Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

26. April 2018 | Nr. 17 | 79. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

AKTION auf alle SONNENBRILLEN

20% bis 70% Rabatt

GRATIS BRILLENGLÄSER BEIM KAUF EINER BRILLENFASSUNG

Einstärkengläser für Ferne oder Nähe, mit Kunststoff superentspiegelt/ gehärtet (Korrekturen: Bis + - 4dpt/cyl - 2dpt)

Der Hundesalon Ihres Vertrauens! Schönheit für alle Rassen

optissimo Optissimo Grenchen GmbH Brillen und Kontaktlinsen Marktplatz 2540 Grenchen Tel. 032 652 22 78 info@optissimo-grenchen.ch www.optissimo-grenchen.ch

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER Bald ist in Grenchen wieder MIA-Zeit Das Velodrome steht für fünf Tage ganz im Zentrum der Mittelländer Ausstellung.

Hundesalon Therese Zbinden Nelkenweg 4 2543 Lengnau Telefon 032 652 15 89 oder 032 652 08 66 Termin nach Absprache

Wir behandeln jeden Kunden gleich: ganz individuell. Von der Beratung über den Haarschnitt bis zum Pflegeprodukt, von unserem ganz eigenen wohltuenden Tee bis zum finalen Styling, vom Make-up bis zur Wellness-Behandlung: Gemeinsam finden wir den perfekten Weg für ganz genau Sie. Renata Maurer, Geschäftsleiterin Ruken Günes & Debora Timpano

The Culture Of Total Beauty 2540 Grenchen, Bettlachstrasse 7

032 652 70 20

Dienstag bis Samstag geöffnet.

WOCHENTHEMA

Die IBLive wird 10 Jahre alt

Hunde- und Katzenshop

IB LIVE GRENCHEN feiert Jubiläum. Vor zehn Jahren wurde die regionale und dezentrale Berufsmesse ins Leben gerufen. Kommenden Dienstag geht die alle zwei Jahre stattfindende IBLive in die sechste Runde. Organisiert wird dieser wertvolle Beitrag an die Berufsfindung für Schulabgänger von der Stiftung Industrie- und Handelsverband Grenchen und Umgebung.

Zubehör grösste Auswahl in der Region

Zollgasse 10 2543 Lengnau Telefon 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch www.swiss-lein.ch

JOSEPH WEIBEL

A Diese Woche im Sonderseite Inline Hockey Club, Grenchen

m 13. Mai 2008 wurde der Startschuss gegeben für die erste IBLive in Grenchen. Sie war Nachfolgerin der Mittelländer Berufsmesse (MIBE) an der MIA mit einem völlig neuen Konzept. Schulabgänger sollen sich selber in einem Lehrbetrieb ein Bild ihres möglichen Berufs machen. Die organisierende Stiftung Industrieund Handelsverband Grenchen (IHVG) sowie die ETA SA, Synthes Bettlach GmbH und Zeitzentrum Grenchen ermöglichten diese Pionierleistung mit der Präsentation von 13 verschiedenen Berufen. Walter Käser, damaliger Präsident

Die IBLive Grenchen bietet spannende Einblicke in die Berufswelt. (Bild: zvg) der Stiftung IHVG, nach der ersten Austragung: «Das praktische Erleben eines Berufes und die Informationsmöglichkeit durch Fachleute vor Ort haben massgeblich für den Erfolg dieser Präsentationsform beigetragen.» Seit 2010 trägt die IBLive Grenchen die Handschrift von Reto Kohli. Er ist Leiter Berufsbildung der Swatch Group und entwickelte die regionale Berufsmesse mit Industrieberufen immer weiter und wurde auch in der Kantonshauptstadt entdeckt. 2013

übernahm die INVESO (Industrieverband Solothurn und Umgebung) das Konzept aus Grenchen und gründete die IBLive Solothurn, die immer im Wechsel mit Grenchen stattfindet. Die IBLive Grenchen präsentiert vom kommenden Dienstag bis Samstag (1. bis 5. Mai 2018) 25 Berufe in neun Branchenbereichen an vier Standorten. Neu dazugekommen sind unter anderem Berufe in der Gebäudetechnik.


2

Veranstaltungen

Tür n e n r offepril 2018 e d g Ta nd 29. A 018

28. u 6. Mai 2 2018 hr d 5. un d 13. Mai bis 17.00 U 0 n 12. u ils von 10.0 Je w e

Der F für Ih achman Tel. 0 re Umg n ebun info@ 32 652 6 g gar te 6 72 nbau e

gloff. ch

Wo: Lengnaustrasse 3 in Lengnau (hinter der Carrosserie Tannhof AG)

Es gibt allerhand zu sehen, wie verschiedener Sommerflor, Geranien, Küchenkräuter, Gemüsesetzlinge und vieles mehr. Ihr Partner für: • Gartengestaltung & Unterhalt • Rasenservice & Gartenpflege • Grabbepflanzung • Blumendekorationen

Alle drei Wochenenden mit Festwirtschaft. Am 28. und 29. April 2018 ist ein Markt mit verschiedenen Kunsthandwerken auf Besuch bei uns.

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, ZZZ.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: Z0chentlich, 7onnerstag Herausgeber: A˘ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara eÆf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger 7eo Press GmbH Y. „eibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: A˘ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland ˘eitungs 7ruck AG, eeumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: MittZoch, 10.30 «hr Inseratepreis: mm sZ CHE -.Š1 — mm farbig CHE 1.21 Stellen: mm sZ CHE -.Ú6 Immobilien: CHE -.Ú1 alle Preise zuzüglich 7,77 MZSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 23 1Ú6 E_. œ„EME 2017ß Cop‘right: A˘ Anzeiger AG 7er Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter „anner www.azmedien.ch


AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen

Baudirektion

Baupublikationen Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser

Thomke Invest AG, Obere Spichermatt 17 6370 Stans Solaranlage (PV) Allerheiligenstrasse 218 / GB-Nr. 7130 EnergyOptimizer GmbH Sägestrasse 18, 2542 Pieterlen

Planauflage

Baudirektion, Dammstrasse 14 Grenchen Einsprachefrist 14. Mai 2018 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen. Grenchen, 26. April 2018

BAUDIREKTION GRENCHEN

3

Amtliche / Kirche

Nr. 17 | Donnerstag, 26. April 2018

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Samstag, 28. April 18.00 Abendgottesdienst mit Abendmahl. Pfarrer Roger Juillerat. Markuskirche Bettlach Freitag, 27. April 15.15 Ökumenische Andacht im APH Baumgarten. Renata Sury. 16.00 Fiire mit de Chline in der Markuskirche. 16.00 Stars und Stärnli im Kirchgemeindehaus Markus. Sonntag, 29. April 10.00 Gottesdienst. Pfarrer Roger Juillerat. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 28. April 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier mit KiGo und Besuch Kirche in Not. Sonntag, 29. April 9.45 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier in der Kapelle des Bachtelen. 10.00 Eucharistiefeier mit Besuch von Kirche in Not. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 1. Mai 9.00 Eucharistiefeier in der Josefskapelle. Mittwoch, 2. Mai 19.00 Eucharistiefeier entfällt. Donnerstag, 3. Mai 9.00 Eucharistiefeier. 19.00 Maiandacht in der Allerheiligenkapelle. Herz-Jesu-Freitag, 4. Mai 9.00 Eucharistiefeier. Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen.

