Page 1

Postest du noch oder lebst du schon?

Seite 03

Traumberuf Blogger Seite 06

Annehmen

IN & OUT Seite 10

Foto: Tuzemka, shutterstock.com

I bims, der Babo! Seite 05

Ablehnen

Internet mit Privatsphäre Seite 15

Dachau 01/2019

www.facebook.de/ azubiplusmagazin

Azubi+ im Internet www.azubiplus.de


azubi+

Doch ohne unsere treuen Wegbegleiter wäre AZUBI+ heute nicht das, was es ist. Daher an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten Unternehmen, Lehrer und Schüler. Euer Feedback und eure unglaubliche Unterstützung sind unsere Motoren, die uns antreiben, um noch besser zu werden. Euch allen wünschen wir, egal ob nun in der Schule oder bei euren ersten Schritten ins Berufsleben, viel Erfolg und tolle Menschen, die euch dabei unterstützen. In diesem Sinne: You’ll never walk alone!

Traumberuf Blogger................................... 06 In & Out........................................................10 Internet mit Privatsphäre...........................15

Anzeigen

Da uns euer gelungener Start ins Berufsleben sehr am Herzen liegt, halten wir euch zusätzlich auf unserer Homepage und auf Facebook auf dem Laufenden. Dort könnt ihr beispielsweise posten, was ihr euch für die nächste Ausgabe wünscht oder wo ihr eure Ausbildung beginnt.

I bims, der Babo!........................................ 05

Ausbildungsangebote für soziale und gesundheitliche Berufe......................... ab 04

Anzeigen

Genauso sehen wir von AZUBI+ uns als Wegbereiter und Wegbegleiter. Damit ihr euren Berufsstart möglichst reibungslos gestalten könnt, haben wir auch diese Ausgabe wieder randvoll gepackt mit den attraktivsten Ausbildungsstellen aus der heimischen Wirtschaft. Egal, ob es euch in den sozialen, den technischen oder den kaufmännischen Bereich zieht, hier habt ihr eine Auswahl der spannendsten Arbeitgeber, die ebenfalls auf der Suche nach dem oder der »Richtigen« sind. Die ein oder anderen Tipps rund um Schule, Ausbildung und Karriere dürfen natürlich nicht fehlen.

Postest du noch oder lebst du schon?.......03

Ausbildungsangebote für kaufmännische Berufe.....................ab 08

Anzeigen

»Wenn du schnell gehen willst, dann gehe allein. Wenn du weit gehen willst, gehe mit anderen.« Dieses afrikanische Sprichwort lässt sich ebenso für den Lebensweg hier in Bayern anwenden. Denn was wäre die Schulzeit ohne die besten Freunde und Kumpels? Auch später im Berufsleben sind super Kollegen und engagierte Ausbilder Gold wert. Sind sie es doch, die einem sowohl den Einstieg in die Karriere als auch den zukünftigen Berufsweg nicht nur angenehmer machen, sondern teils erst ermöglichen.

ausbildung im focus

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrkräfte und Ausbilder,

Ausbildungsangebote für technische, handwerkliche und kaufmännische Berufe.................. ab 12

Euer AZUBI+-Team

Ausgabe: 01/2019 DAH Azubi+ erscheint im Verlag:

Verlags-/ Geschäftsführung: Daniel Schöningh Gesamtverantwortlich Azubi+: Josef Januschkowetz

Rundschau Verlags GmbH & Co. Anzeigenblatt KG Konrad-Adenauer-Straße 27 85221 Dachau Tel.: 0 81 31 / 51 81-0 Fax: 0 81 31 / 51 81-30 anzeigen@dachauer-rundschau.de dachauer-rundschau.de

Anzeigen: Rundschau Verlags GmbH & Co. Anzeigenblatt KG Konrad-Adenauer-Straße 27 85221 Dachau Tel.: 0 81 31 / 51 81-0 Fax: 0 81 31 / 51 81-30 anzeigen@dachauer-rundschau.de dachauer-rundschau.de

Verteilung: Azubi+ erscheint 3 x jährlich kostenlos an allen Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Privat- und Förderschulen für die Jahrgangsstufen 7 bis 12

Grafik & Layout:

Zur Zeit ist Anzeigenpreisliste V01.2016 vom Januar 2016 gültig. © für Texte und von uns gestaltete Anzeigen beim Verlag. Nachdruck, Vervielfältigung und elektro­nische Speicherung nur mit schriftlicher Genehmigung. Für unverlangt eingesendete redaktionelle Manus­k ripte und Fotos wird keine Haftung übernommen.

matman Werbeagentur Matthias Manske Ringeisenstraße 12 87730 Bad Grönenbach info@matman.de www.matman.de


ausbildung im focus

Postest du noch oder lebst du schon? Digitale Selbstdarstellung! mehr oder weniger beautymäßiges Duckface- oder Fish Gape-Selfie, das geliked werden möchte. Oder ewig lange nichtssagende Posts über den gestylten Fake-Alltag, der unter allen Umständen mit anderen Leuten geteilt werden muss.

