Page 1

P.P. 2540 Grenchen

29. November 2012 | Nr. 48 | 73. Jahrgang

Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

Internationale KatzenAusstellung Sonntag, 2. Dezember 2012

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie.

9.30 bis 18.00 Uhr

Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22

Alte Turnhalle 2540 Grenchen

baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Hochbetrieb in der Stiftung Rodania: Hier sind wahre Künstler am Werk...

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

(Alter Schmuck, Besteck etc.)

● ● ●

Fairer Preis! Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

Goldschmied Ruedi und Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

● ●

ANKAUF VON ALTGOLD / SILBER

HUGI KÜCHEN AG «DIE KÖNIGLICHE KÜCHE» Ihr Küchenpartner in der Region für die Region! – Austausch aller Apparatemarken – Waschmaschineund Tumbler-Lieferungen – Ersetzen von Küchenabdeckungen – Austausch von alten Keramikbecken oder Kunststoffbecken – Kleinreparaturen an der Küche, Scharniere ersetzen, Fronten justieren Dieses Angebot bieten wir für alle Küchen, sei es EURO-NORM oder SMS-NORM Ausstellung: Solothurnstrasse 9 2543 Lengnau, 032 652 78 64

2540 Grenchen Tel. 032 510 30 36

WOCHENTHEMA

Einfach kreativ WOCHENTHEMA Gezählte elf Jahre leitet Patrick Marti die rodania Stiftung für Schwerbehinderte in Grenchen. Marti ist 40 Jahre alt und eine aufgestellte Persönlichkeit mit zahlreichen Ideen und viel Innovationskraft. Im Moment stehen alle Zeichen auf ein gutes Weihnachtsgeschäft. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

Neue Öffnungszeiten: Mo–Fr 9.00–22.00 Uhr Sa/So 9.00– 18.00 Uhr

P

atrick Marti ist Heilpädagoge und Erwachsenenbildner. Er lebt und liebt seinen Beruf. Als Gesamtleiter der rodania kann er einiges bewegen und tut es auch. Täglich arbeiten hier um die 70 Klienten in acht verschiedenen Ateliers. Gut zwei Drittel der schwerbehinderten Männer und Frauen leben in den neu erbauten Wohnhäusern hinter der ehemaligen Uhrenfabrik. 1984 wurde der Verein «Beschäftigungsstätte» für Schwerbehinderte Grenchen» von initiativen Personen gegründet. Bereits 1996 wurde ein Umzug von der ehemaligen Michel AG ins ehemalige «Rodania-Gebäude» an der Riedernstrasse nötig. Auch der Bedarf an Wohnheimplätzen nahm stetig zu, so dass zwischen 2003 und 2005 42 Wohnheimplätze geschaffen wurden. Neben

Räumungsverkauf Privathaushalt

Rodania-Gesamtleiter Patrick Marti steht vor einem überaus kreativen Kerzenständer, der in der Holzwerkstatt entstanden ist. diesen Wohnplätzen wurde vor gut zwei Jahren eine Aussenwohngruppe an der Bielstrasse in Betrieb genommen. Wesentlich und auch ein Kern dieser Institution sind aber die Beschäftigungsplätze in der Tagesstätte. Hier werden die Klienten eng und

professionell begleitet. In acht verschiedenen Ateliers entstehen kreative und auch wertvolle Produkte, die während des Jahres, besonders aber in der Weihnachtszeit dankbare Abnehmer aus der Bevölkerung und auch von Firmen finden.

ALLES MUSS RAUS Wann: 1. Dezember 2012 von 10.00 bis 16.00 Uhr Wo: Mazzinistrasse 11 2540 Grenchen Was: verkauft werden Möbel, Fernseher, Geschirr, Accessoires, Wäsche etc.


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 29. November 2012 | Nr. 48

alt & jung

Kosenamen

W

ie nennen Sie Ihren Partner? Schatzi? Bärchen? Häsli? Müüsli? Laut mehreren Studien ist «Schatz» die unangefochtene Nummer 1. Aber auch «Baby» ist, besonders bei jungen Pärchen sehr beliebt. Was Kosenamen betrifft, so machen mein Verlobter und ich uns gerne darüber lustig. Gerne fallen da auch Namen wie «Verzuckertes Kekskrümelchen» oder «Honigkuchenpferdchen. Doch eigentlich sind wir eher normal. Tatsächlich ist unser Lieblings-Kosename immer noch «Schatz». Offenbar sind wir nicht die Einzigen. Viele in unserem Freundeskreis nennen ihre Partner so. Allerdings muss man aufpassen, welche Kosenamen man wo benutzen will. In einer Männerrunde kommt eine hereinplatzende Frau, die nach ihrem «Mausebärchen» sucht, nicht wirklich gut an. Und wenn ein Mann im Laden nach seinem «Schmetterling» ruft, und dann eine etwa 150 kg schwere Dame um die Ecke kommt, ist das auch nicht wirklich passend. Wahrscheinlich habe ich mich genau deshalb für «Schatz» entschieden. Alles andere finde ich unpassend für einen Mann. Und dessen Ego wird mit «Härzchäferli» oder «Teddybär» nicht wirklich gestärkt. In den eigenen vier Wänden vielleicht, aber sicher nicht in der Öffentlichkeit. Aber Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. So kenne ich einen Mann, der es liebt, von seiner Frau «Bubu» gerufen zu werden... Warum? Sein Argument: «Wenn eine Frau ihren Schatz ruft, drehen sich 20 Männer um, bei Bubu weiss ich, dass ich gemeint bin.» Das hat etwas Wahres. Auch wenn der Kosename etwas... gewöhnungsbedürftig ist.

