Page 1

Š wowomnom; fotolia.com

Ebersberg 01/2017

www.facebook.de/ azubiplusmagazin

Azubi+ im Internet www.azubiplus.de


azubi+

Probleme in der Ausbildung................................. 13 Während der Ausbildung ins Ausland.................. 19 Den Kontostand mit BAB aufpolieren.................. 23

Anzeigen

Wir möchten uns herzlich bei allen beteiligten Unternehmen, Lehrkräften und Schülern für das großartige Feedback zu AZUBI+ bedanken. Eure Unterstützung und euer Interesse motiviert uns nicht nur jedes Mal aufs Neue unser Bestes zu geben, sondern es bestärkt uns darin so weiterzumachen und weiterzuwachsen. Mittlerweile ist AZUBI+ an über 250 Schulen in 12 Landkreisen und Regionen am Start.

Bewerbung per E-Mail – so wird es sicher nichts!....................................... 07

Ausbildungsangebote für soziale und gesundheitliche Berufe.................................... ab 04

Anzeigen

Das neue Jahr bringt für viele von euch große Veränderungen mit sich. Wir hoffen, dass wir mit unserem Magazin euch den Weg ins Berufsleben durch den ein oder anderen Tipp, oder gar durch die passende Stelle, etwas ebnen und somit leichter machen können. Für alle, die 2017 noch etwas die Schulbank drücken, bietet AZUBI+ die Möglichkeit, die beruflichen Fühler auszustrecken. Denn ein spannendes Praktikum wird bestimmt auch mit dabei sein. Da uns euer gelungener Start ins Berufsleben sehr am Herzen liegt, halten wir euch zusätzlich auf unserer Homepage und auf Facebook auf dem Laufenden. Dort könnt ihr beispielsweise posten, was ihr euch für die nächste Ausgabe wünscht oder wo ihr eure Ausbildung beginnt.

AZUBI+ Interview................................03, 06, 16, 20

Ausbildungsangebote für kaufmännische Berufe............................... ab 08

Anzeigen

schon der gute Schopenhauer wusste: »Das Schicksal mischt die Karten, und wir spielen«. Nun muss man kein Philosoph sein, um zu wissen, dass man sein Leben selbst in der Hand hat. Doch manch schwere Entscheidung wird einem leider nicht einfach so abgenommen. Oder wird einem zum Glück nicht abgenommen! Zu wissen, dass man selbst die Weichen für‘s Leben stellt, kann auch schön sein. Der Übergang von der Schule rein ins Berufsleben ist eine positive Weiche. Mit AZUBI+ habt ihr auf jeden Fall ein Ass im Ärmel. Denn für alle, die noch auf der Suche nach einer spannenden Lehrstelle sind, bietet AZUBI+ wieder eine große Auswahl an vielfältigen Ausbildungsberufen und attraktiven Firmen aus der heimischen Wirtschaft. Neben den zahlreichen Lehrstellen aus dem sozialen, dem kaufmännischen und dem technisch-handwerklichen Bereich, steht euch AZUBI+ wieder mit vielen interessanten und nützlichen Infos rund um Schule und Ausbildung zur Seite.

ausbildung im focus

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrkräfte und Ausbilder,

Ausbildungsangebote für technische, handwerkliche und kaufmännische Berufe............................. ab 14

Nun seid ihr aber am Zug: schaut euch um, bewerbt euch und startet richtig durch! Ein gutes Händchen bei der Wahl eures Ausbildungsplatzes und einen erfolgreichen Start ins Berufsleben wünscht euch euer AZUBI+ Team

Ausgabe: 01/2017 EBE

Verlags-/ Geschäftsführung: Daniel Schöningh

Azubi+ erscheint im Verlag:

Gesamtverantwortlich Azubi+: Franz Becker

AZV Anzeigenzeitungsverlag GmbH Am Gries 12 · 85435 Erding Tel.: 0 81 22 / 90 991-0 Fax: 0 81 22 / 90 991-22 anzeigen@hallo-erding.de www.hallo-erding.de

Redaktion: Angelika Hanf, Patricia Bittner Anzeigen: Hallo Ebersberg & Grafinger Anzeiger Jahnstraße 5b · 85567 Grafing Tel.: 0 80 92 / 85 83-0 anzeigen@grafinger-anzeiger.de

Verteilung: Azubi+ erscheint 3 x jährlich kostenlos an allen Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Privatund Förderschulen für die Jahrgangsstufen 7 bis 10 Zur Zeit ist Anzeigenpreisliste Nr.: 2 vom 2. Januar 2015 gültig. © für Texte und von uns gestaltete Anzeigen beim Verlag. Nachdruck, Vervielfältigung und elektro­nische Speicherung nur mit schriftlicher Genehmigung. Für unverlangt eingesendete redaktionelle Manus­k ripte und Fotos wird keine Haftung übernommen.

Druck: Royal Druck GmbH · Porschestraße 9 87437 Kempten · www.royaldruck.de Grafik & Layout:

matman · Matthias Manske Ringeisenstr. 12 · 87730 Bad Grönenbach info@matman.de · www.matman.de


azubi+ fragt nach ...

Backe, backe Kuchen...

Das meist süße Naschwerk verlangt neben den frühen Arbeitszeiten viel handwerkliches Geschick von den Auszubildenden. Mit »Horn« und »Palette« werden der Teig oder eine Creme-artige Masse glattgestrichen, verrät Diana. Hygiene am Arbeitsplatz hat höchste Priorität und das Reinigen des Arbeitsplatzes gehört für jeden zum Arbeitsprozess dazu. Bei der Ausbildung in einem Bankinstitut hätte sie »nicht putzen müssen«, wie Diana Dachgruber aus Erfahrung weiß. Doch ihre Freude und Zufriedenheit ist nicht zu übersehen, wenn sie beschreibt, wie sie beim Konditor-Handwerk von Beginn an in den Arbeitsalltag integriert wurde. »Kleinere Dekorationen habe ich selbstständig erarbeiten können. Später waren sie an den Torten, die verkauft wurden«. Dabei zu sein, wie aus den Rohstoffen verkaufsfertige Produkte entstehen und zu sehen wie sich die Kunden darüber freuen, »macht richtig Spaß«. Herausgefordert wird Dianas Kreativität, wenn Festtags- oder Hochzeitstorten zu kreieren und »Petits Fours«, raffinierte Törtchen, zu gestalten sind sowie große dekorative Schaustücke aus Zucker hergestellt werden. Gespannt sieht sie den erfahrenen Kollegen zu, die Bachblech-große Torten für Firmenjubiläen herstellen, »sieht leichter aus als es ist«. Als Realschulabsolventin fällt ihr die Berufsschule nicht schwer. Ihre guten Ergebnisse in der Zwischenprüfung »waren ein zusätzlicher Motivationsschub«. Dazu heißt es aber auch einen Überblick über die rund 700 lebensmittelrechtlich wichtigen Vorschriften wie beispielsweise beim Umgang mit Lebensmitteln tierischen Ursprungs (Eier, Milchprodukte, Fleisch, Fisch) zu haben. Auch die verschiedenen Bestandsteile von Kuvertüre und Fettglasur oder der deutschen, französischen und italienische Buttercreme muss Diana kennen. Je nach Creme variiert der Brennwert für 100 Gramm zwischen knapp 300 kcal und gut 500 kcal, bisweilen ein Verkaufsargument. Zur Ausbildung gehört auch die sogenannte »Kleine Küche«, in der Suppen und Salate zubereitet werden. Diana ist mit ihrem Ausbildungsplatz im mittelständischen Ebersberger Familienbetrieb richtig zufrieden: Die Arbeit ist abwechslungsreich, das Betriebsklima gut und da sie engagiert ist, wird sie auch gefördert.

