Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

8. Juni 2017 | Nr. 23 | 78. Jahrgang

VERA RASSER Hörgeräteakustik-Meisterin

Kirchstrasse 1 2540 Grenchen T. 032 653 08 08 F. 032 653 08 18 info@hoerberatungrasser.ch

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar chb i e rr Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch

Gewerbe in Bettlach

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

Coiffure Chic

Das Lindenhaus Grenchen lädt am kommenden Samstag zum Tag der offenen Tür Einwohner: 4860 Höhe über Meer: 489 m Fläche: 12,2 km2

B e t tl a c

Haarintegration Extensions Perücken

h

Diese Woche im

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner und beraten Sie gerne. Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.chiccoiffure.ch

Erfolgreich, genussvoll und gesund abnehmen Rufen Sie mich an – die erste Beratungsstunde ist kostenlos und unverbindlich ParaMediForm Büren a. Aare 032 322 44 55 Ursula Aebi WOCHENTHEMA

Blick hinter die Kulissen GRENCHEN Alle zwei Jahre ist es soweit und Iris Minder lädt zum Freilichttheater ins Eichholz. Die Uraufführung von ‹Wiiberheer› geht am 16. Juni über die Bühne. Am kommenden Samstag haben Interessierte erstmals die Möglichkeit Iris Minder über die Schulter zu blicken und Interessantes über das Theatergeschehen zu erfahren.

Institut für gesunde Ernährung und Gewichtsabnahme www.paramediform-bueren.ch

Ueberland-Garage M.Meyer AG Bielstrasse 21, 2545 Selzach

www.ueberland-garage.mehrmarken.net Tel. 032 641 13 69

Occasion des Monats

SABINE BORN (TEXT)

D SPIELEND SUDOKU GEWINNEN In dieser Ausgabe finden Sie die Rätselseite

ie Freilichtspiele Grenchen werden dieses Jahr auf der Freilichtspielbühne Eichholz zum achten Mal uraufgeführt. Dieses Jahr hat Iris Minder das Stück ‹Wiiberheer› geschrieben und inszeniert, dem drei historische Grenchner-Figuren zugrunde liegen. Am kommenden Samstag findet eine der letzten Proben statt, bevor am 16. Juni die Uraufführung über die Bühne geht. Eine Probe, die live miterleben kann, wer sich am Samstag, 10. Juni um 11 Uhr beim Freilichtspielplatz Eichholz einfindet. Jürg Spahr, Präsident der Freunde Freilichtspiele Grenchen, wird die interessierten Gäste empfangen; Doris Durrer, organisatorische Leiterin des Freilichtspiels, und Freilicht-Baumeister Hanspeter Crivelli anschliessend viel Wissenswertes über die Produktion

CHF 7800.–

BMW 3er Reihe E91 Touring 325i 11. 2005, 192 000 km, 218 PS, Automat

«'Wiiberheer' ist ein Stück zum Lachen und Weinen, voller Lebensfreude, das uweilen auch nachdenklich stimmt – eine uralte Geschichte, die topaktuell ist, aufgeführt von einem begeisterten Spieler- und Musikerteam.» Iris Minder, Regisseurin. (Bild: Regula Schenker) berichten. Im Anschluss ist ein 20-minütiger Einblick in die Probe vorgesehen. «Wir stehen kurz vor der Uraufführung und da proben wir jeweils mit Durchläufen», erklärt Iris Minder. «Die Gäste werden also vermutlich den Schluss mitbekommen.» Überraschendes verraten könne man dabei kaum, da der Schluss mit dem Einfall der Franzosen eine geschichtliche Tatsache sei. Iris Minder freut sich sehr, dieses Jahr bereits vor der Urauf-

führung Gäste auf dem Theaterschauplatz zu begrüssen. Nach dem Anlass ist ein Apero geplant, dem auch Iris Minder und die Schauspieler beiwohnen werden. Organisiert wird der Anlass vom Förderverein Freunde Freilichtspiele Grenchen, die das Theaterschauspiel jeweils mit Sponsoringgeldern und Mitgliederbeiträgen unterstützen. Der Anlass am kommenden Samstag ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Fussballfieber

Diese Woche im

Sonderseite FC Grenchen


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 8. Juni 2017 | Nr. 23

Rotkreuz Märit-Kafi am Wochenmarkt in Grenchen Freitag, 9. Juni 2017, von 8 bis 12 Uhr Besuchen Sie uns – gerne offerieren wir Ihnen einen feinen Kaffee. Denken Sie darüber nach, Ihre Sicherheit mit einem Rotkreuz-Notruf zu erhöhen? Nutzen Sie die Gelegenheit, unsere Geräte vor Ort anzuschauen und erklären zu lassen. Sind Sie daran interessiert, ein Notruf-Abonnement abzuschliessen? Bei Abgabe dieses Inserates profitieren Sie bis zum 31. August 2017 von einer Reduktion von 50 Franken auf Ihre erste Notruf-Rechnung.

Obst- und Gartenbauverein Grenchen

Rasenpflege – mähen genügt doch, oder? Wir unterscheiden in Sport-, Zier- und Schattenrasen oder Blumenwiese. Alle Formen dieser Grünflächen in unseren Gärten haben etwas gemeinsam, sie müssen gepflegt und unterhalten werden. Das beginnt beim Bestimmen des Bodens, geht über die Wahl der richtigen Saat und den Unterhalt während der gesamten Vegetationsphase mit vertikutieren, mähen, düngen, ausbessern und allenfalls wässern.

Der Obst- und Gartenbauverein Grenchen lädt alle Interessierten zu einem Kurs ein Samstag, 10. Juni 2017 Zeit: 13.30 Uhr – Dauer ca. 2 bis 2½ Stunden Besammlung: Regina Tièche; Allerheiligenstrasse 84 in Grenchen – bitte Parkplätze beim Schulhaus Halden benutzen. Durch den Anlass führt Simon Gehriger und dieser wird bei jeder Witterung durchgeführt. Die Bekleidung ist dem Anlass entsprechend zu wählen. Wir freuen uns auf viele Interessierte und Mitglieder. Wer möchte mitgestalten und den Verein in die Zukunft führen? Bitte sich melden bei: Peter Humm, Keltenweg 1 in Grenchen.


