Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

22. Juni 2017 | Nr. 25 | 78. Jahrgang

VERA RASSER Hörgeräteakustik-Meisterin

Kirchstrasse 1 2540 Grenchen T. 032 653 08 08 F. 032 653 08 18 info@hoerberatungrasser.ch

Ihr Fachmann für Sonnen- und Wetterschutz

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar chb i e rr Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Solothurnstrasse 71 | 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 12 www.reist-storen.ch | info@reist-storen.ch Rollladen | Sonnenstoren | Lamellenstoren Fensterläden | Garagentore | Insektenschutz Innenbeschattungen

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch

Tierisch

von A–Z A Z

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

Patientenverfügung SRK Damit Ihr Wille zählt

Die Wochenfrage: Kommen bei Ihnen Insekten auf den Tisch? (Bild: Coop)

Diese Woche im Wünschen Sie eine Beratung? Rufen Sie uns an! Telefon 032 544 65 93 Montag bis Freitag (während den Öffnungszeiten) Wir unterstützen Sie gerne beim Erstellen Ihrer persönlichen Patientenverfügung SRK. patientenverfuegung@srk-solothurn.ch www.srk-solothurn.ch Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Solothurn

Wy-Huus

Grenchen

Jetzt aktuell:

Weiss- und Roséweine

WOCHENTHEMA

animierend, sinnlich und sommerfrisch.

«Laufen bedeutet für mich Lebensqualität» bin froh, dass mein Körper mitmacht und ich immer noch vorne mitlaufen kann.» Und er sagt klar: «Laufen bedeutet für mich Lebensqualität.» Mit der Zeit habe er gelernt, auf seinen Körper zu hören, seine Signale wahrzunehmen. «Das Laufen hat meine Lebenseinstellung im positiven Sinn verändert. Will ich nach der Arbeit den Kopf lüften, trinke ich kein Bier sondern renne 15 Kilometer.» Am liebsten am Jürasüdfuss, Weissenstein, Grenchenberg. Dieter Wolf wohnt heute in Solothurn, war früher in Grenchen zu Hause. «Auf der Strecke vom Grenchenberglauf kenne ich inzwischen jeden Stein.» Er hat auch bereits an vielen Läufen teilgenommen, mit 50 Jahren seinen ersten Marathon gelaufen – den Berlin Marathon unter drei Stunden -, auch Extremläufe wie den Inferno oder Zermatt Marathon absolviert. «Insgesamt waren es an die 160 Läufe. Der Grenchenberglauf ist immer super organisiert und gehört zu den besten Läufen, die ich gemacht habe.»

GRENCHENBERG Am kommenden Sonntag wird der Grenchenberglauf zum 18. Mal ausgetragen. Von Anfang an am Start war Dieter Wolf. «Der Lauf auf den Grenchner Hausberg war mein Einstieg in den Laufsport.»

«

SABINE BORN (TEXT)

Vor 18 Jahren war ich das erste Mal am Start vom Grenchenberglauf», erzählt Dieter Wolf. «Der Lauf war mein Einstieg ins Lauferleben. Seit dann laufe ich mehr oder weniger ambitioniert. Heute sind es rund 60 bis 80 Kilometer pro Woche. Darunter mehrere Bergläufe und Marathons. Einen Ehrenplatz auf der Agenda behält der Grenchenberglauf.» Vor 18 Jahren habe er per Zufall das Heft vom Grenchenberglauf beim damaligen OK-Präsident Mario Chirico aufliegen sehen und sich spontan angemeldet. Er habe den Lauf zwar abgelaufen, gross trainiert allerdings nicht. «Ich habe gewettet, den Lauf unter 1.30 zu laufen», erzählt Dieter Wolf und lacht. «Die Wette habe ich gewonnen, kam mit 1.29.30 ins Ziel.» Heute läuft Dieter Wolf den Grenchenberglauf in 1 Stunde 15, seine Bestzeit war 1.06. Dieses Jahr wird er erstmals in der Kategorie M60 laufen. «Ich werde 60.» Dieter Wolf ist dreifacher Grossvater und läuft gerne

Dieter Wolf nimmt seit 18 Jahren am Grenchenberglauf teil. Insgesamt hat er bereits über 160 Läufe absolviert. «Der Grenchenberglauf gehört organisatorisch zu den besten.» mit seinen Schwiegersöhnen, ist stolz darauf mit ihnen mitzuhalten. «Ich

Die Adresse für erlesene Weine.

Tel. 032 652 25 45 · wy-huus.ch

PRO TICINO SEZIONE GRENCHEN

Freitag/Venerdi, 23. 6. 2017, 18.00–24.00 Uhr Samstag/Sabato, 24. 6. 2017, 11.00–19.00 Uhr

im Lindenpark (beim Bahnhof Nord)

«L A

GRENCHENBERGLAUF 2017 25. Juni 2017, Startschuss 10 Uhr beim Haldenschulhaus. Ziel Untergrenchenberg. Distanz 12 Kilometer. Höhendifferenz 800 Meter. Mehr Infos auf www.freerunners.ch/de/laeuferinfos

R

VER

A T A » T TE

I S O «D –

IE

CH

TE

Divertimento musicale

(anche Sabato pomeriggio) con: – Duo «Perancio», Vallemaggia – la corale «Pro Ticino», Grenchen

SAMSTAG / SABATO – Grande Tombola – Specialità Ticinesi

DURCHGEHEND RISOTTO ab 11.00 Uhr (s’het so lang’s het) RISOTTO A ORARIO CONTINUATO date 11.00 (fin che c ’è)

Herzlich willkommen / Invito cordiale PRO TICINO GRENCHEN


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 22. Juni 2017 | Nr. 25

Alkoholprobleme? Anonyme Alkoholiker AA Hotline 0848 848 885 www.anonyme-alkoholiker.ch


Amtliche / Kirche

Nr. 25 | Donnerstag, 22. Juni 2017

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Markus von Burg, Baumgartenstrasse 52 2540 Grenchen Bauvorhaben Autounterstand mit Geräteraum Bauplatz Baumgartenstrasse 52 / GB-Nr. 1957 Planverfasser Gesuchsteller Gesuchsteller City Food, Centralstrasse 4 2540 Grenchen Bauvorhaben Aussenwirtschaft Bauplatz Centralstrasse 4 / GB-Nr. 90101 Planverfasser Gesuchsteller Gesuchsteller Erich + Eliane Eyholzer, Kastelsstrasse 102 2540 Grenchen Bauvorhaben gedeckter Unterstand Bauplatz Kastelsstrasse 102 / GB-Nr. 5706 Planverfasser Gesuchsteller Planauflage Baudirektion, Dammstrasse 14 Grenchen Einsprachefrist 6. Juli 2017 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen. Grenchen, 22. Juni 2017

BAUDIREKTION GRENCHEN

NOTFALLNUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Ambulanz Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt Polizei Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS Suchtberatung Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0900 300 300 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 566 41 00 032 652 71 30

Alters- und Pflegeheim «Kastels» Bürgerspital Solothurn Frauenhaus Aargau/Solothurn Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn Krebstelefon Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

(CHF 1.19/Min.)

