Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

12. Januar 2017 | Nr. 02 | 78. Jahrgang

VERA RASSER Hörgeräteakustik-Meisterin

Kirchstrasse 1 2540 Grenchen T. 032 653 08 08 F. 032 653 08 18 info@hoerberatungrasser.ch

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

SPIELEND SUDOKU GEWINNEN

Theaterstück als Maturaarbeit Tom Muster bringt Hans Vollenweider auf die Bühne.

In dieser Ausgabe finden Sie die Rätselseite

Mittwoch > 18. Januar 2017 > 20.00 Uhr

Doch lieber Single Ist in der Beziehung die Luft raus? Zwei Paare mittleren Alters gehen zum Therapeuten in der Hoffnung, der kanns richten, schliesslich kriegt er Geld dafür. Das ewige Genörgel des Einen, der dauernde Entzug des Anderen und überhaupt die Leidenschaft ist schon lang auf der Strecke geblieben . . . und warum soll man eigentlich weiter zusammenleben, andererseits, warum nicht . . . schliesslich hat man sich aneinander gewöhnt. Doch wir haben Ansprüche an unser Leben, wir wollen Gefühle, wir wollen Erotik, wir wollen mehr. Heiter und musika- lisch gehen wir das grösste Thema der Menschheit an: Die Liebe! Was ist Liebe, hält Liebe ein Leben lang, und was kann man tun, wenn diese fahl wird.

PA R K T H E AT E R GRENCHEN www.parktheater-grenchen.ch

Ticketverkauf: www.ticketino.com, Tel. 0900 441 441 (Fr. 1.–/Min. Festnetz) BGU Büro Grenchen / alle Poststellen (Vorstellungstag bis 12.00 Uhr), Preise: Fr. 40.– bis Fr. 45.–

WOCHENTHEMA

Drei ausgezeichnete Frauen Patientenverfügung SRK Damit Ihr Wille zählt

Wünschen Sie eine Beratung? Rufen Sie uns an! Telefon 032 544 65 93 Montag bis Freitag (während den Öffnungszeiten) Wir unterstützen Sie gerne beim Erstellen Ihrer persönlichen Patientenverfügung SRK. patientenverfuegung@srk-solothurn.ch www.srk-solothurn.ch Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Solothurn

GRENCHEN Heute Abend verleiht die Stadt Grenchen ihre Kultur-, Anerkennungs- und Nachwuchsförderungspreise – zum ersten Mal gehen alle drei Preise an Frauen.

daraufhin von der Tanz Akademie in Mannheim angefragt worden. «Wenn alles klappt, würde ich gerne nach Mannheim gehen und die vierjährige Tanz-Ausbildung absolvieren. Ich hätte dann den Bachelor of Arts in der Tasche – und das wäre grossartig.»

SABINE BORN (TEXT)

Anna Messerli erhält Kulturpreis

D

ie Stadt Grenchen verleiht seit 1975 jährlich einen Kulturpreis, seit 1996 ausserdem spontane Anerkennungspreise und seit 1998 einen Nachwuchsförderungspreis, der dieses Jahr an die Grenchner Ballettänzerin Viviana Cali geht. Sie tanzt seitdem sie vier Jahre alt ist, viele Jahre lang an der Grenchner Balletschule von Barbara Bernard, inzwischen am City Ballett Gabriel Otevrel in Bern. «Ich war sehr überrascht, als ich von dem Preis erfahren habe», sagt Viviana Cali. «Und ich habe mich sehr darüber gefreut.» Für die heutige Preisverleihung sei sie schon sehr nervös und auch gespannt, wie alles abläuft. Grosseltern, Eltern, Tante, Gotti auch der Balletlehrer aus Bern werden vor Ort sein, erzählt Viviana Cali, die derzeit die 8. Klasse der Sportschule in Solothurn besucht. Nach Abschluss der dreijährigen Sportschule möchte die junge Tänzerin ihre Karriere weiter voran bringen. «Ich habe letztes Jahr an einem Wettbewerb in Augsburg den ersten Preis gewonnen und bin

Zum ersten Mal seit Vergabe von Kultur-, Anerkennungsund Nachwuchsförderungspreise sind alle drei Preisträgerinnen Frauen. Der Kulturpreis der Stadt Grenchen geht dieses Jahr an Anna Messerli, die für ihr unermüdliches und jahrzehntelanges Wirken als Kulturvermittlerin ausgezeichnet wird. Ihr Engagement wurde bereits früher honoriert, 2003 erhielt sie den Preis für Kulturvermittlung des Kantons Solothurn, 2007 den Chappelitüfel. Und dann verleiht die

Stadt Grenchen noch den Anerkennungspreis – dieser geht an die ‹Gränchner Musigbar›, für deren Erfolg vor allem Monica Aeschbacher verantwortlich zeichnet. Mehr dazu auf Seite 5.

Sie gewinnt den Nachwuchsförderungspreis der Stadt Grenchen: Viviana Cali. (Bild: zVg.)

%%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% % %In%dieser %%%% %%%%%%% Ausgabe %%%%%%% finden die % % % %Sie %% % %Sonderseite %%%%%% AUSVERKAUF % %%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%%


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 12. Januar 2017 | Nr. 02

YOGA Erhalten Sie mit Yogaübungen Ihre Beweglichkeit, üben Sie Atemachtsamkeit, fördern Sie Ihr Körperbewusstsein und Ihre innere Ruhe. Die Kurse sind auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden abgestimmt. Gerne lade ich Sie zu einer kostenfreien Schnupperstunde ein. Weitere Infos bei Christine Inniger dipl. Yogalehrerin YS Tel. 032 525 47 49 und www.yogafürdich.ch

STELLENMARKT

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 989 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 02 | Donnerstag, 12. Januar 2017

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

ETA SA Manufacture Horlogère Suisse Schild-Rust-Str. 17, 2540 Grenchen Bauvorhaben Anbau neue Notfalltreppe Bauplatz Schmelzistrasse 16 / GB-Nr. 4607 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 26. 1. 2017. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Wenzel Ophelia, Tannhofstrasse 38 2540 Grenchen Bauvorhaben Umgebungsgestaltung Bauplatz Tannhofstrasse 38 / GB-Nr. 8971 Planverfasser Gesuchtsteller Einsprachefrist 26. 1. 2017. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 12. 1. 2017

BAUDIREKTION GRENCHEN

Die Sprechstunde des Stadtpräsidenten findet statt am Dienstag, 17. Januar 2017, 17.00–19.00 Uhr im Hôtel-de-Ville, Bahnhofstrasse 23, Sitzungszimmer 1. Stock. STADTKANZLEI GRENCHEN

Amtliche Publikation Räumung von Gräbern Ab 6. März 2017 werden folgende Gräber abgeräumt und als Gräberreserve hergerichtet: • Urnengräber «UGL» (Podest 3+4) Todesjahr 1976 + 1977 • Urnen Nischen «UNO» (Podest 2+4) Todesjahr 1976 + 1977 Die gemäss Reglement zu beachtende Grabesruhe ist in diesen Fällen abgelaufen. Die Angehörigen dieser Verstorbenen haben Gelegenheit

vom 6. Februar bis 3. März 2017 Pflanzen abzuholen oder abholen zu lassen. Es ist dabei folgende Ordnung zu beachten: 1. Jegliches Abholen von Gegenständen ist dem Leiter Friedhof K. Herzog anzuzeigen. Der Abholende hat sich in die entsprechende Kontrolle einzutragen. 2. Unbefugtes Abholen von Gegenständen auf diesen Gräbern wird strafrechtlich verfolgt. 3. Bis zum 6. März 2017 nicht abgeholte Gegenstände werden durch die Organe der Gemeinde abgeräumt.

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Samstag, 14. Januar 2017 18.00 Gottesdienst zum 2. Sonntag nach Epiphanias. «Bergwärts und himmelwärts!» Matthäus 17, 1–9. Pfarrer Donald Hasler.

N O T FA L L N U M M E R N BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Ambulanz Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt

Markuskirche Bettlach Sonntag, 15. Januar 2017 10.00 Gottesdienst zum 2. Sonntag nach Epiphanias. «Bergwärts und himmelwärts!» Matthäus 17, 1–9. Pfarrer Donald Hasler.

Polizei

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 14. Januar 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 15. Januar 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 17. Januar 9.00 Eucharistiefeier in der Josefskapelle. Mittwoch, 18. Januar 18.30 Eucharistiefeier. Donnerstag, 19. Januar 9.00 Eucharistiefeier. 18.30 Abendlob in der Kapelle. Freitag, 20. Januar 8.00 Eucharistiefeier.

