Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

27. April 2017 | Nr. 17 | 78. Jahrgang

VERA RASSER Hörgeräteakustik-Meisterin

Kirchstrasse 1 2540 Grenchen T. 032 653 08 08 F. 032 653 08 18 info@hoerberatungrasser.ch

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. r ba ich e r r Erlimoosstrasse 3a he 24 2544 Bettlach

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

Coiffure Chic

Erfolgreiche Velobörse 2017 Gute Velos zu günstigen Preisen.

Haarintegration Extensions Perücken Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner und beraten Sie gerne.

Diese Woche im

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.chiccoiffure.ch

LISTE 2

Stadt Grenchen

Pascal Caduff François Scheidegger

Robert Gerber Reto Gasser

Konrad Schleiss Maria Lo Giudice

Sandra Sieber

Aus Liebe zu Grenchen. Wählen Sie FDP.Die Liberalen! 21. Mai 2017 WOCHENTHEMA Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach

Tag der Arbeit Spass am Singen!

KARAOKE Samstag, 29. 4. 2017 mit DJ Bonsai, ab 20.00 Uhr Bar ist offen ab 18.00 Uhr Menü: Älplermagronen / Apfelmus Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Das Archer-Bar-Team www.archerbar.ch

GRENCHEN Der 1. Mai ist der ‹Tag der Arbeit› und im Kanton Solothurn ein gesetzlich anerkannter halber Feiertag (ab 12 Uhr). Die SP Grenchen und Lengnau sowie die Gewerkschaft Unia organisieren in Grenchen traditionsgemäss eine Feier mit Umzug vom Bahnhof Süd zum Marktplatz. SABINE BORN (TEXT)

D

er Tag der Arbeit geht zurück auf die amerikanische Arbeiterbewegung, die am 1. Mai 1886 zur Durchsetzung des Achtstundentags zum Generalstreik aufrief. Der Streik wurde von blutigen Ausschreitungen in Chicago überschattet. Im Gedenken an die Opfer rief 1889 ein Zusammenschluss internationaler Arbeiterbewegungen den 1. Mai zum ‹Kampftag der Arbeiterbewegung› aus, der heute in rund 100 Ländern der Welt und auch in der Schweiz vielerorts gefeiert wird. Abgesehen von Zürich, wo es am 1. Mai immer wieder zu Auseinandersetzungen von Demonstranten mit der Polizei kommt, laufen die 1.-Mai-Feiern in der Schweiz in der Regel sehr friedlich ab. So auch in Grenchen, wo die SP Grenchen mit der SP Lengnau sowie der Gewerkschaft Unia jeweils zu einem Umzug lädt, der dann von Referaten und ei-

Die 1.-Mai-Feier hat in Grenchen Tradition. (Bild: zVg.) nem Apéro einen geselligen Abschluss findet. «Es ist eine Tradition, die man aufrechterhalten muss», sagt dazu Remo Bill, Präsident der SP Grenchen, insbesondere in Grenchen, die als Stadt der Arbeiter gross geworden sei. Durch die gemeinsame Organisation mit der SP Lengnau setze man ausserdem ein Zeichen für die überkantonale Zusammenarbeit. Die Anliegen sind heute freilich anders, als noch vor über 100 Jahren als der 1. Mai als ‹Tag der Arbeit› aus der Taufe gehoben wurde. «Es ist auch heute wichtig, sich für gute Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne einzusetzen und die Leute aufzurufen ihre Pflichten an

Wahlen und Abstimmungen wahrzunehmen», so Remo Bill.

> 1. MAI-FEIER 2017 16.30 Uhr Besammlung beim Bahnhof Süd, Umzug zum Marktplatz 17 Uhr Beginn 1. Mai-Feier in der alten Turnhalle Grenchen mit Ansprachen von Susanne Schaffner, SP Regierungsrätin Kanton Solothurn, und Ivano Marraffino, Leiter Unia Sektion Kanton Solothurn. Musikalische Umrahmung mit der Jabahe-Band aus Leuzigen, Festwirtschaft bis 20 Uhr.


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 27. April 2017 | Nr. 17

Sammler sucht Donnerstag, 4.Mai 2017 9.00 bis 16.00 Uhr Hotel Restaurant Krebs Bettlachstrasse 29 2540 Grenchen Sofortige Barauszahlung Armbanduhren aller Marken auch defekt Taschenuhren, Goldschmuck Silbermünzen, Handorgeln Musikdosen Info 076 235 95 95, G. Bichler

Aus Liebe zu Grenchen. Wählen Sie FDP.Die Liberalen!

LISTE 2

Treffen Sie die Gemeinderatskandidatinnen und -kandidaten der FDP Stadt Grenchen am Samstag, 29. April 2017, von 9.30 bis 12.00 Uhr am

Stammtisch in der FDP-Beiz auf dem Märetplatz in Grenchen. Es gibt Kaffee, Züpfe und feines Grenchner Bier. Zur Unterhaltung spielen die Schwyzerörgelifründe

Tür n e n r offepril 2017 e d g Ta nd 30. A 017 hr 29. u 7. Mai 2 bis 17.00 U d 6. unils von 9.00 Je w e

Grenchen.

Hocket zueche

Der für IhFachman Tel. 0 re Umg n ebun info@ 32 652 6 g 67 g ar ten b

2 aueg lof

f.ch

Wo: Lengnaustrasse 3 in Lengnau (hinter der Carrosserie Tannhof AG) Es gibt allerhand zu sehen, wie verschiedener Sommerflor, Geranien, Küchenkräuter, Gemüsesetzlinge und vieles mehr. Ihr Partner für: • Gartengestaltung & Unterhalt • Rasenservice & Gartenpflege • Grabbepflanzung • Blumendekorationen

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 989 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 17 | Donnerstag, 27. April 2017

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Brotschi Hugo, Schlachthausstrasse 86 2540 Grenchen Bauvorhaben Neubau Parkplatz Bauplatz Schlachthausstrasse 86 / GB-Nr. 1671 Planverfasser Rätz Ueli / urb Bauunternehmung, Steinmattstrasse 11, 3297 Leuzigen Einsprachefrist 12. 5. 2017. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Cotting Theo, Keltenweg 12 2540 Grenchen Bauvorhaben Ersatz Wärmepumpe Bauplatz Keltenweg 12 / GB-Nr. 6034 Planverfasser Bieri Haustechnik AG, M. Steiner Austrasse 3, 2540 Grenchen Einsprachefrist 12. 5. 2017. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 27. 4. 2017

BAUDIREKTION GRENCHEN

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Donnerstag, 27. April Gottesdienst in den Alterszentren. Pastoralassistentin Gudula Metzel. 15.00 Kastels. 16.00 am Weinberg. Sonntag, 30. April 10.00 Gottesdienst zum Sonntag Quasimodogeniti. Pfarrer Donald Hasler. «153 Fische im Netz!», Johannes 21, 1–14. Markuskirche Bettlach Freitag, 28. April 15.15 Ökumenische Andacht im APH Baumgarten. Sonntag, 30. April 10.00 Gottesdienst. Pfarrer Bruno Wiher. Mitwirkung des Gospelchors. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 29. April 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 30. April 9.45 Eucharistiefeier in der Kapelle des Bachtelen. 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 2. Mai 9.00 Eucharistiefeier in der Josefskapelle. Mittwoch, 3. Mai 19.00 Eucharistiefeier entfällt. Donnerstag, 4. Mai 9.00 Eucharistiefeier. 19.00 Maiandacht in der Kirche. Herz-Jesu-Freitag, 5. Mai 8.00 Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 30. April 9.30 Eucharistiefeier, Pfr. em. Rolf Reimann, anschliessend Kirchenkaffee. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 30. April 10.00 Gottesdienst.