Gesundheitszentrum Grenchen Spitex Grenchen VEBO Wohnheim, Grenchen Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen Stiftung Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 25. Juni 10.00 Tauferinnerungsgottesdienst in Staad mit Taufen. «Ein Gefängniswärter und seine Familie werden getauft», Apg 16, 23–34. Pfarrer Donald Hasler. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. Dienstag, 27. Juni 19.00 Ökumenisches Friedensgebet in der Josefskapelle, Tunnelstrasse. Markuskirche Bettlach Freitag, 23. Juni 15.15 Ökumenische Andacht im APH Baumgarten. Susi und Franz Günter-Lutz. Sonntag, 25. Juni 10.00 Familiengottesdienst mit Taufe. Pfarrer Roland Stach. Mitwirkung der 6. Klassen mit ihrer Katechetin Ursula Parel. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 24. Juni 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier mit Kindergottesdienst KiGo und Ministrantenaufnahme. Sonntag, 25. Juni 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle (nachher Sommerpause bis Ende August). 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache (nachher Sommerpause bis Mitte August). Dienstag, 27. Juni 9.00 Eucharistiefeier. 19.00 Ökum. Friedensgebet in der Josefskapelle. Mittwoch, 28. Juni 19.00 Eucharistiefeier (nachher Sommerpause bis Ende August). Donnerstag, 29. Juni 9.00 Eucharistiefeier. 19.00 Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 30. Juni 8.00 Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 25. Juni Kein christkatholischer Gottesdienst. Samstag, 1. Juli 20.00 Jubiläum 10 Jahre Rossini – Vokalensemble, Leitung Daniel Beriger, mit Sally Jo Rüedi an der Orgel. Eintritt frei, Kollekte. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 25. Juni 19.00 Gottesdienst. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Sonntag, 25. Juni 9.45 Gottesdienst mit Kinderprogramm.

3


Grenchen

Nr. 25 | Donnerstag, 22. Juni 2017

«Politik interessiert mich sehr» GRENCHEN Vanessa Mettler ist 15-jährig. Sie besucht die 8. Klasse, will Bäckerin-Konditorin werden. Und sie interessiert sich für Politik. Wenn alles klappt, wird sie vom 9. bis 12. November an der Jugendsession im Berner Bundeshaus teilnehmen.

«

SABINE BORN (TEXT, BILD)

Im Werkunterricht ist mir das Plakat mit zwei ComicSuperhelden aufgefallen», erzählt Vanessa Mettler. Sie habe die Lehrerin gefragt, was das sei. Ein Werbeplakat für die Jugendsession, an der jedes Jahr über 200 Jugendliche aus der ganzen Schweiz teilnehmen können, erklärte diese. «Für mich war sofort klar, dass ich mich anmelden möchte», erzählt die 15-Jährige weiter. «Politik interessiert mich sehr.» Ihr Vater sei im Vorstand der BDP Kanton Solothurn und so sei Politik zu Hause am Küchentisch ein alltägliches Thema. Wofür sie sich in der Politik einsetzen würde? «Zum einen für den Lehrplan 21, zum anderen für eine positivere Wahrnehmung der Jugendlichen», erzählt die junge Frau. «Wir sind besser als unser Ruf», ist sie überzeugt. Auch Energiethemen interessieren Vanessa Mettler. So würde sie sich beispielsweise für den Windpark auf dem Grenchenberg stark machen.

Mit Vater auf einer Linie «In den meisten Themen bin ich mit meinem Vater einig, würde von dem her also gut zur BDP passen.» Einmal an vorderster Front zu politisieren, dass wiederum könnte sie sich nicht

Vanessa Mettler hat sich als einzige Grenchnerin für die Jugendsession angemeldet. Die Anmeldefrist läuft noch bis am 14. September 2017. vorstellen, ein Engagement als Parteimitglied und im Hintergrund indes schon. Mit ihrem Interesse für Politik steht sie im Umfeld ihrer Klassenkameradinnen und -kameraden grösstenteils alleine da. «Viele meiner Mitschüler interessieren sich nicht wirklich für Politik, das ist schade.» Und sie fährt fort: «Ich freue mich schon, bald abstimmen zu können.» Es sei wichtig, diese Rechte wahrzunehmen, mitzubestimmen, zu wissen, was in Bern diskutiert wird. Wenn alles klappt, wird Vanessa vom 9. bis 12. November einen ersten Einblick ins Berner Bundeshaus erhalten. An der Jugendsession nehmen jährlich über 200 Jugendliche teil.

Debattiert wird dieses Jahr über Themen wie Adoptionsrecht, Freihandelsabkommen, die Herausforderung von Migrationsströmen oder die Einbindung von Menschen mit einer Behinderung. Unter dem Slogan ‹Sag du der Politik, was sie sagen soll› konnten Jugendliche aus insgesamt elf Themenvorschlägen ihre acht Favoriten wählen. Rund 850 Teilnehmende haben an diesem Voting teilgenommen und die Themen der Jugendsession gewählt.

Eine Anmeldung aus Grenchen Mike Brotschi, verantwortlich für Jugend und Sport bei der Stadt Grenchen, erachtet die Möglichkeit an der Jugendsession in Bern teilzu-

nehmen, als hervorragende Möglichkeit sich vor Ort ein Bild zu machen, dort wo die nationale Politik betrieben wird, und er sagt: «Wir haben immer wieder Jugendliche, die sich für die Politik interessieren. Das sieht man auch an den steigenden Zahlen bei der Jungbürgerfeier oder bei den Gemeinderatswahlen, wo der Jüngste gerade mal 18 Jahre alt war.» Für die Jugendsession hat sich aus Grenchen bisher nur Vanessa Mettler angemeldet. Über ihre definitive Teilnahme wird die Jugendsession erst noch entscheiden. «Ich hoffe es klappt, und ich freue mich auf den Einblick ins Bundeshaus, einmal dort zu sitzen, wo Nationalräte und Bundesräte sitzen, dort zu stehen wo die Politiker debattieren, die Geschicke der Schweiz leiten.» Vanessa Mettler tritt sehr selbstbewusst auf, engagiert, mit klaren Vorstellungen auch, was ihre Zukunft anbelangt. Tierärztin wäre ihr Traum gewesen, komme aber nicht in Frage, da sie kein Blut sehen könne. BäckerinKonditorin war die zweite Wahl. «Ich backe sehr gerne, tüftle, probiere etwas aus. Ich habe auch schon selber neue Rezepte kreiert.» Von daher passe diese Berufsrichtung sehr gut. Und es verwundert nicht, dass auch dieser Berufswunsch von einem klaren Ziel geleitet wird: «Ich möchte meinen eigenen Cupcake-Store eröffnen.»

ANMELDEN FÜR JUGENDSESSION Die Jugendsession findet vom 9. bis 12. November 2017 in Bern statt. 14-21jährige können sich auf www.jugendsession.ch anmelden.

5

NEWS GRENCHEN

Tickets für Uhrencup zu gewinnen Am Uhrencup live dabei: Der Grenchner Stadt-Anzeiger verlost 3 mal 2 Tickets für den Uhrencup 2017 vom 13. Juli 2017 im Stadion Brühl, wenn Benefica Lissabon auf Neuchâtel Xamax FCS trifft. Türöffnung 19 Uhr. Spielbeginn 20 Uhr. Rufen Sie uns morgen Freitag von 11.50 bis 12 Uhr an. Telefon 032 654 10 60. Wer zuerst anruft gewinnt.

