20200612_WOZ_GSAANZ

Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

Freitag, 12. Juni 2020 | Nr. 24 | 81. Jahrgang

LENGNAU www.lengnau.ch

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Auf dem Marktplatz in Grenchen >I N DI ESEM STADT-ANZEIGER Einkaufen, ohne ins Zentrum zu fahren In Grenchen hat letzte Woche der zweite Coop-Supermarkt eröffnet.

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach

WO C H E N T H E M A Ihr Partner für Nutzfahrzeuge

Badi Grenchen: Auf 2021 neuer Pächter gesucht Nach zehn Jahren gibt es im Gartenbad-Restaurant wieder einmal einen Pächterwechsel. Jürg und Denise Jaeggi haben das Restaurant seit 2011 geführt und werden ihr Engagement nach Ende dieser Badesaison abschliessen. «Der Entscheid ist uns nicht leicht gefallen», sagt Jürg Jaeggi. JOSEPH WEIBEL

Marktplatz 16 2540 Grenchen Telefon 032 652 12 21

Die Pächter Jürg und Denise Jaeggi werden Ende Saison zum zweiten Mal einen Fünf-Jahres-Vertrag erfüllt haben. Eine Option zur Verlängerung lösen sie nicht ein. Das Führen eines Schwimmbadrestaurants sei eine schöne, aber anspruchsvolle Herausforderung, sagt Jürg Jaeggi rückblickend. Auch die personelle Planung richte sich primär nach den Wetterbedingungen. Trotzdem: «Wir haben uns den Entscheid nicht einfach gemacht. Auch weil wir immer ein gutes Einvernehmen hatten mit der Stadt», betont der Geschäftsführer und Inhaber von Back-Caffee AG in Grenchen. Stadtbaumeister Aquil Briggen weist ebenfalls auf das gute Verhältnis zwischen Pächter und der Stadt hin. «Wir sind nun auf der Suche nach einem Nachfolger und froh, dass die Führung diese Saison noch gesichert ist».

Auf nächste Saison wechselt die Führung des Badi-Restaurants in Grenchen. Jürg und Denise Jaeggi erneuern Ende Saison den Pachtvertrag mit der Stadt nicht mehr. Bild: Stadt Grenchen

Jürg und Denise Jaeggi möchten sich künftig noch verstärkt ihren drei Kindern widmen. Natürlich sei es beispielsweise in den letzten zehn Jahren nicht möglich gewesen, zusammen in die Sommerferien zu

verreisen, fügt Jäggi an. Jürg Jaeggi und seine Frau führen seit zwölf Jahren erfolgreich das Back-Caffee in Grenchen, mit dem Hauptgeschäft an der Archstrasse, zwei weiteren Filialen in der Stadt sowie zwei Läden in Biel.


2

Veranstaltung

Freitag, 12. Juni 2020 | Nr. 10

Gold- und Silberankauf

Musikschule Grenchen

Wir bezahlen für 20er Vreneli CHF 330.–

GOLDORO Donnerstag, 18. Juni, 10–14 Uhr

«Parktheater»

Lindenstrasse 41, 2540 Grenchen Wir kaufen Ihren GOLD – SILBER – PLATIN

Schmuck / Uhren / Goldmünzen / alle Silbermünzen / Zahngold usw., den Sie nicht mehr tragen, aus Erbschaften stammt, defekt ist oder nur in der Schublade liegt.

J. Pascale & L. Pascale Team Sihlbruggstrasse 105 · 6340 Baar Telefon 041 242 00 24 Ankauf von Zinn und versilberter Ware!

Erdbeeren zum Selbstpflücken

So entsteht ein Wyss Holzstaketenzaun

... werden im Emmental und Oberaargau in Sägereien zugeschnitten ...

vom Breiten-Hof Urs und Monika Tellenbach Bürenstrasse 50A, 2542 Pieterlen Öffnungszeiten und weitere Infos unter: www.breiten-hof.ch/erdbeeren

... und in unserer Fabrik in Lohn (SO) zu Zaunfeldern und Pfosten verarbeitet ...

IMMOBILIEN Zu verkaufen 5-Zimmer-Eigentumswohnung und separate Garage an der Kirchstrasse 74 in Grenchen. VP: CHF 330'000. Haben Sie Interesse? Dann rufen Sie für ein Gespräch und eine Besichtigung an: Tel. 032 654 99 10 oder 079 209 31 86.

Aus dem Schweizer Wald in Ihren Garten Eichen und Fichten aus nachhaltig bewirtschafteten Schweizer Wäldern ...

Zu vermieten in Grenchen

Vom 8. – 19. Juni 2020 finden die Besuchswochen der Musikschule Grenchen statt. Wenn Sie interessiert sind, ein Instrument zu lernen, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns: E-Mail: andreas.moser@schulen-grenchen.ch, Telefon: 079 136 18 01

Familienfreundliche, sonnige, ruhige, moderne 4½-Zi-Duplex-Wohnung mit Aussicht nach Süden! Bezugsbereit ab 1. Juli oder nach Vereinbarung EG und 1. Stock, mit Keller-Abteil Miete Fr. 2050.– / inkl. NK / + Parkplatz Für einen Besichtigungstermin bitte melden bei: ig-seeland@hotmail.ch oder Mobile 079 652 05 79

Miete-Kauf Möglichkeit in 2540 Grenchen SO

... um schlussendlich von Wyss Zaunmonteuren in Ihrem Garten kundengerecht montiert zu werden. Wyss Zäune halten, was sie versprechen

Holzstaketenzäune mit 100 % einheimischer Wertschöpfung · Eigenfabrikation seit 135 Jahren · grosse Produktionspalette in Holz, Metall und Kunststoff · Sicht- und Lärmschutzwände · Tore jeglicher Art

Lohn-Ammannsegg 032 677 57 57 · Bern 031 352 26 16 Wangen b. Olten 062 212 22 66 · Aarau 062 824 00 01 www.zaeune.ch

von grosszügigem, lichtdurchfluteten 5½-Zimmer-DoppelEinfamilienhaus mit wunderbarer Aussicht auf das Alpenpanorama Nutzen Sie das einmalige Angebot und profitieren Sie bei einem späteren Kauf von einer grosszügigen Rückvergütung eines Mietzinsanteiles zum Einsatz als Eigenkapital. Übernahmetermin nach Vereinbarung. Gerne erteilen wir Ihnen nähere Auskünfte oder vereinbaren einen unverbindlichen Besichtigungstermin. Nerinvest AG, 3280 Murten 032 312 80 60 www.nerinvest.ch


Amtliche / Kirchen

Nr.10 | Freitag, 12. Juni 2020

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen

Baudirektion

4. Baupublikation

Projektänderung – Haus «2B» (136D) Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Siho Aridag, Waldmannstrasse 45, 3027 Bern Neubau 6 EFH mit Autounterstand Bettlachstrasse 136D / GB-Nr. 10001 KS Schild Immobilien AG, Business Park Luzern, Littauerboden 1, 6014 Luzern

Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Ausnahmegesuch Bauplatz Planverfasser

Murati Kushtrim, Bettlachstrasse 53, 2540 Grenchen Umbau EFH + Neubau Autounterstand Unterschreitung des gesetzlichen Gebäudeabstandes zwischen Güterstrasse 5 + 5A Güterstrasse 5 + 5A / GB-Nr.5071 Esadi Afrim, Ostring 36, 3006 Bern

Nachträgliche Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Alili Shefki, Solothurnstrasse 189, 2540 Grenchen Terraingestaltung Solothurnstrasse 189 / GB-Nr. 1936 Bigolin + Crivelli Architekten AG, Bettlachstrasse 8, 2540 Grenchen

Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller

Bauvorhaben Ausnahmegesuch Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Mangiapane Stefano, Bergstrasse 51, 2540 Grenchen Anbau Balkon Bergstrasse 51 / GB-Nr. 4427 Gesuchsteller