Oft kann man die wichtigen (und weniger wichtigen) Stationen im Leben eines anderen anhand seiner Inhalte, die er in den sozialen Netzwerken teilt, nachempfinden – ob man nun will oder nicht: hier eine (überflüssige) Information, da ein Foto vom Vanilla Chai Latte, dort ein Katzenvideo oder ein

So viel hochglanzpolierte Oberflächlichkeit tut ganz schön weh, aber zum Glück gibt es auch im Netz Inhalte, die über das gepostete eindimensionale Image hinausgehen. Zur Not kann man ja auch noch im real life vorbeischauen und sich über das austauschen, was in der Gesellschaft so abgeht und was einen bewegt – und zwar mit der Familie und echten Freunden und nicht solchen, von denen man gar nicht mehr so richtig wusste, dass man mit ihnen befreundet ist.

HALLO

AUSBILDUNG Die Berufsberatung deiner Agentur für Arbeit. Teste mit uns deine Stärken – gemeinsam finden wir heraus, welcher Beruf zu dir passt und was dich weiterbringt. Informiere dich unter www.dasbringtmichweiter.de und melde dich an zur Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit Dachau – jederzeit! Telefon: 0800 4 5555 00 E-Mail: dachau@arbeitsagentur.de

AZUBIPLUS.DE © natakuprova, fotolia.com

© Julien Eichinger; fotolia.com

Nur noch schnell ein Selfie oder Fotos vom fancy Mittagessen bei Facebook, Insta und Co. posten – aber warum eigentlich? Da könnte man sich schon mal fragen: Interessiert das denn wirklich jemanden? Und ist das Essen, der erreichte Schulabschluss, Bachelor oder Führerschein denn weniger Wert oder nichts Besonderes mehr, wenn das Ereignis nicht auf einem Bild festgehalten und in die digitale Welt hinausposaunt wurde?


Soziale + gesundheitliche Berufe

e l a i z So

e h c i l t i e h d n u s e und g

Für

Menschen

mit und ohne Behinderung

© GVS - Fotolia.com

e f u r e B

Lust auf einen Sozialberuf?

School`s out – und dann? Bei uns kommt garantiert keine Langeweile auf, sondern jedeBundesfreiwilligendienst Menge Abwechslung. Deshalb ins Franziskuswerk – da gibt oder es spannende

Freiwilliges Soziales Jahr

Ausbildungsplätze und Praxisstellen für Bei uns kommt garantiert keine Langeweile auf, sondern jede Menge • Sozialpfleger/innen Abwechslung. Und: Wir haben noch freie Plätze zum 1. September 2018. • Gesundheitsund Krankenpfleger/innen • Altenpfleger/innen Warum im Freiwilligendienst arbeiten?  Wartezeiten vor einer Ausbildung überbrücken • Ergotherapeut/innen  Berufliche Orientierung finden • Heilerziehungspfleger/innen  Einen sozialen Beruf genauer unter die Lupe nehmen • Heilpädagogen/innen  Praktische Erfahrungen sammeln 

Sinnvolles Tun und sich sozial engagieren

30 Tage Urlaub und 25 Seminartage

Eine telefonische Ausbildungsberatung und viele Was wir bieten: weitere Auskünfte erhalten Sie über Alfred Friemelt  Taschengeld, Verpflegungs-und Wohnkostenzuschuss oder bei 0 81 39/8 00-83 36. begrenzt – Unterkünfte im Franziskuswerk Bedarf – allerdings  Anspruch auf Weiterführung des Kindergeldes Bundesfreiwilligendienst und und Waisenrente  Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge Freiwilliges Soziales Jahr  Angenehmes Arbeitsklima

Ausbildung zum Altenpfleger (m/w)

• Wartezeiten überbrücken und berufliche Franziskuswerk Schönbrunn gGmbH Orientierung finden GB-Personal, Kennwort: BFD/FSJ • Einen sozialen genauer unter die Lupe nehmen Dorfplatz 2,Beruf 85244 Schönbrunn • Praktische Erfahrungen sammeln • Sinnvolles tun und sich sozial engagieren

Jetzt bewerben im Kursana Domizil, Freisinger Straße 45, 85221 Dachau, kursana-dachau@dussmann.de

Es gibt noch Fragen? Dann rufen Sie uns an:  Claudia Schlagenhauser 08139/800-8330

Tel. Auskünfte erhalten Sie über Claudia Schlagenhauser 0 81 00-83 30 sich online zu Viele weitere Informationen und39/8 die Möglichkeit bewerben, finden Sie auf unserer Homepage unter

Franziskuswerk Schönbrunn gGmbH .html www.franziskuswerk.de/stellenangebote/einstieg-in-den-sozialberuf GB Personal / Bewerbermanagement Lernen Sie uns kennen, wir laden Sie gerne zum Schnuppern ein! Dorfplatz 2, 85244 Schönbrunn

www.kursana.de/jobs

Viele weitere Informationen und die Möglichkeit sich online zu bewerben, finden Sie auf unserer Homepage www.franziskuswerk.de. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!