Stadt Grenchen Nachruf auf Andy Rihs

Sportförderer und Veloliebhaber 2. November 1942 – 18. April 2018

Der Tod von Andy Rihs erfüllt uns mit grossem Schmerz. Wir haben mit Andy Rihs einen Menschenfreund verloren, der für den Velosport und durch seine BMC und sein Velodrome auch für Grenchen viel bewirkt hat. Mit Bewunderung und Freude verfolgten wir, wie er in der BMC AG neue Technologien entwickeln liess: Carbon-Velos bester Qualität wurden aus der Fabrik in Grenchen in alle Welt versandt. Mit Andy Rihs zusammen durfte der damalige Stadtpräsident Boris Banga in Paris den TdF-Sieg von BMC-Fahrer Cadel Evans bejubeln, was in unserer Stadt mit grossen, quer über die Strasse gespannten Gratulationsbannern gewürdigt wurde. Als «zweiten Streich» nahm Andy Rihs die Idee eines Velodroms in Grenchen auf, das hier als «Juradrom»-Projekt einiger Velofans in Schwebe war. In Grenchen liess sich die Vision einer Ausbildungsstätte hocheffizient und rasch realisieren. Andy Rihs unternehmerische Haltung fand in der Stadt Grenchen mit ihrer flexiblen Verwaltung rasch fruchtbaren Boden. Schnell konnte er die Behörden begeistern und vom ehrgeizigen Projekt überzeugen. Er brachte als erster Sponsor mit seinem grosszügigen Startbeitrag das Rad ins Rollen und fand auch die zahlreichen nötigen Mitförderer für dieses Leuchtturmprojekt. 2013 konnte die grosse Anlage in Betrieb genommen werden. Dass Grenchen auf der internationalen Landkarte des Radsports zum wichtigen Hotspot wurde, ist ein grosser Verdienst von Andy Rihs und seinen Mitstreitern, die er hinter sich zu scharen und zu motivieren wusste. Sportler aus aller Welt kommen nach Grenchen, und hochklassige Radrennen werden in die ganze Welt übertragen. Das Velodrome wurde gleichzeitig neuer Trainings- und Wettkampfort für Handballer und Trampoliner; auch das Lehrlingsturnen hat hier einen festen Standort gefunden. Deshalb durften wir Andy Rihs an der diesjährigen Sportlerehrung mit einem speziellen Anerkennungspreis für sein grosses Engagement und seine buchstäblich «bahnbrechende» Rolle ehren. Die Multifunktionshalle bietet auch Platz für verschiedenste Anlässe. So hat das Velodrome unserer Stadt auch Impulse weit über den Sport hinaus gebracht: Einige tausend Aktionäre pilgern jährlich an die Swatch-GV, die mia ist ins Velodrome umgezogen und die Landi-Einkäufermesse zieht Kunden aus der ganzen Schweiz an. Dabei sind solche Anlässe oft auch mit Aufträgen an unser Gewerbe verbunden. Dass Andy Rihs eine so schwere Erkrankung traf, schmerzt umso mehr, als er ein visionärer Mensch mit bewundernswerter Energie und Tatkraft war. Er hätte noch viel bewirken können.

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 29. April Kein christkatholischer Gottesdienst in Grenchen.

Das Velodrome wird den Velofans und der Stadt Grenchen noch viele Jahre Freude machen und die dankbaren und freundschaftlichen Erinnerungen an Andy in unseren Herzen lebendig halten. Es war uns eine grosse Freude, dass wir ihn kennen lernen und mit ihm arbeiten durften.

EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 29. April 10.00 Gottesdienst.

François Scheidegger Stadtpräsident

Kaufe Autos

Busse, Lieferwagen, Wohnmobile & LKW. Barzahlung Telefon 079 777 97 79 (Mo-So)

Luzia Meister Stadtschreiberin

Markthof Metzg

www.markthof-lengnau.ch

MARKTHOF LENGNAU Jungfraustrasse 2, 2543 Lengnau Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.00–19.00 Uhr | Samstag: 7.00–17.00 Uhr

Aktionen vom 26. bis 28. 4. 2018

Rinds à la minute

100 g

Fr. 3.95

Knobli-Steak

100 g

Fr. 2.20

100 g

Fr. 1.65

natur oder mariniert

Wochen-Hit panierte Plätzli

statt Fr. 5.10

statt Fr. 3.20

Freitag und Samstag

20% auf

Produkte

20% auf Weine

(auch Aktionen)

20% auf Früchte

& Gemüse


GOLDSCHMIEDE PRISKA & JACQUES ISELI Seit 1989

PEPSHI REINIGUNGEN Unsere Dienstleistungen: • Reinigung aller Art • Umzugsreinigung • Hauswartungen (nur in Region) • Privathaushalt und Treppenhäuser • Bürogebäude und Praxen • Fensterreinigung • Bau- und Endreinigung

Bauchnabelpiercing 18 Karat Weissgold mit echten Topasen gefertigt in unserem Atelier

032 652 31 66 / 079 745 43 09

Eigenes Goldschmiedeatelier Eigenes Piercingstudio 2540 Grenchen, Bettlachstrasse 17 (Etagengeschäft im 1. Stock), Tel./Fax 032 652 21 08 2560 Nidau, Hauptstrasse 55, Tel./Fax 032 331 31 38

PEPSHI REINIGUNGEN info@pepshireinigungen.ch

Unser Tipp:

Madeira im Frühling

Geniessen Sie angenehme Temperaturen und eine abwechslungsreiche Flora auf der portugiesischen Perle im Atlantik. Infos und Reisevorschläge erhalten Sie bei uns. Ihr Vasellari-Team: Rolf Probst und Christina Habegger Marktstrasse 4, 2540 Grenchen SO, Tel. 032 652 77 52 mail@vasellari-grenchen.ch, www.vasellari-grenchen.ch Öffnungszeiten: MO–FR 8.30–12.00 und 13.30–18.00 SA 9.00–12.00


