Page 1

P.P. 2540 Grenchen

7. Februar 2013 | Nr. 06 | 74. Jahrgang

Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

ANKAUF VON ALTGOLD / SILBER (Alter Schmuck, Besteck etc.) Fairer Preis!

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie.

Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach Telefon 032 644 32 22

Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ●

● ●

Ab auf den Berg Jedem schlechten Wetter zum Trotz, Schnee macht immer Spass ...

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

Angebot des Monats Hairextension

● ● ● ● ● ● ● ●

20% Bis Ende Februar Wir beraten Sie gerne

● ●

Coiffure Chic

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20

WOCHENTHEMA

Gute Noten für Granges DIE TOUR DE ROMANDIE ist seit 1947 ein grosser Begriff in der Radszene und gilt als wichtiges Vorbereitungsrennen auf den Giro d’Italia. Grenchen ist Etappenort - Zielankunft ist natürlich vor dem neuen Velodrome. JOSEPH WEIBEL (TEXT)

F

erdy Kübler hat sie zwei Mal gewonnen; ebenfalls Tony Rominger und Pascal Richard in jüngerer Zeit. Letztes Jahr gewann die Tour de Romandie der Engländer Bradley Wiggins, vierfacher Olympiasieger und letztjähriger Tour de France-Gewinner. Die legendäre Tour de Romandie gehört zu den bedeutendsten Strassenrennen. Dieses Jahr macht es Halt in der Uhrenstadt. Und so präsentieren die Organisatoren in Estavayer le-Lac unsere Stadt: «Granges, die «Technologiestadt in der Natur». Granges ist perfekt an die direkten Intercity-Züge und die Autobahn angebunden und hat einen eigenen Flughafen.» Grenchen habe ausserdem Bauwerke von bemerkenswerter architektonischer Qualität: «Wohntürme mit atemberaubendem Blick auf die Alpen, das multifunktionelle Parktheater, das

Ein kleiner Vorgeschmack, welche Stimmung an einer Zielankunft bei der Tour de Romandie herrscht. (Bild: zVg.) attraktive Schwimmbad, die ehrgeizige Konstruktion der Tribüne des Fussballstadions.» Und schon seit jeher habe die Stadt Granges eine Leidenschaft für den Fussball und den Sport im Allgemeinen. Bereits seit über 50 Jahren würden bei der Coupe horlogère, dem ältesten freundschaftlichen Fussballturnier Europas, nationale und internationale Spitzenteams gegeneinander antreten.

Schön, so etwas wieder einmal «von auswärts» zu hören. Und so freuen wir uns bereits heute auf den Etappenhalt vom 25. April in Grenchen. Was schreiben die Organisatoren am Schluss? «Mit dem Bau und der bevorstehenden Einweihung des Velodrome Suisse hat sich Granges definitiv den Status eines «Radsport-Mekkas» verdient!» Wie wahr!


2

Stellenmarkt / Veranstaltungen

Donnerstag, 7. Februar 2013 | Nr. 06

IMPRESSUM

Lassen Sie sich am 14. Februar 2013 mit einem Valentinsmenü kulinarisch verwöhnen. Gerne nehmen wir Ihre Reservation entgegen.

Solothurnstrasse 139 · 2540 Grenchen Telefon 032 645 35 40 · restaurante@pomodoro-grenchen.ch

www.pomodoro-grenchen.ch

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.80 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 21 879 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 06 | Donnerstag, 7. Februar 2013

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Traub Peter und Romy, Muntersweg 38 2540 Grenchen Bauvorhaben: Gartenumgestaltung Bauplatz: Muntersweg 38 / GB-Nr. 8961 Planverfasser: Schneider AG, Schützengasse 64 2540 Grenchen Einsprachefrist: 21. 2. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Sintron-Polymec AG, Mattenstrasse 3 2540 Grenchen Bauvorhaben: Erweiterung Parkplatz und Materialcontainer Bauplatz: Mattenstrasse 3 / GB-Nr. 7046 Planverfasser: baderpartner ag, Schützengasse 17 2540 Grenchen Einsprachefrist: 21. 2. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 7. Februar 2013

Baudirektion Grenchen

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 10. Februar 2013 10.00 Uhr Gottesdienst. «Wer ist der Grösste in der Gemeinde», Lukas 22, 25–27. Pfarrerin Kornelia Fritz. Markuskirche Bettlach Sonntag, 10. Februar 2013 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl. Pfarrer Marcel Horni. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 9 Februar 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 10. Februar 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. Dienstag, 12. Februar 9.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Aschermittwoch, 13. Februar Fast- und Abstinenztag 9.00 Uhr Eucharistiefeier mit Austeilung der Asche. Mitwirkung des Singkreises St. Eusebius. 19.00 Uhr Abendlob mit Austeilung der Asche. Donnerstag, 14. Februar 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Freitag, 15. Februar 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 10. Februar Es findet kein Gottesdienst statt. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 10. Februar 9.30 Uhr Gottesdienst. Abendmahlsfeier und Kinderprogramm.

