20201119_WOZ_GSAANZ

Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

Donnerstag, 19. November 2020 | Nr. 44 | 81. Jahrgang

Ihre Spende vollbringt in Bethlehem kleine Wunder.

Bitte engagieren Sie sich dafür, dass kranke Kinder in Palästina wieder gesund werden. Vielen Dank! www.kinderhilfe-bethlehem.ch/spenden

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

> IN DI ESEM STADT-ANZEIGER Buschauffeur mit Leib und Seele Stephan Treichel ist seit elf Jahren Linienbusfahrer bei der BGU.

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach

n Jetzt spe

den

online spenden

Corona-Krise

Lasst uns jetzt handeln! Stiftung Menschen für Menschen Stockerstrasse 10 | 8002 Zürich Tel. +41 (0)43 499 10 60 | www.mfm.ch

WO C H E N T H E M A

«Es war eine sehr schöne Zeit»

Spendenkonto: IBAN CH97 0900 0000 9070 0000 4

Haute Coiffure Française

Coiffeur für Damen, Herren und Kinder von Biel über das Seeland bis nach Lyss und Solothurn

«Es war eine sehr schöne Zeit mit unseren Gästen aus Grenchen und der Region. Aber jetzt brauchen wir eine Aus-Zeit», sagen Bayram und Mehmet Yigit. Seit knapp 20 Jahren führen sie das Restaurant Feldschlösschen in Grenchen, sind Besitzer des Restaurants – und im eigentlichen Sinne zufrieden. Aber die intensive Zeit hat gesundheitlich Spuren hinterlassen. JOSEPH WEIBEL (TEXT UND BILD)

solothurnstrasse 24, 2543 lengnau 032 652 32 05

Es sei ihnen wichtig, sagen Bayram und Mehmet Yigit, ihre Kundschaft frühzeitig zu informieren, und ihnen vor allem zu danken für das Vertrauen und die Treue. Was ist geschehen? «Nichts», bekräftigen Bayram und Mehmet Yigit. Bayram blickt zu seinem Bruder: «Er ist gesundheitlich angeschlagen und braucht eine Aus-Zeit.» Mehmet Yigit steht in der Küche, Bayram schaut im grossen Betrieb mit 120 Sitzplätzen im Innen- und 50 im Aussenbereich nach dem Rechten. Auch wenn dieses Angebot wegen der Corona-Krise nur zur Hälfte genutzt werden kann, sind die Tage und Abende lang – 15 Stunden-Tage seien keine Seltenheit. Das Restaurant war in den Anfängen sieben Tage in der Woche geöffnet; bis letzten August immer noch sechs Tage. Als sie vor knapp 20 Jahren nach Grenchen gekommen sind, haben sie

Bayram und Mehmet Yigit (von links) schliessen auf Ende Jahr ihr «Feldschlösschen». «Der Entscheid ist in zwei, drei Jahren gereift», sagen die Beiden. sich auf die neue Herausforderung gefreut. «Wir waren gastronomische Novizen», schmunzelt Bayram Yigit. Sie haben aber die Herzen ihrer Gäste schnell gewonnen und sind mit ihren Familien rasch heimisch geworden. Sie nehmen die Antwort auf eine mögliche Frage gleich vorweg: Nein. Es war kein spontaner Entscheid. Er sei in den letzten zwei, drei Jahren gereift. Es sei auch immer schwieriger geworden, qualifiziertes Personal zu finden. Die gesundheitlichen Beschwerden würden es nicht zulassen, weiterhin selbständig die Arbeit weiterführen zu können. Wenn es eng wurde in Küche und Betrieb, konnten Bayram und Mehmet

Yigit auf die Hilfe der Familie zählen. «Einen Moment halten die beiden inne beim Erzählen. Sie senken den Kopf und wirken auch ein bisschen traurig. Und jetzt? «Jetzt machen wir erst einmal einen Schnitt, und dann schauen wir weiter.» Und was passiert mit dem Restaurant, das ihnen gehört? «Wir möchten das Restaurant in erster Linie vermieten», sagt Bayram Yigit. Ein Verkauf wäre, sofern sich Interessenten finden würden, ebenfalls denkbar. Es braucht Mut für den Schritt, den das Brüderpaar Yigit nun macht. Der türkische Begriff und Name der Familie – Yigit – steht übrigens für das deutsche Wort «Mut»!

Festtagsweine 2020 Ab 6 BT75 im Originalkarton 10% Rabatt auf ausländische Weine & 5% Rabatt auf Schweizer Weine Gültig bis am 31.12.2020 Kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Ihren Besuch! Tel. 032 652 25 45, wy-huus.ch


Ăœses Gränchner Gwärb Ăœ he C h s e u ts n W d or t

Boutique Olivia

G r en ch en

G r e n ch e n

: Das Modegeschäft fßr die Frau wurde 2012 von Carmen Leimer ßbernommen und hat die treue Stammkundschaft stetig erweitert. Die Inhaberin legt grossen Wert auf nachhaltige Mode fßr die schlanke und die kurvige Frau. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Zudem punktet das Geschäft mit fairen Preisen, einer super fundierten Beratung und mit dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Beim Einkauf wird grossen Wert auf Mode aus fairen Produktionen gelegt. Man kann sich also sicher sein, dass nicht einfach blind nach Billigprodukten gesucht wird, sondern dass die Ware sorgfältig ausgelesen und schÜn präsentiert wird. Die enge Bindung zur Kundschaft macht sich jeden Tag aufs Neue bezahlt. Deshalb ein grosses DankeschÜn an alle, die dafßr sorgen, dass der Platz Grenchen weiterhin Damenmode anbieten kann

Neue Modelle eingetroffen

$

#

! " #

$

Marktplatz 16, 2540 Grenchen, Telefon 032 652 12 21

• Umzßge von A bis Z • USM-MÜbel (Demontage und Montage)

SPITEX- & REHA-Hilfsmittel GmbH Girardstrasse 10, am Girardplatz 2540 Grenchen 032 653 11 11

• Einlagerungen (privat und Gewerbe) • Transporte (z. B. Maschinen, Klavier, Tresor usw.)

www.reha-hilfsmittel.ch

Der Laden fĂźr alle Hilfsmittel in Grenchen

• Entsorgung • Haus- und Wohnungsräumung • Verpackungsmaterial aller Art

Pflegebetten

• 10% AHV-/IV-Rabatt 2540 Grenchen Tel. 032 652 18 23 Fax 032 653 74 41

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Rollatoren

Ă–ffnungszeiten: Aufstehsessel

info@kaufmanntransporte.ch www.kaufmanntransporte.ch Wannen-Lifte

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa.

geschlossen 13.30 - 18.00 09.00 - 18.00 13.30 - 18.00 13.30 - 18.00 09.00 - 14.00

RollstĂźhle

Andersen Shopper


AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen

Baudirektion

Baupublikationen Nachträgliche Baupublikation Gesuchsteller Albanisch-Islamische Glaubensgemeinschaft, Maienstrasse 8, 2540 Grenchen Bauvorhaben Neues Vordach und Container Bauplatz Maienstrasse 8 / GB-Nr. 1889 Planverfasser Gesuchsteller Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Aubry Beat, Allmendstrasse 21, 2540 Grenchen Balkonanbau Allmendstrasse 21 / GB-Nr. 5938 Gesuchsteller

Baudirektion, Dammstrasse 14, Grenchen Planauflage Einsprachefrist 3. Dezember 2020 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen. Grenchen, 19. Nov. 2020

BAUDIREKTION GRENCHEN

Stadtkanzlei

Gemeindeversammlung Einladung der Stimmberechtigten der Stadt Grenchen zur Gemeindeversammlung vom Mittwoch, 02.12.2020, 19.30 Uhr, Theatersaal Parktheater Traktanden: 1. Budget 2021: Genehmigung des Budgets sowie Festsetzung des Steuerfusses, der Personalsteuer und der Feuerwehrdienstpflicht-Ersatzabgabe 2. SWG Statuten: Anpassung an die Corporate Governance Prinzipien 3. Verschiedenes Die Anträge des Gemeinderats finden sich samt Unterlagen auf www.grenchen.ch und liegen ab Freitag, 20.11.2020, bei der Stadtkanzlei zur Einsicht auf. HINWEIS: Erhebung der Kontaktdaten, Maskenpflicht Türöffnung: 18.30 Uhr (Bitte beachten Sie, dass es einen erhöhten Zeitbedarf für die Einlasskontrolle braucht!) Stadtkanzlei Grenchen

Sprechstunde des Stadtpräsidenten Infolge «Corona» können die Sprechstunden weiterhin nicht wie üblich stattfinden. Gerne können Sie aber unter Telefon 032 655 66 01 einen individuellen Besprechungstermin vereinbaren.

3

Amtliche / Kirchen

Nr. 43 | Donnerstag, 19. November 2020

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 22. November 2020 10.00 Kein Gottesdienst. Gerne laden wir Sie zu unserem Videobeitrag «Wort-zur-Zeit» auf www.grenchenref.ch ein.

