Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

30. November 2017 | Nr. 48 | 78. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

2540 Grenchen | Tel. 032 652 18 23 Fax 032 653 74 41 | info@kaufmanntransporte.ch www.kaufmanntransporte.ch

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER Echte Kunstwerke aus Wachs Evang.-ref. Kirchgemeinde GrenchenBettlach organisiert sechs Mal ein Kerzenziehen für Kinder und Erwachsene.

Kennen Sie schon unsere beiden öffentlichen Restaurants im Alterszentrum Kastels & im Alterszentrum am Weinberg? Täglich servieren wir Ihnen von 11.30 bis 13.00 Uhr ausgewogene und abwechslungsreiche Tagesmenüs inkl. Suppe und Dessert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

WOCHENTHEMA

Der Pöstler holt auch Lebensmittel ab «TISCHLEIN DECK DICH» heisst das Projekt «Lebensmittelhilfe für die Schweiz». Pünktlich zur Adventszeit und bis 31. Januar 2018 sammelt die Post Spenden ein und verteilt sie an armutsbetroffene Menschen in unserer Region. DANIEL MARTINY

E

in Flyer in alle Haushalte, versehen mit drei speziellen Aufklebern hat die Aktion angekündigt. «Wir testen hier ein Pilotprojekt zusammen mit der Organisation «Tischlein deck dich», erklärt Roger Bochinski, der stellvertretende Plattformenleiter der Region Mittelland/Grenchen die Aktion. «Lebensmittel können in Einkaufstaschen beim Briefkasten mit dem Aufkleber bereitgestellt werden. Die Esswaren werden danach bei der Poststelle gesammelt, von ‹Tischlein deck dich› abgeholt und an bedürftige Personen verteilt.» Das Toastbrot kurz vor dem Ablaufdatum oder eine in der Aktion zu viel gekaufte Tube Senf sind ebenso gefragt wie Suppen oder Teigwaren.

Briefträger auslasten

Mit dieser Aktion sollen gleich mehrere Ziele realisiert werden: we-

Bis am 31. Januar 2018 werden Lebensmittel gesammelt und durch die Organisation «Tischlein deck dich» an bedürftige Menschen verteilt. (Bild: zvg) niger Lebensmittel im Abfall und bessere Unterstützung der Bedürftigen. Ein Grund für diese Aktion ist aber auch, dass die Briefträger besser ausgelastet würden. Wie die Post mitteilt, ist sie auf der Suche nach neuen Betätigungsfeldern für ihre Briefträger. Um Arbeitsplätze zu erhalten, führe die Post mehrere Versuche durch. In

Grenchen mit dem Abholen von Lebensmitteln, in anderen Regionen würden die Briefträger auch Stromzähler ablesen oder Einkäufe nach Hause bringen. Das Projekt für einen guten Zweck läuft bis Ende Januar 2018. Wenn es erfolgreich ist, will es die Post allenfalls auf die gesamte Schweiz ausweiten.


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 30. November 2017 | Nr. 48

Auch kleine Inserate werden gelesen

IMMOBILIEN VERMIETEN

IMPRESSUM

Bettlach, Drosselweg

4½-Zi.-Whg., Fr. 1000.–/170.– NK

GK, gross, schön, hell, Laminat, grosser Balkon Grenchen, Bettlachstrasse Bastelraum / Büro unterteilbar

ab Fr. 400.—pro Monat

105 m² , vier grosse Räume, Fr. 150.–/m², drei Nasszellen, gute Lage, Parkplatzmöglichkeiten www.nickandreas.ch/grenchen.htm Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00

VERKAUFEN

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Redaktion: Grenchner Stadt-Anzeiger Dejo Press GmbH J. Weibel Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt: 23 196 Ex. (WEMF 2017) Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 48 | Donnerstag, 30. November 2017

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

3

Markthof Metzg www.markthof-lengnau.ch

MARKTHOF LENGNAU Jungfraustrasse 2, 2543 Lengnau Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.00–19.00 Uhr | Samstag: 7.00–17.00 Uhr

Rindsbraten

100 g

Fr. 2.50

Lammnierstück

100 g

Fr. 4.30

Party-Schinken

100 g

Fr. 2.50

Panierte Plätzli

kg

Fr. 16.90

Schulter

us em Ämmital

Neuheiten im Käsebuffet «chömet cho luege»

20% auf alle Weine und Lindt-Produkte (auch auf bestehende Aktionspreise)

Kaufe Gebrauchtwagen, Motorräder, Busse und Lieferwagen. Alle Marken und Jg., auch für Export. Gute Barzahlung, gratis Abholung. Telefon 076 334 16 86 (auch Sa und So) mansour.handel@gmail.com

Kaufe Autos

Jeeps, Lieferwagen & LKW Gute Barzahlung Telefon 079 777 97 79 auch Sa/So

Bürgergemeinde Grenchen

Einladung zur ordentlichen Bürgergemeindeversammlung Montag, 11. Dezember 2017, 20.00 Uhr Parktheater Grenchen, Gemeinderatssaal Traktanden 1. Mitteilungen und Wahl der Stimmenzähler 2. Einbürgerungsverfahren, Anträge 3. Budget 2018, Beratung und Genehmigung 4. Verschiedenes Bei der Verwaltung liegen zur Einsicht auf: a) Das Protokoll der letzten Bürgergemeindeversammlung b) Die Anträge des Bürgerrates und diesbezügliche Akten c) Das Budget 2018, welches bezogen werden kann Grenchen, 30. November 2017