Samstag, 29. April 19.30 Celebration Night an der Mühlestrasse 9. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

3

Markthof Metzg www.markthof-lengnau.ch

MARKTHOF LENGNAU Jungfraustrasse 2, 2543 Lengnau Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.00–19.00 Uhr | Samstag: 7.00–17.00 Uhr

Aktionen vom 27. bis 29. 4. 2017

Schweinshals

100 g

– Braten – Steak – Emmentaler-Steak

Fr. 1.50 statt Fr. 2.40

Straussenfilet

100 g

Fr. 4.20 statt Fr. 5.50

Wochen-Hit

Housi-Steak Schweins-Töpfli

100 g 100 g

Fr. 1.50 Fr. 1.80

Freitag und Samstag

20% auf alle Weine

(auch auf bestehende Aktionspreise)

Feines Bio-Gallowayfleisch Beachten Sie unser Angebot mit den laufenden Aktionen VOI LENGNAU · BIELSTRASSE 35 · Tel. 058 567 59 50


Grenchen

Nr. 17 | Donnerstag, 27. April 2017

5

Serie Kommunizieren verbindet – wie Botschaften nach Hause fliegen

Die Taube bringt die Botschaft GRENCHEN Brieftauben. Wer kennt sie noch? Ihre Dienste? Ihren Drang, nach Hause zu fliegen? Die klugen Vögel faszinieren Beat Roth aus Grenchen. Er hält seit vielen Jahren mehrere Dutzend Tauben und hat ihnen letzten Sommer ein neues Daheim gebaut.

und Terrassentüren... Der Gipser und seine Baustellen. Was weggeworfen worden wäre, hat er weiterverwendet.

«Ich war auf dem Nullpunkt» Der Taubenschlag an der Lebernstrasse ist nun Geschichte, nach 22 Jahren. «Die Kündigung des Platzes als Taubenschlag hat mich hart getroffen. Monatelang suchte ich nach einem geeigneten Ort, von Pieterlen bis Solothurn. Ich war auf dem Nullpunkt und habe schon ans Aufhören gedacht», sagt Beat Roth. Endlich, nach fünf Monaten Suche, sei er von der Familie Affolter auf dem Riedhof mit offenen Armen herzlich empfangen worden. Letzten Sommer half ihm Alicia Rothermann, die Biologie studiert und bei Roth eine handzahme Stadttaube einquartiert hat, den Taubenschlag an der Lebernstrasse abzuprotzen und die Schuttmulden von SOL zu füllen. «Ohne Alicia hätte ich das nie geschafft», sagt Beat Roth. Der Verband Rassetauben Schweiz kam ihm mit günstigen Taubenschlägen entgegen. «Erwin Bär und Christian Knuchel haben sich sehr eingesetzt zur Erhaltung des schönen Kulturguts Taubenzucht», betont Beat Roth die grosse Tragweite seines Hobbys.

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

B

eat Roth hebt ein frisch geschlüpftes Brieftaubenküken aus dem halbierten Ei. In seinem Taubenschlag auf dem Riedhof in Grenchen gab es Nachwuchs. Dutzende Tauben sitzen und fliegen in den Gehegen. Da sind der Rheinische Ringschläger, der Wiener Hochflieger, das Mazedonische Mövchen, die Kapuzinertaube oder die Poster. Da sind gesprenkelte und gescheckte, schimmernde, rote und gelbe und solche mit Federn an den Füssen. «Als Maler habe ich an den Farben und Mustern besonders Freude», sagt der Maler- und Gipsermeister Beat Roth. Weisse Tauben hat er natürlich auch, für den Schulanfang in Grenchen oder für Hochzeiten und Feste. Und immer wieder fliegen sie heim. «Das fasziniert mich», sagt er.

Begeistert seit er Kind war Angefangen hat alles beim Götti zu Besuch. Dieser hatte Tauben und Beat Roth hat es den Ärmel reingenommen. Mit Hilfe seiner Mutter baute er gegen den Willen des Vaters einen eigenen Taubenschlag, als Schulbub noch, auf dem elterlichen Bauernhof. «Doch Landwirt zu werden kam für mich nicht infrage. Als Bub musste ich einfach zu viel auf dem Hof arbei-

GEMEINDERATSWAHLEN 1. Was macht Sie als Gemeinderätin, Gemeinderat unschlagbar? 2. Welche Kandidatin, welchen Kandidaten einer anderen Partei hätten Sie gerne an Ihrer Seite im Gemeinderat? 3. Welches Anliegen bringen Sie als erstes auf den Tisch?

Alex Kaufmann Geburtsdatum 6. Juni 1965 (Zwilling) Wohnhaft in Grenchen seit Geburt Partei SP Beruf Projekt- und Bauleiter, Prokurist Zivilstand Verheiratet, 2 Kinder Hobbys Fliegerei, Sport, vor allem Radfahren, Fussball und Skifahren, Musik Vorbild Eigentliche Vorbilder habe ich keine. Es gibt Menschen, welche ich als Persönlichkeit durch ihren Einsatz und ihr Engagement bewundere. 1. Als langjähriger Gemeinderat habe ich etliche Hochs- und Tiefs im Gemeinderat miterleben dürfen. Diese Kombination, gepaart mit der grossen, politischen Erfahrung, motiviert mich, für die neue Legislatur noch einmal zu kandidieren.. 2. Als zukünftige Gemeinderätin aus einer anderen Partei wünsche ich mir Sandra Sieber. Ihr Engagement für die Stadt und ihr kulturelles Wirken überzeugen mich. 3. Nebst wettbewerbsfähigem Gewerbe und Industrie, sowie einem ausgeglichenen Finanzhaushalt, ist mir auch eine lebendige Stadt mit qualitativ guten Wohnund Freizeitmöglichkeiten wichtig. Die Rahmenbedingungen müssen für alle Einwohnerinnen und Einwohner unserer Stadt, für Betriebe, Institutionen und Vereine, stimmen. Für den neuen FC Grenchen15 setze ich mich für einen kostengünstigen, längst überfälligen Kunstrasen ein.