Polaroid: © niroworld; fotolia.com; Foto: © Anna Redinger

Horn und Palette gehören zum Handwerkszeug eines Konditors? »Ja! Und selbst wer seine Familie und Freunde vor der Ausbildung mit feinen Torten verwöhnen konnte, muss ab Beginn der Ausbildung zum Konditor komplett umdenken«, erklärt Diana Dachgruber lachend. »Mir macht das Spaß!« Ebenso wie die Bäcker beginnen die Konditoren ihren Arbeitstag noch in der Nacht. Auch das ist für die junge Ebersbergerin kein Problem, da sie fast neben ihrem Ausbildungsbetrieb wohnt. Konditoren fertigen nicht nur süße und fruchtige Torten und Pralinen, sondern auch Herzhaftes, klärt Diana auf.

Diana Dachgruber, 22 im 3. Ausbildungsjahr zur Konditorin

Anzeige

DU ARBEITEST IN APOTHEKE ? ALS EINER J NEE, ALS AUSZ UNGE ? UBILDENDER

Johannes,

19 Jahre,

PTA-Auszub

ildender

!

UND WAS STECKT IN DIR? Finde es heraus! Denn mit der passenden Ausbildung oder dem passenden Studium wirst du zur gesuchten Fachkraft. Und das bringt dich weiter! Informiere dich unter www.dasbringtmichweiter.de und melde dich an zur Berufsberatung deiner Agentur für Arbeit – jederzeit. Agentur für Arbeit Ebersberg Kolpingstraße 1 | ebersberg@arbeitsagentur.de Finde einen Beruf, der wirklich zu dir passt. Kostenfreie Telefonnummer: 0800 4 5555 00 Zum Beispiel am Girls’Day und Boys’Day. Mehr unter www.dasbringtmichweiter.de


Soziale + gesundheitliche Berufe

e l a i z So

e h c i l t i e h d n u s e g

e h c s i t s i r u o t und © GVS - Fotolia.com

e f u r Be

Wollen Sie nach einem Jahr mehr wissen und vor allem können als die meisten Ihrer Kolleginnen am Ende ihrer Ausbildungszeit?

Dann sind Sie bei uns richtig! Wir bieten Ihnen ein spannendes berufliches Umfeld, ein motiviertes, anspruchsvolles Team und Sie lernen Zahnmedizin auf höchstem medizinischem und technischem Niveau.

Wir suchen für September 2017

eine/n Auszubildende/n

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

© Can Ye

sil; fotolia

.com

Was erwarten wir von Ihnen? Fleiß, Freundlichkeit, Lernbereitschaft, Einfühlungsvermögen, gute Umgangsformen. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen. Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.

Zahnarzt für Naturheilkunde (ANZ) Biologisches Behandlungskonzept, Ästhetische Zahnheilkunde, Implantologie


#PFLEGEEXPERTEN

JETZT BEWERBEN! WWW.AWO-AUSBILDUNG.DE AWO SENIORENZENTRUM MARKT SCHWABEN Trappentreustraße 12 85570 Markt Schwaben Tel. 08121 9316-0 E-Mail: info@sz-mts.awo-obb.de

PALLIATIVPFLEGE? WER ES NICHT KENNT, LERNT ES BEI UNS. ALS AZUBI ZUR ALTENPFLEGEFACHKRAFT.

www.sz-marktschwaben.awo-obb.de

FINDE UNS HIER:

Zum Ausbildungsstart 1.4.2016 7 und 1.9.2016 7

Wir suchen

Dich!

Bewirb Dich jetzt bei:

Ausbildung zum • Fitnesskaufmann/frau (IHK) • Sport- und Gesundheitstrainer (IST) oder Duales Studium an der deutschen Hochschule für Prävention & Gesundheit Fachrichtung: Fitnesstraining, Gesundheitsmanagement, Ernährungsberatung

Georg-Wimmer-Ring 2 - 6, 85604 Zorneding info@fitnessstudio-zorneding.de


azubi+ fragt nach ...

Noch ist Maximilian Rehorn in der Ausbildung und hat dennoch im Parsdorfer Gartenbaubetrieb, der ausschließlich Wiederverkäufer beliefert, den Arbeitsbereich eines vollwertigen Mitarbeiters übertragen bekommen. Im Arbeitsbereich »Kommissionierung« erledigt Maximilian Rehorn selbständig die Betriebsvorgänge von der eingehenden Bestellung bis hin zur Auslieferung der Pflanzen an den Kunden. Wenn ein Großkunde Pflanzen bestellt ist es seine Aufgabe, entweder die vorhandenen, verkaufsfertigen Topfpflanzen zusammenzustellen oder bei Bedarf aus dem rund 100 km entfernten Produktionsbetrieb der Gärtnerei zu ordern. Bevor die Ware den Parsdorfer Betrieb verlässt, muss Maximilian die Pflanzen auf Schädlingsbefall und Pilzkrankheiten kontrollieren, gegebenenfalls aussortieren. Innerhalb von 24 Stunden sollte die bestellte Ware versandfertig sein. Bereits in seiner Realschulzeit hatte Maximilian mit Mathe und den naturwissenschaftlichen Fächern keine Probleme. Auch der Umgang mit Pflanzen gehörte zu seinem Alltag. »Easy, fast wie Ferien«, sagt Maximilian heute, »wenn es um die Theorie an der der Berufsschule geht«. »Muss der Praxis noch mehr angepasst werden«, reagiert er, wenn es um den praktischen Berufsschul-Unterricht, das Anwenden von verschiedenen Arbeitstechniken, geht. »Auch in den überbetrieblichen Ausbildungsangeboten sind die Gruppen meist sehr groß«, bedauert Maximilian, »so dass der Einzelne die Arbeitsvorgänge meist nur einmal selbst ausüben kann. Kein nachhaltiges Lernen«. Übers Internet hatte Maximilian Rehorn Ausbildungsbetriebe gesucht. »In einigen Betrieben habe ich ein Praktikum gemacht«. Dabei waren ihm nicht nur die Abläufe im Betrieb wichtig, sondern auch das Betriebsklima. »Es geht gar nicht, wenn sich im Aufenthaltsraum alle nur anschweigen«, so sein Fazit. »Hier ist das Betriebsklima gut. Ich kann mir meine Arbeit einteilen – und wir haben Gleitzeit. »Ich fahre mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn ich hier ankomme, beginnt für mich die Arbeitszeit«. In den ersten beiden Ausbildungsjahren unterscheiden sich im Zierpflanzenbau die beiden Ausbildungssparten »Produktion« und »Verkauf und Beratung« noch nicht. Hier wird Wissen über Aufzucht, Wachstum, Dünger und Pflanzenschutz gebüffelt. »Erst im dritten Ausbildungsjahr kommt die Theorie zu Verkauf und Kundenberatung sowie der Präsentation der Waren dazu«. Da Maximilian Rehorn Fachkompetenz, Verantwortung und Zuverlässigkeit während seiner Ausbildungszeit zeigt, ist der Betrieb durchaus bereit, Maximilian Rehorn zu übernehmen, sofern auch von seiner Seite Interesse besteht.

