Page 1

Expo Grenchen

Auto

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

16. März 2017 | Nr. 11 | 78. Jahrgang

· GEWERBEAUSSTELLUNG · · RUND UMS AUTO ·

VERA RASSER Hörgeräteakustik-Meisterin

Diese Woche im

Kirchstrasse 1 2540 Grenchen T. 032 653 08 08 F. 032 653 08 18 info@hoerberatungrasser.ch

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar chb i e rr Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Donnerstag, 23. März 2017, 20.00 Uhr

E HALBSCHUEH FÜR ALLI

PA R K T H E AT E R GRENCHEN www.parktheater-grenchen.ch

Viele Jahre war Franco Ledermann ein sehr erfolgreicher Importeur italienischer Edelschuhe. Da aber immer mehr Leute via Internet einkaufen, musste er sein Geschäft aufgeben. Dies verheimlicht er gegenüber seiner Frau, weil sie sich doch schon sehr auf den Ruhestand ihres Mannes und auf gemeinsame Reisen gefreut hatte, für die aber nun das Geld fehlt. Um diese missliche Situation zu verbessern, ging Franco mit dem restlichen Vermögen an die Börse und verspekulierte sich dabei historisch. Nun muss er sich mit unmöglichen Jobs das Nötigste verdienen, um sich über Wasser zu halten. In dieser Situation taucht der Mafioso Luigi auf, der Franco für ein «Familienmitglied» hält und ihm für eine «Dienstleistung» viel Geld anbietet, womit Franco all seine Sorgen los wäre. Und so nimmt das Chaos unaufhaltsam seinen Lauf!

Ticketverkauf: Ticketino.com, Tel. 0900 441 441 (Fr. 1.–/Min. Festnetz) BGU Büro Grenchen / alle Poststellen (Vorstellungstag bis 12.00 Uhr) Preise: Fr. 40.– bis Fr. 45.–

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER Berufsmesse Bettlach Ein bestechendes Konzept: Von Schülern für Schüler organisiert.

Tierisch

von A–Z A Z

Diese Woche im

Coiffure Chic Haarintegration Extensions Perücken Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner und beraten Sie gerne. Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.chiccoiffure.ch

Einladung zur FrühlingsDegustation

WOCHENTHEMA

Ja ich will, und zwar in Grenchen

Do, 23. 3. 2017, 16–20 Uhr Fr, 24. 3. 2017, 16–20 Uhr Sa, 25. 3. 2017, 11–17 Uhr

GRENCHEN Am kommenden Sonntag ist es nun soweit. 14 Grenchner Geschäfte laden von 11 bis 18 Uhr zur Fest- und Hochzeitsmesse in den Grenchner Hof ein und zeigen: Wer ein Fest organisieren will, bekommt in Grenchen alles, was es braucht.

Der richtige Zeitpunkt, um fantastische Weine für den Sommer, das Gartenfest oder die Grillpartys auszusuchen. Wir freuen uns sehr, mit Ihnen am 23., 24. oder 25. März 2017 auf den Frühling anzustossen.

SABINE BORN (TEXT)

H

ochzeitskleid, Festkleider für die Gäste, Unterwäsche, Ringe, Uhren, Blumen, Karten, Deko, Limousinenservice, Expertinnen für Frisur und Make-Up, eine Hochzeitsfotografin, Hochzeitstorte und eine wunderschöne Location inklusive Festmenüs – das alles gibt es in und um Grenchen und einzig für die Hochzeitsreise schweift man gerne etwas weiter in die Ferne, aber auch dieses Arrangement kann man in Grenchen buchen. Das alles zeigen die 14 Aussteller an der Fest- und Hochzeitsmesse am kommenden Sonntag im Grenchner Hof, eine Messe, die Kerstin Schlup, Geschäftsführerin von Coiffure Création Marc, in Rekordzeit organisiert hat. Und das wiederum zeigt, es braucht nicht viele Sitzungen, aufwändige Messestände mit hohen Gebühren, und ein grosses Rahmenprogramm, um eine Messe zu lancieren, sondern nur ein paar engagierte Gewerbetreibende, die

14 tolle Wettbewerbspreise gibt es an der Fest- und Hochzeitsmesse auch zu gewinnen, die am kommenden Sonntag von 11 bis 18 Uhr im Grenchner Hof stattfindet.

Die Adresse für erlesene Weine. Tel. 032 652 25 45, wy-huus.ch

(Bild: Peter Anderfuhren)

schwere Umstände nicht nur beklagen, sondern auch etwas dagegen tun. Auf das Ergebnis darf man wohl gespannt sein und zwar nicht nur jene, die eine Hochzeit oder ein Fest planen, sondern auch jene, die einfach neugierig sind und etwas gewinnen wollen. Alle 14 Geschäfte beteiligen sich an einem grossen Wettbewerb. Wer die Grenchner Fest- und Hochzeitsmesse am kommenden Sonntag besucht, darf daran teilnehmen und gewinnt mit etwas Glück grosszügige Preise. Übrigens gibt es vor Ort nicht nur viel zu sehen, sondern auch Feines in den Magen – für kleine Snacks und Getränke ist gesorgt.

FEST- UND HOCHZEITSMESSE

Sammler sucht

Sonntag, 19. März 2017, 11 bis 18 Uhr im Grenchner Hof Die Aussteller: Art of Beauty Laura, Bijouterie Maegli, Bertini Uhren GmbH, Boutique Olivia, Blumenatelier B. Allemann, Brautboutique Caroline, Coiffure Création Marc, fotoryf gmbh, Gassler Beck, Limousinenservice Kastrati, Reisebüro Vasellari, Restaurant Grenchner Hof, Silhouette Wäsche-Mieder, Team Papeterie AG.

Freitag, 24.März 2017 9.00 bis 16.00 Uhr Hotel Restaurant Krebs Bettlachstrasse 29 2540 Grenchen Sofortige Barauszahlung Armbanduhren aller Marken auch defekt Taschenuhren, Goldschmuck Silbermünzen, Handorgeln Musikdosen Info 076 235 95 95, G. Bichler


Amtliche / Kirche

Nr. 11 | Donnerstag, 16. März 2017

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Aarebrüggli AG, Reiherstrasse 108 2540 Grenchen Bauvorhaben Erweiterung Hundebox, Empfang und Wärmepumpe im Freien Bauplatz Reiherstrasse 108 / GB-Nr. 403 Planverfasser Holzbau Moosmann AG Industriestrasse 3, 3295 Rüti b. Büren Einsprachefrist 30. 3. 2017. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

BC Events & Consulting GmbH Alpenstrasse 1, 6004 Luzern Bauvorhaben Nutzungsänderung EG, 1. + 2. OG alt: Wohnen; neu: Gewerbe (Erotik) Bauplatz Bielstrasse 11 / GB-Nr. 5325 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 30. 3. 2017. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Iqbal Zia Mohammad, Kastelsstrasse 124 2540 Grenchen Bauvorhaben Fassadenisolation Bauplatz Kastelsstrasse 124 / GB-Nr. 2762 Planverfasser BSB + Partner, Leutholdstrasse 4 4562 Biberist Einsprachefrist 30. 3. 2017. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Swisscom (Schweiz) AG Alte Tiefenaustrasse 6, 3050 Bern Bauvorhaben Neubau Mobilfunkanlage Bauplatz Leimenstrasse 24 / GB-Nr. 5560 Planverfasser Hitz und Partner AG, Tiefenaustrasse 2 3048 Worblaufen Einsprachefrist 30. 3. 2017. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 16. 3. 2017

BAUDIREKTION GRENCHEN

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 19. März 10.00 Gottesdienst zum Sonntag Okuli. «Das Schäflein der armen Witwe», Markus 12, 41–44. Pfarrer Donald Hasler. 10.00–11.00 KIK – Kinder-Kirche. Markuskirche Bettlach Freitag, 17. März 15.15 Ökumenische Andacht im APH Baumgarten. Sonntag, 19. März 10.00 Gottesdienst. Pfarrer Marcel Horni. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 18. März 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 19. März 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 21. März 9.00 Eucharistiefeier in der Josefskapelle. Mittwoch, 22. März 18.30 Eucharistiefeier. Donnerstag, 23. März 9.00 Eucharistiefeier. 18.30 Abendlob in der Kapelle. Freitag, 24. März 8.00 Eucharistiefeier.