Aktionen vom 19. - 21. November 2020

Markuskirche Bettlach Sonntag, 22. November 2020 10.00 Kein Gottesdienst. Gerne laden wir Sie zu unserem Videobeitrag «Wort-zur-Zeit» auf www.grenchenref.ch ein. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Freitag, 20. November 18.00 Meditative Andacht, Josefskapelle Samstag, 21. November 9.00 Rosenkranz,Taufkapelle 17.30 Eucharistiefeier mit Cäcilienfeier, Kirche Dieser Gottesdienst ist für die Mitglieder des Kirchenchores reserviert. Sonntag, 22. November, Christkönig 10.00 Eucharistiefeier, Kirche 10.00 Eucharistiefeier in Spanisch, Taufkapelle 11.30 Eucharistiefeier in Italienisch, Kirche Dienstag, 24. November 9.00 Eucharistiefeier, Kirche 19.00 Ökum. Friedensgebet, Josefskapelle Donnerstag, 26. November 9.00 Eucharistiefeier, Kirche In allen Gottesdiensten besteht eine Maskenpflicht. Die Besucherzahl ist jeweils auf 30 Personen beschränkt. An Wochenendgottesdiensten ist eine Anmeldung auf dem Sekretariat unbedingt nötig. Bitte tun Sie dies bis Freitag, 11.00 Uhr. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 22. November 2020 Kein Christkatholischer Gottesdienst in Grenchen Für seelsorgerische Dienste, für Informationen und bei Bedarf an Unterstützung wenden Sie sich bitte an das Pfarramt,Tel. 032 652 63 33. Wir entbieten Ihnen unsere besten Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen.

Rindsschulterbraten

100gr.

Fr.

Rindsragout

100 gr.

Fr.

Wochen-HIT

Hackbraten

kg.

Fr.

2.40

statt 3.40

2.40

statt 2.80

9.90

Käse

Grosse Auswahl verschiedener

032 324 48 44 18h – 22h 12h – 20h 12h – 20h

Montag – Freitag lundi – vendredi Samstag – Sonntag samedi – dimanche Feiertage jours fériés

Raclettekäse

Viele verschiedene Aktionen Beachten Sie unser Angebot mit den laufenden Aktionen

Kaufe Antiquitäten

LENGNAU - Bielstrasse 35 - Tel. 058 567 59 50

www.galerie-bader.ch

Alle Möbel aus Erbschaften, Silber, Silberbesteck, Silbermünzen (800/925), Zinn, Ölgemälde 17. bis 19. Jh., grosse Spiegel vergoldet, grosse alte Teppiche, chinesische Deko-Gegenstände aus Bronze und Elfenbein vom 19. Jh., alte Waffen (Gewehre, Pistolen, Schwerter), Rüstungen vom 15. bis 19. Jh., afrik. Jagdtrophäen, Schmuck zum Einschmelzen. Schmuck (Cartier, Chopard), Goldmünzen u. Medaillen, Pendeluhr-Atmos Jaeger le coultre, Taschenuhren, Armbanduhren (Omega, Rolex, Heuer, Enicar, Breitling usw.), alles aus der Uhrmacherei sowie sämtliches Zubehör und Zifferblätter. D. Bader, Tel. 079 769 43 66

* info@galerie-bader.ch

„Faktisch will die Initiative ein Lieferkettengesetz einführen. Es ist naiv zu glauben, dass damit Zulieferfi r rmen (und damit viele KMU) davon nicht betroffen sind! “ Christian Hetzel

Hetzel Maler + Gipser AG

EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Sonntag, 19.00 Uhr Gottesdienst Nur mit Anmeldung Livestream auf www.emk-grenchen.ch

NEIN

zur UnternehmensVerantwortungs-Initiative

STADTPRÄSIDIUM GRENCHEN

IMPRESSUM

-•'!iiii..Pihhrl·ill ii iiih'i ·iiH·1HHiihii Eli 3iii-

Nachruf auf Peter sen. Traub-Tropper

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag

29. Juni 1946 – 12. November 2020 Am 12. November 2020 verstarb Peter Traub sen. im 75. Lebensjahr. Der liebe Verstorbene war 1972 aus Läufelfingen zugezogen und begegnete uns seither in vielfältigsten Rollen: als Unternehmer, Gastronom und Hotelier, Mitbegründer der mia, Jäger und humorvoller Fasnächtler. Zudem engagierte er sich immer wieder ehrenamtlich bei Anlässen und Projekten. Mit seiner enormen Erfahrung in der Festorganisation bescherte er den Städtern mehrere Uhrencupfeste und zusammen mit seiner Gattin Linda 1988 ein einwöchiges, spektakuläres Sommerfestival. Nicht überraschend und verdient wurde er 2018 mit dem «Chappeli Tüfel» als Grenchner Original geehrt.

Herausgeber:

Al Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen

Geschäftsführerin:

Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@chmedia.ch

Redaktion:

Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch lnseratenverkauf: Al Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau lnserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr

Seine Tatkraft, Zielstrebigkeit, Leidenschaft und Schalk zeichneten ihn aus. Als Familienmensch gelang es ihm, das Restaurant Airport mit seinem beliebten Spielplatz sowie die mia zu attraktiven Treffpunkten für Familien zu gestalten. Jung und Alt in Grenchen haben zu diesen Orten schöne Erinnerungen aus Jahrzehnten. Mit dem Tod von Peter Traub verliert Grenchen eine engagierte Persönlichkeit. Für sein vielfältiges Wirken in unserer Stadt danken wir dem lieben Verstorbenen von Herzen; er hat viele Spuren hinterlassen und wir werden uns stets gerne an die mit ihm verbrachte Zeit erinnern. Grenchen, 17. November 2020

Im Namen der Stadt Grenchen François Scheidegger Stadtpräsident

Luzia Meister Stadtschreiberin

«

Die Bevölkerung erwartet von der Polizei, dass sie Gefahren frühzeitig erkennt, Straftaten verhindert und Schäden abwendet. Darum braucht die Polizei mehr Kompetenzen, um mit besserer Überwachung Bedrohungen rechtzeitig wahrzunehmen. Daher sage ich ja zum Polizeigesetz. T AUGENMASS

SICHERHEIT MI

ER JA ZUM AM 29. NOVEMB LIZEIGESETZ KANTONALEN PO

REMO BILL

»

Kantoonsrat SP, Vize-Stadtpräsident Grenchen

lnseratepreis:

mm sw CHF -.85 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm SW (HF -.96 Immobilien: CHF -.96 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt.

„Die UVI stellt alle KMU

unter Generalverdacht, schafft eine überhebliche internationale Haftungsausdehnung und macht rden Schweizer Wirt r attrakschaftsstandort tiver für erpresserische Haftungsklagen statt für zielführendes produktives Wirt r schaften.“

Auflage WEMF-beglaubigt: 23 521 Ex.

(WEMF 2018) Copyright: Al Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Bieler Regie-Kombis Plus Ein Produktder

•:•chmedia Verleger: Peter Wanner www.chmedia.ch

Philipp Eng Präsident JF Kt. SO

NEIN

zur UnternehmensVerantwortungs-Initiative

Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ ManagementServices AG, AZ Regionalfernse­ hen AG, AZ TVProductions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ leitungen AG, Belcom AG Diet­ schi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


4

Diverses ▲

Donnerstag, 19. November 2020 | Nr. 43 ▲

IMMOBILIEN VERMIETEN Zum vermieten Garage - ev. Lager Bahnhofstr. 35, 2540 Grenchen, Preis CHF 110, Tel. 076 563 74 32

Zu kaufen gesucht

renchen platz» G k r a p d a mb «Schwim

Einfamilienhaus

Normales Preisleistungsverhältnis Tel. 027 921 60 55

Ab 16. November 2020 sind unsere Öffnungszeiten wie folgt: Montag, Mittwoch und Freitag 14 – 17 Uhr Samstag, 9 – 17 Uhr

Zu kaufen gesucht

Ferienwohnung

Grenchen Schöne und ruhige 4-Zimmer-Wohnung im 3. OG am Hubelweg 3 per sofort oder nach Vereinbarung zu vermieten. Laminat-/Parkettboden, ganze Wohnung kürzlich neu renoviert. Inklusive eigenes Kellerabteil, Veloraum, Waschküche mit Tumbler und Trockenraum mit Secomat zur Mitbenutzung. Angenehme Nachbarn. Nähe Kindergarten, Einkaufsmöglichkeiten und ÖV, Mietzins Fr. 990.– (+ 170.– NK Akonto + evtl. GAG 21.–) Verlangen Sie einen Besichtigungstermin! Wohnbaugenossenschaft, www.wbg-grenchen.ch /Tel. 032 653 87 03

Grosse Auswahl an Schweizer Qualitätsbäumen und vielen Deckästen.

Berner Oberland oder Wallis Mit Parkplatz Tel. 062 212 00 28

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Familie Stefan Aeschbacher, Grossaffoltern

aeschbacher-baumpflege.ch

Sichern Sie sich jetzt eine der letzten Panorama-Wohnungen mit grossartigem Weitblick in Brügg. www.amsüdhangbrügg.ch

Jimmy und Johnny suchen ein Zuhause! Liebe Kaninchenliebhaber, Jimmy und Johnny beides «Aussenhaltung gewohnt» suchen ein neues Zuhause. Die Kaninchen sind zwei Jahre alt und freuen sich auf ein neues schönes Zuhause. Jimmy ist etwas «handicapiert», hat er einen «Spaltpenis» welches sich möglicherweise mit einer Entzündung und blutigem Urin äussern kann. Die Tiere wurden tierärztlich untersucht und sind kastriert.

