Page 1

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

8. Dezember 2016 | Nr. 49 | 77. Jahrgang

VERA RASSER Hörgeräteakustik-Meisterin

Kirchstrasse 1 2540 Grenchen T. 032 653 08 08 F. 032 653 08 18 info@hoerberatungrasser.ch

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar chb i e rr Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Mittwoch > 14. Dezember 2016 > 20.00 Uhr

Udo Jürgens Show Vielen Dank für die Blumen Die Show zu Ehren von Udo Jürgens

PARKTHEATER GRENCHEN www.parktheater-grenchen.ch

Telefon 032 644 32 22

Foto © Why Not?! Events und Kommunikation VG

Er war Sänger, Pianist, Entertainer, Songwriter und erfüllte all diese Facetten seines Schaffens mit unvergleichlicher Leidenschaft. Udo Jürgens! Seine generationsübergreifende, grandiose Musik und sein Lebenswerk stehen im Mittelpunkt dieser brandneuen Bühnenshow, präsentiert von erstklassigen Musikern und Sängern unter der Gesamtleitung von Michael Thinnes.

Ticketverkauf: www.ticketino.com, Tel. 0900 441 441 (Fr. 1.–/Min. Festnetz) BGU Büro Grenchen / alle Poststellen (Vorstellungstag bis 12.00 Uhr), Preise: Fr. 40.– bis Fr. 45.–

baenninger-bestattungen@bluewin.ch

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

Am Sonntag, dem 11. 12. 2016 ist das «Bambi» ab 9.00 Uhr geöffnet. Brunchen ist möglich!

20 Jahre Stiftung Schmelzi Gala-Dinner im Advent und ‹Kunst aus dem Wohnheim›

Reservation erwünscht

Bistro Bambi Marktstrasse 6 2540 Grenchen Tel. 032 653 27 91

Silvester-Gala-Menü 2016

Wenige freie Plätze ab Januar in der Halbtagesspielgruppe Kassiopeia. Jeweils Dienstag- und Donnerstagmorgen von 7.45 bis 12.15 Uhr, Ebosa-Gebäude, Grenchen.

Interessiert? Barbara Banga-Schaad Tel. 076 319 49 54 www.eltern-und-kinder.ch

WOCHENTHEMA

Eine schöne Bescherung GRENCHEN Nach der 20. Chürbisnacht feiert Grenchen ab morgen den 20. Weihnachtsmarkt. Wie immer mit einem spannenden Angebot für alle, ganz dem Motto entsprechend ‹Wiehnacht für alli›.

«

SABINE BORN (TEXT)

SPIELEND SUDOKU GEWINNEN In dieser Ausgabe finden Sie die Rätselseite

Ob das Grosi am Weihnachtsmarkt der Enkelin beim Auftritt am Weihnachtsspiel zuschaut, ob sich Kollegen zu einem Glas Glühwein treffen oder andere den Ständen entlang flanieren, um schönes Kunsthandwerk zu bestaunen, der Weihnachtsmarkt in Grenchen bietet seinem Motto getreu für alle etwas», sagt Markus Arnold, OK-Präsident des Vereins Weihnachtmarkt. Und er ergänzt: «Der Grenchner Weihnachtsmarkt ist einfach speziell.» Speziell schön, weil kompakt angerichtet auf dem lichterfüllten Marktplatz mitten in der Stadt, sehr romantisch mit dem mit Holzschnitzeln ausgelegten Märliwald und ausserdem abwechslungsreich mit dem vielfältigen Programm, das geboten wird. Der Grenchner Weihnachtsmarkt ist nicht einfach ein Sammelsurium von Weihnachtsständen, sondern ein beliebter Treffpunkt, ein stimmungsvoller Anlass, an dem man sich an vielen Stationen auf unterschiedliche Art auf Weihnachten einstimmen kann.

Ab morgen Freitag bis am Sonntag ist es wieder so weit – der Grenchner Weihnachtsmarkt wird mit vielen Highlights stimmungsvoll inszeniert. (Bild: Noemi Tirro) Das Highlight in diesem Jahr ist die von Raiffeisen finanzierte EisschnitzShow am Samstag. Toni Steininger, ein mehrfach ausgezeichneter Eisund Holzkünstler wird an vier verschiedenen Shows aus einem Eisblock jeweils eine weihnächtliche Skulptur hervorzaubern. «Dank den momentan sehr kalten Temperaturen, sollten die Kunstwerke bis zum Ende des Weihnachtsmarktes haltbar bleiben», freut sich Markus Arnold. «Wir versuchen jedes Jahr etwas Spezielles anzubieten. Letztes Jahr waren es

Kutschenfahrten, die sehr gut angekommen sind und dieses Jahr am Sonntag wieder auf dem Programm stehen.» Alles in allem ist also wieder eine sehr spannende WeihnachtsmarktKombination entstanden, an der viele Grenchnerinnen und Grenchner mitwirken – unter anderem fünf verschiedene Kirchen, die sich für das Fest zusammenschliessen und das schöne Vorprogramm für das grosse Christfest an Weihnachten mitgestalten.

Begrüssungstrunk und Gruss vom Sagi-Team ***** Duo vom kalt geräucherten schottischen und isländischen Lachs serviert auf Kräutersalat mit Limetten-Avocado-Honig-Dressing ***** Solothurner-Wysüppli ***** Nordsee-Steinbuttfilets mit Meringue-Haube auf Randengemüse, an feiner Martinisauce, mit Basmatireis ***** Rindsfilet vom Weiderind am Stück gebraten Amarone-Sauce Basilikum- und Tomaten-Kartoffelpüree Gemüse-Strauss ***** Dessert-Teller Sankt Silvester ***** Preis pro Person Fr. 86.– Familie Haldimann Haagstrasse 20 CH-2545 Selzach Tel. +41 (0)32 641 10 71


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 8. Dezember 2016 | Nr. 49

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 739 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 49 | Donnerstag, 8. Dezember 2016

3

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikation Gesuchsteller

Streule Roland, Riedholzstrasse 5A 4532 Feldbrunnen Bauvorhaben Abbruch MFH + Garagen Bauplatz Gibelstrasse 44 + 44a / GB-Nr. 5356 Planverfasser Ivo Erard Architekten + Planer AG Niklaus-Wengi-Str. 105, 2540 Grenchen Einsprachefrist 22. 12. 2016. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Stutz-Walde Michael und Judith Kastelsstrasse 2, 2540 Grenchen Bauvorhaben Erschliessungsleitungen zu Allmendstrasse 131 Ausnahmeges. ausserhalb Bauzone Bauplatz Allmendstrasse / GB-Nr. 9359, 2774, 6749 Planverfasser Telos AG, Bahnhofstrasse 5 3294 Büren a. A. Einsprachefrist 22. 12. 2016. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 8. 12. 2016

BAUDIREKTION GRENCHEN

Amtliche Publikation Am Dienstag, 13. Dezember 2016, 17.00 Uhr findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8.

