Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

8. März 2018 | Nr. 10 | 79. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER Schopfbühne Grenchen Nathalie Altermatt, Luzia Aebi und Mike Brotschi mit Gattin Irene genossen die Vorpremiere von «Siin letschte Wunsch».

NEU bei

WOCHENTHEMA

MIA mit Lokalkolorit DIE MIA 2018 ist – wenn auch kleiner – auf Kurs. Das sagt der neue Organisator Christian Riesen. Vor drei Tagen hat der neue «MIA-Chef» weitere Details mit der Gastregion Lenk-Simmental und im Gastrobereich geklärt. JOSEPH WEIBEL

C

hristian Riesen wuchs in Lyss im Seeland auf und lebte etliche Jahre in Selzach. Er weiss also nicht erst seit seinem Engagement für die schon fast totgesagte MIA, wo Grenchen liegt. Heute lebt der 47-jährige mit seiner Frau Eva in einem Eigenheim in Wangen bei Olten. Tätig ist er als Projektleiter und Inhaber der Firma meetpoint.ch AG. Er gestaltete aber auch die erfolgreiche Gewerbeausstellung Rexpo in Hägendorf mit. Die MIA ist für ihn nun aber eine ganz besondere Herausforderung, wie er selber sagt.

Interessante Aussteller

«Die letzten drei MIA-Jahre waren bekanntlich nicht die besten», sagt Christian Riesen. Letztes Jahr fand sie erst gar nicht statt. Vom 9. bis 13. Mai dieses Jahres findet sie nun unter dem bewährten Namen eine Fortsetzung. Dass die MIA kein Spaziergang wird, weil sie einerseits im vergangenen Jahr nicht stattfand und anderer-

seits vorgängig für negative Schlagzeilen sorgte, merkte der neue Messeleiter rasch. Trotzdem ist Christian Riesen für die Neuauflage zuversichtlich gestimmt. «So viel kann ich schon sagen: Wir haben viele interessante Aussteller gewinnen können, auch neue.»

Fotra wieder mit dabei

Bekannt in diesen Tagen wurde auch, dass mit der Grenchner Fotra AG unter Peter Traub ein absoluter Profi das Messerestaurant betreibt. «Das ist ein echter Gewinn», sagt Riesen. Ein weiteres Highlight ist ein Spezialstand im Vorfeld der Gasballon-WM Gordon Bennett in Bern. Neu ist auch die Zusammenarbeit mit dem Solothurner Bauernverband, der sowohl einen Streichelzoo als auch eine Sonderausstellung mit der Landwirtschaft organisiert. Fitnessund Tanzgruppenvorführungen, Lesungen der Literarischen Gesellschaft Grenchen, die Anwesenheit der Blaulichtorganisationen von Grenchen sorgen neben Grenchner Gewerbetreibenden ebenfalls für Lokalkolorit. Zudem treten vier Musikbands (George, Lightfood & Horns, Sandee, Levi Bo) von Mittwoch bis Samstagabend an der MIA auf. Natürlich fehlt auch der grosse Rummel-

platz vom bekannten Schausteller Willi Marti nicht. Christian Riesen ist voller Tatendrang. Und er macht nicht den Eindruck, als wolle er eine «Eintagsfliege» produzieren. Und abschliessend sagt der initiative Organisator: «Weitere Aussteller und Aktivitäten sind nach wie vor willkommen.»

Christian Riesen, der etliche Jahre in Selzach lebte, organisiert die MIA 2018. (Bild: zvg)


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 8. März 2018 | Nr. 10

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.96 Immobilien: CHF -.91 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 23 196 Ex. (WEMF 2017) Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 10 | Donnerstag, 8. März 2018

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Erard Yannick, Im Kornfeld 16 2540 Grenchen Bauvorhaben Umgebungsgestaltung mit Schwimmbad Bauplatz Im Kornfeld 16 / GB-Nr. 7128 Planverfasser Gesuchsteller Gesuchsteller Schaad Bruno, Allmendstrasse 36 2540 Grenchen Bauvorhaben Autounterstand Bauplatz Allmendstrasse 36 / GB-Nr. 2624 Planverfasser Schüpbach Andres, Töpferweg 1 4577 Hessigkofen Planauflage Baudirektion, Dammstrasse 14 Grenchen Einsprachefrist 22. März 2018 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen. Grenchen, 8. März 2018

BAUDIREKTION GRENCHEN

Gemeinderat Am Dienstag, 13. 3. 2018, 17.00 Uhr findet im Ratssaal des Parktheaters eine GR-Sitzung statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. 1. Internationale Musikwoche Grenchen: Orientierung 2. Änderung von §§ 33 und 34 der Geschäftsordnung des Gemeinderates 3. Schulprogramm Schulen Grenchen 2017–2021 4. Bewilligung einer Kreditüberschreitung pro 2017 (Allgemeine Personalkosten / Pensionseinkäufe bei Pensionierung) 5. Wiederbesetzung der Stelle Nr. 180 Stadtbaumeister/-in – Einsetzen eines Wahlausschusses STADTKANZLEI GRENCHEN

Der Mensch im Zentrum

Patricia Bühler

Hilfe für Grundpflege, Haushalt und Gesellschaft etc.

Bielstrasse 9 2540 Grenchen

Termine auf Anfrage

078 819 08 60

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Donnerstag, 8. März 10.00 Gottesdienste in den Alterszentren. 15.00 Uhr Kastels, 16.00 Uhr am Weinberg. Pfarrer MarioTosin. Sonntag, 11. März 10.00 Ökumenischer Gottesdienst der hörenden und gehörlosen Kirchgemeinde. Pfarrerinnen Doris Lehmann und Anita Kohler und Seelsorger Felix Weder. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. Dienstag, 13. März 10.30 Gottesdienst im Sunnepark. Pfarrer MarioTosin. Markuskirche Bettlach Freitag, 15. März 15.15 Ökumenische Andacht mit Abendmahl im APH Baumgarten. Pfarrer Ottfried Pappe. Sonntag, 11. März 10.00 Familiengottesdienst zumThema Abendmahl. Pfarrerin Brigitte Siegenthaler. Mitwirkung der 3. Klassen und Rita Bonino, Katechetin. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 10. März 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 11. März 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. 17.00 Orgelkonzert in der Kirche. Dienstag, 13. März 9.00 Eucharistiefeier entfällt. Mittwoch, 14. März 18.30 Eucharistiefeier. Donnerstag, 15. März 9.00 Eucharistiefeier, mitgestaltet von der Frauenliturgiegruppe. 18.30 Abendlob in der Kapelle. Freitag, 16. März 9.00 Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 11. März Kein christkatholischer Gottesdienst in Grenchen.

3

Markthof Metzg www.markthof-lengnau.ch

MARKTHOF LENGNAU Jungfraustrasse 2, 2543 Lengnau Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.00–19.00 Uhr | Samstag: 7.00–17.00 Uhr

Aktionen vom 8. bis 10. 3. 2018 100 g Fr. 2.40 Rindsbraten Schulter statt Fr. 3.40

Rind Suure Mocke

100 g

Fr. 2.40

Pouletsteak

100 g

Fr. 2.10

kg

Fr. 14.90

Max + Moritz

Wochenhit panierte Plätzli

statt Fr. 3.40 statt Fr. 2.80

Donnerstag und Freitag unsere frische Erbssuppe Montag 12.3. letztes Mal Blut- und Leberwürste Dienstag 13.3. letztes Mal Sauerkraut gekocht

Markthof-Imbiss offen! Beachten Sie unser Angebot mit den laufenden Aktionen. VOI LENGNAU · BIELSTRASSE 35 · Tel. 058 567 59 50

Kaufe Gebrauchtwagen, Motorräder, Busse und Lieferwagen. Alle Marken und Jg., auch für Export. Gute Barzahlung, gratis Abholung. Telefon 076 334 16 86 (auch Sa und So) mansour.handel@gmail.com

Kaufe Autos

Busse, Lieferwagen, Wohnmobile & LKW. Barzahlung Telefon 079 777 97 79 (Mo-So)

Gold- und Silberankauf

Wir bezahlen für 20er-Vreneli Fr. 250.–

GOLDORO

Dienstag, 13. März, 10–14 Uhr

«Parktheater»

Lindenstrasse 41, 2540 Grenchen Wir kaufen Ihren GOLD – SILBER – PLATIN

Schmuck / Uhren / Goldmünzen / alle Silbermünzen / Zahngold usw. den Sie nicht mehr tragen, aus Erbschaften stammt, defekt ist oder nur in der Schublade liegt.