Miete-Kauf Möglichkeit in 2540 Grenchen SO von grosszügigem, lichtdurchfluteten 5½-Zimmer-DoppelEinfamilienhaus mit wunderbarer Aussicht auf das Alpenpanorama Nutzen Sie das einmalige Angebot und profitieren Sie bei einem späteren Kauf von einer grosszügigen Rückvergütung eines Mietzinsanteiles zum Einsatz als Eigenkapital. Übernahmetermin nach Vereinbarung. Gerne erteilen wir Ihnen nähere Auskünfte oder vereinbaren einen unverbindlichen Besichtigungstermin. Nerinvest AG, 3280 Murten 032 312 80 60 www.nerinvest.ch

rüggli chen l Aareb 4 0 Gren Tierasy 10 8 , 25 e ss a tr 6 4 6 Reihers 7 0 3 2 65 3 Telefon brueggli.ch h are info @ a rebrueggli.c a www.a

Beratung und Verkauf: Steiner AG, amsuedhangbruegg@steiner.ch T 058 445 26 41, www.steiner.ch

www.aarebrueggli.ch

Haben wir Ihr Interesse geweckt, sind Sie bereit, diesen Fellnasen ein Lebensplatz zu ermöglichen? Melden Sie sich doch unverbindlich telefonisch für einen Besichtigungstermin bei uns vor Ort und lernen «die Vierbeiner» kennen. Achtung: Bitte beachten Sie unsere angepassten Öffnungszeiten!

Wähle Deine Schlager Top 1000 auf radiomelody.ch

» . z r ä H z ’ r ü f g i s u M h c s i s «Da r Trauffe

Die schönsten Schlager und grössten Oldies. Jetzt einschalten auf DAB+, Web oder App.


Grenchen

Nr. 44 | Donnerstag, 19. November 2020

5

Ein Stück Heimat steht noch in der Garage

Er kurvt durch die Stadt und bringt Menschen von A nach B. Er kämpft mit der Uhr und den Fahrplan; muss sich zeitweilig auch anpöbeln lassen oder man zeigt ihm den Vogel, weil er dem Fahrgast vermeintlich die Türe vor der Nase zuschlägt. Ein Linienbusfahrer hat es nicht leicht, aber am Beispiel von Stephan Treichel, seit elf Jahren Chauffeur bei der BGU, zeigt sich, dass dieser Beruf wohl auch viele schöne Seiten hat. Wir starten mit Stephan Treichel eine kleine Serie und zeigen Busfahrer auch noch von einer anderen Seite. und Bierflaschen herum. «Hier in Grenchen vielleicht ab und an ein Busticket».

JOSEPH WEIBEL (TEXT UND BILD)

Nein. Von hier ist er nicht. Auch nicht von weiter weg, sondern er kommt von ganz weit weg, würde der Schweizer sagen, wenn er hört, dass einer eine 850 Kilometer lange Autostrecke zurücklegen muss, um mal schnell seinem anderthalbjährigen Enkel «Tschüss» zu sagen. Stephan Treichel spricht schnell. Berlinert er? Nein. Wohl nicht ganz. Aufgewachsen ist er gut 150 Kilometer westlich von Berlin, in Magdeburg. Er schmunzelt: «Ja, ich bin ein ehemaliger Ossi».

Seine Lieblingslinie: Die 21

Der Zufall wollte es

Er wirkt nicht nur so, er ist es: sympathisch. Immer ein Lächeln oder Schmunzeln auf dem Gesicht; und er ist ein eifriger Erzähler. Wie um Gottes Willen, kommt man von Magdeburg ins 850 Kilometer entfernte Grenchen. Es war wieder, wie so oft, alles Zufall. Er arbeitete als Kombichauffeur in der ehemaligen DDR. Kombi steht für Bus- und Tramchauffeur. Seine Frau erhielt eine berufliche Möglichkeit im Schwarzwald. «Für mich war das keine Option. Ich war damals 42, und zu alt, um beruflich im Schwarzwald Fuss zu fassen». Aber mindestens in die Nähe seiner Frau wollte er. Also sah er sich in der Schweiz um und verschickte eine Initiativbewerbung. Die BGU meldete sich bei Stephan Treichel. Es kam zum Gespräch, «das gut verlief», sagt er. Und schon hatte er einen Job in diesem wunderschönen Land, wie er immer wieder sagt. Seine Frau blieb dann aber in Magdeburg zurück – und wohnte weiterhin in der Nähe ihrer gemeinsamen Tochter. Anderthalb Jahre, als der kommunikative Stephan Treichel schon ganz heimisch war in der Uhrenstadt, zog seine Frau nach.

Stephan Treichel ist Buschauffeur aus Passion – seit über 30 Jahren. 19 Jahre auf einen Trabi gewartet

Ich spreche nicht oft mit Menschen, die in der ehemaligen DDR aufgewachsen sind und vieles miterlebt haben. Und ich frage ihn, wie er oft auch von anderen gwundrigen Mitmenschen gefragt wird: Wie war das? War es wirklich so, wie man immer gehört hat? Treichel schmunzelt. «Willste wissen?» Natürlich. Wie lange hat er auf einen Trabi gewartet? Es kommt wie aus der Pistole geschossen: «19 Jahre lang». Seine Grossmutter hatte ihn einst bestellt. Da war er zwei Jahre alt. 19 Jahre später kam der Bescheid, dass er ihn abholen kann. Und sonst? Wer so lange auf ein Auto wartet, gibt es nicht gerne wieder her. Der Trabi lebt noch, mit ihm in Grenchen. Er hat auch alte Motorräder aus

der ehemaligen DDR mit hierher genommen und restauriert.

Hier wird freundlich gegrüsst

Er erinnert sich noch gut an die ersten Wochen in Grenchen. «Erst einmal habe ich gestaunt», sagt er. Nicht unbedingt über die kleinstädtischen Verhältnisse. Magdeburg hat rund 330 000 Einwohner, Grenchen, gut 16 000. «Ich musste lernen, dass man sich hier freundlich grüsst. Auch die im Bus zusteigenden Gäste.» Das war neu für ihn. Die Deutschen seien eine Ellbogengesellschaft. «Da ist sich Jeder selbst der Nächste». Er staunte damals auch über die Sauberkeit in den Bussen. In Magdeburg, erinnert er sich zurück, lagen nach Dienstschluss ein paar zerquetschte Döner am Boden

Wenn das die Grenchner hören oder lesen würden, ist man fast geneigt zu sagen. Fürwahr. Die Grenchner Bevölkerung ist eben besser, als sie sich selber macht. Stephan Treichel jedenfalls schwört auf die Stadt. Er findet die Leute hier ganz nett. Mit Stammgästen im Bus unterhalte er sich auch mal während Wartezeiten. Er spüre aber schnell auch, wenn die Stimmung nicht so gut sei. «Dann wende ich mich ab und lass den mal in Ruhe». Als Buschauffeur lernt man Menschen kennen, und kann sie wahrscheinlich auch gut einschätzen. Er spürt im Moment, dass die Leute doch eher bedrückt sind. «Die Coronakrise geht bei niemandem spurlos vorbei». Aber reden wir von schöneren Dingen. Zum Beispiel über sein Häuschen, das er zusammen mit seiner Frau in der Allmend gekauft hat. Mit den Nachbarn pflegt er ein freundschaftliches Verhältnis. Als Buschauffeur bietet sich natürlich nicht immer Gelegenheit, die freundschaftlichen Bande regelmässig zu pflegen. Normalerweise beginnt der Tag für ihn um 4 Uhr morgen. Im Depot an der Lebernstrasse checkt «seinen» Bus. Später noch gibt es einen kurzen Kaffee in der Kantine mit Arbeitskollegen. Dann geht es los in den gut achtstündigen Arbeitstag. Er hat eine Lieblingslinie, die 21: Gummenweg – Bahnhof Süd – Postplatz – Lingeriz. Warum? «Die Leute in diesen verschiedenen Gebieten sind bunt gemischt. Das macht auch Gespräche interessant.»

Gutes Gefühl

Der Dienstplan des Buschauffeurs, der diesen Job bald 30 Jahre ausübt, ist auf

die Minute getaktet. Die Fahrgäste erwarten absolute Pünktlichkeit, auch im Berufsverkehr, schlechtem Wetter oder Stau. Da kann es schon mal passieren, dass ein Fahrgast ein «Mü» zu spät kommt und dann dem davonfahrenden Bus bzw. dem Chauffeur den Vogel zeigt. Stephan Treichel versucht solchen Situationen möglichst aus dem Weg zu gehen. Manchmal müsse man abwägen, ob und wie lange man zuwarten müsse. Sein Ziel ist, dass die Fahrgäste mit einem guten Gefühl aus dem Bus steigen und ihm vielleicht sogar ein. Lächeln schenken. «Dann habe ich alles richtig gemacht», schmunzelt er.

Kein Zurück in die Heimat

Ein Zurück in die Heimat gibt es für ihn und seine Frau nicht. Wenn sie in den Osten reisen, dann wegen Tochter und ihrem Enkel. Ansonsten würden sich eigentlich unserem Land und den Leuten einiges näher fühlen. Er ist nun elf Jahre in der Schweiz, hat die C-Bewilligung und wird dereinst den Schweizer Pass beantragen. «Ja ich weiss», unterbricht er den Satz ungefragt, «man sagt ja: Du wirst nie ein Eidgenosse, höchstens ein Schweizer». Er liebt die Bergwelt. «Meine Frau und ich haben sogar das Wandern entdeckt». Ein Stück Heimat steht ja sozusagen im Haus – mit «seinem» Trabi und den alten Motorrädern aus der ehemaligen DDR. Das wäre eigentlich ein schöner Schluss dieser Geschichte. Er findet das nicht, weil ihm etwas ganz besonders am Herzen liegt: «Wir bedanken uns bei den Schweizern, dass wir hier arbeiten und wohnen, und ja: auch Steuern bezahlen dürfen.» Diesen Schluss der Geschichte nehmen wir doch gerne mit!