Anna Meister

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.77 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser, Dagmar Pauli Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 21 879 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 48 | Donnerstag, 29. November 2012

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Viviane Faulhaber, Tannhofstrasse 12 2540 Grenchen Bauvorhaben: Autounterstand Bauplatz: Tannhofstrasse 12 / GB-Nr. 6921 Planverfasser: Gesuchstellerin Einsprachefrist: 13. 12. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Peter Kobi + Christian Wittwer Mattenhofweg 26, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Obstanlage mit Hagelnetzen AusnahmeAusserhalb Bauzone, innerhalb gesuch: Schutzzone Witi Bauplatz: Mattenhofweg 26 / GB-Nr. 1377, 1378 und 1384 Planverfasser: Christian Wittwer, Mattenhofweg 26 2540 Grenchen Einsprachefrist: 13. 12. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 29. November 2012

Baudirektion Grenchen

Richterliches Verbot Auf das Gesuch der Madec AG, Däderizstrasse 21, 2540 Grenchen wird Unbefugten richterlich untersagt, auf der Parzelle GB Grenchen Nr. 4682 Motorfahrzeuge jeder Art zu parkieren. Wer diesem Verbot zuwiderhandelt, wird mit einer Busse bis Fr. 2000.– bestraft. Rechtsbelehrung: Einsprachen gegen dieses Verbot sind innert 30 Tage seit Publikation beim Richteramt Solothurn-Lebern, Zivilabteilung, einzureichen. Solothurn, 21. November 2012 Richteramt Solothurn-Lebern Zivilabteilung François Scheidegger Amtsgerichtsprädident

Der Naturmedizin verschrieben Bewährtes findet seine Fortsetzung Anita Schwab hat im März 2012 ihre Ausbildung zur diplomierten Naturärztin NVS mit Erfolg abgeschlossen: Schon während der 4½ Jahre dauernden Ausbildung durfte ich von der langjährigen Erfahrung meiner Mutter, Pia Schwab, profitieren. Die Praxis befindet sich in Grenchen an der Rebgasse 6 in den im Juni 2012 neu gestalteten, modernen Räumlichkeiten. Ich bin überzeugt, dass die Naturmedizin als Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin für Jung und Alt geeignet ist. Bei mir kommen zur Behandlung von Gicht, Rheuma, Arthrose, venösen Problemen sowie weiteren entzündlichen Krankheiten erfolgreich Blutegel zur Anwendung. Speziell biete ich Raucherentwöhnung und die Behandlung von Heuschnupfen mittels Bioresonanz an. Auf meiner Homepage www.naturheilpraxis-schwab.ch können sich Interessierte über das ganze Angebot informieren. Es versteht sich von selbst, dass meine Behandlungen krankenkassenanerkannt sind. Naturheilpraxis Schwab Natel 079 469 72 30, Telefon 032 652 46 43

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 2. Dezember 2012 10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Thema «Advent». Pfarrerin Eva Eiderbrant. Mitwirkung der 2.-Klässler und Claudia Scherrer, Monika Köhli, Dagi Gerber. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. Markuskirche Bettlach Samstag, 1. Dezember 2012 18.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl zum 1. Advent. Taufe von Ilenia Sophie Fluri, Bettlach. Pfarrer Roland Stach. Abgabe der Dankesbüchsen. Anschliessend herzliche Einladung zum Suppenznacht. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 1. Dezember 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier in der Kapelle Staad. Anschliessend Einladung zum Glühwein. Sonntag, 2. Dezember 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 4. Dezember 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Mittwoch, 5. Dezember 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 6. Dezember Hl. Nikolaus von Myra 6.30 Uhr Rorategottesdienst. Anschliessend gemeinsames Morgenessen. 17.00 Uhr Aussendung des St. Nikolaus in der Pfarrkirche. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Herz-Jesu-Freitag, 7. Dezember 8.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen.

Bürgergemeinde Grenchen

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 2. Dezember 9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pfr. Dr. K. Wloemer, anschliessend gemeinsames Mittagessen im Pavillon. Anmeldungen zum Essen nimmt Frau B. Hammer entgegen (ab 18.00, Tel. 032 653 00 13).

Einladung zur ordentlichen Bürgergemeindeversammlung

Gemeinde für Christus GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Dienstag, 4. Dezember 20.00 Uhr Gottesdienst

Traktanden 1. Mitteilungen und Wahl der Stimmenzähler 2. Einbürgerungen, Anträge 3. Voranschlag 2013, Beratung und Genehmigung 4. Verschiedenes

EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 2. Dezember 19.00 Uhr Abendgottesdienst.

Bei der Verwaltung liegen zur Einsicht auf: a) Das Protokoll der letzten Bürgergemeindeversammlung b) Die Anträge des Bürgerrates und diesbezügliche Akten c) Der Voranschlag 2013, welcher bezogen werden kann

Alkoholprobleme? Anonyme Alkoholiker AA Hotline 0848 848 885 www.anonyme-alkoholiker.ch

Montag, 10. Dezember 2012, 20 Uhr Parktheater Grenchen, Gemeinderatssaal

Grenchen, 29. November 2012

Im Namen des Bürgerrates F. Schilt R. Müller Präsident Verwalter

3


Grenchen

Nr. 48 | Donnerstag, 29. November 2012

5

Ein Lächeln hat viele frohe Gesichter GRENCHEN In der Stiftung Rodania herrscht Hochbetrieb. Übers ganze Jahr. Besonders aber vor den Weihnachtstagen. In acht verschiedenen Werkstätten oder Ateliers entstehen schöne Weihnachtsgeschenke - kreative Produkte für den Alltag oder für festliche Momente. 70 schwerbehinderte Menschen verrichten hier wertvolle Arbeit. Ein Augenschein an der Riedernstrasse in Grenchen.

und zu einem vergleichsweise guten Preis erhältlich.

Kunsthandwerk, wo das Auge hinreicht Immer wieder treffen wir auf Klienten, die auf dem Weg zur Arbeit sind. Bei jeder Begegnung hat Patrick Marti einen Spruch parat. Für ihn ist die Arbeit hier eine dankbare Aufgabe. Auch wenn sie bisweilen ganz schön anstrengend sein kann. Entschädigung für ihn ist die Tatsache, dass die Klienten hier eine sinnvolle Beschäftigung finden. Und ebenso wichtig: Sie wissen, dass ihre Arbeit in einem Privathaushalt oder in einer Firma Verwendung findet. «Es kommt nicht selten vor, dass wir die ausführende Person zum Kunden mitnehmen, so dass er die Dankbarkeit des Abnehmers selber erfährt.» Was hier in den verschiedenen Ateliers entsteht, ist wirklich eindrucksvoll. Angefangen bei den Originalkarten, den verschiedenen Web- oder Strickarbeiten oder den kunstvollen Produkten aus Metall oder Holz. Patrick Marti nennt das Kind beim Namen: «In unserem Haus entsteht Kunsthandwerk.»