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 14. Juni 10.00 Gottesdienst. Pfarrer Peter von Siebenthal. Markuskirche Bettlach Sonntag, 14. Juni 10.00 Kein Gottesdienst. Für die ganze Kirchgemeinde findet der Gottesdienst in Grenchen statt. Die Kirchgemeindeversammlung vom 22. Juni 2020 ist aufgrund der aktuellen Situation verschoben. Das neue Datum wird rechtzeitig mitgeteilt werden. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 13. Juni 9.00 Rosenkranz,Taufkapelle 17.30 Wortgottesfeier mit Kommunion, Kirche Sonntag, 14. Juni 10.00 Wortgottesfeier mit Kommunion, Kirche 10.00 Eucharistiefeier in Spanisch, Taufkapelle 11.30 Eucharistiefeier in Italienisch, Kirche Dienstag, 16. Juni 9.00 Wortgottesdienst, Josefskapelle Mittwoch, 17. Juni 18.30 Eucharistiefeier, Kirche Donnerstag, 18. Juni 9.00 Eucharistiefeier, Kirche CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Der nächste Gottesdienst in Grenchen wird unter Einhaltung der dann geltenden Schutzkonzepte am 21. Juni 2020 wie bisher üblich um 09.30 h stattfinden. Wir wollen Ihnen so Planungssicherheit vermitteln und uns an die eigene Publikation vom 28.4.2020 halten. Für seelsorgerische Dienste, für Informationen und bei Bedarf an Unterstützung wenden Sie sich bitte an das Pfarramt,Tel 032 652 63 33. Wir entbieten Ihnen unsere besten Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen.

Beer Stephanie + Manuel, Schöneggstrasse 50, 2540 Grenchen Kleintierstall mit Auslauf + Anbau Wintergarten (nachträglich) Schöneggstrasse 50 / GB-Nr. 5615 Gesuchsteller

EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Sonntag, 14. Juni 10.00 Gottesdienst Livestream auf www.emk-grenchen.ch

Fondation d’Ebauches SA et des maisons affiliées p.A. The Swatch Group, Faubourg de l’hopital 3, 2000 Neuchâtel Erweiterung Balkone und Sanierung MFH Geringfügige Abweichungen vom rechtsgültigen Gestaltungsplan Schulstrasse 5 + 7 / GB-Nr. 2397 Branger Architekten AG, Fegetzallee 7, 4500 Solothurn

Sonntag, 14. Juni 10.00 Gottesdienst im Stall an der Neuen Zelgstrasse 42, Bettlach, mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

STOWE Schöneggstrasse 15, p.A. Rufimo, Niklaus Konrad-Str. 40, 4500 Solothurn Ersatz Spielgerät Schöneggstrasse 15 / GB-Nr. 6477 Gesuchsteller Christen Manuel, Bienz Rita, Däderizstrasse 65, 2540 Grenchen Erneuerung Autounterstand und Gerätehaus, Erweiterung Sichtschutz Däderizstrasse 65 / GB-Nr. 7001 Schneider AG, Gartenbau-Architektur, Schützengasse 64, 2540 Grenchen Stadt Grenchen, p.A. Baudirektion, Dammstrasse 14, 2540 Grenchen Ersatz Robinsonspielplatz mit Container, Fassadenfarbe Bordeauxviolet Lindenstrasse 35 / GB-Nr. 4313 Gesuchsteller

Planauflage

Baudirektion, Dammstrasse 14, Grenchen Einsprachefrist 26. Juni 2020 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen.

Grenchen, 12. Juni 2020

BAUDIREKTION GRENCHEN

3

Ordentliches eisenbahnrechtliches Plangenehmigungsverfahren Planvorlage der BLS Netz AG betreffend Erneuerung Fahrleitungsanlage Grenchen Nord bis Portal Grenchenbergtunnel

IMPRESSUM

Gemeinde Grenchen Gesuchstellerin BLS Netz AG, Genfergasse 11, 3001 Bern Gegenstand Die Fahrleitungsanlage zwischen dem Bahnhof Grenchen Nord und dem Portal des Grenchenbergtunnels ist am Ende der Lebensdauer angelangt und entspricht nicht mehr den aktuellen BLS-Standards. Die Fahrleitungsanlage wird deshalb in diesem Abschnitt erneuert und an die bestehende Gleisanlage angepasst. Für Detailinformationen wird auf die öffentlich aufgelegten Planunterlagen verwiesen. Verfahren Das Verfahren richtet sich nach dem Eisenbahngesetz (Art. 18 ff. EBG; SR 742.101), der Verordnung über das Plangenehmigungsverfahren für Eisenbahnanlagen (VPVE; SR 742.142.1) und nach dem Bundesgesetz über die Enteignung (EntG; SR 711). Leitbehörde für das Verfahren ist das Bundesamt für Verkehr (BAV). Öffentliche Auflage Die Planunterlagen können vom 15. Juni 2020 bis 14. Juli 2020 während der ordentlichen Öffnungszeiten auf der Baudirektion der Stadt Grenchen, Dammstrasse 14, eingesehen werden. Ist aufgrund der aktuellen COVID-19-Massnahmen die Einsichtnahme in die Unterlagen vor Ort nur eingeschränkt oder gar nicht möglich, melden Sie sich beim Bundesamt für Verkehr (Tel. 058 483 05 55, sekretariatIN@bav.admin.ch). Aussteckung Die durch das geplante Werk bewirkten Veränderungen werden während der Auflagefrist im Gelände ausgesteckt. Einsprachen Einsprache kann erheben, wer nach dem Bundesgesetz über das Verwaltungsverfahren (VwVG; SR 172.101) und dem EntG Partei ist. Einsprachen müssen schriftlich und im Doppel innert der Auflagefrist (Datum der Postaufgabe) beim Bundesamt für Verkehr, Sektion Bewilligungen II, 3003 Bern, eingereicht werden. Wer keine Einsprache erhebt, ist vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Innerhalb der Auflagefrist sind auch sämtliche enteignungsrechtlichen Einwände sowie Begehren um Entschädigung oder Sachleistung geltend zu machen (vgl. Art. 18 f. Abs. 2 EBG in Verbindung mit Art. 35 – 37 EntG). Für nachträgliche Forderungen gilt Art. 41 des EntG. Einwände betreffend die Aussteckung sind sofort, jedenfalls aber vor Ablauf der Auflagefrist beim BAV vorzubringen. Bern, 14. Mai 2020, Bundesamt für Verkehr, 3003 Bern

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeberin: CH Regionalmedien Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@chmedia.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druck: CH Media Print AG Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.85 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.96 Immobilien: CHF -.96 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 23 686 Ex. (WEMF 2018) Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Bieler Regio-Kombis Plus Beteiligungen der CH Medien AG auf www.chmedia.ch Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.chmedia.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


4

FC Grenchen

Freitag, 12. Juni 2020 | Nr. 10

FC GRENCHEN

Fussballfieber

Die Neuzugänge zur Rückrunde: Stéphane Essomba, Waylon Grosjean, Jeffrey Grosjean und Visar Aliu (von links).

FCGRENCHEN GRENCHEN FC

Anspruchsvolle Ziele Die Ziele für die neue Saison 2020 ⁄ 21 stehen bereits fest. Die Juniorenteams sollen laut Obmann Beat Lauper versuchen, sich möglichst für die CocaCola-League zu qualifizieren. Die erste Mannschaft will sich in der 2. Liga interregional behaupten. «Nach dem Rückzug des FC Olten sind wir nun zusammen mit dem FC Solothurn die Aushängeschilder der Region. Dieser Reputation wollen wir unbedingt gerecht werden», ergänzt der FCG-Präsident. Dazu benötige es jedoch auf allen Stufen einen Effort. Spass am Fussball sei dabei genau so wichtig wie das gemeinsame Auftreten, die Kollegialität und damit verbunden auch die Disziplin ganz nach dem Motto: «Wir stehen für unseren FC Grenchen 15 ein und wollen gemeinsam unsere Ziele erreichen.» Momentan dürfen sich maximal 300 Personen (inkl. Zuschauer) gleichzeitig auf einer Sportanlage aufhalten. Die Distanzen sollen weiterhin eingehalten werden. Um das Contact Tracing zu Foto: z.V.g. vereinfachen, führt der Verein für sämtliche Trainingseinheiten und Spiele Präsenzlisten aller anwesenden Personen (Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Staff, Restaurantpersonal, Balljungs, Zuschauer etc.) Die Trainer haben nach jedem Training und Spiel die TeilnehmerSiegtreffer sofort in der J+S-Datenbank Baspo Der gegen die Stadtberner zu erfassen. erzielte Leo Schrittwieser. Trainer

Der FCG 15 will trotzdem fokussiert bleiben Der FC Grenchen 15 gibt wieder Vollgas Trainer Alessandro Nadile (links) und sein Assistent Sandro Lo Presti kümmern sich um das neue A+-Team des FCG 15.