Polaroid: © niroworld; fotolia.com; Foto: © Anna Redinger

Ein Händchen für zarte Pflänzchen

Maximilian Rehorn, 22 im dritten Ausbildungsjahr zum Gärtner im Zierpflanzenbau mit Fachrichtung Verkauf und Beratung

dres. florian & claudia

Wir suchen ab September 2017 eine(n)

Auszubildende(n) zur ZMA Kontakt telefonisch oder Bewerbung per E-Mail an: praxis@dr-mueller-stahl.de

implantologie endodontologie parodontologie implantologie ästhetische zahnheilkunde endodontologie kinderzahnheilkunde parodontologie prophylaxe ästhetische zahnheilkunde eigenes meisterlabor

kinderzahnheilkunde

www.dr-mueller-stahl.de

bürgerstraße 2 • 85586 poing prophylaxe im city center 2 eigenes meisterlabor tel 08121 – 8 22 48 sprechzeiten: bürgerstraße 2 • 85586 poing mo - do 7.30 – 20.00 h city–center frim8.00 16.30 h 2

tel 08121 – 8 22 48


© vege; fotolia.com

ausbildung im focus

Bewerbung per E-Mail – so wird es sicher nichts! Die klassische Bewerbungsmappe, die du mit der Post verschickst, wird zunehmend von Bewerbungen per E-Mail abgelöst. Wie du sicher gehen kannst, dass deine Bewerbung NICHT erfolgreich ist, erfährst du hier. 1. Die oberste Regel ist: Mach schnell und nimm dir keine Zeit für deine Bewerbungen! 2. Bei E-Mails musst du nicht auf korrekte Anrede achten – schließlich ist das Internet unpersönlich und jeder ist gleich per Du. Ein »Hallo, Personalchef« als Anrede ist völlig ausreichend. Wen kümmern schon Namen? 3. Wer achtet im Netz schon auf korrekte Groß- und Kleinschreibung? Richtig – interessiert niemanden, der Ahnung hat. Oder willst du irgendwo arbeiten, wo die Leute so spießig sind, dass sie auf solche Kleinigkeiten achten? 4. Das Gleiche gilt auch für Rechtschreibung und Tippfehler – es weiß ja jeder, was du meinst. Halte dich deswegen nicht lange auf mit unnötigen Dingen wie Korrekturlesen. 5. Du musst nicht lang erklären, was du willst – schließlich kann sich jeder Personalchef denken, worum es geht und welche Stelle du haben willst. 6. Du musst nicht erklären, warum du für die Stelle geeignet bist – schließlich will die Firma ja, dass du arbeitest.

7. Es gibt mehrere Stellen, die dich interessieren? Schreib am besten an jede Firma die gleiche Bewerbung und gestalte das Anschreiben möglichst unpersönlich. 8. Lebenslauf und Zeugnis gehören in den Anhang. Sorge dafür, dass der Anhang möglichst groß ist und viel Speicher im Postfach des Empfängers braucht. Außerdem solltest du viele verschiedene Dateien anfügen, am besten mit nichtssagenden Namen und in willkürlicher Reihenfolge. 9. Noch besser ist es natürlich, den E-Mail-Anhang bei der ersten Mail zu vergessen und dann viele weitere Nachrichten zu schicken, deren Betreff keinesfalls darauf hindeutet, dass sie zu deiner Bewerbung gehören. 10. Sobald du mit dem Schreiben der E-Mail fertig bist, schick sie sofort weg. Druck den Text auf keinen Fall aus, um ihn zu korrigieren oder ihn von deinen Eltern oder einem Freund lesen zu lassen. So würdest du nur Fehler finden! Herzlichen Glückwunsch – diese E-MailBewerbung ist garantiert erfolglos!

iche e eine erfolgre rn e g u d st e llt o P.S.: S en , r E-Mail schreib Bewerbung pe nteil ena u das Gege mach einfach g nten Pun kte. der o ben gena n


Kaufmännische Berufe

.. e h c s i n n a m f Kau

© Picture-Factory - Fotolia.com

e f u r Be

JAHRELANG DIE SCHULBANK GEDRÜCKT?

P Du bist engagiert, hast einen guten Schulabschluss, ein Interesse an Zahlen und gute Englischkenntnisse? Dann suchen wir Dich als

Auszubildende/n – Steuerfachangestellte/n ab September 2017 in Vaterstetten

Wir bieten ein: • angenehmes High-Tech Arbeitsumfeld • vielseitiges Arbeitsgebiet mit Intensivbetreuung • Mitspracherecht und sehr nette Kollegen Interessiert? Dann freuen wir uns auf Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen per Email an: Monika Joswig unter personal@ponikwar.de Ponikwar | steuerberatung | unternehmensberatung Föhrenweg 1 | 85591 Vaterstetten Mehr Infos unter: www.ponikwar.de

chen Wir su ildende b Au szu ufmann/ ka k n a B rau 8 kauff 01 Bank eptember 2

Start :

S

JETZT KANNST DU BEI UNS AM DRÜCKER SEIN. Wir Genossenschaftsbanken glauben an unsere Mitarbeiter und unterstützen dich beim Erreichen deiner Ziele. Denn mit den über 160 Jahren Erfahrung aus einer der größten Bankengruppen Deutschlands wissen wir ganz genau, wie wir dich auf deinem Weg weiterbringen können. Bei uns wirst du Teil eines starken Teams, das dir den Rücken freihält und dich fit für den Beruf macht. Durch die tägliche Arbeit lernst du, deine Kunden fair, respektvoll und partnerschaftlich zu beraten. Denn genau dafür ist unser genossenschaftliches Geschäftsmodell bekannt. Wer bei uns Erfolg hat, ist nicht nur Könner. Er ist immer auch Kollege, der das Gespräch mit anderen sucht, der Klartext spricht, ohne sich zu verbiegen, sein Wissen teilt und das hütet, was ihm anvertraut wird. Wenn du diese Werte teilst, bewirb dich bei uns.

Raiffeisenbank-Volksbank Ebersberg eG Personalabteilung Marktplatz 1, 85567 Grafing Telefon 08092 701-59 www.rv-ebe.de


WIR WERDEN NICHT NUR TÄGLICH BESSER.

WIR FÜHLEN UNS DABEI AUCH ERNST GENOMMEN. Immer was los, ständig etwas zu tun – das ist die Welt des Handels. Was für uns unbedingt dazugehört: gemeinsam anpacken, offen miteinander reden, voneinander lernen und den Spaß am Erfolg gemeinsam erleben. WIR SUCHEN: ANPACKER. DURCHSTARTER. MÖGLICHMACHER. Du hast deinen Schulabschluss (bald) in der Tasche, willst zeigen, was in dir steckt, und möchtest dich fachlich sowie persönlich weiterentwickeln? Dann starte nicht irgendwo. Sondern in einem Umfeld, in dem es fair zugeht. In dem du Freiraum zum Ausprobieren bekommst und man dir wirklich etwas zutraut. Entdecke jede Menge Möglichkeiten, in deine berufliche Zukunft zu starten:

AUSBILDUNG ABITURIENTENPROGRAMM LIDL LOHNT SICH. Lidl ist eines der erfolgreichsten Unternehmen im Lebensmitteleinzelhandel – und hat als Arbeitgeber viel zu bieten. Wir legen Wert darauf, dass sich dein Einstieg bei uns lohnt! Du wirst bestens betreut, findest tolle Perspektiven, viel Abwechslung und Freiraum zu wachsen. Und auch deine Bezahlung kann sich sehen lassen. Wir freuen uns auf dich und deinen Start im Verkauf, in der Logistik oder in unserer Verwaltung!