Friedhof: Änderungen Gebührentarif und Friedhofsreglement: 2. Lesung Erhöhung der Parkplatzgebühren (Ticketautomaten) Postulat Fraktion CVP: Gründung einer Immobiliengesellschaft im Eigentum der Stadt Grenchen, Resultate der Überprüfung und Antrag Schulen Grenchen: Reporting 2015/2016 Schulprogramm der Schulen Grenchen 2016 bis 2020 Genehmigung Ferienplan 2018/2019 Tennishalle Grenchen AG: Vertretung der Stadt Grenchen; Wahl eines Vertreters Abschreibung von Vorstössen per 2016 STADTKANZLEI GRENCHEN

Weihnachtsbäume aus eigenen Kulturen Rottannen Blaufichten Weisstannen Nordmanntannen

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 11. Dezember 2016 10.00 Gottesdienst mit Taufe. Pfarrerin Kornelia Fritz. 10.00–11.00 KIK-Kinder-Kirche. Dienstag, 13. Dezember 2016 10.30 Gottesdienst im Sunnepark. Röm.-katholisch. Donnerstag, 15. Dezember 2016 9.00 Chinderchile Zytglöggli. Markuskirche Bettlach Sonntag, 11. Dezember 2016 10.00 Gottesdienst zum 3. Advent. Pfarrer Roland Stach. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 10. Dezember 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 11. Dezember, 3. Advent 9.45 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier im Kinderheim Bachtelen. 10.00 Eucharistiefeier, mitgestaltet vom Singkreis St. Eusebius. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. 17.00 Orgelkonzert in der Kirche. Dienstag, 13. Dezember 9.00 Eucharistiefeier entfällt. Mittwoch, 14. Dezember 19.00 Gemeinschaftliche Versöhnungsfeier in der Kirche; mit Beichtgelegenheit. Donnerstag, 15. Dezember 6.30 Rorategottesdienst. Anschliessend gemeinsames Morgenessen. 18.30 Abendlob in der Kapelle. Freitag, 16. Dezember 8.00 Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE St. Peter und Paul Sonntag, 11. Dezember 2016 Kein christkatholischer Gottesdienst. 11.00 Syrisch-orthodoxer Gottesdienst, Pfr. Kerim Asmar. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 11. Dezember 2016 19.00 Gottesdienst. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Sonntag, 11. Dezember 2016 9.45 3.-Advents-Gottesdienst

Verkauf ab Hof in Staad Von Montag bis Freitag, 8 – 12 und 13 – 19 Uhr / Samstag, 8 – 16 Uhr

«S’Lädeli» öffnet am Samstag, 10. Dezember 2016 Peter + Heidi Sperisen 032 653 19 76 Staadstrasse 232, 2540 Grenchen 079 319 11 41

Sonntag, 11. Dezember 2016 10.00 Gospel-Gottesdienst auf dem Marktplatz in Grenchen. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

0800 11 8811

Partnersuche leicht gemacht *Feiern auch Sie Weihnachten zu zweit* Kostenlose Vermittlung im Dezember *** CHANCE FÜR SIE & IHN *** Täglich 9–21 Uhr contacta.ch, 032 685 72 74

Bürgergemeinde Grenchen

Im Jahr 1999 hat der inzwischen verstorbene Egon Loeb der Bürgergemeinde Grenchen ein Legat vermacht, das es ermöglicht, «unverschuldet in Not geratene Grenchner Familien» finanziell zu unterstützen. Grenchner Familien (Grenchner Bürgerrecht ist nicht Bedingung), die sich angesprochen fühlen und keine Sozialhilfe beziehen, sind gebeten, ein entsprechendes Gesuch an das Präsidium der Bürgergemeinde Grenchen zu richten. Präsidium Bürgergemeinde Grenchen Kirchstrasse 43, 2540 Grenchen


Grenchen

Nr. 49 | Donnerstag, 8. Dezember 2016

Grenchner Kinder schreiben an Andrew Bonds Geschichte GRENCHEN Regisseurin Nadja Rothenbühler bringt mit 15 Kindern vom Kindertheater ‹Blitz› ein Weihnachtsspiel von Andrew Bond auf die Bühne des Grenchner Weihnachtsmarkts. Ein Stück, das die jungen Schauspieler zu einem grossen Teil selbst gestaltet haben.

SABINE BORN (TEXT)

D' Ängel wei no bliibä› heisst das Weihnachtsspiel von Andrew Bond. Das Besondere daran: «Vorgegeben sind lediglich Anfang und Schluss», erklärt Nadja Rothenbühler, Regisseurin vom Kindertheater Blitz. «Die Szenen im Hauptteil sind nur angedeutet und können von den Kindern selber gestaltet werden.» Das sei ihr sehr wichtig gewesen. Die Erfahrung zeigt. «Können die Kinder selber mitschreiben, Szenen und Figuren entwerfen, ist die Motivation viel grösser.» Einen ersten Versuch in diese Richtung hat Nadja Rothenbühler bereits an der letzten Kulturnacht gemacht. «Da haben die Kinder ein Theaterstück von A bis Z selber gestaltet.» Beim Weihnachtsspiel ‹D› Ängel wei no bliibä’ sind Anfang und Schluss vorgegeben. Fünf Engel kommen auf die Erde. Sie besuchen Menschen an verschiedenen Schauplätzen, wollen

ihnen von der Ankunft Jesus berichten, sie zu einem Besuch in den Stall nach Bethlehem einladen. Doch die Menschen hören nicht zu, haben keine Zeit. Die Engel gehen dann weiter zu den Hirten auf das Feld. Erst sie erhören die Himmelsgesandten und begleiten die Engel zum Stall, um anschliessend die frohe Botschaft zu verkünden. «Die Begegnungen der Engel mit den Menschen, die keine Zeit haben, haben die Kinder selber entworfen. Entstanden sind vier Szenen aus unserem Alltag», so Nadja Rothenbühler. «Die Kinder haben sehr schnell angefangen zu improvisieren, nachdem wir mögliche Orte und Figuren gesammelt haben.» Entstanden ist ein wunderschönes Gesamtstück, das zu einem grossen Teil die Handschrift der spielenden Kinder trägt. Heute Abend findet die Generalprobe statt,

