Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

8. Februar 2018 | Nr. 06 | 79. Jahrgang

www.grenchnerstadtanzeiger.ch

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER Dorfmuseum Turm in Leuzigen Eine Ausstellung erinnert an die 50-jährige Karriere der Ted Hänzi Big Band.

Mensch ärgere dich nicht…

Wir füllen Ihre Steuererklärung gerne für Sie aus.

Solothurnstrasse 2, 2540 Grenchen Tel.-Nr. 032 653 20 50 E-Mail: info@jsp-treuhand.ch www.jsp-treuhand.ch

Pizza Service

Täglich frische, hausgemachte Pizza nach Wahl Fr. 12.–. Centralstrasse 21, 2540 Grenchen Mobil 076 549 85 54

WOCHENTHEMA

Ein Grenchner Kampfrichter an den Olympischen Spielen Im Jahr 2008 war Eric von Schulthess als Kampfrichter im Kanusport an den Olympischen Sommerspielen dabei. Das einmalige Erlebnis wird ihm immer in Erinnerung bleiben.

IN PYEONGCHANG beginnen morgen die Olympischen Winterspiele. Auch Sportler oder Funktionäre haben schon olympische Luft geschnuppert. Als aktiver Sportler zum Beispiel Judoka Thomas Hagman. Er nahm 1976 in Montreal und 1980 in Moskau teil. Zehn Jahre ist es her, seit Eric von Schulthess an den Olympischen Sommerspielen in Peking war – als Kampfrichter im Kanufahren. SINJA GRÄPPI (TEXT, BILD)

WelpenSpielstunden . . . sozialisieren und positiv prägen!

B. Geiser Grenchen 032 652 46 51 www.welpenspielstunde-grenchen.ch

Ü

ber zwei Wochen stehen die 171 Wintersportler aus der Schweiz im Fokus von Fans und Medien. Damit so ein Anlass aber reibungslos über die weisse Bühne geht, braucht es zahlreiche Funktionäre und Helfer, die sich ebenso aus der ganzen Welt rekrutieren. Dazu gehörte vor zehn Jahren auch der Grenchner Eric von Schulthess. Der 57-Jährige sicherte sich 2008 in Peking das einzige Schweizer Ticket als Kampfrichter im Kanusport.

Kurze, aber erfolgreiche Karriere

Angefangen hat von Schulthess seine vier Jahre dauernde KampfrichterKarriere 2005 mit der Prüfung zum nationalen Kampfrichter. Ein Jahr später

bewarb er sich erfolgreich für die Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking. «Es war einmalig, ich möchte die Zeit in Peking nicht missen», sagt von Schulthess. Das Besondere: Von Schulthess selber übte den Kanusport nie aktiv aus. Sein ältester Sohn Craig war aber einige Jahre lang in der Nationalmannschaft der Kanuten. Als Craig Ende der Saison 2008 einen Unfall erlitt und mit dem Kanusport aufhören musste, beendete auch Eric von Schulthess seine kurze Funktionärskarriere.

Ein Nachtessen im Schweizer Pavillon

Die Funktionäre lebten aber nicht wie die Sportler im Olympischen Dorf, sondern im Fall von Schulthess eine Stunde entfernt vom «Epi-Zentrum» des Geschehens. Gerne erinnert er sich an ein

Nachtessen im Schweizer Pavillon mit allen Schweizer Kampfrichtern. Ein Grosswettkampf auf einem anderen Kontinent bringt natürlich immer auch Schwierigkeiten. «Zum einen sind es die Sprache, andere Sitten, und auch die Kulinarik entspricht nicht immer unserem Geschmack», bringt es von Schulthess auf den Punkt. Einen Vorgeschmack hatte der Grenchner ein Jahr zuvor, wenn an den so genannten PreOlympics die Anlagen getestet werden. «Da wurde sprachbedingt eine Taxifahrt manchmal zu einem Abenteuer», feixt Eric von Schulthess. Nun freut er sich in den nächsten Tagen und Wochen als passiver Zuschauer an den Olympischen Winterspielen, und er freut sich natürlich auf Medaillen der Schweiz.

Geniessen Sie am Valentinstag in romantischer Atmosphäre ein kulinarisches 5-Gang-Menü inkl. gratis Willkommensdrink! Preis pro Person: Fr. 48.50 (ab 2 Personen). Gerne nehmen wir Ihre Reservation entgegen. Solothurnstrasse 139 · 2540 Grenchen Telefon 032 645 35 40 www.pomodoro-grenchen.ch

Das Buch von Hundetrainerin Erika Howald, unterhaltsam auch für nicht Hundehalter. Erhältlich im Buchhaus Lüthy oder in jeder anderen Buchhandlung. Hundeschule Berghof Erika Howald Tel. 032 351 24 86 www.hundeschuleberghof.ch


Neueröffnung 14. November 2018

1 Gratis-Cüpli für jeden Besucher Scene-Store und Online-Shop für

Fetisch, Rock/Metal, Biker, Gothic, Burlesque, Rockabilly Dammstrasse 4 2540 Grenchen Tel. 032 653 14 33 www.bigx.ch Ilona Furrer

Ein Store der besonderen Art Kleider und Accessoires für Damen und Herren in Grössen bis 6XL Öffnungszeiten: Mo, Di, Do: 13.00–18.30 Uhr, Mi: geschlossen Fr: 14.00–20.30 Uhr, Sa: 10.00–15.00 Uhr


Amtliche / Kirche

Nr. 06 | Donnerstag, 8. Februar 2018

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Gesuchsteller

Sedlacek Libor und Ursula Archstrasse 33, 2540 Grenchen Bauvorhaben Umgebungsgestaltung Bauplatz Archstrasse 33 / GB-Nr. 1553 Planverfasser Schneider AG, Gartenbau-Architektur Schützengasse 64, 2540 Grenchen Planauflage Baudirektion, Dammstrasse 14 Grenchen Einsprachefrist 22. Februar 2018 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen.

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Donnerstag, 8. Februar Gottesdienste in den Alterszentren. Pfarrerin Doris Lehmann. 15.00 Kastels. 16.00 am Weinberg. Sonntag, 11. Februar 10.00 Gottesdienst. Pfarrer Peter von Siebenthal. Dienstag, 13. Februar 10.30 Gottesdienst im Sunnepark. Pfarrerin Doris Lehmann.

www.markthof-lengnau.ch

MARKTHOF LENGNAU Jungfraustrasse 2, 2543 Lengnau Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.00–19.00 Uhr | Samstag: 7.00–17.00 Uhr

Aktionen vom 8. bis 10. 2. 2018 100 g Fr. 1.60 Rinds-Siedfleisch mager + durchzogen

Kalbsgeschnetzeltes

100 g

Fr. 3.70

kg

Fr. 9.90

Wochenhit

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 10. Februar 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 11. Februar 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 13. Februar 9.00 Eucharistiefeier. Aschermittwoch, 14. Februar Fasten- und Abstinenztag. 19.00 Eucharistiefeier mit Austeilung der Asche. Donnerstag, 15. Februar 9.00 Eucharistiefeier. 18.30 Abendlob in der Kapelle. Freitag, 16. Februar 9.00 Eucharistiefeier.

Luzerner Rahmkäse 100 g Fr. 1.85 grosse Auswahl an Raclettkäse

GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Sonntag, 11. Februar 9.45 Gottesdienst. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 11. Februar 19.00 Gottesdienst.

Sonntag, 11. Februar 10.00 Brunch-Gottesdienst an der Mühlestrasse 9, mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

AKTUELL

Markthof Metzg

Markuskirche Bettlach Sonntag, 11. Februar 10.00 Kein Gottesdienst. Für die ganze Kirchgemeinde findet der Gottesdienst in Grenchen statt.

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 11. Februar Kein christkatholischer Gottesdienst in Grenchen. Montag, 12. Februar 14.00 Fasnachtsnachmittag (Senior/-innennachmittag) mit Pfr. Hans Metzger. Bitte melden Sie sich bis am Freitag, 9. Februar 2018, unter derTel.-Nr. 032 653 00 13 jeweils abends bei Beatrice Hammer an.