Jetzt bewerben auf jobs.lidl.de


MONSTERMÄIG GUTE AUSBILDUNG BEI DER HTI GIENGER KG Eine Ausbildung bei der HTI GIENGER KG in Markt Schwaben, sowie in unseren bayrischen Niederlassungen, bietet dir glänzende Zukunftsaussichten. Du hast Spaß am Verkaufen? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir bieten dir ein volles Paket an Leistungen. Du bekommst einen Einblick in alle Abteilungen. Bei Auszubildendenfahrten lernst du unsere Lieferanten kennen. Sozialleistungen, vermögenswirksame Leistungen, betriebliche Altersvorsorge und ein Beteiligungsmodell sorgen zusätzlich für deine finanzielle Sicherheit. Und: Mit einer Übernahmequote von über 90 Prozent hast du bei uns hervorragende Chancen auf Weiterbeschäftigung. Bewirb dich und bau mit uns an der Welt von morgen.

GROẞ- UND AUẞENHANDELSKAUFFRAU/- MANN Du bist kontaktfreudig, zuverlässig, teamfähig, pünktlich, ein Organisationstalent und willst aktiv mitarbeiten? Dann suchen wir genau dich. Schicke deine Bewerbung an: HTI GIENGER KG | MICHAELA PERNPEINTNER | POINGER STRAE 4 | 85570 MARKT SCHWABEN TELEFON +49 8121 44-952 | HTI.PERSONAL@HTI-HANDEL.DE | GC-AZUBI.DE

Azubi im Musikbusiness mein Traumjob!

Ausbildung mit Zukun� – Willkommen im Team! American Dental Systems, mit Firmensitz in Vaterste�en bei München, ist ein exklusiver Direktanbieter in der Dentalbranche. Das Unternehmen liefert seit 1997 erfolgreich innova�ve und qualita�v hochwer�ge Produkte aus aller Welt an Zahnärzte im deutschsprachigen Raum. Für unser Team suchen wir ab sofort:

Auszubildende zum Groß- und Außenhandelskaufmann (m/w) Sie überzeugen durch: • Einen erfolgreichen Schulabschluss – Abitur, Fachabitur oder Mi�lere Reife • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schri� • Begeisterung für Themen wie Zahngesundheit, Zahnästhe�k und innova�ve Produkte der Zahnmedizin • Spaß am Umgang mit Kunden sowie an der Kommunika�on mit unseren Partnern in ganz Europa, Südkorea, Japan und den USA • Interesse daran, unsere Firma auf Messen und Ausstellungen zu vertreten • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit Wir bieten: • Einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem dynamischen Team mit der Möglichkeit, viel Verantwortung zu übernehmen • Eine a�rak�ve Vergütung • Beste Entwicklungschancen nach Ihrer Ausbildung • Eine Branche mit besten Zukun�schancen, das heißt: Nachwuchskrä�e haben bei uns alle Möglichkeiten

American Dental Systems GmbH Johann-Sebas�an-Bach-Straße 42 85591 Vaterste�en

c.jerney@adsystems.de www.adsystems.de

WIR SUCHEN ab dem 1.9.2017 oder früher für unseren Standort in Poing eine(n) AUSZUBILDENDE/N KAUFFRAU/-MANN Büromanagement, Schwerpunkt Buchhaltung und Sekretariat. Sie lernen kaufmännische Aufgaben in verschiedenen Abteilungen wie z.B. Buchhaltung, Einkauf und Vertrieb.

SIE HABEN: Mindestens einen Abschluss der Mittleren Reife, Erfahrung im Rechnungswesen, Spaß an Zahlen und Freude an unternehmerischen Abläufen. In Deutsch & Englisch können Sie sich gut ausdrücken. Bewerbungen an: NAXOS Deutschland, Musik & Video Vertriebs-GmbH z. Hdn. Frau Carina Träubler Gruber Str. 70, 85586 Poing www.naxos.de E-Mail: ct@naxos.de


Starten ist einfach. Wenn man eine Ausbildung oder Karriere bei der Kreissparkasse macht. Bankkaufmann/-frau Bachelor of Arts (B.A.) Studienrichung Bank Dein Wissen ist die Investition in Deine persĂśnliche Zukunft. Mit einer Ausbildung bei der Kreissparkasse MĂźnchen Starnberg Ebersberg stehen Dir viele Wege offen. Wann steigst Du bei uns ein?

www.kskmse.de/karriere


Markt

Markt Schwaben Der Markt Markt Schwaben (ca. 13.500 Einwohner) liegt verkehrsgünstig im Landkreis Ebersberg und verfügt über eine gute Infrastruktur. Informationen über den Markt finden Sie im Internet unter www.markt-schwaben.de. Wir suchen zum 1. September 2017 eine/n

Auszubildende/n als Fachinformatikerin/Fachinformatiker für Systemintegration Was macht man in diesem Beruf? Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren IT-Systeme. Sie richten diese Systeme entsprechend den Anforderungen ein und betreiben bzw. verwalten sie. Während der Ausbildung werden unter anderem Kenntnisse zur Systemarchitektur, Hard- und Software sowie zu Betriebssystemen vermittelt. Auch Programmiertechniken, Programmerstellung und -dokumentation, Systemkonfiguration und -pflege sowie die Vorbereitung und Durchführung von Anwenderschulungen sind Inhalt der Ausbildung. Ablauf und Dauer der Ausbildung Die Ausbildung dauert drei Jahre und beginnt jeweils am 1. September. Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht an der Berufsschule für Informationstechnik in München, die praktische Ausbildung im Rathaus Markt Schwaben, überwiegend in der EDV-Abteilung, statt. Sie sollten Folgendes mitbringen: • Mittlere Reife oder Abitur • Erfahrung im IT-Bereich (Praktikum) • Faszination für IT und Technik • Engagement und Verantwortungsbewusstsein • Zielstrebigkeit • Englischkenntnisse Wir bieten • Lernen und Arbeiten in einem aufgeschlossenen Team • Professionelle Betreuung • Ausbildungsentgelt nach dem TVAöD-BBiG; aktuell erhalten Auszubildende ca. 850,– Euro brutto im ersten, ca. 900,– Euro brutto im zweiten und ca. 940,– Euro brutto im dritten Ausbildungsjahr. Telefonische Auskünfte erhalten Sie vom Geschäftsleiter Herrn Wagner (0 81 21/4 18-29) oder von unserem Fachinformatiker für Systemintegration, Herrn Schwamberger (0 81 21/4 18-55). Haben Sie Interesse? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse usw.) bis zum 28. 02. 2017 an den Markt Markt Schwaben, Personalabteilung, Schloßplatz 2, 85570 Markt Schwaben oder per E-Mail an personal@markt-schwaben.de. Wir bitten um Verständnis, dass wir Bewerbungsunterlagen nur zurücksenden, wenn Sie uns einen adressierten und frankierten Rückumschlag beilegen.


ausbildung im focus

Probleme in der Ausbildung – Was tun, wenn… ... ich aus gesundheitlichen Gründen meinen Lehrberuf nicht mehr ausüben beziehungsweise meine Ausbildung nicht fortsetzen kann? Gerade bei Berufen mit höherem Verletzungsrisiko ist es sinnvoll, wenn du am Beginn deiner Ausbildung eine Zusatzversicherung abschließt. So eine Berufsunfähigkeitsversicherung unterstützt dich, falls du zum Beispiel durch eine Verletzung deinen Beruf nicht mehr ausüben kannst. Informationen findest du natürlich im Internet (Google ist dein Freund!), bei Versicherungsgesellschaften oder auch bei der zuständigen Gewerkschaft.