Im Namen des Bürgerrates F. Schilt R. Müller Präsident

Verwalter


4

Grenchen

Donnerstag, 30. November 2017 | Nr. 48

Nun weihnachtet es wieder sehr

GRENCHEN Morgen kann in Grenchen das erste Weihnachtsfenster bestaunt werden. Und es folgen bis Heiligabend 23 weitere. Das Besondere daran: Die Weihnachtsfenster werden auch von Privathaushalten gestaltet – eines davon auch in Büren an der Aare SINJA GRÄPPI

M

> DIE TEILNEHMER

orgen ist es wieder soweit – die Adventszeit beginnt. Glühwein, Lebkuchen und Weihnachtskekse an jeder Ecke. Pünktlich als Start zu dieser besinnlichen Zeit lädt das Alterszentrum Kastels zum ersten Weihnachtsfenster 2017 ein. Bis zum 24. Dezember können die Grenchnerinnen und Grenchner jeden Tag ein neues Fenster bewundern. Neun der Weihnachtsfenster erstrahlen aus privaten Haushalten. Beteiligt an dieser erfolgreichen und schon traditionellen Aktion sind aber auch Gewerbebetriebe und öffentliche Institutionen. «Dieses Jahr liegt die Priorität klar bei den Familien», sagt Edith Mettler, Organisatorin der Aktion Weihnachtsfenster. «Erfreulich ist», so Mettler, «dass fast alle Familien die Besucher bei der Fenstereröffnung bewirten.»

Geschmückter Baum

So einfach ist es aber nicht, jedes Jahr wieder neue Interessenten für die Aktion zu begeistern. «Ich kann zwar auf einige Familien zählen, die schon längere Zeit regelmässig mittun. Trotzdem muss ich mich jedes Jahr wieder aufs Neue auf die Suche machen», erklärt Edith Mettler. Dabei macht die Initiantin immer wieder die gleiche Erfahrung. «Kurze Zeit nach den Festtagen ist die Begeisterung von möglichen potenziellen Interessenten spürbar. Wenn ich sie aber ein paar Monate später wieder kontaktiere, ist dann die Begeisterung weg», moniert sie. Und warum? «Viele denken, mit einem Weih-

Dieses Adventsfenster strahlt Wärme und auch viel Kreativität aus. (Bild: zvg) nachtsfenster sei ein grosser Aufwand verbunden.» Dieser sei eigentlich klein. Gefragt sei vielmehr Kreativität. «Wir geben keine Motiv-Vorgaben.» Und auch wenn man von Weihnachtsfenstern spricht, so ist diese «Basis» keine Pflicht. «Es kann auch ein schön geschmückter Baum sein oder eine kreativ dekorierte Einfahrt», nennt Edith Mettler zwei alternative Möglichkeiten. Es gibt ein wichtiges Kriterium: «Auf jedem

Der Weg zum Grenchner Weihnachtsmarkt ist nicht mehr weit. (Bild: Noemi Tirro)

Sujet muss die Zahl der Weihnachtstür klar erkennbar sein.»

Mit gutem Beispiel voran

Um mit gutem Beispiel voranzugehen, gestaltet die Grenchnerin mit ihrer Familie seit 2010 jedes Jahr ein eigenes Weihnachtsfenster. Vor sieben Jahren übernahm Mettler die Organisation. Von da an füllte sie jeweils die Lücke und übernahm das Datum, welches am Schluss noch übrig blieb.

1. Alterszentrum Kastels 16–18 Uhr 2. hyperspaceBikes.ch 17–20 Uhr 3. Familie Lüthi Gartenstrasse 19 4. Konstantin Ryf Bachtelenstrasse 41 5. rodania 16–18 Uhr 6. Stiftung Schmelzi Wohngemeinschaft Castello 7. SevenBit GmbH Kappelstrasse 26 8. Verein Weihnachtsmarkt Märetplatz, 17–18 Uhr 9. Il Grottino Grenchen Bocciahalle 10. Familie Bumbacher Bachtelenstrasse 61 11. Stadt Grenchen (ohne Bewirtung) 12. Alterszentrum am Weinberg 15–17 Uhr 13. Brocante Grenchen Marktstrasse 6 14. Stiftung Schmelzi WG Wissbächli 15. Landi Reso Grenchen 16. Familie Egli Schöneggrain 20 17. Familien Näf und Vogt-Salvi Haldenstrasse 28/Molerweg 17 18. Lindenhaus Grenchen 17–19 Uhr 19. Monika und Lothar Bruder Erlenweg 58, Büren an der Aare 20. Familie Wagner/Kummer Bielstrasse 62 21. Rosemarie H. Keller Schützengasse 77 22. Grenchen Tourismus 16–18 Uhr 23. Ref. Kirchgemeinde GrenchenBettlach 24. Familie Mark Mettler Rehweg 19, 15–17 Uhr

Nachdem es einige Jahre nacheinander immer der 24. Dezember war, entschied die Familie, den Heilig Abend fix zu übernehmen. Edith Mettler kann verstehen, dass die Interessenten bei diesem Datum eher zurückhaltend sind. «Die meisten Familien feiern an Heilig Abend und wollen deshalb nicht unbedingt noch andere Leute im oder vor dem Haus.»