Foto: z.V.g.

DANIEL MARTINY

Endlich wird auf den regionalen Plätzen wieder Fussball gespielt. Am Samstag wird im Brühl gegen den SC Zofingen zur Rückrunde gestartet. Wegen des Corona-Virus muss der FCG 15 dieses HeimDANIEL MARTINY spiel allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen. Auf dem Brühl kommt es zu einem Geisterspiel.

Endlich ist auch in der Region Fussball Das Corona-Virus macht auch dem wieder Trumpf. Alle Teams desvor FCG 15 FC Grenchen nicht Halt. Zwar darf man haben in dieser Woche den Trainingsbeim Kanton SpieleDer derFCG Amatrieb erneutSolothurn aufgenommen. 15 teur-Liga austragen, allerdings dürfen lanciert auf die neue Spielzeit hin sogar nichtneue mehrMannschaften. als total 150 Zuschauer anzwei wesend sein. «Wir würden natürlich weit mehrGesichter als 150 Zuschauer erwarten, Fröhliche in dieser Woche auf erst recht bei einem Spiel gegen den Fussballplätzen im Brühl undeine auf Spitzenmannschaft der Riedern. Endlichwie rolltden der SC BallZofinwiegen», sagt FCG-Präsident Giovanni der, endlich darf wieder trainiert werEterno. Partie Zofingen wird den. AbDie sofort istgegen der Trainingsund also am Samstag auf dem Brühl angeWettkampf- bzw. Spielbetrieb unter pfiffen, allerdings ohne Zuschauer, Einhaltung von Schutzkonzepten wieals sogenanntes Geisterspiel. der zulässig. «Wir freuen uns, «Für dass die wir nächsten Partien jeweils kurzfrisendlich wieder Gaswird geben dürfen», sagt tig entschieden,Giovanni ganz nachEterno. den VorgaFCG-Präsident Die ben des Kantons», ergänzt Eterno. Die Mannschaften für die neue Saison müsInformationen erhalte man inbeim der sen bis Ende dazu nächster Woche regionalen Presse und auf der Website. Verband angemeldet sein. Die Spieler Über vier Monateseisind her,die seitdem seien hungrig, es es nun erste der FC Grenchen den letzten ErnstMannschaft oder seien es die Junioren. kampf bestritten Man wollte endlich hat. zurückImaufNovember den Fuss2019 war es zu einem versöhnlichen ballplatz. «Der Saisonstart ist erfolgt. Jahresabschluss gekommen. Das erste

Ziel, nicht auf einem Abstiegsplatz zu überwintern, wurde, wenn äusserst knapp, erreicht. Mit dem Sieg im letzten Meisterschaftsspiel über Klingnau hievte sich das Team von Trainer Mirko Recchiuti über den Strich. Das neu gewonnene Selbstvertrauen zementierte der FCG 15 dann gleich noch mit einem grossartigen 5:2-Auswärtssieg im SoloWichtig ist nun auch, dass die finanzielthurner Cup gegen NK Pajde. le Situation wieder ins Lot kommt», er-

klärt Giovanni Eterno. Die Situation sei Hausaufgaben gemacht da man über zwar nicht alarmierend, Die jungen FCG-Akteure in der ein gewisses finanzielles wussten Polster verfügt Vorrunde durch viel Spielwitz, Einsatz habe, trotzdem sei man nun darauf und Spielkulturdass zu gefallen. Zumindest angewiesen, Mitgliederbeiträge gegen potenziell besser eingestufte fliessen und die Sponsoren wieder etMannschaften oft nur ein paar was für ihr Geldfehlten erhalten. Minuten oder gar Sekunden zu einem Punktgewinn. Rätselhaft blieb, warum Zwei neue FCG-Teams man gegen schwächer eingestufte Bei Sportaktivitäten, in denen wie im Gegner auch schwächere Spiele eingeFussball ein dauernder, enger Körperzogen hat. Rang 10 nach der Vorrunde kontakt erforderlich ist, müssen die mit 10 Punkten entspricht den Trainings und Spiele vorläufignicht so gestalWunschvorstellungen der FCG-Führung. tet werden, dass sie hauptsächlich in Auch in den Gruppen Zeiten des Corona-Virus beständigen stattfinden. Als will man fokussiert bleiben, enger Kontakt gilt dabei die dienötigen länger Punkte ergattern und sich möglichst dauernde (>15 Minuten) oder wiederrasch aus der Abstiegszone verabschieholte Unterschreitung einer Distanz von den und denohne erstrebten Ligaerhalt zwei Metern Schutzmasken. Die schaffen. Der Verein hat in der Massnahmen sollen beim FCGWinter15 ripause seine Hausaufgaben gemacht goros eingehalten werden. Dazu sind und auf dem Spielermarkt nach passensämtliche Trainer an einer Sitzung aufden Akteuren zur Verstärkung gesucht.

Der FCG 15 präsentiert auf die Rückrunde hin folgende Neuzugänge: Stéphane Essomba (Bassecourt), Waylon und Jeffrey Grosjean sowie Visar Aliu (alle Solothurn) verstärken die Equipe der Uhrenstädter.

Gelungene Vorbereitung In der ersten Runde zurgutem Meisterschaft gerufen worden, mit Beispiel 2019⁄2020 hatte der FC Grenchen 15 voranzugehen und die Trainings demmit einem fast schon sensationellen entsprechend zu gestalten. Mindestens 4:2-Erfolg Zofingen 16 Teams in will der FCGauf 15sich für aufmerkdie neue sam gemacht. Ohne diese HeimniederSaison ins Rennen schicken. Erfreulilage wäre der SC wieder Zofingen garA+-MannLeader in cherweise auch eine der Gruppe 5. Im Winter hat die schaft, die es zuletzt nicht mehr Ranggegeliste zudemDazu eine wichtige ben hatte. werden nochÄnderung hungrige, erfahren. Team des Spieler FC Eagles motivierte Das Spieler gesucht. mit Aarau hat sich vom Meisterschaftsden Jahrgängen 2001, 2002 und 2003, betrieb zurückgezogen. Damit1996 werden aber auch der Jahrgänge bis nur noch zwei Absteiger gesucht. 2000, können sich für die neue Diese Spielbeiden Plätze belegen aktuellDie derTraiFC zeit nach wie vor anmelden. Klingnau und der FC Einsiedeln. Damit nings finden jeweils am Montag, Mittdies bleibt, hatabder FCGUhr 15 ein wochsound Freitag 19.00 auf umdem fangreiches Vorbereitungsprogramm Brühl statt. Kontaktperson ist der neue absolviert. war dabei das A+-Trainer, Höhepunkt Alessandro Nadile. Geplant gemeinsame Trainingslager von Ende ist zudem ein Frauenteam. Damit will Februar Spanien. Seither blieb der man an in eine Tradition anknüpfen, hat FCG 15 in seinen Testspielen unbesiegt. doch der FCG 15 in den vergangenen Zuletzt FC Köniz (5:2), DüdinJahren wurde schon der einige vielversprechende gen (2:0) und der Zweitligist FC Bern Talente hervorgebracht. mit 2:1 auf Kunstrasen besiegt. Dabei bewies Neuzugang Aliu mit dem wichtigen 1:0 bereits seine Skorer-Qualitäten.

Recchiuti durfte bei den Testspielen aus dem Vollen schöpfen. Einzig Nico Wolf ist noch auf der Verletztenliste eingetragen. Roman Straumann, Dzenis Poljak und Kliment Nastoski befinden sich alle im Aufbautraining.