Beat Roth mit einer Brieftaube aus seinem Taubenschlag. «Tauben sind schöne Tiere, ihre Zucht ein schützenswertes Kulturgut. Als Maler habe ich an den Farben und Mustern besonders Freude und mich fasziniert, dass sie immer wieder nach Hause fliegen.» ten, Samstag, Sonntag, morgens vor der Schule, abends anstatt Fussball zu spielen, in den Schulferien, einfach zu viel», blickt er zurück. Weg vom Hof, weg von den Tauben. Erst als er an der Lebernstrasse seinen Maler- und Gipserbetrieb eröffnete, tauchten die

Tauben wieder auf. «Eine zugeflogene, verletzte Stadttaube hat den Anfang gemacht.» An Freitagabenden, als seine Frau Manuela arbeitete, hat er mit den Töchtern Jasmin und Tamara einen ersten Taubenschlag gebaut, aus alten Nachttischchen, Kinderzimmer-

Der Schweizermeistertitel ist anvisiert Nun müssen sich die Tauben an den Riedhof als neues Zuhause gewöhnen, damit sie ihn im Flug dann finden. Tauben orientieren sich an der Sonne, am Erdmagnetfeld und sie hören, sehen und riechen. Beat Roths Tauben fliegen untrainiert bis zu 50 Kilometer weit. «In Japan oder Portugal gibt es Wettfliegen, wo Tauben bis 1000 Kilometer zurücklegen», weiss er. «Um Langstrecken zu fliegen, müsste ich mit den Tauben trainieren.

Dazu reicht im Moment die Zeit nicht», sagt Beat Roth. Vorerst nimmt Beat Roth an Ausstellungen teil. Dort hat er bereits mehrmals die Höchstnote 97 erreicht (ja, das ist bei der Taubenbewertung die Höchstnote). Sein Ziel ist es, auch mit den Tauben einen Schweizermeistertitel zu erreichen, wie er es 1994 bereits im Motocross geschafft hat. «Alles ist möglich!» fügt er an und freut sich, dass sich mit dem neuen Standort jetzt der Druck gelöst hat.

> BRIEFTAUBEN Brieftauben stammen von Felsentauben ab. Diese fliegen hin und her zwischen Futter- und Nistplatz. Den Orientierungssinn der Tauben haben sich die Menschen bereits in der Antike zu Nutzen gemacht. Tauben waren schneller als ein Bote. Tauben fliegen normalerweise von einem «Ort des Geschehens» wieder heim in den Schlag. Bedeutend war etwa die Botschaft über den Sieg in der Schlacht von Waterloo 1815, die von Brieftauben an die britische Regierung überbracht wurde. Als Überbringer von Botschaften, Blutoder Gewebeproben sowie Medikamenten hat sie auch die Schweizer Armee eingesetzt. 1996 ging ihr Brieftaubendienst zu Ende. Botschaften oder Material transportieren die Tauben in einer Fuss- oder einer Rückenkapsel. Eine Brieftaube fliegt bis 1000 Kilometer, mit durchschnittlich 80 km/h, ist 300500 g schwer, hat eine Spannweite von zirka 70 cm und wird 8 bis 12 Jahre alt. Beat Roth hatte sogar schon eine 20jährige Taube. Eine Gefahr für die Tiere sind Raubvögel wie der Wanderfalke, der Habicht und das Sperber-Weibchen sowie Katze, Fuchs und Marder.

4 Fragen an Christa Vogt, Leiterin der Musikschule Grenchen

Instrumente selber ausprobieren GRENCHEN Am kommenden Samstag von 10 bis 11.30 Uhr lädt die Musikschule Grenchen interessierte Kinder und Jugendliche zum Tag der offenen Tür ein.

sogar auf einer umgekehrten Pfanne lernen, wenn es sein muss. Bei den Saiten- und Blasinstrumenten sollte wiederum der Entwicklungsstand des Kindes genau beobachtet werden. Die Instrumentengrösse muss der Grösse des Körpers und besonders der Hände angepasst sein. Darum haben wir zahlreiche Leihinstrumente für kleine Kinder. Die Anschaffung eines eigenen Instrumentes erfolgt dann, wenn der Körper für die ‹Normalgrösse› gross genug ist.

W

arum braucht es einen Tag der offenen Musikschule? Unter der Anleitung eines Musik-Profis können Kinder und Jugendliche an diesem Vormittag alle Instrumente selber ausprobieren. Der Profi kennt den kürzesten Weg zum Erfolg, darum ist es viel leichter, unter Anleitung ein erstes Gefühl für ein Instrument zu bekommen. Bei einem Blasinstrument ist es manchmal ganz schön verzwickt, einen Ton heraus zu bekommen. Es ist dann ein kleines Glückserlebnis, wenn der eigene Atem mit Hilfe eines Instruments solche Töne produziert. Beim Streichinstrument ist das Erlebnis der Vibration sehr intensiv. Jedes Instrument hat seine Eigenheiten im Klang. Wie klärt man ab, wie nachhaltig das Interesse des Kindes an einem Instrument wirklich ist? Ich wage zu behaupten, dass sich alle Kinder für ein Instrument interessieren, auch gerne eines spielen würden. Das Interesse ist dabei das Wichtigste. Und das Kind muss sich zum Ton hingezogen fühlen, das Instrument auch gerne anfassen und betätigten. So gibt es ausgesprochene Bläsertypen, die gerne mit ihrem Atem Klänge erzeugen. Andere sind eher Streichertypen. Es ist sehr wohl möglich ohne viel sogenanntes ‹Talent› ein Instrument zu lernen, wenn das Interesse da ist. Aber auch das Umgekehrte ist mög-

Christa Vogt, Leiterin der Musikschule Grenchen. (Bild: zVg.) lich: Wir erleben immer wieder, dass talentierte Kinder zum Tag der offenen Tür kommen und sich dann doch nicht für den Unterricht anmelden. Wann ist der Zeitpunkt gekommen, das Instrument zu kaufen? Das hängt von der Instrumentenwahl ab. Eine Blockflöte zum Beispiel muss man sofort anschaffen. Eine gute und solide Blockflöte kostet rund 100 Franken, da lohnt sich keine Instrumentenmiete. Beim Schlagzeug genügt zu Beginn eine einfache Trommel. Ja, man kann die Schlagtechnik

Wie viel Übungsstunden sollten Kinder in den Musikunterricht investieren? Das Interesse zeigt sich vor allem in der Ausdauer. Meine langjährige Erfahrung zeigt, was auch die Forschung bestätigt: Erfolg besteht zu 80 Prozent aus Fleiss und nur zu 20 Prozent aus Talent. Wir empfehlen den Kindern, in der Anfangsphase 15 Minuten täglich zu spielen. Je besser man spielt, desto länger muss man üben. Das ist ein Paradox, das am Anfang überraschen mag. Aber, je besser man spielt, desto interessanter sind halt die Stücke und je grösser der Aufwand. Wenn man aber motiviert ist, ein bestimmtes Stück zu lernen, ergibt sich die längere Übungszeit in der Regel von selbst. Die Dauer erhöht sich dann auf durchschnittlich 30 Minuten.