Suchtberatung

Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS

Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0900 300 300 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 654 90 20 032 652 71 30

Alters- und Pflegeheim «Kastels» Bürgerspital Solothurn Frauenhaus Aargau/Solothurn Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn Krebstelefon Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

VEBO Wohnheim, Grenchen Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen Wohnheim Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen Info: www.emk-grenchen.ch Sonntag, 15. Januar 2017 10.00 Gottesdienst. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Donnerstag, 12. Januar, 20.00 Uhr Freitag, 13. Januar, 19.30 Uhr Samstag, 14. Januar, 19.30 Uhr Sonntag, 15. Januar, 9.45 Uhr Gottesdienste zum Thema «Antwortet Gott auf unsere Gebete?»

BAUDIREKTION / FRIEDHOF Auskunft erteilen: Leiter Friedhof, Kevin Herzog Natel: 079 833 88 25 Fax: 032 653 06 73 kevin.herzog@grenchen.ch Friedhof Grenchen Tannhofstrasse 5 2540 Grenchen

Stadt Grenchen Anhörung betreffend Plangenehmigungsgesuch für den Bau eines Flugzeughangars Gesuchsteller: Gegenstand:

Regionalflugplatz Jura Grenchen AG (RFP) Bau eines Flugzeughangars/Abmessung: 37 m Länge, 25 m Breite und 9,9 m Höhe, inkl. Vorplatz Lage: GB Grenchen Nr. 336 innerhalb des Flugplatzareals Verfahren: Das Verfahren richtet sich nach den Artikeln 37–37h des Luftfahrtgesetzes (LFG; SR 748.0) und den entsprechenden Bestimmungen der Verordnung über die Infrastruktur der Luftfahrt (VIL; SR 748.131.1). Anhörung: Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hört den Kanton Solothurn und die interessierten Bundesstellen direkt an. Auflagezeit: Die Gesuchsunterlagen können vom 13. Januar bis und mit 13. Februar 2017 zu den ordentlichen Öffnungszeiten bei folgenden Stellen eingesehen werden: Auflageorte: – Amt für Raumplanung, Werkhofstrasse 59, 4509 Solothurn – Baudirektion Grenchen, Dammstrasse 14, 2540 Grenchen Einsprachen: Wer nach den Vorschriften des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVG; SR 172.021) Partei ist, kann während der Auflagefrist beim Bundesamt für Zivilluftfahrt, Sektion Sachplan und Anlagen, 3003 Bern, Einsprache erheben. Die Einsprachen sind schriftlich und begründet einzureichen. Hinweise: Kollektiveinsprachen und vervielfältigte Einzeleinsprachen haben eine Person zu bezeichnen, welche die Einsprechergruppe rechtsverbindlich vertreten darf. Andernfalls bezeichnet das BAZL diese Vertretung (Art. 11a VwVG). Wer keine Einsprache erhebt, kann gegen eine allfällige Genehmigung des Bauvorhabens nicht Beschwerde führen (Art. 36d Abs. 4 und Art. 37f Abs. 1 LFG). Bundesamt für Zivilluftfahrt

(CHF 1.19/Min.)

Gesundheitszentrum Grenchen Spitex Grenchen

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Christkatholische Kirche St. Peter und Paul Sonntag, 15. Januar 2017 9.30 Eucharistiefeier, Pfr. em. Peter Hagmann, anschliessend Kirchenkaffee.

3

IMMOBILIEN VERMIETEN Zu vermieten in Grenchen an ruhiger, sonniger, zentraler Lage, zuoberst in einem 6-Fam.-Haus, an der Steinacherstrasse 6, auf den 1. April 2017

4½-Zi.-Wohnung mit Balkon 95 m², sep. WC, mit neuem Bad und neuer Küche. Fr. 1028.– (+ HK/NK), Tel. 032 614 13 41

Sonntag, 15. Januar 2017 10.00 Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Kaufe Briefmarken, Silbermünzen, Gedenkmünzen und alte Ansichtskarten. Telefon 032 652 09 40

VERKAUFEN


BLUEZ BALLZ IN DER MUSIGBAR GRENCHEN

«Wenn ich einmal dran bin, dann bleibe ich dran»

Kandidatinnen und Kandidaten aus Grenchen stehen am 12. März 2017 zur Wahl für den Solothurner Kantonsrat, 5 Kandidaten kommen aus Bettlach, 6 aus Selzach. Insgesamt stellen sich im Kanton Solothurn 505 Kandidierende zur Wahl. Das ist neuer Rekord, noch nie gab es so viele Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für die 100 Sitze im Kantonsrat zur Verfügung gestellt haben. Es sind 364 Männer und 141 Frauen. Von den Bisherigen treten 15 nicht mehr zur Wahl an. Damit kandidieren 2017 58 Personen mehr als bei den Wahlen vor vier Jahren. Bei den Regierungsratswahlen stellen sich acht Kandidierende der Ausmarchung. Anmeldeschluss war am vergangenen Montag, 17 Uhr. ●

Aber Sie sind immer noch aktiv, zum Beispiel als Stiftungsrätin der Mazzinistiftung oder als Präsidentin ad interim der ‹Freunde Sommeroper Selzach›... Was sagen Sie eigentlich dazu, dass heuer erstmals drei Frauen ausgezeichnet werden? Ja, Sie haben Recht, das ist mir bis jetzt noch gar nicht aufgefallen. Das hat natürlich eine grosse Bedeutung.

Betonen muss man aber, das viele kulturelle Anlässe mit der Zeit etwas verstauben. Wie gestaltet man kulturelle Anlässe möglichst attraktiv? Das stimmt schon, in Grenchen gibt es einige Sachen, die nicht mehr so toll laufen. Viel Gutes läuft aber auf privater oder auf Vereinsbasis. Zum Beispiel das Kleintheater, das übrigens auch von einer Frau geleitet wird, von Marisa Thöni. Auch die beiden Museen leisten eine wertvolle und tolle Arbeit. Vielleicht könnte man von der Stadt noch etwas mehr Innovationskraft erwarten. Grenchen braucht neue Impulse – und dazu braucht es Leute, die sich mit Herzblut engagieren. Das ist halt meistens ehrenamtliche Arbeit und die leistet man nur, wenn man selber Freude an der Sache hat. Hinzu kommt sicher auch der gesellschaftliche Wandel, der das kulturelle Schaffen und Konsumieren verändert hat. Es gibt heute so viele Möglichkeiten sich

29

zu engagieren und zu unterhalten. Was war Ihre Motivation, sich in all den Jahren so intensiv für die kulturellen Belange der Stadt Grenchen und darüber hinaus zu engagieren? Mich hat immer die Freude an der Kultur motiviert. Ich habe angefangen literarische Werke zu lesen. Das hat wohl mein Feuer entfacht, und mich nicht mehr losgelassen. Mit der Anna Messerli wird heute Abend im Bachtelen mit dem Zeit habe ich Kulturpreis der Stadt Grenchen ausgezeichnet. (Bild: Oliver Menge) auch Zugang zur bildenden Kunst gefunden. Inzwischen haben wir viele gleichen Zeit wie ich ausgezeichnet Freundinnen und Freunde, verkehren wird. Wir haben ja bereits vor 15 Jahin Künstlerkreisen und deren Haltung ren zusammen gearbeitet, zum Beiund Arbeit kann sehr ansteckend wirken. spiel das Diner Culturel auf die Beine Ich war bei all meinen Tätigkeiten gestellt... auch immer getragen von einem grossen Wir-Erlebnis. Ich habe nie alleine PREISVERLEIHUNG gearbeitet, sondern immer im Team, und das hat mir gefallen. Man lernt Die Verleihung von Kultur-, Anerkenimmer neue Leute kennen, das inspinungs- und Nachwuchsförderungspreis riert, gibt neue Impulse und neue findet heute Abend um 19 Uhr im Ideen. Wenn man selber begeistert ist, Sonderpädagogischen Zentrum findet man auch Leute die mithelfen. Bachtelen statt. Die Bevölkerung ist zu Ganz besonders freue ich mich übridiesem Anlass herzlich eingeladen. gens, dass Monica Aeschbacher zur

A

nna Messerli, wie und wo haben Sie davon erfahren, dass Sie mit dem Kulturpreis der Stadt Grenchen ausgezeichnet werden? Das war bereits im Oktober als mich Jean-Pierre Thompson, Präsident der Kulturkommission, angerufen hat. Ich bin aus allen Wolken gefallen, da ich das überhaupt nicht erwartet habe. Schliesslich bin ich pensioniert und meine aktive Zeit ist eigentlich vorbei.