Die zuständige Behörde hat die Steuerbezugsraten sowie deren Zahlungstermine für 2017 wie folgt festgelegt:

GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Sonntag, 19. März 9.45 Gottesdienst.

zahlbar jeweils bis 30. April, 30. Juni, 31. August und 31. Oktober 2017. Die Raten betragen je 25% der letzten definitiven Veranlagung. Ist die Bezugsbasis kleiner als Fr. 200.–, werden keine Bezugsraten erhoben.

MARKTHOF LENGNAU Jungfraustrasse 2, 2543 Lengnau Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 7.00–19.00 Uhr | Samstag: 7.00–17.00 Uhr

Aktionen vom 2. bis 4. März 2017 Schweinsnierstück kg. Fr. 18.90 – Plätzli und Braten – Sommersteak

statt 31.–

Lammnierstück

statt 5.30

Wochen-Hit Knoblisteak

statt 3.20

Fasnachtssteak (Schinkensteak)

NOTFALLNUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt Polizei Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS Suchtberatung Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0900 300 300 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 566 41 00 032 652 71 30

Alters- und Pflegeheim «Kastels»

Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn Krebstelefon Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

(CHF 1.19/Min.)

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie zusätzliche Einzahlungsscheine, so teilen Sie dies bitte der Stadtkasse mit. E-Mail: stadtkasse@grenchen.ch, Telefon 032 655 66 66 Nach Ablauf der Zahlungsfrist wird ein Verzugszins von 5% erhoben. Auf Zahlungen vor Verfall wird kein Vergütungszins gewährt.

Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen

Wir danken für die termingerechten Überweisungen. Finanzverwaltung Steuerregisteramt/Stadtkasse 2540 Grenchen

Spitex Grenchen VEBO Wohnheim, Grenchen

Stiftung Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

AKTUELL

Fr. 9.99

kg.

Käse Jura-Wochen verschiedene Käsespezialitäten aus dem Jura Freitag, 3., und Samstag, 4. 3. 2017 20% auf alle Weine

Gesundheitszentrum Grenchen

Wir bitten Sie, nur die vorgedruckten Einzahlungsscheine zu verwenden.

Fr. 1.65

100 g

Frauenhaus Aargau/Solothurn

Sonntag, 19. März 10.00 Familien-Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Fr. 4.30

100 g

– nature oder mariniert

Bürgerspital Solothurn

Alle Steuerpflichtigen erhalten per Ende März 2017 vier Steuerbezugsraten (Einzahlungsscheine)

www.markthof-lengnau.ch

Ambulanz

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 19. März 2017 9.30 Eucharistiefeier, Pfr. Hans Metzger anschliessend «Fondue-Plausch» Anmeldung bitte bei: Beatrice Hammer, 032 653 00 13 abends ab 18.00 bis Freitag, 17. 3. 2017. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 19. März 10.00 Gottesdienst.

STEUERBEZUGSRATEN 2017

Markthof Metzg

3


4

Veranstaltungen

Donnerstag, 16. März 2017 | Nr. 11

suisse schweiz svizzero

touring club Sektion Solothurn

Lustige Komödie «E HALBSCHUEH FÜR ALLI» (Häbse Theater, Basel) Datum

Donnerstag, 23. März 2017, 20.00 Uhr

Ort

Parktheater, Lindenstrasse 41, Grenchen

Kosten

Vergünstigung von Fr. 20.– pro Billett für TCS-Mitglieder (max. 100 Billette)

Anmeldung

Bei unserem Mitgliederdienst, Kirchstrasse 10 (BGU-Büro), Telefon 032 644 32 11

Vereinigte Schützengesellschaften Grenchen-Bettlach Schiessbetrieb in der Schiessanlage Lauacher in Bettlach 2017 Die Schiessanlage Lauacher wird durch die Vereine vom Montag, 27. März 2017, bis Samstag, 28. Oktober 2017, wie folgt belegt: Montag bis Freitag 17.00–21.00 Uhr Samstag 7.00–12.00 Uhr und 13.00–19.00 Uhr Sonntag und Feiertage 7.00–12.00 Uhr Diese Zeitangaben haben Gültigkeit für die 300-m- sowie für die 50-m- und die 25-m-Distanz. Die genauen Zeitangaben der einzelnen Sektionen entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Die Pistolenschiessanlage Lauacher wird von der Stadtpolizei vom Montag, 28. März 2017, bis Samstag, 24. März 2018, wie folgt belegt: Montag bis Freitag 7.30–12.00 Uhr und 13.00–17.30 Uhr Diese Zeitangaben haben Gültigkeit für die 50-m- und die 25-m-Distanz. Die genaue Planung der einzelnen Schiessanlässe obliegt der Stadtpolizei.

+++ Zeit für Zweisamkeit +++ Viele Beziehungswillige verlieben sich seit 1989, ganz einfach, durch Contacta. ** Viele Senioren, von 50 – 80 J. ** Nutzen Sie eine persönliche Beratung. Vertraulich, anonym, seriös, kompetent. täglich 9–21, contacta.ch, 079 444 79 52

Vor dem Betreten der Gefahrenzone wird gewarnt. Wir bitten, die Warntafeln, den Warnsack und die Wegsperren zu beachten. Die Schützenstube ist bei allen Anlässen geöffnet. Für die VSGB Die Betriebskommission P. Kupper Quartierstrasse 23 2540 Grenchen Tel. 032 653 04 94


Grenchen

Nr. 11 | Donnerstag, 16. März 2017

NEWS

GRENCHEN

Pippi feiert Geburtstag Frische Lieder, viel Spass und jede Menge Klamauk. Das wohl bekannteste Mädchen mit den roten Zöpfen feiert Geburtstag und tourt zum zweiten Mal als Musical durch die Deutschschweiz. Das Bühnenspektakel spielt am 19. März im Parktheater Grenchen. Zum Geburtstag hat Pippi ihre Freunde Tommy und Annika eingeladen. Zusammen erleben sie dabei viele Abenteuer: Sie bringen die Villa Kunterbunt auf akrobatische Weise auf Vordermann, erleiden beim Fischen ihres Festschmauses beinahe Schiffbruch und spielen zusammen ‹Gespensterlis’. Natürlich gibt es auch einen Kuchen und überraschende Briefpost! Doch was wollen die beiden Ganoven Blom und Donner-Karlsson? Pippi zum Geburtstag gratulieren? Zu erleben gibt es ein packendes Geburtstagsfest mit vielen Überraschungen, toller Musik und starken Figuren, wunderbar inszeniert von Brigitt Maag. Wer feiert mit? Grenchen, Parktheater, 19. März, 14 Uhr. Tickets und weitere Informationen unter www.kindermusicals.ch

SABINE BORN (TEXT, BILDER)

«Bei mir geht es nicht nur ums Schminken, das ist das schöne Finish, sozusagen das Tüpfelchen auf dem i», erklärt Laura Purrazzello, Geschäftsinhaberin von Art of Beauty Laura. «Ein Make-Up wirkt nur, wenn die Haut darunter gut gepflegt ist. Deshalb biete ich ganze Packages an. Dazu

Tickets zu gewinnen Der Grenchner Stadt-Anzeiger verlost 2 x 4 Tickets für das Musical ‹Pippi feiert Geburtstag›. Rufen Sie morgen Freitag von 11.50 bis 12 Uhr an. Telefon 032 654 10 60. Wer zuerst anruft, gewinnt.