FC GRENCHEN FC GRENCHEN Saison 2020 ⁄ 21 Vorrunde 1.Liga Mannschaft 2. Liga inter 2. Meisterschaft Trainingsspiele Stadion Brühl: Samstag, 14. 3. 2020 FC Grenchen 15 – SC Zofingen Samstag, 27.6.2020 FC Grenchen 15 – FC Nidau (2.)

17:00 14:00

Junioren B, Promotion

Meisterschaft Samstag, 4.7.2020 13:00 Samstag, 14. 3. 15:00 FC Grenchen 152020 – FC Köniz (PL) FC Grenchen 15 a – Team Leugene Samstag, 11.7.2020 13:00 Junioren B, 2. FC Grenchen 15 Stärkeklasse – FC Langenthal (1.) Meisterschaft Samstag,15. 18.7.2020 13:30 Sonntag, 3. 2020 14:00 FC Grenchen 15 – SC Düdingen (2.Int) FC Grenchen 15 b – FC Kappel Samstag, C, 25.7.2020 13:00 Junioren Coca-Cola Junior League FC Grenchen 15 – FC Azzuri Biel (2.) Meisterschaft

Wir sind Ihr Partner für massgeschneiderte Lösungen

Samstag, 3. 2020 14:00 Dienstag,14. 28.7.2020 19:30 Team Aurore-Etoile FC Grenchen FC Grenchen 15 – FC–Solothurn (1.)15

Junioren 3. Stärkeklasse Dienstag, D, 4.8.2020

Meisterschaft FC Grenchen 15 – YB U17 (U18) Freitag, 13. 3. 2020 Samstag, 8.8.2020 FC Grenchen 15 a – FC Biberist a FC Solothurn (1.) – FC Grenchen 15

19:00 18:30 13:30

Junioren E, 3. Stärkeklasse

HEIZUNG SANITÄR KÄLTE SERVICE

Schaad Schneider

2540 Grenchen | T 032 652 44 27 | schaad-schneider.ch

Samstag, 15.8.2020 14:00 Meisterschaft FC Grenchen 152020 – Neuchâtel Xamax FCS11:00 Samstag, 14. 3. U-21 (2. Int.)b – FC Grenchen 15 b FC Subingen Stadion Brühl

Junioren E, 3. Stärkeklasse

Meisterschaft Sonntag, 15. 3. 2020 FC Grenchen 15 b – FC Aesch rot

14:30


Grenchen

Nr. 24 | Freitag, 12. Juni 2020

5

Den Kommunikator zieht es in die Schulstube

Silvan Granig wollte als Journalist Geschichten schreiben. Der gelernte Kaufmann studierte auf dem zweiten Bildungsweg an der Fachhochschule Journalismus und Kommunikation – und wurde zum Sprachrohr von Organisationen und Behörden. Nach 15 Jahren zieht es den gebürtigen Bettlacher nach ausgedehnten inländischen Städtereisen nun von seiner letzten Tätigkeit in Grenchen nach Basel und auf den Weg zu einem dritten Bildungsweg. Er will dereinst an einer Schule Kinder unterrichten. JOSEPH WEIBEL

Der grossgewachsene und schlanke Mann wirkt unerschrocken und ruhig. Sein Blick richtet sich aufmerksam auf sein Gegenüber. Er kann zuhören, er kann aber auch kommunizieren. Das ist sein Job – seit 15 Jahren. Aber diese Tage sind weitestgehend gezählt. Silvan Granig schliesst eine für ihn überaus wichtige Dekade in seinem beruflichen Leben da ab, wo er einst zu arbeiten begonnen hat: bei der SWG. Hier begann der heute 35-jährige gebürtige Bettlacher Anfang 2000 eine kaufmännische Lehre. In einer Woche schliesst er seine Tätigkeit bei den SWG als Leiter Marketing ab und zieht weiter auf seiner beruflichen Reise. Genaugenommen nach Basel.

Silvan Granig wechselt von der Kommunikationsbranche in den Lehrerberuf. Bild: zvg

Beruflich auf verschiedenen Wegen

Seit vier Jahren lebt er bereits in Basel, wo er eine Wohnung mit seiner langjährigen Lebenspartnerin teilt. Er arbeitete zuletzt, wie viele andere auch, im Homeoffice. «Basel», sagt er, «kannte ich vor meinem Umzug als Stadt nicht, habe sie aber schnell kennen- und schätzen gelernt». Es soll nun zur langfristigen Heimat werden, nach bereits vielen Stationen in der ganzen Schweiz. Er arbeitete als Sekretär am Bundesgericht in Lausanne; während dem Studium in Winterthur war er im Marketing in einem Übersetzungsbüro tätig. In Zürich leitete er bei Roadcross Schweiz (Stiftung für Familien von Strassenverkehrsopfern) die Kommunikationsabteilung, ehe er zurück in die Heimat kam und fortan mit der Aufgabe betraut war, die Stadt Grenchen mit all ihren Facetten von ihrer besten Seite zu zeigen und zu «verkaufen». In der heutigen Fachsprache nennt man das Standortmarketing.

Lehrerberuf: Damals nicht – jetzt schon

Man könnte meinen, Kommunikation müsste doch das Leben des Silvan Granig sein. Was um Gottes Willen bewegt ihn dazu, in seinen beruflichen schon ganz gut gefüllten Rucksack noch einmal Neues zu packen? Er schmunzelt. «Ich bin jetzt 35 und habe noch einen langen beruflichen Weg vor mir». Er bereue keinen Tag in seiner bisherigen Karriere in der Kommunikationsbranche. «Aber ich kann mir keine

weiteren 30 Jahre vorstellen, darin zu verbringen». Eine klare Ansage des engagierten Kommunikators und eigentlich logische Fortsetzung seines schon umfangreichen und vielseitigen Curriculum vitae. Dass er die Richtung Lehrerberuf wählt, vermag zumindest im ersten Moment zu erstaunen. Diese Tätigkeit habe ihn schon immer auch gereizt, reicht er die Erklärung nach. Nein, nicht damals, als er nach der Berufslehre studierte und noch eine ganz andere Richtung ging. Als gut 20jähriger vor einer Schulklasse zu stehen mit Kindern, die vielleicht zehn Jahre jünger sind, konnte er sich damals nicht vorstellen. Heute schon. Drei Jahre lang dauert das Nachstudium, das er mit einem Bachelor abschliesst – seinem zweiten, nach dem Studium in Journalismus und Kommunikation. Bevor er Primarschüler unterrichtet, wird er nun selber noch die Schulbank drücken.

Intensive Zeit in Grenchen

Mit seiner künftigen Berufswahl wird er gewisse Freiheiten und Arbeiten verlassen, die ihn viele Jahre berufshalber begleitet und auch Spass gemacht haben. Bei seiner Tätigkeit bei der Stadt sei er in einige OK und Vereine hineingerutscht, lacht er. Für die Aufzählung braucht er beide Hände und alle Finger: Kulturnacht, Chürbisnacht, Verein Weihnachtsmarkt, Rock am Märetplatz, Grenchner Fest und Freilichtspiele. Im Gewerbeverband war er zudem im Vorstand und 2015 war er bei der Bahnrad-Europameisterschaft medialer Koordinator und Vertreter der Stadt Grenchen. Alles spannende Aufgaben, die er mit Akribie erfüllte aber dafür auch viel Energie einsetzte. Und das alles will er nun hinter sich lassen? «Nicht ganz», sagt er. Im Verein Weihnachtmarkt bleibt er noch im OK, ab

und an wird man ihn in Grenchen trotzdem sehen. An der einen oder anderen Festivität. Zudem verbinden ihn noch einige Grenchner Kunden, die er mit seiner 2016 gegründeten Agentur KommFort Kommunikation weiterhin betreuen wird.

