Page 1

P.P. 2540 Grenchen

Gönnen Sie sich den

14. Juni 2012 | Nr. 24 | 73. Jahrgang

Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

Augenblick!

Centralstrasse 2 2540 Grenchen

Hauptgasse 47 3294 Büren a. d. Aare

100% Elektrisch

MITSUBISHI i-MiEV

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

SONNEN- UND WETTERSCHUTZ Solothurnstrasse 71 • 2540 Grenchen Telefon 032 652 12 12 • Fax 032 652 12 24 www.reist-storen.ch • info@reist-storen.ch

City-Garage Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75

INNENBESCHATTUNG FENSTERLÄDEN • GARAGENTORE ●

> IM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Auf der Grenchen-Seite: Umfrage zum Thema «Europameisterschaften 2012».

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Ihr Spezialist für sämtliche Verglasungen! Schutz gegen: Kälte, Wärme, Einbruch, Durchwurf, Durchschuss, Strahlen, Verletzungen, Verglasung von Küche und Bad!

032 652 21 15 E-Mail: info@glasboder.ch www.glasboder.ch Wiesenstrasse 29 2540 Grenchen

● ●

GLASBRUCH?

ANKAUF VON ALTGOLD/SILBER (Alter Schmuck, Münzen etc.) Fairer Preis! Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

Gute Erinnerungen Tierisch

von A–Z A Z

Diese Woche im

WOCHENTHEMA In den letzten drei Tagen waren alle Augen auf Grenchen gerichtet. Der 100-köpfige Kantonsrat und die ganze Regierung tagt während der Sommersession im grossen Saal des Parktheaters. Dabei zeigt sich die Uhrenstadt einmal mehr von ihrer besten Seite. JOSEPH WEIBEL

D

ie Kantonsräte aus dem Leberberg genossen das «Heimrecht»; die Parlamentarier aus den übrigen Bezirken staunten über das neue Gesicht von Grenchen oder haben gute Erinnerungen an die Uhrenstadt. Kantonsrat Claude Belart aus Rickenbach (bei Olten)

beispielsweise verrät, dass er regelmässig in der Tennishalle in Grenchen trainiert. Und auf dem «Brühl» war er zuletzt vergangenen Sommer am Uhrencup. «Früher», sagt der Architekt und FDP-Politiker, «war ich oft Gast an packenden Fussballspielen.» Der Solothurner FDP-Kantonsrat Beat Käch hat ebenfalls ein gutes Verhältnis zur Uhrenstadt: «Als Prorektor des Berufsbildungszent-

Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

rums Solothurn-Grenchen am Standort Grenchen bin ich natürlich regelmässig hier und geniesse im Sommer auch ab und zu das Gartenbad». Der Grünliberale Markus Flury aus Hägendorf findet den Grenchenberg schlicht ein Highlight. Seine schönste Erinnerung an Grenchen ist die Flugtaufe seines Paten, die er 1965 miterleben durfte.

PRO TICINO SEZIONE GRENCHEN

Freitag /Venerdi, 22. 6. 2012, 18.00–24.00 Uhr Samstag /Sabato, 23. 6. 2012, 11.00–19.00 Uhr

Beim Lindenpark (Nähe Bahnhof Nord)

«L A

R

VER

ISO

A T A TT E » «

D IE

CH

TE

Divertimento musicale (anche Sabato pomeriggio)

con: – Franco, canto / tastiera – la corale «Pro Ticino», Grenchen

Während vier Tagen wird Grenchen zur Kantonshauptstadt, nämlich dann, wenn die Solothurner Kantonsräte im Parktheater ihre Sommersession abhalten.(Bild: FUP)

– Grande Tombola

SAMSTAG / SABATO 11.00–14.00 /17.00–19.00

– Specialità Ticinesi

– DURCHGEHEND RISOTTO – RISOTTO A ORARIO CONTINUATO

Herzlich willkommen / Invito cordiale PRO TICINO GRENCHEN


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 14. Juni 2012 | Nr. 24

GEWALTsleistung

Wer inseriert, bleibt in Erinnerung.

Einladung zur Kirchgemeindeversammlung Montag, den 25. Juni 2012, 20.00 Uhr im Pfarreizentrum St. Klemenz Traktanden 1. Wahl der Stimmenzähler 2. Protokoll der a. o. Kirchgemeindeversammlung vom 12. August 2012 3. Rechnung 2011 2.1 Nachtragskredite 2.1 Laufende Rechnung 2.2 Investitionsrechnung 2.3 Bericht der RPK 4. Informationen aus Kirchgemeinderat und Baukommission 5. Verschiedenes Die Rechnung wird ab 14. Juni 2012 im Schriftenstand aufgelegt. T. Sury, Kirchgemeindepräsident St. Klemenz

Gewaltberatung und -prävention für Mädchen, Frauen und Schulen Christine Paratore, 079 319 46 83 chp@gewaltsleistung.ch gewaltsleistung.ch

Pa!!as – Selbstbehauptung und -verteidigung für Girls ca. 7 bis 9 Jahre in Grenchen Selbstbehauptung – Grenzen setzen – Selbstverteidigung Freitag, 17., 24., 31. Aug., 7., 14., 21. Sept., Kursdaten: 26. Okt., 2. Nov. 2012 Zeit: 17.15 bis 19.00 Uhr Kurskosten: Fr. 150.– pro Teilnehmerin Fr. 130.– pro Teilnehmerin ab zwei Personen aus demselben Haushalt Anmeldung bis 1. August 2012 an: und Kursleitung: GEWALTsleistung, Christine Paratore Pa!!as-Trainerin, Gewaltberaterin GHM® Hauptstrasse 10, 4514 Lommiswil 079 319 46 83, chp@gewaltsleistung.ch Ort: Dojo (Trainingsraum) des Judo-Teams Grenchen, Schulhaus Eichholz, 2540 Grenchen Tenü: bequeme Kleidung, barfuss oder in Socken Versicherung ist Sache der Teilnehmerin resp. deren Eltern. Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an die Kursleiterin.

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 Mail: abo@azmedien.ch Redaktion: Joseph Weibel, Redaktionsleiter und Martina Niggli, 032 652 66 65, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: www.grenchnerstadtanzeiger.ch mm sw CHF -.77 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 22 120 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG,AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Solothurner Zeitung AG, Radio 32 AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 24 | Donnerstag, 14. Juni 2012

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Rolf + Michaela Vogt, Molerweg 17 2540 Grenchen Bauvorhaben: Windschutzverglasung Bauplatz: Molerweg 17 / GB-Nr. 9339 Planverfasser: Brunner Polybau GmbH Kirchenfeldstr. 469, 4712 Laupersdorf Einsprachefrist: 28. 6. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller: Bauvorhaben: Bauplatz: Planverfasser:

Menz Johann Balkonerweiterung Garnbuchiweg 40 / GB-Nr. 1255 Ingold Beat, Architekt FH, Hauptstr. 5 4571 Lüterkofen Einsprachefrist: 28. 6. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Hans Leuenberger, Bergstrasse 9 2540 Grenchen Bauvorhaben: Solaranlage Bauplatz: Bergstrasse 9/ GB-Nr. 6854 Planverfasser: Grundeigentümer Einsprachefrist: 28. 6. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Peter Rüfenacht + Marlyse Cusumano Schlachthausstr. 82, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Sichtschutzwand Bauplatz: Schlachthausstr. 82 / GB-Nr. 1677 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 28. 6. 2012. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 14. Juni 2012

Baudirektion Grenchen

Amtliche Publikation Die Stimmberechtigten der Stadt Grenchen werden eingeladen zur

Gemeindeversammlung vom Dienstag, 26. Juni 2012, 19.30 Uhr, Theatersaal Parktheater Traktanden: 1. Rechnung und Geschäftsbericht 2011 der SWG 2. Rechnung und Verwaltungsbericht 2011 der Stadt Grenchen Die ausführliche Traktandenliste mit den Anträgen des Gemeinderates findet sich auf www.grenchen.ch und liegt samt Unterlagen ab Freitag, 15. Juni 2012, bei der Stadtkanzlei zur Einsichtnahme auf. Stadt Grenchen

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach

Einladung zur ordentlichen Kirchgemeindeversammlung auf Montag, 18. Juni 2012, 19.30 Uhr im Kirchgemeindehaus Markus in Bettlach Traktanden: 1. Genehmigung Bauabrechnung Pfarrhaus Hasler 2. Jahresrechnung 2011– Genehmigung 2.1 – Laufende Rechnung 2.2 – Investitionsrechnung 2.3 – Kreditüberschreitungen 3. Finanzplan 2013–2016 / Kenntnisnahme 4. Rückblick des KG-Präsidenten auf das 1. Semester 2012 5. Verschiedenes Die Unterlagen können während der Büroöffnungszeiten in der Verwaltung bestellt, eingesehen oder bezogen werden, Telefon 032 654 10 20. Der Kirchgemeinderat

