20201112_WOZ_GSAANZ

Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

Donnerstag, 12. November 2020 | Nr. 43 | 81. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

www.grenchnerstadtanzeiger.ch

Grenchner Stadt-Anzeiger, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, E-Mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch

> IN DI ESEM STADT-ANZEIGER Grenchner Monatsmarkt Trotz Corona-Einschränkungen herrscht

am «Märet» in Grenchen reges Treiben.

n Jetzt spe

den

online spenden

WO C H E N T H E M A

Corona-Krise

Lasst uns jetzt handeln! Stiftung Menschen für Menschen Stockerstrasse 10 | 8002 Zürich Tel. +41 (0)43 499 10 60 | www.mfm.ch

Eine wertvolle Visitenkarte für die Stadt

Spendenkonto: IBAN CH97 0900 0000 9070 0000 4

Ihr Partner für Nutzfahrzeuge

Matthias Meier-Moreno, Gemeinderat und Fraktionschef der CVP Grenchen, hofft auf die Umgestaltung des Bahnhofplatz Süd.

Was macht ein auswärtiger Bahnreisender, wenn er in Grenchen-Süd aus dem Zug steigt? Er schaut sich um und denkt sich: Sieht eigentlich nicht besonders hübsch aus. Auf das gleiche Resultat kamen auch die Grenchner Politiker und machten sich für ein Umbauprojekt des Bahnhofplatz Süd stark. Es scheiterte – wie so oft – an den Kosten. In gut zwei Wochen entscheiden die Grenchner Stimmbürgerinnen und -bürger über das aktuelle Umbauprojekt, das in letzter Zeit verschiedentlich vorgestellt wurde.

LENGNAU www.lengnau.ch

Bild: Archiv

JOSEPH WEIBEL

Matthias Meier-Moreno, Gemeinderat und Fraktionschef der CVP, gehört zu den Befürwortern dieses Projekts – mit ihm auch praktisch geschlossen die Politiker der anderen Parteien. Alle sind sich einig: Dieser Umbau ist dringend erforderlich und letztlich eine Visitenkarte für die Stadt. Die Frage sei erlaubt: Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um über ein solches Mammutprojekt abzustimmen? «Den richtigen Zeitpunkt gibt es nie», sagt Meier. Der finanzielle Aspekt falle in Krisenzeiten natürlich noch mehr ins Gewicht, also sonst schon. Das weiss auch er. Auf der anderen Seite basiere die Finanzierung des mit gut 5 Millionen veranschlagten Umbaus auf ver-

schiedenen Säulen und Kassen. Noch besser sieht es aus, wenn der «neue Bahnhofplatz Süd» ins Agglo-Programm des Bundes aufgenommen wird. Der Bund würde in diesem Fall rund ein Drittel der Kosten im Bereich der Mobilität übernehmen. «Jedoch dürfen wir nicht den Fehler machen, und auf die Aufnahme ins Agglo-Programm warten. Die Umgestaltung muss vorher beginnen und im Nachgang soll das Projekt dann eingegeben werden», ergänzt Matthias Meier. Was macht Matthias Meier-Moreno so sicher, dass die Grenchnerinnen und Grenchner dem Vorhaben wohlgesinnt sind? «An verschiedenen Workshops, in die wir auch die Bevölkerung ein-

gebunden haben, wurden direkt und indirekt involvierte Kreise auf das Projekt sensibilisiert. «Etwas Besseres, als das geplante Vorhaben, gibt es nicht», gibt sich Matthias Meier-Moreno kämpferisch. Wie geht es nach dem Abstimmungssonntag vom 29. November 2020 weiter? Bei einem Ja an der Urne geht das Projekt in eine nächste Planungsphase. Baubeginn sollte, wenn alles rund läuft, im Jahr 2022 sein. Und im Blick darauf will Meier nichts beschönigen. «Die Umbauphase erfordert Geduld und auch Nachsicht.» Geduld bringt bekanntlich Rosen, und in diesem Fall ein schönes Aushängeschild für die Stadt Grenchen.

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach


2

Immobilien

Donnerstag, 12. November 2020 | Nr. 42 ▲

IMMOBILIEN Sichern Sie sich jetzt eine der letzten Panorama-Wohnungen mit grossartigem Weitblick in Brügg. www.amsüdhangbrügg.ch

VERKAUFEN Überbauung Churchill Wengistrasse 2 in Grossaffoltern

Dachwohnung mit Galerie zu verkaufen. Unterlagen: Kurt Jutzi AG, Belp, Mobil 079 222 76 83. Tag der offenen Tür: Sa, 28.11.2020

Zu kaufen gesucht

3½–4½-Zi.-Wohnung ÖV in der Nähe Tel. 033 437 06 85 Zu kaufen gesucht

Ferienhaus/Häuschen

Berner Oberland oder Wallis Tel. 031 954 29 33

Beratung und Verkauf: Steiner AG, amsuedhangbruegg@steiner.ch T 058 445 26 41, www.steiner.ch

VERMIETEN Bettlach Wir vermieten in gepflegtem Mehrfamilienhaus an der Grenchenstrasse 39 in Bettlach, per 1. Februar 2021 schöne sonnige

3½-Zimmerwohnung mit Südbalkon Im 1. OG, mit pflegeleichten Böden, helle Küche mit Granitabdeckung, Geschirrspüler etc. Mietzins Fr. 1'054,– + à cto. NK 170,–. Autounterstand 55,– /Mt.

Bellmund, Lohngasse 66 Erstvermietung 1. März 2021 > > > > > > >

GRAF Immobilien + Verwaltung AG 4702 Oensingen 062 396 02 02 graf.immobilien@bluewin.ch

Zum vermieten Garage - ev. Lager Bahnhofstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 076 563 74 32

Helle, grosszügige Räume Schwellenfreie Bauweise Hochwertiger Innenausbau Waschturm in der Wohnung Eichenparkett und Keramikplatten Elektrische Storen und Markisen Wohnservices von bonacasa auf Wunsch verfügbar

Letzte 4.5-Zimmer-Wohnung Im Erdgeschoss, 100.6 m2 Pergola 22.1 m2 / Loggia 11 m2 Keller 12.7 m2 Bad/WC und Dusche/WC Fr. 1905.– + NK Fr. 270.–/Monat bonainvest AG Serge Dürig 032 625 95 94 wohnen@bonainvest.ch www.drüblatt.ch

Grenchen Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung an der Wissbächlistrasse 19 eine

3½-Zimmer-Wohnung im 1. OG • • • • •

Baujahr 2017 Offene Küche Bad mit Dusche Garderobe und Einbauschrank Parkett- und Plattenböden

• • • •

Balkon Lift Kellerabteil Einstellhallenplatz CHF 130,– p. M.

Mietzins CHF 1500,– inkl. Akonto HK / NK

JR ImmoPartner AG 031 537 73 10 info@jrimmopartner.ch www.jrimmopartner.ch

B K E B e Die neu . n e h c n für Gre

er 2020 b m e v o N . ung: 16 n f f ö r e u e N nchen e r G , 1 e s s a Kirchstr

Persönlich begleiten. Aus Überzeugung.


Amtliche / Kirchen

Nr. 42 | Donnerstag, 12. November 2020

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen

Baudirektion

Baupublikationen Nachträgliche Baupublikation Projektänderung Gesuchsteller Furchner Bernhard und Reinhard, Bielstrasse 69, 2540 Grenchen Bauvorhaben Umgebungsgestaltung mit Sanierung Gartenhaus, Velounterstand und Spielhaus (Projektänderung zu Baugesuch Nr. 2019 – 070) Ausnahme Unterschreitung des Baulinienabstandes zur Bielstrasse Bauplatz Bielstrasse 69 / GB-Nr. 4793 Planverfasser Gesuchsteller Gesuchsteller

Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Jeker Ruth und Müller Rita, Höhenstrasse 38, 4533 Riedholz 2x neue Balkone DG Süd Kastelsstrasse 20 + 22 / GB-Nr. 4403 Jeker Beat, Architektur & Bauleitungen, Solothurnstrasse 9, 4542 Luterbach Swisscom (Schweiz) AG, Frohburgstrasse 17, 4600 Olten Neubau Mobilfunkanlage Brühlstrasse 15 / GB-Nr. 1515 Hitz und Partner AG, Tiefenaustrasse 2, 3048 Worblaufen Montalbano Giuseppe und Nyffeler Nicole, Alemannenweg 18, 2540 Grenchen Schwimmbecken mit Überdachung und Wärmepumpe im Freien Alemannenweg 18 / GB-Nr. 9390 Gesuchsteller Sylvestre Pierre-Luc und Ouellet Alexina, Tannhofstrasse 28, 2540 Grenchen Gartenumgestaltung mit Schwimmbecken Tannhofstrasse 28 / GB-Nr. 8969 Rennhard Gartenbau AG, Bismarck 1, 4581 Küttigkofen Brüderli René, Studenstrasse 14, 2540 Grenchen Einfriedung Studenstrasse 14 / GB-Nr. 9408 Haring und Partner Gartenbau AG, Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach Goetschi Roland und Lucienne, Höhenweg 26, 2540 Grenchen Nutzungsänderung UG (alt: Atelier, neu: Wohnen) und Wärmepumpe im Freien Höhenweg 26 / GB-Nr. 2570 Hansruedi Gribi Architekt, Viaduktstrasse 5, 2540 Grenchen