«Belebung muss von aussen kommen»

Nein. Egal ist ihm seine Heimat nicht. Die grosse Energie, die er in die Vermarktung der Stadt eingesetzt hat, soll nicht umsonst gewesen sein. «Zudem», so Granig, «gibt es in Grenchen nach wie vor viele engagierte Leute, die mit sehr wenig finanziellen Mitteln Grosses auf die Beine stellen». Da spüre er Herzblut. Und das erhofft er sich auch bei der immer wieder diskutierten Marktplatzgestaltung. «Die Stadt schafft die Rahmenbedingungen, die Belebung aber muss von den Einwohnerinnen und Einwoh-

nern kommen». Er rät zum Experimentieren. «Nur so findet man eine dauerhafte Lösung». In den letzten 20 Jahren habe sich die Stadt gut entwickelt, in einer Zeit, in der fast alle Städte mit ähnlichen Problemen kämpfen, findet er. Und er ist überzeugt, dass sich auf diesem Fundament weiter bauen lässt. Ganz ohne Wehmut wird dieser Abschied nicht. Das lässt Silvan Granig immer wieder spüren in diesem Gespräch. In Grenchen bzw. Bettlach ist er aufgewachsen und hat hier gearbeitet. Er hat gelernt, über die Hecke und vor allem die Regionsgrenzen hinauszuschauen. Wer weiss, vielleicht ist auch der Lehrerberuf noch nicht die letzte berufliche Entscheidung in seinem Leben. Erstaunen jedenfalls würde es nicht. Sicher ist: Kommunikator Silvan Granig wird im Schulunterricht eine gute Figur machen, und auch da ein Sprachrohr sein.

AKTUELLES AUS DEM MUSEUM

Liebe Leser,

Gut fokussiert JOSEPH WEIBEL

Der Einsendeschluss für den Fotowettbewerb des Grenchner Stadt-Anzeiger neigt sich langsam dem Ende zu. Wir haben noch eine weitere Fotoserie von Alfred Wälti aus Grenchen erhalten, die wir unseren Leserinnen und Lesern nicht vorenthalten möchten. Das Bild links oben ist «Sweet Little Sixteen» von Carl Borer. Das Kunstwerk zu sehen ist auf der Nordseite des BBZ. Das Bild rechts zeigt zwei echsenähnliche Skulpturen von Marcel Niederhauser beim Schulhaus Eichholz bei den Velo-Unterständen. Das untere Bildpaar widerspiegelt «Skulptur in Weiss» von Angel Duarte.

Fotograf Wälti hat das Kunstwerk aus zwei verschiedenen Perspektiven fokussiert. Fotos können nach wie vor eingeschickt werden: redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch

Sie sind sich gewohnt, dass diese Zeilen von Angela Kummer verfasst werden. In ihrer letzten Kolumne hat sie sich jedoch hier verabschiedet und vor Kurzem hat sie auch dem Stiftungsrat und dem Museum ein letztes Mal als Museumsleiterin gedient. Ich möchte mich im Namen des ganzen Museumteams auch hier ganz herzlich bei ihr bedanken. Ihre Zeit und ihre Leidenschaft, welche sie in das Kultur-Historische Museum steckte, und die Freude, die sie für die museale Arbeit zeigte, machte aus dem Rainschulhaus ein Kompetenzzentrum und einen Ort der Begegnung. Ihr Engagement für das Museum und für MUSESOL, den Museumsverbund des Kanton Solothurn, werden uns fehlen. Danke Angi, und einen guten Start wünschen wir dir. Du wirst auch in Solothurn einen super Job machen.

Neue Leitung

Und nun stammen diese Zeilen also von mir. Als ich als Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Kultur-Historischen Museum gestartet habe, wäre mir nicht im Traum in den Sinn gekommen, den Beruf so schnell wieder zu wechseln. Mit der Aufarbeitung der «Heimatsammlung Grenchen» Hans Kohlers war meine Rolle klar und die historische Detektivarbeit, welche eine solch immense Sammlung mit sich bringt, bereitet mir unglaublich Freude.

Ich durfte im letzten Sommer aber auch den Umbau mitgestalten und die Sonderausstellung zur Hausgeschichte und einen Teil der Dauerausstellung zur Industrialisierung konzipieren. Mit kurzen Geschichten auf relativ engem Raum jede Altersgruppe anzusprechen, ist herausfordernd aber auch sehr spannend. Etwa gleichzeitig wurde ich zum Kulturvermittler ausgebildet. Und so wuchs ich in die museale Arbeit hinein und das Museum mir ans Herz. Ich konnte Vermittlung, Sammlung, Inventarisierung und Ausstellung unter einen Hut bringen und lernte innert kürzester Zeit die Vielfalt der Museumsarbeit kennen und schätzen. Und diese Freude, diese Leidenschaft möchte ich mit Ihnen teilen. Kommen Sie ins Museum, erleben Sie Grenchen und erzählen Sie Ihre Geschichten. Ich freue mich auf Sie. Marco Kropf Kultur-Historisches Museum Grenchen Absyte 3 Postfach 635 2540 Grenchen Tel. 032 652 09 79 www.museumgrenchen.ch


Markthof Metzg

LENGNAU

Die Gemeinde in Zahlen:

www.markthof-lengnau.ch

Einwohner: 5325 Höhe: 445 Meter über Meer Fläche: 7,3 km 2

MARKTHOF LENGNAU, 032 652 94 33 Jungfraustrasse 2, 2543 Lengnau Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.00–19.00 Uhr | Samstag: 7.00–17.00 Uhr

www.lengnau.ch

Aktionen vom 12. bis 14. Dezember 2019 Schweizer Schweinsfilet 100 g Fr.

3.90

1 Tulpe fürs Leben – Kampagne gegen Brustkrebs

statt Fr. 5.10

Rindsgeschnetzeltes – natur und Töpfli

100 g

panierte Plätzli

100 g

Fr. 2.40

In der Schweiz ist Brustkrebs die erste Todesursache für Frauen zwischen 40 und 50 Jahren. Eine von acht Frauen ist davon betroffen. Auf der ganzen Welt werden Tulpen mit Optimismus, Lebenskraft und dem Lebenszyklus in Verbindung gebracht. Die Farbe Rosa steht für den internationalen Kampf gegen diese Krankheit.

statt Fr. 3.10

Wochen-HIT

Fr. 1.45

Käse des Monats

Die Einwohnergemeinde Lengnau BE hat sich mit 421 anderen Gemeinden an der Kampagne «1 Tulpe fürs Leben» des Vereins L’aiMant Rose beteiligt.

Sternenkäse 100 g Fr. 1.75 Dienstag, 17. Dezember gibts für dieses Jahr das letzte Mal

Im Oktober 2019, dem Monat der Sensibilisierung für Brustkrebs, pflanzten die Mitarbeiter des Werkhofs Lengnau BE rosa und weisse Tulpen – im Verhältnis 1 rosa Tulpe zu 7 weissen Tulpen – in öffentliche Beete und Tröge. Dieses Verhältnis symbolisiert die hohe Zahl der von Brustkrebs betroffenen Frauen. Im April 2020 konnten nun die wunderbaren Tulpen vor dem Gemeindehaus, beim Friedhof und Alters- und Pflegeheim betrachtet werden.

Berner Platte

Beachten Sie unser Angebot mit den laufenden Aktionen VOI LENGNAU • Bielstrasse 35 • Tel. 058 567 59 50

Die an dieser Kampagne teilnehmenden Gemeinden geben damit ein starkes Zeichen der Unterstützung von Brustkrebsopfern und ihren Angehörigen. Leider konnte aufgrund des Coronavirus die offiziell geplante Blütenzeremonie nicht stattfinden.

Für Sie und Ihn: Die neusten Styles aus Paris!

Hauptsponsor

40 Jahre HONDA-Erfahrung • 24-Std.-Tankstelle

K Hunde- und

Katzenshop Zubehör grösste Auswahl in der Region Zollgasse 10 2543 Lengnau Tel. 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch

Hochzeitssträusse und Blumenschmuck liebevoll gestaltet.