... ich Probleme mit dem Unterrichtsstoff in der Berufsschule habe? Der erste Schritt ist schon getan: Du hast erkannt, dass du Schwierigkeiten mit dem Lernstoff hast und siehst ein, dass du Hilfe brauchst. Als nächstes kannst du natürlich deinen Lehrer fragen – vielleicht gibt es Nachhilfeangebote an deiner Berufsschule. Die IHK hat eine Beratungsstelle für Auszubildende, die dir bei Probleme weiterhelfen kann.

... es Ärger mit dem Ausbilder gibt? Du hast deinen Traumberuf gefunden, den Ausbildungsvertrag unterzeichnet und freust dich auf deine Ausbildung - doch der Ausbilder behandelt dich unfair, verlangt, dass du Arbeiten erledigst, für die du (noch) nicht qualifiziert bist und so weiter. In diesem Fall kann ein offenes Gespräch helfen, für das du bei der IHK Unterstützung findest. Sollte nichts helfen und die Konflikte nicht beizulegen sein, kannst du mit Hilfe der IHK auch einen Lehrplatzwechsel anstreben. Auch hier ist die Beratungsstelle der IHK dein Ansprechpartner. Vergiss aber nicht,

© peshkova; fotolia.com

dass es gerade in der Ausbildung dazugehört, hin und wieder unangenehme Arbeiten zu erledigen oder sich von Kollegen Anweisungen geben zu lassen! Denn so abgedroschen der Spruch auch ist: Lehrjahre sind nunmal keine Herrenjahre.

Die IHK für den Bezirk Oberbayern findest du im Internet unter www.ihk-muenchen.de und auf Facebook unter dem Suchbegriff „IHK für München und Oberbayern“ und bei Twitter als IHK München (@IHK_MUC).


Technische / handwerkliche Berufe

, e h c s i n h c Te e h c i l k r e w d han .. e h c s i n n a m f u a k d n u © Dan Race - Fotolia.com

e f u r e B

H

HO HO

T E L T E L

G G

A S T H O F A S T H O F

G e p f l e g t e G a s t l i c h k e i t v o r d e n To r e n M ü n c h e n s G e p f l e g t e G a s t l i c h k e i t v o r d e n To r e n M ü n c h e n s

H

neu neuem mit ememlatz neu mit spi elp elplatlatz z der spi Kin Kin derspielp Kinder

Wir bildenfamiliengeführten aus: Wir Wir stellen stellen für für unseren unseren familiengeführten Hotel Gasthof Hotel Gasthof ein: ein:

Hotelfachfrau/mann ** • Hotelfachfrau m/w Hotelfachfrau m/w für für Empfang Empfang mit Fidelio-Kenntnisse

KFZ-Mechatroniker (m/w) Automobilkaufmann (m/w) Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

mit Fidelio-Kenntnisse • Koch/Köchin

** Hotelfachfrau m/w Hotelfachfrau m/w für für Küche Küche mit Erfahrung

Freu Dich auf eine mit lebhafte, Erfahrung vielseitige und * Jungkoch oder m/w umfangreiche Ausbildung mit Perspektive! * Jungkoch oder Koch Koch m/w

Auf Ihre Auf Bewerbungfreut freutsich sichElisabeth ElisabethKerschbaumer Kerschbaumer AufDeine Ihre Bewerbung Bewerbung freut sich Elisabeth Kerschbaumer

Oberndorf Oberndorf 11 11 • • 85560 85560 Ebersberg Ebersberg Tel.: 0 80 92 8 670 • www.hotel-gasthof-huber.de Tel.: 0 80 92 - 8 67- 0 • www.hotel-gasthof-huber.de e.kerschbaumer@hotel-gasthof-huber.de e.kerschbaumer@hotel-gasthof-huber.de

Autohaus Ebersberg GmbH & Co. KG · 85560 Ebersberg Gewerbepark Nordost 1-2 · Tel.: 0 80 92 / 82 91-5 10 bewerbung@grill-gruppe.de · www.autohaus-ebersberg.de


und kaufmännische Berufe

Die 3. Jobmesse in der Stadthalle Erding am 10. + 11. März 2017 von 9 – 18 Uhr

GEWINNSPIEL

1. Preis: 500.– ein

utsch FührerschreiFanhr-G schule

Eintritt frei!

von de Englberger in Erding

Jobmesse e

r

d

i

n

g

Die Jobmesse in der Stadthalle Erding 7. + 8. März 2013 · 9.00–19.00 Uhr

www.localjob-messe.de

• Für Ausbildung, Berufsanfang und Jobwechsel • Bis zu 33 regionale Aussteller • Informatives Vortragsprogramm • Bewerbungsfoto-Service • Bewerbungsmappen-Check Schirmherrschaft: Max Gotz, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Erding Die Jobmesse für die Region wird präsentiert von


azubi+ fragt nach ...

Vielfalt erleben und erlernen

In einer Metzgerei lernen, die als mittelständischer Familien­ betrieb geführt wird, heißt Vielfalt erleben und erlernen. Hier wird täglich für die Mitarbeiter frisch gekocht. Doch wird dadurch nicht nur deren Hunger gestillt, sondern kann der Auszubildende den Weg von der Schlachtung bis zum Endprodukt auf dem Teller verfolgen. Denn bereits die Schlachtung entscheidet über die Qualität des Produkts auf dem Teller. Arbeits- und Schutzkleidung sind selbstverständlich. Zum Einen dienen sie der Hygiene zum Anderen auch als Schutz beim Gebrauch der Arbeitsgeräte. Ebenso sollte er sich im Lebensmittel– und Hygienerecht auskennen sowie mit Reinigungs- und Desinfektionsmittel umgehen können. Ohne diese Rahmenbedingungen geht es nicht. Doch hat Marinus Rumpel seinen Fokus auf die Fleisch- und Wurstherstellung gerichtet. Ein gutes Auge beim Zerlegen der Tierhälften und sein umfangreiches Wissen über Gewürze sind die halbe Miete, die andere Hälfte sind ausgezeichnete Geschmacksund Geruchsnerven, denn die Sensorik sollte nicht nur im theoretischen Unterricht abgehandelt werden, sondern kommt auch bei der Herstellung regionaler Spezialitäten und eigenen Kreationen entscheidend zum Tragen. Kochen ist ein Unterrichtsfach in der Berufsschule für Metzger. Brühen und Räuchern gehört zum Berufsalltag in der Metzgerei. Dass gute Metzger ihren Kunden pfiffige Tipps zum Braten und Grillen mitgeben können, kommt nicht von ungefähr, sondern beruht auf Erfahrung. Als zukünftiger Metzger trägt Marinus Rumpel die Verantwortung gegenüber den Tieren wie den Kunden. Beim Zerlegen der Tierhälften entscheidet sich bereits, welches Fleisch als Ganzes oder in Scheiben zum Kochen und Braten oder zur schmackhaften Schinken- und Wurstherstellung verwendet wird.

ld; fotolia.com; Foto Polaroid: © nirowor

Wenn er auch schon zuhause mit angepackt hat, seine Ausbildung wollte er ihn einem fremden Betrieb machen, um neue Erfahrungen zu sammeln. Nach Praktika im Großbetrieb und in kleineren Metzgereien entschied Marinus Rumpel sich für die Grafinger Metzgerei mit eigener Schlachtung. »Das war mir persönlich lieber«. Und dass der Grafinger Betrieb mit bestem Ruf dem »Betrieb daheim ähnelt, machte die Entscheidung perfekt«.

: © Anna Redinger

Eigentlich kennt Marinus Rumpel seinen Ausbildungsberuf schon sehr gut. Aufgewachsen ist er in der familieneigenen Metzgerei, zu der auch eine eigene Schlachtung gehört, und »diese werde ich letztendlich irgendwann weiterführen«.