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

A

ntonino in der Kartenwerkstatt freut sich: Natürlich will er aufs Foto. Ebenso Urs, der vier Mal im Jahr eine Hauszeitung herausgibt. Er gibt mir die Hand. «Wir sind Berufskollegen», sagt er. Klar sind wir das. Jede Beschäftigung in einem der verschiedenen Ateliers hat hier seinen Sinn und vor allem können die Menschen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Das Ergebnis ist mehr als nur erstaunlich. Die Menschen in der rodania sind zu recht stolz auf ihre Arbeit, die sie in der Tageswerkstätte täglich vollbringen. Die Produkte sind auf einem guten qualitativen Level und vor allem: sie sind im Alltag oder saisonal einsetzbar. Nur ein Beispiel. In der Kartenwerkstatt entstehen in einem Spitzenjahr rund 8000 Originalkarten. Diese werden zum grossen Teil von Firmen bestellt. Mal 200 oder auch 800 Stück. 8000 Karten im Jahr, das heisst, im Schnitt müssen täglich über 20 Karten produziert werden. Eine Heidenarbeit für Menschen mit einer zum Teil doch erheblichen Behinderung. Fünf bis acht Klienten pro Tag, 15 in einer Arbeitswoche produzieren die Karten auf ihre kreative Weise und schneiden Druckplatten aus Linol, die, ähnlich wie Holzschnitte im

Grosse Ehrfurcht vor diesen Menschen Strahlende Gesichter vor den vielen Produkten, die in der Stiftung Rodania Tag für Tag von Hand individuell produziert werden. Stellvertretend für die derzeit 70 Klienten sehen wir von links: Sascha, Antonino, Urs, Mirjam und Manuela. Zweiter von rechts Gesamtleiter Patrick Marti.

Hochdruckverfahren verarbeitet werden. Nach dem Druck erhalten die verschiedensten Sujets noch den Finish.

Hier entsteht Qualität Neben dem Kartenatelier arbeiten die Klienten auch noch in der Töpferei, im Kerzen-, Holz, Textil-, Web-, Metall- und seit kurzer Zeit auch noch im Back-Atelier. Hinzu kommen noch die freien Ateliers, in denen nicht produktiv, sondern vor allem therapeu-

Wochenthema

● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

tisch gearbeitet oder verschiedene Ausflüge unternommen werden. «Was hier produziert wird, hat Qualität», erklärt Patrick Marti. Darauf legt er grössten Wert: «Es gibt keine Kompromisse». Für die Betreuerinnen und Betreuer ist das eine tägliche Herausforderung und natürlich manchmal

auch ein Kampf mit der Zeit. Nicht immer könne die Produktion mit dem Auftragsvolumen Schritt halten, sagt Marti. Wer aber ein Produkt aus einem der verschiedenen Ateliers erwirbt, weiss auch, dass er Geduld haben muss, indes aber zu einem individuellen Artikel kommt, mit Liebe gemacht. Schön gewobene Tücher, ein Tischlauf, Baby- Lätzchen, Topflappen oder auch ein zwei auf zwei Meter grosses Sitzkissen: All diese Produkte aus der Weberei sind Unikate

Zwischenzeitlich haben die Atelierleiter auf einem Tisch zahlreiche Produkte zusammengestellt. Stolz reihen sich Sascha, Antonino, Urs, Mirjam und Manuela um den Tisch. Diese und viele andere Artikel werden zuerst in Solothurn im Landhaus (Mittwoch und Donnerstag, 12./13. Dezember) und am Wochenende vom 14. bis 16. Dezember auf dem Grenchner Weihnachtsmarkt verkauft. Aber nicht nur das: Ein persönlicher Augenschein an der Riedernstrasse öffnet nicht nur die Augen auf einen grossen Schatz von Produkten, sondern entfacht auch grosse Ehrfurcht vor Menschen, die trotz ihrer schweren Behinderung ganz Grosses vollbringen. «Darum», sagt Patrick Marti, «habe ich auch nach elf Jahren nie den Eindruck, zwei Mal die gleiche Arbeit zu machen.»

Festlicher Weihnachtsmarkt GRENCHEN Die Uhrenstadt erlebt eine weihnächtliche Premiere: Am 8. Dezember findet der erste Weihnachtsmarkt am Girardplatz statt. Einen Tag und einen Abend voller Duft und Zauber in einem stimmungsvollen Ambiente. So stellen sich das die Organisatoren vor. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

M

arc Bühler, stellvertretender Küchenchef im Restaurant am Girardplatz, schwärmt vom Lyssbach-Markt, der jedes Jahr am letzten Juni-Wochenende in Lyss stattfindet. Wer hat ihn erfunden? Bühler schmunzelt: «Meine Grosseltern vor ziemlich genau 40 Jahren.» Begonnen habe alles mit zwei Ständen und im Laufe der Jahre entwickelte sich der Markt zu einem bedeutsamen Event im Seeländer Städtchen.

So stimmungsvoll wie der bereits heute dekorierte Tisch im Restaurant am Girardplatz soll auch der 1. Weihnachtsmarkt in der unmittelbaren und prachtvollen Umgebung der neuen Überbauung sein. Nadia Kliem und Marc Bühler präsentieren zwei Produkte, die am Weihnachtsmarkt zu haben sind.

Stimmiges Gelände bietet gute Kulisse Der Anstoss kam den auch vom gelernten Koch, der zusammen mit Nadia Kliem, Betriebsleiterin im «Zuhause am Girardplatz», den Weihnachtsmarkt am Girardplatz zum ersten Mal durchführen will. Am 8. Dezember ist es soweit. 15 Stände sollen das grosszügige und auch stimmige Gelände um die neue Überbauung in eine wunderschöne Weihnachtsstimmung versetzen. Noch habe es freie Stand-

plätze, verraten die Beiden. Sie sind vereinzelt mit Interessenten im Gespräch, freuen sich aber auf weitere Anfragen. «Unser Ziel ist ein guter Mix», sagt Nadia Kliem.