J. Pascale & L. Pascale Team Sihlbruggstrasse 105 · 6340 Baar Telefon 041 242 00 24 Ankauf von Zinn und versilberter Ware!

GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Sonntag, 11. März 9.45 Gottesdienst mit Kinderprogramm. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 11. März 19.00 Gottesdienst.

Sonntag, 11. März 10.00 Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Praxiseröffnung ab März 2018

Kristina Rosenkranz Dipl. Cranio-Sacral-Therapeutin Dipl. Pflegefachfrau HF EMR: T220363 Alpenstrasse 2 2540 Grenchen www.recreation-center.ch info@recreation-center.ch 079 914 71 01

AKTUELL


Grenchen

Nr. 10 | Donnerstag, 8. März 2018

5

«Schätze städtischen und ländlichen Charme» GRENCHEN Erst vor kurzem leitete Christian Ambühl als Kommandant der Stadtpolizei Grenchen seinen zweiten Stabsrapport. Der gebürtige Davoser hat sich gut eingelebt in Grenchen, und er sagt wie so viele Auswärtige: «Grenchen ist besser als sein Ruf. Viel besser sogar.» Im Mai 2016 startete seine neue Karriere als Polizeikommandant mit viel Elan. Wir haben ihn besucht.

JOSEPH WEIBEL (TEXT UND FOTO)

V

iel helles Holz dominiert sein Büro an der Simplonstrasse. Besonders auffallend ist der aus Holzpaletten gefertigte Sitzungstisch. Bei Sitzungen stehe man sich oft gegenüber und sei auf gleicher Augenhöhe. Das ist Christian Ambühl wichtig. Und abgesehen davon wirkt dieser Tisch erfrischend und fügt sich hervorragend in das kleine Büro ein. Den Tisch hat er selbst gezimmert. «Als gelernter Schreiner kann man das», sagt er bescheiden.

Er war Schweizer Meister im Biathlon

Seine Erstausbildungszeit liegt aber schon einige Zeit zurück. Bald wird der gebürtige Bündner 48 Jahre alt. Und sein beruflicher Weg war schnell ein anderer. Aus ihm hätte ein erfolgreicher Sportler werden können – in einer weniger erfolgreichen Disziplin. Als Biathlon in unserem Land ein noch kaum ausgesprochener Begriff war, wurde der damals noch keine 20 Jahre alte Christian Ambühl Schweizer Meister und verkündete seinem Stammskiclub Davos, dass er künftig dem Biathlonsport fröne. Die Clubverantwortlichen rümpften die Nase und liessen ihn wissen, dass Biathlon kein Sport sei, der vom Club nachhaltig unterstützt werde. Trotzdem gehörte er vier Jahre der Nationalmannschaft an. Die Biathleten hatten damals noch einen eigenen Verband. Erst 2004 wurde die Mischung aus Langlauf und Schiessen bei Swiss-Ski integriert. Ambühl runzelt kurz die Stirn und lächelt: «Heute hat man bei uns die Bedeutung dieser dynami-

Stapo-Kommandant Christian Ambühl am selbst gezimmerten Sitzungstisch in seinem Büro an der Simplonstrasse. schen Sportart erkannt. Allerdings ein bisschen spät.»

Der Zweite ist der erste Verlierer

Es ist vielleicht besser, dass Christian Ambühl nicht zum Spitzensportler mutiert ist. Denn er sagt noch heute: «Wer Zweiter wird, ist immer ein Verlierer.» Diesem hohen Anspruch – möglichst immer Erster zu sein – vermögen weder Spitzensportler noch Normalos immer zu genügen. «Wichtig ist», sagt er, «dass man sich aber diese Formel immer vor Augen hält.» Zum Beispiel hat er mit der Einführung der Parking-App Grenchen in eine Vorreiterrolle gerückt. Längst nicht zur Freude aller. «Wir sind doch eine Technologiestadt. Also dürfen wir auf hohem technischen Standard verharren», findet Christian Ambühl. Recht hat er, bekundete eine 73 Jahre alte Frau, die eigens auf den Posten kam und sich die App erklären liess und sie im Grundsatz «cool» findet. Oder ein Mann, der an den Rollstuhl gebunden und heute heilfroh ist, dass er den oft mühsamen

KANTON SOLOTHURN

Einblick in die Schulen des Kantons Vom 12. bis am 16. März finden zum achten Mal die Tage der offenen Volksschule statt. Die Schulen im Kanton Solothurn gewähren an diesen Tagen allen Interessierten einen Einblick in den Unterricht des Kindergartens, der Primar-

schule und der Sekundarschule. Die Tage der offenen Volksschule haben sich in den letzten Jahren zu einem beliebten und erfolgreichen Anlass entwickelt. Für die Schulen ist das eine schöne Bestätigung für die geleistete Arbeit. mgt

Weg zur Parkuhr nicht mehr auf sich nehmen muss. «Ich verstehe beide Seiten», sagt Ambühl, «Tatsache ist, dass in wenigen Jahren die klassischen Automaten immer mehr verschwinden.»

Eindrückliches Palmarès

Aber blicken wir noch einmal zurück auf seinen beruflichen Werdegang. 1996, zwei Jahre nachdem er die Biathlon-Nati verliess, absolvierte er die Polizeischule. Später kamen dann der Wechsel zur Kriminalpolizei und diverse Kommando- und Instruktoren-Ausbildungen. Er war tätig bei der Stadtpolizei Bern und verliess das Korps, als die Stadt- und Kantonspolizei zusammengeführt wurden. Er wechselte zum Grenzwachtkorps, wirkte mit beim Aufbau der neu gegründeten Einheit und war dann zuletzt bis zu seinem neuen Job in Grenchen Abteilungsleiter Sicherheit und Kommunikation der Anstalten Witzwil. Er verfasste ein Sicherheitskonzept und setzte dieses entsprechend um. Er hat also schon ganz schön viel erlebt auf der Seite der «Ge-

setzeshüter». All diese Erfahrung will er in seiner Tätigkeit in Grenchen miteinbringen. So setzt er Schwerpunkte auf eine gute Ausrüstung und Ausbildung seines heute 22-köpfigen Korps (genau genommen: 22,5). Zudem wurden unter seiner Ägide fünf Stadtpolizisten ausgebildet für spezielle Einsätze in Zusammenarbeit mit dem Grenchner Sozialdienst. Ein Novum.

Besondere Mischung

War ihm Grenchen vor seiner Zeit überhaupt ein Begriff? Er lacht: «Nein. Ganz ehrlich gesagt.» Er hat aber in den vergangenen zwei Jahren diese besondere Mischung von städtischen und ländlichen Reizen schätzen und lieben gelernt. Er, seine Frau Barbara und die beiden Kinder (15 und 18) sind aber (noch) nicht Teil dieser Stadt. Die Familie wohnt nach wie vor in Aarberg. «Wir sind aber für einen Umzug bereit», versichert Christian Ambühl. Entscheidend für ihn ist, dass die Stadtpolizei weiterhin und auf längere Sicht selbständig bleibt. Die allgemeine Entwicklung spricht eher dafür. Wo bereits eine Trennung erfolgte, seien bereits Rückbauten wieder sichtbar. «Man erkennt wieder vermehrt die Wichtigkeit von lokalen Polizeikorps.»