Ganzheitliche astrologische Beratung Erkennen Sie in dieser Beratung Ihre eigenen Möglichkeiten, Fähigkeiten und Potenziale. Lösen Sie unbewusst Blockaden auf. Was für Lebensaufgaben kommen auf Sie zu? Welche persönliche Entwicklung sollten Sie vornehmen? Nutzen Sie die Zeitqualität Ihres Horoskopes und erwirken Sie einen positiven Jahreskreislauf. Terminvereinbarung: Telefon 077 449 59 89

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 17. Juni 10.00 Uhr Gottesdienst zum Flüchtlingssonntag. «Auf Augenhöhe begegnen», 2. Mose 23,9. Mitwirkung der Deutsch-Frauengruppe Grenchen. Pfarrer Donald Hasler. Anschliessend Apéro mit Häppchen aus verschiedensten Kulturen Markuskirche Bettlach Sonntag, 17. Juni 10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst zum Flüchtlingssonntag. Gemeindeleiterin Susi Günter-Lutz und Pfarrer Roland Stach. Anschliessend Begegnungsfest im Kirchgemeindehaus Markus (siehe separates Inserat). RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 16. Juni 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier mit Ministrantenaufnahme. Sonntag, 17. Juni 9.45 Uhr Eucharistiefeier im Kinderheim Bachtelen. 10.00 Uhr Eucharistiefeier, mitgestaltet vom Cäcilienchor. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 19. Juni 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. Mittwoch, 20. Juni 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 21. Juni 9.00 Uhr Eucharistiefeier mit der Frauenliturgiegruppe. Anschliessend Kaffee. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 22. Juni 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag 17. Juni 9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pfr. Dr. Klaus Wloemer mit musikalischer Begleitung durch den Canta Gaudio Chor. Anschliessend Apéro EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen grenchen@emk-schweiz.ch 032 351 35 92 Sonntag, 17. Juni 10.00 Uhr Gottesdienst GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 17. Juni Ausflug mit Sonntagschule Infos unter 032 377 41 55 Dienstag, 19. Juni 20.00 Uhr Gottesdienst

Sonntag, 17. Juni 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

3


4

Diverses

Donnerstag, 14. Juni 2012 | Nr. 24


Wem sein Tier am Herzen liegt, der schützt es gegen Krankheiten, Parasiten und Übergewicht, aber sind die folgenden Aussagen richtig oder falsch…? 1. Zecken saugen einmal Blut, legen Eier und sterben dann gleich. Falsch: Sie werden mehrere Jahre alt und übertragen die Krankheiten von ihren vorherigen Wirten auf uns.

2. Eine ungeimpfte Katze könnte einen Tiger anstecken, nicht aber einen Menschen. Richtig: Katzenseuche, Katzenschnupfen und Leukose sind nur auf Katzenartige (Feliden) übertragbar.

3. Wenn mein Tier ein Leben lang gleich viel frisst und sich gleich viel bewegt, nimmt es auch nicht zu. Falsch: Im Alter wird mein Tier (und auch ich) immer «energiesparender», legt also bei Gleichbleiben von Kalorienaufnahme und -verbrauch Fettpölsterchen an.

4. Wenn ich in ein Haus ziehe, in dem die Vorbesitzer vor Jahren Flohbefall hatten, können diese Flöhe aufwachen und meine Tiere und mich erneut heimsuchen.

Tierisch

von A–Z

Richtig: Flöhe bilden Dauerstadien, die resistent sind gegen alle Widrigkeiten, wie Futtermangel, Hitze, Kälte, Insektizide, etc.

5. Stubenkatzen muss man nicht entwurmen. Falsch: Studien haben ergeben, dass ein hoher Prozentsatz der Katzen, die ihre Wohnung nie verlassen, Würmer haben (und diese auch auf den Besitzer übertragen können)

Kleintierpraxis Tiergarten P. Blaser Tierarzt Solothurnstrasse 2 2544 Bettlach Telefon 032 645 22 44 und 079 44 33 633 Donnerstagnachmittag: Gratis Krallenschneiden ohne Voranmeldung

Tiere vor der Hitze schützen Während sich so manch ein Zweibeiner über die Sonne freut, machen die schwülheissen Temperaturen vielen Haustieren zu schaffen. Bei hohen Temperaturen können sich unsere tierischen Gefährten nur unzureichend durch Schwitzen und Hecheln abkühlen. Es ist wichtig, sie immer mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen, um Austrocknung vorzubeugen und einen lebensbedrohlichen Anstieg der Körpertemperatur zu vermeiden. Schattenplätze müssen immer und überall für alle Tiere zur Verfügung stehen! Auch bei bewölktem oder schwülem Wetter ohne direktes Sonnenlicht steigt die Hitze, z. B. in Autos, rasch an. Tierhalter müssen ihre Lieblinge schützen und besonders Kleintiere in Käfigen und Terrarien vor «Stauhitze» bewahren.

Hunde sollten bei Hitze niemals im Auto zurückgelassen werden. Auch beim kurzen Einkauf kann das Auto für die darin zurückgelassenen Tiere schnell zur tödlichen Falle werden. Die hohen Aussentemperaturen verwandeln den Fahrzeuginnenraum schon nach kurzer Zeit in einen «Backofen». Die Folgen für das Tier sind Sauerstoffmangel, Übelkeit, Kreislaufprobleme mit anschliessendem Kreislaufversagen. Im schlimmsten Fall kann die Hitze zum qualvollen Tod des Tieres führen. Ein geöffnetes Schiebedach oder ein einen Spalt breit geöffnetes Fenster sorgen in keinem Fall für genügend Abkühlung im Auto – auch dann nicht, wenn dieses im Schatten steht. Wer zum Beispiel auf einem Parkplatz einen in einem Auto eingesperrten Hund entdeckt, sollte sofort die Polizei rufen und versuchen den Hund zu befreien.

Im Käfig lebende Haustiere dürfen ebenfalls nicht schutzlos der Hitze und direkter Sonne ausgesetzt werden. Dabei sollte der Halter auch immer beachten, dass ein morgens noch schattiges Plätzchen bereits kurze Zeit später in der prallen Sonne stehen kann. Ein frischer Wind hilft zwar uns Menschen, die Hitze zu ertragen, kann bei Tieren aber schnell folgenschwere Erkrankungen nach sich ziehen. Käfige sollten daher grundsätzlich nicht im Durchzug stehen. Immer genug Wasser bereit stellen, auch Tiere müssen mehr trinken, wenn die Temperaturen steigen.

Tierarztpraxis & Tierphysiotherapie Irene K. Keller Bettlachstrasse 54 2540 Grenchen 032 652 20 40 079 362 86 11 www.tierarzt-keller.ch Schul- und Komplementärmedizin SKN-Kurse auf Anfrage Wohnhaft in Praxisgebäude




spielend

SUDOKU gewinnen Gewinnen Sie 1 Gutschein à Fr. 25.–

Schneider Reisen, Grenchen, + 4 Kinotickets

1 Gutschein à Fr. 25.–

Jetzt zu besonders attraktiven Konditionen Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

Flugschule, Grenchen, + 4 Kinotickets

Täglich Grill

auf unserer ruhigen Terrasse Zu unseren Grilladen servieren wir Ihnen eine Eisbergsalat-Terrine mit geräucherten Speckstreifen und Melonen sowie Pommes-Dauphine und drei verschiedene Saucen Kräuterbutter, Aprikosenpfeffersauce und Nuss-Sambal

Telefon 032 653 15 78 | www.liechtireinigungen.ch Liechti Reinigungen SCS GmbH | Fabrikstrasse 7 | 2542 Lengnau BE

letztes Spiel Die Gewinner

Die Lösung Jetzt buchen

Pouletbrust, Schweinssteak, Spare Ribs Rindshohrückensteak, Rindsentrecôte, Rindsfilet, Lammentrecôte, Kalbspaillard, Rossentrecôte, Lachs in Folie mit Dillbutter sonntags für Bankette ab 15 Personen geöffnet

EINMAL MEHR GENIESSEN.

Badeferien in Spanien

Grenchner Hof | Robi’s Enoteca | Bahnhofstr. 6 | 032 622 71 71 info@grenchnerhof.ch | info@robis-enoteca.ch | www.grenchnerhof.ch | www.robis-enoteca.ch

Wöchentliche Abfahrten Super Kinderreduktionen 9 Tage 5.– HP (bei vielen Hotels bis 100%) b Fr. 48 Q Sparangebote für Montagabfahrten a Q Preisgünstige Familienangebote Q Hotel nach Ihrer Wahl Wir schenken dir den Q Camping-Bungalows Q All-Inclusive-Angebote Q Q

Keller Gertrud, Selzach 1 Gutschein à Fr. 25.– Elektro Knuchel AG, Grenchen + 4 Kinotickets

Täglich grosse Auswahl an Grillspezialitäten und hausgemachten Salaten.

