20210422_WOZ_GSAANZ

Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

Donnerstag, 22. April 2021 | Nr. 16 | 82. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

#WahlGrenchen21 AB DURCH DIE MITTE A B C H F 3 9 ’ 9 5 0 .–

*

Jetzt bei Ihrem Mitsubishi Partner CITY GARAGE GRENCHEN GMBH city-garage-grenchen@bluewin.ch A B C D E F G

A

*Eclipse Cross PHEV Value CHF 39’950.–, Abb. Eclipse Cross PHEV Diamond CHF 49’950.–, Normverbrauch 2,0 l / 100km, CO₂-Emission 46 g/km, Energieeffizienz-Kategorie A.

LISTE 5

TARK S S N HEN U C A M UND WIR E I L I AM FÜR F TA N D S L E T IT DEN M LEN 25. APRIL 2021 IN GEME

Die Mitte

H TSWA DERA

Sicherheit Eigenverantwortung Sparsamkeit

Deshalb wähle am 25. April Liste

4

www.svp-grenchen.ch

> IN DI ESEM STADT-ANZEIGER Grenchner Gemeindeparlament Am 25. April ist Wahltag. Der GSA stellt der SVP und den Grünen drei Fragen.

nden Jetzt spe

online spenden

Corona-Krise

Lasst uns jetzt handeln! Stiftung Menschen für Menschen Stockerstrasse 10 | 8002 Zürich Tel. +41 (0)43 499 10 60 | www.mfm.ch

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach

Spendenkonto: IBAN CH97 0900 0000 9070 0000 4

ENCH U PER GR EN JI BO GR

BI HEV RE

வ� டுவ ஒன்றுப ்திற்ககா்க ்கள் ந்கரத ்க

R ZÄME FÜE! GRÄNCH CHE

EN POUR GR NSEMBLE ENCHEN OS POR GR G A Z NO ZAJED

Holzbau Dachfenster Innenausbau Aufstockungen Dachsanierungen

REMO BILL bisher

WO C H E N T H E M A

in den Gemeinderat

Patrick Schlatter

Gemeinderatswahlen 25. April 2021 | LISTE 2 www.remobill.ch

Im Winkel 7, 2543 Lengnau 079 312 48 44 www.schlatter-holz.ch

Auf der Website von smartvote.ch kann man sich aufgrund des eigenen politischen Profils eine Wahlempfehlung für die Grenchner Gemeinderatswahlen erstellen lassen. Bild: Screenshot/Weibel

Ihr Partner für Nutzfahrzeuge

Nicht verschlafen: Wählen gehen! Haben Sie schon gewählt? Nein? Dann ist es höchste Zeit! Neben der Neubestellung des Grenchner Gemeinderats werden noch zwei neue Regierungsräte gesucht. Am besten wirft man das Stimmkuvert in die Wahlurne beim oder im «Hôtel-de-Ville» an der Bahnhofstrasse ein. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen wollen: Dann ermitteln Sie per smartvote aufgrund Ihrer persönlichen Affinitäten, welche Kandidierenden Ihnen am besten entsprechen. JOSEPH WEIBEL

Smartvote? – Das geht ganz einfach. Auf smartvote.ch entdecken Sie Ihr politisches Profil. Möglich wird das mit der Beantwortung eines standardisierten Fragebogens. Dieser wird verglichen mit den Kandidierenden. Der Rechner erstellt Ihnen dann nach diesem Abgleich eine Liste mit einer Wahlempfehlung. Die einen nennen das Spielerei, die anderen sehen darin einen Nutzen, weil sie die Ansichten erfahren von Kandidierenden, die sie nicht kennen. Das Portal ist nach wie vor offen. Machen Sie den Test: www.smartvote.ch Wie kam es zu diesem smarten Voting? In Grenchen haben die Parteien dafür gesorgt, dass die Gemeinderatswahlen auf smartvote vertreten sind. Anbieter Politools, ein Verein, hat dieses Programm entwickelt. Finanziert wird die Dienstleistung durch Medienpartner, Parteien, Kandidierende und Spenden.

In Grenchen wurde diese Dienstleistung motiviert aufgenommen, weil die Wahlbeteiligung immer tief ist. Vielleicht ist das eine Möglichkeit, die Leute zu motivieren, vermehrt ihre politischen Rechte wahrzunehmen. Die bisherige Teilnahme jedenfalls lässt hoffen. Bis vergangenen Freitag (16. April 2021) wurden bereits 841 Wahlempfehlungen auf der Website von Smartvote erstellt. Die elektronische Evaluation unterstützt also beim Ausfüllen des Wahlzettels. Nur korrekt ins Kuvert einstecken, den Wahlausweis unterschreiben und das Kuvert abschicken oder in die Urne werfen muss man aber trotzdem noch. Noch bis Sonntag (12 Uhr), kann gewählt werden. Also: auf an die Wahlurne! Über Smartvote und wie das politische Tool funktioniert, finden Sie noch einmal ausführliche Informationen auf der letzten Seite!

ER MÜLL OLLY RA K SAND T

AS A. THOM IN DE

GSR IERUN N REG

vorwärts cho!

A


2

Aktuell

Donnerstag, 22. April 2021 | Nr. 15

Projekt «Kerzenziehen» im Schulhaus Bühl in Messen Wir sind die jahrgangsübergreifende 3. und 4. d Klasse aus dem Schulhaus Bühl in Messen. Als Klasse haben wir das sehr coole Projekt «Osterkerzen mit Begleitkarten» gewählt und auch erfolgreich umgesetzt. Als Team stellten wir schöne selbstgemachte Osterkerzen – und eigens dafür kreierte Karten her und verkauften sie auf dem Messen-Märit an einem ebenfalls selbstbemalten Verkaufsstand. Der gesamte Erlös aus diesem tollen Projekt haben wir als Spende dem Tierheim Aarebrüggli in Grenchen zukommen lassen. Aufgrund der Virus-Pandemie war ein persönlicher Besuch mit insgesamt 17 Schülern und Schülerinnen im Tierheim so leider nicht möglich. Aufgrund dessen wurde das Projekt in einer von den Schülern erstellten Projektmappe eingehend bebildert und dokumentiert. Die Schüler haben sich da ein sehr wertvolles Sozialprojekt erarbeitet und sich sehr dafür engagiert. Wir möchten es im Namen des Aarebrüggli Team nicht unterlassen, der ganzen Klasse sowie den Lehrkräften herzlich dafür zu danken.

en rüggli l Aareb , 254 0 Grench Tierasy 10 8 e ss a tr Reihers 76 46 0 3 2 653 Telefon brueggli.ch re h a a info @ rebrueggli.c a www.a

Es wurde ein Gesamtbetrag von Franken 794.00 für unsere Tiere gesammelt! Achtung: Bitte beachten Sie unsere angepassten Öffnungszeiten!

