Page 6

AUS DEM GEMEINDERAT

Gemeinde Wettingen

Baugesuche Bauherrschaft:

Piger Immobilien AG Schwimmbadstrasse 45 8045 Zürich Bauobjekt: Photovoltaik-Anlage best. Einfamilienhaus Baustelle: Schwimmbadstrasse 41, 43, 45 Parzelle: 6051, 3547 Zusatzgesuche: keines Einwohnergemeinde Wettingen Alb. Zwyssigstrasse 76 5430 Wettingen Bauobjekt: Schulraumprovisorium, Schulanlage Dorf Baustelle: Schulstrasse Parzelle: 3026 Zusatzgesuche: Keines

Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung und Polizei Es gelten für alle Abteilungen der Gemeindeverwaltung und Polizei folgende Öffnungszeiten (Schalter und Telefon): Montag und Donnerstag: 8.30–12/13.30–18.30 Uhr; Dienstag, Mittwoch und Freitag: 8.30–12/ 13.30–16 Uhr. Für polizeiliche Notfälle steht die Polizei nach wie vor rund um die Uhr zur Verfügung (unter Telefon 056 437 77 77 oder unter Telefon. 117).

Bauherrschaft:

INSERAT

WOCHE NR. 20 DONNERSTAG, 17. MAI 2012

WETTINGEN

Landstrasse: Was

will Wettingen?

Am Samstag fand im Tägi-Saal die erste öffentliche Mitwirkungsveranstaltung zum Planungsprozess «Zukunft Landstrasse» statt, die von rund 100 Wettingern besucht wurde. SUSANNE KARRER

Bauherrschaft:

Asiye Daniskan Ilhami Römerstrasse 17 4512 Bellach Bauobjekt: Neubau 3-Familien-Haus Baustelle: Märzengasse 60 Parzelle: 6532 Zusatzgesuche: Keines Bauherrschaft:

SBB, Schweizerische Bundesbahnen Immobilienbewirtschaftung Region Ost Hohlstrasse 532 8021 Zürich Bauobjekt: Güterschuppen Umbau + Umnutzung, Neubau Leergutraum Baustelle: Güterstrasse 10 Parzelle: 3252 Zusatzgesuche: Kantonales Baugesuch Bauherrschaft:

Gashi Skender Märzengasse 31a 5430 Wettingen Bauobjekt: Wärmepumpe Baustelle: Märzengasse 31a Parzelle: 5931 Zusatzgesuche: Keines Bauherrschaft:

Meyer-Schwager Oskar Attenhoferstrasse 13 5430 Wettingen Bauobjekt: Sichtschutzzaun Baustelle: Attenhoferstrasse 13 Parzelle: 4391 Zusatzgesuche: Keines Öffentliche Auflage der Pläne im Büro 305 der Bau- und Planungsabteilung, Rathaus, Wettingen, vom 18. Mai bis 18. Juni 2012. Allfällige Einwendungen sind im Doppel während der Auflagefrist dem Gemeinderat Wettingen einzureichen. Sie haben eine Begründung und einen Antrag zu enthalten. Bau- und Planungsabteilung

Weitere 150 Personen konnten den Anlass nicht besuchen, haben sich aber gemeldet, um laufend über den Stand der Dinge informiert zu werden, wie Michael Emmenegger, Moderator des Anlasses, berichtete. Nachdem 2011 vier interdisziplinäre Planerteams mögliche Szenarien für die künftige Gestaltung der wichtigsten Wettinger «Einkaufsmeile», die umliegenden Siedlungsgebiete und die Organisation des Verkehrs erarbeitet hatten, die von der Gemeinde nach Themen zusammengestellt wurden, bot sich der Bevölkerung am Samstag die Möglichkeit, die Ergebnisse und ihre eigenen Wünsche und Meinungen zu diskutieren. «Die Wettiger können ihre Vorstellungen und Meinungen zur Entwicklung der Landstrasse einbringen und die Zwischenergebnisse kommentieren: Was passt ihnen und was nicht?», erklärte Emmenegger die Wichtigkeit des Anlasses. In zwölf Teams erarbeiteten die Gruppen Vorstellungen zu den Themen «Nutzungen und Funktionen», «öf-

PARTEINOTIZ EVP EVP sagt Ja zu umfassenden Tagesstrukturen in Wettingen Die EVP Wettingen hat sich anlässlich einer Mitgliederversammlung noch einmal intensiv mit der «Initiative für ein freiwillig nutzbares und umfassendes Betreuungsangebot für unsere Kinder» auseinandergesetzt. Die Partei empfiehlt für die Volksabstimmung am 17. Juni 2012 einstimmig das Ja. Kindergärtler und Primarschulkinder sollen in Wettingen von 7 bis 18 Uhr ausserfamiliär betreut werden können. Das soll möglich sein in der Schulzeit von Montag bis Freitag und während acht Ferienwochen. Die schon eingeführten Blockzeiten der Schule von 8 bis 12 Uhr und der schon bestehende Mittagstisch werden durch Betreuungsstunden von 7 bis 8 Uhr am Morgen und bis 18 Uhr am Abend ergänzt. Die Kinder gehen am schulfreien Nachmittag und in den Ferien in den Hort ausserhalb der Schule und haben dort gut ausgebildete und freundliche Bezugspersonen. Die Qualität wird kontrolliert. Die Kosten pro Kindertag wurden auf zirka 75 Franken während

