Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

25. Mai 2017 | Nr. 21 | 78. Jahrgang

VERA RASSER Hörgeräteakustik-Meisterin

Kirchstrasse 1 2540 Grenchen T. 032 653 08 08 F. 032 653 08 18 info@hoerberatungrasser.ch

Ihr Fachmann für Sonnen- und Wetterschutz

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar chb i e rr Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Solothurnstrasse 71 | 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 12 www.reist-storen.ch | info@reist-storen.ch Rollladen | Sonnenstoren | Lamellenstoren Fensterläden | Garagentore | Insektenschutz Innenbeschattungen

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

Coiffure Chic

Tag der offenen Türe Bei der Garage Vogelsang AG herrschte am Tag der offenen Türe grosser Bahnhof.

Haarintegration Extensions Perücken Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner und beraten Sie gerne. Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.chiccoiffure.ch

WOCHENTHEMA

Die «elektrisierende» Probefahrt!

City Garage GmbH Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75

1000 Franken Belohnung GRENCHEN Vandalen haben im Grenchner Wald ihr Unwesen getrieben und Schäden im fünfstelligen Bereich verursacht. Jetzt setzt die Bürgergemeinde eine Belohnung von 1000 Franken aus für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täterschaft führen. SABINE BORN (TEXT)

V

andalen haben im Grenchner Wald gewütet und dabei Holzbänke verunstaltet, Zäune und Schilder zersägt, Forstmaschinen versprayt und de-

moliert. «Daraus ist ein Schaden im fünfstelligen Bereich entstanden», erklärt Christian Ambühl, Polizeikommandant der Stadt Grenchen. «Die Arbeitszeit für die Wiederinstandstellung ist da noch nicht einmal miteingerechnet.» Christian Ambühl betont, er habe schon einige Vandalenakte gesehen. «Was in diesem Fall besonders betroffen macht, ist das grosse Ausmass und die Tatsache, dass die Zerstörungen bewusst geplant wurden.» Anders als in der Stadt, wo Sachbeschädigungen oft im Affekt geschehen, seien die Täter in diesem Fall mit dem entsprechenden Werkzeug ausgestattet, in den Wald gegangen, um dort zu wüten.

Verunstaltete und demolierte Forstmaschinen und Bänke im Grenchner Wald – sachdienliche Hinweise auf die Täterschaft werden belohnt und sind an die Stadtpolizei Grenchen zu richten: Telefon 032 654 75 75. (Bild: zVg.)

Jetzt hat sich die Bürgergemeinde Grenchen dazu entschlossen, eine Belohnung von 1000 Franken auszusetzen, für Hinweise, die zur Festnahme der Täterschaft führen. «Ein Versuch ist es wert», ist der Polizeikommandant überzeugt. «Einige Hinweise sind bereits eingetroffen, aber noch nichts Handfestes.» Gehen Hinweise bei der Polizei ein, werden diese dem Polizeikommandanten rapportiert, der dann in Zusammenarbeit mit der Bürgergemeinde entscheidet, welche sachdienlichen Hinweise mit welchem Betrag entschädigt werden. Den Tätern drohen Anzeigen wegen Sachbeschädigung und hohe Bussen.

Fussballfieber

Diese Woche im

Sonderseite FC Grenchen


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 25. Mai 2017 | Nr. 21

STELLENMARKT

AKTUELL KIRCHEN GOTTESDIENSTE

Spitex-Verein Bettlach Wir sind eine gemeinnützige Organisation, stationiert im Alters- und Pflegeheim Bettlach, und leisten im Auftrag der Einwohnergemeinde Bettlach professionelle und umfassende Pflege und Betreuung zu Hause. Zur Verstärkung unseres Spitex–Teams suchen wir per 1. August 2017 oder nach Vereinbarung je eine Dipl. Pflegefachfrau HF, GKP, AKP, DN II 40–60% Fachfrau Gesundheit mit Fähigkeitsausweis 40–60% Wir erwarten: • Spitexerfahrung von Vorteil • selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten • Flexibilität und Belastbarkeit • Initiative und Offenheit für Neues • EDV-Kenntnisse • Pw/Fahrausweis Wir bieten: • zeitgemässe Anstellungsbedingungen • sorgfältige Einführung • abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motiviertem, interdisziplinären Team mit Teileinsätzen im Alters- und Pflegeheim Baumgarten. Fühlen Sie sich angesprochen, dann freuen wir uns, Sie kennen zu lernen. Auskünfte und schriftliche Bewerbung an: Andrea Henzi, Spitexleitung Spitex Verein Bettlach, Dorfplatz 3, 2544 Bettlach Tel. 032 645 25 83, E-Mail andrea.henzi@spitex-bettlach.ch