IMPRESSUM

AMTLICHER ANZEIER DER EINWOHNER- UND DER BÜRGERGEMEINDEN GRENCHEN

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: CH Regionalmedien AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@chmedia.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel, 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch lnseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG Neumattstr. 1, 5001 Aarau lnserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr lnseratepreis: mm sw CHF –.85 / mm farbig CHF 1.21 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 23 785 Ex. (WEMF 2020) Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Bieler Regie-Kombis Plus Ein Produkt der Verleger: Peter Wanner

www.chmedia.ch

Sie wollen fühlen? Dann müssen Sie hören! - www.kochrian.ch

Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG, Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen

Baudirektion

Baupublikationen Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Dr. Hanspeter und Christine Rentsch, Bangertli 12, 2544 Bettlach Neubau Schaulager, Nebengebäude und Erdsondenbohrungen Gibelstrasse 1 + 1A / GB-Nr. 3165 gsj architekten AG, Weissensteinstrasse 81, 4500 Solothurn

Proflex Immobilien AG, Waldmannstrasse 45, 3027 Bern Nutzungsänderung OG (Alt: Produktion, Neu: Wohnen) Bettlachstrasse 140 B / GB-Nr. 6922 Gesuchsteller

Planauflage

Baudirektion, Dammstrasse 14, Grenchen Einsprachefrist 6. Mai 2021 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen.

Grenchen, 22. April 2021

BAUDIREKTION GRENCHEN

Sprechstunde des Stadtpräsidenten Infolge «Corona» können die Sprechstunden weiterhin nicht wie üblich stattfinden. Gerne können Sie aber unter Telefon 032 655 66 01 einen individuellen Besprechungstermin vereinbaren. STADTPRÄSIDIUM GRENCHEN

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Markuskirche Bettlach Sonntag, 25. April 10.00 Gottesdienst. Pfarrer Peter von Siebenthal. Dienstag, 27. April 19.00 Ökumenisches Friedensgebet in der St. Josefskapelle, Tunnelstrasse 12, Grenchen. Aufgrund der neusten Vorschriften finden auch weiterhin keine Anlässe statt. An den Gottesdiensten sind max. 50Teilnehmende erlaubt. Es ist Maskenpflicht und eine Präsenzliste wird geführt. Für Fragen wenden Sie sich an die Verwaltung, 032 654 10 20. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Freitag, 23. April 18.00 Abendgebet, Josefskapelle Samstag, 24. April 9.00 Rosenkranzgebet, Kirche Sonntag, 25. April 10.00 Wortgottesfeier, Kirche 10.00 Eucharistiefeier in Spanisch, Taufkapelle 11.30 Eucharistiefeier in Italienisch, Kirche 16.00 Lichtblick zur Woche, Niklauskapelle Staad 17.30 Wortgottesfeier, Kirche Dienstag, 27. April 9.00 Wortgottesdienst, Kirche 19.00 Ökum. Friedensgebet, Josefskapelle Die Anzahl der Gottesdienstbesucher ist weiterhin auf 50 beschränkt.

Roland Lenz, Bio-Winzer

«Als Winzer unterstütze ich die Trinkwasserinitiative, weil ich täglich erlebe, wie man Trauben ohne Pestizide erfolgreich produzieren kann.»

initiative-sauberes-trinkwasser.ch

mariniert

Schweinsgeschnetzeltes - Natur - Töpfli

100 gr.

Wochen-HIT Kaufe Antiquitäten www.galerie-bader.ch

Antike Möbel aus Erbschaften, chinesische, japanische & asiatische Deko-Gegenstände aus Bronze und Elfenbein, Spiegel vergoldet, alte Teppiche, Ölgemälde 17. bis 19. Jh., alte Waffen (Gewehre, Pistolen, Schwerter). Rüstungen vom 15. bis 19. Jh., Jagdtrophäen, Silber, Silberbesteck, Silbermünzen (800/925), Zinn, Schmuck zum einschmelzen, Goldmünzen u. Medaillen, Pendeluhr-Atmos, elektrische Pendeluhr Favag und andere Taschenuhren, Armbanduhren (Omega, Rolex, Heuer).

D. Bader, Tel. 079 769 43 66 * info@galerie-bader.ch

Whisky-Steak

100gr.

Grenchen / Solothurn www.gruetter-schwarz.ch Telefon 032 654 24 24

Liste 8 25. April 2021 François Scheidegger

Gerne weitere 4 Ja

hre

ngsrat! ru ie g e R n e d in r e rg be ...und Richard Asch

5.50

statt 7.10

Fr. Fr.

1.60

statt 2.50

1.95

Käse:

Bergheuer Anno 1892

Fr. 2.40 1.75 100gr. Fr.

100 gr.

Frühlingskäse

und unsere diversen Tages-Angebote Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Das Markthof Team

Beachten Sie unser Angebot mit den laufenden Aktionen

LENGNAU - Bielstrasse 35 - Tel. 058 567 59 50

beherzt nachhaltig volksverbunden

in den Regierungsrat

Die Liberalen der Stadt Grenchen

2x auf jede Liste

Rindsentrecôte-Steak 100 gr. Fr.