Amtliche / Kirche

Nr. 23 | Donnerstag, 8. Juni 2017

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

Stadt Grenchen

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Donnerstag, 8. Juni Gottesdienst in den Alterszentren. Pfarrer Donald Hasler. 15.00 Kastels. 16.00 am Weinberg. Sonntag, 11. Juni 10.00 Bezirkskirchentag BiberistGerlafingen. Festgottesdienst mit Dialogpredigt von Christine Aus der Au und Ruedi Josuran in der Thomaskirche in Gerlafingen. Musikalische Gestaltung mit Tanja Baumberger und fe-m@il. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro riche. Dienstag, 13. Juni 10.30 Gottesdienst im Sunnepark. Pfarrer Mario Tosin.

Am Dienstag, 13. Juni 2017, 17.00 Uhr, findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. 1. Projekt EffiDeville: Schlussbericht 2. Beitragsgesuch: Sanierung Sportstadion Turnverein Grenchen 3. Lindenhaus: Bericht zur offenen Jugendarbeit / Midnight sports 2016 4. Friedhof: Änderungen Gräber- und Grabmalreglement Friedhof Tannhof Stadtkanzlei Grenchen

Gemeindeversammlung Die Stimmberechtigten der Stadt Grenchen werden eingeladen zur Gemeindeversammlung vom Dienstag, 20. Juni 2017, 19.30 Uhr Theatersaal Parktheater

1233567

Traktanden: 1. Rechnung und Geschäftsbericht 2016 der SWG 2. Teilrevision Personalordnung 3. Parkplatzreglement: Aufhebung der Zweckbindung Parkgebühren 4. Zuordnung Immobilien/Grundstücke zum Finanzoder Verwaltungsvermögen – Umgliederungen im Rahmen der Umstellung HRM2 5. Jahresrechnung und Verwaltungsbericht 2016 der Stadt Grenchen Die Anträge des Gemeinderates finden sich samt Unterlagen auf www.grenchen.ch und liegen ab Freitag, 9. Juni 2017, bei der Stadtkanzlei zur Einsicht auf. Stadtkanzlei Grenchen

NOTFALLNUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Ambulanz Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt Polizei Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS Suchtberatung Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Markuskirche Bettlach Freitag, 9. Juni 15.15 Ökumenische Andacht im APH Baumgarten. Renata Sury. Sonntag, 11. Juni 10.00 Bezirkskirchentag Biberist-Gerlafingen (siehe GD Zwinglikirche).

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 10. Juni 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 11. Juni 9.45 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier in der Kapelle des Bachtelen. Anschliessend Sommer-Apéro. 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 13. Juni 9.00 Eucharistiefeier. Mittwoch, 14. Juni 19.00 Eucharistiefeier entfällt. Donnerstag, 15. Juni – Fronleichnam 9.30 Eucharistiefeier auf der Wiese des Bezirksschulhauses (bei schlechtem Wetter in der Kirche; ebenfalls um 9.30 Uhr). Anschliessend Apéro, serviert vom Cäcilienverein. Freitag, 16. Juni 8.00 Eucharistiefeier entfällt.

Krebstelefon

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0900 300 300 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 566 41 00 032 652 71 30

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 11. Juni Kein christkatholischer Gottesdienst. Dienstag, 13. Juni 19.30 Kirchgemeindeversammlung im Pavillon, Lindenstrasse 33. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 11. Juni, kein Gottesdienst. 10.30 CH-Treffen in der Sporthalle Zuchwil. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Sonntag, 11. Juni 10.00 Gottesdienst in der Waldhütte Arch. Kinderprogramm und Mittagessen.

Sonntag, 11. Juni 10.00 Familiengottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

3

Alters- und Pflegeheim «Kastels» Bürgerspital Solothurn Frauenhaus Aargau/Solothurn Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn

Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

(CHF 1.19/Min.)

Gesundheitszentrum Grenchen Spitex Grenchen VEBO Wohnheim, Grenchen Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen Stiftung Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach

Einladung zur ordentlichen Kirchgemeindeversammlung auf Montag, 19. Juni 2017, 19.30 Uhr im Kirchgemeindehaus Markus in Bettlach Traktanden: 1. Begrüssung – Eröffnung 2. Wahl der Stimmenzähler/-innen 3. Feststellung der Anzahl Stimmberechtigten 4. Bereinigen der Traktandenliste 5. Jahresrechnung 2016 / Genehmigung 5.1 – Laufende Rechnung 5.2 – Investitionsrechnung 5.3 – Kreditüberschreitungen 6. Rückblick des KG-Präsidenten auf das 1. Semester 2017 7. Verschiedenes Die Unterlagen können während der üblichen Büroöffnungszeiten in der Verwaltung bestellt, eingesehen oder bezogen werden, Tel. 032 654 10 20.

IMPRESSUM

Der Kirchgemeinderat

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 989 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Grenchen

Nr. 23 | Donnerstag, 8. Juni 2017

5

«Ich fliege gerne, egal mit was» GRENCHEN Auf dem Regionalflughafen in Grenchen ist viel los: Mit jährlich über 70’000 Flugbewegungen ist der Platz nach Zürich, Genf und Basel quasi der viertgrösste Flughafen der Schweiz. Für den sicheren Flugverkehr über der Witi sorgt ein SkyguideTeam im Grenchner Tower. Wir konnten dem Flugverkehrsleiter und Piloten Simon Dietiker einmal über die Schultern blicken. STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

V

orbei an Flugschulen, dem Bereitschaftsraum der Flughafenfeuerwehr und dem Schalter der Zollkontrolle gelangt man ganz hinten im Grenchner Flughafen zur Treppe, die zum Tower führt. Vergangenen Freitag war gutes Flugwetter, mit wenig Bewölkung und leichter Brise aus Südwest. Die Restaurantterrasse war gut besetzt, im Flughafen schien Normalbetrieb zu herrschen, doch der TowerBesucher mit Fotoapparat wurde von den Feuerwehrleuten aufmerksam beobachtet. Die Erklärung lieferte der Flugverkehrsleiter Simon Dietiker gleich zur Begrüssung: «Es gab vorhin einen Startabbruch, und das Flugzeug geriet über die Piste – doch darüber darf noch nichts geschrieben werden.» Die Polizei muss solche Zwischenfälle zuerst untersuchen und gab später auch eine Medienmitteilung heraus: Das zweiplätzige Flugzeug erreichte offenbar nicht genug Geschwindigkeit, weshalb der Pilot den Start abbrechen musste und erst im Feld am Pistenende zum Stillstand kam. Er blieb jedoch unverletzt, und am Flugzeug entstand nur geringer Schaden.