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 28. Mai 2017 10.00 Festgottesdienst zum Jubiläum «50 Jahre Zwinglihaus». Seit 50 Jahren dient das Zwinglihaus der Kirchgemeinde, der Stadt und vielen Vereinen für Anlässe und Vorträge, Theater und Veranstaltungen. Es war in den vergangenen Jahren ein Segen für Kirche und Stadt. Mitwirkung des Stadtpräsidenten F. Scheidegger. Kurzer Rückblick durch alt Kirchgemeindepräsident Rolf Enggist. Mitwirkung des Ad-hoc-Chors. «Wo der Herr das Haus nicht baut, mühen sich vergebens, die daran bauen», Psalm 127, 1–3. Pfarrer Donald Hasler. Dienstag, 30. Mai 2017 19.00 Ökumenisches Friedensgebet in der Josefskapelle, Tunnelstrasse. Markuskirche Bettlach Sonntag, 28. Mai 2017 10.00 Tauferinnerungsgottesdienst. Pfarrer Roland Stach. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 27. Mai 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier entfällt. Sonntag, 28. Mai 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 30. Mai 9.00 Eucharistiefeier entfällt. 19.00 Ökum. Friedensgebet in der Josefskapelle. Mittwoch, 31. Mai 19.00 Eucharistiefeier. Donnerstag, 1. Juni 9.00 Eucharistiefeier. Besuch des Generalvikars aus Odessa, Ukraine. 19.00 Abendlob in der Kapelle. Herz-Jesu-Freitag, 2. Juni 8.00 Eucharistiefeier. Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 28. Mai 2017 Kein christkatholischer Gottesdienst. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 28. Mai 19.00 Gottesdienst. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Sonntag, 28. Mai 9.45 Gottesdienst und Kinderprogramm.


Nr. 21 | Donnerstag, 25. Mai 2017

Stadt Grenchen Baudirektion

Baupublikation Gesuchsteller Bauvorhaben Bauplatz Planverfasser Planauflage

Fatjani Agron, Centralstrasse 21 2540 Grenchen Sanierung Überdachung Terrasse Centralstrasse 21 / GB-Nr. 4784 Pasha Food GmbH, Centralstrasse 21 2540 Grenchen Baudirektion, Dammstrasse 14 Grenchen

Einsprachefrist 12. 6. 2017 Einsprachen sind begründet und im Doppel bei der Baudirektion einzureichen. Baudirektion Grenchen, 26. 5. 2017

Stadt Grenchen Stille Wahl des Vize-Stadtpräsidenten Für die nach Majorzwahlverfahren vorzunehmende Erneuerungswahl des Vize-Stadtpräsidenten der Stadt Grenchen für die Amtsperiode 2017–2021 sind während der Anmeldungsfrist nicht mehr Kandidaten angemeldet worden, als Sitze zu besetzen sind. § 22. Bst. d Gemeindeordnung besagt, dass wenn nur ein Kandidat oder eine Kandidatin als Vizepräsident oder Vizepräsidentin zur Verfügung steht, gilt er oder sie bereits im ersten Wahlgang als in stiller Wahl gewählt. Der Vorgeschlagene gilt somit als in stiller Wahl gewählt; der auf den 2. Juli 2017 angesetzte Wahlgang für den Vize-Stadtpräsidenten findet nicht statt (§§ 70 Abs. 2 und 71 GpR). Als Vize-Stadtpräsident ist gewählt: Bill Remo, 1951, dipl. Architekt FH NDS SIA von Münchenbuchsee BE, Jurastrasse 101, SP Beschwerde an das Verwaltungsgericht (eingeschrieben) innert dreier Tage seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens jedoch am dritten Tag nach der Publikation der stillen Wahl (§§ 160 und § 49 Abs. 2 GpR i.V.m. § 21 Abs. 1 Bst. d VpR). Grenchen, 26. Mai 2017 Stadt Grenchen François Scheidegger Stadtpräsident

Luzia Meister Stadtschreiberin

Bürgergemeinde Grenchen

Wahl des Bürgerpräsidenten Für die Erneuerungswahl 2017 des Bürgerpräsidiums stehen nicht mehr Kandidaten oder Kandidatinnen zur Verfügung, als Ämter zu besetzen sind. Die als einzige vorgeschlagene Person gilt somit als in stiller Wahl gewählt (§70 Abs. 2, GpR & § 28 Abs. 2, Gemeindeordnung). Die Verwaltung der Bürgergemeinde Grenchen stellt das Zustandekommen der stillen Wahl fest. Der Wahlgang vom So, 2. 7. 2017, entfällt. In stiller Wahl ist für die Amtsperiode 2017–2021 als Bürgerpräsident gewählt: Franz Schilt, 1945, FDP, Allerheiligenstrasse 90

Wahl der RechnungsprüfungsKommission Nachdem für die Erneuerungswahl 2017 der Rechnungsprüfungskommission die Gesamtzahl der Wahlvorschläge die Zahl der zu wählenden Kommissionsmitglieder nicht überschreitet, erklärt die Verwaltung der Bürgergemeinde Grenchen das Zustandekommen stiller Wahlen (Gesetz über die politischen Rechte, GpR §§ 67 und 68). Der Wahlgang vom So, 2. 7. 2017, entfällt. In stiller Wahl sind gewählt: Rechnungsprüfungs-Kommission, Amtsperiode 2017– 2021 FDP FDP CVP –––

Galmarini Claudia, 1964, Bahnhofstrasse 40 Knuchel Nicole, 1967, Däderizstrasse 82 Armellino Enzo, 1967, Dahlienweg 11 Eicher Ines, 1990, Nelkenstrasse 16

Bürgergemeinde Grenchen Renato Müller, Verwalter Kirchstrasse 43, 2540 Grenchen, Tel. 032 652 11 76 E-Mail: r.mueller@bg-grenchen.ch

Die Sprechstunde des Stadtpräsidenten findet statt am Montag, 29. Mai 2017 17.00 –19.00 Uhr im Hôtel-de-Ville, Bahnhofstrasse 23 Sitzungszimmer 1. Stock. Stadtkanzlei Grenchen