Als Leiterin des Amtes für Kultur in Grenchen habe ich mit zwei Frauen zusammen gearbeitet, mit Salome Moser und Margrit Jaggi. Das war eine tolle Zusammenarbeit. Wir waren ein gutes Team und haben alle Vorurteile Lügen gestraft, die sagen, Frauen könnten nicht zusammen arbeiten. Dass es gar nicht gross auffällt, wenn drei Frauen gleichzeitig ausgezeichnet werden, zeigt auch, dass es inzwischen selbstverständlich geworden ist, dass Frauen an vorderster Front mitziehen. Gerade im Kulturbereich gibt es viele Frauen. Auch in Grenchen – das Stadtarchiv wird von einer Frau geleitet, auch den beiden Museen stehen zwei Frauen vor.

ZAHL DER WOCHE

«Wenn man selber begeistert ist, findet man auch Leute, die mithelfen» GRENCHEN Anna Messerli erhält heute Abend im Bachtelen den Kulturpreis der Stadt Grenchen. Sie wird ausgezeichnet für ihr jahrzehntelanges Wirken als Kulturvermittlerin. Ihr Engagement wurde bereits früher honoriert: 2003 erhielt sie den Preis für Kulturvermittlung des Kantons Solothurn, 2007 den Chappelitüfel....

4 Fragen an Anna Messerli, ausgezeichnet mit dem Kulturpreis der Stadt Grenchen

Monica Aeschbacher hat über 20 Jahre im Service gearbeitet, damals noch im Restaurant Löwen, der im Untergeschoss den berüchtigten Löwenkeller beherbergte. Hier hat Monica Aeschbacher die Saat zur heutigen Musigbar gestreut. «Wir haben angefangen jeden Freitag Konzerte und DJ-Abende zu organisieren. Zuerst als lockerer Haufen», lacht Monica Aeschbacher, «ab 2003 dann als Verein.» Zwei Jahre später musste

Ursprung im Löwenkeller

der «Verein Löwenkeller» wie er damals noch hiess aus dem Löwenkeller ausziehen und erhielt Gastrecht im ehemaligen Art-Café, wo auch der neue Name «Gränchner Musigbar» entstand. «Von dort zogen wir 2012 weiter, über die Kreuzung an die Bielstrasse 7.» Die Eigentümer des Gebäudes hatten Umbaupläne und Eigenbedarf angemeldet. «Wir haben uns aber im guten Einvernehmen getrennt, im Hinterhof sogar noch Open Airs gefeiert, auch nach dem Wegzug.» Open Airs, die mittlerweile schon fast zur Tradition geworden sind. «Vorletztes Jahr haben wir dazu die Sternengasse vor der Heilpädagogischen Sonderschule, also vis à vis vom Hintereingang der Musigbar, belagert.» «An der Bielstrasse sind wir nun bereits seit viereinhalb Jahren», so Monica Aeschbacher. «Auch hier haben wir turbulente Zeiten erlebt, vier Pächterwechsel bereits miterlebt.» Aber es geht weiter. «Wir planen nicht lange voraus sondern von Anlass zu Anlass. Und solange es läuft, engagiere

Antonio Cipriano, ausserdem zwei Barmaids, die immer aushelfen und zwei DJs, die abwechslungsweise kommen. «Wir kennen uns alle schon sehr lange», so Monica Aeschbacher für die Grenchen längst Heimat ist, und dass obwohl sie im idyllischen Brunnen am Vierwaldstättersee aufgewachsen ist. Nach Grenchen kam Monica Aeschbacher einst der Liebe wegen, das war vor 20 Jahren. Geblieben ist die Liebe zu Grenchen, seinen Menschen und zur Musik...

Monica Aeschbacher wird heute Abend der Anerkennungspreis verliehen. (Bild: zVg.)

D

SABINE BORN (TEXT)

Das neue Jahr beginnt in der Musigbar mit einem Leckerbissen. Am Freitag, 13. Januar gastiert die Formation «Bluez Ballz» an der Bielstrasse 7. Die Band um den aus Prag stammenden Ausnahmegitarristen Jan Bukacek, dem Berner Bassisten Thomas L.C. Elsasser und dem Basler Drummer Roger T steht für Leidenschaft zur Bluesmusik. Die drei Profimusiker haben unter anderem in Formationen wie Roots66, Polo Hofer, The Moondog Show, The Rocket Wheels usw. mitgespielt. Sie grooven, rocken, funken und geizen nicht mit packenden Gitarren-Solis. Die Band ist seit über zwölf Jahren im In-und Ausland unterwegs, spielte weit über 600 Konzerte und hat bislang vier CD`s produziert. Interpretiert werden eigene Kompositionen sowie Songs von Stevie Ray Vaughan, B.B.King, Johnny Winter, Albert Collins, Jimi Hendrix und anderen Grössen des Genres. Das Konzert beginnt um 21.30 Uhr. Die Musigbar ist ab 21 Uhr geöffnet.

ich mich.» Einfach ist es nicht. Grenchen zwischen Biel und Solothurn hat einen schweren Stand. Und so ist das Projekt auch finanziell nicht einfach zu stemmen. Der Eintritt zur Musigbar ist frei. «Wir machen mittlerweile eine Kollekte», sagt Monica Aeschbacher, die sich jetzt über die Anerkennung der Stadt «sehr sehr freut», wie sie sagt und natürlich auch über den finanziellen Zustupf, der mit dem Anerkennungspreis verbunden ist. Von dem Glück erfahren habe sie im Auto. «Ich war gerade beim Tierarzt, wo ich meine Katze einschläfern musste und sehr traurig.» Da rief Jean-Pierre Thompson an, erzählte ihr von dem Preis. «Und das hat mich riesig gefreut, auch wieder aufgemuntert», sagt Monica Aeschbacher, die in ihrem Zuhause in Arch übrigens einige Katzen beherbergt. Perserkatzen, die sie selber züchtet. Die Leiterin der Musigbar ist nämlich auch Vize-Präsidentin des Vereins Katzenfreunde Zürich, ein Engagement in das sie vor 30 Jahren hinein gerutscht sei. «Eigentlich wollte ich nie ins Vereinspräsidium, war dann aber bereits nach der zweiten Versammlung Mitglied des Vorstandes. Und wenn ich einmal dran bin, dann bleibe ich dran», sagt sie und lacht ihr fröhliches Lachen. Monica Aeschbacher ist eine sympathische Frau mit einem guten Netzwerk in und rund um Grenchen. So ist inzwischen beispielsweise auch der Präsident des Zürcherischen Katzenvereins Holger Greis, in die Geschicke der Musigbar verwickelt. Und dann wäre da noch Pro Jazz - seit 32 Jahren aktiv am Grenchner Musikgeschehen beteiligt. Thesi Frei ist Gründungsmitglied und Monica Aeschbacher, Antonio Cipriano, Tanja Gisiger und Holger Greis sind ebenfalls engagiert. «Wenn man einander braucht, dann helfen wir einander.»

GRENCHEN Sie bringt Monat für Monat neue Bands auf die Bühne: Monica Aeschbacher, Leiterin der Grenchner Musigbar. Jetzt hat die Stadt Grenchen ihr Engagement gewürdigt und verleiht ihr heute Abend im Bachtelen den Anerkennungspreis.

ie Musigbar ist ein kleines Lokal an der Bielstrasse 7. Oberhalb der Mix-it-Bar bringt Monica Aeschbacher Monat für Monat neue Bands auf die Bühne. Das Ressort: Blues und Rock. Das Einzugsgebiet der Bands: Mehrheitlich aus der Region – aus Biel, Solothurn, zum Teil auch aus Bern, Basel, Zürich. Sogar Bands aus Deutschland oder Italien gaben der Bar bereits die Ehre. Und während Monica Aeschbacher in den Anfangszeiten Bands angefragt hat, kommen diese mittlerweile von sich auf sie zu. Auch Nachwuchsbands kommen zum Zug. Sie schätzen die kleinräumige Atmosphäre. «Je nachdem wie man ‹stunget› hat die Musigbar Platz für 100 Leute.» Die Musigbar lebt von einem treuen Stammpublikum. «Einige Bands bringen ihr Publikum selber mit, gerade wenn sie aus der näheren Region sind», erzählt Monica Aeschbacher. Weit Hergereiste übernachten dann auch in Grenchen. «Für Hotels haben wir natürlich kein Geld. Deshalb bringen wir die Bands meistens bei Kollegen unter», lacht sie. Alles unkompliziert und auf diese Weise wird vieles gehandhabt, was die Musigbar betrifft, ohne das Engagement von Monica Aeschbacher schmälern zu wollen. Zum harten Kern des MusigbarTeams gehört auch Therese Frei und

5

Grenchen

Nr. 02 | Donnerstag, 12. Januar 2017

NEWS GRENCHEN

Bauarbeiten entlang der Riedernstrasse An der Riedernstrasse saniert die SWG ab dem 16. Januar die Wasser- und Erdgashaupt- und Zuleitungen wegen dringender Unterhaltsarbeiten. Die Leitungssanierung betrifft den Abschnitt von der Fussgängerunterführung SBB bis zur Brühlstrasse. Der betroffene Strassenabschnitt ist befahrbar, jedoch kann es durch die Bauarbeiten zu unvermeidlichen Verkehrsbehinderungen kommen. Die Verkehrsführung erfolgt angepasst an den Baufortschritt. Die Bauarbeiten dauern ungefähr bis Mitte April (witterungsabhängig). Die SWG dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis.