Marina Barteczko Solothurnstrasse 46 2543 Lengnau Tel: 032 501 10 60 Wundervolle Sträusse und Gestecke, sowie Sommerflor bei uns erhältlich! www.passion-flowers.ch

be wer e G

Ihr Fachgeschäft für sämtliche Gipser- und Malerarbeiten im Neu- und Altbau • Verputze aller Art, innen und aussen • Leichtbauwände und Decken • Isolationswände für Schall- und Brandschutz, Fassadenisolation, Innenisolation • Stuckaturen, spezielle Spachteltechniken • Arbeiten in Denkmalschutz • Malerarbeiten aller Art, innen und aussen • Spezielle Spachtel- und Lasurtechniken • Tapezierarbeiten aller Art • Schriften und Zahlen Beratungsleistungen • Anforderungskataloge und Ausführungsunterlagen • Zustandsaufnahme, Beurteilung und Bewertung • Begleitung von Ausführung inkl. Qualitätssicherung • Konzepte zu Farbe, Nachhaltigkeit und Instandhaltung

solothurnstrasse 24 2543 lengnau 032 652 32 05

Lengnau HEUTE MIT: Bucher 2-Rad Sport

Die Firma Bucher 2-Rad Sport besteht seit 1956, sie ist mehr als 50 Jahre im 2-Radbereich tätig. Namhafte Firmen wie Piaggio und Yamaha gehören seit über 40 Jahren zum Sortiment. Kindervelos, Roller und Motorräder bis 1900 cm sind ein grosser Bestandteil des Angebotes. Auf 1560 m2 finden Sie zusätzlich die passende Kleidung, z. B. Stiefel, Jacken, Helme und Zubehör rund ums Bike, Roller oder Motorrad. Der kompetente WerkPeter Bucher und Daniela Vallant stattservice rundet das Bild ab.

Patrick Schlatter Holz Eidg. dipl. Gipser- und Stuckateurmeister

Haute Coiffure Française

Im Winkel 7 2543 Lengnau 079 312 48 44 www.schlatter-holz.ch

Neue E-Bikes eingetroffen! Bürenstrasse 12 Telefon 032 652 48 65

Aktionen vom 11. – 13. Juni 2020

Rindshohrücken Schweinshals

– Braten – Plätzli

– Steak

Wochen-HIT Cordon Bleu «Maison»

100 gr.

Fr. 4.50

100 gr.

Fr. 1.75

kg.

Fr. 18.90

statt 5.50 statt 2.40

Käse In unserer Käsevitrine finden Sie viele Aktionen und Neuheiten Holzbau Innenausbau Dachaufstockungen Dachsanierungen Dachfenster

Markthof

Imbiss

ist mit neuem Team wieder offen

Montag – Freitag 8.00 – 18.00 Uhr Samstag 8.00 – 16.00 Uhr ein vielseitiges Angebot freut sich auf Ihren Besuch!


Region

Nr. 24 | Freitag, 12. Juni 2020

7

Grenchner und ihr Campingplatz in Les Ouechettes Ferien in der Schweiz sind in diesem Jahr angesagt. Was liegt also näher, als quasi vor der eigenen Haustüre in die ganz spezielle Atmosphäre der Camper einzutauchen? In unserer Region gilt der Campingplatz in Romont als absoluter Geheimtipp. DANIEL MARTINY (TEXT UND BILDER)

Der Campingplatz in Les Ouechettes in Romont liegt auf der Ostabdachung der Jurakette des Bözingenbergs, in unmittelbarer Nähe der Städte Grenchen und Biel. Betrieben wird er seit 1969 von Louis Voisard, der hier seine Leidenschaft für Camping lebt und jederzeit gerne für seine Besucher und Residenzler mit Rat und Tat zur Seite steht. «Wir sind restlos ausgebucht, und ich muss Sie auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten», sagt Louis Voisard täglich mehrmals am Telefon. Und dabei kann auch er auf keine einfache Zeit zurückschauen. Die rund 400 Campingplätze der Schweiz durften offiziell erst am 8. Juni öffnen. Wie gross der Verlust der Schweizer Camping-Anbieter in der Schweiz bis jetzt ist, lässt sich noch nicht beziffern. Laut Louis Voisard müsse man etwa auf einen Viertel des Jahresumsatzes verzichten. In Romont sorgten glücklicherweise die fixen Residenzler dafür, dass der Umsatz nicht zusammengebrochen ist.

Der optimale Freizeitort

Unsere Region ist optimal geeignet für Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Schwimmen und vieles mehr. Das Grenchner Schwimmbad ist nur sechs Kilometer entfernt. Der Campingplatz liegt zwischen Grenchen und Biel, etwa 500 Meter vom Dorfzentrum Romont entfernt. Der Campingplatz in Les Ouechettes liegt auf 800 m ü. M. und gilt darum als Bergcampingplatz. Er besteht laut Louis Voisard aus 50 Parzellen, alle mit Stromanschluss.

Idyllisch gelegen mit herrlicher Aussicht: Die Residenzen auf dem Campingplatz Les Ouechettes in Romont. Getrennte sanitäre Anlagen wie Duschen und Toilette stehen für Urlaubscamper und die Residenzler bereit, und sind im Winter beheizt.

Die sanitären Anlagen im bernischen Romont sind gepflegt und auf dem neusten Stand.

Zu Romont gehören mehrere Einzelhöfe, die weit verstreut auf den Jurahöhen liegen. Die Berner Gemeinde bietet bei klarem Wetter einen spekta-

Das Büro von Campingchef Louis Voisard meldet: «Ausgebucht».

kulären Ausblick auf die Alpen und weist die charakteristischen Merkmale der Jurahochweide auf. Mit seinen gut 200 Einwohnern gehört Romont zu den

HINWEIS

> MIT DEM «HAUS AM HACKEN» Campingplätze spielen im Schweizer Tourismus eine wichtige Rolle: Pro Jahr generieren sie über 3,5 Millionen Logiernächte oder rund 6,3 Prozent aller in der Schweiz registrierten Übernachtungen. Der Anteil inländischer Touristen ist dabei sehr hoch: Rund 80 Prozent sind Schweizer. Zelte gibt es seit 40 000 Jahren und Wohnwagen hatten schon die amerikanischen Siedler. Als Freizeitbeschäftigung aber ist das Campieren noch vergleichsweise jung. Auf Bundesebene sorgte erst 1966 das Arbeitsgesetz für geregelte Erholung. Die Kantone hatten schon nach dem Zweiten

kleinen Gemeinden des Berner Juras. Von den Bewohnern sind 52,8 % französischsprachig, 41,1 % deutschsprachig und 2,5 % italienischsprachig.

Weltkrieg begonnen, den Ferienanspruch gesetzlich zu verankern. Etwa in dieser Zeit entstanden in der Schweiz auch die ersten Campingplätze. 1901 wurde die «Association of Cycle Campers» gegründet, aus der später der heute noch existierende «Camping and Caravanning Club» wurde. Caravans im engeren Sinn – möbliert und zu Beginn noch von Pferden gezogen – gab es auf den britischen Inseln seit Mitte des 19. Jahrhunderts. Den modernen Wohnwagen soll der deutsche Fabrikant Arist Dethleffs vor 80 Jahren erfunden haben. Weil Dethleffs häufig auf Reisen war,

wünschte sich seine Verlobte «einem Zigeunerwagen vergleichbaren Vehikel», um ihn bequem begleiten zu können. Nachdem das Paar mit dem von Dethleffs gebauten Prototypen durchs Land gezogen war, trafen massenhaft Bestellungen ein. Seit 1958 stellt die Firma nur noch Wohnwagen und Wohnmobile her. So richtig mit dem Campen los ging es erst in den 50erJahren, als das Automobil erschwinglich wurde und man mit «Stoffvilla» oder «Haus am Haken» bis in die unermesslichen Weiten des Mittelmeerraums vordringen konnte.