Amtliche / Kirche

3


Grenchen

Nr. 21 | Donnerstag, 25. Mai 2017

5

Das Zwinglihaus wird 50 GRENCHEN Am kommenden Sonntag feiert die reformierte Kirchgemeinde Grenchens das 50-jährige Bestehen des Zwinglihauses. Zum Festgottesdienst mit anschliessendem Apéro sind alle herzlich eingeladen. SABINE BORN (TEXT, BILD)

1

967, vor 50 Jahren, wurde das Zwinglihaus in Grenchen feierlich eröffnet. Gebaut wurde

es in der Euphorie der 60er Jahre, in den Aufbruchsjahren nach dem zweiten Weltkrieg. «Damals entstanden schweizweit viele Kirchgemeindehäuser, unter anderem auch der Eusebiushof der Katholischen Kirche», erklärt Pfarrer Donald Raoul Hasler. «Es herrschte Aufbruchsstimmung. Durch die Öffnung der römisch-katholischen Kirche im 2. Vatikanischen Konzil (1963-65) wurde die Hoffnung geweckt, dass die katholische und reformierte Kirche einander näher kommen.» Man wünschte sich Gemeinschaftsräume

für Anlässe und Veranstaltungen, die man ausserhalb der Kirche abhalten wollte.

Bau war lange ein Thema «Eigentlich hatte sich die reformierte Kirchgemeinde schon viel früher einen eigenen Saal gewünscht», erklärt Rolf Enggist, ehemaliger Kirchgemeindeschreiber. «Das war bereits beim Bau der Kirche von 1922 bis 1924 ein Thema, als man an die Kirche auch noch einen Saal anbauen wollte.» Damals hatte die Kirchgemeinde mit 5700 Mitgliedern übrigens gleich viele Mitglieder wie heute. Das Bauprojekt indes kam nicht zustande. Erst knapp 40 Jahre später, nachdem die Kirchgemeinde auf rund 10000 Mitglieder angewachsen war. Zuerst erhielt aber Bettlach, das nun ebenfalls dazu gehörte, 1959 die Markuskirche. «Nach dem Bau dieser Kirche hat man sich in Grenchen dann ernsthaft mit dem Bau eines Saals befasst», erzählt Rolf Enggist. «Nachdem eine Arbeitsgruppe die Bedürfnisse abgeklärt hat, hat man 1961 unter den vier reformierten Grenchner Architekten einen Projektwettbewerb gestartet.»

Bau verzögerte sich

Pfarrer Donald Raoul Hasler (rechts) und Rolf Enggist, ehemaliger Kirchgemeindeschreiber, beim Travaglini-Brunnen vor dem Zwinglihaus.

NEWS

Gefällt Ihnen Grenchen? GRENCHEN In den vergangenen Wochen hat die CVP Grenchen eine OnlineEinwohnerumfrage zur Befindlichkeit der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Grenchen durchgeführt. 150 Personen haben an der Umfrage teilgenommen.

GRENCHEN

Coversongs aus Solothurn Heute Abend tritt die Band Dix & The Jokers in der Musigbar an der Bielstrasse 7 auf. Dix & The Jokers ist ein Herzens-Projekt von vier versierten Solothurner Musikern. Welchen Spass die Schweizer Rockband an ihren Coversongs hat, spürt jeder gleich beim ersten Ton. Das breite Repertoire ist eine Mixtur aus Classic-Hits der Rock- und PopGeschichte und beinhaltet Titel von Beatles, CCR, Dire Straits, Eric Clapton, Chris Isaak, The Hollies, Police u.v.m. Bei ihren Konzerten gibt sich die Coverband sympathisch ungezwungen und rockt mit ihren Arrangements verblüffend nah an den Original-Versionen, ohne darauf zu verzichten, ihren eigenen Stil mit einzubringen. Virtuose Gitarrensolis der Extraklasse, mehrstimmiger Gesang und treibende Beats lassen bei dieser exzellenten Liveband keine musikalischen Wünsche offen. Die Combo besteht aus Beni «Dix» Henzi (Gitarre, Gesang), Martin Albrecht (Bass, Gesang), Markus Arm (Gitarre, Gesang) und Peter Kohler (Schlagzeug). mgt

Mit 39 Prozent den grössten Anteil der Umfrageteilnehmenden machen die 40- bis 65-Jährigen aus, die angeben eine Familie mit Kindern zu haben. Nach Geschlechtern fällt die Umfrage relativ ausgeglichen aus. Es überwiegen Teilnehmende mit Berufen aus dem Dienstleistungssektor. 31 Prozent der Befragten sind in maximal 15 Minuten mit einem Motorfahrzeug an ihrem Arbeitsplatz. Handlungsbedarf sehen viele in den fehlenden Ausgehmöglichkeiten und einem zu geringen Angebot an Unterhaltungsmöglichkeiten. Auch die hohen Steuern und zu wenig Einkaufsmöglichkeiten wurden moniert. Geschätzt werden hingegen das schöne Naherholungsgebiet, die zentrale Lage, gute Freizeitangebote in der nächsten Umgebung und die vielen grünen Ecken in der Stadt. «Grenchen ist eine gute Stadt, um Kinder grosszuziehen. Schulen, musische Bildung, Grünzonen, Sport bieten viele Möglichkeiten, Kinder in einem intakten, angenehmen, ihnen angepassten Umfeld zu fördern», war eine von vielen positiven Rückmeldungen. Oder wie es diese Person auf den Punkt bringt: «Trotz einiger Mängel würde ich das Leben in Grenchen mit 8.5/10 benoten». Unter den Teilnehmern wurde Nikolina Stjepic als Gewinnerin ausgelost. Sie gewinnt einen GVGGutschein im Wert von 250 Franken. Mgt