Sonntag, 10. Februar 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

3


Kostümverle ih Lüthi + Kofm el

ML 13

ROUND-UP

Tolle Kostüm e für Erwachse ne und Kinder



Ö ff nu ng sz ei te n bi s En de Fa sn acht Mo. – Fr. 13 .3 0 – 17.0 0 18 .3 0 – 20.3 0 Sa . 10.0 0 – 11.3 0 14 .0 0 – 19.0 0 0 3 2 61 4 11 20 U nt er be rg w w w w.lue-ko eg 5 .c h 45 43 D ei ti ng en

r 2013 a u r b e F . 7 , g a t onners D r e ig z t u m h c S trasse/Solothurns lete Süd, Ringstra

Donne

g, 12. Fe a t s n ie D is b . 7 rstag,

bruar 2013

Chess

s, Bahnhof ty Nord, Kastel Tref fpunkt: Ci rasse of/Bachtelenst sse und Friedh

5.00 Uhr

Ce rtierstrasse – e Kinderumzugsplatz I und II – Kirchstrasse – Qua ss ra st – Bettlach

14 .00 Uhr

n-

au asse Route: Schulh se – Kapellstr hild-Ruststras tralstrasse – Sc ösung) – Zy tplatz (Aufl

t tion und Proklamtraasse – Metzgerhalle linksumkebnhris Fackelumzugstra ls ge ra Er nt sse – Ce ekanntgabe

20.00 Uhr

tz Route: Bettlach rasse – Zy tpla se – Bettlachst as tr ls ra nt Ce – Beizendeko)

(B

cht a n s a f n e iz e B Strassen- und ruar 2013 Freitag, 8. Feb Am Nachmitta 21.00 Uhr

g

Weinberg un Eusebiushof, im ht ac sn fa Senioren ter t im Parkthea Goschennach

d Kastels

bruar 2013 Samstag, 9. Fe Guggennight Ab 19.30 Uhr

at z e beim Postpl Gränchner r Titanictrepp de f r mit Kostüm) au nu t t er rit nz nt Ei Baracoa Non-Stop-Ko (im ht ac sn fa Beizen Strassen- und

bruar 2013 Sonntag, 10. Fe achtsumzug

hstr engasse – Kirc Grosser Fa sn lstrasse – Bünd ra nt Ce – e ss stra Route: Bettlach e ss ra st ch la Bett th. Kirche) eppe bei der ka Tr r de uf (a e et d in den Beizen Monstergugg n Strassen un de f au e rt ze Guggenkon

14 .15 Uhr

Nach Umzug

bruar 2013 Montag, 11. Fe Baracoa Neu ab 21.00

Uhr

genmusiken Ballacoa im d diversen Gug un se or H DJ it m Fasnachtsfete

asse –

der Region

Februar 2013 Dienstag, 12. r im Parktheate 14 .00 Uhr

Kinderball

Böög verbrenn

 V·WLJJHW

o d n e c s e r c ristorante ******

Cucina It aliana

Lunch oder Businessüs en M sag itt M menü jeden Tag . . . 3 Überraschungs os rd La ni To er carte od abends . . . à la

QDFKW DV ) H K LF H U VV QX H J H LQ H Q WH lV HQ** $OOHQXQVHUHQ 54 55 | Tel. 032 652

en 33 –35 | Grench se as tr fs o h n Bah

zu jed er Piz za er We iss we in) ch um pe li, Ro t- od (Bier, Mi ne ral , Ts

20.00 Uhr

m e- B O N 13 – Wel coein Fa sn ac ht 20 Ge trä nk en Ihn r off eri ere n wi

013 , 13. Februar 2 ch o tw it rm e ch Äs arktplat z en auf dem M


5

Grenchen

Nr. 06 | Donnerstag, 7. Februar 2013

Velodrome im Endspurt ●

GRENCHEN Am 25. April stoppt die Tour de Romandie beim Velodrome Grenchen, einen Monat später öffnet die Mia im und ums Velodrome ihre Tore. Bis dahin sollen die Bauarbeiten zum grössten Teil abgeschlossen sein. Terminlich ist man auf Kurs. Im Planungs- und Organisationsbüro vis-à-vis der Baustelle ist man jedenfalls sehr guter Dinge und freut sich auf die bevorstehende Eröffnung.

● ●

MANTELNUTZUNG

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

D

Die Verträge für die Mantelnutzung sind so weit alle unter Dach und Fach. «Das Velodrome ist ausgemietet», freut sich Michèle Tanner. Geplant ist im Südflügel ein Selbstbedienungsrestaurant mit 120 Plätzen nach «Free Flow»-Konzept. Das heisst, die Gäste können sich frei zwischen verschiedenen Inseln mit unterschiedlichem Angebot bewegen. Im Obergeschoss befinden sich ein Konferenzraum mit Platz für bis zu 80 Personen und 14 Hotelzimmer für insgesamt 30 Gäste. Ebenfalls im Südteil ist ein Conzeptstore von BMC, Stromer und Bergamont eingemietet. Und auf der Nordseite entstehen ein Fitnessraum sowie ein Leistungszentrum, das sich auf Velosport spezialisiert. «Hier kann man seine Fitness testen und beispielsweise ausmessen lassen, wie man am effizientesten auf dem Velo sitzt.» Ausserdem zügelt der Verband Swiss Cycling seine Büros vom bisherigen Standort in Ittigen nach Grenchen ins Velodrome.

SABINE SCHMID (TEXT)

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Im Büro mit Blick auf den Velodrome: Kommunikationsverantwortliche Michèle Tanner und Beat Zbinden, Präsident des Verwaltungsrats und Projektleiter der Stiftung Velodrome Suisse, sind live dabei, wenn das Velodrome fast täglich immer konkretere Formen annimmt. (Bild: Joseph Weibel) von Lütcken. Er verwendet für den harten Belag langsam wachsende Fichte aus Sibirien und für die Vollholz-Unterkonstruktion finnisches Fichtenholz. Auch seine Arbeit - eine Meisterleistung, die seinesgleichen sucht und in nur vier bis fünf Wochen vollbracht wird.