NEWS

Simon Dietiker ist Teil eines sechsköpfigen Skyguide-Teams im Dreischichtbetrieb, das im Tower vom Grenchner Flughafen aus den Luftraum von Büren an der Aare bis Solothurn überwacht. Reger Verkehr über Grenchen Der Flugbetrieb konnte rasch wieder aufgenommen werden, und während sein Kollege Martin Bütikofer am Arbeitsplatz sass, erklärte Simon Dietiker kurz den Aufgabenbereich und die Instrumentenmonitore. Jeder grössere Flugplatz verfügt über eine Kontrollzone, in der die Flugsicherungsfirma Skyguide den Verkehr erfasst und regelt. Bei Maschinen mit Instrumentenflug führt ein Fluglotse die Separation durch, das heisst, er gibt den Piloten über Funk Anweisungen über Flughöhe, Geschwindigkeit und Flugrichtung und garantiert dadurch, dass die Minimalabstände nicht unterschritten werden und kontrolliert sie über Radar. Er organisiert die Reihenfolge der Starts und Landungen je nach Fluggeschwindigkei-

ten und Prioritäten der Flüge und funkt den Piloten Verkehrs- und Wetterinfos. Bei Flugzeugen, die im Sichtflug navigiert werden, legt der Fluglotse in der Kontrollzone lediglich die Start- und Landereihenfolge fest, der Pilot ist selber für den Abstand zum vorausfliegenden Flugzeug zuständig. Ausserdem müssen gelegentlich Überflüge der Rega oder des Militärs mit dem laufenden Betrieb koordiniert werden.

Flugplatz-Infos per Rohrpost Kernstück der Monitore im Tower bildet die Trafficlist (Startliste), wo alle Ab- und Anflüge erfasst und verwaltet werden. Bei unserem Besuch hob fast ein Dutzend Flieger ab, die Simon Dietiker über Funk im typischen Aviations-Englisch einwies. Manche ver-

liessen bald nach Start die rund sechs mal zwanzig Kilometer grosse Flugzone von Grenchen und meldeten sich pflichtgemäss ab. Andere schwenkten auf eine der beiden Platzrunden über Grenchen und dem Bucheggberg ein und überflogen je nachdem in einer grösseren oder kleineren Schlaufe immer wieder den Flughafen, kamen zum Teil runter, um Landungen und Starts zu üben, oder schraubten sich weiter durch den Himmel über Grenchen. Auf dem Radar erscheint jedes Flugzeug als kleines Symbol mit Flugrichtung, dem kurze Angaben über Flugzeugbezeichnung, Höhe und Geschwindigkeit angeheftet sind. Das Radarbild lässt sich über die ganze Schweiz zoomen und macht alle aktuellen Flüge sichtbar bis weit hinauf zu den Linienmaschinen. Ein weiterer Monitor zeigt alle Wetterdaten an, und auf einmal rumpelte es hinten im Körbchen: Per Rohrpost war das Formular für das sogenannte «ATIS» (Automatic Terminal Information Servive – Automatisches Informationssystem) eingetroffen. Ergänzt mit allen flugrelevanten Airport- und Wetterinfos aus dem Tower werden die Angaben anschliessen von einer Flughafenmitarbeiterin auf Band gesprochen, in Endlosschlaufe rausgefunkt und jede Stunde aktualisiert.

In anderen Höhen Simon Dietiker arbeitet seit 1998 für Skyguide in Grenchen und Buochs (bis 2016) und ist selber leidenschaftlicher Pilot. 1989 fing der 46-Jährige mit der Segelfliegerei an, erhielt 1991 die Privatpiloten- und 1999 die Berufspilotenlizenz. Mittlerweile hat er 1900 Flugstunden absolviert mit 6900 Starts und Landungen. «Ich habe Segelflugzeuge geschleppt, Fallschirmspringer abgesetzt und ab 2008 auch Kunstflüge unternommen», führt Die-

tiker aus und gesteht: «Ich fliege gerne, egal mit was.» Als weitere Lizenzen stünde ihm nun die Ausbildung im Instrumentenflug oder für zweimotorige Maschinen offen, doch er räumt ein: «Ich befinde mich am oberen Ende von dem, was als Hobby in der Fliegerei möglich ist.» Seine Arbeit für Skyguide und seine Leidenschaft für die Fliegerei würden sich gut ergänzen, findet auch Simon Dietiker. Doch den persönlichen Ausgleich finde er zwar ebenfalls in der Höhe, aber ganz woanders. «Zur Erholung, und um den Gring zu lüften, unternehme ich lieber Bergläufe im Jura oder Bergsteigertouren in den Alpen», erklärt der Günsberger. Ausserdem ist Simon Dietiker ein hervorragender Fotograf, und Sie haben in der Zeitung bestimmt auch schon Luftaufnahmen unserer Region von ihm gesehen.

> GRENCHEN Gemessen an seinen 74’075 Flugbewegungen (Stand: 2014) ist Grenchen nach Zürich (264’941), Genf (187’599) und Basel (89’469, eigentlich in Frankreich) der viertgrösste Flughafen der Schweiz. Das meiste sind jedoch Trainings- und Ausbildungsflüge, Rundflüge, Segelflüge oder Transportflüge für Fallschirmabsprünge, und nur 1’423 Flugbewegungen betrafen in Grenchen gewerbsmässige Flüge für Geschäftsleute und Touristen. Mit 58’972 beförderten Passagieren rangiert die Uhrenstadt denn auch nur noch auf Platz Sieben der grössten Schweizer Flughäfen, hinter St.Gallen (94’795), Lugano (145’254), und Belp (192’465), wobei Zürich mit rund 25,5 Mio. Passagieren fast die Hälfte des jährlichen Aufkommens abwickelt.