8

Büren / Seeland

Donnerstag, 12. Januar 2017 | Nr. 02

Zeit, den Weihnachtsbaum zu entsorgen ARCH Die letzten Weihnachtsbäume dürften aus den Stuben verschwunden sein und haben auch mental Platz für die nächsten Kirchenfeste gemacht. In Arch werden die Bäume seit Jahren im Rahmen einer gemeinsamen Entsorgungsaktion durch die Einwohnergemeinde, den Jodlerklub Meierisli und die Burgergemeinde gesammelt und entsorgt.

das Beizli auch für uns», führt Kurt Von Gunten weiter aus, «und danach sitzen wir vom Jodlerklub auch noch ein bisschen zusammen.» So sei die gemeinsame Entsorgungsaktion ein Anlass sowohl gegen aussen für die Bevölkerung, als auch gegen innen, und er vereine die Begegnung untereinander und das gemütliche Beisammensein. Nur etwas muss Kurt Von Gunten einräumen: «Mit Suppe und Wurst war es auch damals bei der Entsorgung in der Grube gemütlich, und viele Leute bedauern, dass die Bäume nicht mehr in einem grossen Feuer verbrannt werden können.»

STEFAN KAISER (TEXT)

S

pätestens wenn die Könige erkoren und die Drei-KönigsKuchen verputzt sind, werden in vielen Haushalten auch die Weihnachtsbäume entsorgt und die letzten Spuren des hohen Christenfests beseitigt. Das ist auch in Arch so, wo seit Jahren um diese Zeit der Jodlerklub Meierisli zusammen mit der Burger- und der Einwohnergemeinde eine WeihnachtsbaumEntsorgungsaktion für die Bevölkerung durchführt. Früher wurde in der Grube ein grosses Feuer entfacht, wo alle ihren Baum reinwerfen konnten, um dann in behaglicher Atmosphäre das lodernde und knisternde Schauspiel zu geniessen. Heute findet jeweils am Tag nach Drei Könige beim Gemeindezentrum eine Entsorgungsaktion statt, wo die Bäume entgegengenommen, von einem Werkhofmitarbeiter zersägt und für die Kompostierung in Grenchen auf ein Fahrzeug verladen werden.

Weihnachtsbäume auf Bestellung «Die Änderung von der Verbrennung zur Kompostierung erfolgte im Rahmen

Handelsregister Quelle: Schweizerisches Handelsamtsblatt 5.12.2016 bis 6.01.2017 Grenchen Rompo Thai Massage, Sunda Bider, in Grenchen, CHE-169.543. 297, Marktstrasse 3, 2540 Grenchen, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Anbieten von traditionellen thailändischen Massagen sowie Handel mit thailändischen Produkten. Eingetragene Personen: Bider, Sunda, thailändische Staatsangehörige, in Grenchen, Inhaberin, mit Einzelunterschrift; Bider, Bruno, von Langenbruck, in Grenchen, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 4591 vom 30.11.2016 / CHE-169.543.297 / 03200899 Timeless Beauty GmbH, in Grenchen, CHE-197.879.466, Kirchstrasse 19, 2540 Grenchen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 10.11.2016. Zweck: Betrieb eines Kosmetikinstitutes, insbesondere Gesichts-, Handund Fusspflege und Massagen aller Art, Handel mit Kosmetikprodukten sowie allen diesen Bereichen verwandten und untergeordneten Tätigkeiten. Kann im In- und Ausland Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften errichten, sich an andern Unternehmen beteiligen sowie andere Unternehmen erwerben oder erworbene Unternehmen verkaufen, ferner Grundeigentum und Wertschriften erwerben, belasten, verwalten und verkaufen. Stammkapital: CHF 20’000.00. Nebenleistungspflichten, Vorhand-, Vorkaufs- oder Kaufsrechte: gemäss näherer Umschreibung in den Statuten. Publikationsorgan: SHAB. Die Mitteilungen der Geschäftsführung an die Gesellschafter erfolgen schriftlich oder per E-Mail. Mit Erklärung vom 10.11.2016 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Jaquemet, Noémi, von Corcelles-près-Payerne, in Burgdorf, Gesellschafterin und Geschäftsführerin, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00. Tagesregister-Nr. 4641 vom 02.12.2016 / CHE-197.879.466 / 03207051 Erard Bauleitungen Immobilien GmbH, in Grenchen, CHE-268.879.358, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 210 vom 28.10.2016, Publ. 3132917). Eingetragene Personen neu oder mutierend: Erard, Cédric, von Montfaucon, in Grenchen, Ge-

GEJODELT WIRD IM SINGSPIEL In Zeiten von Pelletheizungen und Solarwärmespeichern wird die Entsorgung der Weihnachtsbäume im eigenen Cheminée zunehmend schwieriger. In Arch führt die Gemeinde jeweils eine zentrale Sammlung durch und lässt die Bäume kompostieren. der Feinstaubdiskussion», erklärt Kurt Von Gunten, Vizepräsident des Jodlerklubs Meierisli, «damals wurden offene Feuer im Freien untersagt und da musste die Gemeinde natürlich mit gutem Beispiel vorangehen.» Der Ablauf, oder in diesem Fall: der Kreislauf mit den Weihnachtsbäumen beginnt in Arch im Dezember (ohne jetzt hier näher auf das Pflanzenwachstum im Forst eingehen zu wollen). Dann verteilt die Burgergemeinde Flugblätter mit einem Bon an alle Haushaltungen, damit sich alle die wollen einen Weihnachtsbaum bestellen können. An einem Samstag Mitte Dezember, letztes Jahr war es der 17., kann der Baum gratis oder gegen ein freiwilliges Entgelt im Wald abgeholt und zuhause geschmückt

sellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 10 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00; Erard, Yannick, von Montfaucon, in Grenchen, Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung, mit Einzelunterschrift, mit 10 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00 [bisher: Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00]. Tagesregister-Nr. 4648 vom 02.12.2016 / CHE-268.879.358 / 03207065 Stiftung Adrian Girard und dessen Nachkommen Maria Dorer Girard und Arthur Girard, in Grenchen, CHE-101.951.281, Stiftung (SHAB Nr. 53 vom 18.03.2015, Publ. 2049399). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Karlen, Marie Maya, von Törbel, in Grenchen, Mitglied des Stiftungsrates, Kassierin und Aktuarin, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Bläsi, Hubert, von Solothurn, in Grenchen, Mitglied des Stiftungsrates, ohne Zeichnungsberechtigung. Tagesregister-Nr. 5014 vom 21.12.2016 / CHE-101.951.281 / 03247699 CAJOUE.CH GmbH in Liquidation, in Grenchen, CHE-114.054.385, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 123 vom 30.06.2015, Publ. 2237125). Die Liquidation ist beendet. Die Gesellschaft wird gelöscht. Tagesregister-Nr. 4653 vom 02.12.2016 / CHE-114.054.385 / 03207075 Eterna Movement AG, in Grenchen, CHE482.829.610, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 179 vom 17.09.2013, Publ. 1080769). Eingetragene Personen neu oder mutierend: Halim, Teguh, indonesischer Staatsangehöriger, in Neuchâtel, Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien [bisher: in Hong Kong (HK)]; Studer, Niklaus, von Solothurn, in Solothurn, mit Kollektivunterschrift zu zweien [bisher: Mitglied des Verwaltungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien]. Tagesregister-Nr. 4838 vom 13.12.2016 / CHE-482.829.610 / 03227431 Sergio Damen- und Herren-Mode, Inhaber Colaprico, in Grenchen, CHE450.039.845, Einzelunternehmen (SHAB Nr. 40 vom 26.02.2016, Publ. 2690549). Mit Urteil des Amtsgerichtspräsidenten von Bucheggberg-Wasseramt, in Solothurn, vom 30.11.2016 ist das Konkursverfahren geschlossen worden. Das Einzelunternehmen wird von Amtes wegen gelöscht. Tagesregister-Nr. 4659 vom 02.12.2016 / CHE-450.039.845 / 03207087 FAST - Farner Aircraft Seat Technologies AG in Nachlassliquidation, in Grenchen, CHE-105.475.440, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 34 vom 18.02.2010, Publ. 5502694). Die Gesellschaft wird nach beendeter Nachlass-

werden. Am Ende der ersten Neujahrswoche führt die Einwohnergemeinde dann beim Gemeindezentrum die Entsorgungsaktion durch, wo schliesslich der Jodlerklub Meierisli traditionell ein Beizli führt und Suppe und Wurst serviert.