NEWS

Fest- und Hochzeitsmesse steht kurz bevor GRENCHEN Es sind viele kleine und grosse Kostbarkeiten sowie Dienstleistungen, die ein Fest, eine Hochzeit perfekt machen. Was es davon im Raume Grenchen gibt, haben wir in den vergangenen Wochen vorgestellt. Die geballte Ladung an Hochzeitsexperten präsentiert sich am kommenden Sonntag an der Fest- und Hochzeitsmesse im Grenchner Hof, unter anderem Laura Purrazzello von Art of Beauty Laura und Peter Gassler von der Gassler Beck.

Sie lassen Braut und Bräutigam strahlen und im besten Licht erscheinen: Das Team von Art of Beauty Laura: Vanessa Palermo, Laura und Luana Purrazzello. gehören nebst einer mehrstufigen Hautpflege auch Brauenpflege, WimpernExtensions oder Nagelpflege.» Bei Laura Purrazzello gibt es verschiedene Angebote für jedes Budget. «Übrigens auch für den Mann – auch ihn verwöhnen wir gerne – ebenfalls mit Hautpflege, Brauen und Maniküre.» Aber klar – im Vordergrund steht die Braut, sie muss sich wohl fühlen in ihrer Haut, das abschliessende Make-Up – ob natürlich, romantisch oder glamourös – muss zum Typ Frau, zu Kleid und Frisur passen. «Zusätzlich schminken wir am Hochzeitstag übrigens auch gerne die Brautmütter und -schwiegermütter, Trauzeuginnen und andere. Wir haben schon ganze Clans geschminkt, das ist dann natürlich eine ganz besonders schöne Stimmung, voller Spannung, Nervosität und Vorfreude auf das Fest.»

Und das Feinste zum Schluss... Der Spezialist für die süssen Angelegenheiten: Peter Gassler, Geschäftsinhaber von Gassler Beck.

Liebe geht bekanntlich durch den Magen und türmt sich an einer Hochzeit gerne zu einer wunderschönen

Hochzeitstorte, die Peter Gassler, Geschäftsinhaber der Gassler Beck mit viel Liebe und Geschick in seiner Backstube produziert. Und wie beim Partner, der Partnerin, zählen auch hier nicht nur das Aussehen, sondern auch die inneren Werte. Die setzen sich in diesem Fall aus feinsten Bisquit-Tortenböden zusammen, die mit verführerischen Cremen bestrichen werden: Vanillecreme, Buttercreme oder lieber etwas Fruchtiges, ganz wie es beliebt. Bekleidet wird der süsse Kern mit einer schneeweisen Zuckermasse. Und zuoberst, da sitzt das Hochzeitspaar, ebenfalls in Zucker gegossen – «auf Wunsch kreiere ich auch spezielle Zuckergarnituren», erklärt Peter Gassler. Eine siebenstöckige Hochzeitstorte reicht übrigens für rund 150 Personen. Möglich ist auch ein Tortenbogen, wo man verschiedene Torten anrichtet, Schwarzwälder, Charlotte Royal, Vacherin oder andere, die es alle übrigens auch jeweils in der getürmten Variante gibt. Die süssen Versuchungen können mit kleinen aber feinen Patisserien ergänzt werden, um auf dem Kuchenbuffet eine noch grössere Auswahl anzubieten.

FEST- UND HOCHZEITSMESSE Sonntag, 19. März 2017, 11 bis 18 Uhr im Grenchner Hof Die Aussteller: Art of Beauty Laura, Bijouterie Maegli, Bertini Uhren GmbH, Boutique Olivia, Blumenatelier B. Allemann, Brautboutique Caroline, Coiffure Création Marc, fotoryf gmbh, Gassler Beck, Limousinenservice Kastrati, Reisebüro Vasellari, Restaurant Grenchner Hof, Silhouette Wäsche-Mieder, Team Papeterie AG.

GRENCHEN

Bony Moronie in der Musigbar Eine musikalische Zeitreise unternimmt das Publikum in der Grenchner Musigbar beim nächsten Konzert morgen Freitag. Ab 21.30 Uhr spielt dort die fünfköpfige Band Bony Moronie. Bony Moronie besteht aus Sänger Werni Zapater, Gitarrist Rolf Tschäppät, Beat Hintermann am Bass, Tastenmann Kurt Widmer und Roger Grimm an den Drums. Die Bluesrock-Coverband aus dem Zürcher Unterland hat sich der Musik der 70er-, 80er- und 90er-Jahre verschrieben – damals, als die Gitarren laut, die Stimmen heiser und die Frisuren wild waren und als elektronische Beats, Sprechgesang oder Boybands noch nicht den Ton angaben. Das rockigbluesige Repertoire der Band beginnt bei A wie AC/DC und endet bei Z wie ZZ Top. Dazwischen liegen Songs, die jeder kennt, aber auch Trouvaillen des Rock’n’Roll, die es neu zu entdecken gilt. Im Vordergrund steht für die fünf gestandenen Mannen mit langer Vergangenheit in der Schweizer Rock-Historie aber immer die Spielfreude. Ihr Ziel ist es, mit kernigem Sound dem Publikum ein freudiges Wiederhören bieten zu können und so manchen fast vergessenen Rock-Klassiker aus der Versenkung zu heben. Durch ihren satten Rhythmus und ihre ansteckende Spielfreude konnten Bony Moronie mit ihrem Publikum schon so manche Party feiern und waren auf vielen Bühnen der Deutschschweiz zu Gast.

4 Fragen an Elisabeth Egli, Präsidentin von Granges MELANGES

NEWS

Jeder will sich heimisch fühlen GRENCHEN Morgen liegt das neue Jahresprogramm des Vereins Granges MELANGES in den Briefkästen der Grenchnerinnen und Grenchner. Der Verein organisiert das ganze Jahr über verschiedene Anlässe zu Themen wie Integration, Sprachen und Kulturvielfalt. Wir haben mit Präsidentin Elisabeth Egli über Höhepunkte und die Bedeutung des Vereins gesprochen. SABINE BORN (TEXT)