GRENCHEN

Blues und Rock im Rössli-Pub Die Musigbar macht Pause, trotzdem wird im Rössli-Pub an der Bielstrasse 7 in Grenchen weiterhin Musik geboten. Sporadisch wird dort nämlich die hauseigene Band aufspielen. Das erste Mal kommenden Samstag, 24. Juni, ab 21 Uhr. Res Mader (Gitarre), Hansruedi Niklaus (Bass) und Jürg Lier (Schlagzeug, Gesang) werden Coverversionen aus der Rock- und Bluesgeschichte auf die Bühne bringen. Bereits ab 20 Uhr legt DJ Eugen auf.

GRENCHEN

Deckbelagseinbau Allerheiligenstrasse Ab nächstem Dienstag, 27. Juni wird an der Allerheiligenstrasse im Bereich Rehweg bis Allerheiligenstrasse 181 mit den Vorbereitungsarbeiten für den Deckbelagseinbau begonnen. Die Arbeiten dauern rund eine Woche und werden unter Verkehr ausgeführt. Es ist mit Behinderungen zu rechnen. Am Dienstag 4. Juli wird bei guter Witterung der Deckbelag eingebaut. Dann ist der Abschnitt Rehweg – Allerheiligenstrasse für jeglichen Verkehr gesperrt.

Uhrencup im Blickpunkt

Traditionsreicher Coupe Horlogère

Das Traditionsturnier Uhrencup dieses Jahr mit Stoke und Benfica

GRENCHEN Seit 56 Jahren findet der Coupe Horlogère in Grenchen statt und gehört schweizweit zu den traditionsreichsten Minigolfturnieren. Am kommenden Sonntag ist es wieder so weit.

GRENCHEN, BIEL Nach der erfolgreichen Wiederaufnahme des Uhrencups im Sommer 2016 findet das traditionsreichste Fussballvorbereitungsturnier Europas auch dieses Jahr wieder statt. Mit Benfica Lissabon und dem Stoke City FC werden vom 10. bis 15.Juli 2017 zwei internationale Topteams gegen die beiden Schweizer Vertreter BSC Young Boys und Neuchâtel Xamax FCS antreten.

M

itte Juli 2016 wurde der Uhrencup nach zweijährigem Unterbruch zum ersten Mal wieder in voller Länge ausgetragen. Unter anderem dank der neuartigen Kombination von Biel und Grenchen als Austragungsorte wurde diese 52. Ausgabe des Traditionsturniers, welches Teil des UNESCO Welterbes ist, zu einem Erfolg. Insgesamt rund 15000 Besucherinnen und Besucher erlebten das von Galatasaray Istanbul gewonnene Turnier in den Stadien mit, zusätzlich wurden die vier Spiele in elf Länder übertragen. Dass der Uhrencup auch dieses Jahr wieder stattfinden kann, ist vor allem der Unterstützung der Hauptsponsoren Erdgas (vertreten durch die Gasverbund Mittelland AG) und SportXX (Migros) zu verdanken.

kommt auch Haris Seferovic zurück in die Schweiz. Ebenfalls am Uhrencup zu sehen sein wird sein Nationalmannschaftskollege Xherdan Shaqiri, der mit Stoke City alles daransetzen wird, den Uhrencup-Pokal zum zweiten Mal in seiner Geschichte nach Grossbritannien zu holen. Mit dem BSC Young Boys konnte ein nationales Spitzenteam aus der Region verpflichtet werden, welches sich als Stammgast am Uhrencup beweist. Als zweites Schweizer Team wird Neuchâtel Xamax darum kämpfen, den Uhrencup-Pokal nach ihren Siegen 1972 und 1977 wieder in die Romandie zu bringen.

Grenchen und Biel als Austragungsorte bestätigt Im Stadion Brühl trifft am 13. Juli Neuchâtel Xamax FCS auf Benfica Lissabon. Seferovic und Shaqiri zurück in der Heimat Nach dem letztjährigen UhrencupSieger Galatasaray Istanbul ist mit Benfica Lissabon auch im Jahr 2017 wieder ein absolutes Topteam des europäischen Clubfussballs am Uhrencup zu bewundern. Mit dem portugiesischen Rekordmeister

53. UHRENCUP 2017

Die Kombination der Austragungsorte von Grenchen und Biel hat sich bewährt, weshalb die Veranstalter an dieser Formel festhalten. Im Gegensatz zu letztem Jahr wird nicht das Eröffnungsspiel sondern die Begegnung zwischen Neuchâtel Xamax FCS und Benfica Lissabon am Donnerstag, 13. Juli 2017 in Grenchen ausgetragen. Eine weitere Änderung zur letztjährigen Ausgabe des Events wurde im Ticketing vorgenommen. Die Preise wurden stark gesenkt, Stehplatztickets gibt es dieses Jahr ab 20 Franken, Sitzplätze ab 30 Franken.

Spielplan 10.7.2017, 20.00h, Tissot Arena Biel: Neuchâtel Xamax FCS - Stoke City FC

13.7. 2017, 20.00, Stadion Brühl Grenchen:Benfica Lissabon Neuchâtel Xamax FCS 15.7.2017, 17.00h, Tissot-Arena Biel: Benfica Lissabon – BSC Young Boys

12.7. 2017, 20.00h, Tissot Arena Biel: BSC Young Boys - Stoke City FC

Tickets unter www.uhrencup.ch und www.starticket.ch

SABINE BORN (TEXT)

«70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich für den Coupe Horlogère angemeldet», erzählt Peter Viatte, Präsident des Minigolfclubs Grenchen. «In früheren Jahren hatten wir teilweise über 100 Teilnehmer. Da sind wir bei der Durchführung jeweils fast an unsere Grenzen gestossen.» Und er schmunzelt. «70 sind mir lieber.» Die meisten kommen aus der Region, einige auch von weiter her, aus dem Tessin oder sogar aus Deutschland. Der Coupe Horlogère ist ein Turnier für lizenzierte Minigolfer. «Die Teilnehmer absolvieren in Dreiergruppen je drei Runden», erklärt Peter Viatte. Es werden sechs Kategorien geführt: Jugend, Seniorinnen, Senioren, Damen und Herren. Die Senioren werden je

nach Alter nochmals in zwei Kategorien unterteilt. Gewertet wird im Minigolfsport ähnlich wie im Tennis. Es gibt eine Rankingliste, die wiederum als Qualifikationsliste für die SchweizerMeisterschaften dient. «Die Spieler müssen einen gewissen Rang erreichen, um an den Schweizer Meisterschaften teilnehmen zu können.» Grosse Beachtung über die Minigolfszene hinaus findet der Coupe Horlogère nicht. Sowohl Teilnehmer wie Zuschauer sind eher eine eingeschworene Gemeinschaft. Man kennt sich. Es wird auch kein spezielles Rahmenprogramm veranstaltet. Das Turnier steht im Zentrum und das seit 56 Jahren. «Der Coupe Horlogère ist eines der traditionsreichsten in der Schweiz. Die meisten Minigolfclubs sind jünger als der in Grenchen», sagt Peter Viatte. «Wir haben auch schon Meisterschaften durchgeführt – sowohl nationale wie internationale.» Stark ist der 1957 gegründete Minigolfclub Grenchen auch – der heuer übrigens seinen 60. Geburtstag feiert -, weil er in all den Jahren immer auf engagierte Mitglieder zählen konnte.