ausbildung im focus

I bims, der Babo! Jugendwörter der letzten 20+ Jahre

Jugendwörter von heute und der letzten 10 Jahre: »Ehrenmann/Ehrenfrau«: Das Jugendwort 2018! Diese Wortschöpfung bedeutet »jemand, der etwas Besonderes für dich tut«. Anders als früher ist es nicht mehr auf höhere Gesellschaftsschichten und Männer einschränkt. Der Youtuber Fabian Grischkat sagt zum auserwählten Sieger: »Ehrenmann/Ehrenfrau ist ohne jede Frage das Jugendwort 2018. Ich freue mich besonders über das Wort, da es in Zeiten von Hass und Hetze ein positives Zeichen setzt.« »I bims«. Der Ausdruck bedeutet »Ich bin’s« und ist ein Stilmittel der »vong«-Sprache, einem Sprachphänomen aus den sozialen Medien. Im Buch »Hallo i bims der Faust« sind zum Beispiel »extremst wichtige Bücher vong Bildung her erklärt für 1 Jugend vong heute« – nichts Geringeres verspricht das Buchcover. So wird einem etwa das Grundgesetz in der Jugendsprache nähergebracht: »Artikel 1: 1 Mensch ist unantastbar vong Würde her«, heißt es da unmissverständlich. »Alter«, wie in »Ey, Alter!«:: Ein unbestreitbarer Dauerbrenner, der aus dem Jugendwortschatz nicht mehr wegzudenken ist. Vor allem bei Unterhaltungen zwischen Jugendlichen ist es oft präsent und wird flexibel verwendet. Die Bedeutungsspannweite von »Alter« reicht dabei je nach Betonung von »Ich bin erstaunt« über »Das darf doch nicht wahr sein« bis zur persönlichen Anrede – selbstverständlich völlig unabhängig vom Geburtsdatum des Angesprochenen. Ähnlich verhält es sich mit dem Kumpel, den man als »Digga« bezeichnet; auch das hat herzlich wenig mit dem Körpergewicht zu tun. »Lauch«: Trottel »(epic) Fail«: misslungenes Vorhaben, Versagen »sheeeesh«: Wirklich? Echt jetzt? Nicht dein Ernst?! »lindnern«:: lieber etwas gar nicht machen, als etwas schlecht machen »guttenbergen«:: abschreiben

»Screenitus«: Gefühl, wenn man zu lange auf den Bildschirm gestarrt hat »lmgtfy«: let me google that for you: Ausdruck, wenn jemand eine unnötige Frage stellt, die auch Google beantworten kann »rumoxidieren«: chillen, entspannen, abhängen; quasi nur atmen (Sauerstoff aufnehmen) »Smombie«: Aus Smartphone und Zombie zusammengesetztes Wort, das jemanden beschreibt, der von seiner Umwelt nichts mehr mitbekommt, weil er nur noch auf sein Smartphone starrt. »Läuft bei Dir«: Synonym für cool oder krass. Wenn jemand Erfolg oder Glück hat, wird aber auch ironisch verwendet ;-) »Babo«: »Wer ist hier der Babo?« Bedeutet so viel wie Boss oder Anführer. Der Ausdruck erinnert an den türkischen Begriff Baba (Vater). »Yolo«: Steht für »You only live once« – eine Aufforderung, sämtliche Chancen auf Erlebnisse zu nutzen. »Swag«: »beneidenswerte, lässig-coole Ausstrahlung«. »Swaggetarier« ist eine Mischung aus »Swag« und »Vegetarier« und bedeutet, dass jemand nur aus Imagegründen vegetarisch lebt. »Niveaulimbo«: Das Absinken des Niveaus beispielsweise im Fernsehprogramm, bei Partys oder in Gesprächen. »Gammelfleischparty«: Eine wenig schmeichelhafte Bezeichnung für eine Ü-30-Party.

Wie wäre es mit Trendworten aus den Zeiten von Mama und Papa/Oma und Opa: »dufte«: kurz und knackig für »super!« »knorke«: das ist knorke (voll cool). »schnieke«: du siehst aber schnieke (echt gut) aus.

Wer es lieber ganz retro mag, kann sich aus folgender Auswahl der Jugendwörter aus dem Jahre 1962 bedienen: »trübe Tasse«: Langweiler »schaues Laufwerk«: schöne Beine »halbes Hemd«: großmäuliger Schwächling »sich beölen« sich totlachen »abschnallen«: wild werden, wütend werden »letzter Heuler«: das modernste auf dem jeweiligen Gebiet »Sargnagel«: Zigarette »meine Regierung«: meine Eltern »Scheich«:: Verlobter, Freund, Bräutigam

© alenast, Aaron Amat; fotolia.com

»Yolo«, »Swag« und »Babo« laufen uns im heutigen (Jugend-)Sprachgebrauch immer wieder über den Weg. Früher waren es Wörter wie »dufte« und »schnieke«. Oder wie wäre es gar mit »steiler Zahn«, »Sargnagel« und »halbes Hemd«? Solche und andere Hits aus dem Jugendslang der letzten Jahre und Jahrzehnte gibt es in der Auflistung zu entdecken – zum selber verwenden nach Herzenslust und/oder darüber schmunzeln.