Das Feuer wird vermisst Diesmal gab es eine währschafte Kartoffelsuppe, die am Ende leider nicht ganz für alle gereicht hat. «Wir freuen uns, wenn jeweils viele Leute und ganze Familien kommen», erklärt Kurt Von Gunten und schätzt, dass heuer viel mehr Leute gekommen seien als sonst: Am Ende seien 80 bis 100 Archerinnen und Archer zu Suppe und Wurst im Foyer des Gemeindehauses eingekehrt. «Aber wir machen

liquidation gelöscht. Tagesregister-Nr. 4654 vom 02.12.2016 / CHE-105.475.440 / 03207077 Grevit GmbH, in Grenchen, CHE113.828.606, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (SHAB Nr. 56 vom 20.03.2012, Publ.6601200). Eingetragene Personen neu oder mutierend: Hetzel, Belgin,von Grenchen, in Grenchen, Geschäftsführerin, mit Einzelunterschrift; Schmidlin, Michael, von Basel, in Grenchen, Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung, mit Einzelunterschrift, mit einem Stammanteil von CHF 19’000.00 und mit einem Stammanteil von CHF 1’000.00 [bisher: Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift]. Tagesregister-Nr. 4811 vom 12.12.2016 / CHE-113.828.606 / 03224535 HUNTING ADVENTURE, Eric von Schulthess Rechberg, in Grenchen, CHE154.523.216, Kapellstrasse 26, 2540 Grenchen, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Organisieren und Durchführen von Jagdreisen, Beratung von Jagdrevieren sowie Entwicklung von Konsumgütern für die Jagd. Eingetragene Personen: von Schulthess Rechberg, Eric, von Zürich, in Grenchen, Inhaber, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 5032 vom 23.12.2016 / CHE-154.523.216 / 03254121 R. Wallerbosch GmbH, in Grenchen, CHE-347.842.321, Archstrasse 51, 2540 Grenchen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 15.12.2016. Zweck: Handel mit Pferden und Artikeln aller Art im Zusammenhang mit Reitsport, Ausbildung von Reitern und Pferden sowie Förderung des Reitsportes. Kann im In- und Ausland Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften errichten, sich an anderen Unternehmungen des In- und Auslandes beteiligen, gleichartige oder verwandte Unternehmungen erwerben oder errichten sowie alle Geschäfte eingehen und Verträge abschliessen, die geeignet sind, den Zweck der Gesellschaft zu fördern oder die direkt oder indirekt damit in Zusammenhang stehen, Grundstücke, Urheberrechte, Patente und Lizenzen aller Art erwerben, verwalten, belasten und veräussern, Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Garantien und Bürgschaften eingehen. Stammkapital: CHF 20’000.00. Qualifizierte Tatbestände: Sacheinlage/Sachübernahme: Die Gesellschaft übernimmt bei der Gründung das Geschäft des nicht im Handelsregister eingetragenen Einzelunternehmens ’R. Wallerbosch’, in Grenchen, gemäss Vertrag vom 15.12.2016 und Bilanz per 30.11.2016 mit Aktiven von CHF 243’323.26 und Passiven (Fremdkapital) von CHF 26’700.00, wofür 20 Stammanteile zu CHF 1’000.00 ausgegeben und CHF 196’623.26 als Forderung gutgeschrieben werden. Publikationsorgan: SHAB. Die Mitteilungen der Gesellschaft an die Gesellschafter erfolgen durch Brief, E-

An der Entsorgungsaktion mit der Gemeinde war der Jodlerklub Meierisli fürs kulinarische Wohl besorgt und gab keine Ständeli. Wer jedoch in den Genuss der musikalischen Leistungen des Klubs kommen möchte, bekommt Anfang Februar besondere Gelegenheiten dazu. Statt eines üblichen Jahreskonzerts mit Theater an einem Wochenende bringt der Jodlerklub Meierisli heuer an mehreren Tagen ein Singspiel auf die Bühne, wo auch die Sängerinnen und Sänger mitwirken werden. Unter der Regie von Ruth Finger und unter der musikalischen Leitung von Achim Höfel führen die Theatergruppe Aarebühni Arch und der Jodlerklub Meierisli das Stück «Winternachtstroum» von Marcel Dornier auf. Die Vorstellungen in der Turnhalle Arch finden am Freitag und Samstag, 3. und 4., am Mittwoch, 8. sowie am Freitag und Samstag, 10. und 11. Februar jeweils um 20 Uhr statt.

Mail oder Telefax an die im Anteilbuch eingetragenen Adressen. Mit Erklärung vom 15.12.2016 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Wallerbosch, Rudolf Lodewijk Maria, niederländischer Staatsangehöriger, in Grenchen, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00. Tagesregister-Nr. 4919 vom 16.12.2016 / CHE-347.842.321 / 03237559 First Invest Alilaj, in Grenchen, CHE253.273.112, Ruffinistrasse 8, 2540 Grenchen, Einzelunternehmen (Neueintragung). Zweck: Vermittlung von Handelsgeschäften aller Art, namentlich im Bereich Immobilieninvestment, sowie Erbringung von Beratungsleistungen in diesem Zusammenhang. Eingetragene Personen: Alilaj, Hamit, kosovarischer Staatsangehöriger, in Grenchen, Inhaber, mit Einzelunterschrift. Tagesregister-Nr. 4829 vom 13.12.2016 / CHE-253.273.112 / 03227413 Stiftung Paracelsus, in Grenchen, CHE110.383.571, Stiftung (SHAB Nr. 161 vom 21.08.2015, Publ. 2332705). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Rentsch, Hanspeter, von Ferenbalm, in Bettlach, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Eingetragene Personen neu oder mutierend: Kohli, Reto, von Guggisberg, in Grenchen, Mitglied des Stiftungsrates, mit Kollektivunterschrift zu zweien. Tagesregister-Nr. 42 vom 03.01.2017 / CHE-110.383.571 / 03264749 Bobst Grenchen AG, in Grenchen, CHE107.909.567, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 229 vom 26.11.2013, Publ. 1201329). Ausgeschiedene Personen und erloschene Unterschriften: Ernst & Young SA, Revisionsstelle. Eingetragene Personen neu oder mutierend: PricewaterhouseCoopers SA (CHE497.306.752), in Pully, Revisionsstelle. Tagesregister-Nr. 18 vom 03.01.2017 / CHE-107.909.567 / 03264701 Bettlach Denner Satellit Bettlach GmbH, in Bettlach, CHE-134.680.887, Bischmattstrasse 9, 2544 Bettlach, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 14.12.2016. Zweck: Handel mit Lebensmitteln und Waren aller Art. Kann im In- und Ausland Zweigniederlassungen errichten, sich an anderen Unternehmungen beteiligen, ist zudem befugt, Liegenschaften und Immaterialgüterrechte zu erwerben, verwalten, vermitteln oder veräussern sowie alle Geschäfte einzugehen und Verträge abzuschliessen, die geeignet sind, den Zweck der Gesellschaft zu fördern oder die direkt oder indirekt mit ihm in Zusammenhang stehen. Stammkapital: CHF 20’000.00. Nebenleistungspflichten,

NEWS ARCH

‹Äs geischteret› an der Kinderfasnacht Am kommenden Samstag, 14. Januar, ab 14 Uhr findet in der Mehrzweckhalle Arch wiederum die traditionelle Kinderfasnacht statt. Organisiert wird der Anlass von der Noah Zunft, tatkräftig unterstützt vom Elternverein Arch. Eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen mit Eltern, Grosseltern und Angehörigen sowie die gesamte Bevölkerung von Arch, maskiert oder unmaskiert. Das Motto lautet: Äs geischteret! Für die Kinder werden verschiedene Spiele angeboten, und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Kindergugge Note-Tramperli Biel-Mett und die Guggenmusik Houzbrüggfäger aus Büren umrahmen das fasnächtliche Treiben.

LENGNAU

Grösste Solaranlage in Betrieb Lengnau hat vergangenen Herbst beim Schulhaus Kleinfeld die grösste Solaranlage des Dorfes in Betrieb genommen. Die Photovoltaikanlage mit einer Jahresleistung von ca. 90›000 kWh befindet sich auf dem Dach des Hallenbades und kann den Energieverbrauch von rund 23 Wohnungen abdecken. Die Strommenge fliesst in das neue Stromprodukt ‹Lengnau regional› der energie wasser lengnau. ‹Lengnau regional› ist nebst ‹Lengnau basic, und ‹Lengnau erneuerbar› eines von drei Stromprodukten, das den Strombezügern seit Anfang 2017 zur Verfügung steht. Alle Strombezüger sind neu dem Stromprodukt ‹Lengnau erneuerbar› zugeteilt. Das Produkt kann quartalsweise geändert werden.

