Page 1

P.P. 2540 Grenchen

20. Dezember 2012 | Nr. 51 | 73. Jahrgang

Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

GLASBRUCH? Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Ihr Spezialist für sämtliche Verglasungen! Schutz gegen: Kälte, Wärme, Einbruch, Durchwurf, Durchschuss, Strahlen, Verletzungen, Verglasung von Küche und Bad!

032 652 21 15 E-Mail: info@glasboder.ch www.glasboder.ch Wiesenstrasse 29 2540 Grenchen ●

● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

2540 Grenchen Tel. 032 510 30 36

Grenchner Weihnachtsmarkt Fröhliche Weihnachtsstimmung an rund 50 Ständen ...

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Sonntags-Buffet

● ● ● ●

3-Gang-Menü à discretion Von 11.30 bis 14.30 Uhr Pro Person Fr. 23.50 Kinder nach Altersstufe

Jeden Sonntag ein neues Buffet Neue Öffnungszeiten: Mo–Fr 9.00–22.00 Uhr Sa/So 9.00– 18.00 Uhr

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ●

Neue Öffnungszeiten: Mo–Fr 9.00–22.00 Uhr Sa/So 9.00– 18.00 Uhr

● ●

2540 Grenchen Tel. 032 510 30 36

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Das Team Girardplatz

Coiffure Chic Wir wünschen unserer Kundschaft eine besinnliche Weihnachtszeit.

WOCHENTHEMA

Wir wünschen Ihnen wunderschöne, frohe Weihnachten und einen schwungvollen Start ins neue Jahr. Ihr Grenchner Stadt-Anzeiger

Schöne Erinnerungen

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20

Walter Strausack, ursprünglich Grenchner und Autor des Buches «Galaxies», erinnert sich an Weihnachten. Das Fest der Liebe war für ihn, besonders als er noch ein Bub war, ein richtiges Familienfest. Auch heute mag er Gesellschaft. Kürzlich hat er in Amerika einen Preis für sein Buch entgegengenommen und dabei einmal mehr erfahren, wie wertvoll andere Menschen für ihn sind.

«

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT UND BILD)

Als Kind feierten wir in Grenchen Weihnachtsfeste, für die man sich bei den Nachbarn manchmal fast ein bisschen genieren musste», erinnert sich Walter Strausack. Die Geschwister von Vaters Seite seien immer nach Hause gekommen, manchmal auch die der Mutter. «Wir waren 20, 30 Leute, die Buben alle im weissen Hemd, das gehörte sich. Mutter kochte Pastetli, jedes Jahr, es war ein Festessen. Alle freuten sich darauf», sagt er. Auch wenn sich die Weihnachtsfeste in den Jahren seither geändert haben, Walter Strausack ist heute 60 Jahre alt, die Familienzusammengehörigkeit in der Gesellschaft werde

Mit Weihnachten verbindet er lauter schöne Kindheitserinnerungen. Walter Strausack, der selber keine Kinder hat, will mit seinem Buch «Galaxies» und mit seinen Gedanken der Nachwelt etwas Positives hinterlassen. generell bleiben. «Familie und Freundschaften sind das Höchste, was man in der Gesellschaft erreichen kann. Höher als alles Geld und alle Macht», sagt er. Zusammenhänge dieser Welt beschäftigen Walter Strausack. In seinem Buch Galaxies schreibt er über eine besondere Kreationsintelligenz, ausserhalb der Religion. Diese Intelligenz sagt, dass jede Erscheinung eines Menschen, jedes Leben sinnvoll

ist. «Mein Buch soll ein Denkanstoss sein», sagt er. Galaxies gewann in den USA die silberne Auszeichnung im Wettbewerb Readers Favorite. Im November hat Walter Strausack in Miami den Award entgegengenommen. «Das war unglaublich. In Amerika läuft so viel über die Gesellschaft. Amerika ist viel sozialer», sagt er. Mehr zu Walter Strausack erfahren Sie auf Seite 5.

E Ihr

f ser lebnis inkau renc hen in G

Grenchen

In dieser Ausgabe finden Sie die Sonderseite Grenchen


2

Veranstaltungen

4500 Solothurn, Bielstrasse 109 A Tel. 032 621 20 70

Donnerstag, 20. Dezember 2012 | Nr. 51

Ausstellungsküchen bis zu 50% Rabatt

alt & jung

Weisse Weihnachten

E

igentlich haben wir uns ja auf weisse Weihnachten gefreut. Doch gemäss Angaben der Meteorologen wird daraus auch in diesem Jahr mal wieder nichts. «Hätte der Schnee der vergangenen Woche nicht noch ein paar Tage warten können», schimpfte mein Kollege Kurt. «Es wäre doch so schön, wieder mal weisse Weihnacht zu feiern.» Recht hat er. Wahrscheinlich wird es an Weihnachten regnen und regnen und regnen und regnen. «Vielleicht täuscht sich ja der Wetterbericht, und es wird an Weihnachten nicht regnen, sondern schneien», versucht sich Kurt dann selber zu beruhigen, «die haben sich ja schon so viele Male getäuscht.» Mit ist das eigentlich egal. Am 21. Dezember geht ja die Welt unter, und dann spielt es keine Rolle mehr, ob es an Weihnachten schneien oder regnen wird - wir werden Weihnachten ja so oder so nicht erleben. Doch Apokalyptiker sind etwa so zuverlässig wie Meteorologen. Sie haben sich auch schon viele Male getäuscht. Und eigentlich hoffe ich darauf, dass sich Wetterfrösche und Propheten irren. Dann nämlich wird die Welt nicht untergehen und es wird an Weihnachten schneien. Jedenfalls habe ich die Weihnachtsgeschenke trotz angesagtem Weltuntergang schon gekauft, man weiss ja nie. Und sollten wir alle am 24. Dezember noch leben, wünsche ich Ihnen schöne und frohe Weihnachten. Falls nicht, ist ja auch egal ...

Zwischen Weihnachten und Neujahr haben wir für Sie von 8 bis 11.30 Uhr, 13.30 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Paul-Georg Meister

IMPRESSUM

er Menü t s e v l i S 2012 Antipasto al Italiana Italienische Vorspeise Tris di Pasta Teigwaren Dreierlei I due Filetti con salsa Béarnaise Crochette di patate, Verdura Rinds- und Kalbsfilet, Béarnaisesauce Kroketten, Gemüse ODER Filetti di Pesce Persico al burro Riso, Verdura Eglifilets an feiner Butter Reis, Gemüse I tre Dolci della casa Hausdessert Variationen Prezzo persona / Preis pro Person Fr. 49.– RESERVATION ERWÜNSCHT UNTER 032 652 93 30 SPEISERESTAURANT-PIZZERIA

KIRCHSTRASSE 50 2540 GRENCHEN

Stressabbau bei

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.77 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 21 879 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Partnerkonflikten und anderen Problemen Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

Mit Käthi Hofer dipl. Kinesiologin Kinesuisse NLP, Hypnose, Bachblüten Probleme an der Wurzel packen. Unbewusste Blockaden und Konflikte lösen, um wieder unbeschwert und kraŌ voll unterwegs zu sein. Rufen Sie mich an, um Ihren Termin zu vereinbaren. Telefon 032 653 74 09, Schützengasse 9, 2540 Grenchen www.kinesiologie-hofer.ch

Käthi Hofer ist seit 2001 kassenanerkannt täƟg.