«Wir wollen einfach nur überleben!» Vor genau fünf Monaten haben wir an dieser Stelle über die Stute Trisan geschrieben. Sie ist die virtuelle Kommunikatorin von Schneider-Reisen in Langendorf/Grenchen. Vor fünf Monaten endete die vermeintliche Leidenszeit für das Car- und Reiseunternehmen, nachdem es wieder über die Strassen rollen sollte. Es kam ein bisschen besser, aber nicht viel anders. JOSEPH WEIBEL (TEXT UND BILD)

Von einem Tag auf den andern wurde das Reiseunternehmen zum Stillstand und über 20 festangestellte Mitarbeitende und 15 Aushilfskräfte zum Zwangsurlaub gezwungen. Das war vor ziemlich genau acht Monaten. Trisan wurde seinen Hufeisen entraubt, obwohl sie liebend gerne ihren Reiterinnen und Reitern die Welt hätte zeigen wollen.

Hilferuf an Kantonsräte

«Wir wollen einfach nur überleben!» Patrick Schneider von Schneider-Reisen Langendorf/Grenchen zitiert das Motto der Solothurner Carhalter. Es ist ein Hilferuf an den Kanton. Der Bundesrat hat die Verordnung über Härtefallmassnahmen in die Vernehmlassung geschickt. Patrick Schneider hat am 2. November Kantonsrätinnen und -räte angeschrieben und diesen Hilferuf an politischer Stelle deponiert. «Unser Unternehmen gibt es seit 70 Jahren, und wir haben immer gut gewirtschaftet. Nun sind wir unverschuldet in diese Krise geschlittert. Im Normalfall können wir ein bis drei Monate durchhalten, aber vier bis acht Monate überlebt in dieser Krise kein KMU ohne Hilfe», sagt Schneider.

«Wir müssen Reisen verkaufen»

Das Planen von Reisen sei komplexer als je zuvor, moniert Schneider. So sei die Reisempfehlung des BAG, möglichst auf Auslandreisen zu verzichten, für die Reisebranche tödlich. «Der Umgang mit den Quarantäneregelungen schreckt die Menschen ab. Selbst ein negatives Testergebnis hebt weder die Quarantänepflicht auf, noch verkürzt

Carunternehmer Patrick Schneider: «… und dann einen grossen Schritt nach vorne!» es deren Dauer». Patrick Schneider tönt verzweifelt: «Unsere Gäste sind unser grösstes Gut. Die Sicherheit und die damit verbundene Gesundheit ist uns ein besonders wichtiges Anliegen. Wir sollten also unser Möglichstes tun, um den wirtschaftlichen Schaden so klein wie möglich zu halten». Was meint Patrick Schneider damit? «Wir müssen Reisen nicht nur anbieten, sondern verkaufen und durchführen.» Das sei aber nur unter erschwerten Bedingungen möglich, und wenn trotz aller Vorsichtsmassnahmen etwas geschehe, «werden wir von den Medien zerrissen».

Laufende Verpflichtungen bleiben

«Unsere laufenden Verpflichtungen bleiben, Reisekataloge und Werbung müssen geplant und realisiert werden – im Bewusstsein, dass keiner weiss, wohin

2021 die Reise geht!» Hinzu kommen auch die Vorhaltekosten (Leasingraten, Bankverbindlichkeiten mit Dividendenforderung durch die Nachfolgeregelung, Sozialleistungen), die nicht über Kurzarbeit gedeckt werden können. Wer seine Angebote und Tätigkeitsfelder nicht überdenke oder kostenoptimiert anpasse, könne auf Dauer nicht überleben. Covid-Kredite seien kurzfristig gute Überbrückungshilfen, aber mittelfristig eine stark belastende Verschuldung. Das Kapital der Carhalter (Reisecars) hätten einen Wertverlust von gut 70 Prozent zu beklagen. Die grosse Konkurswelle stehe vor der Tür. «Deshalb sind wir auf die dringenden Härtefallmassnahmen angewiesen», so Schneider.

Grossen Schritt nach vorne

Der Kantonsrat habe den dringlichen Aufruf für Stützungsmassnahmen zur Vermeidung durch die Corona-Krise bedingten Konkurse einstimmig angenommen und so für die Branche ein positives Zeichen gesetzt. Schneider appelliert an seine Branchenkollegen. Er rate ihnen dringend, regelmässig zu prüfen, ob sie zahlungsfähig, und ob die Eigenkapitalverhältnisse im Lot seien. Ein Nachweis über einen guten Gesundheitszustand per 31. Dezember 2019 sei ein positives Signal für eine erfolgreiche Sanierung. Patrick Schneider gab sich schon im Juni in dieser Zeitung optimistisch und kämpferisch: «Wir machen jetzt zwei Schritte zurück, und dann einen grossen Schritt nach vorne». Das war vor genau fünf Monaten. Und wahrscheinlich denkt er jetzt, Mitte November, nicht anders.

Bild: Antonia Wälti

LESERBILD

Viel Sonne im Herzen Zumindest in den letzten Tagen war die Sonne im «Tal» eher rar. Unsere Leserin Antonia Wälti aus Grenchen hat das zu einer besonderen Fotoaufnahme inspiriert. Man könnte den Schnappschuss betiteln mit «Die Dame im gleissenden

Sonnenlicht». Oder sagen wir es einfach: Bei so viel Nebel und ab und an Regen von oben, blickt man schon fast erstaunt in die Sonne, die aber viel Wärme in unsere Herzen bringt bzw. bringen soll. (red)


6

Aktuell

Donnerstag, 19. November 2020 | Nr. 43

„Die Initiative ist viel zu extrem. Das Parlament blieb aber nicht untätig und hat eine bessere Alternative beschlossen.“

„Wegen ein paar fehlbaren Grosskonzernen sollen jetzt alle KMU dran glauben müssen? Das kann es nicht sein!“

Georges Kern CEO Breitling SA

Moritz Messer Unternehmer

NEIN

STELLENMARKT Zur Ergänzung unseres Teams ab Januar 2021 suchen wir eine

Detailhandelsfachfrau Fleischverkäufer / in

Teilzeit 80% Interessiert? Wir sind es auf jeden Fall und möchten Sie gerne kennenlernen. Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf.

NEIN

zur UnternehmensVerantwortungs-Initiative

zur UnternehmensVerantwortungs-Initiative

Elektromobilität für Sie

Renault ZOE – jetzt mit Fr. 10 000.– Elektrobonus A B C D E F G

Jetzt auf Elektromobilität umsteigen!

A

Gewerbestrasse 27 · 4512 Bellach · 032 617 31 31 · www.turbengarage.ch Angebot gültig für Privatkunden bei Vertragsabschluss vom 01.11.2020 bis 31.12.2020. ZOE Life R110 Z.E. 50, 0 g CO2/km (in Betrieb ohne Energieproduktion), Energieverbrauch 20,0 kWh/100 km, Energieeffizienz-Kategorie A, Katalogpreis Fr. 35 900.– (inkl. Batteriekauf), abzüglich Elektrobonus Fr. 10 000.– = Fr. 25 900.–.

des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift.

Handelsregister Quelle: Schweizerisches Handelsamtsblatt Handelsregister 3.11. – 16.11.2020 Grenchen Severin Schär Closings, CHE-276.589.945, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 137 vom 17.07.2020, Publ. 1004939567). Das Einzelunternehmen wird infolge Nichtaufnahme des Geschäftsbetriebes gelöscht. Tagesregister-Nr. 4805 vom 29.10.2020 Juken Swiss Technology AG, CHE-115.192.251, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 95 vom 18.05.2018, Publ. 4237155). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Leon, Rufino, von Courtepin, in Courtaman (Courtepin), Mitglied des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Au, Mohamad Anwar, malaysischer Staatsangehöriger, in Tanjong Bungah (MY), Mitglied des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift [bisher: Präsident des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift]; Hartmann, Rolf, von MörikenWildegg, in Muri bei Bern, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 4796 vom 29.10.2020 Alliance for Implant Dentistry (AID), CHE-181.385.158, Stiftung (SHAB Nr. 207 vom 23.10.2020, Publ. 1005006900). Eingetragene Personen neu oder mutierend: Benic, Goran, von Bellinzona, in Collina d‘Oro, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Gisler, Vanessa, von Schattdorf, in Küsnacht (ZH), Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Jaquiéry, Claude Armand, von Démoret, in Birsfelden, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Jäger, Kurt Hans, von Olten, in Starrkirch-Wil, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Kirchhoff, Julien Hans Stephan, von Scuol, in Zürich, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Mahl, Dominik Alexander Karl, deutscher Staatsangehöriger, in Binningen, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Meier, Thomas Urs, von Zürich, in Küsnacht (ZH), Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Meyenberg, Konrad Heinrich, von Kloten, in Zürich, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Minoretti, Roger Marc, von Zollikon, in Zürich, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Ramel, Christian Felix, von Gretzenbach, in Zumikon, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Schneider, David, von Zürich, in Hedingen, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Truninger, Thomas Christian, von Zürich, in Zürich, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Wolleb Torrisi, Karin Christina, von Lupfig, in Lenzburg, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Tagesregister-Nr. 4877 vom 03.11.2020 Burgener Transport AG, CHE-112.158.424, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 64 vom 04.04.2016, Publ. 2756931). Eingetragene Personen neu oder mutierend: Burgener, Manfred, von Saas-Balen, in Meinisberg, Präsident des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift [bisher: Mitglied des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift]; BurgenerSteiner, Sandra, von Schüpfen, in Meinisberg, Mitglied