Stapo vermittelt Bürgernähe

Und was spricht dafür? Die tiefe Kriminalität, vor allem in Grenchen, führt er auf die Bürgernähe der Polizei zurück. Sie sei präsent in den Quartieren und vermittle Sicherheit. «Unsere Leute haben einen anderen und engeren Bezug zur Bevölkerung.» Wenn Fasnacht ist oder das Grenchner Fest, so markiert die Stadtpolizei präventiv

Grenchner Hof, Gourmet + Weinkultur, Bahnhofstrasse 6, 2540 Grenchen, 032 622 71 71, info@grenchnerhof.ch, www.grenchnerhof.ch

Jährlich am WEF in Davos

Als ehemaliger Leistungssportler vermag er einiges einzustecken. Und er verliert bekanntlich nicht gerne. Mit seinem beruflichen Rucksack ist er bestens ausgerüstet, um sich Herausforderungen zu stellen. Sobald die «Polizei-Frage» im Kanton Solothurn gelöst ist, wird man dann möglicherweise Christian Ambühl und seine Familie auch ausserhalb der ordentlichen Arbeitszeiten vermehrt in Grenchen antreffen. Ein Unterländer sei er schon lange. Früher habe er sich nicht vorstellen können, einst Davos zu verlassen. Heute zieht es ihn regelmässig im Januar ans WEF nach Davos, wo er interessiert die Sicherheitsmassnahmen begutachtet. Und dabei hat er immer Gelegenheit, seine Eltern zu besuchen. «Dieses Jahr», feixt er, «reichte es nur knapp zu einem Kaffee.» Muss wohl am Besuch von Donald Trump gelegen haben ...

REGIONALE FIRMEN STELLEN SICH VOR

Leiden Sie unter Heuschnupfen und Pollenallergie?

N

iesen, gerötete juckende Augen, verstopfte oder eine ständig «laufende» Nase, juckender Gaumen und beeinträchtigter Geruchssinn … Wir hoffen, Sie haben diese Symptome dieses Jahr noch nicht bekommen! Dies sind alles Zeichen für eine allergische Rhinitis, die saisonal (Heuschnupfen) oder ganzjährig (z. B. Allergie auf Hausstaubmilben, Katzenhaare usw.) auftreten kann. Diese verstärkt sich z. B. bei sportlichen Aktivitäten, (Tabak-)Rauch oder bei kalter Luft. Die Beeinträchtigung der Lebensqualität bei Heuschnupfen und anderen Allergien reicht von Schlafstörungen, Tagesmüdigkeit bis hin zur Verminderung der Konzentrations- und Lernfähigkeit – insbesondere bei Kindern. Aus westlich medizinischer Sicht handelt es sich um eine Überreaktion des Körpers auf einen an sich harmlo-

NEWS GRENCHEN

Infoveranstaltung «Hotel Mama»

Am Dienstag, 13. März führt die Budgetund Schuldenberatung Grenchen, Bettlach, Selzach und Lommiswil die Informationsveranstaltung «Hotel Mama und die erste eigene Wohnung» durch. Dabei geht es unter anderem um die Fragen, welche Kosten die Jungen selber zu tragen haben, wie viel sie zu Hause abgeben sollten und wie sie den ersten Lehrlingslohn planen sollten. Zudem wird erklärt, was zu einem Familienbudget alles dazugehört. Der Anlass ist kostenlos, Interessierte werden gebeten, sich bis am Montag, 12. März unter simon.stoeckli@schulden.ch oder 032 653 09 15 anzumelden. Die Informationsveranstaltung «Hotel Mama und die erste eigene Wohnung» findet am Dienstag, 13. März von 18 bis 20 Uhr bei der Budget- und Schuldenberatung Grenchen, Bettlach, Selzach, Lommiswil in Grenchen statt. mgt

Hummer-Fes tival Hausgemacht e Hummerterr ine serviert auf Sa isonsalat mit Sa uerrahm ***** Hummersupp e mit Cognac verfeinert ***** Hausgemacht e Hummerravi oli an Safranschau m ***** Halber Humm er mit Pommer y–Senfsauce überbacken, se rviert mit Pistaz ienreis ***** Käseauswahl serviert mit Hummerbutte r-Honig und H ummerAprikosenkonf itüre ***** Hummer-Panna -Cotta mit Man gosalat Auf Wunsch un d Vorbestellung bis ca. 1,5–2,5 kg Hum mer aus Maine , USA Fr. 109.– pro Pe rson (gültig bis 31. März 2018)

Präsenz. Mit einem grossen Korps, das vor allem durch härtere Fälle absorbiert werde, könne das nicht bewerkstelligen. Er ist ein starker Verfechter des aktuellen Systems. Sorge bereitet ihm die Zunahme der häuslichen Gewalt. «Druck am Arbeitsplatz, Arbeitslosigkeit sowie die zunehmende Kulturvermischung sind Auslöser dieser unschönen Entwicklung.» Für ihn noch nicht absehbar sind mögliche Folgewirkungen, wenn die Moschee in Grenchen dereinst offen ist. «Das kann neue Probleme auslösen. Muss nicht. Aber wir müssen von Anfang an gut hinschauen», sagt er und ist sich bewusst, dass er sich mit dieser Aussage Kritik aussetzt.

sen Stoff (z. B. Birkenpollen). Aus der Sicht der traditionellen chinesischen Medizin ist die Abwehrenergie des Körpers geschwächt. Zusätzlich spielen auch noch andere Faktoren wie z. B. Hitze, Kälte, Feuchtigkeit und Schleim eine Rolle. Diese können sich aus chinesischer Sichtweise im Körper ansammeln und haben einen negativen Einfluss. Mit der TCM ist es möglich, vorbeugend zu behandeln, damit die Symptome vermindert auftreten oder ganz verschwinden. TCM-Spezialist Herr Wang Yao hat viele Erfahrungen mit Heuschnupfen und Allergie und ist sehr erfolgreich. In den meisten Fällen wird er mit Akupunktur und chinesischen Kräuterrezepturen behandeln. Dr. Wang Yao, TCM Gesundheitszentrum Marktplatz 9 (3. Stock), Grenchen, Tel.: 032 652 88 28

GRENCHEN

Mit den Grosseltern ins Museum

Am Sonntag, 11. März 2018 findet der zweite Schweizerische Grosseltern-Tag statt. Um 15 Uhr lädt die Marionette «Gschwindli» ins Kultur-Historische Museum zu einer Familienführung ein. Grosseltern und ihre Enkel sowie weitere Familienmitglieder lassen sich entführen in das Jahr 1886, das Geburtsjahr von Uhrenarbeiter Adolf Gschwind. «Gschwindli» erzählt den Kindern von seiner Kindheit, der Schule, seinem Eintritt in die Fabrik und dem Alltag als Uhrenarbeiter. Die Führung ist für Kinder ab vier Jahren und ihre Grosseltern oder Eltern. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Kosten belaufen sich auf fünf Franken pro Erwachsener und Kind. mgt


Neu in Grenchen Gönnen Sie ihren Füssen etwas Gutes! Petra Kunz Diplomierte kosmetische Fusspflegerin Telefon 079 192 31 34 Rosenstrasse 15 2540 Grenchen

Termine nach Vereinbarung. Lasse deine Füsse pflegen, denn sie tragen dich durch das Leben.

Egal welchen du wählst. Du wirst ihn geniessen.

GLEICH HIER IN GRENCHEN!