W

as sind für Sie die Programm-Höhepunkte im neuen Vereinsjahr von Granges MELANGES? Für mich persönlich ist ein Höhepunkt das Referat von Amira Hafner-Al Jabaji am 7. September im Kultur-Historischen Museum. Sie ist Islamwissenschaftlerin, Publizistin und Moderatorin der SRF Sendung Sternstunde Religion, und sie wird im Reformationsjubiläumsjahr über eine Reformation im Islam sprechen. Das wird sicher ein spannendes Referat. Amira Hafner-Al Jabaji ist übrigens ein Gründungsmitglied von Granges MELANGES. Uns verbindet eine langjährige Freundschaft. Dann freue ich mich ganz speziell auf die Kochabende im Schulhaus Eichholz. Frauen aus verschiedenen Kulturen werden Spezialitäten aus ihrem Land kochen, aus Griechenland, Marokko, Thailand und China. Man kann sich anmelden, und wir werden gemeinsam

kochen und essen. Das ist sicher eine gute Gelegenheit auch für Menschen, mit wenig Deutschkenntnissen, hier teilzunehmen.Und dann ist da noch ein dritter Programmpunkt, der mir am Herzen liegt, und zwar das Omnibus-Theater. Lorenz Basler wird mit seiner interkulturellen Laientheatergruppe gemeinsam ein Stück über das Thema ‹Mauern› entwickeln. Es geht um sichtbare, aber auch um die inneren Mauern. Ich bin sehr gespannt, was hier entsteht... Und was wünschen Sie sich für Granges MELANGES im neuen Vereinsjahr? Ich wünsche mir natürlich wiederum eine lebendiges Vereinsjahr, mit vielen Leuten, die an unseren Anlässen teilnehmen, eine gute Mischung aus Einheimischen und ausländischen Besuchern, damit es zu einem Austausch kommt, zu einer Begegnung. Das ist immer eine Bereicherung für beide Seiten. Granges MELANGES greift Themen rund um das Fremd- und Heimischsein in Grenchen auf – wie heimisch fühlen sich Fremde eigentlich in Grenchen? Das ist eine schwierige Frage. Was man sicher sagen kann, ist, dass jene Leute, die an Anlässen von Granges MELANGES oder auch von anderen Anbietern teilnehmen – die Palette ist ja gross, von Sprachkursen der Volkshochschule Solothurn, Dienst am Nächsten, Sprachbrücke – Leute also, die es schaffen, sich in solchen Angeboten aktiv miteinzubringen, davon profitieren, auch Kontakte knüpfen, sich ein Netzwerk aufbauen, dass diese sich zunehmend heimisch fühlen. Auch jemand aus z.B. Zürich hat das

Bedürfnis sich heimisch zu fühlen, ihm fällt es vielleicht leichter, als wenn jemand zusätzlich noch sprachliche und kulturelle Hürden zu meistern hat. Für letztere sind solche Anknüpfungsorte noch wichtiger. Und wenn man anfängt Leute auf der Strasse zu kennen, sich hoi sagt, dann ist man allmählich heimisch... Was würde es brauchen, um Fremde und ‹Heimische› einander noch näher zu bringen? Ich denke, es könnte noch mehr Begegnungsmöglichkeiten und –orte geben, die niederschwellig sind. Es gibt bereits gute Angebote, dazu gehören die Sportvereine, verschiedene

5

GRENCHEN Sprachkursanbieter, das Sprachcafé und auch die Spielplätze mit Betreuung der ISG. Oder das Lindenhaus, wo junge Leute zusammen kommen. Ein Optimierungsansatz könnte sein, dass die verschiedenen Anbieter untereinander noch besser zusammen arbeiten. Auf diese Weise könnte man die vorhandenen Angebote breiter bekannt und somit auch effektiver machen. Und dann als letztes: Vielleicht ist es auch an der Zeit, an einem Begegnungszentrum zu arbeiten, wo man das Angebot zusätzlich erweitern kann. Das wäre sicher im Sinn und Geist unserer Bemühungen.

Vernissage im Kultur-Historischen Museum Das Kultur-Historische Museum lädt heute Abend um 19 Uhr zur Vernissage der kleinen Gastausstellung «Präzision hoch drei – Sonderwerkzeugmaschinenbau in Grenchen», die anschliessend bis am 21. Mai läuft. 2013 konnte das Fotoarchiv und ein Teil des Firmenarchivs der Grenchner Maschinenfabrik Technica AG vom Stadtarchiv und vom Kultur-Historischen Museum erhalten werden. Seither wurde die Sammlung fachgerecht erschlossen und aufgearbeitet. Nun werfen wir einen Blick auf die Geschichte der Maschinenfabrik Technica und auf den Sonderwerkzeugmaschinenbau in Grenchen im Allgemeinen. An der Vernissage sprechen Hansjörg Hengartner, ehemaliger Mitarbeiter der Technica, sowie Museumsleiterin Angela Kummer. Danach Apéro und Ausstellungsbesichtigung.

GRENCHEN

100 Jahre Anna Hänzi-Inglin Gestern feierte Anna Hänzi-Inglin im Alterszentrum Kastels ihren 100. Geburtstag. Landammann Dr. Remo Ankli und Staatsschreiber Andreas Eng, begleitet von einem Standesweibel, haben der Jubilarin ein Geschenk mit den Glückwünschen des Regierungsrates persönlich überbracht.

GRENCHEN

Nächste Woche Papiersammlung Elisabeth Egli, Präsidentin von Granges MELANGES. (Bild: zVg.)

Am kommenden Donnerstag, 23. März, sammeln die Grenchner Schülerinnen und Schüler Papier ein.


Menschen

Nr. 11 | Donnerstag, 16. März 2017

7

Eine Berufsmesse von Schülern für Schüler BETTLACH Nachdem die Messe letztes Jahr in Grenchen ausgetragen wurde, war sie dieses Jahr wieder in der Mehrzweckhalle des Schulhaus Büelen in Bettlach. LARS GROSSENBACHER (TEXT, BILDER)

A

m vergangenen Samstag fand bereits zum vierten Mal eine Berufsmesse der besonderen Art statt: Anstelle der Angestellten eines Unternehmens

CHRISTIAN HETZEL von der Hetzel Maler + Gipser AG aus Grenchen zusammen mit URS WEDER von der Weder Maler GmbH aus Bettlach.

präsentierten die angehenden Lehrlinge ihren zukünftigen Lehrbetrieb anderen Schülerinnen und Schülern. Als die Messe 2014 das erste Mal stattfand, waren 23 Lehrbetriebe aus der Umgebung vertreten, mittlerweile sind es schon über 50. Die Besucher, vor allem Schüler der 7. und 8. Klasse aus den Schulen Grenchen und Bettlach, konnten sich über Berufe vom Mechatroniker bis hin zum Bankkaufmann informieren und vielleicht auch schon einen Schnupperlehrtag vereinbaren.

TIMO schaute sich die Messe zusammen mit seinen Eltern MANUELA und ANDREAS WINISTÖRFER, aus Bettlach, an.

DOMINIQUE AEBISCHER aus Grenchen war zusammen mit ihren Kindern DEVIN und DANAH unterwegs.

Schaute sich schon mal nach möglichen Berufen um: DARIO mit seinen Eltern BEAT RAMSEIER und ERIKA BIBERSTEIN aus Bellach.

Hatten sichtlich viel Spass: LISA BAUMGARTNER und BRIGITTE UNTERNÄHRER von Dr. Bashkim Qarolli aus Grenchen.

Firmen im Blickpunkt

SOL AG: Neuheiten-Vernissage GRENCHEN Die Gartensaison steht vor der Tür. Die SOL AG lädt deshalb am Samstag, 25. März von 9 bis 16 Uhr zu einer NeuheitenVernissage ein.