Tagesregister-Nr. 4881 vom 03.11.2020 Tatortreinigung Manser, CHE-493.475.930, Reiherstrasse 1, 2540 Grenchen, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Tatortreinigung, Räumung und Desinfektor. Eingetragene Personen: Manser, Lukas Jack, von Appenzell, in Grenchen, Inhaber, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 4897 vom 04.11.2020 Campus Technik AG, CHE-165.048.774, bei Höhere Fachschule für Technik Mittelland AG, Sportstrasse 2, 2540 Grenchen, Aktiengesellschaft (Neueintragung). Statutendatum: 04.11.2020. Zweck: Betrieb des Campus Technik in Grenchen. Erbringt Dienstleistungen in der Ausund Weiterbildung für sämtliche Bereiche, verfügt über Aus- und Weiterbildungsinfrastruktur und kann Dienstleistungen im Gastronomiebereich erbringen. An- und (Unter-)Vermietung, Verwaltung, Entwicklung, Unterhalt, Sanierung, Vermittlung und Vermarktung von Schulungs-, Geschäfts- und Industrieräumlichkeiten und von entsprechenden Immobilien. Kann im In- und Ausland Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften errichten und sich an Unternehmen mit gleicher oder ähnlicher Zwecksetzung direkt oder indirekt beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, welche geeignet sind, den Gesellschaftszweck zu fördern, ferner Liegenschaften erwerben, veräussern und verwalten. Aktienkapital: CHF 100'000.00. Liberierung Aktienkapital: CHF 50'000.00. Aktien: 1000 Namenaktien zu CHF 100.00. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen an die Aktionäre erfolgen wahlweise per Brief, Telefax oder E-Mail an die im Aktienbuch eingetragenen Adressen. Vinkulierung: Die Übertragbarkeit der Namenaktien ist nach Massgabe der Statuten beschränkt. Eingetragene Personen: Benker, Michael Adrian, von Schlatt (ZH), in Bern, Präsident des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Bertini, Silvio Armin, von Kammersrohr, in Bettlach, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Fischer, Erwin, von Jonen, in Lengnau (BE), Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Kunz, Felix Werner, von Onsernone, in Solothurn, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Müller, Heinz, von Romanshorn, in Grenchen, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Armellino, Enzo Aldo, von Grenchen, in Grenchen, Geschäftsführer, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Wadsack Solothurn AG Zweigniederlassung Grenchen (CHE-167.364.921), in Grenchen, Revisionsstelle. Tagesregister-Nr. 4909 vom 05.11.2020 Goldschmiede Oliver Ruedi Leuenberger, CHE-384.073.874, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 133 vom 12.07.2019, Publ. 1004674427). Domizil neu: Bettlachstrasse 17, 2540 Grenchen. Tagesregister-Nr. 4938 vom 06.11.2020 Andi Baumeister GmbH, bisher in Bern, CHE-142.395.650, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 212 vom 01.11.2019, Publ. 1004750086). Statutenänderung: 19.10.2020. Uebersetzungen der Firma neu: [Die Übersetzungen werden im Handelsregister gelöscht]. Sitz neu: Grenchen. Domizil neu: Maienstrasse 6, 2540 Grenchen. Zweck neu: Erbringen von Dienstleistungen in der Baubranche, insbesondere von Gipser-, Fassaden- und Malerarbeiten, von Dämmungen und Isolationen, Gerüstbau und Reinigungen sowie Handel mit dazugehörigen Produkten. Kann zudem Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten, Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Ausgeschiedene Personen und erloschene

Unterschriften: Beqiri, Albulena, kosovarische Staatsangehörige, in Bern, Gesellschafterin und Geschäftsführerin, mit Einzelunterschrift, mit 200 Stammanteilen zu je CHF 100.00. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Sinani, Baki, italienischer Staatsangehöriger, in Grenchen, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 200 Stammanteilen zu je CHF 100.00. Tagesregister-Nr. 4953 vom 09.11.2020 Löwen Haus GmbH, CHE-109.857.421, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 116 vom 19.06.2009, S.24, Publ. 5078592). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Ryf, Hans, von Rumisberg, in Grenchen, Gesellschafter, ohne Zeichnungsberechtigung, mit einem Stammanteil von CHF 1'000.00. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Ryf, Daniel, von Rumisberg, in Grenchen, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit einem Stammanteil von CHF 1'000.00 und mit einem Stammanteil von CHF 49'000.00 [bisher: mit einem Stammanteil von CHF 49'000.00]. Tagesregister-Nr. 5001 vom 11.11.2020 Baukreation GmbH, CHE-367.509.296, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 185 vom 25.09.2018, Publ. 1004462167). Domizil neu: Dahlienweg 2, 2540 Grenchen. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Bläsi, Steve, von Solothurn, in Solothurn, mit Einzelunterschrift. Zweigniederlassung neu: Solothurn (CHE-319.415.480). Tagesregister-Nr. 4990 vom 11.11.2020 Centaurium Air + Travel AG, in Beckenried, CHE-112.028.075, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 174 vom 07.09.2012, S.0, Publ. 6839536). Die Gesellschaft wird infolge Verlegung des Sitzes nach Grenchen im Handelsregister des Kantons Solothurn eingetragen und im Handelsregister des Kantons Nidwalden von Amtes wegen gelöscht. Tagesregister-Nr. 1646 vom 11.11.2020 Centaurium Aviation Ltd., bisher in Beckenried, CHE-384.939.812, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 213 vom 02.11.2020, Publ. 1005012651). Statutenänderung: 09.11.2020. Sitz neu: Grenchen. Domizil neu: Flughafenstrasse 117, 2540 Grenchen. Tagesregister-Nr. 4993 vom 11.11.2020 Bettlach Nemo‘s GmbH, CHE-262.610.303, Bischmattstrasse 11a, 2544 Bettlach, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 29.10.2020. Zweck: Verkauf von Secondhand- und Neuware für Mensch und Tier sowie Handel mit Waren aller Art. Kann sich an anderen Unternehmen beteiligen, Lizenzen, Patente und andere immaterielle Werte sowie Grundeigentum erwerben, verwalten, vermitteln und veräussern, ferner Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und überhaupt alle Geschäfte tätigen, die mit dem Zweck der Gesellschaft zusammenhängen oder diesen zu fördern geeignet sind. Stammkapital: CHF 20'000.00. Nebenleistungspflichten, Vorhand-, Vorkaufs- oder Kaufsrechte: gemäss näherer Umschreibung in den Statuten. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen an die Gesellschafter erfolgen per Brief oder E-Mail. Mit Erklärung vom 29.10.2020 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Huggenberger, Karin, von Adlikon, in Bellach, Gesellschafterin und Geschäftsführerin, mit Einzelunterschrift, mit 100 Stammanteilen zu je CHF 100.00; Delle Fave, Romolo, von Schüpfheim, in Bellach, Gesellschafter, mit Einzelunterschrift, mit 100 Stammanteilen zu je CHF 100.00. Tagesregister-Nr. 4811 vom 30.10.2020

Mathys AG Bettlach, CHE-110.087.003, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 142 vom 24.07.2020, Publ. 1004944674). Eingetragene Personen neu oder mutierend: Marzo, Livio, von Bettlach, in Feldbrunnen-St. Niklaus, Präsident des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien [bisher: Vizepräsident des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien]; Mathys, Hugo, von Willadingen, in Lüterkofen-Ichertswil, Vizepräsident des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien [bisher: Präsident des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien]. Tagesregister-Nr. 4825 vom 30.10.2020 VAN GEEN Security GmbH, CHE-114.347.864, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 83 vom 01.05.2015, S.0, Publ. 2130417). Domizil neu: Bielstrasse 50, 2544 Bettlach. Tagesregister-Nr. 4903 vom 04.11.2020 Bettle Pizza Kebab Haus, Inhaber Yigit, CHE-263.288.233, Bahnhofstrasse 1, 2544 Bettlach, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Betrieb eines Take-aways. Eingetragene Personen: Yigit, Ugur, türkischer Staatsangehöriger, in Nidau, Inhaber, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 4908 vom 05.11.2020 ABS-Ruefer AG, CHE-107.590.359, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 105 vom 03.06.2019, Publ. 1004642934). Mit Erklärung vom 16.10.2020 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: axalta Revisionen AG (CHE251.456.357), in Düdingen, Revisionsstelle. Tagesregister-Nr. 4987 vom 11.11.2020 Lengnau BE Dharmarajah Import / Export, CHE-160.232.750, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 60 vom 27.03.2018, Publ. 4136105). Das Einzelunternehmen ist infolge Geschäftsaufgabe erloschen. Tagesregister-Nr. 16456 vom 04.11.2020 Safnern emo PLASTIC AG Safnern, CHE-107.884.039, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 9 vom 15.01.2019, Publ. 1004541549). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Donadello Zeiter, Ivana, von Grafschaft, in Busswil BE (Lyss), mit Kollektivunterschrift zu zweien. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Wunderlin, Oliver, von Zeiningen, in Ennetbürgen, Präsident des Verwaltungsrates, Delegierter des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien [bisher: Präsident, Delegierter, mit Kollektivunterschrift zu zweien].