Peter Hodel

JA

Verein Sauberes Wasser für alle Oeleweg 8 | 4537 Wiedlisbach

Aktionen vom 22. - 24. April 2021

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 26. April 2021 Kein Christkatholischer Gottesdienst in Grenchen Für seelsorgerische Dienste, für Informationen und bei Bedarf an Unterstützung wenden Sie sich bitte an das Pfarramt, Tel. 032 652 63 33. Wir entbieten Ihnen unsere besten Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Sonntag 19.00 Gottesdienst Information und Livestream auf www.emk-grenchen.ch

Initiative für sauberes Trinkwasser

3

Amtliche / Kirchen

Nr. 15 | Donnerstag, 22. April 2021

Wir Gemeindepräsidentinnen und Gemeindepräsidenten unterstützen Peter Hodel zur Wahl in den Regierungsrat am 25. April 2021. Johanna Bartholdi, Egerkingen; Daniel Baumann, Nuglar-St. Pantaleon; Hanspeter Berger, Langendorf; Thomas Blum, Fulenbach; Stephan Bolliger, Eppenberg-Wöschnau; Martin Bühler, Trimbach; Daniel Cartier, Gretzenbach; Josef Christ, Büsserach; Nicole Ditzler-Trepp, Fehren; Kurt Fluri, Solothurn; Peter Frei, Obergösgen; Etienne Gasche, Oekingen; Georges Gehriger, Stüsslingen; Adriana Gubler, Kienberg; Silvio Haberthür, Metzerlen-Mariastein; Christoph Heiniger, Flumenthal; Andreas Heller, Hägendorf: Daria Hof, Wangen b. Olten; Urs Hubler, Holderbank; Bernhard Jöhr, Messen; Rolf Kissling, Neuendorf; Dieter Künzli, Breitenbach; Daniel Lederer, Oberbuchsiten; Barbara Leibundgut, Bettlach; Georg Lindemann, Wolfwil; Bruno Meyer, Etziken; Verena Meyer-Burkhard, Buchegg; Rita Mosimann, Biezwil; Beat Muralt, Obergerlafingen; Madeleine Neumann, Erlinsbach SO; Anita Panzer, FeldbrunnenSt.Niklaus; Walter Rhiner, Dulliken; François Sandoz, Bättwil; François Scheidegger, Grenchen; Jürg Schibler, Hüniken; Stefan Schluep, Schnottwil; Mark Seelig, Witterswil; Roger Siegenthaler, Lüterkofen-Ichertswil; Marc Spirig, Oberdorf SO; Silvia Spycher, Selzach; Gilbert Studer, Rüttenen; Heiner Studer, Nunningen; Matthias Suter, Däniken; Daniel Thommen, Starrkirch-Wil (ehemals); Kuno Tschumi, Derendingen; Simon Wiedmer, Kriegstetten; Marie-Louise Wilhelm, Walterswil SO


4

Diverses

Donnerstag, 22. April 2021 | Nr. 15 ▲

STELLENMARKT

IMMOBILIEN Residenz Bellevue-Jurastrasse-Grenchen hell – lichtdurchflutet – modern – offen – vielseitig

VERKAUFEN

Nachfolgerin für ein VorhangFachgeschäft gesucht

Zu kaufen gesucht

EINFAMILIENHAUS

Darf auch ein bisschen abgelegener sein. Tel. 027 473 10 02 Zu kaufen gesucht

Feriendomizil

Im Wallis oder Berner Oberland Bis ca. Fr. 450 000.– mit PP Tel. 031 954 29 33

VERMIETEN

An der Jurastrasse in Grenchen entstehen 10 Eigentumswohnungen im gehobenen Segment. • • • •

3 ½-Zimmerwohnung, ab CHF 725’000.– 4 ½-Zimmerwohnung, ab CHF 765’000.– 4 ½-Zimmerwohnung-Attika, ab CHF 1’150.000.– Einstellhallenplatz CHF 35’000.–

Bettlach Wir vermieten in gepflegtem Mehrfamilienhaus an der Grenchenstrasse 39, Bettlach per 1. Juni oder nach Vereinbarung schöne sonnige 3½-Zimmerwohnung im 1. OG mit Westbalkon, pflegeleichte Böden, helle Küche mit Granitabdeckung, Geschirrspüler etc. Miete Fr. 1040.— plus NK Fr. 170.— Parkplatz Fr. 40.—

Wollten Sie sich schon immer selbstständig machen? Dann ist das die Chance für Sie. Auf das Frühjahr 2022 möchten wir kürzer treten. Für unser gutgehendes Vorhang-Fachgeschäft im Seeland suchen wir eine Nachfolgerin. Sind Sie eine gelernte Innendekorations-Näherin oder Wohntextilgestalterin, dann sind Sie genau die Richtige. Wir würden gerne einer jungen Berufsfachfrau, die Freude an ihrem Beruf hat, den Einstieg in die Selbstständigkeit ermöglichen. Das Geschäft kann auf langjährige Treue und anspruchsvolle Kundschaft zählen, die Freude an massgeschneiderten Vorhängen haben. Das Geschäft verfügt über einen gut bemusterten Verkaufsladen inkl. technischer Vorhänge wie Plissee, Rollos, Vertikal-Lamellen usw. und ein top-eingerichtetes Konfektions-Atelier. Die Übergabe kann zu günstigen Bedingungen stattfinden, ohne Personalübernahme. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich ungeniert unter Chiffre A298036, Gassmann Media SA, Robert-Walser-Platz 7, Postfach, 2501 Biel.

Wir sind ein in der Region Bern, Biel, Solothurn tätiges Bauunternehmen. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir einen

GRAF Immobilien + Verwaltungs AG 4702 Oensingen Tel. 062 396 02 02 graf.immobilien@bluewin.ch

Vorarbeiter Hoch-/Umbau Gerne erwarten wir Ihre schriftliche Bewerbung an: H. Berger Bau AG, Hans-Ulrich Zimmermann Rütifeldstrasse 12, 3294 Büren a.A.

www.residenz-bellevue.ch

Rieder Immobilien AG Marktgasse 19 4900 Langenthal

Teilzeitstelle im Stundenlohn Sie suchen eine sinnvolle Tätigkeit als Abwechslung zu Ihrem jetzigen Aufgabengebiet ?