Marinus Rumpel, 17

im ersten Ausbildung

sjahr zum Metzger

Nicht ohne Stolz kann er schon im ersten Ausbildungsjahr köstliche Wurst-Produkte präsentieren, an deren Herstellung er mitgewirkt hat. Bereits jetzt weiß Marinus, sein Wissen im Party- und Imbissbereich einzusetzen. Im Alltagsbetrieb bei der Wurstherstellung Aufgaben zu übernehmen, macht ihm besonders Spaß.

Willkommen in unserem Bauteam! Wir suchen für unsere erfolgreiche, mittelständische Bauunternehmung

Auszubildende im Maurerhandwerk (m/w) Wir freuen uns auf Ihren Anruf, bitte vereinbaren Sie mit uns einen Vorstellungstermin.

Familie Riepl

GmbH Die solide Basis für Ihren Bau

Hermann und Martin Riepl Bauunternehmen Zimmerei Hauptstraße 38 · 85664 Hohenlinden Tel. 0 81 24/53 24-0 www.riepl-bau.de · E-Mail: martin@riepl-bau.de


Ein starkes Team!

Ein starkes Team!

Wir suchen Dich!

Wir suchen Dich!

Du bist engagiert, hast einen guten Schulabschluss und suchst eine abwechslungsreiche Ausbildungsstelle.

Du bist engagiert, hast einen guten Schulabschluss und suchst eine abwechslungsreiche Ausbildungsstelle.

Dann komm in unser Team und bewirb Dich als

Auszubildender zum Baugeräteführer (m/w) Wir bieten Dir:

Dann komm in unser Team und bewirb Dich als

Auszubildender zum Berufskraftfahrer (m/w) Wir bieten Dir:

- eine 3-jährige Berufsausbildung, - das Bedienen von Baugeräten und -maschinen jeglicher Art, - eine sichere Ausbildungsstelle mit gerechter Entlohnung, - die interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem mittelständischen Unternehmen.

- eine 3-jährige Berufsausbildung, - den Erwerb des Lkw-Führerscheins in der Ausbildung, - das Bedienen von Pkws bis hin zu schweren Nutzfahrzeugen mit Anhänger, - eine sichere Ausbildungsstelle mit gerechter Entlohnung, - die interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem mittelständischen Unternehmen.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung.

Weitere Infos über unsere Firma unter www.grabmeier-transporte.de, oder scanne einfach diesen QR-Code:

Weitere Infos über unsere Firma unter www.grabmeier-transporte.de, oder scanne einfach diesen QR-Code:

Bewerbungen senden an: JOSEF GRABMEIER GmbH Herrn Josef Heilmann Reitgesing 1 85560 Ebersberg, T: 08092 / 24701-0

Bewerbungen senden an: JOSEF GRABMEIER GmbH Herrn Josef Heilmann Reitgesing 1 85560 Ebersberg, T: 08092 / 24701-0

Wir suchen Auszubildende zum 01. 09. 2017! Magna Cosma ist eine Tochtergesellschaft von Magna International Inc., des meistdiversifizierten Unternehmens der Automobil-Zulieferindustrie. Magna Cosma Int. ist weltweit führend im Bereich der Blechumformung und beschäftigt 28.500 Mitarbeiter an 36 Standorten. Wir bieten unseren globalen Kunden ein umfassendes Spektrum an Karosserie-, Fahrwerksprodukten sowie deren Entwicklungen. Unsere Produkt- und Serviceangebote werden durch unsere Kompetenz in den Bereichen Design, Simulation, Werkzeugbau, Anlagenbau und weltweite Produktion in der Nähe der Kunden unterstützt.

Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w) Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer – Fachbereich Metall- u. Kunststofftechnik (m/w)

Aufgaben: • Maschinen und Fertigungsanlagen betriebsbereit machen • Herstellung und Montage von Geräteteilen, Maschinenbauteilen und -gruppen • Wartung und Instandhaltung von Maschinen/Druckgussmaschinen • Ermitteln von Störungsursachen und deren Behebung • Einweisung von Kollegen zur Handhabung der Maschinen

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Unsere Anforderungen: • Guter qualifizierter Mittelschulabschluss/mittlere Reife • Aufgeschlossenheit, Engagement und Teamfähigkeit

Unsere Anforderungen: • Guter qualifizierter Mittelschulabschluss • Aufgeschlossenheit, Engagement und Teamfähigkeit

Aufgaben: • Einrichten und Bedienen von Fertigungsmaschinenund -anlagen • von Maschinen/Druckgussmaschinen • Instandhaltung von Maschinen • Umrüstung

Bei Interesse schicken Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an Maria.Obermaier@magna.com oder per Post an Magna BDW technologies GmbH Frau Stefanie Walz Im Wiegenfeld 10, 85570 Markt Schwaben

www.magna.com


Großer Aufstieg Mit dem richtigen Einstieg Die KraussMaffei Automation GmbH sucht stets interessierte und engagierte junge Menschen, die gerne im Team zusammenarbeiten. Bewirb dich als - Elektroniker

für Automatisierungstechnik m/w

- Mechatroniker m/w - Dualer Student Bachelor of

Engineering (FH) Mechatronik m/w

Ausbildungsdauer In der Regel 3,5 Jahre. Bei guten Leistungen in der Berufsschule und Betrieb kann die Ausbildung um 6 Monate verkürzt werden, beim Dualen Studium 7 bis 9 Semester.

Wir bilden aus – Sei dabei!! Gestalte mit uns die Zukunft der Automation!! Bist Du Dir noch nicht sicher? Wir bieten auch Praktikumsplätze Ihre Bewerbung bitte richten Sie an KraussMaffei Automation GmbH Personalabteilung Möslstraße 19 85445 Oberding-Schwaig

Als moderner Betrieb bieten wir unseren Kunden eine Vielfalt an verschiedensten Dienstleistungen, von der klassischen Dauerwelle bis hin zum flotten Kurzhaarschnitt. Regelmäßige Schulungen unserer Mitarbeiter garantieren dabei ein hohes Maß an Kompetenz. Zum 01. 08. 2017 bieten wir einen Ausbildungsplatz zum/zur

Friseur/in

Deine Aufgaben: Bei uns erlernst du den Beruf von Beginn an als Teil unseres Teams! Abwechlungsreiche Tätigkeiten, viel Kontakt zu den Kunden und ein gutes Team.

kma-bewerbung@kraussmaffei.com Weitere Auskünfte erhalten Sie unter Tel. +49 81 22/9 78 22 90 oder www.kraussmaffeigroup.com/karriere

Unsere Leidenschaft sind Baumaschinen und wir brauchen Dich als Verstärkung! Wir vertreiben Großbaumaschinen der renommierten Marken Komatsu und McCloskey. Unsere drei Standbeine sind: Verkauf, Vermietung und Service. Kuhn Baumaschinen Deutschland ist Teil der erfolgreichen KUHN-Unternehmensgruppe mit Sitz in Salzburg mit über 1.300 Mitarbeitern.

Wir suchen zum 1. September 2017 eine/n Auszubildende/n zur/m

Bürokauffrau/Bürokaufmann Dein Ansprechpartner ist Frau Claudia Richter c.richter@kuhn-baumaschinen.de sowie zum 1. September 2018 eine/n

Diese Voraussetzungen solltest du mitbringen: Am besten passt du zu uns, wenn du Motivation und Lernbereitschaft in der Schule und im Betrieb zeigst. Wenn du jetzt noch zuverlässig und pünktlich bist, dann bewirb dich bei uns.