rekt damit im Zusammenhang stehen. Stammkapital: CHF 20‘000.00. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen an die Gesellschafter: durch Brief, Telefax oder elektronische Post. Gemäss Erklärung vom 29.10.2020 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Schmied, Reto Andreas, von Schwarzenburg, in Büren an der Aare, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 200 Stammanteilen zu je CHF 100.00. Tagesregister-Nr. 16167 vom 30.10.2020 Dargom AG, CHE-170.903.698, c/o Alexandra Zaugg, Kreuzgasse 8, 3294 Büren an der Aare, Aktiengesellschaft (Neueintragung). Statutendatum: 05.11.2020. Zweck: Die Gesellschaft bezweckt den Erwerb, die Bewirtschaftung, die Vermietung und die Verwaltung von Immobilien. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen errichten, sich an anderen Unternehmungen des In- und Auslands beteiligen, gleichartige oder verwandte Unternehmen erwerben oder sich mit solchen zusammenschliessen, Grundstücke, Wertschriften, Patente und andere Schutzrechte erwerben oder weiterveräussern, sowie alle Geschäfte eingehen und Verträge abschliessen, die geeignet sind, den Zweck der Gesellschaft zu fördern oder die direkt oder indirekt damit im Zusammenhang stehen. Aktienkapital: CHF 120'000.00. Liberierung Aktienkapital: CHF 120'000.00. Aktien: 120 Namenaktien zu CHF 1'000.00. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen an die Aktionäre: schriftlich, mit Telefax oder mit elektronischer Post. Vinkulierung: Die Übertragbarkeit der Namenaktien ist nach Massgabe der Statuten beschränkt. Gemäss Erklärung vom 05.11.2020 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Gomres, Mohamed, von Heimiswil, in Wahlendorf (Meikirch), Präsident des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Widmer Gomres, Heidi, von Heimiswil, in Wahlendorf (Meikirch), Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Tagesregister-Nr. 16779 vom 11.11.2020 Bigler AG Fleischwaren, CHE-101.872.546, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 41 vom 28.02.2020, Publ. 1004841043). Eingetragene Personen neu oder mutierend: Amstutz, Thomas, von Sigriswil, in Rüschlikon, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Tagesregister-Nr. 16796 vom 11.11.2020 Inserat

Tagesregister-Nr. 16417 vom 04.11.2020 Büren an der Aare SCHMIED JUNIOR COSMETICS GmbH (SCHMIED JUNIOR COSMETICS Sàrl), CHE-295.052.396, Mühleweg 13, 3294 Büren an der Aare, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 29.10.2020. Zweck: Die Gesellschaft bezweckt den Handel mit Kosmetikartikeln und die Erbringung der damit in Zusammenhang stehenden Beratungen und Dienstleistungen, die Durchführung von Schulungen und Workshops sowie den Handel mit Waren aller Art. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen errichten, sich an andern Unternehmungen im In- und Ausland beteiligen, gleichartige oder verwandte Unternehmen erwerben oder sich mit solchen zusammenschliessen, Grundstücke erwerben oder veräussern sowie alle Geschäfte eingehen und Verträge abschliessen, die geeignet sind, den Zweck der Gesellschaft zu fördern, oder die direkt oder indi-

Grenchen / Solothurn www.gruetter-schwarz.ch Telefon 032 654 24 24


Region

Nr. 44 | Donnerstag, 19. November 2020

7

D I E N E U E G SA-S E R I E : S P E Z I E L L E H O B BYS . H E U T E : H E I N Z TS C H A N Z – SA M M L E R AU S L E I D E N S C H A F T

Von einem (Sammler-)Objekt zum andern Das Prunkstück im Haus von Heinz Tschanz ist das Legozimmer; aber auch die Modelleisenbahn-Anlage im Keller fasziniert. Überhaupt gibt es im Einfamilienhaus in Bettlach kaum noch einen freien Platz. DANIEL MARTINY (TEXT UND BILDER)

Was sammelt nun Heinz Tschanz eigentlich genau? Sind es Modelleisenbahnen, Lego-Sätze, Kugelschreiber, Disney-Taschenbücher, oder doch eher Kaffeerahmdeckeli, Briefmarken, Modelllastwagen und diverse Gegenstände aus seinen Lieblingsthemen «Harry Potter» und «Star Wars»? Der Besucher weiss kaum, wohin er seinen Blick richten soll, wenn er in Bettlach das Einfamilienhaus von Heinz und Edith Tschanz betritt. Von den acht Zimmern sind einzig das Schlafzimmer, das Bad und die Küche «befreit» von irgendwelchen Sammlerobjekten. Oder doch nicht? Ist da nicht auch das Geschirr speziell, sind die Kleider und T-Shirts von Heinz Tschanz ebenfalls mit Lokomotiv-Logos bedruckt?

Der nächste Traum soll Realität werden

Einen freien Platz gibt es noch, allerdings hinter dem Haus. «Mein Traum ist es, im Garten eine Eisenbahn-Aussenanlage der Spur 1 zu bauen.» Somit wäre auch diese Frage erledigt und es geht in den Keller zu Märklin-Modelleisenbahn, die der 67-Jährige stolz vorführt. 3-mal 6 Meter Durchmesser würden nicht ausreichen, um all die Ideen von Heinz Tschanz zu verwirklichen. Kein Problem: «Da habe ich die Anlage halt doppelstöckig gebaut.» Zusammen mit seiner Frau, die ebenfalls vom Sammlervirus befallen ist, zog Heinz Tschanz 2007 in das Haus in Bettlach ein. «Wir benötigten drei Monate für den Umbau. Die Anlage im Untergeschoss forderte von uns ein Jahr Arbeit – täglich mehrere Stunden.» Bereits sein Vater sei ein Eisenbahn-Fanatiker gewesen. Er habe seinen eigenen «Buebetraum» verwirklichen können, indem er vor gut 20 Jahren damit angefangen habe, Eisenbahnen zu sammeln. Kleine Städte entstanden, ebenso wie ein Feriendorf auf einem virtuellen Berg. Alles hat er in Kleinstarbeit stundenlang zusammengebaut. «Die Eisenbahnanlage allein kostete mich rund 20 000 Franken», verdeut-

Heinz Tschanz kontrolliert in seinem selbst gebauten Milchkasten, ob nicht wieder ein Sammelobjekt eingetroffen ist. licht der Pensionär auch den finanziell grossen Aufwand. Er selber arbeitete als Schienentraktor-Führer und als Chauffeur in Biel.

Die Faszination LEGO

Nur bei der Modelleisenbahn sollte es nicht bleiben. «Ich bin ein absoluter Lego-Fanatiker». Im Obergeschoss befindet sich der grösste Raum und wurde für die Legosteine reserviert. Da gibt es einiges zu bestaunen: Grosse Kräne, Lastwagen, Autos, Eisenbahnen, Schiffe, Raumschiffe oder Figuren und Requisiten aus «Harry Potter»- und «Star Wars»-Filmen. «Das ist meine grosse Leidenschaft. Und darum habe ich in diese Sammlung rund 40 000 Franken investiert», sagt Heinz Tschanz. Der grösste Teil der erforderlichen Bausteine bestelle er im Internet aus Deutschland. Um sich entsprechend zu inspirieren, habe er mehrfach den Freizeitpark «Lego-Land» besucht. Eigentlich hätte der 67-jährige Sammler noch einige Ideen, obschon im Haus quasi schon alles vorhanden ist. Im Trep-

penhaus gibt es Vitrinen, in denen Hunderte verschiedene Kugelschreiber ausgestellt sind, Modelllastwagen aus aller Welt, – fast 300 Stück zieren die Wände. Und wem das nicht genug ist: Der Durchgang vom Wohnzimmer in die Küche ist zugemauert. Grund dafür: Sämtliche Donald Duck-Taschenbücher der letzten 50 Jahre ergeben ein ganz spezielles WandDekor. «Ich bereue meine SammelLeidenschaft keine Sekunde», sagt Tschanz glaubhaft. Und doch: Neuerdings schwebt seiner Frau eine ganz neue Idee vor: «Sie möchte nach ihrer Pensionierung auf die Kanareninsel Lanzarote auswandern. Für mich, und nach einem erlittenen Hirnschlag, würde der Klimawechsel gut tun. Eine schlechte Idee wäre das nicht.» Doch schon nimmt die Sammler-Leidenschaft wieder Überhand. Er stellt sich nicht die Frage, wer die Sammlung in diesem Fall übernehmen könnte, sondern wie er sie nach Spanien transportieren soll. «Einmal Sammler, immer Sammler. Ich würde es genau gleich wieder tun.»

Tatsächlich nur ein Modell: Der Güterbahnhof auf der Anlage von Heinz Tschanz wirkt täuschend echt.

Eine Kleinstadt in Deutschland bis ins kleinste Detail originalgetreu nachgebaut.

Das Prunkstück der Legosammlung: Die Einzelteile dieses Raumschiffs kosten total über 600 Franken.

Lego-Lastwagen in allen Grössen und Variationen sind eine Spezialität von Heinz Tschanz.

Wahrer Wintersport in attraktivem Verein Die Skisaison steht unmittelbar vor der Tür. Trotz der unsicheren Zeiten bietet der Skiclub Selzach seinen Mitgliedern ein umfangreiches Jahres-Programm an. Man ist optimistisch, die Jugend- und Volksrennen von Ende Februar auf dem Grenchenberg durchführen zu können. DANIEL MARTINY

Wer einmal an den Volks- und Jugendskirennen auf dem Grenchenberg teilgenommen hat, kommt immer wieder. «Die Rennen werden professionell organisiert und die Pisten sind bei normalen Bedingungen auf dem Grenchenberg bestens präpariert. Diese beliebten Anlässe ködern viele Skifahrer auch aus den Kantonen Solothurn und Bern auf den Hausberg und sind unsere jeweiligen jährlichen Highlights.» Diese Aussage macht Aldo Mann, Präsident des Skiclubs Selzach. Der Landwirt freut sich auf den Beginn der Saison 2020/21 im Dezember, auch wenn er sich bewusst ist, dass es keine einfache Wintersaison wird. «Wer weiss, was noch auf uns zukommt. Doch wir sind äusserst optimistisch. Sowohl was die Schneemenge angeht, als auch die Durchführung der Rennen.» Momentan sind die SchneeTrainings zwar wegen den BAG-Vorschriften noch eingestellt, er hoffe jedoch, dass man im kommenden Monat wieder mit den Vereinsaktivitäten starten könne.