Petrus schraubt am Terminplan «Die grosse Herausforderung, die jetzt noch ansteht, ist es, alle Arbeiten auf der grossen Baustelle aufeinander abzustimmen und die rund 50 Bauarbeitenden zu koordinieren, sagt Michèle Tanner. Und natürlich hängt

auch einiges vom Wetterglück ab. Das ist mitunter der einzige Unsicher●

Wochenthema

● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

heitsfaktor, der den Terminplan jetzt noch durcheinanderwirbeln könnte. So geschehen bereits im Dezember: Wegen Eis und Kälte war die Baustelle während sechs Tagen geschlossen. «Dies aus Sicherheitsgründen», wie uns Michèle Tanner erklärt. Die Sicherheit der Mitarbeitenden steht im-

mer an erster Stelle. Deshalb sind Eis, Kälte und bei den derzeit anstehenden Dacharbeiten auch Windböen, gefürchtete Wetterkapriolen, die einen vorübergehenden Baustopp erzwingen könnten. Ansonsten steht einem erfolgreichen Endspurt eigentlich nichts mehr im Weg. Und das, obwohl der Bau von Anfang an sehr ambitiös geplant war. Vom Spatenstich bis zur Eröffnung hat man gerade mal zwölf Monate eingeplant. Eine Rechnung, die aufgeht. Am 25. April ist Grenchen und das Velodrome Etappenort der Tour de Romandie. «Und nur einen Monat später, am 25.

● ●

● ●

Mai 2013, wird die Mia ihr 25-jähriges Jubiläum im und ums Velodrome feiern», freut sich Tanner. In dem Sinn herrscht in ihrem Büro an der Sportstrasse 51, vis-à-vis der Baustelle, derzeit vor allem gespannte Vorfreude. «Die positiven Gefühle überwiegen, und das wird sicher so bleiben», ist Michèle Tanner überzeugt. Das Team rund um den Velodrome Suisse erlebt das Grosswerden des Velodromes hautnah mit. «Mit einer Mischung aus Stolz und Mitleid - vor allem bei schlechtem Wetter - sind wir sozusagen live dabei, und wissen um die hervorragende Arbeit, die die Leute auf der Baustelle jeden Tag aufs Neue leisten.»

«Chappeli»-Porträt

«Chlini Wält»

GRENCHEN Das Grenchner «Chappeli» ist Wallfahrtskapelle und Kraftort. Das «Chappeli» ist wohl das Wahrzeichen schlechthin von Grenchen. Das beliebte Ausflugsziel bildete auch das Sujet für ein Eingangs-Dekor in der umgebauten UBS in Grenchen.

GRENCHEN Seit nunmehr 13 Jahren besteht die Seniorenbühne Grenchen. Mit den Stücken «Ein Koffer voller Erinnerungen» und «Die Insel» hat sich die Seniorenbühne Grenchen weit über die Region hinaus einen hervorragenden Namen schaffen können.

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

JOSEPH WEIBEL (TEXT)

Im Rahmen eines so genannten «Branch Format» wurde letztes Jahr auch die UBS Grenchen umgebaut. Das Konzept, das einen einheitlichen Auftritt der Grossbank

schweizweit garantiert, soll aber auch einen ganz speziellen und lokalen Bezug haben. «Localizer» heisst das in der Fachsprache. Roland Annaheim, Leiter der Geschäftsstellen Grenchen und Lengnau gab als Projekt das «Chappeli» ein. «Für mich steht das «Chappeli» stellvertretend für Grenchen und ist ein Wahrzeichen schlechthin». Diese Beurteilung wurde auch vom Entscheidungsgremium der UBS getragen. Entschieden wurde anhand von Fotoaufnahmen, die von Hobbyfotograf Heinz Kohler gemacht wurden. Eines dieser Bilder schmückt nun den Eingangsbereich der UBS in Grenchen. Der Eingangsbereich gehört zur 24-Stunden-Zone der Bank (Bankomatbereich).

Iris Minder gestaltet ein lebhaftes Erzähl- und Erinnerungstheater. (Bild: Sandra von Ballmoos) Zuschauer nehmen Teil an diesen Gedanken. So unterbrechen Rückerinnerungen, Besinnliches und Berührendes diese stürmische und chaotische GV und bereichern sie. «Chlini Wält» ist eine spannende Produktion mit Tiefgang, Tempo und Nachhall.

● ●

Diese Truppe hat einen neuen Weg eingeschlagen und anstelle der üblichen Lustspiele und Sketchprogramme eine neue, besondere Art von Seniorentheater entwickelt. Die Regisseurin Iris Minder greift auf den reichen Erfahrungsschatz, auf Erinnerungen an ein ganzes Leben zurück und gestaltet so ein lebhaftes Erzähl- und Erinnerungstheater. Nun steht am 15. März erneut eine Uraufführung bevor. Die Seniorenbühne zeigt sich mit dem Stück «Chlini Wält» von einer neuen Seite: komödiantisch, komisch, spielerisch. Es geht um die GV eines Schrebergartenvereins. Eine Präsidentin wird abgewählt und ausgewiesen, ein Bussenreglement soll die Kassen füllen, eine Serviertochter mischt sich ein, muss eine Prüfung absolvieren und am Schluss wartet eine Überraschung auf die Menschen von «Chlini Wält». Dies ist der spielerische Teil, bei dem die Senioren in eine andere Rolle schlüpfen. Immer wieder fallen jedoch während der GV Stichwörter, die dazu führen, dass sich die Spielenden gedankenverloren an Begebenheiten ihres eigenen Lebens erinnern. Die

as Velodrome Suisse nimmt immer konkretere Formen an. Derzeit heben zwei Pneukrane 70 Meter lange gebogene Trägerbalken aus Holz rund 10 Meter in die Höhe. Diese Holztragwerke sind 23 Tonnen schwer und bilden die Haupttragkonstruktion des rund 8500 m² grossen Dachs. Insgesamt 14 dieser Holztragwerke werden auf Verschubbahnen zentimeterweise an ihre endgültige Position verschoben. Eine tonnenschwere Präzisionsarbeit, die von den Bauleuten vor Ort besonders viel Engagement abverlangt. Parallel dazu beginnt jetzt auch der Fassadenbau, und zwar mit fertig angelieferten Bauelementen. «Wir bauen das Velodrome sozusagen von der Nordseite her zu», erklärt uns Michèle Tanner, Kommunikationsverantwortliche des Velodrome Suisse. Das Einbringen der Dachkonstruktion und die Montage der Fassadenelemente dauern noch bis Mitte März. Anschliessend beginnt die Montage des eigentlichen Herzstücks des Velodromes, der Holzrennbahn. Geplant ist der Bau der schnellsten Radrennbahn Europas. Dafür im Einsatz steht der deutsche Radrennbahnbauer Walter