Grenchen

Nr. 17 | Donnerstag, 26. April 2018

5

Die MIA 2018 rückt näher – das Interesse wird grösser

GRENCHEN Die MIA 2018 naht mit grossen Schritten. Und fast täglich erhält Christian Riesen noch Anfragen für eine Teilnahme. Dabei handelt es sich um örtliche Vereine, die den überschaubaren Rahmen der «neuen» Messe in Grenchen schätzen und ebenfalls einen Beitrag dazu leisten wollen. Jedenfalls ist an der MIA vom 9. bis 13. Mai für Vielfalt gesorgt. JOSEPH WEIBEL

C

hristian Riesen hat den Humor immer noch nicht verloren, obwohl er im Moment von einem Punkt zum andern rennt. «Nun hoffe ich auf gutes Wetter und eine pannenfreie Messe», sagt er. Auch wenn er die ganze Organisation (noch) alleine stemmt, fühlt er sich im Moment nicht alleine. Er zeigt auf verschiedene Mails. Zum Beispiel vom Unihockeyclub Cobras Grenchen Aegerten. Der Verein hat sich ebenso für eine Teilnahme interessiert wie die Pfadi Johanniter und der Strassenhockeyclub GrenchenLimpachtal, der im Aussenbereich ein Torwand- und Torhüterschiessen organisiert. Die beiden anderen Clubs werden Teil sein des «Treffpunkt Grenchen» im Velodrome.

Kleine Schritte – grosses Mosaik

Es sind die kleinen Schritte, und jeder ist ein Stück des Mosaiks, das am Schluss den Namen «MIA Grenchen 2018» trägt. So sieht es Organisator Christian Riesen. Er war sich letzten Sommer bewusst, dass er ein schweres Erbe antreten würde. «Ich war und bin auch heute noch davon überzeugt, dass diese einst so erfolgreiche Messe wieder auf Vordermann gebracht werden kann», sagt er. Auf der Basis der diesjährigen Ausstellung erhofft sich Riesen ein Fundament, das auf festem Grund steht und bereits im nächsten Jahr einem Mehrgewicht der traditionellen Grenchner Ausstellung problemlos standhalten soll. Dass nun zwei Wochen vor Ausstellungsbeginn Grenchner Vereine Interesse zeigen für einen Auftritt, freut

> MIA 2018 – DIE FAKTEN

Das Velodrome Grenchen steht für fünf Tage ganz im Zentrum der MIA 2018. (Bild: Archiv) ihn sehr. Die Pfadi Johanniter hat ihm ihr Konzept auf 20 Quadratmetern präsentiert. Die Jugendorganisation will etwa ein Werbevideo zeigen, stellt ein kleines Zelt mit einer symbolischen Feuerstelle auf, oder zeigt, wie man einen Seilknoten knüpft. Die Pfader haben ihren Stand beim «Grenchner Treffpunkt», ebenso wie die Unihockeyaner Cobras Grenchen Aegerten. Sie animieren die Besucher zu einem Probespiel auf einem hergerichteten Spielfeld. Und zu guter Letzt gibt es vor dem Velodrome dank dem Strassenhockeyclub Grenchen-Limpachtal ein Torwand- und Torhüterschiessen. «Für mich sind diese kurzfristigen Anfragen ein Beweis dafür, dass in der Stadt und der Region durchaus Interesse für eine aktive Teilnahme vorhanden ist.»

Aviatik steht im Zentrum

Die MIA 2018 verspricht auch sonst einige Überraschungen. Neben dem «Rückgrat», wie Christian Riesen die Aussteller bezeichnet, steht die Aviatik bei den «Nebenschauplätzen» ganz klar im Vordergrund. Zu bewundern gibt es einen doppelseitigen Segelflieger, ein Elektromotorflugzeug oder ein Wettkampfkorb eines Gasballons, wie er an der diesjährigen Gas-Ballon-Weltmeisterschaft in Bern zur Anwendung kommt. Höhepunkt ist das Referat vom Schweizer Astronauten

Claude Nicollier am Eröffnungstag um 15.30 Uhr. Zwei Tage später wird Raumfahrtexperte Dr. Bruno Stanek an einem Referat (15.30 Uhr) sein grosses Wissen in packender Form vermitteln. Von Mittwoch bis Sonntag vergeht jedenfalls kein Tag, ohne dass irgendein Höhepunkt über die Bühne des Messerestaurants geht. Zum Beispiel die Premiere des Grenchner Lieds (Mittwochabend) oder die verschiedenen Top-Gigs von bekannten Bands.

Kleintier-Streichelzoo im Velodrome

Mit Freude werden die Besucher der MIA 2018 wieder die Präsenz von Bauernständen registrieren. Daselbst gibt es wertvolle Informationen im Rahmen der Sonderausstellung «Kartoffel». Klein und Gross werden sich am Kleintier-Streichelzoo erfreuen. Auch kulinarisch ist die Messe nicht ohne. Das Fotra-Messerestaurant bildet die Basis der Verpflegung. Dazu kommen weitere Foodstände im Aussenbereich. Vielfalt herrscht übrigens auch bei der Bierkultur. Im Messerestaurant wird Wyssesteibier ausgeschenkt, im Radio-Blitz-Partyzelt Granicum und im Chalet SimmentalSteakhouse gibt es Simmentaler Bier. Die Berner Oberländer sind übrigens Gastregion der diesjährigen MIA.

Öffnungszeiten Mittwoch, 9. Mai: 11 bis 20 Uhr Donnerstag, 10. Mai: 11 bis 20 Uhr Freitag, 11. Mai: 11 bis 20 Uhr Samstag, 12. Mai: 11 bis 20 Uhr Sonntag, 13. Mai: 11 bis 17 Uhr Eintritt kostenlos

C

Restaurant, 21.30 Uhr: Canal 3 Soundcheck: Sandee. Samstag, 12. Mai

Restaurant, 15.30 bis 16.30: Referat vom einzigen Schweizer Astronauten Prof. Claude Nicollier.

Treffpunkt Grenchen/Radio Blitz, 14 Uhr: Literarische Gesellschaft: Grenchner Autorinnen und Autoren. Mit Osswald Mueller, Iris Minder, Davis H. Aebischer, Myriam Brotschi Aguiar und Peter Brotschi.

Restaurant, 17 Uhr: Darbietung Move! Danceschool.

Restaurant, 15 Uhr: Tanzstudio Alegria: Tanz-Präsentationen.

Restaurant, 19 Uhr: Exklusiv-Präsentation. Das Grenchner Lied.

Restaurant, 21.30 Uhr: Canal 3 Soundcheck: Levi Bo.

Restaurant, 21.30 Uhr: Canal 3 Soundcheck: George.

Sonntag, 13. Mai Restaurant, 16 Uhr: Ziehung der MIA2018-Wettbewerbspreise.