Architekt Hans Peter Bäschlin erhielt den Zuschlag. Doch der Bau verzögerte sich. «In den Jahren 1962 und 1963 sollten sogenannte Konjunkturdämpfungsmassnahmen die allzu rege Bautätigkeit etwas eindämmen, so dass gewisse Bauprojekte – unter anderem der Bau des Zwinglihauses – zurück gestellt wurden», weiss Rolf Enggist. Zwei Jahre später, im September 1965, war es dann so weit: Der erste Spatenstich erfolgte und das Zwinglihaus wurde für zwei Millionen Franken relativ kostengünstig gebaut – für 157 Franken pro Kubikmeter, 400000

Franken günstiger als veranschlagt. «Diese freudige Überraschung verdanken wir der Disziplin und dem selbstlosen persönlichen Einsatz aller, die irgendwie am Bau des Zwinglihauses mitgearbeitet haben», sagte der damalige Kirchgemeindepräsident Dr. jur. Jürg Stampfli an seiner Eröffnungsrede. Zur Finanzierung wurde der Kirchsteuerfuss erhöht. Kirchenmitglieder haben ausserdem mit der Zeichnung von Anteilscheinen eine knappe halbe Million zusammengebracht. Und 50900 Franken generierte ein Bazar vom November 1960. Die Stadt hat sich an der Finanzierung nicht beteiligt. Sie kam einzig für die Zivilschutzräume auf, die damals integriert wurden. Trotz günstigem Bau hat man in Kunst-am-Bau-Projekte investiert. «Der Brunnen sowie die Türgriffe am Haupteingang des Zwinglihauses – die die Schöpfungsgeschichte erzählen – stammen von Peter Travaglini», erzählt Pfarrer Hasler. «Die Wandbilder im Inneren des Zwinglihauses aus der Feder von Walter Emch.»

Bescheiden gebaut Das Zwinglihaus wurde insgesamt bescheiden gebaut, ohne viel Luxus, mit einer einfachen Teeküche und einem Saal für 600 Personen – nebst dem Parktheater der zweitgrösste Saal in der Stadt Grenchen übrigens. Es gab zwei Schulzimmer für Religionsoder Konfirmationsunterricht, zwei weitere Räume für die damaligen Jugendgruppen, den Zwinglibund und die Junge Kirche. «Je nachdem bei welchem Pfarrer man konfirmiert wurde, kam man in die entsprechende Gruppe», erklärt Pfarrer Hasler. Der Zwinglibund unter Pfarrer Arthur Hirt war etwas liberaler, die Junge Kirche mit Pfarrer Mica Romano eher einem traditionellen Kirchenverständnis ver-

haftet, einer wortgetreuen Auslegung der Bibel etwa. Eine Konkurrenz aber, die das Geschäft positiv belebt habe. Diese Gruppen gibt es längst nicht mehr. Alle Räumlichkeiten werde inzwischen anderweitig, vor allem sehr vielfältig genutzt. Nebst Suppentag und Mittagstisch, die mehrmals pro Monat mit je rund 100 Besucherinnen und Besuchern stattfinden, kocht im Zwinglihaus beispielsweise der Kochclub pensionierter Männer. Musikgruppen wie das Stadtorchester, der Ad-hoc-Chor oder der Leberberger Konzertchor üben gelegentlich im Zwinglihaus. Auch unterrichtet wird nach wie vor, etwa wenn für Theateroder andere Projekte der Platz in den Schulhäusern knapp wird. «Wir sind sehr offen, achten aber darauf, das Parktheater nicht zu konkurrenzieren», sagt Donald Raoul Hasler und fügt an: «Das Zwinglihaus ist für mich ein sehr wertvoller Bau, der verschiedene Möglichkeiten bietet, Gemeinschaft zu leben. Es ist ein Ort, der Heimat und Gastfreundschaft bedeutet, ein Ort auch, der für mich persönlich mit vielen schönen Erinnerungen verbunden ist.»

50 JAHRE ZWINGLIHAUS Sonntag, 28. Mai 10 Uhr Festgottesdienst mit Pfarrer Donald Raoul Hasler Im Anschluss Grusswort von Stadtpräsident François Scheidegger und ein kurzer, von Bildern begleiteter Rückblick, des ehemaligen Kirchgemeindeschreibers Rolf Enggist Mitwirkung Ad-hoc-Chor im Gottesdienst Im Anschluss an den Festgottesdienst wird ein Apéro offeriert

Sonnenenergie vom eigenen Dach GRENCHEN Passend zum guten Ausgang der EnergiegesetzAbstimmung von letztem Sonntag organisiert die Energiestadt Grenchen eine Informationsveranstaltung zum Thema ‹Sonnenenergie vom eigenen Dach – so geht’s›. Sie findet am kommenden Donnerstag im Parktheater statt. Mit einer Solaranlage kann man je nach Typ Strom oder heisses Wasser erzeugen. Aufgrund des technologischen Fortschritts und der steigenden Verbreitung sind die Investitionskosten von Solaranlagen in den letzten Jahren deutlich gesunken. Wer also mit dem Gedanken spielt in eine Solaranlage zu investieren, wird am kommenden Donnerstag an der Informationsveranstaltung von Energiestadt Grenchen im Parktheater umfassend beraten. Referenten bieten aktuelle und umfassende Informationen zu Solaranlagen, Förderbeiträgen, Beratungsangeboten und Finanzierungsmöglichkeiten. An einer Tischausstellung können sich die Besucherinnen und Besucher ausserdem über neuste Technologien direkt informieren. Im Anschluss lädt Ener-

NEWS

giestadt Grenchen zu einem Apéro ein. Der Eintritt ist frei. Unterstützt wird die Veranstaltung von der SWG Grenchen, der BKW Energie AG, der Umweltschutzorganisation WWF und dem Verein Energie Zukunft Schweiz. sbg

KURZ NOTIERT Informationsveranstaltung ‹Sonnenenergie vom eigenen Dach - so geht’s› 1. Juni, 18.15 bis 21 Uhr Parktheater, Ratssaal Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erwünscht auf www.ezs.ch/grenchen2017.