Die Vorstellungen finden wie folgt statt: 15. März, 20 Uhr Uraufführung. 16. März, 20 Uhr zweite Vorstellung und 17. März, 17 Uhr die letzte Vorstellung. Alle Vorstellungen finden in der Aula des Schulhauses IV beim Nordbahnhof statt. Es gibt kein Vorverkauf, nur Abendkasse.

Heinz Kohler (links) hat die «Chappeli»-Aufnahme letztes Jahr realisiert. Sie wurde mit Folie an die Mauer im Eingangsbereich aufgezogen. Rechts Roland Annaheim, Leiter der Geschäftsstellen Grenchen und Lengnau.


Auf uns können Sie bauen • • • •

Tel. 079 252 89 57

Heizungen Sanitär Kälte 24.-Std.-Service

Rolladen, Fensterladen Lamellenstoren – Sonnenstoren – Beschattungsanlagen, – Insektenschutz – Reparaturen und Neumontagen

HEIZUNG • SANITÄR • KÄLTE

Schaad+Schneider AG Schlachthausstrasse 11 • 2540 Grenchen Tel. 032 652 44 27 • www.schaad-schneider.ch

S

r ola

an

la

Seriös und kompetent rund um die Uhr

n ge

Christen & Dervishaj Reinigungen GmbH

2540 Grenchen Wydenstrasse 4 Tel. 032 645 29 17 Fax 032 645 38 44 kaempferag@bluewin.ch

Gebäudereinigungen – Baureinigungen Baureinigu Umzugsreinigungen – Unterhaltsreinigungen Hauswartungen – Spezialreinigungen Wohnungsreinigungen – Fassadenreinigungen

032 652 68 45 Girardstrasse 10, 2540 Grenchen

• Bedachungen • Fassaden • Umdeckungen • Bauspenglerei • Reparaturen • Isolationen

• Schneestop • Dachfenster

Vielseitiger, stabiler, schneller: Das neue und exzellente DOMINOVerbindungssystem.

PANAIIA & CRAUSAZ AG Strassenbau – Tiefbau – Pflästerungen

Büro: Girardstrasse 36 Werkhof: Riedernstrasse 110 2540 Grenchen Telefon 032 653 18 83 www.panaiiacrausaz.ch

Qualität zu fairen Preisen Malen Spritzen Tapezieren Farbgestaltungen

Umbauten Innenräume Neubauten Isolationen Renovationen Fassaden Dekorative Techniken Abriebe

Schwab Elektro-Motoren AG Ringstrasse 37 Telefon 032 645 32 80 Fax 032 645 32 85 www.schwabelemo.ch info@schwabelemo.ch


7

Büren / Seeland

Nr. 06 | Donnerstag, 7. Februar 2013

Le balcon sur les alpes ●

ROMONT Das kleine bernjurassische Dorf oberhalb von Grenchen ist erstaunlich modern ausgestattet, obwohl sich dort seit Jahrzehnten kaum etwas geändert zu haben scheint. STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

W

enn man von Grenchen her nach Romont hinauf fährt, gelangt man unmerklich in eine andere Welt. Es fängt an mit dem Hinweisschild «Romont 2,8 km» - wo hat man auf Schweizer Strasse je eine Distanzangabe mit Kommastellen gesehen? Und nach ein paar Kurven im Wald hat man gleich auch einige Grenzen hinter sich gebracht: eine Kantonsgrenze, eine Sprachgrenze (der Anteil der Deutschsprachigen in Romont beträgt etwa 40 Prozent), eine Konfessionsgrenze sowie eine Grenze zwischen Stadt und Berglandschaft. Romont selbst ist ein intaktes Bauerndorf auf einer Bergterrasse ●

● ●

DIE RATSÄLTESTEN

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

In einer losen Serie besuchen wir die dienstältesten Gemeinderatsmitglieder in unserer Region und wollen von ihnen wissen, wie es um ihre Gemeinde bestellt ist. Was macht ihr Dorf aus, oder wo drückt der Schuh? Dabei tritt immer wieder Erstaunliches zutage. Bereits erschienen: 1.11.2012, Brigitte Sidler, Pieterlen 22.11.2012, Christian Röthlisberger, Arch 17.1.2013, Rudolf Steiner, Meinisberg 31.1.2013, Pius Leimer, Büren a/A

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

(wie ein Balkon auf die Alpen) mit ein paar modernen Häusern am Rand. Seit Jahrzehnten dümpelt die Einwohnerzahl um die 200. «La commune a encore du terrain à construire», erklärt Gemeindepräsident Yvan Kohler. Die Gemeinde verfüge noch über etwas Bauland, «mais on ne cherche pas la dévelopement», ein grosses Wachstum werde jedoch nicht angestrebt, denn das habe immer auch eine finanzielle Kehrseite.

Yvan Kohler sitzt seit 33 Jahren im Gemeinderat von Romont, seit 1992 als «Maire», als Gemeindepräsident.