3

frischer Hackbraten

Käse

Donnerstag und Freitag unsere feine Erbssuppe

Markthof-Imbiss offen! Beachten Sie unser Angebot mit den laufenden Aktionen. VOI LENGNAU · BIELSTRASSE 35 · Tel. 058 567 59 50

Kaufe Gebrauchtwagen, Motorräder, Busse und Lieferwagen. Alle Marken und Jg., auch für Export. Gute Barzahlung, gratis Abholung. Telefon 076 334 16 86 (auch Sa und So) mansour.handel@gmail.com

Sammler sucht Schwyzerörgeli und Akkordeon – auch defekt. Armband- und Taschenuhren. Barzahlung M. Mülhauser, Tel. 076 205 71 71

Kaufe Autos

Busse, Lieferwagen, Wohnmobile & LKW. Barzahlung Telefon 079 777 97 79 (Mo-So)


Stiftung Alterssiedlung Grenchen Alterszentrum Kastels Alterszentrum am Weinberg Alterswohnungen

Weinberg-Fasnacht mit Grenchner Zünften und Guggenmusiken

Freitag, 9. Februar 2018 15.00 – 18.00 Uhr

Kater-Brunch

mit der HILARI-Musik

Sonntag, 11. Februar 2018 10.00 – 13.00 Uhr Erwachsene Fr. 26.– Kinder 6 bis 15 Jahre Fr. 13.– Ihre Reservation nehmen wir gerne entgegen unter Telefon 032 654 06 53. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Stiftung Alterssiedlung Grenchen Alterszentrum am Weinberg Däderizstrasse 106 2540 Grenchen

Sehr günstig

zu verkaufen od. vermieten

Fasnachtskleider 20–50% für Gross und Klein

Jolanda Fiechter Ob. Bucheggstr. 8, 2540 Grenchen Tel. 032 653 16 49 / 079 780 96 86

«Dürästartä» Bistro Bambi

Marktstrasse 6 2540 Grenchen Tel. 032 653 27 91

Wie wäre es mit einem Flammkuchen oder einer feinen Pizza während der Fasnacht? Julia und Martin Fux freuen sich auf Ihren Besuch.


Grenchen

Nr. 06 | Donnerstag, 8. Februar 2018

Festlich gekleidet und gut geschmückt

GRENCHEN In Grenchen kommt es am Sonntag, 18. März, zur zweiten Fest- und Hochzeitsmesse. Der Grenchner Stadt-Anzeiger stellt die aktuellen Aussteller vor und präsentiert mit ihnen aktuelle Trends SINJA GRÄPPI (TEXT UND FOTOS)

ten Gutscheinen seien viele eingelöst worden. «Bei uns findet nicht nur die Braut das Passende für den schönsten Tag, sondern auch die Hochzeitsgäste werden hier fündig», macht Gisella Toffanin Werbung. Für die Ausstellung wird sich Toffanin deshalb auch nicht nur auf die Brautwäsche fokussieren, sie möchte jedem etwas bieten.

A

m 18. März findet wiederum mit 14 Ausstellern die zweite Fest- und Hochzeitsmesse in Grenchen statt. Wir berichten in loser Folge über die Aussteller. Bereits erschienen ist der Beitrag mit Art of Beauty Laura und Coiffure Création Marc.

Gold feiert Comeback

Eines der bedeutendsten Elemente bei einer Hochzeit sind die Trauringe. Sie stehen nicht nur im Zentrum bei der feierlichen Hochzeit vor dem Standesamt oder in der Kirche, sondern sind nachhaltiger Ausdruck dieser neuen Gemeinschaft. Der Termin beim Bijoutier ist zentral. «Wieder erste Wahl ist Rotgold», erklärt Simone Maegli von der gleichnamigen Grenchner Bijouterie. Der Goldpreis sei zwar wieder gestiegen. Umso mehr freue sie sich, dass die Leute bereit seien, in Wertvolles zu investieren. Wenn es das Budget nicht erlaube, seien die Alternativen Titan, Palladium oder Silber. Simone Maegli hat auch einen Trend für Verlobungsringe erkannt. «Sie werden wieder vermehrt erworben.» Dafür komme der angehende Ehemann, sagt Simone Maegli. «Es freut mich jedes Mal wieder, wenn dann einige Monate später das junge Paar die Trauringe auswählt.»

Alles bleibt gleich

Dank der Fest- und Hochzeitsmesse im letzten Jahr konnte die Bijouterie Maegli viele neue und auch auswärtige Kunden gewinnen. «Wir sind aber nicht nur eine Anlaufstelle für Ringe, sondern für alle Art von Schmuck», erklärt Maegli. An der diesjährigen Ausstellung präsentiert die Bijouterie die aktuelle Trauringkollektion sowie Verlobungsund Brautschmuck. Verbesserungsvorschläge für die Messe hat Simone Maegli keine. «Ich bin immer noch vom Erfolg überwältigt. Wir werden am Konzept festhalten und die Ausstellung klein und persönlich belassen.» Eine Eheschliessung erfordere in-

Grosse Nachfrage

Simone Maegli freut sich, dass die Leute wieder bereit sind, in Wertvolles zu investieren. Sie sagt: «Rotgold ist wieder die erste Wahl.»

Gisella Toffanin ist immer noch überrascht vom grossen Erfolg der ersten Fest- und Hochzeitsmesse. Besonders gefreut hat sie die gute Zusammenarbeit zwischen den Ausstellern.

Carmen Leimer schätzt die Besucher, welche die Messe aus reinem Interesse besucht haben. «In der Boutique Olivia gibt es ja auch festliche Bekleidung.»

dividuelle Gespräche in einer vertrauten und angenehmen Umgebung.

der Raumaufteilung. «Wir müssen die Stände anders positionieren, um so mehr Raum zu schaffen.» Bei idealen Wetterverhältnissen wäre ihrer Meinung nach sogar möglich, dass sich Aussteller auch im Freien präsentieren.

Gute Zusammenarbeit zwischen Ausstellern

Positiv überrascht zeigte sich auch Gisella Toffanin von der Boutique Silhouette über den grossen Erfolg. «Die Zusammenarbeit zwischen den Ausstellern war super und die Nachfrage bei der Bevölkerung gross», so Toffanin. Handlungsbedarf sieht sie deshalb bei

«Eine Hochzeit ist ein Fest»

Die Nachhaltigkeit der Fest- und Hochzeitsmesse machte sich auch bei Toffanin bemerkbar. Von den verteil-

Nur positive Stimmen hat auch Carmen Leimer von Boutique Olivia vernommen. «Ich wurde immer wieder gefragt, ob es eine Fortsetzung gibt», sagt die initiative Gewerblerin. «Das zeigt mir, dass die Fest- und Hochzeitsmesse bei den Grenchnerinnen und Grenchnern gut ankommt und sich der Aufwand lohnt.» Sie schätzt auch die Besucherinnen und Besucher, die aus reinem Interesse die Messe besucht haben, auch wenn der Grund nicht eine bevorstehende Hochzeit ist. «Wir bieten ja nicht nur Kleider für den schönsten Tag an, sondern festliche Bekleidung», sagt Carmen Leimer. Ihre Kollektion umfasse in erster Linie kurz geschnittene Mode, und nicht unbedingt lange. Für einen Anlass wie eine Hochzeit sei kurz geschnittene Bekleidung ohnehin beliebter. An der Fest- und Hochzeitsmesse werde sie dieses Jahr deshalb vor allem Mode präsentieren, die Gästen der festlichen Hochzeit gut anstehen würden. «Auch sie wollen schliesslich schön angezogen sein», schmunzelt sie.

> DIESE FIRMEN STELLEN AM SONNTAG, 18. MÄRZ, AUS Art of Beauty Laura, Coiffure Création Marc, Restaurant Grenchner Hof, Limousinenservice Nazif Kastrati, Möbel-Märit, Boutique Olivia, Silhouette, Bijouterie Maegli, Blumenatelier Allemann, André Berger Fotographie, La Mariposa Weddings, Reisebüro Vasellari, Team Papeterie, Bijouterie Bertini.

5

NEWS GRENCHEN/SELZACH/BETTLACH

Die Fasnachtswoche in der Region

Seit heute Morgen regieren endgültig die Narren. Mit lautem Getöse, Trommeln, Pauken und Trompeten wurde die Fasnacht 2018 definitiv eingeläutet. Morgen Freitag startet das Wochenende in Grenchen mit der Seniorenfasnacht und der 11. Gosche-Nacht. Am Samstag geht es weiter mit der Gugge-Night und dem Beizen- und Strassenfest. Den Abschluss bildet der grosse Fasnachts-Umzug am Sonntagnachmittag. In Selzach werden die heimischen Strassen einen Tag früher fasnächtlich belebt. Der Umzug sowie die Street Guggete finden am Samstag statt. In Bettlach geht morgen Freitagabend die Fasnacht mit dem «Höllefuer» – nicht in Flammen auf – aber dafür mit einer richtigen Fasnachtsparty los . Wer des Fasnachtens noch nicht müde ist, findet am montäglichen Moore-Ball noch einmal alles, was des Fasnächtlers Herz begehrt. Schluss mit lustig ist dann am Aschermittwoch: In Grenchen, Bettlach und Selzach kündigt der in Flammen aufgehende Böög das Ende der närrischen Zeit an. mgt

GRENCHEN

Vernissage und FonduePlausch in der SOL AG Die SOL AG Grenchen präsentiert am Donnerstag, 22. Februar im Rahmen einer Vernissage die Neuheiten 2018. Zu den neuen Produkten zählen unter anderem eine erweiterte Kollektion von Naturstein und Beton, neue Formate bei Keramikplatten oder Schwimmbadumrandungen mit LEDBand. Eröffnet wird der Anlass durch den Grenchner Stadtpräsidenten François Scheidegger. Anschliessend gibt es einen Fondue-Plausch.