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 51 | Donnerstag, 20. Dezember 2012

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Cornelia+Andrea Di Natale-Huser Altweg 1, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Autounterstand, Sitzplatzüberdachung und Vordach Bauplatz: Altweg 1 + 1A / GB-Nr. 7132 Planverfasser: Bigolin+Crivelli Architekten AG Bettlachstr. 8, 2540 Grenchen Einsprachefrist: 14. 1. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller: Bauvorhaben: Bauplatz: Planverfasser:

SWG, Marktplatz 22, 2540 Grenchen Solaranlage Lebernstrasse 55 / GB-Nr. 7544 Solvatec AG, Bordeaux-Strasse 5 4053 Basel Einsprachefrist: 14. 1. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Andreas + Andrea Schaad Hagstrasse 26, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Anbau Geräteschuppen und Gartencheminèe Bauplatz: Hagstrasse 26 / GB-Nr. 7228 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 14. 1. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 20. Dezember 2012

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr 2012/2013 In der Zeit vom 24. Dezember 2012, 12.00 Uhr, bis und mit 2. Januar 2013 bleiben die Büros der Stadtverwaltung Grenchen geschlossen. Ausgenommen sind die Stadtpolizei und der Werkhof. Das Bestattungsamt ist geöffnet am Donnerstag, 27., und Montag, 31. Dezember 2012, jeweils zwischen 9.00 und 10.00 Uhr. Reservationen für die Abdankungshalle nimmt die Stadtpolizei Grenchen entgegen. In dringenden Fällen gibt die Stadtpolizei Auskunft (Telefon Nr. 032 654 75 75). Stadtkanzlei Grenchen

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 23. Dezember 16.00 Uhr Kinderweihnachtsfeier. Veronika Scheidegger und Regula Lüthi (siehe separates Inserat). Montag, 24. Dezember 23.00 Uhr Heiligabendgottesdienst. Pfarrer Marcel Horni. Musikalische Gestaltung Eric Nünlist, Orgel, und Andrea Vonk, Trompete. Dienstag, 25. Dezember 10.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Abendmahl. Pfarrer Peter Bärtschi. Musikalische Gestaltung Eric Nünlist, Orgel, und Silja Hollaus, Sopranino. Markuskirche Bettlach Sonntag, 23. Dezember 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrer Peter Bärtschi. «Das Volk, das im Finstern wandelt, sieht ein grosses Licht», Jesaja 9, 1–6. Montag, 24. Dezember 16.15 Uhr Ökumenische Weihnachtsfeier im APH Baumgarten. Pfarrer Roland Stach. 23.00 Uhr Heiligabendgottesdienst. Pfarrer Roland Stach. Musikalische Gestaltung Kathrin Nünlist, Orgel, und Anna Jeger, Cello. Dienstag, 25. Dezember 10.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Abendmahl. Pfarrer Roland Stach. Musikalische Gestaltung Kathrin Nünlist, Orgel, und Junko Otani Mast, Klarinette. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 22. Dezember 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 23. Dezember 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. Montag, 24. Dezember – Heiliger Abend 17.00 Uhr Weihnachts-Familien-Gottesdienst «Chile mit Ching» in der Kirche (Wortgottesdienst). 23.00 Uhr Mitternachtsgottesdienst mit dem Cäcilienchor. Dienstag, 25. Dezember – Weihnachten 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. Mittwoch, 26. Dezember – Hl. Stephanus 10.00 Uhr Eucharistiefeier in der Kapelle Staad. Donnerstag, 27. Dezember 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Freitag, 28. Dezember 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag 23. Dezember 16.00 Uhr Familiengottesdienst mit Pfr. Dr. K. Wloemer Montag 24. Dezember 23.00 Uhr Christmette mit Pfr. Dr. K. Wloemer Dienstag 25. Dezember 10.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Pfr. Dr. K. Wloemer GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 23. Dezember 15.00 Uhr Sonntagsschulfeier im Parktheater Ratssaal EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 23. Dezember 10.00 Uhr Gottesdienst Dienstag, 25. Dezember 18.00 Uhr Weihnachtsfeier

Sonntag, 23. Dezember 17.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

3


Gr enchen

I

k n i E hr

G r e n i n s c i h n b e e l n r e s f u a lädele • flaniere • begägne Üs he Chune t’s Wo d rt:

Grenchner Hof . . . einmal mehr geniessen!

Ein herzliches Dankeschön unseren geschätzten Gästen für das entgegengebrachte Vertrauen. Das Team vom Grenchner Hof wünscht Ihnen besinnliche Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2013. … Ihr Grenchner Hof-Team

ristorante crescendo *****

Cucina Italiana Antipasto | Frutti di Mare | Carne | Pesce | Dolce | Formaggio | Vino jeden Tag 3 Mittags-Menü oder Business Lunch Reservieren Sie Ihren Tisch mittags + abends Privat-, Firmen-Events für 10–50 Personen

Geschlossen: Sonntag Mo-Abend, Sa-Mittag

Herzlich willkommen zum Gourmet-Erlebnis im...

%HWULHEVIHULHQYRQ²

2ULJLQDO/RPPLVZLOHU.|QLJVNXFKHQ )UHLWDJ  6DPVWDJ  XQG6RQQWDJ 

Bahnhofstrasse 33–35 | 2540 Grenchen | Tel. 032 652 54 55 Ihre Gastgeber: Lilian, Toni Lardo, Anant, Francesco sowie das Team

*HVFKHQNLGHHQ %HZXQGHUQ6LHXQVHUH9LHOIDOWDQYRU]JOLFKHQ :HLQHQXQGJOHLFK]HLWLJKDEHQ6LHGLH*HOHJHQKHLW EHTXHPHLQ]XNDXIHQ (LQHGOHU7URSIHQ DXV5RELૃV (QRWHFDQDFK GHP0RWWR ©(LQIDFKOHEHQª

«,KU*UHQFKQHU+RI7HDP *UHQFKQHU+RI_5REL¶V(QRWHFD %DKQKRIVWUDVVH_ LQIR#JUHQFKQHUKRIFK_LQIR#URELVHQRWHFDFK ZZZJUHQFKQHUKRIFK_ZZZURELVHQRWHFDFK

1 $785+(,/35 $ ;,6 6 &+:$% Rebgasse 6, 2540 Grenchen

BIORESONANZ BLUTEGEL K LASSISCHE M ASSAGE SCHULTER-, RÜCKEN-, NACKENMASSAGE SCHRÖPFEN PHYTOTHERAPIE BAUNSCHEIDTIEREN Anita Schwab

Dipl. Naturärztin NVS, Kantonal sowie Krankenkassen anerkannt Telefon 079 469 72 30, 032 652 46 43 naturheilpraxis-schwab@bluewin.ch · www.naturheilpraxis-schwab.ch

Schöne Festtage und ein glückliches neues Jahr!