‹WIEHNACHT FÜR ALLI› Grenchner Weihnachtsmarkt Freitag, 9. Dezember bis Sonntag, 11. Dezember Fr 16 bis 21 Uhr, Sa 11 bis 21 Uhr, So, 11 bis 17 Uhr. Sonntagsverkauf von 11 bis 17 Uhr in den Geschäften rund um den Marktplatz. Mehr Infos zum Programm auf Seite 12 und auf www.weihnachtsmarkt-grenchen.ch

morgen um 19.30 Uhr vor dem Musikzelt dann die Premiere. Zwei weitere Vorstellungen gibt es am Samstag um 19.30 Uhr und am Sonntagnachmittag um 15 Uhr. Nadja Rothenbühler führt Regie. Für den Chor bestehend aus einer 3. und 4. Klasse vom Schulhaus Kastels und einer ad-hoc-Band ist Tom Muster zuständig. Als Gesamtverantwortliche hat Beatrice Kohlmann alle Fäden in der Hand.

GRENCHEN / MELLINGEN Am vergangenen Samstag hat der FC Grenchen 15 am Hallenturnier in Mellingen teilgenommen und überraschend gesiegt. SABINE BORN (TEXT)

Zwölf Fussballspieler des FC Grenchen 15 haben am vergangen Samstag am Hallenturnier in Mellingen gehörig abgeräumt. «Wir haben das Turnier gewonnen», freut sich Trainer Nicola Sassanelli. Zwei Gruppen à fünf Mannschaften haben an dem Turnier teilgenommen. Je zwei Gruppengewinner kamen schliesslich ins Halbfinal. «Hier haben wir die Heimmannschaft Mellingen mit 6 zu 0 geschlagen», so Sassanelli. «Damit ha-

ben wir nicht gerechnet. Wir waren so euphorisch und haben die Kraft und Motivation aus diesem Match in das Final genommen und hier nochmals gesiegt, 5 zu 1 gegen Rupperswil..... Es war einfach krass, was die Mannschat hier geleistet hat», lobt der Trainer sein Team.

VIELEN DANK Das Team vom Grenchner Stadt-Anzeiger gratuliert zu dem Turniersieg und bedankt sich bei dieser Gelegenheit bei den vielen Junioren-Trainern und Freiwilligen vom FC Grenchen 15 ganz herzlich für ihr Engagement, für ihre grossartige und wertvolle Arbeit, die sie das ganze Jahr über leisten.

Gospel mit Claudia Dahinden Claudia Dahinden, Autorin, Sängerin und Songwriterin aus Grenchen, ist zum dritten Mail mit einer ad-hoc-Gospelformation am Weihnachtsmarkt präsent. Dieses Mal bringt sie etwas Besonderes mit: ihr neues Lied ‹Echtes Licht›, das sie am 27. November auf ihrem Webshop als Adventsgeschenk zum Gratisdownload veröffentlicht hat. «Das Lied erzählt von unserer Sehnsucht, anzukommen, heil zu werden und frei zu sein. Vermeintliche «Rezepte» werden uns heute oft teuer verkauft. Ich gebe das Lied gratis weiter, weil der Wert einer Sache nicht am Preisschild hängt und weil sich der Mensch das, was er sich im tiefsten Inneren am meisten wünscht, weder kaufen noch erarbeiten kann», sagt Claudia Dahinden dazu. Das Lied wird am Gospelkonzert am Sonntag, 11. Dezember um 11 Uhr live im Musikzelt zu hören sein. Ausserdem besteht die Gelegenheit, im Verlauf des Weihnachtsmarkts bei der Künstlerin Bücher und CDs zu kaufen (Crêpe-Stand neben dem Musikzelt, Freitag, 17.30 bis 19.30 Uhr, Samstag, 17.30 bis 19.30 Uhr und Sonntag, 13 bis 15 Uhr). Mehr Infos auf: www.claudiadahinden.com.

SELZACH Die Schülerinnen und Schüler in Selzach finden jedes Jahr eine neue Form für ihre Adventsfeier. Dieses Jahr hat ein 300-köpfiger Schülerchor im Schein eines 300 Kerzen starken Lichtersterns Weihnachtslieder gesunden. Ein stimmungsvoller Anlass.

«Die Schülerinnen und Schüler der Schulen Selzach organisieren jedes Jahr eine schöne Adventsfeier», erzählt Sandra Joye, aus Selzach. Und sie finden immer wieder neue Formen und Varianten diese zu gestalten. Letztes Jahr haben sie einen stimmungsvollen Lichterweg kreiert und ein paar Jahre zuvor zum Weihnachtsmarkt geladen. Dieses Jahr haben die rund 300 Schülerinnen und Schüler mit selbst gebastelten Windlichtern einen grossen Lichterstern geformt und dazu schöne Weihnachtslieder gesungen. «Das war wirklich sehr herzig, wie die Kinder im Gänsemarsch Windlicht um Windlicht auf dem vorgezeichneten Stern platziert haben», so

Sandra Joye. Dazu erklang Weihnachtsmusik aus den Lautsprechern auf den Pausenplatz. Seine volle Pracht hat der Stern dann entfaltet, als alle rund 300 Lichter an ihrem Ort standen. Anschliessend haben die Kinder vor der neuen Turnhalle Weihnachtslieder wie «Alle Jahre wieder», «Feliz Navidad» und «Es Truckli vou Liebi» gesungen – und trafen damit die zahlreichen Besucherinnen und Besucher mitten ins Herz. «Ein so grosser Kinderchor und dieses Ambiente, das ist wirklich bewegend», sagt Sandra Joye stellvertretend für viele Mamis, Papis, Grosseltern und Gottis sowie Göttis, die zu dem Anlass eingeladen wurden.

Mit einem selbst gebastelten Kerzenglas formten rund 300 Schülerinnen und Schüler aus Selzach einen Lichterstern und sangen dazu fröhliche Weihnachtslieder – und das hat allen sehr gut gefallen. (Bild: Sandra Joye)

4 Fragen an Luzia Meister, Stadtschreiberin Stadt Grenchen

Interesse an Gemeindeversammlung schwindet GRENCHEN führt zwei Mal jährlich eine Gemeindeversammlung durch. Im Juni kommt die Rechnung vom Vorjahr, im Dezember das Budget vom Folgejahr auf die Traktandenliste. Das Interesse an den Versammlungen ist seit Jahren rückläufig – damit sinkt auch die repräsentative Kraft der Gemeindeversammlung. SABINE BORN (TEXT)

F

«Es war einfach krass, was die Mannschat hier geleistet hat», freut sich Trainer Nicola Sassanelli.