4 Fragen an Tamara Moser, Leiterin Lindenhaus

«Mittlerweile ist eine gewisse Verbindlichkeit da, die ich sehr schätze»

GRENCHEN

GRENCHEN Am kommenden Samstag öffnet das Lindenhaus von 11 bis 19 Uhr seine Türen und gewährt Einblicke in das Haus und seine Angebote. Angereichert wird der Tag der offenen Tür mit Spiel, Spass und Verpflegungsangeboten. Eine gute Gelegenheit auch die Gastgeberin und neue Leiterin Tamara Moser kennen zu lernen.

hier verbringen. Zudem bin ich gespannt, wie es im August aussieht, wenn einige unserer Besucherinnen und Besucher ihre Lehre beginnen. Danach werden wir das erste Resümee ziehen und sehen, inwiefern wir ‹an die Säcke› müssen, um neue Jugendliche fürs Lindenhaus zu begeistern. Sie sind mit 25 Jahren sehr jung für die leitende Position – wovon profitieren Sie aufgrund Ihres Alters? Ich denke durch mein Alter versuche ich, möglichst innovativ an der Arbeit zu sein. Die Jugendlichen schätzen es, wenn wir versuchen sie in ihren ‹Settings› abzuholen. Dabei habe ich vielleicht noch etwas mehr den Vorteil, ‹nah› bei den Jugendlichen zu sein. Je nach dem ist somit auch das Vertrauen auf einer anderen Basis.

Rock in der Musigbar Morgen Freitag spielt die Band ‹Seven Years Gone› in der Grenchner Musigbar. Ihre Musik ist echt, ehrlich und hat Fleisch am Knochen. Der Sound, klingt analog, schnörkellos, mit Ecken und Kanten. Gemäss dem Motto ‹Back to the roots› stellt die Band ein musikalisches Trio (Guitar, Bass, Drum) als Grundgerüst, welches durch unverkennbare Vocals komplettiert wird. Das Konzept der Band ist es die Zuschauer, aber auch sich selbst mit jedem Song zu überraschen. Ob purer Rock oder eindringliche Balladen: Die Aussagen der Songs stehen immer im Mittelpunkt. ‹Seven Years Gone› bietet ein unvergessliches Erlebnis mit einer gehörigen Portion ‹Rock› und purer Freude an der Musik. ‹Seven Years Gone› das sind: Marco Costa (Vocals, Piano), Denis Deschenaux (Guitar), Mario Märchy (Drums), Stefan Küttel (Bass, Backing Vocals). Die vier Musiker haben bereits in diversen Projekten und Bands mitgewirkt. Diese Erfahrungen lassen sie nun bei ‹Seven Years Gone› einfliessen. Türöffnung 21 Uhr, Konzertbeginn 21.30 Uhr. Eintritt frei, Kollekte.

SABINE BORN (INTERVIEW)

T

amara Moser, Sie sind seit Anfang Jahr die neue Leiterin vom Lindenhaus – was gefällt Ihnen an der neuen Herausforderung besonders gut? Ich finde es sehr schön, wenn das Lindenhaus lebt und freue mich, wenn die Jugendlichen kommen und in jedem Raum eine eigene Dynamik vorherrscht. Ich rechne es den Jugendlichen hoch an, wenn sie für private Gespräche zu uns kommen und uns als Team ihr Vertrauen schenken. Mittlerweile ist eine gewisse Verbindlichkeit da, die ich sehr schätze. Die Arbeit mit Jugendlichen bietet eine grosse Abwechslung, was die Arbeitszeit an sich sehr spannend macht. Zudem ist es schön, verschiedene Projekte, wie eben das Open House, mit den Jugendlichen zu planen und ihre Einsatzbereitschaft zu sehen.

Tamara Moser, Leiterin Lindenhaus. (Bild: zVg.) Was für neue Akzente haben Sie im Lindenhaus bereits gesetzt? Akzente in diesem Sinne haben wir im kleinen Rahmen gesetzt, die für uns als Zweier-Team aber sehr wichtig waren. Wir haben das Hausreglement neu aufgesetzt und versuchen mit der ‹richtigen Mischung› aus Regeln und Freiheit die Beziehungen zu den Jugendlichen zu festigen. Somit ist es zum Beispiel ‹Pflicht›, dass sich die Jugendlichen bei uns ‹per Hand› anund auch wieder abmelden. Die Memberkarten haben wir neu gestaltet, mit einem Polaroidfoto der Ju-

gendlichen und ihrem Namen – das erhöht die Verbindlichkeit und erleichtert es uns, die Namen zu merken ;-). Was möchten Sie in Zukunft vermehrt ins Zentrum rücken? Mir, beziehungsweise uns als Team, ist es wichtig, dass die Besucherzahlen stimmen, und bestenfalls auch so bleiben. So werden wir vermehrt daran sein, die Interessen der Jugendlichen abzufragen, was es im Lindenhaus (noch) braucht, damit sie sich wohlfühlen und gerne ihre Freizeit

> TAMARA MOSER Geburtsdatum 15. April 1992 Beruf Sozialpädagogin FH Wohnort Biberist Hobbys Ich bin gerne unter Freunden und Bekannten, tanze und bastle gerne und bin bei schönem Wetter, soweit es möglich ist, im und am Wasser.

> KURZ NOTIERT Open House / Tag der offenen Tür Samstag, 10. Juni, 11 bis 19 Uhr Lindenhaus Grenchen, Lindenstrasse 29 Mehr Infos auf Seite 20.