21. + 28. Dezember


Grenchen

Nr. 51 | Donnerstag, 20. Dezember 2012

5

Die Inspiration zeigt ihm den Weg Walter Strausack mag ein bisschen eigenartig wirken. Doch wenn man sich mit ihm mal an einen Tisch setzt und ihn anhört, wird einiges klar. Der ursprüngliche Grenchner hat das Buch «Galaxies» herausgegeben, das in Amerika mit dem silbernen Readers Favorite Award ausgezeichnet wurde. Vielleicht ist das erst der Anfang.

wenn ringsherum Ruhe ist, wenn die Leute schlafen», sagt er. Dann setze er sich hin und warte. «Ich warte, bis die Inspiration kommt. Wenn sie kommt, ist es wie ein Feuer, sie ist nicht zu stoppen», sagt er. Er überlegt sich, die deutschen Manuskripte zu digitalisieren und ebenfalls als Bücher herauszugeben. «Meine handgeschriebenen Manuskripte zu lesen, meinen Gedanken zu folgen, manchmal ist etwas durchgestrichen, manchmal etwas Neues eingefügt, das ist ein richtiges Abenteuer», sagt er.

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT UND BILD)

«In Grenchen sind Luxusartikel im Aufwind»

E

s sei die Inspiration, die ihm alles zeige. Die Inspiration, das Universum, sage ihm, wann er in den Keller gehen soll, weil dort etwas nicht stimme. Und siehe da, so liegt im Keller ein gestürzter Lieferant. Sie sagt ihm, dass seine Arbeitskollegin zwei Kinder bekommen werde, obwohl alle Ärzte das Gegenteil behaupten; und sie bekommt zwei Kinder. Oder sie sagt ihm, wie es mit der Welt weitergeht, doch das sagt Walter Strausack lieber nicht, weil es sowieso komme, wie es komme. Die Inspiration hat ihm gesagt, ein Buch zu schreiben. Galaxies heisst es. Warum dieser Name? Es geht ganz und gar nicht um Astronomie. Es geht um eine besondere Kreationsintelligenz, ausserhalb der Religion. Diese Intelligenz sagt, dass jede Erscheinung eines Menschen, jedes Leben sinnvoll ist. Sie sagt, dass ein ganzer Körper denken kann, nicht nur ein Gehirn. Sie sagt, dass es eine grössere zeitliche Ordnung gibt, als die uns verständliche. «Mein Buch soll ein Denkanstoss sein», sagt er. Für den Leser sei es einfach bereichernd. Galaxies ist auf Englisch erschienen. Diese Sprache, die Walter Strau-

Wenn Walter Strausack die Inspiration zu Grenchen befragt, bekommt er eine klare Antwort: Die Uhren werden bleiben, Luxusuhren und generell Luxusartikel seien im Aufwind. Überhaupt sieht Walter Strausack für Grenchen gute nächste Jahre, für Grenchen gehe es langsam bergauf.

Der Autor von Grenchen Walter Strausack lebt zusammen mit der Inspiration, mit dem Universum. Wenn er ein Buch veröffentlicht, dann, weil er den Menschen einen Mehrwert geben will. «Ich habe keine Kinder, denen ich etwas weitergeben kann. Also schreibe ich Bücher, damit der Menschheit etwas von mir bleibt.» sack gar nicht beherrscht, hat ihm ebenfalls die Inspiration vorgegeben. Er spricht Französisch und Schwedisch, aber kein Englisch. Ein Übersetzer hat das Buch auf Englisch übertragen.

Der silberne Award aus Amerika Galaxies gewann in den USA die silberne Auszeichnung im Wettbewerb Readers Favorite. Eine Jury bewertet Bücher aus mehreren Dutzend Kategorien. Galaxies holte Silber in der Kategorie Non Fiction - Religion/Philo-

Wochenthema

● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

sophy. Im November ist Walter Strausack nach Miami gereist, um den Award entgegenzunehmen. «Das war unglaublich. In Amerika läuft so viel über die Gesellschaft. Amerika ist viel sozialer», sagt er. Strausack glaubt, dass ihm Galaxies und überhaupt seine Schriften Zugang zur Gesellschaft verschaffen, dass er so noch mehr

Mitternachtsmesse in der Eusebiuskirche

NEWS

Im feierlichen Mitternachtsgottesdienst um 23 Uhr singt der Cäcilienchor mit vier Solisten die Missa in F-dur vom Benediktinermönch Valentin Rathgeber (1682 - 1750). Begleitet wird das Werk von der Orgel, erste und zweite Violinen und Cello, unter der Führung von Ruben Kronenberg, auch mit Schülern der Musikschule Grenchen. Die Gesamtleitung hat Chordirektor Dr. Jürg Schläpfer. mgt

GRENCHEN

Finissage Heute Abend um 19 Uhr findet im KulturHistorischen Museum Grenchen die Abschlussveranstaltung der aktuellen Sonderausstellung «75 Jahre Pfadi Johanniter Grenchen» statt. Spannende Podiumsdiskussion: Theo Heiri, langjähriger Pfadiführer und ehemaliger Abteilungsleiter der Johanniter, wird die Podiumsdiskussion «Pfadi früher und heute» moderieren. Die Gesprächsteilnehmer sind Peter Nenninger und Bruno Meier. Beide waren aktive Pfadfinder und gewähren den Zuhörerinnen und Zuhörern einen Einblick in die Pfadfinderzeit der 60er Jahre. Ein weiterer Gesprächsgast ist Thomas Gerig, ehemaliger Leiter des Pfadfinderkantonalverbandes Zürich sowie Chef der Lagerleitung im Bundeslager «cuntrast94» im Emmental. Gerig ist momentan Präsident der Pfadibewegung Schweiz. Simon Klaus, der jetzige Abteilungsleiter der Johanniter Grenchen komplettiert das Quartett dieser Gesprächsrunde von heute Abend. Ausserdem werden Museumsleiterin Angela Kummer und Ausstellungsmacher Paul Rickli abschliessend Rückschau halten über den Gastauftritt seitens des Museums und der Pfadi. Und ein kleiner Apéro schliesst den Abend ab.