E

s hat sich viel getan in diesem Winter bei der SOL AG in Grenchen. Der Ausstellungsgarten wurde mit einem grossen Gartenteil erweitert und lädt zum Verweilen ein. Im Weiteren sind 15 kleine Kollektionsgärten aus den Bereichen Keramik, Beton und Natur-

VIVIANA SILVA aus Grenchen war mit MARLIS WALCHER an der Berufsmesse.

stein entstanden, die eine Auswahl aus den unzähligen Produkten der SOL AG darstellen sollen. Die vielen spannenden Einzelprodukte die 2017 ins Sortiment aufgenommen wurden, überzeugen durch Design und Beschaffenheit. Am Samstag, 25. März können sich Besucherinnen und Besucher von 9 bis 16 Uhr von diesem vielfältigen Sortiment überzeugen: • Freier Rundgang durch die frisch gestalteten Kollektionen-Show-Bereiche • Garten Café (Kaffee und Kuchen) • Neue Kataloge • Tipps unserer Fachberater • Trends im Garten

Ob für den Landschaftsgartenbau, private Gärten und Terrassen, öffentliche Raum- und Parkgestaltung, Hoteloder Wellnessanlagen, gewerblich oder industrielle Umgebungsgestaltungen, SOL AG präsentiert auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen mit nachhaltigen Produkten aus Naturund Betonwerkstein, Keramik und Feinsteinzeug sowie Festkies-, Fallschutz und Dekobelägen. Was erwartet die Gäste bei einem Besuch auf dem SOL-Areal ? • 1600 m2 bepflanzte Ausstellungsgärten von charmant natürlich bis formal urban • Findlingspark mit Holzversteinerungen und ausgesuchten Solitärsteinen • 80 m2 Keramik Outdoor Design • Neue Präsentation von 15 ausgesuchten SOL-Kollektionen in den Bereichen Naturstein, Beton und Keramik • «Greifbares vielseitiges Produktelager» • Pool Ambiance, die Ausstellung von Poolumrandungen • Musterflächen von Festkies und Fallschutz im Wasser und als Bodenbelag Über einen Besuch an der NeuheitenVernissage oder zu den normalen Öffnungszeiten freut sich das Team der SOL AG sehr. Weitere Informationen auf www.solag.ch

IWAN GOJNIK war zusammen mit MARIA unterwegs, aus Bettlach.

Ein Albtraum ist wahr geworden BETTLACH Die Musikgesellschaft Bettlach gibt es nicht mehr! Was niemand für möglich gehalten hatte, ist nun eingetroffen. Nach 140 Jahren hat die Generalversammlung vom 3. Februar beschlossen, den im Jahre 1877 gegründeten Verein aufzulösen.

«

Viele Gründe führten dazu, diesen endgültigen Schritt zu vollziehen: Überalterung der Vereinsleitung, die Vereinsspitze konnte nicht mehr besetzt werden, Mitgliederschwund und das Wichtigste: Der fehlende Nachwuchs. Am Schluss hatte die Musikgesellschaft Bettlach (MGB) noch einen Bestand von acht Mitglieder und drei permanenten Aushilfen. Unter den acht Mitgliedern war auch der Fähnrich und ein Mitglied, das pausierte. Somit war es nicht mehr möglich mit dieser Besetzung öffentlich aufzutreten. An unserem letzten Matineekonzert vom 23. Oktober 2016 im Altersheim Baumgarten, musste die MGB mit 12 Aushilfen verstärkt werden, also mehr Aushilfen als Mitglieder, was sicher nicht im Sinn der Musikgesellschaft Bettlach war, denn Aushilfen zu finden ist nervenaufreibend und geht an die Substanz eines Vereins.

Wie es soweit kommen konnte

SOL AG Wydenstrasse 12, Grenchen , Telefon 032 644 30 80 www.solag.ch, info@solag.ch

Die SOL AG lädt am Samstag 25. März von 9 bis 16 Uhr zur Neuheiten-Vernissage. (Bild:

zVg.)

Waren sehr interessiert an den verschiedenen Berufen: MARIA und DANIEL RIEDO mit ihrer Tochter DEHYA aus Bettlach.

Alles begann vor acht Jahren, als an der Generalversammlung 2009 15 Mitglieder ihren Austritt aus dem Verein gegeben hatten. Davon hat sich die MGB nicht mehr erholt. Natürlich hat die Vereinsleitung alles unternommen um die fehlenden Mitglieder zu ersetzen.

Man fragte viele potentiell Interessierte an. Auch wurde mit der Musikschule eine Zusammenarbeit in die Wege geleitet, wo Musikschüler und Mitglieder der MGB zusammen musizierten und auftraten, um so die Musikschüler für die Musikgesellschaft zu begeistern und zu gewinnen. Aber es hat nichts gefruchtet, und so ist ein Albtraum wahr geworden.

Das Vereinssterben wird weitergehen Das Gesellschaftsverhalten hat sich in den letzten Jahren verändert, was auch viele andere Vereine zu spüren bekamen. Die Jugendlichen haben in ihrer Freizeit heute so viele Möglichkeiten, dass es schwierig ist, jemanden für einen Verein wie unseren zu begeistern. Ohne Nachwuchs werden früher oder später viele Vereine dazu gezwungen aufzugeben. Dies war jedoch für die bis zum Schluss hoffenden Mitglieder der MGB ein schwacher Trost. Ein Musikverein zu unterstützen heisst, an den Konzerten als Zuhörer dabei zu sein und nicht nur den Verein finanziell zu unterstützen. Auch wir vermissten die Unterstützung der Bettlacher an unseren Konzerten. Denn der Musikant lebt vom Applaus und der Unterstützung der Bevölkerung an seinen Auftritten. Wenn sich das Gesellschaftsverhalten in naher Zukunft nicht drastisch ändert, so wird es unumgänglich sein, dass das Vereinssterben weitergehen wird. Wir möchten es jedoch nicht unterlassen, allen, die noch hinter der MGB standen, zu danken für die jahrelange Unterstützung und die Besuche von unseren Konzerten. Es tut weh, uns in dieser Form verabschieden zu müssen.» Die letzten Mohikaner der MGB


10

Diverses

Donnerstag, 16. März 2017 | Nr. 11

STELLENMARKT Schweizer Unternehmen sucht Sie Sie sind motiviert, zielstrebig und kontaktfreudig. Wir bieten Ihnen ein Zusatzeinkommen: – freie Zeiteinteilung – kostenlose Aus- und Weiterbildung und Aufstiegsmöglichkeiten – keine Vorkenntnisse nötig Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter ✆ 077 420 05 23 (Frau Sigillò).

Das BACHTELEN, Sonderpädagogisches Zentrum für Verhalten und Sprache, ist eine Institution, die sich für die persönliche, soziale und gesellschaftliche Integration von normalbegabten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einsetzt, die im Verhalten, im Lernen und in ihrer sprachlichen Kommunikationsfähigkeit beeinträchtigt sind. GESAMTLEITUNG Wir suchen per 1. August 2017

eine Sekretärin/einen Sekretär Gesamtleitung 40% Anforderungen: • Abschluss KV-Ausbildung oder gleichwertig • Sicher im Aufnehmen und Verfassen von Protokollen • Stilsichere Korrespondenz • Gute Organisationsfähigkeit • Hohes Dienstleistungsverständnis • Flexibilität für Unvorhergesehenes • Sicher in der Anwendung der gängigsten MicrosoftOffice-Programme (Word, Excel, Outlook) • Wohnhaft in Grenchen oder Umgebung Sie sind zudem bereit, • die Arbeitszeit auf 5 Vormittage pro Woche zu verteilen (Jahresarbeitszeit auf ca. 44 Wochen) • Ferien und Kompensationen während der Schulferienwochen zu beziehen Wir bieten • Eine Interessante, selbstständige Tätigkeit • Ein angenehmes Arbeitsklima • Anstellungsbedingungen nach kantonalen Richtlinien Auskunft erteilt gerne: Ruth Zurschmiede, Sekretariat Gesamtleitung, 032 654 85 11 ruth.zurschmiede@bachtelen.ch Bewerbung an: BACHTELEN Dr. Karl Diethelm, Gesamtleiter, Bachtelenstrasse 24, 2540 Grenchen karl.diethelm@bachtelen.ch Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis am 13. 4. 2017.