Viel Kunsthandwerk Sicher und angemeldet sind etwa das Grenchner Radio Blitz, das eine Live-Sendung produziert, die im Internet übertragen wird. Am Nachmit-

tag sorgt die Grenchner LivemusikGruppe Light Food für die Musik. Die verschiedenen Dienstleistungen der Überbauung sind natürlich auch vertreten. Die Spitex etwa, die Vinoteca, das Beauty-Center sowie natürlich das Restaurant, sie gehen mit gutem Beispiel voran und halten ihre verschiedenen Angebote feil. Das Restaurant verkauft unter anderem auch selbstgemachte Öle, Essige oder Ge-

müsepasten, die vor allem von Marc Bühler hergestellt werden. Des weitern wird man an den verschiedenen Ständen viel kreatives Handwerk erwerben können. Die Girard-Küche verkauft auf dem kleinen und feinen Weihnachtsmarkt Flammkuchen, Älplermakronen oder Kürbissuppe. An der Bar gibt es feinen Glühwein, Kaffee «Gügs» und mehr. Auf dem Platz fehlt ein grosser Tannenbaum ebenso wenig wie Finnenkerzen und weihnachtliche Beleuchtung. Die Stände werden von den Betreibern selbst dekoriert. Wer sich Aufwärmen oder einfach ein bisschen sitzen will, findet natürlich auch im geöffneten Restaurant Platz und Gelegenheit sich zu verköstigen. Der innovative Gastronom Marc Bühler hat noch etwas anderes vor. Er stellt ab dem 1. Dezember eine Glasvitrine im Restaurant auf und hofft, dass viele Besucherinnen und Besucher bis zum 18. Dezember diese Vitrine mit Spenden füllen. Das Geld kommt dann der Glückskette zugute im Rahmen der Aktion «Jeder Rappen zählt». In erster Linie hofft aber Bühler, dass sich der Weihnachtsmarkt am Girardplatz ähnlich entwickelt wie der Lyssbach-Markt in Lyss. Die beiden Organisatoren Bühler und Kliem werden jedenfalls mit grosser Motivation die Feuertaufe angehen. Wer noch einen Stand mieten möchte, kann sich bei Nadia Kliem oder Marc Bühler melden (Telefon 032 510 30 36).

1. Weihnachtsmarkt am Girardplatz: Samstag, 8. Dezember 2012 von 9 bis 22 Uhr.

NEWS

GRENCHEN

Workshop für Kinder Am kommenden Sonntagmorgen lädt das Kunsthaus Grenchen zu einer Führung für Erwachsene durch die aktuelle Ausstellung «IMPRESSION» und zu einem parallel geführten Workshop für Kinder. Der Workshop wird von Frau Annatina Graf, Kunstvermittlerin Kunsthaus Grenchen, geleitet und ist für Kinder ab 5 Jahren. Zum 1. Advent werden die Kinder eingeladen, während gut einer Stunde Karten für die kommenden Festtage und den bevorstehenden Jahreswechsel zu drucken. Zeit und Datum: Sonntag, 2. Dezember 2012, 11.15 im Kunsthaus Grenchen. Mit der Ausstellung «IMPRESSION» beschliesst das Kunsthaus Grenchen seinen ersten Ausstellungszyklus, der innerhalb von fünf Jahren einen reichhaltigen Überblick über das nationale druckgrafische Schaffen ermöglicht hat: Nach den Regionen Ostschweiz, Aargau, Zürich, Zentralschweiz, Graubünden, Tessin und Fürstentum Liechtenstein waren in diesem Jahr auch Künstlerinnen und Künstler aus der Westschweiz eingeladen, sich zu bewerben. Mehr Informationen auf: www.kunsthausgrenchen.ch


Tel. 079 252 89 57

Rolladen, Fensterladen Lamellenstoren – Sonnenstoren – Beschattungsanlagen, – Insektenschutz – Reparaturen und Neumontagen

Gönnen Sie Ihrem Haus eine Verjüngungskur! Verbessern Sie den Wohnkomfort. Wir renovieren Ihr Haus aussen und innen. WALTER LANZ AG GIPSER- & MALERGESCHÄFT

LENGNAU

Filiale Grenchen Lengnau Tel. 032 652 89 92 Grenchen Tel. 032 653 03 93 Fax 032 652 78 31

Ihr Fachgeschäft für sämtliche Gipser- und Malerarbeiten

Auf uns können Sie bauen

Verputze aller Arten, innen und aussen Fassadenisolationen Leichtbauwände und Decken Isolationswände/Schall- und Brandschutz Stukkaturarbeiten Umbauten

• • • •

Alle Gipser- und Malerarbeiten innen und aussen Fliess- und Trockenböden

HEIZUNG • SANITÄR • KÄLTE

Eidg. dipl. Gipsermeister

Heizungen Sanitär Kälte 24.-Std.-Service

Schaad+Schneider AG Schlachthausstrasse 11 • 2540 Grenchen Tel. 032 652 44 27 • www.schaad-schneider.ch

Vielseitiger, stabiler, schneller: Das neue und exzellente DOMINOVerbindungssystem.

PANAIIA & CRAUSAZ AG Strassenbau – Tiefbau – Pflästerungen

Büro: Girardstrasse 36 Werkhof: Riedernstrasse 110 2540 Grenchen Telefon 032 653 18 83 www.panaiiacrausaz.ch

Qualität zu fairen Preisen Malen Spritzen Tapezieren Farbgestaltungen

Umbauten Innenräume Neubauten Isolationen Renovationen Fassaden Dekorative Techniken Abriebe

Schwab Elektro-Motoren AG Ringstrasse 37 Telefon 032 645 32 80 Fax 032 645 32 85 www.schwabelemo.ch info@schwabelemo.ch


8

Immobilien

Donnerstag, 29. November 2012 | Nr. 48

VERMIETEN

GRENCHEN Per sofort oder nach Vereinbarung schöne

4½-Zimmer-Wohnung zu vermieten. – – – – – –

helle, komfortable Wohnung Balkon alle Zimmer Laminat Glaskeramik Geschirrspüler Fr. 1307.– inkl. NK

Auskunft und Besichtigung: Alphaplan AG, 043 399 34 40

3-Zimmer-Wohnung im Zentrum von Grenchen MZ Fr. 735.– inkl. NK Telefon 079 250 39 40

GRENCHEN Zu vermieten schöne 3½-Zimmer-Maisonette-Wohnung MZ inkl. NK Fr. 1250.– 2-Zimmer-Wohnung MZ inkl. NK Fr. 820.– Telefon 079 423 49 49 * Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage ab sofort

3-Zimmer-Altwohnung, HP renoviert, mit Parkplatz Mietzins Fr. 850.– exkl. NK Tel. 079 406 86 41 / 062 891 87 75


Büren / Seeland

Nr. 48 | Donnerstag, 29. November 2012

30 Jahre Ski-Shop Ramser LENGNAU Der Ski-Shop Ramser in Lengnau feiert am 8. Dezember sein 30-jähriges Bestehen. Mittlerweile ist mit Reto Ramser bereits die zweite Generation im Familienunternehmen tätig. Gemeinsam mit Vater Peter steht er der Kundschaft in allen Belangen rund um Skis zur Verfügung.