ausbildung im focus

Traumberuf Blogger Warum das mehr ein Traum als ein Beruf ist

Manche können erfolgreich von ihren Blogbeiträgen leben, sind aber eher die Ausnahme. Das Blogger-Leben ist mehr Illusion als Realität. Hinter den Texten mit den hübsch in Szene gesetzten Fotos steckt harte Arbeit und viel Mühe. Wenn Du denkst, dass Du innerhalb einer Woche mit zwei Beiträgen auf Deiner Seite reich wirst und direkt viele Besucher mit noch mehr Klicks vermerkst, hast du Dich getäuscht. Geld sollte beim Bloggen sowieso nur eine untergeordnete Rolle spielen, denn festes Gehalt, finanzielle Sicherheit haben beim Bloggen keine Priorität. Während Du in der Ausbildung jeden Monat deine Gehaltsabrechnung in der Hand hältst und Dein Nettogehalt schwarz auf weiß auf Papier sowie auf dem Konto hast, musst du beim Bloggen selber schauen, wo Du finanziell bleibst. Deine Stammleserschaft muss erst wachsen, um die Klickzahl und die Popularität zu erhöhen. Erst dann trudeln als Blogger langsam kleinere Geldbeträge ein. Als Blogger musst Du nichts perfekt können, um den Lesern Wissen zu vermitteln. Du brauchst dafür keine Ausbildung. Die Zielgruppe, die Du mit deinen Beiträgen erreichen willst, sind das A und O eines Blogs. Nur mit einer eindeutigen Zielgruppe, kannst Du auch höhere Besucherzahlen erreichen. Was aber viele nicht wissen, ist die Arbeit, die dahinter steckt. Du musst wie ein Unternehmer denken, um ein rentables Geschäftsmodell zu entwickeln. Du musst dich mit Steuern und Buchhaltung auskennen, von technischen Grundlagen wie SEO, Plug-Ins, Updates, Links und Backups eine Ahnung haben und ein Gewerbe anmelden. Des Weiteren musst Du am Anfang erst einmal viel eigenes Geld in Deinen Blog investieren, um Dir eine Software oder fotografische Ausrüstung zuzulegen. Dann heißt es, ständig

neue Beiträge mit Fotos zu verfassen, sich immer wieder neu zu erfinden. In der Ausbildung lernst Du etwas, das Dich interessiert, wofür Du ein Talent hast und was Dich bereichert. Deine Arbeit ist sinnvoll und Du wirst dort wirklich gebraucht. Als Blogger wirst Du nicht sehnsüchtig von den Lesern erwartet. Es gibt genügend andere, die vielleicht genau über das gleiche Thema schreiben wie Du. Während Deiner Ausbildung jedoch bist Du für Deinen Vorgesetzten elementar wichtig. Du bringst die Firma durch Deine Arbeit voran, bist ein Mehrwert für sie. Außerdem hast Du als Azubi Kollegen, mit denen Du die Mittagspause verbringen kannst, mit denen Du quatschen kannst und die Dir bei Problemen helfen. Zu Deinen Kollegen oder zu Deinen neuen Mitschülern in der Berufsschule knüpfst du Freundschaften. In Deinem Betrieb hast Du eine berufliche Perspektive, wirst vielleicht übernommen und hast somit einen festen Arbeitsplatz. Später kannst Du aufsteigen, Karriere machen, Dich weiterbilden. Deine Zukunft ist gesichert. Lob vom Chef zu bekommen, mehr Verantwortung übernehmen zu können, von anderen etwas lernen und selber Dein Wissen an andere weiterzugeben, macht Dich reicher, nicht nur auf dem Konto, auch von Deiner Persönlichkeit her.

© VIGE.co; fotolia.com

Mit dem Internet Geld verdienen: Davon träumen viele. Doch ist das wirklich eine zukunftsfähige Alternative zu einer Ausbildung? Verdient man mit Bloggen wirklich Geld?


Freitag z 2019 r 15. Mä Uhr 7 13 – 1sern 1

Zukunftstag Soziale Berufe

© g-stockstudio

äu dor f Gut H Inders Markt

Informieren Sie sich über unsere Ausbildungen – Sozialpflege – Altenpflegehilfe Gut Häusern 1 – Generalistische Pflegeausbildung, 85229 Markt Indersdorf Schwerpunkt Altenpflege oder Tel. 08139 809 -100, Fax -114 Gesundheits- und Krankenpflege schulen @ akademie-schoenbrunn.de – Ergotherapie – Heilerziehungspflegehilfe – Heilerziehungspflege – Heilpädagogik Shuttle-Service von den Bahnhöfen Vierkirchen und Indersdorf

Aus- und Weiterbildung

www.akademie-schoenbrunn.de

Auch 2019 möchten wir wieder ausbilden. Daher suchen wir zum 01. 09. 2019:

Auszubildende zur/zum Medizinischen Fachangestellten Was wir uns wünschen: • Interesse an allen Bereichen der Medizin • Aufgeschlossenheit im Umgang mit unseren Patienten • Engagement Was wir bieten: • Eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle Tätigkeit • Einblicke in ein breites Patientenspektrum an zwei Standorten • Einen Mentor an Deiner Seite, für alle Fragen • Regelmäßige Fachgespräche mit unseren Ärzten • Ein fröhliches junges Team • Die Möglichkeit der Übernahme nach Deiner Lehrzeit • Nachdem die verkehrstechnische Anbindung nach Haimhausen relativ schlecht ist, finden wir in der Regel immer eine Mitfahr­ gelegenheit für Dich