> KURZ NOTIERT Tag der offenen Tür Musikschule 29. April, 10 bis 11.30 Uhr Musikschule, Sternenweg 4, Grenchen

Margrit Geissbühler lädt am Samstag zum Kinderfest. (Bild: zVg.)

JUBILÄUM MIT KINDERFEST

Kinderbörse Blüemli feiert Geburtstag Vor einem Jahr hat Margrit Geissbühler an der Schmelzistrasse 11 die Kinderbörse Blüemli eröffnet und feiert am kommenden Samstag ihr Einjähriges mit einem kleinen Fest. Der Laden ist ab 8.30 Uhr geöffnet, am kommenden Samstag bis 16 Uhr. Ab 12 Uhr wird eine Ballonkünstlerin vor Ort sein und die Kinder mit Glitzertatoos begeistern. Es gibt Pop Corns, Hot Dogs und Gutscheine oder Trostpreise am Glücksrad zu gewinnen. «Mit diesem Fest, möchte ich viele Leute dazu bewegen, uns zu besuchen», so Margrit Geissbühler, die sich mit der Eröffnung der Kinderbörse vor einem Jahr einen Traum erfüllt hat. Margrit Geissbühler hat eine achtjährige Tochter und weiss wie rasch Kinder wachsen. Umso besser sind gute und günstige Kleider erhältlich. «Ich habe ein schönes Sortiment, eine gute Auswahl an Kleidern und Spielsachen. Und eine Spezialität: Selbst gemachte Nuggi-Ketteli, die die Kunden selber zusammenstellen können, personalisiert oder neutral, ganz wie es beliebt....» Kinderbörse Blüemli, Schmelzistrasse 11. Kinderfest am Samstag, 29. April von 12 bis 16 Uhr. www.kinderbörse-blüemli.ch


Büren / Seeland

Nr. 17 | Donnerstag, 27. April 2017

7

Naturerlebnisse, die alle Sinne ansprechen SEELAND Die «Natur Schule See Land» will die wichtigen Zusammenhänge zwischen Natur, Mensch und Umwelt aufzeigen und vermittelt mit Kursen, Exkursionen und Projekten prägende Naturerlebnisse für Gross und Klein. Ihre vielfältigen und umfangreichen Angebote richten sich sowohl an Schulen, als auch an die Öffentlichkeit. STEFAN KAISER (TEXT)

F

ür ihren Unterricht benötigt die «Natur Schule See Land» mit Sitz in Evilard kein Schulhaus. Ihre Klassenzimmer sind die natürlichen Lebensräume von Tieren und Pflanzen, und mit ihren umfangreichen Angeboten wie Kursen, Exkursionen, Projekten möchte die Schule sowohl Kindern als auch Erwachsenen prägende Naturerlebnisse ermöglichen. Die Teilnehmenden sollen die Zusammenhänge zwischen Mensch, Natur und Umwelt spielerisch und handelnd erkennen können. Besonders bei der jungen Generation will die NSSL einen Beitrag zum besseren Umweltverständnis leisten und verfolgt das Ziel, sich in der Umweltbildung im Seeland als kompetente Anlaufstelle für Schulen, Familien, Private und Firmen zu positionieren.

Ein Verein für Mensch und Natur Die Idee für die Naturschule war Marlyse Siegrist, der Präsidentin, während eines Aufenthalts im Amazonasgebiet gekommen. Der achtsame Umgang der Menschen mit den natürlichen Ressourcen und ihr Wissen über Gesundheit und Ernährung hatten bei

Wasser-Anlässe, wie hier eine Exkursion an die Leugene, sind gerne nachgefragte Angebote der Natur-Schule-See-Land, um unsere Umwelt zu untersuchen und intakte Lebensräume mit allen Sinnen erfahren zu können. (Bild: zVg). ihr tiefe Eindrücke hinterlassen. «Auch bei uns sollen Kinder erleben und erfahren können, wie sich Natur anfühlt, was sie uns bietet und wie wir sie brauchen», betont Siegrist, «denn auch wir sind ein Teil von ihr.» Gemeinsam mit ihren Lehrerinnenkolleginnen Beatrice Emch und Karin Spiess arbeitete Marlyse Siegrist das Konzept aus, und ziemlich genau vor fünf Jahren wurde bei schönstem Frühlingswetter auf dem Rütte-Gut am Bielersee in Sutz der Verein «Natur Schule See Land» gegründet.

Natürliche Kreisläufe entdecken Das Angebot der Naturschule für Schulen oder Gruppen umfasst über zwei Dutzend Themen und reicht von halbtägigen Kursen bis zu Projektwochen. In Kiesgruben wird die Artenvielfalt untersucht, an Bächen und Flüssen werden Lebenszyklen von Pflanzen und Tieren im und am Wasser hautnah miterlebt. Im Angebot «Apfeljahr» können die Kinder regelmässig bei der Hege und Pflege der Bäume mitwirken bei den Erlebnistagen taucht man ein ins Reich der Pilze oder die Welt der Wild-

bienen, lernt hilfreiche Pflanzen für die eigene Naturapotheke kennen, die sich auch auf Wanderungen, etwa bei Insektenstichen oder Übelkeit, als nützlich erweisen können. Oder man übt sich in der Naturfotografie, weckt verwaiste Schulgärten aus ihrem Dornröschenschlaf, rührt Salben an oder fertigt Samenbomben und lernt ganz allgemein die wilde Tier- und Pflanzenwelt in unserer unmittelbaren Nachbarschaft besser kennen. Zudem werden auch Lehrerfortbildungen angeboten und jährliche Filmvorführungen des Deutschen Dokumentarfilmers Jan Haft. «Um die Natur zu erfahren und bleibende Eindrücke zu erhalten wollen wir mit unseren Aktivitäten immer möglichst alle Sinne ansprechen», erklärt Marlyse Siegrist. Besonders beliebt seien deshalb Angebote am Wasser, wie etwa der Wassererlebnistag, den Schulklassen aus der Region an der Leugene und an der Aare verbrachten. Oder Aktivitäten im Wald, wo beispielsweise Waldsofas eingerichtet werden, wie es die Kindertagesstätte Teddybär aus Grenchen bereits getan hat.