Planauflage Baudirektion, Dammstrasse 14, Grenchen Einsprachefrist 26. November 2020 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen. Grenchen, 12. Nov. 2020

BAUDIREKTION GRENCHEN

Gemeinderat Am Dienstag, 17. 11. 2020, 17.00 Uhr, findet im Theatersaal des Parktheaters eine GR-Sitzung statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. 1. Friedensrichteramt Grenchen: Friedensrichter/-in, Demission von Daniel Trummer, Ersatzwahl (Vittorio Zanon, FDP.Die Liberalen) 2. Genehmigung des Pensenantrags an den Kanton für das Schuljahr 2021/2022 3. Agglomerationsprogramm Grenchen: Stellungnahme des Gemeinderats Grenchen 4. FV: Reorganisation mit Aufstockung Pensen-Etat um 20 Stellen% 5. Unbefristete Pensenerhöhung 50% Einwohnerkontrolle – Budget 2021 6. SWG: Pflichtenheft und Vergütung für das Nominationsund Governance-Komitee (NGK) 7. Personalkommission: Bestätigung eines Mitglieds (Vorschlag VSPB: Christine Schneeberger) 8. SWG: Leistungsvereinbarung mit der Stadt Grenchen (VERTRAULICH) 9. Budget 2021: weiteres Vorgehen Workshops (VERTRAULICH) Stadtkanzlei Grenchen

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Samstag, 14. November 2020 18.00 Gottesdienst Pfarrerin Susanna Meyer

Einladung zur ordentlichen

Kirchgemeindeversammlung

Markuskirche Bettlach Sonntag, 15. November 2020 10.00 Gottesdienst Pfarrerin Susanna Meyer

Traktanden:

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Freitag, 13. November 17.30 Abendgebet, Josefskapelle Samstag, 14. November 9.00 Rosenkranz,Taufkapelle 17.30 Eucharistiefeier, Kirche Sonntag, 15. November 10.00 Eucharistiefeier, Kirche 10.00 Eucharistiefeier in Spanisch, Taufkapelle 11.30 Eucharistiefeier in Italienisch, Kirche Dienstag, 17. November 9.00 Eucharistiefeier, Josefskapelle Donnerstag, 19. November 9.00 Eucharistiefeier, mitgestaltet von der Frauenliturgiegruppe, Kirche In allen Gottesdiensten besteht eine Maskenpflicht. Die Besucherzahl ist jeweils auf 30 Personen beschränkt. An Wochenendgottesdiensten ist eine Anmeldung auf dem Sekretariat unbedingt nötig. Bitte tun Sie dies bis Freitag, 11.00 Uhr.

3

Montag, 16. November 2020, 19.30 Uhr, im Zwinglihaus in Grenchen Hinweis: Erhebung der Kontaktdaten, Maskenpflicht

1. 2. 3. 4. 5.

Begrüssung – Eröffnung Wahl der Stimmenzähler/innen Feststellung der Anzahl Stimmberechtigten Bereinigen der Traktandenliste Bewilligung einer 25%-Stelle für das Projekt «Wort-zur-Zeit» 6. Heizungsersatz Zwinglihaus, Pfarrhäuser Zwinglistrasse 7 + 14 / Kreditbewilligung 7. Finanzplan 2021–2024 / Kenntnisnahme 8. Budget 2021 / Genehmigung – Erfolgsrechnung – Investitionsrechnung – Festlegung des Steuerfusses 9. Rückblick der Kirchgemeindepräsidentin 10. Verschiedenes Die Unterlagen können während den Büroöffnungszeiten in der Verwaltung bestellt, eingesehen oder bezogen werden. Tel. 032 654 10 20. Der Kirchgemeinderat

032 324 48 44 18h – 22h 12h – 20h 12h – 20h

Montag – Freitag lundi – vendredi Samstag – Sonntag samedi – dimanche Feiertage jours fériés

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 15. November 2020 9.30 Eucharistiefeier, Jahrzeit 4. Quartal, Pfrn. Liza Zellmeyer, wenn möglich danach Kirchenkaffee Donnerstag, 19. November 2020 19.00 Kirchgemeindeversammlung im Pavillon an der Lindenstrasse Traktanden: 1. Bericht der Präsidentin 2. Rechnung 2019 3. Budget 2021 4. Verschiedenes und Mitteilungen Die Rechnung 2019 und das Budget 2021 können ab jetzt bei der Präsidentin zur Einsichtnahme bestellt werden, via Telefon 079 448 07 54 oder via E-Mail renata.schreiber@bluewin.ch. Die bei der Drucklegung geltenden kantonalen pandemiebedingten Vorgaben lassen die Durchführung einer sicheren Kirchgemeindeversammlung zu, unter Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen. Der Kirchgemeinderat freut sich auf Ihre Anwesenheit Für seelsorgerische Dienste, für Informationen und bei Bedarf an Unterstützung wenden Sie sich bitte an das Pfarramt,Tel. 032 652 63 33. Wir entbieten Ihnen unsere besten Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Sonntag, 10.00 Uhr Gottesdienst Nur mit Anmeldung Livestream auf www.emk-grenchen.ch

Unterhaltsarbeiten zwischen Grenchen und Moutier während den Nächten Montag, 16. November und Dienstag, 17. November 2020, von 22.00 bis 05.30 Uhr des folgenden Tages. Die BLS führt zwischen Grenchen und Moutier Unterhaltsarbeiten am Gleis durch. Aufgrund des dichten Zugverkehrs und aus Gründen der Sicherheit muss nachts gearbeitet werden. Die Züge verkehren planmässig. Bei diesen Arbeiten wird es zu Lärmemissionen kommen. Wir organisieren die Arbeiten so, dass der Lärm auf ein Minimum reduziert wird. Wir danken der betroffenen Bevölkerung für das Verständnis. Haben Sie Fragen? Unser Kundendienst ist täglich von 7.00 bis 19.00 Uhr für Sie da. Telefon 058 327 31 32 Kontaktformular www.bls.ch/kundendienst Freundliche Grüsse BLS Netz AG

IMPRESSUM

-•'!iiii..Pihhrl·ill ii iiih'i ·iiH·1HHiihii Eli 3iii-

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag

Herausgeber:

Al Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen

Geschäftsführerin:

www.cvp-grenchen.ch

Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@chmedia.ch

Redaktion:

Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch lnseratenverkauf: Al Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau lnserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr

JA ER PET SCHI T BRO

URNENABSTIMMUNG

S THIA NO MAT - MORE R MEIE

29. NOVEMBER 2020

lnseratepreis:

mm sw CHF -.85 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm SW (HF -.96 Immobilien: CHF -.96 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt.

Auflage WEMF-beglaubigt: 23 521 Ex.

(WEMF 2018) Copyright: Al Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Bieler Regie-Kombis Plus Ein Produktder

•:•chmedia Verleger: Peter Wanner www.chmedia.ch

Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ ManagementServices AG, AZ Regionalfernse­ hen AG, AZ TVProductions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ leitungen AG, Belcom AG Diet­ schi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


spielend Lieb be LeserIInnen � Hellfen Sie miit und d unterstützen auch Sie das lokale Gewerbe e! Solidarität und gegenseitige Hilfe � daffür stteh hen wiir eiin!!

SUDOKU gewinnen Gewinnen Sie

1 Gutschein à Fr. 25.– von McDonald’s, Grenchen

1 Gutschein à Fr. 25.–

Marktplatz 16 | 2540 Grenchen | Telefon 032 652 12 21

Neu! Calida Damenmasken

von Elektro Knuchel AG, Grenchen

letztes Spiel Die Gewinner

GOLDSCHMIEDE

Die Lösung

PRISKA & JACQUES ISELI

Seit 1989 Ihr kompetentes Fachgeschäft für

SCHMUCK | UHREN BODY-PIERCING Herstellung | Verkauf Reparaturen | Service Eigenes Goldschmiedeatelier | Eigenes Piercingstudio

ANKA K UF VON ALTGOLD 2540 Grenchen, Bettlachstrasse 17 (Etagengeschäft im 1. Stock), Tel./Fax 032 652 21 08 2560 Nidau, Hauptstrasse 55, Tel./Fax 032 331 31 38

Sudoku vom 15. Oktober 2020

Unseren Klassiker in drei Grössen...