Donnerstag, 10. Mai Restaurant, 15 Uhr: Vivere Emizioni: Zumba und Strong by Zumba-Präsentationen. Radio-Blitz-Partyzelt, 19 bis 20 Uhr: Granicum – Das Grenchner Bier stellt sich vor. Restaurant, 21.30 Uhr: Canal 3 Soundcheck: Light Food & Horns.

An allen Tagen: Luna-Park auf dem Parkplatz des Velodromes. Anreise Parkplätze sind beschränkt verfügbar. Die Besucher werden gebeten, mit dem öffentlichen Verkehr anzureisen. Vom Bahnhof Grenchen Süd ist das Velodrome in knapp zehn Gehminuten erreichbar. Mit dem Busbetrieb der BGU ist das Festgelände mit den Linien 23 und 33 (Haltestelle Schwimmbad) erreichbar.

NEWS GRENCHEN

Cécile Wick zeigt Druckgraphik und Zeichnungen

écile Wick (*1954) gehört zu den vielseitigsten Kunstschaffenden der Schweiz. Bekannt geworden ist sie als Fotografin, welche den Fotoapparat mit grosser Experimentierfreude benutzt. Es geht der Künstlerin nicht darum, die Welt dokumentarisch zu erfassen, sondern darum, das Elementare der Erscheinungen und das Vergehen der Zeit einzufangen. Häufig stehen deshalb Blumen als Symbol der Vergänglichkeit und der Schönheit oder Berge und Seen als Symbole der Ewigkeit im Zentrum ihrer Fotografien. Der experimentelle Einsatz der Kamera und die Verwendung druckgraphischer Verfahren ermöglichen ihr, diese Motive in ausgesprochen malerischen Bildern zu zeigen. Die Ausstellung gibt – ergänzt um Zeichnungen – einen Überblick über das druckgraphische Werk von Cécile Wick seit 2006. Als Weltneuheit sind im Neubau Wandlithographien zu sehen, die als temporäre Bilder direkt auf die Wand gedruckt worden sind. Es handelt sich dabei um eine Komposition aus kleinformatigen Drucken, deren Ursprungsbild eine Fotografie oder eine Zeichnung ist. Vögel und Fische, Pflanzen und Zweige, eine Stadt und ein Buddha stehen nebeneinander. Als Effekt der speziellen Drucktechnik pendeln die Bilder zwischen Erscheinen und Verschwinden. Man nimmt sie nicht in erster Linie als Aufdruck wahr, sondern erfährt sie als beinahe magisches Aufscheinen aus dem Weiss der Wand. Erstmals werden mit den drei Blättern «Wald I-III» (2017) auch Lithographien in Übergrösse präsentiert. Da die Blätter dieser Serie mit 152 x 250 cm die Kapazitäten der normalen Druckerpresse über-

Restaurant, 15.30 bis 16.30: Referat vom Raumfahrtexperten Dr. Bruno Stanek.

Mittwoch, 9. Mai Restaurant, 11.30 bis 14.30 Uhr: Altersehrung der Stadt Grenchen – geschlossene Gesellschaft.

DIE GRENCHNER-STADT-ANZEIGER-SERIE: DAS KUNSTHAUS INFORMIERT ...

CLAUDINE METZGER

Restaurant, 11.30 bis 14.30: Altersehrung der Stadt Grenchen – geschlossene Gesellschaft.

Die Highlights

www.mia-grenchen.ch

Malerische Fotografien

Freitag, 11. Mai

Wer gewinnt das Grenchner Spiel? Am kommenden Samstag, 28. April, lädt das Team des Kultur-Historischen Museums Grenchen zum Spielnachmittag für Gross und Klein. Von 14 bis 16 Uhr spielen sie zusammen mit den Teilnehmern viele Spiele. Darunter auch das «Grenchner Spiel». Als besondere Gäste begrüsst das Museum die Macher des Grenchner Spiels aus den 1990er-Jahren. Der Spielnachmittag findet von 14 bis 16 Uhr im Kultur-Historischen Museum statt und ist für alle ab sechs Jahren. Die Kosten betragen fünf Franken pro Person. Anmelden kann man sich bis heute unter: info@museumgrenchen.ch oder Tel. 032 652 09 79. mgt

Cécile Wick, «Mohn II», 2017, Offsetlithographie auf Papier, 69 x 93 cm. (© Cécile Wick)

GRENCHEN

Tag der offenen Tür in der Musikschule

steigen, wurden sie in einer Art FreiluftDruckatelier mit Hilfe eines Gabelstaplers und mehreren Tonnen Steinquadern gedruckt. Das Resultat sind Bilder eines Waldes, die den Eindruck erwecken, als ob man ihn betreten könnte. Ähnlich wie bei den Drucken auf der Wand schweben diese Bilder zwischen Erscheinen und Verschwinden. Hier ist dies allerdings nicht nur Resultat des Druckes, sondern auch der Aufnahme, in der das Gegenlicht die Bäume und Baumkronen zum Teil überblendet und die Konturen verwischt. Als grundlegendes Element der Fotografie werden Licht und Schatten von Cécile Wick für ihre malerischen Bilder auf sehr vielfältige Art und Weise eingesetzt. So ist in der Offsetlithographie «Mohn II» (2017) das Licht durch die semitransparenten Blütenblätter der Mohnblumen erahnbar, die, aus der Froschperspektive aufgenommen, ihre Köpfe der Sonne entgegenstrecken. Dauer der Ausstellung: bis 17. Juni 2018

> FÜHRUNGEN

Am kommenden Samstag, 28. April lädt die Musikschule Grenchen zum Tag der offenen Tür. Von 10 bis 11.30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen, einen Blick in die Musikschule zu werfen. Die Musikschule gibt es seit 1914. Sie bietet für fast alle Instrumente einen zeitgemässen und kompetenten Unterricht an. Oft wird auch in Gruppen musiziert, denn Musik verbindet und schafft neue Freundschaften. Aus diesem Grund hat die Musikschule Grenchen ein breites Angebot an Ensembles und Bands, um möglichst viele Kinder und Jugendliche im Zusammenspiel zu fördern und zu fordern. mgt

• Mittwoch, 2. Mai 2018,

18.30 Uhr, mit Anna Leibbrandt (Das Kunsthaus ist ab 14 Uhr durchgehend geöffnet.) • Sonntag, 13. Mai 2018: INTERNATIONALER MUSEUMSTAG 11 Uhr: Cécile Wick und Claudine Metzger führen im Dialog durch die Ausstellung «Cécile Wick – SUB ROSA». 14.45 Uhr: Claudine Metzger, Künstlerische Leiterin Kunsthaus Grenchen, führt Sie durch die beiden aktuellen Ausstellungen. • Mittwoch, 23. Mai 2018, 18.30 Uhr, mit Claudine Metzger (Das Kunsthaus ist ab 14 Uhr durchgehend geöffnet.) • Sonntag, 17. Juni 2018, 11.30 Uhr, mit Claudine Metzger.