Mit ausgewiesenen ExpertInnen Die öffentlichen Angebote der Naturschule sind ähnlich vielfältig wie die schulischen und enthalten «Werkstatt Natur», am Mittwoch Nachmittag für Kinder von 5-12 Jahren, den Ornithologischen Grundkurs sowie weitere Artenbestimmungskurse für Laien und Fortgeschrittene. «Uns ist es wichtig, dass wir den Teilnehmenden die Kreisläufe in der Natur, die Abhängigkeiten und Vernetzungen in der Tier- und Pflanzenwelt aufzeigen können sowie deren Überschneidungen mit den menschlichen Bedürfnissen», betont Marlyse Siegrist. Dazu greift die Naturschule auf das Fachwissen von Exper-

> ZU WASSER, ZU LAND UND IN DER LUFT Mit seinem umfangreichen Angebot an Kursen, Exkursionen und Projekten ermöglicht der Verein «Natur Schule See Land» Kindern und Erwachsenen prägende Naturerfahrungen. Dabei begeben sich die Teilnehmenden in Auenlandschaften und Wälder, an Bäche und Teiche, in Kiesgruben und auf Bauernhöfe, wo sie Pflanzen und Tiere zu Wasser, zu Land und in der Luft beobachten und die Zusammenhänge zwischen Natur, Mensch und Umwelt aktiv erleben und besser kennenlernen. Weitere Infos zu den öffentlichen und schulischen Angeboten finden sich unter www.natur-schule-see-land.ch.

ten zurück, etwa einen Jäger oder Kräuter- oder Pilzexpertinnen. «Je nach Alter und Wissensstand passen die Leitenden ihre Kurse und Exkursionen den Teilnehmenden an», erklärt Siegrist, so dass Gross und Klein von der Naturschule profitieren können. Ähnlich wie die Natur will sich auch die «Natur Schule See Land» vernetzen und arbeitet eng mit anderen Organisationen zusammen, wie dem Netzwerk Bielersee, Pro Natura, Naturnetz/réseau nature oder Milan Vogelschutz Biel. Die NSSL beteiligt sich auch am alljährlichen Festival der Natur und am Kinderfest in Biel. «Als Non-Profit-Organisation sind wir auf Spenden und Gönner angewiesen; bis jetzt sind wir vor allem von privater Seite unterstützt worden; es wäre wünschenswert, wenn auch Stiftungen, Ämter und Firmen sich für unsere Anliegen einsetzen würden», sagt Marlyse Siegrist.


Seit 1979 Ihr Spezialist für – Wohnungsreinigungen – Hauswartungen – Abonnementsreinigungen – Baureinigungen www.grimbühler.ch

– Renovationen – Fassaden – Dekorative Malerarbeiten Grimbühler GmbH Bielstrasse 9, 2540 Grenchen Telefon 032 652 79 64

Offizieller Kärcher-Stützpunkt, www.grimbühler-discount.ch

Seriös und kompetent rund um die Uhr

Auf uns können Sie bauen

Christen & Dervishaj Reinigungen GmbH Gebäudereinigungen – Baureinigu Baureinigungen Umzugsreinigungen – Unterhaltsreinigungen Hauswartungen – Spezialreinigungen Wohnungsreinigungen – Fassadenreinigungen

• • • •

032 652 68 45 Girardstrasse 10, 2540 Grenchen

Heizungen Sanitär Kälte 24.-Std.-Service

HEIZUNG • SANITÄR • KÄLTE Vielseitiger, stabiler, schneller: Das neue und exzellente DOMINOVerbindungssystem.

Qualität zu fairen Preisen Malen Spritzen Tapezieren Farbgestaltungen

So

la

lag ran

Umbauten Innenräume Neubauten Isolationen Renovationen Fassaden Dekorative Techniken Abriebe

Schaad+Schneider AG Schlachthausstrasse 11 • 2540 Grenchen Tel. 032 652 44 27 • www.schaad-schneider.ch

Schwab Elektro-Motoren AG Ringstrasse 37 Telefon 032 645 32 80 Fax 032 645 32 85 www.schwabelemo.ch info@schwabelemo.ch

en

2540 Grenchen Wydenstrasse 4 Tel. 032 645 29 17 Fax 032 645 38 44 kaempferag@bluewin.ch

• Bedachungen • Fassaden • Umdeckungen • Bauspenglerei • Reparaturen • Isolationen

• Schneestop • Dachfenster Lebernstrasse 42, 2544 Bettlach Tel. 032 645 05 05 E-Mail: info@haringundpartner.ch Internet: www.haringundpartner.ch

Haring + Partner Gartenbau AG


Menschen

Nr. 17 | Donnerstag, 27. April 2017

9

Velos auf der Suche nach neuen Besitzern GRENCHEN Auch nach dreissig Jahren ist die Velobörse in Grenchen noch ein voller Erfolg. Das zeigte das rege Interesse der zahlreichen Besucherinnen und Besucher am letzten Samstag auf dem Marktplatz, wo eine grosse Auswahl an Velos zu günstigen Preisen erhältlich war.

Sie waren auf der Suche nach einem neuen Velo: MEHMETI NEXHAT aus Nidau, SALIHAJ HAKI aus Lengnau, CHRISTINE BRENNER aus Bettlach und THERESE BERGER aus Safnern.

Ziel der Velobörse ist es noch heute, den Veloverkehr als umweltschonende und gesunde Art des Personenverkehrs zu fördern. Auch wird durch die Börse weniger Abfall «produziert», da ungebrauchte Velos nicht einfach auf dem Schrottplatz, sondern bei neuen Besitzern landen, die wiederum gute Velos zu einem guten Preis kaufen können.

LARS GROSSENBACHER (TEXT UND BILDER)

W

er nicht mehr gebrauchte Velos, Veloanhänger oder Trotinetts veräussern wollte, konnte dies am vergangenen Samstag an der Grenchner Velobörse tun. Bereits ab 8.15 Uhr konnten Besitzer ihre Fahrräder auf dem Grenchner Marktplatz abgeben und auch den Verkaufspreis selber bestimmen. Und dann galt es lediglich zu hoffen, dass jemand die Ware auch kaufte. 10 bis 20 Prozent des Verkaufspreises gehen dann jeweils an die Organisatoren vom VCS Schweiz. Der Rest gehört dem erfolgreichen Verkäufer. Das Interesse war gross und zahlreiche Interessenten fanden sich auf dem Marktplatz ein, zumal auch das schöne Wetter die Lust aufs Velofahren entfachte. Das

Auch sie hatten sichtlich viel Spass: HEIKE TAMMARO mit LEVIN, aus Grenchen. Sie kennen die Börse schon seit längerem: ARNOLDO DELFINI und ROBERT PULVER, beide aus Grenchen.

PHILIPP ZANATTA und LEO SCHOCH aus Langendorf hatten eine gute Zeit, schliesslich ist die Velobörse auch eine gute Gelegenheit, Leute zu treffen.

Auch sie schauten sich die zahlreichen Velos auf dem Marktplatz an: AGNES und TONI KLENZI aus Grenchen.

ANNICK ORY aus Grenchen war mit ihren Kindern ILAÏ und LAYELLA an der Velobörse.