Vorhand-, Vorkaufs- oder Kaufsrechte: gemäss näherer Umschreibung in den Statuten. Publikationsorgan: SHAB. Die Mitteilungen der Geschäftsführung an die Gesellschafter erfolgen schriftlich oder per E-Mail. Mit Erklärung vom 14.12.2016 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Sritharmarajah, Thayakumari, von Biberist, in Biberist, Gesellschafterin und Geschäftsführerin, mit Einzelunterschrift, mit 20 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00. Tagesregister-Nr. 4914 vom 16.12.2016 / CHE-134.680.887 / 03237549 Selzach ZUM GRÜNE AFF GmbH, in Selzach, CHE-437.570.400, Eichakkerweg 5, 2545 Selzach, Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Neueintragung). Statutendatum: 08.12.2016. Zweck: Führen von Gastronomiebetrieben, Erbringen von CateringDienstleistungen sowie Durchführung und Organisation von Events. Kann Zweigniederlassungen in der Schweiz und im Ausland errichten, sich an anderen Unternehmungen des In- und des Auslandes beteiligen, gleichartige oder verwandte Unternehmen erwerben oder sich mit solchen zusammenschliessen sowie alle Geschäfte eingehen und Verträge abschliessen, die geeignet sind, den Zweck der Gesellschaft zu fördern oder die direkt oder indirekt damit im Zusammenhang stehen. Stammkapital: CHF 20’000.00. Nebenleistungspflichten, Vorhand-, Vorkaufs- oder Kaufsrechte: gemäss näherer Umschreibung in den Statuten. Publikationsorgan: SHAB. Die Mitteilungen der Geschäftsführung an die Gesellschafter erfolgen schriftlich oder per E-Mail. Mit Erklärung vom 08.12.2016 wurde auf die eingeschränkte Revision verzichtet. Eingetragene Personen: Sellathurai, Vivekananthan, srilankischer Staatsangehöriger, in Gerlafingen, Gesellschafter und Geschäftsführer, mit Einzelunterschrift, mit 10 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00; Manikkavasagar, Saravanapavaguganesan, sri-lankischer Staatsangehöriger, in Rüttenen, Gesellschafter und Vorsitzender der Geschäftsführung, mit Einzelunterschrift, mit 10 Stammanteilen zu je CHF 1’000.00. Tagesregister-Nr. 4832 vom 13.12.2016 / CHE-437.570.400 / 03227419 Inserat


Menschen

Nr. 02 | Donnerstag, 12. Januar 2017

9

«Man muss schliesslich wissen, was einen erwartet» Es hat geschneit – endlich GRENCHEN ‹A wüudi Sach› wird es dieses Jahr und morgen geht es los: Die Tradition will es, dass der Obenarr am Tag des Heiligen Hilarius den Stadtpräsidenten absetzt und das Zepter der Macht übernimmt. Bereits heute Abend wird der Fasnachtsbeginn mit dem ‹Denkmal stellen› zementiert.

GRENCHENBERG Es hat zwar geschneit, aber ob es zur Saisoneröffnung am kommenden Samstag reicht, war bis kurz vor Redaktionsschluss nicht sicher. Gewissheit bietet die Website www.grenchentourismus.ch/skilift, die laufend aktualisiert wird.

SABINE BORN (TEXT)

Endlich ist es da, dass lang ersehnte Weiss. Schnee bis in die Niederungen, das erfreut vor allem die Kinder, die jeden noch so kleinen und gut geeigneten Hang für eine Abfahrt mit Bob und Schlitten gerne nutzen. Schneit es unten, wird auch weiter oben endlich die Grundlage geschaffen für schöne Ski- und Snowboardabfahrten, für Schneeschuhtouren und anderen Winterspass. Geschneit hat es in den letzten Tagen auch auf dem Grenchenberg. «Wir können im Moment noch nicht sagen, ob der Skilift am Samstag aufgeht», sagte Pascale Ris, Vize VRPräsidentin von der Skilift Grenchenberg AG am Mittwochmorgen kurz vor Redaktionsschluss. «Es ist zwar alles parat, es braucht zur Pistenpräparation

SABINE BORN (TEXT)

«

Mich freut es, ist die Fasnacht dieses Jahr eher spät – dann kann ich länger regieren», sagt Obernarr Diego Kummer, der morgen am Hilari den amtierenden Stadtpräsidenten entmachtet. François Scheidegger wird sein Zepter abgeben müssen und bis am 1. März (Aschermittwoch) die Narren regieren lassen. «Für mich ist der Hilari ein sehr schöner Tag», sagt Kummer. «Endlich ist es soweit, die Fasnacht beginnt.» Offizieller Start ist um 18.30 Uhr vor dem Hôtel de Ville. «Idealerweise kommen die Leute bereits um 18.15 Uhr, weil die Guggenmusiken ab diesem Zeitpunkt allmählich mit Pauken und Trompeten vor dem Stadthaus eintrudeln.» Mit einer flammenden Rede wird der Obernarr dann zur Entmachtung ansetzen und die fünfte Jahreszeit mit viel Witz und Charme einläuten. «Anschliessend lädt die Stadt zum Apéro ein», so Diego Kummer. Im Kanton Solothurn beginnt die Fasnacht seit Urzeiten am 13. Januar. Es ist der Namenstag des Heiligen Hilarius. ‹Fröhlich›, ‹heiter› bedeutet das lateinische Wort ‹Hilaris› auf Deutsch und verweist auf das fasnächtliche Treiben, das in den nächsten Wochen nun folgt. Bis zum Schmutzigen Donnerstag am 23. Februar, wenn die Fasnacht morgens um fünf Uhr mit der Chesslete laut-

Obernarr Diego Kummer setzt morgen Abend zur Entmachtung des Grenchner Stadt-Präsidenten an. stark eingeläutet wird, laden die vereinigten Grenchner Fasnachtszünfte bereits zu der einen oder anderen Feier ein, am 18. Februar beispielsweise zum Plausch ins Parktheater. «Am Hilari halten wir auch jeweils unsere GV ab», so Kummer, und das sei nicht nur gemütliches Beisammensein sondern auch knallhartes Verhandeln, Bestimmen, Organisieren und Aufgleisen... Es bleibt jedoch auch genügend Raum für ‹Närrisches›. Bereits ein Tag vor dem Hilari, also heute Abend, wird auf dem Marktplatz unter dem Stadtdach das traditionelle Denkmal gestellt und der Hilari mit lauter Guggenmusik eingeläutet. «Entworfen hat das Denkmal dieses Jahr übrigens der Faschingszunft-Wagenbauchef Res Lüthi», verrät Diego Kummer. «Seine Idee ist genial: Es gibt eine

Grenchner Wetterstation. Man muss schliesslich wissen, was einen erwartet. Ausserdem ist die Wetterstation speziell schön gelungen, und vor allem sehr ‹wüud›.»

aber noch mehr Schnee.» Mindestens 40 Zentimeter um mit dem Pistenfahrzeug zu fahren. Und das reicht immer noch nicht aus, um die Piste zu eröffnen. Am Mittwoch lagen auf dem Grenchenberg rund 20 Zentimeter Schnee. Schneit es in den kommenden Tagen aber weiter, steht der Saisoneröffnung am Samstag nichts mehr im Weg. «Zeit und Ressourcen zur Pistenpräparierung haben wir auf jeden Fall genug», zeigt sich Pascale Ris erfreut. Auf der Website; www.grenchentourismus.ch/skilift können sich interessierte Schneesportlerinnen und Schneesportler tagesaktuell informieren. Eigentlich wäre der Saisonstart bereits für den 10. Dezember vorgesehen gewesen. Da war aber kein Schnee in Sicht. Auch grössere und höher gelegene Wintersportdestinationen mussten die Feiertage mit relativ wenig Schnee überbrücken. Jetzt sollte es aber hoffentlich bald losgehen. Die Saison auf dem Grenchenberg dauert voraussichtlich bis am 12. März. Nachtskifahren wird bis am 24. Februar angeboten und findet jeweils am Mittwoch und Freitag von 18.30 bis 21 Uhr statt.

KALENDER 12. Januar, 19 Uhr Denkmal stellen auf dem Marktplatz mit Guggenmusik Begleitung und anschliessendem Apéro. 13. Januar, 18.30 Uhr Hilari beim Hôtel-de-Ville, Machtübernahme der Narren durch Obernarr mit anschliessendem Apero. Im Anschluss finden diverse Zunftversammlungen und Fasnachtspartys in den Beizen Krebs und Baracoa statt.