So funktionierts Alle Zahlen von 1 bis 9 sind in jeder waagrechten Zeile und in jeder senkrechten Spalte je einmal unterzubringen. Auch jedes kleine 3 × 3 -Käs tchenquadrat darf nur je einmal die Zahlen 1 bis 9 enthalten. Viel Vergnügen!

Bistro Bambi

Marktstrasse 6 2540 Grenchen Telefon 032 653 27 91

Heinz Stüdeli aus Bettlach gewinnt einen Gutschein à Fr. 25.– von Elektro Knuchel Grenchen.

Neue Chance

Jetzt bei Bambi: hausgemachte Pizza aktuelle Speisekarte

Gewinner Erich Brönnimann aus Safnern gewinnt einen Gutschein à Fr. 25.- von McDonald’s in Grenchen.

Aller guten Dinge sind drei.

GLEICH HIER IN GRENCHEN!

Café de Paris chez Guex Feinstes Schweizer Rindsentrecôte mit köstlichem Café de Paris

Elektro Knuchel AG

Ihr Partner in der Vertrauenssache Strom

Öffnungszeiten: Mo – Do, 7.45–11.45 und 13.15–17.30 Fr, 7.45–11.45 und 13.15–17.00 Sa geschlossen EU

N

ft Fachgeschä ns tig kann auch gü

Werkzeuge Schrauben Industriebedarf Farbenshop

Durolan DispersionsRaumfarbe 20 kg 032 654 11 55

www.knuchel-ag.ch

Einsendeschluss: Dienstag, 24. November 2020 (Poststempel). Coupon bitte einsenden an: Grenchner Stadt-Anzeiger, MonatsSudoku, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen (Absender nicht vergessen). Die Preisgewinner werden direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Name:

Vorname:

Strasse:

Tel./Natel:

PLZ:

Ort:

erhältlich $ weiss oder RAL 9010 erhältlich, Wohnraumfarbe $ matte, wasserverdünnbare, emissions- und geruchsneutrale geruchsneutral Wand- und Deckenfarbe $ für den Innenbereich, hohe Deckkraft, grosse Ausgiebigke Ausgiebigkeit $ für Gips, Weissputz, Beton, Mauerwerk, Kunststoffputzen $ Ausgiebigkeit ca. 100 m² je nach Untergrund $ mit Heizkörper-Pinsel 50 mm GRATIS dazu

Schwab-Preis Fr.

89.–

Ab sofort alle Artikel auch in unserem Online-Shop erhältlich.

Schwab AG Eisenwaren % Solothurnstrasse 58 % 2540 Grenchen Telefon 032 653 84 84 % Fax 032 653 87 37 www.schwab-eisenwaren.ch % info@schwab-eisenwaren.ch


R EG I O N A L E F I R M E N I M B L I C K P U N K T

Energie-Nebenkosten-Abrechnung aus einer Hand

Ältere Liegenschaften nachrüsten

JOSEPH WEIBEL

22 Wohnungen sind in diesem renovierten Mehrfamilienhaus an der Wiesenstrasse mit dem neuen Energieerfassungssystem ausgerüstet.

Bilder: SWG

22 Wohnungen mit neuem System

Die neue Lösung kommt jetzt sozusagen in eine aktive Testphase in einer Überbauung an der Oeliwiese mit einem renovierten Mehrfamilienhaus und geplanten fünf neuen Einheiten. «In der bestehenden Liegenschaft haben wir 22 Wohnungen mit dem System ausgerüstet. Später kommen nach dem Bau der weiteren Liegenschaften 132 Einheiten dazu», erklärt Ronny Leuenberger. Das wird aber frühestens in zwei Jahren der Fall sein. Baubeginn für die fünf Mehrfamilienhäuser ist im kommenden Jahr geplant. Erste Erfahrungswerte fehlen noch, weil die renovierten Wohnungen derzeit zur Miete ausgeschrieben und deshalb noch nicht besetzt sind.

Transparenz schaffen

Das Modell mit einer individuellen Energie-Nebenkostenabrechnung aus mög-

GRENCHEN

Erfolgreiches Shop-in-Shop-Konzept Was in einem Einkaufscenter gang und gäbe ist, kann sich auch auf einer kleineren Verkaufsfläche bewähren. Mehrere Dienstleister mit unterschiedlichen Produkten arbeiten im gleichen Raum zusammen. Man nennt das Shop-in-ShopKonzept. Erfolgreich Anwendung findet dieses Layout bereits seit einiger Zeit an der Bettlachstrasse 17 mit der Team-Papeterie und Uhrmacher Bruno Bertini. Und was sich zweiteilen lässt, geht auch in dreiteiliger Form. So geschehen in eben diesem Geschäft an der Bettlachstrasse 17 in Grenchen. Seit dem 6. November sind zwei Goldschmiede dort eingemietet. Beide sind Ur-Grenchner und bestens bekannt: Oliver Leuenberger und Chantal Hofer-Dietziker. Oliver arbeitete einige Jahre zusammen mit seinem Vater Ruedi und führte das Geschäft nach dessen Tod noch bis 2017 weiter. Nach einem Überfall in das Geschäft, schloss er das Lokal, arbeitete aber weiter als Goldschmied in seinem Atelier. Chantal Hofer-Dietziker stieg 2009 in den Beruf ein und arbeitet seither als Goldschmiedin. Die beiden Goldschmiede mit gleichem Standort, firmieren unter ihrer eigenen Geschäftsadresse: Goldschmiede Leuenberger und Hofer Schmuckatelier. Das Shop-in-Shop-Konzept funktioniert und attraktiviert vor allem das Angebot auf einem Boden. Vielleicht macht dieses Konzept noch einmal Schule! (red)

WERBUNG

bei Neubauten verbrauchsabhängige Heiz- und Warmwasserkostenabrechnungen erstellt werden. Bei bestehenden Liegenschaften besteht die Möglichkeit die Messinfrastruktur nachzurüsten und den individuellen Verbrauch per Funk zu ermitteln.

Wer wünscht sich das als Mieter oder Eigentumswohnungsbesitzer nicht: Eine individuelle Energienebenkostenabrechnung. Das müsste in der heutigen Zeit eigentlich kein Problem sein, könnte man denken. So einfach ist das nicht. Die SWG arbeitet seit vier Jahren mit dem Smart Meter System und hat diese kommunikationsfähige, elektronische Messeinrichtung weiter optimiert und ausgebaut.

Ronny Leuenberger, Leiter Energie und Vertrieb, stellt das Smart Meter System vor, mit dem nicht nur mehr individuell den effektiven Stromverbrauch ermittelt werden kann, sondern auch den Verbrauch von Wärme, Warm- und Kaltwasser. Den Stromverbrauch ermittelt die SWG schon länger mit dem Smart Meter System. Zwischen 2014 und 2018 wurden im Geschäftsgebiet der SWG rund 15 000 Zähler in Haushalten montiert. «Wir haben das System weiter ausgebaut und können nun noch den Verbrauch von Strom, Wärme, Warm- und Kaltwasser pro Wohnung ermitteln und eine vollständige Energie-Nebenkostenabrechnung erstellen». Damit geht die SWG einen neuen Weg, wohl als schweizweit erster Energieversorger.

5

Grenchen

Nr. 43 | Donnerstag, 12. November 2020

Wäre deshalb denkbar, dass die SWG ihr Angebot nicht nur im Neubaubereich anwendet, sondern auch in älteren Liegenschaften? «Durchaus», sagt Ronny Leuenberger. Man müsse allerdings vorher die technischen Begebenheiten abklären und auch abschätzen, ob sich eine Aufrüstung der Messinfrastruktur lohnt. «Aber eine Lösung lässt sich immer finden.» Für die SWG zählt, dass sie als Gesamtanbieterin von Energieleistungen die Hausbesitzer oder Immobilienverwaltungen mit dieser individuellen Energie-Nebenkostenabrechnung stark entlasten kann. Der Endkonsument erhält eine transparente Abrechnung aus einer Hand für all seine Bezüge. Wenn dann auch noch, wie beispielsweise bei der Überbauung an der Oeliwiese, eine weitgehend autarke Stromproduktion mittels Photovoltaik betrieben wird, zahlt sich das noch einmal für den Endverbraucher aus. Er profitiert von einem relativ günstigen Einheitstarif, der im Sommer günstiger ist als der Strom vom Netz. Die Zuteilung des produzierten Stroms an der Oeliwiese erfolgt in 15-Minuten-Intervallen. Das heisst, mit dem Smart Meter lässt sich in diesen täglich 96 Perioden exakt ermitteln, wer wann wie viel Strom von der PV-Anlage bezogen hat.