Die Vernissage findet am Donnerstag, 22. Februar in der SOL AG statt. Interessierte werden gebeten, sich bis am Dienstag, 20. Februar anzumelden unter: sabina.spielmann@solag.ch mgt

«Nur für Bettlacher Steuerzahler gedacht»

BETTLACH Im Umgang mit Abfall ist Bettlach vorbildlich. Die Einwohner produzieren nicht nur deutlich weniger Hauskehricht als der Schweizer Durchschnitt. Beim Werkhof ermöglicht es die grosse Anzahl von Containern für verschiedenes Recyclinggut den Leuten zudem, ihre Abfälle zentral an einem Ort und in einem Kehr zu entsorgen STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

I

m Jahr 2016 fielen in der Schweiz pro Kopf 715 kg Siedlungsabfälle an – das entspricht etwa dem Gewicht einer Milchkuh –, und damit gehört unser Land neben Dänemark und den USA weltweit zu den Spitzenreitern (siehe Kasten). Etwas mehr als die Hälfte der Siedlungsabfälle landet aber nicht zur Verbrennung im Kehrichtsack, sondern wird in einer der über 12 000 Entsorgungsstellen im Land separat gesammelt und später rezykliert. Eine davon befindet sich beim Werkhof in Bettlach, wo die Leute aus dem Dorf von Altglas über Bauschutt bis hin zu Korkzapfen und Styropor alle ihre wiederverwertbaren Abfälle an einem Ort getrennt entsorgen können, damit die Rohstoffe wiederverwendet werden können.

Recycling für die Ewigkeit

«Hier sammeln wir alles, was nicht brennbar ist – also z. B. kein Ghüder und kein Holz», erklärt der Bettlacher Werkmeister Hansueli Wyss und zeigt auf das gute Dutzend unterschiedlich grosser Container westlich des Werkhofs. Und obwohl der vorgesehene Containerinhalt gut angeschrieben ist, gäbe es doch immer wieder Schlaumeier, die sich nicht daran hielten. «Besonders beim Bauschutt, der ja unbehandelt in die Mülldeponien eingebracht wird, und beim Altmetall muss ich regelmässig schauen und aussortieren, damit sich die richtigen Abfälle darin befinden», erklärt

> ÜBER DIE HÄLFTE WIRD REZYKLIERT

Der Werkmeister Hansueli Wyss schaut in Bettlach u. a., dass in der vorbildlichen Sammelstelle beim Werkhof die Abfälle korrekt getrennt werden, damit die wertvollen Rohstoffe rezykliert und wieder in Umlauf gebracht werden können. Wyss. Bei den Inertabfällen (Bauschutt, Keramik und Fensterglas) bestehe zudem das Problem, dass diese Mulde nur für Private und nicht für Gewerbetreibende gedacht ist. «Im Zweifelsfall haben die Leute aber meistens eine gute Ausrede parat», zuckt er mit den Schultern. Und bei der Altmetallmulde gelte es zudem zu überwachen, dass niemand etwas rausholt, z. B. Kupferabfälle. «Im Grossen und Ganzen funktioniert dieser Service Public aber sehr gut», hält Hansueli Wyss fest, «und wenn wir al-

le Sorge tragen, können wir das noch ewig so weitermachen.»

Zwei besondere Entsorgungen

In der Bettlacher Sammelstelle fallen ausserdem zwei besondere Behälter auf. Zum einen steht ganz unten eine grosse Mulde für Gemischtglas, wo alle Farben eingeworfen werden können, und woraus grünes Glas hergestellt wird, das weniger anfällig für Verunreinigungen ist. Das sei besonders für Gastronomiebetriebe von Vorteil, da sie ihre grossen Altglas-

2016 fielen in der Schweiz rund 2,9 Mio. Tonnen verbrennbare Siedlungsabfälle an (340 kg pro Einwohner) sowie rund 3,2 Mio. Tonnen separat gesammelte und rezyklierte Siedlungsabfälle (375 kg pro Einwohner). Im Recycling betrugen die Sammelquoten beim Glas 96 %, bei Aludosen 91 %, bei PET-Flaschen 83 % und beim Altpapier 91 %. Einige Beispiele in Pro-Kopf-Zahlen: 340 kg Kehricht (in Bettlach waren es 284,8 kg), 151,2 kg Altpapier und Karton (69 kg), 33,5 kg Altglas (34 kg), 6,8 kg Textilien (5 kg), 2,8 kg Alu und Weissblech (1 kg).

mengen nicht mehr sortieren müssten, zahle sich aber auch für die Gemeinde aus, so Wyss. «Denn wir bezahlen beim Abtransport nicht das Gewicht, sondern die Fuhr, und können somit nach Bedarf einfach die Gemischtglasmulde auffüllen.» Zum anderen können in Bettlach auch Styroporabfälle deponiert werden, die dann im Netzwerk Grenchen geschreddert und beispielsweise als Füllung für Sitzsäcke verwendet werden. Auf die Frage, ob sich das Recycling für die Gemeinde auch auszahle, rela-

tiviert Wyss: «Der Verkauf etwa des Alteisens deckt gerade die Kosten für den Abtransport.» Und schliesslich hält er noch fest: «Die Sammelstelle ist eine Gemeine-Anlage und ausschliesslich für die Bettlacher Steuerzahler gedacht.»

Grosszügiger Entsorgungsplan

Die Abfallentsorgung ist zwar eine wichtige Gemeindeaufgabe, doch für die sieben Werkhofmitarbeiter (darunter ein Brunnmeister und ein Lehrling in der Ausbildung zum Fachmann Betriebsunterhalt EFZ) stehen noch andere wichtige Aufgaben auf dem Plan, etwa im Unterhalt der Strassen, der Wasserversorgung und der Maschinen und Geräte sowie für Arbeiten im Umweltschutz, der Pflege der öffentlichen Grünanlagen oder im Winterdienst. Die Abfuhr von Kehricht und Grüngut ist zudem an die Firma von Werner Stampfli ausgelagert, der auch das Papier und den Karton im oberen Dorfteil sammelt, im unteren Teil sind die Schulen für die Sammlung zuständig. Mit wöchentlich zwei Kehrichtabfuhren sowie zwei Grünabfuhren (jeweils eine Nord und Süd) und monatlichen Karton- und Papiersammlungen geniessen die Einwohner von Bettlach einen Service, den man sonst nur in einer Stadt kennt. Am Samstag, 13. Oktober wird zudem und bereits zum dritten Mal beim Werkhof wieder eine Sammlung von Sonderabfällen durchgeführt.


Bielstrasse 85–89 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

Unser Ziel – Ihre Zufriedenheit! Die Ueberland-Garage ist ein Familienbetrieb. Bei uns ist Ihr Fahrzeug in guten Händen. • Verkauf • Eintausch • Fahrzeugwartung • Reparatur

Ueberland-Garage M. Meyer AG

Bielstrasse 21 – 2545 Selzach – Tel. 032 641 13 69 ueberland-garage@bluewin.ch – www.ueberland-garage.mehrmarken.net

Markus Meyer BMW 328i GT xDrive Steptronic Limousine 1.2014, 80 300 km, weiss, 245 PS Neupreis Fr. 71120.– Preis Fr. 26 900.–

BMW X3 xDrive 20d Steptronic SUV/Geländew. 2. 2013, 63 000 km, schwarz mét., 184 PS Neupreis Fr. 73630.– Preis Fr. 30 800.–

MINI Cooper SD Kleinwagen 2.2016, 5000 km, blau mét., 170 PS Neupreis Fr. 48680.– Preis Fr. 28 400.–

MINI Countryman Cooper Works ALL4 Steptronic SUV

5. 2017, 6300 km, rot, 231 PS Neupreis Fr. 66550.– Preis Fr. 44800.–

Jura-Garage Oliver Frei Bielstrasse 1, 2544 Bettlach 032 644 27 00, www.fiatfrei.ch

Warum nach Solothurn fahren? Wir sind Ihr Fachmann für Reparaturen/Service der Volkswagengruppe

Technik braucht Service und Unterhalt, das ist unser Leitsatz für die Werkstatt. Testen Sie uns!