Pizza Service

Centralstrasse 21 2540 Grenchen

Marktplatz 16 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 21

mit Hauslieferdienst

032 653 07 03

Aktuelle Bademode ein­ getroffen – bis Grösse F

Jetzt bei Bambi: hausgemachte Pizza aktuelle Speisekarte Bistro Bambi

Marktstrasse 6 2540 Grenchen Telefon 032 653 27 91


Seeland

Nr. 10 | Donnerstag, 8. März 2018

7

«Besser als in jedem Gourmet-Tempel»

PIETERLEN Wenn der Ornithologische Verein zum traditionellen Kaninchenrollbratenessen einlädt, strömen nicht nur Vereinsmitglieder begeistert an den Leugenenweg, um diese Köstlichkeit zu geniessen. Die Familie Schneider bietet im Vereinslokal monatlich ein komplettes Menu für Feinschmecker DANIEL MARTINY (TEXT UND FOTOS)

N

ächstes Jahr wird der Ornithologische Verein in Pieterlen bereits seinen 100-jährigen Geburtstag feiern können. Die gemeinnützige Organisation für Kleintierzucht begeistert mit seiner Vielseitigkeit. Seit 1992 das Vereinshaus an der Eisenbahnstrecke zwischen Pieterlen und Lengnau gebaut werden konnte, ist auch die Abteilung Vogel- und Naturschutz im Gebäude untergebracht. Für Mitglieder, die zu Hause keine Möglichkeit haben, Tiere zu halten, kann im Vereinshaus zudem ein Raum gemietet werden.

Besondere Spezialitäten

Der Kaninchenrollbraten aus dem Hause Pieterlen begeistert: Ausgebeint, belegt und wieder aufgerollt, lässt der Braten von aussen nebst dem Geschmack höchstens erahnen, welche Köstlichkeiten er bereithält. Die Meinung der Gäste ist eindeutig: «Unser Rollbraten schmeckt besser als in jedem Gourmet-Restaurant.» Mit «Stocki» servieren Präsident Ulrich Schneider mit seinem Team den Braten jeweils von September bis März am ersten Freitag des Monats. «Von April bis Oktober steht ‹Zunge› auf dem Menüplan.» Über 100 Portionen können jeweils verkauft werden und helfen, die Kasse des Vereins zu füllen. Laut Schneider habe man vor wenigen Jahren mit rund 14 Kilo «Zunge» begonnen, inzwischen reichen 50 Kilo kaum mehr aus. Am 6. April kann diese Spezialität wiederum in Pieterlen genossen werden. Dann hoffentlich bei wärmeren Temperaturen auf der eigenen Terrasse.

Handelsregister Quelle: Schweizerisches Handelsamtsblatt Handelsregister 20. 2. – 6. 3. 2018 Grenchen Öztürk Moccaflor Café Restaurant, in Grenchen, CHE-380.867. 295, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 13 vom 21.01.2015, Publ. 1942097). Über den Inhaber dieses Einzelunternehmens ist mit Entscheid des Gerichtspräsidenten des Regionalgerichts Berner Jura-Seeland, in Biel/Bienne, am 14.02.2018, 10.00 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Tagesregister-Nr. 854 vom 16.02.2018 / CHE-380.867.295 / 04069581 Tabak-Kiosk Edith Manta, in Grenchen, CHE-106.926.505, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 92 vom 15.05.2013, Publ. 7188344). Domizil neu: Marktstrasse 1, 2540 Grenchen. Zweck neu: Betrieb eines Online-Kiosks. Tagesregister-Nr. 877 vom 19.02.2018 / CHE-106.926.505 / 04071867 Wohlfahrtsfonds der Firma Estima AG, in Grenchen, CHE-109. 769.886, Stiftung (SHAB Nr. 216 vom 07.11.2016, Publ. 3147191). Aufsichtsbehörde neu: BVG- und Stiftungsaufsicht des Kantons Aargau, in Aarau. Tagesregister-Nr. 905 vom 20.02.2018 / CHE-109.769.886 / 04074789 Christen Schreinerei - Innenausbau, in Zuchwil, CHE-114.654. 013, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 85 vom 05.05.2014, Publ. 1484001). Sitz neu: Grenchen. Domizil neu: Bettlachstrasse 166, 2540 Grenchen. Tagesregister-Nr. 893 vom 20.02.2018 / CHE-114.654.013 / 04074765 MSB Immodienste GmbH, in Grenchen, CHE-236.321.603, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 230 vom 26.11. 2015, Publ. 2504553). Firma neu: MSB Immodienste GmbH in Liquidation. Domizil neu: Die Gesellschaft hat ihr Domizil eingebüsst. Die Gesellschaft wird in Anwendung von Art. 153b HRegV von Amtes wegen als aufgelöst erklärt, weil die ihr angesetzte Frist zur Herstellung des rechtmässigen Zustandes in Bezug auf das Rechtsdomizil am Sitz der Gesellschaft unbenutzt abgelaufen ist. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Ivos, Bozo, kroatischer Staatsange-

Das Vereinsteam: Präsident Ulrich Schneider (links) mit Beat, René, seiner Frau Marianne, Lory und Sandra (vorne).

In bester Laune: Serge, Hugo und René (rechts) haben ihr Essen mit Hans, Elisabeth und Julia genossen und freuen sich nun aufs Dessert.

Der Chef schöpft persönlich: Ulrich Schneider mit der von ihm zubereiteten Köstlichkeit.

Halten die Treue: Ex-Präsident Heinz Laubscher mit seiner Frau Käthi.

höriger, in Risch, Geschäftsführer, Liquidator, mit Einzelunterschrift als Liquidator [bisher: in Zuchwil, Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift]. Tagesregister-Nr. 896 vom 20.02.2018 / CHE-236.321.603 / 04074771 Netzwerk Grenchen, in Grenchen, CHE-105.019.763, Verein (SHAB Nr. 221 vom 14.11.2016, Publ. 3160095). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Sannwald Zwahlen, Lotti, von Guggisberg, in Bettlach, Vizepräsidentin des Vorstandes, mit Kollektivunterschrift zu zweien; BDO AG, in Grenchen (CH-254.9.000. 021-9), Revisionsstelle. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Spycher, Silvia, von Köniz, in Selzach, Vizepräsidentin des Vorstandes, mit Kollektivunterschrift zu zweien [bisher: in Bettlach, Mitglied des Vorstandes, ohne Zeichnungsberechtigung]; Leibundgut, Barbara, von Affoltern im Emmental, in Bettlach, Mitglied des Vorstandes, ohne Zeichnungsberechtigung; Fistra AG Grenchen (CHE-103. 445.178), in Grenchen, Revisionsstelle. Tagesregister-Nr. 898 vom 20.02.2018 / CHE-105.019.763 / 04074775 Wohlfahrtsstiftung der Firma Breitling AG, in Grenchen, CHE-110.398.093, Stiftung (SHAB Nr. 145 vom 28.07.2017, Publ. 3671551). Aufsichtsbehörde neu: BVG- und Stiftungsaufsicht des Kantons Aargau, in Aarau. Tagesregister-Nr. 945 vom 22.02.2018 / CHE-110.398.093 / 04080119 Wohlfahrts-Stiftung ETA SA Manufacture Horlogère Suisse, in Grenchen, CHE-109.634.766, Stiftung (SHAB Nr. 171 vom 05.09. 2017, Publ. 3733409). Aufsichtsbehörde neu: BVG- und Stiftungsaufsicht des Kantons Aargau, in Aarau. Tagesregister-Nr. 946 vom 22.02.2018 / CHE-109.634.766 / 04080121 Dota Swiss GmbH, in Grenchen, CHE180.794.850, Karl Mathy-Strasse 50, 2540 Grenchen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 19.02.2018. Zweck: Erbringung von Dienstleistungen im Maler-, Gipser-, Fassaden- und Trockenbau- Bereich, Umbauten und Renovationen aller Art, Ausführung von Immobilien- und Handelsgeschäften, Kauf, Verkauf, Verwaltung und Vermittlung von Immobilien und Mobilien, Generalunternehmung, Architektur- und Ingenieurarbeiten, Import und Export von sowie Handel mit Waren aller Art, insbesondere mit Baumaterialien. Kann Zweigniederlassungen errichten, sich an anderen Unternehmungen des In- und Auslandes beteiligen, gleichartige oder verwandte Unternehmen erwerben oder sich mit solchen zusammenschliessen, Grundstücke erwerben