Leute ansprechen kann als einfach seine Freunde und Arbeitskollegen. Wie viele Stück von Galaxies Walter Strausack bis jetzt verkauft hat, weiss er nicht. Erhältlich ist es über die Onlinebücherei Amazon. Sein zweites Buch hat er bereits geschrieben. Es trägt den Titel Universum. Seine Manuskripte verfasst er immer handschriftlich. Am dritten Buch, Pantheon, ist er jetzt dran, auf mehr als 250 Seiten angelangt. Es fehlen noch 80 bis 100 Seiten, weiss er. «Ich kann vor allem nachts schreiben,

Walter Strausack ist in Grenchen aufgewachsen. Sein Grossvater Hermann Strausak war ein Schulkollege von Adolf Schild und später Regierungsstatthalter. Grenchen verlassen hat Walter Strausack bereits als 16Jähriger. Noch heute kommt er aber immer wieder zurück, besucht seine Mutter. «Meine Eltern ärgerten sich oft über das Universum in meinem Kopf», sagt er. Er kann gut verstehen, dass nicht alle klarkommen mit seinen Ideen. Walter Strausack hat sich intensiv befasst mit der griechischen und römischen Geschichte, mit Philosophie und Literatur. Heute lebt er in Küsnacht ZH und Luzern. Er ist 60 Jahre alt. «Mein Wunsch ist es, dass ich mich, wenn ich pensioniert bin, nur noch auf das Universum konzentrieren kann.»

Vorbereitungen laufen GRENCHEN Bereits seit September wird in der Schopfbühne Grenchen wieder intensiv geprobt für das neue Stück «Ein Inspektor kommt» von John B. Priestley (eines seiner bekanntesten Werke). Regie führt in dieser Saison Alex Truffer.

Zum Inhalt des Stücks: In der Form eines Kriminalstückes wird in «Ein Inspektor kommt» die

Selbstherrlichkeit einer bürgerlichen Familie entlarvt. Ein angeblicher Inspektor weist jedem einzelnen Familienmitglied sein Mass an sozialer Schuld nach. Nachdem der Inspektor das Haus verlassen hat, wird allen klar, dass es sich nur um einen Bluff handelt. Dieser Erkenntnis folgt die grosse Erleichterung. Die beginnende Reue ist wieder wie weggeblasen. Die Freude ist aber von kurzer Dauer. Das Telefon klingelt. Nach diesem Anruf trifft das ein, was der Inspektor vor kurzem der Familie gesagt hatte. Und während die Familie darüber rätselt, was nun alles passieren könnte, ist bereits ein Mitarbeiter der Kriminalpolizei unterwegs ...

AUTO DES MONATS

Peugeot 308 SW Peugeot 308 SW 1.6 16V T Sport Kombi: Inverkehrsetzung 07.2008, 73 200 km, für 13'950 Franken in der Jura Garage Peter in Büren an der Aare erhältlich. Weitere Occassionen finden Sie auf Seite 6.

Die bürgerliche Familie rätselt: Was ist hier alles falsch gelaufen?

Das aktuelle Schauspiel ist ein sozialkritischer Krimi. Für Alex Truffer und das sechsköpfige Spielteam ist es eine grosse Herausforderung das Stück interessant und spannend zu gestalten, da es nur an einem Abend und in einem Raum spielt. Es geht in dieser Saison nicht um Tempo, Witz oder Action auf der Bühne, sondern darum, die Spannung zu halten. Das Team ist aber sehr gut im Zeitplan und freut sich auf die Premiere am 8. März 2013. Der Vorverkauf startet bereits in gut anderthalb Monaten, Mitte Februar 2013.

NEWS

GRENCHEN

Kürbissuppe Morgen Freitag gibt es auf dem Grenchner Marktplatz zwischen 16 bis 19 Uhr feine Kürbissuppe und Glühwein. Gastgeber sind die beiden Gastronomen Marc Bühler und Rolf Caviezel. Auf dem Platz steht auch eine Glasvitrine. Die beiden Grenchner Köche sammeln für einen guten Zweck im Rahmen der Aktion «Jeder Rappen zählt».

LENGNAU

Neujahrsapéro Mitternachtsmesse mit feierlichen Klängen in der Eusebiuskirche Grenchen, am 24. Dezember, um 23 Uhr.

Die Einwohner- und Burgergemeinde Lengnau lädt am Silvesterabend (23.30 bis 00.30 Uhr) zum Neujahrsapéro. Der Apéro wird bei jeder Witterung durchgeführt und zwar in der Lengnauer Begegnungszone. Alle Teilnehmenden nehmen ihr Sektglas selber mit.


Auto /Motormarkt Grenchner Stadt-Anzeiger

Bielstr. 85–89, 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

VOLVOSELEKT Leasing auf Anfrage

Leimenstrasse 7 2540 Grenchen Tel. 032 652 60 30 www.garagethomi.ch garagethomi@bluewin.ch

BMW 330d xDrive Touring Kombi Inv.-Setzung 6. 2011, 24 000 km Neupreis Fr. 88 670.– Fr. 49 800.–

BMW X5 xDrive 40d Geländewagen Inv.-Setzung 8. 2010, 45 500 km Neupreis Fr. 129 150.– Fr. 66 800.–

BMW X1 xDrive 20d Geländewagen Inv.-Setzung 11. 2009, 77 400 km Neupreis Fr. 62 340.– Fr. 28 900.–

BMW 320d Cabriolet Inv.-Setzung 5. 2008, 52 100 km Neupreis Fr. 83 400.– Fr. 37 800.–

XC60 D3 AWD Ocean Race Geartronic Automat, 210 PS, 16 000 km Preis: Fr. 49 900.–

XC60 D4 AWD Momentum Husky Automat Geartronic, 231 PS, 10 km Fr. 68 816.– Spezialpreis: 56 900.–

VOLVO V40 D4 Summum Heico 200 PS Diesel Geartronic, 6000 km, 9. 2012 Fr. 64 150.– Spezialpreis: 49 900.–

V50 D4 R-Design 177 PS, Neuwagen Fr. 53 050.– Spezialpreis: 41 990.–

V40 2.0T Frontspoiler, Winter Line-Paket V Line-Paket, 5 Gang, 163 PS, 121 000 km Preis: Fr. 10 900.–

VOLVO V40 D2 Kinetic 115 PS, Diesel, Schaltgetriebe 6 Neuwagen Neupreis: 35 500.–

V60 1.6D DRIVe Momentum 6-Gang, 115 PS, 18 800 km Fr. 43 900.– Spezialpreis: 37 900.–

Geartronic ,

Daihatsu YRV 1.3 4×4, 1. Hand inkl. Winterräder, Inv.-Setzung 8. 2002 km-Stand 94 700 Fr. 6 600.–