Vom VCS waren CHRISTIN KEMPPAINEN aus Bettlach und LENA AEBI aus Grenchen vor Ort.

glp und FDP laden auf Marktplatz

SABINE BORN (TEXT)

Am 21. Mai können Grenchnerinnen und Grenchner die Mitglieder des Gemeinderats bestätigen beziehungsweise neu wählen. Insgesamt stehen 49 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. In den Wochen vor der Wahl suchen die Parteimitglieder jeweils gerne den Kontakt zur Bevölkerung. Am kommenden Samstag finden auf dem Grenchner Marktplatz gleich zwei Anlässe statt, die Gelegenheit dazu bieten. Die Grünliberale Partei beispielsweise macht mobil. «Wir organisieren einen kleinen Hindernisparcours, den die Leute mit ihren Velos abfahren können», erklärt Nicole Hirt, Präsidentin der glp-Sektion GrenchenBettlach-Selzach. «Wir wollen das Velo als Verkehrsmittel vermehrt puschen.» Immer weniger Kinder fahren beispielsweise mit dem Velo zur Schule. «Das finden wir schade.» Sie hoffe deshalb auf viele Besucherinnen und Besucher, auch auf viele Familien

GEMEINDERATSWAHLEN Ort sein. Nebst Robert Gerber sind das François Scheidegger, Pascal Caduff, Reto Gasser, Maria Lo Giudice, Konrad Schleiss und Sandra Sieber. «Wir möchten den Leuten die Gelegenheit bieten, mit uns ins Gespräch zu kommen», so Robert Gerber. «Darüber hinaus ist es natürlich auch für uns wichtig, mit den Wählerinnen und Wählern zu sprechen, ihre Bedürfnisse abzuholen, zuzuhören, wo der Schuh am meisten drückt», ergänzt der ehemalige Polizeikommandant der Stadt Grenchen. Zur musikalischen Unterhaltung hat die FDP übrigens die Schwyzerörgelifründe Grenchen organisiert. Sie werden ab 10 Uhr vor Ort sein und für gute Stimmung sorgen.

GRENCHEN Am 21. Mai finden die Erneuerungswahlen für den Grenchner Gemeinderat statt. Im Vorfeld präsentieren sich die Kandidatinnen und Kandidaten gerne der Öffentlichkeit. Am kommenden Samstag haben gleich zwei Parteien Anlässe auf dem Grenchner Marktplatz organisiert – eine gute Gelegenheit für die Bevölkerung mit den potenziellen Gemeinderätinnen und -räten ins Gespräch zu kommen.

> KURZ NOTIERT Die Schwyzerörgelifründe Grenchen spielen am FDP-Stammtisch: Rolf Jezler, Roland Walker und Veronika Gerber. (Bild: zVg.) mit ihren Kindern. «Es gibt tolle Preise zu gewinnen», führt Nicole Hirt weiter aus, «für den Parcours bitte das eigene Velo (mit Helm) einsetzen.» Gleichzeitig sei dieser Anlass im Vorfeld der Wahlen natürlich auch eine gute Gelegenheit, um mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten. «Wir hoffen auf viele gute Gespräche. Die drei Kandidaten der glp GrenchenBettlach-Selzach sind vor Ort, stehen für Fragen und Informationen zur Verfügung», erklärt Nicole Hirt, die gemeinsam mit Nadine Fluri und

Patrick Zberg von der glp für den Grenchner Gemeinderat kandidiert.

Auch FDP ist vor Ort Auch die FDP lädt am Samstag auf den Marktplatz, und zwar zu einem FDP-Stammtisch mit Kaffee, Züpfe und Bier. «Angesichts der Wetterprognosen wäre Glühwein allerdings vielleicht angesagter», lacht Robert Gerber, Mitglied der FDP Grenchen und Kandidat für den Grenchner Gemeinderat. Alle sieben Kandidatinnen und Kandidaten der FDP werden vor

CONCETTA und PIETRO DICONTO genossen das schöne Wetter und begutachteten die schöne Veloauswahl.

Mobil mit der Grünliberalen Partei 29. April, 9 bis 12 Uhr, Marktplatz Grenchen Für gross und klein: Mit Zweirädern einen Parcours absolvieren und dabei tolle Preise gewinnen. Eigenes Velo (und Helm) mitbringen. FDP-Stammtisch am Märetplatz mit den Schwyzerörgelifründe Grenchen 29. April, 9.30 bis 12 Uhr, Marktplatz Grenchen Die Gemeinderatskandidatinnen und -kandidaten servieren Kaffee, Bier und Züpfe und bieten die Gelegenheit für Gespräche. Zur Unterhaltung spielen die Schwyzerörgelifründe Grenchen.

1. Was macht Sie als Gemeinderätin, Gemeinderat unschlagbar? 2. Welche Kandidatin, welchen Kandidaten einer anderen Partei hätten Sie gerne an Ihrer Seite im Gemeinderat? 3. Welches Anliegen bringen Sie als erstes auf den Tisch?

Mattia Roth Geburtsdatum 23. Februar 1992 (Fisch) Wohnhaft in Grenchen seit Geburt bis 2013, Sommer 2015 bis jetzt Partei Jungfreisinnige Region Grenchen Beruf Sekundarlehrer an Privatschule, Sportstudent an Fachhochschule Brugg Zivilstand Ledig Hobbys Sport, Lesen, Kochen, Kultur Vorbild Usain Bolt und Albert Einstein 1. Noch bin ich nicht gewählt, aber als Gemeinderat würden mich meine Dynamik, Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft auszeichnen. 2. Wer nebst mir in den Gemeinderat gewählt wird, spielt mir keine Rolle. Alle, die von der Grenchner Bevölkerung gewählt wurden, geniessen das Vertrauen der Grenchnerinnen und Grenchner und somit auch meines. Das Ziel für alle Gewählten muss sein, das Beste für Grenchen herauszuholen. Jedoch würde es mich freuen, wenn ein paar junge Politiker den ‹Cut› überstehen würden und sich in die Politik einbringen könnten. 3. Als Erstes würde ich helfen, einen Plan zu erstellen, mit dessen Hilfe das Defizit abgebaut werden kann. Ich bin der Ansicht, es braucht keine groben Sparmassnahmen oder Steuererhöhungen, sondern d b


10

Immobilien / Stellen

Donnerstag, 27. April 2017 | Nr. 17

VERMIETEN

VERKAUFEN

Zu vermieten per sofort Archstrasse 26, Grenchen

TOP 2½-Zimmer-Wohnung MZ Fr. 740.–, NK Fr. 180.–

TOP 3½-Zimmer-Wohnung

STELLENMARKT

MZ Fr. 880.–, NK Fr. 250.– Sanko GmbH, 078 871 81 82

Geschäftsnachfolger Kleines Architekturbüro in der Region Grenchen sucht einen jungen dynamischen Architekten oder einen hochqualifizierten Hochbauzeichner als Geschäftspartner, welcher die bestehende Architektur GmbH weiterführen möchte. Bei Interesse sind wir unter amcgre@guickline.ch oder 076 332 95 32 erreichbar.