T 062 919 40 00 mail@rieder-immobilien.ch www.rieder-immobilien.ch

Wir suchen Mitarbeiter, welche Senioren unterstützen, möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu leben. Anforderungen: einwandfreier Leumund, mind. 30 Jahre alt, Deutschkenntnisse mind. B1, für Quereinsteiger geeignet. Tel: 032 511 11 85 www.hi-jobs.ch

Zahnarzt/-ärztin

Controller/in

Web Designer/in

Verkaufsleiter/in


Grenchen

Nr. 16 | Donnerstag, 22. April 2021

Es hat noch freie Lehrstellen für dieses Jahr

Corona bestimmt seit einem Jahr unser Leben und unseren Alltag. Man vergisst dabei gerne, dass nicht alles in diesem Alltag gestoppt oder verzögert werden kann. Zum Beispiel gibt es auch nach einem Corona-Jahr Schulaustretende, die entweder höhere Schulen besuchen oder eine Berufslehre in Angriff nehmen – so sie denn in dieser nicht einfachen Zeit eine gefunden haben. Wir haben beim Amt für Berufsbildung, Mittel- und Hochschulen, sowie bei regionalen Firmen nachgefragt. Nicht zu früh – nicht zu spät

JOSEPH WEIBEL

Ja, es gibt sie: Schulaustretende ohne Anschlusslösung. «Konkret sind das 20 Prozent (Stichtag Mitte März 2021) von allen SekB+E-Schülerinnen und Schüler, die noch keine Anschlusslösung haben», so Renato Delfini, Leiter der kantonalen Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung. Diese Zahl entspreche exakt dem Vorjahreswert. SekB-Schüler sind dabei mit 35 Prozent wesentlich mehrbetroffen, als SekE-Schüler (10 Prozent). Im Gendervergleich präsentiert sich mit einem Anteil von 21 Prozent Knaben und 18 Prozent Mädchen ausgeglichen. In Zahlen ausgedrückt haben 371 Schulaustretende im Kanton Solothurn keine Anschlusslösung. 171 kommen aus der Region Solothurn und Grenchen.

Jeder Zweite lernt einen Beruf

Wie sich die Situation bis im Sommer entwickelt, ist noch nicht absehbar. Indes geben die Zahlen aus dem letzten Jahr (Schulaustretende 2020) ein verlässliches Indiz für die Entwicklung. Im Juli vor einem Jahr war für 54,3 Prozent der Schulaustretenden klar, dass sie eine berufliche Grundbildung in Angriff nehmen werden; 29,3 Prozent entschlossen sich für den Besuch allgemeinbildenden Schulen und 13,1 Prozent für ein Brückenangebot. Lediglich 3,3 Prozent hatten Anfang Juli keine Anschlusslösung. Mitte März dieses Jahres waren im ganzen Kanton noch 700 Lehrstellen offen. Vor einem Jahr waren bei Lehrbeginn rund die Hälfte davon nicht besetzt!

Die Gastronomie bietet nach wie vor ein attraktives Umfeld für Berufsnachwuchs. Die Branche ist aber durch die Corona-Pandemie stark unter Druck Bild: Shutterstock gekommen. Baugewerbe (zu) wenig begehrt

Die Suche nach einer Lehrstelle war für die Schulaustretenden in den vergangenen zwölf Monaten kein Schleck. «Es gab und gibt Einschränkungen beim Schnuppern, und durch Home Office bedingte Abwesenheiten mussten auch neue Bewerbungsformen gefunden werden», so Renato Delfini. Die besonders betroffene Gastronomie schlägt sich bekanntlich mit grossen Einschränkungen herum, was sich auf die Stellen- und Lehrstellensituation nicht unbedingt positiv auswirkt. Hingegen sind nach Delfini gewerbliche und industrielle Beruf nach wie vor begehrt und haben auch das entsprechende Lehrstellenangebot. Ähnlich gut sieht es im Bauhaupt- und Nebengewerbe aus, allerdings ist das Angebot wesentlich grösser als die Nachfrage.

Auch wenn die Statistik einigermassen «Normalität» vermuten lässt, stellt das Amt für Berufsbildung, Mittel- und Hochschulen vermehrte Anfragen an allen BIZ-Standorten in Olten, Solothurn und Breitenbach fest. Anfragen von schulisch Schwächeren seien gestiegen. «In der gegenwärtigen Situation muss von den Schülern etwas mehr Durchhaltewille und sehr gute Vorbereitung vorausgesetzt werden, um bei der Stellensuche Erfolg zu haben», erklärt Renato Delfini. Er widerspricht ausserdem der verbreiteten Meinung, dass die Lehrstellensuche ein Jahr vor Schulaustritt erfolge. «Die schulische Berufswahlvorbereitung richtet sich nach dem Berufswahlfahrplan aus und hat sich bestens etabliert. Auch in der heutigen Situation. Der Zeitpunkt, in der Regel im 9. Schuljahr, hat sich als Berufswahlreife gefestigt. Zu frühe Lehrvertragsabschlüsse zieht meist vorzeitige Auflösungen mit sich.»

Das sind die Brückenlösungen

Wer auch am Ende des Tages, bzw. nach Schulaustritt noch ohne Übergangslösung dasteht, hat nicht verloren. Der Kanton Solothurn bietet zwei kantonale Brückenangebote: Ein Berufsvorbereitungsjahr BVJ und Startpunkt Wallierhof. Zudem gebe es private und schulische Zwischenjahre oder themenbezogene Angebote, wie Informatik, Au-Pair-Aufenthalt und anderes mehr, so Delfini abschliessend.

Bewährtes OK-Team von «Sommer-Gospel Grenchen» (links): Hans Eschler, Priska Schnyder, Roli Streit und Markus Ingold.

Sommer-Gospel findet auch dieses Jahr statt Sommer-Gospel Grenchen macht auch 2021 keine Pause. Geplant ist der Event am 21. August 2021. Hinter der Veranstaltung steht das vierköpfige OK mit Roli Streit, Priska Schnyder, Hans Eschler und Markus Ingold, getragen von der Evangelischen Allianz - Lokalsektion Bürenamt-Grenchen. Letztes Jahr ging Sommer-Gospel Grenchen bereits in sein zehntes Jahr. Im Gegensatz zu vielen anderen Veranstaltungen, wurde der Anlass nicht abgesagt. Das Organisationskomitee meldet deshalb für dieses Jahr: «Weil das OK letztes Jahr mit einem sauberen Schutzkonzept und einem tollen Publikum gute Erfahrungen machte, wird es auch diese Jahr in einem ähnlichen Stil ein Sommer-Gospel-Konzert unter freiem Himmel geben.» Und was erwartet die Gospel-Fans am Samstag, 21. August 2021? Zuerst wartet als Vorband «Jessica Maurer» auf, die es bei der Sendung «Die grössten Schweizer Talente» bis ins Halbfinale schaffte. Hauptact ist dann der Chor «Generation G». Da hoffen wir alle eigentlich nur und vor allem auf angenehme Witterungsbedingungen. (red)