GRENCHEN

LABEL ‹ENERGIESTADT› Grenchen ist eine ‹Energiestadt›. Das Label zeichnet Gemeinden aus, die eine nachhaltige Energiepolitik vorleben und umsetzen. Konzipiert wurde die Auszeichnung im Rahmen des Bundesprogramms EnergieSchweiz für Gemeinden. Das Bundesamt für Energie (BFE) fördert damit die Umsetzung der nationalen Energiepolitik in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien.

Dieses 1946 erbaute Einfamilienhaus wurde zu einem PlusEnergieBau umgebaut mit einer 155%-Eigenenergieversorgung und stark verbessertem Wohnkomfort – was alles möglich ist, eine Informationsveranstaltung am kommenden Donnerstag im Parktheater klärt auf. (Bild: Solar Agentur Schweiz)

Besuch aus der Ukraine Auf Einladung des internationalen katholischen Hilfswerks ‹Kirche in Not› weilt derzeit Generalvikar Kontek in der Schweiz. Er wird in verschiedenen Pfarreien in der Schweiz Gottesdienste feiern und über die aktuelle Situation in der Ukraine informieren. Seine Diözese Odessa-Simferopol liegt im Südosten der Ukraine. Wegen der Annexion der Halbinsel Krim durch Russland ist das Bistum momentan geteilt und die Situation sehr schwierig. Seit Beginn des Krieges im Osten des Landes wurden mehr als zwei Millionen Menschen aus ihren Häusern vertrieben und sieben Millionen haben das Land verlassen. ‹Kirche in Not› steht den verbliebenen kirchlichen Mitarbeitern in der Ukraine mit Gassenküchen, beim Bau von Wohncontainern und der Existenzhilfe für Flüchtlinge bei. Letztes Jahr hat ‹Kirche in Not› der Ukraine mit fünf Millionen Franken geholfen. Im Kanton Solothurn besucht Generalvikar Kontek (Bild) die Pfarrei Grenchen und zwar am kommenden Donnerstag, 1. Juni um 9 Uhr in der Eusebiuskirche. Anschliessend gibt es Kaffee im Foyer. sbg (Bild: Kirche in Not)


Erfolgreich, genussvoll und gesund abnehmen. Vergessen Sie Diät-Kuren und sture Menüpläne: Hungern ist der schlechteste Weg, um schlank zu werden. Am wichtigsten ist, dass Sie Ihr Wunschgewicht nicht nur erreichen, sondern auch halten können. Deshalb empfehle ich meinen Kunden und Kundinnen nicht weniger, sondern das Richtige zu essen. ParaMediForm ist keine Diät, sondern eine gezielte Ernährungsumstellung gemäss Ihrem persönlichen Profil und gibt Ihnen die Freude am Kochen und vor allem am Essen wieder.

Wir haben uns einfach schlank gegessen!

Institut für gesunde Ernährung und Gewichtsabnahme www.paramediform-bueren.ch

–26.5 kg

–22 kg

–20 kg

ParaMediForm baut auf die klassischen Richtlinien der gesunden Ernährung und die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Individualität des Stoffwechsels. Stimmt das Verhältnis der Nahrungsmittelgruppen zueinander, kann Ihr Körper das Aufgenommene besser verbrennen. Das verleiht Ihnen mehr Energie und vermeidet Hungergefühle. Sie essen gesund und abwechslungsreich. So werden und bleiben Sie schlank und tun gleichzeitig etwas Gutes für Ihre Gesundheit. Informieren Sie sich! Die erste Beratungsstunde ist kostenlos und unverbindlich.

Abnehmen st mit Lebenslu st! statt Diätfru Rufen Sie an

Bettina Saez-Schori aus Diessbach b. Büren

Gabriele Garzoli aus Schüpfen

Mariana Stotzer aus Büren a. Aare

Frau Bettina Saez-Schori aus Diessbach b. Büren – 26.5 kg Jetzt oder nie!

5 032 322 44 5

nlose für eine koste Infoberatung. auf Sie! Ich freue mich

Mir war schon lange nicht mehr wohl mit meiner Figur. Aber nach verschiedenen Diätversuchen habe ich beschlossen, dass ich Hilfe benötige. Mit Frau Aebi habe ich die « Richtige» gefunden. Sie hat mir sehr viel über meinen Körper und über die gesunde Ernährung beigebracht. Schon in kurzer Zeit habe ich festgestellt, mit dem richtigen Essen zur richtigen Zeit gehts doch! Heute bin ich wieder glücklich mit meinem Körper und habe viel mehr Energie.

Es funktioniert – unsere erfolgreichen Kundinnen und Kunden sind der beste Beweis.  Keine Diät – kein Kalorienzählen.  Immer satt! Sie essen bedarfsgerecht, genussvoll und gesund.  Mit normalen Lebensmitteln – Wahlfreiheit im Menüplan – im Alltag anwendbar.  Individuelle Einzelberatung.  Erstellung Ihres persönlichen Ernährungsprofils.  Von Ärzten empfohlen!