Potenzial beim Wohneigentum

Mit dem Smart Meter System lassen sich Strom, Wärme, Warm- und Kaltwasser individuell auf jeden Haushalt erfassen. lichst nur einer Hand dürfte Schule machen. Die verbrauchsabhängige Abrechnung von Energie- und Wasserkosten schafft Transparenz. Aus Erfahrung weiss man, dass in vergleichbaren Nutz-

Die Kalt- und Warmwassermessung erfolgt in der Wohnung selbst.

einheiten der Konsum um Faktor 3, beim Wasser gar um Faktor 8 variiert. «Deshalb birgt die Abrechnung der Heiz- und Wasserkosten, die nach einem Verteilerschlüssel abgerechnet werden, meist ein

grosses Konfliktpotenzial in einer Mietoder auch Stockwerkeigentumsgemeinschaft», weiss Leuenberger aus Erfahrung. Hinzu kommt, dass der Gesetzgeber seit 1998 (Energiegesetzrevision)

«In den folgenden Monaten werden wir Hausbesitzer und Immobilienverwaltungen über das neue System informieren», erklärt Ronny Leuenberger einen nächsten Schritt der SWG. Vor allem in Neubauten lässt sich die Messinfrastruktur problemlos von Anfang einrichten. Mit der Aufrüstung von älteren Liegenschaften hat die SWG noch keine Erfahrungswerte, sieht aber neben Mietliegenschaften auch bei bestehenden Stockwerkeigentumsgemeinschaften noch ein Potenzial, weil die Transparenz und Gerechtigkeit bei Eigentümern noch einmal stärker, als bei Mietern ins Gewicht fällt.

AKTUELLES AUS DEM MUSEUM

NEWS BETTLACH

Markus Leibundgut stellt aus

Bild: zvg

Kommenden Samstag wird eine rund dreiwöchige Ausstellung im Adamhaus in Bettlach eröffnet. Markus Leibundgut stellt einige seiner Werke aus. Der einheimische Künstler arbeitet seit 2001 in seinem Atelier an der Moosstrasse 30 in Grenchen. «Besucher sind dort jederzeit willkommen, steht in der Einladung zur Eröffnung». Wegen der aktuellen Situation findet keine Vernissage statt. Am Eröffnungstag, 14. November 2020, ist die Ausstellung von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Offen ist die Ausstellung überdies jeweils am Samstag (bis und mit 5. Dezember) sowie an Sonntagen (bis und mit 6. Dezember) jeweils von 14 bis 17 Uhr. (red)

Hans Bernoullis Spuren MARCO KROPF

Hans Bernoulli (1876 – 1959) war ein Basler Architekt, Professor an der ETH und Nationalrat. Er gilt als Pionier des Schweizer Kleinhausbaus der 1920er Jahre, der auch in Grenchen seine Spuren hinterlassen hat. Als Sozialist vertrat Bernoulli die Auffassung, dass Grund und Boden als begrenzte Ressource dem Staat gehören und nur die Gebäude in Privatbesitz sein sollten. Sein Ziel war der «Ankauf von Land von Gemeinde wegen und Abgabe desselben in Erbpacht». Er setzte sich für den Bau von Gartenstädten und Genossenschaftssiedlungen ein, bei denen die Besitzer gleichzeitig Teil einer Gemeinschaft sind. Bernoullis Gartenstadtsiedlungen boten erschwinglichen Wohnraum für Arbeiter. Sie zeichnen sich durch kleine Wohnungen und grosse Gärten aus, die eine Selbstversorgung ermöglichen. Noch heute sind diese Quartiere gefragte Wohnorte: Die Lebensqualität ist hoch, sie liegen im Grünen, sind trotzdem stadtnah, und die Kosten sind moderat.

1918 gewann Bernoulli einen Wettbewerb, ausgeschrieben von der A. Schild SA zur Errichtung von günstigem, aber auch zeitgemässem Wohnraum für Arbeiter. Das von Bernoulli entworfene Projekt «Arbeiter- und Beamtenwohnkolonie Hinzelhof» entsprach allen Anforderungen. Von Bernoullis Entwurf einer ganzen Siedlung wurden jedoch nur zwei Doppelhäuser realisiert. Diese dienen noch heute, an der Rebgasse 61 – 67, als Wohnraum. Ebenfalls auf Hans Bernoulli zurück gingen der Lindenpark sowie der Marktplatz an seinem heutigen Standort. Diese beiden Projekte waren Teil seiner Idee des Bebauungsplans von 1917, welche die Gemeinde Grenchen am meisten überzeugte. Kultur-Historisches Museum Grenchen Absyte 3 Postfach 635 2540 Grenchen Tel. 032 652 09 79 www.museumgrenchen.ch


6

Diverses

Donnerstag, 12. November 2020 | Nr. 42

STELLENMARKT

AKTUELL

Top 24h-Betreuung ab CHF 5’800

Kompetente und engagierte Kundenbetreuung ist unser Ziel. Wir suchen zur Verstärkung und Erweiterung unseres motivierten und gut ausgebildeten Teams in Lyss per sofort oder nach Vereinbarung eine(n) ambitionierte(n)

Seit über 10 Jahren für Senioren und Angehörige da. Massgeschneidert, umfassend und in jeder Situation.

Treuhänder/in, 80–100% für die Mithilfe bei der Erstellung der Kundenbuchhaltungen und die Erledigung von sämtlichen anfallenden Treuhandarbeiten. Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufm. Grundausbildung und Berufserfahrung im Bereich Treuhand oder im Rechnungswesen, oder Sie stehen kurz vor bzw. nach dem Abschluss Ihres Hochschulstudiums in Wirtschaftswissenschaften und streben eine berufliche Laufbahn im Bereich Treuhand oder in der Wirtschaftsprüfung an. Gesunder Menschenverstand, Zuverlässigkeit und eine r e Arbeitsweise gehören zu Ihren besonderen Fähigkeiten. strukturiert Wir sind ein seit fast 30 Jahren bestehendes, mittelgrosses Treuhandbüro mit einer vielfältigen und sehr interessanten Kundschaft. Wir bieten Ihnen ausgezeichnete Entwicklungsmöglichkeiten, ein den Anforderungen angemessenes Salär, flexible Arbeitszeiten, eine moderne Infrastruktur und abwechslungsreiche Aufgaben, die Sie wirklich selbständig erledigen können. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei Ihrer Weiterbildung durch Übernahme der Ausbildungskosten und durch Zeitgutschriften. Zur Beantwortung von weiteren Fragen stehen Ihnen Herr Markus Trachsel oder Herr Hansjörg Schmid gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie uns vorzugsweise per E-Mail (PDF) zustellen: mtrachsel@cot.ch, hschmid@cot.ch. COT Treuhand AG, Bielstrasse 29, 3250 Lyss. T: 032 387 42 24

Kostenlose Beratung. Tel 032 511 11 88, www.homeinstead.ch

24h-Betreuung gesucht?

GOLD ANKAUF

Sicherheit und Lebensqualität zuhause ab CHF 5ʼ800. Fürsorgliche Betreuende. Führender Anbieter, von Krankenkassen anerkannt. Kostenlose Beratung.

Münzen Eppler

Silbergeld Münzen Silber Uhren Schmuck Silberwaren

Schmiedengasse 7 4500 Solothurn Di - Fr 13.30 - 17.30 Sa 09.00 - 16.00 Tel 032 621 45 55

www.MuenzenEppler.ch

Tel 032 511 11 88 www.homeinstead.ch

Fust Küchen & Badezimmer Jetzt von attraktiven Angeboten profitieren! Aktionspreise gültig für Bestellungen bis 30. November 2020

Individuelle Beratung Unsere Küchenfachberatter informieren Sie umfassen nd über aktuelle Küchentre ends.

Gesucht per sofort Interessiert?

Wir sind es auf jeden Fall und möchten Sie gerne kennenlernen. Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf. Teilzeit auch möglich.

Jubiläums-Hit Netto nur Fr. 17’845.–

Jubiläums-Hit Netto nur Fr. 10’870.–

SPOT

SPRING – ALPINWEISS

Inklusive Markengeräte von • Backofen • Glaskeramik-Kochfeld • Geschirrspüler • Kühlschrank • Insel-Dunstabzugshaube

Individuell planbar, preisgleich lieferbar in 4 verschiedenen Frontfarben.