Stimmungsvoller Adventsauftakt

SABINE BORN (TEXT)

NICHT VERPASSEN

Gross und klein lauschen gespannt – das Weihnachtsspiel ist jedes Jahr ein Highlight am Grenchner Weihnachtsmarkt. (Bild: Noemi Tirro)

Erfolgreicher FC Grenchen 15

5

Beteiligung ist, desto höher ist auch die repräsentative Kraft der Gemeindeversammlung. Im Traktandum Budget können die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger vor allem Ausgaben reduzieren oder den Budgetrahmen vergrössern. Direkt können sie die Exekutive aber nicht zu Mehrausgaben verpflichten. An der kommenden Versammlung wird das Budget 2017 behandelt. Da eine Sparrunde ansteht, muss mit vielen Abstrichen gerechnet werden – wo wird der Rotstift am heftigsten zur Anwendung kommen? Im vorliegenden Budget 2017 geht es vorerst um ein erstes moderates Massnahmenpaket mit Ausgabenkürzungen und Einnahmenoptimierungen in allen Budget-Bereichen.

rau Meister, am 15. Dezember steht die zweite Gemeindeversammlung von diesem Jahr auf dem Programm – Ist also auch der Bildungssektor von was ist der Anreiz für die Stimmbürden Sparmassnahmen betroffen? gerinnen und Stimmbürger an einer Die Schulen sind kaum betroffen. Die Gemeindeversammlung überhaupt teilzunehmen? Die Beteiligung an Gemeindeversammlungen ist heute leider wesentlich tiefer als früher. Zu Budgetsitzungen kommen noch knapp 100 Personen. Höchstens grosse Projekte oder wichtige Reglemente ziehen Grenchen muss sparen, in allen Budget-Bereichen, davon bemehr Personen troffen sind auch das Kunsthaus und das Kultur-Historische an. Je besser die Museum. (Bild: Oliver Menge)

Bildung ist für Grenchen sehr wichtig, und die Stadt hat hier in den letzten Jahren sehr grosse Investitionen getätigt (Renovationen im Schulhaus Eichholz und in der Sekundarschule Zentrum, neue Kindergärten...) und weitere werden folgen (Bibliothek, Eichholz 2. Etappe etc.) Müssen die Einwohnerinnen und Einwohner von Grenchen nun auch mit einer Steuererhöhung rechnen? Die Mehrheit des Gemeinderats will keine Steuererhöhungen. Das primäre Ziel ist, klug mit den begrenzten Mitteln umzugehen und zurückhaltend zu budgetieren.

NÄCHSTE SITZUNG Gemeindeversammlung 15. Dezember, 19.30 Uhr, Theatersaal Parktheater


Jetzt sollte einem Bau nichts mehr im Wege stehen

ZAHL DER WOCHE

1 000 000

LENGNAU Die Einwohnerinnen und Einwohner von Lengnau haben ‹Ja› gesagt zur Erweiterung der Schul- und Sportanlage in ihrem Dorf. Deutlich ‹Ja›. 2019 könnten die ersten Schülerinnen und Schüler von der neuen Infrastruktur profitieren – wenn alles planmässig verläuft....

‹Eine Million Sterne› ist eine Solidaritätskampagne von Caritas, mit der das Hilfswerk seit zwölf Jahren jeweils am 10. Dezember aufmerksam macht auf Armutsbetroffene in der Schweiz. An über 100 Orten in der Schweiz werden Kerzen angezündet – beispielsweise in Bettlach (ab 17 Uhr im Innenhof der Kirche St. Klemenz) oder in Pieterlen (ab 16 Uhr bei der Römisch Katholische Kirchgemeinde). Jede Kerze ist ein leuchtendes Zeichen für mehr Zusammenhalt und Solidarität in der Gesellschaft. Die Kerzen erinnern daran, dass auch bei uns viele Menschen arm, einsam und ausgeschlossen sind. Mehr als eine halbe Million Menschen in der Schweiz leben in Armut. Besonders oft betroffen sind Alleinerziehende und Familien mit vielen Kindern. Mehr Infos auf www.einemillionsterne.ch. ●

W

SABINE BORN (TEXT)

enn das Wörtchen wenn nicht wäre, hätte Lengnau vielleicht schon längst eine neue Sportanlage, allerdings nicht in dieser ausgearbeiteten Version, wie sie den Lengnauerinnen und Lengnauern Ende November zur Wahl vorgelegt wurde. Ursprünglich ist die Gemeindeversammlung bereits 1995 mit dem Bau einer neuen Sporthalle beauftragt worden. «Die bestehenden Hallen sind unzweckmässig und genügen den heutigen Anforderungen nicht mehr. Sie sind veraltet, zu klein, zu niedrig und damit nur beschränkt nutzbar», hiess es. Seither lagen einige Ideen auf dem Tisch und zahlreiche Steine auf dem Weg, die Kritiker den Initianten auf den Weg gelegt haben. Bis zuletzt. «Jetzt hat das Volk aber deutlich ‹Ja› gesagt und das freut uns sehr», sagt Frank Huber, Lengnauer Gemeinderat, der das Dossier Finanzen, Steuern und Liegenschaften betreut. 1582 Lengnauer Stimmberechtigte gingen am 27. November an die Urne. 1161 sagten ‹Ja›, 421 ‹Nein›. «Auf ein positives Resultat haben wir gehofft, dass es so deutlich ausfällt allerdings nicht erwartet.» Und dann betont er mit Nachdruck. «Jetzt hoffen wir, dass alle Lengnauer diesen demokratischen Entscheid akzeptieren und mittragen.»

7

Büren / Seeland

Nr. 49 | Donnerstag, 8. Dezember 2016

Die Nord-West-Ansicht der geplanten Schul- und Sportanlage in Lengnau, deren Bau die Bevölkerung Ende November zugestimmt hat. (Bild: zVg.)

NEWS Das sagt Frank Huber unter anderem im Hinblick auf die 30-tägige Beschwerdefrist, die nach dem Abstimmungssonntag angelaufen ist. Wohl wissend, dass die kritischen Stimmen wohl längst nicht verstummt sind, sich weiterhin gegen das Projekt richten werden. «Verhindern können sie den Bau kaum mehr, mit Beschwerden verzögern indes schon», weiss Frank Huber.