Preis Hochzeit ab Fr. 500.– Tiershooting ab Fr. 50.– ...alles andere auf Anfrage

Sudoku vom 17. Mai 2012

So funktionierts Alle Zahlen von 1 bis 9 sind in jeder waagrechten Zeile und in jeder senkrechten Spalte je einmal unterzubringen. Auch jedes kleine 3 × 3 -Käs tchenquadrat darf nur je einmal die Zahlen 1 bis 9 enthalten. Viel Vergnügen!

Kübli Hans, Bettlach 1 Gutschein à Fr. 25.– Grenchner Pizza-Kebab-Haus + 4 Kinotickets

Neue Chance

Q

Lloret de Mar und Calella Badeferien mit Discofun & Partylife

Reiseziele: Costa Costa Costa Costa

Brava: del Maresme: Dorada: del Azahar:

Rosas, Playa de Aro, Lloret de Mar Calella, St. Susanna Tarragona, Salou, Cambrils Peniscola, Alcoceber

LANGENDORF TEL. 032 618 11 55

GRENCHEN TEL. 032 653 84 60

Industriestr. 1 | 4513 Langendorf

Centralstr. 2 | 2540 Grenchen

www.schneider-reisen.ch

CENTRALSTR. 29 · 2540 Grenchen · Tel. 032 652 17 31 info@guex-metzgerei.ch · Fax 032 652 17 45 www.guex-metzgerei.ch

fleurlis Fabrigg unterwägs ässe und gniesse

1. Juli: Tag der Campingküche von 9 bis 17 Uhr

Tiershooting, Ziviltrauung, Konzertfotos, Hochzeitsfotos, Geburtstagsfotos

Feines Kochen mit einfachsten MiƩeln – wir zeigen Dir, wie und womit Mit Demoküche, Tipps aus der Praxis, Bücher sch, Ideen, Versucherli u. v. m. Zudem: Verleih von Camping-Küchen und Zubehör für die Ferien.

www.in-style.jimdo.com in-style@gmx.net 079 548 68 08

fleurlis fabrigg C. Brack-Fleury Höhenweg 7 2540 Grenchen 032 652 10 07 076 414 25 40 www.fleurlis.ch info@fleurlis.ch

Einsendeschluss: Mittwoch, 27. Juni 2012 (Poststempel). Coupon bitte einsenden an: Grenchner Stadt-Anzeiger, MonatsSudoku, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen (Absender nicht vergessen). Die Preisgewinner werden direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Name:

Vorname:

Strasse:

Tel./Natel:

PLZ:

Ort:


Grenchen

Nr. 24 | Donnerstag, 14. Juni 2012 Umfrage

Eine schöne Herausforderung GRENCHEN Die «Stadt der Zukunft», immer mehr das Synonym für Grenchen, ist während der Sommersession Gastgeber des Kantonsparlaments. Der altehrwürdige Kantonsratssaal im Solothurner Rathaus wird noch bis Ende Oktober umgebaut.

Nichts als Gerüchte

Fränzi Burkhalter.

Beat Käch.

JOSEPH WEIBEL (TEXT), BILDER: ZVG

A

m Montag noch hat Bühnenmeister Robert Kaiser mit vier Mitarbeitenden den Theatersaal auf Hochglanz gebracht, Tische und Stühle bereitgestellt, Kabel verlegt und vieles mehr. Am Dienstagmorgen präsentierte sich das Parktheater den 100 Parlamentariern von seiner besten Seite. Pünktlich um 8.45 Uhr wurde die Sommersession von Kantonsratspräsident Christian Imark (SVP) eröffnet. Für Stadtpräsident Boris Banga bot sich die Gelegenheit, Grenchen einer illustren Gesellschaft aus dem Kanton näher vorzustellen. «Für uns ist Ehrensache, dass wir unseren Gästen den bestmöglichen Service bieten.» Vier Tage lang sei Grenchen Kantonshauptstadt. «In ●

Roland Fürst.

Wochenthema

● ● ● ●

● ● ● ● ●

Stapi Boris Banga: «Wir bieten unseren Gästen den bestmöglichen Service.»

● ● ● ● ●

Bruno Oess.

die Multifunktionalität des Parktheaters. In Grenchen hatte der Direktor der Solothurner Handelskammer aber Markus Flury. auch schon einen Fallschirmabsprung erlebt. Der Grüne Daniel Urech aus Dornach stellte auf einer Radtour von Solothurn nach Grenchen fest, «dass die Uhrenstadt zentral gelegen und in schönster Natur eingebettet ist.»

Aufwändige Verkabelungsarbeiten

den vergangenen 100 Jahren konnte keiner meiner Vorgänger dieses Gastrecht gewähren.» Als Stadt habe man nun die Gelegenheit, ein vielseitiges Grenchen zu zeigen und für einen nachhaltigen Eindruck zu sorgen. Nach Abschluss der Session erhält jeder Kantonsrat übrigens eine Tasche mit Giveaways, Informationsflyer und die Einladung zur Teilnahme an einem Städtequiz. ●

Daniel Urech.

Claude Belart.

«Vorbildliche Infrastruktur» Grenchen und Solothurn verbinden bekanntlich nicht nur Freuden. Beide Städte sind ein willkommenes Sujet für die Fasnacht und sorgen immer wieder für Sticheleien. Die Kantonsräte sind aber des Lobes voll. SP-Kantonsrätin Franziska Burkhalter aus Biberist gefällt die Grenchner Innenstadt sehr gut. «Ich finde vorbildlich, wie das Zentrumsgebiet verkehrsberuhigt wurde». Beeindruckt sei sie insbesondere auch von der Altersversorgung. «Es gibt sehr gute Alters- und Pflegeheime sowie Tagesstätten.» Roland Fürst, CVP-Kantonsrat aus Gunzgen, staunt immer wieder über

Bei so viel Lob ist es selbstredend, dass die Vorbereitungsarbeiten nach bester Manier getroffen wurden. Das gilt auch für Bühnenmeister Robert Meister und seine Crew. «Für mich und alle anderen war natürlich Vieles Neuland», sagt er. Die grösste Herausforderung sei aber die aufwändige Verkabelung des Saals gewesen. Die Crew benötigte knapp 20 Stunden für die Vorbereitungsarbeiten. Neben den 100 Kantonsräten sassen am ersten Sitzungstag auch noch 20 Gäste (Zuschauer und Journalisten) im provisorischen Ratsaal. Die Sicherheitsvorkehrungen vor und während der Session sind übrigens nicht anders als in Solothurn. Thalia Schweizer, Mediensprecherin der Kantonspolizei Solothurn: «Wir zeigen an jeder Session Präsenz. Unsere Beamten führen Personenkontrollen mit Metalldetektoren durch und geben weitere nützliche Informationen ab.»

Wir wollen es noch einmal genau wissen. Was ist jetzt am Gerücht, dass sich Solothurn und Grenchen derart in den Haaren liegen sollen? FDPKantonsrat Beat Käch (Solothurn) vermutet, dass die Konkurrenz zwischen den beiden Städten auf Geschehnisse zurückzuführen sind, die Jahrzehnte zurückliegen. «Grenchen hat aber heute wirtschaftlich die Nase ganz klar vorn.» Bruno Oess, SVP-Kantonsrat aus Balsthal, liest über die scheinbare Rivalität und das Schlechte von Grenchen vor allem in den Medien. «Ich sehe nichts Schlechtes. Am liebsten mag ich den Flughafen Grenchen, für mich das Wahrzeichen dieser Stadt.» Der Grünliberale Markus Flury sieht keinen einzigen Grund, Skepsis gegen Grenchen auszudrücken. «Mich verbinden nur gute Erinnerungen an diese Stadt.» Im Gäu oder auch Bezirk Olten sei von diesen Schattenkämpfen schon lange nichts mehr spür- oder hörbar, versichert CVP-Kantonsrat Roland Fürst. Ganz auf den Punkt bringt es der Grüne-Politiker Daniel Urech aus Dornach: «Vergleiche zwischen zwei Städten sind sowieso müssig. Man muss das Beste aus dem machen, was man zu bieten hat.» (Redaktionelle Mitarbeit: Martina Niggli) ●

● ●

> KURZINFO

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Intakte Infrastruktur Für die Sessionstage wurde im Parktheater eine intakte Infrastruktur aufgestellt, inklusive der üblichen politischen Sitzordnung. Grossarbeit gibt es für Bühnenmeister Robert Kaiser am kommenden Wochenende. Wegen eines Anlasses erfolgt ein Rückbau, am Montag muss die ganze Infrastruktur noch einmal aufgebaut werden.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

EM: Wer gewinnt und wer nutzt das Public Viewing im Baracoa?