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! AVZ · Allgemeinärztliches Versorgungszentrum Hauptstraße 2­4 | 85778 Haimhausen Ansprechpartnerin Frau Stelzle Telefon: (08133) 9 32 20 | Mail: m.stelzle@avz­haimhausen.de www.avz­haimhausen.de | www.avz­fahrenzhausen.de

© Can Ye

sil; fotolia

.com

Und unsere Zusatzangebote – Basisqualifikation Sozial – Heilerziehungspfleger/in im Erziehungsdienst – Pädagogische Ergänzungskraft für Kitas – Deutsch für Migranten

© aleksorel, fotolia.com


Kaufmännische Berufe

.. e h c s i n n a m f Kau

© Picture-Factory - Fotolia.com

e f u r Be

Max-Mannheimer-Platz 1 85221 Dachau Tel.: 08131 735763 info@wsscheibner.de www.wsscheibner.de

Technischer Fachgroßhandel für Haus- und Gebäudeautomation Besser regeln – Umwel t

schonen

TOP AUSBILDUNG BEI FKR Groß- und Außenhandelskaufmann/kauffrau zum 2. September 2019 Mit einer Ausbildung bei der FKR München hast du glänzende Aussichten für deine Zukunft vor dir. In unserem familiären Umfeld hast du die Chance, an der Welt von morgen mitzubauen! Als technischer Fachgroßhandel und Marktführer im Bereich der MSR- und Regeltechnik sorgen wir dafür, dass unsere Fachhandwerker innovative und umweltfreundliche Produkte erhalten und die Welt mit jedem Tag ein Stück „grüner“ wird. Du bist kontaktfreudig, zuverlässig, teamfähig, pünktlich, ein Organisationstalent und willst aktiv mitarbeiten? Dann suchen wir genau dich.

Herr Thomas Kugler • c/o FKR München Regeltechnik KG

Infoabend: 2-jährig am 13. 03. 2019 um 19:30 Uhr

Gaußstraße 6, 85221 Dachau • Telefon 0 81 31/9 07 63-19 E-Mail: thomas.kugler@fkr.de Lüftung Klima Kälte Heizung Fernwärme

www.fkr.de


Finanzamt Dachau

Bgm.Zauner-Ring 2 85221 Dachau Tel. 0 81 31/7 01-0 poststelle.fa-dah@finanzamt.bayern.de Ausbildungsleitung Sabine Hintersberger, Tel. 0 81 31/7 01-5 06 Dipl. Finwin (FH), Lerntrainerin (univ.)

Ausbildung zu einem Beruf für Clevere

Finanzwirt/in

Du hast einen mittleren Schulabschluss oder qualifizierenden Abschluss der Mittelschule? Dann ist vielleicht eine Ausbildung bei uns genau das Richtige. Du wirst zwei Jahre im Wechsel zwischen Theorie und Praxis ausgebildet zum Finanzwirt /zur Finanzwirtin.

oder ein duales Studium, das sich von Anfang an auszahlt

Dipl. Finanzwirt/in

Wenn du Abitur, Fachabitur oder die Meisterprüfung hast, kannst du bei uns ein Duales Studium absolvieren. Zum klassischen Verwaltungsberuf in der Steuerverwaltung führt ein dreijähriges Studium an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern - und dies bei guter Bezahlung vom ersten Tag an.

interessant ● abwechslungsreich ● zukunftssicher Die Einstellung setzt die erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren des Bayerischen Landespersonalausschusses (Prüfungsamt) voraus. Anmeldung zum Auswahlverfahren online unter www.lpa.bayern.de

Sie sind an Gesundheitsthemen interessiert und suchen eine vielfältige und spannende Ausbildung mit großen Entwicklungschancen? Dann sind Sie bei uns genau richtig: BKK ProVita – Die Kasse fürs Leben. Wir sind eine bundesweit tätige gesetzliche Krankenkasse und ein modernes sowie innovatives Dienstleistungsunternehmen mit rund 250 Mitarbeitern/innen an 13 Standorten.

Ausbildung zur / zum Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/d) 2019