Ein Präsent für die Teilnehmer

Wer sich die Mühe nimmt, ein Weihnachtsfenster zu gestalten, erhält von der Organisation ein kleines Geschenk. Möglich macht das Grenchen Tourismus als Sponsorin. Die Wahl des Geschenks obliegt der Organisatorin. Ihr ist wichtig, dass es einen Bezug zur Weihnachtsfenster-Aktion hat. «Auf dem Präsent ist immer auch der von den Teilnehmern gewählte Tag im Advent.» Edith Mettler nennt ein Beispiel. 2012 habe sie eine Trinktasse mit Zahl und dem Foto des jeweiligen Fensters realisiert – gefüllt mit Apfelringen von Früchten aus der Region. Die Regionalität von Produkten seien ihr ebenfalls sehr wichtig. Das Geschenk überreicht Edith Mettler in der Adventszeit jeweils selber. Sie besucht von Tag 1 bis 23 jede Adventsfenster-Eröffnung.

Der Weg nach Büren

An der Grenchner Weihnachtsfensteraktion beteiligt sich seit drei Jahren auch eine Familie aus Büren an der Aare – und zwar mit der Nummer 19. Das Fenster der Familie Bruder ist das einzige «auswärtige». So soll das auch künftig gehalten werden, «wenngleich das Interesse in Büren gross wäre», sagt Edith Mettler.

NEUE GRENCHNER-STADT-ANZEIGER-SERIE: DAS KUNSTHAUS INFORMIERT ...

«Druckknöpfe» im Kunsthaus Grenchen

Der Kinder-Kunst-Club präsentiert seine Jahresproduktion CLAUDINE METZGER

Weihnachtsmarkt mit Show-Programm GRENCHEN Eisschnitz-Show, Kutschenfahrten, Konzerte, Musical und Märliwald sind nur einzelne Höhepunkte des abwechslungsreichen und erfolgreichen Grenchner Weihnachtsmarktes, der dieses Jahr in seine 21. Austragung geht. Glühwein, Punsch und Mandarinen, die Vorweihnachtszeit mit ihren unverkennbaren Aromen macht vielen Menschen die kalte Jahreszeit wohlig. Auch in Grenchen geniesst der traditionelle Weihnachtsmarkt hohen Zuspruch. Momentan werden vom Verein Weihnachtsmarkt Grenchen die letzten Vorbereitungen getroffen, damit ab Freitag, 8. Dezember, am 21. Grenchner Weihnachtsmarkt würdig und stimmungsvoll «Wiehnacht für alli» gefeiert werden kann. Rund 50 Aussteller mit einem vielseitigen Angebot an Kunsthandwerk, Weihnachtsgeschenken und landwirtschaftlichen Produkten laden zum Bummeln ein. Gross ist das kulinarische Angebot im stimmungsvollen Märliwald und im Bistrozelt. Zum Weihnachtsmarkt gehören natürlich auch das Kerzenziehen und die Weihnachtswerkstatt. Dieses Jahr wieder mit dabei ist die Kindereisenbahn auf

dem Zytplatz. Wie auch die kostenlosen Kutschenfahrten rund um den Weihnachtsmarkt am Sonntag.

Traditionelles Musical

Ein besonderes Highlight im dicht befrachteten Weihnachtsmarktprogramm ist das Weihnachtsmusical «Em Jakob sis Wiehnachtswunder» mit zahlreichen Mitwirkenden, das an allen drei Tagen aufgeführt wird. Weiter geniessen die Besucherinnen und Besucher wieder die spektakuläre Eisschnitz-Show, präsentiert durch die Raiffeisenbank Weissenstein, die letztes Jahr begeistert aufgenommen wurde, singen mit zu den Liedern von Canta Gaudio und überzeugen sich vom Repertoire der Musikschule Grenchen. Oder aber sie erfreuen sich an den volkstümlichen Klängen des Jodlerklubs Bärgbrünnli und der Alphorngruppe Bettlach, lassen sich begeistern von der Band Jabahe und den Auftritten der Blue Valley Drifters, von Collective Percussion, Claudia Dahinden mit Funky Christmas Songs und der Querbeet mgt Windband. Die feierliche Eröffnung des Weihnachtsmarktes findet am Freitag, 8. Dezember, um 17 Uhr statt. Am Weihnachtsmarktsonntag, 10. Dezember, wie auch am Sonntag darauf gibt es in Grenchen einen Sonntagsverkauf. www.weihnachtsmarkt-grenchen.ch

N

iemand ist zu jung, um ein kleiner Künstler zu sein. Unter der Leitung von Sabine Amstad treffen sich Kinder zwischen acht und zwölf Jahren, die mehr über Kunst erfahren möchten und gerne kreativ sind. Der Kinder-Kunst-Club «Druckknöpfe» trifft sich an acht Samstagen im Jahr im Kunsthaus Grenchen und erforscht die Welt auf vielfältige und künstlerische Weise. Am 9. Dezember 2017 um 16 Uhr präsentieren die Kinder ihre Jahresproduktion in einer kleinen Ausstellung.

