerbung individuell gestaltet wurde oder ob aus Bewerbungsvorlagen kopiert wurde. Die drei Fragen sollten die Richtschnur für das Bewerbungsschreiben sein.

Bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz spielen geschliffene Formulierungen nur eine untergeordnete Rolle. Rechtschreibung und verständliches Deutsch sind selbstverständliche Voraussetzungen. Wenn die Motivation des Bewerbers für die jeweilige Ausbildung erkennbar ist, müssen die Sätze nicht perfekt formuliert sein. Spätestens im Vorstellungsgespräch zeigt sich die Diskrepanz zwischen Anschreiben und persönlichem Auftreten. Ist diese zu groß, ist die Enttäuschung beim Chef oder Ausbildungsleiter vorprogrammiert.


© DDRockstar; fotolia.com

Azubi+ gewinnspiel

Titel-Star bei Azubi+ und gewinne ein professionelles Fotoshooting.

We want you … werde

Pssst! Du träumst davon einmal das Cover eines »Hochglanz«-Magazins zu zieren? Dann werde Titel-Star einer unserer nächsten Azubi+ Ausgaben. Und das funktioniert ganz easy: • Poste einfach Dein witzigstes, verrücktestes und coolstes Foto von Dir oder gemeinsam mit Deinen Freunden in einer hohen Auflösung auf unserer Facebook-Seite. • Gib dazu noch Deinen Vornamen an, welche Schule Du besuchst und fertig. • Wichtig ist auch, dass Du die Bildrechte zu dem Foto besitzt und Dich mit der Veröffentlichung einverstanden erklärst. • Stelle Dich dem Voting unserer Jury. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird von uns benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir sind schon auf Eure wilden und coolen Postings unter www.facebook.de/azubiplusmagazin gespannt.


Unternehmensprofil Die EK-Pack Folien GmbH mit Sitz in Ermengerst-Wiggensbach wurde 1977 gegründet und befindet sich seither in Familienbesitz. Das Unternehmen beschäftigt heute 230 Mitarbeiter, die auf einer Fläche von 20.000 m2 moderne Foliensysteme entwickeln und herstellen. Technische Berufe • Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik (m/w) • Medientechnologe Druck (m/w) • Maschinen- und Anlagenführer (m/w) Kaufmännische Berufe • Industriekaufmann/-frau

Hohe Qualität – Optimaler Service – Umweltbewusst

EK-Pack Folien GmbH Mariabergstr. 30 · 87487 Ermengerst-Wiggensbach ausbildung@ek-pack.com · www.ek-pack.com

Profile for AzubiPlus

Azubi+ Magazin KE  

Azubi+ Magazin - dein regionales Ausbildungsmagazin. Ausgabe Kempten/Oberallgäu 03/2015

Azubi+ Magazin KE  

Azubi+ Magazin - dein regionales Ausbildungsmagazin. Ausgabe Kempten/Oberallgäu 03/2015

Profile for azubiplus
Advertisement