Nr. 23 | Donnerstag, 8. Juni 2017

FC Grenchen aktuell

7


8

Stellenmarkt

Donnerstag, 8. Juni 2017 | Nr. 23

AKTUELL


Menschen

Nr. 23 | Donnerstag, 8. Juni 2017

Firmen im Blickpunkt

Dicht dank Licht - LED-Licht erreicht die Kanalsanierung ‹BLUELIGHT› heisst die neueste Technologie in der Kanalsanierung im Hausanschlussbereich. Kanal total setzt dieses neue Verfahren als einer der ersten in der Schweiz seit Ende April ein.

D

ie Hächler-Reutlinger AG saniert unter dem Motto ‹Kanal total› Abwasserleitungen, ohne dass diese ausgegraben werden müssen. Zusammen mit der Grenchner Firma Bolliger & Co. AG kann das Unternehmen für Liegenschaftsbesitzer alle anfallenden Arbeiten im Abwasserbereich anbieten. Vom jährlichen Unterhalt über Absaugarbeiten bis hin zu Leitungssanierungen mit und ohne Baumeister, bietet die Hächler-Reutlinger AG alles aus einer Hand.

Schnell und unterbruchsfrei Die heutigen Sanierungsmethoden sind wesentlich schneller und somit mit weniger langen Unterbrüchen behaftet als herkömmliche Techniken. «Als eines der ersten Unternehmen in der Schweiz setzen wir das ‹Bluelight›-System ein», erklärt Christian Keller, Geschäftsführer der HächlerReutlinger AG, Kanal total, in Wettingen, Grenchen und Aarberg. In diesem Fall werde der Hausanschluss wie gewohnt per Inliner ab einer bestehenden Öffnung (beispielsweise einem Schacht) oder einer Bauöffnung (örtliche Aufgrabung der zu sanierenden Leitung) saniert. Die Aushärtung erfolgt dann mittels LED-Licht. «Der grosse Vorteil gegenüber der Methode

Foschini – neuer FCG Sponsor der B-Junioren GRENCHEN Vincenzo Foschini von der Grenchner Firma Foschini Präzisions Dreh- & Frästeile hat für die B-Mannschaften des FC Grenchen 15 20 Ausgangstrainer gesponsert. Die vier Trainer und Junioren B-Spieler bedanken sich dafür ganz herzlich. «Für die beiden B-Mannschaften geht sportlich eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende», freut sich Beat Lauper, Vorstandsmitglied des FC Grenchen 15. Beide Mannschaften gehen als Gruppensieger hervor und steigen in die nächste Liga auf, die B1-Mannschaft in die Coca-Cola-Junior-League, die B2-Mannschaft in die Promotion. «60 Prozent der Spieler werden in

SABINE BORN (TEXT)

der nächsten Saison altershalber in der Kategorie A spielen», ergänzt Beat Lauper. Die neue Junioren A-Mannschaft des FC Grenchen 15 mit Spielern mit Jahrgängen 2000 bis 1993 trainiert bereits am Freitag 16. Juni und Dienstag 20. Juni um 19 Uhr im Stadion Brühl. Interessierte Spieler aus Grenchen und Umgebung sind recht herzlich willkommen beim FC Grenchen 15. Die neue Saison startet bereits am 1. Juli. Ab dann stehen allen Juniorinnen und Junioren des FC Grenchen 15 die neuen Ausgangstrainer zur Verfügung. Die Absicht mit diesen An- und Rückreisesets ist, einheitlich an Meisterschaftsspielen, Testspielen, Turnieren und sonstigen Anlässen aufzutreten. sbg

Dank dem neuen ‹Bluelight›-System können Kanalsanierungen effizienter und trotzdem zu gleichbleibenden Preisen angeboten werden. (Bild: zVg.) mit Dampf: Die Aushärtung erfolgt viel schneller, der Unterbruch der sanitären Anlagen kann somit bedeutend reduziert werden.» «Dank der gesteigerten Effizienz können die neue Technik und das teurere Material zu den gleichen Preisen angeboten werden wie herkömmliche Inliner», erklärt Christin Keller ausserdem. Qualitativ sei das neue Produkt mindestens gleichwertig wie die heutigen bekannten Systeme.

Unterstützung für FCG Die Hächler-Reutlinger AG ist vor allem im Kanton Aargau tätig, aber auch in der Region Grenchen-Biel oft unterwegs. Es ist vor allem die Partnerschaft mit dem in Grenchen und in Aarberg ansässigen Unternehmen Bolliger & Co. AG, die dazu geführt

hat, dass sich das aargauische Unternehmen für den FC Grenchen engagiert, und zwar als einer von drei Hauptsponsoren. «Marcel Bolliger, Mitinhaber von Bolliger & Co., ist im Vorstand des FCG», erklärt Christian Keller und ergänzt, dass es für sie durchaus Sinn mache sich in der Region in eigener Sache zu präsentieren.

> KONTAKT Hächler-Reutlinger AG, Tägerhardstrasse 118, 5430 Wettingen Telefon 032 392 70 10 info@kanaltotal.ch, www.kanaltotal.ch Das Team der Hächler-Reutlinger AG, Kanal total, steht für Beratungen gerne zur Verfügung.

Vincenzo Foschini (ganz links) von der Grenchner Firma Foschini Präzisions Dreh- & Frästeile hat 20 Ausgangstrainer gesponsert. Luan Bajrami, B2-Trainer (2.v.l.), Markus Reinhard, B1-Trainer (3.v.l.), Abdel Chafiq, B1-Trainer (unten links) und Bajrami Fatmir, B2-Trainer (unten, 2.v.r.) sowie alle Spieler der B-Mannschaften bedanken sich dafür ganz herzlich.

Stadtgeschichte schreiben GRENCHEN Morgen Freitag ist internationaler Archivtag. Er findet alle fünf Jahre jeweils am 9. Juni statt. Auch das Stadtarchiv Grenchen öffnet an dem Tag seine Türen und lädt alle Interessierten ein, an der Stadtgeschichte Grenchens mitzuschreiben. Vor zwei Jahren hat die Regionalstelle Grenchen ein erstes Märit-Kafi organisiert, das auf reges Interesse stiess. (Bild: zVg.)

