Page 1

P.P. 2540 Grenchen

25. April 2013 | Nr. 17 | 74. Jahrgang

Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

Frühlingsausstellung Sa/So, 11. und 12. Mai 10 –17 Uhr Dieses Jahr Holzerhütte Grenchen am Bike-Test-Tag. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

NEU: WHISKY im Sortiment Nimmst du täglich Deinen GLAUS Wein-Tropfen wird dein Herz stets freudig klopfen.

City-Garage Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75

Wy-Huus Glaus 032 652 25 45 ●

Friedhofstrasse 49–51 wyhuus.glaus@besonet.ch ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

Klein aber fein: Gelungene Hausmesse bei der Reist Storen AG in Grenchen.

2540 Grenchen www.wy-huus.ch

AKTUELL

Heute gibt’s Radsport pur GRENCHEN Nach 1939 und 1974 (jeweils Tour de Suisse) empfängt die Stadt Grenchen heute zum dritten Mal als Etappenort eine der renommiertesten Radsportveranstaltungen der Schweiz. Grenchen öffnet seine Türen für die Tour de Romandie 2013 und wird den Fahrern, dem ganzen Mannschaftstross sowie den zahlreichen Radsportfans einen herzlichen und begeisterten Empfang bereiten.

D

as grosse Festgelände an der Neumattstrasse vor dem Velodrome Suisse lädt ab 14 Uhr ein, den Radsport bei zwei Durchfahrten beim Velodrome, einer Durchfahrt im Stadtzentrum sowie der Zieleinfahrt beim Velodrome hautnah zu erleben. Fürs leibliche Wohl ist in einem grossen Festzelt gesorgt, für Unterhaltung sorgen der Kindergeschicklichkeitsparcours, zahlreiche Aussteller aus Grenchen und der Tour de Romandie, die Rennübertragung auf Grossleinwand, Interviews mit Persönlichkeiten aus dem Radsport und Führungen durch die BMC impec-Fabrik. Doch auch im Stadtzentrum beim Coop freuen sich die Fahrer, wenn

Heute fährt der Tour-de-Romandie-Tross in Grenchen ein. zahlreiche Fans sie bei der Durchfahrt ab ca. 15:15 Uhr (Werbetross, Rennfahrer etwas 30 Minuten später) anfeuern. Für Verpflegung ist auch im Zentrum (Baracoa) gesorgt, und ein Shuttle-Bus bringt die Zuschauer der Stadt anschliessend vom Stadthaus (Hotel de Ville) hinunter ins Zielgelände (Stadion Brühl), damit alle dort die Zieleinfahrt live verfolgen können.

Achtung Verkehr! Die zweimalige Durchfahrt sowie die Zielankunft der Tour de Romandie

heute in Grenchen wird zwischen 15 Uhr und 17.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen, Rückstaus und Strassensperrungen führen. Die Autobahnausfahrt Grenchen Süd wird ab 15 Uhr bis ungefähr 17 Uhr gesperrt. Eine Umleitung ist signalisiert. Die Archstrasse zwischen dem Flughafenkreisel Grenchen sowie der Bäckerei Römer Café in Arch bleibt ebenfalls zwischen 15 Uhr bis ca. 17 Uhr gesperrt. Während des ganzen Anlasses zwischen 15 Uhr und 17.30 Uhr ist im Stadtzentrum von Grenchen sowie an den Zufahrtsstrassen mit Verkehrsbehinderungen, kurzzeitigen Strassensperrungen und Rückstaus zu rechnen. Besucher des Anlasses werden gebeten, vor 15 Uhr in Grenchen einzutreffen. Ab 15 Uhr muss mit Strassensperrungen und Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Direkt beim Zielgelände stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Besucher des Anlasses, welche mit dem Auto anreisen, werden auf Parkflächen auf der Staadstrasse eingewiesen. Zwischen dem Stadtzentrum sowie dem Zielgelände verkehrt zwischen 15.30 Uhr und 20 Uhr rund alle 10 Minuten ein Shuttlebus der BGU. Der Shuttlebus fährt vor dem Stadthaus (Hôtel de Ville) ab und transportiert die Besucher zum Stadion Brühl und zurück. mgt

SONNEN- UND WETTERSCHUTZ Solothurnstrasse 71 • 2540 Grenchen Telefon 032 652 12 12 • Fax 032 652 12 24 www.reist-storen.ch • info@reist-storen.ch

INNENBESCHATTUNG FENSTERLÄDEN • GARAGENTORE


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 25. April 2013 | Nr. 17

Schlafprobleme, Kopfschmerzen, Partnerprobleme und andere Störungen Kinesiologie Mit Käthi Hofer, dipl. Kinesiologin KineSuiss NLP – Hypnose – Bachblüten «Probleme an der Wurzel packen» sagt die diplomierte Kinesiologin. Termin biƩe telefonisch vereinbaren. Tel. 032 653 74, 09Schützengasse 9, 2540 Grenchen (kassenanerkannt). www.kinesiologie-hofer.ch

Bist Du, w, 52–59/NR Käthi Hofer lebt und arbeitet in Grenchen und führt dort eine eigene Praxis

schlank, möchtest den Sommer und mehr mit mit verbringen? Schreib mir bitte ein SMS, 077 452 60 92, oder sommermensch@gmx.ch. Danke!

IMPRESSUM Spitex-Verein Grenchen Girardstrasse 17, 2540 Grenchen Telefon 032 652 45 25

Einladung zur 20. Generalversammlung des Spitex-Vereins Grenchen Montag, 13. Mai 2013, 19.00 Uhr im Zwinglisaal Reformierte Kirchgemeinde, 2540 Grenchen Erster Teil: Beginn 19.00 Uhr 1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler 2. Protokoll der Generalversammlung vom 16. April 2012 3. Jahresberichte 2012 4. Statistik 2011 der Spitex-Organisationen Kanton Solothurn 5. Jahresrechnung 2012 und Revisorenbericht 2012 6. Décharge-Erteilung 7. Wahl der Revisionsstelle (Leonis Treuhand GmbH, 4573 Lohn-Ammansegg) 8. Budget 2013 9. Festsetzung des Mitgliederbeitrages 2014 10. Verschiedenes Zweiter Teil: Beginn ca. 20.00 Uhr Vortrag: Heilkräuter im Hausgebrauch Referent Herr Markus Arnold Dropa Drogerie Arnold, Marktplatz 14, 2540 Grenchen Anschliessend gemütliches Beisammensein bei einem Apéro. Zum zweiten Teil sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen. Spitex-Verein Grenchen Präsident Rolf Dysli

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.80 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 21 879 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 17 | Donnerstag, 25. April 2013

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Blösch Ressourcen AG Moosstrasse 68–78, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Containeranlage Bauplatz: Moosstrasse 68 / GB-Nr. 6208 Planverfasser: Grütter + Willi AG, Witmattstrasse 16 2540 Grenchen Einsprachefrist: 10. 5. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Breitling SA, Schlachthausstrasse 2 2540 Grenchen Bauvorhaben: Erweiterung Lagerhalle Bauplatz: Wydenstrasse 1 / GB-Nr. 8965 Planverfasser: Alain Porta, Lausanne + Martial Viret Biel, Viret Architekten AG Mühlefeldweg 58, 2503 Biel Einsprachefrist: 10. 5. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 25. April 2013

Baudirektion Grenchen

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 28. April 2013 10.00 Uhr Tauferinnerungsgottesdienst mit Abendmahl. Pfarrer Marcel Horni. Dienstag, 30. April 2013 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der Josefskapelle, Tunnelstrasse. Markuskirche Bettlach Sonntag, 28. April 2013 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl. Pfarrerin Kathrin Bardet. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 27. April 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 28. April 9.45 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunionsfeier im Kinderheim Bachtelen. 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. Dienstag, 30. April 9.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der Josefskapelle. Mittwoch, 1. Mai 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 2. Mai 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Maiandacht vor dem Marienaltar in der Kirche. Herz-Jesu-Freitag, 3. Mai 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 28. April kein Gottesdienst EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 28. April 10.00 Uhr Gottesdienst.