In Ihrer Ausbildung erwarten Sie vielfältige Aufgaben: • In der Ausbildung zum/zur Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/d) stehen Service- und Kundenorientierung an erster Stelle. • Für einen erfolgreichen Berufsabschluss bilden wir Sie in den Bereichen Sozialversicherungsrecht, Rechnungswesen und Wirtschaft aus. • Die dreijährige Ausbildung findet in unserer Hauptverwaltung in Bergkirchen bei München statt. • Sie durchlaufen verschiedene Abteilungen und lernen dort Leistungsanträge von Versicherten zu bearbeiten und Beiträge einzuziehen. Ein kreatives Mitgestalten ist in den Abteilungen Marketing und Vertrieb möglich. • Das theoretische Fachwissen wird Ihnen unter anderem in der Berufsschule sowie in unserem internen Ausbildungszentrum (BKK Akademie in Rotenburg) vermittelt. Das bringen Sie mit: • Mindestens eine gute Mittlere Reife oder (Fach-)Abitur. • Die Gesundheit unserer Versicherten liegt uns sehr am Herzen, daher sollten ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen sowie ein aufgeschlossener und kundenorientierter Umgang für Sie selbstverständlich sein. • Zusammenarbeit wird bei uns groß geschrieben. Deshalb sollten Sie gerne im Team arbeiten. Freuen Sie sich auf: • eine individuelle Betreuung durch unsere Ausbildungsbeauftragten • eine qualitativ hochwertige Ausbildung • eine attraktive Vergütung sowie umfangreiche Zusatzleistungen gemäß unserem Tarifvertrag • hohe Chancen auf eine Übernahme nach Ihrer erfolgreichen Ausbildung Ihre Fragen und Bewerbung richten Sie an: BKK Provita, Beatrice Kretzler Personalabteilung, 0 81 31/61 33-15 20, personalabteilung@bkk-provita.de, Münchner Weg 5, 85232 Bergkirchen


ausbildung im focus

IN & OUT Welche Dinge, Verhaltens- und Denkweisen hinken dem gesunden Menschenverstand hinterher und sind einfach nicht zeitgemäß und uncool? Mit welcher Attitüde könnt ihr dagegen glänzen und seid eurer Zeit (und dem ein oder anderen auf dem »es ist mir alles egal«-Egotrip) voraus? Findet es heraus in unserem in&out!

Das ist in:

Das ist out:

· Zivilcourage: Das beweist Mut und fühlt sich richtig gut an!

· Ungerechtigkeit jeglicher Art: Ob nun niedrigere Gehälter für Frauen oder soziale Ungleichheit/Armut

· Aufrichtig miteinander reden und einander zuhören: etwas, das über »Hi, wie geht’s? Bye« hinausgeht auch mal (wieder) ein Buch lesen – beruhigt die Seele und regt die Fantasie an

· Rassismus/Fremdenhass, Angst vor allem Fremden: unsinnig, denn wir sind alle irgendwo Fremde – stattdessen lieber aufeinander zugehen, kennenlernen

· Vinyl-Platte auflegen: leises Knistern, authentischer Klang, unschlagbarer Sound · Spaziergang in der Natur: entspannt, setzt Endorphine frei

· Hype um Superfood/Kalorienzähler-Apps/Schönheitswahn: Blinder Optimierungswahn ist out, steh zu dir! · Alkohol: Rausch geht auch ohne Drinks, z.b. mit Musik oder Tanzen = Glückshormone · Plastikverpackungen: absolut unnötig und schädlich

· Selbstironie: (so oft wie möglich) über sich selber lachen können

· Wegwerfgesellschaft: traurig, wie viel in Mengen gedankenlos weggeworfen wird!

· Zeit mit Freunden und Familie verbringen – und sie daran erinnern, wie gern man sie hat

· 24/7 am Handy sein: zur Abwechslung mal face to face reden mit echtem Blickkontakt

· Natürlichkeit: Steh zu dir selbst, genau so wie du bist!

· Hinter dem Rücken lästern: stattdessen offen und ehrlich ins Gesicht sagen, was einem am andern nicht passt

· Empathie: sich auch mal in die Lage anderer hineinversetzen · Individualismus: Mainstream kann schließlich jeder!

· Schubladen-Denken: wird niemandem gerecht, Menschen sind nicht eindimensional · Ignoranz: mehr aufeinander Acht geben ist angesagt! · #metoo-Bewegungen: alle über einen Kamm scheren und sich in der Opferrolle häuslich einzurichten ist uncool · Neid/Missgunst: Warum nicht mal anderen etwas gönnen?! · Oberflächlichkeit: tut weh, schließlich gibt es weit mehr als Aussehen und materielle Dinge

© Tierney; fotolia.com


Zeit, dass sich was dreht. Um Dich! Bewirb Dich jetzt um eine Ausbildung bei uns! Wir fördern Deine Talente und Ideen: bei uns in der Bank.

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

www.vr-dachau.de/next

STAATLICH ANERKANNT PRIVAT – GEMEINNÜTZIG

Alexandra Adami Regionalliebhaberin und Azubi


Technische / handwerkliche Berufe

, e h c s i n h c Te e h c i l k r e w d han .. e h c s i n n a m f u a k d n u © Dan Race - Fotolia.com

e f u r e B

Ausbildungsstart Sept. 2019/2020 Wir bilden aus (w/m) :

– Mechatroniker in Kältetechnik – Technischer Systemplaner in Versorgungs- und Ausrüstungstechnik Beratung + Planung + Ausführung + Service Trenker GmbH, Carl-Zeiss-Str. 4, 85748 Garching Telefon 089 / 32 67 43-0 E-Mail: info@trenker-kaelte.de Internet: www.trenker-kaelte.de Schriftliche Bewerbung per E-Mail an: bewerbung@trenker-kaelte.de oder per Post an: Trenker GmbH, Carl-Zeiss-Str. 4, 85748 Garching b. München


und kaufmännische Berufe Wir suchen für das beginnende Ausbildungsjahr (September 2019)

Auszubildende zum Berufskraftfahrer m/w

Deine Zukunft entsteht im Team

Einsatzorte z.B. Moosach / Karlsfeld / Oberschleißheim / Eching / Neufahrn Deine Ausbildung umfasst den LKW-Führerschein (CE), den Gefahrgutschein für Kraftfahrer (ADR) und z. B. einen Einblick in die LKW-Mechanik. Nach bestandener Prüfung ist ein unbefristetes Arbeitsverhältnis garantiert.