Aufmass-Service Wir messen Ihre Küche präzise aus, als Voraussetzun ng für indiviidue elle Küchen. 12 Jahre Garantie auff alle Einbaugeräte Mit der Fust-Garantieve erlängerung sind Sie auf der sicheren Seite. Unsere Serviccetechniker reparieren das defekte Gerät kostenlos.

Inklusive Markengeräte von • Kühl-/GefrierKombination • Glaskeramik-Kochfeld • Geschirrspüler Individuell planbar, • Wandhaube preisgleich lieferbar • Einbauherd in 8 verschiedenen Frontfarben.

3D-Computer-Planung g Mit modernsten Compu uterPlanungstechniken fertiigen wir vorab realistische 3D DAnsichten. So sehen Sie vorab wie Ihre neue Küche wirkt!

Badumbau mit professioneller Bauleitung!

Dank dem Fust-Baumanagement sorgenfrei, schnell & sauber renovieren! Fotoreportagen zweier Bad-Komplettsanierungen: Vor dem Umbau

Nach dem Umbau

Umbauen aus einer Hand

Vor dem Umbau

Nach dem Umbau

=

Ihre Vorteile: 1.Der Fust Bauleiter arbeitet mit lokalen Handwerkern und garantiert als grosser Auftraggeber die Einhaltung von Terminen und Budgets und sorgt für die beste Qualität in der Ausführung. 2.Auf alle Bauleistungen volle Garantie durch die Dipl. Ing. Fust AG 3.Der Fust Bauleiter kennt die neusten Bau-Technologien, Materialen und Wohn-Trends und weiss diese am richtigen Ort einzusetzen.

t r a t s n o s i a S r e t n Wi t t a b a r z t a s u Z % 0 2 mitauf dem gesamtet n Sorttiiment 1.2020 Fr. 6.11. bis Sa. 14.1

Sammeln Sie wertvollle Superpunkte mit der Coop Supercard oder Superrcard Plus. Sie erhalten pro Franken n Küchenpreis einen Superpu unkt Allso z. B. Ih hr Auff tragswert: Fr. 10 000.– = 10 000 Superpunkte Montage mit eigenen Schreinern Ihr neues Badmöbel wird d von Fust-eigenen Schreinern n montiert. Für diese anspruch hsvolle Tätigkeit beschäftigen wir nur ausgebildete Schreiner. Bis 20 Jahre Garantie auf sanitäre Apparate 20 Jahre auf Stahlwannen n, 10 Jahre auf Accessoires,, 5 Jahre auf Acrylwannen, Armaturen, Duschtrennwände

Biel, Solothurnstrasse 122, 032 344 16 04 Zuchwil, Birchi-Center, Dorfackerstasse 45, 032 686 81 36

Sport- und Freizeitartikel auf über 1000 m2 für Gross und Klein zu Top-Preisen

40

Jahren

Profitieren Sie von exklusiven Serviceleistungen

Lebenslange Qualitätsgarantie

Detailhandelsfachfrau / mann Fleischverkäufer/in

Seit

3

Sports Outlet Factory Industrie Süd Grenzstrasse 33 - 3250 Lyss +41 32 385 10 50 info@sportsoutletfactory-lyss.ch www.sportsoutletfactory-lyss.ch


Grenchen

Nr. 43 | Donnerstag, 12. November 2020

7

Der Grenchner Markt lebt – und wie!

Welche Attribute verbindet man mit Markttreiben? – Lockerer Einkaufsbummel an der frischen Luft und viele soziale Kontakte: beim Einkauf oder später beim gemütlichen Kaffeeplausch. Nun ist ein weiteres hinzugekommen – gewisse Einschränkungen. Der Freude tut dies wenig Abbruch, wie unser jüngster Blick auf den Monatsmarkt in Grenchen bestätigt. DANIEL MARTINY (TEXT UND BILDER)

«Es funktioniert alles bestens und die Schutzmassnahmen werden durchwegs eingehalten», bestätigte Polizei-Kommandant Christian Ambühl letzten Freitag zur Mittagszeit. Es sei eine Win-Win-Situation für beide Seiten (siehe auch Interview mit Christian Ambühl auf der letzten Seite). Probleme habe es keine gegeben – ausser solche, die es immer wieder geben kann. Bei der Platzzuteilung beispielsweise. «Einige Marktfahrer sind nicht erschienen, und andere wiederum wollten ihre Stände ohne vorherige Anmeldung aufstellen.» Aber auch diese Probleme habe man lösen können. Dem ausgedehnten Monatsmarkt stand nichts mehr im Wege, zumal der grosszügig bemessene Marktplatz genügend Raum für alle bietet.

Frischprodukte locken an den Markt

Marktbesucherin Margrit Gattiker aus Grenchen nimmt den wieder eingeführten «Einbahnverkehr» auf dem Markt gelassen. Sie schmunzelt: «Wer weiss, vielleicht nimmt man in Kürze noch Ampeln in Betrieb, um den Einbahnverkehr zu regeln.» Aber von einem Marktbesuch hält das niemand ab. Im Gegenteil. Die Frischprodukte sind nicht nur am Monatsmarkt ein Renner. Das bestätigt auch Ursula Voser. «Warum sollen wir zu einem Grossverteiler, wenn wir hier an der frischen Luft beste Qualität erhalten?» Beat Voser moniert hingegen die beschlagenen Brillengläser. «Maske und Brille sind zwei Dinge, die sich schlecht vertragen».

Jetzt wieder generell mit Maske.

Am Stand von Gemüse Gloor herrscht reges Treiben.

«Einbahnverkehr»: Die Einkaufswege sind für die Kundschaft gut beschildert.

Zufriedene Marktfahrer

Ein besonderer Leckerbissen: Tina’s Muffins in 18 Sorten gehen weg wie «warme Weggli».

Die Marktbesucher sind zufrieden. Ist das auch bei den Marktfahrern der Fall? Man spüre keinen Rückgang der Kunden, sagt die Verkäuferin am Stand von Gartenbau Egloff aus Lengnau: «Die Kundschaft ist da. Zwar hat auch das gute Wetter dazu beigetragen, aber wir merken keine Einbussen.» Beim Einkaufsverhalten der Bevölkerung ist sowieso ein klarer Trend zum verstärkten Kauf von regionalen Produkten zu beobachten. Gemüsebauer Willi Gloor interpretiert dieses Verhalten als eine «Besinnung auf das Wesentliche, und eine gestiegene Wertschätzung von lokalen Anbietern», wie er bekräftigt. Man spüre die ökologische Nachhaltigkeit.

Etwas mehr Aufwand

Was ist nun alles anders am Markt? An jedem Stand gibt es Desinfektionsmittel. Das ist ja nichts Neues. Dazu gibt es Maskenpflicht. Das war nicht immer so. Und es gibt auch kein Nebeneinander mehr an einem Marktstand. Alle schön der Reihe nach und mit dem nötigen Abstand zur vorangehenden Person. Für uns Schweizer ist diese Disziplinierung gewöhnungsbedürftiger, als für andere Europäer – für Menschen aus dem asiatischen Raum sowieso nicht. «Gewisse Zugeständnisse müssen wir in der jetzigen Zeit machen», findet die regelmässige Markbesucherin Liselotte Aubry. «Ich komme auf mehr Schritte auf dem Markt, und alles ist gemächlicher», findet sie durchaus positive Aspekte. An diesem Vormittag schienen die Corona-Probleme bei den Marktbesuchern für kurze Zeit wie weggeblasen. Die Marktbesucher kamen zwar auf dem Marktplatz situationsbedingt weniger ins Gespräch und tauschten sich dafür nach dem Einkauf eher in den umliegenden Restaurants aus. Der Marktgang, das fällt auf, erfolgt gezielter. Flanieren ist weiterhin erlaubt, immer mit der nötigen Distanz. Am Monatsmarkt spielt auch das Wetter eine entscheidende Rolle. Im Nebelmonat November sind es mal mehr, mal weniger Marktbesucher. Hauptsache, es ist Markt. Und er lebt – nach wie vor.

Lustige Gesellen «wachen» am Eingang zum Monatsmarkt.

Beat und Ursula Voser ärgern sich höchstens über die stets beschlagenen Brillengläser.

Für Liselotte Aubry ist der Marktbesuch in Grenchen seit Jahren ein Vergnügen – auch wenn der Besuch jetzt mit etwas mehr Aufwand verbunden ist.

Margrit Scheidegger und André Brunschwiler decken sich für den Vitamin C-Bedarf mit Orangen und Mandarinen ein.

Für den Fotografen zog er die Maske schnell ab: Mario Gerber bot praktische Taschen und Holzschnitzerei an seinem Stand an.