Seeland

Nr. 06 | Donnerstag, 8. Februar 2018

7

Ewig den Glenn-Miller-Sound in den Adern

LEUZIGEN Die Swing-Ära lebt weiter: Eine Ausstellung im Dorfmuseum Turm Leuzigen erinnert an die 50-jährige Karriere der Ted Hänzi Big Band. Initiiert wird die Ausstellung von Werner Kaiser, einem Gründungsmitglied der legendären Formation.

DANIEL MARTINY (TEXT, BILD)

spielte man vor 4000 Zuhörern. Kaiser erzählt zudem von einer Gala eines bekannten Schweizer Getränkeherstellers, bei der keine Stimmung aufkommen wollte, weil die Besucher den Alkohol vermissten. «Auch die Gage liess oftmals noch zu wünschen übrig. An einem Turnfest erhielten wir als Lohn zwei Cakes», erinnert sich der Musiker.

D

er Glenn-Miller-Sound ist bereits zu hören, bevor man den Turm des Dorfmuseums überhaupt betritt. Oben im Dachstock sitzt der 78jährige Werner Kaiser vor einem grossen TV-Bildschirm, wippt mit dem Fuss den Takt zu «In the Mood», und es sieht aus, als würde er am liebsten aufspringen und nach dem nächsten Saxophon greifen, um wieder selber zu spielen. Dies tut Werner Kaiser tatsächlich noch regelmässig. «Der Big Band-Sound lässt mich niemals mehr los.» Noch immer trifft sich die Stammformation monatlich im Grenchner «Airport», und fünf Ehemalige greifen dabei zu den Instrumenten, um die alten Zeiten aufleben zu lassen. «Der magische Kitt unserer Formation lebt weiter, und ich freue mich immer auf diese Treffen», schwärmt das Gründungsmitglied der legendären Theo Hänzi Big Band.

Eine unvergleichliche Epoche

Legendäre Auftritte in Grenchen

Seit dem 21. Januar 2018 ist nun in Leuzigen eine Ausstellung mit dem Titel «50 Jahre Ted Hänzi Big Band» eröffnet. Die Öffnungszeiten sind bis zum 1. Juli 2018 jeweils am Sonntag von 14 bis 16 Uhr. In der sehens- und hörenswerten Ausstellung in den Museumsräumen lebt «Swingtime» und lässt in Erinnerungen schwelgen. Die Ted Hänzi Big Band fand 1962 ihren Anfang in Leuzigen. Die erstaunliche 50 Jahre dauernde Karriere dieser über die Grenzen hinaus bekannten

Handelsregister Quelle: Schweizerisches Handelsamtsblatt Handelsregister 24. 01. – 06. 02. 2018 Grenchen Keklik GmbH in Liquidation, in Grenchen, CHE-251.391.835, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 199 vom 13.10.2016, Publ. 3106419). Die Gesellschaft wird in Anwendung von Art. 155 Abs. 3 HRegV von Amtes wegen gelöscht, nachdem kein Interesse an der Aufrechterhaltung der Eintragung geltend gemacht wurde. Tagesregister-Nr. 410 vom 23.01.2018 / CHE-251.391.835 / 04017637 Vollenweider Immobilien AG, in Grenchen, CHE-101.869.797, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 128 vom 05.07.2013, Publ. 961429). Mit Erklärung vom 18.01.2018 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Vollenweider-Gerhard, Heinrich, von Hedingen, in Grenchen,Präsident des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift; Vollenweider-Gerhard, Yvonne, von Hedingen, in Grenchen, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; BDO AG, in Grenchen (CH-254.9.000.021-9), Revisionsstelle. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Affolter, Harry, von Zuchwil, in Langendorf, Präsident des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Tagesregister-Nr. 441 vom 24.01.2018 / CHE-101.869.797 / 04020257 Personalfürsorgestiftung des Kinderheims Bachtelen Grenchen, in Grenchen, CHE-110.379.374, Stiftung (SHAB Nr. 171 vom 04.09.2015, Publ. 2357173). Aufsichtsbehörde neu: BVG- und Stiftungsaufsicht des Kantons Aargau, in Aarau. Tagesregister-Nr. 469 vom 25.01.2018 / CHE-110.379.374 / 04023445 AKEMA AG, in Grenchen, CHE-113.000.820, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 38 vom 25.02.2014, Publ. 1365479). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Kleinsteuber, Andree Gerd, deutscher Staatsangehöriger, in Grenchen, Präsident des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 454 vom 25.01.2018 / CHE-113.000.820 / 04023415

Werner Kaiser und Museumsleiterin und Ehegattin Susanna Kaiser vor der Vitrine mit Original-Instrumenten der Ted Hänzi Big Band. Formation führte die Band an viele Orte. «Wir spielten nicht nur mit der damals bekannten Schlagersängerin Piera Martell zusammen», weiss Kaiser, sondern man sei vorab auch viele Jahre am Zunftball und diversen Anlässen in Grenchen aufgetreten. Ab 1991 spielte die Band unter dem neu-

GLAUS WEINE, in Grenchen, CHE-111.988.239, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 173 vom 07.09.2004, Publ. 2437584). Domizil neu: bei Markus Glaus, Waldeggstrasse 19, 2540 Grenchen. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Glaus, Markus, von Guggisberg, in Grenchen, Inhaber, mit Einzelunterschrift [bisher: Glaus, Markus, von Guggisberg, in Selzach, Inhaber, mit Einzelunterschrift]. Tagesregister-Nr. 456 vom 25.01.2018 / CHE-111.988.239 / 04023419 Feller Immobilien AG, in Grenchen, CHE-207.018.769, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 86 vom 04.05.2011, Publ. 6147082). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Feller, Rudolf, von Uetendorf, in Grenchen, Präsident des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Rüegsegger, Martin, von Röthenbach im Emmental, in Lommiswil, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift [bisher: Rüegsegger, Martin, von Röthenbach im Emmental, in Lommiswil, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien]. Tagesregister-Nr. 455 vom 25.01.2018 / CHE-207.018.769 / 04023417 Personalfürsorgestiftung der Fortis-Uhren AG, in Grenchen, CHE-109.582.075, Stiftung (SHAB Nr. 201 vom 16.10.2015, Publ. 2429809). Aufsichtsbehörde neu: BVG- und Stiftungsaufsicht des Kantons Aargau, in Aarau. Tagesregister-Nr. 463 vom 25.01.2018 / CHE-109.582.075 / 04023433 Personalfürsorgestiftung der Mecaplex AG, in Grenchen, CHE-109.777.667, Stiftung (SHAB Nr. 157 vom 16.08.2013, Publ. 1031151). Aufsichtsbehörde neu: BVG- und Stiftungsaufsicht des Kantons Aargau, in Aarau. Tagesregister-Nr. 466 vom 25.01.2018 / CHE-109.777.667 / 04023439 Schelling PVD Coating GmbH, in Grenchen, CHE-248.544.222, Däderizstrasse 45, 2540 Grenchen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 25.01.2018. Zweck: Beratung und Vertrieb von funktionellen und dekorativen Dünnschichten für die Oberflächenmodifizierung in den Bereichen Mikromechanik-, Werkzeugund Komponentenindustrie und anderen verwandten Gebieten. Kann mit Waren aller Art Handel betreiben, sich daneben an anderen Unternehmen irgendwelcher Art im In- und Ausland beteiligen, solche gründen, übernehmen und mit ihnen fusionieren, Liegenschaften und Immaterialgüterrechte im In- und Ausland erwerben, belasten und veräussern sowie Zweigniederlassungen und Agenturen im In- oder Ausland errichten. Stammkapital: CHF 20’000.00. Publikationsorgan:

en Namen «Swingtime Big Band», zuletzt über zwölf Jahre an den legendären Candle-Light-Dinners im Parktheater. Werner Kaiser ist in Leuzigen aufgewachsen, spielte vorerst in der Dorfmusik Trompete, um dann später seinen Sound mit dem Saxophon zu verfeinern.