Die Regionalstelle Grenchen des SRK Kanton Solothurn lädt zum Märit-Kafi GRENCHEN Anlässlich vom Wochenmarkt lädt die Regionalstelle des Schweizerischen Roten Kreuz Kanton Solothurn morgen Freitag zum Märit-Kafi auf den Marktplatz ein. Bei einem Kaffee erfahren Interessierte Wissenswertes über die verschiedenen Dienstleistungen des Roten Kreuzes, insbesondere über das Notruf-Angebot. Das Schweizerische Rote Kreuz ist im Kanton Solothurn mit drei Regionalstellen vertreten. In Grenchen setzt sich ein fünf-köpfiges Team für die Interessen seiner rund 1500 Mitglieder ein. «Wir helfen schnell und unkompliziert», sagt Christa Moeri Gächter, Leiterin der Regionalstelle Grenchen. «Mitten in Grenchen gelegen stehen die Türen bei uns immer offen.» Morgen geht das SRK Grenchen quasi vor die Haustüre und sucht dort den direkten Kontakt zu der Bevölkerung. «Wir sind mit unserem MäritKafi auf dem Marktplatz und freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher», so Christa Moeri Gächter

9

weiter. Interessierte erfahren dort viel Wissenswertes über die zahlreichen Dienstleistungen des Schweizerischen Roten Kreuz Kanton Solothurn. «Dieses Jahr wollen wir vor allem den Rotkreuz-Notruf näher vorstellen», erklärt Christa Moeri Gächter. Mit einem Knopfdruck auf die Alarmtaste am Handgelenk können ältere und in der Mobilität eingeschränkte Menschen im Notfall direkt Hilfe anfordern. Das entsprechende Alarmgerät wird von SRK-Mitarbeitenden zu Hause installiert. Auch mobile Geräte gibt es mittlerweile, um auch unterwegs auf der sicheren Seite zu sein. Zusätzliche Informationen zu den Möglichkeiten bietet das Grenchner SRK-Team morgen Freitag beim Märit-Kafi auf dem Marktplatz. Wer sich dort entschliesst, ein Notruf-Abonnement abzuschliessen, erhält einen Gutschein im Wert von 50 Franken.

Die neue Stadtgeschichte Grenchen erscheint diesen Herbst. In diesem Zusammenhang ist auch das OnlineProjekt ‹Stadtwiki› entstanden, das von der Museums-Gesellschaft Grenchen (MGG), dem Kultur-Historischen Museum (KHM) und dem Stadtarchiv getragen wird. Es ist eine freie Wissensdatenbank für die Region Grenchen und unter wiki.stadtgeschichte-grenchen.ch abrufbar. Inzwischen sind dort zahlreiche Texte und Fotos abgelegt. Vom Stadtarchiv Grenchen beispielsweise umfangreiches Bildmaterial vom Bau des Grenchenbergtunnels aus den Jahren 1911 bis 1915. Morgen Freitag öffnet das Stadtar-

chiv im Untergeschoss des Schulhaus II an der Lindenstrasse 21 von 16 bis 19 Uhr anlässlich des internationalen Archivtags seine Türen. Interessierte können Fotos mitbringen, auf die Plattform laden und die entsprechende Historie dazu verfassen. «Das können Vereine oder Gewerbetreibende sein, die schon lange in Grenchen verankert sind und ihre Geschichte festhalten wollen», erklärt Salome Moser, Leiterin des Stadtarchivs Grenchen. Was jede und jeder auch zu Hause an seinem Computer tun kann, ist hier in einem begleiteten Rahmen möglich. Stefan Haudenschild, Mitinitiant des ‹Stadtwiki›, wird vor Ort Unterstützung bieten. Jeweils zur vollen Stunde finden ausserdem kurze Einführungen zum Schreiben und Korrigieren von ‹Stadtwiki›-Artikeln statt. Zudem stellt Stadtarchivarin Salome Moser dar, welchen Beitrag das Stadtarchiv in diesem Bereich leisten kann und gibt einen Einblick in das Stadtarchiv und in ihre Arbeit. Um 17.30 Uhr findet eine Führung durch das Stadtarchiv statt. sbg

GRENCHEN

Barock und Romantik Im Rahmen der Abendmusiken Grenchen gastiert am kommenden Samstag um 20 Uhr das Collegium Musicum Zug in der Zwinglikirche. Das professionelle StreicherEnsemble präsentiert ein stilistisch abwechslungsreiches Programm. Im ersten Teil erklingen barocke Konzerte von Tartini, Telemann und Bach. Nach der Pause folgen mit Griegs Holberg-Suite op. 40 und Webers Grand Quintetto op. 34 zwei Werke der Romantik. Solist ist Bernhard Röthlisberger, aufgewachsen in Bettlach und Werkjahrespreisträger des Kantons Solothurn, der 2010 Solo-Klarinettist des Berner Symphonieorchesters wurde und in ganz Europa auftritt. Eintritt frei, Kollekte.

GRENCHEN

Umbauarbeiten

> MÄRIT-KAFI Freitag, 9. Juni Während Marktzeit, 8 bis 12 Uhr Marktplatz Grenchen

NEWS

Das Stadtarchiv füttert das Stadtwiki beispielsweise mit Fotos wie diesen - vom Bau des Oberdorfviadukts 1913. (Bild: Stadtarchiv)

An der Moosstrasse in Grenchen saniert die SWG seit Anfang Woche die Wasser- und Erdgas-Biogashaupt- und Zuleitungen. Die Leitungssanierung betrifft den Abschnitt Moosstrasse 5 bis 30. Der betroffene Strassenabschnitt ist befahrbar, jedoch kann es durch die Bauarbeiten zu unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen kommen. Die Verkehrsführung erfolgt angepasst an den Baufortschritt. Die Bauarbeiten dauern ungefähr bis Ende August 2017.