> SO GEH EN FI RMEN AUS DER REGION MIT DER SITUATION UM 1. Hat die Corona-Pandemie Einfluss auf die Lehrstellensituation (Angebot/ Nachfrage) bei Ihrem Unternehmen? 2. Konnten angehende Lernende trotz Corona-Pandemie bei Ihnen Schnupperlehren absolvieren? 3. Haben Sie bereits alle vorgesehenen Lehrstellen ab Herbst 2021 besetzt oder haben Sie noch offene Stellen? ETA SA, Grenchen Reto Kohli, Head of Training & Development – 1. Die Pandemie hat den Dialog mit interessierten Schülerinnen und Schülern merklich erschwert. So konnten wir zu Beginn der Pandemie im Frühling 2020 keine Informationsanlässe durchführen oder an Berufsmessen teilnehmen. Uns ist aufgefallen, dass viele Schülerinnen und Schüler und deren Eltern etwas ratlos waren. Wir haben als Konsequenz angefangen, Informationsveranstaltungen online durchzuführen. Diese Veranstaltungen erfreuten sich einer starken Nachfrage. – 2. Seit letzten Sommer führen wir wieder Berufserkundungstage und Schnupperlehren durch, natürlich unter Einhaltung strenger Sicherheitsmassnahmen. – 3. Wir haben die Rekrutierung noch nicht abgeschlossen, konnten aber die meisten Lehrstellen besetzen und haben nur ganz wenige offene Angebote. Die finden sich vor allem in den anspruchsvollen Berufen wie Oberflächenbeschichter, Polymechaniker oder Kaufleute.

Back Caffee Grenchen Jürg Jäggi, Geschäftsführer – 1. Die Pandemie hatte bei uns bisher keinen grossen Einfluss auf die Lehrstellensituation. – 2. Wir hatten während der Pandemie bisher zwölf Schnupperlernende, welche

unter Einhaltung des geltenden Schutzkonzepts problem- und auch gefahrenlos durchgeführt werden konnten. – 3. Wir bieten zwei Lehrstellen an. Eine davon ist besetzt, die andere ist noch frei.

Mathys AG Bettlach Mirel Zürcher, HR-Assistentin / Berufsbildungsverantwortliche – 1. Auf die Lehrstellensituation (Angebot/ Nachfrage) hat(te) die Pandemie (noch) keinen Einfluss. Jedoch für BerufswahlSchnuppertage hatten wir meines Erachtens vermehrt Anfragen. – 2. Ja, Schnuppertage, welche in direktem Zusammenhang mit einer offenen Lehrstelle standen, konnten wir durchführen, sprich wir haben pro Lehrstelle zwei bis drei Bewerber (die Favoriten) eingeladen. – 3. Alle Lehrstellen für August 2021 sind besetzt.

Schreinerei Schwarz AG/Grütter + Willi AG / Küchen Création AG Christian Glutz, Geschäftsführer Gruppe – 1. Im Grossen und Ganzen haben wir keinen Einfluss durch die Corona-Krise festgestellt. – 2. Ja, bei uns sind trotzdem Schnupperlehren möglich. – 3. Wir haben alle Lehrstellen bereits besetzen können.

Saudan AG, Solothurn/Grenchen Marlies Saudan, VR-Mitglied – 1. Wir haben unsere bestehenden Kontakte zu den Oberstufenzentren aufrechterhalten und konnten so den Schülerinnen und Schüler im ähnlichen Rahmen einen Einblick geben in Grundausbildung der Gebäudetechnik und der Gebäudehülle. – 2. Ja, das war mit den entsprechenden Schutzmassnahmen möglich. – 3. Die meisten Lehrstellen sind besetzt. Frei sind noch die Lehrstelle Sanitärinstallateur/ in EFZ und Spengler EFZ sowie Abdichter/ in EFZ (Flachdachisoleur).

Es geht doch: Auch reell! «Limited Edition Run Spring» ist für einmal kein virtueller Event, sondern eine reelle Veranstaltung, die auch bei der zweiten Austragung auf grosses Echo gestossen ist. Das neue Sportangebot auf zwei ausgeschilderten Strecken zwischen Safnern und Büren war gleich ausverkauft. Ganz vorne mit dabei in der Schlussrangliste nach 14 Tagen sind auch zwei Grenchner. Das Format des Limited Edition Run ist neu für das Mittelland. Es handelt sich um lange, temporär eingerichtete Laufstrecken mit Chip-Messung, die rund um die Uhr und mit mehrfach verwendbarer Startnummer zugänglich sind. Es geht doch – auch reell! Alle verfügbaren 400 Startnummern waren bereits am 3. April 2021 vergeben. Gelaufen werden konnte die Strecke rund um das Naturschutzgebiet Häftli zwischen Safnern und Büren an der Aare während 14 Tagen (1. bis 15. April 2021). Die vollständig ausgeschilderten, flachen Strecken führten mehrheitlich auf Kieswegen und Trails am Wasser entlang um das Naturschutzgebiet Häftli. Den Startzeitpunkt wählte j auf den zwei Streckenlängen (16,6 bzw. 11,2 Kilometer) jeder Teilnehmer frei. Insgesamt registrierte das OK 517 Teilnahmen von 380 Sportlerinnen und Sportler. (jw)

So macht Sport Spass: Reel und im Freien.

Bild: zvg

Die Rangliste (Zusammenfassung):

Sommer Gospel Grenchen geht dieses Jahr mit immer wieder tollen Acts bereits in seine elfte Saison. Bilder: zvg

CVP Die Mitte legt Wahlkampfbudget offen Die SVP Grenchen hat ihr Wahlkampfbudget bereits offengelegt. Die Ortspartei der CVP Die Mitte tut Gleiches. Die CVP hat 9756.20 Franken für den Gemeinde-

5

ratswahlkampf ausgegeben und 684.10 Franken an Kleinspenden von Privatpersonen erhalten. Für die Kandidaten selber fielen keine Kosten an. Das Wahlkampf-

budget bewege sich seit jeher im gleichen Rahmen, schreibt die Partei, auch wenn doppelt so viele Kandidierenden auf der Liste seien als vor vier Jahren. (red)

Strecke 11,2 Kilometer

Strecke 16,6 Kilometer

Damen 1. Gertrud Wiedemann (Jahrgang 1978), Zuchwil 2. Linda Hüppi (1988), Brügg 3. Anja Eicher (1978), Grenchen