Schlank werden • Schlank sein • Schlank bleiben

ParaMediForm Büren a. Aare Ursula Aebi Spittelgasse 1 3294 Büren a. Aare bueren@paramediform.ch

Seit über 25 Jahren die nachhaltigste Lösung!


Nr. 21 | Donnerstag, 25. Mai 2017

FC Grenchen aktuell

7


8

Immobilien

Donnerstag, 25. Mai 2017 | Nr. 21

VERMIETEN

Romont, Route Principale 16

1½-Zimmer-Wohnung Zu vermieten per sofort Archstrasse 26, Grenchen

Fr. 650.– pro Monat + NK Mit Keller, Garten, Sitz- und Parkplatz. Telefon 032 358 16 44

TOP 2½-Zimmer-Wohnung MZ Fr. 740.–, NK Fr. 180.–

TOP 3½-Zimmer-Wohnung MZ Fr. 880.–, NK Fr. 250.– Sanko GmbH, 078 871 81 82

AKTUELL IMPRESSUM

Spirituelle Heilung und Schamanismus, Grenchen. Thomas Zumstein ist Schamane, Engelheiler und spiritueller Heiler. Er arbeitet nach der Methode von Dr. med. Jakob Bösch und der Heilerin Anouk Claes. DISCLAIMER: Psychische Probleme, insbesondere Psychosen und Schizophrenie, sind von einem Psychiater zu behandeln. Es werden keine Arztdiagnosen und Medikamentendiagnosen erstellt. info@spirituelle-heilung-grenchen.ch

4. Flohmarkt Brocante 3. Juni 2017 – 2536 Plagne 9.00 bis 16.00 Uhr – 30 Aussteller Parkplätze – Restauration

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 989 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Menschen

Nr. 21 | Donnerstag, 25. Mai 2017

9

Firmen im Blickpunkt

Der Slogan zum Neubau: «Fahrfreude im neuen Glanz» Auch wenn die Garage Vogelsang AG mit 63 Jahren kurz vor der Pension steht, kehrt im Grenchner Traditionshaus keine Ruhe ein. Im Gegenteil. Die dritte Generation hat Neues und Edles geschaffen – auf 8500 Quadratmeter neu gestaltet und Vieles den heutigen Bedürfnissen angepasst. Entstanden ist ein wahres Bijou. Darüber waren sich auch die zahlreichen Gäste am Wochenende einig. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

5

,5 Mio. Franken wurden in den Umbau – dem fünften seit 1972 – gesteckt. Auch für die grösste Autogarage in Grenchen ist das ein happiger Brocken. Korrekturen waren von Seiten der Marken BMW und Mini angeordnet worden – als Teil der Unternehmensidentität (CI). Die heutigen Geschäftsführer Philipp und Matthias Vogelsang wollten aber nicht die Minimallösung, sondern Nägel mit Köpfen machen, wie sich Philipp Vogelsang an der offiziellen Eröffnung ausdrückte. Entstanden ist durch das Grenchner Architekturbüro Bigolin + Crivelli eine Rundumerneuerung. Ein hartes, aber schönes Stück Arbeit für alle Ausführenden. Bereits die offizielle Eröffnung am Freitagabend wurde zu einem unerwartet grossen Anlass. Christoph Vogelsang, der sich beim Unternehmen vor allem noch um die PR-Arbeit kümmert, meinte: «Wir wurden förmlich überrannt». Viele Besucher aus Grenchen, aber auch viele Besucher von weit her nutzten die Gelegenheit, der sympathischen Garagistenfamilie ihre Referenz zu erweisen. Immer wieder hörte man unter dem Publikum: «Das ist wieder einmal ein richtiges Grenchner Fest». Auch am Samstag war von 9 Uhr morgen bis 17 Uhr der Garagebetrieb an der Bielstrasse ein viel besuchtes Areal. Ob aus Bern, dem Wasseramt oder gar der Besuch zweier hübscher junger Damen aus dem thurgauischen Frauenfeld – die Meinung über den Umbau war einhellig: «Einfach schön – einfach edel.»

Bestehendes und Neues wurden beim bisher fünften Umbau des Grenchner Traditionsunternehmens Garage Vogelsang AG geschickt integriert. Sowohl am Freitagabend bei der offiziellen Eröffnung als auch am Samstag am Tag der offenen Türe entwickelte sich an der Bielstrasse ein eigentliches «Grenchner Fest».

Gleich am Empfang vom Fotografen in Empfang genommen (links): Samuele, Carmelo, Katia Scarna. Ganz rechts Maria D’Apico.

Ein Blick zum Mitbewerber und ehrliches Staunen über den gelungenen Umbau (links): Remo Schweizer, Erich Beck, Salvatore Barba und Alfonso Gianforte von der Carrosserie Riedholz.

Die Geschwister Alessia und Melanie Vampiro sind von Frauenfeld nach Grenchen gereist. Natürlich wegen der Garage Vogelsang. «Aber auch ein bisschen wegen meines Grenchner Freundes», schmunzelt Alessia Vampiro.

Einen guten Ausblick auf die tolle BMW-Ausstellung haben Lotty Rudolf von Rohr und Stefan Bigler aus Subingen.

Sie sind wie die vielen anderen Besucher am Tag der offenen Türe eifrig am Ausfüllen des Wettbewerbs (links): Carmen und Daniel Fluri, Antonio und Karen Conde aus Bettlach.