Seat Ibiza 1.4 inkl. Winterräder, Inv.-Setzung 1. 2004, 77 700 km Fr. 6 600.–

Mazda 6 2.0 DISI Exclusive FL Neuwagen Neupreis Fr. 41 340.– Fr. 31 360.–

Mazda 3 2.0 Sport, 1. Hand Inv.-Setzung 4. 2005, 63 700 km Fr. 12 600.–

Mazda 3 exclusiv Automat 1.6 Vorführwagen, inkl. Winterräder, 6. 2012 Neupreis Fr. 31 220.– Fr. 26 000.–

Peugeot 307 CC 2,0 16 V Inv.-Setzung 6. 2005, 108 800 km Fr. 8 900.–

VW Golf 4 Kombi 1.4 Pacific Inv.-Setzung 3. 2003, 162 100 km Fr. 4 800.–

Mazda 5 2.0 DISI Sport Neuwagen Inkl. Familypaket im Wert von Fr. 1300.– Neupreis Fr. 36 830.– Fr. 30 830.–

Ford Mondeo 2.0i Carving Kombi Inv.-Setzung 2. 2007, 112 500 km Preis: Fr. 11 400.–

Geländewagen

Ford (USA) Explorer 3.5 XLT 4WD 294 PS, Automat Neuwagen Preis: 59 600.–

Ford Transit Con. T210 1.8 LWB Inv.-Setzung 5. 2003, 101 500 km Preis: Fr. 8900.–

Ford Galaxy 2.3i 16V Ambienete Kompaktvan Inv.-Setzung 7. 2000 161 500 km Preis: 4900.–

Mazda CX-7 2.3T Sport Geländewagen Inv.-Setzung 7. 2008, 83 100 km Preis: 20 950.–

Opel Meriva 1.6i 16V Turbo OPC Minivan Inv.-Setzung 4. 2006, 95 000 km Preis: 10 850.–

Ford C-Max 1.6 SCTi Kompaktvan Inv.-Setzung 11. 2011, 30 km Neupreis Fr. 41 220.– Fr. 29 850.–

FORD KA 1.25 Trend Kleinwagen 1. Inv.-Setzung 6. 2010, 15 500 km Fr. 9 950.–

VW Polo 1.4 16V Highline 5 Türen 101 PS, Inv.-Setzung 11. 2003, 87 500 km Fr. 7 450.–

VW T5 2.0 TDi 102 PS, Kombi, 9 Plätzer Inv.-Setzung 5. 2011, 20 000 km Fr. 29 900.–

VW Amarok 2.0TDi Highline, 4 Mp 163 PS, Inv.-Setzung 9. 2011, 18 100 km Fr. 39 900.–

VW Caddy Life 1.6 102 PS, 5-Plätzer Inv.-Setzung 5. 2005, 110 500 km Fr. 9900.–

VW Caddy 1.6 TDi Blue Motion, CL, DSG 102 PS, 7 Plätzer, Inv.-Setzung 8. 2012, 6500 km Fr. 29 900.–

VW Amarok 2.0 BITDi Highline, 4 Mp 163 PS, 6 Gang, Inv.-Setzung 11. 2012, 3600 km Fr. 44 900.–

VW T5 CL California Europ, TDI 140 PS, 6-Gang, Inv.-Setzung 7. 2012, 6500 km Fr. 61 370.–

VW T5 Kombi 4x4 9 Plätzer 140 PS, 6-Gang, Inv.-Setzung 4. 2012, 14 000 km Fr. 42 500.–

V60 T6 AWD Summum 304 PS Benzin 53 000 km, 11. 2011 NP Fr. 81 900.– Sonderpreis: 42 900.–

Jura Garage

Peter Jurastrasse 15 3294 Büren an der Aare Tel. 032 351 11 28 Fax 032 351 46 23 juragaragepeter@bluewin.ch

AMAG RETAIL Grenchen Leuzigenstr. 2 2540 Grenchen Tel. 032 654 82 82 info.grenchen@amag.ch www.grenchen.amag.ch


Menschen

Nr. 51 | Donnerstag, 20. Dezember 2012

7

So viele Zufälle gibt es tatsächlich BETTLACH Man kann es drehen, wie man will: Bei der Bettlacher Garagisten-Familie Frei dreht sich alles um den Kanton Aargau. Das war vor über 40 Jahren so - und ist heute nicht anders. Bettlach ist aber zur zweiten Heimat geworden. Ein Porträt über Oliver und Susanne Frei, die seit 18 Jahren die Jura-Garage mit Erfolg betreiben.

Schritt nach vorne. Entscheidend für ihn sei die Bindung zum Kunden und die Tatsache, «dass wir ihm unabhängig von der Markenvertretung sämtliche Markenprodukte und die Serviceleistungen dazu anbieten können.»

Kunden aus der ganzen Schweiz

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

V

on Zufall spricht man, wenn für ein einzelnes Ereignis oder das Zusammentreffen von mehreren Ereignissen keine kausale Erklärung gegeben werden kann, verrät Wikipedia. Die Mehrung von Zufällen ist der Garagisten-Familie Frei aus Bettlach nun wirklich anheim. Werner und Beatrice Frei haben ihre Wurzeln in Brugg mit Heimatort Auenstein. Sie eröffneten 1960 in Bettlach eine Fiat-Vertretung, die Jura-Garage. So weit so gut. Sohn Oliver fand auch Gefallen an der Profession seiner Eltern und lernte Automechaniker. Später arbeitete er beim Importeur in Genf. Zurück im elterlichen Betrieb ging es auf eine Geschäftsreise nach Singapur. Dort lernte Oliver Frei eine gewisse Susanne Erne kennen - wohnhaft in Brugg. Aber das ist noch nicht alles. Susanne Erne arbeitete damals als Verwaltungsangestellte und stellvertretende Gemeindeschreiberin in Auen-

Susanne und Oliver Frei vor dem neusten Fiat-Modell: Das erfolgreiche Garagistenpaar verbindet viele Gemeinsamkeiten. stein. Und das ist immer noch nicht alles. Den schulischen Teil ihrer vorangehenden KV-Lehre absolvierte sie in demselben Schulhaus in Brugg, wo bereits ihr späterer Schwiegervater die Primarschulbank drückte. Zurück nach Singapur. Da lernten sich also Oliver Frei und Susanne Erne näher kennen.