Silvan Dubach Grenchen «Ich bin heute hier, um mit Freunden Public Viewing beim Baracoa zu betreiben. Die Lokalität bietet sich an, weil ich in der Nähe wohne. Ich drücke Frankreich die Daumen und glaube, dass sie die diesjährigen EM gewinnen.»

Leandro Freitas Grenchen «Ich komme aus Portugal und hoffe deswegen, dass die portugiesische Mannschaft die EM gewinnen wird. Wenn Portugal einen Abend nicht spielt, unterstütze ich bewusst die weniger «beliebte» Mannschaft. Ich bin zum Public Viewing vom Baracoa gekommen, weil das Mitfiebern in der Gruppe unterhaltsamer ist als alleine zuhause.»

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

7

Immer auch ein Stück Grenchen GRENCHEN Vor 22 Jahren hat die Grenchner Firma W. Siegrist AG die weltweit kleinste 35 mm-Kamera hergestellt. Kein Wunder, dass dieses Unternehmen auf einer Erfolgswelle reitet. Zum 100-Jahr-Jubiläum «schenkt» sich das Unternehmen mit 35 Mitarbeitenden auf einem Grundstück an der Lebernstrasse ein neues Produktions- und Betriebsgebäude. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

Laura Zurmühle Lommiswil «Ich bin per Zufall hier im Public Viewing des Baracoa gelandet, weil mich eine Freundin hierher eingeladen hat. Da die Schweiz an den EM 2012 nicht dabei ist, bin ich unparteiisch und lasse mich gerne von der Stimmung anstecken.»

D

er Platz am bisherigen Standort ist immer enger geworden», sagt Geschäftsführer und Inhaber Roland Kobel. Deshalb war bereits vor vier Jahren ein Erweiterungsbau an der Moostrasse geplant. «Die Finanzkrise hat uns dann einen Strich durch die Rechnung gemacht», so Kobel. Der erfolgreiche KMU, der dieses Jahr seinen 100. Geburtstag feiert, konnte das bisherige Produktions- und Betriebsgebäude 2011 verkaufen und machte so den Weg frei für einen Neubau an der Lebernstrasse. Die Produktionsfläche beträgt 1500 Quadratmeter, das zweigeschossige Verwaltungsgebäude bietet 760 Quadratmeter Platz. Das unter anderem auf die Produktion Zahnrädern und Antriebswellen spezialisierte Unternehmen kann weiter expandieren. Roland Kobel: «Wir haben Landreserven, um den Produktionsbereich noch einmal verdoppeln zu können.»

Eine Kamera für James Bond Da hätte auch James Bond seine wahre Freude daran: 2,6 x 6,8 x 3,5 Zentimeter und um die 160 Gramm leicht. Das sind in etwa die Masse der 1990 bei der W. Siegrist AG hergestellten TESSINA-Kamera – der kleinsten 35 mm-Kamera, die je produziert und verkauft wurde. 1912 gründete Walter Siegrist eine Firma, um Triebe und Räder für die Uhrendindustrie herzu-

Bruno di Stefano Grenchen

Ein Spatenstich für die Zukunft (von links): Stadtpräsident Boris Banga, Beat Jacot, Leiter Nachbearbeitung, Roland Kobel Geschäftsführer/Inhaber, Peter Stegmann Leiter Produktion, Rino Scomegna Leiter Verzahnungsabteilung, Walter Maienfisch Leiter Roulage, Bernhard Cueni Leiter Avor PPS, Doris Meier Leiterin Administration, Bernhard Käsermann Qualitätsmanager, Marc Beutler Assistent der Geschäftsleitung, Architekt Frank Schneider, Kurt Fuchs, Qualitätsprüfung, Peter Trösch Bauführer und Bauunternehmer Daniel Sterki. stellen. Vier Jahre später gründete er mit seinem Schwager Arnold Flury die W. Siegrist & Cie. Zu der ab 1930 aufgenommenen Produktion von Ritzeln, Rädern, Laufwerken und Mikrogetrieben gehörte auch die vor 22 Jahren produzierte TESSINA-Kamera.

«Auch ein Meilenstein für Grenchen» Kein Wunder also, dass der erfolgreiche KMU weiter auf Expansionskurs ist und dies nun mit einem neuen Produktions- und Betriebsgebäude auch äusserlich zum Ausdruck bringt. Am Spatenstich ging Stadtpräsident Boris Banga noch einen Schritt weiter:

«Es ist nicht nur ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Geschichte dieses Unternehmens, sondern auch ein Meilenstein für die Grenchner Wirtschaft.» Mit dieser Aussage übertreibt der Stapi kein bisschen. In den letzten Jahren hat sich einiges getan. Neue Unternehmen kamen nach Grenchen, bestehende expandieren. Er sagt selber: «Wenn es um die Wirtschaft geht, bin ich bekanntlich 24 Stunden im Tag erreichbar.» Und damit meint er auch sein Engagement für KMU, «die», so Banga, «mittlerweile zu globalen Player geworden sind. Ohne ihre Produkte geht nicht viel.»

«Public Viewing im Baracoa macht einfach mehr Spass, statt wenn jeder für sich zuhause die Matchs schaut. Als stolzer Italiener unterstütze ich natürlich die italienische Mannschaft. Auch England ist mir sehr sympathisch, weil die besten Spieler zurzeit verletzt oder krank sind. Dann ist mentale Unterstützung umso mehr gefragt.»

Auch die W. Siegrist AG bringe mit ihren Zahnrädern oder Antriebswellen verschiedenste Produkte zum Laufen. «Ob ein Zahnbohrer, ein Föhn oder ein Mikromotor: Überall steckt ein Stück von der W. Siegrist und damit auch ein Stück Grenchen drin.» Mit Fug und Recht stolz zeigte sich auch Geschäftsführer und Inhaber Roland Kobel: «Wir können uns auf den Neubau freuen.» Architekt ist übrigens Frank Schneider, der unter anderem auch für die spezielle Überbauung «Zuhause am Girardplatz» verantwortlich zeichnet.

Mike Ammann Grenchen «Meine Unterstützung in diesen EM gilt Russland und Deutschland. Diese Teams spielen einfach am besten. Public Viewing im Baracoa «fägt», weil die Stimmung besser ist als zuhause.» mng


8

Immobilien

Donnerstag, 14. Juni 2012 | Nr. 24

VERMIETEN Grenchen Wir vermieten nach liebevoller Totalsanierung grosszügige, offene

3½-Zimmer-Wohnung Mietzins Fr. 1095.– HNK akonto Fr. 200.– Auskunft und Besichtigung unter: Tel. 032 677 01 26 (Frau Marti) Immoscout24-Code 913074

GRENCHEN – Bielstrasse 19

BETTLACH – Buchenweg 4

Zu vermieten in Wohn- und Geschäftshaus

Zu vermieten an bevorzugter, ruhiger Wohnlage per 1. Juli 2012

2-ZIMMERDACHWOHNUNG

BÜRO-/ PRAXISRÄUME

Mietzins Fr. 920.– und NK Fr. 220.– – Dachterrasse – Moderner Ausbau – Überdurchschnittliche grosse Zimmer – Origineller Ausbau

ca. 160 m² Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Telefon 032 652 75 34

Auskunft unter Telefon 079 101 58 05 (Frau Riser)

Grenchen Zu vermieten per 1. Oktober 2012 oder nach Vereinbarung an der Allerheiligenstrasse 76 kleinere

3-Zimmer-Wohnung (2. Stock) Wohnzimmer, Schlaf- und Kinderzimmer mit Parkettböden, Küche, Dusche/WC, Balkon, Keller und eigener Parkplatz. Miete Fr. 900.– inkl. Parkplatz und Akonto HK/NK.

In Grenchen, Centralstrasse, per sofort oder nach Vereinbarung zu vermieten – Neuer Ausstellungsraum mit Schaufenster, 43 m², Küche, Dusche mit WC und Lavabo, Terrasse, kann auch als Studio, Büro, Boutique, Kosmetik-, Coiffeur-, Nagel- oder Fusspflegesalon genutzt werden. Parterre, Parkplatz vorhanden. Miete Fr. 1000.– p/Mt. exkl. NK

Zu vermieten in Grenchen

5½-ZimmerAttikawohnung

Auskünfte und Besichtigung unter Tel. 032 652 10 83 (abends)

Hochhaus, 15. Stock Wohnfläche 141 m2

– Total neu sanierte, grosszügige 3Zimmer-Wohnung, Bodenheitzung mit Parkett in den Zimmern, neue Küchenzeile, Bad, WC, Lavabo und grosser Terrasse mit Blick ins Grüne. Miete Fr. 1300.– p/Mt., exkl. NK. Kann evtl. mit dem Hauswartposten vermietet werden.