Planerischer Neustart vor fünf Jahren Nichtsdestotrotz freut sich der Gemeinderat über den Entscheid des Volkes. Auch die Finanzierung ist gesichert. 13,9 Millionen Franken sind budgetiert, der Aufwand dank einer vorausschauenden Finanzplanung tragbar. Das war bereits vor fünf Jahren so, als die Lengnauerinnen und Lengnauer den Bau einer DreifachSporthalle gutgeheissen haben. Einen

Strich durch die Rechnung machte damals die OLK, die kantonale Kommission zur Pflege der Orts- und Landschaftsbilder. Sie kritisierten die Lage der Sporthalle, die Fassadengestaltung, das Material und die Umgebungsgestaltung, was damals das Aus bedeutete für das bisher Geplante. ‹Reset› und fast nochmals bei Null anfangen hiess es dann für den Gemeinderat. «Ein zweiter Vorschlag kam gar nie vors Volk», weiss Frank Huber. «Erst die dritte, heute auf dem Tisch liegende Version, fand auch die Zustimmung vom OLK und nun auch vom Volk.» Die neue Schul- und Sportanlage ist als campusartige Erweiterung der bestehenden Schulanlage gedacht, auch mehrfach nutzbar, beispielsweise für Vereine oder Events. Die Sporthalle ist ausserdem dank einem neuen statischen Konzept zwei Meter niedriger als ursprünglich ge-

plant. Insgesamt hatte das Lengnauer Volk nun eine kompakte und stimmige Version zur Abstimmung, der eine grosse Mehrheit zugestimmt hat. «Nach Ablauf der 30-tägigen Beschwerdefrist wird der Projektausschuss Mitte Januar das Baugesuch vorbereiten. Optimistischer Startschuss für den ersten Spatenstich wäre im Sommer 2017. «Realistischer ist ein Baustart im Frühling 2018», meint Frank Huber. Auch optimistisch geschätzt ist eine Inbetriebnahme im Jahr 2019. «Die Bauphase dauert rund zwei bis drei Jahre.» Zuvor kommt das Projekt auch noch in die Submissionsphase und auch die wir mit einem aufwändigen Offerten-Vergleich viel Zeit in Anspruch nehmen. Bis die schöne Halle steht, läuft also noch viel Wasser die Aare hinab. Aber immerhin ist ein weiterer Meilenstein geschafft und das Projekt auf gutem Weg realisiert zu werden.

ARCH

Erfolgreich Milena Bianchetti (15) aus Arch bestand die Prüfung zum 1. Dan (schwarz Gurt) kurz vor ihrem 16. Geburtstag mit Bravour. Nach einer kurzen Winterpause, wird die Kampfsportlerin ihr Training intensivieren, um für die Saison 2017 bereit zu sein. Im Januar wird sie in der Kategorie Junioren U18 -53kg ihr erstes Turnier am Austrian Karate Champions Cup in der neuen Kategorie bestreiten.

Mit unseren attraktiven Sonderseiten erreichen Sie Ihr Zielpublikum Schalten Sie ein Inserat auf unserer Sonderseite Geschenkboutique

Erscheinungsdatum: 15. Dezember 2016

Rufen Sie uns noch heute an: 032 654 10 60


Menschen

Nr. 49 | Donnerstag, 8. Dezember 2016

9

Geniessen für einen guten Zweck GRENCHEN Das letzte Gala-Dinner im Jubiläumsjahr der Stiftung Schmelzi ging am vergangenen Freitag erfolgreich zu Ende.

a gab es zum Beispiel ‹Prosciutto gefüllt mit Ziegenkäse, Feigen und Ruccola› oder ‹Lachsbrötchen mit Guacamole an rassiger Senfsau-

D

ce›, es gab eine Weinschaumsuppe oder ein Kalbs- und Schweinsfiletmedaillon mit Kartoffelgratin – jeder Gang wunderschön angerichtet und geschmacksvoll zubereitet von SchmelziKoch Albert Frehner, serviert an einen liebevoll dekorierten Tisch. Nach den fünf Gängen wurden die Gäste mit einer zusätzlichen Runde überrascht. Käsespezialitäten aus der näheren und weiteren Region. Es war ein wunderschöner Abend, richtig zum Geniessen, und alles für einen guten Zweck.

Spannend war auch die Vernissage im Vorfeld des Gala-Dinners: Bewohnerinnen und Bewohner aus der Wohngemeinschaft Schmelzi zeigten ‹Kunst aus dem Wohnheim›.

Musikalisch abgerundet wurde der Anlass durch das Kammermusikensemble der Kantonsschule Solothurn unter der Leitung von SARAH BASCIANI.

SABINE BORN (TEXT UND BILD)

Das SchmelziTeam: SIBYLLE HOSTETTLER, SABRINA SCHÄR, EVELYNE SCHÄRER, LAURA GIANCROCE, GUIDO STUDER, ALBERT FREHNER, LUKAS BÄUMLE, KEVIN HÄNNI, DEBI STETTLER und TAMARA BEYELER.

WALTER (links) und ELKE HOTZ aus Grenchen gesellten sich zu Stadtweibel DANIEL ALLEMANN und seiner Frau BARBARA.

Eine weitere fröhliche Tischrunde: MIKE RÜEGSEGGER, Grenchen, URS SIEGENTHALER, Bettlach, ROGER ROSSIER, Selzach, BEATRICE KREBS, Luterbach und HANS MEIER, solodaris Stiftung Solothurn Sie freuen sich: Die Gastgeber LUKAS BÄUMLE, Stiftungsratspräsident der Stiftung Schmelzi und GUIDO STUDER, Institutionsleiter. «Mit dem Erlös aus dem CharityDinner finanzieren wir Freizeitangebote für unsere Klientinnen und Klienten.»

Auch sie genossen den Abend: SILVAN MEYER aus Grenchen, STEPHAN BUSER ebenfalls aus Grenchen und ESTHER und PAUL ALBISSER aus Bettlach.

ERNST MÜLLER (rechts) ist vor 68 Jahren im Schmelzi-Haus geboren, er kam mit seiner Frau PIA und genoss die Gesellschaft von SONJA und URS NEUHAUS aus Grenchen.

Faszinierende Lebewesen: Fledermäuse Einführung in die Vogelkunde GRENCHEN Der Vogel- und Naturschutz Grenchen organisiert nächstes Jahr einen Einführungskurs, um die vielen Vögel aus unserer Region näher kennen zu lernen.