Vieles hat sich in der Branche verändert Nun sitzen die beideni mir gegenüber. Und sie lachen. Seit all den beschriebenen Gegebenheiten sei viel Wasser die Aare hinuntergeflossen. Wie

wahr. Die zweite Generation sieht auch schon bald auf 20 Jahre Geschäftstätigkeit zurück. Drei Jahre nach ihrer Vermählung haben sie 1994 den elterlichen Betrieb übernommen. Vieles habe sich seither verändert, sagt Oliver Frei. «Ein Garagist ist heute in erster Linie ein Dienstleister». Seit der Einführung der sogenannten Gruppenfreistellungsverordnung im Jahr 2005 ist eine Garage legitimiert, neben ihrer Hauptvertretung auch andere Marken zu verkaufen oder in Reparatur zu nehmen. Für Oliver Frei war diese Veränderung ein

In der Praxis funktioniert das ganz einfach. Kunde X aus Bern kauft sich bei der Jura-Garage in Bettlach Fahrzeug B und erwartet natürlich auch, dass der Unterhalts- und Reparaturservice hier erfolgt. Die Jura-Garage hat sogar Kunden aus dem Welschland oder Tessin. Sprachlich gibt es keine Probleme. Oliver Frei arbeitete während seiner «Gesellenjahre» nicht nur beim Generalimporteur in Genf, sondern leitete in seiner Funktion auch noch Kurse und Weiterbildungen in Sizilien und Neapel. «Die gewonnene Dreisprachigkeit kommt mir heute sehr zugute». Und auch die Tatsache, dass er zu den Mitbewerbern in der Region ein gutes Netzwerk pflegt. Den Kunden interessiert letztlich nicht, bei welchem Händler sein Wagen bezogen wurde. «Wichtig ist, dass wir ihm immer den besten Service bieten können. Und das funktioniert nur, wenn in der Branche kein Futterneid herrscht.»

Speerwurf und Stabhochsprung Oliver und Susanne Frei haben zwei schon bald erwachsene Kinder. Luca wurde 1994 geboren, Tochter Laura ein Jahr später. Die Wohnung von Frei`s liegt über der Garage. Susanne Frei kümmert sich um die administrativen Belange des Betriebs. Und das nicht erst seit gestern. Deshalb mussten die Kinder schon früh Selbstverantwortung

übernehmen. Geschadet hat es ihnen nichts. Im Gegenteil. Luca ist Maturand und absolviert im Militär gegenwärtig den Durchdiener. Laura macht das Sport-KV. Sie ist Speerwerferin beim STV Bettlach und Kadermitglied. Luca hat sein Glück bei den Stabhochspringern (Regionalkader Bern/Magglingen) gefunden. Schon ihre Mutter Susanne war Leichtathletin. Wenn das kein Zufall ist. Und sie unterstützt die Kinder: «Ich bin nebenher Chauffeurin, Masseurin und Mental-Betreuerin». Kein Wunder, wenn da für Hobbys kaum Zeit bleibt. Hobbys? Oliver Frei lacht. «Wir gehen gerne an grössere Sportveranstaltungen und schätzen unser Zuhause. Wir geniessen aber auch unsere Ferienreisen, etwa nach Vietnam, Kenia, Amerika etc.»

Sich den Anforderungen weiter stellen Oliver Frei ist auch noch im Vorstand des Autogewerbeverbands der Schweiz Kanton Solothurn (AGVS), Berufsschulinspektor und hat Einsitz im Europäischen Händlerverband von Fiat. Hauptsächlich ist er aber Chef von 14 Mitarbeitenden im eigenen Betrieb. Wenn man ihn also nach der Zukunft der Autobranche fragt, so kommt seine Antwort aus berufenem Munde. Er moniert das im Vergleich zu Europa hohe Preisgefüge. «Die Hersteller wissen, dass die Schweiz ein Goldklumpen ist und sie verhalten sich entsprechend.» Die Automobilindustrie ist wie viele andere Branchen in einem laufenden Veränderungsprozess.» Er sagt das so, als wäre das ganz normal. Ist es ja eigentlich auch. «Das belebt den Markt und gibt uns den Anreiz sich diesen Herausforderungen weiter zu stellen».


8

Stellenmarkt

Donnerstag, 20. Dezember 2012 | Nr. 51

Presseinformation Sägesser Fenster, Aarwangen

Grosse Fensterausstellung mit Beratung vom 27. bis 29. Dezember 2012 «Fenster ohne Ende» heisst es dieses Jahr an der traditionellen Sonderausstellung der Sägesser Fenster AG. Das Motto steht für die grosse Auswahl an verschiedenen Fenstern. Gleichzeitig startet die grosse Winter-Aktion Wärme – Ruhe – Sicherheit mit einem einmaligen Optionspaket ohne Aufpreis. Sägesser Fenster AG bietet zahlreiche, hervorragend verarbeitete Produkte: Sicherheitsfenster, Renovationsfenster, Minergiefenster und auf Wunsch auch individuelle Anfertigung. Fensterexperten werden vor Ort sein, um die jeweiligen Qualitätsmerkmale zu erläutern, um die für den Interessenten beste Lösung zu finden. Ausserdem läuft von Januar bis Ende März 2013 die attraktive Winter-Aktion: Ein Aktionspaket mit 0.6 W/m²-Glas mit erhöhtem Schallschutz und verbesserter Sicherheit ohne Aufpreis. Schweizer Qualitätsfenster aus Aarwangen Die Holz- und Holz-Metall-Fenster werden in bester Schweizer Qualität im modernen

Produktionsbetrieb in Aarwangen gefertigt und durch das eigene Fachpersonal sauber montiert. Der Betrieb in Aarwangen beschäftigt 35 Mitarbeitende und gehört zu den innovativsten Fensterbauern der Schweiz. Mit kompetenter Beratung, modernen Produkten (unter anderem dem besonders schlanken Holz-Metall-Fenster VISION 3000) und einem ausgezeichneten Montageservice hat sich der Traditionsbetrieb auch überregional einen Namen gemacht.

Die Ausstellung an der Industriestrasse 26 in Aarwangen ist von Donnerstag, 27., bis Samstag, 29. Dezember 2012, geöffnet. Das Beratungsteam steht durchgehend von 9.00 bis 17.00 Uhr zur Verfügung. Weitere Informationen: Sägesser Fenster AG Industriestr. 26, 4912 Aarwangen Tel. 062 919 82 62 www.fenster-saegesser.ch


9

Menschen

Nr. 51 | Donnerstag, 20. Dezember 2012 IM STREIFLICHT: WEIHNACHTSMARKT GRENCHEN

NEWS

Behaglich aber verregnet

A

bgesehen vom Wetter war der Grenchner Weihnachtsmarkt vom Wochenende ein durchwegs gelungener Anlass. Rund 50 weihnächtliche Stände sorgten auf dem Marktplatz für eine angemessen behagliche Stimmung. Und während es an den Ständen im Zelt rund lief, trotzte draussen am Glühweinstand mit Feuerstelle des FC Fulgor dennoch eine ansehnliche Besucherschar der Kälte und Nässe. Den Höhepunkt bildete schliesslich das Krippespiel: Unterstützt von Kindern aus anderen Klassen trug die 6. Klasse aus dem Haldenschulhaus die Weihnachtsgeschichte gelungen vor und sorgte für volle Besucherränge.