Zehn Rappen Busse Seine Infrastrukturen hat Romont

gut im Griff. In den 33 (!) Jahren, die Yvan Kohler im Gemeinderat von Romont einsitzt (seit 1992 als «Maire», als Gemeindepräsident) hat sich im kleinen Dorf allerhand getan: Das Wasserreservoir wurde saniert, das Schulhaus renoviert, die Gemeindeverwaltung erhielt eine moderne Informatikanlage, die Parzellierung wurde überarbeitet, der grosse Parkplatz beim Schulhaus ausgebaut, es wurden eine Notwasserleitung für Katastrophenfälle gelegt, die Feuerwehren mit den Nachbardörfern im Hochtal fusioniert, bereits 2008 hat

die Gemeinschaftsantenne Grenchen Romont mit einem Glasfaserkabel und Breitbandinternet erschlossen und vor sechs Jahren wurde das Projekt aufgegleist für «un parc éolien à la Montagne de Romont», einen Windenergiepark im Drei-Gemeinden-Eck von Court, Grenchen und Romont, doch dazu später mehr. Eine interessante Änderung ergab sich ausserdem in der Revision des Polizeireglements: 2003 wurde das Verbot aufgehoben, vor vier Uhr nachmittags seine Hühner frei herumlaufen zu lassen, als Bussgeld drohten dix centimes - pro Poule. Dennoch: Romont hat zwar zwei Campingplätze aber keine Post, und als einzige Einkaufsmöglichkeit kommt zweimal in der Woche ein Lebensmittelbus der Bäckerei Hofmann aus Reconvilier ins Dorf. Kindergarten und Primarschulen sind gemeinsam mit Plagne, Frinvillier und Orvin organisiert, wobei in Romont eine gemischte erste und zweite Klasse unterrichtet wird. Die Mittelschule befindet sich in Bienne. «Quand même», beschwichtigt Kohler, «on a toutes les infrastructures - à Granges.» Romont verfügt also über alle Infrastrukturen halt einfach in Grenchen.

Wind ohne Grenzen Romont geht es also gut, eine Weiterverfolgung des Fusionsvertrags mit anfangs sechs Gemeinden scheiterte 2008 hauptsächlich an Romonts tiefen Steuern. Mit einem Eigenkapital von etwa einer Million Franken lassen sich auch Rechnungsdefizite von aktuell knapp 56’000 Franken gut wegstecken. Auch stehen der Gemeinde grosse Mehreinnahmen in Aussicht, wenn der geplante Windpark in den Romont-Bergen realisiert wird. Auch

4½-Zimmer-Haus mit Wintergarten Autounterstand Naturkeller und Estrich. Schulhaus, Bushaltestelle, Bahnhof Nord und Zentrum in Gehdistanz erreichbar. Verfügbarkeit: ab sofort oder nach Vereinbarung Verkaufspreis: Fr. 510 000.– (je Haus). Auf Wunsch auch beide zu verkaufen. Auskunft unter 076 743 19 41

● ● ● ●

STECKBRIEF

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Urkundliche Ersterwähnung 1311 als «Redemont» Einwohner 31.12.2011 210 Höchster Punkt 1210 m.ü.M auf der Montoz-Kette Tiefster Punkt 700 m.ü.M im Tobel «la combe» Fläche 707 ha Steuersatz 1,65 Gemeinde, 3,06 Staat Einkaufsmöglichkeiten Lebensmittelbus der Bäckerei Hofmann aus Reconvilier Vereine Ein Verein, der Club Sport Culture et Loisirs, dem automatisch alle «Rominats» angehören

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchen und Court planen im selben Gebiet Windanlagen, das Problem für die Berner Gemeinden ist dabei jedoch, dass der Kanton aus Gründen des Landschaftsschutzes keine solchen Anlagen auf der ersten Jurakette dulden will. «On vera», kommentiert Yvan Kohler die künftige Entwicklung und ist überzeugt, dass sich der Windpark trotzdem realisieren lässt. Zum Schluss noch zwei Kuriositäten: Romont verfügt über einen einzigen Verein, den Club Sport Culture et Loisirs, dem alle Einwohner Romonts, die so genannten «Rominats» automatisch angehören, und wo unter der Leitung von Kohlers Frau Christiane ungezwungen abwechslungsreiche Anlässe organisiert werden. Dann gibt es neben dem Berner Romont noch zwei andere: Ein Romont im Fribourgischen und eines in den Vogesen. Und jedem dieser Romonts liegt auch ein Grenchen (Granges) zu Füssen.

VERKAUFEN

Von privat zu verkaufen: Zentral und sehr ruhig gelegenes Doppeleinfamilienhaus

Immobilien / Diverses

DIE GELEGENHEIT


8

Immobilien

Donnerstag, 7. Februar 2013 | Nr. 06

VERMIETEN WOHNBAU-GENOSSENSCHAFT

GRENCHEN E-Mail: info@immopart.ch

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage

www.immopart.ch

Grenchen, Schützengasse 15 Zu vermieten

2-Zimmer-Wohnung

4½-Zi.-Maisonettewohnung

Bodenrain 7. Moderne Küche und modernes Bad, Balkon, Estrich- und Kellerabteil. Mietzins Fr. 652.– inkl. Akonto Nebenkosten. Mietbeginn sofort oder nach Vereinbarung.

– moderner Ausbau – Cheminée – Bad/WC/Dusche – Eigene/r WM/Tumbler Mietzins Fr. 1200.– + NK Fr. 320.– Für eine Besichtigung oder weitere Auskünfte steht Ihnen Frau K. Haller unter Telefon 032 623 71 85 gerne zur Verfügung.