LENGNAU www.lengnau.ch

Die Gemeinde in Zahlen: Einwohner: 5325 Höhe: 445 Meter über Meer Fläche: 7,3 km 2

Absage der Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2020 Anordnung einer Urnenabstimmung

Aufgrund der hohen und aktuell stark steigenden Coronalnfektionszahlen entschied das Regierungsstatthalteramt Biel/Bienne, den gemeinderechtlichen Körperschaften im Verwaltungskreis Biel/Bienne werde ermöglicht, an Stelle der Gemeindeversammlung Urnenabstimmungen durchzuführen. Die Gültigkeit dieser Massnahme ist beschränkt auf den 31. Januar 2021. Der Gemeinderat Lengnau entschied, zur Sicherheit der Bevölkerung werde deshalb auf die im «Anzeiger Büren und Umgebung» vom 15. Oktober 2020 publizierte Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2020 verzichtet. Im Gegenzug sollen die Stimmberechtigten an der Urne über die Vorlagen befinden. Anordnung der Gemeindeabstimmungen vom 17. Januar 2021 Gestützt auf Art. 12 Abs. 3 des Gemeindegesetzes (GG) und Art. 9 der Gemeindeverordnung (GV) vom 16. Dezember 1998 in Verbindung mit der Allgemeinverfügung des Regierungsstatthalteramtes Biel/Bienne vom 27. Oktober 2020 werden folgende Gemeindeabstimmungen bekannt gemacht:

1. Verwaltungsrechnung 2021 / Budget 2020 – Steueranlage der Gemeindesteuer von unverändert 1,54 Einheiten des kantonalen Satzes – Liegenschaftssteuer von unverändert 1,1‰ des amtlichen Wertes – Gesamthaushaltes (Budget 2021) mit einem Aufwand von Fr. 33391905.– und einem Ertrag von Fr. 32281900.– und dem daraus resultierenden Aufwandüberschuss von Fr. 1110005.– 2. Überbauungsordnung Beundenstrasse 3. Nerbenstrasse / Neubau Strassenkörper und Ersatz der Werkleitungen / Verpflichtungskredit von Fr. 1 478 000.– In Anwendung von Art. 37 der Gemeindeverordnung vom 16. Dezember 1998 (GV) liegen die folgenden Unterlagen 30 Tage vor der Urnenabstimmung bei der Gemeindeverwaltung Lengnau, Präsidialabteilung, öffentlich auf: – Überbauungsordnung Beundenstrasse (Traktandum 2) Die weiteren Unterlagen (Budget 2021 und Projektpläne zur Abstimmungsvorlage Nerbenstrasse) können bei der Gemeindeverwaltung Lengnau, Präsidialabteilung, oder unter www.lengnau.ch eingesehen werden.

Neu Schutzmasken Fr. 19.90

Hauptsponsor

Hunde- und K Katzenshop Eidg. dipl. Gipser- und Stuckateurmeister

40 Jahre HONDA-Erfahrung

Ihr Fachgeschäft für sämtliche Gipser- und Malerarbeiten im Neu- und Altbau • Verputze aller Art, innen und aussen • Leichtbauwände und Decken • Isolationswände für Schall- und Brandschutz, Fassadenisolation, Innenisolation • Stuckaturen, spezielle Spachteltechniken • Arbeiten in Denkmalschutz • Malerarbeiten aller Art, innen und aussen • Spezielle Spachtel- und Lasurtechniken • Tapezierarbeiten aller Art • Schriften und Zahlen

• 24-Std.-Tankstelle

Zubehör grösste Auswahl in der Region Zollgasse 10 2543 Lengnau Tel. 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch

Beratungsleistungen • Anforderungskataloge und Ausführungsunterlagen • Zustandsaufnahme, Beurteilung und Bewertung • Begleitung von Ausführung inkl. Qualitätssicherung • Konzepte zu Farbe, Nachhaltigkeit und Instandhaltung

be wer e G

Lengnau HEUTE MIT: Fux Bestattungen Der Tod eines lieben Menschen gehört zu den schmerzlichsten Erfahrungen in unserem Leben. Zusätzlich zum Schmerz müssen verschiedene Entscheidungen getroffen werden.

Therese und Silvio Fux-Zuber, Bifangmattenweg 2, in Pieterlen helfen Ihnen bei der Bestattungsorganisation und mit der Erledigung von sämtlichen Formalitäten.

Auch an die eigene Bestattung denken

Persönliche Wünsche und Vorstellungen für die eigene Bestattung empfehlen wir frühzeitig zu regeln. Wichtig ist es, diese mündlich in der Familie zu deponieren oder sich selber aufzuschreiben. In unseren Unterlagen finden Sie alle Fragen zu einer Bestattung. Auf Wunsch senden wir Ihnen dieses Formular per Post zu oder wir beraten Sie auch gerne mündlich, unverbindlich und kostenlos.

Patrick Schlatter Holz

Holzbauarbeiten für Neu- und Anbau, Freisitze, Autounterstände, Innenausbau, Dachfenster, Bodenbeläge

www.schlatter-holz.ch 2543 Lengnau


Region

Nr. 43 | Donnerstag, 12. November 2020

Arbeitsplatz der Zukunft in Büren

> COWORKI NG HOTSPOT GRENCH EN In Grenchen öffnete bereits im Mai 2017 der erste Coworking Space seine Türen. An insgesamt elf Arbeitsplätzen konnten Jungunternehmer ihre Projekte lancieren und sich mit anderen Unternehmern austauschen. Dies zu günstigen Tarifen: So kostete ein Arbeitsplatz mit WLAN und Zugang zu den Sitzungszimmern monatlich rund 125 Franken. Eine vergleichsweise günstige Miete an zentraler Lage im Stadtzentrum. An der ehemaligen Credit-Suisse-Filiale beim Marktplatz wurden vorerst die Türen regelrecht eingerannt. Von Beginn an war jedoch klar, dass es beim Coworking Space Grenchen um einen Test und um eine Zwischennutzung handelteEine Verlängerung über den Juli 2018 kam wegen des auslaufenden Mietvertrages mit der CS nicht in Frage. Der Raum im Gebäude steht heute wieder leer. Die diversen Coworking-Mieter hatten unterschiedliche Erfolge aufzuweisen, die Testphase hatte sich jedoch definitiv gelohnt.

In Büren an der Aare wohnen und arbeiten. Weniger pendeln, mehr Lebensqualität und das lokale Gewerbe stärken. Das will die Gemeinde mit einem zukunftsweisenden Gemeinschaftsbüro ermöglichen: einem Coworking-Space. DANIEL MARTINY

Wäre es nicht schön, wenn Büren an der Aare zu einer Gemeinde wird, in welcher Menschen flexibel arbeiten, sich im belebten Ortskern treffen und austauschen? Eine Gemeinde, in der sich Privat- und Berufsleben vereinen lassen? Wo die Standortattraktivität steigt und dazu noch der CO2-Ausstoss gesenkt wird? Ein Coworking Space bringt die Arbeit an den Wohnort zurück, er kurbelt die Wirtschaft an und fördert den Austausch von Wissen, Ideen und Netzwerken. Die Gemeinde Büren an der Aare will dies mit einem zukunftsweisenden Gemeinschaftsbüro ermöglichen. Partizipativ, getragen vom lokalen Gewerbe, von lokalen Organisationen und engagierten Bürerinnen und Bürern. Dazu lädt die Gemeinde ihre Bevölkerung ein, den Coworking Space mitzuentwickeln. Man hat bereits eine Online-Umfrage durchgeführt und wollte im Oktober einen Informationsanlass durchführen, der jedoch wegen der Corona-Krise verschoben werden musste.

Aufbau des regionalen Netzwerkes

Coworking-Spaces gibt es in unserer Region bisher vorwiegend in urbanen Zentren. Grenchen galt über eineinhalb Jahren als Hotspot für Coworking (siehe Kasten). In den ländlichen Teilen des Seelandes wurde nun ein neues Projekt lanciert und vorerst Bedarfsabklärungen, die Konzeption, Planung und ein Testbetrieb von vier bis fünf Coworking-Einrichtungen in die Wege geleitet. Nicht nur in Büren, sondern auch in Pieterlen, Lyss und Ins dürfte es dafür bald eine Lösung geben: «Wir prüfen, ob

So oder ähnlich könnte dereinst ein Sitzungszimmer im CoworkingSpace-Office in Büren aussehen. Bild: zvg

Coworking im ländlichen Raum funktioniert», sagt Beat Rüfli, Gemeindepräsident von Pieterlen. Er leitet die Projektgruppe, die aus den vier beteiligten Gemeinden sowie der Organisation seeland.biel/bienne besteht.