Viele Schneesportlerinnen und Schneesportler warten sehnlichst auf den Saisonstart. (Bild: zVg.)

NEWS

«Das Thema ‹Todesstrafe› hat mich interessiert» GRENCHEN Der junge Grenchner Schauspieler Tom Muster bringt ein Theaterstück auf die Bühne. Ein Stück, das aus seiner Feder stammt und Teil seiner Maturaarbeit ist.

«

SABINE BORN (TEXT)

Als Maturarbeit kann man ein Thema frei wählen», erzählt Tom Muster. «Für mich war klar, dass es etwas mit Theater zu tun haben muss.» Und so entstand die Idee selber ein Theaterstück zu schreiben, das nun vom 20. bis 22. Januar an drei Abenden in der Aula im Schulhaus IV zur Aufführung kommt. «Im Prinzip ist das Theaterstück nur der Anhang meiner Arbeit», lacht er. Im theoretischen Teil der Maturaarbeit geht es darum, zu beschreiben wie ein Prosatext zum Theaterstück wird. Und das ist ein grosses Stück Arbeit. Bewertet werden Theorieteil und Drehbuch inklusive Aufführung zu 50 Prozent. «Die Experten werden sich eine der drei Vorstellungen anschauen, ich weiss nicht wann und das macht das Ganze noch aufregender.»

Todesstrafe als Thema «Für mich war klar, dass das Stück einen realen Bezug haben sollte», erzählt er. «Nach langer Recherche kam ich auf Hans Vollenweider. Ich habe das 2010 erschienene Buch ‹Der letzte Schnitt› von Carlo von Ah gelesen.» Es ist die Geschichte eines Mörders und die Geschichte der letzten zivilen Hinrichtung in der Schweiz. «Das Thema ‹Todesstrafe› hat mich interessiert. Wir haben auch an der Schule bereits darüber gesprochen», erzählt Tom Muster. «Beindruckend fand ich die Tatsache, dass das alles noch gar

dienst die Aufnahmeprüfung für die Schauspielschule in Zürich versuchen will. Auch einen zweiten Anlauf würde er nehmen und ansonsten Plan B ins Auge fassen: Lehrer werden, aber die Schauspielerei nicht aus den Augen verlieren.

Neun Schauspieler akquiriert

sechs Rollen schlüpfen. «Das ist eine Herausforderung, da man sich blitzschnell in eine andere Person verwandeln muss.» Die Schauspieler und Musiker wirken alle kostenlos mit. Tom Muster hat auch einen Flyer produzieren lassen. «Auch hier musste ich einzig die Druckkosten tragen.» Die Kosten für die Aula, wo die Aufführung stattfindet, übernimmt die Jungendkommission und so hatte Tom Muster zumindest finanziell keine Auslagen. «Der Aufwand war dennoch grösser als angenommen», lacht er. «Aber ich habe es cool gefunden, einmal die Position des Texters einzunehmen. Obwohl ich mich auf der Bühne wohler fühle als beim Schreiben, ist es nicht ausgeschlossen, dass ich wieder zur Feder greife», sagt Tom Muster auch, der nach Matura, einem Zwischenjob und dem Zivil-

Neun Schauspieler hat Tom Muster für das Schauspiel rekrutiert, darunter Sandra Sieber, Bruno Schaad oder den Pianisten Peter Schenker, der die Musik zum Teil eigens für das Stück komponiert hat. «Es wird auch gesungen in dem Stück», erzählt Tom Muster, der das erste Musik-Ensemble nach einer Probephase ersetzen musste. Ein neuer Musiker war zwar rasch gefunden, die Suche nach dem Tenor erwies sich dann aber als etwas schwierig, nennt der junge Schauspieler eine der Herausforderungen, denen er begegnet ist. Er der sonst immer auf der Bühne steht. Jetzt einmal den Schreibstift in der Hand zu haben, gibt eine ganz neue Sichtweise auf ein Stück. «Als Schauspieler befasst man sich intensiv mit seiner Rolle. Als Texter muss man sich in alle Charakteren hineinfühlen», benennt er einen grossen Unterschied. Tom Muster übernimmt die Rolle von Hans Vollenweider. Die anderen Schauspieler müssen alle in bis zu

Sie spielen im Stück von Tom Muster mit. Markus Zahler, Roland Favre und Kari Amsler (hinten v.l.) sowie Sandra Sieber, Miro Nardini, Susi Reinhart, Rosmarie Schwab und Tom Muster (vorne v.l.). Es fehlen Michael Metzler, Iris Minder sowie die Musiker. (Bild: Iris Minder)

nicht so lange her ist, wie man vielleicht meint.» Hans Vollenweider wurde am 18. Oktober 1940 hingerichtet. «Das Buch von Carlo von Ah war die Grundlage für mein Drehbuch», erzählt der Maturand. «Iris Minder hat meine erste Fassung lektoriert, die ich dann nochmals grundlegend überarbeiten musste», lacht er. «Der Text war noch zu sehr Prosatext, zu wenig ein Theater mit konkreten Handlungen.» Iris Minder, die ihn seit dem siebten Lebensjahr als Schauspieler begleitet, hat ihm viele Tipps gegeben. «Und so ist das Stück allmählich entstanden.» Ein Text mit weniger Erzählsträngen und mehr Spielmöglichkeiten. «So habe ich beispielsweise die 14 Charaktere aus der ersten Fassung auf 35 erhöht.»

GUT ZU WISSEN Hans Vollenweider. Die letzte zivile Hinrichtung der Schweiz. Ein Theaterstück von Tom Muster. Inszeniert von Iris Minder. Freitag, 20. und Samstag, 21. Januar um 19.30 Uhr, Sonntag, 22. Januar um 17 Uhr. Spielort: Aula Schulhaus IV, Schulstrasse 35 Eintritt frei, Kollekte

GRENCHEN

Über Sommerpneus und Guckfenster Wenn die Strassen schneebedeckt und eisig sind, müssen Autofahrerinnen und Autofahrer ihr Fahrverhalten den veränderten Strassenbedingungen anpassen. «Bevor man einsteigt, sollte man unbedingt Fenster und Pneus kontrollieren und säubern», rät Christian Ambühl, Polizeikommandant der Stadt Grenchen. «Wer lediglich ein Guckfenster freimacht oder mit Sommerpneus unterwegs ist, handelt unvorsichtig.» Ausserdem muss man die Geschwindigkeit anpassen. «Im Moment dauert der Arbeitsweg halt etwas länger als gewohnt, das muss man einkalkulieren», so Ambühl weiter. «Vorsichtiges Fahren ist wichtig, der Bremsweg verlängert sich merklich bei schneebedeckter Fahrbahn.» Und zuletzt ein weiterer guter Tipp: «Gerät man ins Rutschen, den Blick unbedingt auf eine Stelle richten, wo das Auto durchrutschen kann. Fixiert man mit den Augen nämlich den Baum, trifft man ihn bestimmt.» Christian Ambühl und sein Team müssen derzeit vermehrt ausrücken. Häufig handelt es sich um Selbstunfälle, aber in 90 Prozent der Fälle ist zum Glück ‹nur› ein Blechschaden zu beklagen. sbg


10

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 12. Januar 2017 | Nr. 02

N O T FA L L N U M M E R N BEZEICHNUNG

NUMMER

Ärztlicher Notfalldienst Kt. Solothurn

0848 112 112 144 143 032 654 66 67 118 032 654 79 19 0848 00 45 00 117 032 654 75 75 1414 147 140 032 653 70 10 145 032 654 66 68

Ambulanz Dargebotene Hand Elektrizität/Stromversorgung SWG Feuerwehr Gemeinschaftsantennen GAG Notfallzahnarzt Polizei Polizei Stadt Grenchen Rettungsflugwacht REGA Sorgentelefon für Kinder (Pro Juventute Telefonhilfe) Strassenhilfe TCS Suchtberatung Toxikologisches Informationszentrum Wasser/Gasversorgung, SWG

WICHTIGE NUMMERN BEZEICHNUNG

NUMMER

Alters- und Pflegeheim «Am Weinberg»

032 654 06 00 032 654 05 00 032 627 31 21 062 823 86 00 032 653 70 10 032 626 23 23 0800 11 88 11 062 837 50 60 032 655 60 60 0900 300 300 032 654 34 34 032 652 45 25 032 654 20 90 032 653 70 10 032 654 90 20 032 652 71 30

Alters- und Pflegeheim «Kastels» Bürgerspital Solothurn Frauenhaus Aargau/Solothurn Jugend- und Elternberatung Klinik Obach, Solothurn Krebstelefon Opferhilfe Aargau/Solothurn Pflegeheim Sunnepark Grenchen SBB Rail Service

(CHF 1.19/Min.)