Baumaschinenmechanikerin/-mechaniker

Deine Bewerbung: Wir freuen uns, wenn du dich telefonisch oder bei uns im Salon bewirbst. Wenn du Fragen zur Ausbildung oder Bewerbung hast, rufe Herrn Bitto an.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung per Post oder E-Mail

Ludwig Bitto Kirchenstraße | 185567 Grafing Tel. 0 80 92/ 91 86 www.salon-bitto.de

Dein Ansprechpartner ist Herr Kurt Schäfer k.schaefer@kuhn-baumaschinen.de

KUHN-Baumaschinen Deutschland GmbH Josef-Neumeier-Str. 6 • 85664 Hohenlinden www.kuhn-baumaschinen.de


ausbildung im focus

Während der Ausbildung ins Ausland Koffer gepackt und Wissen geholt: Ein Auslandsaufenhalt ist auch für Azubis eine wertvolle Erfahrung und bedarf sorgfältiger Vorbereitung

© olly; fotolia.com

Du würdest gerne einen Teil deiner Ausbildungszeit für einen Auslandsaufenthalt nutzen? Das ist toll, denn so kannst du Erfahrungen sammeln, von denen du dein Leben lang profitieren wirst. Solltest du in einem großen, international tätigen Unternehmen arbeiten, ist die Organisation eines Auslandsaufenthaltes wahrscheinlich leichter. Sprich mit dem Ausbildungsberater, dem Betriebsrat oder einfach mal mit Kollegen und informiere dich über firmeninterne Möglichkei-

ten. Deutlich schwieriger wird es, wenn du in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen arbeitest, denn die haben keine Filialen oder Produktionsstätten im Ausland. Doch auch hier hast du Chancen und Möglichkeiten. Der erste und wichtigste Schritt ist: Sprich mit deinem Ausbilder über deinen Wunsch! Schließlich muss er dir weiterhin dein Gehalt zahlen, auch, wenn du dann für einige Monate gar nicht bei ihm arbeitest. Unter www.berufsbildung-ohne-grenzen.de findest du wichtige Infos zu Organisation, Versicherung und Finanzierung deines Auslandsaufenhalts.


azubi+ fragt nach ...

Der erste Eindruck hat gestimmt

Die Kombination sowohl im Metall-handwerklichen wie auch elektrotechnischen Bereich ausgebildet zu werden, hat Niklas Pfeifer in seiner Berufswahl noch einmal bestärkt. Damit war ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag fast sichergestellt. Noch immer ist seine Freude groß, »dass ich hier von Anfang an in den Arbeitsalltag eingebunden war.« Da trotz Schichtarbeit der Arbeitszeitbeginn ein wenig flexibel ist, kann Niklas Pfeifer »mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen oder der Betrieb hätte mir eine Mitfahrgelegenheit organisiert«. Und nicht nur das. »Auszubildende können hier kostenlos Mittagessen«. Die Kosten übernimmt der Betrieb«, freut’s den zukünftigen Mechatroniker für Maschinen- und Anlagentechnik. Im ersten Lehrjahr bekam Niklas beim Grundlehrgang »Metall- Praxis und Theorie« schon Kontakt zu einem Kooperationspartner des Unternehmen. Von Hand gefeilt, gesägt und gebohrt wurden die ersten Werkstücke und an der Maschine weitere Werkstücke gedreht und gefräst. Schweißtechnik üben und ein elektrischer Grundlehrgang machten Niklas fit für den Einsatz beim Käsespezialisten-Hersteller. »Wichtig ist für mich, dass ich bei meinem Ausbilder nachfragen kann – gleich, ob das den Berufsschulbereich oder die Arbeit im Unternehmen betrifft.« Schließlich gibt es einiges in der Elektrotechnik zusammen zu bauen und zu verdrahten, was für den Arbeitsprozess große Auswirkungen hat. Insbesondere das Instandhalten von Maschinen und bis zu 50 Meter langen Anlagen mit Beleuchtungs-, Melde-, Steuerungs-, Regelungsund Antriebstechnik stehen im dritten und vierten Ausbildungsjahr für Niklas Pfeifer im Vordergrund. »Der erste Eindruck hat gestimmt«, so das Fazit von Niklas Pfeifer, der mit der Wahl seines Ausbildungsbetriebs zufrieden ist, weil`s Betriebsklima stimmt und seine berufliche Entwicklung gefördert wird.

Polaroid: © niroworld; fotolia.com; Foto: © Anna Redinger

Beim Berufsinformationsabend an der Realschule gab die Unternehmens-Präsentation des Käsespezialitäten-Herstellers in Pfaffing den Ausschlag für Niklas Pfeifer, sich hier für ein Praktikum zu bewerben. »Gleich den Ausbilder kennenzulernen, mit dem man es später im Betrieb zu tun hat, war ein wichtiger erster Kontakt«, erklärt Niklas Pfeifer. Auch dass er die detaillierten Informationen über die gesamte Ausbildungszeit gleich in eine Informationsmappe mitnehmen konnte, bewertet Niklas positiv. Schließlich dauert die Ausbildung dreieinhalb Jahre. Gute Leistungen in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern an der Realschule gehören zu den Voraussetzungen, um im Betrieb anfangen zu können.

Niklas Pfeifer, 19 im dritten Ausbildungsjahr zum Mechatroniker für Maschinen- und Anlagentechnik

Landtechnik Max Weindl, ein Familienunternehmen, bietet Ihnen seit seiner Firmengründung seinen Kundenservice, Reparaturen und Vertrieb von Land-, Forst-, Gartenund Kommunaltechnik. Wir bilden aus zum/zur

Landmaschinenmechaniker/in

Wiegenfeldring 5 • 85570 Markt Schwaben • Tel. 0 81 21/4 01 12 E-Mail: ganghofer@weindl-landtechnik.de


ine Zukunft. e d r ü f e d i e Entsch zu uns! rt h ü f g e W Der beste

LEHRLINGS

AUSBILDUNG

SWIETELSKY

Wir sind ein, seit über 50 Jahren bestehendes, mittelständisches, international operierendes Bauunternehmen. Wir bieten dir:

Baugesellschaft m.b.H.

D Alle tarifliche Leistungen D Beste Übernahmechance D Gute Aufstiegsmöglichkeiten D Weiterbildungen g

D

Wir suchen

Kanalbauer/-in Straßenbauer/-in Landmaschinenmechaniker/-in

C C C

Wir freuen uns auf deine Bewerbung an: Swietelsky Baugesellschaft m.b.H. | Zweigstelle Ebersberg Reith 9 | 85560 Ebersberg | ebersberg@swietelsky.de

D Mehr ZUKUNFT auf www.SWIETELSKY.de D www.facebook . com/ swietelskyde D Wir stellen ein zum 1. September 2016: DHF Präzisionsmechanik GmbH DHF Präzisionsmechanik GmbH

Auszubildende Feinwerkmechaniker (m/w) Wir stellen ein zum 1. September 2016: Fachrichtung Maschinenbau