oder weiterveräussern sowie alle Geschäfte eingehen und Verträge abschliessen, die geeignet sind, den Zweck der Gesellschaft zu fördern oder die direkt oder indirekt damit in Zusammenhang stehen. Stammkapital: CHF 20’000.00. Nebenleistungspflichten, Vorhand-, Vorkaufs- oder Kaufsrechte: gemäss näherer Umschreibung in den Statuten. Publikationsorgan: SHAB. Die Mitteilungen der Geschäftsführung an die Gesellschafter erfolgen schriftlich oder per E-Mail. Mit Erklärung vom 20.02.2018 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Yovanov, Slobodan, bulgarischer Staatsangehöriger, in Grenchen, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00. Tagesregister-Nr. 949 vom 23.02.2018 / CHE-180.794.850 / 04082915 Gipser & Maler Group GmbH in Liquidation, in Grenchen, CHE-141.877.811, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 229 vom 24.11.2017, Publ. 3890733). Nachdem kein begründeter Einspruch gegen die Löschung der Gesellschaft erhoben wurde, wird diese im Sinne von Art. 159 Abs. 5 lit. a HRegV von Amtes wegen gelöscht. Tagesregister-Nr. 995 vom 26.02.2018 / CHE-141.877.811 / 04085473 Bieri Haustechnik AG, in Grenchen, CHE-114.147.294, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 236 vom 04.12.2015, Publ. 2520119). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Treuhand Strasser AG (CHE-420.369.605), in Biel/Bienne, Revisionsstelle. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Treuhand Strasser AG Seeland (CHE461.061.582), in Biel/Bienne, Revisionsstelle. Tagesregister-Nr. 975 vom 26.02.2018 / CHE-114.147.294 / 04085431 Dalvis Whisky and more, Inhaber Dalvis Lorenzo Soto, in Grenchen, CHE143.047.341, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 197 vom 11. 10.2017, Publ. 3803305). Mit Urteil des Amtsgerichtspräsidenten von Solothurn-Lebern, in Solothurn, vom 22.02.2018 ist das Konkursverfahren geschlossen worden. Das Einzelunternehmen wird von Amtes wegen gelöscht. Tagesregister-Nr. 1016 vom 27.02.2018 / CHE-143.047.341 / 04088419 Grottino Bocciodromo, Inhaber Pinotti Paolo, in Grenchen, CHE-135.148.603, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 207 vom 25.10. 2017, Publ. 3830615). Das Konkursverfahren ist mit Urteil des Amtsgerichtspräsidenten von Solothurn-Lebern, in Solothurn, vom 31. 01.2018 mangels Aktiven eingestellt worden. Da der Geschäftsbetrieb aufgehört hat, wird das

Einzelunternehmen gemäss Art. 159 Abs. 5 lit. a HRegV von Amtes wegen gelöscht. Tagesregister-Nr. 1017 vom 27.02.2018 / CHE-135.148.603 / 04088421 Sidor Immobilien AG, in Grenchen, CHE-102.727.349, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 248 vom 22.12.2009, Publ. 5407590). Domizil neu: bei Blösch AG, Moosstrasse 68-78, 2540 Grenchen. Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Schmid-Blösch, Antoinette, von Olten, in Solothurn, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Blösch, Erich, von Mörigen, in Biel BE (Biel/Bienne), Präsident des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift [bisher: Präsident des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien]; Blösch, Peter, von Mörigen, in Biel BE (Biel/Bienne), Mitglied des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift [bisher: Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien]. Tagesregister-Nr. 1013 vom 27.02.2018 / CHE-102.727.349 / 04088413 Stoica & Marius GmbH, in Grenchen, CHE-310.869.828, Bahnhofstrasse 35, 2540 Grenchen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 26.02.2018. Zweck: Betrieb eines Geschäfts zur Ausführung von Platten-, Gipser- und Malerarbeiten sowie Trockenbau. Kann im In- und Ausland Zweigniederlassungen errichten, sich an anderen Unternehmungen beteiligen, sich mit anderen Unternehmen zusammenschliessen, Grundeigentum und Immobilien erwerben, belasten, verwalten und veräussern sowie alle Geschäfte eingehen und Verträge abschliessen, die geeignet sind, den Zweck der Gesellschaft zu fördern oder direkt oder indirekt damit im Zusammenhang stehen. Stammkapital: CHF 20’000.00. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen der Gesellschaft sind den im Anteilbuch eingetragenen Gesellschaftern per Brief, Fax oder E-Mail zuzustellen. Mit Erklärung vom 26.02.2018 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Simbeteanu, Stoica, rumänischer Staatsangehöriger, in Grenchen, Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung, mit Kollektivunterschrift zu zweien, mit 10 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00; Simbeteanu, Marius, rumänischer Staatsangehöriger, in Grenchen, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Kollektivunterschrift zu zweien, mit 10 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00. Tagesregister-Nr. 1021 vom 28.02.2018 / CHE-310.869.828 / 04091169 Stoica & Marius GmbH, in Grenchen, CHE-310.869.828, Bahnhofstrasse 35,

2540 Grenchen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 26.02.2018. Zweck: Betrieb eines Geschäfts zur Ausführung von Platten-, Gipser- und Malerarbeiten sowie Trockenbau. Kann im In- und Ausland Zweigniederlassungen errichten, sich an anderen Unternehmungen beteiligen, sich mit anderen Unternehmen zusammenschliessen, Grundeigentum und Immobilien erwerben, belasten, verwalten und veräussern sowie alle Geschäfte eingehen und Verträge abschliessen, die geeignet sind, den Zweck der Gesellschaft zu fördern oder direkt oder indirekt damit im Zusammenhang stehen. Stammkapital: CHF 20’000.00. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen der Gesellschaft sind den im Anteilbuch eingetragenen Gesellschaftern per Brief, Fax oder E-Mail zuzustellen. Mit Erklärung vom 26.02.2018 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Simbeteanu, Stoica, rumänischer Staatsangehöriger, in Grenchen, Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung, mit Kollektivunterschrift zu zweien, mit 10 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00; Simbeteanu, Marius, rumänischer Staatsangehöriger, in Grenchen, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Kollektivunterschrift zu zweien, mit 10 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00. Tagesregister-Nr. 1021 vom 28.02.2018 / CHE-310.869.828 / 04091169 Dick’s Montagen & Industriekletterei, in Grenchen, CHE-217. 474.689, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 25 vom 06.02.2018, Publ. 4038331). In Gutheissung der Beschwerde hat das Obergericht des Kantons Solothurn mit Urteil vom 15.02.2018 das Urteil des Amtsgerichtspräsidenten von Solothurn-Lebern, in Solothurn, vom 30. 01.2018, mit welchem über den Inhaber des Einzelunternehmens der Konkurs eröffnet wurde, aufgehoben. Der Inhaber ist daher wieder in die Verfügung über sein Vermögen eingesetzt. Tagesregister-Nr. 1052 vom 01.03.2018 / CHE-217.474.689 / 04093737 Inserat


Halsband oder Schlüsselanhänger mit dem Bild vom eigenen Tier . . . ob Hund, Katze, Maus usw. Preise und Lieferfrist auf Anfrage

Hunde- und Katzenshop

Zubehör grösste Auswahl in der Region Zollgasse 10 2543 Lengnau Telefon 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch www.swiss-lein.ch

Infokurs rund um den Hund

Das ABC der Vierbeiner für Zweibeiner (ohne Hund). Dieser interessante Kurs wird am Sonntag, 6. Mai 2018, in Arch stattfinden. Mit Originalfilm Kurskosten Fr. 120.– Nur noch wenig Plätze Hundeschule Berghof Erika Howald Berghof, 3295 Rüti bei Büren lnfo@hundeschuleberghof.ch 032 351 24 86


Menschen

Nr. 10 | Donnerstag, 8. März 2018

9

Gut gelungene Vorpremiere

GRENCHEN Die Nervosität und die Vorfreude waren gross auf die Premiere des Theaterstücks «Siin letschte Wunsch». Nach der Aufführung zeigte sich das Publikum begeistert. Die Schauspieler können den nächsten Vorstellungen gelassen entgegensehen SINJA GRÄPPI (TEXT UND FOTOS)