GRENCHEN Fledermäuse sind faszinierende Lebewesen, die aber nur wenig Bekanntheit geniessen. Und das, obwohl zumindest die einheimischen Arten geschützt sind. Elias Bader, Fledermausschutzbeauftragter des Kantons Solothurn klärt auf. SINJA GRÄPPI (TEXT)

«Viele Menschen wissen nicht, dass Fledermäuse nicht gefährlich, sondern sogar nützlich sind. Ich versuche genau das den Leuten zu vermitteln», erklärt Elias Bader kantonaler Fledermausschutzbeauftragter. Das Hauptziel ist es, der Öffentlichkeit die Angst zu nehmen und eine gute Lösung für die Fledermäuse zu finden. Dies beinhaltet zum Beispiel eine Vereinbarung mit Eigentümern von Gebäuden, in denen wichtige Fledermauskolonien leben. So können Fledermauskolonien langfristig erhalten bleiben. Meistens handelt es sich dabei um Kolonien in Dachstöcken von öffentlichen Gebäuden. Zum Beispiel beim Chappeli in Grenchen hat es Fledermäuse. Elias Bader kontrolliert ausserdem, ob die Anzahl der Fledermäuse in ausgewählten Quartieren zu- oder abgenommen hat. Dazu besucht er regelmässig die bevorzugt bewohnten Orte und notiert die Entwicklung. Zuletzt ist er auch bei Hausabrissen oder Strassenprojekten vor Ort und stellt sicher, dass keine Fledermäuse in Gefahr sind. Die Arbeit des kantonalen Schutzbeauftragten entspricht einem Pensum von rund 10 bis 20 Prozent. Der Kanton Solothurn beteiligt sich

Elias Bader, Fledermausschutzbeauftragter des Kantons Solothurn. (Bild: zVg.) seit 1988 am nationalen Fledermausschutzprojekt. Dank dieser Unterstützung ist es gelungen, wichtige Fledermauskolonien bei Gebäuderenovationen zu schützen und so dafür zu sorgen, dass sie erhalten bleiben. «Fledermäuse haben eine sehr faszinierende Lebensweise. Sie sind nachtaktiv und leben im Winter und im Sommer an verschiedenen Orten», so Elias Bader. Im Sommer, wenn es warm ist, leben sie in Gebäuden oder im Wald. Im Winter weiss man es nicht so genau. Man vermutet, dass sie in Felsen, in Bäumen und an weiteren unbekannten Orten leben. Wichtig ist, dass sie einen gesicherten Überwinterungsort haben. Zudem verbringen sie den Tag und die

Nacht nicht am gleichen Ort. Ähnlich wie wir Menschen haben sie einen Schlafplatz, den sie am Abend verlassen und zu dem sie am Morgen zurückkehren. Viele Fledermausarten fliegen nicht gerne über offene Gebiete. Weil sie sich mit Schall orientieren brauchen sie einen leitenden Weg, damit sie wissen, in welche Richtung sie fliegen. Gleichzeitig brauchen sie die Natur, um Insekten zum Fressen zu finden und ungestörte Quartiere, um ihre Jungen aufzuziehen. Störend für die nachtaktiven Fledermäuse ist die zunehmende Lichtverschmutzung. Auch Hauskatzen sind für Fledermäuse eine Gefahr. Mehr Infos auf www.fledermausschutz.ch.

Sie begleiten uns tagein tagaus. Sie sind in Städten und auf dem Land zu finden. Sie singen verschiedene Melodien, erfreuen Spaziergänger auf dem Feld und im Wald, sie musizieren in Parks und Gärten. Mit ihrem bunten Federkleid sind sie ausserdem hübsch anzusehen, wie sie von Baum zu Strauch hüpfen oder elegant in den Lüften schweben. Doch wie heissen die Vögel, die wir in unserer Umgebung antreffen? Wie klingt ihr Gesang? Wo bauen sie ihre Nester, was steht auf ihrem Speiseplan? Der Vogel- und Naturschutz Grenchen (VNSG) hilft, auf solche und viele weitere Fragen Antworten zu finden und bietet ab Februar den ornithologischen Grundkurs vom schweizerischen Naturschutzverband «BirdLife» an. Interessierte können sich dabei in die Grundlagen der Vogelkunde einarbeiten. Unter fachkundiger Anleitung lernen die Teilnehmenden die häu-

figsten in unserer Umgebung vorkommenden Vogelarten bestimmen und ihre Lebensweise kennen. Der Kurs richtet sich an alle an der Natur Interessierten und ist geeignet für Schüler ab der 4. Klasse ebenso wie für Erwachsene. Vorkenntnisse sind keine nötig. Der Kurs besteht aus sechs Theorieabenden, jeweils montags 19 bis 21 Uhr, und aus ebenso vielen Exkursionen am Samstag, die jeweils zwei bis drei Stunden dauern und vorwiegend morgens stattfinden. Die Kurskosten betragen 260 Franken für Erwachsene, 220 Franken für Vereinsmitglieder und 130 Franken für Jugendliche. Im Preis inbegriffen sind detaillierte Kursunterlagen. Anmeldeschluss ist der 6. Januar 2017. mgt

INFOS ZUM KURS Kursdaten 20.2. / 13.3. / 3.4. / 1. u. 29.5. / 19.6. Exkursionen 4. u. 18.3. / 8.4. / 6.5. / 10. u. 24.6. Ort Schulhaus 4, Grenchen Anmeldung bis 6. Januar bei Ernst Bühler, Grenchen, Telefon 041 928 10 31, ev.buehler@besonet.ch

Die Haubentaucher, ein Bild von Hansruedi Weyrich.


10

Immobilien

Donnerstag, 8. Dezember 2016 | Nr. 49

VERMIETEN

VERKAUFEN

Grenchen Zu vermieten ab 1. Februar 2017 an der Waldeggstrasse 35, ruhige Lage mit schöner Aussicht, in 3-Familien-Haus

3½-Zimmer-Wohnung 1. OG mit Balkon Mietzins Fr. 1120.– + NK Fr. 220.–, Küche, Bad totalrenoviert, Bodenbeläge Parkett und Platten inkl. Estrich, Keller und zusätzl. viel Stauraum, Garage kann dazugemietet werden, Fr. 90.–. AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70 Zu vermieten n. V. Archstrasse 26, Grenchen

2½-Zimmer-Wohnung MZ Fr. 740.–, NK Fr. 180.–

3½-Zimmer-Wohnung MZ Fr. 880.–, NK Fr. 250.– Sanko GmbH, 078 871 81 82

GRENCHEN An der Maria-Schürer-Str. 2, an ruhiger, sonniger Lage, per sofort oder nach Vereinbarung

3-ZIMMER-WOHNUNG im Parterre mit Gartensitzplatz

3-ZIMMER-WOHNUNG im 2. Stock mit Balkon Küche und Bad sind saniert, Laminatböden Miete Fr. 880.– + Nebenkosten TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Tel. 062 956 66 07* www.treuhand-gerber.ch

VERKAUFEN

STELLENMARKT

Wir sind eine führende Elektroinstallationsunternehmung in der Region. Der Ausbildung junger Menschen schenken wir seit je grosse Aufmerksamkeit.