GRENCHEN

Papiersammlung Kommenden Donnerstag (18. Juni) findet wiederum die Papiersammlung der Grenchner Schulen statt. Das Papier sollte ab 7 Uhr gut sichtbar an der Strasse deponiert werden. «Sie leisten uns damit einen grossen Dienst», schreiben die Schulen in einer Mitteilung. (red)



Region

Nr. 24 | Freitag, 12. Juni 2020

9

Zur Eröffnung gab’s einen Zustupf an den Ferienpass DANIEL MARTINY (TEXT UND BILDER)

In Grenchen hat der zweite Coop-Supermarkt eröffnet. Geschäftsführerin Dafina Duzhmani und ihr Team begrüssen ihre Kunden in einem modernen Laden an der Leuzigenstrasse. Just auf die Eröffnung vergangene Woche gab es auch noch eine gute Kunde vom Coop Regionalrat: Zur Eröffnung der neuen Verkaufsstelle an der Leuzigenstrasse spendete der Coop Regionalrat 3000 Franken an den Ferienpass Grenchen. Diese Kunde nahm Marc Lehmann, Geschäftsleitungsmitglied des «Netzwerk» Grenchen gerne auf. Das «Netzwerk» kümmert sich unter anderem um die Organisation und Durchführung des Ferienpasses: «Es ist ein gefragtes Angebot – mehr als 300 Kinder nehmen jeweils teil.» Die neue Supermarkt von Coop bietet auf einer Fläche von rund 350 Quadratmetern nebst den Produkten für den täglichen Bedarf, saisonalem Obst und Gemüse sowie frischen Backwaren, im 8000 Artikel umfassenden Sortiment auch regionale Spezialitäten wie beispielsweise das Öufi-Bier aus Solothurn, Polarfuchs-Glace aus Büren an der Aare oder Seeländer Milch. «Bei uns kommen alle auf ihre Kosten», verspricht Geschäftsführerin Dafina Duzhmani.

Zur Eröffnung schön geschmückt. Der neue Coop-Supermarkt liegt direkt an der Leuzigenstrasse 2.

Bruno Garcia nutzt seine kurze Pause, um sich für seinen Job in einer naheliegenden Garage zu stärken und einen Snack zu besorgen.

Susanne (links) und Melanie Gandarcia finden die neue Einkaufsmöglichkeit sehr praktisch und wollen regelmässig vorbeikommen.

«Für den kleinen Einkauf ideal und die Schlange vor dem Aldi ist sowieso zu lang», so die Meinung von Familie Ammann.

Anwohnerin Regi Jeanneret freut sich, dass sie für einen Besuch im CoopSupermarkt nicht mehr extra in die Stadt fahren muss.

Die Grenchner Edith Johner und Lukas Frehner wollen vorerst mal einen Rundgang machen, ihren Einkaufsrolli dabei aber bestimmt füllen.

Idylle mit Kleintier-«Zoo» und Para-Gastronomie Ganz schön idyllisch in diesem «Kleintier-Zoo» am Stadtrand von Grenchen: Mit Mini-Pic, oder auf gut Deutsch: Minischwein; Zwerggeissen, Hühner, Kaninchen oder Vögel. Die Kleintiersiedlung des Ornithologischen Vereins wird seinem Namen jedenfalls gerecht. Ein Blick in die 1986 eröffnete Siedlung lohnt sich immer. Ebenso der Besuch im siedlungseigenen Restaurant. tens im Schwarzwald am Titisee». Wenn Not an Mann und Frau ist, dann hilft Tochter Ramona aus. Ausgleich hätten sie zudem bis letztes Jahr mit ihrem grossen «Pflanzplätz» gehabt, auf dem sie viele Jahre Gemüse und Salat angebaut und auch im Siedlungsrestaurant genutzt haben.

JOSEPH WEIBEL (TEXT UND BILD)

Ulrich Keller, der heutige Präsident des Ornithologischen Vereins Grenchen, war schon mit dabei, als die Siedlung vor 40 Jahren langsam Formen annahm und sechs Jahre später, 1986, eingeweiht wurde. Heute zählt der Verein 120 Mitglieder. Sie sind für die Hege und Pflege in den 20 vom Verein vermieteten Tierhäusern besorgt. Was kann diesen eigentlich trauten Zustand trüben. «Eigentlich nichts», sagt Keller. Leider fehle es an Nachwuchs. Man habe es einmal mit einem Jungtierhaus versucht und konnte auch zwei Mädchen begeistern, die für die Fütterung der Tiere sorgten. Aber nicht für lange. Als es das erste Mal um das Ausmisten der Ställe ging, verloren die beiden Jungtierhalterinnen schnell die Lust.

Den «Kleintier-Zoo» ganz nah

In der Siedlung werden vor allem Tiere gehalten, die kurze Füsse haben: Kaninchen, Hühner, Vögel oder eben Zwerggeissen und Minischweine. Wer Lust hat, kann sich in der Siedlung, zwischen 8 und 22 Uhr gewöhnlich, frei bewegen. «Die Siedlung ist öffentlich zugänglich», erklärt Präsident Ulrich Keller. Ganz besonders ist das beim jährlichen Siedlungsfest der Fall, das in diesem Jahr dem Corona-Virus zum Opfer fiel. In den letzten Wochen war es ruhiger in der Kleintiersiedlung Garnbuchi. Wenngleich die tägliche Fütterung Leben an die Witmattstrasse brachte. Geschlossen hingegen war bis zur Lockerung das vereinseigene Restaurant, das seit 13 Jahren

Klein und Fein

Das Wirtepächterpaar Dora und Ernst Altoé: «Uns gefällt es nach wie vor hier in der Kleintiersiedlung.» vom Pächterehepaar Dora und Ernst Altoé geführt wird. Von den theoretisch über 100 Plätzen im Innen- und Aussenbereich ist im Moment nur ein beschränkter Teil besetzbar. «Wir sind froh, dass wir wieder den Betrieb haben aufnehmen können», sagt Dora Altoé. Nach wie vor laufe es aber etwas harzig und eine gewisse Zurückhaltung sei spürbar.

Starke Präsenz

Für die rüstige Pächterin des Kleintiersiedlungs-Lokals hat sich vor 13 Jahren

ein langgehegter Wunsch erfüllt. Durch Andrea Siegenthaler, der Tochter von Ernst Altoé, die in der Siedlung Kleintiere hielt, haben sie erfahren, dass man nach einer neuen Führung des Restaurants Ausschau halte. Ihr Mann und sie hätten sich beworben und den Zuschlag erhalten. Die gebürtige Thalerin (aus Welschenrohr) kam 1978 mit ihren Eltern nach Grenchen und arbeitete von 1980 bis zur Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Ramona 1991 in der Eta. Fortan habe sie stundenweise als Servicehilfe

Ramona Altoé, die Tochter von Dora und Ernst Altoé, hilft gerne im Restaurant aus, wenn Not an Mann und Frau ist. Bild: zvg gearbeitet und immer mehr Gefallen an der Restauration gefunden. Der Zeitpunkt der Pacht 2007 kam für sie und ihren Mann goldrichtig. Auch mit 78 Jahren ist er noch aktiv mit im Betrieb – allerdings nur noch in der zweiten Wochenhälfte. Das Restaurant ist die Woche von 15 bis 22 Uhr, am Wochenende von 10 bis 22 bzw. am Sonntag bis 20 Uhr geöffnet. Montag ist Ruhetag. Geht das nicht an die Substanz? Dora Altoé winkt ab. «Wir geniessen jeweils im Frühling und Herbst je zwei Wochen Ferien, meis-

Die Menükarte ist klein, aber fein. Auf frischen knackigen Salat legen die Beiden noch immer grossen Wert. Das gilt auch für das Fleisch, das sie saisonal entsprechend veredeln und ab und an Spezialitäten auf den Tisch bringen, die man nicht mehr überall erhält: Kutteln, Suure Mocke oder Wildsaupfeffer. Die «Spezialität des Hauses» sei aber das Pferdeentrecôtes, das einen guten Namen geniesse, sagt die Pächterin nicht ohne Stolz. Am Wochenende würden schon mal 30 bis 40 Essen über die Theke gehen. «An Wochentagen sind es weniger. Aber wir haben immer zu tun», sagt Dora Altoé. Sie leben vor allem von ihren Stammgästen in der Siedlung, aber auch von externen Besuchern. Die Frage, was das Wirteehepaar selber gerne auf dem Teller geniesst, bleibt einen Moment unbeantwortet. Das vergisst man gerne. Sie sagt: «Ich schätze ebenfalls eine einfache, gut bürgerliche Küche. Und zu besonderen Gelegenheiten lasse ich mir gerne ein Fondue Chinoise vorsetzen». Ans Aufhören denken die Beiden nicht. «Uns gefällt es nach wie vor gut hier!»