E

in halbes Jahr nach der ersten Probe war die Vorfreude bei allen Beteiligten des Vereins Schopfbühne gross. Aber auch die Nervosität machte sich, vor allem in den letzten Wochen vor der Hauptprobe, breit. Alles war letztlich halb so wild. Die Premiere des Theaterstücks «Siin letschte Wunsch» mit Sponsoren und Familienangehörigen sowie die erste öffentliche Aufführung sind gut über die Bühne gelaufen. «Das Publikum war begeistert und hat viel gelacht. Das ist der schönste Lohn», sagt Vereinspräsidentin Louise Culmone. Die Akteure und alle anderen Mitwirkenden würden sich nun auf die folgenden 20 Vorstellungen freuen. Um was geht es beim Stück «Siin letschte Wunsch»? – August Ackermann hat seine Augen für immer geschlossen. Lina, seine Witwe, lädt die Hinterbliebenen zum Leichenschmaus ins vornehme Restaurant «Zur goldige Bire» ein. Es treffen sich Augusts erbgierige Schwester Anna und sein unselbständiger und erfolgloser Bruder Ernst. Sophie, die Frau von Ernst, ist eine Besserwisserin und weiss über alles und jeden Bescheid. Die Jungen, in der Person von Corinne und Michael, runden das Familientreffen ab. Schon während des Aperitifs artet das Familientreffen aus. Es wird gestritten über Themen wie Erbschleicherei, Umweltbewusstsein und biologisch richtige Ernährung, Facelifting, Geilheit und Frömmelei. War das des Verstorbenen «letzter Wunsch»?

Bereits am kommenden Wochenende geht es weiter mit den nächsten Vorstellungen. Die weiteren Aufführungen sind am 16., 17., 22., 24., 25. und 29. März sowie am 3., 6., 7., 8., 13., 14., 15., 19., 21., 22., 28. und 29. April. Die Aufführungen beginnen jeweils um 20 Uhr, am Sonntag bereits um 19 Uhr. Weitere Informationen unter: www.schopfbuehne.ch

Coop-Vitality-Mitarbeiterinnen Claudia Lörtscher und Andrea von Büren (zusammen mit ihrer Mutter Rita von Büren).

Die Schauspieler im Porträt (von links): Brian Schild (Michael), Beat Jeannerat (Ernst), Lisa Schädeli (Corinne), Béatrice Brühlmann (Lina), Walter Stutz (Regisseur), Pia Schild (Anna), Felisa del Rio (Sophie), Robert Koch (Wirt), Alexandra Hauser (Irma) und Bruno Meier (Oberkellner).

Die Firma Titoni ist ein wichtiger Sponsor der Schopfbühne Grenchen. An der Vorpremiere vertreten mit Daniel und Doris Schlup und den beiden Mitarbeitenden Carlo Parravicini und Esther Wyser.

Daniel Geisser, Toni Flury, Walter Brühlmann und Benjamin Obrecht sind stolz auf die Schauspielkünste ihrer Frauen.

ALLTAG IN DER SCHMELZI

Ein Leben, das mit schlechten Karten begann konnte er in die teilbetreute Wohngruppe Wissbächli übertreten. Herr M. wird heute chon in der Kindheit gestaltete sich von seiner Bezugsperson und einem Team das Leben von Herrn M. schwierig. von Fachpersonen im Alltag begleitet. Sein Er war gerade mal drei Jahre alt, als Tagesablauf wird eng strukturiert und von sich seine Eltern getrennt hatten. ihm mitbestimmt. Sein Tag beginnt um Die Erziehung oblag fortan der Mutter. Der 6.45 Uhr. Halbtags arbeitet er im Atelier der Vater kam seiner väterlichen Pflicht nicht Stiftung und lässt seiner Kreativität beim mehr nach. Frau M. war mit der ganzen Si- Malen freien Lauf. Nach dem Mittagessen tuation überfordert. im Wohnheim Schmelzi kommt Herr M. Mit der Einschulung von M. erfolgten di- zurück in die Wohngruppe und erledigt verse Abklärungen beim Kinderpsychiatri- seine verschiedenen Wochenarbeiten auf schen Dienst. Es wurde ein ADHS-Syn- der WG. Dazu gehört unter anderem drom diagnostiziert und eine Sonderschule die Reinigung des Zimmers und der Wäempfohlen. Doch auch die Fachpersonen sche. Kreativität entwickelt er auch beim Kochen. Mit viel Freude bewaren bald einmal durch reitet er für die ganze WG das Verhalten von M. überfordert, und er wurde in eidas Nachtessen vor. Die Zuner Kinderpsychiatrie weitaten kauft er gemeinsam mit seiner Betreuungsperter abgeklärt. Es folgte ein Aufenthalt bei einer Pflegeson ein. familie. Hier fand er die GeWichtig für die Lebensborgenheit einer Familie, struktur sind die wöchentlichen Zielsetzungen, die er die ihm vorher gefehlt hatmit seiner Bezugsperson te. Herr M. war 15 Jahre alt, als sein Pflegevater vererarbeitet und die Ende der starb. Und so musste eine Woche in einem Gespräch neue Lösung gefunden werausgewertet werden. Ein Hauptziel von Herrn M. ist den, weil M. durch den Todesfall die Pflegefamilie die Abstinenz. Harte Droverlassen musste. Für M. gen nimmt er keine mehr, bäumten sich Sorgen und hingegen ist der Alkohol immer noch ein Thema. Probleme immer mehr auf, die er zunehmend mit CanDie Zeitspanne zwischen nabis und Alkohol zu Herbert Enggist. den Rückfällen wird auch dämpfen versuchte. Sein dank regelmässigen AtemVersuch, als Schreiner eine Anlehre zu ma- kontrollen erfreulicherweise immer länger. chen, scheiterte, und M. landete mit 17 Herr M. entwickelt immer mehr Interesse Jahren auf der Strasse. Er kam schnell in für seine Freizeitgestaltung, spielt Fussball Kontakt mit harten Drogen und entwickel- oder Billard. Zusammen mit seiner Bezugste eine Heroinabhängigkeit. person gelingt es Herrn M. immer öfter, Nach etlichen Klinikaufenthalten wurde positive Entwicklungsschritte einzuleiten Herr M. vor drei Jahren in die Stiftung und seinen Lebenslauf zu stabilisieren. Schmelzi überwiesen. Nach gut einem Jahr Eine enorme Herausforderung und beim voll betreuten Haupthaus der Stiftung achtenswerte Leistung.

HERBERT ENGGIST, LEITUNG WG WISSBÄCHLI

S

Theodor Schild, Gabriella Koch und Lilian Jeannerat waren begeistert von der Aufführung.

Das Angebot der Stiftung Schmelzi richtet sich an erwachsene Frauen und Männer ab 18 Jahren mit vorwiegend psychosozialen Einschränkungen sowie Menschen, die vorübergehend Unterstützung und Begleitung im Alltag benötigen. Neben dem Haupthaus an der Schmelzistrasse in Grenchen verfügt die Stiftung zwischenzeitlich über fünf weitere Stützpunkte in Grenchen sowie zwei weitere Wohngruppen in Zuchwil und Gänsbrunnen. Die Stiftung betreut aktuell 170 Männer und Frauen im internen und externen Bereich. 2016 feierte die soziale Institution ihr 20-Jahr-Jubiläum.

Hermann Marti, Catia Marti und Johanna Fiechter leiten die Vorverkaufsstelle der Coop-Vitality-Apotheke.