DOK-SENDUNG «DIE SCHWEIGENDE MEHRHEIT»

Ergänzung der Redaktion und Gespräch Nach intensiven Gesprächen und Schriftwechseln hat Daniel Pünter, Bereichsleiter DOK und Reportagen SRF, Stadtpräsident François Scheidegger nachstehende Ergänzung der Redaktion «SRF DOK» zum Beitrag «Die schweigende Mehrheit» vom 12. April 2018 zugestanden. Die Ergänzung wurde am Montagabend von SRF aufgeschaltet. Im Weiteren haben Pünter und Scheidegger vereinbart, dass sich beide Seiten zu einem Gespräch treffen werden. Ort und Zeit sind noch nicht bestimmt. Ergänzung der Redaktion «SRF DOK» vom 23.4.2018 François Scheidegger, Stadtpräsident von Grenchen, hält gegenüber SRF fest, dass aus Sicht vieler Grenchnerinnen und Grenchner der DOK-Film «Die schweigende Mehrheit» die Stadt viel zu negativ darstelle. Insbesondere werde nicht auf die positiven wirtschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre eingegangen. François Scheidegger sagt: «Unsere Stadt ist eine der Top-Entwicklungsstandorte des Vereins Hauptstadtregion Schweiz. Und, sie gehört übrigens zu den sichersten Städten der Schweiz.» Die Zahl der Beschäftigten in der Stadt Grenchen stieg zwischen 2005 und 2015 tatsächlich um 11,9 Prozent. In der Uhrenindustrie stieg die Zahl der Angestellten in der Stadt Grenchen gemäss Bundesamt für Statistik von 2005 bis 2014 um 989 Personen. Weitere Informationen der Stadt Grenchen finden Sie auf der Homepage grenchen.ch. Daniel Pünter, Bereichsleiter DOK und Reportagen, SRF mgt


Menschen

Nr. 17 | Donnerstag, 26. April 2018

9

Ein grosses musikalisches Highlight in Grenchen Verbrachten einen schönen Abend zusammen: Lucia Rennhart aus Lüterkofen zusammen mit Bernhard und Ursula Ingold aus Biberist.

LARS GROSSENBACHER (TEXT UND FOTOS)

D

as London Concert Symphony Orchestra eröffnete die Internationale Musikfestwoche Grenchen. Nach 13 Jahren Pause gab es dank den Bemühungen von Aldo Bigolin ein Revival. Er ist Präsident des Vereins Kuratorium Internationale Musikfestwoche der Stadtmusik Grenchen. Für die Organisation erhielt er Hilfe von der Obrasso Classic Events-Agentur. Drei Tage nach der Eröffnung begann der Internationale Klarinettenwettbewerb. Ein zweiter Höhepunkt war die Eröffnung des internationalen Klarinettenwettbewerbs mit 30 Teilnehmern aus 19 Nationen. Die zwei Besten hatten ihren grossen Auftritt am Finalkonzert mit der Kammerphilharmonie St. Petersburg. Sieger des Wettbewerbs wurde Aron Chiesa aus Italien. Er gewann ein Konzertengagement für die Classical-Gala im September im KKL in Luzern. Sechs Musikvereine aus der ersten und Höchstklasse trugen am Musikwettbewerb jeweils ein Pflicht- und ein Selbstwahlstück vor. Am Ende setzte sich La Concorde Fribourg durch. «Insgesamt waren etwa 600 Musiker und Zuschauer dabei», so Festivaldirektor Werner Obrecht. Er zeigte sich auch sehr zufrieden über den Besucheraufmarsch von über 2000 Personen.

Simon und Christine Winkelhausen aus Selzach, Daniel Siegenthaler aus Messen und Ernest Oggier aus Grenchen zusammen mit Veronika und François Scheidegger, Stadtpräsident von Grenchen.

Das Eröffnungskonzert der Musikfestwoche fand in der Kirche St. Eusebius in Grenchen statt.

Eugen und Ursula Ochsenbein aus Grenchen genossen die gemeinsame Zeit.

Anita und Hans-Ueli Stuber aus Gerlafingen zusammen mit Margrith und Andreas Lanz aus Halten freuten sich sichtlich auf das Konzert.

Auch die Kleinsten waren herzlich willkommen: Ruth Flury zusammen mit Sandra, Jaymie, Maylea und Jay Bläsi, alle aus Lommiswil.

Mirjam Reber Hengartner und Martin Hengartner haben den Weg nach Grenchen aus Lohn-Ammannsegg angetreten. Nahmen noch ein Apéro zusammen auf der Terrasse des Parktheaters: Vinzenz Wyss zusammen mit Carmen Di Pietro, Rosmarie Wyss, Frau des Komponisten Ruedi Wyss, und Valery Wyss, alle aus Günsberg.

Fabian Weibel, Fabrizio Braga, Saskia Braga und Moritz Isch aus Grenchen staunen über die hohe Klangqualität an diesem Konzerttag.

Gerhard und Franziska Bär aus Solothurn.

Verena Glor und Hedy Gygax (Grenchen) wärmten sich vor dem Konzert noch im Freien auf.


10

Immobilien / Stellenanzeigen

Donnerstag, 26. April 2018 | Nr. 17

VERMIETEN Pr

ei Bettlach, Drosselweg sH 3½-Zi.-Whg. Fr. 790.– / Fr. 140.– NK 3½-Zi.-Whg. sehr gross! Fr. 1000.– / Fr. 170.– NK it GK, gross, schön, hell, Laminat, grosser Balkon Bettlach, Bischmattstrasse 2½-Zi.-Dach-Whg. Fr. 980.– / Fr. 170.– NK GK, GS, eigene Waschmaschine, sehr gross, schön, hell, Laminat Grenchen, Bettlachstrasse Bastelraum / Büro unterteilbar, ab Fr. 400.– 105 m², vier grosse Räume, Fr. 150.–/m² 3 Nasszellen, gute Lage, Parkplatzmöglichkeiten Telefon 032 645 22 62 oder 079 400 25 00

Erstvermietung nach Totalumbau Grenchen, Leimenstrasse 2½-Zimmer-Wohnung im EG Nettomiete Fr. 940.– plus Fr. 150.– NK/Mt. sowie eine 1½-Zimmer-Wohnung im EG Nettomiete Fr. 680.– plus Fr. 100.– NK/Mt. Moderne Küchen und Badausstattung Bodenbeläge Keramikplatten, im Schlafbereich Laminat. Ruhige und zentrale Lage, nahe öV AP Fr. 40.–, EP Fr. 100.– vorhanden Fr. Bozat, Hauswartin, Tel. 035 652 67 71, freut sich auf Ihren Anruf Weitere Objekte unter: www.brueschweiler-immo.ch