Vermitteln von Wissen über Kunst und Erfahrungen mit Kunst gehört zu den Kernaufgaben eines Museums. In diesem Sinne versteht sich das Museum auch als Bildungsinstitution, das seine Inhalte in Ausstellungen mithilfe von Bildern, Skulpturen, Zeichnungen, Filmen vermittelt. Diese Ausstellungen können dem Werk eines einzelnen Künstlers oder einem bestimmten Thema gewidmet sein. Dabei ist das Ziel jeder Ausstellung, das Schaffen und Denken von Kunstschaffenden, das manchmal schwierig zu verstehen ist, dem Publikum näher zu bringen. Kunst ist in diesem Sinne ein unbekanntes, fremdes Land und die Beschäftigung mit ihr ein Abenteuer. Dafür braucht es auf der einen Seite Reiseführer und Vermittler, auf der anderen Seite Neugierde und Freude am Schauen. Es geht dabei um Meinungsaustausch und Erweiterung des Blickwinkels, es geht darum, mit Dingen zurechtzukommen, die man unter Umständen nicht auf den ersten Blick versteht. In unserer Zeit, die vom Bild geprägt ist, wie keine andere davor, geht es auch darum, den Umgang mit Bildern zu üben. Damit kann man nicht genug früh beginnen. Dass die Beschäftigung mit Bildern weder staubtro-

Kinder im Druckatelier des Kunsthaus Grenchen. (Bild: Annatina Graf) cken noch langweilig, sondern sinnlich und inspirierend ist, können Kinder bei den Druckknöpfen erfahren.

Kunst aus alltäglichen Materialien

Im Kinder-Kunst-Club wird den Kindern ein freier Zugang zum Gestalten vermittelt. Sie sind in verschiedenen Bereichen aktiv. Das Gestalten ist nicht auf ein Medium begrenzt. Sie malen, zeichnen, drucken, kleben und formen. Manchmal nehmen die Kinder einen Eindruck aus einer aktuellen Ausstellung ins Atelier mit und setzen diesen in eigene Ideen um. Die Kunstvermittlerin Sabine Amstad findet immer neue Formen und Aufgaben, die die Kinder begeistern. Alltägliche Materialien – von der Kartonschachtel über den Strohhalm bis zum Autowaschmittel – werden zu künstlerischen Utensilien, mit denen überraschende Werke entstehen. Der Freiraum und die kompetente Leitung ermöglichen den Kindern, die Welt gestalterisch zu erkunden und ihre Kreativität auszuleben.

> VERNISSAGE/WORKSHOPS Die Vernissage der Jahresproduktion 2017 findet am Samstag, 9. Dezember 2017, um 16 Uhr im Kunsthaus Grenchen statt. Im Februar 2018 beginnt die neue Serie von Workshops. Der Klub wird in zwei Gruppen geführt, die an acht Samstagen im Jahr am Morgen beziehungsweise am Nachmittag für zwei Stunden im Atelier des Kunsthauses zusammen gestalten und werken. Die Platzzahl ist auf zehn Kinder pro Gruppe beschränkt. Die Kosten belaufen sich auf 50 Franken für das ganze Jahr. Anmelden können sich Interessierte beim Kunsthaus Grenchen, Telefon 032 652 50 22 oder per Mail info@kunsthausgrenchen.ch. Weitere Informationen unter www.kunsthausgrenchen.ch.


10

Menschen

Donnerstag, 30. November 2017 | Nr. 48

Leuchtende Kinderaugen

BETTLACH Wenn es abends schneller dunkel wird, leuchten die Kerzen in den Häusern umso heller. Höchste Zeit, um sich für die Adventszeit einen Kerzenvorrat zu schaffen

SINJA GRÄPPI (TEXT, FOTOS)

I

m Kirchgemeindehaus Markus in Bettlach riecht es nach Kerzenwachs, im Hintergrund läuft weihnächtliche Musik. Etwa 15 Kinder und Jugendliche senken ihren Kerzendocht abwechselnd in den Wachs und ins kalte Wasser. Obwohl sich so viele Kinder im Raum aufhalten, ist es ruhig. Kursleiterin Iris Ballabio erklärt: «Beim Kerzenziehen wird selbst der ‹Zappel-Philipp› ruhig.» Auch dieses Jahr organisiert die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach sechs Mal ein Kerzenziehen für Kinder und Erwachsene.

Zufälliges Kunstwerk

Yara Beeler hat viel Spass beim Kerzenziehen und würde gerne noch einmal zum Kerzenziehen gehen: «Vielleicht kommt Mamma noch einmal mit mir mit», sagt die 6-Jährige und schaut ihre Mutter hoffnungsvoll an. Mutter und Kind haben zusammen echte Kunstwerke erstellt. Yara zog die Kerze, und ihre Mutter verzierte sie. Und eine schöne, farbenfrohe Kerze findet bald Verwendung im heimeligen Wohnzimmer. Aber nicht nur die kleinen Gäste im Kirchgemeindehaus hatten Freude am Kerzenziehen. Melina Heuss liebt das Kerzenziehen seit ihrer Kindheit. Es seien nun einige Jahre vergangen, seit sie ein letztes Mal einen Kerzendocht im heissen Wachs zog. «Nun habe ich mir wieder einmal die Zeit genommen», sagt die 23-Jährige.

Beim Kerzenziehen in Bettlach entstehen immer auch kleine Kunstwerke.

Das Kerzenziehen begeistert nicht nur die Kleinen, sondern auch die Grossen.