Der aktive Skiclub

Den Skiclub Selzach gibt es schon seit 1942 und ist stets der aktivste Skiclub in unserer Region geblieben. 2017 feierte

Die Mitglieder des Skiclub Selzach hoffen auf eine schneereiche Saison und auf die Durchführung ihres Jugend- und Volksskirennens. Bild: zvg

der Club das 75-Jahr-Jubiläum. Der Verein ermöglicht es seiner Jugend am Jurasüdfuss ihren Wintersport mit Leidenschaft auszuüben. Von den gut 200 Mitgliedern beteiligt sich rund die Hälfte aktiv am Skisport. Nebst dem Skirennsport besteht die Möglichkeit, sich im Club in den Disziplinen Snowboard, Telemark oder Freeride zu versuchen. «Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir in jedem Bereich über ausgebildete Leiter und Trainer verfügen», ergänzt

Aldo Mann. Entsprechend intensiv bemühe man sich auch um die Ausbildung im Nachwuchs. Als Hausberg hat sich der Grenchenberg etabliert. Während der Saison wird im schönen Skigebiet auf den Jurahöhen zweimal wöchentlich trainiert. Auf 1300 Metern gelegen, bietet die Piste gute Voraussetzungen für den Skisport. Der Hang ist anspruchsvoll und dank der Nordhanglage auch relativ schneesicher. Wir finden hier Trainingsbedingungen wie

im Berner Oberland vor. «Die Region auf dem Grenchenberg wird häufig unterschätzt, wir sind stolz und froh, dass wir ein solches Naherholungs- und Trainingsgebiet vor unserer Haustüre nutzen dürfen.»

Neuer Skilift als Mehrwert

Bis Mitte November wurden die letzten Arbeiten am neuen Skilift auf dem Grenchenberg vorgenommen. Dem geplanten Saisonstart am 12. Dezem-

ber soll nichts mehr im Wege – vorausgesetzt es liegt Schnee. «Mit dem neuen Lift erfährt die Skisport-Region nochmals eine Aufwertung, und wir schätzen das Engagement der Skilift Grenchenberg AG und der vielen Unterstützer sehr.» Laut Aldo Mann werden vom Skiclub vorab die Jüngsten von der neuen Anlage am meisten profitieren. «Dieser Ort eignet sich sowohl für Anfänger als auch für technische Trainings, da dieser Hang ein weniger starkes Gefälle hat als die Hauptpiste.» Der letzte Winter endete abrupt, der neue Winter wird umso heftiger und mit viel Schnee daherkommen, ist man sich beim Skiclub Selzach überzeugt. «Wir sind bereit, freuen uns auf viele Tage mit unfallfreien Wintersportaktivitäten und wollen unsere Mitglieder bei ihrem schönsten Hobby mit unserem Fachwissen unterstützen.» Der Präsident des Skiclubs Selzach will dabei die Corona-Krise keineswegs ignorieren oder verharmlosen. Er ist sich bewusst, dass es auch in seinem Verein die nötigen Sicherheits-Massnahmen braucht. Damit habe man sich intensiv beschäftigt, und die Richtlinien des Bundes sollen konsequent auf und neben der Piste umgesetzt werden.


Auto /Motormarkt Bielstrasse 85–89 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

GUT, DASS ES DIE PERSÖNLICHE GARAGE GIBT

AESPLISTRASSE 1 · 4562 BIBERIST TEL. 032 671 17 17 WWW.VOLVOSOLOTHURN.CH

DER NEUE FIAT 500 «LA PRIMA»

BE THE FIRST.

VOLVO V40 1.5 T2 S/S

Occasion, 12. 2018, 33 133 km, Automat, 122 PS, 1498 ccm, Benzin, Ice White Neupreis Fr. 37 960.– Fr. 23 900.–

BMW 220d xDrive Gran Tourer Steptr. (Kompakt-/Minivan) 12. 2016, 61200 km, weiss, 190 PS Neupreis Fr. 57830.– Preis Fr. 25 800.–

VOLVO V60 2.0 D3 Momentum S/S

DER NEUE 500 «LA PRIMA»: ALL NEW. ALL ELECTRIC. ALL-IN.

BMW X5 xDrive 40d Steptronic (SUV/Geländewagen) 01. 2017, 90400 km, grau mét., 313 PS Neupreis Fr. 117550.– Preis Fr. 44 800.–

IM STADTVERKEHR BIS ZU 400 KM REICHWEITE

SHERPAMODUS

SCHNELLLADUNG INKLUSIVE

easyWallbox INKLUSIVE

BRANDNEUES 10,25"INFOTAINMENT-SYSTEM

Reichweite kombiniert bis zu 320 km

Hilft Ihnen, Ihr Ziel zu erreichen

5 Minuten laden und den ganzen Tag fahren (50 km)

Für einfaches Laden zu Hause

Die natürliche Erweiterung Ihres Smartphones

A B C D E F G

A

BETHE FIRST. RESERVIEREN SIE JETZT IHREN NEUEN 500 «LA PRIMA» AUF FIAT.CH

Occasion, 10. 2015, 112 200 km, Automat, 150 PS, 1969 ccm, Diesel, Bright Silver Neupreis Fr. 59 950.– Fr. 19 900.– VOLVO V60 2.0 T6 Momentum AWD

Fiat 500 «La Prima» Opening Edition, 87 kW (118 PS), 320 km Reichweite (WLTP), Energieverbrauch (Fahrbetrieb): 13,3 kWh/100 km, CO2-Emissionen: 0 g/km, CO2-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Strombereitstellung: 17 g/km, Energieeffizienz-Kategorie: A. Gültig ab Oktober 2020 bis auf Widerruf.

JURA-GARAGE OLIVER FREI

BMW X1 xDrive 20i M Sport Steptr. (SUV/Geländew.) 08. 2017, 28600 km, weiss, 192 PS Neupreis Fr. 68570.– Preis Fr. 34 800.–

Bielstrasse 1 | 2544 Bettlach | 032 644 27 00 | www.fiatfrei.ch

Occasion, 10. 2018, 22 400 km, Automat, 310 PS, 1969 ccm, Benzin, Maple Brown Neupreis Fr. 76 070.– Fr. 44 900.– VOLVO V60 2.4 D4 Kinetic AWD

BMW 118i Steptronic M Sport (Limousine) 02. 2020, 15700 km, weiss, 140 PS Preis Fr. 32 800.–

Auto/ kt r a m r o t Mo

tlich er Mona dt-Anzeig a t S er enchn im Gr

Occasion, 4. 2014, 58 500 km, Automat, 163 PS, 2400 ccm, Diesel, Black Sapphire Neupreis Fr. 61 435.– Fr. 22 700.– VOLVO V90 2.0 D3 Momentum

s an Sie un n e f u 10 60 R 2 654 3 0 . l Te

BMW 528i Touring xDrive Steptronic (Kombi) 03. 2016, 98500 km, schwarz mét., 245 PS Preis Fr. 25 800.–

TRANSIT CUSTOM TRA TRAIL

VOLVO XC40 2.0 T5 R Design AWD

Occasion, 10. 2019, 9200 km, Automat, 248 PS, 1969 ccm, Benzin, Bursting Blue mét. Neupreis Fr. 69 570.– Fr. 54 900.–

BMW X5 xDrive 40d Steptronic (SUV/Geländewagen) 02. 2017, 99900 km, schwarz mét., 313 PS Neupreis Fr. 118140.– Preis Fr. 43 800.–

BMW 440i Cabriolet xDrive M Sport Steptr. (Cabriolet) 04. 2018, 15700 km, blau mét., 326 PS Neupreis Fr. 106630.– Preis Fr. 51 800.–

Occasion, 4. 2019, 21 500 km, Automat, 150 PS, 1969 ccm, Diesel, Black Stone Neupreis Fr. 65 510.– Fr. 35 900.–

VOLVO XC60 2.4 D4 Summum AWD S/S

AUCH ABSEITS DER STRASSE SICHER IN DER SPUR

Occasion, 10. 2016, 109 460 km, Schaltgetriebe manuell, 191 PS, 2400 ccm Neupreis Fr. 64 010.– Fr. 24 750.– VOLVO XC90 2.0 T8 TE R-Des. 7 P. AWD

MECHANISCHES SPERRDIFFERENZIAL FÜR BESSEREN HALT

Jura-Garage Peter AG

BMW M235i xDrive Steptronic (Coupé) 06. 2016, 62000 km, weiss, 326 PS Neupreis Fr. 71111.– Preis Fr. 31 900.–

Jurastrasse 15, 3294 Büren an der Aare, 032 351 11 28 verkauf@juragaragepeter.ch, www.juragaragepeter.ch

Vorführmodell, 2. 2019, 8500 km, Automat, 304 PS, 1969 ccm, Plug-in-Hybrid Neupreis Fr. 116 240.– Fr. 79 900.–


Region

Nr. 44 | Donnerstag, 19. November 2020

9

«Die 1200 Einwohner kennen sich beim Vornamen» Sie liegen unweit von der Solothurner Grenze entfernt; gehören politisch zum Kanton Bern und fühlen sich in der Regel gleichermassen den beiden Kantonen zugetan: sowohl in gesellschaftlicher wie auch wirtschaftlicher Beziehung. Wir sprechen von Leuzigen, Arch, Rüti bei Büren, Büren an der Aare, Meinisberg, Lengnau, Pieterlen und Romont. Wir starten heute eine Serie und befragen die Gemeindepräsidentinnen und -präsidenten, was sie im Moment bewegt und was ihre Gemeinde ganz besonders auszeichnet. Heute: Daniel Baumann, Gemeindepräsident von Leuzigen. JOSEPH WEIBEL

Herr Baumann, seit wann sind Sie in der Politik aktiv und was war einst Ihre Motivation, in die Politik einzusteigen? Daniel Baumann: So richtig nahe stehe ich der Politik seit dem 1. September 1987, mit der Anstellung in Leuzigen als Gemeindeschreiber. Beruflich bin ich seit damals als Gemeindeschreiber aktiv: 13 Jahre in Leuzigen, je vier Jahre in Orpund, und in Müchenbuchsee und seit 2008 in der Gemeindeverwaltung Roggwil als Geschäftsleiter. Aktiv in der Gemeinde bin ich nicht wegen der Politik, sondern wegen meiner Motivation mit meinem erworbenen Fachwissen etwas Gutes für unser Dorf zu leisten. Schlussendlich hat mir und meiner Familie Leuzigen in den 13 Jahren als Gemeindeschreiber eine interessante und sichere Arbeit geboten. Da kann man schon etwas zurückgeben, oder? Zudem kann ich meinen Beruf auch zum Hobby machen. Ich finde die unterschiedliche Aufgabenstellung auf der strategischen und operativen Ebene extrem spannend mit täglich neuen Herausforderungen.