10

Veranstaltungskalender

Freitag, 12. Juni 2020 | Nr. 24

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

www.kakadu.ch Verlangen Sie unsere Unterlagen oder schauen Sie einfach vorbei . Wir freuen uns auf Sie . . .

Telefon 032 645 11 11

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

SOLARIUM

Besseres für Ihr gutes Geld! Das Beste für Ihre Gesundheit! Vorteile: – jeden Tag geöffnet – attraktive Preise – freundliche Bedienung – supermoderne Anlagen

Women’s – Fit FITNESSSTUDIO nur für die FRAU

www.kakadu.ch • BODYFORMING SPEZIALGERÄTE > Massageroller > Vibrafit und vieles mehr!

• KRAFT • AUSDAUER Einzeleintritt Fr. 13.– Jahresabo nur Fr. 595.–

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

DIE NEUE KOLLEKTION IST DA! SOMMER 2020

-BOUTIQUE

EINFACH COOL! FASHION PUR! trendig • jung • verspielt • elegant • sportlich www.kakadu.ch

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –› Anlässe» einzutragen.

Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf den Internetseiten der Stadt Grenchen und Grenchen Tourismus. Die Daten werden gleichzeitig auch für die Printausgaben im az Grenchner

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

FREITAG, 12. JUNI

19.00 Uhr: Klavierabend mit Jürg M. Rickli und Matthias Steiner an der Violine. Parktheater (Restaurant), Lindenstrasse 41.

17.00–19.00 Uhr: Freitags – Talk: «Brände und wie man sie löschte». Von der Wacht zur Feuerwehr. Kulturvermittler Aron Müller wir uns interessantes zu diesem Thema berichten. Im Anschluss besteht die Möglichkeit eines Umtrunks. Mit Museumseintritt. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

SAMSTAG, 13. JUNI

SAMSTAG, 27. JUNI

9.00 Uhr: «Grenchner Flohmi». Der Grenchener Trödel und Handwerker Flohmi findet auf dem wunderschönen Marktplatz jeweils statt. Siehe Haupttext. Marktplatz.

10.00–18.00 Uhr: «Die Suche nach dem richtigen Theaterstück leicht gemacht». Theater-Werkstatt. Ein Kurs für Regie, Produktionsleitung und Lesekommiss. «Lustig, aber kein Schenkelklopfer, ja nicht unter die Gürtellinie. Dozenten: Adrian Kurmann und Enrico Maurer. Mit Kurskosten. www.theaterschulegrenchen.ch Grenchen.; VV: sekretariat@theaterschulegrenchen.ch

7.00–12.00 Uhr: Markt mit Frischprodukten. Marktplatz.

FREITAG, 19. JUNI 7.00–12.00 Uhr: Markt mit Frischprodukten. Marktplatz.

SAMSTAG, 20. JUNI 15.00–16.30 Uhr: Museums-Special: «Kinderheim St.Joseph-Masterarbeit». Was die Jahresberichte des Kinderheims Bachtelen erzählen. Nadine Schmid wird uns Ihre Masterarbeit vorstellen. Lassen Sie sich vom Inhalt der Jahresberichte des Kinderheims Bachtelenbad überraschen. Den Alltag der Kinder kennen lernen, etwas über die Ingeboldschwestern erfahren und vieles mehr.Mit Museumseintritt. Kultur-Historisches Museum (Marti-Schenk-Raum), Absyte 3. 19.00 Uhr: Anna Mae – live. Sängerin und Liederschreiberin. Ein Konzert in ungezwungener, lockerer Atmosphäre.Anna Mae (30) ist eine Sängerin und Liederschreiberin aus dem Luzerner Hinterland. Ihre Musik hat sie nicht nur auf die inländischen Bühnen gebracht, sondern auch ins Ausland (z.B. Frankreich, England, USA oder Kanada). Eintritt frei, Kollekte. Weitere Informationen unter www.anna-mae.net. Feel Good Music Bistro, Bahnhofstr. 33.

FREITAG, 26. JUNI 7.00–12.00 Uhr: Markt mit Frischprodukten. Marktplatz.

20.00 Uhr: Schlagerabend mit voXXclub & Julia Lindholm. Die Gruppe voXXclub, bestehend als Mitgliedern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, entstand 2012 in München und damals dachten einige Besserwisser, dass es sich hierbei einfach um eine weitere Retortenband handelt. Aber weit gefehlt. Was voXXclub seither erreicht hat, vor allem dank den tollen Stimmen und den tänzerischen Einlagen, sucht Seinesgleichen in der gesamten Musikszene. Ihr Megahit «Rock mi» erreichte zwischenzeitlich Goldstatus (was für eine Single eine absolute Seltenheit bedeutet.) und jetzt kommen voXXclub, die mehrfach für einen Echo nominierte Stimmungsformation für einen «etwas längeren Auftritt» nach Grenchen in die Koller Event-Hall. Koller-Event Hall, Maienstrasse 6; VV: www.ticketcorner.ch

Tagblatt, az Solothurner Zeitung, ot Oltner Tagblatt sowie deren Onlineveranstaltungskalendern verwendet. Redaktionsschluss jeweils Dienstag 12 Uhr, keine Publikationsgarantie.

DEMNÄCHST

«SOMMER-THEATERLAGER FÜR KINDER (9 BIS 13 JAHRE)» 12.–18. Juli 2020, 10:00–18:00 Uhr: Theaterlager heisst: Eine Woche lang Theater spielen; ein ganzes Stück oder verschiedene Szenen von Null (Thema) auf Hundert (Vorstellung) in der Gruppe zu erfinden, entwickeln und auf die Bühne bringen; dich auf Spiel- und Theaterexperimente einzulassen; dazwischen am Lagerfeuer eine «Schoggibanane» braten und (wenn das Wetter mitmacht) Baden gehen; am Schluss der Woche den Eltern und allen Angehörigen eine selbstgemachte Aufführung zeigen. Wir sind in einer grossen und wunderschönen alten Mühle aus dem Jahre 1821 mit Kräuter- und Blumengarten, im kleinen Ort Lützelflüh und schlafen in Mehrbett-Zimmern. Hier haben wir ganz viel Platz zum Spielen, Theatermachen und den Sommer in vollen Zügen zu geniessen. Langweilig wird es mit Bestimmtheit nie. Anmeldung per Mail an sekretariat@theaterschulegrenchen.ch. Weitere Informationen: www.theaterschulegrenchen.ch Kursleitung: Barbara Bircher Mit Kurskosten. (inkl. Vollpension). Veranstaltungsort: Kulturmühle, Lützelflüh (BE)

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum Grenchen Dauerausstellung «Vom Bauerndorf zur Uhrenmetropole» zur Geschichte der Stadt und Region Grenchen, neue Sonderausstellung «Ewiger Lückenbüsser – die bewegte Geschichte des Rainschulhauses», Sonderausstellung zu unserer Museumssammlung «Sammeln und Inventarisieren – eine grosse Baustelle», neuer Kinderrundgang mit Maskottchen «Tick Tack». Kinder Eintritt Gratis. Weitere Informationen unter www.museumgrenchen.ch. Kunsthaus Grenchen Ausstellungen: «Rebekka Steiger – boxing the compass», 20 Jahre Kupferdruckwerkstatt Gentinetta (Jubiläumsprojekt) und «20m2 - Fenster ins Atelier von Marion Nyffenegger». Öffnungszeiten und weitere Informationen unter www.kunsthausgrenchen.ch

Der Grenchner Flohmi findet in regelmässigen Abständen auf dem Marktplatz statt (Foto: Mike Brotschi)

Grenchner Flohmi Nachdem die ersten beiden Grenchner Flohmärkte vom Seerosenflohmi-Team dem Coronavirus zum Opfer fielen, geht es nun morgen Samstag los. Die Organisatoren, bekannt auch vom Flohmi in Altreu, freuen sich den Marktplatz mit dem Grenchner Trödel und Handwerker-Flohmi zu beleben. Zu kaufen gibt es schöne selbstgemachte Ware sowie Secondhand-Artikel. Das ist auch ein kleiner Anteil an den Umweltschutz, denn so wird etwas Gebrauchtes aber noch Funktionierendes (weitergegeben) und nicht unnötig entsorgt.