Münchener Str. 8, 85247 Schwabhausen

Wir suchen für 2019 Auszubildende m/w für die Berufe:

STRASSENBAUER BAUGERÄTEFÜHRER MECHANIKER für Land- und Baumaschinentechnik Wir bieten Dir > einen Job, der Hände und Hirn fordert > eine sichere Perspektive > beste Aufstiegschancen > überdurchschnittlich gute Bezahlung > Abwechslung und Vielfalt > ein familiäres Betriebsklima

Fon +49 (0) 8138 6976 - 800 Fax: +49 (0) 8138 6976 - 802

Franz Schelle GmbH & Co. KG Niederscheyerer Str. 35 // 85276 Pfaffenhofen/Ilm www.schelle-strassenbau.de

office@jr-transporte.de Um euch besser kennen zu lernen, bieten wir auch Praktikumsplätze an. Fragt einfach nach!

Sende Deine Unterlagen an: karriere@schelle-strassenbau.de

AUSBILDUNG Zum 1. September 2019 suchen wir Wir sind eine überregional tätige gesetzliche Krankenkasse und ein modernes sowie innovatives Dienstleistungsunternehmen mit rund 250 Mitarbeitern/innen an 13 Standorten.

Ausbildung zur / zum Fachinformatiker/in für Ausbildung zur / zum Fachinformatiker/in für Systemintegration 2019 2019 Systemintegration Deine Ausbildung gliedert sich in:

Für Fragen steht Dir Frau Beatrice

Deine Ausbildung gliedert Fragen steht Frau Beatrice  Praktische Tätigkeiten am sich in: Für Kretzler gerne zur Dir Verfügung: • Praktische am ArKretzler gerne zur Verfügung: Arbeitsplatz Tätigkeiten in Bergkirchen 08131/6133–1520.  beitsplatz Berufsschulunterricht in Bergkirchen 0 81 31/61 33–15 20. Sende bitte Deine aussagekräftige •Fachliche Berufsschulunterricht Voraussetzungen: Bewerbung der Sende bitte unter DeineAngabe aussagekräfti Mittlere Reife oder Abitur Kennziffer 2019-Azubi-IT an: der Fachliche Voraussetzungen: ge Bewerbung unter Angabe  Gute Noten in Informatik (sofern angeboten) und Mathematik • Mittlere Reife oder Abitur Kennziffer 2019-Azubi-IT an: personalabteilung@bkk-provita.de Begeisterung fürInformatik Computertechnik • Gute Noten in (sooder  fern Du bist kontaktfreudig, kommuniangeboten) und Mathepersonalabteilung@bkk-provita.de BKK ProVita, Personalabteilung, kativ und serviceorientiert matik oder Münchner Weg 5,  Engagement und Eigeninitiative ist • Begeisterung für ComputerBKK ProVita, Personalabteilung, 85232 Bergkirchen. für Dich selbstverständlich technik Münchner Wegwww.bkk-provita.de 5, • Du bist kontaktfreudig, kommu- 85232 Bergkirchen. nikativ und serviceorientiert • Engagement und Eigeninitiative sind für Dich selbstverständlich www.bkk-provita.de

Auszubildende

mit mind. qualif. Hauptschulabschluss als:

Kfz-Mechatroniker/in Fachkraft für Lagerlogistik m/w Kaufmann/-frau für Büromanagement Ihre aussagefähige Bewerbung senden Sie bitte ausschließlich per E-Mail an: bewerbung@auto-bendig.de Auto-Bendig GmbH Neufeldstraße 11 85232 Günding Tel. +49 81 31/2 71 73-0 www.auto-bendig.de

Autorisierter Mercedes-Benz Unimog Servicepartner

Vertragswerkstatt


Magst Du Metall? Dann ist das Deine Zukunft! Lerne bei einem erfolgreichen, schon 1948 gegründeten Unternehmen. Metallberufe machen Spaß und es gibt immer und überall gut bezahlte Arbeit. Bei uns bekommst Du eine perfekte Ausbildung als:

● Zerspanungsmechaniker ● Industriemechaniker ● Werkzeugmacher Wenn Dir ein Job gefällt, sende Deine Bewerbungsunterlagen bitte mit vollständigen Zeugniskopien an nachstehende Adresse. Kontaktadresse: Louis Renner GmbH Schützenstraße 7 85221 Dachau

Telefon: 0 81 31/27 61 91 E-Mail: info@renner-powder.de Internet: www.renner-powder.de