Auszubildende 15 ember 20 Wir bieten: Auszubildende Feinwerkmechaniker 2.– 6. Nov(m/w) Fachrichtung Maschinenbau Feinwerkmechaniker (m/w) Schnuppertage für Auszubildende

mind. Qualifizierender Hauptschulabschluß, Praktika jederzeit möglich 2017 Wir stellen ein zum 1. September 2016:

mind. Qualifizierender Hauptschulabschluß, Praktika jederzeit möglich

Fachrichtung Maschinenbau Fachrichtung Maschinenbau

15

20 Wir bieten: vembermöglich Innovative Zerspanungstechnik, Entwicklung oKomplettlösungen. mind. Qualifizierender Hauptschulabschluß, Praktika mind. Qualifizierender Hauptschulabschluss 6. Njederzeit 2.–und Praktika jederzeit möglich Wir bilden aus zum Feinwerkmechaniker. Schaut euch um 2015inforerund Wir bieten: für . Novemb 6Auszubildende .– 2 miert euch! Gerne gemeinsam mit den Eltern. Thomas Baumann freut Innovative Zerspanungstechnik, Entwicklung und Komplettlösungen. sich auf eureWirAnmeldung. für Auszubildende bilden aus zum Feinwerkmechaniker. Schaut euch um und infor-

Schnuppertage Schnuppertage

miert euch! Zerspanungstechnik, Gerne gemeinsam mitEntwicklung den Eltern. Thomas Baumann freut Innovative und Komplettlösungen. sich auf eure Bewerbungsunterlagen bitte an:Schaut euch um und inforWir bilden ausAnmeldung. zum Feinwerkmechaniker. miert Gerne gemeinsam mit GmbH den Eltern. Thomas Baumann freut DHFeuch! Präzisionsmechanik bitte an: sich auf eureBewerbungsunterlagen Anmeldung. DHF Präzisionsmechanik GmbH Oberrainer Feld 41 . 83104 Ostermünchen . 83104 Oberrainer Feld 41 Bewerbungsunterlagen bitte an: Tel: +49 (0)8067 90990-0 Ostermünchen Tel: (0)8067 90990-0GmbH DHF+49 Präzisionsmechanik . www.dhf-gmbh.de info@dhf-gmbh.de . .83104 info@dhf-gmbh.de www.dhf-gmbh.de Oberrainer Feld 41 Ostermünchen Tel: +49 (0)8067 90990-0 info@dhf-gmbh.de

Ausbildung hei t, das zu lernen, von dem du nicht einmal wu test, da du es nicht wu test. Ralph Waldo Emerson


t i m g n u Ausbild e i t n a r a g s t Zukunf FOR YOU Egal ob Systemgastronom, Bäcker, Konditor, Verkäufer oder Fachkraft für Gastgewerbe ... IHLE bietet mehr – beruf liche Vielfalt mit Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten für jeden!

» » www.ihle.de

Mehr Infos unter www.ihle.de/ausbildung Kontakt margarete.leidl-zink@ihle.de miriam.stenger@ihle.de


ausbildung im focus

Wenn sich Studenten unterhalten, fällt oft das Wort BAföG – die finanzielle Unterstützung, die mittlerweile rund ein Viertel aller Studenten beziehen. Was nur die wenigsten wissen: auch für Azubis gibt es eine solche Förderungsmaßnahme, das BAB, kurz für Berufsausbildungsbeihilfe. Nur, kommt am Ende wirklich was dabei rum? Und kann jeder Azubi BAB beziehen? Grundsätzlich kann BAB nur für die erste (betriebliche oder außerbetriebliche) Berufsausbildung beantragt werden, sobald der Ausbildungsvertrag unterzeichnet wurde. Aber Achtung: Der Zuschuss gilt nur für Azubis, die während der Ausbildung von Zuhause ausziehen. Außer du bist über 18 Jahre alt und verheiratet oder hast bereits ein Kind, dann hast du auch die Möglichkeit finanzielle Unterstützung für deine Ausbildung zu erhalten. Wie auch beim BAföG, wird erst genau geprüft, wie viel BAB dir eigentlich zusteht – dabei spielt auch eine Rolle, ob dir das Geld für deinen Lebensunterhalt wie Essen, Fahrtkosten etc. nicht auch anderweitig bereit gestellt werden kann. Zur Errechnung wird dann dein eigenes Einkommen, das Einkommen deiner Eltern und – falls vorhanden – das Einkommen deines Ehepartners angerechnet. Wurde die finanzielle Un-

em Umfa ng ih r Ob un d in welch seid , kö nnt ih r BA B-berechtig eren : on lin e ko ntro lli tu r.d e ner.a rbeitsagen w w w.babrech

terstützung von der zuständigen Stelle dann zugesichert, erhältst du für die komplette Dauer deiner Ausbildung das Geld. Eine zweite Möglichkeit ist, ebenso wie Studenten BAföG zu beziehen und dir finanziell unter die Arme greifen zu lassen. Im Gegensatz zu BAB handelt es sich bei BAfäG aber nur um geliehenes Geld, das nach der Ausbildung wieder in Raten zurückgezahlt werden muss. Azubis beziehen BAföG allerdings nur selten, was vor allem daran liegt, dass BAföG nur für schulische Ausbildungen gilt, an denen kein Betrieb beteiligt ist.

Wir bilden aus zum: Beton- und Stahlbetonbauer (m/w) Maurer (m/w) Land- und Baumaschinenmechaniker (m/w) Betonfertigteilbauer (m/w) Industriekaufmann (m/w) Bauzeichner (m/w)

„IN MEINER AUSBILDUNG BEI HÖNNINGER STARTE ICH SO RICHTIG DURCH. ZEIG WAS DU KANNST UND KOMM INS TEAM!“

BAUEN HAT ZUKUNFT. JETZT BEWERBEN: hoenninger.de/karriere | info@hoenninger.de | Tel: 08091 5508-115

© arsdigital, eyetronic, Friedberg; fotolia.com

Den Kontostand mit BAB aufpolieren


Lernen für die Ge sundheit

Für unsere Berufsfachschule suchen wir

Auszubildende zum Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)

Ausbildungsstart ist ist der der 01. 01.10.2016 Ausbildungsstart 10. 2017

Wir bieten Ihnen: • Ein Ausbildungsgehalt nach dem TVöD-K • Vermögenswirksame Leistungen • Geförderte betriebliche Altersversorgung • Eine fachlich fundierte Ausbildung an interessanten und modernen Arbeitsplätzen • Gezielte und umfassende theoretische und praktische Anleitung • Ein gutes Arbeitsklima • Ein hervorragendes kostengünstiges Mittagessen • Mitarbeitervergünstigungen, z. B. Fitnessstudio • Betriebliches Gesundheitsmanagement, u. a. Yoga und Piloxing • Geförderte Wohnmöglichkeiten in den Personalwohngebäuden • Ein Schnupperpraktikum Über uns: Unsere Berufsfachschule für Krankenpflege ist direkt der Kreisklinik Ebersberg angeschlossen und bildet in drei Kursen mit insgesamt 75 Ausbildungsplätzen Schülerinnen und Schüler in der Gesundheits- und Krankenpflege aus. Die praktische Ausbildung erfolgt in allen Fachbereichen der Kreisklinik Ebersberg sowie für spezielle Ausbildungsbereiche in Kooperationseinrichtungen. Schule Weitere Infos zur Ausbildung und über unsere be.de hule-e achsc erhalten Sie auf www.berufsf

Die Bewerbung richten Sie bitte an: Berufsfachschule für Krankenpflege Gabriele Stadler • Schulleitung • Von-Scala-Str. 1 • 85560 Ebersberg • schule@klinik-ebe.de • Tel.: 08092/82-2613

Profile for AzubiPlus

Azubi+ Magazin Ebersberg  

Azubi+ Magazin - dein regionales Ausbildungsmagazin. Ausgabe Ebersberg 01/2017

Azubi+ Magazin Ebersberg  

Azubi+ Magazin - dein regionales Ausbildungsmagazin. Ausgabe Ebersberg 01/2017

Profile for azubiplus
Advertisement