Sonntag, 28. April 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Musikalische Früherziehung Für Kinder ab 4–5 Jahren (1. Kindergarten) «mer lose, mer singe» Gesangsunterricht für Erwachsene/Einzelunterricht Ich freue mich auf Ihre Anfrage. Ursula Schifferle, Ebauchesstrasse 10, 2544 Bettlach Telefon 032 645 15 68

Heute inserieren, morgen profitieren.

3


Gr enchen

I

k n i E hr

G r e n i n s c i h n b e e l n r e s f u a lädele • flaniere • begägne Der Frühling zieht auch auf dem Markt ein Möchten Sie mal wieder wissen, was der Grenchner Markt alles zu bieten hat? – Dann sollten Sie den morgigen ersten Frühlingsmarkt nicht verpassen. Da zeigen sich die Marktfahrer von ihrer allerbesten Seite und sorgen für eine reichhaltige Apéro-Tafel unter dem Stadtdach. Die Marktfahrer laden zum traditionellen Frühlings-Apéro ein. Am frühlingshaften Wetter soll es aufgrund der jüngsten Prognosen ja nicht fehlen. Wer den Frühlings-Apéro schon hat geniessen können, weiss um die vielen leckeren Schmankerl, die serviert werden. Das ist noch nicht alles. Der Gewerbeverband Grenchen hat noch eine besondere Überraschung parat. Morgen Freitag soll eine neue Aktion lanciert werden, die monatlich wieder neu inszeniert wird. So viel sei verraten: Die Idee ist ebenfalls kulinarischer Natur. Die Aktion wird morgen Freitag um 11 Uhr unter dem Stadtdach vorgestellt. Lassen Sie sich überraschen.

NEU: Nadelfreie Mesotherapie zur Hautverjüngung und Straffung Bekämpft effektiv mit sofort sichtbarem Erfolg die Symptome des Hautalterns wie Falten, Hauterschlaffung, fahle, müde Haut. Für Gesicht und Decolleté. Für Sie und Ihn.

Damen- und Herren Coiffeur Nail Studio Bettlachstrasse 140 2540 Grenchen Telefon 032 652 29 00

Wir haben auch montags geöffnet Daniela Baldini, Fabienne Ruisi (Inhaberin), Noemie Stettler

1 $785+(,/35 $ ;,6 6 &+:$% Rebgasse 6, 2540 Grenchen

BIORESONANZ BLUTEGEL K LASSISCHE M ASSAGE SCHULTER-, RÜCKEN-, NACKENMASSAGE SCHRÖPFEN PHYTOTHERAPIE BAUNSCHEIDTIEREN Anita Schwab

Dipl. Naturärztin NVS, Kantonal sowie Krankenkassen anerkannt Telefon 079 469 72 30, 032 652 46 43 naturheilpraxis-schwab@bluewin.ch · naturheilpraxis-schwab@bluewin.ch


Grenchen / Seeland

Nr. 17 | Donnerstag, 25. April 2013

5

«Wir müssen lernen uns zu verkaufen» GRENCHEN Ist Grenchen als Wohnstadt zu wenig attraktiv? Hat es zu viele Günstig- oder Billigwohnungen? Diese Fragen wurden unter anderem kürzlich an einem Roundtable-Gespräch mit den Grenchner Parteipräsidenten im Bieler Sender Telebielingue gestellt und auch beantwortet. Wenig Freude an den Aussagen hatte zum Beispiel Unternehmer Mario Chirico, Inhaber von Chirico Immobilien Dienstleistungen. Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat mit ihm ein Gespräch geführt.

wie jedes andere auch. Quartiere mit grossen Überbauungen findet man in jeder Stadt. Sie sind Teil eines guten Wohnangebotmixes.

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

Z

um Teil fielen harte Voten im fast einstündigen Roundtable-Gespräch im «Telebielingue». Im Brennpunkt stand dabei das Lingeriz-Quartier. Die Liegenschaften dort würden zu wenig bewirtschaftet, und es handle sich vornehmlich um Billigwohnraum, hiess es. Chirico Immobilien Dienstleistungen verwaltet ebenfalls Häuser im besagten Quartier. Inhaber Chirico hat sich mächtig geärgert über die verschiedenen im Fernsehen gemachten Aussagen. Herr Chirico, Grenchen wird generell als wenig attraktive Wohnstadt bezeichnet. Wie ist Ihr Eindruck? Mario Chirico: Die Wohnqualität ist sehr wohl attraktiv und braucht den Vergleich mit anderen Städten nicht zu fürchten. Man muss auch das Schöne sehen wollen. Die permanente Schlechtmacherei muss einmal aufhören und wir sollten uns nicht von wenig aussagenden Städterankings beirren lassen. Sie entsprechen nicht der Realität, sondern entspringen einer gewissen Arroganz.

NEWS

Mario Chirico, Inhaber von Chirico Immobilien Dienstleistungen im Lingeriz-Quartier: «Die Wohnqualität in Grenchen ist sehr wohl attraktiv und braucht den Vergleich mit anderen Städten nicht zu fürchten.» Junge, Jugendliche und auch Menschen im mittleren Alter würden hier ein wenig pulsierendes Leben vorfinden. Wenn dieser Eindruck stimmt, würde das auch nicht unbedingt einer attraktiven Stadt entsprechen. Das sind irrige Meinungen unserer Konsumgesellschaft. Die Beantwortung dieser Frage hängt weitgehende von den individuellen Bedürfnissen ab. Grenchen kann und muss nicht den Anspruch haben, das pulsierende Angebot für Jugendliche abdecken zu müssen. Als ich jung war, gehörte es zum guten Ton auswärts in den Ausgang zu gehen. Das ist heute nicht anders. Zweifellos gibt es aber für die mittlere und auch ältere Generation ein ausreichendes Freizeitangebot im Bereich Sport und Kultur. Im Übrigen darf man sich an einem Wochenende auch einmal nur erholen... Grenchen

Auch gewählt! Wir haben kürzlich über die Gemeinderatswahlen in Bettlach berichtet. Dabei haben wir Ihnen einen neu gewählten Kandidaten unterschlagen. Ebenfalls in den Gemeinderat gewählt wurde der FDP-Mann Andreas Baumgartner mit 355 Stimmen. Wir gratulieren dem neu Gewählten herzlich und bitten gleichzeitig um Entschuldigung für das Versehen.