Besichtigung und Auskunft: Herr und Frau Wyss Hausverantwortliche Telefon 032 652 24 71

Zu vermieten in Grenchen

4-Zimmer-Wohnung GRENCHEN Zu vermieten schöne

3½-Zi.-Maisonettewohnung Miete inkl. NK Fr. 1150.–. Telefon 079 423 49 49*

in 4-Familien-Haus, 2. Stock Badezimmer, moderne Küche grosser Balkon, Keller, Estrich Nettomiete: Fr. 1180.– + NK Autounterstand: Fr. 60.– Auskunft: Tel. 079 390 89 88

Zu vermieten in Grenchen, Leimenstrasse 23, per 1. April 2013 grosszügige

4½-Zimmer-Wohnung in 3-Familien-Haus mit Cheminée, sep. WC. Miete: Fr. 1490.– inkl. NK, Garage und Parkplatz. Auskunft: Tel. 032 653 38 12 oder 079 657 02 92

Grenchen Zu vermieten an erhöhter, sehr schöner Lage (Alpenstrasse 50) per 1. April 2013

4½-Zimmer-Duplexwohnung

Grenchen An der Archstrasse 26 vermieten wir ab sofort eine

geheizte Garage Mietzins Fr. 120.–/Mt. Telefon 078 871 81 82

in 2-Familien-Haus (als 1-Fam.-Haus gebaut mit eigenem Garten) – oben 3 Zimmer, separate Toilette und grosses Bad mit Dusche – unten grosses Wohnzimmer, Küche, Toilette – grosse Terrasse und Rasengarten – Waschküche mit Waschmaschine und Tumbler – Geräteraum und Keller – 2 Autoabstellplätze Miete inkl. NK, TV, Autoabstellplätze Fr. 2290.–/mtl. Anfragen/Besichtigung Tel. 032 653 27 77

Pieterlen, Solothurnerstrasse 5/7 Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung eine schöne, helle

2½-Zimmer-Wohnung, 1. OG Fr. 690.– exkl. HK/NK-aconto (Haus 5)

3½-Zimmer-Wohnung, 1. OG

Fr. 890.– exkl. HK/NK-aconto (Haus 7) Laminat im Wohnzimmer, Korridor und in den Schlafzimmern, NEUE Küche, renoviertes Bad/WC, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH 041 310 98 15* (während Bürozeit)

GRENCHEN An der Maria-Schürer-Strasse, an ruhiger, sonniger Lage mit Sicht auf die Alpen, per 1. März 2013 oder nach Übereinkunft

3½-ZIMMER-WOHNUNG im Parterre, sanierte Küche und saniertes Bad, Laminatböden, Sitzplatz. Miete Fr. 870.– plus Nebenkosten. Eine Garage kann dazugemietet werden. TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Tel. 062 956 66 16 www.treuhand-gerber.ch

SELZACH, Eichholzstr. 5 4 ½ - Zimmer-Wohnung mit Wintergarten

WOHNBAU-GENOSSENSCHAFT

im 2. OG zu vermieten per s o f o r t oder nach Vereinbarung

GRENCHEN

m2,

Wohnfläche 123 Küche mit GS, grosses Wohnzimmer, Elternzimmer mit eig. Bad, sep. Dusche/WC alle Böden helle Platten oder Laminat eigene Waschküche im UG Mietzins CHF 1460.– + NK CHF 220.– Einstellhallenplätze à CHF 105.– oder Aussenparkplätze à CHF 30.– können dazugemietet werden. Auskunft und Besichtigung n. V. P. Studer, Tel. 076 303 22 77 www.oranien.ch Ringstrasse 22, 4600 Olten

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage am Südrand der Stadt

4-Zimmer-Wohnungen Römerbrunnenweg 5 und 7. Moderne Küche und modernes Bad, Balkon, Estrich- und Kellerabteil. Mietzins Fr. 1002.– inkl. Akonto Nebenkosten. Mietbeginn 1. Mai bzw. 1. Juni oder nach Vereinbarung. Besichtigung und Auskunft: Herr G. Arm, Hausverantwortlicher Telefon 079 608 16 03

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Südlage, Grenzweg 5, ab sofort oder nach Übereinkunft

3-Zimmer-Wohnung mit Balkon Miete ab Fr. 750.– plus NK/BK Telefon 032 637 21 21 (Bürozeit) oder 079 800 45 04


Menschen

Nr. 06 | Donnerstag, 7. Februar 2013

Alles fährt auf den Berg GRENCHEN Ob es schneit, die Sonne scheint oder gar Nebelschwaden die Sicht verdecken: Zahlreiche Unverwegene hindert das nicht, mit dem Bus auf den Grenchenberg zu gehen und den prachtvollen Schnee und die gute Luft zu geniessen.

E

Stephan und Elisabeth Martin aus Ligerz (von links) nehmen den 11-Uhr-Bergkurs, um mit Sohn Glen (links) Schnee und Luft zu geniessen. Mit auf den Berg gehen auch Beatrice Würsch (rechts) mit Tochter Lea.

Buschauffeur Heinz Jeker: Schon am Montag benützen 120 Berggänger das «Ferien-Bergbus-Angebot». Einen Tag später waren es noch mehr.

Kein Gratis-Bus GRENCHEN Schön wärs. Aber es kann nicht immer alles gratis sein. Das gilt auch für den Schneebus, der noch diese und nächste Woche drei Mal die Woche auf den Grenchenberg fährt.

Die Leserinnen und Leser des Grenchner Stadt-Anzeigers sind sehr aufmerksam. Der Artikel über den Schneebus auf den Grenchenberg ist auf grosse Resonanz gestossen - und auch der verhängnisvolle Vermerk in der Bildlegende: «Mit dem «GratisSchneebus auf den Grenchenberg».

GRENCHEN Am Fasnachtsmontag um 21 Uhr findet im Baracoa für einmal ein Maskenball statt, der Ball(acoa).