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung einen Projektleiter mit eidgenössischem Fachausweis und einen gelernten Elektromonteur/Elektroinstallateur EFZ, der unser Team erweitert.

ELEKTRO – PROJEKTLEITER ELEKTROINSTALLATEUR (EFZ)

Grenchen Zu vermieten per sofort an der Kirchstrasse 51, in der Nähe von Schule, Bahnhof, 3 Min. zu Fuss ins Zentrum, sehr schöne, helle

Bist du teamfähig, selbstständig, verantwortungsbewusst und mobil? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir bieten interessante und abwechslungsreiche Elektroarbeiten.

3-Zimmer-Wohnung im 1. OG

Heinz Strub Elektro-Anlagen Dorfstrasse 18 2544 Bettlach Telefon: 032 644 31 31 E-Mail: info@elektro-strub.ch

Mietzins Fr. 830.–, NK Fr. 210.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

1223784

Gühring fertigt und vertreibt mit 80 Mitarbeitern in der Schweiz und sucht per 1. August 2017 eine/n

AD Zerspanungstechnik Kt. Solothurn und Sprachgrenze Sie bringen mit: Mechaniker mit Weiterbildung zum Verkaufsberater, mehrjährige AD-Erfahrung in der Metallzerspanung, Französisch von Vorteil. Aufgabenbereich: Pflege und Ausbau der Geschäftsbeziehung mit den Kunden in den Bereichen Fräsen, Bohren, Gewinden, Reiben und Drehen. Wir bieten: Zukunftsorientiertes Unternehmen mit attraktiven Sozialleistungen, Geschäftsfahrzeug. Gühring (Schweiz) AG Grundstrasse 16, 6343 Rotkreuz Telefon 041 798 20 82 martina.keller@guehring.ch www.guehring.ch /Über uns/ Karriere


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 27. April 2017 | Nr. 17

N O T FA L L N U M M E R N BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Ambulanz Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt Polizei Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS Suchtberatung Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

• Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

www.kakadu.ch Speziell für Frauen: Unser Solarium ist durchgehend betreut!

konzerten serviert es ein gediegenes Drei-Gang-Menu.

MEHR SONNE IM KAKADU! > 2 topmoderne ERGOLINE-SOLARIEN > Tarif: 5 Minuten = Fr. 5.– > Grosse Räume und gute Lüftung > Ohne Voranmeldung! Foto: zvg. Konzert im Chappeli: Chassot – Mallaun– Objets trouvés!

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0900 300 300 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 654 90 20 032 652 71 30

Alters- und Pflegeheim «Kastels» Bürgerspital Solothurn Frauenhaus Aargau/Solothurn Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn Krebstelefon Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

(CHF 1.19/Min.)

Gesundheitszentrum Grenchen Spitex Grenchen VEBO Wohnheim, Grenchen Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen Wohnheim Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Weitere Fotos oder umfangreicheres Zusatz-

Kapelle und Restaurant feiern zum dritten Mal miteinander – vier Montagabend-Konzerte zwischen Juni und September 2017 laden zum Hören in der Allerheiligen-Kapelle, zum Tafeln und Zusammensein im Restaurant Chappeli ein. Gastgeber ist das Chappeli-Team - nach den Montags-

material schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch. Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

14.30 Uhr: CinéTreff – Seniorenkino. Eintritt mit Kaffee und Kuchen Fr. 5.– (Ausweis vorlegen). Vorgeführt wird die Filmkomödie «Vier gegen die Bank». Kino Rex, Bielstrasse 17. 15.00 Uhr: Int. Fussballturnier U15Nationalteam Belgien-Schweiz. Stadion Brühl, Brühlstrasse 21.

FREITAG, 28. APRIL 7.00–12.00 Uhr: Frühlingsapéro der Marktfahrer. Alle sind herzlich eingeladen. Marktplatz Grenchen. 8.00–11.00 Uhr: Instrumentenvorstellung der Musikschule Grenchen. Schulhaus IV (Aula), Schulstrasse 35. 11.30 Uhr: Suppentag im Zwinglihaus. Alle sind herzlich willkommen. Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. 20.00 Uhr: «Ein ungleiches Paar». www.schopfbuehne.ch Schopfbühne, Schützengasse 4.

20.00 Uhr: «Ein ungleiches Paar». www.schopbuehne.ch Schopfbühne, Schützengasse 4. 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

SONNTAG, 30. APRIL 10.00 Uhr: Matineekonzert der StadtMusik Grenchen (siehe Haupttext). Parktheater, Lindenstrasse 41. 10.45 Uhr: Geführter Rundgang durch die beiden aktuellen Ausstellungen mit Claudine Metzger, Künstlerische Leiterin Kunsthaus Grenchen. Parallel: Workshop «Giconda» für Kinder ab 5 Jahren (Anmeldungen bis 27. April unter: info@kunsthausgrenchen, Tel. 032 652 50 22) Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53. 17.00 Uhr: «Ein ungleiches Paar». www.schopbuehne.ch Schopfbühne, Schützengasse 4.

MONTAG, 1. MAI

21.00 Uhr: Sliks live. Die Besucher dürfen sich auf einen Mix aus CoverVersionen und eben eigenen Stücken freuen. www.sliks.ch Musigbar, Bielstrasse 7.

18.30–19.30 Uhr: Chappeli-Konzerte (siehe Haupttext). Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstr.

SAMSTAG, 29. APRIL

19.30 Uhr: Parteiversammlung der SP mit Referat von Ida Boos, Geschäftsleiterin Pro Senectute Kanton Solothurn, über das «Leben im Alter in Grenchen». Anschliessend Nomination von Remo Bill für das Vize-Stadtpräsidium und beim Apéro Gelegenheit, die Gemeinderatskandidatinnen und -kandidaten der Liste 1 (besser) kennen zu lernen. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31.

9.00–12.00 Uhr: «Mobil mit der Grünliberalen Partei». Für gross und klein: Mit Zweirädern einen Parcours absolvieren und dabei tolle Preise gewinnen. Eigenes Velo (Helm!) mitbringen. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung. Marktplatz. 9.30–12.00 Uhr: FDP-Stammtisch mit den Schwyzerörgelifründe Grenchen. Die Gemeinderatskandidatinnen und -kandidaten servieren Kaffee, Bier und Züpfe und die Besucher haben Gelegenheit mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Stadtdach, Marktplatz. 10.00–11.30 Uhr: Tag der offenen Tür Musikschule. Musikschule Grenchen, Sternenweg 4. 15.00–16.00 Uhr: Führung durch das Bachtelen (siehe Haupttext). Sonderpädagogisches Zentrum Bachtelen.