GRENCHEN

Top und Flop «Top und Flop - die Gratwanderung zwischen Erfolg und Misserfolg». So lautet das Thema eines vom FC Grenchen veranstalteten Podiumsgespräch. Das Podium findet im Nachgang des Sponsorenlaufs morgen Freitag um 19.15 Uhr im Club 200-Raum im Stadion «Brühl» statt. Am Podium nehmen Rosetta Lopardo (Schauspielerin), Christian Stricker (Kameramann, Schulleiter), Dr. Karl Diethelm (Leiter Sonderpädagogisches Zentrum Bachtelen) und Davide Calla, (Spieler beim FC Aarau) teil. Im Anschluss offeriert der FC Grenchen einen Apéro.

Grenchen sei ein Eldorado für Arbeitsscheue und das grosse Angebot an günstigem bis billigen Wohnraum ziehe solche Leute förmlich an, wurde weiter gesagt. Das ist nun wirklich Quatsch. Diese Aussage zielte vor allem auf das Lingeriz-Quartier. Die Stadt bietet generell günstigen Wohnraum. Müssen wir deshalb gleich jede zweite Liegenschaft in der Stadt abreissen? Wie anderswo auch, muss ein Amt zuerst Sozialhilfegelder sprechen, ehe der Be-

züger sich um eine Wohnung bewerben kann und nicht umgekehrt. Ich zeichne ein etwas anderes Bild: Die angebliche Attraktivität Grenchens für Arbeitsscheue ist wohl eher mit der schweizweit gescheiterten Einwanderungs- und Sozialpolitik zu begründen. Auf diese kann die Stadt selbst aber wenig Einfluss nehmen. Das Problem ist kein grenchnerisches, sondern man hört das von allen Seiten. Ich kenne das «Lingeriz» seit meiner Kindheit und kenne auch viele Familien, die dort seit über zwei Jahrzehnten wohnen und mit ihrer Umgebung zufrieden und glücklich sind. Unsere Firma verwaltet einige Liegenschaften mit langjährigen Mietern, die weder arbeitsscheu noch Sozialhilfeempfänger sind. Vor 35 Jahren herrschten im «Lingeriz» noch ganz andere Verhältnisse. Heute ist es ein Wohnquartier

Die Römer in Grenchen GRENCHEN Das Kultur-Historische Museum zeigt vom 30. April bis 22. September in einer Mini-Ausstellung die Funde der Ausgrabung der Römersiedlung an der Jurastrasse in Grenchen. Anlässlich der Vernissage vom Dienstag, 30. April hält Archäologin Mirjam Wullschleger um 19 Uhr einen Vortrag über die Ausgrabung und die Funde.

BETTLACH

hat eine Vielzahl von attraktiven Freizeitangeboten und Veranstaltungen. Und die Stadt am Jurasüdfuss bietet mit Aare, Witi, Wald und Berg ein überaus reizvolles Naturschauspiel. Wir Grenchner müssen lernen, unsere Stadt zu verkaufen und nicht länger zu verteufeln.

Im Sommer 2011 entdeckten Archäologen an der Jurastrasse die fast zweitausend Jahre alten Überreste einer Römersiedlung. Nebst den Überresten eines Gebäudes waren zahlreiche Funde wie Scherben, Knochen oder Münzen im Boden verborgen. In Zusammenarbeit mit der Kantonsarchäologie Solothurn haben die Fund-Highlights und andere Exponate vom 30. April bis 22. September nun ihren «Gastauftritt» im KulturHistorischen Museum Grenchen. Zahlreiche Begleitveranstaltungen umrahmen die kleine Ausstellung. An zwei Sonntagnachmittagen und ei-

nem Mittwochabend finden öffentliche Führungen statt. Zusätzlich gibt es ein besonderes Familienprogramm mit einem Kinderworkshop «Wie die Römer in Grenchen und Umgebung lebten» sowie einer Kinderführung, an welcher eine Ausgrabung simuliert wird und dabei tatkräftig mitgeholfen werden kann. Am Muttertag, 12. Mai, der gleichzeitig auch der Internationale Museumstag ist, findet im und um das Kultur-Historische Museum Grenchen ein «Römerfest in Granicum» statt. Dabei können die Besucher von 10 bis 11.30 Uhr einen römischen Muttertagsapéro geniessen. Im Museumsgarten und um das Haus finden diverse Mitmachstationen statt. Die Themen umfassen Kräuterkunde, Alltag, Mode, Ausgrabungen sowie römische Spiele. Das Museum wird von 10 bis 17 Uhr durchgehend geöffnet sein und der Eintritt ist an diesem Tag für alle frei. Ein gratis Shuttlebus führt die Besucher auch zu den anderen Museen in Grenchen und Bettlach. Die römische Zeit ist übrigens auch für Schulen interessant. Für Primarschulklassen bieten wir eine Führung mit interaktiven Elementen an. mgt

Die Eigentümer, wurde unter anderem auch gesagt, würden mehrheitlich im Ausland wohnen und die Häuser verfallen lassen. Was meinen Sie zu dieser Aussage? Ich kenne den Standort der verschiedenen Besitzer nicht. Ich kann nur für jene Hausbesitzer sprechen, die die Verwaltung uns übertragen haben. Und diese sind alle in der Schweiz wohnhaft. Von einem Zerfall kann keine Rede sein, wir haben schon ganze Liegenschaften gesamtsaniert. Die in der Sendung zum Teil gemachte Pauschalschelte ist einfach nicht fair.

NEWS

NEWS

GRENCHEN

Samariter jubilieren Am Samstag feiert der Samariterverein Grenchen sein 116-Jahr-Jubiläum. Zu diesem Anlass gibt es ein Fest im Zwinglihaus in Grenchen. Um 20 Uhr führt das Solothurner Vocal-Trio Simple Voicing das kabarettistisch-musikalischen Programm «Spitalreif» auf. Der Anlass wird vom Samariterverein gesponsert und ist deshalb gratis.

BERN/GRENCHEN

Erfolgreich im Billard An den Snooker Schweizermeisterschaften in Bern erreichte der Grenchner Marvin Losi einen Podestplatz und wurde Dritter.

PIETERLEN

Frühlingskonzert Am kommenden Samstag gibt die Musikgesellschaft Pieterlen im Mehrzweckgebäude ein Frühlingskonzert, unter dem Motto «Viva Espana». Beginn 17 Uhr.

BETTLACH

Einschreibetag Der Familienverein Bettlach lädt kommenden Samstag (14 bis 16 Uhr) zum Einschreibetag & Tag der offenen Tür der Spielgruppe & Waldspielgruppe Bettlach. Ort: Im Stellihof, Spielgruppe Pingu in Bettlach. Beim Tag der offenen Tür besteht die Möglichkeit die Krabbelgruppen-, Spielgruppenund Waldspielgruppenleiterinnen kennen zu lernen und auch Informationen zu erhalten, was der Familienverein sonst noch zu bieten hat. www. familienverein-bettlach.ch

SELZACH

BETTLACH

Jungtierschau

Heimfest

Im Vereinshaus des Kleintierzüchtervereins Selzach findet am Samstag und Sonntag eine Jungtierschau statt.

Das Alters- und Pflegeheim Baumgarten in Bettlach lädt zum traditionellen Heimfest ein, und zwar am Sonntag, 28. April 2013. Das Programm ist reich befrachtet: 10 Uhr Mundartgeschichten, umrahmt vom Trio Ratatui. Im Anschluss Apéro. Ab 11.30 Uhr Verkauf von Eigenprodukten und Holzofenbrot; 12 bis 13.30 Uhr Mittagsbuffet à discrétion (Tischreservation empfohlen); ab 13.30 Uhr Grill, Pizzas, Grenchner Bier, Dessertbuffet und Beginn eines reichhaltigen Nachmittagsprogramms.