Damen 1. Gertrud Wiedeman (1978), Zuchwil 2. Anja Eicher (1978), Grenchen 3. Susanne Bucher (1984), Lohn-Ammannsegg

Herren 1. Martin Zürcher (1982), Weier im Emmental 2. Severin Lang (1981), Aefligen 3. Jürg Weber (1988), Bern 4. Beni Eicher (1977), Grenchen

Herren 1. Martin Zürcher (1982), Weier im Emmental 2. Severin Lang (1981), Aefligen 3. Yurick Aregger (1992), Langenthal Vollständige Rangliste: www.limiteditionrun.ch


Üses Gränchner Gwärb Ihre Probleme möchten wir weiterhin haben

Ü he C h s e u ts n W d or t

:

Von unserem Leitsatz «Ihre Steuerprobleme möchten wir haben» machen viele Gebrauch. Der jährliche Kundenanstieg ist ein Beweis, dass unsere Dienstleistung geschätzt wird. Deshalb möchten wir diesem Grundsatz treu bleiben und freuen uns, wenn Sie auch inskünftig uns Ihre Steuerprobleme anvertrauen

G r e n ch e n

und wir diese kompetent und preisgünstig lösen. Gerne stehen wir Ihnen in Steuer- und Finanzangelegenheiten zur Verfügung. R + R GmbH Steuern und Finanzen Grenchen

• Umzüge von A bis Z • USM-Möbel (Demontage und Montage)

• Entsorgung • Haus- und Wohnungsräumung • Verpackungsmaterial aller Art

Seit 1989

Trauringe Gelbgold 18 Karat 1 Brillant 0,08 ct. Wsi

• 10% AHV-/IV-Rabatt 2540 Grenchen Tel. 032 652 18 23 Fax 032 653 74 41 info@kaufmanntransporte.ch www.kaufmanntransporte.ch

PRISKA & JACQUES ISELI

• Einlagerungen (privat und Gewerbe) • Transporte (z. B. Maschinen, Klavier, Tresor usw.)

GOLDSCHMIEDE

Eigenes Goldschmiedeatelier Eigenes Piercingstudio

"

# ! $ "

! ! $ $

!

!$ " " # "

! !

! !

2540 Grenchen, Bettlachstrasse 17 (Etagengeschäft im 1. Stock), Tel./Fax 032 652 21 08 2560 Nidau, Hauptstrasse 55, Tel./Fax 032 331 31 38

Marktplatz 16, 2540 Grenchen, Telefon 032 652 12 21

PEPSHI REINIGUNGEN Unsere Dienstleistungen: • Reinigung aller Art • Umzugsreinigung • Hauswartungen (nur in Region) • Privathaushalt und Treppenhäuser • Bürogebäude und Praxen • Fensterreinigung • Bau- und Endreinigung

032 652 31 66 / 079 745 43 09

PEPSHI REINIGUNGEN info@pepshireinigungen.ch


Grenchen

Nr. 16 | Donnerstag, 22. April 2021

7

SVP und Grüne nehmen zu den Fragen Stellung

Am 25. April 2021 wählen die Grenchner Stimmbürgerinnen und -bürger ihr neues Gemeindeparlament. Für die 15 Sitze kandidieren 61 Damen und Herren von acht verschiedenen Parteien. Wir setzen die Serie fort mit der SVP und den Grünen. 2. Als Gastronomin achte ich beim Kauf auf lokale Produkte und berücksichtige Geschäftspartner, die in erster Linie in Grenchen ansässig sind. Das gilt auch für einen Coiffeurbesuch und die Autogarage. Zusammen mit meiner Jungmannschaft bin ich bestrebt, dass auch die Freizeitgestaltung in der Region geschieht – sei das in der Witi oder auf den Grenchenbergen.

JOSEPH WEIBEL

In den letzten vier Jahren setzte sich der Grenchner Gemeinderat aus je vier Mitglieder der SP, FDP und der SVP sowie zwei von der CVP und einem Mitglied der GLP. Von den 15 Mitgliedern vertreten nur gerade deren zwei das weibliche Geschlecht (Anteil: 13,3%). 16 Kandidatinnen sind dieses Jahr auf den acht Parteilisten vertreten. Also gut ein Viertel aller Kandidierenden. Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat den acht Parteien drei Fragen zu Grenchen gestellt. Mit der heutigen Vorstellung der beiden Kandidierenden der SVP und Grüne Grenchen schliessen wir diese Serie mit der heutigen Ausgabe ab. Nicht vergessen: Am Sonntag ist Wahlsonntag!

Die Fragen 1. Wie lässt sich Ihrer Meinung nach in Grenchen der CO2-Ausstoss verringern? 2. Was für mögliche Massnahmen gibt es, um das lokale Gewerbe aktiv zu unterstützen? Oder anders gefragt: Wie konkret lässt sich den Grenchen-First-Gedanke bei jedem Einkauf fördern? 3. Wie kann Grenchen als Wohnstandort gefördert werden? Nennen Sie drei Möglichkeiten.

Weitere wichtige Entwicklungsfelder sind: eine gute Wärmedämmung bei den Gebäuden, eine nachhaltige Waldwirtschaft mit lokaler Heizenergie und das Vorangehen der Stadt bei der Ausstattung der öffentlichen Bauten mit Photovoltaik-Anlagen. 2. Der Tendenz zur Digitalisierung und dem damit verbundenen Einkaufen im Internet leistet die Corona-Situation weiter Vorschub. Neu ist die Tendenz des Lädeli- und Beizensterbens jedoch nicht. Wenn uns ein lebendiges Grenchen mit einer Vielfalt an Angeboten ein Anliegen ist, braucht es ein aktiveres Gestalten seitens der Stadt, um ein attraktives Umfeld zu schaffen. Wer wegen dem Angebot nach Biel, oder wegen dem Ambiente nach Solothurn fährt, vermisst etwas in Grenchen – da müssen wir ansetzen! Auch das Gewerbe selbst könnte noch geschlossener und vernetzter auftreten, wie das zuletzt aus der Not heraus einigen Akteuren auch gelungen ist.