SHAB. Die Mitteilungen der Geschäftsführung an die Gesellschafter erfolgen per Brief, E-Mail oder Telefax. Mit Erklärung vom 25.01.2018 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Schelling-Tanner, Sabine, von La Chaux-de-Fonds, in Bettlach, Gesellschafterin und Vorsitzende der Geschäftsführung, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00; Leuenberger, Roman, von Melchnau, in Zuchwil, Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 481 vom 26.01.2018 / CHE-248.544.222 / 04026257 City Food, Cinar Karatas, in Grenchen, CHE-397.677.018, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 121 vom 24.06.2016, Publ. 2911373). Zweigniederlassung neu: [Folgende Zweigniederlassung ist aufgehoben worden:] [gestrichen: Urdorf (CHE-421.359.822)]. Tagesregister-Nr. 508 vom 29.01.2018 / CHE-397.677.018 / 04028541 Bracelets Banda AG, in Grenchen, CHE-107.176.540, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 69 vom 13.04.2015, Publ. 2092989). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Siefert, Roger, von Biel/Bienne, in Biel/Bienne, Präsident des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Siefert, Lory, von Biel/Bienne, in Biel/Bienne, Präsidentin des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift [bisher: Mitglied des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift]; Siefert, Pascal, von Biel/Bienne, in Biel/Bienne, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien; Tsang, Ursula, von Biel/Bienne, in Biel/Bienne, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Tagesregister-Nr. 537 vom 30.01.2018 / CHE-107.176.540 / 04031905 Erb Consult GmbH, in Grenchen, CHE-107.425.051, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 28 vom 10.02.2016, Publ. 2657699). Eingetragene Personen neu oder mutierend: Erb, Stéphanie, von Röthenbach im Emmental, in Grenchen, Gesellschafterin, mit Einzelunterschrift, mit einem Stammanteil von CHF 1’000.00 und mit einem Stammanteil von CHF 19’000.00; Erb, Urs, von Röthenbach im Emmental, in Grenchen, Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift [bisher: Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit einem Stammanteil von CHF 19’000.00]; Erb, Astrid, von Röthenbach im Emmental, in Grenchen, mit Einzelunterschrift [bisher: Gesellschafterin, mit Einzelunterschrift, mit einem Stammanteil von CHF 1’000.00]. Tagesregister-Nr. 539 vom 30.01.2018 / CHE-107.425.051 / 04031909

Pepe Lienhart und Hazy Osterwald

Werner Kaiser erinnert sich begeistert über die Hochblüte seiner Musik. Vorab Glenn Miller, aber auch Count Basie gehörten zu seinen Vorbildern. Mit Hazy Osterwald oder der Pepe Lienhart-Band stand man gemeinsam auf der Bühne. In der Berner Festhalle

MaRi Holding AG, in Grenchen, CHE-395.997.707, Niklaus Wengi-Str. 105, 2540 Grenchen, Aktiengesellschaft (Neueintragung). Statutendatum: 30.01.2018. Zweck: Erwerb, Verkauf und Halten von Beteiligungen sowie Erbringung von Finanzierungen. Kann im In- und Ausland Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften errichten und sich an Unternehmen mit gleicher oder ähnlicher Zwecksetzung direkt oder indirekt beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, welche geeignet sind, den Gesellschaftszweck zu fördern, ferner Liegenschaften erwerben, veräussern und verwalten. Aktienkapital: CHF 100’000.00. Liberierung Aktienkapital: CHF 100’000.00. Aktien: 100 Namenaktien zu CHF 1’000.00. Qualifizierte Tatbestände: Sacheinlage: Die Gesellschaft übernimmt bei der Gründung gemäss Vertrag vom 30.01.2018 100 Namenaktien zu CHF 1’000.00 der ’Werder Elektro AG’, in Grenchen (CHE-105.944.162), wofür 100 Namenaktien zu CHF 1’000.00 ausgegeben werden. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen der Gesellschaft an die Aktionäre erfolgen durch eingeschriebenen Brief an die Adressen der im Aktienbuch eingetragenen Aktionäre. Vinkulierung: Die Übertragbarkeit der Namenaktien ist nach Massgabe der Statuten beschränkt. Mit Erklärung vom 30.01.2018 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Ris, Mark Manfred, von Grenchen, in Grenchen, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 562 vom 31.01.2018 / CHE-395.997.707 / 04034911 GAT Transport GmbH, in Grenchen, CHE-486.897.237, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 119 vom 24.06.2015, Publ. 2225777). Firma neu: GAT Transport GmbH in Liquidation. Mit Urteil vom 30.01.2018, 10.00 Uhr, hat der Amtsgerichtspräsident von Solothurn-Lebern, in Solothurn, über die Gesellschaft den Konkurs eröffnet; demnach ist die Gesellschaft aufgelöst. Tagesregister-Nr. 602 vom 01.02.2018 / CHE-486.897.237 / 04038335 Dick’s Montagen & Industriekletterei, in Grenchen, CHE-217.474.689, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 161 vom 21.08.2015, Publ. 2331911). Über den Inhaber dieses Einzelunternehmens ist mit Urteil des Amtsgerichtspräsidenten von SolothurnLebern, in Solothurn, am 30.01.2018, 10.00 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Tagesregister-Nr. 600 vom 01.02.2018 / CHE-217.474.689 / 04038331 Bettlach Fimaco Consulting AG, in Zug, CHE-114.275.495, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 234 vom 01.12.2017, Publ. 3904349). Die Firma wird infolge Verlegung des Sitzes nach Bettlach im Handelsregister des Kantons Zug von

Mit dem fortschreitenden Alter der Musiker wurden die Strapazen laut Kaiser schliesslich zu gross. 1992 übernahm der Österreicher Rudy Kregcyk die Leitung der Big Band. Der langjährige Weggefährte der Legenden Max Greger, Hugo Strasser und Paul Kuhn drückte mit seinen Arrangements der «Swingtime Big Band» einen besonderen Stempel auf. Innerhalb eines Monats starben jedoch im Jahr 2011 sowohl Theo Hänzi als auch Rudy Kregcyk. Eine Epoche neigte sich dem Ende zu. Wobei: «Diese Musik wird immer weiterleben und an die nächste Generation weitergegeben, auch wenn die Geschichte unserer Band letztes Jahr zu Ende gegangen ist», sagt Werner Kaiser. Einer der ältesten Musiker der Ted Hänzi Big Band hatte einmal gesagt: «Das Schönste für die Zukunft wäre für mich, unsere wertvollen Arrangements, von unserem Nachwuchs gespielt, als Zuhörer geniessen zu dürfen.» Einer Aussage, welcher sich das Gründungsmitglied Werner Kaiser mit totaler Begeisterung für seine geliebte Musik anschliessen kann.

Amtes wegen gelöscht. Tagesregister-Nr. 1119 vom 19.01.2018 / CHE-114.275.495 / 04011665 Fimaco Consulting AG, bisher in Zug, CHE-114.275.495, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 234 vom 01.12.2017, Publ. 3904349). Statutenänderung: 18.01.2018. Sitz neu: Bettlach. Domizil neu: Riedstrasse 16e, 2544 Bettlach. Tagesregister-Nr. 343 vom 19.01.2018 / CHE-114.275.495 / 04011753 Ueli Arn Maurer & Plattenleger, in Bettlach, CHE-109.958.909, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 16 vom 27.01.2003, Publ. 831902). Über den Inhaber dieses Einzelunternehmens ist mit Urteil des Amtsgerichtspräsidenten von Solothurn-Lebern, in Solothurn, am 23.01. 2018, 16.00 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Tagesregister-Nr. 501 vom 26.01.2018 / CHE-109.958.909 / 04026297 Praxis Vogel GmbH, in Bettlach, CHE-415.628.008, Kastelsweg 6, 2544 Bettlach, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 26.01.2018. Zweck: Beratung aller Art im Sozialbereich sowie Erbringung von allen damit zusammenhängenden Dienstleistungen und Arbeiten, insbesondere psychosoziale Beratung und Begleitung. Kann Grundstücke erwerben, verwalten, halten und veräussern, Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im Inund Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Stammkapital: CHF 20’000.00. Publikationsorgan: SHAB. Mitteilungen der Gesellschaft sind den im Anteilbuch eingetragenen Gesellschaftern per Brief, Fax oder E-Mail zuzustellen. Mit Erklärung vom 26.01.2018 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Vogel, Luca Massimiliano, von Herbligen, in Bettlach, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00; Vogel-Düggeli, Andrea Martina Christina, von Luzern, in Bettlach, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 505 vom 29.01.2018 / CHE-415.628.008 / 04028535 Inserat


8

Immobilien

Donnerstag, 8. Februar 2018 | Nr. 06

STELLENMARKT

VERMIETEN

VERKAUFEN

Gesucht per sofort oder nach Absprache

Coiffeuse EFZ, 30–50% Sie sind motiviert, engagiert, kommunikativ und mit Begeisterung in unserem Beruf tätig? Haben Sie eine abgeschlossene Berufslehre, ein gepflegtes, modisches Auftreten und sehr gute Umgangsformen?