Ein Bedarf ist vorhanden

In Büren galt es ebenfalls zu klären, ob für solche Einrichtungen bei der Bevölkerung überhaupt genügend Bedarf vorhanden ist. «Erste Vorgespräche haben ergeben, dass es durchaus Einwohnerinnen und Einwohner gibt, die an solchen Arbeitsplätzen interessiert sind», sagt die Bürener Gemeinderätin Bettina Leigge-

ner. Es sei sogar eine regelrechte «Euphorie» entstanden. Durch Corona habe das Projekt viel Rückenwind erhalten, da die Situation gezeigt habe, dass Arbeiten ausserhalb des Unternehmens sehr gut möglich ist. So haben laut Leggener viele Leute während der Krise das Nicht-Pendeln geschätzt, hatten aber gleichzeitig Mühe, zuhause in Ruhe arbeiten zu können. Wie gross der Bedarf tatsächlich ist, soll nun die Auswertung der Umfrage zeigen. Gleichzeitig wird die Öffentlichkeit vorgängig mit Flyern, auf den sozialen Medien und der Gemeinde-Webseite über das Projekt informiert. «Wir glauben fest daran, dass

Alternativen zu klassischen Arbeitsplätzen und Home-Office gefragt sind», ergänzt die Gemeinderätin. Die Infoveranstaltung in Büren soll durchgeführt werden, sobald es die Situation wieder zulässt.

Klare Ziele definiert

9

Die Coworking Spaces sollen so aufgebaut werden, dass sie zu attraktiven Treffpunkten für die Bevölkerung werden und der Knowhow-Austausch zwischen den Betreibern genutzt wird. In Büren wird das Angebot nun bis Ende Juni 2022 aufgebaut und konsolidiert. Die Trägerorganisation der lokalen

Coworking-Spaces in Form von lokalen Genossenschaften oder Vereinen sind erstellt. Unterstützt wird die Projektgruppe von VillageOffice, einer Organisation, die Gemeinden und andere Interessierte in der Schweiz beim Aufbau von Coworking-Zentren begleitet: «Sie machen für uns die Knochenarbeit, führen beispielsweise die Umfrage durch und helfen bei den Werbe- und Kommunikationsmassnahmen», erklärt Bettina Leiggener. In Büren sind die geeigneten Räumlichkeiten bereits bestimmt. «Diese würden ganz in der Nähe des Gemeindehauses entstehen», ergänzt die Gemeinderätin.

Wähle Deine Schlager Top 1000 auf radiomelody.ch

» . z r ä H s ’ r ü f g i s u M h c s i s «Da ordi J e n i c n Fra

Die schönsten Schlager und grössten Oldies. Jetzt einschalten auf DAB+, Web oder App.


10

Immobilien

Donnerstag, 12. November 2020 | Nr. 42

PER UG Z E B DER RT O N ­ O F EI SO VER H C NA UNG BA R

LEBEN AM STADTPARK IN BIEL L

Totalunternehmung:

In der Residence Esplanade ist das Leben leicht: Direkt an der schönen Laure-Wyss Esplanade gelegen, strahlt der neue Place to be einen einzigartigen Charakter aus. Hier finden Familien, Singles und ältere Menschen gleichermassen ein Zuhause. Stadtpark mit Quartiercharakter Der grosszügige Stadtpark Esplanade ist einer der grössten in der Schweiz. Entlang der grünen Wiese lässt es sich im Schatten der Bäume wunderbar flanieren und die schönen Parkbänke sowie ein Spielplatz laden zum Verweilen ein. Es wundert nicht, ist das Leben in der Wohnsiedlung am Park leicht: Die Überbauung Esplanade strahlt einen besonderen Charme aus und ermöglicht modernen Familien, urbanen Singles sowie älteren Menschen ein ausgeglichenes und glückliches Leben. Eine Oase inmitten der Stadt Das neue Wohngebäude trägt den Namen Residence Esplanade und überzeugt mit seinen grosszügigen Arkaden und lichtdurchfluteten Wohnflächen mit sonnigen

Balkonen. Insgesamt 74 Eigentums- und 86 Mietwohnungen mit 2.5 bis 4.5 Zimmern lassen die Esplanade zur lebendigen Siedlung werden – hier findet sich Platz für ein entspanntes Nebeneinander und Miteinander. Die architektonisch raffinierte Überbauung ermöglicht viel Privatsphäre; sie ist eine Oase inmitten der Stadt Biel.

Verkauf und Vermietung: Tel. 031 350 51 51

Charmant und optimal erschlossen Biel ist ein begehrter Lebens- und Wohnort mit unverwechselbarem Charme. Dank attraktiven Einkaufsmöglichkeiten, einem vielfältigen Kultur- und Freizeitangebot sowie zahlreichen Naherholungsmöglichkeiten bietet die Stadt eine einzigartige Atmosphäre. Als wichtigste Brücke zwischen der Deutschschweiz und der Romandie ist die Stadt hervorragend an das Schweizer Eisenbahn- und Strassennetz angebunden. Im Halbstundentakt fährt die Bahn Richtung Zürich und Neuenburg. Auf der Strecke zwischen Biel und Bern verkehren vier Verbindungen pro Stunde.

Verkauf und Vermietung: Tel. 032 341 08 85

Besichtigungen Jeden Dienstagnachmittag finden von 14 bis 17 Uhr freie Besichtigungen statt. Melden Sie sich vor Ort im Büro «Esplanade» der Firma Engelmann AG an der Gartenstrasse 41. Für individuelle Besichtigungstermine können Sie sich telefonisch unter 032 341 08 85 oder direkt vor Ort bei der Firma Engelmann AG melden. Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag www.residence-esplanade.ch


Diverses

Nr. 42 | Donnerstag, 12. November 2020

Schnelle medizinische Hilfe ohne Voranmeldung von montags – freitags, 07.00 – 19.00 Uhr am Hirschenplatz 8, 3250 Lyss Ab sofort steht Ihnen unser Team bei allen gesundheitlichen Beschwerden, bei Verletzungen/Unfällen und in medizinischen Notfällen ohne lange Wartezeiten für eine schnelle und kompetente Abklärung und Behandlung zur Verfügung. Für einen Corona-Test können Sie sich online anmelden unter: www.walk-in-lyss.ch oder www.corona-seeland.ch Das Corona-Testzentrum des walk-in-lyss ist wie folgt geöffnet: Mo–Fr 07.30 – 19.00 Uhr, Sa 07.30 – 17.00 Uhr walk-in-lyss, Hirschenplatz 8, 3250 Lyss, Tel. 032 387 22 22

11


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 12. November 2020 | Nr. 43

I N G R E N C H E N I S T WAS LO S ! Alle Angaben unter Vorbehalt weiterer Covid-19 Massnahmen

DONNERSTAG, 12. NOVEMBER 18.30–20.30: #Copy but not Paste. Gemeinsam betrachtet man die Ausstellung «Yves Scherer–Candids» aus einem ungewohnten Blickwinkel: nämlich durchs eigene Smartphone. Die Bildwelt des Künstlers wird mit der Bildwelt des World Wide Web verglichen, wodurch Zusammenhänge zwischen den Kunstwerken und aktuellen gesellschaftlichen Themen erforscht werden. Alter: ab 16 Jahren. Dauer: 2 Stunden. www.kunsthausgrenchen.ch Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53

D E M N ÄC H S T

FREITAG, 13. NOVEMBER

«DIE EX-FREUNDINNEN»

07.00–12.00: Markt mit Frischprodukten. Marktplatz

Freitag, 20. November, 20.00 Uhr: Konzept, Text, Musikarrangement, Choreografie und Spiel: Anikó Donáth, Isabelle Flachsmann, Martina Lory werden begleitet von den Multiinstrumentalistin Sonja Füchslin. «Finden Sie mit den Exfreundinnen den Weg zum Glück: Garantiert und sofort. Kommen Sie zu uns in die Sekte. Wir machen Party! Bei uns sind alle Jünger willkommen, auch wenn sie etwas älter sind oder weiblich. Wir bieten Seelenwanderungen über den Gotthard, Feelgood-Hymnen zum Mitsingen, Scheinheilungen mit Gratiskrücken und eine Live-Wiedergeburt. Erhöhen Sie mit uns Ihre Schwingungen bis zum Weltuntergang und landen Sie sanft im siebten Comedyhimmel.» Die Exfreundinnen-SEKTe. Garantiert unheilig. Prost.