3. Erstens: Die Schule muss noch besser werden – ausgerüstet mit Lehrpersonen, die unsere Jugend konsequent fordert und fördert. Dazu gehört auch eine moderne Infrastruktur – mit der ein zeitgemässer Unterricht möglich ist – und zwar in allen Sparten, die die jungen Menschen für ihr späteres berufliches Leben entsprechend ausrüstet. Zweitens: Das Vereinsleben muss erhalten und gefördert werden – denn ohne Vereinsleben geht auch der gesellschaftliche Zusammenhalt verloren. Drittens: Steuerliche Anreize für das Gewerbe und die Privathaushalte.

SVP

Grüne Grenchen

1. Jeder einzelne von uns kann seinen Beitrag dazu leisten. Je näher der Arbeitsplatz ist, desto weniger ist man angewiesen auf öffentliche oder private Verkehrsmittel, weil der Arbeitsplatz zu Fuss oder mit dem Rad erreichbar ist. Der Kauf von regionalen Produkten minimiert graue Energie. Ich achte zudem darauf, möglichst keine Produkte zu erwerben, auf denen der Vermerk: «Made in China» steht. Natürlich müssen auch Sanierungsarbeiten an städtischen Liegenschaften den energetischen Standards entsprechen.

1. Weltweit wohnen heute 55 Prozent der Menschen in Städten. Städte verursachen – direkt oder indirekt – rund 70 Prozent des CO-Ausstosses. Diese Tatsache nimmt die Städte in die Pflicht – auch Grenchen. Unser Energieversorger – die SWG – will bis 2050 dekarbonisieren; sprich: von den fossilen Energieträgern wegkommen. Unter anderem soll eine Windkraftanlage auf dem Grenchenberg realisiert werden, welche rund zwei Drittel der Grenchner Haushalte mit Strom versorgen könnte. Schonend umgesetzt ist dieses Projekt eine grosse Chance für Grenchen!

Nicole Arnold, Jahrgang: 1977, Unternehmerin

David Horisberger, Jahrgang: 1978, Lehrer/Mitglied Schulleitung

3. Vom Aareufer bis zu den Jurahöhen verfügt Grenchen über wunderbare Orte. Zu diesen naturnahen Naherholungsgebieten müssen wir nicht nur Sorge tragen, sondern sie auch bewusst gestalten. Mit einer guten Nutzungsplanung muss hier Differenz geschaffen werden, damit es Platz für alle und alles hat: Die verschiedenen Nutzungen (Naherholung, Wirtschaft, Sport, etc.) müssen gemeinsam existieren, ohne einander in die Quere zu kommen – und die Natur braucht genügend Platz um sich selbst regenerieren zu können. Wichtig ist zudem (übrigens auch für das Gewerbe!) eine hohe Aufenthaltsqualität im Zentrum und in den Quartieren sowie eine gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr; dies sowohl im Fernverkehr (Stichwort: zweiter Schnellzugshalt) wie auch innerhalb der Stadt – ein attraktives Liniennetz und eine gut verständliche Fahrplangestaltung im Busverkehr sind hier ein Muss.

Diese Kids sprechen die Sprache des Tanzens «Let’s move!», lautete das Motto für die 28 Kinder aus Grenchen und Umgebung letzte Woche im Lindenhaus. Am Dance, Fun und Hip-Hop Camp sorgten zwei Tanzlehrerinnen im Jugendhaus bei den Kindern zwischen 5 und 12 Jahren während vier Tagen für riesige Begeisterung und grossen Spass. DANIEL MARTINY (TEXT UND BILDER)

Sie kriegen kaum genug und der Abschied aus dem viertägigen Camp fällt allenthalben schwer. Dabei könnten sie doch noch so lange weitertanzen. Die Rede ist von den 28 Kids aus Grenchen und Umgebung, die am Dance Camp, organisiert von MS Sports, im Lindenhaus teilgenommen haben. Irgendwie sind sie alle ganz stolz, was sie in so kurzer Zeit erreicht haben. Die einstudierten Choreographien hätten Publikum verdient, doch die Eltern und Freunde durften wegen der Corona-Pandemie der Abschlussvorstellung nicht beiwohnen. Die Vorführung wurde jedoch auf Video aufgenommen und wird so sicher noch mehrmals in Erinnerung gerufen und vorgeführt werden. Was aber am meisten zählte: Im Camp herrschte eine Mega-Stimmung, die Freude an der Bewegung überwiegte in jeder Minute, und es wurden viele Freundschaften geschlossen.

Musik, Spiel und Tanz

Alle Teilnehmer hatten in Grenchen eines gemeinsam: Die Sprache des Tanzens. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, die Kids lernten zu improvisieren und stärkten so ihr Selbstvertrauen. Sie sind ermutigt worden, frei zu tanzen und ihre Gefühle durch Bewegungen auszudrücken. Nicht nur das Körper- und Musikgefühl wurde

Die beiden Tanzlehrerinnen Alanah Moergeli (vorne) und Denise Baumgartner nehmen die Schlussdarbietung am Dance-Camp vor dem Lindenhaus auf Video auf.

Auch die Buben sind mit Begeisterung dabei und sind bei der Musik immer in Bewegung.

Schlussbouquet: Beeindruckend, was die Mädchen in so kurzer Zeit gelernt haben. gefördert, sondern auch das Selbstbewusstsein und die kindliche Experimentierfreude. In zwei altersgerechten Gruppen wurden neue Bewegungsformen gelernt und mit den neuen Freunden eigene Choreogra-

phien einstudiert. Die beiden professionellen Tanzlehrerinnen Alanah Moergeli und Denise Baumgartner mussten die Kids kaum zusätzlich motivieren. Musik, Spiel und Tanz wurden zusammen zu einem unglaubli-

Die jüngsten Kids hören ihrer Tanzlehrerin Alanah Moergeli konzentriert zu.

Spass muss sein: Auch während der Pause ist es nie langweilig.

Die Fitness stimmt auch bei den jüngsten Kids.

Zur Gaudi aller: Auch Breakdance gehörte zum Programm.

chen Trio. Die spielerisch aufgebauten Trainingsinhalte unterstützen den Bewegungsdrang der Tänzerinnen und Tänzer. Diverse Tanzstile aus dem Hip-Hop sind vorgestellt und unterrichtet worden. Auch Breakdance war

äusserst beliebt. Einige Mädchen und Buben haben schon an den vergangenen Dance-Camps im Lindenhaus teilgenommen und sie werden es wenn möglich auch im nächsten Jahr wieder tun.