Dann passen Sie zu uns! Wir bieten einen modernen Arbeitsplatz, regelmässige Weiterbildungen und ein junges, aufgeschlossenes Team. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Foto an:

Hairdesign Lalicata Bahnhofstrasse 4, 2542 Pieterlen Telefon 032 377 11 85 www.hairdesignlalicata.ch

Gesucht

Aushilfsverkäuferin

ca. 30–40%

in Lebensmittelgeschäft Erfahrung in Lebensmittelbereich Deutsch in Wort und Schrift Stellenantritt nach Vereinbarung Bewerbung bitte an: Quartier-Egge M. Weyeneth Weissensteinstrasse 1 2540 Grenchen

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung in einen Décolltagebetrieb

Mitarbeiterin 100% für diverse Arbeiten

Ist ihr Interesse geweckt, haben Sie gute Deutschkenntnisse und sind Sie selbstständiges Arbeiten gewohnt, dann bewerben Sie sich schriftlich bei

IMPRESSUM

Decna AG Lebernstrasse 30 2544 Bettlach

Zu vermieten zum Spezialpreis von Fr. 899.–

4-Zimmer-Wohnung, 15. OG mit wunderschöner Aussicht über Grenchen Tel. 062 922 88 58

Zu verkaufen in Grenchen nach Vereinbarung

3½-ZimmerEigentumswohnung

an ruhiger Lage, 78 m², im 1. Stock grosser Balkon, Gartensitzplatz zur Mitbenützung (kein Lift) Kaufpreis Fr. 280 000.– Tiefgarage Fr. 24 000.– info@jsp-treuhand.ch/www.jsp-treuhand.ch

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.96 Immobilien: CHF -.91 alle Preise zuzüglich 7,7% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 23 196 Ex. (WEMF 2017) Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Menschen

Nr. 06 | Donnerstag, 8. Februar 2018

9

Im Sommer gesät – im Winter gedeihts

SELZACH Der Skiclub Selzach gilt als einer der aktivsten im Mittelland. Er zählt 180 Mitglieder, wovon sich gut die Hälfte regelmässig aktiv im Schneesport beteiligt. Nebst dem Ski-Rennsport besteht zudem die Möglichkeit, sich in den Disziplinen Snowboard, Telemark oder Freeriden zu versuchen. Er feierte 2017 sein 75-Jahr-Jubiläum

W

ir sind in der glücklichen Lage, dass wir in jedem Bereich über ausgebildete Leiter verfügen», erklärt Präsident Aldo Mann. Entsprechend intensiv fällt denn auch die Nachwuchsarbeit aus, welche durchaus mit Erfolgen widerspiegelt wird. So belegte die erst 7-jährige Nina Hunziker am letztjährigen Grand-Prix Migros den 3. Platz. Aldo Mann schwärmt über diesen Anlass: «Man wähnt sich an einem Weltcuprennen. Top-Organisation mit allem Drumherum – wie bei den Grossen.» Und auch bei den Junioren (über 15 Jahre) hat es mit Céline Schär eine Vertreterin des Skiclubs Selzach bis ins interregionale Kader geschafft.

> DIE CLUBGESCHICHTE

Grenchenberg: der Hausberg

Als Hausberg hat sich der Grenchenberg etabliert. Während der Saison wird dort zwei Mal pro Woche trainiert. Auf 1300 Metern gelegen, bietet die dortige Piste gute Voraussetzungen. Der Hang ist anspruchsvoll und zudem ziemlich schneesicher. «Wir finden hier Trainingsmöglichkeiten vor, die den Bedingungen des Berner Oberlands entsprechen», konstatiert Aldo Mann. Kein Wunder also, dass der Skiclub Selzach gleich verschiedene Anlässe an dieser Stätte veranstaltet. Jährlich werden auf dem Hausberg ein Nachtslalom sowie die Clubmeisterschaft durchgeführt. Zudem findet alle zwei Jahre die Grenchenberg-Trophy – welche zur finalen Wertung des SSM (Schneesport Mittelland-Nordwestschweiz) zählt – statt.

Im Sommer säen

Was im Winter soll gedeihen, muss im Sommer gesät werden. Entsprechend wird die Aufmerksamkeit auch auf ein ausgewogenes, polysportives

Die Jugendorganisation ist das Prunkstück des Skiclubs Selzach. (Bild: zvg) Trainingsprogramm in dieser Zeit gelegt. Aber natürlich reist man im Winter mit den jungen Skihungrigen auch an weiter gelegene Destinationen. Einen ersten Schliff auf den Skiern holt man sich zudem beim Training in der Skihalle im niederländischen Landgraaf. Zum Saisonauftakt im November ist jeweils die Station Glacier 3000 (Diablerets/Gstaad) angesagt, und etliche JO-Anlässe finden im Berner Oberland statt. Dazu führt man gegen Jahresende jeweils das Trainingslager im Hotel Passhöhe auf der Ibergeregg durch. Des Weiteren sind die langen Anfahrten sowie der Transport durch einen eigenen Transportbus merklich vereinfacht.

Riesenrutschbahn zum Jubiläum

Für den eigentlichen Jubiläumsanlass hatte sich der Skiclub etwas Besonderes einfallen lassen: einen Water-Slide-Contest. Wagemutige stürzten sich Anfang August auf dem «Chapf» in Selzach eine 14 Meter lange, temporäre Rampe hinunter, versuchten dann auf ihren Latten ein 13 Meter langes Becken zu durchfahren, um unbeschadet ans andere Ufer zu gelangen. Spektakuläre Stürze waren dabei ganz zum Gaudi des zahlreichen Publikums vorprogrammiert. Übrigens versuchten auch einige «Funmobils» ihr Glück, und am Ende diente die Rampe als riesige Rutschbahn.

Vier Wochen hatte der Aufbau der Anlage gedauert, über ein Jahr die Vorbereitungen zu diesem Anlass. «Am Schluss ist es für uns kostendeckend ausgegangen», bilanziert Aldo Mann. Der Skiclub Selzach ist im Dorf bestens verankert. Man hilft sich gegenseitig bei diversen Anlässen. Die finanzielle Lage ist gesund. «Allerdings horten wir das Geld nicht. Wir geben es lieber vor allem für die Jugendorganisation aus», bemerkt der 31-jährige Agro-Treuhänder abschliessend. Weitere Infos, Videos sowie die ausführliche Jubiläumsschrift: www.skiclub-selzach.ch

Der Skiclub Selzach ist ursprünglich aus dem Turnverein entstanden. Am 5. März 1942 trafen sich neun Männer zur Gründungsversammlung des damals noch Ski-Riege genannten Vereins. Schon bald stieg die Mitgliederzahl rasant an, und nur knapp ein Jahr nach der Gründung konnte mit Rosa Gilomen die erste Frau als Vereinsmitglied gewonnen werden. Bereits am 17. Januar 1943 wurde das erste Schülerskirennen durchgeführt. 1944 trat man dem Schweizerischen Skiverband bei. 1947 erstand der Verein eine alte Militärbaracke im Berner Jura, welche ins «Obere Brüggli» transportiert und dort zur Clubhütte neu aufgebaut wurde. Dank unzähligen Um- und Ausbauten verfügt der Skiclub noch heute über ein gut eingerichtetes eigenes Heim. Die 50er- und 60er-Jahre standen im Zeichen des kontinuierlichen Ausbaus. So wurde im «Brüggli» das erste Jugendskilager durchgeführt, eine Renngruppe initiiert, und auch die Gründung der Jugendorganisation (JO) reicht in diese Zeit zurück. Zu Beginn der 70er-Jahre kam der GrasskiSport mächtig auf. Mit Hansruedi Mann und Heidi Rüesch hatte man zwei der Besten ihres Faches in den eigenen Reihen. Zum 50Jahr-Jubiläum des Skiclubs 1992 fanden im «oberen Brüggli» die Schweizermeisterschaften im Grasski statt. Dieser Boom verflachte jedoch zu Beginn der Jahrhundertwende. Einige Selzacher machten aber weiterhin Furore. Thomas Hunziker, Aldo Mann und Rainer Gisiger erfuhren 2003 Ehrungen für ihre Spitzenleistungen an der Allalinabfahrt. Urs Schär feierte gar einen Weltcupsieg in der Masters-Kategorie. In den letzten Jahren hat sich der Skiclub vor allem in der Jugendarbeit und in der Organisation von Skirennen hervorgetan. In diesem Zusammenhang ist auch der Kleinbus zu erwähnen, der sich im Besitze von Urs Brotschi befindet. Die Werbeflächen jedoch können durch den Verein vermarktet werden.

Ziel: Olympische Spiele 2022 BETTLACH Morgen beginnen die Olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang. 171 Schweizer kämpfen um Medaillen. Noch nicht mit dabei ist Paulina Götschi, die grosse Hoffnung im Bobfahren. Die junge Bettlacherin träumt aber von den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking. Und die Hoffnungen sind durchaus berechtigt. SINJA GRÄPPI (TEXT, BILD)

E

ine Teilnahme an Olympischen Spielen ist der Wunsch und Traum jedes Spitzensportlers. Dazu gehört auch die Bettlacherin Paulina Götschi. Sie nahm vor zwei Jahren an den Olympischen Jugend-Winterspielen in Lillehammer (NOR) teil. Mit ihrem Mono-Bob fuhr sie auf den achten Rang, der auch bei den «grossen Spielen» noch unter einen Diplomrang fällt. In vier Jahren will sie die Chance packen und sich für die Winterspiele in Peking 2022 qualifizieren. «Es ist noch ein weiter Weg, aber er ist möglich», sagt die ambitionierte Sportlerin.