Mietzins inkl. akonto HK/NK Fr. 1884.– Per 1. Okt. 2012 oder nach Vereinbarung Helle Wohnung, mit Lift, Terrasse 95 m2, Rundsicht auf Jura und über Grenchen, Wohnzimmer mit Schwedenofen, Wohnund Schlafzimmer Laminat, Bad, Küche und Entree Keramikplatten, Küche mit Glaskeramikherd, Geschirrspüler und Granitabdeckung. Auch als Wohngemeinschaft geeignet. Bilder auf immoscout24.ch

Eine Besichtigung ist jederzeit möglich. ART Immobilien AG Tel. 062 396 31 53 oder 076 580 05 95

Zu vermieten in Grenchen

Verkaufsfläche EG ca. 120 m²

Interessenten melden sich bitte während der Bürozeiten unter Telefon 062 922 88 58

mit Schaufensterfront, mitten im Zentrum, an der Bettlachstrasse 17. Miete Fr. 1400.– exkl. Detailangaben im Internet unter www.phimmo.ch oder rufen Sie an: Tel. *062 748 49 50 / 079 748 49 50 www.phimmo.ch info@phimmo.ch

Im steuergünstigen Bettlach an der Hohlen Gasse 1 vermieten wir per 1. Juli 2012 oder nach Vereinbarung in kinderfreundlicher Wohnlage

ruhige, sonnige 4½-Zimmer-Wohnung

Zu vermieten nach Vereinbarung an schönster, ruhiger Wohnlage an der Alpenstrasse 50 in Grenchen

Wohn- und Schlafbereich mit Parkettböden, Küche mit Glaskeramikherd und Geschirrspüler, Bad WC/sep. WC, Korridor mit Einbauschränken, Balkon, Kellerabteil, grosser Estrich, Lift, allg. Partyraum. Einkaufsmöglichkeiten und Schulen in unmittelbarer Nähe.

3-ZimmerWohnung

Mietzins Fr. 1378.– und Fr. 254.– NK

mit Autoabstellplatz

Interessiert? Verlangen Sie Claudia Lüdi für weitere Details.

Auf Wunsch wird die Wohnung frisch renoviert. Monatl. Mietzins, inkl. NK, TV, Parkplatz ca. Fr. 1000.–, je nach Renovationsarbeiten. Keine Nebenkostennachbelastung,

Barrier Immobilien AG Aarau www.barrier.ch

Auskunft: Tel. 032 315 29 62 / 076 376 76 62

GRENCHEN Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung schöne

2-Zimmer-Dachwohnung MZ inkl. NK Fr. 790.–. Telefon 079 423 49 49*

Zu vermieten in Grenchen ab 1. August 2012 renovierte

3-Zimmer-Wohnung MZ Fr. 850.– exkl. NK Telefon 078 871 81 82

Schöne

Attikawohnung an Erstmieter In Biberist vermieten wir ab 1. Oktober 2012 eine traumhafte neue Attikawohnung an den Erstmieter. 50 m² Terrasse, Lift, 4½ Zimmer, Parkett, sehr modern, sehr hoher Ausbaustandard. 2 Parkplätze, Bastelraum, Gemeinschaftsraum Miete Fr. 2580.– plus NK Immowera, Tel. 031 761 30 50 info@immowera.ch


Grenchen / Seeland

Nr. 24 | Donnerstag, 14. Juni 2012

Ganz viel Menschlichkeit GRENCHEN Dank 120 verkauften Teelichtern haben zwei Grenchner Familien einen Zustupf für Bücher und sportliche Aktivitäten erhalten. Hinter der Aktion «Lichtermeer» steckt das Standortmarketing Kultur und Sport und die Gemeinnützige Gesellschaft Grenchen (GGG). Was macht der Verein sonst noch?

«

MARTINA NIGGLI

«Brocante» gibt es seit 1994.

Tue Gutes und sprich nicht darüber» – dies ist das Motto der Gemeinnützigen Gesellschaft Grenchen (GGG). Der 23-köpfige Verein setzt sich im Stillen für die Volkswohlfahrt in Grenchen ein. Trotz aller Bescheidenheit darf gesagt werden, dass dank der GGG Familien in Grenchen ein bisschen unbeschwerter durch den Alltag gehen. Die Aktion «Lichtermeer» während der vergangenen Vorweihnachtszeit ist ein gutes Beispiel dafür: Gemeinsam mit dem Verein Weihnachtsmarkt verkaufte die GGG rote Teelichter zum Preis von je 5 Franken. So kamen innert kürzester Zeit 600 Franken zusammen. Die GGG rundete auf 900 Franken auf. Von der Aktion «Lichtermeer» profitieren nun zwei alleinerziehende Elternteile und deren Kinder aus Grenchen. Die einen erfreuen sich an der Teilnahme in einem Sportverein, die anderen am Kauf von Sprachlehrbücher.

Eine «Brocante» wie keine andere Die GGG setzt sich für Menschen am Existenzminimum ein. Aber nicht nur. Sie unterstützt auch Anlässe und Projekte von Kirchen, Stiftungen, Vereinen oder Schulen. Die nötigen Spendengelder erwirtschaftet der Verein über Mitgliederbeiträge und Einnahmen aus der Brockenstube «Brocante» an der Bündengasse. So kamen in den vergangenen zwei Jahren über 18 000 Franken zusammen. In der

Die Einkäufe der vielseitigen Kundschaft sind verschiedenartig: antike Möbelstücke für die Wohnung, wie auch preisgünstiges Geschirr oder Textilien gehen über den Ladentisch und sind so erneut in Gebrauch und bereiten Freude.

9

NEWS PIETERLEN

2. Football-Cup Am Samstag, 16. Juni, findet der 2. Football Cup, organisiert von der Associazione Italiana Pieterlen (AIP), statt. Der Anlass beinhaltet nicht nur diverse Matchs, sondern auch ein Grillfest mit Tanzabend. Es spielen: FC Azzurri Biel (3. Liga), FC Aurore Biel (3. Liga), FC Pieterlen (3. Liga) und CS Lecce (4. Liga). Zeit: ab 15 Uhr. Ort: Sportplatz Moos / Klubhaus FC Pieterlen. Der Eintritt ist gratis.

Rückhalt und Diskretion

Gemeinsam ans Ziel – das beweist die Zusammenarbeit zwischen Anne-Lise Widmer (Präsidentin Gemeinnützige Gesellschaft Grenchen, links), Barbara Pestalozzi Kohler (Leiterin Standortmarketing Kultur und Sport) und Markus Arnold (Vizepräsident Gewerbeverein Grenchen) bei der Aktion «Lichtermeer». (Bild: zVg) «Brocante» präsentieren die Vereinsmitglieder und All-Rounder Gerard Drees gut erhaltene Einrichtungsgegenstände: Kleinmöbel, Lampen, Spiegel, Geschirr, elektrische Haushaltapparate, Tisch- und Bettwäsche, Nippsachen und vieles mehr. Die «Brocante» ist kein gewöhnliches Brockenhaus. Von chaotischen angeordneten Möbeln und überfüllten

Regalen keine Spur, die gespendeten Gegenstände werden geschätzt und in Ehren gehalten. Die Räume sehen einladend aus. Auf Sauberkeit und Ordnung wird grossen Wert gelegt. Für die attraktive Warenpräsentation nimmt sich das GGG-Team Zeit. Dies schätzen die Kunden, die in der «Brocante» einkaufen. Es ist auch der Schlüssel zum Erfolg, denn die

IMMOBILIEN VERKAUFEN

765438

Kleines Inserat, grosse Wirkung.

Wer nicht inseriert, wird vergessen.

Die «Brocante» bildet den einzigen öffentlichen Auftritt der Gemeinnützigen Gesellschaft Grenchen. «Wir agieren im Stillen und sehr diskret», sagt Präsidentin Widmer. Viele Bedürftige wissen, dass die ehrenamtlich arbeitenden Frauen immer für sie da sind. Dieser Rückhalt ist dem GGG-Team wichtiger als öffentliche Fundraising-Aktionen. Eine Ausnahme gibt es: «Falls die Aktion «Lichtermeer» erneut durchgeführt werden sollte, sind wir gerne dabei», so Anne-Lise Widmer.