PIETERLEN

Brunchkonzert 2011 entdeckten Archäologen an der Jurastrasse die fast zweitausend Jahre alten Überreste einer Römersiedlung. (Bild: zVg.)

Wenn es nach Ihnen geht, gibt es im Lingeriz-Quartier vorläufig keinen teuren Ersatzwohnraum? Diese Forderung ist absurd und weltfremd. So einfach geht das in der Praxis nicht. Der Zeithorizont für die Umsetzung liegt zwischen fünf bis zehn Jahren. Dazwischen würde es Massenkündigungen geben, die wiederum hätten Mieterschlichtungsverfahren und Mieterstreckungen zur Folge. Dann käme es irgend einmal zum Abriss der Liegenschaften und dem Bau von neuen Wohnungen. Aber ganz zuerst müssten ja die Häuser den Eigentümern abgekauft werden. Nein, diese Idee kann und werde ich nicht unterstützen. Wir werden in Grenchen weiterhin und wahrscheinlich zunehmend günstigen Wohnraum benötigen. Über 300 Wohnungen im oberen Preissegment sind in den letzten Jahren entstanden. Grenchen ist eine Industriestadt mit vielen arbeitenden Einwohnern, deren Einkommen nicht für teure Wohnungen ausreicht.

Im Schlössli Pieterlen findet am kommenden Sonntag (9.45 Uhr) ein Brunchkonzert mit der «Full Steam Jazzband» statt. Eine Platzreservation (032 377 11 11) wird empfohlen!


Auto /Motormarkt Grenchner Stadt-Anzeiger

Auto-Klimaservice bei Garage Vogelsang Wir geben den Pilzen, Bakterien und Viren keine Chance, sich in Klimaanlagen zu vermehren. Unser neuestes Verfahren für die sichere Desinfektion für die hygienisch einwandfreie Klimatisierung im Auto ist: • Speziell geeignet für Allergiker und Personen mit chronischen Atemwegserkrankungen

• Geeignet zum Beseitigen von störenden Gerüchen wie Tabak, Haustiere, Lebensmittel und vieles mehr… • Hat keine schädlichen Inhalts- und Wirkstoffe • Biologisch abbaubar • Absolut keimfrei • Neutralisierend von Pilzen, Bakterien, und Viren Ein Fahrzeuglenker verbringt durchschnittlich pro Jahr ca. 250 Stunden in seinem Fahrzeug. Ein guter Grund für den Klimaservice. Deshalb empfehlen wir, ein- bis zweimal pro Jahr die Klimaanlage zu desinfizieren. Auch für Klimasysteme, die noch keinen unangenehmen Geruch verursachen.

Klimareinigung: Desinfektion der Luftkanäle inkl. Verdampfer Fr. 82.40 Klimavollservice: Dichtheitsprüfung, Kältemittelreinigung und Ergänzung, Nachfüllen von Kälteöl inkl. Leistungstest, Desinfektion der Luftkanäle inkl. Verdampfer Fr. 194.– Preise exkl. MwSt., Material und Flüssigkeiten

Bielstrasse 85–89, 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22, www.auto-vogelsang.ch

Neu ab sofort

Aare Automobile Occasionsmarkt Büren an der Aare Solothurnstrasse 55

IRUGFK

Jura Garage Peter Jurastrasse 15 3294 Büren an der Aare Tel. 032 351 11 28 Fax 032 351 46 23 juragaragepeter@bluewin.ch

VOLVO S40 2.0D Summum AMAG RETAIL Grenchen Leuzigenstr. 2, 2540 Grenchen Tel. 032 654 82 82 info.grenchen@amag.ch www.grenchen.amag.ch

Bielstrasse 85–89 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

Occasion, 9. 2007, 35 700 km, Limousine, grau, 136 PS, Schaltgetriebe, 4 Türen, Diesel CHF 18 900.–

VOLVO S40 T5 Summum Occasion, 4. 2005, 66 000 km, Limousine, silber, 220 PS, Automat, 4 Türen, Benzin CHF 16 900.–

FORD C-Max 1.6 SCTi Titanium Inv.-Setzung 11. 2011, 30 km, 150 PS, Vorführmodell Fr. 29 850.–

VW Touran Team 1.6 TDi DSG Inv.-Setzung 8. 2012, 15 500 km, 105 PS Fr. 29 900.–

BMW 120i Limousine Inv.-Setzung 4. 2008, 46 500 km Neupreis Fr. 46 050.– Preis Fr. 17 400.–

VOLVO V40 D3 R Design Vorführwagen, 4. 2013, 6 000 km, Limousine, blau, 195 PS, Schaltgetriebe, 5 Türen, Diesel CHF 49 999.–

FORD Focus 2.0 TDCi Carving Kombi Diesel, 136 PS, Inv.-Setzung 12. 2007, 104 530 km Fr. 11 750.–

VW Touran 1.4TSI Trend DSG Inv.-Setzung 5. 2009, 68 600 km, 140 PS Fr. 19 900.–

MINI Mini Cooper S Kleinwagen Inv.-Setzung 9. 2010, 51 300 km Neupreis Fr. 37 490.– Preis Fr. 22 800.–

VOLVO V50 1.6 Kinetic Occasion, 3. 2010, 46 300 km, Kombi, schwarz, 101 PS, Schaltgetriebe, 5 Türen, Benzin CHF 17 900.–

FORD Mondeo 2.0i Titanium Kombi Inv.-Setzung 8. 2008, 95 000 km, 145 PS Fr. 16 480.–

VW Caddy 1,6 TDi Comfort 6 Gang, 102 PS, Inv.-Setzung 1. 2012 19 500 km Fr. 26 300.–

BMW 320d ×Drive Touring m4you Kombi, Inv.-Setzung 10. 2008, 53 300 km Neupreis Fr. 73 600.– Preis Fr. 31 600.–

Volvo V50 2.0D Stockholm Occasion, 7. 2006, 98 300 km, Kombi, grau, 136 PS, Schaltgetriebe, 5 Türen, Diesel CHF 15 900.–

FORD Mondeo 2.0i Carving Kombi Inv.-Setzung 8. 2008, 122 500 km, 145 PS Fr. 13 950.–

VW T5 Family 4Motion TDi 140 PS, 7 Plätzer, Inv.-Setzung 11. 2012, 9000 km Fr. 52 900.–

BMW X5 ×Drive 48i Geländewagen Inv.-Setzung 2. 2009, 57 800 km Neupreis Fr. 130 500.– Preis Fr. 49 800.–

VOLVO V50 T5 Momentum Occasion, 11. 2007, 93 000 km, Kombi, schwarz, 220 PS, Automat, 5 Türen, Benzin CHF 18 900.–

VOLVO V60 T4 OceanRace Occasion, 11. 2011, 25 000 km, Kombi, blau mét., 180 PS, Automat, 5 Türen, Benzin CHF 42 990.–

VOLVO XC60 D5 AWD Momentum Occasion, 1. 2009, 82 950 km, SUV/Geländew., blau mét., 185 PS, Automat, 5 Türen, Diesel CHF 29 900.–


7

Menschen

Nr. 17 | Donnerstag, 25. April 2013 Firmen im Blickpunkt: Hausmesse bei der Reist Storen AG

Storen rauf für Gewerbeschau

B

ereits zum zweiten Mal luden Roland und Irène Reist von der Reist Storen AG in Grenchen zur Hausmesse in ihrer Gewerbehalle an der Solothurnstrasse 71 ein. Neben einer fachkundigen Beratung in Sachen Sonnenstoren, Rollläden oder Lamellenstoren zum Schutz vor Sonne, Insekten oder Einbrechern sorgten auch eine Handvoll Gastaussteller für eine abwechslungsreiche Gewerbeschau: Zum Beispiel Benno Bläsi von Kupferschmid, die Schilt Elektro AG, die Hetzel Maler + Gipser AG. oder das Atelier bag4me.ch. Draussen standen «Autos zum Erfahren» von der Vogelsang-Garage.