Motivierter APP-Programmierer (m/w) gesucht per sofort oder nach Vereinbarung für

iOS und/oder Android Programmierkenntnisse

Objective-C for iOS Java for Android social network messenger, geo tagging Mit Aussicht auf Teilhaberschaft Interessenten melden sie bitte unter Mobile: 078 842 05 18 oder per E-Mail an org@exdual.com


Büren / Seeland

Nr. 11 | Donnerstag, 16. März 2017

11

Musiker aus der Region

«Wir funktionieren live sehr gut» BÜREN AN DER AARE An Partys oder Festen tauchen sie auf, dann verschwinden sie wieder von der Bildfläche: Bands aus unserer Region. Vielleicht kennt man ihre Namen, doch wer steckt dahinter? Wir portraitieren diese regionalen Musiker in einer losen Serie und waren diesmal bei «Läärguet» zu Gast, einer soliden Mundart-Rockband aus der Gegend von Büren, der nur wenig fehlt, um national durchzustarten.

D

ienstagabend, der Parkplatz beim Schulhaus Hofacher in Oberwil bei Büren ist halb gefüllt, und der Eingang zur Zivilschutzanlage ist hell beleuchtet. Hier in den Luftschutzräumen wird den Vereinen aus dem Dorf grosszügig Platz eingeräumt, damit sie ihren Tätigkeiten nachgehen, das Brauchtum pflegen oder – wie im Fall der Mundartband «Läärguet» –, die Wildheit der Rockmusik bändigen und fein abgestimmt in geballter Wucht wieder auf die Welt loslassen können. Die Band zählt sechs Mitglieder um die 40, manche sind Familienväter und wohnen mittlerweile in der weiteren Region, doch zwei Mal in der Woche treffen sie sich hier am Abend und feilen an ihren Songs. Ihr Probelokal

Die Seeländer Mundart-Rockband Läärguet ist eine hervorragende Liveband und überzeugt mit einer soliden Performance und authentischen Texten. ist gut ausgestattet mit Mischpult und Computer, um eigene Aufnahmen zu machen. Es hat eine kleine Werkbank, um Kabel und anderes Gerät zu reparieren, und eine Sofaecke für die ganze Band.

Nicht nur von Festli zu Festli Läärguet entstand vor acht Jahren aus der Band «Just be», die – damals noch mit einer Backgroundsängerin – ebenfalls mit Mundartsongs durchs Seeland rockte. «Läärguet sollte für uns ein Neustart werden», erklärt der Sänger Heiko Salvisberg. «Wir zogen damals von Festli zu Festli, aber irgendwann wollten wir es wissen: Was wäre möglich und wie weit schaffen wir es mit unserer Musik.» Mit «EmptyMoon Productions» betreibt die Band ein eigenes Label, das auch andere Seeländer Bands fördern will. 2010 gaben sie ihre erste CD «Vouguet» mit 14 eigenen Songs heraus und legten tatsächlich einen guten Start hin: Die CD wurde hundertfach verkauft oder heruntergeladen, Songs wie «mond»,

das schöne Duett «nid eine für ei nacht», «link verpasst» oder die Ballade «uraut» wurden regelmässig im Radio gespielt, und die Band brachte es anfangs auf rund 50 Auftritte pro Jahr. Aber: «Wir suchen immer noch den Hit», schmunzelt Salvisberg, weil der ganz grosse Durchbruch noch immer ausgeblieben sei.

Glaubwürdige Rocksongs In einer Zeit, wo sich Mundartrock in allen Dialektfärbungen grosser Beliebtheit erfreut, ist es eigentlich verwunderlich, dass Läärguet noch nicht zu den ganz Grossen im Land aufgeschwungen ist. Denn der rockige Sound von Daniel Roth und Pascal Kipfer an der Gitarre, Steve André am Bass, dem Neuling Markus Eberhard am Schlagzeug und Roland Habegger am Keyboard ist solide und präzise orchestriert, der Läärguet-Stil unverwechselbar, und die Band ist live eine Wucht. Natürlich ist es schwierig, in der Rockmusik etwas komplett Neues zu bieten, aber auch die Stimme von Heiko Salvisberg

verleiht ihrer Musik etwas Besonderes, und die Texte sind – verglichen etwa mit dem beliebigen Gesülze eines Adrian Sterns – viel geerdeter und wirken glaubwürdig und echt. 2014 knüpfte Läärguet an die solide Qualität ihres Erstlingswerks an und produzierte mit «chartehuus» die zweite CD. Die Songtexte entstünden meist in der Gruppe, und manchmal liefert auch ein Mitglied allein Ideen für ein neues Stück. «Teilweise sind es konstruierte Sachen, die wir gemeinsam im Probi entwickeln», erklärt Salvisberg, «und manchmal finden wir für einen Song, der uns schon lange im Kopf herumschwirrte, auf einmal ein neues Arrangement, mit dem der Song plötzlich klappt.»

Eine CD mit Lieblingsliedern Mittlerweile wurde es etwas ruhiger um Läärguet, denn die Jungs haben zum Teil auch Familie und sind berufstätig. So bestreiten sie heute noch etwa sechs bis 15 Auftritte pro Jahr. Ein Höhepunkt bildet jeweils das «WarmUp», die Openair-Party, die EmptyMoon Productions am Vorabend des Bucheggberger SlowUps beim Restaurant Bad in Oberwil heuer bereits zum siebten Mal organisiert (siehe Kasten). «Das ist immer ein cooles Wochenende, und wir haben trotz Fronarbeit viel Spass», schwärmt Heiko Salvisberg, denn auch Läärguet hat dann vor heimischem Publikum einen seiner grossen Auftritte. Vielleicht bekommen die Fans heuer zudem den einen oder anderen «neuen» Song zu hören, denn Läärguet steckt gerade in den Produktionsarbeiten für eine neue CD. «Wir werden höchstwahrscheinlich nur Coverversionen

einspielen», erklärt Daniel Roth. «Die Grundidee dabei ist, dass wir aus unseren Lieblingsliedern Songs aussuchen, wo wir uns alle finden, um am Ende einen Läärguet-Song zu bekommen.» Am WarmUp wird auch der neue Schlagzeuger Markus Eberhard zu hören sein. Der Koppiger wurde von seiner Freundin darauf aufmerksam gemacht, dass ein neuer Drummer gesucht wird, und hat sich schnell eingelebt. «Ich versuche, das Repertoire möglichst originalgetreu zu spielen», beteuert er. Dafür hat er sich alle Noten herausgeschrieben und zieht zum Beweis einen Stapel Computerausdrucke aus der Tasche. Die Berner Giele nehmen ihre Aufgabe also sehr ernst, und das bekommt auch das Publikum zu spüren. «Wir sind an einem Punkt, wo wir live sehr gut funktionieren», sagt Heiko Salvisberg. Und deshalb ist es wohl auch nur noch eine Frage der Zeit, bis sich ein Läärguet-Hit endlich als Ohrwurm in all unseren Köpfen einnisten wird.