Erinnerungen fürs Leben

Paulina Götschi sitzt vor dem Fernseher und sieht sich eine Vorschausendung über die morgen beginnenden Olympischen Winterspiele an. Sie wirkt versonnen. Es scheint, als würde sie sagen: Schön wär es, morgen Freitag mit dabei und Teil der grossen Schweizer Delegation zu sein, die bei der Eröffnungsfeier einmarschiert. Sie war 13, als sie den Bobsport entdeck-

verdanken. Eine Natureispiste zieht aber auch viel Arbeit mit sich, so muss die Bobbahn jedes Jahr aufs Neue gebaut werden.

te. Und nur zwei Jahre später startete sie in Lillehammer an den Olympischen Jugend-Winterspielen. «Die Zieleinfahrt werde ich nie vergessen. Nach der letzten Kurve habe ich den Helm geöffnet und gejubelt.» Ein Stein sei ihr vom Herzen gefallen, als sie das Ziel erreicht hatte. «Der Druck in den Tagen vor dem Wettkampf war enorm», blickt sie zurück. Es gab aber auch eine Schrecksekunde. «Kurz vor dem Start riss der Reissverschluss meines Renndresses. Er war falsch vernäht worden.» Der Physiotherapeut habe dann den Dress notdürftig aber ausreichend für das Rennen repariert. «Letztlich kam aber alles gut», lacht Paulina Götschi.

«Bobfahrer sind selten unter 18»

Neben dem 8. Rang an den Jugendspielen klassierte sie sich, mittlerweile mit dem Zweierbob, an den diesjährigen Schweizer Meisterschaften im vierten Rang, hinter den drei Schweizer Olympiateams. Ein Jahr zuvor fuhr sie sogar aufs Podest und gewann Bronze. Hinzu kommen in diesem Jahr ein 5. Platz an den Europameisterschaften der U23 sowie an Weltmeisterschaften der U23 und ein 8. Rang bei der U26. Diese Resultate sind ein Versprechen für die Zukunft. Götschi war bei allen Wettkämpfen die jüngste Pilotin. «Mit dem Bobsport fängt man selten unter 18 an.» Wie war das damals bei ihr? Beim Gemeindeduell «Schweiz bewegt» im Jahr 2013 hat es eine Disziplin gegeben, bei der man einen Bob auf der Sprinterbahn anschieben musste. Die Bettlacherin löste diese Aufgabe am schnellsten und gewann eine «Taxifahrt» im Natureiskanal in

Viel Disziplin für den Erfolg

Zusammen mit ihrer Bremserin Muwama Kambundji sicherte sich Paulina Götschi an der diesjährigen Schweizer Meisterschaft den vierten Platz. St. Moritz. Sie war Feuer und Flamme für den Bobsport. Den Gutschein hat sie aber nicht eingelöst. Sie wollte den Bob gleich selber steuern.

Erste Frau im Klub

Seit der Saison 2016/2017 ist Götschi Mitglied des St. Moritz Bobsleigh Club. Dass sie aufgenommen wurde, verdankt sie Clemens Bracher. Er ist ebenfalls Bobpilot und Mitglied des ältesten Bobvereins der Welt. «Clemens kennt mich schon, seit ich mit dem Bobfahren angefangen habe. Er hatte immer sehr viel Freude, als er sah, wie viel mir der Bobsport in meinen jungen Jahren schon bedeutet. Seit ich mit dem Sport angefangen habe, ist er mein grosses Vorbild», so Götschi. Die 17-Jährige und ihre Bremserin Muwama Kambundji sind

so etwas wie das Farmteam des Team Brachers. Bracher, welcher ab dem 18. Februar als einziger des St. Moritz Bobsleigh Club an der Olympiade um Medaillen kämpft, legte bei der Clubführung ein gutes Wort für die junge Bobpilotin ein. «Schlussendlich wurde ich dank ihm als erste Frau überhaupt in den 1897 gegründeten Verein aufgenommen. Ich verdanke Clemens so viel.» Schon vor ihrem Eintritt in den St. Moritz Bobsleigh Club trainierte Götschi im Engadin. Denn der Olympia Bobrun St. Moritz ist der einzige Eiskanal in der Schweiz. 1904 wurde die letzte verbliebene Natureispiste der Erde in Betrieb genommen, es ist die älteste Bobbahn der Welt. Das lange Bestehen ist hauptsächlich dem Klima in den Engadiner Bergen zu

Paulina Götschi ist nicht nur Spitzensportlerin, sondern auch Schülerin. Geht sich das aus? Sie trainiert wochenweise im Eiskanal und muss so nicht immer wieder tageweise in der Schule fehlen. Sie besucht die Fachmittelschule. Mit dem Abschluss bestehen danach verschiedene Berufsmöglichkeiten, vor allem im Gesundheits-, Sozial- oder pädagogischen Bereich. Nach der Schule möchte Götschi die Spitzensport-RS in Magglingen machen und ihren Sport danach professionell ausüben. «Wenn man Sponsoren finden kann und Erfolg hat, ist es durchaus möglich, vom Bobsport zu leben.» Zurzeit muss sie aber noch die Schulbank drücken. «Die Schule und der Sport lassen sich eigentlich recht gut vereinbaren», sagt sie. Der Schulleiter könne sie zudem bis zu zehn Wochen im Jahr dispensieren. Natürlich muss sie den Schulstoff nachholen. Neben den Trainings im Engadin nutzt sie die freie Zeit für regelmässiges Krafttraining. Zudem nimmt sie an den Trainingsstunden des Leichtathletikvereins Bettlach teil. «Es erfordert viel Disziplin. Aber mit meinem grossen Ziel ist alles viel einfacher.» Vorerst muss sie sich jedoch mit dem Platz vor dem Fernseher begnügen. Sicherlich wird sie so viele Wettkämpfe wie möglich schauen. «Die Bob-Rennen haben natürlich Vorrang», schmunzelt die sympathische Bettlacherin.


10

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 8. Februar 2018 | Nr. 06

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

DIE NEUE KOLLEKTION IST DA!

-BOUTIQUE Wir haben wöchentlich Neuigkeiten! www.kakadu.ch

Eines der vielen Highlights der Grenchner Fasnacht – die Guggenight am Samstagabend. Foto: Mike Brotschi

«dürästartä» an der Grenchner Fasnacht Wenn Sie den Grenchner Stadtanzeiger heute lesen, ist die Grenchner Fasnacht bereits in vollem Gange. Die Chesslete liegt hinter uns, das nächste Highlight, der Chinderumzug, findet am Nachmittag des schmutzigen Donnerstags statt. In Grenchen ist auch heuer wieder einiges los!

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Weitere Fotos oder umfangreicheres Zusatzma-

terial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch. Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Hier die weiteren Termine: 8. Februar, 14.35–16:35 Uhr: Chinderumzug

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 8. FEBRUAR 4.45 Uhr: Chesslete. Sternenmarsch zum Postplatz. Geräuschlose Besammlung an den Startorten: City Nord, beim Kastels, Südbahnhof und Friedhof/ Bachtelenstrasse. 14.35–15.35 Uhr: Kinderumzug. Der Kinderumzug mit zig-hunderten ganz kleinen und ein wenig grösseren Kindernarren. Farbig, bunt, lustig und fröhlich. Eine Augenweide für jedermann (und -frau) und eines der interessantesten Highlights der Fasnacht. Nicht verpassen! Grenchen Zentrum. 17.00 – 04.00 Uhr: 50er Rock `n` Roll Fasnacht. Feel Good Music Bistro, Bahnhofstr. 33 20.00–4.00 Uhr: Fasnachts-Party «dürästartä». Baracoa, Centralstr. 2. 20.00–22.00 Uhr: Fasnachtseröffnung «dürästartä» mit Proklamation. Guggekonzert, Eröffnungsrede Obernarr und Verkündung Resultate Beizen-Jury sowie viele weitere Sprüche und Schnitzelbänke. Zytplatz/Marktplatz.

FREITAG, 9. FEBRUAR 15.00–18.00 Uhr: Seniorenfasnacht. Eusebiushof, Alterszentren Kastels & am Weinberg, Sunnepark. 20.30–4.00 Uhr: 11. Gosche-Nacht. Tanz und Trubel, Verleihung des PrixGöschi, Schnitzelbänke und Guggemusiken und (viel) mehr. Und wie immer: Der Eintritt ist frei aber der Zutritt wird nur für Kostümierte gewährt. Parktheater, Lindenstrasse 41. 22.00 Uhr: Sanitos in der Centro Lounge. Centro Lounge, Bettlachstr. 8.