Balabio immer wieder. «Viele haben Lust, selber eine Kerze zu ziehen. Sie helfen in erster Linie ihren Kindern. Wenn diese ihre Kerzen dann selbständig ziehen, nehmen sie sich selbst dann auch einen Docht.» Die reich verzierten Kerzen sind natürlich auch ein beliebtes Weihnachtsgeschenk. Das weiss auch die 13-jährige Jana Castrini. «Eine selber gezogene Kerze eignet sich immer gut als Geschenk.» Selber gemachte Geschenke machen Freude, weil sie so individuell sind. «Leider machen sich viele Leute heute nicht mehr die Mühe», bedauert Kursleiterin Iris Ballabio.

Schönes Weihnachtsgeschenk

Eine kleine Auswahl von fertig gestalteten Kerzen.

Die Freude am Kerzenziehen zieht Erwachsene gleichermassen in den Bann wie Kinder. Das war im Raum mit dem heissen Wachstopf deutlich zu spüren. Diese Erfahrung macht Iris

Iris Ballabio begutachtet die Werke der Kinder.

«Harry Potter» im Restaurant Station 1 GRENCHEN Das Restaurant Station 1 von Rolf Caviezel ist in Grenchen für seine molekulare Küche bekannt. Aber nicht nur, denn in den Räumlichkeiten am Marktplatz werden auch diverse Kurse angeboten. Am Sonntag fand das traditionelle «Guetzle» für Kinder statt.

GRENCHEN

Weihnachts-Lesung am 1. Advent

DANIEL MARTINY (TEXT UND FOTOS)

E

s war einmal mehr total cool», schreibt Rolf Caviezel nach seiner Veranstaltung in einem Facebook-Eintrag. Sechs Kinder im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren hatten beim Event, dem sogenannten «Genusslabor für Kids», mitgemacht und ganz spezielle Kreationen von «Guetzli» aller Art selber hergestellt. «Wir wollen den Kids etwas weitergeben», sagt der «Maestro», der in seinem Restaurant Station 1 ein multifunktionales Konzept auf die Beine gestellt hat. Unter dem Motto «Genusslabor» bringen wir den jüngsten Gästen die Lebensmittel näher. «Gemeinsam erforschen und experimentieren wir in spannenden und themenbezogenen Kursen und zeigen, dass Kochen mehr sein kann.»

Mit Zauberkunst

Richtig gross wurden die Augen der Kids, als Caviezel seine Techniken der molekularen Küche einsetzte und innert kürzester Zeit mit unkonventionellen Mitteln eine Glacé herstellte. «Ein richtiger Zauberer», meinte der jüngste Teilnehmer, und seine Schwester ergänzte: «Hier sieht es ja aus wie bei Harry Potter.» Als sie schliesslich, mit Handschuhen und Schutzbrille ausgestattet, selber tätig wurde und im grossen Kessel rühren durfte, wurde der Nachmittag im Res-

NEWS

Rolf Caviezel zeigt in seinem «Genusslabor» den Kids, wie es richtig funktioniert.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Kreationen der Kids auf dem Backblech.

Schon bald fängt die Adventszeit an. Um Gross und Klein auf die vorweihnachtliche Zeit einzustimmen, hat sich das Kultur-Historische Museum etwas einfallen lassen. Bei Kerzenschein und Zimtduft erzählt Karin Schneider am 1. Advent Weihnachtsgeschichten. Der Eintritt beträgt fünf Franken, dabei inbegriffen sind Tee und Gebäck. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Weihnachts-Lesung findet am 3. Dezember um 15 Uhr im KulturHistorischen Museum statt. mgt

GRENCHEN

Aussendung der Gränchner Samichläuse

Harry Potter lässt grüssen: Mystische Stimmung beim Herstellen der eigenen Glacé. taurant Station 1 wohl definitiv zum unvergesslichen Erlebnis, und das selber hergestellte Eiscreme mit Himbeergeschmack, garniert mit Apfelschnitzen, wurde innert ebenso kurzer Zeit mit Wonne aufgegessen. Seit sieben Jahren hat der 44-jährige Rolf Caviezel mit seinem Restaurant Station 1 seine Zelte in Gren-

Mit grossem Eifer: Die teilnehmenden Kinder werden innert kürzester Zeit zu Spezialisten. chen aufgeschlagen. Der Pionier der schweizerischen Molekularküche hat damit einen Trend erfolgreich ausgenutzt und wurde seither bereits zweimal mit einem «Best-of-Gastro» ausgezeichnet. Zudem ist der gebürtige St. Galler, der seine Sporen unter anderem im Grand Hotel Dolder in Zürich und dem Survetta House in

St. Gallen abverdiente, auch mehrfach ausgezeichneter Autor diverser Kochbücher. Das Restaurant liegt in Grenchen zentral, bietet Platz für 30 Personen und lässt sich für Anlässe jeglicher Art buchen. Das Besondere an den Anlässen: Die Gäste können die Zubereitung ihrer Speisen vor Ort direkt miterleben.