SAMSTAG, 14. NOVEMBER 20.30–23.30: «Midnight Sport». Sport, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren. Eintritt frei. Angeboten werden Basketball, Fussball, Unihockey, Badminton, Trampolin und Volleyball. Auch Tanz und Hip Hop werden geübt. Nebst dem Sport gibt es auch Musik, einen Töggelikasten, einen Tischtennistisch und einen Kiosk. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11

Erneut probieren die vier wunderbaren Frauen ein neues Programm - diesmal ihr drittes - in der Cappella aus. www.exfreundinnen.ch

AG E N DA DAU E RV E RA N S TA LT U N G E N Kultur-Historisches Museum Grenchen Dauerausstellung: «Vom Bauerndorf zur Uhrenmetropole». Sonderausstellung: «Sammeln und Inventarisieren». Sonderausstellung: « Von Gemüsebeeten und Einbauküchen – Arbeiterwohnen im 20. Jahrhundert». Weitere Informationen: www.museumgrenchen.ch. Kunsthaus Grenchen Dauerausstellung Picasso – «Suite Vollard». Picassos «Suite Vollard» (1930–1939) gehört zu den berühmtesten Graphik-Zyklen des 20. Jahrhunderts. Dauerausstellung Yves Scherer – «Candids». Die Ausstellung im Neubau präsentiert in einer raumspezifischen Installation eine Mischung aus neuen Skulpturen, digitalen Porträts und Objekten aus den letzten Jahren. Öffnungszeiten und weitere Informationen unter www.kunsthausgrenchen.ch.

M ELDEN SI E I H REN AN LASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –› Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf den Internetseiten der Stadt Grenchen und Grenchen Tourismus. Die Daten werden gleichzeitig auch für die Printausgaben im az Grenchner Tagblatt, az Solothurner Zeitung, ot Oltner Tagblatt sowie deren Onlineveranstaltungskalendern verwendet. Redaktionsschluss jeweils Dienstag 12 Uhr, keine Publikationsgarantie.

Wir fragen … Christian Ambühl, Stabschef Sonderstab COVID Grenchen, antwortet

Wann muss ich zu Hause bleiben, und wann nicht? Das Wort Quarantäne ist derzeit in aller Munde; vor allem zwingt dieser Umstand Menschen für eine bestimmte Zeit in ihren vier Wänden auszuharren, weil sie sich möglicherweise mit dem Coronavirus angesteckt haben könnten. Nicht immer klar ist, ob und wann eine Quarantäne eingesetzt wird. Wir versuchen mit Christian Ambühl, Stabschef Sonderstab COVID Grenchen, etwas Klarheit zu schaffen.

Herr Ambühl, Lehrer X wird positiv getestet. Er muss in die Quarantäne. Müssen mit ihm auch seine Schülerinnen und Schüler zu Hause bleiben? Christian Ambühl: Damit möglichst ausgeschlossen werden kann, dass gleich die ganze Belegschaft eines Schulhauses in den «Hausarrest» muss, werden solche und auch andere Fälle möglichst pragmatisch behandelt. Wenn wir also davon ausgehen, dass der Lehrer positiv ist, so hat das keine direkten Auswirkungen auf die Klasse. Die Schülerinnen und Schüler werden während seiner Abwesenheit einer Lehrperson zugeteilt. Und wenn ein Kind positiv getestet wird? Dann bleibt dieses Kind zu Hause. Seine Kameraden folgen weiterhin dem Unterricht. Anders verhält es sich, wenn zwei Schüler positiv getestet wurden. Dann muss der Kantonsarzt zu Rate gezogen werden. Und der wird in solchen Fällen Quarantäne über die ganze Klasse verhängen. Quarantäne heisst: Man verlässt Haus oder Wohnung nicht – oder ist zumindest ein kurzer Freigang erlaubt? Nein. Wer unter Quarantäne steht, darf das Haus oder die Wohnung während zehn Tagen nicht verlassen. Fatal auswirken kann sich eine Massenquarantäne für ein Unterneh-

> ZUM TH EMA

«Es ist wichtig, dass wir den Marktbetrieb aufrechterhalten können»: Christian Ambühl, Stabschef Sonderstab COVID Grenchen. men. Folgendes Beispiel: ich arbeite in einem mehrstöckigen Bürohaus, habe aber ein eigenes Büro. Auf der gleichen Etage, auf der insgesamt zehn Personen in verschiedenen Räumen tätig sind, wird ein Mitarbeitender positiv getestet. Müssen jetzt alle auf dieser Etage tätigen Personen in Quarantäne? Sie haben es richtig gesagt. Ein solcher Fall könnte fatale Auswirkungen haben. Deshalb haben Firmen klare Schutzkonzepte ausgearbeitet, die sie konsequent umsetzen. Damit lassen sich Extremfälle praktisch ausschliessen. Wenn in einem Büro drei Personen gleichzeitig arbeiten, oder sich eine Dreier- oder Vierergruppe gemeinsam in der Cafeteria aufhält, und später eine Person aus dieser Zusam-

So wird das Wort Quarantäne in Wikipedia definiert: Die Quarantäne ist eine zum Schutz einer Gesellschaft vor ansteckenden Krankheiten befristete, behördlich angeordnete Isolierung von Menschen, Tieren oder Pflanzen, die verdächtig sind, an bestimmten Infektionskrankheiten erkrankt oder Überträger dieser Krankheiten zu sein. Bilder: zvg

menkunft positiv getestet wird, so müssen diese unmittelbar betroffenen Mitarbeitenden in Quarantäne. Restaurantbetriebe müssen schon seit Frühling unter einem strengen Schutzmassnahmenkonzept funktionieren. Zahlt sich der Aufwand aus? Die Massnahmen wurden bekanntlich noch einmal verstärkt, so dass ein Ansteckungsrisiko weiter minimiert wird. Wenn also vier Personen an einem Tisch sitzen und eine davon ist positiv, müssen nur die Direktbetroffenen in Quarantäne. Und weil der Bewegungsradius mit den jüngsten Schutzmassnahmen noch mehr eingeschränkt wurde, sinkt ein Ansteckungsrisiko so auf ein absolutes Minimum.

Im Gegensatz zu Gastbetrieben gibt es für Bahn- und Busgäste kein Contact tracing (auf gut Deutsch: Kontaktpersonennachverfolgung, Anmerkung der Red.). Offenbar ist das Ansteckungsrisiko trotzdem sehr gering in öffentlichen Verkehrsmitteln? Es ist praktisch unmöglich, in öffentlichen Verkehrsbetrieben ein Contact tracing aufzuziehen. Deshalb reicht die konsequent angewandte Maskenpflicht. Und das ist richtig: Das Ansteckungsrisiko ist ebenfalls sehr gering. Im Freien, ist man nach wie vor geneigt zu sagen: Sollte ein Ansteckungsrisiko kaum vorhanden sein. Warum gilt auf dem Markt trotzdem eine Maskenpflicht?

Es ist wichtig, dass wir den Marktbetrieb aufrechterhalten können, und deshalb haben wir wiederum Massnahmen getroffen, die vielleicht zu Diskussionen Anlass gegeben haben, aber auf längere Frist die Durchführung sicherstellen. Es gibt mehr Platz für die Marktfahrer wie auch für die Besucher. Und weil der Markt draussen stattfindet, können wir das Risiko mit der Befolgung der getroffenen Schutzvorkehrungen, wo das tragen der Maske ebenfalls dazugehört, ebenfalls auf ein Minimum reduzieren. So wird der Markt fast analog eines grösseren Einkaufgeschäft umgesetzt. Gehen Sie mit einem guten Gefühl in ein Detailhandels- oder Fachgeschäft einkaufen? Ja. Es herrscht zwar, wie bei den Grossverteilern, keine Registrierungspflicht. Die Anzahl Personen, die gleichzeitig in einem Geschäft sein dürfen, sind aber eingeschränkt. Ausserdem werden die Schutzmassnahmen von diesen Gewerbetreibenden sehr gut umgesetzt. Ich kann also problemlos mit einem guten Gefühl, auch in einem kleineren Geschäft, shoppen gehen. Eine ganz andere Frage: Wie sehr machen Sie die hohen Fallzahlen besorgt? Bei einer ähnlich hohen Zahl von täglichen Tests, wären die Zahlen im Frühling vermutlich nicht anders ausgefallen als gegenwärtig. Das ist meine ganz persönliche Meinung. Sehr viel mehr Menschen lassen sich freiwillig testen, auch wenn sie keine Symptome haben. Diese Möglichkeit hatten wir im Frühling noch nicht. Aber die Zahl der positiven Ergebnisse darf nicht vernachlässigt werden und zwingt uns zu einem überlegten Handeln, damit wir aus dieser Phase hinaus kommen. Aufgezeichnet: Joseph Weibel