Hier geht’s vom freundlichen und hellem Empfang in die Carrosserie. Sie kommen gerade von der Besichtigung (links) Rolf und Chantal Heiri, Antonio Pompeo und Antoinetta Di Pietro.

Hier ist seine Welt und stolz zeigt der Carrossier Luigi Palanza wie deformierte Autochassis wieder ins Lot gebracht werden.

Natürlich wollten Papa, Mama und Bruder wissen wo Sibylle arbeitet. Die junge Dame (Zweite von rechts) macht eine Detailhandelslehre bei Vogelsang AG. Links Vater Peter Olsen mit Sohn Adrian und Mutter Sandra Olsen.

Markus Fahrni (links) hat als Mitarbeitender des Architekturbüros Bigolin + Crivelli seinen Lieben einiges zum Bau zu erzählen (Zweite von links): seiner Frau Nicole, Vater Ueli und den Kindern Lucy und Lynn.


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 25. Mai 2017 | Nr. 21

N O T FA L L N U M M E R N BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Ambulanz Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt Polizei Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS Suchtberatung Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

DIE NEUE KOLLEKTION IST DA!

-BOUTIQUE

SOMMER 2017

EINFACH COOL! FASHION PUR! trendig • jung • verspielt • elegant • sportlich www.kakadu.ch

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0900 300 300 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 654 90 20 032 652 71 30

Alters- und Pflegeheim «Kastels» Bürgerspital Solothurn Frauenhaus Aargau/Solothurn Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn Krebstelefon Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

(CHF 1.19/Min.)

Gesundheitszentrum Grenchen Spitex Grenchen VEBO Wohnheim, Grenchen Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen Wohnheim Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Weitere Fotos oder umfangreicheres Zusatz-

material schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch. Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

FREITAG, 26. MAI 11.30 Uhr: Suppentag im Zwinglihaus. Ab 11.30 Uhr wird eine heisse Suppe mit Brot und Wienerli serviert. Zum Kaffee werden selbst gebackene Kuchen angeboten. Der Erlös geht an «Brot für alle». Jedermann ist herzlich willkommen. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9.

DEMNÄCHST

ist Deutsch. Das Angebot richtet sich sowohl an fremdsprachige Frauen, wie auch Frauen deren Muttersprache Deutsch ist. Kleinkinder könne mitgebracht werden, müssen aber selber betreut werden. La Trattoria, Girardstrasse 19.

SAMSTAG, 3. JUNI

21.30 Uhr: Dix & the Jokers. Die Combo besteht aus Beni «Dix» Henzi (Gitarre/Gesang), Martin Albrecht (Bass/Gesang), Markus Arm (Gitarre/Gesang) und Peter Kohler (Schlagzeug). www.dix-thejokers.ch Musigbar, Bielstrasse 7.

13.30–16.00 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist geöffnet. Die Kapelle Allerheiligen ist jeden Samstag Nachmittag für die Bevölkerung geöffnet, sei es zur freien Besichtigung oder zum Gebet. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse 218

SAMSTAG, 27. MAI

MONTAG, 5. JUNI

13.30–16.00 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist geöffnet. Die Kapelle Allerheiligen ist jeden Samstag Nachmittag für die Bevölkerung geöffnet, sei es zur freien Besichtigung oder zum Gebet. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstr.

18.30–19.30 Uhr: Chappeli Konzerte 2017: Hornklang Basel. Pascal Deuber, David Koerper, Balthasaar Dietsche, Simon Kissling (Waldhörner). Viele Ähnlichkeiten der Vier – Studienort Basel, Klangvorstellungen, Instrumentenbauer – münden in einen stilistischen Wirbelsturm. Von Klassik und Romantik über die sogenannte Zeitgenössische Musik lehnen sie sich aus, ach was, hüpfen sie durchs Fenster in Richtung Film und Jazz. Und vielleicht haben sie auch die Alphörner mit dabei. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse 218.

20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

SONNTAG, 28. MAI 14.00 Uhr: Fussball Meisterschaft 2. Liga FC Grenchen 15 – SC Fulenbach. Stadion Brühl, Brühlstrasse 21.

MITTWOCH, 31. MAI 8.00–9.00 Uhr: Eröffnung: «Startup Coworking Space Grenchen» (siehe Haupttext). Bettlachstrasse 7.

DONNERSTAG, 1. JUNI 18.15–21.00 Uhr: Informationsveranstaltung «Sonnenenergie vom eigenen Dach – so geht’s» (siehe Haupttext). www.parktheater.ch Parktheater, Lindenstrasse 41.

FREITAG, 2. JUNI 9.30–11.00 Uhr: Interkulturelles Sprachcafé. Die Teilnahme ist gratis und es ist keine Anmeldung nötig.Organisiert von Granges Melanges. Ein Treffpunkt des lebendigen Austausches zwischen Frauen unterschiedlicher Herkunft. Die gemeinsame Sprache

Logo: zvg. «STARTUP COWORKING SPACE GRENCHEN» Am Mittwoch, 31. Mai 2017 von 8.00–9.00 Uhr ist es soweit:

ABENDMUSIK 10. Juni, 20 Uhr: Solistenkonzert mit Klarinette «Das Collegium Musicum Zug gastiert zum zweiten Mal in Grenchen. Solist ist Bernhard Röthlisberger, aufgewachsen in Bettlach und Werkjahrespreisträger des Kantons Solothurn, der 2010 Solo-Klarinettist des Berner Symphonieorchesters wurde und in ganz Europa auftritt. Zwinglikirche.