Auch dieses Jahr erhalten Kinder die Gelegenheit, dem Gränchner Samichlaus im Rahmen der Aussendung ein Verslein vorzutragen. Danach öffnen die Samichläuse ein erstes Mal ihre Säcke. Die traditionelle feierliche Aussendung der Gränchner Samichläuse findet am Mittwoch, 6. Dezember, in der Eusebiuskirche statt. Kinder und Erwachsene sind herzlich eingeladen. Begleitet wird die Feier durch den Schülerchor des Schulhauses Eichholz. mgt

KORRIGENDA In der letzten Ausgabe vom 23. 11. haben wir die neue Schweizer Meisterin im Karate Milena Bianchetti versehentlich als Milena Bianchi benannt. Wir bitten Sie, uns für dieses Versehen zu entschuldigen. red


Seeland

Nr. 48 | Donnerstag, 30. November 2017

11

Sie leuchten nicht nur zur Weihnachtszeit

RÜTI BEI BÜREN Sie sind enorm leistungsstark, lassen sich berührungsfrei dimmen und sind garantiert handgefertigt aus der Region: Die LED-Leuchten von Beat Strähl. Seit 2013 hat man in Rüti bei Büren die einmalige Gelegenheit, eine nach individuellen Wünschen gestaltete LED-Leuchte zu erwerben DANIEL MARTINY

«Licht ist mehr als reine Beleuchtung. Es aktiviert, es entspannt, es motiviert, oder es beruhigt.»

I

n der kleinen Kellerwerkstatt in Rüti bei Büren leuchtet es in allen Farben und Variationen. Doch mit Weihnachten hat dies überhaupt nichts zu tun. Es sind LEDLampen in drei verschiedenen Grundausführungen, die den Besucher in ihren Bann ziehen: Pendelleuchten, Stehleuchten, Deckenleuchten und als neuste Eigenkreation eine Stehleuchte mit drei Acrylglaszylindern, die den Raum in eine faszinierende Lichterwelt verwandeln. Beat Strähl ist Elektroniker aus Leidenschaft, Tüftler und Erfinder. In seiner kleinen Werkstatt perfektioniert und produziert er LED-Leuchten mit grösster Sorgfalt von Hand.

BEAT STRÄHL

Im mittleren Preissegment «Eine Leuchte soll Vom Weihnachtsgeschäft profitiert Strähl den Raum sichtbar kaum. «Es kommt einzig vor, dass ich Nachtmachen, eine spezielle tisch-Leuchten produziere, die dann als GeStimmung erzeugen, schenk unter dem Tannenbaum landen.» Noch lieber montiert der Erfinder seine aber niemals sich selber in den Vorder- Leuchten auf Wunsch aber bei den Kunden zu Hause. «Nichts ist ärgerlicher, als wenn grund stellen.» man zwar eine schöne Leuchte besitzt, diese

Das Licht als Kunstwerk

«Licht ist mehr als reine Beleuchtung. Es aktiviert, es entspannt, es motiviert, oder es beruhigt», sagt Strähl. Die Leuchten werden in den Kategorien «Unsichtbar», «Futuristisch», «Diskret» oder «Elegant» aufgeteilt. Sie verfügen alle über eine sehr hohe Leistungsstärke von bis zu 11 000 Lumen und lassen sich problemlos dimmen, ohne dass man sie berühren muss. Das Design ist dabei zeitlos schlicht gehalten. «Eine Leuchte soll den Raum sichtbar machen, eine spezielle Stimmung erzeugen, aber niemals sich selber in den Vordergrund stellen», lautet Strähls Überzeugung. Damit die elektronischen Komponenten störungsfrei funktionieren, fertigt er die Leiterplatten ebenfalls selber an. Alle Leuchten verfügen ausserdem über ein Netzteil, welches ausschliesslich mit linearen Reglern betrieben wird. Der grosse Vorteil sieht der Elektroniker darin, dass dadurch keine elektromagnetischen Emissionen erzeugt werden.

BEAT STRÄHL

Wer will ein Unikat?

Das Aluminium und das Glas bezieht Strähl von Lieferanten, mit denen er seit Jah-

ren eine enge Zusammenarbeit pflegt. «Bei den elektronischen Bauteilen achte ich auf höchste Qualität. Ich verwende beispielsweise Kondensatoren, die auch bei hoher Temperatur leistungsfähig bleiben. Das sind Bauteile, die in Produkten aus Fernost nicht zu finden sind», erklärt der Tüftler. Jede LEDLeuchte in Rüti ist ein Unikat. Beat Strähl kann und will auf individuelle Kundenwünsche eingehen. Vor allem in der Gasbearbeitung seinen kaum Grenzen gesetzt. Variieren lassen sich nicht nur die Grössen der Leuchten, sondern auch die Stärken und Lichtmodi der LEDs.

Beat Strähl kreiert LED-Leuchten selbst. (Bild: zvg)

jedoch dann mangelhaft montiert wurde und ihre Entfaltung somit gar nicht richtig zur Geltung kommt.» Immerhin gewährt Beat Strähl auf seine Produkte eine Garantie von fünf Jahren. Ein Grossproduzent wird der Elektroniker aus Rüti bei Büren nie sein, denn dies will er gar nicht. Er setzt mit seinen Leuchten viel lieber auf ein mittleres Preisspektrum und kann sie dafür individuell nach Kundenwünschen fertigen. So bleibt ihm und den Kunden die Gewissheit, etwas ganz speziell Schönes, eben ein quasi unbezahlbares und sehr exklusives Licht, in der Wohnung zu haben, welches über Jahre hinweg, nicht nur zur Weihnachtszeit, eine überaus faszinierende und perfekt stimmungsvolle Ambiance herbeizaubern kann. www.led-lab.ch


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 30. November 2017 | Nr. 48

Der Auftritt von «Jazz Tube» verspricht mitreissenden Sound (Foto: zvg).