10

Immobilien

Donnerstag, 8. Juni 2017 | Nr. 23

VERMIETEN

VERKAUFEN Grenchen, Bettlachstrasse

P re

is-

Hit

2½-Zi.-Whg. Fr. 750.– / Fr. 150.– NK gross, schön, hell, Laminat, grosser Balkon Praxis/Büro Fr. 1200.– / 150.– NK 105 m², vier grosse Räume, Fr. 150.–/m² drei Nasszellen, gute Lage Parkplatzmöglichkeiten www.nickandreas.ch/grenchen.htm Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00

Grenchen Zu vermieten an Einzelperson (Nichtraucher) ab 1. September an der Däderizstrasse

Romont, Route Principale 16

3-Zi.-Wohnung, Parterre

1½-Zimmer-Wohnung

Mietzins Fr. 570.– Nebenkosten Fr. 160.– Parkplatz Fr. 30.– Tel. 032 652 59 91

Fr. 650.– pro Monat + NK Mit Keller, Garten, Sitz- und Parkplatz. Telefon 032 358 16 44

GRENCHEN An der Simplonstrasse 57 vermieten wir per sofort eine helle

4½-Zimmer-Wohnung im Hochparterre. Sie verfügt über: – frisch renovierte Böden + Wände – 2 sonnige Balkone – gute ÖV-Anbindung Mietzins Fr. 900.– + 200.– NK

Preishit! 3½-Zimmer-Wohnung ab sofort zu vermieten. Mit Balkon, Keller und einem Parkplatz. Grenchen, Hubelweg 7 Miete inkl. NK Fr. 1000.–

1. Monat gratis Telefon 076 391 15 76

Grenchen Zu vermieten per sofort an der Kirchstrasse 51, in der Nähe von Schule, Bahnhof, 3 Min. zu Fuss ins Zentrum, sehr schöne, helle

3-Zimmer-Wohnung im 1. OG Mietzins Fr. 830.–, NK Fr. 210.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

1233894


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 8. Juni 2017 | Nr. 23

N O T FA L L N U M M E R N BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Ambulanz Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt Polizei Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS Suchtberatung Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

BIST DU FIT ODER TOPFIT? ZEIG ES UNS! Besuche ab sofort die

Gratislektionen FIGHT-FIT MI und FR, 19.00–20.00 Uhr

der offenen Tür» im Stadtarchiv  Voranmeldung via Homepage/doodle! Auf bald! «Tag Museums-Gesellschaft, des KulturHaben Sie alte Fotografien von Grenchen, die Sie online zugänglich machen möchten? Oder möchten Sie einen Beitrag zur Geschichte Grenchens im Internet verfassen und benötigen dazu Unterstützung von erfahrenen Editoren? Dann sind Sie richtig am «Tag der offenen Tür» im Stadtarchiv Grenchen. Am Freitag, den 9. Juni 2017, öffnet das Stadtarchiv an der Lindenstrasse 21 im Rahmen des Schweizer Archivtags unter dem Motto «Archive verbinden» von 16.00 bis 19.00 Uhr seine Türen für alle Interessierten und stellt seine Online-Aktivitäten vor.

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0900 300 300 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 654 90 20 032 652 71 30

Alters- und Pflegeheim «Kastels» Bürgerspital Solothurn Frauenhaus Aargau/Solothurn Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn Krebstelefon Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

(CHF 1.19/Min.)

Gesundheitszentrum Grenchen Spitex Grenchen VEBO Wohnheim, Grenchen Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen Wohnheim Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Bild: zvg.

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Weitere Fotos oder umfangreicheres Zusatz-

Im Zusammenhang mit der Erarbeitung der neuen Stadtgeschichte Grenchen, die im Herbst 2017 erscheinen wird, entstand das Projekt «Stadtwiki». Das Gemeinschaftsprojekt der

material schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch. Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

DEMNÄCHST

WIIBERHEER – EINE GRENCHNER HELDINNENSAGA 16. Juni–14. Juli: Das Freilichtspiel «WIIBERHEER» wird bis am 14. Juli insgesamt 13 Mal aufgeführt. www.freilichtsspiele-grenchen.ch. Freilichtspielareal Eichholz.

GRENCHENBERGLAUF 25. Juni, 10 Uhr: 18. Grenchenberglauf, 12 km, 800 Höhenmeter, Start beim Haldenschulhaus, Ziel bei Untergrenchenberg, gehört zur Jura Top Tour. Weitere Infos: www.freerunners.ch

Bild: zvg. LINDENHAUS OPEN HOUSE Am 10. Juni öffnen wir die Türen des Lindenhauses für unser Open House «Tag der offenen Tür.» Das Open House soll ein voller Erfolg werden, bei dem Spiel, Spass und Austausch im Vordergrund stehen. Es soll die Jugendlichen, wie aber auch ihre Eltern, Verwandte und Mitbürger von Grenchen ansprechen.

DONNERSTAG, 8. JUNI

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

Einweihungsfest SEK I Freitag, 9. Juni, 17–22.30 Uhr Seit Sommer 2016 wird die gesamte Oberstufe der Schulen Grenchen in den Schulhäusern II, III und IV unterrichtet. 3.5 Millionen Franken wurden investiert. Die Grenchner Bevölkerung ist herzlich eingeladen, sich ein Bild vor Ort zu machen und zugleich die Projektarbeiten der Abschlussklassen zu besichtigen. 17 Uhr: Offizielle Eröffnung (alte Turnhalle). - Referenten vermitteln interessante Hintergrundinformationen - Musikalische Beiträge der gesamten Schülerschaft

18–20 Uhr: Begehungsmöglichkeit der Räumlichkeiten - individuell - unter fachkundiger Führung mit Schüler/-innen der 2. SEK P (Anmeldung vor Ort) - Präsentation der Projektarbeiten im Schulhaus III ca. 20–21 Uhr: Konzert Mitwirkende: - Lehrerinnen und Lehrer - Schülerinnen und Schüler + Kurt Gilomen (Chappeli Tüfel 2016) Mit Festwirtschaft ab 18 Uhr.