STELLENMARKT Vereinigte Pignons-Fabriken AG Verzahnungstechnik Als weltweit anerkannter Verzahnungsspezialist beliefern wir alle Branchen, die Zahnräder irgendwelcher Art benötigen. Qualität, Flexibilität und der Wille zur engagierten Teamarbeit sind die wichtigsten Bausteine unseres Erfolges. Wir suchen einen

Teamleiter CNC-Décolletage

Auf August

2017 bieten wir eine Lehrstelle an

als Elektroinstallateur EFZ Interessierst du dich für diesen Beruf? Hast du die Sekundarschule P oder E besucht und deine Stärke ist die Mathematik, dann richte deine handschriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugniskopien und Foto an WERDER ELEKTRO AG Roger Muhmenthaler Niklaus-Wengi-Strasse 105 2540 Grenchen E-Mail: info@werderelektro.ch, www.werderelektro.ch

für modernste Star-Maschinen Sie führen unser CNC-Décolletage-Team und leiten die Produktion von modernsten Star-CNC-Drehmaschinen. Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere Folgendes: – Führen und Betreuen des CNC-Teams – Erstellen und/oder Optimieren von Maschinen-Programmen – Sicherstellen der Produktionsvorgaben – Optimierung des Produktionsausstosses – Beschaffen von Werkzeugen und Vorrichtungen in Absprache mit der Produktionsleitung – Sicherstellen von Wartung und Unterhalt der Maschinen – Mithilfe bei Einrichten, Produzieren und Qualitätskontrolle Was wir von Ihnen erwarten: – Abgeschlossene Berufslehre, mehrjährige Berufspraxis – Führungserfahrung – Ausgezeichnete Programmierkenntnisse – Freude an Präzisionsarbeit – Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Initiative, Teamgeist

Vereinigte Pignons-Fabriken AG Verzahnungstechnik Als weltweit anerkannter Verzahnungsspezialist beliefern wir alle Branchen, die Zahnräder irgendwelcher Art benötigen. Qualität, Flexibilität und der Wille zur engagierten Teamarbeit sind die wichtigsten Bausteine unseres Erfolges. Wir suchen einen

Décolleteur für konventionelle Drehautomaten Tornos MS-7 und R-10 Als initiativer und belastbarer Mitarbeiter haben Sie bei uns die Möglichkeit, auf abwechslungsreiche Art und Weise unsere Drehmaschinen im Tagesbetrieb selbstständig zu betreuen (Einrichten, Produktion, Qualitätskontrolle)

Was wir Ihnen bieten: – Abwechslungsreiche Arbeit – Modernste Drehmaschinen – Klimatisierte Räumlichkeiten – Ausgezeichnete Lichtverhältnisse – Separaten Programmier- und Messraum

Anforderungen: Abgeschlossene Berufslehre, Freude an Präzisionsarbeit und selbstständigem Arbeiten, Teamgeist, Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Initiative

Interessiert?

Interessiert?

Ihre Bewerbung könnte der Beginn einer interessanten Zusammenarbeit sein. Gerne erwarten wir Ihre schriftlichen Unterlagen. Vereinigte Pignons-Fabriken AG Telefon 032 655 65 20 Personalwesen E-Mail info@vpf.ch Jurastrasse 20 www.vpf.ch 2540 Grenchen

Ihre Bewerbung könnte der Beginn einer interessanten Zusammenarbeit sein. Gerne erwarten wir Ihre schriftlichen Unterlagen. Vereinigte Pignons-Fabriken AG Telefon 032 655 65 20 Personalwesen E-Mail info@vpf.ch Jurastrasse 20 www.vpf.ch 2540 Grenchen


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 8. Dezember 2016 | Nr. 49

Bild: ZVG.

Programm 20. Grenchner Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz Während drei Tagen herrscht auf dem Grenchner Marktplatz weihnächtliches Treiben. Donnerstag, 8. Dezember 17 Uhr: Weihnachtslieder singen zur Einstimmung auf dem Marktplatz Freitag, 9. Dezember 16–21 Uhr: Marktbetrieb 17 Uhr: Eröffnung mit musikalischer Begleitung des Duo Dorado 18 Uhr: Konzert Duo Dorado 19.30 Uhr: «D’Ängel wie no bliibä» Weihnachtsspiel des Kindertheaters BLITZ • Tennis • Sauna/Dampfbad • Squash • Step/Aerobic/Dance • Fitness • Tischtennis • Solarium • Spielautomaten • Billard • 1 Restaurant • Boccia • 1 Pub

SAUNA/DAMPFBAD SOLARIUM Besseres für Ihr gutes Geld! Das Beste für Ihre Gesundheit!

www.kakadu.ch Verlangen Sie unsere Unterlagen oder schauen Sie einfach vorbei . Wir freuen uns auf Sie . . .

Vorteile: – jeden Tag geöffnet – attraktive Preise – freundliche Bedienung – supermoderne Anlagen

Telefon 032 645 11 11

Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Samstag, 10. Dezember 11–21Uhr: Marktbetrieb 11 Uhr: Konzert Canta Gaudio 12 Uhr: Weihnachtstalk von Daniel Wisard 13 Uhr: Konzert Collective Percussion 14 Uhr: Eisschnitz-Show 14.45 Uhr: Konzert Jodlerklub Bärgbrünnli & Alphorngruppe «Echo vom Jura» 15 Uhr: Eisschnitz-Show 15 Uhr: Wintermärchen 16.15 Uhr: Konzert Musikschule 17 Uhr: Eisschnitz-Show

17 Uhr: Wintermärchen 17.30 Uhr: Konzert Roland Chopard 18.15 Uhr: Konzert Jabahe-Band 18.45 Uhr: Eisschnitz-Show 19.30 Uhr: «D’Ängel wie no bliibä» Weihnachtsspiel des Kindertheaters BLITZ Sonntag, 11. Dezember 11–17 Uhr: Marktbetrieb 11–16 Uhr: Kutschenfahrten rund um den Marktplatz 11 Uhr: Gospelkonzert mit Claudia Dahinden & Band 12 Uhr: Konzert Blue Valley Drifters 12.15 Uhr: Wintermärchen 13.30 Uhr: Konzert Musikschule Grenchen – Klarinetten-SaxophonEnsemble 14.15 Uhr: Wintermärchen 15 Uhr: «D’Ängel wei no bliibä» Weihnachtsspiel des Kindertheaters BLITZ www.weihnachtsmarkt-grenchen.ch.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 8. DEZEMBER 19.00–21.00 Uhr: 8. Weihnachtsfenster. Stiftung Schmelzi, Wissbächlistr. 25.