Am Sonntag treffen sich die ambitionierten Minigolfer zum Coupe Horlogère auf dem Minigolfplatz Grenchen. (Bild: zVg.)


Büren / Seeland

Nr. 25 | Donnerstag, 22. Juni 2017

7

Musiker aus der Region

«Wir lassen uns Zeit, damit die Songs reifen können» GRENCHEN An Partys oder Festen tauchen sie auf, dann verschwinden sie wieder von der Bildfläche: Bands aus unserer Region. Vielleicht kennt man ihre Namen, doch wer steckt dahinter? Wir portraitieren diese regionalen Musiker in einer losen Serie und waren diesmal bei «Cray» zu Gast, einer charismatischen Rockband aus Grenchen mit Hitpotenzial. STEFAN KAISER (TEXT)

U

m die Rockband «Cray» ist es in letzter Zeit etwas ruhiger geworden. Das liegt jedoch nicht daran, dass die Bandmitglieder keine Lust verspürten, in die Saiten ihrer Instrumente zu langen, das Schlagzeug abzuklopfen, das Mikrophon zu bezirzen oder in die Keyboardtasten zu hauen. Zurzeit arbeiten die fünf Jungs aus Lengnau, Mörigen, Oberbipp, Lyss und Basel in ihrem Probelokal oben in Grenchen hart an ihrem neuen Album und kommen vor lauter administrativen und StudioArbeiten kaum mehr zu Auftritten. «Vor drei Jahren wurden wir vom Radio-Erfolg unseres Demo-Songs «Another» fast etwas überrannt», erinnert sich der Gitarrist Mirs Jaguposki. Denn bevor Cray ihre im Juni 2014 veröffentlichte EP «Alive» angekündigt hatte, war der Sender Canal3 bereits auf die vielversprechende Band aufmerksam geworden und widmete ihr ein Interview. Auch Radio SRF Virus

gefiel «Another», wurde in den «Songs der Woche» vorgestellt und daraufhin ins Fixprogramm des Senders aufgenommen. «Unter Druck produzierten wir anschliessend unsere EP «Alive» fertig, doch diesmal wollten wir uns für die CD-Produktion mehr Zeit zum Reifen lassen», erklärt Jaguposki. Auf den Release der EP folgten viele Konzerte. Zeitweise spielte Cray an jedem Wochenende und hatte grandiose Auftritte etwa auf dem Gurten, im Bierhübeli, im Dachstock der Reithalle und auch im Kofmehl.

Ein dynamischer Prozess Vor etwa zwei Jahren begannen die Jungs mit dem Sammeln neuer Songs. Diese entstünden in einem dynamischen Prozess: Am Anfang stehe eine Songidee des Gitarristen Mirs Jaguposki. Mit den Bildern, die seine Melodien und Akkordfolgen erzeugen, werde dann gearbeitet, versuche sich die Band einzufühlen, und es folgen die Gesangslinien und Texte von Sänger Florian Schürch. «Wir wollen ein gewisses Feeling erzeugen, damit ein echter Cray-Song entsteht», erklärt der Schlagzeuger Sascha Wuffli. So sei bereits der Hit «Another» entstanden. Florian Schürch, der damals neu zur Band gestossen war, sollte an seinem Bewerbungs-Singen die alte Version des Liedes vortragen. Er verpasste ihm aber eine eigene Note, und während des Jams entstand daraus ein völlig neuer Song, wie er dann später über den Äther ausgestrahlt wurde.

Ein einzigartiger Sound Der Sound von Cray bewegt sich irgendwo zwischen U2 und Coldplay und lässt sich als sphärischer, cha-

rismatischer Indie-Rock mit einer unverwechselbaren Färbung beschreiben. In ihrer heutigen Formation spielt Cray seit 2014 zusammen, doch die Ursprünge reichen auf die Band «The Ramblin’ Rose» zurück, in der Mirs Jaguposki und Sascha Wuffli vor 10 Jahren spielten. Da Cray anfangs ohne Sänger musizierten, spielten aufwändige Kompositionen mit dominierenden Instrumentalparts immer eine grosse Rolle, was dem facettenreichen Sound noch heute anzuhören ist, und eine besondere Qualität von Cray ausmacht. Und obwohl die Bandmitglieder von unterschiedlichen Stilrichtungen her kommen (der Singer und Songwriter Florian Schürch kommt eher aus der Pop-Ecke, Sascha Wuffli mag den psychedelischen Rock der 1970erund 80er-Jahre, der Bassist David Gerpe steht auf den Crossover der Jahrtausendwende, der Keyboarder Stanley Schwab ist geprägt vom Synthisound der 1970erJahre bis heute und Mirs Jaguposki steht auf Psychedelic, Trip-Hop und Indie), haben sie in der Band einen gemeinsamen Nenner gefunden und quasi eine Cray-Fusion erzeugt, mit einem wuchtigen und eigenständigem Sound, der sich von Bekanntem abhebt und doch ein breites Publikum ansprechen dürfte.

Grenchen, doch das Spielen stehe in letzter Zeit nicht immer an erster Stelle. «Zurzeit haben wir viel administrative Büez zu erledigen», sagt Sascha Wuffli. So müssten etwa noch das Cover entworfen, der Release vorbereitet, Radios und Magazine angeschrieben oder das finale Mastering der Songs vorgenommen werden. Die neue Scheibe wird elf neue Songs beinhalten, und «Another» kommt als Bonus-Track mit drauf. Die Aufnahmen fanden im topeingerichteten Studio statt. Für den gesamten Recording-Prozess war Stanley Schwab verantwortlich, und der professionelle Mix wurde extern an Timo Loosli vergeben – ebenso wie

das anstehende finale Mastering. «Wir suchen auch noch ein Label», erklärt Sascha Wuffli, «denn für den sauberen Vertrieb oder das aufwändige Booking fehlt uns schlicht die Zeit.» Mit dem bisherigen Ergebnis sind die Jungs sehr zufrieden: Die CD bilde eine schöne Einheit und entspräche dem Groove von Cray. Eine erste Single-Auskopplung ist für den Spätsommer geplant, die neue CD dann im Herbst getauft werden. Und die Zeit bis dahin lässt sich mit der EP «Alive» gut überbrücken. Weitere Infos finden sich unter www.cray.me sowie auf den Facebook-, Instagram-, Twitter- und YouTubeKanälen der Band.