DONNERSTAG, 4. MAI

FREITAG, 5. MAI 9.30–11.00 Uhr: Interkulturelles Sprachcafé Granges MELANGES. Ein Treffpunkt des lebendigen Austausches zwischen Frauen unterschiedlicher Herkunft. La Trattoria, Girardstrasse 19.

14.00–17.00 Uhr: Lebendiger Museumsrundgang. Wie war das Leben in der Region Grenchen in früheren Zeiten? Zeitzeugen berichten. www.museumgrenchen.ch Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 17.00 Uhr: D – A – CH – Fünf Blechbläser aus drei Ländern. Eintritt frei, Kollekte. Zwinglikirche, Zwinglistrasse 9. 17.30 Uhr: Vorabendgottesdienst. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstr. 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

Ab sofort können Tische reserviert werden: Tel. 032 653 40 40, Mail info@chappeli-grenchen.ch

Foto: zvg. Luftaufnahme des Bachtelen von 1979, als die Wohnpavillons und das Schulhaus neu eingeweiht wurden (Sammlung Bachtelen).

Herzliche Einladung zum Rundgang durch das Bachtelen! Am Samstag, 29. April 2017, haben Sie die Gelegenheit das Sonderpädagogische Zentrum Bachtelen näher kennen zu lernen. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung im Kultur-Historischen Museum Grenchen mit dem Titel «Das Bachtelen – vielseitig engagiert. Vom Heilbad über das Kinderheim zum Sonderpädagogischen Zentrum Bachtelen». Der Gesamtleiter Dr. Karl Diethelm und Angela Kummer, Leiterin des Kultur-Historischen Museums Grenchen, führen Sie gemeinsam durch das Hauptgebäude mit dem Mazzini-

Gedenkzimmer und dem Girardsaal sowie durch den Park und die Räumlichkeiten der älteren und neueren Gebäude wie das moderne Haus KAPLA, Haus Breidenstein, die Wohnpavillons und das Schulhaus. Erzählt wird dabei die Entwicklung des Bachtelens vom Heilbad über das Kinderheim hin zum heutigen Sonderpädagogischen Zentrum. Der Anlass ist öffentlich und gratis. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr vor dem Haupteingang des Bachtelen an der Bachtelenstrasse 24 in Grenchen. Der Rundgang dauert eine gute Stunde. Im Anschluss bietet sich die Gelegenheit, das Mazzini-Gedenkzimmer noch näher zu besichtigen.

SONNTAG, 7. MAI Beschwingte Musik die über Grenzen geht, denn Musik versteht man auf der ganzen Welt. Aus eigenen Reihen treten Musikanten als Solisten auf, wie beim berühmten Czardas von Vittori Monti: Sven Schär und bei Latin Woods von Mario Bürki: Manuel Werder, Nicole Schöni, Petra Humair und Lisebeth Becker. Die StadtMusik hält ein feines Kuchenbüffet bereit (Getränke durch Restaurant Parktheater im Foyer, Verpflegungsmöglichkeit im Restaurant). Es findet im Anschluss eine Verlosung statt mit tollen Preisen.

17.00–18.30 Uhr: The nightingales – 25 Jahre sind genug. A-capella. Ganz grosser und toller Gesang. Wunderbar witzig vorgetragen, Unterhaltung pur. Sonderpädagogisches Zentrum Bachtelen, Bachtelenstrasse 24.

DEMNÄCHST

JOST & BERGER: EIN LEBEN 19. Mai, 20.00 Uhr: Das Theaterstück «Ein Leben» schildert die Begegnung eines Mannes mit einem syrischen Flüchtling. Diese Begegnung beeinflusst das in Ritualen erstarrten Leben des Protagonisten und führt zu einer Selbstprüfung des eigenen Lebens. www.jostundberger.ch. Schopfbühne.

KANTONALES JUGENDMUSIKFEST 19.–21. Mai: Die StadtMusik Grenchen freut sich auf die Durchführung des 2. Solothurner Kantonalen Jugendmusikfests in Grenchen. Das Musikfest bietet Jugendmusikformationen des Kantons Solothurn die Gelegenheit, ihr Können vor einem Publikum und einer Fachjury zu präsentieren. Parktheater.

INTERNATIONALER MUSEUMSTAG

SAMSTAG, 6. MAI 13.30–16.00 Uhr: Die Kapelle Allerheiligen ist für Besucher geöffnet. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstr.

Für die Konzerte besteht keine Reservationspflicht. Einlass in die Kapelle ist jeweils ab 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte erbeten.

Geschichte vor Ort erleben

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 27. APRIL

Am 1. Mai 2017 spielen um 18.30 Uhr Viviane Chassot (Akkordeon) und Martin Mallaun (Zither): «Das musikalische Gemälde, das das famose Zweiergespann malt, ist eines an farblichen Schattierungen sehr reiches und ein stimmungsvoll lyrisches. Die Beiden wissen gefühlvoll und auch energiegeladen Akzente zu setzen, sie verwandeln die Stücke in packende Hörerlebnisse, die einen immer wieder an andere Orte bringen.» (Music Austria)

21. Mai, 10.00-17.00 Uhr: Fünf Grenchner Museen und Sammlungen laden zum Entdecken ein. Thema: «Mut zur Verantwortung! Sensible Themen im Museum». Freier Eintritt.

Bild: zvg. Matinéekonzert der StadtMusik Die StadtMusikanten beginnen ihr Vereinsjahr mit ihrem schon fast traditionellen Matineekonzert. Das Konzert, unter dem diesjährigen Motto «Horizonte», findet am 30. April 2017 um 10.00 Uhr im Parktheater Grenchen statt.

Lassen sie sich in den Frühling gleiten mit anspruchsvollen und unterhaltenden Musik mit der StadtMusik Grenchen. Die StadtMusik Grenchen organisiert weiter das 2. Kantonale Jugendmusikfest am 19.–21. Mai 2017 in Grenchen. Programm und Tickets für das Galakonzert und Black Dyke Band bekommen sie unter www.jugendmusikfest-grenchen.ch.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte 3: Ausstellung über die Geschichte der Maschinenfabrik Technica AG und über den Sonderwerkzeugmaschinenbau in Grenchen allgemein. Weiteres: Ausstellung «das Bachtelen – vielseitig engagiert». Mi/Sa–So 14–17 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Les mémoires reconstruites». Bis 21. Mai. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

Parktheater, Lindenstrasse 41: Pure Lebensfreude – Skulpturenausstellung der Rodania. Bis 28. April, während den Restaurant-Öffnungszeiten. www.parktheater.ch Regiobank Solothurn AG, Kirchstr. 11. Toni Bieli – «Serigrafien, Mischtechnik, Collagen». Bis 8. September, während den Schalteröffnungszeiten geöffnet. www.regiobank.ch

20170427 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 17/2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you