DIE NÄCHSTEN AUFTRITTE 27. Mai: Läärguet eröffnet am Samstag die Openair-Party «WarmUp» am Vorabend des Bucheggberger SlowUps beim Restaurant Bad in Oberwil. Der Eintritt ist gratis und es stehen auch Hamschter und Dada ante Portas auf der Bühne. Voraussichtlich im Juni tritt Läärguet auch am «Wiriehorn-Rock» im Diemtigtal auf, das vorletzte Woche wegen Sturm verschoben werden musste. Weitere Infos unter www.laeaerguet.ch oder auf der Facebook-Seite der Band.


12

Immobilien

Donnerstag, 16. März 2017 | Nr. 11

VERMIETEN Grenchen Zu vermieten per sofort an der Kirchstrasse 51, in der Nähe von Schule, Bahnhof, 3 Minuten zu Fuss ins Zentrum sehr schöne, helle

3-Zimmer-Wohnung im 1. OG Mietzins Fr. 830.–, NK Fr. 210.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

VERKAUFEN

Im Zentrum von Grenchen zu vermieten

5½-Zi.-Whg. im 3. Stock Grosse Küche mit GS, Bad/WC, sep. DU/WC, sep. Raum WM/TU, Terrasse. MZ Fr. 1540.– inkl. aller NK, PP Fr. 50.– Anfragen unter Tel. 032 641 23 20 oder 079 291 74 41

Immobilien – Treuhand

IMPRESSUM

BETTLACH – Buchenweg 4 Zu vermieten an bevorzugter Wohnlage

3½-Zimmer-Dachwohnung – Mehrfamilienhaus mit 8 Wohnungen – Balkon mit Aussicht ins Grüne – sonnig und ruhig gelegen – Einbauschränke im Korridor – Wohnzimmer mit separater Essecke Mietzins Fr. 1050.– + NK Fr. 220.– Auskunft unter: Tel.-Nr. 032 645 10 71 (Fam. Brüngger, abends) www.grevit.ch (Fotos auf Homepage)

GRENCHEN – Rötistrasse 8 Zu vermieten

4-Zimmer-Wohnung, 1. OG – – – –

Platten- und Laminatboden Wohnküche m. Glaskeramikherd/GS Balkon West Bad/WC

Miete Fr. 1080.– + Fr. 215.– Akonto NK Frau Renée Walker 032 623 71 85 Weissensteinstrasse 71 4503 Solothurn info@immopart.ch www.immopart.ch

Immobilien – Treuhand GRENCHEN – Lingerizstrasse 68/68a/68b Zu vermieten

4½-Zi.-Wohnung im 1./2. OG – – – – – –

Platten-/Parkettboden Küche mit GS + Glaskeramikherd Bad/WC mit Fenster Elektrische Storen im Wohnzimmer Balkon Einbauschrank

Zu vermieten in Grenchen Maria-Schürer-Strasse 18a

2½-Zimmer-Wohnung Ruhige Wohnlage mit grossem Balkon, erhöhte Lage, angebaut an Einfamilienhaus, privater Eingang, privater Parkplatz (gratis), Küche mit Eckbank, Waschmachine + Tumbler in Küche. Mietzins inkl. NK Fr. 1200.Walter Ryf, Telefon 032 652 73 50

Immobilien – Treuhand GRENCHEN – Schützengasse 15 Zu vermieten

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 989 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Büro-/Praxisräumlichkeiten im Parterre – ca. 102 m², aufgeteilt in 4 helle Räume – viele Einbauschränke – Lavabo, sep. WC – Keller – Bushaltestelle vor dem Haus

Miete Fr. 950.– + Fr. 240.– Akonto NK

Miete Fr. 935.– + Fr. 210.– Akonto NK

Lorena Pergola 032 623 71 85 Weissensteinstrasse 71 4503 Solothurn info@immopart.ch www.immopart.ch

Barbara Schneider 032 623 71 85 Weissensteinstrasse 71 4503 Solothurn info@immopart.ch www.immopart.ch

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


14

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 16. März 2017 | Nr. 11

NOTFALLNUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Ambulanz Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt Polizei Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS Suchtberatung Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

FRÜHLING IM KAKADU -BOUTIQUE DIE NEUE KOLLEKTION IST DA! Bilder finden Sie unter:  www.kakadu.ch

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0900 300 300 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 566 41 00 032 652 71 30

Alters- und Pflegeheim «Kastels» Bürgerspital Solothurn Frauenhaus Aargau/Solothurn Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn Krebstelefon Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

(CHF 1.19/Min.)

Gesundheitszentrum Grenchen Spitex Grenchen VEBO Wohnheim, Grenchen Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen Stiftung Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

MELDEN SIE IHREN ANLASS! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles –›

Foto: zvg. Vier Solisten gemeinsam im Amadeus Piano Quartett Robert Zimansky, langjähriger 1. Konzertmeister des Orchestre de la Suisse Romande (Genf), gründete zusammen mit andern Solisten des weltbekannten Orchesters das Amadeus Piano Quartett. Neben Robert Zimansky (Violine) spielen Verena Schweizer (geb. in Süddeutschland, Viola), seit 1998 in Genf, Stephan Rieckhoff (geb. in Süddeutschland, Cellist), erster Solocellist beim

Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Weitere Fotos oder umfangreicheres Zusatz-

Orchestre de la Suisse Romande, und Saya Hashino (Japan, Klavier), Korrepetitorin der Cello- und Violinklassen an der Musikhochschule Genf sowie Pianistin im Orchester. Alle vier treten als Solisten mit den grössten Dirigenten auf und sind regelmässig auch als Kammermusiker auf den Konzertbühnen anzutreffen. So auch mit dem Ensemble Amadeus Piano Quartett, das regelmässig Kompositionen von Mozart, Brahms und Fauré, wie auch Werke von weniger bekannten Komponisten aus der Klassik und Romantik spielt. In Grenchen werden im Rahmen der Konzertreihe der Mazzini Stiftung Werke von Franz Schubert, Camille Saint-Saëns, Robert Schumann und Johannes Brahms zu hören sein. Konzert mit «The Amadeus Piano Quartet», Sonntag, 19. März, 17 Uhr im Girardsaal Bachtelen in Grenchen Eintritt frei, Kollekte.

Foto: zvg.

Häbse Theater Basel: E HALBSCHUEH FÜR ALLI material schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch. Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte 3: U. a. Ausstellungen Adolf Gschwind, das Bachtelen – vielseitig engagiert. Mi/Fr–So 14–17 Uhr

Viele Jahre war Franco Ledermann ein sehr erfolgreicher Importeur italienischer Edelschuhe. Da aber immer mehr Leute via Internet einkaufen, musste er sein Geschäft aufgeben. Dies verheimlicht er gegenüber seiner Frau, weil sie sich doch schon sehr auf den Ruhestand ihres Mannes und auf gemeinsame Reisen gefreut hatte, für die aber nun das Geld fehlt. Um diese missliche Situation zu verbessern ging Franco mit dem restlichen Vermögen an die Börse und verspekulierte sich dabei historisch. Nun muss er sich

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Les mémoires reconstruites». Die Ausstellung dauert vom 19. März–21. Mai. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstr. 11. Toni Bieli – «Serigrafien, Mischtechnik, Collagen». Bis 8. September, während den Schalteröffnungszeiten geöffnet. www.regiobank.ch Tennishalle, Flughafenstrasse 38 Autoausstellung – Auto-Expo. Freitag, 24. März: 10–17 Uhr, Samstag, 25. März: 10–20 Uhr