Eine von 47 Zweigstellen Die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft ist eine grosse Dachorganisation. Sie besitzt schweizweit 48 regionale Zweigstellen, unter anderem seit 1893 jene in Grenchen. Zu Beginn waren die Vereinsmitglieder vorwiegend männliche Geschäftsleute, heute sind es 23 ehrenamtlich arbeitende Frauen im Alter zwischen 50 und 80 Jahren. Die GGG trifft sich vier Mal jährlich an Vereinsversammlungen, wo u.a. über die zu unterstützenden Projekte entschieden wird.

BIEL / SOLOTHURN

Neuer Direktor Die Stiftung Theater und Orchester Biel (TOBS) hat einen neuen Direktor. Der Zürcher Theatermann Dieter Kaegi (55) wird Nachfolger von Beat Wyrsch, der in Pension geht. Kaegi hat sich gegen 42 Mitbewerber durchgesetzt und tritt im Sommer 2013 sein neues Amt an. Dieter Kaegi ist in Biel kein Unbekannter. Ende der 1999-er Jahre inszenierte er dort erfolgreich Opern. Zwischenzeitlich war er in Dublin als künstlerischer Direktor der Opera Ireland tätig und freut sich nun, zurück ins Seeland zu kommen. Es wurden zudem zwei weitere Besetzungen in der Stiftung TOBS bekannt gegeben: Katharina Rupp bleibt weiterhin Leiterin des Schauspiels und Marcel Falk wird neu Leiter Verwaltung TOBS (zuvor: Verwaltungsdirektor). Die kommenden eineinhalb Jahre werden für den Bereich Schauspiel eine Herausforderung. Der Grund ist der Umbau und die Sanierung des Theaters in Solothurn.


10

Menschen

Donnerstag, 14. Juni 2012 | Nr. 24

Der Besuch einer Grenchnerin GRENCHEN Anfang März haben wir die gebürtige Grenchnerin Eliana Fe in ihrer neuen Heimat München porträtiert. Gestern stattete sie dem Grenchner Stadt-Anzeiger in seiner Aussenredaktion «Baracoa» überraschend einen Besuch ab und überreichte uns auch noch ihr Erstlings-Buch «Engelchens Abenteuer». JOSEPH WEIBEL (TEXT), MARTINA NIGGLI (BILD)

D

ie Liebe führte 1995 Eliana Schlapfer, so ihr ursprünglicher Name, über Umwege von Grenchen nach München. In den folgenden Jahren wurde sie gleich von mehreren persönlichen Schicksalsschlägen geprägt. Der ausgebildeten Opern- und Konzertsängerin wurde 2002 Krebs diagnostiziert. Sie besiegte die Krankheit ohne den Einsatz von einer Chemotherapie. Kurze Zeit später verunfallte sie mit den Skis und erlitt ausserdem mit ihrem Mann einen schweren Autounfall. 2007 wurden bei ihr erneut Krebszellen festgestellt. Der Tumor erwies sich als gutartig. «In meiner schwierigsten Zeit habe ich angefangen zu schreiben», sagt Eliana Fe bei ihrem Besuch in Grenchen. Entstanden ist das Kinderbuch «Engelchens Abenteuer». Die Geschichte:

Ein kleiner Spatzen-Schutzengel lernt in einem Erdendorf nicht nur das Leben der Spatzen, sondern auch die Menschen kennen. Eliana Fe: «Es ist eine Parabel über das Leben, das Sterben und die Liebe.» Es sei auch ein Buch für Erwachsene.Auch wenn das Buch schon vor acht Jahren erstmals publiziert wurde, hat es an Aktualitätswert in keiner Art und Weise verloren. Diesen Herbst erhält das Buch eine Zweitauflage. Der Grenchner StadtAnzeiger wird das Buch Ende November und exklusiv für GSA-Leserinnen und Leser zum Verkauf anbieten. Die Autorin wird einen Teil des Verkaufserlöses an eine soziale Institution in Grenchen spenden. Der Gedanke für eine solche Aktion sei spontan gekommen, sagt Eliana Fe. «Ich möchte so meiner Heimatstadt etwas von mir zurückgeben.»

Eliana Fe war begeistert von der Aussenredaktion des Grenchner Stadt-Anzeigers.

«Gemeinsam sind wir stark» GRENCHEN Hunderte rote Ballone flogen in Grenchens Himmel – mit der virtuellen Botschaft: Stopp dem Leistungsabbau an den Schulen. An der friedlichen Demonstration im Grenchner Parkgarten haben gestern Nachmittag rund 110 Lehrpersonen teilgenommen. Bereits Pädagoge Heinrich Pestalozzi wusste es: «Für eine ganzheitliche Bildung braucht es Kopf, Hand und Herz.» Mit viel Köpfchen und Herz haben rund 110 Lehrpersonen aus Grenchens Schulen an einer friedlichen Demonstration im Parkgarten teilgenommen. Sie liessen Hunderte von roten Ballonen in den Himmel steigen und machten so auf ihr Anliegen aufmerksam.

Machen sich stark gegen einen Leistungsabbau in der Schule (links): Marlis Walcher, Alexandra Tschumi, Alexandra Monachino (alle Delegierte des Verbands Lehrerinnen und Lehrer Solothurn (LSO)), Kurt Seematter (Lehrer Kastels), Dagmar Rösler (Präsidentin LSO), Roger Kurt (Geschäftsführer Schulen Grenchen) und Irene Bangerter (Delegierte LSO).(Bild: mng)

Stellenmarkt / Diverses

Dringend gesucht

gelernter Mechaniker oder Décolleteur für kleineren Décolletagebetrieb in Oensingen. Gerne erwarten wir Ihre schriftliche Bewerbung. ART Immobilien AG Tel. 062 396 31 53

An alle Schulabgänger/innen! Haben Sie noch keine Lehrstelle? Wir suchen in Gesundheitspraxis Schulabgänger/in für ein Haushaltjahr (Haushalt- und Reinigungsarbeiten, Mithilfe in der Praxis, Telefone abnehmen, Agenden führen usw.). Sind Sie interessiert, dann rufen Sie uns an: Tel. 079 662 96 84

Um was geht es bei diesem Anliegen? Die Lehrpersonen kämpfen gegen einen vom Regierungsrat im Sparmassnahmenpaket vorgesehenen Leistungsabbau in der Schule. Lektionen im Deutschunterricht, Werken, Musik, bildnerischen Gestalten und Frühenglisch sollen ab dem Jahr 2013 gekürzt werden.

Mit 24 Einzelmassnahmen sollen so insgesamt 20 Millionen Franken eingespart werden. 15 Millionen davon entfallen auf die Volks- und Musikschule. Konkret würde das einen Abbau von rund 6500 Schullektionen im Kanton Solothurn bedeuten. Tritt dieser Fall ein, würden dem Sparstift 220 Vollpensen zum Opfer fallen. Auch an der Demonstration anwesend war Kantonsrat und Lehrer Hubert Bläsi: «Ich stehe hinter dieser Aktion und finde, die Demonstration wurde auf eine sehr sympathische Art veranstaltet.» Es sei wichtig, sich Gehör zu verschaffen und Diskussionen auszulösen. Und Lehrer Kurt Seematter bringt es auf den Punkt: «Nur gemeinsam sind wir stark. Ich freue mich, sind so viele Lehrer erschienen.» Text: mng


11

Menschen

Nr. 24 | Donnerstag, 14. Juni 2012

Gute Stimmung GRENCHEN Am kommenden Sonntag findet zum 13. Mal der Grenchenberglauf statt. Der Laufevent lockt jeweils nicht nur Hunderte von Lauffreudigen an, sondern auch viele Zuschauer, die am Streckenrand für gute Stimmung sorgen. MARTINA NIGGLI

Z

ur grössten und bekanntesten Berglaufserie Jura-TopTour gehört auch der Grenchenberglauf. Am kommenden Sonntag findet bereits die 13. Auflage statt. Jedes Jahr finden rund 500 Lauffreudige und 150 Zuschauer den Weg auf den Grenchenberg.

Live am Geschehen – mit Gratis-Schuttlebus Der Verein Free Runners Grenchen hatte bisweilen Glück: Das Wetter am Austragungstag des Grenchenberglaufs war fast jedes Jahr schön. Am kommenden Wochenende scheint es nicht anders zu sein und die Zuschauer werden hoffentlich wieder zahlreich erscheinen. Ihnen wird einiges geboten. Ein Highlight ist jeweils der Start beim Haldenschulhaus, wenn sich die

Läufer unter grossem Jubel Richtung Grenchenberg hochkämpfen. Nach dem Start werden die Zuschauer mit Shuttlebussen unentgeltlich auf den Untergrenchenberg transportiert. Mit gutem Grund. Anita Tschanz-Gerber, Medienverantwortliche der Free Runners Grenchen: «Parkiermöglichkeiten gibt es Wettkampftag fast keine auf dem Berg.» Eine ganz besondere Sicht auf die Läuferschar bietet sich kurz vor dem Ziel auf dem sogenannten Fahnenhang. Das ist die letzte Steigung vor dem Zieleinlauf. Der Zuschauer blickt aus der Vogelperspektive auf die Läufer, die immer näher kommen und für eine beeindruckende Atmosphäre sorgen.