Eine neue CD im Herbst Bis zur neuen CD müssen sich die alten und potenziellen Fans aber noch etwas gedulden. Der Name «Cray» leitet sich übrigens vom gleichlautenden Slang-Begriff für «crazy» (verrückt) ab. Etwa so fühlen sie die fünf Jungs im Moment auch. Sie treffen sich zwar zwei bis drei Mal pro Woche in ihrem Probelokal in

Dave, Säschu, Rian, Stan und Mirs von der Indie-Rock-Band «Cray» liefern einen facettenreichen Sound, der ein breites Publikum anspricht. In ihrem Probelokal in Grenchen arbeiten die Fünf derzeit konzentriert an ihrer neuen CD, die im Herbst herauskommen soll. (Bild: zVg)


8

Stellenmarkt

Donnerstag, 22. Juni 2017 | Nr. 25

In unserem modern eingerichteten Produktionsbetrieb (zertifiziert nach SN EN ISO 9001/14001) werden Drehteile für die Elektronik hergestellt. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung einen/eine

Décolleteur/in Polymechaniker/in zum Einrichten und Bedienen von Tornos-Langdrehautomaten M7, MS7, R10 Ihr Profil:

Abgeschlossene Berufslehre als Décolleteur/Mechaniker oder Polymechaniker Kenntnisse der Tornos-Langdrehautomaten Unser Angebot:

Es erwartet Sie eine selbstständige und abwechslungsreiche Tätigkeit Gute Sozialleistungen Moderne Infrastruktur Zeitgemässe Anstellungsbedingungen Für weitere Auskünfte wenden Sie sich an unseren Produktionsleiter Herrn David Phan. Gerne erwarten wir Ihre vollständige Bewerbung mit Foto. binder precision parts ag Leuzigenstrasse 23, 2540 Grenchen Tel. 032 644 30 60 E-Mail: info@binder-precisionparts.ch Internet: www.binder-precisionparts.ch

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 989 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Menschen

Nr. 25 | Donnerstag, 22. Juni 2017

Insekten in (fast) aller Munde GRENCHEN Nach der Revision des Schweizer Lebensmittelrechts können seit dem 1. Mai auch hierzulande in Restaurants oder bei Grossverteilern – etwa als Insekten-Burger bei Coop –, verschiedene Insekten legal und ohne Sonderbewilligungen zum Verzehr angeboten werden. Vorerst sind Wanderheuschrecken, Grillen Mehlwürmer zugelassen. Doch was in Asien, Afrika oder Lateinamerika zum normalen Speiseplan gehört und geschätzte zwei Milliarden Menschen ernährt, dürfte im Land der geronnenen Kuhmilch noch auf Skepsis stossen. Unsere kleine Umfrage beim Grenchner Südbahnhof brachte allerdings zutage, dass sich junge Menschen erstaunlich gut mit Insekten-Food auskennen. Stefan Kaiser

9

NEWS GRENCHEN

Gästebefragung Kanton Solothurn Tourismus und die regionalen Tourismusorganisationen haben 2010 eine Studie zur Wertschöpfung und zur Beschäftigungswirkung des Tourismus erstellen lassen. Diese Studie diente seither als Basis für tourismuspolitische Entscheide. Jetzt wollen die Tourismusorganisationen die damals gelegte Datengrundlage erneuern, die Studie aufdatieren und vertiefte Informationen zum wichtigen und wachsenden Segment der Tagesgäste erhalten. Aus diesem Grund findet diesen Sommer eine umfangreiche Gästebefragung statt. Von Mitte Juni bis Mitte Dezemberwerden an den Standorten Solothurn, Weissenstein, Olten, Schönenwerd, Grenchen, Altreu, Dornach und Mariastein sowie im Naturpark Thal Befrager mit einem Tablet unterwegs sein und Gäste befragen. Diese sind dankbar, wenn die Studie unterstützt und Befragungen im Umfeld eines Betriebs toleriert werden. Im konkreten Falle werden sich die Befrager kurz vorstellen und um Erlaubnis für eine Befragung der Gäste bitten.

GRENCHEN Julia Inniger, 16, aus Grenchen Ich habe in der Zeitung darüber gelesen und auch meine Mutter sagte kürzlich, dass es nun auch bei uns Insekten zum Essen gibt. In Thailand haben wir schon Heugümper gegessen, aber ohne es zu wissen. Das war noch komisch: irgendwie knackig und doch weich. Als wir dann nachfragten und erfuren, was das war, wurde mir zwar nicht schlecht, aber ich musste etwas darüber essen. Einen Insekten-Burger würde ich aber nicht bestellen. Ich bin mit normalem Fleisch aufgewachsen, und Insekten fasse ich auch sonst nicht so gerne an. Die meisten Insekten, auch Spinnen, sind zudem nützliche Lebewesen, die man nicht essen sollte.

Nils Westergaard, 16, aus Grenchen

Noëmi Gutzwiller, 20, aus Solothurn

Giuseppe Costanzo, 19, aus Grenchen

8. Kidscup

Das ist interessant! Ich habe nicht gewusst, dass man nun auch in der Schweiz Insekten essen kann. Natürlich habe ich schon gehört, dass anderswo in der Welt Insekten gegessen werden. Und ich wollte aus Neugier auch schon einmal einen Heugümper probieren, um zu schauen, wie die schmecken – habe es dann aber gelassen… Doch ich kann mir gut vorstellen, zum Beispiel einmal einen Insekten-Burger zu essen. Wieso nicht? Das wäre sicher eine interessante Erfahrung. Wenn ich das nächste Mal im Coop bin, werde ich mir das Angebot sicher einmal anschauen.

Insekten sollen gute Proteinträger sein, und ich habe schon gehört, dass man sie nun auch in der Schweiz essen darf. Ich habe in Thailand schon einmal getrocknete Maden probiert. Die waren überraschend fein und schmeckten wie Curry. Das war aber ein Feriengag, und ich werde mir dieses Erlebnis eher für Asienreisen vorbehalten, wo die Menschen auch Erfahrung in der Zubereitung haben. In der Schweiz werde ich wohl nicht zur regelmässigen Insektenesserin. Aber: Man sollte immer für alles offenbleiben, denn nur so kann man erfahren, dass Insekten durchaus schmecken können.

Dass nun auch in der Schweiz Insekten zum Essen angeboten werden, habe ich nicht gewusst. Ich habe selber auch noch nie Insekten gegessen – sogar beim Velofahren halte ich immer meinen Mund geschlossen, damit nichts reinfliegt. Meine Freundin hat in Kolumbien zwar schon geröstete Mehlwürmer probiert und gesagt, die würden nach Chicken Nuggets schmecken. Trotzdem werde ich ganz sicher nie Insekten essen. Das ist für mich unvorstellbar, denn das sähe auf dem Teller auch hässlich aus. Insekten sollte man leben lassen, und ich halte es nicht für nötig, sie etwa zu Burgern zu verarbeiten.

In den nächsten Wochen verwandelt sich die Stadt Grenchen einmal mehr zur Fussballstadt. Neben dem beliebten Schüler- & Firmenturnier, das der FC Grenchen 15 organisiert und dem internationalen Vorbereitungsturnier Uhrencup, findet am kommenden Mittwoch auch der Kidscup statt, ein speziell auf Institutionen ausgerichtetes Fussballturnier. Am Turnier nehmen zum ersten Mal acht Mannschaften aus sieben verschiedenen Institutionen mit 77 Spielerinnen und Spielern teil. Als Veranstalter darf der FC Bachtelen (Sonderpädagogische Zentrum Bachtelen) mit zwei Teams an den Start.