Organisiert haben ihn Leute aus dem Umfeld des Moorenballs in Bettlach, der heuer nicht stattfindet, weil die Kirche renoviert wird. «Wir wollten den Moorenball-Gästen eine Alternative bieten, weil wir befürchteten, dass sie am Montag sonst an einen anderen Ball in der weiteren Region abwandern», erklärt Mitorganisator Daniel Wisard und ergänzt, dass es sich um einen einmaligen Anlass handelt. Im Baracoa in Grenchen habe man einen guten Standort gefunden. «Als ich vor etwa einem Monat angefragt wurde, sah ich keine Probleme, ich hatte mit der Organisation ja auch nichts zu tun», sagt Restaurantbetreiber Mehmet Polat auf Anfrage. Am Fasnachtsmontag wäre im Baracoa normaler Beizenbetrieb gewesen. Nun findet also einmalig der Ball(acoa) statt, mit Guggenmusik sowie Partymusik ab Konserve von DJ Horse. Dazu wurden die Grenchner Guggenmusiken Schuelschwänzer und Goggoloris sowie die Krachwanzä aus Bettlach und die Schnabuwetzer aus Selzach aufgeboten. Eine fünfte Gugge ist noch in Planung. Und damit die teils grossen Guggen auch Platz haben und den Ballgästen nicht die Posaunen in die Nasenlöcher schieben, wird vor dem Baracoa ein Zelt gestellt. Der Eintritt ist gratis, und der Ball richtet sich in erster Linie an die «Exilanten» aus Bettlach, «aber natürlich sind auch die Grenchner willkommen», lacht Dänu Wisard. Aber: Eine Verkleidung ist nicht Pflicht aber erwünscht.

EIN-BLICK Wer natürlich auch den Text aufmerksam durchgelesen hat, musste zumindest gestutzt haben. Da steht nämlich: «Das Retourticket kostet für Erwachsene 11, Kinder und Halbtax 8 Franken. GA-Besitzer fahren gratis». Und das gilt auch! Als Repetition: Die Skipässe gibt es für 45 Franken (Montag bis Freitag) bzw. 65 Franken für Erwachsene. Der Bergkurs verkehrt während der Wochentage drei Mal berg- und talwärts: Ab Bahnhof Süd 11, 13 und 16 Uhr. Ab Restaurant Untergrenchenberg: 11.45, 14.45 und 16.45 Uhr. Das GSA-Team wünscht jedenfalls viel Skispass auf dem heimischen Berg!

Hoffentlich hält der Schnee auch noch nächste Woche auf dem Grenchenberg. (Bild: Archiv)

Maskenball

STEFAN KAISER (TEXT)

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILDER)

s ist Mittwoch, kurz vor Mittag. Buschauffeur Heinz Jeker wartet beim Bahnhof Süd auf seine Gäste. «Hier beim Start des Bergkurses sind es noch nicht so viele», weiss er bereits aus Erfahrung zu sprechen. Zahlreiche Wintersportgäste würden vor allem bei der Holzerhütte zusteigen. Wir haben Glück. Beim Bahnhof Süd steigt ein gut gelauntes Quintett in den Bus. Stephan Martin winkt zuerst ab: «Wir sind doch Auswärtige». Umso schöner. Die Martins reisen von Ligerz an und waren schon gestern auf dem Grenchenberg. Sie geniessen den schönen Schnee und die gute Luft. Stephan und Elisabeth Martin haben im Moment etwas mehr Zeit. Sie haben ein Weingut in Ligerz. Den Betrieb führen sie in der dritten Generation (Weinbau am Stägli). Seit Sommer 2010 sind sie zu dritt. Den Weinbauern wurde Sohn Glen geschenkt. Auch er ist natürlich mit dabei und freut sich auf eine tolle Schlittenfahrt. Lea Würsch aus Grenchen ist mit Mutter Beatrice unterwegs. «Die Ski konnte Lea oben am Berg deponieren. Das ist wirklich ganz praktisch», findet die Grenchnerin. Lea besucht diese Woche den Skischulkurs.

9

Da verrührt sogar Ikarus die Flügel Man verlieh dem gefangenen Ikarus Flügel. Er wurde übermütig und stieg so hoch hinaus, dass die Sonne das Wachs seiner Flügel schmolz, die Federn lösten sich und er stürzte ins Meer. So verwirft Ikarus, das vom verstorbenen Grenchner Künstler Marcel Niederhauser 1991 erschaffene Kunstwerk auf dem Flughafen symbolisch die Hände. Ob es ihm trotz allem nun zu kalt geworden ist? Jedenfalls bleiben uns die Schneepracht und die Kälte in den nächsten Tagen erhalten. Die Meteorologen prognostizieren Tiefstwerte in der Nacht von minus 12 Grad (kommenden Montag) und tagsüber Höchstwerte von minus 1 Grad. Jetzt hat uns der Winter wieder mal fest im Griff. (Bild: Jospeh Weibel)


10

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 7. Februar 2013 | Nr. 06

Foto: ZVG

Grenchner Fasnacht 2013 «s’tigget» – Unter diesem Motto findet die diesjährige Grenchner Fasnacht statt. Auch vom Schmutzigen Donnerstag, 7. Februar, bis am Aschermittwoch, 13. Februar, steht in Grenchen die Zeit nicht still, nein, «s’tigget» in Grenchen. Ein närrisch gutes Fasnachtsprogramm erwartet Sie: Donnerstag, 7. Februar 5.00: Chesslete, mit anschliessender Mehlsuppe 14.35: Kinderumzug, mit anschliessender Konfettischlacht. Route: Schulhausplatz I und II–Kirchstrasse– Quartierstrasse–Centralstrasse– Schild-Rust-Strasse–Kapellstrasse– Bettlachstrasse–Zytplatz (Auflösung). 20.00: Fackelumzug. Route: Bettlachstrasse–Centralstrasse–Metzgerhalle– Centralstrasse–Bettlachstrasse– Zytplatz. Anschl. Strassen- und Beizenfasnacht Freitag, 8. Februar Nachmittag: Seniorenfasnacht im