In der Garage begonnen

I

Fachmänner rund um Skis Das Hauptgeschäft des Ski-Shops bildet der Wintersport mit dem Schwerpunkt auf Skis. Die Herren Ramser stehen der Kundschaft bezüglich Service, Beratung, Verkauf oder Vermietung der fahrbaren Bretter kompetent mir Rat und Tat zur Seite. «Grob gesagt haben wir zweierlei Kundschaft im Geschäft», erklärt Reto Ramser: Sobald es im Jura etwas Schnee hat, hätten sie viele Familien im Geschäft, die fürs Wochenende Ski mieten wollen. Daneben gebe es viele Stammkunden, die es eher ins Ober-

NEWS merartikel über den Online-Shop (www.ski-shop.ch) beziehen. Als weiteres Standbein entwickelt sich zudem ein vielfältiges Sortiment an Wanderschuhen.

STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

n den Bergen liegt der erste Schnee, und in den Skigebieten beginnt schon allenthalben die Wintersaison. «Dank dem Schneefall im Oktober haben auch wir einen guten Saisonstart gehabt», zeigt sich Reto Ramser zufrieden. Gemeinsam mit seinem Vater Peter führt der 31-Jährige am Bärengässli in Lengnau den Ski-Shop Ramser. Am 8. Dezember feiern Ramsers zudem das 30-jährige Bestehen des Ladens. Einen besseren Saisonstart hätten sie sich fürs Jubiläumsjahr nicht wünschen können.

9

Sind gut in die Saison gestartet: Geschäftsführer Reto und Peter Ramser

land ziehe. «Wir haben zwar auch viele Neukunden, doch wir leben schon von unseren Stammkunden», weiss Reto Ramser zu schätzen. Und diese wiederum wissen das Angebot im Ski-Shop zu schätzen: Im Bereich Miete stehen 250 Paar Kinderskis in allen Grössen sowie noch einmal etwa 80 Paar für Erwachsene parat. Im Entrée steht auch eine ganze Wand voll neuwertiger Auslaufmodelle und Testskis aus den Vorjahren, wobei kein Paar älter ist als drei Jahre. Daneben gibts natürlich alles, was dazu gehört: Stöcke, Handschuhe, Helme, Rückenprotektoren und Skiklamotten. Eine Besonderheit im SkiShop Ramser sind die Ski-Marken:

Neben vielen gängigen Marken für Jedermann vom Einsteiger bis zum Profi hat es auch etwas edlere Sorten wie handgemachte Kessler oder Core und Kästle aus Kleinserien. Natürlich hats im Wintersportgeschäft auch Snowboards oder Schneeschuhe. «Die Nachfrage nach Boards ist aber nicht mehr so gross, wir vermieten aber auch und erledigen den Service», führt Reto Ramser aus. Den Service erledigen Ramsers auf modernste Maschinen in der eigenen Werkstatt. Weil der Ski-Shop Ramser hauptsächlich auf den Winter ausgerichtet ist, bleibt der Laden von Juni bis August geschlossen. In dieser Zeit können die Kunden aber auch Som-

Die Geburtsstunde des Ski-Shops war 1977, als Peter Ramser nebenberuflich in einer Garage in Lengnau anfing, für Freunde und Bekannte Skis zu warten. Das Geschäft wuchs, und bereits 1983 musste ins heutige Ladenlokal an der Bärengasse gewechselt werden, das Haus war schon vorher im Familienbesitz. 1989 wurden Werkstatt und Geschäft vergrössert, und 1996 stieg Peter Ramser hauptberuflich ins Geschäft ein. Als 2004 sein Sohn und gelernter Maurer Reto ins Geschäft eintrat, gründeten sie die Ski-Shop Ramser GmbH, und heute blicken sie gemeinsam auf eine dreissigjährige Geschichte zurück. Zur Feier des Jubiläums stellen Ramsers hinter dem Haus ein Partyzelt auf und laden am 8. Dezember den ganzen Tag mit Openend bis in die Nacht hinein zu Käsebrätel für alle und einem vielsagenden Kaffee Männlichen ein. ●

Kerzenziehen Noch bis zum 12. Dezember können in der Kreuzgasse 20 (rechts neben der Post) Kerzen gezogen werden. Die Vereinigung für Heimatpflege ermöglicht diese Aktion an folgenden Daten: 1., 2., 5., 8.,9. und 12. Dezember, jeweils von 14 bis 17 Uhr. Gruppen können bei K. Scheuer-Chiffelle in Büren angemeldet werden. Telefon: 032 351 28 07.

PIETERLEN

Adventssingen Am kommenden Sonntag findet in der reformierten Kirche in Pieterlen ein Generationensingen mit der Schule zum 1. Advent statt. Organisiert wird dieser Anlass vom reformierten Kirchenchor.

● ●

Facts & Figures

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

● ●

Adresse: Ski-Shop Ramser, Bärengässli 1a, 2543 Lengnau Geschäftsführer: Peter und Reto Ramser Kerngeschäft: Service, Beratung, Verkauf und Vermietung von Wintersportartikeln rund ums Skifahren Online-Shop: www.ski-shop.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Klassisches Konzert

LENGNAU

BÜREN AN DER AARE

Im Altersheim Sägematt in Lengnau findet am Dienstag, 4. Dezember (18.30 Uhr) ein klassisches Konzert mit dem Duo Amoroso statt. P. Plawner spielt auf der Violine und am Klavier, I. Klim spielt Violoncello. Sie spielen Werke von verschiedenen Komponisten. Alle sind herzlich eingeladen.


10

Immobilien

Donnerstag, 29. November 2012 | Nr. 48

VERKAUFEN

Zu verkaufen in Grenchen, Rebgasse 79

grosszügige 4½-ZimmerAttikawohnung An erhöhter, ruhiger Wohnlage mit Alpensicht 130 m², grosse Küche, Bad/WC, Dusche/WC, Cheminée, grosse Terrasse, Lift, Waschküche, Kellerraum, inkl. ein Einstellhallenplatz Preis nach Vereinbarung Kontakt: Telefon 079 578 23 09


Menschen

Nr. 48 | Donnerstag, 29. November 2012

11

Schönheit, Reinheit und ihre Familie GRENCHEN Laura Purrazzello liebt Ästhetik. «Mir gefällt alles, was schön ist. Ein Gebäude, ein Mensch, die Natur, da gehört sehr viel Verschiedenes dazu.» Im Moment gibt es für die Kosmetikerin einen Menschen, der über allem steht: Ihr Enkelsohn Eliseo. Laura Purrazzello, die Familienund Geschäftsfrau aus Grenchen im Porträt.

nischen Kochgelage zum Beispiel. «Ich bin nicht die Italienerin, die tagelang in der Küche steht. Früher hatten wir am Wochenende oft Besuch, heute nicht mehr. Es liegt zeitlich einfach nicht mehr drin.» Für Laura Purrazzello gibt es keine halben Sachen. Entweder kann sie sich Zeit nehmen für Besuch, oder sie lädt erst gar niemanden ein.