Startup Coworking Space

Starthilfe für das Kinder-Brockestübli

GRENCHEN Im Stadion Riedern messen sich am kommenden Wochenende Schulklassen gegen Schulklassen am 41. Grenchner Schülerfussballturnier. Über Gruppen- und Finalspiele wird die Siegermannschaft pro Jahrgangsklasse erkoren.

GRENCHEN Startup Coworking Space heisst ein Projekt der Grenchner Wirtschaftsförderung, das Jungunternehmern mit günstigen Büro- und Geschäftsräumlichkeiten sowie Beratungsangeboten den Start ins Geschäftsleben erleichtern will. Am 1. Juli eröffnet Philipp Ubeländer mit seinem Kinder-Brockestübli den ersten Popup-Store in der ehemaligen CS-Filiale.

SABINE BORN (TEXT)

SABINE BORN (TEXT, BILD)

P

hilipp Ubeländer und seine Frau Evelin führen seit 2016 einen Online-Shop. «Wir verkaufen Kleider unserer Kinder sowie gespendete Ware und wollten von Anfang an auch einen Laden dazu eröffnen», so Ubeländer. Dieser Plan scheiterte bislang – nicht an den Möglichkeiten; leere Räumlichkeiten gibt es im Grenchner Zentrum einige – aber an zu hohen Ladenmieten. Jetzt hat Philipp Ubeländer die Chance gepackt und eröffnet am 1. Juli einen Popup-Store im Rahmen des Projekts Startup Coworking Space in der ehemaligen CS-Filiale. Mit dem Projekt will die Wirtschaftsförderung Grenchen junge Unternehmerinnen und Unternehmer für Grenchen begeistern. Interessierte können für 127 Franken im Monat einen möblierten Arbeitsplatz oder einen von zwei Ladeflächen mieten. Wer sich anmeldet erhält ausserdem kostenlose Beratungen. Das Projekt ist bis zum 31. Juli 2018 beschränkt. Dann spätestens sollte das Kinder-Brockestübli auf eigenen

Fussballturnier für Schülerinnen und Schüler

Philippe Ubeländer richtet derzeit das Kinder-Brockestübli im Parterre der ehemaligen CS-Filiale her. Kosten pro Kleidungsstück: Zwischen ein bis acht Franken. Wer eine Kulturlegi oder Tischlein-deck-dich-Karte hat profitiert zusätzlich von 50 Prozent. Beinen stehen, will heissen – bis dahin sollte Philipp Ubeländer eine geeignete Lademöglichkeit gefunden haben. Die günstige Ladefläche in der CSFiliale versteht sich als Starthilfe. «Ich will diese Chance nutzen, um zu sehen, wie das Geschäft läuft, um uns bekannt zu machen», sagt er, «läuft es gut, kann ich besser abschätzen, ob eine Ladenmiete bezahlbar ist.» Mehr als 600 Franken liegen aber kaum drin, und das werde schwierig in Zentrumsnähe. Das ist sich Ubeländer bewusst. Nebst dem Laden möchte Philipp Ubeländer in Grenchen einen Monatsflohmarkt auf die Beine stellen, auf dem einerseits Kinder ihre Spielsachen veräussern können, der aber auch anderen Interessenten offen steht. Hier sind noch Bewilligungen hängig. Fakt ist, dass Philipp Ubeländer und seine Frau am 1. Juli ihre Kinderbroki

«48 Klassen haben sich für das Schülerfussballturnier angemeldet», sagt Beat Lauper, OK Mitglied des FC Grenchen 15. Das sind rund 500 Kinder, die am kommenden Wochenende auf dem Fussballplatz Riedern gegeneinander antreten. Lehrerinnen und Lehrer aus Grenchen und Umgebung konnten ihre Klasse und eine Anzahl Mitspieler anmelden – Mädchen und Buben gemischt oder getrennt, je nach

eröffnen. «Am Eröffnungstag gibt es einen Früchteapéro, Sirup und eine vom Chäuer Chäs Selzach gespendete Käseplatte», so Ubeländer. «Und wir freuen uns auf erste Kleiderlieferungen. Im Moment sind wir dankbar für Spenden. Später wollen wir Kleideranlieferungen oder auch Spielsachen mit einem Pauschalpreis von zum Beispiel zwei Franken pro Stück entschädigen.»

Samstag, 24. Juni, Gruppenspiele von 9.45 bis 15.45 Uhr Sonntag, 25. Juni, Gruppenspiele von 9 bis 12 Uhr, Finalspiele von 13 bis 16 Uhr

KINDER-BROCKESTÜBLI Ab 1. Juli in der ehemaligen CS-Filiale. Popup-Store im Rahmen des Projekts Startup Coworking Space Grenchen. Öffnungszeiten Montag geschlossen, Di 9 bis 10.20 Uhr, Mi und Do 9 bis 11 Uhr, Fr 9 bis 11 und 16.30 bis 21 Uhr, Sa 9 bis 18 Uhr (provisorisch). www.kinderbrockestuebli.ch

Wunsch. Kostenpunkt: 56 Franken pro Klasse. Jeder Klassenjahrgang bildet beim Turnier eine Kategorie. Insgesamt gibt es acht Kategorien. Am Samstag und Sonntag Morgen finden die Gruppenspiele statt, am Sonntagnachmittag die Finalspiele. «Die Teilnehmerzahlen nehmen seit Jahren ab», bedauert Lauper, «früher hatten wir Turniere mit über 100 Mannschaften.» Nichtsdestotrotz sei das Schülerfussballturnier ein spassiger Anlass. «Es ist spannend für die Kids gegen andere Klassen anzutreten. Das weckt den Klassengeist, aber auch das Zusammengehörigkeitsgefühl über Klassen und Schulhäuser hinaus.» Umso mehr Spass macht es für die Kinder und Jugendlichen, wenn möglichst viele Zuschauer kommen, Eltern, Geschwister, Schülerinnen und Schüler, die nicht selber teilnehmen, Verwandte und Interessierte. «Es gibt Festbetrieb mit Grilladen ausserdem eine Tombola und eine Torschussanlage», erzählt Beat Lauper. Natürlich gibt es auch für alle schöne Preise zu gewinnen. Für die Siegermannschaft pro Kategorie einen Wanderpokal und einen Gutschein von Wirth Sport Grenchen. Für die jeweils Zweitplatzierten ebenfalls einen Gutschein von Wirth Sport. Und als Trostpreise winken etwa ein Glace, ein Mac-Donald-Gutschein oder ein Migrolino-Sack.

Das Grenchner-Schülerfussballturnier hat Tradition, es wird heuer zum 41. Mal ausgetragen und begeistert immer noch rund 500 Kinder und Jugendliche. (Bild: zVg.)

AUSSERDEM 44. Grenchner Firmenfussballturnier Montag 26. Juni bis Freitag 30. Juni Stadion Riedern


10

Immobilien

Donnerstag, 22. Juni 2017 | Nr. 25

VERMIETEN Grenchen Moderne 3½-Zi.-Wohnung im 2. Stock, mit sonnigem Balkon.