Foto: zvg. Pippi feiert Geburtstag – das Musical für Klein und Gross

mit unmöglichen Jobs das Nötigste verdienen um sich über Wasser zu halten. In dieser Situation taucht der Mafioso Luigi auf, der Franco für ein «Familienmitglied» hält, und ihm für eine «Dienstleistung» viel Geld anbietet, womit Franco all seine Sorgen los wäre. Und so nimmt das Chaos unaufhaltsam seinen Lauf! Donnerstag, 23. März 2017, 20.00 Uhr im Parktheater Grenchen, Lindenstrasse 41 www.parktheater-grenchen.ch

Abenteuer: Sie bringen die Villa Kunterbunt auf akrobatische Weise auf Vordermann, erleiden beim Fischen ihres Festschmauses beinahe Schiffbruch und spielen zusammen «Gespensterlis». Natürlich gibt es auch Geschenke und überraschende Briefpost! Doch was wollen die beiden Ganoven Blom und Donner-Karlsson? Pippi zum Geburtstag gratulieren? Ein buntes, spannendes Bühnenspektakel mit toller Musik für Gross und Klein.

Zum Geburtstag hat Pippi ihre Freunde Tommy und Annika eingeladen. Zusammen erleben sie dabei viele

Sonntag, 19. März 2017, 14.00 Uhr im Parktheater Grenchen, Lindenstrasse 41 www.kindermusicals.ch

19.00 Uhr: Bandkonzert / Musizierstunde mit der Musikschule Grenchen. Schulhaus IV (Aula), Schulstrasse 35.

sind herzlich willkommen. Organisator: Vogel- und Naturschutz Grenchen. www.vnsg.ch. Treffpunkt Bahnhof Nord.

DONNERSTAG, 23. MÄRZ

14.00–17.00 Uhr: Pfadi-Schnuppertag 2017. Kinder ab 6 Jahren erhalten einen Einblick in die Pfadi. www.pfaditag-solothurn.ch. Holzerhütte.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 16. MÄRZ

SAMSTAG, 18. MÄRZ

17.00–22.30 Uhr: Nationales Donnerstagabendrennen. Heinz Frei, einer der erfolgreichsten Schweizer Sportler überhaupt, wird zum Kampf gegen die Stoppuhr antreten, um die erste Schweizer Stundenbestleistung mit BahnHandbike aufzustellen. Eine lange und sorgfältig geplante Weltpremiere, für die ein Handbike-Prototyp mit starrer Nabe entwickelt wurde. Tissot Velodrome, Neumattstrasse 25.

16.30–18.30 Uhr: Vernissage «Les mémoires reconstruites». Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphik von Kotscha Reist. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

19.00 Uhr: «Präzision hoch drei – Sonderwerkzeugmaschinenbau in Grenchen». Vernissage mit Vortrag und Bildershow. Eintritt frei. Kulturhistorisches Museum Grenchen, Absyte 3. 20.00–21.40 Uhr: «Mummenschanz – you & me». Begeistern seit über vier Jahrzehnten das Publikum mit ihrer wortlosen, aber äusserst poetischen Kunst. Parktheater, Lindenstrasse 41.

FREITAG, 17. MÄRZ 20.00 Uhr: «Ein ungleiches Paar». Komödie von Neil Simon. Schopfbühne. 21.30 Uhr: Konzert von Bony Moronie. Musik der 70er-, 80er- und 90er-Jahre. www.bonymoronie.ch Musigbar, Bielstrasse 7.

20.15 Uhr: NiNA-Theater: «Gschnorr». Das musikalische «Sprech-Theater» ergründet kreativ und verspielt die tiefere Bedeutung der Sprache für die Identität des Menschen. www.kleintheatergrenchen.ch. Kleintheater Grenchen (Aula Schulhaus IV), Schulstrasse 35.

14.00–15.15 Uhr: «Pippi feiert Geburtstag» (siehe Haupttext). Parktheater. 15.00–16.00 Uhr: Familienführung: «Wie war der Alltag im Kinderheim». Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 17.00 Uhr:«Ein ungleiches Paar». Komödie von Neil Simon. www.schopfbuehne.ch Schopfbühne, Schützengasse 4. 17.00–18.15 Uhr: The Amadeus Piano Quartet (siehe Haupttext).

MONTAG, 20. MÄRZ 20.00 Uhr: «Ein ungleiches Paar». Komödie von Neil Simon. www.schopfbuehne.ch. Schopfbühne. 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. www.midnightschweiz.ch. Doppelturnhalle Zentrum.

14.30 Uhr: Pro audito Grenchen: Videodokumentation «Bau der neuen Seilbahn auf den Weissenstein», vom Spatenstich bis zur Einweihung, und Kurzfilm «Kartoffelernte». Parktheater, Lindensaal, Lindenstrasse 41.

MITTWOCH, 22. MÄRZ 21.30–4.00 Uhr: Schlager-Party. Mit DJ Horse. Eintritt frei. Baracoa, Centralstr. 2.

SONNTAG, 19. MÄRZ 11.00–18.00 Uhr: Fest- & Hochzeitsmesse Grenchen. Es erwarten Sie 14 regionale Aussteller. Restaurant Grenchner Hof, Bahnhofstrasse 6.

19.00–20.00 Uhr: Blackroll Bootcamp. Unter kundiger Anleitung von TriathlonProfi Patrik Jaberg lernen Sie, wie man Verspannungen effizient löst, und Mobilität und Flexibilität trainiert, die Übungen sind speziell für den Ausdauersportler konzipiert. Tissot Velodrome, Neumattstrasse 25.

20.00 Uhr: «E Halbschueh für alli» (siehe Haupttext). Parktheater. 18.00 Uhr: Familienbudget im Lot (Infoveranstaltung). www.schulden-agso.ch. Budget- und Schuldenberatung Grenchen, Selzach, Bettlach, Lommiswil, Kirchstrasse 11. 20.00 Uhr:«Ein ungleiches Paar». Komödie von Neil Simon. Schopfbühne.

20.00 Uhr:«Ein ungleiches Paar». Komödie von Neil Simon. Schopfbühne. 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Doppelturnhalle Zentrum.

DEMNÄCHST

MUSEUMSFÜHRUNG FREITAG, 24. MÄRZ 18.00–20.00 Uhr: Vernissage: Toni Bieli – «Serigrafien, Mischtechnik, Collagen». Anmeldung: events@regiobank.ch. www.regiobank.ch Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse 11.

2. April: Führung durch die Ausstellung «Das Bachtelen – vielseitig engagiert. Vom Heilbad über das Kinderheim zum Sonderpädagogischen Zentrum Bachtelen». www.museumgrenchen.ch Kultur-Historisches Museum Grenchen, Absyte 3.

SAMSTAG, 25. MÄRZ TANZCAMP IM LINDENHAUS 8.00–17.00 Uhr: Ausflug zum BirdLifeZentrum La Sauge/Rastplatz Fanel. Exkursion mit dem Zentrumsleiter und weiteren kompetenten Vogelexperten. Mittagessen aus dem Rucksack oder im Restaurant. Auch Nichtmitglieder

10.–13. April: Spass, Bewegung, Rhythmus. Das Dance Camp bietet für Kinder und Jugendliche aus der Region im Alter von 6-15 Jahren ein tolles Erlebnis während den Schulferien. Tagesprogramm von 10–16 Uhr. www.mssports.ch

20170316 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 11/2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you