© Konstantin Yuganov, fotolia.com


ausbildung im focus

Internet mit Privatsphäre Früher galt die redselige Nachbarin rechts unten im Treppenhaus als Maßstab in Sachen Neugierde. Doch mittlerweile hat sie ihren Meister gefunden. Denn das Internet ist noch viel neugieriger und noch wesentlich auskunftsfreudiger. Durch das so genannte Tracking (»Verfolgen«) bleibt kaum mehr eine Bewegung im Netz unbeobachtet. Laut einer Studie der Firma Ghostery, die Datenschutz-Software anbietet, tracken weltweit 79 Prozent der Internetseiten vor allem für Werbezwecke die Daten ihrer Nutzer – und das über mehrere Websites hinweg. Sie zeichnen also auf, auf welchen Seiten ihre Besucher zuvor waren, wo sie herkommen, für was sie sich interessieren, welche Hardware sie verwenden, wohin sie nach dem Besuch surfen – und vieles mehr. Wir verraten, wie man sich gegen die Rundum-Überwachung wehren kann und beim Surfen seine Privatsphäre schützt.

Der richtige Browser Im herstellerunabhängigen Firefox und in Apples Safari, den es auch für Windows gibt, sind mittlerweile zahlreiche Maßnahmen gegen Tracking eingebaut. In der neuesten Firefox-Version 63 werden Tracker kategorisch blockiert, die das Laden von Seiten verlangsamen. Es lohnt sich, mit einem Browser zu surfen, der die eigenen Daten besser schützt – auch am Smartphone mit dem neuen »Firefox Klar«. Das nützt nicht nur der Privatsphäre. Denn Tracking macht Internetseiten durchschnittlich um ein Viertel langsamer und belastet den Akku. 42 Prozent der Internetnutzer in Deutschland verwenden allerdings nach wie vor den Chrome-Browser von Google – das naturgemäß keinerlei Interesse daran hat, Tracking zu reduzieren.

Browser-Plugins Es gibt zahlreiche Browser-Erweiterungen (»Plugins«), die Tracking unterbinden. Dazu gehören beispielsweise DoNotTrackMe für den Firefox oder Ghostery, das mit allen gängigen Browsern funktioniert. Ghostery ist auch als eigener Browser für iOS und Android verfügbar. Wie umfangreich die Überwachung tatsächlich ist, zeigt das Firefox-Plugin Lightbeam seinen Nutzern.

Browser einstellen Jeder Browser, egal ob Desktop oder Mobil, bietet Einstellungen zum Schutz der Privatsphäre – die von den Herstellern aber oft nicht standardmäßig aktiviert sind. Es lohnt sich, die Einstellungen im Menü zu seinen eigenen Gunsten zu verschärfen. Selbst Google versteckt im Chrome-Browser unter »Erweitert« solche Optionen.

Die besten Tipps

Privates Fenster Das Nutzen des »Inkognitofensters« (Chrome) oder des »Privaten Fensters« (Firefox, Safari) verhindert Tracking zwar nicht komplett, sorgt aber zumindest für etwas mehr Privatsphäre. So werden neue Nutzerdaten nach dem Schließen des Fensters gleich wieder gelöscht, und andere Daten gar nicht erst übertragen.

Mehrere Browser Wer verhindern will, dass die großen Datensammler zu viel von der eigenen Internetnutzung mitbekommen, sollte sowohl mobil als auch am Schreibtisch mehrere Browser nutzen. Also zum Beispiel Firefox für Google und für soziale Netze, und Safari fürs restliche Internet. Gerade für Android-Nutzer ist zudem Opera Touch eine schnelle, sichere und einfach bedienbare Alternative zum Standard-Browser Chrome.

Einstellungen ändern Sowohl Facebook als auch Google bieten in ihren Einstellungen zahlreiche Optionen, um die eigene Privatsphäre besser zu schützen, und das Anzeigen von personalisierter Werbung zu reduzieren. Nutzer sollten sich die Zeit nehmen, hier die Regeln zu verschärfen.

VPN nutzen Wer über ein VPN, also ein virtuelles privates Netzwerk surft, verschleiert seine Identität, beispielsweise den aktuellen Standort seines Rechners oder seines Smartphones. So erhalten die Anbieter deutlich weniger Informationen. VPN-Programme und Apps wie Disconnect, Cyberghost oder ExpressVPN gibt es für alle Plattformen von iOS bis Android, von PC bis Mac. Einige Apps sind kostenlos. Doch zuverlässig und seriös lassen sich die Server nur mit einem bezahlten Abo betreiben, das meist zwischen fünf und zehn Euro im Monat kostet.

Sichere Suchmaschine Gerade Suchmaschinen, in denen Nutzer praktisch alles offenbaren, was sie beschäftigt, sind für die Betreiber ideale Werkzeuge zum Datensammeln. Die besten Alternativen zur übermächtigen Google-Suche sind DuckDuckGo und Search Encrypt. Beide Suchmaschinen zeigen zwar Werbung an, die zum Suchbegriff passt, sammeln die Daten ihrer Nutzer aber ausdrücklich nicht. Jörg Heinirch


Profile for AzubiPlus

Azubi+ Magazin Dachau  

Azubi+ Magazin - dein regionales Ausbildungsmagazin. Ausgabe Dachau 01/2019

Azubi+ Magazin Dachau  

Azubi+ Magazin - dein regionales Ausbildungsmagazin. Ausgabe Dachau 01/2019

Profile for azubiplus
Advertisement