Eusebiushof, Alterszentrum Weinberg und Kastels 20.30: Goschennacht, Foyer Parktheater/Höllefuer in Bettlach Samstag, 9. Februar 19.30–22.00: Guggennight. Anschl. Strassen- und Beizenfasnacht Sonntag, 10. Februar 14.15: Grosser Fasnachtsumzug. Anschl. Monsterguggete, bei der katholischen Kirche Guggenkonzerte auf den Strassen und in den Beizen Montag, 11. Februar 21.00: Ballacoa (Fasnachtsfete), Baracoa Dienstag, 12. Februar 14.00: Kinderball, Parktheater Mittwoch, 13. Februar 20.00: Böög-Verbrennen, Marktplatz GRENCHEN… FASNACHT… UND… (VIEL)… MEHR…

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 7. FEBRUAR 5.00: «Chesslete». Offizieller Auftakt zur Fasnacht 2013. Um 5 Uhr starten die fünf Gruppen lärmend und chesselnd ins Zentrum. Monsterchesslete und anschliessend grosser Chesslerzug durch das Stadtzentrum. Nur mit Chesslerhemli und Zipfelmütze. Innenstadt. 14.35–16.00: Kinderumzug. Mit mehreren hundert ganz kleinen und ein wenig grösseren Kindernarren. Zentrum. 20.00–21.30: Fackelumzug und Proklamation. Fackelumzugsroute: Start an der Bettlachstrasse– Centralstrasse– Metzgerhalle–linksumkehrt–Centralstrasse–Bettlachstrasse– Zytplatz (dort ist die Proklamation). Zentrum. 21.00–6.00: Beizen- und Strassenfasnacht. Innenstadt.

FREITAG, 8. FEBRUAR 15.00–18.00: Seniorenfasnacht. Alterszentrum Weinberg und Kastels.

MONTAG, 11. FEBRUAR

20.30: «6. Gosche-Nacht». Eintritt nur für Kostümierte. Parktheater, Lindenstrasse 41.

21.00: «Ballacoa». Baracoa, Centralstrasse 2.

SAMSTAG, 9. FEBRUAR DIENSTAG, 12. FEBRUAR 19.30–6.00: «Guggenight». Farbig, laut, guggisch. Zentrum.

14.00–17.00: «Kinderball». Laut, farbig und fröhlich. Parktheater, Lindenstr. 41.

20.30–23.30: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

MITTWOCH, 13. FEBRUAR 20.00–21.30: Verbrennen des Bööggs. Marktplatz.

SONNTAG, 10. FEBRUAR DONNERSTAG, 14. FEBRUAR 11.45: «Zäme schmöckt’s besser». Gemeinsames Mittagessen der reformierten Kirchgemeinde auf eigene Rechnung. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31.

14.00: Witwentreff. Gemütliches Zusammensein für verwitwete und alleinstehende Frauen. Auskunft: 032 653 12 36. Eusebiushof, Schulstrasse 1.

14.15–18.00: Grosser Fasnachtsumzug. Zutritt ins Stadtzentrum nur mit Fasnachtsplakette möglich. Anschl. Monsterguggete (kath. Kirche). Innenstadt.

18.45: Orientierungsabend HFTM 2013. Höhere Fachschule für Technik Mittelland HFTM, Sportstrasse 2.

BEWEGUNGSANGEBOT DER PRO SENECTUTE

> EINSENDUNGEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bielstrasse: Bilderausstellung von Toni Bieli. Kleinbis Kleinstformate. Der Künstler ist freitags von 16–17.30 Uhr anwesend. Bis 5. April. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

9.00–10.30: Nordic Walking. Leitung: 032 652 62 23. Holzerhütte.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ●

● ●

14.00: Fitness und Gymnastik. Leitung: 032 653 09 18. Turnhalle Nordbahnhof.

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

15.00–16.30: Volkstanz. Leitung: Rita Sigrist, 032 618 14 11. Turnhalle Nordbahnhof, Nordbahnhofstrasse.

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Ski fahren auf dem Grenchenberg

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Mein Name ist Euseb – 200 Jahre Eusebiuskirche Grenchen». Bis 28. Februar. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung. www.museumgrenchen.ch Mi/Fr–So 14–17 Uhr

MITTWOCHS

Foto: Grenchen Tourismus. Skiplausch auf dem Grenchner Hausberg

DONNERSTAGS

● ●

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

Der Skiplausch für die ganze Familie in nächster Umgebung! In den Schulsportferien sind die Skilifte Grenchenberg – bei guten Schneeverhältnissen – täglich von 12–16.30 Uhr geöffnet. Nutzen Sie aktuelle Spezialangebote wie das Sportferien-Abo oder die günstige Verpflegung mit «FünfliberMenüs» im Restaurant Untergrenchenberg. Der Bus wird bei Skiwetter wie folgt fahren (2.–17. Februar, Buslinie 38): Bergwärts: Ab Bahnhof Süd

11.00/13.00/16.00 Talwärts: Ab Restaurant Unterberg 11.45/14.45/16.45 Also, mit Schwung in den Skispass! Informationen zum Skiliftbetrieb, zu den Tarifen oder auch den aktuellen Schneebericht finden Sie unter www.grenchentourismus.ch/skilift.

GRENCHEN… WINTERSPORT… UND… (VIEL)… MEHR…

gsa_kw06_2013  

Grenchner Stadt-Anzeiger 06/2013