Sport, tanzen und die kleine Jenny Ein- bis zweimal pro Woche möchte sie sich Zeit nehmen, Zeit für ihr Hobby. Laura Purrazzello ist Fan von lateinamerikanischen Tänzen, zurzeit vor allem Zumba. Sport, Bewegung, Ernährung gehört zum ganzheitlichen Konzept von Kosmetik, von Schönheit. «Sport hat mich immer begleitet.» Früher, als sie joggen ging, war sie immer in Begleitung von Jenny. Nun ist die kleine Yorkshire TerrierHündin 13-jährig und rennt seit einem Jahr nicht mehr drauflos, sondern spaziert gemütlicher mit.

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT UND BILD)

S

chon als Kind gab es für Laura Purrazzello nur zwei Berufswünsche: Architektin oder Kosmetikerin. Den zweiten hat sie sich erfüllt. Sie hatte Glück. Aufgewachsen ist sie in Lengnau. In Grenchen fand sie eine der damals seltenen Lehrstellen als Kosmetikerin. Ihr Fokus lag ziemlich rasch auf dem Beruf rund um die menschliche Schönheit, weil sie wusste, wie lange der Weg zur Architektin ist. Nach der Lehre machte sie sich selbstständig, eigentlich wollte sie zu Hause nur ein paar wenige Kundinnen bedienen. Es wurden mehr und mehr. Das Jahr 1988 war ein äusserst bewegtes. In diesem Jahr heirateten Laura und Toni Purrazzello, in diesem Jahr gründete sie ihre Firma Art of Beauty Laura, in diesem Jahr kam ihre erste Tochter Vanessa zur Welt.

Ein bisschen ist sie trotzdem Architektin Doch auch ihren zweiten Berufswunsch, den nach Architektur und Einrichtungsgestaltung, hat sie sich erfüllt. Ein bisschen nur, einfach für sich selber, für ihre Familie und für

Mut für alle wünscht sie sich und andern Wenn der Enkelsohn Eliseo zu Besuch ist, taucht Laura Purrazzello ein in eine andere Welt. Dieser kleine Bub ist ihr so wichtig, dass sie ihn so oft und so lange wie möglich geniesst. ihre Kundinnen und Kunden. Laura Purrazzello hat das Haus, das Toni und sie an der Jurastrasse bewohnen, selber gezeichnet, ebenso ihr neues Studio an der Kappellstrasse. An beiden Orten ist nichts dem Zufall überlassen. «Mir ist sehr wichtig, dass ich mich wohlfühle. Besonders dort, wo ich viele Stunden meines Lebens verbringe.» Sie legt Wert auf ein warmherziges, modernes Ambiente. Weiss, weiss, weiss. Die Helligkeit lässt einen atmen, bedeutet für Laura Purrazzello Reinheit, Schlichtheit und Eleganz.

CVP-Bänzejass Bettlach, 26. November 2012 - Bänzejass im Restaurant «Bätzischopf» Wiederum fanden sich eine stattliche Zahl von begeisterten Jasserinnen und Jasser zum diesjährigen Bänzejass der CVP Bettlach ein. Gespielt wurde Schie-

ber ohne Wies. Jassmeisterin des Abends wurde in vier Durchgängen Monika Weder, gefolgt von Stefan Randegger und Thomas Fessler (alle Bettlach). Die drei Bestplatzierten durften je einen schönen Bänz entgegennehmen.

Bänzepreisträgerin und -träger mit dem CVP-Ortsparteipräsident Enrico Sansoni.

Neue Polizeifahrzeuge VW T5 Mit grosser Freude konnte Martin Stäheli, Markenverantwortlicher VW Nutzfahrzeuge der AMAG RETAIL Grenchen, Herrn Dominic Jakob von der Sicherheitsabteilung der Kantonspolizei Solothurn 3 VW T5 Polizeifahr-

zeuge abliefern. Die Übergabe fand am 16. November 2012 im Showroom der AMAG RETAIL Grenchen statt. Die Fahrzeuge werden im ganzen Kanton Solothurn als Einsatzauto eingesetzt.

Drei neue Einsatzautos für die Kantonspolizei Solothurn.

Italienisches Blut: die Familie im Zentrum Laura Purrazzello ist ein Familienmensch. «Mein Mann Toni steht mir in guten und schlechten Zeiten immer bei. Er ist sehr wichtig für mich.» Viele der Menschen, die Laura Purrazzello am nächsten sind, leben in Grenchen. Die beiden Töchter Vanessa und Luana, deren Partner, der Enkel Eliseo, sogar die Eltern sind in der Nähe. Ihr Grosskind Eliseo ist ihr kleiner Goldschatz. Die beiden sind sehr aufeinander bezogen. Laura Purrazzello sagt, sie habe schon früh ge-

spürt, dass ihr Verhältnis zu Eliseo ein ganz spezielles werde. Eliseo kam mit Pierre-Robin-Sequenz zur Welt. Heute geht es ihm den Umständen entsprechend gut. «Ich verbringe jede freie Minute mit ihm. Die Zeit, in der ihm seine Gspänli wichtiger werden, kommt schnell. Aber weil ich mitten im Arbeitsleben bin, kann ich nicht die Nonna sein, die ich eigentlich sein wollte.» Sie ist 48-jährig, Geschäftsführerin einer Firma mit mehreren Angestellten. Da muss sie auf manches verzichten. Auf die typisch italie-

Was die Geschäftsfrau gerne und ausführlich tut, ist arbeiten. «In all den Jahren bin ich jeden, wirklich jeden Tag, gern zur Arbeit gegangen.» Zwei ihrer Angestellten sind ihre Töchter Vanessa Palermo und Luana Purrazzello. «Auf der Arbeit bin ich ihr Chef, das ist als Mutter manchmal schwer. Doch das Schöne überwiegt absolut», sagt sie. Laura Purrazzello ist stolz, am 7. August ihr neues Geschäft an der Kappellstrasse eröffnet zu haben. «Wenn wir, die geschäften, nicht den Mut haben, etwa Schönes einzurichten, wer dann?» Sie ist sich bewusst, dass Erfolg auch Ellbogen braucht, dass man innovativ sein muss. Diese Energie und diesen Mut wünscht sie auch andern.