NEWS GRENCHEN

GRENCHEN

Am 10. März findet die fünfte Berufsmesse der Schulen Grenchen und Bettlach statt. Das Konzept ist simpel. Die Schüler der neunten Klassen präsentieren an der Ausstellung ihren künftigen Beruf und ihren Lehrbetrieb. Unterstützt werden sie von einem Berufsbildner oder einer anderen Person des Lehrbetriebs. Erstmals machen auch die Schüler der Sek B- und einige der Sek K-Klassen mit. Die Berufsmesse ist in diesem Jahr also noch grösser. Insgesamt haben 75 Betriebe einen Stand. Das sind rund 25 Stände mehr als noch 2017. «Was die Berufe angeht, ist die Messe breit aufgestellt», weiss Alain Schelling, Oberstufenlehrer in Bettlach. Aufgrund der Industrie in der Region habe es aber viele mechanische Berufe. «Dennoch sind in diesem Jahr wieder mehr handwerkliche und medizinische Berufe vertreten. Das freut mich sehr», so Schelling. 2018 findet die Berufsmesse wieder in Grenchen statt. Die Anzahl der Aussteller habe darauf keinen Einfluss. «Bettlach und Grenchen wechseln sich ab mit der Durchführung.» So laste die Organisation nicht nur auf einer Schule. Die Berufsmesse findet am 10. März von 11 bis 15 Uhr im Schulhaus IV in Grenchen statt. Weitere Informationen sind zu finden unter: mgt www.berufsmesse.jimdo.com

An der diesjährigen Jahresversammlung der Abteilung Sport und Spass des Turnvereins Grenchen nahmen 21 Mitglieder teil. Neben sechs Abgängen wurden im vergangenen Vereinsjahr drei neue Mitglieder aufgenommen. Im Jahresbericht betonte der Tagespräsident Robert Gilomen die gut funktionierenden Synergien. Die beiden Volleyballteams spielen in der aktuellen Meisterschaft sehr erfolgreich. Auch in der Faustball-Meisterschaft war der TV Grenchen wieder mit zwei Teams vertreten. Bei der Jahresrechnung resultierte ein kleiner Gewinn. Trotzdem wurde beim Budget von 2018 ein kleiner Verlust einkalkuliert. Das Traktandum der Wahlen endete ohne Besetzung des Vorsitzes und der Protokollführung. Zum Schluss der Höhepunkt der Jahresversammlung, die Ehrungen. Dort werden die Mitglieder mit der grössten Präsenz geehrt. Pro Sportart erhalten jeweils die drei aktivsten ein kleines Präsent. Bei der Männerriege stach Alex Vetterli heraus. Auffallend, im Fussball und im Volleyball siegte der junge Claudio Hofer gleich in beiden Sportarten. mgt

75 Betriebe an der Berufsmesse

Zwei Sportarten, ein Gewinner

GRENCHEN

Ausstellung zur neuen Stadtgeschichte Anlässlich der neuen Stadtgeschichte «Vom Bauerndorf zur Uhrenmetropole. Grenchen im 19. Und 20. Jahrhundert» ist vom 15. März bis 18. Juli 2018 im Kultur-Historischen Museum Grenchen eine Gastausstellung mit Bildern aus dem Buch zu sehen. Innerhalb dieser drei Monate finden drei Vorträge zum Thema statt. Am Donnerstag, 15. März stellt der Projektleiter und Autor Daniel Kauz das Kapitel Politik und Verwal-

tung vor. Am Montag, 7. Mai bringt der Autor Fabian Saner den Anwesenden das Kapitel Gesellschaft und Alltag näher. Den Abschluss bildet Martin Illi am Montag, 11. Juni. Der Autor erzählt über das Kapitel Raum und Umwelt, Verkehr und Siedlung. Die Vorträge beginnen jeweils um 19 Uhr. Die Kosten belaufen sich auf 10 Franken pro Vortrag. Anmeldung unter: www.vhs-grenchen.ch oder www.museumgrenchen.ch mgt


10

Immobilien

Donnerstag, 8. März 2018 | Nr. 10

VERMIETEN Zu vermieten ab 1. April 2018

Einstellhallenplatz Moosstrasse 8a, 2540 Grenchen Telefon 078 921 22 20

H sei Pr it

Bettlach, Drosselweg 3½-Zi.-Whg. Fr. 790.– / Fr. 140.– NK 4½-Zi.-Whg. Fr. 1000.– / Fr. 170.– NK GK, gross, schön, hell, Laminat, grosser Balkon Bettlach, Bischmattstrasse 2½-Zi.-Dach-Whg. Fr. 980.– / Fr. 170.– NK GK, GS, eigene Waschmasch., sehr gross, schön, hell, Laminat Grenchen, Bettlachstrasse Bastelraum / Büro unterteilbar ab Fr. 400.– 105 m², vier grosse Räume, Fr. 150.–/m² 3 Nasszellen, gute Lage, Parkplatzmöglichkeiten Telefon 032 645 22 62 oder 079 400 25 00

Zu vermieten per 1.Juni in Bettlach

3½-Zimmer-Wohnung, 54 m² 2 Parkplätze, grosser Balkon, grosse Küche, Mitbenützung Garten. MZ Fr. 1200.– inkl. NK Tel. 079 215 72 89

VERKAUFEN


Nr. 10 | Donnerstag, 8. März 2018

Stellenmarkt

11


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 8. März 2018 | Nr. 10

Foto: zvg. Neuland ein Film von Anna Thommen.

Kirchen im Kino: «Neuland»

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Weitere Fotos oder umfangreicheres Zusatzma-

terial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch. Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Die Schüler der Integrationsklasse von Christian Zingg sind von weit her in die Schweiz gekommen und ein engagierter Lehrer möchte diesen unterprivilegierten Jugendlichen eine neue Perspektive aufzeigen. Zwar ist die Geschichte oft erzählt worden, aber der Film «Neuland» ist anders: Er ist echt. In ihrem berührenden Dokumentarfilm «Neuland» begleitet Anna Thommen jugendliche Immigranten, die sich in der Schweiz eine bessere Zukunft erhoffen, mit ihrer Kamera durch die Schulzeit. Ein Film

über grosse Erwartungen und schlechte Aussichten, den niemand verpassen sollte. Herr Christian Zingg wird auch anwesend sein und vor der Vorführung einige einleitende Worte sagen. Nach dem Film ist er gerne bereit, Fragen zu beantworten. Dieser Anlass wird von der röm.-kath. und der reformierten Kirchgemeinde Grenchen gemeinsam durchgeführt. Eintritt frei, Kollekte. Anschliessend Apéro. Donnerstag, 8. März, 19.30 Uhr im Kino Rex

Schneeschuhwandern IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 8. MÄRZ 18.00–20.00 Uhr: «Steuererklärung – schmerzfrei!». Kostenloser praxisnaher Workshop. Anmeldungen: praevention@schulden.ch oder 062 822 94 09. Der genaue Veranstaltungsort wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. www.schulden-ag-so.ch Budget- und Schuldenberatung Grenchen, Selzach, Bettlach, Lommiswil. 19.30–22.00 Uhr: Kirche ins Kino: «Neuland» (siehe Haupttext). Kino Rex, Bielstrasse 17.

FREITAG, 9. MÄRZ 19.00 Uhr: Sportlerehrung 2016/17 Stadt Grenchen. Regelmässig ehrt die Stadt Grenchen in feierlichem Rahmen erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler für die erbrachten Leistungen. Tissot Velodrome, Neumattstrasse 25. 21.30 Uhr: «Chickenhouse». Blues und Rock. Die Emmentaler Formation hat sich in den letzten Jahren zu einer der aktivsten und besten Schweizer Power Bluesbands entwickelt. Aus der ehemaligen, geselligen Coverband ist eine ambitionierte und produktive Gruppe mit klarem Konzept geworden. Unzählige Giggs als Headliner oder als Vorgruppe von so renommierten Bands wie «Nazareth», «Mother’s Finest» oder «Lynyrd Skynyrd» haben die vier Musiker zusammengeschweisst und zu einem rockigen Musikpaket geformt. Ein Paket, welches in der Besetzung Andy Zaugg (voc), Jim Bows (g), Emi Meyer (b) und Fridu Gerber (dr) schnellen, präzisen Sound, garniert mit raffinierten Riffs, verspricht. www.chickenhouse.ch Musigbar, Bielstrasse 7.