Grenchen Fr. 1095.–/Mt. plus Fr. 170.– HNK Hell, schön renoviert, Platten, Laminat, GS, integrierte Deckenbeleuchtungen. Tel.-Nr. 032 677 01 26, Lohn-A. Immoscout24-Code: 3638463

Zu vermieten per sofort an der Kirchstrasse 51, in der Nähe von Schule, Bahnhof, 3 Min. zu Fuss ins Zentrum, sehr schöne, helle

3-Zimmer-Wohnung im 1. OG Mietzins Fr. 830.–, NK Fr. 210.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage am Südrand der Stadt

4-Zimmer-Wohnung Römerbrunnenweg 5 Moderne Küche und Bad, Balkon, Estrich- und Kellerabteil.

VERKAUFEN

Mietzins Fr. 955.– mtl. inkl. Akonto Nebenkosten. Mietbeginn 1. November 2017 oder nach Vereinbarung Besichtigung und Auskunft: Gérard Krieg, Hausverantwortlicher Tel. 032 652 60 17 / 077 431 20 54

In Grenchen an der Hohlenstrasse 6 mit langjähriger Mieterschaft vermieten wir sehr persönliches und schönes

Studio Sonniger Balkon, im 1. OG! Fr. 500.–/Mt. plus Fr. 90.– Akonto HNK Tel.-Nr. 032 677 01 26, Lohn-A. Immoscout24-Code: 3261316

Zu vermieten per sofort Archstrasse 26, Grenchen

TOP 3½-Zimmer-Wohnung MZ Fr. 880.–, NK Fr. 250.– Sanko GmbH, 078 871 81 82

Ab sofort zu vermieten an ruhiger Lage, Mattenweg 8 in Pieterlen

grosszügige, neuwertige 3½-Zimmer-Wohnung in hochwertigem Eigentumsstandard Offener Wohn-/Essraum/Küche, Parkettböden, 2 Badezimmer, eigener Wäscheturm, schöne Terrasse, Keller, rollstuhlgängig, Fr. 1600.– + NK Fr. 250.–, eigener Autounterstand verfügbar, Fr. 100.– Telefon 079 430 09 12 meyer,monica@sambruegg.ch

Im Zentrum von Grenchen zu vermieten

5½-Zi.-Wohnung Grosse Küche mit GS, Bad/WC, sep. DU/WC, sep. Raum WM/TU, Terrasse. MZ Fr. 1450.– inkl. aller NK, PP Fr. 50.– Anfragen unter Tel. 032 652 91 14 od. 079 291 74 41

VERKAUFEN

1233894


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 22. Juni 2017 | Nr. 25

N O T FA L L N U M M E R N BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Ambulanz Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt Polizei Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS Suchtberatung Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

BIST DU FIT ODER TOPFIT? ZEIG ES UNS! Besuche ab sofort die

Lektionen FIGHT-FIT MI und FR, 19.00–20.00 Uhr

 Voranmeldung via Homepage/doodle! Auf bald! Foto: zvg. Die Longvalley Dixieland Jazzband ist am Open Air Anlass live zu hören.

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Open Air Anlass

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0900 300 300 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 654 90 20 032 652 71 30

Morgen Abend findet auf dem Zwingliplatz bei der reformierten Kirche ein Open Air Anlass unter dem Motto «Musik verbindet - lassen wir uns verzaubern!» statt. Dabei können die Besucherinnen und Besucher die Stadt- und Jugendmusik, die Schwyzerörgelifründe Grenchen und die Longvalley Dixieland Jazzband aus Langenthal live erleben. Die Küchenchefs Emil Blüemli und Peter Traub warten mit kulinarischen Köstlichkeiten auf. Der Kaffee- und Kuchenstand wird vom Ref. Frauenverein Grenchen betreut. Der Open Air Anlass bietet

Alters- und Pflegeheim «Kastels» Bürgerspital Solothurn Frauenhaus Aargau/Solothurn Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn Krebstelefon Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

(CHF 1.19/Min.)

Gesundheitszentrum Grenchen Spitex Grenchen VEBO Wohnheim, Grenchen Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen Wohnheim Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Weitere Fotos oder umfangreicheres Zusatz-

material schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch. Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 22. JUNI 9.00 Uhr: 10. Heli Weekend. Programminfos: www.airport-grenchen.ch. Flughafen Grenchen, Flughafenstrasse 117. 18.30 Uhr: Infoanlass Augen-LaserKorrekturen. Parktheater, Lindenstr. 41. 19.30 Uhr: «Frischer Wind für Grenchen» – Stapi-Kandidat Elias Meier stellt sich der Bevölkerung vor. Parktheater (Ratssaal), Lindenstrasse 41. 20.30 Uhr: «Wiiberheer». www.freilichtspiele-grenchen.ch Freilichtspielplatz Eichholz.

FREITAG, 23. JUNI 9.00 Uhr: 10. Heli Weekend. Flughafen Grenchen, Flughafenstrasse 117. 18.00 Uhr: Openair-Anlass (siehe Haupttext). Kirchenplatz, Zwinglistr. 9. 18.00–23.59 Uhr: Risottata Risotto-Fest (siehe Haupttext). Lindenpark, Lindenstr.

20.30 Uhr: «Wiiberheer». Freilichtspielplatz Eichholz.

SONNTAG, 25. JUNI 7.00 Uhr: 56. Coupe Horlogere. Minigolfer aus der ganzen Schweiz treffen sich in Grenchen. Den Spielern kann man aus der Nähe zuschauen. Eintritt frei. Minigolf-Anlage beim Parktheater, Lindenstrasse 37a.

9.00 Uhr: 10. Heli Weekend. Flughafen Grenchen, Flughafenstr. 117.

FREITAG, 30. JUNI

8. Juli: Vor jedem Rennen bietet die SPKC einen Workshop an, in welchem sich jedermann auf die Challenge vorbereiten kann. Vor allem Anfänger sind herzlich willkommen. Im Workshop lernt man die Grundregeln des Skateboarden und wird zusätzlich auf das Befahren eines Pumptracks vorbereitet. Anmeldung: www.pumpkingchallenge.ch/events

10.00 Uhr: Grenchenberglauf (siehe Haupttext). Haldenschulhaus. 10.00–18.00 Uhr: Theaterkurs: «Schminken im Theater – Maske und Haare». Parktheater, Lindenstrasse 41.

17.00–22.00 Uhr: 44. Grenchner Firmenfussballturnier. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Strasse 30.

MONTAG, 26. JUNI 17.00–22.00 Uhr: 44. Grenchner Firmenfussballturnier. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Strasse 30.

17.00–22.00 Uhr: 44. Grenchner Firmenfussballturnier. Stadion Riedern. 19.00–20.30 Uhr: Vortrag «1798. Als die Franzosen kamen» mit Martin Illi, Mitautor der neuen Stadtgeschichte Grenchens. Kultur-Historisches Museum.

9.00 Uhr: 10. Heli Weekend. Flughafen Grenchen, Flughafenstrasse 117.

MITTWOCH, 28. JUNI

10.00–18.00 Uhr: Theaterkurs: «Was spielen wir dieses Jahr?». Parktheater, Lindenstrasse 41.

17.00–22.00 Uhr: 44. Grenchner Firmenfussballturnier. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Strasse 30.