Für Sie unterwegs Stefan Kaiser

Gastgeber und Gäste an der Hausmesse (v.l.): Irène und Roland Reist, Andreas Schaad (Schilt Elektro), Benno Bläsi (Kupferschmid), Evelyne Eggli und Stefan Hans (bag4me), Christian Hetzel (Maler + Gipser Hetzel) sowie Edith Mettler (Firma Stick-Druck).

Lokale Gewerbeprominenz: Susanne und Heinz Westreicher (Präsident Gewerbeverband Grenchen), Belgin Hetzel und Stadtpräsident Boris Banga.

Richard Enzler, Leiter der CS Grenchen und GVG-Vorstandsmitglied mit seinen zwei Söhnen Jan und Livio.

Besuchten ihre Kollegen und genossen den Apéro: Adrian Frieden aus Halten und Michael Marti aus Biberist.

Auf der Suche nach Wind- und Sonnenschutz: Christoph und Andrea Schlaginhaufen aus Lengnau mit ihren Kindern Raphael und Sarah. ●

● ●

DIE FAKTEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Anlass: Hausmesse bei der Reist Storen AG Gastgeber: Roland und Irène Reist Stimmung: locker und familiär Online: www.reist-storen.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Ihre Seite Wollen auch Sie Ihren Event und Ihre Gäste ins Bild und ins richtige Licht rücken? Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über die Konditionen. Telefon: 032 652 66 65 oder 032 654 10 60.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Inspizierten «ihren» Stand und das allgemeine Interesse: Oskar und Marie-Therese Schilt aus Grenchen.

Reges Interesse und fruchtbare Gespräche an der Hausmesse der Reist Storen AG in Grenchen.

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Tag der offenen Musikschule GRENCHEN Kommenden Samstagvormittag steht die Musikschule Grenchen allen interessierten Schulkindern offen, um sich über das Angebot des Instrumentalunterrichts zu informieren. Unter Anleitung der Musiklehrer können auch alle Instrumente ausprobiert werden. STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

I

n zehn Wochen geht das aktuelle Schuljahr bereits wieder zu Ende. Und nach den Sommerferien beginnt für manche Kinder auch der Instrumentalunterricht an der Musikschule Grenchen. Heute Donnerstag werden allen Kindern der Volksschule die verschiedenen Instrumente, deren Spiel in Grenchen unterrichtet wird, bereits im Unterricht vorgestellt. Am Samstagvormittag zwischen 10 und 12 Uhr können sich am Tag der offenen Musikschule dann auch Grenchner Kinder von Privatschulen oder der Steiner Schule über das Musikschulangebot informieren lassen und die verschiedenen Instrumente ausprobieren. Denn: Die Musikschule steht allen Kindern und Jugendlichen bis 20 Jahre offen.

600 Musikschüler in Grenchen Die Palette von Instrumenten an der Musikschule Grenchen ist breit

Freude an der Musik: Am Tag der offenen Musikschule Grenchen stehen alle Lehrkräfte mit Rat und Tat zur Seite, und es können alle Instrumente ausprobiert werden, bevor man sich zum Musikschulunterricht anmeldet. und reicht von den Streichinstrumenten Violine, Cello, Viola und Kontrabass über die Holz- und Blechblasinstrumente Blockflöte, Querflöte, Klarinette, Saxophon, Cornett, Trompete, Posaune, Horn, Euphonium und Tuba weiter zu den Tasteninstrumenten Klavier, Keyboard, Kirchenorgel, Akkordeon und Schwyzerörgeli bis hin zu den Saiteninstrumenten akkustische oder elektrische Gitarre sowie den Schlaginstrumenten Schlagzeug und Platteninstrumenten. Für den Musikschulunterricht ist im Kanton Solothurn grundsätzlich die Gemeinde zuständig. Falls ein Kind jedoch ein spezielles Instrument erlernen

möchte (z.B. Harfe oder Oboe, die in Grenchen nicht unterrichtet werden), kann auch eine gemeindeübergreifende Lösung gefunden werden. Gemeinde und Kanton subventionieren den Unterricht, und die Eltern beteiligen sich an den Kosten gemäss dem Sozialtarif. Die Grenchner Musikschule ist gut besucht und unterrichtet total 600 Kinder, wovon deren 300 allein am Instrumentalunterricht teilnehmen. Die anderen 300 Kinder umfassen alle Erst- und Zweitklässler, die nach dem ordentlichen Stundenplan die Musikgrundschule besuchen müssen. Dort lernen sie u.a. mit Perkussionsinstrumenten sowie dem eigenen Körper etwas über Rhythmus und Bewegung,

ie Grenchner Musikschule ist gut besucht und unterrichtet total 600 Kinder, wovon deren 300 allein am Instrumentalunterricht teilnehmen.

was sich auch auf die Konzentration und die Disziplin um übrigen Unterricht auswirken soll.

Wichtiges Zusammenspiel «Musikunterricht ist die ideale Verbindung von Geist, Körper und Seele», hält die Musikschule Grenchen auf ihrer Homepage fest. Musikunterricht wird von der Schule denn auch stark gefördert, wobei die Kinder natürlich frei sind, welches Instrument sie erlernen möchten. «Traditionell sind Klavier und Keyboard der Renner», erklärt Musikschulleiterin Christa Vogt, «aber auch die Blasund Streichinstrumente sind sehr beliebt.» Um ihre musikalische und soziale Kompetenz zu stärken, empfiehlt die Schule den Kindern die Teilnahme in einem Ensemble oder in einer Jugendmusik und informiert über die entsprechenden Angebote in Grenchen. Wer jedoch ein Streichoder Blasinstrument erlernen will, muss obligatorisch auch im jeweiligen Schul-Ensemble mitmachen, um so auch das wichtige Zusammenspiel zu lernen. Tag der offenen Musikschule Grenchen: Samstag, 10 bis 12 Uhr, am Sternenweg 4. Anmeldung zum Unterricht unter Tel. 032 653 31 19 oder via Mail musikschule.grenchen@bluewin.ch. Weitere Infos finden Sie auch unter: www.grenchen.ch/schule/de/musikschule.


8

Stellenmarkt / Diverses

Donnerstag, 25. April 2013 | Nr. 17

«Immer einen Schnitt voraus» Lassen Sie sich ganz persönlich von den Profis von Hairdesign Lalicata beraten für die neue Frisur, die zu Ihnen und Ihrem Stil passt – im Alltag oder zu besonderen Anlässen. Hochzeit, Feier, Gala oder ein anderes Event: Petra Lalicata und ihr Team nehmen sich Zeit, mit Ihnen den passenden Look zu finden!