VOLKSMUSIK-WEEKEND 17. und 18. Juni: Volksmusik-Weekend für Einzel-Musikanten/innen oder Formationen. Übernachtungen im Massenlager sind Gratis. www.obergrenchenberginfo.ch

Festivalsommer in Grenchen Im Sommer ist in Grenchen wieder einiges los. So wird der «coffre ouvert» am 1. Juli zum siebten Mal zahlreiche Kunstliebhaber zum Verweilen einladen, und vom 21. bis am 23. Juli findet das 1. World Food Festival statt – ein kulinarischer Gaumenschmaus für die ganze Familie! Schon fast eine Tradition ist «Rock am Märetplatz»: «Chappelitüüfel» Kurt Gilomen wartet am 5. August mit einem musikalischen Top-Programm auf; ein Benefizanlass für Gross und Klein. Auch im sportlichen Bereich «läuft» im wahrsten Sinne des Wortes einiges! Der Grenchenberglauf macht am 25. Juni wie jedes Jahr beste Werbung für unser einzigartiges Naherholungs-

gebiet. Zum 2. Mal findet am 8. Juli die Pumpking-Challenge auf der BMX-/Pumptrackanlage beim Tissot Velodrome statt und ein Muss für alle Fussballbegeisterte ist sodann der legendäre Uhrencup; im Stadion Brühl kommt es am 13. Juli mit der Begegnung zwischen dem portugiesischen Rekordmeister und Championsleague-Teilnehmer Benfica Lissabon und Neuenburg Xamax FCS zu einem internationalen Fussball-Leckerbissen. Beireits ab dem 16. Juni entführt das Stück «Wiiberheer» die Zuschauer zurück ins Jahr 1798, kurz vor dem Einfall der napoleonischen Truppen. Dies und noch vielmehr ist diesen Sommer geplant.

GRENCHENBERGLAUF 25. Juni, 10 Uhr: Start beim Haldenschulhaus, Ziel beim Untergrenchenberg. Der Grenchenberglauf gehört zur Jura Top Tour. www.freerunners.ch

WIIBERHEER – EINE GRENCHNER HELDINNENSAGA 16. Juni–14. Juli Uhr: Das Freilichtspiel «WIIBERHEER» wird bis am 14. Juli insgesamt 13 Mal aufgeführt. www.freilichtsspiele-grenchen.ch. Freilichtspielareal Eichholz.

Wir eröffnen das Programm «Startup Coworking Space Grenchen» in der ehemaligen Credit-Suisse-Filiale am Marktplatz. Vom 1. Juni 2017 bis 31. Juli 2018 können Jungunternehmen möblierte Arbeitsplätze mit Sitzungs- und Besprechungszimmer monatsweise mieten und erhalten ein massgeschneidertes Coaching. Schauen Sie rein! Mehr Infos unter wirtschaftsfoerderung@grenchen.ch.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte 3: «Bachtelen – vielseitig engagiert». Die Ausstellung zeigt die bewegte Geschichte des Bachtelen von den Anfängen des bekannten Heilbads über das Knabeninstitut und Mädcheninternat zum Kinderheim St. Josef und dem heutigen Sonderpädagogischen Zentrum Bachtelen. Öffnungszeiten: Mi/Sa/So 14–17 Uhr

Foto: zvg.

Regiobank Solothurn AG, Kirchstr. 11. Toni Bieli – «Serigrafien, Mischtechnik, Collagen». Bis 8. September, während den Schalteröffnungszeiten geöffnet. www.regiobank.ch

Foto: zvg.

«Sonnenenergie vom eigenen Dach – so geht’s!» Die Stadt Grenchen führt am Donnerstag, 1. Juni 2017 die Informationsveranstaltung «Sonnenenergie vom eigenen Dach – so geht’s!» durch. Der Anlass bietet aktuelle und umfassende Informationen zu Solaranlagen, Förderbeiträgen, Beratungsangeboten und Finanzierung. An einer Tischausstellung stellen verschiedene Fachpartner ihre modernen Technologien für die Solarstromeigenverbrauchsregelung vor. Die Besucher der Veranstaltung können sich bei den Ausstellern vor Ort fachkundig und unverbindlich beraten lassen. Unterstützt wird die Veranstaltung durch die SWG Grenchen, die BKW Energie AG, die Berner Kantonalbank (BEKB) sowie der Umweltschutzorganisation WWF und dem Verein Energie Zukunft Schweiz. Der Anlass wir realisiert mit finanzieller Unterstützung des Kantons Solothurn. Solarenergieanlagen nutzen Sonnen-

strahlung, um je nach Typ entweder elektrischen Strom oder heisses Wasser zu erzeugen. Aufgrund des technologischen Fortschritts und der steigenden Verbreitung sind die Investitionskosten in den vergangenen Jahren stetig gesunken. Dies dank Förderung, aber immer öfter auch ohne – dabei hilft die gesetzliche Möglichkeit des solaren Eigenverbrauchs. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Hilfe der Sonne kostengünstig erneuerbaren Strom produzieren und klimafreundlich heizen können. Datum: Donnerstag, 1. Juni 2017 Zeit: Türöffnung 18:15 Uhr; Beginn 19:15 Uhr Ort: Parktheater, Ratssaal, Lindenstrasse 41, 2540 Grenchen Die Teilnahme ist kostenlos, für Ihre Anmeldung über www.ezs.ch/ grenchen2017 danken wir Ihnen.

20170525 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 21/2017