Panorama und musikalische Umrahmung Ein weiteres Zuschauerhighlight ist das atemberaubende

Panorama vom Grenchenberg aus auf die Solothurner Witi, den Bucheggberg und die Alpen. Die Chancen stehen gut, dass die Zuschauer das Panorama am Sonntag auch zu sehen bekommen. Nebst Verpflegungsmöglichkeiten gibt es auch musikalische Unterhaltung: Beim Verpflegungsposten «Wäsmeli» spielt die Guggenmusik der Froschzunft Grenchen, bei der «Hinteregg» die Alphornbläser aus Büren an der Aare und bei den «Oberen Fuchsböden» eine Emmentaler Treichlergruppe. «Das Unterhaltungsprogramm ist einzigartig, wenn man mit anderen Bergläufen vergleicht», weiss OK-Präsident Peter Schär. Nicht aussergewöhnlich, jedoch äusserst wichtig, sind die Speaker, welche die Zuschauer via Lautsprecher laufend über den Stand des Wettkampfs informieren.

Mattia Wohlfahrt ist für das Staraufgebot am Badifescht-Grenchen verantwortlich. Der Konzertflügel wird ebenfalls auf der Openair-Bühne im Einsatz sein.

Kontakte sind wichtig GRENCHEN Vom 24. bis 25. August findet das Badifescht-Openair statt – und der GSA ist Medienpartner. Das neue «Grenchner Fest» besticht durch musikalische Top-Acts wie Hanery Ammann, TinkaBelle, Henrik Belden und Tanja Dankner. Wie holt man diese und andere Stars an Bord? OK-Mitglied Mattia Wohlfahrt weiss es. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

I

m August erfährt das «Grenchner Fest» als Badifescht-Openair eine neue Austragungsform. Der Anlass hat vier Höhepunkte: Beizlibetrieb, Gemeindewettkampf, SWG-Chinderolympiade und MusikOpenair. Es treten Top-Stars auf: die Schweizer Musiker Hanery Ammann, Henrik Belden, TinkaBelle und Tanja Dankner sowie die deutschen Bands Larkin und Moods of Ally.

Der Grenchenberglauf ist jedes Jahr ein Publikumsmagnet. Hier wird Vorjahressieger Gilles Bailly im Zieleinlauf angefeuert. (Bild: zVg)

NEWS

Verantwortlich für das Staraufgebot ist OKMitglied Mattia Wohlfahrt. Der gebürtige Grenchner weiss, wie man begehrte Musiker an Bord holt: «Gute Kontakte und ein Netzwerk sind entscheidend.» Dies besitzt Wohlfahrt zu zahlreichen Künstlern, da er in der Vergangenheit selber Konzertreihen veranstaltete und gerne Konzerte besucht. In vielen Fällen ist jedoch eine Anfrage an das Management nötig – und Hartnäckigkeit gefragt. Es lohne sich, bei Unsicherheiten und Unklarheiten nicht gleich aufzugeben. Bevor der Künstler eine schriftliche oder mündliche Zusage gibt, werden vertragliche Details ausgehandelt. Dazu gehören beispielsweise Gagenhöhe, Cateringwün-

sche sowie Reise- und Betreuungsbedürfnisse. Wohlfahrt machte eine interessante Feststellung: «Je professioneller die Musiker, desto bescheidener sind sie.» Das Badifescht-Openair findet am Freitag und Samstag, 24. / 25. August, auf dem Areal des Schwimmbads Grenchen statt. Eintritt: Freitag oder Samstag inkl. Festabzeichen 30 Franken, Freitag und Samstag inkl. Festabzeichen 55 Franken, Festeintritt 5 Franken, Beach-Party 10 Franken. Vorverkauf: BGU Grenchen, Schwimmbad Grenchen, online unter www.badifescht-grenchen.ch/tickets. Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Medienpartner. ●

● ●

● ●

AUFRUF

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Regio-Band gesucht

● ● ● ●

● ● ● ●

● ●

Eine regionale Nachwuchsband hat die Chance, am Badifescht-Openair vor grossem Publikum zu spielen. Für einen Auftritt am Samstag, 25. August zwischen 16 und 16.30 Uhr wird eine Regio-Band gesucht. Interessierte schicken ihre Demo-CD an Mattia Wohlfahrt, Grebnetgasse 8b, 2545 Selzach. Einsendeschluss: Ende Juni 2012.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Eine Wettkampfpremiere GRENCHEN Der noch junge Schwimmverein Blue Star führt dank einer Schwimmbeckensanierung im Grenchner Gartenbad erstmals ein eigenes Schwimmturnier durch. Zu gewinnen gibt es am Samstag mehr als nur einen Blumenstrauss. MARTINA NIGGLI (TEXT, BILD)

M Kindergartenschüler waren im Einsatz, um fünf Kürbispflanzen auf einem Feld in Staad einzupflanzen.(Bild: zVg)

GRENCHEN

Kürbisse gepflanzt 21 Kindergartenschüler und -schülerinnen des Haldenschulhauses Grenchen haben Kürbispflanzen eingepflanzt. Konkret sind es fünf Jungpflanzen, die viele Riesenkürbisse hervorbringen sollen und dann an der kommenden Gränchner Chürbisnacht gebraucht werden. Die Kindergartenschüler wurden vom Gränchner Chürbisnacht-OK-Mitglied Urs Ramseyer und den beiden Gemüsebauern Willi und Max Gloor aus Staad unterstützt. Letztere stellen ein Feld zur Verfügung. Schon Ende August wird der Erfolg sichtbar sein. Im September können die Kürbisse geerntet werden. mgt

it seinen 18 Jahren ist der Grenchner Schwimmverein Blue Star volljährig geworden und wagt sich an die Organisation eines eigenen Schwimmwettkampfs. Am kommenden Samstag ist es soweit. Der Grenchner 100er-Wettkampf findet am Samstagnachmittag zum ersten Mal statt. Der Grund: Das 50Meter-Becken entsprach bisher nicht den Bestimmungen des Schweizerischen Schwimmverbands. Die Zahl 100 im Veranstaltungsnamen ist darauf zurückzuführen, dass jeder Wettkampfteilnehmer in allen vier Stilen je 100 Meter zu schwimmen hat. Es starten Mädchen und Buben, die noch 16 Jahre alt oder jünger sind, und in einem regionalen Schwimmverein trainieren. «Es ist spannend, die Kinder um den Sieg schwimmen zu sehen», so Daniel Flury (51), Präsident des Schwimmvereins Blue Star. Der Schnellsten und dem Schnellsten pro Alterskategorie und Disziplin winken je 100 Franken Preisgeld.

estar.ch) mit folgenden Zielen gegründet: Schaffung von Trainingsmöglichkeiten, Schulung und Förderung von Schwimmanfängern, Förderung des Nachwuchses und Breitensport, Förderung zu Wettkampfschwimmern, Ausbildung und Daniel Flury, Präsident SV Blue Star, auf der Tribüne im Schwimmbad Grenchen. Im Bad trainieren Förderung von Sportler für die Wettkämpfe vom kommenden Wochenende. Trainern, Beteiligung an WettZuschauer können den Wettkampf nale Langstreckenmeisterschaft statt- kämpfen sowie weitere Tätigkeiten live – und gratis – mitverfolgen und findet – beide vom Sportfonds unter- wie Wassergymnastik. die Kinder von der Tribüne aus anfeu- stützt –, ist kein Zufall. Der SV Blue Der Verein zählt heute 200 Mitglieern. Natürlich fehlen auch die Star organisiert auch diesen WettVerpflegungsmöglichkeiten nicht. kampf und nützt die Infrastruktur der aus Grenchen und der näheren Flury: «Mitglieder des SV Blue Star gleich noch für den eigenen Anlass. Region. Die Mitglieder rekrutieren verkaufen Kaffee und Kuchen, und Dieser soll künftig fest in der Veran- sich aus Kindern, Jugendlichen und das Schwimmbadrestaurant hat staltungsagenda des SV Blue Star Erwachsenen. Der Verein kann auf 16 erfahrene Schwimmtrainerinnen und verankert werden. geöffnet.» -trainer zählen. Er ist der einzige Der SV Blue Star Grenchen-Bettlach Schwimmverein in Grenchen und Dass der 1. Grenchner 100er-Wettkampf am selben Tag wie die Regio- wurde 1994 laut Webseite (www.blu- Umgebung.