Damen und Herren Coiffure, Petra Lalicata Bahnhofstrasse 4, 2542 Pieterlen 032 377 11 85, www.hairdesignlalicata.ch


9

Menschen

Nr. 17 | Donnerstag, 25. April 2013

«Ich habe über 300 Swatch-Uhren» GRENCHEN Andy Borg reist nicht nur mit dem Musikantenstadl viel herum. Der Sänger und Entertainer ist fast das ganze Jahr in Sachen Musik unterwegs. Nächste Woche kommt er nach Grenchen und ist zu Gast bei Sascha Ruefers «Ein Abend mit Freunden».

Österreich etwas lernen könnten, nämlich dass man auch ohne Hektik Grosses leisten kann. Ich möchte aber anfügen, dass ich sehr gerne in Deutschland arbeite. Nach Grenchen lädt TV-Moderator Sascha Ruefer. Wie haben Sie ihn kennen gelernt? Ich kenne ihn als Moderator. Anlässlich der SRF-Fernsehserie «Schlagersommer» hat er mich letztes Jahr ausserdem auf den Brienzersee eingeladen, und da haben wir den Auftritt in Grenchen vereinbart.

SABINE SCHMID (TEXT)

S

ie sind ein begnadeter Entertainer - was ist Ihr Geheimnis, wie schaffen Sie es, im Nu für gute Laune zu sorgen? Das hat sicher damit zu tun, dass ich in meinem Leben sehr glücklich sein darf. Ich habe eine positive Lebenseinstellung, die ich meinem Elternhaus zu verdanken habe. Und die Leute merken wohl, dass ich es ehrlich meine. Für mich gibt es nichts Schöneres, als auf der Bühne zu stehen. Was, wenn es Ihnen nicht so gut geht, Sie aber trotzdem auf die Bühne müssen? Dann habe ich einen Trick: Statt einer bin ich vielleicht zwei Stunden vor Showbeginn vor Ort. Dort spreche ich mit Musikern, Technikern, aber auch mit Gästen, die bereits da sind. Und wenn ich dann sehe, dass diese extra beim Friseur waren, ihre Karten zum Geburtstag geschenkt bekommen haben und gut gelaunt sind, wenn ich also diese gute Stimmung rundherum mitbekomme, dann ist das ansteckend und hilft mir meine Sorgen für den Moment zu vergessen. Nächste Woche kommen Sie nach Grenchen - was kennen Sie von Grenchen? Wohin? (lacht) Nach Grenchen, ja natürlich - nein Grenchen kenne ich gar nicht. Mein Navi wird mich aber sicher hinführen. Ich weiss, dass Grenchen nicht weit weg von Biel ist.

Auf was dürfen sich die Gäste bei Stars & Dinner besonders freuen? Die Leute sollen einfach hinkommen und die Musik auf sich wirken lassen. Ich werde ganz bestimmt meine alten Hits singen, aber auch neue Lieder bringen.

Andy Borg kommt nach Grenchen. Er ist zu Gast bei Sascha Ruefers Gala «Ein Abend mit Freunden». Für den Anlass sind nur noch wenige Tickets erhältlich. (Bild: zVg.) Grenchen ist eine Uhrenstadt… Dann soll ich alle meine SchweizerUhren mitbringen? Ja, das käme sicher gut an. Nein, das geht nicht. Ich sammle Swatch Uhren und habe weit über 300 Exemplare, auch jetzt trage ich übrigens eine dezente leuchtend gelbe Swatch… (lacht) Wo ist es Ihrer Meinung nach am schönsten in der Schweiz? Luzern ist sehr schön, hier fasziniert mich die Kombination des modernen Stadions mit dem Urigen rundherum, wo man eine schöne Brotzeit bekommt - wie man bei uns sagt - mit

Speck und Käse…. Schön ist es auch in Davos, Chur oder Arosa und natürlich in Zürich - hier gefällt meiner Frau die Bahnhofstrasse besonders gut. Um es kurz zu machen - bei euch hat der liebe Gott sicher zweimal hingeschaut, so schön, wie die Schweiz geworden ist. Was können die Schweizer von den Österreichern lernen? Nichts (lacht). Eher umgekehrt…

Zur Show gibt es ein Gala-Buffet: Wissen Sie, was auf dem Speiseplan steht? Ich hoffe keine Curry Wurst, sondern etwas Schweizerisches (lacht). Ich bekomme ja mittlerweile bei jedem Auftritt in der Schweiz diese dreieckige Schokolade geschenkt. Toblerone meinen Sie? Ja genau, dafür würde ich alles liegen lassen… und ich glaube das hat sich bereits herum gesprochen (lacht).

einer Dorfmentalität, die Leute kennen mich, man grüsst sich, das ist ok. Wie viele Liebesbriefe erhalten Sie pro Woche? 99,9 der Briefe sind Autogrammwünsche für Eltern zu deren Hochzeitstag zum Beispiel oder für Rosi zum Geburtstag. Und dann gibt es jene Leute, die schreiben, meine Jacke sei zu gross, oder ich solle mal zum Friseur. Liebesbriefe oder Heiratsanträge sind eigentlich keine dabei… Was tun Sie am liebsten nebst dem Musik- und Fernsehmachen? Auf meinem Aufsitzrasenmäher sitzen und durch den Garten fahren. Das heisst nämlich, dass schönes Wetter ist, und ich einen freien Tag habe. Bleibt Ihnen genügend Zeit dafür? Meine Frau macht ja unser Büro, und sie weiss: Ab Mai braucht mich mein Garten und umgekehrt. Wie viele Wochen Ferien haben Sie? Das ist unterschiedlich, sehr oft verreisen wir im Frühling nach Thailand, auf die Malediven, oder dorthin, wo George Clooney wohnt, damit meine Frau ein Foto machen kann. Im Sommer verreisen wir oft auch spontan und reisen dem schönen Wetter hinterher. ●

● ● ● ●

NUR NOCH WENIGE TICKETS

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

Stars & Dinners, ein Abend mit Freunden: 2. Mai, Tennishalle Grenchen, Türöffnung 18 Uhr, Programmbeginn 19 Uhr. Der Gala-Abend ist fast ausverkauft, es wurden 250 Tickets mehr verkauft als letztes Jahr. Noch sind wenige Tickets erhältlich: Telefon 032 653 04 09 E-Mail info@starsanddinner.ch Internet www.starsanddinner.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

Und mögen Sie es, wenn man Sie anspricht? Nun, ich bin ein Morgenmuffel, solange es also nicht früh morgens ist, stört es mich nicht. Das hat ja was von

Werden Sie in der Schweiz auf der Strasse oft angesprochen? Das hält sich eigentlich in allen drei Ländern in Grenzen. Mein Publikum erkennt mich zwar, sagt Hallo und Grüss Gott, aber kreischende Mädchen, wie bei Tokio Hotels, das gibt es bei mir nicht.

Die Österreicher von den Schweizern also? Ja, vielleicht diese Gelassenheit der Schweizer. Wobei eigentlich eher die Deutschen von der Schweiz und von

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Bettlach im Dschungelfieber BETTLACH Die Musikschule und die Primarschule Bettlach sowie die Hochschule der Künste Bern führen diesen Freitag und Samstag unter der Leitung von Sandra Friedli das Musical «Das Dschungelbuch» auf. Die Regisseurin und Masterstudentin Annika Six berichtet über ihre Erfahrungen bei den Vorbereitungen.

Wie ihr die Regie gelungen ist, können Zuschauer in der Mehrzweckhalle Büelen selber erleben (siehe Kasten).