VERKAUFEN Zu verkaufen in Grenchen Seniorensiedlung Tunnelstrasse

2½-ZimmerEigentumswohnung Verkaufspreis Fr. 220 000.– grosszügiger Grundriss, mit Balkon und grossem Keller, ganzes Haus rollstuhlgängig (Lift), ruhige Lage, Nähe Bushaltestelle Weitere Auskünfte erteilt: Telefon 078 703 39 98

Immobilien – Treuhand BETTLACH – Diebold-Schilling-Str. 27 Zu vermieten

4½-Zimmer-Wohnung 1. OG

GRENCHEN Zu vermieten in 3-Familien-Haus in ruhiger Umgebung, Nähe Haldenschulhaus und Bushaltestelle, renovierte, geräumige, flexible und freundliche

4½-Zimmer-Duplex-Wohnung mit Aussicht zu den Alpen. Moderner Ausbau, Küche mit Essnische, Dusche/WC und separates Bad/WC, im 2. und 3. Stock Laminatund Plattenböden, Fläche: ca. 120 m², 1 Kellerabteil, 1 Balkon, 1 Parkplatz Miete Fr. 1355.–/Monat NK Fr. 305.–/Monat Auskunft: Telefon 032 652 39 41 / 079 661 69 55

– – – – – –

hell, freundlich und ruhig gelegen Laminat- und Plattenböden neuwertige, moderne Küche Wohnzimmer mit Balkon West Einbauschränke im Eingangsbereich Bad/WC

Miete Fr. 1200.– + Fr. 250.– Akonto NK Renée Walker 032 623 71 85 Weissensteinstrasse 71 4503 Solothurn info@immopart.ch www.immopart.ch

STELLENMARKT

Bauland gesucht

Wir sind eine Familie mit zwei Kleinkindern und suchen in Grenchen, Bettlach, Lengnau oder Büren an der Aare ein Stück Bauland (ca. 450 bis 650 m²) für den Bau eines EFH. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Fam. Wegmüller 032 510 48 38 oder 077 417 93 43


Grenchen

Nr. 17 | Donnerstag, 26. April 2018

IBLive: Gutes Umfeld für eine entspannte Berufswahl GRENCHEN Die Berufsfindung für Schulabgänger wird immer wichtiger. Seit vielen Jahren leisten regionale und nationale Berufsmessen ihren Beitrag dazu. Vor zehn Jahren hat die Stiftung des Industrie- und Handelsverbands Grenchen (IHVG) eine neue Idee entwickelt, die sich nicht nur bewährt, sondern zu einem Erfolgsmodell geworden ist, das weit über die Stadtgrenzen hinausstrahlt. IBLive wird kommenden Dienstag zum sechsten Mal mit 25 verschiedenen Berufsbildern lanciert. JOSEPH WEIBEL (TEXT UND BILD)

Reto Kohli, nationaler Ausbildungsleiter der Swatch Group, in seinem täglichen Berufsumfeld in einer der Lehrlingswerkstätten der ETA SA in Grenchen.

eto Kohli, Leiter Berufsbildung der Swatch Group, hat mit seinem Projektteam für die alle zwei Jahre stattfindende IBLive Grenchen einige Neuerungen realisiert. An vier Standorten erleben Schülerinnen und Schüler aus der näheren und weiteren Region den Berufsalltag von 25 Berufen in neun verschiedenen Branchen. Das sind fast doppelt so viel wie an der Erstaustragung der IBLive 2008. «Es geht nicht primär darum, möglichst viele und verschiedene Berufsbilder zu zeigen, sondern wir wollen die handwerklichen Industrieberufe ins Zentrum rücken und angehenden Berufsleuten das Bewusstsein stärken, dass sie sich in einem überaus modernen Berufsumfeld bewegen.»

det. Vor zwei Jahren waren es zum gleichen Zeitpunkt knapp mehr als die Hälfte. «Wir gehen von 2500 geplanten Besuchen aus», sagt Reto Kohli. Nicht eingerechnet sind Eltern, Verwandte und weitere Interessierte im Umfeld der die IBLive besuchenden Schülerinnen und Schüler. Kohli weiss auch schon, wann es für solche Besuchergruppen ideal ist: am Dienstag- (1. Mai) und Mittwochnachmittag (2. Mai) sowie am letzten IBLiveTag am Samstagmorgen (5. Mai). «Selbstverständlich können die Schüler ihre Verwandten oder Bekannten an diesen Besuchstagen ebenfalls begleiten.» Die freien Besuche seien seit der ersten Berufsmesse begehrt, weiss Kohli. «Für die meisten Besucher ist es interessant, einmal live vor Ort zu sehen, was an einer Werkbank in einem Industriebetrieb alles passiert.»

Fast doppelt so viele Anmeldungen

Neue Branche: Gebäudetechnik

R

Vor gut einer Woche hatten sich bereits über 70 Schulklassen angemelINSERAT

Dass die Zahl der präsentierten Berufe noch einmal gesteigert werden

kann, hat seinen Grund. Vor zwei Jahren war die Firma Bloesch (Oberflächenbeschichtung) erstmals als teilnehmende Firma vorgesehen. «Wegen eines zeitgleich stattgefundenen firmeninternen Umzugs von Bloesch kam dieses Engagement aber nicht zustande», erklärt Reto Kohli. Das Projektteam hat mit der Firma Rotoflex an der Lebernstrasse für dieses Jahr einen neuen IBLive-Partner gefunden. Rotoflex ist Hersteller von Druckfarben und Lacken. Diese Branche habe nur wenige Ausbildungsmöglichkeiten, sodass man neben der Druck- und Lackfarbenherstellung die Berufe von sieben weiteren Firmen präsentieren könne. «Dabei handelt es sich vor allem um Berufe in der Gebäudetechnik», ergänzt Kohli.

Berufslehre lohnt sich in jedem Fall

Schulkinder der Oberstufe werden im zweitletzten Schuljahr auch mit einer Schnupperlehre konfrontiert. An der IBLive in Grenchen haben sie die Möglichkeit, sich für einen Schnuppertag bei den beteiligten Firmen anzumelden. Im Unterschied zur Schwesterorganisation in Solothurn nimmt die IBLive Grenchen keine Online-Anmeldungen an. «Wir wollen den Anwärtern in die Augen sehen können und mit ihnen gemeinsam erörtern, welches Berufsbild in ihrem Fall für einen Schnuppertag geeignet ist.» Gerechnet wird mit 180 bis 200 Anmeldungen. Die IBLive geht noch einen Schritt weiter. Mit einem Informationsstand zur Berufsmatura möchte die Organisation den Schülerinnen und Schülern aufzeigen, dass die Berufsmaturität eine echte Alternative zum Gymnasium ist und sie nach der Lehre op-

timal für ein Studium vorbereitet sind. «Lehrabgänger haben den Vorteil, dass sie reifer sind, praktische Erfahrung haben und auch gewohnt sind, Verantwortung zu übernehmen.» Eine Berufslehre, die den Weg für eine Vielzahl von Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten öffnet, lohnt sich aber in jedem Fall. Laut einer jüngst veröffentlichten Statistik des Bundesamts für Statistik finden 85 Prozent der Lehrabgänger nach drei Monaten eine Stelle.