11.00–19.00 Uhr: Risottata Risotto-Fest (siehe Haupttext). Lindenpark, Lindenstr.

18.30 Uhr: Führung: Peter Travaglini – Eine Hommage mit Plastiken, Objekten und Arbeiten auf Papier. Geführter Rundgang durch die Ausstellung mit Claudine Metzger, künstlerische Leiterin Kunsthaus Grenchen. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

20.00 Uhr: Konzert der Hausband und DJ Eugen. Rössli Pub, Bielstrasse 7.

11.30 Uhr: Suppentag im Zwinglihaus. Der Erlös geht an «Brot für alle». Jedermann ist herzlich willkommen. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9.

DONNERSTAG, 29. JUNI 14.30 Uhr: Seniorenkino «CinéTreff»: «Die Schweizermacher». Mit fast einer Million Eintritten ist der Film, der die damalige schweizerische Einbürge-

20.30 Uhr: «Wiiberheer». Freilichtspielplatz Eichholz.

SAMSTAG, 1. JULI 10.00–16.00 Uhr: 7. coffre ouvert. Kunst aus dem Kofferraum. Künstlerinnen und Künstler verkaufen Kunst direkt aus dem Kofferraum ihres Autos. Über 40 Aussteller aus Nah und Fern, auch aus dem Ausland, nehmen heuer am Coffre ouvert teil. Der beliebte Anlass auf dem Marktplatz findet bereits zum 7. Mal statt. Marktplatz.

1. August: Die offizielle Feier findet dieses Jahr bei jeder Witterung im TVG Sportstadion statt. Nebst Spielmöglichkeiten für Kinder, Lampionumzug und

10.30–11.30 Uhr: Matineekonzert Les Rubis. Mit Bruno Schaad, Ruwen Kronenberg, Silvan Bolle und Peter Schenker, welche die Musik zum diesjährigen Freilichtspiel «Wiiberheer» komponiert haben. Kollekte. Freilichtspielplatz Eichholz.

18. Grenchenberglauf, 12 km, 800 Höhenmeter Start beim Haldenschulhaus, Ziel bei Untergrenchenberg, gehört zur Jura Top Tour. Weitere Infos: www.freerunners.ch

einem grossen Feuerwerk, wird Verpflegung zu moderaten Preisen aus der Küche des Turnvereins Grenchen angeboten. Alle Grenchner Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen der Feier beizuwohnen.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstr. 53: Peter Travaglini – Eine Hommage mit Plastiken, Objekten und Arbeiten auf Papier. Mi–Sa 14–17 Uhr/So 11–17 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstr. 11. Toni Bieli – «Serigrafien, Mischtechnik, Collagen». Bis 8. September, während den Schalteröffnungszeiten geöffnet. www.regiobank.ch Grotto zu erleben. Das vielfältige Angebot an kulinarischen Leckerbissen reicht von ausgezeichnetem Risotto mit Luganighe (Tessiner-Wurst), Formagella (Alpkäse), Salametti, bis hin zu Torta di pane (selbstgebackener Brotkuchen), ausschliesslich Originalprodukte aus dem Südkanton.

20.00–21.00 Uhr: 15 Konzert RossiniVokalensemble. Christkath. Kirche, Lindenstrasse 33

SONNTAG, 2. JULI

Top Tour-Serie! Die Läuferinnen und Läufer haben denn auch stets ein grosses Lob für die super Organisation. Jedes Jahr winkt den Klassierten dieses schönen Berglaufs ein grosszügiger Gabentempel. Was besonders gut gefällt sind die Alphornbläser und natürlich die urchigen Treichler. Diese Stimmung löst bei vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie bei den Zuschauern immer wieder Freudentränen und Hühnerhaut aus.

BUNDESFEIER 2017

13.30–16.00 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist geöffnet. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse.

20.30 Uhr: «Wiiberheer». Freilichtspielplatz Eichholz.

Freitag, 23. Juni: 18 Uhr: Beginn Verpflegungsmöglichkeit 18.15 Uhr: Schwyzerörgelifründe Grenchen 19 Uhr: Stadtmusik und Jugendmusik Grenchen 20.15 Uhr: Longvalley Dixieland Jazzband

DEMNÄCHST

SK8BOARD PUMPKING CHALLENGE

SAMSTAG, 24. JUNI

15.30–17.00 Uhr: Ausflug in die Kiesgrube Arch. Organisator: Vogel- und Naturschutz Grenchen. Treffpunkt Bahnhof Grenchen Süd (Parkplatz südlich), Bahnhofstrasse 65.

Der Grenchenberglauf ist aus Sicht der Teilnehmenden, nebst dem Weissensteinlauf, einer der besten und schönsten Bergläufe aus der Jura

20.30 Uhr: «Wiiberheer». Freilichtspielplatz Eichholz.

DIENSTAG, 27. JUNI

13.30–16.00 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist geöffnet. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse.

17.00–22.00 Uhr: 44. Grenchner Firmenfussballturnier. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Strasse 30.

18. Grenchenberglauf

8.00–18.00 Uhr: 41. Grenchner Schülerfussballturnier. Stadion Riedern.

20.30 Uhr: «Wiiberheer». www.freilichtspiele-grenchen.ch Freilichtspielplatz Eichholz.

8.00–18.00 Uhr: 41. Grenchner Schülerfussballturnier. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Strasse 30.

rungspraxis aufs Korn nimmt, immer noch Nummer 1 der Schweizer Filme. Eine gute Gelegenheit diese Produktion im Kino mit Kaffee und Kuchen für Fr. 7.– (nur Eintritt Fr. 2.–, Ausweis vorlegen) gemeinsam anzuschauen. Kino Rex, Bielstrasse 17.

Foto: zvg. Am Sonntag geht es wieder bergauf! Die Läuferinnen und Läufer hoffen auf kräftige Unterstützung der Zuschauenden am Strassenrand.

eine bunte musikalische Mischung von Blasmusik, Schwyzerörgeli und Jazz sowie preiswerte Verpflegung für die ganze Familie. Programm:

Foto: zvg. Vater und Sohn Culmone beim Zubereiten des beliebten Risotto.

Risottata 2017 Der 92-jährige Verein Pro Ticino Grenchen organisiert seit Jahrzehnten den Traditionsanlass mit viel Herzblut und grossartigem Ambiente. Der Lindenpark, mit seinem alten Baumbestand und Kiesboden, ist bereits zum sechsten Mal idealer Standort, die Stimmung eines echten Tessiner

Selbstverständlich werden auch die guten Tropfen weisse und rote Merlot-Weine aus der Sonnenstube vom «Wyhuus» Grenchen nicht fehlen. Für die gute Stimmung an diesen Tagen Freitag/Samstag, 23./24. Juni 2017, werden die zahlreichen Helferinnen und Helfer, sowie die beiden Musikanten «Duo Perancio» aus dem oberen Maggiatal vom Dorf Cavergno TI und der eigene Chor von Pro Ticino besorgt sein. Die Tombola von Pro Ticino ist bei den Gästen sehr beliebt. Wenn sich das Juni-Wetter weiterhin von der besten Seite zeigt, so darf man getrost einem gemütlichen und stimmungsvollen Tessiner-Fest entgegensehen.

20170622 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 25/2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you