«Ein einzigartiges Musical-Projekt für Bettlach» Sandra Friedli, die Leiterin der Musikschule Bettlach, hat die Gesamtleitung des Musicals. Mit 28 Musikschülern der 3. bis 9. Klasse war sie letzte Woche im Musiklager in Prêles. Dort konnten sie erstmals ihre bisher einzeln geübten Stücke gemeinsam im Orchester spielen. José De Mena, musikalischer Leiter des Musicals, hat die Stücke für die Schüler arrangiert. Insgesamt haben über 160 Schüler und Lehrer mitgemacht, Mowgli und seine Freunde auf der Bühne lebendig werden zu lassen, vom Bühnenbild, über die Kostüme, die Werbung, bis zu Musik und Gesang. «Es ist sehr schön, zu sehen, was Kinder und Jugendliche gemeinsam zustande bringen. Ich freue mich persönlich sehr auf die Vorstellungen», sagt Sandra Friedli. Das schul-, klassen- und generationenübergreifende Musical sei einzigartig für Bettlach.

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

S

eit Oktober 2012 haben sich die Primarschule und die Musikschule Bettlach dem Dschungel verschrieben. Jeweils am Mittwochmorgen war die Regisseurin Annika Six im Schulhaus Einschlag und hat mit rund 60 Schülern aus der 2. bis 4. Klasse geprobt. So gross ist der Chor, der am Musical auftritt. «Nach zwei Proben habe ich die Rollen verteilt. Es war interessant, als Aussenstehende die Kinder einzuschätzen», sagt Annika Six.

Das Dschungelbuch als Masterarbeit ●

Für sie ist «Das Dschungelbuch» ihre Masterarbeit im Studiengang Music Pedagogy/Rhythmik an der Hochschule der Künste Bern. «Die Sparte Musical ist besonders spannend. Sie deckt Gesang, Schauspiel, Tanz, Musik und bildnerisches Gestalten ab», sagt sie. Das Arbeiten mit den zwei Generationen Schüler/Lehrer hat ihr Freude gemacht. «Der Rahmen Schule ist natürlich ein ganz anderer als der Rahmen Freizeit, wenn sich an ei-

DAS DSCHUNGELBUCH

● ●

Regisseurin Annika Six freut sich auf die beiden Aufführungen von «Das Dschungelbuch» in Bettlach.

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

nem Abend ein paar Theaterfreunde treffen.» Ihre Masterarbeit reicht weit über das Inszenieren hinaus. Was braucht es überhaupt, dass ein Musical an einer Schule gelingt? Was meinen Schüler und Lehrer dazu? Organisation? Finanzen? Dies alles wird sie auswerten und dokumentieren.

Jedes Kind gibt seiner gespielten Figur eine Seele Von Montag bis heute Donnerstag haben nun die Schüler und Lehrer von Chor und Orchester jeden Tag einmal das ganze Musical zusammen geprobt. Speziell am Chor ist: Wer einmal die Bühne betreten hat, verlässt sie in der

Regel nicht mehr. «Es war schwierig, allen Kindern etwas zu tun zu geben, also die Nebenschauplätze gut zu inszenieren», so Annika Six. «Das Stück orientiert sich stark am Disney Film. Die Kinder spielen aber nicht den Film nach, sondern füllen die Figuren mit ihrer eigenen Seele.»

● ●

Das tierisch-fröhliche Musical kann am Freitag, 26. April um 19 Uhr und am Samstag, 27. April um 17 Uhr jeweils in der Mehrzweckhalle Büelen Bettlach erlebt werden. Türöffnung ist 20 Minuten vor Beginn. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●


10

Immobilien

Donnerstag, 25. April 2013 | Nr. 17

VERMIETEN In Grenchen, Solothurnstrasse 58, zu vermieten nach Vereinbarung schöne, helle, frisch renovierte

4-Zimmer-Wohnung 3. Etage, oberstes Stockwerk, Mietzins: Fr. 1050.–, NK Fr. 160.– Einstellplatz: Fr. 90.–, total Fr. 1300.– Auskünfte: Alain Schwab, Eisenwaren AG, Tel. 032 653 84 84 (vor Ort)

VERKAUFEN GRENCHEN Zu vermieten schöne

3½-Zi.-Maisonettewohnung Miete inkl. NK Fr. 1150.–. Telefon 079 423 49 49*

Möchten Sie im Grünen wohnen? Zu vermieten an der Waldeggstrasse 35 in Grenchen an prächtiger, ruhiger und sonniger Wohnlage in 3-Familien-Haus per sofort oder nach Vereinbarung an NR

3½-Zimmer-Wohnung mit Balkon, Parkettböden, Bad renoviert, neue Küche mit GS, GK und Granit, neue Fenster, Estrich und Kellerräume nachisoliert. Mtl. Mietzins Fr. 1120.–, HK/NK a conto Fr. 220.–. Telefon 031 971 28 21

Zu vermieten per 1. Juni 2013 sonnige

3-Zimmer-Wohnung

LENGNAU Im Kleinfeld, an ruhiger und sonniger Lage, per 1. Juni 2013 oder nach Übereinkunft

(1. Stock) am Promenadenweg 7 in Grenchen – Parkett in allen Zimmern – Geschirrspüler – Glaskeramikherd – helle, sonnige Wohnung Mietzins Fr. 1100.–. Tel. 032 652 07 35, Natel 079 359 65 34

2-Zi.-Wohnung im 2. OG Laminatböden, Balkon. Miete Fr. 620.– plus Nebenkosten. Eine Garage kann dazugemietet werden.

Zu vermieten in Grenchen

TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Tel. 062 956 66 16 www.treuhand-gerber.ch

alle Zimmer Südseite, tolle Aussicht, ruhige Lage. Frisch renoviert. Bad, grosse, abgeschlossene Küche, Laminat und Parkett, grosser Balkon, Keller- und Estrichabteil. Nettomiete Fr. 1170.– + NK Autounterstand Fr. 60.–

4-Zimmer-Wohnung

Auskunft: 079 390 89 88

Zu vermieten in Leuzigen

2- + 2-ZimmerBauernhauswohnung (EG) mit Garage und Sitzplatz. Telefon 079 713 17 28


Immobilien

Nr. 17 | Donnerstag, 25. April 2013

VERKAUFEN

In Grenchen, Bellevuestrasse 34 erhöhte, ruhige und kinderfreundliche Lage, zu verkaufen

3½-Zimmer-Wohnung mit Autoeinstellhallenplatz, 62 m² renovationsbedürftig Kaufpreis: Fr. 220 000.– Tel. 079 395 03 62

11


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 25. April 2013 | Nr. 17

Foto: ZVG. «grenchen.bewegt» 2012, Sponsorenlauf der Fussballvereine.