> 4 STANDORTE – 9 BRANCHEN – 25 BERUFE Standort Grenchen («blau») ETA SA, Oelirain 2, Grenchen – Berufe der Uhrenindustrie Standort Grenchen («gelb») Rotoflex AG (weitere Firmen: Bieri Haustechnik AG, binder precision parts ag, Dürig Spenglerei AG, Elektro Knuchel AG, Saudan AG, Schilt Elektro AG, Werder Elektro AG) – Druckfarben, Gebäudetechnik, Décolletage Bettlach («grün») DePuy Synthes (weitere Firmen: Heinz Hänggi Stanztechnik, Mathys AG) – Medizinaltechnik, Stanztechnik, Werkzeugbau Selzach (rot) Stryker (weitere Firmen: Höhere Fachschule für Technik Mittelland AG, Berufsbildungszentrum Solothurn, Grenchen) – Medizinaltechnik, Mediengestaltung, Infostelle Berufsmaturität (BM)

11

NEWS GRENCHEN

Neue Website für SP Die sozialdemokratische Partei der Stadt Grenchen tritt im Internet mit einer neuen Webseite auf. Die Website verfügt neu über eine einfachere Struktur. Hauptkategorien sind «Aktuell», «Agenda», «Über uns», «Standpunkte» und «Archiv». Die aktuellen Themen und die nächsten Termine sind dank dem neuen Design besser ersichtlich. Erstellt wurde die Seite von Fabian Hosner, Webmaster der SP Kanton Solothurn. Die Betreuung übernimmt der Vorstand der SP Grenchen. Die Website ist neben Facebook und der gedruckten Informationsbroschüre «SP-News» eine wichtige Kommunikationsplattform, um Grenchnerinnen und Grenchner über Tätigkeiten der SP Grenchen zu informieren. Zudem treten die Mitglieder der SP Grenchen regelmässig mit der Bevölkerung in Kontakt. Sei es an Standaktionen, Unterschriftenversammlungen oder geselligen Veranstaltungen. mgt

GRENCHEN

«Wer bin ich?» Am kommenden Samstag, 28. April findet der Kurs «Wer bin ich? – Der Figur mehr Aufmerksamkeit geben» statt. Dabei lernen die Teilnehmer, wie man als Darsteller zu einer spannenden Figur kommt, die sich von den anderen unterscheidet. Ebenso lernen sie, wie man sich mit der Figur identifizieren kann. Die Teilnehmer lernen verschiedene Grund-Charaktere kennen und erproben diese in kleinen Szenen. Ebenso setzen sie sich mit bestehenden Stücken auseinander und analysieren diese in Bezug auf die Rollen-Zusammensetzung. Der Kurs findet am Samstag, 28. April von 14 bis 22 Uhr im Schulhaus 4 in Grenchen statt. mgt


12

Diverses

Donnerstag, 26. April 2018 | Nr. 17


14

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 26. April 2018 | Nr. 17

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

DIE NEUE KOLLEKTION IST DA!

-BOUTIQUE

SOMMER 2018

EINFACH COOL! FASHION PUR! trendig • jung • verspielt • elegant • sportlich www.kakadu.ch

Italienische Spezialitäten im KAKADU -lich willkommen! Fam. Pellegrino

• Penne • Risotto • Pizza • Meeresfrüchte • ital. Desserts uvm.

Squash à discrétion • Sommerpass

bis 30. 9. 2018 Fr. 40.– monatlich

• Kindersquash Fr. 8.50 Alle sind -lich willkommen!

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Die Daten werden gleichzeitig auch für die Printagenda in

45 Min. spielen inkl. Schläger und Ballmiete (auch in Begleitung eines Elternteils)

• Einstieg jederzeit möglich

den Ausgaben az Grenchner Tagblatt, az Solothurner Zeitung, ot Oltner Tagblatt sowie deren Onlineveranstaltungskalendern verwendet. Eintragungen bis 10 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Foto: zvg.

Modeshow im Kino Palace Seit vergangenem Sommer ist der 19-jährige Aaron Doukpo im Grenchner CoworkingSpace mit seinem Startup-Unternehmen «FYL – Fresh Young Luxory» eingemietet. Für die Frühlingsmodeshow hat er sich intensiv vorbereitet. Der junge Modeschöpfer konnte dabei auf die Unter-

stützung von verschiedenen Kanälen der Stadt zählen. Nun ist es also soweit! Man darf gespannt sein, was Doukpo mit seinem jungen Team zeigen wird. Samstag, 28. April, 20 Uhr, Kino Palace

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 26. APRIL

SONNTAG, 29. APRIL

FREITAG, 4. MAI

14.30 Uhr: CineTreff April: «Der Grosse Sommer». Kino Rex, Bielstrasse 17.

7.00 Uhr: «Coupe Horlogere». Minigolfturnier. Besucher sind auf der Anlage willkommen. Minigolf-Anlage beim Parktheater, Lindenstrasse 37 a.

9.30–11.00 Uhr: Interkulturelles Sprachcafé. Ein Treffpunkt des lebendigen Austausches zwischen Frauen unterschiedlicher Herkunft. Teilnahme kostenlos, keine Anmeldung nötig. Ansprechperson: Elisabeth Egli, 079 282 19 86. La Trattoria, Girardstrasse 19.

20.00 Uhr: Zusatzvorstellung: «Siin letschte Wunsch». (D)erbkomisches Lustpiel von Roland Moser. Regie: Walter Stutz. Schopfbühne, Schützengasse 4.

FREITAG, 27. APRIL

9.30–17.00 Uhr: Theaterkurs: «Wer bin ich?» – Der Figur mehr Aufmerksamkeit geben. Anmeldungen bis 26. April unter www.theaterschulegrenchen.ch. Schulhaus 4, Schulstrasse 35.

11.30 Uhr: Suppentag im Zwinglihaus. Alle sind herzlich eingeladen. Keine Anmeldung nötig. Der Erlös geht an «Brot für alle». Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9.

14.00–18.00 Uhr: Gold Lotto-Match. Satus Frauenriege, Satus Ski-Club. Alte Turnhalle, Lindenstrasse 24.