Daniel Baumann. Finanzstrategie: Wir sind sehr damit beschäftigt, Massnahmen zu entwickeln, die unsere angespannten Finanzen nachhaltig ins Lot bringen können. Oberstufenzentrum Rüti-Arch-Leuzigen (Gemeindeverband): Die Schulliegenschaften entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen des Lehrplanes und bedürfen einer dringenden Sanierung, Erneuerung. Hier sind Vertreter aus den drei Gemeinden in verschiedenen Projekten mit Hochdruck am Wirken, diese Situation zu verbessern.

Was war kürzlich Ihr Aufsteller? Eine positive Rückmeldung des Burgerrats auf ein dringliches Anliegen des Gemeinderats. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit unter den beiden Räten schätze ich sehr und ist mir wichtig.

Welche erschwerten Arbeitsbedingungen herrschen auf der Verwaltung wegen der Corona-Krise? Unsere Verwaltung ist überschaubar und Corona nimmt auf die Abläufe und Arbeitsbedingungen keinen grossen Einfluss. Die Zusammenarbeit mit den Vereinen ist sehr gut und offen, dass auch hier die Umsetzung und Akzeptanz von Massnahmen bestens funktioniert.

Was beschäftigt die Gemeinde derzeit (ausser der Corona-Krise)?

Werden Sie von Teilen der Bevölkerung kontaktiert, die bei Ihnen Rat

suchen, um mit der momentan schwierigen Zeit klarzukommen? Wir sind eine Gemeinschaft, in der die Werte der Familie wichtig sind und ein gesunder Zusammenhalt untereinander existiert. Es gibt Bürgerinnen und Bürger, die mich nach meinem fachlichen Rat fragen. Aber persönliche Anliegen werden eher im direkten Umfeld geklärt und thematisiert. Ich denke aber, dass alle wissen, dass ich für sie da bin. Wenn Sie in einem Kurzreferat Werbung machen müssten für die Gemeinde Leuzigen: Welche Vorzüge würden Sie Ihrem Referat voranstellen? Im Süden steht ein stattlicher Wald und einem Bereich, der unter dem UNESCOWelterbe steht; im Norden sehen wir den ursprünglichen Verlauf der Aare und dazwischen, eingebettet, liegt mit viel Charme und sorgfältig instandgehaltenen Gebäuden das Dorf Leuzigen. Die rund 1200 Einwohnerinnen und Einwohner kennen sich beim Vornamen, können ihre Freizeit in den vielen aktiven Sport- und Kulturvereinen gestalten, profitieren von einer intakten Schule im Dorf (Kindergarten und Unterstufe bis 6. Klasse) und können von einer ausgezeichneten Gastronomie (Gheimtipp Bahnhof, Rössli und Dézaley) profitieren. Gibt es einen USP, der Leuzigen auf irgendeine Weise einzigartig macht? Unique selling proposition: Sie meinen ein Alleinstellungsmerkmal in der Gemeinde? Wir verfügen über ein eigenes Dorfmuseum im Turm . Der Dorfbereich

Brunnadern ist im Schweizerischen Inventar für Kulturgüterschutz erwähnt als «Taunersiedlung» – und im Wald befindet sich das als UNESCO-Weltkulturerbe bezeichnete Gebiet. Fühlen sich die Leuziger mehr dem Solothurnischen zugetan, oder mehr dem Bernischen? Sowohl als auch … Hat Leuzigen Ihrer Meinung nach ein gut funktionierendes Gewerbe? Ja, primär Kleingewerbe und Landwirtschaft. Gilt das auch für die Abdeckung des täglichen Bedarfs (Detailhandelsgeschäfte)? In der Landi lässt sich eigentlich fast alles finden, was für den täglichen Bedarf notwendig ist. Dort befindet sich auch eine Poststelle. Daneben kann man sich mit frischem und gesundem Gemüse sowie mit Fleisch aus glücklicher Tierhaltung, direkt ab Hof versorgen. Zwei Bäckereien in unmittelbarer Nähe (Archer Beck, Back-Caffee) versorgen die private Kundschaft nach Bedarf auch mit Direktlieferungen nach Hause. Was halten Sie vom Online-Handel? Ich bekenne mich zur Generation, welche seine Einkäufe noch direkt beim Produzenten oder im Laden bezieht. Dort kann ich die Frische von Lebensmitteln selber abschätzen, und meine Kleidergrösse, welche auch immer wieder wechselt, passend anprobieren. Vor allem aber werde ich in der Auswahl persönlich beraten. Es ist un-

verkennbar, dass der Online-Handel massiv an Stellenwert zunimmt. In diesem Punkt ist Selbstverantwortung gefragt, meine ich. Über die Folgen des Online-Handels auf Gesellschaft und Wirtschaft mag ich mich nicht speziell äussern. Nennen Sie zum Abschluss je drei Wünsche, die Sie von der guten Fee für die Gemeinde erfüllt haben möchten, und ganz persönlich für Sie? Dass wir uns schon bald wieder umarmen können, sei es aus Freude, aus Zuneigung, aus Trost, oder einfach aus Nächstenliebe; zweitens, dass wir gesund bleiben und viel, viel verdienen können um viele, viele Steuern bezahlen zu können; und drittens, dass wir ein Dorf mit einer intakten Schule, einem ausgewogenen Vereinsleben und Platz für Jung und Alt bleiben.

> STECKBRI EF Daniel Baumann Geburtsdatum: 8. November 1961 Zivilstand: verheiratet Beruf: Gemeindeschreiber (Geschäftsleiter Gemeinde Roggwil) Im Amt seit: 1. Januar 2019 als Gemeindepräsident, vorher Gemeinderat und Vize-Gemeindepräsident Parteizugehörigkeit: parteilos Hobbies: Velo-, Skifahren; vor und nach Corona: Reisen.

E D U E R F R H EIN JA SCHENKEN ! E LIEBSTEN ÜBERRASCHEN SIE IHRE ESABO RE MIT EINEM JAHR ] DES MAGAZINS “WIR ELTERN”

---->

wireltern •ch/schenken

“WIR ELTERN” UNTERSTÜTZT SEIT GENERATIONEN MÜTT TTER T UND VÄT ÄTER T IN DER SCHWEIZ ]

GESCHENKABO NUR CHF

7-2•-

STATT CHF 9 8]-


10

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 19. November 2020 | Nr. 44

I N G R E N C H E N I S T WAS LO S ! Alle Angaben unter Vorbehalt weiterer Covid-19 Massnahmen

AG E N DA DAU E RV E RA N S TA LT U N G E N

FREITAG, 20. NOVEMBER

Kultur-Historisches Museum Grenchen Dauerausstellung: «Vom Bauerndorf zur Uhrenmetropole».

07.00–12.00: Markt mit Frischprodukten. Marktplatz

Sonderausstellung: «Sammeln und Inventarisieren». Sonderausstellung: « Von Gemüsebeeten und Einbauküchen – Arbeiterwohnen im 20. Jahrhundert». Weitere Informationen: www.museumgrenchen.ch.

Kunsthaus Grenchen Dauerausstellung Picasso – «Suite Vollard». Picassos «Suite Vollard» (1930–1939) gehört zu den berühmtesten Graphik-Zyklen des 20. Jahrhunderts. Dauerausstellung Yves Scherer – «Candids». Die Ausstellung im Neubau präsentiert in einer raumspezifischen Installation eine Mischung aus neuen Skulpturen, digitalen Porträts und Objekten aus den letzten Jahren. Öffnungszeiten und weitere Infos unter www.kunsthausgrenchen.ch.

SAMSTAG, 21. NOVEMBER 20.30–23.30: «Midnight Sport». Sport, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren. Eintritt frei. Angeboten werden Basketball, Fussball, Unihockey, Badminton, Trampolin und Volleyball. Auch Tanz und Hip Hop werden geübt. Nebst dem Sport gibt es auch Musik, einen Töggelikasten, einen Tischtennistisch und einen Kiosk. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11

M ELDEN SI E I H REN AN LASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –› Anlässe» einzutragen.

auf den Internetseiten der Stadt Grenchen und Grenchen Tourismus. Die Daten werden gleichzeitig auch für die Printausgaben im az Grenchner Tagblatt, az Solothurner Zeitung, ot Oltner Tagblatt sowie deren Onlineveranstaltungskalendern verwendet.

Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie

Redaktionsschluss jeweils Dienstag 12 Uhr, keine Publikationsgarantie.