SAMSTAG, 10. MÄRZ 11.00–15.00 Uhr: Berufsmesse Bettlach-Grenchen. Im Rahmen der obligatorischen Projektwoche des 9. Schuljahres, organisieren die Abschlussklassen der Sekundarschule E und B aus Grenchen und Bettlach eine Berufsmesse. Sie stellen dabei ihre zukünftigen Lehrbetriebe vor. Schulhaus 4, Schulstr. 35. 9.00–11.00 Uhr: Frauezmorge Reformierter Frauenverein. Nach dem gemeinsamen Frühstück berichtet Frau

Eleni Kalogera, eine gebürtige Griechin, über die Themen: «Die Stelle der Frau in der orthodoxen Tradition der Ostkirche». Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. 19.00–22.00 Uhr: Manuel Bissig (Sons Of Morpheus, Rozbub). Eintritt frei. Feel Good Music Bistro, Bahnhofstrasse 33. 20.00 Uhr: «Siin letschte Wunsch». (D)erb- komisches Lustpiel von Roland Moser. Regie: Walter Stutz. Schopfbühne, Schützengasse 4. 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

SONNTAG, 11. MÄRZ 15.00 Uhr: 2. Schweizerischer Grosseltern-Tag. Um 15 Uhr lädt die Marionette «Gschwindli» ins Kultur-Historische Museum zu einer Familienführung ein. Grosseltern und ihre Enkel sowie weitere Familienmitglieder lassen sich entführen in das Jahr 1886, das Geburtsjahr von Uhrenarbeiter Adolf Gschwind. Gerne erzählt «Gschwindli» den Kindern über seine Kindheit, die Schule, seinen Eintritt in die Fabrik und den Alltag als Uhrenarbeiter. Für Kinder ab 4 Jahren in Begleitung ihrer Grosseltern oder Eltern. Keine Anmelung nötig. Kosten: CHF 5.– pro Kind, Erwachsene: Museumseintritt (CHF 5.– oder Karte). Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 17.00 Uhr: «Siin letschte Wunsch». (D)erb- komisches Lustpiel von Roland Moser. Regie: Walter Stutz. Schopfbühne, Schützengasse 4. 17.00 Uhr: Orgelkonzert. Mit Werken von J. S. Bach, C. Franck, A. Becker und anderen. An der Orgel: Albert Knechtle. Eintritt frei, Kollekte. Eusebiuskirche, Kirchstrasse 23.

MONTAG, 12. MÄRZ 19.30–22.00 Uhr: Komödie des Häbse Theaters. Der besessene Hypochonder Frank Miller ist überzeugt unheilbar krank zu sein. Er belauscht zufällig ein Telefonat seiner Ärztin, in welchem diese über den bevorstehenden Tod eines Patienten spricht. Im festen Glauben

selbst das Opfer zu sein, sucht er bei seinem Freund Arnold Hilfe. Er hat sich nämlich in den Kopf gesetzt, für seine liebe aber doch ein wenig unbeholfene Ehefrau, die ja bald Witwe sein wird, einen neuen Ehemann zu finden. Somit beginnt ein Spektakel absurdester Missverständnisse. Parktheater, Lindenstrasse 41.

DIENSTAG, 13. MÄRZ 18.00–20.00 Uhr: Vortrag: «Hotel Mama und die erste eigene Wohnung». Familienbudget: Was gehört dazu? Welche Kosten tragen Junge selbst und wie viel geben sie zu Hause ab? Was kostet die erste eigene Wohnung? Wie den ersten grossen Lohn planen?. Anmeldungen bis 12. März unter simon.stoeckli@schulden.ch oder 032 653 09 15. Budget- und Schuldenberatung Grenchen, Selzach, Bettlach, Lommiswil.

MITTWOCH, 14. MÄRZ 14.00–17.00 Uhr: Kinderkleiderbörse Zwinglihaus Grenchen. Verkauf von Kinderkleidern, Spielsachen, Büchern, DVD, Kinderwagen und allem rund um Baby und Kind. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9.

DONNERSTAG, 15. MÄRZ 19.00 Uhr: Vernissage Gastausstellung «Grenchen in Bildern». Mit Vortrag von Daniel Kauz: «Politische Kräfteverhältnisse, Bildung und Gesundheit». Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 19.00–20.30 Uhr: Vortrag: «Mobbing unter Kindern». Alle Kinder erfahren auf ihrem Entwicklungsweg Konflikte mit Gleichaltrigen. Manchmal entstehen daraus Ausgrenzsituationen. Wann wird ein Konflikt zur Mobbingsituation? Welche Rollen spielen Gleichaltrige, Gruppendruck Schule und wir Eltern? Wie gehen unsere Kinder selber mit dieser Situation um? Wie können wir Eltern erkennen, wann die Kinder Unterstützung brauchen? Wie kann man ihnen helfen? Dieser 1-stündige Fachvortrag von Frau Silvia Salathe, Fachstelle kompass, zeigt den Eltern die Zusammenhänge auf und regt zur Reflexion an. Mit anschliessender Fragerunde. Eintritt frei. Schulhaus Eichholz (Aula), Wittmattstrasse 77.

Während den Wintermonaten finden an diversen Tagen geführte Tages-, Abend- sowie Vollmond-Schneeschuhwanderungen statt. Die erfahrenen Führerinnen und Führer machen Ihre Schneeschuhwanderung zu einem sorgenfreien Erlebnis. Die Anmeldung für die Touren kann man entweder direkt über das Anmeldeformular auf der Website oder

DEMNÄCHST

SUPPENZNACHT Samstag, 17. März, 18.30–20.00 Uhr: Organisiert durch die Kolpingfamilie Grenchen/Bettlach. Die Kollekte ist für den Kinderhort URPI WASI in Cusco, Peru bestimmt, wo eine Schweizerin den Hort leitet. Eusebiushof, Schulstrasse 1.

«EINE SCHRULLIGE TRUPPE» Samstag, 17. März, 19.30 Uhr: Die Spielenden des Theater, Jawohl beschäftigen sich mit Gegensätzen. Sie verkörpern alles, was ihnen überhaupt nicht entspricht. Iris Minder hat daraus eine Komödie verfasst und jedem seine Schattenfigur geschrieben. Die spannenden Typen beschliessen eine «Wg» zu gründen. Eine verzwickte Angelegenheit. Weitere Vorstellungen: 22., 23., 24.3. um 19.30 Uhr und 18.3. und 25.3. um 17 Uhr. www.irisminder.ch Theater Gänggi, Höhenweg 7.

bei der Infostelle Grenchen Tourismus, Kirchstrasse 10, BGU Büro, Grenchen (032 644 32 11) oder info@grenchentourismus.ch tätigen. Sämtliche Daten, das Anmeldeformular sowie weitere Informationen findet man unter: www.grenchentourismus.ch/ entdecken/winter/schneeschuhwandern-grenchen

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Unruhige Zeiten». Bis 13. Mai. «Grenchen in Bildern» – Gastausstellung zur neuen Stadtgeschichte «Vom Bauerndorf zur Uhrenmetropole – Grenchen im 19. und 20. Jahrhundert». Bis 18. Juli. Mi/Sa/So 14–17 Uhr Regiobank Solothurn AG: Ernst Christen, Photografie. Geöffnet während der Schalteröffnungszeiten.

Tage der offenen Volksschule Schule und Elternhaus haben gemeinsame Ziele mit unterschiedlichen Aufgaben. Deshalb ist die gegenseitige Unterstützung wichtig. Vertrauen und Verständnis, Wertschätzung und Zusammenarbeit ermöglichen die Entwicklung und den Aufbau einer erfolgreichen Schulkultur und tragen wesentlich zum Schulerfolg der Kinder und Jugendlichen bei. Die Tage der offenen Volksschule finden vom 12.–16. März an den Schulen Grenchen statt.

20180308 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 10/2018

20180308 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 10/2018