INSERAT

Die Gestaltung der Landstrasse ist kungsveranstaltung über ihre Wünsche, fentlicher Raum», «Verkehr» und «(städte)bauliche Entwicklung», die in einem nächsten Schritt in die Erarbeitung der Raumplanung einfliessen werden. «In welche Richtung kann es gehen, damit möglichst viele Meinungen vertreten sind?», fasste Emmenegger das Ziel des Anlasses zusammen. Mit den Ergebnissen der Testplanung und der Mitwirkungsver-

den Wettingern wichtig – mit viel Engagement diskutierten sie an der MitwirZiele und Möglichkeiten. Foto: ska die Ziele der funktionalen, baulichen und verkehrstechnischen Entwicklung aufzeigen. Dieser Masterplan stellt die Grundlage dar für die koordinierte künftige Entwicklung der Landstrasse und der angrenzenden Siedlungsgebiete. Informationen zur «Zukunft Landstrasse» online unter www.wettinDER ENDGÜLTIGE MASTERPLAN soll gen.ch/landstrasse oder E-Mail an Mitte 2013 fertiggestellt sein und zukunftlandstrasse@wettingen.ch. anstaltung, die als öffentliches Meinungsbild dient, wird die Gemeinde nun einen Entwurf eines Masterplans für die Landstrasse erstellen. Dieser wird Ende November 2012 in einer zweiten Mitwirkungsveranstaltung wiederum der Bevölkerung zur Kommentierung vorgelegt.

VERMISCHTES PRIX CHRONOS 2012 Am 10. Mai

wurde Annette Mierswa mit dem Prix Chronos 2012 ausgezeichnet, dem Generationenbuchpreis von Pro Senectute. Das Siegerbuch «Samsons Reise» hatte sowohl von den Senioren als auch von den Kindern und Jugendlichen die meisten Stimmen erhalten. Auch die Gemeindebibliothek Wettingen beteiligte sich am Prix Chronos. Bei den 12 Seniorinnen und Senioren hat ebenfalls «Samsons Reise» am meisten Stimmen erhalten. Die 20 Jugendlichen hätten «Beste

Freundin dringend gesucht!» von zentrale, grosse Poststelle zur VerKatja Alves ausgezeichnet. (ms) fügung stehen. Die Filiale beim Bahnhof wird durch eine neue AnMAIBOWLE bei jedem Wetter (bei Re- nahmestelle für Privatkunden ergen im Grafenguet). Bowle mit/oh- setzt und um eine Geschäftskunne Alkohol, Grillfeuer für mitge- denstelle ergänzt. Im Dialog mit brachte Würste, ab 13 Uhr Pferde- dem Gemeinderat sind konkrete fuhrwerk für Kinder. Ess- und Trink- Vorschläge entstanden, wie das lowaren selber mitbringen. Feuerstelle kale Verkaufsnetz in den kommenReservoir Mooshaldenstrasse, Donners- den Jahren etappenweise modernitag, 17. Mai, 11 Uhr. siert werden soll. Ziel von Post und Gemeinde ist es, weiterhin ein AnPOST PLANT NEUE KUNDENZUGANGS- gebot in hoher Qualität zu gewährPUNKTE Künftig soll der Bevölke- leisten, das die Nachfrage der gerung im Gebiet Landstrasse eine samten Gemeinde abdeckt. (yr)

7

der Schulzeit und etwa 95 Franken während der Ferienzeit errechnet. Die Gemeinde spricht einen Kredit von 350 000 für die Schulzeit und 60 000 für die Ferienzeit zu. Die Eltern zahlen Beiträge nach ihrer individuellen wirtschaftlichen Belastbarkeit. Die Berechnung erfolgt nach dem Elternbeitragsreglement, das in der ganzen Region dasselbe ist. Eine Kommission ist eingesetzt, die die Initiative mit Augenmass und Sachverstand umsetzen wird. Die EVP Wettingen ist überzeugt: Das Angebot ermöglicht jungen Familien eine sichere und vernünftige Planung ihres Alltags mit Kindern und Arbeit. Kinder werden zusätzlich zum Familienleben im grösseren Rahmen der Gemeinde Sicherheit, Gemeinsamkeit, Zusammenhalt, Förderung und Halt erfahren. Dies wird auch den Wettingerinnen und Wettingern nützen, die selber keine Kinder zur Betreuung geben. Deshalb: ein beherztes Ja zu dieser (mlr) zukunftsweisenden Lösung.

Profile for AZ-Anzeiger

LiWe_20_2012  

Limmatwelle

LiWe_20_2012  

Limmatwelle