«Jazz-Tube» in der Schönegg Die Band hat sich voll und ganz dem traditionellen Jazz verschrieben. Nebst Dixieland umfasst das Repertoire aber auch einige Trouvaillen aus der Swing-Ära. Wenn die Jazz Tubes loslegen, bleibt kein Auge trocken und kein Bein mehr ruhig.

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Weitere Fotos oder umfangreicheres Zusatzma-

terial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch. Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

SAMSTAG, 2. DEZEMBER

SAMSTAG, 9. DEZEMBER

14.30 Uhr: CineTreff November: «Hidden Figures». CineTreff ist ein Kino Nachmittag, welcher speziell für unsere älteren Mitbürger organisiert wird. An den jeweiligen Nachmittagen werden die ausgewählten Filme, dank des grosszügigen Sponsoring der Stadt Grenchen, der BEKB und der Mobiliar Versicherung zu einem vergünstigten Preis von jeweils nur 2.– pro Eintritt angeboten. Für die anderen Besucher, welche nicht AHVBezüger sind, wird ein Eintritt von 10.– anstatt den üblichen 16.– angeboten. Kino Rex, Bielstrasse 17.

20.00–22.30 Uhr: Marie Louise Werth & The Mountain Christmas Big Band to Lucerne Brass Philharmonics. Weihnachtstour 2017. Parktheater, Lindenstrasse 41.

11.00–21.00 Uhr: 21. Grenchner Weihnachtsmarkt. www.weihnachtsmarkt-grenchen.ch Marktplatz.

SONNTAG, 3. DEZEMBER 10.30 Uhr: Matinee mit Jazz Tube (siehe Haupttext). Restaurant Schönegg, Schöneggstr. 52.

19.00 Uhr: Diskussionsrunde: «Wege aus der Krise». Das Arbeitslosenprojekt mit Künstlern 1993 und andere Projekte. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

FREITAG, 1. DEZEMBER 8.00–12.00 Uhr: Adventsmarkt des Damenturnvereins Grenchen Ladies Gym. Selbstgemachte Adventskränze, Gestecke, Türschmuck und Backwaren. Zytplatz/Marktplatz. 9.30–11.00 Uhr: Interkulturelles Sprachcafé. Die Teilnahme ist gratis und es ist keine Anmeldung nötig.Organisiert von Granges Melanges. Ein Treffpunkt des lebendigen Austausches zwischen Frauen unterschiedlicher Herkunft. Die gemeinsame Sprache ist Deutsch. La Trattoria, Girardstrasse 19. 21.00–3.00 Uhr: End-of-Year-Party. Mit DJ JayTi. 80’s, Charts, Rock, Disco. Gegen Jahresende lässt es das Baracoa nochmals richtig krachen. Jeden Freitag im Dezember steigt ab 21 Uhr Party. Ab 16.30 Uhr gehts los mit der After-Work-Party. Dazu gibt es Pizza-Häppchen. Baracoa, Centralstrasse 2.

11.00–11.30 Uhr: Singen am Weihnachtsmarkt. www.cantagaudio.ch Musikzelt am Weihnachtsmarkt. 16.00 Uhr: Vernissage «Druckknöpfe». Die Mitglieder des Kinder-Kunst-Klubs «Druckknöpfe» stellen ihre farbenfrohen Werke im Foyer des Kunsthauses aus. www.kunsthausgrenchen.ch Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

15.00 Uhr: «Weihnachtsgeschichten für gross und klein». Mit Karin Schneider. www.museumgrenchen.ch Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

MONTAG, 4. DEZEMBER

SONNTAG, 10. DEZEMBER

19.30 Uhr: «Veni Immanuel». Adventliche und frühweihnachtliche Instrumentalmusik aus verschiedenen Jahrhunderten begleitet von Kurzgeschichten. Mit Albert Knechtle (Orgel) und Ruwen Kronenberg (Violine). www.kathgrenchen.ch Eusebiushof, Schulstrasse 1.

9.30–11.30 Uhr: CHINDaktiv – «ä Halle wo’s fägt». Die Turnhalle wird zum Spiel-, Bewegungs- und Experimentierplatz für Kinder von 0 bis 6 Jahren. Doppelturnhalle Süd H2, Schulstrasse 11.

FREITAG, 8. DEZEMBER 16.00–21.00 Uhr: 21. Grenchner Weihnachtsmarkt. Rund 50 Aussteller mit einem vielseitigen und ausgewogenen Angebot an Kunsthandwerk, Weihnachtsgeschenken und landwirtschaftlichen Produkten laden zum Bummeln, Staunen und Geniessen ein. www.weihnachtsmarkt-grenchen.ch Marktplatz. 21.00–3.00 Uhr: End-of-Year-Party. Mit DJ Mauro. 80’s, Charts, Rock, Disco. Gegen Jahresende lässt es das Baracoa nochmals richtig krachen. Jeden Freitag im Dezember steigt ab 21 Uhr Party. Ab 16.30 Uhr gehts los mit der AfterWork-Party. Dazu gibt es Pizza-Häppchen. Baracoa, Centralstrasse 2.