GRENCHEN

Erfolgreich: Dani Lüdi Dani Lüdi vom Tennisclub Grenchen gewann das Nationale Masters der Generali Trophy. Er siegte im Finale gegen den Seeländer Junior Nico Borter mit 6:4, 7:6. Für den Grenchner ist es nach 2010 der zweite Sieg am Nationalen Masters der Generali Trophy. Der erfolgreiche Grenchner Tennisspieler holte sich mit dem Sieg eine Woche Luxusferien im Hotel Albergo Losone inklusive einem Lancia Flavia zur freien Verfügung während der ganzen Woche, ein Berner 3000-Therapiesystem und eine Diners Club-Kreditkarte mit 1000 Franken Guthaben.

Für Sie unterwegs Stefan Kaiser

Der Glühweinstand mit Feuerstelle des FC Fulgor war sehr beliebt.

GRENCHEN

Musical Am kommenden Sonntag findet im Parktheater (Ratssaal) das Kinder-Weihnachtsfest «Musical» statt. Zeit: 15 bis 16.30 Uhr. Die Kinder der GfC Grenchen (Gemeinde für Christus Grenchen) freuen sich auf viele Gäste.

BÜREN AN DER AARE

Abschluss Bauphase 1 Markus Reinhart und Rosmarie Schär aus Biezwil besuchten Freunde am Feuerstand des FC Fulgor.

Die Adventszeit zaubert strahlende Lächeln auf die Gesichter.

Rosa Bonadei aus Bettlach mit Enkeltochter Cloé aus Grenchen fanden den Markt schön inszeniert.

Sind jede Woche auf dem Markt anzutreffen: Gerda Glocker mit Pflegerin Mariann Andó.

Viele Kameras im Publikum halten das Krippespiel der Klasse 6h für die Nachwelt fest.

Die Bauarbeiten des Projekts «Gestaltung öffentlicher Raum Stedtli» in der Hauptgasse von Büren a.A. sind abgeschlossen. Entsprechend wird die Hauptgasse am Montag, 24. Dezember 2012 um 09.00 Uhr dem Verkehr übergeben. Ab diesem Zeitpunkt wird somit wieder ein uneingeschränkter Zugang zu den Geschäften und Wohnhäusern an der Hauptgasse in Büren a.A. gewährleistet. Die Einwohnergemeinde Büren a.A. bedankt sich bei sämtlichen am Bau beteiligten Parteien für ihren Einsatz sowie bei der Bevölkerung und den Gewerbebetreibenden für das entgegengebrachte Verständnis.

BETTLACH

Weihnachtsfeier Im Alters- und Pflegeheim Baumgarten in Bettlach (Dorfplatz 3) findet am 24. Dezember von 16.15 bis 17.15 Uhr ein ökumenischer Weihnachtsgottesdienst statt. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. ●

GRENCHNER WEIHNACHTSMARKT

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Kommen alle Jahre wieder: Corinne Cueni mit Göttibub Alex Gähler sowie Mutter Sara Gähler mit Töchterchen Anna.

Gelungene Vorstellung: Die Klasse 6h, unterstützt von Kindern aus anderen Klassen, tragen die Weihnachtsgeschichte vor.

Gastgeber: Verein Weihnachtsmarkt Grenchen Gäste: Besucher von nah und fern Stimmung: weihnachtlich, fröhlich Highlight: Krippespiel der Klasse 6h Kulinarik: Häppchen an Ständen und Festzeltbetrieb

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite

● ● ● ●

● ● ● ●

● ●

Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Konstanze Tanne aus Lahr (D) mit ihrem Freund Dominik Probst aus Bettlach fanden den Markt schön.

War zum ersten Mal hier: Elif Karayapi aus Oensingen fand die netten Leute und die gute Stimmung toll.

Dank des Regens lief es an den Ständen im Zelt besonders rund.

● ●

● ●


10

Diverses

Donnerstag, 20. Dezember 2012 | Nr. 51


Immobilien

Nr. 51 | Donnerstag, 20. Dezember 2012

11

VERMIETEN Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage ab sofort

3-Zimmer-Altwohnung, HP renoviert, mit Parkplatz Mietzins Fr. 850.– exkl. NK Tel. 079 406 86 41 / 062 891 87 75

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Südlage, Grenzweg 5, ab sofort oder nach Übereinkunft

3-Zimmer-Wohnung mit Balkon Miete ab Fr. 750.– plus NK/BK Telefon 032 637 21 21 (Bürozeit) oder 079 800 45 04 Zu vermieten in Grenchen, Alpenstr. 71

3-Zimmer-Wohnung Mietzins Fr. 620.–, NK Fr.170.– Tel. 032 652 34 87, Nat. 076 328 00 85 GRENCHEN An der Maria-Schürer-Strasse, an ruhiger, sonniger Lage mit Sicht auf die Alpen, per 1. März 2013 oder nach Übereinkunft

3½-ZIMMER-WOHNUNG im Parterre, sanierte Küche und saniertes Bad, Laminatböden, Sitzplatz. Miete Fr. 870.– plus Nebenkosten. Eine Garage kann dazugemietet werden und die Hauswartstelle im Nebenamt kann übernommen werden.

Pieterlen, Solothurnerstrasse 5 Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung eine schöne, helle

TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Tel. 062 956 66 16 www.treuhand-gerber.ch

2½-Zimmer-Wohnung 1. OG, Fr. 690.– exkl. HK/NK-Akonto Laminat im Wohnzimmer, Korridor und in den Schlafzimmern, NEUE Küche, renoviertes Bad/WC, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe.

Grenchen An der Archstrasse 26 vermieten wir ab sofort oder nach Vereinbarung eine

Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH 041 310 98 15* (während Bürozeit)

geheizte Garage Bettlach, Bischmattstrasse

Zu vermieten nach Vereinbarung an zentraler Lage in 2544 Bettlach gemütliche, teilrenovierte

IT IS-H PRE

2½-Zi.-Dachwohnung Fr. 980.–/Fr. 150.– NK 3½-Zi.-Wohnung, Hochparterre Fr. 1100.–/Fr. 150.– NK

mit Blick ins Grüne Mtl. Mietzins Fr. 850.– zzgl. NK

Moderne(s) Küche und Bad, Geschirrspüler, hell, ruhig, Laminat, grosser Balkon in der 3½-Zi.-Wohnung, eigene Waschküche in der Dachwohnung.