Energetisch modernisieren GRENCHEN An der Veranstaltung «Jetzt – energetisch modernisieren» vom 20. November 2012 informierten sich zahlreiche Liegenschaftsbesitzer aus Grenchen, wie sie ihre Häuser effizient dämmen und mit welchen Förderbeiträgen und Steuerersparnissen sie bei einer Haussanierung rechnen können. Viele Häuser sind heute ungenügend isoliert und geben Energie ungenutzt an die Umgebung ab. Der Ratssaal in Grenchen ist voll und das Rednerpult bereits mit Mikrofonen bestückt. Fachpartner stehen hinter ihren Dämmstoffen, modernen Wärmeschutz-Fenstern und Solaranlagen und erklären den Besuchern ihre Energiewunder. Die Teilnehmer der Informationsveranstaltung «Jetzt – energetisch modernisieren», gehen von Tisch zu Tisch, löchern die Aussteller mit Fragen und lassen sich die Finessen der jeweiligen Produkte erklären. Der Anlass wurde von der Gemeinde Grenchen zusammen mit der BEKB Solothurn, der SWG Grenchen, dem WWF und Energie Zukunft Schweiz organisiert und bündelt alle relevanten Informationen zum Thema energetisches Modernisieren. Nach der Begrüssung der rund 110 interessierten Liegenschaftsbesitzer durch den Stadtpräsidenten Boris Banga zeigten Experten in Vorträgen, an welchen Stellen die Wärme das Haus ungenutzt verlässt und mit welchen Massnahmen man sie drinnen behält. «Die Dämmung der Heizungsrohre oder der Kellerdecke kann bereits zehn Prozent des Energieverbrauchs senken», berichtete Energieberater Philipp Kaysel von der Regionalplanung Grenchen.

«Jetzt – energetisch modernisieren» - eine Veranstaltung in Grenchen, die auf reges Interesse stiess. (Bild: Energie Zukunft Schweiz) Schwachstellen eruieren Durch energetische Modernisierungen lässt sich in der Regel die Hälfte des Energiebedarfs einsparen. Bund und Kantone unterstützen Baumassnahmen durch zahlreiche Förderungen und Steuererleichterungen. «Bevor man loslegt, muss man jedoch genau wissen, wo die Schwachstellen sind. Hierzu schicken wir einen neutralen Energieberater ins Haus, der das Gebäude auf Herz und Nieren untersucht, einen Gebäudeausweis erstellt und Modernisierungsvorschläge unterbreitet», sagte Carli Decurtins (Leiter Vertrieb und Energie) von der SWG Grenchen.

durch das Wohnen grosse Mengen an CO² verursacht werden. Doch auch aus finanziellen Überlegungen machen energetische Sanierungen Sinn. 2003 musste eine Familie für die Füllung ihres Heizöltanks mit 3000 Litern Volumen rund 1400 Franken zahlen. In diesem Jahr waren für die gleiche Menge bereits 3000 Franken fällig und in Zukunft rechnen Experten mit weitaus höheren Kosten. Energetische Massnahmen helfen somit nicht nur die nationalen CO²-Reduktionsziele zu erreichen, sondern machen Eigenheimbesitzer, Mieter und die Schweiz unabhängiger von Energieimporten.

Von einer Energieberatung profitieren Grosses Sparpotenzial Da in der Schweiz ein Drittel des Gesamtenergieverbrauchs zu Lasten des Wohnens geht, und die meisten Häuser noch unzureichend gedämmt sind, ist das Sparpotenzial immens. Angesichts der Klimaerwärmung ist eine Reduktion unumgänglich, da

Interessierte, die den Anlass verpasst haben oder von den Vorteilen einer Energieberatung profitieren möchten, können direkt Kontakt aufnehmen mit dem Energieberater der Regionalplanung Grenchen Philipp Kaysel (032 653 04 02) oder mit der SWG (032 654 66 66 / www.swg.ch).


Stellenangebote / Empfehlungen

Donnerstag, 29. November 2012 | Nr. 48

Kümmern Sie sich

Jetzt

679493

12

um Ihren Krankenkassenwechsel! Krankenkassen-Beratungsstelle H. Kobelt, Vertretung der Assura Tel. 032 621 52 03

Vielfältiges Angebot an

Tannenbäumen Rottannen Blaufichten NordmannWeisstannen Deko-Ästen Weihnachtsbäume Sperisen 032 653 19 76 Staad / Grenchen 079 319 11 41


Nr. 48 | Donnerstag, 29. November 2012

Diverses

13


14

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 29. November 2012 | Nr. 48

Foto: ZVG

75 Jahre Pfadi Johanniter Grenchen – Jubiläumsausstellung mit Foto- & Filmabend

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

«Seit 75 Jahren unterwegs»: von der Gründung im Jahr 1937 bis heute – eine Pfadiabteilung und ihr Umfeld im Wandel der Zeit. Beschreiten Sie den Pfad der letzten 75 Jahre und entdecken Sie die spannende und umfangreiche Grenchner Pfadigeschichte in einer interaktiven Ausstellung (Öffnungszeiten: Mittwoch, Freitag, Samstag/Sonntag jeweils 14–17 Uhr). Jeweils samstags und sonntags um 14.30 Uhr werden im Kultur-Historischen Museum Grenchen an der Absyte 3 Führungen durch die Gastausstellung «75 Jahre Pfadi Johanniter Grenchen» angeboten (Kosten: 5 Franken, Kinder bis 16 Jahre gratis). Am FREITAG, 30. NOVEMBER, findet im Kultur-Historischen Museum Gren-

Besuchen Sie unseren perfekt gepflegten

BILLARDCLUB www.kakadu.ch

chen um 19 Uhr eine besondere Begleitveranstaltung zur aktuellen Sonderausstellung statt. Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums veranstaltet die «Pfadi Johanniter Grenchen» einen FOTO- UND FILMABEND. Dieser Anlass bietet eine spannende Auswahl an unveröffentlichten Fotos, Dias und Filmen von ehemaligen und heutigen Grenchner Pfadizeiten. Paul Manfred Rickli, Leiter Pfadiarchiv Grenchen, und Abteilungsleiter Simon Klaus führen durch den kommentierten Fotoabend und nehmen die Besucher mit auf eine spannende Reise in die Welt der Pfadfinder. Anschliessend findet ein kleiner Apéro statt. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.

mit unseren 9 Pool-Billardtischen 2 Snooker-Tischen

Jeden Tag geöffnet! Apéro und BILLARD Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Idee für Ihren Geschäftsanlass!