«Jazz Tube» in der Schönegg, Sonntag, 3. Dezember 2017, 10.30 Uhr

DEMNÄCHST

DONNERSTAG, 30. NOVEMBER

20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

Die Freude an der Musik steht bei den sieben Instrumentalisten an oberster Stelle. Schon im jugendlichen Alter pflegten sie als «Mauritius Dixie Cracks» den alten Jazz. Ihre erste CD «New Orleans unplatscht» wurde zum Erfolg und verschaffte der jungen Formation viele unvergessliche Engagements. Seit 2002 organisiert sie in

Ruswil ihr «Jazz im Dorf», das mittlerweile bei Jazz-Liebhabern einen ausgezeichneten Ruf geniesst. Im Sommer 2003 dann der Wechsel auf einen kurzen, prägnanten und frechen Namen: Jazz Tube - «e Tube voll Jazz». Jazz Tube steht nicht nur für fröhliche und gesellige Musik, sondern auch für Konstanz, touren doch seit der Gründung bis auf zwei Musiker die gleichen Leute durch die ganze Schweiz. Und diese haben sich auch nach rund 600 Auftritten ihre humorvolle und lockere Art erhalten.

11.00–17.00 Uhr: 21. Grenchner Weihnachtsmarkt. www.weihnachtsmarkt-grenchen.ch Marktplatz. 11.00–17.00 Uhr: Advents-Sonntagsverkauf, 2. Advent. Folgende Fachgeschäfte haben geöffnet: Boutique Olivia Men & Women, Brocante Grenchen, Dropa Drogerie Arnold AG, Mc Optik AG, Silhouette Wäsche und Mieder, Wirth Sport GmbH.

MITTWOCH, 13. DEZEMBER 18.30 Uhr: Führung: «Impression». Mit Anna Leibbrandt. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53. 20.00 Uhr: Meisterschaftsspiel 1. Liga: TV Grenchen vs. VBC Uni Bern. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

TRACK CYCLING CHALLENGE (UCI C1)

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Unruhige Zeiten». Bis 13. Mai. www.museumgrenchen.ch Mi/Sa/So 14–17 Uhr

20–21. Dezember, 10.30–22.30 Uhr: . Bereits zum dritten Mal ist das Tissot Velodrome Austragungsort der Track Cycling Challenge. Mehr als hundert Athleten aus 20 Nationen messen sich in diesen Tagen in verschiedenen Disziplinen. Spannung und Adrenalin sind garantiert. Weitere Informationen unter www.tissotvelodrome.ch. Tissot Velodrome, Neumattstrasse 25. Vorverkauf: velodromesuisse. showare.ch/ General/ShoWareFrontEndPortalHome.aspx

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstr. 53: «Impression 2017» – Ausstellung für Druckgraphik / «20m2» – Fenster ins Atelier von Martina Baldinger. Beide Ausstellungen bis 11. Februar. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr/So 11–17 Uhr Regiobank Solothurn AG: Ernst Christen, Photografie. Geöffnet während der Schalteröffnungszeiten.

Weihnachtsfenster 2017 1 Alterszentrum Kastels 16–18 Uhr, Kastelsstrasse 31 2 hyperspaceBikes.ch Toni Roggo, 17–20 Uhr, Bielstrasse 19 3 Familie Lüthi Gartenstrasse 19 4 Konstantin Ryf Bachtelenstrasse 41 5 rodania Ursula Müller & Silvia Zberg 16–18 Uhr, Riedernstrasse 8 6 Wohngemeinschaft Castello Stiftung Schmelzi, Frau St. Büttler Tunnelstrasse 8 7 SevenBit GmbH Simon Klaus & Patrick Jaeggi Kapellstrasse 26, 1. OG Gebäude 6 8 Verein Weihnachtsmarkt 17–18 Uhr Märetplatz Eröffnungsfeier 9 Il Grottino Grenchen Reto Lüthi Bocciahalle, Flughafenstrasse 30 10 Familie Bumbacher Bachtelenstrasse 61 11 Stadt Grenchen Bahnhofstrasse 23 «stilles Fenster»- ohne Bewirtung 12 Alterszentrum am Weinberg 15–17 Uhr, Däderizstrasse 106 13 Brocante Grenchen

Regi Lüthi & Bernadette Willemin Marktstrasse 6 14 WG Wissbächli Stiftung Schmelzi, E. Peter Wissbächlistrasse 25 15 Landi Reso Grenchen Herr S. Baschung Neckarsulmstrasse 50 16 Familie Egli Schöneggrain 20 17 Familien Näf & Vogt-Salvi Gemeinschaftsraum Haldenstrasse 28/Molerweg 17 18 Lindenhaus Grenchen J. Flückiger & T. Moser, 17– 19 Uhr Lindenstrasse 29 19 Monika & Lothar Bruder Erlenweg 58, 3294 Büren a.A. 20 FamilieWagner / Kummer Bielstrasse 62 21 Rosemarie H. Keller Schützengasse 77 22 Grenchen Tourismus Kirchstrasse 10 23 Ref. Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach Zwinglistrasse 9 24 Familie Mark Mettler 15–17 Uhr, Rehweg 19 Wenn nichts anderes erwähnt: Öffnung/Bewirtung: 17–19.30 Uhr

20171130 woz gsaanz  
20171130 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 48/2017