Saisonales Rezept gefunden! Ben hat es ausprobiert: Grüne Spargeln mit Ei an Kräuterdressing

aben g s u A 4 für nur

– . 0 2 F CH

Jetzt Schnupperabo unter wildeisen.ch/probe bestellen.


Region

Nr. 16 | Donnerstag, 22. April 2021

9

Für eine Erhöhung der Frauenquote

Die 35-jährige Sarah Signorini gehört in Rüti bei Büren seit über fünf Jahren dem Gemeinderat an. Als einzige Frau zeigt sie grosses soziales Engagement und viel Fingerspitzengefühl. 1. In der heutigen Zeit finde ich, dass man auf dem richtigen Weg ist mit der Frauenquote. Wichtig ist es aber auch, dass die Person geeignet ist für den jeweiligen Posten. Wenn man zurückschaut, sieht man, dass der Frauenanteil in den Ämtern kontinuierlich am Steigen ist. Es braucht aber noch etwas Zeit, bis die Quote ausgeglichener ist. Wichtiger wäre mir jedoch, dass sich mehr Frauen am politischen Geschehen beteiligen. Bei uns in der Gemeinde ist die Frauenquote tief und ich würde es begrüssen, wenn sich in den nächsten Jahren diesbezüglich etwas ändern würde.

DANIEL MARTINY

Sarah Signorini-Sperisen fungiert im fünfköpfigen Gemeinderat von Rüti als Vize-Gemeindepräsidentin. Die Mutter von drei Söhnen schätzt das beschauliche Ortsbild der Gemeinde, die intakte Infrastruktur sowie das aktive Vereinsleben. Rüti bei Büren sei eine überschaubare Gemeinde, in der man einander kennt. Eine echte Dorfgemeinschaft in der Zusammenhalt und Tradition, aber auch innovative Ideen und Fortschritte gelebt werden. Ländlich und dennoch zentrumsnah.

Fünf Fragen an: Sarah Signorini-Sperisen

1. Wie stark gewichten Sie die Frauenquote in der Politik, Behörde und in der Wirtschaft? 2. Was sind für Sie in der politischen Funktion die entscheidenden Kriterien für die Bewältigung der politischen Aufgaben? 3. Sind Sie Vorsteherin Ihres Wunschressorts? Was für Aufgaben stehen in Ihrem Ressort kurz- und mittelfristig an? 4. Welches andere Ressort wäre Ihre Erst- bzw. Zweitwahl? 5. Was machen Sie beruflich, privat? Wie vereinbaren Sie ihre private Tätigkeit mit der politischen Arbeit?

> STECKBRI EF Name: Sarah Signorini-Sperisen Jahrgang: 1986 im Gemeinderat seit: Januar 2016 Ressort: Sozialwesen Partei: parteilos Beruf: Detailhandelsfachfrau Zivilstand: verheiratet, drei Söhne Hobbys: Wandern, Lesen

2. Es braucht Leidenschaft, Ehrlichkeit, Ausdauervermögen, soziales Engagement sowie viel Zeit und eine gute Zusammenarbeit mit meinen Gemeinderats-Kollegen um die Ziele gemeinsam zu verfolgen, damit Rüti b. Büren eine erfolgreiche und konstruktive Zukunft bevorsteht. Der intensive Kontakt mit der Bevölkerung ist eine interessante und vielseitige Aufgabe, die mich immer wieder zu neuen Perspektiven inspiriert. 3. Absolut. Dieses Ressort hat mich am meisten angesprochen. Denn durch meinen Beruf habe ich ständigen Kontakt zu verschieden Personen. Dies spiegelt sich auch in meinem Ressort Sozialwesen wider. Die verschiedenen Themen ermöglichen mir einen grossen Einblick in diverse Institutionen. Die Arbeit mit allen Altersgruppen ist abwechslungsreich und erfordert zum Teil Fingerspitzengefühl.

4. Die Arbeit im Sozialwesen finde ich sehr interessant und anspruchsvoll und ich würde sie ungern aufgeben. Als stv. Filialleiterin habe ich sehr viel mit Führungsaufgaben und Finanzen zu tun. In Anbetracht meiner Weiterbildung zur Geschäftsleiterin wäre das Ressort Finanzwesen meine zweite Wahl. Durch meine Berufserfahrung in der Personalführung und im Rechnungswesen sind Grundkenntnisse vorhanden.

5. Zurzeit arbeite ich 60 % als stv. Filialleiterin in einer Confiserie in Solothurn und 20 % als Gemeinde-Vizepräsidentin. Durch die Mithilfe meines Mannes ist es mir möglich, Beruf, politische Arbeit, Weiterbildungen und Privates unter einen Hut zu bringen. Durch die Corona-Pandemie sind die Aufgaben im Sozialwesen etwas weniger geworden, was mir mehr Zeit gibt für meine Familie und unseren Hund. Unsere gemeinsamen Spaziergänge in der Natur geben mir den nötigen Ausgleich.

Der fünfköpfige Gemeinderat mit Präsident Theodor Bösiger (links), Rolf Sahli, Marc Chalverat, Sarah Signorini und Michel Viandante. Links: Diese grandiose Aussicht geniesst Gemeinderätin Sarah Signorini auf ihren langen Spaziergängen mit der Familie und dem Hund am meisten.


Gemeinderatswahlen Grenchen vom 25. April 2021

Für den Durchblick bei den Wahlen– finden Sie passende Kandidierende auf smartvote.ch!

UNABHÄNGIGE UND NEUTRALE WAHLPLATTFORM SEIT 2003

In Zusammenarbeit mit den Grenchner Parteien:

smartvote ENTDECKEN SIE IHR POLITISCHES PROFIL

DRUCKEN SIE IHRE WAHLEMPFEHLUNG

www.smartvote.ch Hier geht es zu den Grenchner Wahlen:

1. Hans Muster 1960 | Partei A | 5.1 | Bisher 2. Peter Beispiel 1950 | Partei B | 2.1 3. Paul Platzhalter 1965 | Partei C | 3.1 4. Brigitte Illustration 1975 | Partei D | 4.1 | Bisher

BETRACHTEN SIE KANDIDIERENDE IM DETAIL Liste: Listenplatz: Aktueller Beruf: Interessenbindungen:

VERGLEICHEN SIE SICH MIT DEN KANDIDIERENDEN

ANHAND VON POLITISCHEN FRAGEN 100% 70% 55%

HABEN SIE FRAGEN? kontakt@smartvote.ch