20.00 Uhr: Zusatzvorstellung: «Siin letschte Wunsch». Schopfbühne, Schützengasse 4.

17.00 Uhr: AUSVERKAUFT: «Siin letschte Wunsch». Schopfbühne, Schützengasse 4.

21.30 Uhr: Konzert von Rockpearl. Eintritt frei, Kollekte. www.rockpearl.ch Musigbar, Bielstrasse 7.

DIENSTAG, 1. MAI

SAMSTAG, 28. APRIL 9.00 Uhr: 4. Flohmarkt & Markt Grenchen. www.flohmarkt-grenchen.ch Marktplatz (Stadtdach). 14.00–22.00 Uhr: Theaterkurs: «Wer bin ich?» –Der Figur mehr Aufmerksamkeit geben. Anmeldungen bis 26. April unter www.theaterschulegrenchen.ch. Schulhaus 4, Schulstrasse 35. 15.00–17.00 Uhr: Spielnachmittag «Wir spielen das Grenchner Spiel und andere». Für Menschen ab 6 Jahren. Z`Vieri wird offeriert. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 19.00 Uhr: Red Rooster Cult Live. Wie Rolling Stones. Feel Good Music Bistro, Bahnhofstrasse 33. 19.30–23.00 Uhr: Gold Lotto-Match. Satus Frauenriege, Satus Ski-Club. Alte Turnhalle, Lindenstrasse 24. 20.00 Uhr: «Siin letschte Wunsch». Schopfbühne, Schützengasse 4. 20.00 Uhr: FYL Fashion Show (siehe Haupttext). Kino Palace, Rainstrasse 19.

13.30 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist geöffnet. Die Kapelle Allerheiligen ist jeden Samstag Nachmittag für die Bevölkerung geöffnet, sei es zur freien Besichtigung oder zum Gebet. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse.

MITTWOCH, 2. MAI 17.30–19.00 Uhr: «Einkaufsstadt Grenchen» (siehe Haupttext). Centro Lounge, Bettlachstrasse 8. 18.30 Uhr: Führung durch die aktuellen Ausstellungen. Geführter Rundgang durch die Ausstellungen «Cécile Wick sub rosa. Druckgraphik und Zeichnungen» und «Sammlungsausstellung zum Thema Fotografie und Druckgraphik» mit Anna Leibbrandt, wissenschaftliche Mitarbeiterin Kunsthaus Grenchen. Das Kunsthaus ist ab 14 Uhr durchgehend geöffnet. www.kunsthausgrenchen.ch Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53. 20.00 Uhr: «Kroatien». Im Anschluss an die 15. ordentliche Generalversammlung von Granges Melanges stellt das Vorstandsmitglied Marijana Martic ihr Heimatland in Wort und Bild vor. Im Anschluss daran wird ein Apéro mit landestypischen Spezialitäten offeriert. www.granges-melanges.ch Eusebiushof, Schulstrasse 1.

19.00 Uhr: Luca Mettler Band Live. 3-Stimmige Vocals, Akustik-Gitarren, Cajon und Bass; das ist die Luca Mettler Band. Von Ac/Dc über Buddy Holly bis zu Motörhead. Die vierköpfige AkustikBand aus dem Raum Biel schreckt vor nichts zurück und hat immer eine Überraschung im Repertoire. Feel Good Music Bistro, Bahnhofstrasse 33. 19.30–21.30 Uhr: Singen und Tanzen im Mai. Der Singkreis St. Eusebius Grenchen und seine Leiterin Ursula Schifferle bereiten ein spezielles Programm vor. Das Repertoire beinhält auch griechische Lieder und Tänze und verspricht seinen Gästen einen ganz angenehmen Abend. Eintritt frei, Kollekte. Anschliessend griechisches Apéro. Eusebiushof, Schulstrasse 1.

SAMSTAG, 5. MAI 13.30–16.00 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist geöffnet. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse. 14.00–15.30 Uhr: Stadtrundgang «Architektur der 50er Jahre in Grenchen». Kulturerbejahr 2018: «Veränderungen sichtbar machen». Ein Spaziergang durch das Zentrum von Grenchen soll zeigen, wie sich ab den 50er Jahren das Stadtbild des historischen Kerns verändert hat. Der Anlass ist öffentlich und kostenlos. Weitere Informationen unter www.heimatschutz-so.ch. Marktplatz (Stadtdach). 17.00 Uhr: Fussball Meisterschaftsspiel FC Grenchen 15–SC Fulenbach. Das Stadionrestaurant ist geöffnet. Weitere Informationen unter www.fcg.ch. Stadion Brühl, Brühlstrasse 21.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

DEMNÄCHST

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Unruhige Zeiten». Bis 13. Mai.

BERUFSMESSE IBLIVE 18 GRENCHEN

«Grenchen in Bildern» – Gastausstellung zur neuen Stadtgeschichte «Vom Bauerndorf zur Uhrenmetropole – Grenchen im 19. und 20. Jahrhundert». Bis 18. Juli. Mi/Sa/So 14–17 Uhr

1.–5. Mai: Hautnah und LIVE in die Welt der Industrieberufe eintauchen Dabei kann man 4 Standorte besuchen, 25 Berufe LIVE erleben – neu mit Berufen Gebäudetechnik, 9 Branchen kennenlernen, Infos zur Berufsmaturität erhalten und sich für einen Schnuppertag anmelden. Schulklassen können sich auf www.iblive.ch online anmelden. Einzelbesucher sind während der ganzen Messedauer herzlich willkommen! Standorte: ETA SA (Grenchen), Rotoflex AG (Grenchen), DePuy Synthes (Bettlach) und Stryker (Selzach).

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstr. 53: Cécile Wick – «SUB ROSA». Druckgrafik und Zeichnungen. Bis 17. Juni. Mi–Sa, 14–17 Uhr/So 11–17 Uhr. Regiobank Solothurn AG: Ernst Christen, Photografie. Geöffnet während der Schalteröffnungszeiten.

Entdecken Sie die Jurasonnenseite! Sind Sie neu nach Grenchen gezogen? Oder wohnen Sie schon lange hier? Ob Zuzügerin, Einwohner, Pendlerin oder einfach neugierig - Sie sind herzlich eingeladen, auf persönliche Art und Weise die Sonnenseiten der Wohnstadt Grenchen zu entdecken.

Anmeldung unter www.jurasonnenseite.ch bis zwei Tage vor der Tour, Mindest-Teilnehmerzahl: 6 Personen, die Entdeckungstouren sind kostenlos.

Nächste Tour: Einkaufsstadt Grenchen am 2. Mai. Susanne Sahli (Foto), wohnhaft in Grenchen und Hongkong, verrät Ihnen ihre Grenchner Einkaufstipps mit aktuellen Trends. Mittwoch, 2. Mai, 17.30–ca. 19 Uhr Treffpunkt: Centro Lounge, Bettlachstrasse 8, Grenchen.

Foto: zvg.

20180426 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 17/2018

20180426 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 17/2018