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 14. Juni 2012 | Nr. 24

alt & jung

EM, wo bist du?

V

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

or vier Jahren war es um diese Zeit leichter, eine Kolumne zu schreiben. Die Fussball-Europameisterschaft hatte uns alle in ihren Bann gezogen. Mein Kollege Kurt lief nur noch mit einem Trikot der Schweizer Nationalmannschaft herum und selbst ich hatte vor meinem Fenster die Schweizer Fahne montiert, die sonst eigentlich dem 1. August vorbehalten ist. Heute ist alles anders. Mein Kollege Kurt sammelt weder PanniniBilder, noch lädt er mich zu sich nach Hause zu einem Fussball-Fernsehabend ein. Im Gegenteil: Er ist schon fast verdächtig normal – ich bin mir nicht mal sicher, ob er es schon geschnallt hat, dass die EM begonnen hat. Zum Glßck hab ich noch einen Schwiegersohn aus Deutschland. Den Deutschen ist das Fussballfieber genauso in die Wiege gelegt worden, wie der unstillbare Durst nach gebrautem Gerstensaft. Als er kßrzlich mit seinem Wagen vor unserem Haus vorfuhr, glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen. Zwei Wimpeln am Auto, beide Rßckspiegel in die deutsche Flagge gehßllt und auf der Kßhlerhaube klebt ein grosses Deutschland-Wappen. Doch damit nicht genug. In diesen Tagen trägt er nur noch ein Deutsches Trikot und auf seiner Mßtze bringt er jeweils die Wappen der besiegten Mannschaften an, um diese dann mit einem dicken Filzschreiber wieder durchzustreichen. Doch das Beste daran ist: Ich darf sogar bei ihm zu Hause die Spiele auf dem grossen Bildschirm verfolgen und – er stÜrt sich nicht einmal daran, wenn ich dazu mein italienisches Trikot trage und die italienische Fahne schwinge.

Vergessen Sie nicht Ihre Gesundheit! Fitness Ă discrĂŠtion!  mit Grossleinwand

Paul-Georg Meister

während der WM + 3 grosse Fernseher www.kakadu.ch • Gratis-Probetraining vereinbaren • Kundenbetreuung • Ratenzahlung mÜglich • 10er- und Monatsabos!

bei der RÊception, Tel. 032 645 11 11 • Einfßhrungstraining mit Fitnesstest • Attraktive Eintrittspreise • Erstellung individueller Trainingsprogramme

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 14. JUNI 7.00: Papiersammlung. Ganze Stadt. 8.30–10.00: Nordic Walking. Bewegungsangebot der Pro Senectute. Einstieg jederzeit mÜglich. Auskunft, Leitung: Margrit Brßesch, 032 652 62 23. Holzerhßtte, Grubenweg.

FREITAG, 15. JUNI 21.30: Konzert von Rockin’ Henhouse. Sie rocken, swingen und jiven wie einst Elvis, Bill Haley oder Wanda Jackson. Eintritt frei. TßrÜffnung: 21 Uhr. Musigbar, Solothurnstrasse 8.

19.00–20.30: Von Grenchen ins All – 100 Jahre Fortis. Rundgang durch die Sonderausstellung, anschliessend Fßhrung durch die Firma Fortis. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

13.00–19.00: 1. Grenchner 100erWettkampf. Schwimmvereine aus der Region messen sich in den Disziplinen 100 m Rßcken, Brust, Freistil, Delphin. Organisator: Schwimmverein Blue Star Grenchen-Bettlach. Schwimmbad, Neumattstrasse 30.

MITTWOCH, 20. JUNI 14.00: Fitness und Gymnastik der Pro Senectute. Auskunft: Christa Brotschi, 032 653 09 18. Turnhalle Nordbahnhof, Nordbahnhofstrasse.

13.30–16.00: Offene Kapelle. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse.

SAMSTAG, 16. JUNI

SONNTAG, 17. JUNI

8.00–13.00: Regionale Langstreckenmeisterschaft. Wettkampf ßber 800 und 1500 m Freistil aller Schwimmvereine der Region ZentralschweizWest. Schwimmbad, Neumattstr. 30.

10.00: 13. Grenchenberglauf. Berglauf, 12 km, 800 m HĂśhendifferenz, 94 % Naturwege, vorwiegend im Wald. Ziel beim Berggasthof Untergrechenberg, tolle Aussicht auf die Alpen. www.grenchenberglauf.ch Haldenschulhaus, Allerheiligenstr. 32.

9.00–17.00: Fussball-Grßmpelturnier des Jugendtreffs. Kategorie A: Boys 10–12 Jahre. Kategorie B: Boys 13–16 Jahre. Kategorie C: Boys & Girls 10–16 Jahre. Schulhaus Zentrum, Schulstrasse 35

DIENSTAG, 19. JUNI

13.00–15.00: Fussball-Schnuppernachmittag mit Turnier des FC Wacker Grenchen. Nach dem Turnier: gemßtliches Beisammensein. www.fcwackergrenchen.net Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30.

DONNERSTAG, 21. JUNI 8.30–10.00: Nordic Walking der Pro Senectute. Auskunft: 032 652 62 23. Holzerhßtte, Grubenweg.

FREITAG, 22. JUNI 7.00–12.00: Marktstand des Vogelund Naturschutzes Grenchen VNSG zum Thema Neophyten. Marktplatz.

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—? â—? â—?

â—?

â—?

â—?

> EINSENDUNGEN

â—? â—?

â—?

â—? â—? â—? â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—? â—?

â—?

â—?

â—?

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—?

â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—? â—?

â—?

Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Acrylbilder von Salvatore DeVito. Do 8.30–12/13.30–18 Uhr Mo–Mi/Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr

â—?

â—?

â—?

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: Dancing towards the Essence. Aus der Sammlung von Marlies Kornfeld. Bis 22. Juli. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

â—?

â—?

â—?

Kultur-Historisches Museum, Absyte: Von Grenchen ins All – 100 Jahre Fortis. Bis 8. September. Die Ausstellung zeigt die Entwicklung der regionalen Uhrenindustrie am Beispiel der Geschichte der Fortis. Vom Bauerndorf zur Industriestadt. Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region. www.museumgrenchen.ch Fr–So/Mi 14–17 Uhr

Vereinsporträt: SLRG Grenchen

18.00–24.00: Risottata. Tessinerfest des Vereins Pro Ticino Grenchen. Musik: Franco und Corale Pro Ticino Grenchen. Lindenpark, Lindenstrasse.

10.00: Konzert der Swingtime Big Band und Gian Caruso (voc). Mit Brunch. Vorverkauf: 032 654 99 22. Parktheater (Foyer oder Garten), Lindenstrasse 41.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

Foto: ZVG/SLRG Grenchen – die Rettungsschwimmer.

â—?

â—?

â—?

â—? â—?

â—?

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—?

â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

Keine Publikationsgarantie

â—? â—? â—? â—?

â—? â—? â—? â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—? â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

â—?

Unfälle erfordern rasches und ßberlegtes Handeln. Oft entscheiden Minuten ßber ein Menschenleben. Wßrden Sie in einer Notsituation sofort richtig handeln? Die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG Grenchen vermittelt das nÜtige Wissen und die erforderliche Sicherheit. Lernen Sie Leben retten, besuchen Sie die Kurse der SLRG Grenchen! Vergessen Sie alles, was Sie ßber den Schwimmsport wissen. Denn bei der SLRG schwimmen Sie in anderen Dimensionen – nämlich im, ßber und unter Wasser. Die SRLG Grenchen trainiert nicht nur einzelne Schwimmstile, sondern vereint diese mit der entsprechenden Rettungstechnik oder dem geeigneten Rettungsgerät. Nebst den regionalen und städtischen Wettkämpfen werden auch Vereinsmeisterschaften sowie die Schweizer-

meisterschaften ausgetragen. Die Wettkämpfe werden als 4er-Mannschaften in abwechslungsreichen Disziplinen bestritten. Gewinnen Sie einen Einblick ins Sport-Geschehen am Rettungsschwimm-Wettkampf vom 23. Juni 2012, ab 13.30 Uhr im Schwimmbad Grenchen. Teamgeist wird beim SLRG Grenchen gross geschrieben, auch der Spass darf nicht fehlen. Deshalb unternehmen die Mitglieder auch abseits vom Trainingsbecken so einiges miteinander: sei es ein Grillplausch, Ferienaktivitäten wie Badminton, Kegeln oder Minigolf, ein Besuch in einem Erlebnisbad oder der gemßtliche Dezemberplausch. Weitere Informationen unter www.slrg.ch/grenchen. GRENCHEN‌ VEREINE‌ UND‌ (VIEL)‌ MEHR‌

gsa_kw24_2012  

Grenchner Stadt-Anzeiger