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 29. NOVEMBER

SAMSTAG, 1. DEZEMBER

19.00: «Entwicklung der Industriearchitektur und des Marketing in der Uhrenindustrie». Vortragszyklus «Aus der Geschichte der Uhrenindustrie» der Museums-Gesellschaft Grenchen. Referenten: René Koelliker (Kunsthistoriker), Lorenz Aebischer (Direktion Auguste Reymond SA, Tramelan). Kultur-Historisches Museum (Marti-Schenk-Raum), Absyte 3.

14.30: «Gastauftritt: 75 Jahre Pfadi Johanniter Grenchen». Führung durch die Ausstellung. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

SONNTAG, 2. DEZEMBER FREITAG, 30. NOVEMBER 11.30: Suppentag und Basar des Frauenvereins Grenchen. Der Reinerlös ist für die Aktion «Brot für Alle» bestimmt. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. 18.30–21.00: Eröffnungsfeier Höhere Fachschule für Technik Mittelland. Freie Besichtigung der Schule, Festwirtschaft. BBZ, Sportstrasse 2. 19.00: «Gastauftritt: 75 Jahre Pfadi Johanniter Grenchen – seit 1937 die Pfadiabteilung der Stadt Grenchen». Kommentierter Foto- & Filmabend. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 21.30: Konzert von Dynamite Daze. Blues. Musigbar, Bielstrasse 7.

9.15–17.30: Internationale Rassenkatzen-Ausstellung. Alte Turnhalle, Lindenstrasse. 10.30: Jazz-Matinee mit der Band Hot Strings. Eintritt frei, Kollekte. Restaurant Schönegg, Schöneggstr. 52.

14.30: «Gastauftritt: 75 Jahre Pfadi Johanniter Grenchen». Führung. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 19.30: Adventskonzert von Furbaz. Parktheater, Lindenstrasse 41.

DIENSTAG, 4. DEZEMBER 16.00: «Stille Nacht, heilige Nacht…». Filmvorführung über den Ursprung des Weihnachtsliedes. Eusebiushof, Schulstrasse 1. 19.30–21.30: Gemeindeversammlung. Für Stimmberechtigte der Stadt Grenchen. Genehmigung des Budgets 2013. Parktheater (Theatersaal), Lindenstr. 41.

MITTWOCH, 5. DEZEMBER 11.15: «Impression 2012». Führung durch die Ausstellung für Druckgrafik mit Eva Inversini. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53. 11.15–12.30: «Impression 2012». «Gioconda». Mit Annatina Graf (Kunstvermittlerin). Workshop für Kinder ab 5 Jahren, parallel zur Führung. Zum 1. Advent werden Karten für die kommenden Festtage gedruckt. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

19.30: Grenchner FirmenschachBänzen-Blitz-Turnier. Kontakt: 032 655 75 61, 079 351 19 65. Parktheater, Lindenstrasse 41.

DONNERSTAG, 6. DEZEMBER 17.00: Aussendung der Gränchner Samichläuse. Eingeladen sind alle Kinder und Erwachsene der Region. St. Eusebiuskirche, Lindenstrasse 16.

Foto: ZVG

Kandidaten für die Sportlerehrung 2012 gesucht! Jährlich ehrt die Stadt Grenchen erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, welche entweder Wohnsitz in Grenchen haben oder einem Sportverein mit Sitz in Grenchen angehören. Laut Reglement werden Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet, welche national oder international gute Leistungen (Medaille an Schweizermeisterschaften) erzielen, an Weltoder Europameisterschaften teilgenommen haben oder in eine Nationalmannschaft aufgenommen wurden.

Bitte melden Sie mögliche Kandidaten oder sich selbst, wenn Sie zu diesen Sportlerinnen/Sportler gehören. Der Antrag für die Ehrung muss begründet und die Leistungen nachgewiesen werden. Bitte senden Sie eine Kopie der Urkunde, des Diploms, der Rangliste usw. bis spätestens Dienstag, 15. Januar 2013, an die Stadtkanzlei Grenchen, z. Hd. Sandra Joye, Bahnhofstr. 23, 2540 Grenchen (sandra.joye@grenchen.ch). Spätere Meldungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

BEWEGUNGSANGEBOT DER PRO SENECTUTE

DONNERSTAGS 9.00–10.30: Nordic Walking. Einstieg jederzeit möglich. Auskunft: Margrit Brüesch, 032 652 62 23. Holzerhütte, Grubenweg.

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ●

MITTWOCHS DIESE WOCHE IN GRENCHEN

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bielstrasse: Bilder von Toni Bieli. Bis 5. April. Do/Fr/Mo–Mi 7.30–12/13.30–17.30 Uhr Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Gastauftritt: 75 Jahre Pfadi Johanniter Grenchen – seit 1937 die Pfadiabteilung

der Stadt Grenchen». Grenchner Pfadigeschichte der letzten 75 Jahre. Bis 20. Dezember. «Mein Name ist Euseb – 200 Jahre Eusebiuskirche Grenchen». Bis 4. Feb. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Impression 2012». Ausstellung für Druckgrafik. Bis 20. Januar. www.kunsthausgrenchen.ch Do–Sa/Mi 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

14.00: Fitness und Gymnastik. Einstieg jederzeit möglich. Trainiert werden Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination. Auskunft, Leitung: Christa Brotschi, 032 653 09 18. Turnhalle Nordbahnhof, Nordbahnhofstrasse.

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

15.00–16.30: Volkstanz. Leitung: Rita Sigrist, 032 618 14 11. Turnhalle Nordbahnhof, Nordbahnhofstrasse.

Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Alex Mariani: «Zeitlose Abstraktion». Bis 10. Februar. Während den Schalteröffnungszeiten

● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

gsa_kw48_2012  

Grenchner Stadt-Anzeiger 48/2012