Page 6

WOCHE NR. 5 DONNERSTAG, 30. JANUAR 2014

WETTINGEN

6

PARTEINOTIZ Grünliberale Partei Wettingen – geglückter Start im Einwohnerrat Am 23. Januar fand die erste Einwohnerratssitzung der Legislaturperiode 2014/17 statt. Die Grünliberale Partei Wettingen nimmt zum ersten Mal mit ihren Vertretern Ruth Jo. Scheier und Orun Palit Einsitz im Einwohnerrat. Bei der ersten Sitzung ging es vor allem um Wahlen. Nach der Inpflichtnahme der Mitglieder des Einwohnerrates wurden der Präsident und der Vizepräsident des Einwohnerrates sowie die zwei Stimmenzähler bestimmt. Zusammen bilden sie das neue Ratsbüro. Ruth Jo. Scheier wurde als Stimmenzählerin gewählt. Danach wurden die Mitglieder der Finanzkommission und Geschäftsprüfungskommission gewählt. Der Einwohnerrat hat der GLP einen Sitz in der Geschäftsprüfungskommission gewährt. Der nominierte Orun Palit wurde als Vertreter der GLP in die Kommission gewählt. Die GLP Wettingen ist somit gut in die neue Legislaturperiode gestartet. Weiter kann sie verkünden, dass zwei weitere Vertreter der Partei in zwei gemeinderätlichen Kommissionen gewählt wurden: Yvonne Hiller in die Jugendkommission und Jürgen Maier in die Verkehrs(op) kommission. INSERAT

Midlife-Party – Die Party mitten im Leben.

Foto: zVg

Rekordergebnis an der 5. Rotary-Midlife-Party Die Party der Rotarier verband gute Musik, Tanzen und Festen mit einem guten Zweck. Der Aufschrei der ausgelassen feiernden «Midlifer» war laut, als in den frühen Morgenstunden der letzte Song ausgespielt war. Zu schnell war die fünfte MidlifeParty wieder vorbei, die Zeit im Nu verflogen. Dazu beigetragen hatten die aufgestellten Gäste, die 14-köpfige Band sowie der DJ mit seinem Mix. Die Band JayCee legte von Anfang an gleich los und ging bei ihrem über zweistündigen

Konzert voll ab. Und mit ihr die Party-Besucher, die von Beginn weg für gute Stimmung sorgten und das Konzert sichtlich genossen. DJ N.D. brachte anschliessend die Stanzerei vollends zum Kochen. Er begeisterte die tanzende Menge mit seiner Musik derart, dass er noch eine Sonderschicht einlegen musste. An der Bar konnte man sich bei guter Musik einen Drink gönnen, sich in der Lounge in gemütlichem Ambiente entspannen und anregende Gespräche mit Bekannten und Freunden führen. Dank den generösen Gästen sowie dem ehrenamtlichen Einsatz der Mitglie-

der des Rotary Clubs Wettingen und Wettingen-Heitersberg, die den Anlass organisiert hatten, wird der gesamte Reinerlös von mehr als 10 000 Franken an die Theodora-Stiftung fliessen. Die Stiftung Theodora verfolgt seit ihrer Gründung 1993 das Ziel, das Leiden von Kindern im Spital und in spezialisierten Institutionen durch Freude und Lachen zu lindern. Damit keine Missverständnisse entstehen: Die roten Nasen wurden am Eingang unter dem Motto «Lachen schenken» vom Spitalclown der Theodora-Stiftung verteilt. Impressionen der Midlife-Party unter www.rotary-heitersberg.ch (fdn)

BETHESDA ALTERSZENTREN AG ÜBERNIMMT DIE WOHN- UND PFLEGEHÄUSER PROSENIO Die Bethesda Alterszentren AG, Küsnacht ZH, wird im Verlaufe des Jahres 2014 das Wohn- und Pflegehaus sowie die Wohn- und Pflegegruppen des Vereins «proSenio» in der Region Baden/Wettingen übernehmen. Die zuständigen Gremien sind überzeugt, dass die beiden Organisationen im härter werdenden Wettbewerb auf dem Gebiet der Langzeitpflege ihre Chancen durch den Zusammenschluss längerfristig deutlich verbessern können. Der Entscheid erfolgt mit dieser Langfristperspektive aus einer Position der Stärke heraus. proSenio ist in der Region Baden/Wettingen bestens etabliert und ihre Einrichtungen erfreuen sich grosser Beliebtheit. Mit ge-

samthaft rund 80 Pflegeplätzen, verteilt auf vier Standorte, ist proSenio ein eher kleiner Betrieb, für den die laufend steigenden Anforderungen und Veränderungen im Gesundheitswesen weitere Herausforderungen bringen werden, die im Verbund mit einer grösseren, breiter abgestützten Organisation leichter und wirtschaftlicher bewältigt werden können. Das Wohn- und Pflegehaus in Ennetbaden sowie die drei Wohnund Pflegegruppen in Nussbaumen, Wettingen und Würenlos werden im Verlaufe des Jahres 2014 in die Bethesda Alterszentren AG integriert. Der Entscheid des Vereinsvorstandes, den Zusammenschluss mit der Bethesda Alterszentren AG zu vollziehen,

beruht auf der Gewissheit, damit den richtigen Partner für eine erfolgreiche Zukunft gewählt zu haben. proSenio kann diesen Schritt heute mit Weitblick und als kerngesundes Unternehmen machen. Die Bethesda Alterszentren AG verfolgt eine Wachstumsstrategie und ist dabei, sich als gemeinnützig ausgerichtete Gruppe in der ganzen Deutschschweiz zu etablieren. Die Leitbilder von proSenio und der Bethesda Alterszentren AG basieren auf denselben Wertvorstellungen und Zielsetzungen. Die rund 90 Mitarbeitenden von proSenio werden durch die Bethesda Alterszentren AG übernommen, und die vier Standorte werden unter der bisherigen Leitung unverändert weitergeführt. (tb)

Profile for AZ-Anzeiger

Woche 5d  

LiWe_5_2014

Woche 5d  

LiWe_5_2014