Kultur-Historisches Museum, Absyte 3: «Bachtelen – vielseitig engagiert». Die Ausstellung zeigt die bewegte Geschichte des Bachtelen von den Anfängen des bekannten Heilbads über das Knabeninstitut und Mädcheninternat zum Kinderheim St. Josef und dem heutigen Sonderpädagogischen Zentrum Bachtelen. Öffnungszeiten: Mi/Sa/So 14–17 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstr. 53: Peter Travaglini – Eine Hommage mit Plastiken, Objekten und Arbeiten auf Papier. Mi–Sa 14–17 Uhr/So 11–17 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstr. 11. Toni Bieli – «Serigrafien, Mischtechnik, Collagen». Bis 8. September, während den Schalteröffnungszeiten geöffnet. www.regiobank.ch

Kommen Sie doch vorbei und verschaffen sich einen Einblick über das Lindenhaus und seine Angebote. Wir freuen uns auf eine möglichst volle Begegnungszone.

Vormittag: Papiersammlung Sommer 2017. Schulen Grenchen.

FREITAG, 9. JUNI

19.30 Uhr: Schülerkonzert. Parktheater.

16.00–19.00 Uhr: Schweizer Archivtag (siehe Haupttext). Stadtarchiv Grenchen.

20.00 Uhr: Collegium Musicum Zug. Solistenkonzert mit Klarinette. Eintritt frei, Kollekte. Zwinglikirche, Zwinglistr. 9.

17.00–22.30 Uhr: Einweihungsfest SEK I (siehe Haupttext). Alte Turnhalle. 21.30 Uhr: Konzert Seven Years Gone. Mit Marco Costa (Vocals, Piano), Denis Deschenaux (Guitar), Mario Märchy (Drums), Stefan Küttel (Bass, Backing Vocals). www.sevenyearsgone.com Musigbar, Bielstrasse 7.

SAMSTAG, 10. JUNI

Plakat: ZVG.

Ziel ist es, einen unvergesslichen Tag zusammen zu erleben und im Generationenaustausch voneinander zu lernen und zu profitieren. Wir haben im Inneren des Lindenhauses eine Ausstellung über die bisherigen, wie auch die folgenden Projekte. Dabei gilt es vor allem die Skeptiker zu überzeugen und aufzuzeigen, wo und mit was die Jugendlichen ihre Freizeit verbringen. Ausserhalb des Lindenhauses wird es diverse Verpflegungsangebote geben, wie auch unsere Cocktailbar, welche alkoholfreie Drinks anbieten wird. Wir werden eine Candybar aufstellen, Schokokäfer zur Suchtprävention verkaufen und zweimal eine Probestunde Einblick in unserer Tanzgruppe anbieten. Für den Spassfaktor gibt es das Bullriding, einen Boxautomaten eine Hüpfburg und mehr.

16.30 Uhr: Vernissage Peter Travaglini – Eine Hommage mit Plastiken, Objekten und Arbeiten auf Papier. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

UHRENCUP 13. Juli, 20 Uhr: Am 13. Juli findet im Rahmen des 53. Uhrencups im Grenchner Brühl die Partie Benfica Lissabon gegen Xamax Neuchâtel FCS statt. Weitere Infos und Tickets www.uhrencup.ch

Am «Tag der offenen Tür» besteht die Möglichkeit, eigene Fotografien und Bildmaterial mit Bezug zu Grenchen mitzubringen und auf das «Stadtwiki» zu laden. Stefan Haudenschild, Mitinitiant des «Stadtwiki», wird Unterstützung leisten. Jeweils zur vollen Stunde finden kurze Einführungen zum Schreiben und Korrigieren von «Stadtwiki»-Artikeln statt. Zudem gibt Stadtarchivarin Salome Moser Schmidt einen Einblick in das Stadtarchiv und in ihre Arbeit. Um 17.30 Uhr findet eine Führung durch das Stadtarchiv statt.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

COFFRE OUVERT 1. Juli, 10–16 Uhr: Kunst aus dem Kofferraum. Künstlerinnen und Künstler verkaufen Kunst direkt aus dem Kofferraum ihres Autos. Über 40 Aussteller aus Nah und Fern, auch aus dem Ausland, nehmen heuer am Coffre ouvert teil. Der beliebte Anlass auf dem Marktplatz findet bereits zum 7. Mal statt.

Historischen Museums und des Stadtarchivs ist eine freie Wissensdatenbank für die Region Grenchen. Unter wiki.stadtgeschichte-grenchen.ch werden Informationen über die Region Grenchen gesammelt.

7.00–18.00 Uhr: Agilitymeeting des KV Grenchen. Hundesportanlass mit Teilnehmern aus der ganzen Schweiz. Klubhütte KV Grenchen, Hornusserweg 52. 11.00–12.30 Uhr: Freilichtspiel «Wiiberheer» – Blick hinter die Kulissen. Freilichtspielplatz Eichholz. 11.00–19.00 Uhr: Open House (siehe Haupttext). Lindenhaus, Lindenstr. 29.

SONNTAG, 11. JUNI 9.30–17.00 Uhr: Salz, Pfeffer, Öl und Essig – 4 Goldene Regie-Regeln. www.theaterschulegrenchen.ch Parktheater Grenchen, Lindenstrasse 41 11.00 Uhr: «Jazz und Grill» mit der Longvalley Jazzband. Anschliessend Grillplausch. Türöffnung: 10 Uhr. www.parktheater.ch. Parktheater. 17.00 Uhr: Fussball Meisterschaft 2. Liga FC Grenchen 15 – FC Zuchwil. Stadion Riedern, Brühlstrasse 17.

MONTAG, 12. JUNI 20.00 Uhr: Bürgergemeindeversammlung. Parktheater Grenchen, Gemeinderats-Saal.

DIENSTAG, 13. JUNI 13.30–16.00 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist geöffnet. Kapelle Allerheiligen. 14.00–22.00 Uhr: Salz, Pfeffer, Öl und Essig – 4 Goldene Regie-Regeln. www.theaterschulegrenchen.ch Parktheater Grenchen, Lindenstrasse 41.

19.15–21.15 Uhr: Vortrag: «Vom Machtkampf zur Verhandlung». Für Eltern von 10 bis 16-jährigen Kindern. Anmeldung erforderlich unter 032 624 49 39 oder www.kompass-so.ch. Schulen Grenchen.

20170608 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 23/2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you