Telefon 077 444 75 67

Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00 www.nickandreas.ch/bettlach_2.htm

3-Zimmer-Wohnung

Mietzins Fr. 120.–/Mt. Telefon 078 871 81 82 GRENCHEN Zu vermieten schöne 3½-Zimmer-Maisonette-Wohnung MZ inkl. NK Fr. 1250.– 2-Zimmer-Wohnung MZ inkl. NK Fr. 820.–

VERKAUFEN


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 20. Dezember 2012 | Nr. 51

Foto: Adventsfenster der Stadt Grenchen 2012.

Adventsfenster 2012 in Grenchen Mit einem Winterspaziergang verbunden, sind alle herzlich eingeladen, die Adventsfenster in Grenchen zu besichtigen. Alle AdventsfensterBastler freuen sich sehr über einen Besuch! Bei dieser Art Einstimmung auf Weihnachten lernt man neue «Eggeli» von Grenchen kennen…

Diese Woche 20. Dezember: Reformierte Kirchgemeinde, Zwinglistrasse 9 21: Landi-Reso-Team, Neckarsulmstrasse 50 22: Rita & Beat Studer, Schützengasse 80

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 20. DEZEMBER

MONTAG, 24. DEZEMBER

15.30–17.00: Autogrammstunde des EHC Biel. Vier Spieler des EHC Biel sind anwesend. Ausserdem können Fanartikel gekauft werden. www.ehcb.ch Infostelle Grenchen Tourismus (BGU-Büro), Kirchstrasse 10.

18.30–22.30: Offene Weihnacht. Eine Feier für alle die alleine sind und Weihnachten gemeinsam mit anderen Menschen, in einer etwas anderen Form, feiern möchten. Serviert wird ein Apéro und ein festliches Menü, dazu weihnachtliche Musik und Weihnachtsgeschichten. Anmeldung: Röm.-kath. Pfarramt, 032 653 12 33. Lindenhaus, Lindenstrasse 29.

19.00: «Gastauftritt: 75 Jahre Pfadi Johanniter Grenchen – seit 1937 die Pfadiabteilung der Stadt Grenchen». Finissage mit Rückblick über das Jubiläumsjahr, Podiumsdiskussion «Pfadi früher und heute», Schlussrede. Diskussion: Theo Heiri v/o Dolli (Abteilungsleiter 1984–1990), Thomas Gerig v/o Wiff (Präsident Pfadibewegung Schweiz), Bruno Meier v/o Knorrli (Abteilungsleiter 1966–1972) sowie der aktuelle Abteilungsleiter Simon Klaus v/o Cotello. Eintritt frei. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

Wettbewerb Spielpass verlangen und «Fenster sammeln» gehen, täglich die aktuelle Zahl abstempeln lassen und so den Pass füllen. Ab 10 oder mehr besuchten Fenstern nehmen Sie an der Verlosung teil – am 6. Januar 2013 auf dem Marktplatz, beim Jahresstart-Apéro. GRENCHEN… EINFACH… (VIEL)… MEHR…

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bielstrasse: Bilderausstellung von Toni Bieli. Der Künstler ist freitags von 16–17.30 Uhr anwesend. Bis 5. April. Do/Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Mein Name ist Euseb – 200 Jahre Eusebiuskirche Grenchen». Bis 4. Februar. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Fr 14–17 Uhr (von 22. Dezember bis und mit 3. Januar geschlossen)

FREITAG, 28. DEZEMBER 18.00: Vollmond-Schneeschuhwanderung auf den Grenchenberg. Laufzeit: ca. 2.5 h. Anmeldung: Christoph Speiser, 032 351 43 14, ardnas.speiser@sunrise.ch. Holzerhütte, Grubenweg.

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Impression 2012». Ausstellung für Druckgrafik. Bis 20. Januar. 23 Kunstschaffende aus der Region SolothurnMittelland und aus der Gastregion Westschweiz (FR, GE, JU, NE, VD, VS) wurden von einer Jury ausgewählt und zeigen Werke aus dem druckgrafischen Schaffen. www.kunsthausgrenchen.ch Do–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

SAMSTAG, 29. DEZEMBER FREITAG, 21. DEZEMBER 11.30: Suppentag. Hausgemachte Suppe, dazu Brot und Wienerli und zum Kaffee oder Tee feine Kuchen. Der Reinerlös ist für die Aktion «Brot für Alle» bestimmt. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9.

23: Familie Tobler, Alpenstrasse 1 24: Familie Knuchel, Däderizstr. 82, mit Bewirtung von 15–17 Uhr

18.00: Vollmond-Schneeschuhwanderung auf den Grenchenberg. Laufzeit: ca. 2.5 h. Anmeldung: Christoph Speiser, 032 351 43 14, ardnas.speiser@sunrise.ch. Holzerhütte, Grubenweg.

Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Alex Mariani: «Zeitlose Abstraktion». Bis 10. Februar. Während den Schalteröffnungszeiten

Foto: Titelbild des Grenchner Jahrbuches 2011/2012, ZVG.

BEWEGUNGSANGEBOT DER PRO SENECTUTE

● ●

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert. Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

MITTWOCHS

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

14.00: Fitness und Gymnastik. Einstieg jederzeit möglich. Auskunft, Leitung: Christa Brotschi, 032 653 09 18. Turnhalle Nordbahnhof, Nordbahnhofstrasse.

DONNERSTAGS

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

15.00–16.3: Volkstanz. Leitung: Rita Sigrist, 032 618 14 11. Turnhalle Nordbahnhof, Nordbahnhofstrasse.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Ein ideales Geschenk

● ● ●

Bereiten Sie sich und anderen mit dem Grenchner Jahrbuch eine Freude und Lesevergnügen!

GRENCHEN… EINFACH… (VIEL)… MEHR…

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Verkaufsstellen Das Buch ist zum Preis von 20 Franken an folgenden Orten erhältlich: Stadthaus, Stadtbibliothek, Buchhandlung Lüthy, BGU-Informationsstelle/Grenchen Tourismus, KulturHistorisches Museum Grenchen, Kunsthaus Grenchen, Netzwerk, Sonderpädagogisches Zentrum Bachtelen sowie bei den Kiosken Cityhof und Kino Palace.

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

Wissen, was im vergangenen Jahr in Grenchen geschehen ist? Das 41. Grenchner Jahrbuch bietet einen Überblick der wichtigsten Ereignisse. Verschiedene Autorinnen & Autoren haben ein spannendes Werk mit Beiträgen aus Politik, Wirtschaft und Kultur sowie mit Porträts über Grenchner Persönlichkeiten geschaffen.

9.00–10.30: Nordic Walking. Auskunft, Leitung: 032 652 62 23. Holzerhütte.

Grenchner Jahrbuch: Lassen Sie 2011/2012 Revue passieren!

Festtagspause: Die Bewegungsangebote der Pro Senectute dauern bis und mit Donnerstag, 20. Dezember, und werden am Donnerstag, 3. Januar wieder aufgenommen.

gsa_kw51_2012  

Grenchner Stadt-Anzeiger 51/201