grenchen.bewegt! Vom 1. bis 8. Mai heisst es in 185 Gemeinden im Rahmen des «Coop Gemeinde Duell von schweiz. bewegt» wieder, so viele Bewegungsminuten wie möglich zu sammeln! Auch Grenchen ist wieder mit dabei und versucht, durch deine Hilfe so viele Bewegungsminuten wie möglich für das Duell gegen Lengnau zu generieren. Vom Freitag, 3. Mai, bis am Mittwoch, 8. Mai, können auf dem Marktplatz die verschiedensten Sportarten ausprobiert werden. Ob Zumba, Hornussen, Menschentöggelikasten, Trampolin, Stadt-OL oder Boxen; für Jede und Jeden wird etwas geboten. Besonders speziell in diesem Jahr ist das Programm am Sonntag, 5. Mai, bei dem du auf dem Marktplatz diver-

se Angebote der Sponsoren und Partner in Anspruch nehmen kannst. Geniesse beispielsweise eine Velotour mit Franco Marvulli (4-facher Weltmeister und x-facher Sechstagerennen-Sieger) oder miss dich im Menschentöggelikasten gegen Mike Schmid (Olympiasieger Skicross). Details findest du im Programm und im Spezialflyer zum 5. Mai, welche in den kommenden Tagen im Briefkasten sein werden, oder auf www.grenchenbewegt.ch. Mach auch du mit und beweg dich mit uns auf dem Marktplatz! grenchen.bewegt, 3.–8. Mai Marktplatz Grenchen

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: Peter Gysi. Bis 12. Mai. Peter Gysi äussert sich in seinem künstlerischen Schaffen medial vielfältig und inhaltlich komplex. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Mi/Fr–So 14–17 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Werke von Tonyl. Bis 15. September. Während den Schalteröffnungszeiten

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 25. APRIL 10.30–11.30: «Sving – Wellness to Go». Schnupperlektion. Kurs mit 6 Lektionen. Leitung: Regula Adam, 032 621 40 22. Restaurant am Girardplatz (Schulungsraum), Girardstrasse 19. 14.00–20.00: Etappenankunft Tour de Romandie. Zwei Zieldurchfahrten und Etappenankunft zirka 17.00 Uhr. Eintritt frei. Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25.

FREITAG, 26. APRIL 8.00–12.00: Wochenmarkt. Marktplatz. 11.30: Suppentag. Der Reinerlös ist für die Aktion «Brot für Alle» bestimmt. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. 19.15: «Top und Flop – die Gratwanderung zwischen Erfolg und Misserfolg». 1. FCG-Podium mit Rosetta Lopardo, Christian Stricker, Benno Lütold, Karl Diethelm, Davide Callà. Stadion Brühl (Club-200-Raum), Brühlstrasse 21. 20.00: «Ein Inspektor kommt». www.schopfbuehne.ch Schopfbühne, Schützengasse 4. Vorverkauf: Coop Vitality Apotheke Grenchen, 032 652 72 72 21.30: Konzert von Nightshift. Rock, Blues und Pop von den 70er-Jahren bis heute. Musigbar, Bielstrasse 7.

9.00–17.00: Heli-Weekend 2013. Flughafen Grenchen, Flughafenstr. 117.

10.00–17.00: «Bild – Wort – Werkstatt». Anmeldung: 032 652 50 22. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

10.00–12.00: Tag der offenen Tür. Musikschule Grenchen, Sternenweg 4.

DIENSTAG, 30. APRIL 13.30–17.00: Pfaditag 2013: «Top Secret». Der Pfaditag ermöglicht seit Jahren vielen Kindern ab 6 Jahren, einen Einblick in die Pfadi zu erhalten, der Natur näher zu kommen und etwas zu erleben. Keine Anmeldung erforderlich. www.pfadi-grenchen.ch/pfaditag-2013 Schulhaus Eichholz, Wittmattstrasse 77.

19.00: «Scherben – Knochen – Münzen. Die Römer an der Jurastrasse in Grenchen». Vernissage des Gastauftritts mit Vortrag von Archäologin Mirjam Wullschleger. Eintritt frei, kleiner Apéro. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

MITTWOCH, 1. MAI

16.00: Fussball 2. Liga Inter. FC Wacker Grenchen - Neuchâtel Xamax 1912 FC. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30.

14.15: 1.-Mai-Feier. Besammlung Bahnhof Grenchen Süd. Umzug Richtung alte Turnhalle. Ab 15 Uhr Festwirtschaft und Ansprachen: Boris Banga (Stadtpräsident), Angela Kummer (Gemeinderätin), Claudio Marrari (Unia). Bahnhof Grenchen Süd/Alte Turnhalle.

20.00: Samariterverein Grenchen präsentiert «Spitalreif». Kabarettistischmusikalisches Programm mit dem Vokaltrio Simple Voicing. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. Anmeldung: 032 530 33 52

8.36: Exkursion des Vogel- und Naturschutzes Grenchen in die Rebberge am Bielersee. Dreistündige Wanderung. Hans Matter führt durch Trockenwiese, Trockensteinmauer und Rebberg. Auch für Nichtmitglieder. www.vnsg.ch Bahnhof Grenchen Süd.

Die Stadt Grenchen ist stolz, dass sie auch dieses Jahr wieder zahlreiche Sportlerinnen und Sportler sowie besonders engagierte Ehrenamtliche feiern und verdanken darf. Die Sportlerehrung wird dieses Jahr im Rahmen des «Coop Gemeinde Duell» von «schweiz.bewegt» durchgeführt und findet am Freitag, 3. Mai, um 19.30 Uhr auf dem Marktplatz (Zelt) statt. Es sind Sportlerinnen und Sportler aus den Disziplinen TrampolinTurnen, Schwimmen, Skydive, Tennis, Hundesport, Karate, Dart, Schach,

> EINSENDUNGEN

● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

14.00: Fit/Gym/Turnen. Einstieg jederzeit möglich. Leitung: Christa Brotschi, 032 653 09 18. Turnhalle Nordbahnhof.

9.00–10.30: Nordic Walking. Gesundheitstraining. Es fordert und fördert die ganzheitliche Bewegung mit aktiver Armarbeit. Einstieg jederzeit möglich. Leitung: M. Brüesch, 032 652 62 23. Holzerhütte, Grubenweg.

MITTWOCHS

DONNERSTAGS

BEWEGUNGSANGEBOT DER PRO SENECTUTE

9.00–17.00: Heli-Weekend 2013. Flughafen Grenchen, Flughafenstr. 117.

GRENCHEN… SPORT… UND… (VIEL)… MEHR…

SONNTAG, 28. APRIL

Weitere Informationen: Stadtkanzlei Grenchen, 0352 655 66 66, luzia.meister@grenchen.ch

20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

Gewichtheben, Strassenhockey und mehr vertreten. Präsentiert werden Sequenzen aus den Bereichen Hundesport und Gewichtheben. Die ganze Bevölkerung und alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an diesem Anlass teilzunehmen.

SAMSTAG, 27. APRIL

Sportlerehrung der Stadt Grenchen

20.00–22.00: Fussball 2. Liga Inter. FC Wacker Grenchen - FC Bassecourt. Clubrestaurant Stadion Riedern geöffnet. Stadion Brühl, Brühlstrasse 21.

20.00: «Ein Inspektor kommt». Derniere. Von John B. Priestley. Regie: Alex Truffer. www.schopfbuehne.ch Schopfbühne, Schützengasse 4. Vorverkauf: Coop Vitality Apotheke Grenchen, 032 652 72 72 20.00–22.00: Jubiläumskonzert von CantaGaudio. Die Chorformation lässt zusammen mit dem Stadtorchester Grenchen Opernmelodien erklingen. www.cantagaudio.ch Parktheater, Lindenstrasse 41.

Foto: Stadt Grenchen.

Weitere Bewegungsangebote unter www.so.pro-senectute.ch

gsa_kw17_2013  

Grenchner Stadt-Anzeiger 17/2013

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you