Gesundheitszentrum Grenchen Spitex Grenchen VEBO Wohnheim, Grenchen Vermittlung von Tages- und Familienpflegeplätzen Wohnheim Schmelzi Y-Psilon Wohngruppe für demenzkranke Menschen

Foto: ZVG.

Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 12. JANUAR 19.00–19.30 Uhr: Fasnachts-Denkmal stellen. Die Vereinigten Fasnachtszünfte installieren das diesjährige FasnachtsDenkmal. Stadtdach, Marktplatz. 19.00 Uhr: Kulturpreisverleihung 2017 der Stadt Grenchen. Übergabefeier des Kulturpreises sowie des Anerkennungsund Nachwuchsförderungspreises der Stadt und Region Grenchen. Sonderpädagogisches Zentrum Bachtelen (Girardsaal), Bachtelenstrasse 24.

FREITAG, 13. JANUAR

Foto: ZVG.

Ein Konzert mit Augenzwinkern und Ausschweifungen Akin Schertenleib ist Sängerin und Atem- und Stimmtherapeutin und Danielle Witschi freischaffende Musikerin und Pianistin. Beide Musikerinnen mit Bezug zum Kanton Solothurn lieben die Improvisation und das Experimentelle. Beide lustwandeln gerne durch den weiten Raum der Musiksparten und durch die Jahrhunderte. In ihrem gemeinsamen Konzert «Tante Germaine» sind dies nicht weniger als vier Jahrhunderte Musikgeschichte, die sich da begegnen: Barocke Klänge prallen auf Schlager der 20er Jahre, ein spanischer Fandango stimmt auf einen schwermütigen Fado ein oder eine ironische Vertonung eines Textes von Nora Gomringer reibt sich an einem Klassiker von Erroll Garner. Quasi als roter

Faden dienen den Künstlerinnen Episoden aus Begegnungen mit der Grosstante Germaine aus Neuchâtel, die zu allen Zeiten nie das getan hat, was man eigentlich von ihr erwartete – so machen auch die beiden nie, was man erwartet und vermischen musikalische Zeiten, Stile und Formen nach Lust und Laune. In ihrem «Konzert mit Ausschweifungen» blicken sie ironisch augenzwinkernd auf die Gefühlswelten und Rollen der Frau, stöbern in Klischees, suchen nach Wahrem und begegnen dem Widersprüchlichen. Die Vorstellung findet am Sonntag, 15. Januar 2017, um 17.00 Uhr im Girardsaal Bachtelen statt. Eintritt frei, Kollekte.

18.30–19.30 Uhr: Hilari. Mit der Schlüsselübergabe des Stadtpräsidenten an den Obernarren übernehmen die Fasnächtler das Zepter der Stadt bis zum Aschermittwoch. Der Stapi wird närrisch lustig abgesetzt, Grenchner Guggenmusiken spielen und ein Apéro wird offeriert. Später am Abend zelebrieren dann die verschiedenen Zünfte ihre Generalversammlungen. Vor dem Stadthaus, Bahnhofstrasse 20. 19.45 Uhr: Meisterschaft Volleyball Damen 1. Liga Grenchen–VC Uettligen. Für Verpflegung ist gesorgt. Doppelturnhalle Zentrum.

Ferruccio Cainero’s Cosmos im Kleintheater Grenchen Eigentlich ist «Cosmos» eine Autogarage, aber sie ist mehr als das: Ein Versprechen. Noch repariert Toni mit seinem Team Autos. Doch eines Tages, davon sind Toni und sein Bruder Giovanni überzeugt, werden im «Cosmos» Raumschiffe zum Fliegen gebracht. Wenn sich die Dunkelheit über das Dorf senkt, steigen die beiden auf das Motorrad und fliegen über die Ebene auf die Sterne zu, die am nächtlichen Horizont strahlen. Witzig und anschaulich erzählt

SONNTAG, 15. JANUAR 9.30–11.30 Uhr: CHINDaktiv – ä Halle wo’s fägt. «Indoorspielplatz» für Kinder zwischen 0 und 6 Jahren in Begleitung von mind. 1 Erwachsenem. www.chindaktiv.ch Doppelturnhalle Süd H2, Schulstrasse 11.

Vorverkauf/Reservation: BGU, Kirchstr. 10, 2540 Grenchen, 032 644 32 11 www.kleintheatergrenchen.ch

DEMNÄCHST

HAB’N SIE NICHT ’NEN MANN FÜR UNS?

17.00-19.00 Uhr: Sprechstunde des Stadtpräsidenten. Hôtel-de-Ville, Bahnhofstr. 23, Sitzungszimmer 1. Stock

MITTWOCH, 18. JANUAR

SCHWEIZERMEISTERSCHAFT OMNIUM

DIENSTAG, 17. JANUAR

20.00 Uhr: Meisterschaft Volleyball Damen 1. Liga Grenchen vs. VBC Münsingen. Für Verpflegung ist gesorgt. Doppelturnhalle Zentrum.

FREITAG, 20. JANUAR 19.30 Uhr: «Hans Vollenweider – Die letzte zivile Hinrichtung der Schweiz». Das Theaterstück zeigt das Leben des narzisstischen Psychopathen von der Kindheit bis zu seinem Tod. Geschrieben von Tom Muster, inszeniert von Iris Minder. Eintritt frei, Kollekte. Schulhaus IV (Aula), Schulstrasse 35.

SAMSTAG, 21. JANUAR 19.30 Uhr: «Hans Vollenweider – Die letzte zivile Hinrichtung der Schweiz». Schulhaus IV (Aula).

SAMSTAG, 14. JANUAR

20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum.

20.30–23.30 Uhr: Midnight Sports & Music Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

Samstag 14. Januar 2017, 20.15 Uhr Kleintheater Grenchen, Aula Schulhaus IV, Schulstrasse 35

26. Januar: Zwei beste Freundinnen zwischen Liebesrausch und Herzschmerz auf der Suche nach Mr. Right: Bei Ü-30 Partys und Blind Dates treffen sie Muttersöhnchen, Biedermänner, Gigolos und Heiratsschwindler, lästern, leiden und lachen. Musikalische Revue im Parktheater Grenchen. www.parktheater-grenchen.ch Holzerhütte Grenchen.

21.30 Uhr: Konzert von BluezBallz. Sie haben zudem die neue CD «Bluez To Go» im Gepäck. Musigbar, Bielstrasse 7.

14.00–16.00 Uhr: «Wir spielen Schule wie sie früher war». Ein bunter Nachmittag für Kinder von ca. 6–11 Jahren. Wir entdecken, wie der Schulalltag früher war, schreiben auf Schiefertafeln und mit Feder und Tinte. Kosten Fr. 5.00. Anmeldung erwünscht. www.museumgrenchen.ch Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

Ferruccio Cainero in seinem aktuellen Programm vom Leben und Abenteuer des Mechanikers Toni und nimmt Sie mit auf eine abenteuerliche Reise.

SONNTAG, 22. JANUAR 9.30–11.30 Uhr: CHINDaktiv – «ä Halle wo’s fägt». Doppelturnhalle Süd H2. 10.30–15.30: 3. Schneemann-Event für Familien und Schneenostalgiker. www.grenchen-tourismus.ch Obergrenchenberg. 17.00 Uhr: «Hans Vollenweider – Die letzte zivile Hinrichtung der Schweiz». Schulhaus IV (Aula).

26.–27. Januar: Mit der Meisterschaft in der Mehrkampf-Disziplin «Omnium» werden im Tissot Velodrome zum wiederholten Male die besten Schweizer Bahnradfahrer ermittelt. Fürs leibliche Wohl ist im Halleninnenraum und auch im Restaurant gesorgt. Tissot Velodrome, Neumattstrasse 25.

KINDER-CAMP 13.–17. Februar: Kinder-Camps sorgen für strahlende Kinderaugen, rote Wangen und viel Fun & Action. In über 80 Camps stehen in diesem Jahr die Kinder im Mittelpunkt! Das Grenchner Kinder-Camp findet in den Sportferien vom 13. bis 17. Februar statt. Reserviert jetzt schon eure Plätze auf www.kinder-camps.ch.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte 3: U. a. Ausstellungen Adolf Gschwind, Hörstücke zum Landesstreik, das Bachtelen – vielseitig engagiert. Mi/Fr–So 14–17 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstr. 53: Über die Natur hinaus – in Transformation. Bis 19. Februar 2017. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Fr 14–17 Uhr (Sa/So geschlossen) Regiobank Solothurn AG, Grenchen, Kirchstrasse 11: «Heinrich Süss & Sarah Weya»: Grossvater und Enkelin stellen gemeinsam aus. Bis 27. Februar. Mo–Fr: 8.30–12 Uhr/13.30–17 Uhr (Do bis 18 Uhr)

20170112 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 2/2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you