SAMSTAG, 10. FEBRUAR 13.30 Uhr: Meisterschaftsspiel 1. Liga: TV Grenchen vs. Volley Köniz II. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11. 19.30–00.30 Uhr: Gugge-Night Grenchen. Der Fasnachtsevent mit tollem Guggen-Sound aus Nah und Fern. Farbig. Laut. Guggisch. Einfach Mega. Närrischer Jubel und Trubel überall. Zytplatz/Marktplatz.

21.00 Uhr: Fasnachts-Party mit DJ HoRsE. Einlass nur für Kostümierte. Baracoa, Centralstrasse 2.

SONNTAG, 11. FEBRUAR 14.15–17.00 Uhr: Grosser FasnachtsUmzug. Achtung: Zutritt ins Stadtzentrum nur mit Fasnachtsplakette möglich. Stadtzentrum. 15.30 Uhr: Finissage IMPRESSION 2017 Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstr. 53

DIENSTAG, 13. FEBRUAR 14.00–17.00 Uhr: Kinderball. Wie jedes Jahr. Laut, sehr laut, mega laut. Und farbig und fröhlich. Türöffnung: 13:30 Uhr. Parktheater, Lindenstrasse 41.

MITTWOCH, 14. FEBRUAR 20.00–21.00 Uhr: Böög-Verbrennen. Der Stapi übernimmt von den Narren wieder das Zepter. Marktplatz (Nord).

FREITAG, 16. FEBRUAR 15.00–17.00 Uhr: Rodania Kaffee. Kaffeestube im Mehrzweckraum mit Köstlichkeiten aus der Rodania Backstube. Rodania (Mehrzweckraum), Riedernstrasse 8.

SAMSTAG, 17. FEBRUAR 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

SONNTAG, 18. FEBRUAR 8.30–16.00 Uhr: Volksskirennen Grenchenberg. Startnummernausgabe 8.30 Uhr, Start Rennen 11 Uhr. Für alle egal welchen alters ob mit oder ohne Rennerfahrung. Just for fun mit tollen Preisen zu gewinnen. Skipiste Grenchenberg . 9.26 – 17.00 Uhr: Besuch der Vogelwarte Sempach, Vogel- und Naturschutz Grenchen. Besuch des vor drei Jahren eröffneten Besucherzentrums und Wintergäste auf dem Sempachersee. Mit dem Zug 9.26 Uhr ab Grenchen Süd bis Sempach Vogelwarte, via Olten undSempach-Neuenkirch.

Die Fasnachtszünfte waren wie immer sehr kreativ. Die Beizenfasnacht lädt alle zu einer fasnächtlichen Tour in viele, schön dekorierte Grenchner Restaurants ein. Lassen sie sich überraschen. Besuchen sie die Grenchner Fasnacht und tauchen sie ins närrische Treiben ein. Am besten mit einer tollen Maskerade!

MITTWOCH, 21. FEBRUAR 20.00–22.15 Uhr: «Bella Figura» – Komödie. Parktheater, Lindenstrasse 41.

DONNERSTAG, 22. FEBRUAR 14.30 Uhr: CineTreff Februar: «Mein Blind Date mit dem Leben». Kino Rex, Bielstrasse 17. 17.30–22.30 Uhr: Nationales Donnerstagabend-Rennen. Während der Donnerstag-Abendrennsaison geht’s im Velodrome heiss zu und her. Es erwarten Sie spannende Rennen und eine einmalige Rennatmosphäre. Fürs leibliche Wohl ist im Halleninnenraum und auch im Restaurant Velodrome gesorgt. Wir freuen uns auf Sie im Tissot Velodrome! Wichtig: Kinder bis 16 Jahre sind bei uns gratis. Bitte die Tickets für die Kinder an der Abendkasse lösen. Tissot Velodrome, Neumattstrasse 25.

FREITAG, 23. FEBRUAR Ab 11.30 Uhr: Suppentag im Zwinglihaus. Keine Anmeldung nötig. Alle sind herzlich willkommen. Zwinglihaus, Zwinglistr. 9

SAMSTAG, 24. FEBRUAR 20.15 Uhr: Kilian Ziegler & Samuel Blatter: «Ausbruch aus dem Strauchelzoo». Slam-Kabarett mit Musik. www.kleintheatergrenchen.ch Kleintheater Grenchen, Schulstrasse 35. 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

SONNTAG, 25. FEBRUAR 9.30–11.30 Uhr: CHINDaktiv – «ä Halle wo’s fägt». Die Turnhalle wird zum Spiel-, Bewegungs- und Experimentierplatz für Kinder von 0 bis 6 Jahren. Doppelturnhalle Süd H2, Schulstrasse 11. 15.00 Uhr: Öffentliche Führung. «Unruhige Zeiten» – Die Krisen der Uhrenindustrie der Region Grenchen im 20. Jahrhundert. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

8. Februar, 21–6 Uhr: Beizen- und Strassenfasnacht 9. Februar, 14.30–18 Uhr: Seniorenfasnacht 9./10. Februar, 20.30–24 Uhr: 11. Gosche-Nacht 10./11. Februar, 19–00.30 Uhr: Guggenight Grenchen 11. Februar, 14.15–18 Uhr: Grosser Umzug 13. Februar, 14 Uhr: Chinderball 14. Februar, 20–21.30 Uhr: Bööggverbrennen Weitere Informationen unter www.fasnacht-grenchen.ch.

8. Februar, 20 Uhr: Fasnachtseröffnung und Proklamation

Schneeschuhwandern Während den Wintermonaten finden an diversen Tagen geführte Tages-, Abend- sowie Vollmond-Schneeschuhwanderungen statt. Die erfahrenen Führerinnen und Führer machen Ihre Schneeschuhwanderung zu einem sorgenfreien Erlebnis. Die Anmeldung für die Touren kann man entweder direkt über das Anmeldeformular auf der Website oder

bei der Infostelle Grenchen Tourismus, Kirchstrasse 10, BGU Büro, Grenchen (032 644 32 11) oder info@grenchentourismus.ch tätigen. Sämtliche Daten, das Anmeldeformular sowie weitere Informationen findet man unter: www.grenchentourismus.ch/ entdecken/winter/schneeschuhwandern-grenchen

Öffnungszeiten Hallenbad für die Öffentlichkeit während den Sportferien: Donnerstag, 08.02.18 GANZER TAG GESCHLOSSEN (Schmutziger Donnerstag, Fasnachtsbeginn) Freitag, 09.02.18 14.00 – 17.00 Uhr UND 18.30 – 21.00 Uhr Samstag, 10.02.18 GANZER TAG GESCHLOSSEN (Fasnacht) Sonntag, 11.02.18 GANZER TAG GESCHLOSSEN (Fasnacht) Montag, 12.02.18 14.00 – 17.00 Uhr UND 18.30 – 21.00 Uhr Dienstag, 13.02.18 GANZER TAG GESCHLOSSEN (Fasnacht) Mittwoch, 14.02.18 GANZER TAG GESCHLOSSEN Donnerstag, 15.02.18 14.00 – 17.00 Uhr UND 18.30 – 21.00 Uhr Freitag, 16.02.18 14.00 – 17.00 Uhr UND 18.30 – 21.00 Uhr Samstag, 17.02.18 13.00 – 17.00 Uhr Sonntag, 18.02.18 10.00 – 16.00 Uhr

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Unruhige Zeiten». Bis 13. Mai. Mi/Sa/So 14–17 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstr. 53: «Impression 2017» – Ausstellung für Druckgraphik / «20m2» – Fenster ins Atelier von Martina Baldinger. Mi–Sa 14–17 Uhr/So 11–17 Uhr Regiobank Solothurn AG: Ernst Christen, Photografie. Geöffnet während der Schalteröffnungszeiten.

DEMNÄCHST

VERNISSAGE STADTGESCHICHTE 26. Februar, 19.00 Uhr: Vernissage der neuen Stadtgeschichte Grenchen. Grenchen wurde einst als Stadt mit «geradezu amerikanischem Entwicklungstempo» bezeichnet. Nach vierjähriger Arbeit kann jetzt eine hintergründige, spannende und reich bebilderte neue Stadtgeschichte präsentiert werden. Parktheater, Lindenstr. 41

KINDERNACHMITTAG 28. Februar, 14–16 Uhr: «Osterbräuche und Osterbasteln». Für Kinder von 5–12 Jahren. Z`Vieri wir offeriert. Preis: CHF 5.–. Kultur-Historisches Museum Grenchen, Absyte 3

20180208 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 06/2018

20180208 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 06/2018