17–19.30 Uhr: 10. Weihnachtsfenster. Rita & Fritz Lüthi, Gartenstrasse 19.

DIENSTAG, 13. DEZEMBER

20.30–23.30 Uhr: Midnight Sports & Music. Doppelturnhalle Zentrum.

17.00–19.30 Uhr: 13. Weihnachtsfenster. Lindenhaus Grenchen, Lindenstrasse 29.

SONNTAG, 11. DEZEMBER

MITTWOCH, 14. DEZEMBER

11.45 Uhr: «Zäme schmöckt’s besser». Mittagessen auf eigene Rechnung. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31.

20.00 Uhr: Udo Jürgens Show «Vielen Dank für die Blumen» (siehe Haupttext). Parktheater.

FREITAG, 9. DEZEMBER 16.00–18.00 Uhr: 9. Weihnachtsfenster. Weihnachtsmarkt Grenchen. 19.00 Uhr: Vernissage: «Jahrbuch für Solothurnische Geschichte 2016» mit Apéro, Eintritt frei. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

Bild: Claude Barbey. Titelbild des Grenchner Jahrbuches 2015/2016.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar des Grenchner Jahrbuchs 2015/2016 Es ist bereits eine lange Tradition. Anfangs Dezember erscheint in Grenchen jeweils die neue Ausgabe des «Grenchner Jahrbuchs». Auf insgesamt 100 Seiten bietet auch das 45. Jahrbuch viel Lesestoff aus Grenchen zu einem bewegten Berichtsjahr von Oktober 2015 bis September 2016. Verschiedene Autorinnen und Autoren verfassten über 30 Artikel. Berichtet wird u. a. über die Stadtentwicklung,

«WIIBERHEER» – eine Grenchner Heldinnensage rund um Maria Schürer, Elisabeth Frei, den Seuzenjoggi und den Einmarsch der Truppen Napoleons in Grenchen. Als spezielle Weihnachtsgeschenkaktion können Eintrittskartengutscheine für das momentan noch gut gehütete Freilichttheater-Geheimnis von Autorin und Regisseurin Iris Minder ab sofort in der Stadtapotheke oder am Grenchner Weihnachtsmarkt am Stand des Künstlerarchivs gekauft werden. Die Uraufführung von «WIIBERHEER» findet am 16. Juni 2017 auf dem Freilichtspielareal im Eichholz statt. «WIIBERHEER» wird bis am 14. Juli insgesamt 13 Mal aufgeführt. www.freilichtspiele-grenchen.ch

Stadt- und Industriegeschichte, aktuelle Politik, Kultur- und Vereinsleben, über Grenchner Persönlichkeiten usw. Das «Grenchner Jahrbuch» kostet wie gewohnt 20 Franken und eignet sich hervorragend als tolles Weihnachtsgeschenk. Es ist ab sofort an folgenden Verkaufsstellen erhältlich: Buchhandlung Lüthy + Stocker, Grenchen Tourismus/BGU-Büro, Kultur-Historisches Museum, Kunsthaus und Stadthaus.

21.30 Uhr: Konzert von Doctor’s Order. www.doctorsorder.de. Musigbar, Bielstrasse 7.

18.00–20.00 Uhr: 11. Weihnachtsfenster. Fam. Näf & Vogt-Salvi, Molerweg 17.

MONTAG, 12. DEZEMBER 17.00–19.00 Uhr: 12. Weihnachtsfenster. Stadthaus, Bahnhofstrasse 23.

SAMSTAG, 10. DEZEMBER 13.45 Uhr: Meisterschaft Volleyball Damen 1. Liga Grenchen vs. Volley Solothurn. Doppelturnhalle Zentrum.

DEMNÄCHST

MAGIC & DINNER ZAUBERHAFTER JAHRESWECHSEL 31. Dezember: «MAGIC HAPPENS» – Der Silvesterabend im Parktheater steht ganz im Zeichen der Zauberei. Dafür sorgen die drei Live-Acts, ein kulinarisches Verwöhnprogramm und ein spektakuläres Feuerwerk zum Jahreswechsel. Weitere Informationen unter www.patktheater.ch Parktheater.

20.00 Uhr: Bürgergemeindeversammlung der Bürgergemeinde Grenchen. Parktheater (Gemeinderatssaal), Lindenstrasse 41.

17. Dezember, 20.15 Uhr: Simon Chen ist zu mit seinen satirischen Texten und Wortspielen zu Gast im Kleintheater. www.simonchen.ch. Aula Schulhaus IV.

Plakatdesign: Stefanie Daumüller.

DONNERSTAG, 15. DEZEMBER 17.00–19.00 Uhr: 15. Weihnachtsfenster. Brocante Grenchen, Marktstrasse.

«Vielen Dank für die Blumen» – Die Show zu Ehren von Udo Jürgens Er war Sänger, Pianist, Entertainer, Songwriter und erfüllte all diese Facetten seines Schaffens mit unvergleichlicher Leidenschaft. Udo Jürgens! Seine generationsübergreifende, grandiose Musik und sein Lebenswerk stehen im Mittelpunkt dieser brandneuen Bühnen-show, präsentiert von erstklassigen Musikern und Sängern unter der Gesamtleitung von Michael Thinnes. Vorverkauf: www.ticketino.com, Sämtliche Poststellen, BGU Büro

MEINE REDE! KABARETT AM PULT DER ZEIT / SIMON CHEN

18.00–19.30 Uhr: 14. Weihnachtsfenster. Schulhaus Kastels, Kastelsstrasse 96.

Mittwoch, 14. Dezember, 20 Uhr Parktheater Grenchen, Lindenstr. 41. Infos: www.konzertdirektion-bentz.de

Foto: Events und Kommunikation VG.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte 3: U. a. Ausstellungen Adolf Gschwind, Hörstücke zum Landesstreik, das Bachtelen – vielseitig engagiert. www.museumgrenchen.ch Mi/Fr/Sa/So 14–17 Uhr

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstr. 53: Über die Natur hinaus – in Transformation. Vernissage: Samstag, 10. Dez., 16.30 Uhr. Ausstellungsdauer: 11. Dezember–19. Februar 2017. Mi–Sa 14–17 / So 11–17 Uhr

20161208 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 49/2016

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you